Benedikt Lentsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benedikt Lentsch (2018)

Benedikt Lentsch (* 7. Dezember 1987 in Zams[1][2]) ist ein österreichischer Politiker der Sozialdemokratischen Partei Österreichs (SPÖ). Seit März 2018 ist er Abgeordneter zum Tiroler Landtag.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benedikt Lentsch begann nach der Matura ein Studium der Politikwissenschaft an der Universität Wien, das er 2012 als Bachelor abschloss. 2015 schloss er ein Masterstudium für Europäische und internationale Politik an der Universität Innsbruck mit einer Diplomarbeit über Die Europäisierung des österreichischen National- und Bundesrates ab.[2] Neben dem Studium machte er unter anderem Verwaltungspraktika in der Parlamentsdirektion des Österreichischen Parlaments, am Bundeskanzleramt und am Bundessozialamt Wien. Im Februar 2015 begann er an der Donau-Universität Krems mit dem Lehrgang Politische Kommunikation. Von Oktober 2015 bis Juli 2017 war er Büroleiter der EU-Abgeordneten Karoline Graswander-Hainz, von August 2017 bis März 2018 war er Mitarbeiter im Landtagsklub der SPÖ Tirol.[2]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab April 2014 fungierte er als Bezirksparteivorsitzender-Stellvertreter der SPÖ im Bezirk Landeck, deren Bezirksparteivorsitzender er seit Jänner 2017 ist. Seit April 2014 gehört er außerdem dem Landesparteivorstand der SPÖ Tirol an. Am 28. März 2018 wurde er in der konstituierenden Landtagssitzung der XVII. Gesetzgebungsperiode als Abgeordneter zum Tiroler Landtag angelobt, wo er Mitglied im Ausschuss für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Nachhaltigkeit, im Ausschuss für Föderalismus und Europäische Integration sowie im Ausschuss für Gesellschaft, Bildung, Kultur und Sport ist.[1][3][2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Benedikt Lentsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Eintrag zu Benedikt Lentsch auf den Webseiten des Tiroler Landtags
  2. a b c d meineabgeordneten.at: Benedikt Lentsch. Abgerufen am 6. April 2018.
  3. orf.at: Viele neue Gesichter im Landtag. Artikel vom 27. Februar 2018, abgerufen am 6. April 2018.