Benutzer:Haster2

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Benutzer:Haster)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babel:
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-2 This user is able to contribute with an intermediate level of English.
fr-1 Cette personne sait contribuer avec un niveau élémentaire de français.
Aeskulap.png Dieser Benutzer ist Arzt

Inhaltsverzeichnis

Wikimediabeiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Meine Fotos und Kartenzeichnungen etc. – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Als Hauptautor auf Auszeichnungsniveau gebracht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

exzellent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

lesenswert[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neu von mir eingestelle Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

als Haster[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgenossen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frank Schauer, Jens Riechers, Helmut Busse, Torsten Busse , Ina Tempel, Dieter Nürnberg, Wilfried Pommerien, René Mantke, Ludger van Gisteren, Gerhard Danzer, Ulrich Schwantes, Susanne Busse, Helmut Schliesing, Klaus Mühe, Reinhold Kietz, Fritz Feyerherm, Detlef Krüger, Gerhard Schubert (Rugbyspieler), Corinna Breite, Karl Mertens (Bildhauer), Gerhard Göschel , Wolfgang Blasig, Lothar Koch (Politiker, 1943), Michael Grubert, Werner Große, Manuela Saß, Thomas Schmidt (Politiker, Februar 1961), Nancy Grimm, Thomas Bartel, Lawrence Lemieux, Clara Walter, Tim Coly, Lars Beilfuß, Guido Kutscher, [[

historische Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Stimming, Daniel von Mukede, Heino von Broesigke (Beamter), Franz Zielasko, Paul Bukowski, Friedrich Rahkob, Andreas Schillack (Widerstandskämpfer, 1898), Andreas Schillack (Widerstandskämpfer, 1907), Erich Porsch, Friedrich Struckmeier, Gerhard Possner, Siegfried von Osterburg, Ludwig Schenk von Neindorf, Dietrich von der Schulenburg (Bischof) ‎, Friedrich von Plötzke, Johannes von Thuchem, Arnold von Burgsdorf, Joachim von Bredow (Bischof), Dietrich von Stechow, Christof von Britzke, Christiane Louise von Rochow, Peter von Thure, [[

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marzahne, Hohenferchesar, Tieckow, Kützkow, Seelensdorf, Briest (Havelsee), Kranepuhl (Havelsee), Kaltenhausen (Havelsee), Kolonie Tieckow, Brielow, Butzow (Beetzseeheide), Mötzow, Riewend, Bollmannsruh, Lünow, Grabow (Roskow), Radewege Siedlung, Courtagnon, Buckau (Buckautal), Steinberg (Buckautal), Warchau, Gollwitz (Rosenau), Zitz (Rosenau), Heidehof (Havelsee), Bruderhof (Havelsee), Rote Ziegelei, Glienecke, Rohrbeck (Iden), Gapel, Djougou, Königsrode, Marquede, Čierny Váh (Ort), Padna, Vehlen (Bensdorf), Viesener Mühle, Herrenmühle (Ziesar), Birkenreismühle, Neue Mühle (Brandenburg an der Havel), Pritzerbe, Fohrde, Radewege, Gortz, Weseram, Viesen, Brielow Ausbau, Brielower Ausbau, Butterlake, Dretzen, Büttnershof, Altstadt (Brandenburg an der Havel), Neustadt (Brandenburg an der Havel), Görden, Dom (Brandenburg an der Havel), [[

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pritzerber See , Kranepfuhl, Weißer See (Havelsee), Eisengraben (Havel), Schlangengraben (Beetzsee), Russengraben (Potsdam-Mittelmark), Roter Graben (Havelsee) , Riewendsee, Verlorenwasser (Fluss), Temnitz (Plane) , Bullenberger Bach , Briesener Bach, Riembach, Strepenbach, Litzenbach, Steinbach (Karower Landgraben), Klein Behnitzer See, Groß Behnitzer See, Krummer Bach, Geuenbach, Kirchenheider Bach, Strynzelbach, Buckauer Hauptgraben, Quenzgraben, Čierny Váh (Stausee), [[

Berge, Höhenzüge, Gebirge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schwarzer Berg (Radewege), Wasenberg (Mötzow), Hasselberg (Radewege) , Gallberg (Havelsee), Fohrder Berg, Götzer Berg, Weinberg (Klein Kreutz), Karower Platte, Gollwitzer Berg , Mühlenberg (Kirchmöser), Mosesberg (Ketzür), [[

Kirchen, Synagogen, Moscheen u.Ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dorfkirche Marzahne, St. Marien „Unser lieben Frauen“ (Pritzerbe), Dorfkirche Hohenferchesar, Dorfkirche Briest (Havelsee), Dorfkirche Fohrde, Kirchen- und Schulhaus Tieckow, Dorfkirche Radewege, Dorfkirche Wusterwitz, Dorfkirche Brielow, Dorfkirche Ketzür, Dorfkirche Gortz, Heilige Dreifaltigkeit (Brandenburg an der Havel), St. Bernhard (Brandenburg an der Havel), Christuskirche (Brandenburg an der Havel), St. Elisabeth (Brandenburg an der Havel), Auferstehungskirche (Brandenburg an der Havel), Neuapostolische Kirche (Brandenburg an der Havel), Dorfkirche Butzow, Schul- und Bethaus Wilhelmsdorf, Dorfkirche Neuendorf (Brandenburg an der Havel), St. Georg (Beirut, griechisch-orthodoxe Kirche), Saint Louis des Pères Capucins, Amir-Assaf-Moschee, St. Georg (Beirut, maronitische Kirche), Dorfkirche Rogäsen, Dorfkirche Zitz, St. Josef (Jeserig), Dorfkirche Warchau, Dorfkirche Gollwitz (Rosenau), Dorfkirche Viesen, Jüdisches Gemeindehaus (Brandenburg an der Havel), Dorfkirche Altbensdorf , St. Crucis (Ziesar), Dorfkirche Bahnitz, Dorfkirche Vehlen, Dorfkirche Woltersdorf (Bensdorf), Dorfkirche Bücknitz, [[

Schulen, Hochschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grundschule Pritzerbe „Johann Wolfgang von Goethe“, Von Saldern-Gymnasium Europaschule, Theodor-Fontane-Schule (Brandenburg an der Havel), Frederic-Joliot-Curie-Schule, Saldria (Gotthardtkirchplatz 9 und 10), Neustädtische Gelehrtenschule, Medizinische Hochschule Brandenburg, [[

Bahnhöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof Pritzerbe, Bahnhof Brandenburg Krakauer Tor, Bahnhof Brandenburg-Altstadt , Bahnhof Magdeburgerforth, Bahnhof Wusterwitz, Bahnhof Ziesar, Bahnhof Ketzin, [[

Burgen, Schlösser, Gutshäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Burg Pritzerbe, Wasserburg Flechtingen, Gutshaus Ketzür, Gutshaus Mötzow, Gutshaus Bagow, Gutshaus Roskow, Gutshaus Rogäsen, Gutshaus Warchau, Gutshaus Karow (Jerichow), Burgwall Reckahn, [[

Mühlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bockwindmühle Ketzür, Bensdorfer Mühle, Krügermühle, Eulenmühle (Ziesar), [[

Schleusen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schleuse Bahnitz, Kahnschleuse Bahnitz, Schleuse Grütz, Schleuse Garz, Stadtschleuse Brandenburg, Vorstadtschleuse Brandenburg, Schleuse Regow, Schleuse Neue Mühle, Schleuse Parey, Schleuse Plaue, Schleuse Hollerich, [[

Sportstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner-Seelenbinder-Sportplatz, Marienbad Brandenburg, Stahlpalast, Ernst-Thälmann-Stadion (Potsdam), Flugplatz Brandenburg/Mühlenfeld, Sporthalle am Tor II, [[

Krankenhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klinikum Brandenburg, Ruppiner Kliniken, [[

Friedhöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jüdischer Friedhof in der Geschwister-Scholl-Straße , Jüdischer Friedhof der Landesanstalt Görden, [[

