Benutzer:Gary Lux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Gary Lux


Gary Lux (* 26. Jänner 1959 in Kingston/Ontario, Kanada, als Gerhard/Gary Lux) ist ein österreichischer Sänger, Komponist und Musikproduzent.


Geboren in Kanada, kam Gary Lux bereits als Kind nach Österreich.


Er begann mit 7 Jahren mit dem Klavierunterricht und studierte am Konservatorium der Stadt Wien 14 Jahre klassisches Klavier.


Nebenbei spielte und sang er in verschiedenen Formationen, mit denen er 2 mal das Popodrom gewann und die ersten Erfahrungen im Tonstudio machte.


1977 maturierte er im Sigmund Freud Gymnasium in Wien

1979 Maturaabschluss als Ingenieur für Nachrichtentechnik und Elektronik am TGM Wien

1981 Hochzeit mit Marianne und Einstieg ins Musikbusiness.

1981 und 1982 Tourneen mit Peter Cornelius durch Österreich, Deutschland und die Schweiz

1982 Teilnahme bei der Michael Schanze Talenteshow in Wiesbaden

1983 Songcontestteilnahme als Mitglied der Gruppe Westend mit dem Song „Hurricane“, Studioaufnahmen mit

    Fendrich ( „Strada del sole“, „Es lebe der Sport“)und Studioarbeit Live-Konzerte mit FALCO ( „Einzelhaft“).

1984 Exclusiv-Vertragsunterzeichnung bei GLOBAL/München und Teilnahme beim Songcontest als Chorsänger

1985 vertritt Gary Lux Österreich in Götheburg/Schweden beim Eurovisions Songcontest und belegt den

    8 Platz mit dem Lied „Kinder dieser Welt“.

1987 tritt er noch einmal zum Contest in Brüssel an und belegt den 20. Platz mit dem Song „Nur noch Gefühl“.

    Österreich ist zu dieser Zeit außenpolitisch durch Präsident Dr.Kurt Waldheim belastet und medial unter Beschuss.

1988 verlässt er Österreich und übersiedelt nach Los Angeles, wo am 5.5. sein erster Sohn Benny auf die Welt kommt.

    Dort arbeitete er mit Größen wie John Travolta,  Chick Corea, Julia Migenes  zusammen.

1990 kommt am 19.1. sein zweiter Sohn Dennis zur Welt.

    Gary Lux gründete das Plattenlabel UPTONE-Records und veröffentlichte die LP „City of Angels“, 
    vertrat Österreich in der weltweiten TV-Umweltshow „Earth 90“ und war mit dem größten  Kinderchor der 
    Welt im Guinessbook of Records.
    Er übernimmt die Chorleitung für die VSOP-Japantour mit Shinji Tanimura.


Er schrieb und produzierte die Ö3-Jubiläums CD „Wie beim ersten Mal“ auf der die gesamte heimische Popelite mitwirkte und war damit 14 Wochen in den Charts.


Er arrangierte und produzierte das Album „The Warning“ von den Flying Pickets.


Er schrieb und/oder produzierte im In- u. Ausland gechartete Titel für W.Ambros, Patrizio Buanne, Georg Danzer, DJ Ötzi, Petra Frey, Sigrid Hauser, Adi Hirschal, Francine Jordi, Klaus& Klaus, Götz Kaufmann, Hans Krankl, Andy Lee Lang, Marianne Mendt, George Nussbaumer, Manuel Ortega, Marc Pircher, Erika Pluhar, The Rounder Girls, Nina Stern, Stephanie, Andreas Steppan, Stoakogler, Waterloo und Robinson, Tony Wegas, u.v.a.


Er schrieb und sang für den Bayrischen Tatort „Ein Sommernachtstraum“ das Titellied „Frozen Hearts“


Er schrieb und produzierte das Musical „Schneewittchen“, Texte von Peter Rapp


Er spielte und sang für die Austria3 im Studio, auf Tour und den Live-Tonträgern


Er sang im Dancing Stars Orchester und für Starmania.


Er ist musikalischer Leiter von diversen ORF/ZDF/SRG/ARD/RAI Sendungen wie: „Austria Pressegala“, „Energy Globe Award“, „Grand Prix der Volksmusik“(national + international), „Hansi Hinterseer Openair”, „Licht ins Dunkel“(Rapp, Stöckl, Haider), „Nestroygala“, „Romygala“, “Schürzenjäger Openair”, den Starnächten (Montafon, Wien + Wörthersee), „Wahre Freunde“, „Wenn die Musi spielt Winter und Sommer Open Air“, „Wir Helfen“, „Wir sind die Fans“, „50 Jahre Songcontest“, „75 Jahre Otto Schenk“.


