Benutzer:David Wintzer/Baustelle-2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zur Benutzerseite
David
Zur Diskussion
Diskussion
eMail
eMail
Biographien (Politik)
Polit. Bios
Literatur
Literatur
Navi-Leisten
Navi-Leisten
Artikel
Politiker
Artikel
Geschichte
Artikel
Preußen
Baustelle
Baustelle

> Peter Sötje
> Borghorst und Korthaase
> Ursel Grohn
> Dietrich Moritz Petri
> Wolff
> BVV 1992
> Brandenburg, 3. Wahlperiode

Fehlende Biographien (Stadtverordnete)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CDU[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

LDP / FDP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

SED[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fehlende Biographien (Abgeordnetenhaus)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Lommatzsch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus Lommatzsch (* 25. Juli 1936 in Neu Kuddezow, Landkreis Schlawe i. Pom.; † 15. Januar 2022) war ein Politker (SPD).

Lommatzsch besuchte eine Oberschule und legte 1954 das Abitur ab. Er studierte an der Humboldt-Universität zu Berlin (HU Berlin) und wurde 1959 Diplom-Mathematiker. Nach einer Aspirantur an der Karls-Universität in Prag promovierte er 1965 zum Dr. rer. nat. Lommatzsch habilitierte 1973 zum Dr. sc. und wurde Dozent an der HU Berlin.

Im Zuge der Wende in der DDR trat Lommatzsch bereits im Oktober 1989 der Sozialdemokratischen Partei (SDP) bei. Bei der ersten freien Ost-Berliner Wahl im Mai 1990 wurde er in die Berliner Stadtverordnetenversammlung gewählt. Anschließend war er aktiv bei der SPD Berlin im Wissenschaftsforum und Wissenschaftsausschuss.

Lommatzsch war von 1995 bis 2001 Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Bezirk Pankow.


Fehlende Biographien (Bezirksbürgermeister)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charlottenburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Friedrichshain[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hellersdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hohenschönhausen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Köpenick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kreuzberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lichtenberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marzahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neukölln[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pankow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prenzlauer Berg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reinickendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schöneberg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spandau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steglitz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tiergarten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wedding[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weißensee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wilmersdorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zehlendorf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verwaltungsgliederung Schlesiens 1905

Johann Joseph II.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Joseph II. Graf von Stillfried und Rattonitz (* 1. Juni 1762 in Neurode, Landkreis Glatz; † 23. Oktober 1805 in Kudowa) war ein preußischer Gutsherr in der Grafschaft Glatz in Schlesien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seine Eltern waren Michael von Stillfried und Rattonitz (1730–1796) und Carolina von Giese (1736–1815), die zunächst der Böhmischen Krone unterstanden. Erst durch den Ersten Schlesischen Krieg 1742 geriet die Grafschaft Glatz unter die preußische Krone. Johann Joseph II. wurde 1792 von Kaiser Franz II. zum Reichsgraf ernannt, 1794 wurde er preußischer Graf.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Johann Joseph II. heiratete am 5. August 1789 in Neurode Elisabeth von Götzen (1765–1802), eine Tochter des Freiherrn Friedrich Wilhelm von Götzen (1734–1794), Gouverneur der Grafschaft Glatz. Aus dieser Ehe entstanden sechs Kinder:

  • Ludwig (1790–1865), preußischer Generalmajor – verheiratet mit Luise von Thermo (1806–1892), eine Tochter von Gustav von Thermo (1762–1835), Landrat des Kreises Calau
  • Charlotte (1792–1853)
  • Wilhelmine (1793–1848)
  • Wilhelm (1794–1852) – verheiratet mit Franziska Padiera (1815–1881)
  • Hermann (1796–??) – verheiratet mit Henriette von Natzmer (1806–1849)
  • Anton (1799–1851)


Baustelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Personalakten Magistrat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landesarchiv Berlin, C Rep. 124-02:

