Ben Brooks

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ben Brooks (2014)

Ben Brooks (geboren 1992 in Gloucestershire, Vereinigtes Königreich) ist ein britischer Schriftsteller.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Brooks hat bisher (Stand Sommer 2018) mehr als sechs Romane sowie drei Sachbücher geschrieben. Bereits im Alter von 17 Jahren veröffentlichte er seinen ersten Roman Fences. In seinen Romanen geht es vielfach um Probleme junger Leute, um Alkohol, Drogen, Sex, Liebeskummer und das Internet. Bisweilen wird davor gewarnt, seine Bücher enthielten unfeine Ausdrücke und seien nicht jugendfrei. Brooks ist beeinflusst worden von Schriftstellern wie Tao Lin, Howard Buten, Noah Cicero, Kurt Vonnegut, Chris Killen, Socrates Adams, John Scalzi.[1][2] Er hat in Gloucester, Barcelona, Tiana und London gelebt und wohnt zur Zeit in Berlin. Sein Buch Stories for Boys Who Dare to be Different über Vorbilder für Jungs ist auf Deutsch, Spanisch, Italienisch, Französisch und Tschechisch übersetzt worden.

Preise und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nominierung für den Dylan Thomas Prize
  • Nominierung für den Pushcart Prize
  • 2014 – Gewinner des Jerwood Fiction Uncovered Prize für Lolito[3]
  • 2015 – Gewinner eines Somerset Maugham Award für Lolito[4]
  • 2018 – Britischer National Book Award als „Children`s Book of the Year“ für Stories for Boys Who Dare to be Different

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Romane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sachbücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stories for Boys Who Dare to be Different. Quercus Publishing 2018, ISBN 978-1-787-47198-6
    • Deutsche Übersetzung: Stories for Boys who dare to be different – Vom Mut, anders zu sein. Kinderbuch Loewe Verlag 9. Oktober 2018, Quinton Winter (Illustrator), Ulrich Thiele (Übersetzer), Anja Seelow (Übersetzer), Bea Reiter (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer), Franca Fritz (Übersetzer), ISBN 978-3-7432-0259-7
    • eBook auf Deutsch ISBN 978-3-7320-1269-5
  • Stories for Kids Who Dare to be Different. Quercus Publishing (18. Oktober 2018), ISBN 978-1-787-47652-3
    • Deutsche Übersetzung: Stories for Kids Who Dare to be Different - Vom Mut, anders zu sein. Loewe Verlag, 15. Juni 2019, Quinton Winter (Illustrator), Ulrich Thiele (Übersetzer), Bea Reiter (Übersetzer), Ann Lecker (Übersetzer), Franca Fritz (Übersetzer), Heinrich Koop (Übersetzer), ISBN 978-3-7432-0421-8
  • Stories for Boys Who Dare to be Different 2. Quercus Publishing (7. März 2019), ISBN 978-1-787-47654-7

Stories[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Summer/Autumn in: Vice, 24. September 2013
  • Indestructible Everything in: Dazed & Confused, 2. Januar 2014
  • Kimchi in Frank Ocean (Hrsg.) Boys Don’t Cry 2016

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Interview von Elizabeth Rowe, 28. Juli 2015 für bookish https://www.bookish.com/articles/ben-brooks-on-lolita-lolito-and-anxiety-about-the-internet/
  2. Interview von Declan Tan, 28. November 9th, 2011 für 3:am Magazine https://www.3ammagazine.com/3am/everythings-weird/
  3. https://canongate.co.uk/contributors/8349-ben-brooks/
  4. https://www.quercusbooks.co.uk/books/detail.page?isbn=9781787476523