Benutzer:Geiserich77/Literaturstipendium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Diese Seite dient zur Dokumentation der Arbeit mit dem als Literaturstipendium erhaltenen Werke

Harry Slapnicka: Oberösterreich - Die politische Führungsschicht 1861 bis ab 1945, 3 Bde. (WMDE)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landesräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alois Wimberger
  2. Roland Hausmann
  3. Hermann Reichl
  4. Anton Azwanger
  5. Ernst Neuhauser
  6. Franz Breitwieser
  7. Anton Weidinger
  8. Franz Enge
  9. Heinrich Wildfellner‎
  10. Johann Winetzhammer
  11. Stefan Demuth
  12. Johann Diwold
  13. Franz Plasser
  14. Franz Schütz (ÖVP)
  15. Leo Habringer
  16. Josef Fridl
  17. Rudolf Kolb
  18. Theodor Pritsch
  19. Franz Lorenzoni
  20. Hermann Kletzmayr
  21. Josef Schützenberger
  22. Erwin Wascher
  23. Hans Achatz
  24. Josef Mayrhofer
  25. Karl Loidl
  26. Heinrich Wenninger
  27. Jakob Mayr (Politiker)
  28. Franz Haider
  29. Felix Kern
  30. Georg Grünbart

Landtagsabgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ferdinand Doblhammer
  2. Franz Eitzinger
  3. Josef Breitenbaumer
  4. Josef Breurather
  5. Maria Derflinger
  6. Vinzenz Dresl
  7. Konrad Fous
  8. Josef Franzmair
  9. Josef Ganglberger
  10. Karl Pülzl
  11. Anton Schmidbauer‎
  12. Ferdinand Fageth
  13. Johann Korninger
  14. Karl Weller
  15. Karl Schuster
  16. Josef Mallinger‎
  17. Franz Schrangl
  18. Georg Dechant
  19. Josef Schlagnitweit
  20. Johann Rockenschaub
  21. Alois Bachinger
  22. Eduard Rauch
  23. Fridolin Schröpfer
  24. Ferdinand Reisinger
  25. Ladislaus Hartl
  26. Josef Schweighofer
  27. Udo Block
  28. August Bachmayr
  29. Franz Harringer
  30. Johanna Preinstorfer
  31. Johann Staudinger
  32. Franz Zamponi
  33. Franz Xaver Zweimüller
  34. Karl Kokesch

Überarbeitet bzw. ergänzt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Hubert Voraberger
  2. Karl Richter (Apotheker)
  3. Karl Bregartner
  4. Karin Praxmarer
  5. Johann Jedinger

Nationalräte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Johann Breiteneder
  2. Franz Hellwagner
  3. Walter Brauneis
  4. Stephan Tull
  5. Karl Kinzl (ÖVP)
  6. Walter Wimmer (Politiker)
  7. Otto Libal
  8. Franz Steininger (Politiker)
  9. Josef Gruber (ÖVP)

Reichsratsabgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Julius Spielmann
  2. Josef Böheim
  3. Julius Löcker
  4. Franz Holter

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der Abgeordneten zum Oberösterreichischen Landtag (I. Wahlperiode)
  2. Liste der Abgeordneten zum Oberösterreichischen Landtag (II. Wahlperiode)
  3. Liste der Abgeordneten zum Oberösterreichischen Landtag (III. Wahlperiode)

Verlag Berger: Band LVII „Österr. Kunsttopographie Ost-Tirol“ (2007) Band 1-4 (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fraktionen und Ortschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Feld (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  2. Bobojach
  3. Prossegg
  4. Bichl (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  5. Kaltenhaus
  6. Mattersberg
  7. Moos (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  8. Seblas
  9. Berg (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  10. Ganz (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  11. Kienburg (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  12. Klaunz
  13. Klausen (Gemeinde Matrei in Osttirol)
  14. Arnig
  15. Rinderschinken
  16. Bichl (Gemeinde Prägraten am Großvenediger)
  17. Sankt Andrä (Gemeinde Prägraten am Großvenediger)
  18. Oberbichl (Gemeinde Prägraten am Großvenediger)
  19. Stein (Gemeinde Prägraten am Großvenediger)
  20. Groder (Gemeinde Prägraten am Großvenediger)
  21. Ströden
  22. Rain (Gemeinde Virgen)

Einzelbauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Filialkirche Oberdrum
  2. Bahnhof Lienz
  3. Herz-Jesu-Kirche (Lienz)
  4. Bezirkskrankenhaus Lienz
  5. Bezirksgericht Matrei in Osttirol (Baudenkmal)
  6. Gasthaus Brühl
  7. Herz-Jesu-Kirche (Huben)
  8. Stockmühlen am Kalserbach
  9. Ködnitzkirchl
  10. Kapelle Mariä Heimsuchung
  11. Bachkapelle St. Florian
  12. Lourdeskapelle (Matrei in Osttirol)
  13. Friedhof Matrei in Osttirol
  14. Nationalparkhaus Matrei in Osttirol
  15. Mariahilf-Kapelle (Rinderschinken)
  16. Kriegerdenkmal (St. Jakob in Defereggen)
  17. Wallner-Panzl-Denkmal
  18. Felsenkapelle (Matrei in Osttirol)
  19. Oberstalleralm
  20. Herz-Jesu-Kapelle (Ströden)
  21. Josefskapelle (Bobojach)
  22. Kapelle zum Hl. Geist (Bichl)
  23. Virger Widum
  24. Antoniuskapelle (Virgen)
  25. Allerheiligenkapelle (Göriach)
  26. Hofkapelle Hl. Dreifaltigkeit

Denkmallisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Abfaltersbach
  2. Ainet
  3. Amlach
  4. Anras
  5. Assling
  6. Außervillgraten
  7. Dölsach
  8. Gaimberg
  9. Heinfels
  10. Hopfgarten in Defereggen
  11. Innervillgraten
  12. Iselsberg-Stronach
  13. Kals am Großglockner
  14. Kartitsch
  15. Lavant
  16. Leisach
  17. Lienz
  18. Matrei in Osttirol
  19. Nikolsdorf
  20. Nußdorf-Debant
  21. Oberlienz
  22. Obertilliach
  23. Prägraten am Großvenediger
  24. St. Jakob in Defereggen
  25. St. Johann im Walde
  26. St. Veit in Defereggen
  27. Schlaiten
  28. Sillian
  29. Strassen
  30. Thurn
  31. Tristach
  32. Untertilliach
  33. Virgen

Überarbeitet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lienz

Die Habsburgermonarchie 1848–1918. Band VII/2: Verfassung und Parlamentarismus. Die regionalen Repräsentativkörperschaften (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Liste der Abgeordneten zum Oberösterreichischen Landtag (II. Wahlperiode)
  2. Krainer Landtag
  3. Mährischer Landtag

Ortschronik Diersbach (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alfersham
  2. Angsüß
  3. Antersham
  4. Antershamerau
  5. Bartenberg
  6. Bernolden
  7. Brunnern (Gemeinde Diersbach)
  8. Buchet (Gemeinde Diersbach)
  9. Dobl (Gemeinde Diersbach)
  10. Eden (Gemeinde Diersbach)
  11. Edenwiesen
  12. Hochdipoltsberg

Jahreskarte ÖNB (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung als Recheretool für zahlreiche Artikel.

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wenzel Stahl
  2. Franz Budig
  3. Karl Urban (Politiker)
  4. Josef Herold (Politiker, 1861)
  5. Rudolf Lössl
  6. Hans Hartl (Mathematiker)
  7. Edmund Jäger (Politiker)
  8. Václav Klofáč
  9. Vilém Funk

