Benutzer:Mike aus dem Bayerwald

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babel:
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-2 This user is able to contribute with an intermediate level of English.
fr-1 Cette personne sait contribuer avec un niveau élémentaire de français.
la-2 Hic usor media Latinitate contribuere potest.
nl-1 Deze gebruiker heeft elementaire kennis van het Nederlands.
Großes Staatswappen des Freistaates Bayern Dieser Benutzer kommt aus Bayern.


Franken
Dieser Benutzer kommt aus
Franken.
Coburg
Dieser Benutzer kommt aus der Stadt Coburg (Oberfranken).
Graduation hat.svg
Diese Person studiert.


Servus!

Mein Name ist nicht Mike und ich komme auch nicht direkt aus dem Bayerwald, aber ist doch ein toller Benutzername ;) Hier auf meiner Seite gebe ich eine kleine Übersicht über meine Beiträge zur Wikipedia. Zur Zeit bin ich nicht wirklich aktiv (angemeldet bin ich seit 4207 Tagen), aber wenn mir ein tolles Lemma in die Hände fällt, schreib ich auch was dazu. Sehr gerne bebildere ich die Wikipedia und mache auch sehr viele Werke direkt auf den Commons verfügbar, auch wenn sie nicht gerade immer eingebunden werden. Falls ihr mich kontaktieren wollt nutzt bitte meine Diskussionsseite.

Viel Spaß.

PS: aus gegebenem Anlass möchte ich darauf hinweisen, dass ich zwar als Autor seit einiger Zeit quasi nicht mehr aktiv bin, als Leser hingegen sehr. Auch liegt es mir am Herzen, dass die Grundrechtlinien der Wikipedia eingehalten werden. Artikel sollten der Wahrheit entsprechen und nicht dem politischen Interesse. Wer sich allgemein für die Thematik interessiert, sollte nach dem Film "Die dunkle Seite der Wikipedia" suchen. Es muss jedem Leser und Autor bewusst sein, dass die Wikipedia auch Ziel von Manipulation ist. Die Artikelfreiheit kann nur erhalten werden, wenn Nutzer aktiv für sie eintreten.


Commons-logo.svg

Manche Bilder sind nur auf meiner Wiki-Commons-Seite zu sehen!



Wer eine Übersicht über alle Bilder möchte, die ich hochgeladen habe, der schaut bitte hier vorbei:

Bilder 
Panorama + Megapanorama 
Eschen Projekt
Ahorn Projekt

Allgemein ist es mein Ziel, die Schönheit der Stadt Coburg und Landkreis für die Nachwelt zu bewahren, da dies in der Vergangenheit viel zu wenig geschah und ich diese einmaligen Eindrücke für immer bewahren möchte. Für diesen Zweck habe ich mir vor einigen Monaten eine aktuelle Digitale Spiegelreflexkamera zugelegt, um in hoher Qualität dokumentieren zu können. Die gesammelten Daten werden in einigen Monaten zu großen Teilen noch als Fotoabzüge gedruckt werden, der große Teil der Bilder wird auf DVD-RAM gespeichert und geschützt vor Licht, Wasser und Luft in einem tiefen Keller lagern, die Haltbarkeit der Daten sollte damit mindestens 30 Jahren dauern (also bis ca. 2040 haltbar sein). Weitere Informationen siehe "Einlagerung" weiter unten. Inzwischen werde ich die Idee mit den DVD-RAMs wohl verwerfen und ganz auf Blu-Ray Discs umstellen, da die Preise fallen und die Handhabung einfacher ist, 25GB auf einer Scheibe sind einfach viel besser. Außerdem sollen die neuen Scheiben locker 5 Jahrzehnte aushalten, was mir sehr gefällt.