Türme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Uhrenturm (Beirut), Wehrturm (Podpeč), Perwenitzer Fernsehturm, Feuerwachturm, [[

sonstige Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Villa Reichstein , Gehöft Alte Tieckower Straße 5 (Havelsee), Gehöft Fohrder Hauptstraße 7 (Havelsee), Pfarrhaus Hohenferchesar, Wohnhaus Dammstraße 18 (Havelsee), Gehöft Havelstraße 8 (Havelsee), Gehöft Dammstraße 20 (Havelsee), Kanalkreuz Oranienburg, Pfarrgehöft Marktstraße 6 (Havelsee), Gehöft Mühlenstraße 4 (Havelsee), Schwedenwälle, Wohnhaus Dorfstraße 8 (Butzow), Wohnhaus Dorfstraße 30 (Ketzür), Wohnhaus Dorfstraße 12 (Gortz), Gehöft Unter den Linden 11 (Ketzür), Gehöft Dorfstraße 29 (Ketzür), Pfarrgehöft Dorfstraße 31 (Ketzür), Steinbogenbrücke Premnitz, Altstädtisches Rathaus (Brandenburg an der Havel), Quitzowhaus, Haus der Offiziere (Brandenburg an der Havel), Sekretariats- und Syndikatshaus, Inspektorhaus (Brandenburg an der Havel), Carpzowsches Haus , St.-Petri-Hospital (Brandenburg an der Havel), Fiener Damm, Fahnenmast von Dschidda, Wohn- und Geschäftshaus Gustav Weyland, Römisches Bad (Beirut), Holiday Inn Hotel Beirut, Denkmal für die Befreiungskriege (Zitz), Hafen von Cotonou, Hafen von Beirut, Kaliwerk Zielitz, [[

Schiffe, Reedereien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ilse-Lucie, Anna (Schiff, 1930), Frieda (Schiff), Nordstern Reederei, Nordstern (Schiff, 1902), Luise (Schiff, 1910), [[

Museen, Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rohrweberei Pritzerbe, N’Ostalgiemuseum, Kreismuseum Jerichower Land, [[

Landschaften, Inseln, Naturschutzgebiete, Naturdenkmale u.Ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Naturschutzgebiet Untere Havel Süd, Schwedenlinde, Weißes Fenn Marzahne, Marzahner Fenn, Pritzerber Laake, Seelensdorfer Forst, Butter Laake, Bohnenländer Eiche, Sumpfzypressenallee Grillendamm, Todtlaake, Gortzer Laake, Binnensalzstelle, Beetzseerinne, Bohnenland-Görden-Rinne, Buhnenwerder (Beetzsee), Bücknitzer Heide , Vogelschutzgebiet Fiener Bruch, Nationalparkkomplex W-Arly-Pendjari, [[

Sportvereine, -verbände, -mannschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

USV Potsdam, SG Stahl Brandenburg, Rugby-Union-Nationalmannschaft der DDR , Deutscher Rugby-Sportverband der DDR, HV 92 Brandenburg, BSG Stahl Kirchmöser, BSG Motor Brandenburg, BSG Aufbau Brandenburg, Ruder-Club-Havel Brandenburg, SG Dynamo Halle-Neustadt, BSG Halloren Halle, BSG Fortschritt Weißenfels, BSG Chemie Zeitz, SG Dynamo Potsdam, BSG Motor Nord Brandenburg, BSG Umformtechnik Erfurt, BSG Berliner Verkehrsbetriebe, PSG Dynamo Brandenburg Mitte, ZSG Werner Seelenbinder Brandenburg, [[

Fähren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fähre Pritzerbe, Fähre Neuendorf, [[

Straßen, Plätze[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Altstädtischer Markt (Brandenburg an der Havel), [[

Listen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liste der Bau- und Bodendenkmale im Landkreis Havelland, Liste der Länderspiele der Rugby-Union-Nationalmannschaft der DDR, Liste von Werken von Karl Mertens, Liste der Schulen in Brandenburg an der Havel, Liste von Mühlen an der Buckau, Liste bekannter Persönlichkeiten der Medizinischen Hochschule Brandenburg, Liste bekannter Persönlichkeiten der Technischen Hochschule Brandenburg, Liste von Persönlichkeiten der Universität der Künste Berlin, Liste bekannter Persönlichkeiten der Filmuniversität Babelsberg, Liste bekannter Persönlichkeiten der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, [[

sonstige Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mastungsrecht, Heerstraße Brandenburg–Magdeburg, TotalRugby.de, Grand River Enterprises (Deutschland), Habakuk Schmauch, Sāhat an-Nadschma, Hohenzollernstein, Runenstein von Rogäsen, Westafrikanischer Löwe, Waldmöpse, Blauer Stein (Krahne), Europarekord, Hochstift Brandenburg, Christoph 35, [[

als IP[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgenossen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Silvio Wicht, Klaus-Dieter Gutschmidt, Bob Ferguson (Jurist), Frank Pilger, Ralf Stieg, [[

historische Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alice Brandt, Carla von Stackelberg, Bruno Güttner, [[

Landschaften, Inseln, Naturschutzgebiete, Naturdenkmale u.Ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gülper Havel, Hünensteg, Kälberwerder (Brandenburg), Kanincheninsel, Isla Manuel Rodríguez, Isla Capitán Aracena, Isla Desolación, Canal Abra, Canal Cockburn, Canal Magdalena (Magellanstraße), Bauernwiese, Stremmewiese, Lange Reihe (Insel), Köhninge, Großes Ohr, Steinbruch (Insel), Mittelbruch (Brandenburg), Pilatschlanke, Priesterwerder, Schwedendamminsel, Langer Werder, Detze, Mittelbruch (Groß Kreutz), Magazininsel, Grubenwiese, Carritz, Langer Großer Werder, Pilatsch (Insel), Langefahrtwiese, Altstadtinsel (Rathenow), Pirre, Isla Parker, Schnelle Havel, [[

Kirchen, Synagogen, Moscheen u.Ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buddhistische Klosterschule Ganden Tashi Choeling, [[

Krankenhäuser[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Immanuel Klinikum Bernau, [[

sonstige Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diama-Damm, [[

Sportvereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

BSG Empor Velten, ASK Vorwärts Berlin, BSG Lokomotive Wahren-Leipzig, BSG Stahl Leegebruch, [[

sonstige Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Immanuel Albertinen Diakonie, [[

als Haster2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zeitgenossen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stefan Mau, Emil Spiess (Maler), Ekkehard Prophet, Wolfgang Rudolph (Puppenspieler), Fritz Grunebaum, Bertram Schönwälder, Norbert Langerwisch, Oly Ilunga Kalenga, Maria Böttche, Mathias Sorgho, Hermann Keller (Radsportler), Christine Knaevelsrud, Michael Meichßner, Wilfried Schwarz, Bodo Henke, Dirk Harms‎, Alexandra Liedl, Barbara Abdallah-Steinkopff, Birgit Wagner (Psychologin), Philipp Kuwert, Christiane Gerischer, Wolfgang Neubert, Birgit Jank, Manuel Retzbach (Triathlet), Andreas Wilms (Wirtschaftswissenschaftler), Uwe Eisermann, Monika Spiess, Tedros Adhanom Ghebreyesus, [[

historische Personen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heinrich von Gatersleben, Heinrich Reiche, Heinrich Vritzen, Marquard von Krummensee, Nikolaus von Klitzke, Bertram von Holtzendorf, Friedrich von Britzke, Adam von Königsmarck, Michael During, Katharina Zieriss, Georg Hahn (Student), Simon Roter, Alexander von Płock, Gertrud von Saldern, Lippold von Bredow, Adolf Julius Lauer von Münchhofen, Leopold von Görne‎, Marie Magdalene Charlotte von Stoltzenberg, Clara Hoffbauer, Hermann Hoffbauer, Johann Justus Peter Schulze, Jean-Baptiste Girard (General), Johann Lehner (Eisendreher), Jörg Sievers (Schwimmer), Said Muhammad Rahim II., Pahlawan Mahmud, Muhammad Rahim I., Muhammad Reza Agachi, Said Islam Khodja, Muhammad Erenke, Alla Kuli, Esfendijar, Muhammad Amin, Anush, Abdullah (Fliesenmaler), Iltuzar, Usto Kanlandar Chivak, Evez Muhammad, [[