Das Österreichische Abgeordnetenhaus (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Wenzel Stahl
  2. Otto Kroy
  3. Karl Urban (Politiker)
  4. Rudolf Lössl
  5. Wilhelm Keller (Politiker)
  6. Josef Herold (Politiker, 1861)
  7. Wahlbezirk Böhmen 82
  8. Wahlbezirk Böhmen 83
  9. Wahlbezirk Böhmen 84
  10. Wahlbezirk Böhmen 85
  11. Wahlbezirk Böhmen 86
  12. Wahlbezirk Böhmen 87
  13. Wahlbezirk Böhmen 88
  14. Wahlbezirk Böhmen 89
  15. Wahlbezirk Böhmen 90
  16. Wahlbezirk Böhmen 91
  17. Wahlbezirk Böhmen 92
  18. Wahlbezirk Böhmen 93
  19. Wahlbezirk Böhmen 76
  20. Wahlbezirk Böhmen 77
  21. Wahlbezirk Böhmen 78
  22. Wahlbezirk Böhmen 79
  23. Wahlbezirk Böhmen 80
  24. Wahlbezirk Böhmen 81
  25. Wahlbezirk Böhmen 95
  26. Wahlbezirk Böhmen 96
  27. Wahlbezirk Böhmen 97
  28. Wahlbezirk Böhmen 98
  29. Wahlbezirk Böhmen 99
  30. Wahlbezirk Böhmen 1
  31. Wahlbezirk Böhmen 3
  32. Wahlbezirk Böhmen 4
  33. Wahlbezirk Böhmen 5
  34. Wahlbezirk Böhmen 6
  35. Wahlbezirk Böhmen 7
  36. Wahlbezirk Böhmen 8
  37. Wahlbezirk Böhmen 9
  38. Wahlbezirk Böhmen 16
  39. Wahlbezirk Böhmen 17
  40. Wahlbezirk Böhmen 18
  41. Wahlbezirk Böhmen 19
  42. Wahlbezirk Böhmen 20
  43. Wahlbezirk Böhmen 21
  44. Wahlbezirk Böhmen 22
  45. Wahlbezirk Böhmen 23
  46. Wahlbezirk Böhmen 25
  47. Wahlbezirk Böhmen 26
  48. Wahlbezirk Böhmen 28
  49. Wahlbezirk Böhmen 29
  50. Wahlbezirk Böhmen 30
  51. Wahlbezirk Böhmen 31
  52. Wahlbezirk Böhmen 32
  53. Wahlbezirk Böhmen 33
  54. Albert von Mühlwerth
  55. Edmund Jäger (Politiker)
  56. Vinzenz Kraus
  57. Václav Klofáč
  58. Franz Kindermann
  59. Julius Roller
  60. Franz Tobisch (Politiker)
  61. Oswald Hillebrand
  62. Gustav Hummer
  63. Vilém Funk
  64. Josef Neumann (Politiker, 1852)
  65. František Kratochvíl (Politiker)
  66. Eduard Koerner
  67. Josef Čipera
  68. Wahlbezirk Österreich ob der Enns 1
  69. Wahlbezirk Österreich ob der Enns 2
  70. Wahlbezirk Tirol 2
  71. Wahlbezirk Salzburg 2
  72. Wahlbezirk Salzburg 1
  73. Wahlbezirk Tirol 1
  74. Wahlbezirk Tirol 4
  75. Luigi Faidutti
  76. Klaudiusz Angermann
  77. Antoni Banaś
  78. Gheorghe Grigorovici
  79. Eduard Hruschka
  80. Karl Reininger
  81. Wahlbezirk Böhmen 104
  82. Wahlbezirk Böhmen 105
  83. Wahlbezirk Böhmen 106
  84. Wahlbezirk Böhmen 107
  85. Wahlbezirk Böhmen 108
  86. Wahlbezirk Böhmen 109
  87. Wahlbezirk Böhmen 110
  88. Wahlbezirk Böhmen 111
  89. Wahlbezirk Böhmen 112
  90. Wahlbezirk Böhmen 113
  91. Wahlbezirk Böhmen 114
  92. Wahlbezirk Böhmen 115
  93. Wahlbezirk Böhmen 116
  94. Wahlbezirk Böhmen 117
  95. Wahlbezirk Böhmen 118
  96. Wahlbezirk Böhmen 119
  97. Wahlbezirk Böhmen 120
  98. Wahlbezirk Böhmen 121
  99. Wahlbezirk Böhmen 122
  100. Wahlbezirk Böhmen 123
  101. Wahlbezirk Böhmen 124
  102. Wahlbezirk Böhmen 125
  103. Wahlbezirk Böhmen 126
  104. Josef Anton Barbo-Waxenstein
  105. Franz Bernt
  106. Rudolf Heine
  107. Ivo Benković
  108. Franc Jankovič
  109. Franz Huber (1857–1953)
  110. Karl Fisslthaler
  111. Alois Höher
  112. Alois Lechner

