Benny Cunningham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benny Cunningham
Benny Cunningham.jpg
Cunningham 2016
Chicago BearsNr. 30
Runningback/Return Specialist
Geburtsdatum: 7. Juli 1990
Geburtsort: Nashville, Tennessee
Größe: 1,78 m Gewicht: 98 kg
NFL-Debüt
2013 für die St. Louis Rams
Karriere
College: MTSU
Nicht gedraftet 2013
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
  • Keine nennenswerten Ereignisse
Ausgewählte NFL-Statistiken
(in der 17. Woche der NFL-Saison 2017)
Läufe     180
Raumgewinn     777 Yards
Gefangene Pässe     113
Raumgewinn     992 Yards
Returns     2.722 Yards
Touchdowns insgesamt     7
Statistiken bei NFL.com

Benjamin Corey Cunningham (* 7. Juli 1990 in Nashville, Tennessee) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Runningbacks, der auch als Kick Returner in den Special Teams eingesetzt wird. Er spielt für die Chicago Bears in der National Football League (NFL).

College[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cunningham spielte von 2009 bis 2012 für die Middle Tennessee State University in der Sun Belt Conference. Auch auf dem College wurde er zusätzlich zu seiner Position als Runningback schon als Kick Returner eingesetzt.[1]

Insgesamt lief er in den vier Jahren für die MT Blue Raiders 1.629 Yards und erzielte dabei 21 Touchdowns. Er fing außerdem insgesamt 47 Bälle für 465 Yards und 2 Touchdowns und schaffte als Return Specialist 375 Yards.[1]

NFL[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im NFL Draft 2013 wurde Cunningham zunächst von keinem Team ausgewählt, nachdem er sich am 13. Oktober 2012 in seiner letzten College-Saison mit einer Patellarsehnenruptur eine schwere Verletzung zuzog und diese vorzeitig beenden musste. Letztendlich wurde er nach dem Draft von den St. Louis Rams unter Vertrag genommen.[2]

St. Louis/Los Angeles Rams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei den Rams spielte Cunningham insgesamt vier Spielzeiten. Er wurde von den Rams als sogenannter Third-Down-Back und Kick Returner eingesetzt und kam insgesamt auf 748 Yards in 171 Läufen. Er fing außerdem 93 Bälle für 752 Yards und brachte es bei 95 Kick Returns auf 2.575 Yards. Insgesamt konnte Cunningham dabei 5 Touchdowns verbuchen.

Cunningham zog vor der Saison 2016 mit den Rams nach Los Angeles um und wechselte in diesem Zusammenhang seine Rückennummer. Er trug in seinen drei Spielzeiten in St. Louis die Nummer 36 und wechselte in Los Angeles zu Nummer 23.[3] Die Saison 2016 musste Cunningham allerdings am 15. Dezember 2016 aufgrund von Nackenproblemen vorzeitig beenden.[4]

Nach der Saison 2016 lief Cunninghams Vertrag mit den Rams aus, die diesen nicht verlängerten, da ihnen eine Verlängerung zu teuer gewesen wäre. Sie ließen Cunningham ziehen und fanden einen Ersatz in Lance Dunbar.[5]

Chicago Bears[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cunningham unterschrieb am 21. März 2017 einen Ein-Jahres-Vertrag bei den Chicago Bears.[6] Am 2. April 2018 wurde sein Vertrag bei den Bears um ein weiteres Jahr verlängert.[7]

NFL-Statistiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Spiele Rushing Receiving Kickoff Returns Fumbles
GP GS Att Yds Avg Lng TD Rec Yds Avg Lng TD KR Yds Avg Long TD Fum Lost
2013 St. Louis Rams 14 0 47 261 5.6 56 1 6 59 9.8 18 0 13 299 23.0 32 0 2 1
2014 St. Louis Rams 16 2 66 246 3.7 20 3 45 352 7.8 19 1 35 963 27.5 75 0 2 2
2015 St. Louis Rams 16 1 37 140 3.8 40 0 26 250 9.6 42 0 25 714 28.6 102 0 1 0
2016 Los Angeles Rams 11 0 21 101 4.8 24 0 16 91 5.7 12 0 22 599 27.2 61 0 1 0
2017 Chicago Bears 14 0 9 29 3,2 12 0 20 240 12,0 40 2 7 147 21,0 28 0 1 1
Total 71 3 180 777 4,3 56 4 113 992 8,8 42 3 102 2.722 26,7 102 0 7 4
Source: NFL.com

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b College-Statistiken auf sports-reference.com. Abgerufen am 24. März 2017
  2. Myles Simmons: Draft Stories: Benny Cunningham. 28. April 2015. Abgerufen am 24. März 2017.
  3. Derrik Klassen: Changing it up: Benny Cunningham one of three Rams switching their jersey number. 2. Juni 2016. Abgerufen am 24. März 2017.
  4. Gary Klein: Draft Stories: Benny CunninghamRams put Robert Quinn and Benny Cunningham on injured reserve. 15. Dezember 2016. Abgerufen am 24. März 2017.
  5. Bryan Kalbrosky: The Rams will miss Benny Cunningham, but it was time for him to leave. 22. März 2017. Abgerufen am 24. März 2017.
  6. Lester A. Wiltfong Jr.: Chicago Bears sign Benny Cunningham. 21. März 2017. Abgerufen am 24. März 2017.
  7. Parker Hurley: Chicago Bears re-sign Benny Cunningham. 2. April 2018. Abgerufen am 10. Mai 2018.