Benutzer:Mussklprozz/Habirigium

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Dieser Entwurf ist veraltet. Der aktuelle Stand des Programms befindet sich auf der Seite Wikipedia:WikiCon 2016/Programm.

Übersicht

Festsaal und Vortragsräume
  Festsaal Kleiner Saal Veranstaltungs-Raum 1 Veranstaltungs-Raum 2 Atrium Bibliothek Seminarraum Festsaalfoyer
Fr.
16. Sep.
12:00 Anmeldung, Gespräche, Sich-Einfinden
17:00 Eröffnungsfeier              
18:00 Abendessen
19:30 Festliche Preisverleihung WLM/WLE              
20:30 Unser Wikimedia-Nachwuchs Zum Zustand der Richtlinien Offenes Wissen und offene Daten Internationales Wikiversum     10 Jahre Bairische Wikipedia Wikipedian am österr. Verfassungsgerichtshof
21:30 Wege zur Neuautorengewinnung Fotografieren mit Blitz OpenStreetMap Rückblick auf die Wikimania 2016     GPG-Keysigning 2016  
Sa.
17. Sep.
09:30 Archive entern
Keynote
             
10:30 Wikipedia wird weiblich Admin at work – Löschdiskussionen Wikipedia, Schulen & Wissenschaft Stadt- und Regionalwikis     Lizenzhinweisgenerator Frag doch mal das Greenhorn!
11:30 Wikipedia-Mitarbeit in Schule & Universität Konfliktmeldungen bearbeiten Wikipedianer & „Materiale Textkulturen“ Vielsprachige Wikipedia     Der Freigabe-Assistent, Helfer bei Bidfreigaben
12:30 Mittagessen und Gelegenheit zum Spaziergang im Salamander-Park
13:30 Freie Bildung und OER
Keynote
             
14:30 Bildungsarbeit bei WMDE Trolle bitte nicht füttern Wikipedia-Kurse online und offline Mehrsprachigkeit – Grundlagen, Probleme, Lösungen WikiData; das unbekannte Wesen Das Schiedsgericht der Wikipedia Stand der Community-Förderung Simpleshow
15:30 Kaffeepause
16:00 Wikipedia als Schulprojekt Persönlichkeitsrechtsschutz in Wiki Suchanfragen leicht gemacht Artikel gut übersetzen Unter einem DACH : Beteiligen an Projekten Diskussion zur Spendenkampagne Dokus bauen mit dem Smartphone und freien Apps Projekt Film Frauen
17:00 Freier Zugang zu Wissen
Keynote
             
18:00 Podiumsdiskussion: Freie Lernmaterialien Globaler Bann. … Und nun? Quo vadis, Schreibwettbewerb? VisualEditor, Vector, Mobile & Co.     Inkscape-Workshop Die Jungwikipedianer – Ein Q&A
19:00 Abendessen
20:00 Verleihung der Wiki-Eulen       Lichtinstallation „Aufstiege“      
So.
18. Sep.
09:30 Verbesserung des Arbeitsklimas Zusammenarbeit Römpp-Chemielexikon & Wikipedia Frag den Staat Wikipedianische Landpartie Drei Jahre Wiki Loves Earth Das WikiMUC in München Deutschsprachige Wikisource Bericht vom CEE-Meeting in Armenien
10:30 Paid Editing & die Sicht von Unternehmen Neutralität unser - Eine Utopie? WikiCities – Städtepartnerschaften nutzen Workshop Nutzungsfreundlichkeit Einführung in Phabricator Wiktionary - mehr als ein Sprachportal EIn Verein für Wikipedianer
11:30 Wissensmanagement & Superorganismen
Keynote
             
12:15 Abschluss: Fazit und Dank              
12:30 Mittagessen
13:30     Workshop zu lokalen Räumen Wikimedia Hackathon in Wien        
Legende:   Keynotes Freies Wissen Wikipedia als Gemeinschaft Inhalte und Projekte Technik und Handhabung Diskussionsrunden Angebot der Stadt


Forum des Freien Wissens

ForumFreiesWissen WikiCon2016.jpg

Das Forum des Freien Wissens steht allen gleichermaßen offen; sowohl Mitglieder der Wikipedia-Gemeinschaft als auch Gäste von außerhalb haben freien Zutritt. Vereinigungen, Gruppen und Initiativen stellen aus der Wikipedia-Gemeinschaft und aus anderen Gemeinschaften stellen in einer Ausstellung ihre Ziele, Aktionen und Projekte vor. In zwei Kursräumen laden Kurse zur Mitarbeit in der Wikipedia ein. Die Teilnahme an diesen Kursen ist ebenfalls kostenlos.

Das Forum des Freien Wissens ist am Freitag von 15:00 bis 20:00 Uhr und am Samstag von 9:00 bis 20:00 Uhr geöffnet.

Exkursionen

KornwestheimLehrstellwerk 2016-03c.jpg
  • Kunstfreunde
  • Eisenbahnfreunde
  • alle, die sich den Schatz der Archive für ihre Artikelarbeit erschließen möchten
  • alle, die ihren Schreibstil verbessern möchten

finden Themen, Anregung und Ansprache in unseren Exkursionen:



Inhaltsverzeichnis

Grußwort

Sehr geehrte Teilnehmerinnen und Teilnehmer,

es ist uns eine große Freude, Sie bei Ihrem diesjährigen Treffen – der WikiCon 2016 – im Kultur- und Kongresszentrum Das K in Kornwestheim begrüßen zu dürfen. Sie haben damit eine sehr gute Wahl getroffen, schließlich ist Das K ein generationsübergreifender Ort der Begegnung und Bildung. Uns ist es ein großes Anliegen, für alle Menschen Bildungsangebote zu schaffen und damit einen Beitrag zur Chancengleichheit zu leisten. Besonders stolz sind wir über die integrierte Stadtbücherei, die Das K jeden Tag erneut zum Leben erweckt und wissbegierige Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren anzieht.

Das K hält somit Wissen bereit und damit finden sich Parallelen zu Wikipedia – der freien Enzyklopädie, die Sie alle jeden Tag fortschreiben und die sich dank Ihres Engagement zur größten und meistgelesenen Enzyklopädie der Menschheitsgeschichte entwickelt hat. Erstmals öffnen Sie sich in diesem Jahr mit der WikiCon einem breiteren Publikum und haben allen, die sich für freies Wissen interessieren, den Zugang ermöglicht. Diese Offenheit begrüßen wir sehr, denn es ist ein bedeutendes kulturelles Gut, Wissen zu sammeln und weiterzutragen. Dementsprechend stehen in diesem Jahr auch die Themen freies Wissen und offene Daten im Mittelpunkt Ihres Kongresses.

Ohne freies Wissen wäre Wikipedia nie möglich gewesen, denn nur auf dieser Basis können Sie gemeinsam die einzelnen Texte pflegen und aktualisieren. Alle Inhalte Ihrer Enzyklopädie dürfen lizenz- und genehmigungsfrei weiterverwendet werden und so schaffen Sie eine Wissensgemeinschaft ohne Barrieren – für uns Nutzer ebenso wie für die Autoren.

Open Data stellt öffentliche Verwaltungen vor eine große Herausforderung und zeigt, dass die Möglichkeiten durch das Internet immer vielfältiger werden. Gleichwohl müssen wir jedoch die Ressourcen innerhalb der Verwaltungen im Blick behalten. Daher ist es für uns immer wieder eine neue Herausforderung, bei allen Entwicklungen und Trends den Überblick zu bewahren und zu entscheiden, welche Fortschritte auch für die Kommunalverwaltung und den Bürger von Relevanz sind. Es ist und bleibt eine spannende Aufgabe, dabei das richtige Augenmaß nicht zu verlieren und Bürgerschaft wie Mitarbeiter weder zu über- noch zu unterfordern.

Ich hoffe sehr, dass Sie aus diesem Kongress viele Impulse mitnehmen können. Denn es muss uns ein gemeinsames Anliegen sein, für die freie Wissensvermittlung auf der ganzen Welt einzutreten. Beste Bildungschancen sollten allen Menschen garantiert sein.

Ursula Keck
Oberbürgermeisterin der Stadt Kornwestheim

zurück zur Übersicht

Keynotes

Archive - Klar zum Entern ?

Sigmaringen 2010 004.jpg
Vortrag/Moderation
Clemens Rehm
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Festsaal

Bei Archiven treffen Wikipedianer auf eine ihnen vielfach fremde Welt. Ebenso geht es umgekehrt Archivar*innen. Die Vorstellung der archivischen Aufgaben, der Leitideen archivischer Arbeit und der dort üblichen Arbeitsweisen ermöglicht es, Chancen und Grenzen bei der Nutzung von Archiven durch Wikipedianer zu erkennen.

Interessant für
Wikipedia-Autorinnen und Autoren

zurück zur Übersicht

Warum freie Bildung und OER jeden Wikipedianer etwas angehen sollte

Global Open Educational Resources Logo.svg
Vortrag/Moderation
René Pickhardt
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 13:30 – 14:15
Ort: Festsaal

Wikimedia Deutschland ist als Verein aus der Wikipedia-Bewegung hervorgegangen und hat unter anderem das Ziel, sich für freies Wissen stark zu machen. Freie Bildung als integraler Bestandteil von freiem Wissen kommt als Ergebnis in den schwächelnden Wikimedia-Projekten Wikibooks und Wikiversity jedoch zu kurz. Eine mögliche Erklärung könnte in der Diskrepanz zwischen den Wünschen der Community der Wikipedianer und den Zielen von Wikimedia Deutschland liegen. So kamen durch das BMBF geförderte und von Wikimedia Deutschland durchgeführte "Projekt Mapping OER" kritische Stimmen aus der Community der Wikipedianer auf. Hierdurch schien die Kluft zwischen Verein und Community größer zu werden.

In dem Vortrag soll erläutert werden, was OER sind, wie diese mit den Grundwerten der Wikipedianer zusammen hängen könnten und wie aktuell die Trends in der globalen, aber vor allem auch deutschen OER Landschaft aussehen. Hierbei möchte ich heraus stellen, wie Wikimedia Deutschland bislang eine zentrale Rolle in der deutschen OER Bewegung einnimmt, diese jedoch mittelfristig verlieren könnte, wenn Wikimedia Deutschland es nicht schafft, die Community der Wikipedianer hinter die OER-Bewegung zu stellen. Das Ziel des Vortrags ist es somit, ganz deutlich die Kluft zwischen der Community und dem Verein zu reduzieren, um eine Annäherung zu erreichen und somit die Wikipedia, die Schwesterprojekte von Wikimedia, den Verein aber letztlich Freies Wissen und freie Bildung voranzutreiben.

Interessant für
Alle Wikipedianer und alle an freier Bildung Interessierte.

zurück zur Übersicht

Freier Zugang zu Wissen – (auch) eine Frage der Bildungsgerechtigkeit

Vortrag/Moderation
Saskia Esken
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 17:00 – 17:45
Ort: Festsaal

Die Forderung nach Lernmittelfreiheit als einer der wesentlichen Bausteine für mehr Bildungsgerechtigkeit stellt sich vor dem Hintergrund der Digitalisierung neu. Unter den Stichworten Open Access und Open Educational Ressources diskutiert die Bildungspolitik auf Bundesebene aktuell über mögliche Konzepte und rechtliche Rahmenbedingungen. Der Vortrag von Frau Esken beleuchtet den aktuellen Diskussionsstand und zeigt mögliche Perspektiven auf.

Interessant für
Alle, die sich für Bildung und Freies Wissen interessieren

zurück zur Übersicht

Wissensmanagement und Intelligenz von Superorganismen

Termite Cathedral DSC03570.jpg
Vortrag/Moderation
Franz Josef Radermacher
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Festsaal

Abschluss-Keynote

Interessant für
Alle Konferenzteilnehmer

zurück zur Übersicht

Freies Wissen

Offenes Wissen und offene Daten, und ihre Bedeutung für die Wikipedia am Beispiel des Stuttgarter Feinstaub-Projekts Luftdaten.info

Vortrag/Moderation
Jan Lutz
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Das OK Lab Stuttgart ist Teil des Programms Code for Germany der Open Knowledge Foundation Germany. Ziel des Programms ist es, Entwicklungen im Bereich Transparenz, Open Data und Citizen Science zu fördern.
Das OK Lab Stuttgart widmet sich zur Zeit der Feinstaubmessung. Selbst gebaute Feinstaubmessgeräte werden an Paten im gesamten Stuttgarter Raum vergeben. Die gesammelten Daten werden in Echtzeit auf einer Webseite visualisiert. So wird Feinstaub sichtbar.


zurück zur Übersicht

OpenStreetMap

Openstreetmap logo.svg
Vortrag/Moderation
Ubahnverleih
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 21:30 – 22:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Einstieg und Überblick über das OpenStreetMap Projekt

Interessant für
Menschen die schon immer mal wissen wollten was genau dieses OpenStreetMap eigentlich ist, was sie damit machen können und eventuell selber beitragen können.

zurück zur Übersicht

Stadt- und Regionalwikis im deutschsprachigen Raum.

Vortrag/Moderation
Friedel Völker, Martin Kunzelnick, Flexmaen
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Schon kurze Zeit nach Start der Wikipedia begannen lokale Initiativen, eigene Wikis für ihre Stadt oder Region aufzubauen. Friedel Völker erzählt von der Entwicklungsgeschichte dieser Bewegung und gibt einen kurzen Überblick zum derzeitigen Stand im deutschsprachigen Raum.

Interessant für
Alle Interessierten

zurück zur Übersicht

„homo oeconomicus“ – Wikipedia-Mitarbeit in Schule und Universität. Vorstellung der Projektidee und Diskussion.

Vortrag/Moderation
Rax
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Festsaal

Wikipedia-Mitarbeit beruht in irgendeiner Form auf Belohnung (mein Text steht in diesem Internetz!). In Schule und Universität besteht die Belohnung aus Noten oder Scheinen. Lässt sich Wikipedia-Mitarbeit generieren, wenn dies zusammengeführt wird, kann das zusammengeführt werden? Für die Schule (Oberstufe Gymnasium) lässt sich dies nachweisen. Aber ist das übertragbar, ist das nachhaltig?

Interessant für
Lehrer, Universitätsdozenten

zurück zur Übersicht

Bildungsarbeit bei WMDE: Was war, wie war’s und was sollte kommen? Eine offene Diskussionsrunde!

Vortrag/Moderation
Valentin Münscher
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Festsaal

Anknüpfend an die Session von der letzten WikiCon wollen wir in eine offene Diskussion über die Bildungsarbeit bei WMDE gehen. Von Workshops bis hin zu politischer Strategieentwicklung - alles hat WMDE nun mal gemacht. Entlang der Fragen: “Was wurde gemacht, warum wurde es gemacht, war’s gut, war’s schlecht? Wie kann und soll es weitergehen? Wer muss wie wann beteiligt werden? Welche Ideen gibt es zu den Wikimedia Projekten. Gibt es gute Beispiele aus anderen Bereichen, z.B. GLAM?” Die Session soll allen Beteiligten die Möglichkeiten bieten, die Karten auf den Tisch zu legen. Und gemeinsam überlegen, wie wir gemeinsam am Tisch bleiben können und zukünftig Bildungsarbeit gestalten wollen.

Interessant für
Wikimedianer*innen, die an Bildung Interessiert sind.

zurück zur Übersicht

Wikipedia als Schulprojekt

Vortrag/Moderation
Bahnmoeller
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Festsaal

Erfahrungsbericht aus einer Projektwochenarbeit in Klassenstufe 9 und 10 an einem Hamburger Gymnasium.

Interessant für
Lehrer und Eltern, ggf. Schüler, die Wikipedia "unterrichten" wollen.

zurück zur Übersicht

Freie Lernmaterialien in Schul- und Erwachsenenbildung – Verpassen wir Chancen?

Global Open Educational Resources Logo.svg
Vortrag/Moderation
Saskia Esken, René Pickhardt, Christian Rickerts
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Festsaal

Es diskutieren Saskia Esken, MdB, René Pickhardt, Aktivist für freie Bildung, und Christian Rickerts, Geschäftsführer Wikimedia Deutschland.

