Belvidere (Vermont)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Belvidere
Lumber Mill Covered Bridge
Lumber Mill Covered Bridge
Lage in Vermont
Belvidere (Vermont)
Belvidere
Belvidere
Basisdaten
Gründung: 4. November 1791
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Vermont
County: Lamoille County
Koordinaten: 44° 46′ N, 72° 41′ WKoordinaten: 44° 46′ N, 72° 41′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 348 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 4,2 Einwohner je km2
Fläche: 83,2 km2 (ca. 32 mi2)
davon 83,2 km2 (ca. 32 mi2) Land
Höhe: 331 m
Postleitzahl: 05442
Vorwahl: +1 802
FIPS: 50-04375
GNIS-ID: 1462038

Belvidere[1] ist eine Town im Lamoille County des Bundesstaates Vermont in den Vereinigten Staaten mit 348 Einwohnern (laut Volkszählung von 2010).[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geografische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belvidere liegt im Norden des Lamoille Countys, in einem rauen Gebirgsteil der Green Mountains, an der Grenze zum Franklin County und wird vom North Branch Lamoille River in westlicher Richtung durchflossen. Das Gebiet der Town ist sehr hügelig, der höchste Berg ist der im Norden liegende 1014 m hohe Cold Hollow Mountains High Poind[3]

Nachbargemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alle Entfernungen sind als Luftlinien zwischen den offiziellen Koordinaten der Orte aus der Volkszählung 2010 angegeben.

Stadtgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belvidere gliedert sich in zwei kleine Hamlets; Belvidere Junction auch Belvidere Corners genannt und Belvidere Center.[4]

Klima[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die mittlere Durchschnittstemperatur in Belvidere liegt zwischen −9,44 °C (15° Fahrenheit) im Januar und 18,3 °C (65° Fahrenheit) im Juli. Damit ist der Ort gegenüber dem langjährigen Mittel der USA um etwa 9 Grad kühler. Die Schneefälle zwischen Mitte Oktober und Mitte Mai liegen mit mehr als zwei Metern etwa doppelt so hoch wie die mittlere Schneehöhe in den USA. Die tägliche Sonnenscheindauer liegt am unteren Rand des Wertespektrums der USA, zwischen September und Mitte Dezember sogar deutlich darunter.[5]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morgan Covered Bridge

Der Grant für Belvidere wurde am 5. März 1787 an den Landspekulanten John Kelley aus New York City vergeben. Festgesetzt wurde das am 4. November 1791. Die Town umfasste ursprünglich 31.100 Acres (126 km²). Am 15. November 1824 wurde ein Teil des Gebietes für die Gründung der Town Waterville abgetreten und am 28. Oktober 1828 wurde weiteres Gebiet an die Town Eden abgegeben. So dass Belvidere nun knapp 20.000 Acres (81 km²) umfasst. Die Besiedlung begann um 1800.[6]

Das Town House wurde im Jahr 1853 gebaut.[4]

Es gibt mehrere überdachte Brücken in Belvidere, die im National Register of Historic Places gelistet sind. Die Mill Covered Bridge und die Morgan Covered Bridge.

Einwohnerentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Volkszählungsergebnisse – Town of Belvidere, Vermont[7]
Jahr 1800 1810 1820 1830 1840 1850 1860 1870 1880 1890
Einwohner 217 198 185 207 256 366 369 400 571
Jahr 1900 1910 1920 1930 1940 1950 1960 1970 1980 1990
Einwohner 428 429 363 258 220 207 155 189 218 228
Jahr 2000 2010 2020 2030 2040 2050 2060 2070 2080 2090
Einwohner 294 348

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Verkehrsanbindung der Gemeinde erfolgt über die Vermont Route 109, die umliegende Towns in West-Ost-Richtung anbindet, von Waterville im Westen nach Eden im Osten, sowie die Vermont Route 118, die von der Vermont Route 109 in nördlicher Richtung abzweigt.

Öffentliche Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt kein Krankenhaus in Belvidere. Das nächstgelegene Hospital ist das Copley Hospital in Morrisville.

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belvidere gehört mit Cambridge, Eden, Hyde Park, Johnson und Waterville zur Lamoille North Supervisory Union.[8] Die Belvedere Pre School befindet sich an der Vermont Route 109.[9]

In Belvidere gibt es keine Bibliothek. Die nächstgelegenen befinden sich in Bakersfield, Waterville und Johnson.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zadock Thompson: History of Vermont, natural, civil and statistical, in three parts. Chauncey Goodrich, Burlington 1842, S. Band III, p 13 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche). (für die Entwicklung bis 1840)
  • Abby Maria Hemenway: The Vermont historical Gazetteer, Band 2. Burlington 1870, S. 592 ff. (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Belvidere, Vermont – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Belvidere im Geographic Names Information System des United States Geological Survey, abgerufen am 18. April 2017
  2. Einwohnerdaten aus dem US-Census von 2010 im American Factfinder
  3. Cold Hollow Mountains High Point. In: peakery.com. (peakery.com).
  4. a b The Vermont Historical Gazetteer: A Magazine, Embracing a History of Each Town, Civil, Ecclesiastical, Biographical and Military. Miss A. M. Hemenway, 1. Januar 1871 (books.google.de).
  5. Belvidere, Vermont (VT 05442) profile: population, maps, real estate, averages, homes, statistics, relocation, travel, jobs, hospitals, schools, crime, moving, houses, news, sex offenders. In: city-data.com. www.city-data.com, abgerufen am 18. April 2017 (englisch).
  6. History of Vermont, Natural, Civil, and Statistical. For the author, by C. Goodrich, 1. Januar 1842 (books.google.de).
  7. Einwohnerzahl 1810–2010 laut Volkszählungsergebnissen
  8. Home. In: lnsu.org. LNSU, abgerufen am 17. April 2017.
  9. Belvidere Central School. In: lnsu.org. LNSU, abgerufen am 18. April 2017.