Benedict Wong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wong auf der Comic-Con 2016

Benedict Wong (* 1970 oder 1971 in Salford, Greater Manchester[1]) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wong wuchs in Salford bei Manchester auf und besuchte dort das Salford College. Seine Eltern stammen aus Hongkong und waren über Irland nach England eingewandert.

Ab 1993/94 trat Wong in professionellen Produktionen auf, war aber aufgrund seiner Herkunft lange Zeit auf klischeebehaftete Chinesen-Nebenrollen beschränkt. 1998 und 1999 spielte er im neuen Globe Theatre in London in mehreren Shakespeare-Stücken mit.[2]

Seinen Durchbruch hatte er 2002 mit der Polizeiserie The Bill, der Britcom 15 Storeys High und besonders dem Film Kleine schmutzige Tricks, für den er eine BIFA-Nominierung als bester Nebendarsteller erhielt. Seitdem war Wong auch an großen Hollywood-Produktionen wie Prometheus beteiligt. Daneben spielt er immer noch Theater, so 2012 Laertes in Hamlet im Young Vic, 2013 die Hauptrolle in #aiww: The Arrest of Ai Weiwei im Hampstead Theatre, und den Dissidenten Zhang Lin in Chimerica im Almeida Theatre.

Seit 2014 ist er in der Netflix-Serie Marco Polo zu sehen, wo er die Hauptrolle des Mongolenkaisers Kublai Khan spielt.[3] Für die Rolle nahm er über 30 Pfund (etwa 14 kg) zu.[4] 2016 übernahm er die Rolle von Dr. Stephen Stranges Verbündetem Wong in der Marvel-Comicverfilmung Doctor Strange.[5]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Independent: Benedict Wong: 'I'm the go-to guy for victims of torture' , 28. Juli 2013
  2. shakespearesglobe.com: The Merchant of Venice (1988) – Cast
  3. The Guardian: Benedict Wong: ‘Television is reflecting an era that has passed, it’s wrong’
  4. zap2it: Netflix's 'Marco Polo': Benedict Wong gained 30 pounds to play Kublai Khan
  5. 'The Martian' Actor Nabs Key 'Doctor Strange' Role (Exclusive), abgerufen am 11. April 2016.