Interessant für
Alle, die an Bildungspolitik und freier Bildung interessiert sind.

zurück zur Übersicht

FragDenStaat.de, kleineAnfragen.de und sehrgutachten.de - Informationsfreiheit für die Wikipedia nutzen

Vortrag/Moderation
Arne Semsrott
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Einige Projekte der Communities um Informationsfreiheit und Open Data haben über die letzten Jahre riesige Datenbestände angehäuft. Eine Verknüpfung mit der Wikipedia bietet viele Möglichkeit, die Qualität der Portale weiter zu verbessern.

Interessant für
Wikipedianer mit Interesse an Open Data & Informationsfreiheit

zurück zur Übersicht

Wikipedia als Gemeinschaft

Feierliche Eröffnung der WikiCon 2016

Vortrag/Moderation
Rudolf Simon, Ursula Keck, Christian Rickerts, Michael Beckenkamp
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 17:00 – 18:00
Ort: Festsaal

Mit einer Feier im großen Festsaal des Konferenzzentrums wird die WikiCon 2016 eröffnet.
* Rudolf Simon, Projektleiter der diesjährigen WikiCon, wird im Namen des Projektteams die Leitgedanken zur Konferenz vorstellen.
* Ursula Keck, Oberbürgermeisterin von Kornwestheim, wird die Teilnehmenden im Namen der Stadt begrüßen.
* Christian Rickerts, Geschäftsführer der Wikimedia Deutschland, wird im Namen der Wikimedia ein Grußwort sprechen.
* Zum Abschluss wird Michael Beckenkamp, Programmverantwortlicher der WikiCon 2016, die Grundzüge des Programms vorstellen.

Interessant für
Alle Konferenz-Teilnehmer

zurück zur Übersicht

Wiki-Projekt WLE 2016 - Präsentation der Ergebnisse - Vorstellung der Siegerbilder und der Vorgeschichte des Wettbewerbs.

Vortrag/Moderation
Didi43, Bernd Gross, Raboe001
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 19:30 – 20:15
Ort: Festsaal

Rückblick auf die Organisation des Wettbewerbs und seine Neuerungen;
Besprechung ausgewählter Bilder sowie einiger Siegerbilder von 2015 und 2016


zurück zur Übersicht

Unser Wikimedia-Nachwuchs: WLM-/WLE-/GLAM-Fototouren mit Schülern - Ein Erfahrungsbericht über durchgeführte Projekte 2015/2016

WLE Austria Logo (transparent).svg
Vortrag/Moderation
Bernd Gross
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Festsaal

Erfahrungsbericht zu durchgeführten Fototouren mit Schülern unterschiedlicher Jahrgänge - 6 bis 14 Jahre - im Rahmen der Wiki-Programme WLM, WLE und GLAM in den Jahren 2015/2016 in den Städten Dresden, Stuttgart, Tharandt und mehreren Orten in der Oberlausitz. Allgemeine Betrachtungen zur Gewinnung von Neulingen bzw. zu einem Aktionsprogramm sollen den Bericht einleiten bzw. abrunden.

Interessant für
An alle die, die ernsthaft an der Gewinnung von Neulingen interessiert sind und nicht an die, die nur ihre Pfründe verteidigen wollen.

zurück zur Übersicht

Zwischen Rechtsstaat und Bürokratie: Zum Zustand der Wikipedia-Richtlinien.

PICOL icon Paragraph.svg
Vortrag/Moderation
Toter Alter Mann
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Kleiner Saal

Wikipedia ist keine Demokratie, so sagt man. Aber ist Wikipedia ein Rechtsstaat? Dieser Beitrag gibt einen Überblick über die verschiedenen Regelwerke und ihren Hintergrund und geht der Frage nach, wer die Regeln der Wikipedia eigentlich schreibt.

Interessant für
Alle Wikipedianer und neugierige Außenstehende.

zurück zur Übersicht

Wege zur Neuautorengewinnung – Thesen, Erfahrungen und Austausch zu einer Wikipedia-Zukunftsfrage

Vortrag/Moderation
Barnos
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 21:30 – 22:15
Ort: Festsaal

1. Thesenförmige Präsentation der Ansätze und bisherigen Erfahrungen zur Neuwikipedianer-Gewinnung auf WMDE- und Wikipedianer-Ebene aus persönlicher Sicht.

2. Sammlung von Sichtweisen und Stellungnahmen weiterer Anwesender zum Thema

3. Diskussion besonders lohnender Ansätze, konkreter Schlussfolgerungen und anstehender Umsetzungsaktivitäten, wie z. B. beim Online-Mentoring oder bei der Wikipedianer-Kooperation mit Bibliotheken.

Interessant für
alle in der Neuwikipedianer-Anwerbung engagierten Kolleginnen und Kollegen

zurück zur Übersicht

Wikipedia wird weiblich - Erfahrungen mit unterschiedlichen Angeboten für neue Wikipedia-AutorInnen

Venus symbol.svg
Vortrag/Moderation
Elisabeth Skrzypek
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Festsaal

Frauen sind in Wikipedia leider immer noch in der Minderheit, sowohl was die Inhalte (Biografien, Themen) angeht, als auch was die AutorInnen angeht.
Wir (Sabine Keitel bei der Landeszentrale für politische Bildung und ich von der Frauenakademie Stuttgart) haben uns 2013 überlegt, wie wir mehr Frauen gewinnen können. Ausgangspunkt war ein Seminar in Bad Urach 2014, in dem wir Artikel über Frauen mit der Verdienstmedaille des Landes Baden-Württemberg erstellt haben. Daraus haben sich ganz unterschiedliche Angebote für Frauen entwickelt: Begleitet wird das Ganze durch einen BLOG.
Es ist wichtig, ein niederschwelliges Angebot für EinsteigerInnen anzubieten. Wichtig ist das Angebot einer kontinuierlichen Betreuung. Interessant sind die Kooperationen mit den unterschiedlichsten Institutionen.


zurück zur Übersicht

Admin at work (reloaded) - Löschdiskussionen auswerten und entscheiden, live, on stage ;)

Wikipad.jpg
Vortrag/Moderation
Rax
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Kleiner Saal

Ein Workshop zur Diskussion und Demonstration von Entscheidungsprozessen bei Löschdiskussionen

Interessant für
Wikipedianer und Interessierte

zurück zur Übersicht

Konfliktmeldungen bearbeiten für Nichtadmins. Wir versuchen uns zusammen an echten, aktuellen Fällen. Ich bringe die Knöpfe, ihr die Ideen.

Vortrag/Moderation
MBq
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Kleiner Saal

Mein Ausgangspunkt sind Beschwerden von bekannten Regulars, die langjährige Erfahrung und sehr viele Beiträge haben, über die als unzugänglich und dogmatisch erlebte Administration. Umgekehrt vermissen aktive Administratoren die bisher gewohnte persönliche Solidarität und Akzeptanz. Es entstehen Lager mit antagonistischen Feindbildern, und es ist nicht leicht, von von der einen Gruppe in die andere zu wechseln.

Deshalb dieser Mini-Workshop: es könnte für Nichtadmins interessant sein, eine oder mehrere Konfliktmeldungen selbst zu administrieren und dabei gewissermassen in die Haut des "Apparatschiks" zu schlüpfen. Und wir Admins könnten lernen, wie die "Fußgänger" über solche Konflikte denken, und
ob sie andere und bessere Methoden haben könnten.
Ich werde versuchen, gemeinsam mit den Regulars und (falls welche teilnehmen) weiteren Admins einen oder zwei aktuelle Konfliktmeldungen zu diskutieren; wenn die Teilnehmer ein Ergebnis erreichen, werde ich es unmittelbar umsetzen.

Interessant für
* Aktive Regulars, also (selbsterfundene Definition) Wikipedianer mit >1000 Beiträgen und >1 Jahr
Projektzugehörigkeit, die >50 Edits pro Monat beitragen und sich für unsere Metaseiten und
Communitykonflikte interessieren.
* Außerdem Admins, die sich für die Konfliktmeldeseiten (VM, SP, AP…) interessieren oder dort
bereits tätig sind.

zurück zur Übersicht

Trolle bitte nicht füttern – Hat das schon mal funktioniert?

TrollExpo.jpg
Vortrag/Moderation
Harald Krichel
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Kleiner Saal

Ein paar Erfolgsgeschichten des Ignorierens von aufmerksamkeitsheischendem Editieren unter besonderer Berücksichtigung der Zuhilfenahme technischer Mittel. Dem werden einige Beispiele gegenüber gestellt, wo dies eben nicht funktioniert hat.

Interessant für
Erfahrene Wikipedianer und interessierte Öffentlichkeit

zurück zur Übersicht

Das Schiedsgericht der deutschsprachigen Wikipedia

Balanced scale of Justice.svg
Vortrag/Moderation
DCB
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Bibliothek

Was ist das Schiedsgericht und wie arbeitet es? Welche Richtlinien seitens der Community gibt es? Kurzer Vortrag und anschließende Diskussionsrunde.

Interessant für
Wikipedia-Community

zurück zur Übersicht

Wie klappt's denn ... mit der Community-Förderung?

Vortrag/Moderation
Geolina163
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Seminarraum

Einzelne Wikipedianer oder Projekte können auf Antrag finanziell und personell von Wikimedia-Deutschland unterstützt werden. Dazu wurde in den letzten Jahren ein Antrags-, Entscheidungs- und Evaluierungsprozess etabliert. Wir haben bei geförderten Personen und Projekten der letzten Jahre nachgefragt, wie transparent und effizient dieser Prozess abläuft und was bei der Beantragung und Abwicklung in Zukunft besser ablaufen kann, so dass sich mehr Communitymitglieder ermutigt sehen, eine Projekt zu initiieren.
Zu Beginn der Session wird die Auswertung der Fragebogenaktion vorgestellt, Gemeinsam soll mit den Teilnehmern herausgearbeitet werden, was sich in der Vergangenheit besonders bewährt hat und an welchen Stellen des Prozesses es noch Entwicklungspotential gibt.
Ziel des Programmbeitrages ist, konkrete Verbesserungsvorschläge zu benennen und zukünftig in den Förderprozess zu integrieren.


zurück zur Übersicht

Diskussion zur Spendenkampagne in der Wikipedia

Vortrag/Moderation
Till Mletzko, Martin Kraft, Michael Jahn
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Bibliothek

So regelmäßig die Spendenkampagne jedes Jahr stattfindet, so regelmäßig finden Diskussionen darüber statt. Die Session soll Raum für den Dialog zwischen WMDE-Verantwortlichen und den Wikipedia-Freiwilligen bieten. Zusammen mit dem Wikipedianer Martin K. wollen Till Mletzko (WMDE) und Michael Jahn (WMDE) einen konstruktiven Austausch anregen, in der Hoffnung, dass am Ende ein besseres Verständnis für alle Perspektiven existiert.

Interessant für
Wikipedianer, die bereit sind ein "emotionales" Thema konstruktiv zu diskutieren.

zurück zur Übersicht

Globaler Bann. … Und nun?

Vortrag/Moderation
Martin Rulsch
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Kleiner Saal

Seit der Einführung des globalen Banns der Wikimedia Foundation werden immer wieder auch Konten gebannt, die in der deutschsprachigen Wikipedia aktiv waren. Doch was bedeutet das für die hiesige Communitys? … Nach einem kurzen Vortrag über das aktuelle Verfahren des globalen Banns (WMF- wie Community-Bann) und den Möglichkeiten der Durchsetzung ist das Publikum dazu eingeladen, die Auswirkung auf die deutschsprachigen Projekte und unseren Umgang mit den Bannen zu diskutieren.

Interessant für
deutschsprachige Wikipedianer, die sich mit Problembenutzenden beschäftigen (u. a. Admins)

zurück zur Übersicht

Feierliche Verleihung der Wiki-Eulen

WikiEulen 2.jpg
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 20:00 – 21:30
Ort: Festsaal

Der Samstagabend ist den Wikipedianerinnen und Wikipedianern, Projekten und Werkstätten gewidmet, ohne die die tägliche Arbeit in der Wikipedia nicht funktioniert. In einer feierlichen Preisverleihung werden sie mit der Wiki-Eule geehrt.

Interessant für
Preisträger und alle, die sich von ihnen anspornen lassen und ihnen Anerkennung zollen

zurück zur Übersicht

Verbesserung des Arbeitsklimas – es existieren viele Ansätze und gute Ideen, lasst es uns anpacken!

Vortrag/Moderation
Agruwie, Lutheraner
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 11:15
Ort: Festsaal

Etliche Workshops und Camps erbrachten eine umfangreiche Sammlung an guten Lösungsansätzen, doch an der Umsetzung hapert es.

Zum einen sollen nach einem schnellen Überblick über die bestehenden Ideen und einer Erörterung, warum deren Realisierung so schwierig scheint, gemeinsam Ansätze gesucht werden um erste Hürden zu überwinden.
Zum anderen wollen wir mit den Teilnehmern über das Problem des Umgangstons in Metadiskussionen, über das Problem persönlicher Angriffe und die bestehende Sanktionspraxis ins Gespräch kommen.

Interessant für
Alle jene, die ein besseres Arbeitsklima in der Wikipedia etablieren wollen

zurück zur Übersicht

Das WikiMuc, der lokale Stützpunkt in München

Angertorstr. 3 mit WikiMUC bearbeitet .jpg
Vortrag/Moderation
Das WikiMUC-Team
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Bibliothek

Nach längerem Hin und Her hat die Münchner Wikipedia-Community im April 2016 den nach Köln und Hamburg dritten lokalen Community-Stützpunkt eröffnet.
Wir berichten vom derzeitigem Stand und den Erfahrungen die wir gemacht haben.

Interessant für
Wikipedianer anderer Ballungsräume die ebenfalls überlegen einen lokalen Stützpunkt zu eröffnen oder es bereits getan haben und Erfahrungen austauschen wollen.

zurück zur Übersicht

Workshop Nutzungsfreundlichkeit

Vortrag/Moderation
Martin Kraft
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Atrium

Wo hakts in der Wikipedia? Wo ist die Funktionsweise unseres Porjekts kompliziert und (gerade für Neulinge) unverständlich? Wie können wir möglichst einfach und möglichst Zeitnah verbessern? In diesem Workshop sollen Probleme erkannt, Lösungen gefunden und idealerweise schon implementiert werden.

Interessant für
Alle von normalen Autoren, über die Neulingsbetreuung bis hin zu den Toolentwicklern

zurück zur Übersicht

Workshop zu lokalen Räumen

Studenten editieren im Wikipedia-Kontor Hamburg.jpg
Vortrag/Moderation
Martin Rulsch
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 13:30 – 15:30
Ort: Veranstaltungsraum 2

Zusammen mit Aktiven der lokalen Räume, Engagierten lokaler Gruppen sowie am Thema Interessierten möchten Mitarbeitende von WMDE, die für diesen Bereich zuständig sind, die bisherigen Tätigkeiten reflektieren und weiterentwickeln sowie neue Aktivitäten planen.

Interessant für
Engagierte der lokalen Räume, Aktive aus den lokalen Gruppen, allgemein Interessierte an lokalen Aktivitäten

zurück zur Übersicht

Wikimedia Hackathon 2017 in Wien

Kitchen hatchet full view.jpeg
Vortrag/Moderation
Philip Kopetzky
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 13:30 – 15:00
Ort: Veranstaltungsraum 1

Die Präsentation wird die wichtigsten Punkte zum im Mai 2017 anstehenden Wikimedia Hackathon in Wien aufzeigen und erklären, wieso das auch für die deutschsprachige Community eine interessante Veranstaltung ist.
Präsentation und anschließende Diskussion sollen auch einen Überblick geben sowie Bedürfnisse und Wünsche der deutschsprachigen Community im technischen Bereich aufgreifen. Ziel ist es, diese Themen beim Hackathon als Arbeitspunkte aufzulisten, damit sich die Entwickler bei Interesse darum kümmern können.

Interessant für
* Entwickler
* Toolnutzer
* Projektorganisatoren
* Freiwillige

zurück zur Übersicht

Inhalte und Projekte

Einführung ins internationale Wikiversum

Wikimedia movement DE EN.pdf
Vortrag/Moderation
Nicole Ebber, Cornelius Kibelka
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Wikipedia ist ein Wikimedia-Projekt mit internationaler Dimension und Teil eines großen Netzwerks von Ehren- und Hauptamtlichen, die sich für das Ziel einsetzen das gesamte Wissen der Menschheit für jeden zugänglich zu machen. Doch wie funktioniert dieses Netzwerk? Was ist die Wikimedia Foundation? Und was sind Chapter, thematische Organisationen und User Groups? Was sind die gängigen Kommunikationskanäle in diesem Netzwerk?
Nicole Ebber, Referentin für internationale Beziehungen bei Wikimedia Deutschland, und Cornelius Kibelka, Program and Engagement Coordinator der Wikimedia Conference, klären auf und beantworten diese und weitere Fragen.

