Benutzer:KWa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


DEPORTATIONS TO BEGIN: President Trump calls for tripling of Immigration and Customs force; riots continue



Mit Stern Neuangelegt
Qsicon Exzellent.svg Architektur (AdT 2007) Abschied von den Eltern
Qsicon Exzellent.svg Literatur (AdT 2009) (AdT 2016) Der Aufstand der Fischer
Qsicon Exzellent.svg Musik (AdT 2011) (WG 2013) Buddhistische Architektur
Qsicon Exzellent.svg Theater (WG 2012) (AdT 2012) Michail Iwanowitsch Doller
Qsicon Exzellent.svg " (AdT 2008) (WG 2013) (AdT 2016) The Doors: When You’re Strange
Qsicon lesenswert.png Film (AdT 2014) Muhammad Abd al-Salam Faradsch
Felsentempel
Fluchtpunkt
Gosfilmofond Russlands (SG 2013)
Hoppla, wir leben!
Hans-Werner Kroesinger
Volker Lösch
Mahabodhi-Tempel
Mes Aynak (SG 2013)
Gilbert Miller
Nikolai Pawlowitsch Ochlopkow
Piscator-Bühne
Der Schatten des Körpers des Kutschers
Gustav Rudolf Sellner
Vikramashila
Wessis in Weimar


Review des Tages[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Insolvenzanfechtung bezeichnet man das Herbeiführen der Unwirksamkeit einer Handlung, die ein Insolvenzschuldner oder eine andere Person vor der Eröffnung eines Insolvenzverfahrens vorgenommen hat und die für die Gläubiger nachteilig wirkt. Mithilfe der Anfechtung sollen Vermögensverschiebungen rückgängig gemacht werden, die einzelne Gläubiger des Schuldners zulasten der anderen Gläubiger begünstigen. Hierdurch wird das als Insolvenzmasse bezeichnete Vermögen des Schuldners, das im Rahmen des Insolvenzverfahrens an die Gesamtheit der Insolvenzgläubiger ausgeschüttet wird, vor Schmälerungen geschützt. Auch außerhalb des Insolvenzverfahrens können einzelne Gläubiger bestimmte Rechtshandlungen des Schuldners anfechten. Struktur und Zweck solcher Anfechtungen ähneln denen der Insolvenzanfechtung: Es sollen Rechtshandlungen eines Schuldners rückgängig gemacht werden, die dessen Gläubiger benachteiligen. Diese Anfechtung ist im Anfechtungsgesetz (AnfG) geregelt. Sie bietet sich beispielsweise an, wenn abzusehen ist, dass sich ein Insolvenzverfahren für den Gläubiger nicht auszahlen würde, etwa weil der Schuldner über ein zu geringes Vermögen verfügt, um ein Verfahren durchzuführen. Mit der Insolvenzanfechtung verwandt ist die Anfechtung von gläubigerbenachteiligenden Rechtshandlungen außerhalb des Insolvenzverfahrens nach dem Anfechtungsgesetz. Antiker Vorfahre beider Verfahren ist die römisch-rechtliche Paulianische Anfechtungsklage, die actio Pauliana.

Zum Review


Meine Accounts