MfG


Mein Werkzeug ;)

Selbst erstellte oder stark erweiterte Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alfred William Alcock | Rubinar | Pioneer-Plakette | Bakterielles Wachstum | Scatman John | Hofbräuhaus Coburg | Rosengarten Coburg | Naturkundemuseum Coburg | Manfrotto | Goldeck | Super PI | Martyn Pig (Gruppenarbeit)| G-Quadruplex | Harry Govier Seeley | Antineoplastone | Lamina | Graham Cairns-Smith | Lawrence Lambe | Stanislaw Burzynski | Gesellschaft für Genetik | International Association of Vegetation Science | Alan Spencer | Kew | William Jackson Hooker | Botanische Gärten Glasgow | Ouchterlony Doppelimmundiffusion | Umag | Ferredoxine | André Gernez | Katorga

Artikel mit meinen Bildern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

- Coburg - Viechtach - Höllensteinsee - Hofgarten_(Coburg) - Veste_Coburg - Schloss_Rosenau_(Coburg) - Kulmbach - KZ_Flossenbürg - Moose - Webspinnen - Burg Neunußberg - Seßlach - Lauterburg (Coburger Land) - Altocumulus - Pfahl (Bayerischer Wald) - Ölkühlung - Gartenhortensie - Betonfertigteil - Jack Terry


DIN 4844-2 Warnung vor einer Gefahrenstelle D-W000.svg

Lesenswerte Artikel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hier eine kleine Auswahl meiner Favoriten:

- Coburg - Turm (Bauwerk) - Kreiszahl - Primzahl - Gemeine Esche - Letzte Worte - Nichteuklidische Geometrie - ICE-Unglück von Eschede - Benutzer:Jimbo Wales - Infinite-Monkey-Theorem - Liste der Denkmäler in Coburg - Voyager Golden Record - Pioneer-Plakette - Jahr-2000-Problem - Jahr-2038-Problem - Langzeitarchivierung - Sezessionskrieg - Daniele Ganser

Persönliche Interessen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Meine Interessengebiete sind Biologie, Medizin, Geschichte, sowie Soziologie. Eine umfassende und vor allem breite Bildung ist meiner Meinung nach in unserer heutigen Welt Überlebenskriterium und daher mein Anspruch.


Scatman John[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eines meiner weiteren Ziele ist es, alle wichtigen Artikel über Scatman John auch hier auf Deutsch zugänglich zu machen. Leider existier(t)en viele Artikel nur auf der englischen Wikipedia, ich habe inzwischen manches übertragen und bemühe mich immer, die Artikel ausführlich und auch mit Bildern (die leider nur sehr sehr selten auf den Commons zu finden sind) zu veröffentlichen. John Paul Larkin war ein großer Künstler und es ist furchtbar, dass er jetzt in Vergessenheit gerät, bei Ebay finden sich alle Alben, die man für weniger als 2 € kaufen kann. Ich bemühe mich nun auch, dort alle Werke zusammenzukaufen und irgendwie digital verfügbar zu machen, selbst die ach so endlosen Tauschbörse haben nicht viel zu bieten.

Falls mir jemand helfen möchte Artikel oder Bilder zu übertragen, würde ich mich sehr freuen.

Einlagerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unter diesem Stichwort läuft mein Projekt zur Sicherung von Daten und Informationen für die Nachwelt. Aber wieso sollten wir uns die Mühe machen und selber Daten und Wissen speichern, unsere Welt ist absolut sicher, im Internet gibt es das gesamte Wissen der Menschheit und so wird das auch bleiben. Klingt normal, aber ist es leider nicht. Die Zivilisation ist im Umbruch, die Anzeichen kann jeder sehen, wenn wir den Fernseher einschalten. Kriege erschüttern die Welt, die USA verlieren an Einfluss und die Weltwirtschaft leidet. China und Russland streiten um Rohstoffe, es ist nur eine Frage der Zeit, bis das Gefüge auseinander bricht, schreckliche Kriege auf der gesamten Erde sind die Folge. Kriege, die Städte und Länder vernichten, Millionen, vielleicht Milliarden Menschen umbringen, man wird so lange kämpfen, bis es nur noch Schutt und Asche gibt. Nach diesen Ereignissen werden Länder zusammenbrechen und jeder wird für sich stehen, Strom und fließendes Wasser sind nicht vorhanden, innerhalb von Wochen werden wir in um Jahrhunderte zurückgeworfen, Städte werden brennen und untergehen, mit ihnen Server, Computer, Museen und Bibliotheken, wir werden Wissen und Kunstschätze verlieren, viele werden wir nie wieder herstellen können.

