Ben Zucker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ben Zucker (2018)

Ben Zucker (* 4. August 1983 in Ueckermünde[1]) ist ein deutscher Sänger aus Berlin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zucker ist in Ost-Berlin, im Ortsteil Mitte aufgewachsen und floh mit seiner Familie kurz vor dem Mauerfall nach Westdeutschland, kehrte später allerdings nach Berlin zurück und lebte dort in einem besetzten Haus.

Er begann mit 14 Jahren mithilfe seines Vaters Gitarre zu spielen. Nachdem er zunächst englische Grunge- und Rocksongs coverte, wechselte er in die deutsche Sprache. Sein Markenzeichen ist seine rauchig-kratzige Reibeisenstimme, die nach eigenen Worten „ohne Whiskey, Zigaretten und Heiserkeit“ entstand.

Gemeinsam mit Thorsten Brötzmann und Roman Lüth produzierte Zucker Na und?!, das sowohl der Titel seiner Debütsingle (erschienen am 24. März 2017), wie auch seines ersten Albums (erschienen am 23. Juni 2017) ist.[2] Nach der Fernsehpremiere der Single beim Schlagercountdown, einer von Florian Silbereisen moderierten Sendung, stieg diese innerhalb von wenigen Minuten auf Rang 21 der iTunes-Charts.[3] Ende Juni 2017 stieg das Album in die deutschen Albumcharts auf Platz 32 ein, und erreichte im Juni 2018 Platz 4.

Ben Zucker war 2018 in 2 Kategorien für den Echo nominiert, „Newcomer national“ und „Schlager“, konnte aber keinen der beiden gewinnen. Er begleitet Helene Fischer auf ihrer Stadion-Tournee 2018.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen[4][5] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2017 Na und?!
Airforce1 Records / Universal Records
4 Gold
(… Wo.)
8 Gold
(… Wo.)
9
(31 Wo.)
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2017
Verkäufe: + 107.500

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen[4] Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2017 Na und?!
Na und?!
300! 300! 90
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 24. März 2017
Was für eine geile Zeit
Na und?!
99
(1 Wo.)
300! 74
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 20. Oktober 2017
2018 Der Sonne entgegen
Na und?! Sonne!
99
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 31. Mai 2018

Gastbeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Ça va ça va - Claudio Capéo feat. Ben Zucker

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Eins der Besten
  • 2018: in der Kategorie Newcomer des Jahres
Goldene Henne
  • 2018: in der Kategorie Aufsteiger des Jahres

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Ben Zucker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alles auf Zucker – „Na und?!“ In: mdr.de. Archiviert vom Original am 31. Juli 2017; abgerufen am 26. Juli 2017.
  2. Ben Zucker – Na und?! In: hitparade.ch. 30. September 2017, abgerufen am 30. September 2017.
  3. Richard Strobl: Ben Zucker veröffentlicht sein Debüt-Album „Na und?!“ In: schlagerplanet.com. 23. Juni 2017, abgerufen am 14. August 2017.
  4. a b Chartquellen: Suche nach Ben Zucker. Deutschland. In: offiziellecharts.de, abgerufen am 9. September 2018. – Suche nach Ben Zucker. Österreich. In: austriancharts.at, abgerufen am 9. September 2018. – Suche nach Ben Zucker. Schweiz. In: hitparade.ch, abgerufen am 9. September 2018.
  5. Auszeichnungen: Gold-/Platin-Datenbank. Suche nach Ben Zucker. In: musikindustrie.de, abgerufen am 9. September 2018. – Gold & Platin. Suche nach Ben Zucker. In: ifpi.at, abgerufen am 10. September 2018.