Orte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diboli, Wangata, Yumbi‎, Mabalako, Brumadinho, [[

Gewässer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wellbach (Salza), Schahrud (Kanal), [[

Kirchen, Synagogen, Moscheen, Medresen u.Ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

St. Lucia und Ottilie (Höhnstedt), Dorfkirche Lünow, Dorfkirche Roskow, Dorfkirche Klein Kreutz, Dorfkirche Saaringen, Dorfkirche Riewend, Dorfkirche Bagow, Dorfkirche Mahlenzien, Dorfkirche Zachow (Ketzin/Havel), St. Marien (Wiesenburg), Dorfkirche Werbig (Bad Belzig), Dorfkirche Medewitz, St. Timothei (Klein Lübars), St. Bartholomäi (Zerbst/Anhalt), St. Marien (Zerbst/Anhalt), Ak-Moschee, Dschuma-Moschee (Xiva), Medrese Muhammad Rahim Khan, Medrese Muhammad Amin Khan, Medrese Islam Khodja, Komplex Said Scheliker Bei, Hodscha Gaukuschan, Sommermoschee, [[

Schulen, Hochschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fachhochschule Clara Hoffbauer Potsdam, [[

Bahnhöfe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahnhof Treichville, Bahnhof Dimbokro, Bahnhof Bobo-Dioulasso, Bahnhof Kidira, [[

Burgen, Schlösser, Gutshäuser u.ä.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schloss Rammelburg, Schloss Friedeburg (Saale), Motte von Mahlenzien, Gutshaus Mahlenzien, Schloss Paretz, Schloss Nennhausen, Jagdschloss Medewitzerhütten, Burgwall Hohennauen-Witzke, Burgwall Bamme, Burgwall Parey, Burgwall „Alt Rathenow“, Pilatsch (Burgwall), Burg Landin, Burgwall Stremmewiese, Gut Schmerwitz, Schloss Plaue, Konya Ark, Tasch Hauli, [[

Brücken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eisenbahnbrücke Dimbokro, Brücke Kayes, Eisenbahnbrücke von Kidira, Straßenbrücke von Kidira, [[

Museen, Theater, Kunsthallen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Museum im Frey-Haus, Brandenburger Theater, Stadtmuseum Brandenburg, Slawendorf Brandenburg an der Havel, Kunsthalle Brennabor, [[

Friedhöfe und Gräber[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hügelgräberfeld Vieritzer Berg, Grabmal von Lily Gräfin von Koenigsmarck, Ehrenmal für die im Zuchthaus Brandenburg-Görden hingerichteten antifaschistischen Widerstandskämpfer, Mausoleum Said Ala ad-Din, Gedenkstätte Pahlawan Mahmud, [[

Sportstätte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fritz-Grunebaum-Sportpark‎, [[

Türme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dicker Turm (Zerbst), Kalta Minor, Nienburger Torturm, Minarett der Dschuma-Moschee, Minarett Islam Khodja, [[

sonstige Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

CulturCongressCentrum, Sühnekreuz (Gutenpaaren), Badehaus Anush Khan, Stadtbefestigung Itchan-Kalas, Tim (Chiwa), Chudschra, [[

Schiffe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seefuchs (Schiff), Open Arms, Sea-Eye (Schiff), [[

Fähren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fähre Rosso, Fähre Breitenhagen, Fähre Barby, [[

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ebolafieber-Epidemie seit 2018, Dammbruch von Brumadinho, Cholera im Jemen seit 2016, [[

sonstige Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fair Play Preis des Deutschen Sports, VEB Fischfang Saßnitz, Westafrika-Kuhantilope, Tag des Gesundheitswesens, Menglavirus, Annenaltar, Lauer von Münchhofen, Stoltzenberg (Adelsgeschlecht), Deutschsprachige Gesellschaft für Psychotraumatologie, Hochschulpräsident, Studentenwerk Magdeburg, Strizh, Western Region (Uganda), [[

___

Die deutsche Wikipedia hat ein ernsthaftes Rechtsextremismusproblem![Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutsche Wikipedia hat ein ernsthaftes Rechtsextremismusproblem. Rechtsextremisten, Rassisten können von Administatoren ausdrücklich gedeckt ihren Scheiß öffentlich zum Besten geben bzw. Administratoren dulden menschenverachtende, strafrechtlich relevante Äußerungen, Verächtlichmachungen, decken diese entsprechend ausdrücklich und sanktionieren ein Vorgehen gegen diese:

Liste von Schiffen zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer [1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

war Liste der Seenotrettungsschiffe im Mittelmeer

Ich halte diese Liste für enzyklopädisch unsinnig. Die Auswahl der Rettungsschiffe ist willkürlich und nicht ansatzweise vollständig (hinzubekommen). Ab wann sollen denn Schiff aufzunehmen sein? Rettungsschiffe dürfte es so lange geben, wie es Seefahrt in Mittelmeer gibt. Seit der Begriff NGO etabliert ist? Oder soll das eine tagesaktuell zu führende Liste sein? Wie gesagt halte ich die Liste für eine Enzyklopädie für Quatsch. Haster2 (Diskussion) 18:39, 22. Jun. 2018 (CEST)

Dem schließe ich mich an. --KuK (Diskussion) 07:24, 23. Jun. 2018 (CEST)
Man müsste alle SAR-Schiffe von Küstenwachen und vergleichbaren Organisationen dazunehmen. Unsinn löschen. --LKIT (Diskussion) 17:18, 23. Jun. 2018 (CEST)
Im Prinzip stimme ich euch zu, insbesondere bei diesem Lemma. Das hier ist eine Liste von Schiffen, die Migranten aus Seenot retten. Auch wenn das ein ziemlich blödes Lemma ist, wäre damit vielleicht was zu machen, denn diese Schiffe sind explizit deswegen unterwegs und gehören ja auch vorwiegend Hilfsorganisationen (oder sind von solchen gechartert). Da die Relevanz der einzelnen Schiffe kaum zur Debatte stehen dürfte, kann man das dadurch eventuell retten. 7 Tage --PaterMcFly Diskussion Beiträge 09:37, 24. Jun. 2018 (CEST)
Natürlich werden Migranten nicht nur durch diese Schiffe gerettet. Das Alleinstellungsmerkmal scheint zu sein, dass die Schiffe in dieser Liste von Hilfsorganisationen extra für diese Aufgabe ins Mittelmeer entsandt wurden. Also müsste das Lemma – wenn überhaupt – etwa Liste von Schiffen mit der Aufgabe, Migranten im Mittelmeer aus Seenot zu retten heißen. --Count² (Diskussion) 10:26, 24. Jun. 2018 (CEST)

Als erstes empfehle ich einen Blick auf den Sinn und Zweck von Listen in der WP. Solange es keinen Artikel gibt, der die Rettungsschiffe und ihre Arbeit beschreibt und sinnvoll von anderen Seenotrettungseinrichtungen abgrenzt, ist diese Liste sinnlos. Außerdem ist sie Tageslektüre, die niemand pflgen und aktuell halten kann. Deshalb bleibe ich bei löschen. Gruß, --KuK (Diskussion) 10:35, 24. Jun. 2018 (CEST)

