Benny Mardones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Benny Mardones (* 9. November 1946 in Cleveland, Ohio; † 29. Juni 2020 in Menifee, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Singer-Songwriter. Sein bekanntester Song ist Into the Night aus dem Jahr 1980.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mardones wurde 1946 in Cleveland geboren und wuchs in Savage, Maryland auf. Als Teenager gründete er seine erste Band und trat in örtlichen Highschools und Colleges in Maryland auf. Sein Debütalbum Thank God for Girls erschien 1978. Das Album enthält Coverversionen des Alessi-Brothers-Songs All for a Reason und des Bee-Gees-Hits I Started a Joke. All for a Reason wurde als Promo-Single veröffentlicht.[1]

Bekannt wurde Mardones durch seine Hit-Single Into the Night, die 1980 und nochmals 1989 in den Top 20 der Billboard-Single-Charts zu finden war. Langfristig blieb Mardones allerdings ein One-Hit-Wonder. Ein überraschendes Comeback gelang ihm 2002 und 2003, als drei seiner Singles die Adult-Contemporary-Charts von Billboard erreichten. I Need a Miracle, I Want It All (2002) und I Know You by Heart (2003, ein Duett mit Katrina Carlson) platzierten sich in den Top 30.[2]

Mardones lebte ab 1985 einige Jahre in Syracuse, New York, bevor er nach Playa Del Rey in Kalifornien zog. 1985 wurde er Vater eines Sohnes. Sein Leben in Syracuse und die Geburt seines Sohnes halfen ihm nach eigener Aussage, seine Kokainsucht zu überwinden.[3] 2001 wurde bei ihm die Parkinson-Krankheit diagnostiziert.[4] Für die Behandlung dieser und mehrerer anderer Erkrankungen richtete seine Familie 2018 eine Crowdfunding-Seite ein.[5] Er starb im Juni 2020 in Kalifornien im Alter von 73 Jahren.

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
US US
1980 Never Run, Never Hide US65
(24 Wo.)US
Erstveröffentlichung: September 1980

Weitere Veröffentlichungen

  • 1978: Thank God for Girls
  • 1981: Live Sides EP
  • 1981: Too Much to Lose
  • 1985: Unauthorized
  • 1986: American Dreams
  • 1989: Benny Mardones
  • 1996: Stand By Your Man: Best of
  • 1998: Bless a Brand New Angel
  • 2002: A Journey Through Time
  • 2006: Let’s Hear It for Love
  • 2008: Extended Versions
  • 2013: The Lost Tapes EP

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartsChartplatzierungen[6]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
US US
1980 Into the Night
Never Run, Never Hide
US11
(37 Wo.)US
Erstveröffentlichung: Juni 1980

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. discogs.com
  2. musicvf.com
  3. songfacts.com/
  4. syracuse.com
  5. gofundme.com
  6. a b Chartquellen: US