Ben Chiarot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Ben Chiarot Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 9. Mai 1991
Geburtsort Hamilton, Ontario, Kanada
Größe 190 cm
Gewicht 98 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidigung
Nummer #7
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2009, 4. Runde, 120. Position
Atlanta Thrashers
Spielerkarriere
2007–2010 Guelph Storm
2010 Sudbury Wolves
2010–2011 Saginaw Spirit
2011–2014 St. John’s IceCaps
seit 2013 Winnipeg Jets

Ben Chiarot (* 9. Mai 1991 in Hamilton, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit März 2011 bei den Winnipeg Jets in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ben Chiarot stammt aus einer Football-Familie, so spielte sein Großvater in der Canadian Football League und sein Vater für die University of Western Ontario.[1] Ben Chiarot begann im Alter von fünf Jahren mit organisiertem Eishockey in seiner Heimatstadt Hamilton und spielte später in Jugendmannschaften in Toronto und Mississauga.[2] 2007 wurde er von den Guelph Storm an 34. Position der OHL Priority Selection ausgewählt und spielte somit mit Beginn der Saison 2007/08 in der Ontario Hockey League (OHL), einer der drei höchsten Juniorenligen Kanadas.

Nachdem er in seiner Debüt-Saison nur auf 31 Einsätze gekommen war, etablierte er sich in seiner zweiten Spielzeit bei den Storm und kam in 67 Spielen auf 13 Scorerpunkte. Im Anschluss wurde er im NHL Entry Draft 2009 an 120. Position von den Atlanta Thrashers ausgewählt. Nach 41 Spielen in der nächsten Saison gaben ihn die Guelph Storm an die Sudbury Wolves ab und erhielten im Gegenzug Chris VanLaren; zudem gingen zwei Zweitrunden-Wahlrechte der OHL Priority Selections 2011 und 2012 nach Sudbury, während die Storm ein Sechstrunden- (2011) und ein Elftrunden-Wahlrecht (2012) erhielten.[3] Nachdem er die Spielzeit in Sudbury beendet hatte, gab Chiarot mit dem ersten Einsatz für das Farmteam der Atlanta Thrashers, die Chicago Wolves aus der American Hockey League (AHL), sein Profi-Debüt.

Nach nur einem knappen Jahr bei den Sudbury Wolves wurde Chiarot im Dezember 2010 gemeinsam mit John McFarland an die Saginaw Spirit abgegeben, während die Wolves im Gegenzug Michael Sgarbossa, Alex Racino und Frank Schumacher erhielten; außerdem ging ein Drittrunden-Wahlrecht nach Saginaw und ein Viertrunden-Wahlrecht nach Sudbury (jeweils für die OHL Priority Selection 2011).[4] Die Saison beendete er bei den Spirit mit 24 Punkten aus 39 Spielen und unterzeichnete nach Saisonende einen Einstiegsvertrag bei den Thrashers.[5]

Winnipeg Jets[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Atlanta Thrashers wurden im Sommer 2011 nach Kanada umgesiedelt und firmierten von nun an als Winnipeg Jets. Gleichzeitig wechselten die Farmteams, sodass Chiarot die Saison 2011/12 bei den St. John’s IceCaps in der AHL sowie bei den Colorado Eagles in der ECHL verbrachte, wobei aufgrund einiger Verletzungen nur auf insgesamt 42 Einsätze kam.[6] Nachdem der Kanadier in der Spielzeit 2012/13 mit den IceCaps den letzten Platz in der Atlantic Division belegte, kehrte der sportliche Erfolg in der Folgesaison zurück, wobei Chiarot 20 Scorerpunkte in 65 Spielen erzielte und mit der Mannschaft das Finale um den Calder Cup erreichte, das sie allerdings gegen die Texas Stars verloren. Zudem debütierte er bereits im November 2013 für die Winnipeg Jets in der NHL, wobei dies vorerst sein einziger Einsatz blieb. Im Juli 2014 verlängerten die Jets seinen Vertrag um ein Jahr.[7]

Nachdem der Verteidiger zu Beginn der Saison 2014/15 wieder in Reihen der St. John’s IceCaps stand, beriefen ihn die Winnipeg Jets im Dezember 2014 erneut ins NHL-Aufgebot, wo er sich etablieren konnte.

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt +/– SM Sp T V Pkt +/– SM
2007/08 Guelph Storm OHL 31 0 0 0 –3 14
2008/09 Guelph Storm OHL 67 2 10 12 +11 111 4 0 3 3 –4 8
2009/10 Guelph Storm OHL 41 4 9 13 +6 106
Sudbury Wolves OHL 26 4 4 8 –13 61 4 1 0 1 –6 6
2009/10 Chicago Wolves AHL 1 0 0 0 –1 4
2010/11 Sudbury Wolves OHL 25 5 8 13 –5 62
Saginaw Spirit OHL 39 5 19 24 +11 51 12 1 4 5 ±0 21
2011/12 Colorado Eagles ECHL 24 6 7 13 –1 13
2011/12 St. John’s IceCaps AHL 18 1 1 2 –6 19
2012/13 St. John’s IceCaps AHL 61 1 11 12 –5 81
2013/14 St. John’s IceCaps AHL 65 6 14 20 +29 96 21 2 3 5 +8 16
2013/14 Winnipeg Jets NHL 1 0 0 0 –3 0
2014/15 St. John’s IceCaps AHL 24 4 5 9 ±0 21
2014/15 Winnipeg Jets NHL 40 2 6 8 +5 22 2 0 0 0 –2 2
2015/16 Winnipeg Jets NHL 70 1 9 10 –9 43
2016/17 Winnipeg Jets NHL 59 2 10 12 +2 33
OHL gesamt 229 20 50 70 +7 405 20 2 7 9 –10 35
AHL gesamt 169 12 31 43 +17 221 21 2 3 5 +8 16
NHL gesamt 170 5 25 30 –5 98 2 0 0 0 –2 2

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. nhl.com: Draft Prospect Ben Chiarot (englisch, abgerufen am 9. Februar 2015)
  2. guelphstorm.com: „Interview with Storm Draft Pick Ben Chiarot“ (englisch, 16. Juli 2007, abgerufen am 9. Februar 2015)
  3. northernlife.ca: „Wolves acquire Atlanta Thrasher prospect“ (englisch, 11. Januar 2010, abgerufen am 10. Februar 2015)
  4. saginawspirit.com: „Spirit Complete Blockbuster Trade to Acquire McFarland and Chiarot“ (englisch, 9. Dezember 2010, abgerufen am 10. Februar 2015)
  5. oursportscentral.com: „Chiarot Signs with Atlanta Thrashers“ (englisch, 16. März 2011, abgerufen am 10. Februar 2015)
  6. Ben Chiarot bei hockeysfuture.com (englisch, abgerufen am 10. Februar 2015)
  7. slam.canoe.ca: „Winnipeg Jets sign D Ben Chiarot to one-year, two-way deal“ (englisch, 23. Juli 2014, abgerufen am 10. Februar 2015)