Das ist aber in soweit nur halb korrekt, als dass die Schiffe ausdrücklich zur Rettung von in Seenot befindlicher Menschen bestimmt sind. Diese sind zwar in so gut wie jedem Fall Migranten, aber auf deren Rettung alleine zielen die Missionen zumindest definitionsgemäß nicht ab. So wurde ja beispielsweise die Sea-Eye nach Absetzung eines Notrufs letztes Jahr vom MRCC beauftragt, den in Seenot befindlichen Neonazis der C Star zu helfen. Grundsätzlich helfen die Schiffe in Einsatzgebieten jedem anderen in Seenot. Haster2 (Diskussion) 10:43, 24. Jun. 2018 (CEST)
Genau! Das ist eine der Unschärfen, die es unmöglich machen, diese Liste sinnvoll abzugrenzen und zu pflegen. Gruß, --KuK (Diskussion) 10:58, 24. Jun. 2018 (CEST)
Die Mission z. B. von Sea-Eye zielt durchaus spezifisch auf die Rettung von Flüchtlingen ab, von ihrer Webseite: „Im Herbst 2015 gründete Michael Buschheuer mit seiner Familie und Freunden die gemeinnützige Organisation Sea-Eye e.V. mit dem Hauptziel, schiffbrüchige Flüchtlinge auf ihrer gefährlichen Flucht nach Europa zu retten“. Dass sie auch bei anderen Seenotfällen Hilfe leisten (müssen) – genauso wie alle anderen Schiffe – ist dem Seerecht geschuldet.--Count² (Diskussion) 11:08, 24. Jun. 2018 (CEST)
Das ist nicht dem Seerecht geschuldet sondern ethische Grundfeste. "Wir retten Menschen in Seenot". Das war unsere Leitlinie. Und ich selbst diente auf der Sea-Eye und Seefuchs. Dabei stellt niemand die Frage, Migrant oder nicht. Jugend rettet hat es gut gefasst: "2 WEN RETTET IHR? Wir retten Menschen, die auf dem Mittelmeer in Seenot geraten. Jeder Mensch hat das Recht auf Leben, Freiheit und Sicherheit der Person (vgl. AEMR Art. 3). Hier einen Unterschied zu machen wäre ein Verstoß gegen das in den Menschenrechten verankerte Verbot der Diskriminierung." [2] Natürlich geht es faktisch um die Rettung von Migranten, weil die es sind, die dort ertrinken, weil denen dort keine suffiziente Hilfe zu Teil wird. Aber es ist, wie ich sagte, eben nur die halbe Wahrheit. Haster2 (Diskussion) 11:21, 24. Jun. 2018 (CEST)
Dass es neben gesetzlichen Regelungen auch ethische Imperative für Rettungs von Menscheneleben gibt, ist doch unstrittig. Das Kriterium, nach dem die Schiffe auf dieser Liste ausgewählt wurden, ist aber wohl, dass sie mit dem erklärten Ziel, Flüchtlinge aus Seenot zu retten, ins Mittelmeer gesandt wurden. Wenn man die Liste behalten will, muss man das im Lemma entsprechend darstellen. --Count² (Diskussion) 11:32, 24. Jun. 2018 (CEST)
Was wäre ein geeignetes Lemma? Liste von Schiffen zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer? --PaterMcFly Diskussion Beiträge 12:02, 24. Jun. 2018 (CEST)
Ja, das beschreibt die Auswahl mE bisher am besten. --Count² (Diskussion) 13:11, 24. Jun. 2018 (CEST)

Wenn es denn überhaupt sinnvoll ist, eine solche Liste zu haben, ist mein Vorschlag, zunächst einen Artikel über die Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer zu schreiben. Darin steht, worum es überhaupt geht. Der Artikel kann eine Liste der Schiffe enthalten, die dafür eingesetzt sind oder waren. Erst die Themenabgrenzung, dann die Liste. Gruß, --KuK (Diskussion) 12:20, 24. Jun. 2018 (CEST)

Volle Zustimmung. --Count² (Diskussion) 12:34, 24. Jun. 2018 (CEST)
Einen Artikel zur Flüchtlingsrettung im Mittelmeer bräuchte es eh. Ein seit mehreren Jahren medial tagtäglich präsentes Thema. Haster2 (Diskussion) 13:24, 24. Jun. 2018 (CEST)
@Haster2: Wie wäre es, wenn Du als Teilnehmer an diesen Aktionen Dir diese Liste erstmal in den BNR holst und dort zu einem Artikel ausbaust. Dann ist die Sache hier geklärt. Der ursprüngliche Verfasser ist als IP scheint‘s ohnehin nicht mehr interessiert. Gruß, --KuK (Diskussion) 14:38, 24. Jun. 2018 (CEST)
In Flüchtlingskrise in Europa ab 2015 steht einiges dazu, allerdings noch wenig Spezifisches zum Mittelmeer. Das zu separieren macht wohl Sinn, denn jener Artikel überbordet langsam etwas. --PaterMcFly Diskussion Beiträge 15:01, 24. Jun. 2018 (CEST)
@KuK:: wieso braucht es einen Artikel zur Flüchtlingsrettung im Mittelmeer ? Es gibt den Artikel Einwanderung über das Mittelmeer in die EU.
Zitat 3. Satz der Einleitung: In der Politik und in den Medien wird auch häufig von „Mittelmeer-Flüchtlingen“ gesprochen, wobei mit diesem Begriff unterschiedslos Flüchtlinge im engeren Sinne, subsidiär Schutzberechtigte und Migranten ohne Aussicht auf Asyl bezeichnet werden, ...
Umbenennen in Liste bekannter Rettungsschiffe im Mittelmeer und behalten. --Neun-x (Diskussion) 23:27, 26. Jun. 2018 (CEST)
Ist doch eine gut gemachte Liste. Behalten. -- Woodie Wood (Diskussion) 01:36, 27. Jun. 2018 (CEST)

Umbenennen und Artikel. Namensvorschlag: "Liste der SAR-Boote von NGOs im Mittelmeer" (Die retten Identitäre, Flüchtlinge, Linkshänder und Kinder). Anmerkung: Ich halte es für bedenklich eine Liste ohne Artikel zu erstellen. Als ich aber unter Search and Rescue einen Hauptartikel fand, der noch nicht einmal eine NGO oder ein NGO-Boot aufführt (jede hat mehr Menschen gerettet als jedes dort aufgeführte Schiff) sind meine Bedenken in den Hintergrund getreten. Trotzdem fehlt der Hauptartikel.--5gloggerDisk 21:23, 28. Jun. 2018 (CEST)

Die allermeisten Seenotrettungsschiffe stammen von den Küstenwachen der verschiedenstens Länder. Die in der Liste genannten gehören nur zu der Handvoll NGO-Booten. Wobei die EU-Planung dahin geht bis 2019 die libysche Küstenwache so weit wiederherzustellen, dass NGOs im Mittelmeer nicht mehr gebraucht werden. Das Thema wird also aller Voraussicht nach eine kürzere Episode bleiben. --Pass3456 (Diskussion) 23:02, 7. Jul. 2018 (CEST)

Löschen. Die Kriterien für diese Liste sind subjektiv. Es ist weder klar, was "Rettung" noch was "Flüchtlinge" bedeutet. Die Verwendung des Ausdrucks "Rettung" ist eine subjektive Wertung, da die Migranten nicht in den nächsten sicheren Ort transportiert werden, wie es das See- und Völkerrecht vorschreibt, sondern immer nur von der afrikanischen Küste weg in das entfernte Europa. Ob es sich um "Flüchtlinge" handelt, ist ebenfalls unklar, da dieser Status erst nach Einzelfallprüfung durch die staatlichen Behörden vergeben wird. Bis dahin sind die Menschen auf dem Schiff (illegale) Migranten. Holiday (Diskussion) 16:06, 10. Jul. 2018 (CEST)