Er schrieb, arrangierte, sang und produzierte in seinem Uptone Studio diverse Werbejingles(TV, Radio, Kino), Signations und Sounddesign für ORF-Sendungen.


Er schrieb, arrangierte, sang, produzierte und dirigierte für Disney ein Hit-Medley aus 15 Jahren Disney für Licht ins Dunkel aus den Filmen:

     Lion King    	      	         Circle of  life - Ola Egbowon     
                      	      	      	 Can you feel the love tonight - Gary Lux 
     Findet Nemo  	                 Beyond the sea - Matt Schuh
     Aladdin  		                 Arabische Nächte - Bauchtanzgruppe Samara
     Pocahontas  		         Das Farbenspiel des Windes - Monika Ballwein
     Tarzan  		                 Dir gehört mein Herz / You'll be in my heart - Gary Howard
     Atlantis  		         Atlantis - Hansi Lang 
     Die Unglaublichen 	         The glory days / The incredibles - tomX
     Mulan  		                 True to your heart - Sandra Pires


Er arrangierte, produzierte, sang und textete ein Beatles-Spezialmedley mit Größen der heimischen Musikszene anlässlich des 50ers von Muff Sopper ( www.planet.tt)


Er schrieb und produzierte den Song Mother Earth, gesungen von Lisa Fischer ( Grammy Award Winner/ Backingvocals für Rolling Stones/ Tina Turner)


Er produzierte den Titelsong für die Alternative Hairshow Child in time, gesungen von Lana Gordon ( sie sang Lion King am Broadway NY, z.Z. Tarzan in Hamburg ).


Er schrieb und produzierte die Musik zu dem Kurz-Demofilm „Jurassic Island“.



Gary Lux hat Österreich am häufigsten beim Eurovision Song Contest vertreten: · 1983 "Hurricane" (als Mitglied der Gruppe Westend, Platz 9) · 1984 "Einfach weg" (backing von Anita, Platz 19 mit 5 Punkten) · 1985 "Kinder dieser Welt" (Platz 8) · 1987 "Nur noch Gefühl" (Platz 20 mit 8 Punkten) · 1993 "Maria Magdalena" (backing für Tony Wegas, Platz 14) · 1995 "Die Welt dreht sich verkehrt" (backing für Stella Jones, Platz 13)


VorgängerinAnita Österreich beim Eurovision Song Contest1985 NachfolgerinTimna Brauer VorgängerinTimna Brauer Österreich beim Eurovision Song Contest1987 NachfolgerWilfried




Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Gary_Lux“ Kategorien: Schlagersänger | Teilnehmer am Eurovision Song Contest | Österreichischer Musiker | Geboren 1959 | Mann


Gary Lux hat Österreich am häufigsten beim Eurovision Song Contest vertreten:

  • 1983 "Hurricane" (als Mitglied der Gruppe Westend, Platz 9)
  • 1984 "Einfach weg" (backing von Anita, Platz 19 mit 5 Punkten)
  • 1985 "Kinder dieser Welt" (Platz 8)
  • 1987 "Nur noch Gefühl" (Platz 20 mit 8 Punkten)
  • 1993 "Maria Magdalena" (backing für Tony Wegas, Platz 14)
  • 1995 "Die Welt dreht sich verkehrt" (backing für Stella Jones, Platz 13)
VorgängerAmtNachfolger
Österreich beim Eurovision Song Contest
1985

Vorlage:Personenleiste/Wartung

VorgängerAmtNachfolger
Österreich beim Eurovision Song Contest
1987
Wilfried

Vorlage:Personenleiste/Wartung

{{DEFAULTSORT:Lux, Gary}} [[Kategorie:Schlagersänger]] [[Kategorie:Teilnehmer am Eurovision Song Contest]] [[Kategorie:Österreichischer Musiker]] [[Kategorie:Geboren 1959]] [[Kategorie:Mann]] {{Personendaten |NAME=Lux, Gary |ALTERNATIVNAMEN=Gerhard Lux |KURZBESCHREIBUNG=österreichischer Sänger, Komponist und Musikproduzent |GEBURTSDATUM=26. Januar 1959 |GEBURTSORT=[[Ontario]], Kanada |STERBEDATUM= |STERBEORT= }} [[en:Gary Lux]] [[es:Gary Lux]] [[pt:Gary Lux]] [[nl:Gary Lux]]