Interessant für
Teilnehmende, die sich für die internationale Dimension der Wikimedia-Bewegung interessieren und mehr darüber erfahren wollen. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

zurück zur Übersicht

10 Jahre Bairische Wikipedia (2006-2016)

Boarisch-mit-Flaggn.png
Vortrag/Moderation
Holder
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Seminarraum

Im Mai 2016 feierte die Bairische Wikipedia ihr 10-jähriges Jubiläum. Anhand folgender Fragen wird ein Überblick über wichtige Entwicklungen des Projekts im Laufe der 10 Jahre gegeben:
Welche Dialekte werden verwendet und nach welcher Orthografie werden sie geschrieben?
Welches Ziel wird mit einer Enzyklopädie im Dialekt verfolgt, welche inhaltlichen Schwerpunkte werden gesetzt?
Welche Probleme sind vergleichbar mit den großen Sprachversionen, wo sind wesentliche Unterschiede?
Wer schreibt dort mit und warum?

Interessant für
Alle, die sich für kleine Wikimedia-Projekte und regionale Sprachen interessieren.

zurück zur Übersicht

Rückblick auf die Wikimania 2016

Wikimania 2016 - group photo 02.jpg
Vortrag/Moderation
Matthias Süßen, Michael Jahn, Till Mletzko, Martin Kraft
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 21:30 – 22:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Die diesjährige Wikimania in Esino Lario besuchten einige unserer deutschsprachigen Wikipedianer. Unter anderem wurden in einige Sessions die Benutzerführung und die Arbeit mit Visual Editor, mobiler Oberfläche sowie einer Reihe von Werkzeugen/Editierformaten präsentiert.

Die Erfahrungen aus Italien möchten Matthias, Michael, Till, und Martin zusammenfassen und im Rahmen der WikiCon weitergeben.

Interessant für
Erfahrene (wegen Austausch), aber auch Neulinge der DEWP (wegen Werkzeugen)

zurück zur Übersicht

Wikipedia auf schmalem Grat mit Schulen und Wissenschaft

Vortrag/Moderation
Ventus55
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Erfahrungen und Anregungen eines Evolutionsbiologen für ein effizienteres Miteinander

Interessant für
WP-Autoren aller Fachdisziplinen, die Offenheit und Anspruch haben, dass ihre Beiträge nach heutigem wissenschaftlichem Anspruch haltbar sind.

zurück zur Übersicht

Wikipedianer und der Sonderforschungsbereich „Materiale Textkulturen“ an der Uni Heidelberg - Rückblick auf ein Jahr Zusammenarbeit und Ausblick auf weitere gemeinsame Projekte

SFB933 Logo.png
Vortrag/Moderation
Christian Vater
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Auf der WikiCon 2015 in Dresden begann die Zusammenarbeit des SFB933 „Materiale Textkulturen“ an der Universität Heidelberg mit interessierten Wikipedianerinnen und Wikipedianern und mit Wikimedia Deutschland. Nach einem Jahr sollen nun erste Ergebnisse und Erfolge vorgestellt und ein Ausblick auf die kommenden gemeinsamen Aktivitäten gegeben werden.
Gute Ratschläge, kluge Hinweise und wohlmeinende Kommentare sind erwünscht und willkommen.
Außerdem soll der Workshop allen interessierten Personen die Gelegenheit geben, sich über die Möglichkeiten (und auch die Grenzen) der Zusammenarbeit von Wikipedianerinnen und Wikipedianern, dem Verein und einer universitären Institution auszutauschen.

Interessant für
Interessierte Wikipedianerinnen und Wikipedianer, projektaffine Hauptamtliche des Vereins, Vertreterinnen und Vertreter von Institutionen mit ähnlichem Vorhaben.

zurück zur Übersicht

Wikipedia-Kurse online und offline - die Erfahrungen

Vortrag/Moderation
Ziko van Dijk
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Seit Jahren finden Wikipedia-Kurse statt, unter dieser oder anderen Bezeichnungen. Die Hintergründe und Umstände der Kurse sind sehr unterschiedlich: Mal geht es um bereits bestehende Lerngruppen wie universitäre Seminare, mal um Veranstaltungen, zu denen Leute kommen, ohne einander zu kennen. Nicht selten haben die Kursteilnehmer extrinsische Motive. Der Beitrag behandelt eigene Erfahrungen und solche aus der Literatur, um zu beleuchten, mit welchen Settings man am ehesten welche Resultate erreichen kann.

Interessant für
Wikipedianer und Lehrende, die Kurse organisiert haben oder vorbereiten.

zurück zur Übersicht

Mehrsprachigkeit - Grundlagen, MediaWiki, Probleme und Lösungen, Zukunft.

Vortrag/Moderation
Purodha
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Viele moderne Software und das Internet sind mehrsprachig. Was sind die technischen und organisatorischen Voraussetzungen dafür? Wie sieht das mit und bei MediaWiki aus? Welche Herausforderungen galt und gilt es zu meistern? Wie ist das gelungen und was steht noch aus?

Interessant für
Menschen, die sich einen Überblick über die Mehrsprachigkeit von Software und Webseiten generell verschaffen wollen.

zurück zur Übersicht

Persönlichkeitsrechtsschutz in Wikipedia

Vortrag/Moderation
Lukas Mezger
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Kleiner Saal

Das Persönlichkeitsrecht setzt dem Wissen, das wir auf Wikipedia veröffentlichen können, Grenzen – und Wikipedianer ignorieren es. Dieser Vortrag soll das Thema ansprechen und erklären, warum Wikipedianer ihren Umgang mit dem Persönlichkeitsrecht ändern müssen.

Interessant für
Der Vortrag richtet sich an Communitymitglieder mit einem Interesse an Persönlichkeitsrecht, OTRS-Teammitglieder und jeden, der gerne Wikipedia-Artikel schreibt.

zurück zur Übersicht

Artikel gut übersetzen - und worauf achten?

Rosetta Stone BW.jpeg
Vortrag/Moderation
Purodha
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Veranstaltungsraum 2

Für wen und warum übersetzen wir?
- allgemeine Texte
- Artikel der Wikipedia

Interessant für
Übersetzer von Texten und Artikeln in Wikis, vor allem der Wikipedia.

zurück zur Übersicht

Unter einem DACH: Beteiligen an Projekten aus Österreich und der Schweiz

Vortrag/Moderation
Muriel Staub, Philip Kopetzky, Raimund Liebert, Lantus
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Atrium

Die wichtigsten Projekte in der Wikipedia und ihren Schwesterprojekten, die ihren Ursprung in Österreich und der Schweiz haben und in den nächsten 12 Monaten stattfinden, werden im Schnelldurchlauf vorgestellt. Dabei werden die jeweiligen Ansprechpartner zu den Projekten genannt und konkrete Beteiligungsmöglichkeiten für Nicht-Schweizer bzw. Nicht-Österreicher aufgezeigt. In der Session gibt es Raum für Nachfragen und spontane Vernetzung vor Ort.

Interessant für
Aktive Benutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz und weitere aktive deutschsprachige Benutzer.

zurück zur Übersicht

Quo vadis, Schreibwettbewerb? – Wo steht der Schreibwettbewerb nach über 12 Jahren Bestehen?

SchWettbew Gr.svg
Vortrag/Moderation
Toter Alter Mann
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Veranstaltungsraum 1

Der Schreibwettbewerb geht gerade in seine 25. Ausgabe. Was hat sich seit seinen Anfängen getan und wo steht er gerade? Ist der mehrfach herbeigeredete „Tod des Schreibwettbewerbs“ nahe? Auf Basis der Teilnehmerzahlen der letzten Jahre sowie der Auswertung der Publikums- und Reviewpreise soll hier nicht nur eine Bestandsaufnahme erfolgen, sondern auch Anregungen für eine Stärkung der Institution Schreibwettbewerb gegeben werden.

Interessant für
Alle, die regelmäßig am Schreibwettbewerb teilnehmen, sich bisher noch nicht getraut haben, ihn durch Hintergrundarbeit unterstützen oder sich einfach nur mal informieren möchten, wie das so läuft.

zurück zur Übersicht

Fünf Jahre Zusammenarbeit des Römpp-Chemielexikons mit der Redaktion Chemie oder (k)eine Angst vor kommerziellen Verlagen

Vortrag/Moderation
Codc
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Kleiner Saal

Die Zusammenarbeit zwischen der Redaktion Chemie der deutschsprachigen Wikipedia mit dem Chemie-Lexikon besteht seit 5 Jahren. Dabei hat die Redaktion Chemie freien Zugriff auf die Online-Version. Darüber hinaus besteht eine Rückkopplung bezüglich Fehlern, Anregungen usw. bezüglich der Inhalte und Präsentation zur Römpp-Redaktion. Der Vortrag dazu soll diese Zusammenarbeit und die Chancen für beide Seiten aufzeigen und vielleicht auch andere Fachbereiche der Wikipedia dazu ermutigen, solche Zusammenarbeiten anzugehen.

Interessant für
Mitarbeiter von Redaktionen und Portalen und interessierte Autoren.

zurück zur Übersicht

Wikipedianische Landpartien – aufwendig, ergebnisorientiert und lohnend

Vortrag/Moderation
Didi43
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Ich stelle zwei konkrete Wikipedianische Landpartien vor.
Im Unterschied zu normalen Fototouren ist die genaue Vorbereitung und Planung besonders wichtig, da ländliche Räume und kleinere Städte erfasst werden. Eine Landpartie dauert 3 Tage. Wichtig ist die Kontaktaufnahme mit Kennern der Gegend, die man untersuchen will. Diese werden längere Zeit vor der WL kontaktiert, und auf deren Wissen und deren Tipps wird die WL aufgebaut.
Diese Wissenden versucht man – so nebenbei – zu Wikipedianern zu machen. Neben dem Fotografieren von Bau- bzw. Kulturdenkmälern ist das Hochladen der Bilder, deren Beschreibung und Kategorisierung wichtig.

Interessant für
Alle Denkmalfotografen, die ländliche Räume und deren Baudenkmäler (bis hin zu Kleindenkmälern) bevorzugen und dieses Fotografieren in der Gruppe tun wollen
Alle ortshistorisch und landeshistorisch Interessierten, die gerne im Team ländliche Räume erkunden wollen.
Alle User, die nicht nur massenweise Fotos schießen sondern lieber Qualitätsfotos machen wollen, die wirklich gleich in Artikel eingebunden werden können.
Alle User, die im ländlichen Raum mit Bahn, Fahrrad oder Pedelec unterwegs sein wollen und dadurch auch etwas für ihre Gesundheit tun wollen

zurück zur Übersicht

Drei Jahre Fotowettbewerb Wiki Loves Earth

2014-04-19 - 13 - Hamburg - Heuckenlock.jpg
Vortrag/Moderation
Bernd Gross
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Atrium

Ein Liebesbekenntnis der Wikipedianer zur Natur – Bilanz in Zahlen, Portraits von Teilnehmern, Ansichten mit Bildern und Ausblicke auf Projekte.

Interessant für
WLE-Teilnehmer und Naturfreunde

zurück zur Übersicht

Deutschsprachige Wikisource, Status und Ideen eines Schwesterprojekts

Wikisource-newberg-de.png
Vortrag/Moderation
Joergens.mi
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Seminarraum

Es wird berichtet über den aktuellen Stand des Projektes, Highlights der letzuten Zeit. Außerem wird eine Einführung gegeben zu den Ideen und den Beweggründen dieses Projekts und Fragen des Publikums werden beantwortet.


zurück zur Übersicht

Vortrag/Moderation
Lars Haefner
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Kleiner Saal

Ein großer Teil von Unternehmensartikel in der Wikipedia sind schlecht betreut und deswegen veraltet. Dieser Zustand ist weder für die Wikipedia, noch für die User hilfreich. Besonders für Unternehmen its dies oft ein Problem, mit dem sie nicht umzugehen wissen. In der Diskussion um Paid Editing hat die Unternehmsseite bis jetzt keine Stimme erhalten.

Interessant für
Teil der Community, die sich für Diskussion zu Paid Editing interessiert

zurück zur Übersicht

Neutralität unser - Eine Utopie?

Vortrag/Moderation
Austriantraveler
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Veranstaltungsraum 1

Neutralität ist oberstes Gebot beim Editieren in der Wikipedia. Doch ist es uns überhaupt möglich neutral zu sein? Mit Hilfe soziologischer und demografischer Inputs soll die derzeitige Lage analysiert werden.

Interessant für
WikipedianerInnen und alle die sich für Inhalte in der Wikipedia interessieren

zurück zur Übersicht

WikiCities – Kontakte bestehender Städtepartnerschaften für Wikipedia nutzbar machen

Vortrag/Moderation
Kritzolina
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Auf der Wikimania entstand eine Idee, die viel Potential hat, die Wikimedia-Bewegung weiter zu bringen: Bestehende Städtepartnerschaften insbesondere im Global South zu nutzen, um gegenseitige Unterstützung zu bekommen und Austausch zu Wikithemen zu ermöglichen. Alle lokalen Communities sind herzlich eingeladen, Ideen zu entwickeln, wie sie bestehende Partnerschaften für die Wikipedia nutzen und gestalten können. Vielleicht gibt es sogar Ideen, neue Partnerschaften anzustossen.
BürgerInnen der eigenen Heimatstadt, die bereits in Aktivitäten rund um die Städtepartnerschaft eingebunden sind, könnten ermutigt werden, ihr Wissen und ihre Fotos in die Wikimedia-Projekte einzubringen. Und nicht zuletzt könnten WikipedianerInnen aus Deutschland in den direkten Austausch mit Communities treten, die ein ganz anderes Wissen haben, das vielfach in allen Wikipediaprojekten noch unterrepräsentiert ist.
Auf Meta wird das Projekt unter dem Titel WikiCities geführt, in München gibt es erste Fortschritte, eine solche Partnerschaft für Wikipedianer aufzubauen.

Interessant für
Wikipedianer, die in lokalen Communtys aktiv sind und an einem weltweiten Austausch Interesse haben.

zurück zur Übersicht

Wiktionary - mehr als ein Sprachportal?

Wiktionary-logo-de.png
Vortrag/Moderation
Alexander Gamauf
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Seminarraum

Wiktionary nutzt viele Mediawikiprojekte als Quelle, bietet jedoch auch originäre Informationen, die neben der Sprache, die Kultur, Gesellschaft, Wissenschaft und andere Bereiche widerspiegeln.

Interessant für
Autoren insbesondere der Wikipedia

zurück zur Übersicht

Technik und Handhabung

Fotografieren mit Blitz

130902 Kominek Walimex PRO VC 600 0007b.jpg
Vortrag/Moderation
Bobo11
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 21:30 – 22:15
Ort: Kleiner Saal

Es geht hier darum zu erklären, was ein "guter" Blitz können sollte, und warum es die eierlegende Wollmilchsau auch hier nicht gibt.

Es geht auch darum, zu erklären, warum es mit dem eingebauten Kamerablitz selten gute Fotos gibt.

Interessant für
Alle, die bei schlechten Lichtverhältnissen fotografiern möchten.

zurück zur Übersicht

GPG-Keysigning 2016.

GnuPG.svg
Vortrag/Moderation
DaB
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 21:30 – 22:15
Ort: Seminarraum

Sinn einer Keysigning-Party ist, Vertrauensbeziehungen herzustellen. Hierzu bestätigt eine natürliche Person, dass ihr ein gewisser GPG-Schlüssel gehört. Je mehr Wikipedianer hierbei mitmachen, um so stärker wird das Web-of-Trust sowohl innerhalb der Wikipedia als auch außerhalb.
Ich werde auf der Wikimania eine Keysigning-Party halten, um auch die Vertrauensbeziehungen weltweit zu stärken. Je mehr Wikipedianer zu beiden Veranstaltungen kommen, um so besser.

