Benutzer:Gerd W. Zinke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Ten Year Society.svg

Hi, schön, daß Du Dich für mich interessierst. In diesem Projekt beschäftige ich mich hauptsächlich mit dem Portal:Fotografie. Ich habe es zwar nicht angelegt, jedoch in seiner heutigen Form gestaltet und pflege es fast täglich. Außerdem habe ich eine Reihe von Artikeln angelegt: Andreas Weidner, Garry Winogrand, Robert Frank, Lisette Model, Ilse Bing, Steve McCurry, Susan Meiselas, Jonas Bendiksen, Raymond Depardon, Horst Hamann, Robert Capa Gold Medal, Fotofestival Mannheim Ludwigshafen Heidelberg. Mitgeprägt habe ich Robert Lebeck und Roman Vishniac. Das sind also alles Artikel mit Foto-Bezug. Jedoch gibt es noch ein paar Artikel mehr, um die ich mich regelmäßig kümmere, etwa Festival des deutschen Films.

Fotografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben meiner Portal- und Artikelarbeit fotografiere ich auch für dieses Projekt. Hier zeige ich eine Auswahl meiner Fotografien, von denen einige erstaunlich häufig verwendet werden. Andere werden innerhalb der Wikipedia garnicht verwendet, haben jedoch ihren Weg in andere Websites oder Publikationen gefunden.

Jahrelang war ich der Meinung, daß eine Fotografie zwingend ein Negativ haben müsste. Der Gedanke, das Einzige was eine Fotografie ausmacht, könnte eine Datei sein, war mir höchst suspekt. In der Fotogilde Mannheim hat man das genau so gesehen. Damals, gegen Ende des 20. Jahrhunderts, waren wir der Meinung, die aufkommende Digitalfotografie sei ein Segen für manche Berufsfotografen, etwa für diejenigen, die Prospekte illustrieren (die sogenannte Schweinebauchfotografie). Auch für einen Fotoreporter haben wir eine erhebliche Vereinfachung seines Workflows gesehen. Da kam es ja schließlich auf die ganz große Qualität nicht so an.

Die künstlerische Fotografie würde dagegen nie digital sein können, so dachten wir damals. Höchste Bildqualität ließe sich nur durch Fotografie auf Film, chemisch entwickelt, verwirklichen (ich vermeide den Begriff Analogfotografie). So dachten wir. Wir waren uns ganz sicher. Doch dann hat die Entwicklung uns völlig überrollt. Das qualitativ schlechtere Medium hatte die chemische Fotografie bald fast vollständig verdrängt. Und dann wurde es rasend schnell besser. Noch während Essays über die Überlegenheit der chemischen Fotografie geschrieben wurden, wurde sie von der Digitalfotografie in fast jeder Hinsicht in den Schatten gestellt.

Wahrscheinlich wurde der Fortschritt der Digitalfotografie sehr stark vom Spieltrieb vieler Fotografen befördert, die hauptsächlich an Technik interessiert waren und weniger an Bildern. Aber solche Überlegungen sind heute eigentlich völlig sinnlos. Die chemische Fotografie hat praktisch keine Bedeutung mehr. Punkt.

Natürlich ist es sehr viel einfacher, ein Foto online zu bekommen, das bereits digital vorliegt und nicht erst digitalisiert werden muss. Gute Scanner sind sehr teuer. Das war einer der wichtigsten Gründe für mich, mir meine erste gescheite Digitalkamera anzuschaffen, eine Nikon D40. Inzwischen habe ich sie sogar recht liebgewonnen. Und ich bin der Meinung, daß sie auch heute noch eine gute Kamera ist, obwohl das Modell nunmehr schon ca. acht Jahre alt ist. Und daraus ergibt sich für mich, daß die Digitalfotografie inzwischen sogar schon ausgereift ist. Man muss nicht unbedingt jedes Nachfolgemodell irgendeiner Kamera haben. Die Fortschritte sind nurmehr marginal.

Die Mehrzahl der hier gezeigten Fotos wurde noch auf Dia- oder Schwarzweißfilm gemacht. Einige sind aber auch schon in Digitalkameras entstanden.


Projekt Magnum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eigentlich sollte es für jedes Mitglied von Magnum Photos einen Artikel in der deutschen Wikipedia geben:

Christopher Anderson, Olivia Arthur, Bruno Barbey, Brian Brake, Chien-Chi Chang, Antoine D'Agata, Nikos Economopoulos, Paul Fusco, Cristina García Rodero, Jean Gaumy, Burt Glinn, Maya Goded, Jim Goldberg, Philip Jones Griffiths, Harry Gruyaert, Charles Harbutt, David Alan Harvey, David Hurn, Richard Kalvar, Kent Klich, Hiroji Kubota, Sergio Larrain, Alex Majoli, Constantine Manos, Peter Marlow (Fotograf), Wayne F. Miller, Gueorgui Pinkhassov, Mark Power, Miguel Rio Branco, Alessandra Sanguinetti, Lise Sarfati, Ferdinando Scianna, Marilyn Silverstone, Jacob Aue Sobol, Chris Steele-Perkins, Mikhael Subotzky, Nicolas Tikhomiroff, Larry Towell, Ilkka Uimonen, Peter van Agtmael, John Vink, Simon Wheatley, Donovan Wylie,

Sind noch ganz schön viele, die keinen Artikel haben.

Baustelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baustelle

'''''' (* [[]] [[]] in [[]]; † [[]] [[]] in [[]]) 

== Leben ==

== Leistungen ==

== Werke ==

== Literatur ==

== Weblinks ==

== Einzelnachweise ==

<references />

{{Normdaten|TYP=p|GND=|LCCN=|NDL=|VIAF=}}

{{SORTIERUNG:}}
[[Kategorie:Geboren ]]
[[Kategorie:Gestorben ]]

{{Personendaten
|NAME=
|ALTERNATIVNAMEN=
|KURZBESCHREIBUNG=
|GEBURTSDATUM=
|GEBURTSORT=
|STERBEDATUM=
|STERBEORT=
}}

Dies ist eine Wikipedia-Benutzerseite.
Wenn Sie diese Seite an einer anderen Stelle als der deutschsprachigen Wikipedia finden, haben Sie einen gespiegelten Klon vor sich. Bitte beachten Sie, dass die Seite dann auf einem veralteten Stand sein kann und der Benutzer möglicherweise keinerlei persönlichen Bezug mehr dazu hat. Die Originalseite befindet sich unter: https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Gerd_W._Zinke

Weitere Informationen zu den Lizenzbestimmungen der Wikipedia gibt es dort.

Dieser Benutzer arbeitet unter seinem Klarnamen und verwendet keine Sockenpuppen.