Diese Vorstellungen sollen keine Angst schüren, sondern nur for Augen führen, wie schnell so etwas geschehen kann. Natürlich sagen viele Experten, alles wird gut gehen und wir leben weiter wie bisher, wenn es so wäre sollten wir Gott danke. Aber die Chancen für ein solches Szenario sind nicht gering, vielleicht wird es nicht so schlimm, aber vielleicht auch schlimmer, heute kann das noch niemand sagen. Deshalb sorge ich lieber vor und versuche wenigstens, einen Bruchteil unserer Kultur zu beschützen, in den folgenden Abschnitten werden sie sehen, wie man vorgehen kann. Das alles sind nur Vorschläge, die jeder nach seinen Vorstellungen umsetzen und erweitern kann. Niemand hat einen Atombunker unter dem Haus, aber in kleinen Bereichen kann jeder mitmachen und helfen, damit nicht alles untergeht.

Natürlich klingt das alles recht weit hergeholt und ist hoffentlich auch unwahrscheinlich, aber Vorsorge ist besser als Heilung, denn die wird es vielleicht nicht geben. Da ich leider auch nur über ein begrenztes Budget verfüge muss ich die Daten auf relativ günstige Weise lagern, Abzüge von tausenden von Bildern zu machen kostet viel Geld, deshalb werde ich sämtliche Fotodaten (jeweils alle Daten doppelt, RAW und JPG Format) auf DVD-RAM speichern, die besonders lange haltbar sind, da sie keinerlei organische Verbindungen enthalten. Das Datenvolumen wird um die 50 GB betragen und zusammen mit Dokumenten, welche wichtig für das spätere Auslesen der Daten wichtig sind, an einem sicheren Ort, tief unter der Erde gelagert, gesichert vor Wasser, Luft und Licht. Wenn mich jemand dabei in irgendeiner Weise unterstützen möchte bin ich immer erfreut, wenn viele Leute änhliche Projekte von ihrer Stadt anlegen werden, wird nur wenig Wissen verloren gehen. Also haben Sie keine Angst und schreiben Sie etwas auf meine Diskussionsseite, ich freue mich. Eine interessante Wikipedia Seite zu dem Thema ist auch Langzeitarchivierung. Vielleicht kann auch in einigen Jahren eine Umstellung auf Blue-Ray-Disc erfolgen, sofern diese noch haltbarer sein sollten. Zur Zeit ist die Technik leider noch zu teuer.

Schaut mal hier rein:

http://de.wikibooks.org/wiki/Langzeitarchivierung

Update:

Inzwischen sind einige Monate verstrichen und wie erwartet fallen die Preise für Blu Ray Medien und Brenner, deshalb werde ich wohl die DVD-RAMs durch Blu Ray Discs ersetzen, da diese bis zu 50 Jahre halten sollen und außerdem wesentlich mehr Daten fassen können. Ansonsten habe ich über den Sommer sehr viele Bilder geschossen, die gilt es nun auch alle auf Papier zu drucken und zu katalogisieren.


Update Juli 2009:

Inzwischen ist viel Wasser die Itz runtergeflossen und natürlich habe ich weiterhin gearbeitet. Ich habe inzwischen immer mehr digitale Bilder ausbelichten lassen und mehr als 1000 Stück lagern nun schon hier, leider nicht extrem sicher. Gleichzeitig arbeite ich intensiv am Eschen Projekt, möchte aber auch die digitale Speicherung nicht vernachlässigen. Da Blu Rays weiterhin relativ teuer sind und die Preise wenig fallen, werde ich mittelfristig wieder auf Festplatten umplanen, da hier die Handhabung leichter ist. Spezielle Modelle, z.B. von Western Digital, sind teilweise auch für Server und hohe Belastungen ausgelegt und mindestens 5 Jahre sollten sie aushalten, das könnte mir Zeit verschaffen. Eine einzelne Festplatte zu schützen ist wesentlich einfacher als ein Archiv, deshalb werde ich dort weiterplanen. Mehr Infos später.


Baustelle