Interessant für
Alle Besitzer eines PGP/GPG-Keys.

zurück zur Übersicht

Vorstellung und Diskussion des Lizenzhinweisgenerators

Vortrag/Moderation
John Weitzmann
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Seminarraum

Bedeutung und Funktionsweise des Lizenzhinweisgenerators werden erklärt, vor allem mit Blick auf die besonders häufig vorkommenden Fehler, die beim Kennzeichnen gemacht werden und die der LHG vermeiden helfen soll.
Je nach Zeit reicht es vielleicht noch für eine Diskussion und einen Ausblick auf denkbare weitere Features des LHG.

Interessant für
alle potenziellen Nutzer von Wikimedia-Commons-Inhalten.

zurück zur Übersicht

Vielsprachige Wikipedia

Vortrag/Moderation
Ziko van Dijk
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Veranstaltungsraum 2

Viele Menschen sprechen von „der Wikipedia“, die es eigentlich gar nicht gibt. Gemeint ist eine der über zweihundert Sprachversionen. Einige sind große und oft genutzte Nachschlagewerke, andere sind kleine Initiativen für eine begrenzte Zielgruppe. Der Beitrag beschreibt die Vielfalt sowie die Probleme kleinerer Sprachversionen. Außerdem wird darauf eingegangen, wie die Wikimedia-Bewegung mit Vielsprachigkeit umgeht.

Interessant für
Wikipedianer und soziolinguistisch Interessierte

zurück zur Übersicht

Der Freigabe-Assistent – Ein Helferlein bei Bildfreigaben

Vortrag/Moderation
DaB
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 11:30 – 12:15
Ort: Seminarraum

Der Freigabe-Assistent ist ein Hilfsmittel zur Freigabe von Bildern unter eine Freie Lizenz. Entstanden ist er aus dem OTRS/DÜP-Umfeld. Im OTRS wurde nämlich immer wieder bemerkt, dass die Leute die alte Vorlage nicht korrekt oder nicht vollständig ausfüllten, was zu Nachfragen führte. Ursprünglich war er nur ein Eingabehilfe für die Vorlage, aber mittlerweile ist er darüber hinaus gewachsen.
Der Freigabe-Assistent kann (in Grenzen) von der Community selbstständig angepasst werden (vor Allem die Texte), dies passiert aber bis jetzt nicht. Der Vortrag soll auch hier eine Ermutigung durchführen

Interessant für
Alle Personen die Bilder freigeben oder Bildfreigaben bearbeiten.

zurück zur Übersicht

WikiData; das unbekannte Wesen

Vortrag/Moderation
Lantus, Maximilian Richt
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Atrium

WikiData professionell bei der Artikelarbeit einsetzen. Wie hängt WikiData mit Wikipedia zusammen? Was ist auf jeden Fall zu tun? Wie kann man WikiData noch effektiver nutzen?

Interessant für
alle Autoren, egal ob erst am Anfang stehend oder bereits seit vielen Jahren dabei.

zurück zur Übersicht

Suchanfragen leicht gemacht. Eine spezialisierte Suchmaske für die deutschsprachige Wikipedia?

Suche-UI.png
Vortrag/Moderation
Raymond, Lea Voget, Birgit Müller
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Veranstaltungsraum 1

Schlüsselwörter, die in der Suche benutzt werden können, um z.B. innerhalb von (Unter-)Kategorien ("incategory", "deepcat") oder im Quelltext ("insource") suchen zu können, sind kaum bekannt. Wir wollen diskutieren, welche Suchformen wirklich wichtig sind und wie sie über eine spezielle Suchmaske für alle leicht zugänglich gemacht werden könnten. Geplant ist, das Ergebnis der Diskussion technisch umzusetzen.

Interessant für
Alle, die spezielle Anforderungen an die Suche haben: Z. B. für Listenerstellungen, Wartungsarbeiten etc.

zurück zur Übersicht

Wie man mit einem Smartphone und freien Apps eine kurze Doku erstellt und diese dann bei Commons hochlädt.

Phone-apple-iphone.svg
Vortrag/Moderation
Matthias Süßen
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Festsaalfoyer

Videos sind bei allen Wikimedia-Projekten immer noch unterrepräsentiert. Dabei eignen sie sich wunderbar, um technische Abläufe oder ähnliches darzustellen. Zudem ist es sehr einfach, Videos zu erstellen. Alles, was man dafür braucht, sind ein Smartphone und einige kostenlose Apps. Dabei ist es unerheblich, ob man mit einem Android oder Apple-Smartphone arbeiten möchte. In diesem Workshops stelle ich Programme für beide Plattformen vor, zeige, wie man mit dem Smartphone Videos schneidet und nachvertont. Darüberhinaus stelle ich sinnvolle Zusatzausstattung für das Filmen mit dem Smartphone wie Mikrofon, Stativ oder Selfie-Stick vor und erkläre, wann sich ihr Einsatz lohnt. Weiterhin werde ich auch über grundlegende Filmtechniken wie die Five-Shot-Methode oder die Gestaltung der Kulisse bei Interviews reden.

Interessant für
Der Workshop richtet sich an absolute Anfänger vom interessierten Laien bis zu denjenigen, die noch nie ein Video aufgenommen und geschnitten haben.

zurück zur Übersicht

VisualEditor, Vector, Mobile & Co. – aktuelle Entwicklungen in der Wikipedia-Oberfläche

Vortrag/Moderation
Lukas Mezger
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Veranstaltungsraum 2

Anfang 2016 hat die deutschsprachige Wikipedia-Community nach langer Diskussion den VisualEditor eingeführt. Wie geht es jetzt weiter? Was ist an neuen Entwicklungen in der Wikipedia-Oberfläche sowohl für Autoren als auch für Leser zu erwarten? Was passiert im Bereich mobiler Anwendungen? Dieser Vortrag gibt einen aktuellen Überblick.

Interessant für
Wikipedia-Autoren, Leser, Programmierer

zurück zur Übersicht

Inkscape-Workshop

Inkscape Logo.svg
Vortrag/Moderation
Don-kun
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Seminarraum

Den Teilnehmern werden Grundlagen im Umgang mit der Vektorgrafik-Software Inkscape zur Erstellung von Karten und Grafiken vermittelt.

Interessant für
Autoren und andere, die eine Software kennen lernen wollen, mit der sie Illustrationen für Artikel erstellen können.

zurück zur Übersicht

Einführung in Phabricator

Wikimedia Phabricator logo.svg
Vortrag/Moderation
Birgit Müller, André Klapper
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Bibliothek

Phabricator ist eine Plattform, die vor allem für Planung und Koordinierung der Wikimedia-Softwareentwicklung genutzt wird. Wir stellen vor, wie Phabricator organisiert ist (Projekte, „Tasks“, Menschen), wie man sich einbringen und Phabricator für eigene Projekte verwenden kann. Die Einführung richtet sich an technisch Interessierte sowie an Entwicklerinnen und Entwickler. Im Anschluss an die Veranstaltung unterstützen wir gerne beim Aufsetzen eigener Projekte und beantworten weiterführende Fragen.


zurück zur Übersicht

Diskussionsrunden

GLAM+? Erfahrungen als Wikipedian in Residence am österreichischen Verfassungsgerichtshof

Vortrag/Moderation
Thomas Planinger
Zeit: Freitag, 16. September 2016, 20:30 – 21:15
Ort: Festsaalfoyer

Im Zuge eines Erfahrungsberichts möchte ich von meinem in diesem Sommer stattfindenden Praktikum beim österreichischen Verfassungsgerichtshof als Wikipedian in Residence berichten. "GLAM+" deswegen, weil dies meines Wissens nach der erste Versuch weltweit ist, das Konzept eines Wikipedian in Residence außerhalb der klassischen GLAM-Institutionen anzuwenden. Außerdem ist der VfGH weltweit das erste Verfassungsgericht, das sich einen Wikipedianer ins Haus holt und seine Türen damit für die Community und die Öffentlichkeit ein Stück weit öffnet.

Interessant für
Andere Wikipedianer / an GLAM Interessierte

zurück zur Übersicht

Frag doch mal das Greenhorn! Wiki-Greenhorn-Meeting – Eine Gesprächsrunde mit Wiki-Greenhörnern rund um Wikiversum mit viel Spaß, Spielen und Überraschungen

Wiki-Greenhorn.svg
Vortrag/Moderation
Bernd Gross
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 12:00
Ort: Festsaalfoyer

Den Wimedia-Neulingen wird eine viel zu geringe Aufmerksamkeit geschenkt. Der WMDE-Gründungsvorsitzende Kurt Jansson hat im Zusammenhang mit den Feiern zum 15-jährigen Bestehen der Wikipedia am 16. März 2016 die Wahrheit ausgesprochen: "Ohne neue Autoren stirbt die Online-Enzyklopädie einen langsamen Tod. "

Im Herbst 2015 wurde der WMDE-Kompasss 2016 beschlossen, der auch in diesem Bereich anspruchsvolle Ziele formulierte: 20.000 neue Accounts und 150 neue Autoren monatlich im 4. Quartal 2016 über dem Durchschnitt vom Herbst 2015. Dieses Ziel scheint deutlich verfehlt zu werden. Der Zuwachs an neuen Autoren sinkt seit zehn Jahren stetig und kompensiert nicht den Weggang von Wikimedianern.

Es wird Zeit, diesen Trend wirksam und nachhaltig zu stoppen – gemeinsam mit den vor der Tür zahlreich stehenden Greenhörnern.

Interessant für
Wiki-Greenhörner mit Account 2015/16, vor allem Teilnehmern der Wiki-Loves-Earth-Fotowettbewerbe - Alte Hasen können in der 2. Reihe sitzen.

zurück zur Übersicht

Erklärvideos mit Simpleshow

Simpleshow foundation text logo.png
Vortrag/Moderation
Ilya Kompasov
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 14:30 – 15:15
Ort: Festsaalfoyer

Die simpleshow foundation ist eine Non-Profit-Organisation, die sich weltweit für offene Bildungsmaterialien (Open Educational Resources) einsetzt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf kurzen Erklärvideos, die komplexe Sachverhalte in kurzer Zeit für jeden verständlich vermitteln. Geförderte Inhalte werden unter einer Creative Commons-Lizenz publiziert und sind frei verfügbar.
Die Stiftung wurde vom Unternehmen simpleshow ins Leben gerufen, dem internationalen Marktführer für Erklärvideos. Seit der Gründung im Jahr 2008 hat die Firma mehrere tausend Videos für Kunden in mehr als 50 Sprachen produziert – darunter globale Akteure wie Microsoft, eBay, Audi, Deutsche Bank und IKEA.

Interessant für
Alle, die mittels Videos Themen attaktiv und verständlich erklären wollen.

zurück zur Übersicht

Sachstand aus dem Projekt Film Frauen in der Wikipedia - Projektbericht aus verschiedenen Perspektiven.

Vortrag/Moderation
WS Renu
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 16:45
Ort: Festsaalfoyer

Das Projekt Wikipedia Film Frauen entstand zur Berlinale 2016. Im Januar platzte eine Frau in eine Veranstaltung und bat schnell um eine Dienstleistung: Eine Trainerin für die “ProQuote Regie - Frauen” solle doch mal erklären, wie Wikipedia geht.
Daraus wurde: Die Anfragende erlebte Wikipedianisches Empowerment und stand schließlich selbst auf dem Rednerpult vor insgeamt über 50 Menschen, die zu einem Einführungsworkshop am 15.2. in die Geschäftstelle geladen wurden. Die Feedbacks waren herausragend gut, so dass die Überlegung nahe lag, auch zum Internationalen Frauenfilmfestival Köln/Dortmund 2016 eine ähnliche Veranstaltung angeboten wird. Zudem werden in einer weiteren Pilotphalse an vier Standorten in Deutschland (Berlin, Hamburg, Köln, München) – auch online – Menschen zusammenkommen, die an den Themen rund um die Wikipedia, ihre Schwesterprojekte, und an Frauen betreffende Themen aus und in Film und Fernsehen interessiert sind und zur Enzyklopädie beitragen wollen.

Interessant für
* Wikipedians, die sich für Themen rund um die Redaktion Film, Fernsehen interessieren
* Männer, die gerne bereit sind ein “Frauenprojekt” in der Wikipedia aktiv zu unterstützen
* Frauen, die interesse haben, eine Einführungsveranstaltung zu einem Film-Fest, Film-Festival in ihrer räumlichen Nähe auf die Beine zu stellen

zurück zur Übersicht

Die Jungwikipedianer – Ein Q&A

Vortrag/Moderation
Jungwikipedianer
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 18:00 – 18:45
Ort: Festsaalfoyer

Nun gibt es sie seit einigen Jahren in der Community: Die Jungwikipedianer.
Mit einer Gemeinschaft von etwa 40 Mitgliedern bieten sie minderjährigen Autorinnen und Autoren eine Einrichtung von und für junge Wikipedianer. Was machen sie? Neben einer Plattform für Diskussionen haben sie einen Bilderwettbewerb, schreiben in einer Artikelwerkstatt gemeinsam Artikel und tragen Wettbewerbe aus, in denen sie Artikel verbessern.
Doch wie genau laufen diese Dinge eigentlich ab? Und wie sieht eine solche Einrichtung auch im Hinblick auf die Privatsphäre aus?
Diese und viele weitere Fragen werden Die Jungwikipedianer in einem Q&A beantworten.

Interessant für
gesamte Community, insbesondere junge Wikipedianer

zurück zur Übersicht

Ein Bericht vom CEE Meeting 2016 in Armenien

Vortrag/Moderation
Gereon Kalkuhl, Philip Kopetzky, Cornelius Kibelka
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:30 – 10:15
Ort: Festsaalfoyer

CEE-Meetings sind Treffen für Wikipedianer und Wikimedianer aus knapp 30 Ländern Zentral- und Osteuropas. Vom 27. bis 29. August 2016 fand erneut ein CEE-Meeting statt. In Dildschan, Armenien wurden viele interessante Themen besprochen. Die vier Vortragenden haben am CEE-Meeting teilgenommen und möchten Euch davon berichten. Nikola Kalchev und Philip Kopetzky stellen den Schreibwettbewerb CEE Spring vor, in dem 5920 neue Artikel geschrieben wurden.

Interessant für
Alle

zurück zur Übersicht

EIn Verein für Wikipedianer

Vortrag/Moderation
Sebastian Wallroth
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 10:30 – 11:15
Ort: Festsaalfoyer

Es gibt immer wieder Missverständnisse und Spannungen zwischen Wikipedianer und Vereinen und Organisationen im Wikipedia-Universum. Lasst uns ein paar grundsätzliche Fragen klären. Brauchen Wikipedianer einen Verein? Welche Aufgaben sollte so ein Verein erfüllen? Danach können Wunsch und Wirklichkeiten abgeglichen werden.

Interessant für
Wikipedia-Autoren

zurück zur Übersicht

Kurse

Einsteigerkurs für Neu-Wikipedianer

Wikipedia-Einführungskurs - Stuttgart.pdf
Vortrag/Moderation
Rudolf Simon, Raboe001

Der Einsteigerkurs findet im Forum des Freien Wissens
statt und steht allen offen – auch solchen Besuchern, die bisher noch
keine Schreibversuche in der Wikipedia übernommen haben. Der Einsteigerkurs findet im Forum des Freien Wissens statt und steht allen offen – auch solchen Besuchern, die bisher noch keine Schreibversuche in der Wikipedia übernommen haben. Es wird eine kurze Einführung gegeben und danach Fragen der Besucher beantwortet und Hilfestellung beim Einstieg gegeben. Laptops mit Internetverbindung zum Probieren stehen zur Verfügung. Kursbeginn jeweils zu jeder vollen Stunde: Freitag von 15:00 bis 19:00 Uhr und Samstag von 9:00 bis 19:00 Uhr.

Interessant für
Alle Neulinge, die mit der Arbeit in der Wikipedia beginnen wollen oder sich dafür interessieren.

zurück zur Übersicht

Fotografieren für Anfänger

Vortrag/Moderation
Bobo11

Ein gutes Foto ist nicht von der Kamera abhängig, sondern von der Person die sie bedient. Ich werde versuchen, euch von der Techniksicht weg zu kriegen, damit ihr beginnen könnt, als Fotograf zu sehen.

