Ben Unterkofler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ben Unterkofler (* 5. August 1990 in Bonn) ist ein ehemaliger deutscher Schauspieler. Derzeit ist Unterkofler als Unternehmer tätig.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unterkofler wurde als Sohn eines Geschäftsmannes und einer Lehrerin in Bonn geboren. Seine ersten Schauspielerfahrungen machte er im Jungen Theater Bonn zwischen 2003 und 2004 bei Hauptrollen wie in Herr der Diebe als Prosper und in Tom und Huck als eine der Hauptfiguren Tom. 2005 bekam er dann seine erste Rolle in einem Spielfilm nach dem Buch von Hans-Georg Noack Rolltreppe abwärts.[1]

Unterkofler hatte auch einige Rollen in Fernsehproduktionen, so in Tatort und Kommissar Stolberg. Im Juli 2008 spielte er zudem in der Kinokomödie Freche Mädchen an der Seite von Wilson Gonzalez Ochsenknecht, Anke Engelke, Armin Rohde und Selina Shirin Müller den Branko.

In Der verlorene Sohn hatte er 2009 die Rolle des Markus Schröder an der Seite von Katja Flint und Kostja Ullmann und wurde damit einem breiteren Publikum bekannt.

2011 wurde er für den New Faces Award der Zeitschrift Bunte als Bester Nachwuchsschauspieler nominiert.[2]

Nach Beenden seiner kurzen Schauspielertätigkeit studierte Unterkofler an den Universitäten Universität zu Köln und der London School of Economics.

2017 gründete Ben Unterkofler die soziale Marke share.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rolltreppe abwärts - Cast & Crew. (Nicht mehr online verfügbar.) SceneMissing Filmproduktion, archiviert vom Original am 2. Februar 2011; abgerufen am 1. Februar 2011.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rolltreppe-derfilm.de Rolltreppe abwärts - Cast & Crew (Memento des Originals vom 2. Februar 2011 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.rolltreppe-derfilm.de
  2. new faces award 2011: Das sind die Nominierten! (Nicht mehr online verfügbar.) BUNTE.de, 17. März 2011, ehemals im Original; abgerufen am 16. November 2011.@1@2Vorlage:Toter Link/www.bunte.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]