Deinen politischen Bullshit kannst Du dir sparen. Libyen hat keine sicheren Häfen. Ich möchte mal einen rechtsextremen Kasper sehen, der sich mit in Libyen gestarteten Flüchtlingen in einen libyschen Hafen traut. Tunesien verweigert die Annahme von geretteten Flüchtlingen, die auf dem Weg nach Europa sind/waren. Von den Häfen unabhängig ist die Definition einer Rettung. Und wer Flüchtling ist, wird nicht dadurch bestimmt, was Behörden jemandem für einen Schutzstatus zuschreiben oder auch nicht. Flüchtling ist, wer flieht. Woher oder wovor auch immer und wohin auch immer. Ob willkommen oder auch nicht. Usw. Nur heiße Luft und nicht das, was man auch nur im Ansatz intelligent und konstruktiv nennen könnte. Deinen Beitrag meine ich. Haster2 (Diskussion) 16:28, 10. Jul. 2018 (CEST)
Du übersiehst, daß die Mehrheit der "Flüchtlinge" keine politisch Verfolgten nach Art. 16a Abs. 1 GG oder GFK-Kriegsflüchtlinge sind, sondern aus ökonomischen Gründen einwandern. Das sagt sogar die EU selbst und zwar schon seit 2016 (Frans Timmermans: Six out of 10 migrants to Europe come for 'economic reasons' and are not refugees, EU Vice President Frans Timmermans says). Ich warne deshalb die Admins davor, diese Liste in irgendeiner Form als WP-Artikel zuzulassen. Man beobachtet genau, wie objektiv wir das Thema behandeln, und eine pauschale Wegdefinition der NGO-Schiffe als "Seenotretter von Flüchtlingen" würde negativ auf uns zurückfallen. Weitere bzw. nähere Gründe, warum die Liste unenzyklopädisch ist:
  • Vorwurf der Beihilfe zur illegalen Migration: Die Liste führt die Iuventa (Schiff) auf, obgleich das Schiff seit geraumer Zeit von der italienischen Staatsanwaltschaft wegen des Verdachts zur Beihilfe zur illegalen Migration beschlagnahmt ist. Das Schiff ist also nicht – wie der Artikelname suggeriert – als "Rettungsschiff" von "Flüchtlingen" anzusprechen, sondern nach mindestens einer zuverlässigen Quelle als Schlepperboot für illegale Migranten. Dies gilt summa summarum für alle diese Schiffe, die von der neuen italienischen Regierung als "Handlanger der Menschenschlepper" bezeichnet werden. Es gibt also sehr wichtige Quellen – die italienische Regierung und Staatsanwaltschaft, aber beileibe nicht nur die (stellvertretend für viele weitere Christian Linder: "Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner warf den Aktivisten «Beihilfe zum Schleppertum» vor.") –, die der hier vorgenommenen Einordnung als "Rettungsschiffe für Flüchtlinge" geradewegs widersprechen.
  • Unterschlagung der staatlichen Seenotretter: Diese Liste führt nur die umstrittenen privaten Akteure auf, aber nicht die zahlreichen Marineschiffe, die im Rahmen der Operation Sophia (und ihrer Vorgängeroperationen) Seenotrettung betreiben. Allein die deutsche Marine hat nach Eigenangaben "22.534 Menschen aus Seenot gerettet".
Diese Liste erfüllt also weder hinsichtlich ihrer Definition noch ihres Umfang enzyklopädische Mindestansprüche, sondern reproduziert im wesentlichen lediglich die mittlerweile heftig kritisierte Weltsicht der Nichtregierungsorganisationen, die diese Schiffe betreiben. Holiday (Diskussion) 21:08, 10. Jul. 2018 (CEST)
Man, behalte deinen intellektuell höchstens mittelmäßigen Blödsinn doch für dich. Was treibt Typen wie dich nur immer an, sich öffentlich zu blamieren. Es ist hier vollkommen wumpe, ob Flüchtlinge in einer von dir gesehenen Minderzahl politisch Verfolgte oder was auch immer sind. Das ist für ein Asylverfahren von Relevanz, nicht aber hier und nicht für die Feststellung, dass jemand ein Flüchtling ist. Denn Flüchtlinge sind auch die, die keinen Rechtsanspruch beispielsweise auf politisches Asyl haben. Auch Bürgerkriegsflüchtlinge haben keinen Anspruch auf Asyl. Usw. Vor allem aber ist für die Feststellung, ob ein Rettungsschiff ein Rettungsschiff egal, ob ein Flüchtling in deinen Augen ein Flüchtling ist oder auch nicht. Dafür ist einzig entscheidend, ob es in diesem Fall Menschen aus Seenot rettet. Und was Seenot ist, definierst nicht Du. Und "Vorwurf der Beihilfe zur illegalen Migration": Das Schiff ist gefühlt ewig beschlagnahmt, ohne dass es zu Anklagen, geschweige denn zu Verurteilungen kam. Ob rechtsextreme Gurken (selbst wenn sie sich Staatsanwälte nennen) irgendwas vorwerfen, ist egal. Festgestellt ist damit gar nichts. Sondern lediglich unterstellt. Aber selbst wenn es so wäre, wäre es egal für die Feststellung, dass ein Rettungsschiff ein Rettungsschiff ist. Du bist ein Rechtsextremist und trotzdem Wikipedianer. Schließt sich beides nicht aus. Weiterhin sage ich dir klipp und klar, halte die Fresse, wenn Du konkret Straftaten unterstellst. Was Du Schlepperei nennst, ist eine Straftat. Die unterstellst Du hier. Dabei versuchst Du mit Nebelkerzen eine Beschlagnahme ohne eine Verurteilung als eine rechtsstaatliche Feststellung der Straftat umzudeuten oder ein Zitat aus einer Zeitung, wo von Handlangern von Schlepperbanden die Rede ist, als Behauptung hinzustellen, eine angebliche Instanz hätte konkret Schlepperei unterstellt, wie Du es tust. Und illegale Einwanderung ist zumindest ein Vergehen. Auch die unterstellst Du hier. Und zwar ohne zu differenzieren. Du weist nämlich nicht, wer im Zweifelsfall einen rechtlichen Status bekommt. Und illegal kann eine Einwanderung erst sein, wenn individuell festgestellt wurde, dass jemand keinen Anspruch auf einen legalen Status hat und sich einer angeordneten Ausreise wiedersetzt. Dass jemand mit einem Boot über das Meer flieht, macht ihn keineswegs zu einem illegalen Einwanderer, wie Du unterstellst. Wenn Du glaubst, mit deinem Schwachsinn zu beeindrucken, bist Du hier ganz sicher an der falschen Stelle. Auch halte dich an die Regeln der Typografie. Haster2 (Diskussion) 21:51, 10. Jul. 2018 (CEST)
Die italienische Staatsanwaltschaft hat vor zwei Tagen gegen einzelne Mannschaftsmitglieder der in der Liste als "Rettungsschiff" bezeichneten Iuventa (Schiff) Ermittlungen eingeleitet. Dieser Schritt ist auch für diese Diskussion höchst relevant: Kommt es zu einer Verurteilung wegen der Beihilfe zur illegalen Migration, kann das Schiff als Schlepperboot nicht mehr unter dem Lemma "Liste von Schiffen zur Rettung von Flüchtlingen im Mittelmeer" geführt werden. Denn eine zuverlässige Quelle stünde dieser Klassifikation diametral entgegen. Dieselbe Crux gilt auch für all die anderen gelisteteten Schiffe, die unter demselben Verdacht stehen. Holiday (Diskussion) 15:23, 11. Jul. 2018 (CEST)
Ermittlungen gibt es jahrelang. Nichts Neues. Ohne hätte es die Beschlagnahme nicht gegeben. Es gibt aber, wie ich sagte, keine Verurteilung, ja nicht mal eine Anklage. Und unterlass deine Unterstellungen von Straftaten usw. Dergleichen wird weiterhin gelöscht. Haster2 (Diskussion) 15:59, 11. Jul. 2018 (CEST)
Aber sind wir doch ehrlich, Fakten interessieren dich nicht. Haster2 (Diskussion) 16:27, 11. Jul. 2018 (CEST)

Also mal von den doch sehr ausfälligen eindeutigen PAs des Accounts Haster2 abgesehen, ist das hier diskutierte Lemma eine eindeutig willkürlich zusammengekofferte Liste, weiter nichts. Was kommt als Nächstes: Liste der Dampfschiffe in der Ägäis, Liste der Öltanker im kaspischen Meer, Liste der Weizentransporter in Alabama, Liste der Wassermelonenhändler an der spanischen Küste oder Liste der übereifrigen Politaccounts in Wikipedia. Wären alles schöne willkürlich zusammengestopselte Listen. Alle aber genausowenig enzyklopädisch relevant wie die hier diskutierte. Nur dass die hier diskutierte einen politischen Zweck erfüllen soll, fehlt nur noch die Spalte mit den Spendenkonten... --DonPedro71 (Diskussion) 18:36, 12. Jul. 2018 (CEST)