Interessant für
Kleine Einführung in die Fotokunde für "Anfänger". Richtet sich also eher an alle die, die aus ihrer Taschenknipse mehr herausholen möchten. Und nicht so sehr an die semi-provesionellen Fotografen, die ihre Spiegelreflexkamera schon im Griff haben.

zurück zur Übersicht

Workshop Panoramaphotographie

Vortrag/Moderation
Martin Kraft

Wie erstelle ich mit meiner Kamera Panoramen? Wie kann ich die Einzelbilder zusammenbauen? Welche Zusatzwerkzeuge gibt es? Ein Hands-on-Workshop zur Erstellung von Panoramabildern bis hin zu 360°x180°

Interessant für
Photographen (idealerweise mit eigener Kamera, egal ob Kompakt oder DSLR und Laptop - ist aber beides kein Muss)

zurück zur Übersicht

Workshop zu Hochladeassistenten

Vortrag/Moderation
Rainer Halama, freddy2001, Paweł Marynowski

Vor- und Nachteile von Hochladeassistenten, Upload Wizard, Commonist, VicuñaUploader, Pattypan und das Lightroom Add-on. Besonders bezüglich komplizierter Beschreibungen und Lizenzierungen, wie sie z.B. bei GLAM-Projekten auftreten: Eigene Fotografie von gemeinfreien Kunstwerken mit genauer Bildbeschreibung (Lizenzierung der Fotografie, z.B. für Rahmen, Statuen und sonstigen 3-D-Anteilen, Lizenzierung des Kunstwerkes als gemeinfrei, Nennung des Fotografen, des Künstlers des aufgenommenen Kunstwerkes, der Detailbeschreibung, Name des Kunstwerkes, Produktionsart, Größe, Katalognummer, Standort, Leihgeber etc. pp.). Möglichkeit der Einbindung von Templates.

Interessant für
Fotografen, besonders in GLAM-Projekten; Entwicklern der Hochladeassistenten und Nutzer

zurück zur Übersicht

Forum des Freien Wissens

BERNIE = Basic Education Resources needed for innovative Education

Logo BERNIE - Basic Education Resources needed for innovative Education.png
Vortrag/Moderation
Tony Anderson, Marc Schuller

Als „Open Education Resources“-Initiative stellt das Netzwerk BERNIE die Ziele und Aktivitäten vor, mit denen Freies Wissen in Form von Creative-Commons-Inhalten für Offline-Anwendungen bereitgestellt werden. Dabei werden Ressourcen wie Wikipedia, Wikibooks, etc., Open Street Maps, TED-talks, Gutenberg-Sammlungen, Khan Academy und Nottingham-Lektionen, Radioprogramme und Musik z.B. auf Schulservern in Entwicklungsländern installiert.

Interessant für
Alle, die sich für „Open Education Resources“ interessieren oder beim Aufbau oder Einsatz mitwirken wollen.

zurück zur Übersicht

Erfahrungen aus drei Sauerland-Fotoflügen.

Burg Altena 20080215.JPG
Vortrag/Moderation
Falkmart

Der Stand stellt die Erfahrungen dar die wir im Projekt Sauerland mit den drei durchgeführten Fotoflügen machten. Vereinfacht waren es jedes mal 5 Stunden Fotoflug, 2 Std. Fahrzeit eingerechnet, für die eigentlichen Fotoflüge mit je 3 Personen aber bei der Aufbereitung waren jeweils 6 bis 10 Personen mehre Hundert Std. beschäftigt. Die Fotos mussten hochgeladen, das jeweilige Bild identifiziert, auf der Arbeitsseite ein Bildbeschreibungtext erstellt, die Bilder mussten kategorisiert und zu Artikeln hinzugefügt werden. Aus meiner Sicht ist es notwendig klare Mindestregeln für Fotoflüge zu erstellen. Es reicht nicht dass Tausende Fotos bei einem Flug gemacht werden und sie dann in eine Kategorie als Bilderhalde hochzuladen um sie dann der Community zur Bearbeitung zu überlassen. Nicht Fotohalden müssen das Ziel sein, sondern für die Community gut nutzbare Bilder.


zurück zur Übersicht

Festivalsommer

Wikipediafestivalsommer2013 logoentwurf.png

Ziele und Aktivitäten des Projekts


zurück zur Übersicht

Freifunk Stuttgart

Freifunk Stuttgart.jpg
Vortrag/Moderation
Philippe Käufer

Freifunk Stuttgart baut im Großraum Stuttgart ein Datennetz mit WLAN-Geräten, den sogenannten Knoten, auf. Die Nutzung ist dabei frei von Registrierung und Erfassung von Informationen. Ein Infostand und ein Freifunkaufbau ist geplant.


zurück zur Übersicht

GLAM on Tour, KulTour, Coding da Vinci - Wikimedianer*innen kooperieren mit Kulturinstitutionen - eine Ausstellung

Vortrag/Moderation
Sina Wohlgemuth

Was verbirgt sich hinter diesen Titeln? Was passiert in diesen Formaten? Und wie kann man mitmachen? Bereits seit 2013 sind Wikipedianerinnen und Wikimedianer unterwegs in Galerien, Bibliotheken, Archiven und Museen und tauschen sich mit Kuratoren aus, bekommen Hintergrundwissen, schreiben und verbessern Artikel über Ausstellungsobjekte und fotografieren diese für Commons. Am Stand könnt ihr mehr über die Formate erfahren, mit aktiven GLAM-Ehrenamtlichen ins Gespräch kommen und euch informieren, wie ihr selbst z.B. eine GLAM on Tour-Veranstaltung organisieren oder an einer teilnehmen könnt.

Interessant für
Interessant für:
* Kulturinteressierte
* VertreterInnen von Kulturinstitutionen
* FotografInnen
* alle

zurück zur Übersicht

Stadt Kornwestheim

Die Stadt Kornwestheim präsentiert sich als Mittelstadt in der Region Stuttgart und als Gstgeberin der WikiCon


zurück zur Übersicht

MediaWiki

MediaWiki logo 1.png
Vortrag/Moderation
Raymond

Ziele, Aktivitäten und Inhalte


zurück zur Übersicht

Stadt- und Regiowikis

PforzheimBezirksamtsturm P1120187.jpg
Vortrag/Moderation
Friedel Völker

An einem Gemeinschaftsstand präsentieren sich die Stadtwikis PFENZ (Pforzheim Enz), Stuttgart, Esslingen und Graz. Es wird über Erfahrungen berichtet, kommunale Institutionen der Städte und Wiki-Projekte zusammenzubringen. Außerdem wird das Wiki baugeschichte.org vorgestellt.

Interessant für
Alle Interessierten und Menschen die ähnliche Projekte in Ihrer Kommune vorhaben.

zurück zur Übersicht

translatewiki

Translatewiki.net logo.svg

Ziele, Aktivitäten und Inhalte


zurück zur Übersicht

Wiki Loves Cocktails – Freitag- und Samstagabend an der Bar im Forum des Freien Wissens

Raspberry Thyme Smash.jpg
Vortrag/Moderation
Mangomix

* Information zum Projekt "Wiki Loves Cocktails": Ziel, bisherige Veranstaltungen, Beteiligte, Förderung durch WMDE.
* Das Themenfeld Cocktails, Spirituosen und Bartending in Wikipedia
* Gesspräche über aktuelle Baustellen und weitere Schritte
"Drink-Fotografie": Technische Grundlagen, Besonderheiten bei Cocktails, Nachbearbeitung, Hochladen und Lizenzieren. * Gemeinsam Bilder von ausgewählten Drinks und Arbeitstechniken erstellen.
* Information zur Geschichte des Cocktails: Historischer Überblick der Cocktail-Entwicklung anhand ausgewählter Drink-Beispiele.
* „Mixing Basics“: Grundlagen, wichtige Arbeitstechniken und Tricks.
* Cocktail-Verkostung: Gegen Gutschein für angemeldete Konferenz-Teilnehmende und registrierte Gäste.


zurück zur Übersicht

Wikibooks

Wikibooks-logo-de.svg

Ziele, Aktivitäten und Inhalte


zurück zur Übersicht

Ausstellungsstand Wikidata

Wikidata-logo-en.svg
Vortrag/Moderation
Lantus, Maximilian Richt, Marcus Cyron, Tobias Schönberg

Wikidata ist der Name einer frei bearbeitbaren Datenbank, die unter anderem das Ziel hat, Wikipedia zu unterstützen. Das Projekt wurde von Wikimedia Deutschland gestartet und stellt als gemeinsame Quelle bestimmte Datentypen für Wikimedia-Projekte bereit, zum Beispiel Geburtsdaten oder sonstige allgemeingültige Daten, die in allen Artikeln der Wikimedia-Projekte verwendet werden können.
Unsere Wikidata-Experten werden am Wikidata-Stand Fragen zu Wikidata beantworten sowie Anwendungsbeispiele und technische Methoden zeigen.
* Marcus Cyron zeigt am Beispiel antiker Vasen, wie sich mit Wikidata eine archäologische Datenbank aufbauen lässt.
* Tobias Schönberg zeigt mit Pywikibot und mit der Abfragesprache SPARQL zwei Werkzeuge, mit denen sich elegant auf Wikidata-Bestände zugreifen lässt.
* Maximilian Richt zeigt, wie er mich als Wikidata-Neuling durch Gemeinden wühlte und am Ende eine Übersicht über kaputte Stadtwebserver hatte.

Interessant für
Alle, die sich für den Nutzen und die Verwendung von Wikidata interessieren - Neulinge und fortgeschrittene Wikipedianer

zurück zur Übersicht

Wikimedia Commons

Commons-logo-en.svg

Ziele, Aktivitäten und Inhalte des gemeinsamen Medienarchivs der Wikipedia


zurück zur Übersicht

Gemeinschaftsstand Wikimedia D-A-CH

Wikimedia-logo.svg
Vortrag/Moderation
Team Wikimedia D

An einem gemeinsamen Stand stellen Wikimedia Deutschland, Österreich und Schweiz ihre Organisation, Aktivitäten und Projekte zur Förderung des freien Wissen vor.


zurück zur Übersicht

Wikipedia-Fachredaktionen

Wikipedia-logo-de.png

Fachredaktionen stellen ihre Arbeit vor


zurück zur Übersicht

Die Technische Wunschliste: Stand der Dinge und Zukunft

Vortrag/Moderation
Raymond, Michael Schönitzer, Birgit Müller
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 12:00
Ort: Forum des Freien Wissens

Die Technische Wunschliste ist eine priorisierte Liste von Software-Wünschen der Autorenschaft, die vom Team der Softwareentwicklung bei Wikimedia Deutschland betreut wird. Am Stand werden Fragen rund um die Technische Wunschliste beantwortet und Prototypen sowie neue Funktionen getestet und vorgeführt.

Wir wollen den Stand der Umsetzung präsentieren, einen Einblick in Probleme und Schönes bei der Entwicklungsarbeit geben und vor allem: Zur Zukunft der Wunschliste miteinander ins Gespräch kommen.

Interessant für
Interessierte von Autoren bis Entwickler

zurück zur Übersicht

Wissenschaft & Wikimedia: Das Fellow-Programm Freies Wissen.

Vortrag/Moderation
Dominik Scholl
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 16:00 – 17:00
Ort: Am Gemeinschaftsstand Wikimedia im Forum des Freien Wissens

Das Fellow-Programm Freies Wissen wurde von Wikimedia Deutschland in Kooperation mit dem Stifterverband in diesem Jahr ins Leben gerufen. Das Fellow-Programm fördert die Öffnung von Forschung und Lehre im Sinne von Open Science. Mit Open Science können Forschende sowie die Gesellschaft als Ganzes an den Ergebnissen wissenschaftlicher Forschung partizipieren. Ziel ist es, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern bei der Öffnung ihrer eigenen Forschung mit einem strukturierten Mentoring zu unterstützen.
Am Stand der Wikimedia-Stiftung bietet sich die Gelegenheit, das Fellow-Programm Freies Wissen kennenzulernen.

Interessant für
Wikimedia-Communities, Interessierte an Open Science

zurück zur Übersicht

Exkursionen

Offenes Museum im Kleihues-Bau

KornwestheimMuseumImKleihuesbau.jpg
Vortrag/Moderation
Irmgard Sedler, Werner Sedler
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 09:30 – 16:30
Ort: Museum im Kleihues-Bau, ganztägig

Für die Teilnehmenden der WikiCon öffnet das Museum im Kleihues-Bau in Kornwestheim seine Tore. Direkt gegenüber dem Kongresszentrum K am Marktplatz gelegen, ist es zugleich architektonisches Wahrzeichen und kulturelles Zentrum Kornwestheims. Der Bau wurde von Josef Paul Kleihues entworfen. In den hellen, großzügigen Ausstellungsräumen werden Werke aktueller Künstler gezeigt.
Die Leiterin des Museums, Irmgard Sedler, steht für Gespräche zur enzyklopädischen Darstellung von Kunst zur Verfügung, wird Hinweise geben, bei welchen Künstlern und Themen sich eine vertiefende Darstellung lohnt, und kann bei der Erschließung geeigneter Quellen helfen.
Der Sprachlehrer Werner Sedler steht für stilistische Diskussionen zur Verfügung.

Interessant für
Wikipedianer, die sich für Kunst und guten Schreibstil interessieren

zurück zur Übersicht

Archiv Live

Vortrag/Moderation
Natascha Richter
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 10:30 – 11:30
Ort: Begrenzte Teilnehmerzahl; Treffpunkt und Anmeldung am Tisch des Orgateams. Bei Bedarf bietet Frau Richter eine Stunde später eine weitere Führung an.

Führung durch das Stadtarchiv Kornwestheim, Einblicke in die Aufgaben eines Archivs, die archivarische Arbeit und die Nutzungsmöglichkeiten.

Interessant für
Alle historisch Interessierten, die selbst Neues entdecken möchten.

zurück zur Übersicht

Das Lehrstellwerk der Bundesbahn in Kornwestheim – ein Leckerbissen für Bahnfreunde

KornwestheimLehrstellwerk 2016-03b.jpg
Vortrag/Moderation
Heinrich Güßler, Hans Peter Hurth
Zeit: Sonntag, 18. September 2016, 09:00 – 11:00
Ort: Direkt am Lehrstellwerk,
Jahnstr. 27,
pünktlich um 9:00 Uhr!

Im Lehrstellwerk in Kornwestheim ist Stellwerks-Technik aus 150 Jahren Bahngeschichte funktionstüchtig in Betrieb: Von vollmechanischer Technik des 19. Jahrhunderts bis zum vollelektronischen Stellwerkprogramm von heute. Nachdem das Lehrstellwerk von der Bundesbahn aufgegeben war, fand sich eine Gruppe engagierter Bahnfreunde in einem Verein zusammen, rettete es vor dem Verfall und hält es seitdem in exzellentem Zustand.
Unsere Wiki-Bahnfreunde bekommen Gelegenheit, selbst Hand anzulegen und zu sehen, wie sich ihre Maßnahmen auf der Außenanlage mit ihren Signalen und Weichen auswirken.

Interessant für
Wiki-Bahnfreunde; insbesondere solche, die im und am Lehrstellwerk fotografieren und darüber schreiben möchten

zurück zur Übersicht

Angebot der Stadt

Das K feiert Geburtstag: Eröffnung der Lichtinstallation „Aufstiege“ in der Stadtbücherei

Rathausturm Das K.jpg
Vortrag/Moderation
Antonia Christl
Zeit: Samstag, 17. September 2016, 20:00 – 22:30
Ort: Bibliothek und Rathausturm

Pünktlich zum dritten Geburtstag des Kultur- und Kongresszentrums Das K ist ab Samstag, den 17. September 2016, die Lichtinstallation „Labelboss“ der Künstlerin Antonia Christl anlässlich des Projekts „Aufstiege“ der KulturRegion Stuttgart zu sehen. Eröffnet wird die Ausstellung um 20 Uhr in der Stadtbücherei. Der Eintritt ist frei.
In ihrer speziell für Kornwestheim entwickelten Arbeit beschäftigt sich die Künstlerin mit Worten und deren Wirkung, den Wünschen und Hoffnungen, die die Worte auslösen, mit Wortgebrauch und Wortmissbrauch. Dabei agiert Christl auf zwei Ebenen: Vom K aus sendet sie mithilfe von Gobos, lichtdurchlässiger Schablonen, und sich bewegenden Scheinwerfen Botschaften an die Wand des gegenüberliegenden Rathausturms. Dabei tauchen Worte auf und verschwinden wieder oder verändern ihre Bedeutung je nach Zusammenhang. Auf einer zweiten Ebene animiert die Künstlerin das Publikum, aktiv zu werden und ein eigenes Label oder Logo mit transparenter Kunststofffarbe zu entwickeln und über Overheadprojektionen bzw. über das Anbringen auf einer Glaswand öffentlich zu machen. Darüber hinaus lädt Christl die Besucherinnen und Besucher zum Weiterforschen ein: In der Bibliothek hat sie Bonusmaterial zu ihrer Installation versteckt.
Interessierte können die Lichtinstallation „Labelboss“ bis zum 9. Oktober 2016 täglich von 20 - 24 Uhr am Rathausturm entdecken.

zurück zur Übersicht

Mitwirkende

Agruwie

Name in der Wikipedia: Agruwie

Ich bin seit 3.April 2006 angemeldet und werde mich langsam in die "Wikipedie" (= Wikipedia als Wissenschaft, die Wissen schafft ;-) ) einarbeiten.
Ziel ist es jedenfalls, einen kleinen Beitrag bei jenen Thematiken zu leisten, in denen ich mich aus(zu)kenne(n) (glaube) und die bislang noch nicht erfasst worden sind.

