Bendelin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bendelin
Gemeinde Plattenburg
Koordinaten: 52° 54′ 35″ N, 12° 9′ 50″ O
Höhe: 44 m ü. NHN
Eingemeindung: 31. Dezember 2001
Postleitzahl: 19339
Südöstlicher Ortseingang
Südöstlicher Ortseingang

Bendelin ist ein Ortsteil der Gemeinde Plattenburg im Landkreis Prignitz in Brandenburg. Bendelin nahm 2006/2007 am Bundeswettbewerb Unser Dorf hat Zukunft teil und erlangte dabei eine Bronzemedaille.[1] (erster Platz 2006 in Brandenburg[2])

Der Ort ist landwirtschaftlich geprägt und liegt im Süden der Prignitz.[3] Zum Ortsteil Bendelin gehört auch der bewohnte Gemeindeteil Zichtow.[4]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort Bendelin wurde im Jahr 1431 erstmals urkundlich erwähnt. Es gehörte zum Rechtsbereich der Plattenburg. Die evangelische Kirche von Bendelin wurde vermutlich im 14. Jahrhundert errichtet. Die Bendeliner Kaisereiche wurde möglicherweise schon vor der Gründung des Deutschen Reiches (1813/14) gepflanzt.[4]

Bendelin hat sich am 31. Dezember 2001 mit sieben benachbarten Gemeinden zur Gemeinde Plattenburg zusammengeschlossen.[5]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Historisches Ortslexikon für Brandenburg – Teil 1 – Prignitz – A–M. Bearbeitet von Lieselott Enders. In: Klaus Neitmann (Hrsg.): Veröffentlichungen des Brandenburgischen Landeshauptarchivs (Staatsarchiv Potsdam) – Band 3. Begründet von Friedrich Beck. Verlag Klaus-D. Becker, Potsdam 2012, ISBN 978-3-88372-032-6, S. 32 ff.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Bendelin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.dorfwettbewerb.de/arbeitshilfen/statistik/5-05-00.pdf
  2. Auszug aus der Dorfchronik. Dorf- & Heimatverein Bendelin/Zichtow e. V., abgerufen am 26. September 2010.
  3. Ort und lage. Dorf- & Heimatverein Bendelin/Zichtow e. V., abgerufen am 26. September 2010.
  4. a b Bendelin. Gemeinde Plattenburg, abgerufen am 26. September 2010.
  5. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2001