> „Die Überlieferung der Kaderakten ist nicht vollständig.“ und
> „In der Zeit der Politischen Wende sind Unterlagen aus den Personalakten entfernt und den betreffenden ‚Werktätigen‘ ausgehändigt worden.“
  • Kurt Aland (Politiker) (* 29. August 1919), Stadtrat für Land-, Forst- und Nahrungsgüterwirtschaft (1976–1981)
  • Edith Baumann (Politikerin) (1909–1973), Sekretär des Magistrats (1963–1973)
  • Wolfgang Bein (* 1925), Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Stadtrat für Wohnungspolitik und Wohnungswirtschaft (1981–1989)
  • Johanna Blecha (1916–2000), Sekretär des Magistrats (1953–1956), Stadträtin für Volksbildung (1958–1960) und Stellvertreterin des Oberbürgermeisters
  • Gerd Dellas (* 1942), Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Stadtrat für Gesundheits- und Sozialwesen (1987–1990), Bezirksarzt
  • Otto Dudzus (Politiker) (* 20. Februar 1923), Stadtrat für Gesundheits- und Sozialwesen (1963–1967)
  • Friedrich Ebert junior (1894–1979), Oberbürgermeister
  • Franz Eichner (* 7. Juni 1917), Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Stadtrat für Land-, Forst und Nahrungsgüterwirtschaft, Vorsitzender des Rates für Landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) (1969)
  • Herbert Fechner (1913–1998), Stellvertreter des Oberbürgermeisters, Stadtrat, Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Köpenick (1961–1967)
  • Wilfried Franke (* 1942), Stadtrat für Arbeit und Löhne (1975–1984), Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Hohenschönhausen (1985–1990)
  • Ottomar Geschke (1882–1957), Stadtrat für Sozialfürsorge (1945–1947)
  • Arnold Gohr (1896–1983), 1. Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1948–1951), Stadtrat für Kommunale Wirtschaft und Land- und Forstwirtschaft (1953–1958)
  • Egon Graab (* 8. April 1903; † ??), Stadtrat für Verkehr und städtische Betriebe (1952–1953), Bezirksrat für Aufbau im Bezirksamt Berlin-Weißensee (1950–1952)
  • Otto Hemmann (* 16. Dezember 1891; † ??), Stadtrat für Arbeit (1948–1950)
  • Kurt Herrmann (Politiker) (1903–1950), Stadtrat für Städtische Betriebe sowie für Handel und Versorgung (1950)
  • Horst Hilbert (1919–2003), Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Lichtenberg (1951–1954, 1965–1967) und Prenzlauer Berg (1956–1964), Stadtrat für Stadttechnische Versorgung (1967–1980), Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1967–1970)
  • Hans Jancke (1911–1982), Stadtverordneter und ehrenamtliches Mitglied des Magistrats
  • Hans Jendretzky (1897–1992), Stadtrat für Arbeit (1945–1946)
  • Hans Joost (* 1918), Vorsitzender des Rates für Landwirtschaftliche Produktion und Nahrungsgüterwirtschaft (RLN) (1968)
  • Hans Kiefert (1905–1966), Stadtrat für Internationale Verbindungen (1966–1971) [offensichtlich falsch]
  • Erwin Körber (1921–2003), Stadtverordneter, ehrenamtlicher Stadtrat ab 1971
  • Walter Koplin (* 1928), Stadtrat für Verkehr und Straßenwesen (1970–1975)
  • Friedrich Kos (* 10. Februar 1924), Stadtrat für Wohnungsbau und Wohnungspolitik (1969–1976)
  • Horst Kümmel (* 9. Oktober 1925), Leiter der Abteilung Verkehr (1955–1959), Abteilungsleiter im Wirtschaftsrat des Bezirkes (1959–1961), Vorsitzender der Bezirksplankommission (1961–1979) und Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1961–1979), amtierender Oberbürgermeister (1980)
  • Manfred Kurtzer (* 16. März 1932), Bezirksbaudirektor (1987–1990) und Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1987–1990)
  • Johanna Kuzia (1916–??), Stadträtin für Wohnungspolitik (1954–1957), Bezirksbürgermeisterin im Bezirksamt Berlin-Weißensee (1959–1969)
  • Alexander Mallickh (* 1925), Stadtrat für Handel und Versorgung (1960–1966) sowie für Wohnungsbau und Wohnungspolitik (1967–1969)
  • Karl Maron (1903–1975), Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1945–1946), Stadtrat für Wirtschaft (1948–1949)
  • Gerhard Mattner (1924–1976), Stadtrat für Kommunale Wirtschaft und für Land- und Forstwirtschaft (1958–1963)