Tschechische Abgeordnete und Parteien des östereichischen Reichsrats 1907–1914 (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Josef Čipera
  2. František Žemlička
  3. Emanuel Formánek

Die Mitglieder der österreichischen Zentralparlamente 1848-1918 (WMAT)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ludwik Ruczka
  2. Joseph Ludwig Bayer
  3. Franz Held (Politiker)
  4. Luigi Faidutti
  5. Klaudiusz Angermann
  6. Antoni Banaś
  7. Gheorghe Grigorovici
  8. Eduard Hruschka
  9. Karl Reininger
  10. František Žemlička
  11. Emanuel Formánek
  12. Josef Anton Barbo-Waxenstein
  13. Franz Bernt
  14. Rudolf Heine
  15. Emil Bobrowski
  16. Ivo Benković
  17. Franc Jankovič
  18. Franz Huber (1857–1953)
  19. Julius Spielmann
  20. Anton Weiguny
  21. Josef Böheim
  22. Julius Löcker
  23. Franz Holter
  24. Adrian Zach
  25. Karl Fisslthaler
  26. Alois Höher
  27. Alois Lechner

Alpenvereinsführer Venedigergruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Umbalkamm
  2. Hohes Kreuz (Osttirol)
  3. Tredeberspitze
  4. Gschlößkamm
  5. Raneburgkogel
  6. Hohes Gletscherdach
  7. Äußerer Knorrkogel
  8. Innerer Knorrkogel
  9. Roter Kogel (Venedigergruppe)
  10. Löbbensee
  11. Wildensee (Osttirol)
  12. Törleskogel
  13. Friedrich-August-Wand
  14. Hintere Michlbachspitze
  15. Wildenkees
  16. Törlspitze
  17. Rotenmannspitze
  18. Törlkopf (Umbalkamm)
  19. Nördlicher Rotenmannkopf
  20. Südlicher Rotenmannkopf
  21. Schwarzachspitze
  22. Untere Rötspitze‎
  23. Virgilkopf
  24. Kleine-Philipp-Reuter-Hütte
  25. Rosenspitze
  26. Großschober
  27. Graue Wand (Venedigergruppe)
  28. Reggentörlturm
  29. Althausschneidespitze
  30. Althausschneideturm
  31. Östlicher Rosshuf
  32. Löffelspitze (Venedigergruppe)
  33. Alplesspitze
  34. Panargenspitze
  35. Totenkarspitze
  36. Kauschkahorn
  37. Hoher Aderscheitel
  38. Bretterspitze (Venedigergruppe)
  39. Geigerkopf
  40. Kleiner Maurerkeeskopf
  41. Hinterer Maurerkeeskopf
  42. Mittlerer Maurerkeeskopf
  43. Vorderer Maurerkeeskopf
  44. Arventalspitze
  45. Gabelspitze
  46. Glockhaus (Venedigergruppe)
  47. Kemetspitze
  48. Jagdhausspitze
  49. Lenkspitze

Alpenvereinsführer Glockner– und Granatspitzgruppe =[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Muntanitzkamm
  2. Amertaler Höhe
  3. Sillingkopf
  4. Messelingbach
  5. Riegelkopf
  6. Teufelspitze
  7. Messeling
  8. Hochgasser
  9. Bärenköpfe
  10. Großer Landeggkopf
  11. Haupmerkopf
  12. Glockenkogel

Alpenvereinskarte Granatspitzgruppe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neuanlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Amertaler Höhe
  2. Sillingkopf
  3. Messelingbach
  4. Riegelkopf
  5. Teufelspitze
  6. Messeling
  7. Hochgasser
  8. Bärenköpfe
  9. Großer Landeggkopf
  10. Haupmerkopf
  11. Glockenkogel
  12. Daberbach (Tauerntal)