Benjamin Bilski

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benjamin Bilski, Founder & CEO SwipeStox and Board Member NAGA Group AG

Benjamin Bilski (* 11. August 1988 in Bad Soden am Taunus) ist ein ehemaliger deutscher Schwimmer und Internet-Unternehmer. Er ist Geschäftsführer bei der Social-Trading App SwipeStox[1] sowie Gründer und Vorstand bei The NAGA Group AG.[2] Zudem ist Bilski Mitbegründer von Angelplatz.de[3].

Persönlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur 2008 am Wiesbadener Carl-von-Ossietzky-Gymnasium studierte er von 2010 bis 2013 an der accadis Hochschule Bad Homburg. Von 2013 bis 2014 studierte er an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht und schloss das Studium mit einem Master in Management ab.

Sportliche Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfang 2000 fing Bilski bei der hessischen SG Wetterau mit dem Leistungssport Schwimmen an und konnte sich früh an die Spitze seiner Altersklassen in den Disziplinen Freistil und Rücken setzen. Nach dem Wechsel zum SC Wiesbaden 1911 e.V. im Jahre 2004 wurde Bilski in die Jugendnationalmannschaft des Deutschen Schwimm-Verbandes berufen. Nach dem Gewinn von mehreren deutschen Jugendmeistertiteln und dem 5. Platz bei den Junioren-Europameisterschaften in Palma 2006, sowie seinem ersten A-Kader-Einsatz in bei den „Open de Paris“ 2007[4], wurde Bilski 2007 in das Olympia-Perspektivteam des Hessischen Sportbundes berufen.

In den Jahren 2007 bis 2009 war Bilski 2088 mehrfach als Deutscher Mannschaftsmeister mit dem SC Wiesbaden 1911 e.V. erfolgreich und erreichte 2. und 3. Plätze über 200 m Schmetterling und 200 m Lagen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften (2008, 2009) sowie den 7. Platz beim Schwimm-Weltcup in Berlin 2008.

2009 gewann Bilski die einzige Medaille der Beckenschwimmer bei den World Games 2009 in Kaohsiung (Taiwan[5]). Bilski beendete seine Schwimmkarriere im Jahre 2010.

Sportliche Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mehrfacher Hessischer- und Süddeutscher Meister
  • Deutscher Juniorenmeister über 200 Freistil, 2006
  • 5. Platz bei den Junioren-Europameisterschaften 2006 auf Mallorca
  • Deutscher-Vizemeister bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften 2008 über 200 m Schmetterling
  • 7. Platz über 200 m Freistil Weltcup in Berlin 2008
  • Deutsche Meister mit der 4×200 m Freistil-Staffel in Berlin 2008
  • Deutscher-Vizemeister bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften über 200 m Schmetterling (2009)
  • 3. Platz über 200 m Lagen bei den Deutschen Kurzbahnmeisterschaften über 200 m Lagen (2009)
  • Deutscher Mannschaftsmeister mit dem SC Wiesbaden 2008
  • 3. Platz im 200 m Hindernisschwimmen bei den World-Games in Kaohsiung 2009 mit deutschem Rekord (1:57,00 min)[6]

Rekorde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Deutsche Rekorde
200 m Hindernisschwimmen (Langbahn) 01:57,00 min 23. Juli 2009 Kaohsiung, Taiwan

Stand: 29. August 2016[7]

Beruflicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von 15 Jahren vertrieb er über das Internet MP3-Player. Seit 2009 verkauft er über das Internet Angelsport-Zubehör und gründete den Online-Shop angelplatz.de.[8]

Im Januar 2015 baute Bilski mit der SwipeStox-App ein soziales Netzwerk für Börsenhändler auf. Die App hat mehrere Hunderttausend Nutzer und ist unter anderem durch die deutsche Privatbank Hauck & Aufhäuser finanziert.[9] SwipeStox beschäftigte im August 2016 40 Personen an drei europäischen Standorten.

Parallel gründete Bilski zusammen mit Yasin Sebastian Qureshi (Gründer der Varengold Bank) und dessen Kollegen Christoph Brück das FinTech-Unternehmen The Naga Group AG, das die SwipeStox-Aktivitäten übernahm und weitere Geschäftsmodelle im Finanzbereich entwickelt.[10] The Naga Group ist seit Juli 2017 an der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment Scale gelistet, das vor allem Wachstumskapital für Kleine und mittlere Unternehmen bereitstellt.[11][12]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About Us - SwipeStox. Abgerufen am 14. August 2016 (amerikanisches Englisch).
  2. About - The Naga Group AG. Abgerufen am 14. August 2016 (amerikanisches Englisch).
  3. Angelplatz.de-Gründer baut „Idealo für Gebrauchtwaren“. Abgerufen am 14. August 2016.
  4. Marco Trumtrar: LSN Homepage -. (Nicht mehr online verfügbar.) In: www.lsn-info.de. Archiviert vom Original am 15. August 2016; abgerufen am 15. August 2016.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lsn-info.de LSN Homepage - (Memento des Originals vom 15. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.lsn-info.de
  5. FOCUS Online: Rettungsschwimmer räumen bei den World Games ab. Abgerufen am 15. August 2016.
  6. WG 2009 - DLRG DLRG - LV Sachsen-Anhalt. In: sachsen-anhalt.dlrg.de. Abgerufen am 14. August 2016. WG 2009 - DLRG DLRG - LV Sachsen-Anhalt (Memento des Originals vom 14. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/sachsen-anhalt.dlrg.de
  7. Einzel - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. In: www.dlrg.de. Abgerufen am 20. August 2016. Einzel - Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V. (Memento des Originals vom 21. August 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.dlrg.de
  8. Angelplatz GmbH: Ihr Angelshop für Professionellen Angelsport und hochwertiges Angelzubehör sowie Angelbedarf. In: Angelplatz. Abgerufen am 14. August 2016.
  9. Hauck & Aufhäuser erwirbt Beteiligung an The Naga Group AG | Business Wire. In: www.businesswire.com. Abgerufen am 14. August 2016.
  10. Home – THE NAGA GROUP AG. In: THE NAGA GROUP AG. Abgerufen am 14. August 2016 (amerikanisches Englisch).
  11. The Naga Group AG – Wichtige Information zum Börsengang (Memento des Originals vom 8. Juni 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.boerse-frankfurt.de, boerse-frankfurt.de, abgerufen am 9. Juni 2016.
  12. The NAGA Group AG: Hamburger FinTech Unternehmen THE NAGA GROUP AG kündigt IPO an. Einbeziehung im Segment 'Scale' der Deutschen Börse AG, Frankfurt, geplant., Pressemeldung der Naga Group AG, 7. Juni 2017.