  • Robert Mendt (* 1932), Stadtrat für Komplexen Wohnungsbau (1986–1987), 1. Stellvertreter des Bezirksbaudirektors (1987–1988)
  • Herbert Meyer (Politiker, 1929) (* 1929), Stadtrat für Handel und Versorgung (1976–1988)
  • Gisbert Müller (* 1927; † 2. Juni 1973), Lehrer, Stadtrat für Volksbildung (1963–1973)
  • Heinz Müller (Politiker, 1919) (* 12./19. Juni 1919 in Zeitz), Stadtrat, Vorsitzender des Wirtschaftsrates des Bezirkes (1963–1970), Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Lichtenberg (1970–1976), Vorsitzender der Handwerkskammer Berlin (1970–1982)
  • Alfred Neumann (Politiker, 1909) (1909–2001), Stadtrat für Arbeit und Berufsausbildung (1953), Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1951–1953)
  • Josef Orlopp (1888–1960), 2. Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1946), Stadtrat für Handel und Handwerk (1945) und für Ernährung (1946)
  • Herta Otto (* 1928), Stadträtin für Volksbildung (1973–1989)
  • Horst Palm (* 1927), Erster Stellvertreter des Oberbürgermeisters (1974-1978), Sekretär der "Liga für Völkerfreundschaft" (ab 1978)
  • Arthur Pieck (1899–1970), Stadtrat für Personal und Verwaltung (1945–1946), Stellvertreter des Oberbürgermeisters
  • Wilfried Rau (* 30. April 1936), Stadtverordneter und ehrenamtliches Magistratsmitglied
  • Max Reutter (1920–1988), Stellvertretender Oberbürgermeister, Stadtrat für Wohnungspolitik (1958–1963); für Verkehr, Straßenwesen und Wasserwirtschaft (1963–1967); für Internationale Verbindungen (1971–1984)
  • Walter Sack (* 26. Dezember 1915; † 29. April 2008), Stadtrat für Örtliche Versorgungswirtschaft, Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Treptow (1961–1963, 1967–1974)
  • Hans Scharoun (1893–1972), Stadtrat für Bau- und Wohnungswesen (1945–1946), Architekt
  • Walter Schiffmann (* 7. April 1902; † ??), Stadtrat für Handel und Versorgung (1950–1952)
  • Martin Schmidt (Ökonom) (1905–1961), Stadtrat für Personal und Verwaltung (1948) und für Finanzen
  • Willi Schmidt (Politiker, 1903) (* 8. September 1903; † ??), Stadtrat, Leiter der Abteilung Arbeit (1951)
  • Max Schneider (Politiker, 1915) (1915–1987), Stadtrat für Handel und Versorgung (1958–1960), Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Stadtrat für Stadtplanung, Architektur und Abteilung Aufbau (1953–1958)
  • Walter Scholz (Politiker) (* 21. Januar 1929), Stadtrat (seit 1975), Vorsitzender der Bezirksplankommission (1980–1984), Bezirksbürgermeister
  • Reinhold Schwarz (Politiker) (1888–1952), Ständiger Stellvertreter des Oberbürgermeisters und Stadtrat für Verkehr und Versorgungsbetriebe (1949) sowie Stadtrat für Handel und Versorgung (1949-1950)
  • Paul Schwenk (1880–1960), Bürgermeister, Leiter der Abteilung Justiz (1945–1946), Stellvertreter des Oberbürgermeisters der Stadt Berlin (1945-1947)
  • Magdalene Stark-Wintersig (* 8. Dezember 1895; † ??), Stadträtin für Sozialwesen
  • Fritz Strutzke (* 1926), Stadtrat für Wohnungspolitik (1963–1966) und für Örtliche Versorgungswirtschaft (1967–1980), Bezirksbürgermeister im Bezirksamt Berlin-Treptow (1964–1965)
  • Hermann Wern (* 1928), Leiter des Bereiches "Hauptplanträger" (1966–1968), Vorsitz beim "Konsortium Alexanderplatz" (1967–1972), Stadtrat für Komplexen Wohnungsbau und Aufbauleitung Marzahn (1979–1983)
  • Arthur Werner (1877–1967), Oberbürgermeister der Stadt Berlin (1945–1946)
  • Ernst Wildanger (* 22. Januar 1891; † 6. April 1951), Stadtrat für Volksbildung, Stadtschulrat
  • Fritz Wolff (* 30. August 1935 [Irrtum? Stadtrat mit 25 Jahren?]), Stadtrat für Kultur (1960–1963) und für Fremdenverkehr und Berlin-Werbung (1966–1971); möglicherweise gemeint: Fritz Wolff (Politiker) (1916–??)

Vorsitzender des Rechtsausschusses des Deutschen Bundestages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vorsitzender des Haushaltsausschusses des Deutschen Bundestages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senatssprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

...