Benutzer:Holiday (erl.) [3][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Holiday (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) Rechtsextremistischer Polittroll. Unterstellt konkret Straftaten. Ohne dass es jemals zu entsprechenden Anklagen und Verurteilungen kam, unterstellt er Seenotrettern Schlepperei und unterstellt Flüchtlingen pauschal illegale Einwanderung usw. [4] --Haster2 (Diskussion) 21:57, 10. Jul. 2018 (CEST)

Du musst schon Difflinks und eine genaue Begründung für Rechtsextremist und für Troll liefern und keinen Link auf eine Versionsgeschichte. Gerne auch andere Admins, ich bin jetzt erstmal länger weg. Koenraad 06:47, 11. Jul. 2018 (CEST)
Wie Koenraad. Klingt mir irgendwie nach VM-Missbrauch. Daher erl.  @xqt 06:51, 11. Jul. 2018 (CEST)

Benutzer:Haster2 (erl.) [5][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haster2 (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) zensiert wiederholt meine Diskussionsbeiträge zu illegalen Migranten (1, 2), obgleich ich ihn nach dem ersten Mal gebeten habe, sein übergriffiges Verhalten einzustellen (hier, von ihm verbalaggressiv revertiert). Holiday (Diskussion) 16:09, 12. Jul. 2018 (CEST)

übergriffig sind deine aussagen über menschen. --Antifa.svg Donna Gedenk 16:18, 12. Jul. 2018 (CEST)
Ist „rechtsextreme Gurken“ eigentlich ein PA? Oder darf man Gurken beliebig beleidigen? --77.15.219.69 16:21, 12. Jul. 2018 (CEST)
Haster2 hat ganz richtig gehandelt und rechten Trollmist gelöscht. Warum die Aufregung? --🥥 (🍫) 16:45, 12. Jul. 2018 (CEST)
Andersrum wird ein Schuh draus: Warum sollte man ein in Klammern stehendes „illegale“ (denn nur darum geht es ja effektiv) löschen? Der Begriff illegaler Einwanderer, auch als „illegaler Migrant“ bezeichenbar, ist im Sprachgebrauch etabliert. (Es gehört zur Allgemeinbildung, zu wissen, dass hier mitnichten die Menschen illegal sind, sondern die Eigenschaft der Illegalität im Zuge einer Metonymie von der Einwanderung übertragen wird.) --77.15.219.69 16:51, 12. Jul. 2018 (CEST)

Also mal abseits eines Verbalgefechts sind Äußerungen wie "...halte die Fresse..." und "...Rechtsextremist..." sanktionsfähige PAs. Wenn sich Haster2 nicht soweit im Griff hat, dass er ohne PAs auskommt, dann ist er hier zu sperren und die eindeutigen PAs zu entfernen. Wir haben hier Regeln und wenn ich wegen "Schwachsinn" neulich sechs Stunden bekommen habe, dann sollten diese angesammelten Verbalausfälle mindestens mit 1-2 Tagen sanktioniert werden. Die Argumentationskette weiter oben geht mir wieder in die "Jensbest"-Richtung: Nur weil einer "das Richtige" tut oder sagt, kann er sich hier alles erlauben??? Nein, wir haben hier Regeln und die gelten für alle, und [das hier] enthällt soviele PAs, dass die Schwarte kracht!!! --DonPedro71 (Diskussion) 18:29, 12. Jul. 2018 (CEST)

