Benutzer:Charly Whisky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bin seit 15 Jahren und 55 Tagen dabei. (Charly Whisky editierte auch als Averse)
new articles: 46+118 = 164
article edits: 1 966+2 082 = 4 048
uploaded files: 118+290 = 408
global editcount: 5.972+3 864 = ‭9 836‬

Editcounts[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn ich einen neuen Artikel erstelle, dann ist dieser über eine längere Periode meist schon offline komplett fertiggestellt. Er wird dann hochgeladen und gut is. Sehr viel mehr mache ich nicht mehr in der Wikipedia: ich habe oft andere Prioritäten, denn aufgrund meines Lebensalters rast die Zeit sehr viel schneller, als bei jungen Menschen.

Das passiert nun also bis zu 4 oder 5 Mal im Jahr, womit ich dann im ungünstigsten Fall nur die Anzahl von 4 oder 5 Edits pro Jahr habe. Damit bin ich von Wahlveranstaltungen in der Wikipedia praktisch ausgeschlossen. Das empfinde ich als ungerecht, weil es die Lebensleistung für die Wikipedia nicht anerkennt. Bevorteilt ist derjenige, der in 50 Artikeln eine überflüssige Leerzeile entfernt (Sicher auch eine wichtige Arbeit, die aber auch ein Bot ausführen könnte.)

Babel:
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
bg-3 Тоэи потребител има задълбочени познания по български език.
en-2 This user is able to contribute with an intermediate level of English.
mk-1 Овој корисник има основно знаење на Македонски јазик
nds-1 Disse Jung snackt ’n beten Plattdüütsch.
Education - Grad Hat - FUTT.png
Dieser Benutzer ist Hochfrequenzingenieur.
[[Kategorie:Benutzer:Hochfrequenzingenieur]]
Stadtwappen von Köln
Dieser Benutzer

kommt aus Köln.

Glass of whisky.jpg
Dieser Benutzer trinkt ger­ne schot­tischen Single-Malt-Whis­ky.
Benutzer nach Sprache

Technisch gibt es sicherlich bessere Lösungen, um diese Ungerechtigkeit auszumerzen. Ich weiß nicht, wie es in Commons geklärt ist: Dort werden die bei einer Wahl abgegebenen Stimmen „durch einen Bürokraten in Abhängigkeit von den gemachten Edits gewichtet“. Wie auch immer das dort geregelt sein mag, es ist nicht transparent. Schade.

Wikipedia hat einen entscheidenden Nachteil für die Autoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Begriff Autor und die Tätigkeiten eines Lektors oder Korrektors werden in der Wikipedia miteinander vermischt.

Ich habe zum Beispiel in der Anfangszeit der Wikipedia komplette fertige Seiten als sogenannte „Textspende“ von meiner Homepage hochgeladen. Inhaltlich musste an diesen Texten nichts mehr geändert werden. Jedoch nach mehreren Jahren war die Versionsgeschichte voll mit den Namen von Editoren, die jeweils minimale Änderungen in der Formatierung vornahmen.
Zum Beispiel:

  • „überflüssiges Leerzeichen entfernt“;
  • „überflüssige Leerzeile entfernt“;
  • Tippfehler korrigiert;
  • englischsprachige Wiki-Schlüsselwörter geändert (statt “|thumb|” nun „|mini|“);
  • die Namen von Vorlagen geändert (z.B.: früher {{Bild|… }}, heute {{Datei|… }};
  • Begriffe zusätzlich intern verlinkt;
  • Datumsformate oder Referenzvorlagen „wikifiziert“;
  • mehrere Links zu anderen Sprachversionen hinzugefügt, später alle wieder entfernt;
  • „Siehe auch:“ rein und auch wieder raus;
  • Kategorien umbenannt;
  • Normdaten hinzugefügt;
  • Vandalismus zurückgesetzt.

Am ursprünglichen Text wurde mit Ausnahme einer Tippfehlerberichtigung nichts geändert. Im günstigsten Fall wird vielleicht noch ein zusätzliches Bild implementiert.

Google setzt den Wikipedia-Artikel fast immer an die erste Stelle der Suchliste. Dabei ist es egal, ob die Klickzahlen auf die Originalquelle der Textspende höher sind als auf den Wikipedia-Artikel: Google wichtet die Gesamtklicks auf die Wikipedia mit in das Suchergebnis. Zusätzlich kann Google sogar die Originalquelle unterdrücken: „Damit du nur die relevantesten Ergebnisse erhältst, wurden einige Einträge ausgelassen, die den [Anzahl] angezeigten Treffern sehr ähnlich sind.“ Im Ergebnis kann, wenn zum Beispiel im Rahmen eines schulischen Vortrages (auch durch Lehrpersonal!) der gesamte Text dieses Artikels kopiert und in eine Power-Point-Repräsentation eingefügt wird, der Name des Originalautors verloren gehen. Durch die hohe Anzahl von als „Autoren“ bezeichnete Editoren (die allerdings zum kopierten Text nichts beigetragen haben) kann nicht mehr so einfach entschieden werden, ob die Wikipedia nun Sekundärquelle oder Primärquelle für diesen Text ist. Man müsste wirklich jeden einzelnen Edit bewerten, was für Außenstehende einen erheblichen Aufwand bilden würde. Also wird einfach nur die Wikipedia als Quelle angegeben und damit behauptet, sie wäre wegen der hohen Anzahl von unabhängig arbeitenden Autoren eine Primärquelle.

Bei Bildern ist das noch krasser: allerdings ist dies tatsächlich fehlerhaftes Zitieren. In der Beschreibung zu meinen hochgeladenen Bildern steht immer die Herkunft bzw. die Primärquelle unter „Erstveröffentlichung“ drin. Aber die Mühe macht sich keiner, da nachzulesen. In den diese Bilder nutzenden Ausarbeitungen steht dann meist nur (wenn überhaupt) „Bildquelle:Wikipedia“. Damit sind dann alle Bilder aus der Wikipedia erfasst, auch wenn die Urheber sehr verschiedene Personen sind und eigentlich namentlich genannt werden müssen. Durch Wikimedia wird so etwas nicht geahndet, da müssten sich die Urheber schon selber bemühen. Das ist erheblicher juristischer und finanzieller Aufwand: das wissen die Urheberrechtsverletzer und können das Urheberrecht weiterhin ignorieren. Schadensersatz gibt es dafür nicht, weil man einen entstandenen Schaden erst beweisen müsste, was bei unter freier Lizenz veröffentlichten Texten unmöglich ist.

Das Einzige, was gegen diese ausufernde Urheberrechtsverletzung hilft, ist, wenn Professoren, Fachlehrer und Lektoren den Grundsatz durchsetzen:

Aus der Wikipedia darf nichts zitiert werden!