Bellinger-River-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bellinger-River-Nationalpark
Bellinger-River-Nationalpark (New South Wales)
Paris plan pointer b jms.svg
Koordinaten: 30° 24′ 34″ S, 152° 41′ 38″ O
Lage: New South Wales, Australien
Fläche: 28,30 km²
Gründung: 1997
i2i3i6

Der Bellinger-River-Nationalpark (englisch Bellinger River National Park) ist ein Nationalpark im australischen Bundesstaat New South Wales, der etwa 570 km nördlich von Sydney in der Nähe von Dorrigo und Bellingen. Der Park wurde 1997 unter Schutz gestellt und hat eine Größe von 2830 ha.[1]

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Park umfasst eine unberührte Wildnis mit steilen Hängen und Tälern mit beeindruckenden Wasserfällen. Im Gebiet finden sich alte Urwälder und suptropische Regenwälder.[1]

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Park wurden bisher 69 Vogelarten registriert, von denen viele besonders an die Lebensverhältnisse in Regenwäldern angepasst sind. An gefährdeten Vogelarten kommen im Park die Langschwanz-Fruchttaube, der Rostbauch-Dickichtvogel, der Fuchshabicht, die Neuhollandeule und die Rußeule vor.[2]

Säugetiere, die man im Park beobachten kann, sind u. a. das Östliche Graue Riesenkänguru, Koalas, Beutelmarder, der Große Langnasenbeutler und Wallabys.[2]

Weiter Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An den Bellinger-River-Nationalpark grenzen der Dorrigo-Nationalpark und der New-England-Nationalpark.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Allgemeine Informationen Regierung von New South Wales
  2. a b Informationen zur Tierwelt im Park Regierung von New South Wales