Mein Motto für Artikel: "Lieber besser ausgegoren als verloren!"

Beiträge/Mitwirkung
Verbesserung des Arbeitsklimas – es existieren viele Ansätze und gute Ideen, lasst es uns anpacken!

zurück zur Übersicht

Tony Anderson

Bürgerlicher Name: Tony Anderson Name in der Wikipedia: Tonyanderson37

Tony ist Initiator und Protagonist der Initiative BERNIE, die sich mittels freier Lernmaterialien für Bildung weltweit einsetzt.

Beiträge/Mitwirkung
BERNIE = Basic Education Resources needed for innovative Education

zurück zur Übersicht

Austriantraveler

Name in der Wikipedia: Austriantraveler

In der Wikipedia tätig seit 2011. Schwerpunkte als Autor: Architektur, Kunstgeschichte, Denkmalschutz, Österreich. Initiator des Denkmal-Cups.

Kontakt

austriantraveleratwikipedia.at

Beiträge/Mitwirkung
Neutralität unser - Eine Utopie?

zurück zur Übersicht

Bahnmoeller

Bürgerlicher Name: Carsten Möller Name in der Wikipedia: Bahnmoeller

Carsten (Bahn)möller Teil des Teams von Kontor Hamburg, Elternrat an einem Hamburger Gymnasium.

Kontakt

c.moelleratwmco.de

Beiträge/Mitwirkung
Wikipedia als Schulprojekt

zurück zur Übersicht

Barnos

Bürgerlicher Name: Karsten Unger Name in der Wikipedia: Barnos

Barnos ist Beitragender seit dem 1. Quartal 2005 und angemeldeter Mitarbeiter bei der Wikipedia ab 9. 9. 2005.

Für den, der sein bürgerliches Alltagsgewand den Belastungsproben des virtuellen öffentlichen Raumes nicht aussetzen möchte, bietet Wikipedia die Möglichkeit, mit der eigenen Identität unter einem Pseudonym zu spielen. Das seine integriert geographische Heimat(en), kulturhistorisches Bekenntnis und die selbst gewählte Funktion eines treuhänderischen Nachkommen und Sachwalters wichtiger Überlieferung.

Beiträge/Mitwirkung
Wege zur Neuautorengewinnung – Thesen, Erfahrungen und Austausch zu einer Wikipedia-Zukunftsfrage

zurück zur Übersicht

Michael Beckenkamp

MichaelBeckenkamp 2016-05.jpg
Bürgerlicher Name: Michael Beckenkamp Name in der Wikipedia: Mussklprozz

Jahrgang 1953, Familienvater, Informatiker, Projektmanager. Seit 2004 bei der Wikipedia, seit Juli 2015 auch als Mentor. In der Wikipedia bearbeite ich vor allem Themen aus Kunst und Kultur.
Bei der WikiCon 2016 bin ich für die Programmorganisation verantwortlich.

Kontakt

michael.beckenkampatwikipedia.de
+49 160 946 710 34
IRC: //irc.freenode.net; atMussklprozz
Skype: Mussklprozz Otto

Beiträge/Mitwirkung
Feierliche Eröffnung der WikiCon 2016

zurück zur Übersicht

Bobo11

Name in der Wikipedia: Bobo11

Geboren und wohnhaft in der Schweiz, deshalb auch de-4.

Beiträge/Mitwirkung
Fotografieren für Anfänger,
Fotografieren mit Blitz

zurück zur Übersicht

Antonia Christl

Bürgerlicher Name: Antonia Christl

geboren 1990 in Erlangen, ist Künstlerin. Seit 2014 studiert sie in der Fachklasse von Birgit Brenner, Professorin für Installation, an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste in Stuttgart. Im April 2016 wurde sie in das Förderprogramm der Studienstiftung des deutschen Volkes für Bildende Kunst aufgenommen.

Beiträge/Mitwirkung
Das K feiert Geburtstag: Eröffnung der Lichtinstallation „Aufstiege“ in der Stadtbücherei

zurück zur Übersicht

Codc

Name in der Wikipedia: Codc

Seit 2008 in der Wikipedia und in der Redaktion Chemie aktiv, Mentor, derzeitig Schiedsrichter. Von der Ausbildung promovierter Chemiker. Die Kooperation mit Thieme/Römpp mit der Redaktion Chemie entstand u.a. durch mich.

Kontakt


kai.oesterreichatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Fünf Jahre Zusammenarbeit des Römpp-Chemielexikons mit der Redaktion Chemie oder (k)eine Angst vor kommerziellen Verlagen

zurück zur Übersicht

Marcus Cyron

Marcus Cyron 2.JPG
Bürgerlicher Name: Marcus Cyron Name in der Wikipedia: Marcus Cyron

Wikip/medianer seit 2005. Aktiv innerhalb der Projekte (Wikipedia, Commons, Wikidata) wie auch ausserhalb (GLAM, Outreach). Hier vor allem im Bereich der Altertumswissenschaften und Archäologien, was ich auch vor 15, 20 Jahren mal studiert hatte.

Kontakt

marcus.cyronatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Ausstellungsstand Wikidata

zurück zur Übersicht

DaB

Name in der Wikipedia: DaB

Langzeit Wikipedianer, Langzeit OTRS-Mitglied, Programmierer

Beiträge/Mitwirkung
Der Freigabe-Assistent – Ein Helferlein bei Bildfreigaben,
GPG-Keysigning 2016.

zurück zur Übersicht

DCB

Name in der Wikipedia: DCB

seit August 2012 in der Wikipedia aktiv; seit September 2013 Mentor der deutschsprachigen Wikipedia; seit Februar 2015 Mitarbeiter des Wikimedia Support-Teams; seit Mai 2015 Teil des Schiedsgerichts der deutschsprachigen Wikipedia

Beiträge/Mitwirkung
Das Schiedsgericht der deutschsprachigen Wikipedia

zurück zur Übersicht

Didi43

User Didi43.jpg
Bürgerlicher Name: Dieter Hannig Name in der Wikipedia: Didi43

Als ehemaliger Lehrer habe ich mich seit Jahrzehnten mit Heimatpflege und Denkmalschutz beschäftigt. Als Wikipedianer kümmere ich mich seit gut 5 Jahren um Denkmallisten in Bayern und ganz Deutschland, um Kontakte zu Landesdenkmalämtern und um Zusammenarbeit mit ihnen. Ich organisiere auch die Wiki Loves Monuments und Wiki Loves Earth Fotowettbewerbe mit und lade selbst Bilder zu Commons hoch, um Artikel und Listen bebildern zu können. Die Wikipedianische Landpartie ist ein Versuch, durch genaue Planung und Kontakt zu Wissenden an die Sammlung von Literatur, Fotos, usw. heranzugehen und nachhaltig Kontakte zur Region der Landpartie aufzubauen. Auf diese Weise kann man auch neue und ständige Mitarbeiter für Wikipedia gewinnen.

Kontakt

didi.hannigatt-online.de

Beiträge/Mitwirkung
Wiki-Projekt WLE 2016 - Präsentation der Ergebnisse - Vorstellung der Siegerbilder und der Vorgeschichte des Wettbewerbs.,
Wikipedianische Landpartien – aufwendig, ergebnisorientiert und lohnend

zurück zur Übersicht

Didym

Name in der Wikipedia: Didym

Didym ist Administrator beim gemeinsamen Medienarchiv Commons. Bei der WikiCon 2016 koordiniert er die Helfer-Organisation.

zurück zur Übersicht

Ziko van Dijk

Wikimedia Conference 2013 portrait 002.JPG
Bürgerlicher Name: Ziko van Dijk

Ich bin seit einigen Jahren in der Wikipedia und in Wikipedia-Vereinen aktiv. Unter anderem gebe ich Kurse oder halte ich Vorträge zur Wikipedia und zu verwandten Themen.

Beiträge/Mitwirkung
Wikipedia-Kurse online und offline - die Erfahrungen,
Vielsprachige Wikipedia

zurück zur Übersicht

Don-kun

Name in der Wikipedia: Don-kun

Ich bin seit 2006 in der Wikipedia aktiv. Seit 2008 erstelle ich auch Karten - vor allem zu den Themen Geschichte und Verkehr. Dabei verwende ich das Programm Inkscape, das ich mit der Zeit immer besser kennenlernte. Den Workshop halte ich gemeinsam mit Elop, der ebenfalls schon lange mit dem Programm arbeitet, dessen Schwerpunkt aber topografische Karten sind.

Beiträge/Mitwirkung
Inkscape-Workshop

zurück zur Übersicht

Nicole Ebber

Nicole Ebber Ilovefs.JPG
Bürgerlicher Name: Nicole Ebber

Nicole Ebber ist Referentin Internationalen Beziehungen bei Wikimedia Deutschland. Dort gestaltet sie die Zusammenarbeit und Kommunikation des Vereins mit dem weltweiten Netzwerk an Wikimedia-Organisationen.

Kontakt

nicole.ebberatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Einführung ins internationale Wikiversum

zurück zur Übersicht

Saskia Esken

Bürgerlicher Name: Saskia Esken

Saskia Esken ist gebürtige Baden-Württembergerin und seit 2013 Mitglied des Deutschen Bundestags (für den Wahlkreis Calw/Freudenstadt). Dort ist sie stellvertretende digitalpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion und als Mitglied im Ausschuss für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung sowie im Ausschuss Digitale Agenda tätig. Seit 1990 ist sie Mitglied der SPD, führt seit Jahren ihren Kreisverband und ist kommunalpolitisch im Kreistag engagiert.

Kontakt

saskia.eskenatbundestag.de

Beiträge/Mitwirkung
Freier Zugang zu Wissen – (auch) eine Frage der Bildungsgerechtigkeit,
Freie Lernmaterialien in Schul- und Erwachsenenbildung – Verpassen wir Chancen?

zurück zur Übersicht

Falkmart

Falkmart auf der WikiCon 2015 in Dresden.jpg
Bürgerlicher Name: Martin Lindner Name in der Wikipedia: Falkmart

Hobbys Ornithologie mit Schwerpunkt Greifvögel und Eulen, Geschichte mit Schwerpunkt II. Weltkrieg und aktive Naturschutzarbeit. Bei den Greifen und Eulen habe ich mich seit 1990 auf Uhu und Wanderfalke spezialisiert. Im Bereich Ornithologie und Naturschutz bin ich in verschiedenen Vereinen. Seit 2007 bin ich im Vorstand der Deutschen Arbeitsgemeinschaft zum Schutz der Eulen. Ich komme aus dem Sauerland. Ich bin Mitarbeiter im Projekt Sauerland.

Am 23. Juli 2005 habe ich unter einer IP im Uhu-Artikel meinen ersten Beitrag zum Projekt geleistet. Seit 5. Februar 2009 bin ich nun auch als Falkmart dabei.

Beiträge/Mitwirkung
Erfahrungen aus drei Sauerland-Fotoflügen.

zurück zur Übersicht

Barbara Fischer

Bürgerlicher Name: Barbara Fischer


Kontakt

Barbara.Fischeratwikimedia.de

zurück zur Übersicht

Flexmaen

Bürgerlicher Name: Flexmaen

Flexmaen ist seit März 2007 Autor bei der Wikipedia und macht sich außerdem um das Stadtwiki Graz verdient.

Beiträge/Mitwirkung
Stadt- und Regionalwikis im deutschsprachigen Raum.

zurück zur Übersicht

freddy2001

Name in der Wikipedia: freddy2001

Ich Interessiere mich für Schienenverkehr, Computer und für Fotografie. In der Wikipedia bebildere ich Artikel mit meinen Bildern.
Diese lade ich mit dem VicuñaUploader hoch.

Beiträge/Mitwirkung
Workshop zu Hochladeassistenten

zurück zur Übersicht

Alexander Gamauf

Bürgerlicher Name: Alexander Gamauf Name in der Wikipedia: Alexander Gamauf

Alexander ist Magister der Rechtswissenschaften und Softwareentwickler. Seine Interessen sind Computerlinguistik und Evolutionstheorie. Mit Wiktionary beschäftigt er sich seit 2007.

Beiträge/Mitwirkung
Wiktionary - mehr als ein Sprachportal?

zurück zur Übersicht

Geolina163

Name in der Wikipedia: Geolina163

Wikipedia-Autorin seit 11 Jahren mit Interesse an Kunst- und Regionalgeschichte, Kunstgewerbe, Mode und Steinen ;). Darüberhinaus aktive Teilnehmerin bzw. Organisatorin von GLAM-Veranstaltungen, RL-Treffen, Wikipedianischen KulTouren und Wikipedianischen Landstreichern.

Kontakt

geolina163_wikipediaatgmx.de

Beiträge/Mitwirkung
Wie klappt's denn ... mit der Community-Förderung?

zurück zur Übersicht

Bernd Gross

Der Fotograf Dr. Bernd Gross (Wikimedia Commons) mit Wikipedia-Band auf der WikiCon 2013 in Karlsruhe im Foyer vom Studentenhaus, Karlsruher Institut für Technologie.jpg
Bürgerlicher Name: Bernd Gross

Bernd Gross; Rentner in Dresden, habilitierter Informatiker; Studium der Mathematik und Physik, nach 2 Jahrzehnten akademischer Laufbahn unternehmerisch mit Technologie- und Außenwirtschaftsprojekten in rund 20 Ländern Ost- und Westeuropas sowie Asiens tätig; nach Ausscheiden aus dem Berufsleben Umzug von Berlin nach Dresden, gelegentlich noch als IT-Trainer tätig; seit 2009 für Wikipedia und Wikimedia Commons aktiv mit unterschiedlichen Interessen und einer besonderen Vorliebe für Denkmalfotografie (WLM, WLE, GLAM).

Kontakt

bernd.grossatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Frag doch mal das Greenhorn! Wiki-Greenhorn-Meeting – Eine Gesprächsrunde mit Wiki-Greenhörnern rund um Wikiversum mit viel Spaß, Spielen und Überraschungen,
Wiki-Projekt WLE 2016 - Präsentation der Ergebnisse - Vorstellung der Siegerbilder und der Vorgeschichte des Wettbewerbs.,
Unser Wikimedia-Nachwuchs: WLM-/WLE-/GLAM-Fototouren mit Schülern - Ein Erfahrungsbericht über durchgeführte Projekte 2015/2016,
Drei Jahre Fotowettbewerb Wiki Loves Earth

zurück zur Übersicht

Heinrich Güßler

Bürgerlicher Name: Heinrich Güßler

Heirich Güßler, ist 77 Jahre alt, verheiratet und wohnt in Möglingen.
Er war über 40 Jahre bei der Deutschen Bundesbahn beschäftigt, davon mehr als 25 Jahre Ausbilder im Lehrstellwerk und in der Bundesbahnschule in Kornwestheim.
Er ist Gründungsmitglied des Fördervereins Lehrstellwerk Kornwestheim e.V. und ist im Vorstand des Fördervereins für Ausbildungen, Schulungen und Führungen zuständig.

Kontakt

guessleratlehrstellwerk-kornwestheim.de

Beiträge/Mitwirkung
Das Lehrstellwerk der Bundesbahn in Kornwestheim – ein Leckerbissen für Bahnfreunde

zurück zur Übersicht

Lars Haefner

Albinfo-IMG 4234.jpg
Bürgerlicher Name: Lars Haefner Name in der Wikipedia: Albinfo

Langjähriger Editor, der sich als PR-Spezialist mit dem Thema Paid Editing auseinandersetzen musste.

