Ben Folds Five

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ben Folds Five
Benfoldsfivereunionlive.jpg
Allgemeine Informationen
Genre(s) Indie-Rock
Aktuelle Besetzung
Gesang, Piano
Ben Folds
Bass
Robert Sledge
Schlagzeug
Darren Jessee

Ben Folds Five sind eine klavierdominierte Rockband mit drei Mitgliedern, gegründet in Chapel Hill, North Carolina. Die Band besteht aus Ben Folds (Leadsänger, Pianist/Keyboarder, Songwriter), Robert Sledge (E-/Kontrabass) und Darren Jessee (Schlagzeug).

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab Mitte der 1990er Jahre veröffentlichten Ben Folds Five fünf Alben, die ihnen eine treue Fangemeinde und viel Kritikerlob bescherten. Vor allem der Verzicht auf Gitarren zu Gunsten von Folds' treibendem Klavierspiel wurde in der Indierock-Szene als originell empfunden. Ben Folds selbst bezeichnete den Musikstil der Band als punk rock for sissies.

Nachdem sich die Band 2000 aufgelöst hatte, setzte Ben Folds seine vormals begonnene Solokarriere fort und veröffentlichte Soloalben unter eigenem Namen. Nachdem die Band schon 2008 für ein Konzert wieder zusammenkam, erschien am 14. September 2012 ein neues Ben Folds Five-Album namens The Sound Of The Life Of The Mind. Es griff den bandeigenen Sound der 1990er wieder auf. Von Kritikern wurde das Album wohlwollend begrüßt.

Der oftmals Verwirrung stiftende Bandname soll laut Folds darauf zurückgehen, dass Five sich einfach besser anhöre als Three.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1997 Whatever and Ever Amen 30
(5 Wo.)
42
(40 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. März 1997
1998 Naked Baby Photos 65
(1 Wo.)
94
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. Januar 1998
Kompilation
1999 The Unauthorized Biography of Reinhold Messner 22
(3 Wo.)
35
(9 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. April 1999
2012 The Sound of the Life of the Mind 40
(1 Wo.)
10
(4 Wo.)
Erstveröffentlichung: 18. September 2012
2013 Live 154
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 4. Juni 2013
Livealbum

Weitere Veröffentlichungen

  • 1995: Ben Folds Five

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[1] Anmerkungen
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich UK Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US
1996 Where's Summer B.?
Ben Folds Five
76
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1996
Underground
Ben Folds Five
37
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: August 1996
1997 Battle of Who Could Care Less
Whatever and Ever Amen
26
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Februar 1997
Kate
Whatever and Ever Amen
39
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1997
1998 Brick
Whatever and Ever Amen
26
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1998
1999 Army
The Unauthorized Biography of Reinhold Messner
28
(2 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1999

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: UK US