Hier wurde kein aktuelles Fehlverhalten gemeldet. Die Edits sind vom 10. und 11. Juli. Auf seiner BD kann man übrigens löschen, was man möchte - und würde mir jmd "Zensur" vorwerfen, hätte das auf meiner Disk auch keinen Bestand. --AnnaS.aus I. (Diskussion) 19:42, 12. Jul. 2018 (CEST)
Der Typ unterstellt MIR Straftaten! Da sage ich, er soll die Fresse halten. Das lasse ich mir von keinem gefallen, von Neonazis schon gar nicht. Das würde ich auch dir sagen, wenn Du das tun würdest. Er nennt MICH einen Schlepper, denn ICH habe auf zweien dieser Schiffe gedient. Das lasse ich mir von niemandem gefallen und dafür hat es von mir bereits gegen eine Person eine Anzeige gegeben. Wir haben hier Regeln. Das Unterstellen von Straftaten verstößt dagegen. Es verstößt gegen deutsches Strafrecht! Üble Nachrede. Er unterstellt sowohl den Leuten auf den Rettungsschiffen Straftaten (sie betrieben Schlepperei), wo keine begangen werden, als auch den Flüchtlingen (sie seien illegale Einwanderer), wo keine begangen werden. Und einen Rechtsextremisten Rechtsextremist zu nennen, ist absolut in Ordnung. Man muss sich des Rechtsextremisten Story nur mal reinziehen. Interessengebiet Identitäre, C-Star, Junge Freiheit usw. Hier taucht er nach Monaten in solcher Diskussion auf, rumzutrollen. Er ist ein Rechtsextremist. Basta. Und nichts mit PA. Haster2 (Diskussion) 19:43, 12. Jul. 2018 (CEST)
Im übrigen haben die Admins hier die üble Nachrede trotz Meldung vor einigen Tagen nicht sanktioniert, was einfach mal so gar nicht geht. Sie sind vom Gesetzgeber verpflichtet, Straftaten hier zu sanktionieren und zu beseitigen. Und üble Nachrede ist eine Straftat. Mal ganz unabhängig davon, dass das von dem Typen gebrachte eh rechtsextremer, politischer Kackscheiß ist. Aber Blindheit auf dem rechten Auge hat hierzulande ja lange Tradition, wie wir diese Woche erst wieder eindrucksvoll aufgezeigt bekommen haben. Warum sollte Wikipedia da anders sein als der Rest der Gesellschaft und staatliche Stellen.Haster2 (Diskussion) 20:07, 12. Jul. 2018 (CEST)
Ich denke, die Wikipedia hat das Recht, sich Wörter wie „Kackscheiß“ von Nutzern zu verbitten. Davon abgesehen sprichst du aber wahre Worte. Nur: Ob ein Flüchtling ein illegaler Einwanderer ist oder nicht, lässt sich pauschal weder in die eine noch in die andere Richtung beantworten, sondern hängt vom Ausgang eines etwaigen Asylverfahrens ab. Zu behaupten, die Unterstellung „illegale Einwanderer“ in Richtung Flüchtlinge sei die Unterstellung von Straftaten, „wo keine begangen werden“, ist also ebenso falsch wie diese Unterstellung an sich. --77.15.219.69 20:53, 12. Jul. 2018 (CEST)
Nö, ist es nicht. Denn 1. die Flüchtlinge in internationalen Gewässern sind nirgendwo hin eingewandert. Sie befinden sich in internationalen Gewässern. 2. Von den Rettungsschiffen werden sie in den Häfen staatlichen Stellen übergeben, womit alles offiziell und legal ist. 3. Asyl oder was auch immer bei der formalen Einreise zu beantragen, legalisiert auch jeden Aufenthalt bis zum Entscheid usw. 4. Illegal kann ein Aufenthalt grundsätzlich nur sein, wenn die Einreise heimlich erfolgt und beispielsweise bei dieser kein Asyl oder was auch immer beantragt wird, wodurch man einen legalen Aufenthaltstitel erhält oder wenn die Ausreise angeordnet ist und der Ausreisetermin ohne Widerspruch oder welche Rechtsmittel auch immer verstreicht. Alles das liegt in den Fällen eindeutig nicht vor, sodass ganz klar keiner der Geretteten ein illegaler Einwanderer ist. Zu keinem Zeitpunkt. Aber Wahrheiten interessieren "dich" doch eh nicht. Du bist der einzige Straftäter hier. Haster2 (Diskussion) 21:10, 12. Jul. 2018 (CEST)
Nö, ich bin kein Straftäter. Was man schon daran sieht, dass ich die Diskussion offenbar nicht gelesen habe, da ich nicht wusste, dass von Flüchtlingen in internationalen Gewässern die Rede war. Ich dachte, es ginge um Leute, die auf ihrer Flucht heimlich nach Europa eingereist sind, um sich unter Missachtung von Dublin-3 in Binnenstaaten durchzuschlagen… ist allerdings auch egal, weil es nicht deine Aufgabe sein kann, jeden sachlichen Fehler zu zensieren, den ein anderer Benutzer macht. Das ist zwar löbliche Wahrung von dessen Gesicht, kann aber gern als Gängelung aufgefasst werden. Was hier offenbar passiert ist… --77.15.219.69 21:30, 12. Jul. 2018 (CEST)
Dublin ist ein zwischenstaatliches Abkommen und kann nicht von Migranten be- oder missachtet werden. Staaten können sie missachten. So wie Ungarn es tut. Oder Italien. Oder Österreich. Wenn ein Mensch an der deutschen Grenze auftaucht und sich registrieren lässt und Asyl oder was auch immer beantragt, ist er ebenfalls kein illegaler Einwanderer. Zumindest nicht bis... naja, ich möchte mich da nicht wiederholen. Auch wenn er vorher die halbe EU durchwandert hat. Was EU-Staaten untereinander ausgehandelt haben, spielt da erstmal keine Rolle. Ungarn verstößt gegen Dublin, nicht Mustafa aus Damaskus.
Es ist nicht meine Aufgabe, jeden sachlichen Fehler zu berichtigen, nein. Es ist aber meine Aufgabe, so wie es Aufgabe jedes Menschen ist, rassistischen Kackscheiß zu sanktionieren und eben die üble Nachrede zu entfernen. Dazu habe ich hier in der Wikipedia (und nicht nur hier) ausdrücklich das Recht. Haster2 (Diskussion) 21:41, 12. Jul. 2018 (CEST)
Nein, da liegst du falsch: Wenn der Flüchtling erst an der deutschen Grenze Asyl beantragt, dann hat er sich in den europäischen Staaten, in denen er vorher war, illegal aufgehalten. Es sei denn, dort hat er auch einen Asylantrag gestellt, in dem Fall wäre es illegal, in Deutschland erneut einen zu stellen… Dublin-3 und so… Unwissenheit schützt nicht vor dem Gesetz. In dem Fall würde sich selbstverständlich auch das fragliche Land strafbar machen. Dessen Aufgabe wäre es übrigens auch, die Flüchtlinge, die dort Asyl beantragen, über ihre Rechte aufzuklären. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass viele Flüchtlinge die sogar kennen. Ist allerdings auch egal, weil es wie gesagt keinen Grund gibt, die Meinungsäußerung „illegale Migranten“ zu entfernen, auch wenn sie sachlich falsch ist.
Es ist übrigens, und darauf weise ich mit in deinem Interesse hin, auch nicht die „Aufgabe jedes Menschen“, „rassistischen Kackscheiß zu sanktionieren“. Selbstjustiz ist nämlich verboten, und wenn du das im richtigen Leben missachtest, machst du dich strafbar. Damit ist den Flüchtlingen auch nicht geholfen. --77.15.219.69 21:58, 12. Jul. 2018 (CEST)
Und natürlich hast Du "die Diskussion offenbar nicht gelesen", wie ich daran sehe, dass Du nicht wusstest, "dass von Flüchtlingen in internationalen Gewässern die Rede war". Die Sache mit den rechtsextremen Gurken war einfach eine zufällige und spontane Eingebung. Yeah. Mach dich ruhig weiter lächerlich. Haster2 (Diskussion) 21:52, 12. Jul. 2018 (CEST)
Natürlich habe ich nicht die ganze Diskussion gelesen, sondern nur das, was im Diff hinzugekommen ist. Sag mal, wie weltfremd bist du eigentlich? Erwartest du allen Ernstes, dass jede dahergelaufene IP sich durch Bildschirmmeilen schwachsinniger Diskussionen liest, in denen über denselben Schwachsinn schwadroniert wird, den die AfD und andere Möchtegern-Populisten seit mittlerweile drei Jahren durch die Gegend werfen? Ein bisschen das Köpfchen anwerfen, bitte. Politisch „links“ zu stehen, ist nun wirklich kein Freifahrtschein für unverhohlene Dummheit. Vor allem, da ich bisher keinen Grund gesehen hätte, dich für von ebensolcher geschlagen zu halten. Allein der Umstand, dass du so intensiv mit mir diskutierst, zeigt ja schließlich, dass du dir deiner Position nicht sicher bist und Bestätigung in der Widerlegung meiner Argumente suchen musst. Ein Glück, dass ich kein Rechter bin (und daher auch nichts gegen Flüchtlinge habe)… --77.15.219.69 22:13, 12. Jul. 2018 (CEST)
Haster2 wurde von Hic et nunc für 2 Tage gesperrt, Begründung war: Wiederholte Verstöße gegen die Richtlinien für Diskussionsseiten: und WP:KPA. –Xqbot (Diskussion) 22:09, 12. Jul. 2018 (CEST)
Bevor hier weiter dauerhaft gegen Punkt 4 des Intro verstoßen wird und es noch unerträglicher wird, bleibt mir leider nur über, die Notbremse zu ziehen. 
Haster 2, Du irrst. Du hast hier gar nichts zu sanktionieren und auch nicht die Äußerungen Anderer, die sich im Rahmen der Meinungsfreiheit bewegen, in Diskussionen zu löschen oder so zu verfälschen. Die Diskussion dann auch noch mit PAs und anderen unflätigen Kommentaren zu garnieren, ist nicht tolerabel. Da wir das schon hatten, gibt es diesmal zwei Tage zum Nachdenken.

Sperre [6][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ich bitte dich, die Sperre zurückzunehmen, da sie falsch ist. Du bist als Administator gesetztlich dazu verpflichtet, Straftaten in der online-Plattform zu unterbinden und solche Inhalte zu beseitigen. Solche Inhalte anzusprechen ist mein gutes Recht, Unterstellungen von Straftaten nachdrücklich zu verbitten, ist mein gutes Recht, einen Rechtsextremisten einen Rechtsextremisten zu nennen, kein persönlicher Angriff. Berichtige deinen Fehler, statt einem Rechtsextremisten zu sekundieren. Haster2 (Diskussion) 22:30, 12. Jul. 2018 (CEST)

Welche Straftaten? Ich habe keine erkennen können. Du solltest die Zeit nutzen, um mal wieder runter zu kommen.
Ich denke auch nicht, dass du den Benutzer hinter der Tastatur kennst und damit beurteilen kannst, ob er ein Rechtsextremer ist, oder nicht. Aber die Überlegung geht für mich grad noch als freie Meinungsäußerung durch. Es gibt dir aber nicht das Recht, Diskussionsbeiträge anderer Benutzer zu löschen oder zu verfälschen.
Ansonsten habe ich die Sperre entsprechend begründet. Dir steht selbstverständlich der Weg der Sperrprüfung frei. --Hic et nunc disk WP:RM 22:41, 12. Jul. 2018 (CEST)

Entgegen deiner Behauptung in der Vandalismusmeldung habe ich sehr wohl das Recht, strafrechtlich relevante Inhalte herauszulöschen. Verfälscht habe ich nichts. Ich habe das Wort illegale herausgelöscht. Wie "gibt es" in das Wort Migranten rutschte, kann ich mir nicht erklären. Absicht war das nicht. Mich als Schlepper zu bezeichnen, hat mit Meinungsfreiheit nichts zu tun. Keine Toleranz den Intoleranten. Wie gesagt machst Du dich zum Helferlein eines rechtsextremistischen Diskussionstrolls. Haster2 (Diskussion) 22:44, 12. Jul. 2018 (CEST)

Welche Straftaten? Ernsthaft? Schlepperei ist eine Straftat. Die unterstellt der von dir sekundierte Troll. Illegale Einwanderung ist eine Straftat. Die unterstellt der von dir sekundierte Troll. Das zu tun ist eine Straftat. Du hast dergleichen Inhalte zu löschen. Komme deiner Aufgabe als Administrator nach. Haster2 (Diskussion) 22:44, 12. Jul. 2018 (CEST)

Eben: Keine Toleranz den Intoleranten! Und du bist gerade reichlich intolerant.
"Helferlein eines rechtsextremistischen Diskussionstrolls" sehe ich übrigens als PA.
Meine Aufgaben beschränken sich hier auf die in Wikipedia:Administratoren genannten.
Fazit: Du hast mich über den SP-Wunsch informiert. Alles Weitere dort und nicht mehr hier.--Hic et nunc disk WP:RM 22:53, 12. Jul. 2018 (CEST)

Benutzer:Haster2 (erl.) [7][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Haster2 (Diskussion • Beiträge • hochgeladene Dateien • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • SUL • Logbuch) wurde gesperrt von Hic et nunc (Diskussion ▪ Beiträge ▪ Sperr-Logbuch ▪ Löschungen ▪ Seitenschutz ▪ Benutzersperren ▪ MediaWiki ▪ Importe ▪ Admin-Info ▪ Wiederwahlseite). [8]

Ihr seid als Administratoren verpflichtet, eventuell strafrechtlich relevante Inhalte zu beseitigen. Das habt ihr nicht getan. Ich habe das Recht, dergleichen mir zu verbitten, vor allem wenn es mich persönlich betrifft, anzusprechen, zu löschen und ich habe das Recht, einen Rechtsextremisten Rechtsextremisten zu nennen. Ihr sollten euch nicht zu Sekundanten von Rechtsradikalen machen. Die Sperre ist nicht gerechtfertigt. Und zwar unter keinen Umständen.

Diskussion mit sperrendem Admin: [9]

Vandalismusmeldung: [10]

Die Diskussion ist in der Meldung verlinkt.

Anmerkung: ich hatte "illegale" gelöscht. Wie "gibt es" in das Wort Migranten rutschte, weiß ich nicht. Beabsichtigt war es nicht.

Ich habe das Recht, strafrechtliche relevante Inhalte zu entfernen. Ich habe das Recht, verunglimpfende Inhalte zu entfernen. Ich habe das Recht, mir dergleichen zu verbitten. Ich habe das Recht, einen Rechtsextremisten als solchen zu bezeichnen. Ihr habt die Pflicht, Verächtlichmachungen, üble Nachreden usw. nicht zuzulassen und zu entfernen. Der sperrenden Admin irrt, wenn er behauptet, rechtsextremistische Äußerungen seien nicht zu sanktionieren und die Unterstellung einer Straftat bzw. Verunglimpflichmachungen seien von mir oder jedem anderen User nicht zu entfernen. Das Recht hat man so, wie man auch andere Verstöße entfernen darf. Wenn er meint, dass Lebensretter als Schlepper (und damit als Straftäter) zu bezeichnen, für ihn hier tolerabel sei, spricht das menschlich ziemlich gegen ihn. Es betrifft mich persönlich. Ich toleriere es nicht. Auch toleriere ich nicht, Flüchtlinge in Seenotsituationen als illegale Einwanderer (und somit als Straftäter) zu verunglimpflichen und ihnen Straftaten zu unterstellen. Der sperrenden Admin sollte sich echt was schämen. Und das sage ich aus Überzeugung und nicht etwa, weil ich gerade mal schlecht gelaunt bin. … --Haster2 (Diskussion) 22:55, 12. Jul. 2018 (CEST)

In seiner Diskussion sagte der sperrende Admin: "Meine Aufgaben beschränken sich hier auf die in Wikipedia:Administratoren genannten." Seine Aufgaben sind als Administrator schon auch dahingehend zu verstehen, dass er gesetzliche Vorgaben zu eventuell strafrechtlichen Inhalten zu erfüllen hast. Da kann er sich nicht hinter der Seite Wikipedia:Administratoren verstecken. Wenn er die gesetzlichen Vorgaben nicht erfüllen kann und/oder will, ist er in der Funktion fehl am Platze. Weiterhin sagt er: "'Helferlein eines rechtsextremistischen Diskussionstrolls' sehe ich übrigens als PA." Das tue ich aber nicht. Und ich bin der Sender. Ich beschreibe damit, was er tut. Einen Rechtsextremisten, der nach einem halben Jahr als Diskussionsaccount auftritt, in einer Wikipediadiskussion administrativ unterstützen, indem er jemanden sperrt, der sich gegen rechtsextremistische, menschenfeindliche, verächtlichtmachende und strafrechtlich relevante Inhalte zur Wehr setzt. Haster2 (Diskussion) 23:17, 12. Jul. 2018 (CEST)

Ich lese immer nur: "Ich habe das Recht...", Ich toleriere es nicht..." Pflichten, sich beispielsweise an die Regeln dieser Community zu halten, haben nur Andere, die auch noch Beschimpfungen tolerieren sollen.
Die inhaltlichen Dinge waren nicht Bestandteil der VM und nicht zu bewerten. Es ging lediglich um das Verhalten, welches für mich nicht mehr tolerabel war und sich hier fortsetzt.
Dass rechtsextremistische Äußerungen u. ä. gelöscht werden dürfen und sollen, steht außer Frage. "Illegal" halte ich jedoch nicht für rechtsextremistisch.
Ich bitte damit um Beurteilungen durch die Kollegen, ob die Sperre de facto und in der Länge gerechtfertigt war.--Hic et nunc disk WP:RM 23:22, 12. Jul. 2018 (CEST)
Ich schimpfe auf Rechtsextremisten. Keine Frage. Jederzeit und überall. Ich versuche mich "an die Regeln dieser Community zu halten". Aber wenn jemand Rettern als Schlepper Straftaten unterstellt und Migranten in Seenotsituationen als illegale Einwanderer bezeichnet, sagen die Regeln, dass dergleichen ein klares Stop aufzuzeigen ist. Da sage ich ihm, dass er die Klappe halten soll. Ohne wenn und aber. Ohne wenn und aber!
Das Wort illegale für sich alleine und von dir aus dem Zusammenhang gerissen ist natürlich nicht rechtsextremistisch. Im Kontext aber sehr wohl. Das habe ich auch deutlich dargelegt, was Du einfach ignorierst.
Und sehr wohl waren entgegen deiner Behauptung die inhaltlichen Dinge Bestandteil der VM, ging es doch um das Löschen des Wortes illegale durch mich bei der Meldung, also eines Inhaltes, und eben nicht um das, was Du PA nennst. "Das Verhalten", das dich zur Sanktion bewegte, war nicht Grund. Du hast somit alleine deswegen schon formal falsch entschieden. Haster2 (Diskussion) 23:32, 12. Jul. 2018 (CEST)

Passiert nichts? Haster2 (Diskussion) 13:18, 13. Jul. 2018 (CEST)

Die Beiträge anderer Benutzer sind grundsätzlich tabu, sofern sie nicht gegen unsere Projektrichtlinien verstoßen. Im Zweifelsfall entscheidet ein Administrator ob dies der Fall ist (z.B. mittels VM). Haster2 wollte sich aber das Recht herausnehmen, selbst entscheiden zu dürfen, was andere Benutzer schreiben dürfen oder nicht. Dabei hat er auch noch gleich den Diskussionsbeitrag eines anderen Benutzers verfälscht. Auf der VM gab es kein Einsehen das die eigene Handlung problematisch sein könnte – auch auf dieser SP gab es die nicht. Stattdessen wurden nur mutmaßlige Rechte geschildert, die Pflicht sich an die Projektregeln zu halten (WP:KPA sei hier auch erwähnt) scheint aber nicht sehr willkommen zu sein. Die ursprüngliche Sperre war daher nicht zu beanstanden. Für den auf der Diskussions-Seite von Hic et nunc (und hier wiederholten) hinterlassenen PA werde ich die Sperre um einen weiteren Tag verlängern. --DaB. (Diskussion) 13:59, 13. Jul. 2018 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Reinhard Kraasch (Diskussion) 16:45, 13. Jul. 2018 (CEST)