Benighted

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benighted
Benighted live beim Coolness'Tival 2007
Benighted live beim Coolness'Tival 2007
Allgemeine Informationen
Genre(s) Deathgrind
Gründung Mai 1998
Website http://www.myspace.com/brutalbenighted
Aktuelle Besetzung
Gesang
Julien Truchan
Gitarre
Olivier „Gab“ Gabriel
Gitarre
Emmanuel Dalle (seit 2014)
Bass
Pierre Arnoux (seit 2014)
Schlagzeug
Kevin „Kikou“ Foley (seit 2006)
Ehemalige Mitglieder
Bass
Chart (1998–2002)
Bass
Rémi Aubrespin (2002–2004)
Schlagzeug
Fred „Fight“ Fayolle (1998–2006)
Gitarre
Liem „Litchee“ N'Guyen (1998–2012)
Bass
Eric Lombard (2004–2014)
Gitarre
Adrien Guerin (2012–2014)

Benighted ist eine französische Band aus Balbigny in der Region Auvergne-Rhône-Alpes. Das Quintett spielt Deathgrind, eine Kombination aus Death Metal und Grindcore.

Bandgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Benighted wurde Mai 1998 von Mitgliedern der Bands Dishumanized, Darkness Fire and Osgiliath gegründet. Sie spielten auf einigen Konzerten um Bekanntheit zu erlangen und arbeiteten an ihrem ersten selbst produzierten Album Benighted. Im Jahr 2000 übernahm Plaza Records die Produktion des ersten Albums, mit dem Benighted gute Kritiken in der Untergrundpresse erlangte. Januar 2001 schlossen sie mit Adipocere Records einen Plattenvertrag und das Label übernahm den Vertrieb des ersten und die Produktion weiterer Alben.

Bei den Aufnahmen ab August 2001 zum zweiten Album Psychose verließ Chart die Band, da sein technisches Können nicht mehr den gestiegenen Ansprüchen der Band genügte. Als Ersatz wurde Rémi Aubrespin aufgenommen. Nach Erscheinen des Albums April 2002 folgten Touren mit Carcariass, Furia und Rain.

Mit den Aufnahmen zum dritten Album Insane Cephalic Production im Dezember 2002 verließ Rémi die Band aufgrund privater Probleme. Die Aufnahmen erfolgten August 2003 im Kohlekeller-Studio in Seeheim. Im Februar 2004 wurde das Album veröffentlicht, für die folgenden Konzerte half Bertrand von der Band Winds of Torment am Bass aus. Einen Monat später wurde der Bassist Eric Lombard aufgenommen. Es folgten Konzerte mit Bands wie Fear Factory, Slipknot oder Soulfly und Auftritte auf den Festivals Fury Fest und Nuklear-Fest.

Im August 2005 wurde im Kohlekeller-Studio das vierte Album Identisick aufgenommen. Im Februar 2006 verließ Fred Fayolle die Band, als Ersatz sprang Kikou ein. Es folgten Auftritte auf den Festivals Tomawok Fest, VS Fest, Inhumanus Fest und Death Feast Open Air. Zur selben Zeit wurde das fünfte Album Icon komponiert. Im Juni stellte Adipocere Records seine Produktionsaktivitäten ein. Als Ersatz wurde das Label Osmose Productions gefunden. Im Sommer 2007 wurde im Kohlekeller-Studio das Album Icon aufgenommen und im Oktober veröffentlicht.

Gegen Ende 2009 wurde mit Seasons of Mist ein weiterer Vertrag unterschrieben unter dessen Name im Jahr 2011 das aktuelle Studioalbum Asylum Cave veröffentlicht wurde.

Am 14. Februar 2014 erschien das siebte Studio Album "Carnivore Sublime", wieder auf dem Label Seasons of Mist. Auf dem Album sind Adrien Guerin als neuer Gitarrist sowie die Gastsänger Niklas Kvarforth und Michael Kern zu hören. Auch Carnivore Sublime wurde, wie alle Benighted-Alben seit Insane Cephalic Production, von Kristian Kohlmannslehner in dessen Kohlekeller Studios produziert.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000 - Benighted (Album, Plaza Records)
  • 2002 - Psychose (Album, Adipocere Records)
  • 2003 - Insane Cephalic Production (Album, Adipocere Records)
  • 2006 - Identisick (Album, Adipocere Records)
  • 2007 - Icon (Album, Osmose Productions)
  • 2009 - Insane Cephalic Production Re-Release (Album, Osmose Productions)
  • 2011 - Asylum Cave (Album, Season of Mist)
  • 2014 - Carnivore Sublime (Season of Mist)
  • 2017 - Necrobreed (Season of Mist)

Videos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2006 - Nemesis (vom Album "Identisick")
  • 2012 - Let the Blood spill between my broken Teeth (vom Album "Asylum Cave")
  • 2014 - Experience your Flesh (vom Album "Carnivore Sublime")

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Benighted – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien