Benedikt von Ahlefeldt (Landrat)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benedikt (Bendix) von Ahlefeldt (* 7. November 1717; † 1776 in Uetersen) war Kommandant von Helgoland und Landrat in Uetersen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benedikt von Ahlefeldt wurde 1717 geboren und war der Sohn des Geheimem Rats und Kanzleipräsidenten Benedikt von Ahlefeldt und seiner zweiten Frau Magdalena Sibylla, geborene Gräfin von Dernath (1695–1723). Er war dänischer Kammerjunker und Leutnant der dänischen Garde und ab 1748 Mayor im „Fühn´schen Regiment“. Von 1753 bis 1764 war er Kommandant von Helgoland und danach bis 1772 Landrat in Uetersen, wo er unverheiratet 1776 verstarb.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Louis von Ahlefeldt, Wulf August von Rumohr Drüllt: Die Schleswig-Holsteinische Ritterschaft. Ein Beitrag zur Adelsgeschichte Deutschlands und Dänemarks. Heft 1: Die Familie von Ahlefeldt. Heiberg, Schleswig 1869, S. 17 (Digitalisat).