Belvoir Castle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Luftansicht von Belvoir Castle

Belvoir Castle [ˈbiːvə ˈkɑːsl] ist ein Schloss in der Grafschaft Leicestershire im Zentrum Englands im Vale of Belvoir. Eigentümer des denkmalgeschützten Schlosses ist David Manners, 11. Duke of Rutland.

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schloss ist für Besucher geöffnet. Die Räume beherbergen bedeutende Kunstwerke, darunter fünf Bilder aus der ersten Folge der Sieben Sakramente von Nicolas Poussin (ein sechstes wurde beim Schlossbrand 1816 zerstört).

An 100 Tagen des Jahres können Besucher gegen Bezahlung Jagd auf Fasane und Rebhühner machen, die ihnen von Treibern vor die Flinten getrieben werden.[1]

Filmkulisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Belvoir Castle

Bekannt wurde das Schloss unter anderem als Filmkulisse. In dem Film Der kleine Lord von 1980 mit Ricky Schroder und Alec Guinness stellte das Gebäude das Schloss des Geschlechts von Dorincourt dar.[2][3] Im Film The Da Vinci Code – Sakrileg stellte Belvoir Castle die Sommerresidenz des Papstes Castel Gandolfo dar und für Das Geisterschloss wurde das Schloss ebenfalls als Kulisse genutzt.[4][5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Belvoir Castle – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. John F. Jungclaussen: Braten, selbst geschossen. In: Zeit Online. 22. Dezember 2011, abgerufen am 24. Dezember 2018.
  2. Das ist das Schloss aus "Der kleine Lord". In: hoerzu.de. 24. Dezember 2015, abgerufen am 24. Dezember 2018.
  3. Andrea David: Der kleine Lord. In: filmtourismus.de. Abgerufen am 24. Dezember 2018.
  4. Belvoir Castle & The Da Vinci Code. In: globusjourneys.com. Abgerufen am 24. Dezember 2018 (englisch).
  5. The Haunting. In: movie-locations.com. Abgerufen am 24. Dezember 2018 (englisch).

Koordinaten: 52° 53′ 40″ N, 0° 46′ 57″ W