Benetton B195

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Johnny Herbert im Benetton B195 in Montreal

Der Benetton B195 war der zehnte Formel-1-Rennwagen von Benetton. Der von Ross Brawn und Rory Byrne konstruierte Wagen nahm an allen 17 Rennen der Formel-1-Saison 1995 teil, wurde vom Deutschen Michael Schumacher sowie dem Briten Johnny Herbert gesteuert und fuhr elf erste Plätze heraus – wodurch das Team die Konstrukteurswertung mit 137 Punkten erstmals gewann. Schumacher konnte seinen Titel verteidigen. Der V10-Motor RS7 kam von Renault.

Resultate[Bearbeiten]

Fahrer Nr. 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 Punkte Rang
Formel-1-Saison 1995 Flag of Brazil.svg Flag of Argentina.svg Flag of San Marino.svg Flag of Spain.svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Portugal.svg Flag of Europe.svg Flag of the Pacific Community.svg Flag of Japan.svg Flag of Australia.svg 137 1.
DeutschlandDeutschland M. Schumacher 01 1 3 DNF 1 1 5 1 DNF 1 11 1 DNF 2 1 1 1 DNF
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich J. Herbert 02 DNF 4 7 2 4 DNF DNF 1 4 4 7 1 7 5 6 3 DNF

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Benetton B195 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien