Benutzer:MBq/Entwurf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wikipedia:Umfragen/Technische Wünsche 2018/Soziales

Was ist das Problem?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Benutzersperr-Logbuch ist öffentlich sichtbar. Oft sind die jeweiligen Konflikte und Diskussionen direkt verlinkt, sonst schnell über das Datum auffindbar. Bei Kandidaturen veranlassen die Vorsperren viele User, den Kandidaten abzulehnen, auch wenn die zugehörigen Konflikte gelöst, vergessen, oder für die angestrebte Aufgabe irrelevant sind. In erster Linie betrifft das Admin-Erstkandidaturen. Die Statistik zeigt, dass diese Kandidaturen immer häufiger abgelehnt werden. Außerdem befürchten viele potentiellen Kandidaten den negativen Ablauf, und entscheiden sich immer seltener, anzutreten.

Daher werden ausscheidende oder inaktive Admins nicht mehr ersetzt. Ihre Anzahl sinkt seit Jahren, und die Aufgaben der Administratoren sind mittlerweile nicht mehr völlig sichergestellt.


Adminzahlentwicklung[1]

Die betroffenen Regulars, die sich teilweise länger als zehn Jahre engagieren und fünf- oder sechsstellige Beitragzahlen erreicht haben, andererseits aber wegen früherer Vorgänge "unwählbar" sind, erfahren das möglicherweise als Ablehnung und Mißachtung. Ihre Motivation sinkt, ihre Frustation steigt und erzeugt Konfliktbereitschaft. Manche werden ihre Mitarbeit vielleicht einschränken oder aufgeben, weil die Community ihnen keine höhere Funktion anvertraut. Stegbauer stellt fest: Möchte man Teilnehmer gewinnen, müsste auf diese Situation Rücksicht genommen werden – es müsste Neuen einfach gemacht werden, in eine Position einzurücken. Dies könnte etwa geschehen, in dem gesagt wird: Wir brauchen Teilnehmer, die diese oder jene Funktion übernehmen.[2]

Der Autorenschwund in der deutschen Wikipedia - Stand Juli 2017:

Wen betrifft das Problem besonders?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Langjährige und hochaktive Regulars.

Lösungsvorschlag[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Sperrlog könnte so zugangsbeschränkt werden, dass nur die aktuelle Sperre sichtbar ist, und auch diese nur, solange sie läuft. Damit ist sichergestellt, dass der gesperrte User informiert wird. Diese Zugangsbeschränkung sollte für alle Usergruppen gelten, vielleicht mit Ausnahme von Stewards & Staff. (IMHO wäre es nicht sinnvoll, den Admins das Sperrlog selektiv zugänglich zu machen, weil ihre Voten dann in Abstimmungen subjektiv höheres Gewicht bekämen.)

Nachteil wäre, dass trollende oder vandalierende User dann nicht mehr durch ein Stakkato von schnell aufeinanderfolgenden Sperren auffallen, d.h. die mit ihnen befaßten Administratoren hätten weniger Information. Ich denke aber, dass die Vorteile das aufwiegen würden.

Es gibt ein Meinungsbild, welches diese Lösung ablehnt: Wikipedia:Meinungsbilder/Sperrlog-Löschung. Allerdings hat sich das skizzierte Problem bisher anders nicht lösen lasssen; ich möchte die Frage deshalb nochmals zur Diskussion stellen.

Interessant sind auch diese Diskussion: Wikipedia:Administratoren/Notizen/Archiv/2010/04#Anzeige_von_Uraltsperren_im_Sperrlog, und das eingeschlafene Meinungsbild vom Jan. 2017: Wikipedia:Meinungsbilder/Sperrlog mit Verfallsdatum.

Vorschlagende Person[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Versionsarchive von Wikipedia:Liste der Administratoren, Wikipedia:Administratoren und Wikipedia Diskussion:Administratoren, Stichtag 30. September
  2. Stegbauer C: Wikipedia: Das Rätsel der Kooperation. VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden, 2009, ISBN 978-3531165899, S. 306