Beiträge/Mitwirkung
Paid Editing & die Sicht von Unternehmen

zurück zur Übersicht

Rainer Halama

2016 06 25 - Wikimania 2016 - 086.jpg
Bürgerlicher Name: Rainer Halama Name in der Wikipedia: Wuselig

Seit über 10 Jahren in der Wikipedia aktiv. Zuletzt mit immer stärkerem Fokus auf Fotografie. Aktive Teilnahme an WLM und WLE, bei WLM auch mehrmals als Juror. Habe mich schon durch mehrere Uploadassistenten gearbeitet. Bin mit noch keinem richtig zufrieden. Freunde mich gerade mit Lightroom an und würde mich freuen, wenn dessen Wikimedia Add-on noch ausgebaut werden könnte.

Beiträge/Mitwirkung
Workshop zu Hochladeassistenten

zurück zur Übersicht

Holder

Holder 2007.JPG
Name in der Wikipedia: Holder

Holder ist Biologe und arbeitet in der Umweltforschung. Allerdings schreibt er in der Wikipedia nur selten zu naturwissenschaftlichen Themen.
Er ist Administrator und Bürokrat der Alemannischen Wikipedia und Administrator der Pfälzischen und der Ripuarischen Wikipedia. Er engagiert sich vor allem für Wikipedien in Dialekten und Minderheitensprachen, ist global sysop, aktives Mitglied im Small Wiki Monitoring Team und besitze auch das Global Rollback-Flag.

Beiträge/Mitwirkung
10 Jahre Bairische Wikipedia (2006-2016)

zurück zur Übersicht

Hans Peter Hurth

Bürgerlicher Name: Hans Peter Hurth

Hans-Peter Hurth ist 57 Jahre, verheiratet, 2 Kinder, wohnhaft in Kornwestheim. Beamter bei der Deutschen Bahn.
Gründungsmitglied des Fördervereins Lehrstellwerk Kornwestheim e.V. Vorsitzender des Fördervereins Lehrstellwerk Kornwestheim e.V.

Kontakt

hurthatlehrstellwerk-kornwestheim.de

Beiträge/Mitwirkung
Das Lehrstellwerk der Bundesbahn in Kornwestheim – ein Leckerbissen für Bahnfreunde

zurück zur Übersicht

Michael Jahn

Michael Jahn (WMDE).jpg
Bürgerlicher Name: Michael Jahn

Seit 2010 in der Wikipedia und hauptamtlich bei Wikimedia Deutschland (für Kommunikation). Kann: Tabellen, und freut sich, dass das bald niemand mehr können muss. Kann nicht: in anderen Sprachen als DEWP arbeiten, obwohl er andere Sprachen spricht.

Kontakt

michael.jahnatwikimedia.de
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Michael_Jahn_WMDE

Beiträge/Mitwirkung
Diskussion zur Spendenkampagne in der Wikipedia,
Rückblick auf die Wikimania 2016

zurück zur Übersicht

Joergens.mi

Name in der Wikipedia: Joergens.mi

Geboren 1957 in Oberbayern, Wikipedianer seit 8. Dezember 2005. Ich lebe in Freiburg, arbeite in der Industrie und fühle mich hier sauwohl, komme aber nicht aus dem Ländle.
Die Wikipedia kenne und nutze ich seit 2003.

Kontakt

joergens.micatgmail.com

Beiträge/Mitwirkung
Deutschsprachige Wikisource, Status und Ideen eines Schwesterprojekts

zurück zur Übersicht

Jungwikipedianer

Jungwikipedianer-Logo 2015.svg
Name in der Wikipedia: Die Jungwikipedianer

Die Jungwikipedianer (oft auch nur JWP) sind eine Einrichtung und Gemeinschaft von und für junge Wikipedianer. Hier können sie ihre derzeitigen Projekte vorstellen, darüber diskutieren, Fragen stellen, jammern und alles machen, was mit Wikipedia und den schwierigen Anfängen zu tun hat.

Beiträge/Mitwirkung
Die Jungwikipedianer – Ein Q&A

zurück zur Übersicht

Gereon Kalkuhl

Gereon Kalkuhl-6895.jpg
Bürgerlicher Name: Gereon Kalkuhl Name in der Wikipedia: Gereon K.

Ich bin vor allem in der Wikipedia als Autor von Artikeln aktiv.

Kontakt

gkalkuhlatfreenet.de
+49 160-97348594

Beiträge/Mitwirkung
Ein Bericht vom CEE Meeting 2016 in Armenien

zurück zur Übersicht

Philippe Käufer

Bürgerlicher Name: Philippe Käufer

Philippe ist Vorstandsmitglied im Freifunk Stuttgart e.V.

Kontakt

vorstandatfreifunk-stuttgart.de
Freifunk Stuttgart e.V.
Bebelstraße 36
70193 Stuttgart

Beiträge/Mitwirkung
Freifunk Stuttgart

zurück zur Übersicht

Ursula Keck

Bürgerlicher Name: Ursula Keck

Ursula Keck (* 3. August 1963 in Tübingen) ist Diplom-Verwaltungswirtin (FH) und Mitglied von Bündnis 90/Die Grünen. Seit 2007 ist sie Oberbürgermeisterin von Kornwestheim. Ihre Kandidatur bei den Oberbürgermeisterwahlen in Kornwestheim wurde 2007 sowohl von der CDU als auch von der SPD unterstützt. Sie wurde am 24. Juni 2007 mit 71 Prozent der Stimmen zur Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt gewählt und am 21. Juni 2015 mit 54,4 % der Stimmen erneut im Amt bestätigt. Sie war zuvor unter anderem Ortsvorsteherin in Kirchheim-Nabern und von 1999 bis 2007 Bezirksvorsteherin in Stuttgart-Mühlhausen. Von 1992 bis 1995 war sie beim sächsischen Umweltministerium als Aufbauhelferin tätig.

Kontakt

obm.bueroatkornwestheim.de
Stadt Kornwestheim
Jakob-Sigle-Platz 1
70806 Kornwestheim
07154 202-0

Beiträge/Mitwirkung
Feierliche Eröffnung der WikiCon 2016

zurück zur Übersicht

Cornelius Kibelka

Cornelius Kibelka Wikimedia Deutschland.jpg
Bürgerlicher Name: Cornelius Kibelka Name in der Wikipedia: jcornelius

Cornelius Kibelka, in der Wikipedia unter dem Benutzernamen jcornelius aktiv, arbeitet bei Wikimedia Deutschland. Dort organisiert er die jährlich stattfindende Wikimedia Conference.

Kontakt


cornelius.kibelkaatwikimedia.de
Twitter atjaancornelius

Beiträge/Mitwirkung
Ein Bericht vom CEE Meeting 2016 in Armenien,
Einführung ins internationale Wikiversum

zurück zur Übersicht

André Klapper

Andre Klapper 002.jpg
Bürgerlicher Name: André Klapper Name in der Wikipedia: AKlapper (WMF)

I am Andre and I'm a bugmaster. In the free and open source software world I spend some time on Wikimedia, GNOME and Mozilla. I live in Europe and I occasionally blog.

Kontakt

aklapperatwikimedia.org
,
Einführung in Phabricator

zurück zur Übersicht

Ilya Kompasov

Bürgerlicher Name: Ilya Kompasov

Ilya Kompasov hat an der Zeppelin Universität Communication & Cultural Management studiert und ist als Project Manager Conception bei der Simpleshow GmbH in Stuttgart tätig.

Kontakt

ilya.kompasovatsimpleshow.com
simpleshow gmbh
Marienstraße 37
70178 Stuttgart
+49 711.217 265-34

Beiträge/Mitwirkung
Erklärvideos mit Simpleshow

zurück zur Übersicht

Philip Kopetzky

Bürgerlicher Name: Philip Kopetzky

Philip ist Wikipedianer seit Oktober 2005.

Kontakt

philip.kopetzkyatgmail.com

Beiträge/Mitwirkung
Unter einem DACH: Beteiligen an Projekten aus Österreich und der Schweiz,
Wikimedia Hackathon 2017 in Wien,
Ein Bericht vom CEE Meeting 2016 in Armenien

zurück zur Übersicht

Martin Kraft

MJK00152 Martin Kraft.jpg
Bürgerlicher Name: Martin Kraft

Martin, von Haus aus Interaktionsdesigner und Photograph, engagiert sich in der Wikipedia vor allem im Bild- und Urheberrechtsbereich sowie bei der Organisation von Wiki Loves Monuments. Auf Grund seiner Erfahrung als Mitarbeiter im Wikipedia Support-Team ist es ihm ein Anliegen, die Wikipedia für Leser und Neuautoren einladender zu gestalten.

Kontakt

wikipediaatmartinkraft.com

Beiträge/Mitwirkung
Workshop Nutzungsfreundlichkeit,
Workshop Panoramaphotographie,
Diskussion zur Spendenkampagne in der Wikipedia,
Rückblick auf die Wikimania 2016

zurück zur Übersicht

Harald Krichel

Harald Krichel-6756.jpg
Bürgerlicher Name: Harald Krichel Name in der Wikipedia: Harald Krichel

Wikipedianer seit 2003. Fotograf, Redakteur, Administrator.
Derzeit im Präsidium von Wikimedia Deutschland.

Kontakt

harald.krichelatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Trolle bitte nicht füttern – Hat das schon mal funktioniert?

zurück zur Übersicht

Kritzolina

Name in der Wikipedia: Kritzolina

Kritzolina: 1967 geboren, seitdem neugierig.

Beiträge/Mitwirkung
WikiCities – Kontakte bestehender Städtepartnerschaften für Wikipedia nutzbar machen

zurück zur Übersicht

Martin Kunzelnick

Bürgerlicher Name: Martin Kunzelnick

Martin Kunzelnick zeichnet verantwortlich für das Stadtwiki Stuttgart.

Kontakt

martinatkunzelnick.de

Beiträge/Mitwirkung
Stadt- und Regionalwikis im deutschsprachigen Raum.

zurück zur Übersicht

Lantus

LANTUS730px-.jpg
Name in der Wikipedia: Lantus

Jahrgang 1962, geb. in Düsseldorf-Kaiserswerth, seit 2013 in Wettingen, Aargau, zuvor auch in Köln und jeweils mehr als 10 Jahre in Mainz und im Saarland.

Beiträge/Mitwirkung
Ausstellungsstand Wikidata,
WikiData; das unbekannte Wesen,
Unter einem DACH: Beteiligen an Projekten aus Österreich und der Schweiz

zurück zur Übersicht

Raimund Liebert

Raimund Liebert.jpg
Bürgerlicher Name: Raimund Liebert

Raimund ist als Angestellter von Wikimedia Österreich zuständig für die Unterstützung der ehrenamtlichen Aktiven der Wikimedia-Projekte in Österreich.

Kontakt

raimund.liebertatwikimedia.at

Beiträge/Mitwirkung
Unter einem DACH: Beteiligen an Projekten aus Österreich und der Schweiz

zurück zur Übersicht

Lutheraner

Name in der Wikipedia: Lutheraner

Lutheraner ist Wikipedianer seit Juni 2007.

Beiträge/Mitwirkung
Verbesserung des Arbeitsklimas – es existieren viele Ansätze und gute Ideen, lasst es uns anpacken!

zurück zur Übersicht

Jan Lutz

Bürgerlicher Name: Jan Lutz

Jan A. Lutz gründete 2007 das Büro für Gestalten/de in Stuttgart. Als Komunikationsbüro gestartet, waren Außendarstellungen für kleine und mittlere Unternehmen mit ökologischen Anspruch und Kampagnen für ökosoziale Organisationen die Schwerpunkte. Heute nimmt das Entwickeln von Ideen, Strategien und Beraten für nachhaltige Mobilität, den größten Raum ein. Er ist Teil des Reallabor für nachhaltige Mobilitätskultur in Stuttgart. Anfang 2015 wurde er Lab Lead des OK Labs in Stuttgart. Aufgrund fehlender Daten entwickelte das Lab das Citizen Science Projekt luftdaten.info.

Kontakt

jan.lutzatbuero-fuer-gestalten.de

Beiträge/Mitwirkung
Offenes Wissen und offene Daten, und ihre Bedeutung für die Wikipedia am Beispiel des Stuttgarter Feinstaub-Projekts Luftdaten.info

zurück zur Übersicht

Mangomix

Name in der Wikipedia: Mangomix

Mangomix hat nichts mit pürierten Mangos in Getränken zu tun, auch wenn er in der Wikipedia vor allem zu den Themen Cocktails, Spirituosen und Bartending beiträgt (seit 2006, der Beitragszähler steht bei 4229). Der Nickname erinnert an die südafrikanische Band Mango Groove und deren Titelsong „Eat a Mango“. Fragen sind auf seiner Diskussionsseite stets willkomen.

Beiträge/Mitwirkung
Wiki Loves Cocktails – Freitag- und Samstagabend an der Bar im Forum des Freien Wissens

zurück zur Übersicht

Paweł Marynowski

Bürgerlicher Name: Paweł Marynowski Name in der Wikipedia: Yarl

Wikimedia contributor since 2005, administrator of Wikimedia Commons and Polish Wikipedia. Coordinator of Polish photo competitions. In the free time open-source progammer.

Kontakt

pawel.marynowskiatwikimedia.pl

Beiträge/Mitwirkung
Workshop zu Hochladeassistenten

zurück zur Übersicht

MBq

Name in der Wikipedia: MBq

MBq ist Wikipedianer seit September 2004

Beiträge/Mitwirkung
Konfliktmeldungen bearbeiten für Nichtadmins. Wir versuchen uns zusammen an echten, aktuellen Fällen. Ich bringe die Knöpfe, ihr die Ideen.

zurück zur Übersicht

Lukas Mezger

Mezger, Lukas July 2013.jpg
Bürgerlicher Name: Lukas Mezger

Wikipedianer, Datenschutz-Ombudsmann der Wikipedia-Projekte und Mitglied im Präsidium von Wikimedia Deutschland e.V.

Kontakt

lukas.mezgeratwikipedia.de
atlukasmezger

Beiträge/Mitwirkung
Persönlichkeitsrechtsschutz in Wikipedia,
VisualEditor, Vector, Mobile & Co. – aktuelle Entwicklungen in der Wikipedia-Oberfläche

zurück zur Übersicht

Till Mletzko

Till IMG 9655 small.jpg
Bürgerlicher Name: Till Mletzko

Till Mletzko. Ich arbeite seit 2010 als Fundraiser bei Wikimedia Deutschland und bin seit dem verantwortlich für die Durchführung der Online-Spendenkampagne in Deutschland.

Kontakt

till.mletzkoatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Diskussion zur Spendenkampagne in der Wikipedia,
Rückblick auf die Wikimania 2016

zurück zur Übersicht

Birgit Müller

Birgit Müller Wikimedia Deutschland.jpg
Bürgerlicher Name: Birgit Müller

Birgit ist Teil des Teams der Softwareentwicklung bei Wikimedia Deutschland und dort zuständig für Kommunikation an der Schnittstelle von Entwicklerteams & Autorenschaft. Ihr Hauptprojekt ist WP:Technische Wünsche: Ein Projekt rund um Software-Verbesserungen für Beitragende zu den Wikimedia-Projekten.

Kontakt

birgit.muelleratwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Einführung in Phabricator,
Suchanfragen leicht gemacht. Eine spezialisierte Suchmaske für die deutschsprachige Wikipedia?,
Die Technische Wunschliste: Stand der Dinge und Zukunft

zurück zur Übersicht

Valentin Münscher

Valentin-2016 m.Logo klein.jpg
Bürgerlicher Name: Valentin Münscher Name in der Wikipedia: Valentin Muenscher (WMDE)

Projektmanager im Bereich Bildung, Wissenschaft & Kultur und Mitarbeiter des Vereins Wikimedia Deutschland e.V.

Kontakt

valentin.muenscheratwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Bildungsarbeit bei WMDE: Was war, wie war’s und was sollte kommen? Eine offene Diskussionsrunde!

zurück zur Übersicht

René Pickhardt

Rene-Pickhardt1180x664.jpg
Bürgerlicher Name: René Pickhardt

Rene hat Mathematik, Physik, Informatik und Chinesisch studiert und wurde dabei durch staatlich finanzierte Stipendien der Studienstiftung des Deutschen Volkes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes gefördert. Seit beginn seiner Promotion setzt er sich für die Befreiung von Wissen und Bildung ein, die durch staatliche Gelder (teil)finanziert sind.
Er erstellt den bislang einzigen OER MOOC auf Wikiversity und Wikimedia Commons und hat thecostofknowledge unterzeichnet. Zu Mapping-OER hat er durch einen Blog Artikel zum Thema offene Formate und freie Software beigetragen. 2016 gewann er den fOERder Award, damit er die Entwicklung der Mediawiki MOOC-Extension voran treiben kann. Als Mitglied des Bündnis freie Bildung hat er das Positionspapier des Bündnis mit verfasst. Eines seiner Vorbilder ist Aaron Swartz.

