Bellegarde (Gers)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bellegarde
Belagarda e Adolins
Bellegarde (Frankreich)
Bellegarde
Region Okzitanien
Département Gers
Arrondissement Mirande
Kanton Astarac-Gimone
Gemeindeverband Val de Gers
Koordinaten 43° 21′ N, 0° 27′ OKoordinaten: 43° 21′ N, 0° 27′ O
Höhe 212–315 m
Fläche 14,39 km2
Einwohner 187 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 13 Einw./km2
Postleitzahl 32140
INSEE-Code

Gemeindehaus (Mairie) von Bellegarde

Bellegarde (gaskognisch: Belagarda e Adolins) ist eine französische Gemeinde mit 187 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Gers in der Region Okzitanien (bis 2015 Midi-Pyrénées); sie gehört zum Arrondissement Mirande und zum Gemeindeverband Val de Gers. Die Bewohner nennen sich Bellegardais/Bellegardaises.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bellegarde liegt rund 20 Kilometer südöstlich von Mirande und 25 Kilometer südlich von Auch im Süden des Départements Gers. Die Gemeinde besteht aus dem Weiler Les Adoulins, zahlreichen Streusiedlungen und Einzelgehöften. Ein Teil der Gemeinde bildet eine von der Gemeinde Moncorneil-Grazan umgebene Enklave. Der Fluss Arrats durchquert die Gemeinde in nördlicher Richtung und bildet streckenweise die östliche Gemeindegrenze.

Nachbargemeinden sind Moncorneil-Grazan im Norden und Nordosten, Betcave-Aguin im Nordosten, Meilhan im Osten, Sère im Süden, Bézues-Bajon im Südwesten sowie Masseube im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1831 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 485 232 203 165 148 150 136 159 171 187
Quellen: Cassini, Bellegarde Cassini, Adolins und INSEE

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bellegarde (Gers) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien