Bengt Eriksson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bengt Eriksson Skispringen Nordische Kombination
Voller Name Bondpä Bengt Eriksson
Nation SchwedenSchweden Schweden
Geburtstag 22. Januar 1931
Geburtsort MalungSchwedenSchweden Schweden
Sterbedatum 19. November 2014
Sterbeort HudiksvallSchwedenSchweden Schweden
Karriere
Disziplin Skispringen
Nordische Kombination
Verein IF Friska Viljor
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
WM-Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 0 × Bronze
Nationale Medaillen 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Olympische Ringe Olympische Winterspiele
0Silber0 1956 Cortina d’Ampezzo Kombination
FIS Nordische Skiweltmeisterschaften
0Silber0 1956 Cortina d’Ampezzo Kombination
Schwedischer Skiverband Schwedische Meisterschaften
0Gold0 1958 Normalschanze
0Gold0 1960 Normalschanze
 

Bondpä Bengt Eriksson (* 22. Januar 1931 in Malung; † 19. November 2014 in Hudiksvall) war ein schwedischer Nordischer Kombinierer und Skispringer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Olympischen Winterspielen 1956 in Cortina d’Ampezzo gewann Eriksson hinter dem Norweger Sverre Stenersen die Silbermedaille im Einzel der Nordischen Kombination.[1] Damit ist Eriksson bis heute der erfolgreichste schwedische Nordische Kombinierer bei Olympischen Spielen. Neben ihm konnte nur noch Sven Israelsson bereits 1948 die Bronzemedaille gewinnen. Bei den Schwedischen Meisterschaften 1958 gewann er die Goldmedaille von der Normalschanze. Zwei Jahre später konnte er diesen Erfolg wiederholen. Im gleichen Jahr startete Eriksson bei den Olympischen Winterspielen 1960 in Squaw Valley in der Kombination sowie im Skispringen. Im Skispringen von der Normalschanze erreichte Eriksson nach Sprüngen auf 83,5 und 78,0 m den 19. Platz und im Einzel der Nordischen Kombination den 10. Platz. Ab 1961 startete Eriksson bei der Vierschanzentournee. Bis 1963 konnte er dabei jedoch keinerlei große Erfolge erzielen und beendete nach der Vierschanzentournee 1962/63 seine aktive Karriere. 1965 erhielt er für seine Leistungen und Erfolge gemeinsam mit dem Finnen Arto Tiainen und seinem Landsmann Arne Larsen die Holmenkollen-Medaille.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nordic Combined at the 1956 Cortina d'Ampezzo Winter Games: Men's Individual. www.sports-reference.com. Abgerufen am 16. Juli 2009.
  2. Holmenkollmedaljen (Norwegisch, PDF; 91 kB) Skiforeningen. Archiviert vom Original am 18. Dezember 2008. i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.skiforeningen.no Abgerufen am 16. Juli 2009.