Benjamin Pranter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Benjamin Pranter
Benjamin Pranter - FC Wacker Innsbruck (1).jpg
Spielerinformationen
Geburtstag 22. September 1989
Geburtsort Österreich
Größe 181 cm
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
1995–2001
2001–??
0000–2008
SV Völs
SVG Reichenau
BNZ Tirol
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2007
2009
2009–2011
2009–2011
2011–
FC Wacker Innsbruck
WSG Wattens
FC Wacker Innsbruck
FC Wacker Innsbruck Amateure
WSG Wattens
1 (0)
14 (3)
17 (3)
17 (7)
3 (0)
Nationalmannschaft2
2007– Österreich U-19 6 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 24. August 2011
2 Stand: 17. Juni 2009

Benjamin Pranter (* 22. September 1989) ist ein österreichischer Fußballspieler auf der Position eines Stürmers. Seit 2011 spielt er für WSG Wattens.

Karriere[Bearbeiten]

Jugend und Amateurfußball[Bearbeiten]

Pranter begann seine aktive Karriere als Fußballspieler genau an seinem sechsten Geburtstag in den Jugendmannschaften des unterklassigen SV Völs in Völs in Tirol. Nachdem er sich durch sämtliche Jugendmannschaften des Vereins spielte, wechselte er im Jahre 2001 zur SVG Reichenau in die Tiroler Bundeshauptstadt Innsbruck. Von den dortigen Juniorenteams folgte ein Wechsel ans BNZ Tirol, einer Ausbildungsstätte für junge Fußballspieler aus dem Bundesland Tirol.

Vereinskarriere[Bearbeiten]

Noch während seiner Zeit am Bundesnachwuchszentrum Tirol kam Pranter zu seinem ersten Profieinsatz. Am 12. Dezember 2007, beim 0:0-Heimremis des FC Wacker Innsbruck gegen die SV Ried wurde er in der 86. Spielminute für den Ungarn Péter Orosz eingewechselt. Nach seinem Debüt in der höchsten Spielklasse im österreichischen Fußball, der Bundesliga, absolvierte er für das BNZ Tirol weitere Einsätze in der U-19-TOTO-Liga. So kam er in der Saison 2007/08 auf 21 absolvierte Partien und eine Bilanz von neun Treffern.

Während der Saison 2008/09 wechselte zur WSG Wattens in die drittklassige Regionalliga West. Sein Debüt bei Wattens gab er in der 17. Runde der laufenden Saison und kam bis Saisonende in jedem der restlichen Ligaspiele zum Einsatz. Mit der WSG Wattens wurde er in dieser Saison Vizemeister in der Regionalliga West.

Zur Saison 2009/10 transferiert er zum FC Wacker Innsbruck, der mittlerweile in die zweitklassige Erste Liga abgestiegen ist.[1][2] In der ersten Runde der Saison im Heimspiel gegen die Red Bull Juniors wurde Pranter in der 46. Spielminute für Julius Perstaller eingewechselt und erzielte knapp neun Minuten später den 2:1-Siegestreffer.

Mit dem FC Wacker Innsbruck wurde Pranter in der Saison 2009/10 mit zwei Punkten Vorsprung auf den FC Admira Wacker Mödling Meister der zweitklassigen österreichischen Ersten Liga und stieg somit mit dem Team in die Bundesliga auf.[3]

Benjamin Pranter in Aktion

International[Bearbeiten]

Pranter sammelte bereits Erfahrungen in der österreichischen U-19-Auswahl, in deren Kader er seit dem Jahr 2007 ist. Für die U-19-Junioren erzielte Pranter in sechs Spielen zwei Tore.

Erfolge[Bearbeiten]

  • 1x Vizemeister der Regionalliga West: 2008/09 (mit WSG Wattens)
  • 1x Meister der zweitklassigen Ersten Liga: 2009/10 (mit FC Wacker Innsbruck)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Meldung über Wechsel zum FC Wacker Innsbruck auf der Vereinshomepage, abgerufen am 17. Juni 2009
  2. Meldung über Wechsel zum FC Wacker Innsbruck auf tirol.orf.at, abgerufen am 17. Juni 2009
  3. Wir sind zurück - Gemeinsam haben wir es geschafft, abgerufen am 1. Juni 2010