Kontakt

r.pickhardtatgooglemail.com
http://www.rene-pickhardt.de

Beiträge/Mitwirkung
Warum freie Bildung und OER jeden Wikipedianer etwas angehen sollte,
Freie Lernmaterialien in Schul- und Erwachsenenbildung – Verpassen wir Chancen?

zurück zur Übersicht

Thomas Planinger

Juridicum Wien 20140315 08.jpg
Bürgerlicher Name: Thomas Planinger

Seit 2004 Wikipedianer, Österreicher, Wirtschaftsrecht-Student, 2013-16 Mitglied des Schiedsgerichts, im Juli und September 2016 Wikipedian in Residence am österreichischen Verfassungsgerichtshof.

Kontakt


Twitter: atplani13

Beiträge/Mitwirkung
GLAM+? Erfahrungen als Wikipedian in Residence am österreichischen Verfassungsgerichtshof

zurück zur Übersicht

Purodha

Name in der Wikipedia: Purodha

Ich befürworte eine Wikipedia, die für Kinder von dem Moment an geeignet ist, in dem sie beginnen, sich mit dem Lesen oder Schreiben und der Suche im Internet zu befassen. Das beginnt sicher schon bei den Vierjährigen, betrifft aber in der Menge eher die Acht- bis Zehnjährigen; denen möchte ich eine nutzbare Wikipedia bieten, indem:

* Alltagsworte
* kleinräumige geographische und lokale Bezeichnungen
* Umgangssprache und Lokalsprache sowie Dialektworte
* Kinderthemen

in der Wikipedia zu finden sind. Ich setze mich dafür ein, dass auch bei komplizierten und Fachwortartikeln wenigstens die einleitenden Sätze für jedermann, auch Menschen mit mageren Deutschkenntnissen, wenig Allgemeinwissen und eben Kinder verständlich sind.

Ich unterstütze die Initiative OLPC (One Laptop Per Child - ein Laptop-Computer für jedes Kind) http://laptop.org/

Beiträge/Mitwirkung
Artikel gut übersetzen - und worauf achten?,
Mehrsprachigkeit - Grundlagen, MediaWiki, Probleme und Lösungen, Zukunft.

zurück zur Übersicht

Raboe001

Raboe ist Mitglied im Verein Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens, und im Verein Wikimedia Österreich – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens. Er ist in der Wikipedia als Fotograf unterwegs und gestaltet und Mitmach-Projekte und Treffen von Wikipedia-Gemeinschaften.

Bei der WikiCon gestaltet er gemeinsam mit Rudolf Simon das Forum des Freien Wissens.

In der Wikipedia habe ich mich

Beiträge/Mitwirkung
Einsteigerkurs für Neu-Wikipedianer,
Wiki-Projekt WLE 2016 - Präsentation der Ergebnisse - Vorstellung der Siegerbilder und der Vorgeschichte des Wettbewerbs.

zurück zur Übersicht

Franz Josef Radermacher

Flickr - boellstiftung - Prof. Franz-Josef Radermacher.jpg
Bürgerlicher Name: Franz Josef Radermacher

Franz Josef Radermacher (* 20. März 1950 in Aachen) ist Professor für Informatik an der Universität Ulm und Leiter des Forschungsinstituts für anwendungsorientierte Wissensverarbeitung. Bekannt geworden ist er u. a. durch sein Eintreten für eine weltweite Ökosoziale Marktwirtschaft und durch sein Engagement in der Global Marshall Plan Initiative, die sich seit 2003 für eine gerechtere Globalisierung, für eine „Welt in Balance“, einsetzt.

Beiträge/Mitwirkung
Wissensmanagement und Intelligenz von Superorganismen

zurück zur Übersicht

Rax

Name in der Wikipedia: Rax

Jahrgang 1962, Gymnasiallehrer (D, G, GK, Eth), 1 Spießgesellin, 2 Kinder, liebstes Hobby: Wikipedia, mit erweiterten Nutzerrechten (Admin) seit 2005

Beiträge/Mitwirkung
Admin at work (reloaded) - Löschdiskussionen auswerten und entscheiden, live, on stage ;),
„homo oeconomicus“ – Wikipedia-Mitarbeit in Schule und Universität. Vorstellung der Projektidee und Diskussion.

zurück zur Übersicht

Raymond

Raymond.jpg
Bürgerlicher Name: Raimond Spekking Name in der Wikipedia: Raymond

Raymond ist Fotograf in der Wikipedia, arbeitet mit beim Wiki-Projekt Georeferenzierung und im Support-Team, und beteiligt sich an der Weiterentwicklung der MediaWiki-Software.

Kontakt

raimond.spekkingatgmail.com

Beiträge/Mitwirkung
Die Technische Wunschliste: Stand der Dinge und Zukunft,
Suchanfragen leicht gemacht. Eine spezialisierte Suchmaske für die deutschsprachige Wikipedia?,
MediaWiki

zurück zur Übersicht

Clemens Rehm

Bürgerlicher Name: Clemens Rehm

Clemens Rehm, Dr. phil., Abteilungsleiter Fachprogramme und Bildungsarbeit im Landesarchiv Baden-Württemberg. Studium der Mittelalterlichen und Neueren Geschichte, Soziologie und Ethnologie in Freiburg i. Br. Und Münster. 1999 bis 2013 Vorstandsmitglied des Verbands deutscher Archivarinnen und Archivare e.V., 2009 bis 2013 Erster stellv.
Vorsitzender.
Schwerpunkte: Archivrecht, Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Überlieferungsbildung, Kulturgutschutz.

Kontakt

clemens.rehmatla-bw.de

Beiträge/Mitwirkung
Archive - Klar zum Entern ?

zurück zur Übersicht

Maximilian Richt

MaximilianRicht.jpg
Bürgerlicher Name: Maximilian Richt

Kümmert sich sporadisch um Gemeinde-Infoboxen in der Wikipedia und den passenden Wikidata-Einträgen, um einen Überblick über Gemeindewebseiten in DE zu schaffen. Ist sonst interessiert an offenen Daten, OpenStreetMap und macht nebenbei kleine Anfragen aus den Parlamenten zugänglicher.

Kontakt


twitter: atrobbi5, web: https://robbi5.de

Beiträge/Mitwirkung
WikiData; das unbekannte Wesen,
Ausstellungsstand Wikidata

zurück zur Übersicht

Natascha Richter

NataschaRichter.jpg
Bürgerlicher Name: Natascha Richter

Natascha Richter M.A. ist Historikerin und Diplom-Archivarin (FH); seit 2008 leitet sie das Stadtarchiv Kornwestheim.

Kontakt

Natascha_Richteratkornwestheim.de
Stadtarchiv Kornwestheim, Jakob-Sigle-Platz 1, 70806 Kornwestheim

Beiträge/Mitwirkung
Archiv Live

zurück zur Übersicht

Christian Rickerts

Christian Rickerts WMDE-MV-17 (01).JPG
Bürgerlicher Name: Christian Rickerts

Christian Rickerts (41) leitet seit Mai 2015 als geschäftsführender Vorstand Wikimedia Deutschland. Der gemeinnützige Verein mit aktuell ca. 35.000 Mitgliedern unterstützt allgemein die Idee des Freien Wissens und besonders die Idee und Menschen hinter Wikipedia, Wikimedia Commons und Wikidata. Der Politikwissenschaftler war zuvor u.a. als Vice President Corporate Communications für die Bertelsmann Stiftung tätig, leitete als Geschäftsführer die deutsche Sektion von Reporter ohne Grenzen, war Strategieberater bei Capgemini Consulting und Geschäftsführer der Stiftung Schüler Helfen Leben.

Kontakt

christian.rickertsatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Feierliche Eröffnung der WikiCon 2016,
Freie Lernmaterialien in Schul- und Erwachsenenbildung – Verpassen wir Chancen?

zurück zur Übersicht

Martin Rulsch

MJK08124 Martin Rulsch at Wikimania 2016.jpg
Bürgerlicher Name: Martin Rulsch Name in der Wikipedia: DerHexer

Martin ist unter dem Namen „DerHexer“ Steward sowie Administrator mehrerer Wikimedia-Projekte. Sein Interesse gilt vorwiegend der lateinischen und altgriechischen Sprache, der Antike allgemein und der griechisch-römischen Mythologie, bedingt durch seinen Masterabschluss in Klassischer Philologie (M.A.). Auf internationaler Ebene unterstützt er fremdsprachige Projekte und wirkt Diffamierungen und Persönlichkeitsrechtsverletzungen entgegen. Derzeit ist er als Projektmanager „Digitales Ehrenamt“ im Bereich „Ideenförderung“ von Wikimedia Deutschland unter anderem für die allgemeine Förderung sowie die lokalen Räume zuständig.

Kontakt

martin.rulschatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Globaler Bann. … Und nun?,
Workshop zu lokalen Räumen

zurück zur Übersicht

Christina Rupprecht

Bürgerlicher Name: Christina Rupprecht

Christina Rupprecht ist Projektmanagerin bei der Wikimedia Deutschland e.V.

zurück zur Übersicht

Michael Schönitzer

MichaelSchoenitzer-Wikiwanderung.jpg
Name in der Wikipedia: MichaelSchoenitzer

Nach meinem Studium der Astrophysik mach ich derzeit meinen Informatik-Master. Ich bin langjähriger Anhänger und Unterstützer der Idee von freiem Wissen. In der Wikipedia mach ich im Moment leider nur noch sehr wenig. Hin und wieder lade ich Bilder und jüngst auch Audio-Dateien auf Wikimedia Commons hoch oder bearbeite Artikel auf den Bereichen Physik, IT, Informatik, Biologie, u.a..
Daneben bin ich regelmäßig auf dem Münchner Wikipedia Stammtisch, um dort Pläne zur Erlangung der Weltherrschaft zu schmieden. ;) Außerdem mach ich bei Wikidata & OpenStreetMap mit und versuche mich immer wieder am Schreiben von Software – natürlich unter Freier Lizenz.

Kontakt


wikimucatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Die Technische Wunschliste: Stand der Dinge und Zukunft

zurück zur Übersicht

Dominik Scholl

Dominik Scholl Wikimedia Deutschland.jpg
Bürgerlicher Name: Dominik Scholl

Dominik Scholl ist seit Juni 2016 Referent für Bildung, Wissenschaft und Kultur bei Wikimedia Deutschland. Er unterstützt den Bereich bei der fachlichen Konzeption und Umsetzung von Projekten wie dem Fellow-Programm, bei wissenschaftlichen Analysen, Stellungnahmen und Publikationen.

Kontakt

dominik.schollatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Wissenschaft & Wikimedia: Das Fellow-Programm Freies Wissen.

zurück zur Übersicht

Tobias Schönberg

Learn to use Pywikibot for Wikidata and other projects, Wikimania 2016.jpg
Bürgerlicher Name: Tobias Schönberg Name in der Wikipedia: Tobias1984

Ich bin ein begeistertes Wikidata Mitglied und arbeite auch bei allen anderen WMF Projekten mit. Momentan interessiere ich mich insbesondere für die Verknüpfung und Auffindbarkeit des WMF-Datenschatzes.

Kontakt

tobias47n9eatgmail.com

Beiträge/Mitwirkung
Ausstellungsstand Wikidata

zurück zur Übersicht

Marc Schuller

Bürgerlicher Name: Marc Schuller

Marc Schuller ist Informatiker und engagiert sich im Verein Care for kids in Stuttgart bei der Installation von BERNIE auf Schulservern in Entwicklungsländern.

Beiträge/Mitwirkung
BERNIE = Basic Education Resources needed for innovative Education

zurück zur Übersicht

Irmgard Sedler

Bürgerlicher Name: Irmgard Sedler

Dr. Irmgard Sedler, Direktorin des Museums im Kleihues-Bau in Kornwestheim, Kuratorin zahlreicher Ausstellungen im europäischen In- und Ausland.

Kontakt

museenatkornwestheim.de
Dr. Irmgard Sedler – Museumsleiterin
Museum im Kleihues-Bau
Stuttgarter Str. 93
70806 Kornwestheim

Tel.: 07154 202 7400
Fax: 07154 202 7404

Beiträge/Mitwirkung
Offenes Museum im Kleihues-Bau

zurück zur Übersicht

Werner Sedler

Bürgerlicher Name: Werner Sedler

Werner Sedler ist Philologe und Mitarbeiter einer höheren Landesbehörde

Kontakt

museenatkornwestheim.de

Beiträge/Mitwirkung
Offenes Museum im Kleihues-Bau

zurück zur Übersicht

Arne Semsrott

Arnesemsrott.jpg
Bürgerlicher Name: Arne Semsrott

Arne ist Aktivist für mehr staatliche Transparenz und arbeitet bei der Open Knowledge Foundation als Projektleiter für FragDenStaat. Er ist Politikwissenschaftler.

Kontakt

arne.semsrottatokfn.de

Beiträge/Mitwirkung
FragDenStaat.de, kleineAnfragen.de und sehrgutachten.de - Informationsfreiheit für die Wikipedia nutzen

zurück zur Übersicht

Rudolf Simon

RudolfSimon.jpg
Bürgerlicher Name: Rudolf Simon Name in der Wikipedia: RudolfSimon

Promovierter Maschinenbau-Ingenieur, passionierter Wissensmanager und überzeugter Mittäter bei Wikipedia. Mehr als 9 Jahre in der deutschen Wikipedia aktiv, mehr als 8.500 Bearbeitungen, das sind durchschnittlich 2.43 pro Tag.
Rudolf hat als Gesamt-Projektleiter die Vorbereitung und Organisation der WikiCon 2016 geführt.

Kontakt


Rudolf.Simonatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Einsteigerkurs für Neu-Wikipedianer,
Feierliche Eröffnung der WikiCon 2016,
Abschluss: Fazit und Dank

zurück zur Übersicht

Elisabeth Skrzypek

Bürgerlicher Name: Elisabeth Skrzypek

Ich bin selbständige Historikerin und als Dozentin in der Frauenbildung tätig. Schwerpunkte sind die Frauenakademien und die Landfrauen in Baden-Württemberg. Bei Wikipedia bin ich seit 2014, seitdem werbe ich auch aktiv Frauen für Wikipedia. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Sabine Keitel von der Landeszentrale für politische Bildung, die bei dem Vortrag auch dabei ist.

Kontakt

e.skrzypekatt-online.de

Beiträge/Mitwirkung
Wikipedia wird weiblich - Erfahrungen mit unterschiedlichen Angeboten für neue Wikipedia-AutorInnen

zurück zur Übersicht

Muriel Staub

Muriel-IMG 4242.jpg
Bürgerlicher Name: Muriel Staub

Ich bin für den Verein Wikimedia CH tätig und unterstütze die deutschsprachige Community in der Schweiz. Darüber hinaus bin ich Bildungsbereich aktiv, setze mich für "KIWIX - Wikipedia offline" ein und unterstütze Kooperationen mit Gedächtnis- und Kulturinstitutionen in der Schweiz.

Kontakt

muriel.staubatwikimedia.ch

Beiträge/Mitwirkung
Unter einem DACH: Beteiligen an Projekten aus Österreich und der Schweiz

zurück zur Übersicht

Matthias Süßen

Matthias-suessen.jpg
Bürgerlicher Name: Matthias Süßen

Matthias Süßen ist Blogger, Journalist, Dozent für Online- und Multimedijournalismus. Er wurde 1975 in Ostfriesland geboren und lebt derzeit in Bremen. Seit August 2005 ist er Wikipedianer und hauptsächlich in der deutschen Wikipedia und auf Commons aktiv. Hauptsächlich befasst er sich dort mit ostfriesischen Themen. Daneben fotografiert und filmt er leidenschaftlich.

Kontakt

matthias.suessenatgmail.com
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Matthias_Süßen

Beiträge/Mitwirkung
Wie man mit einem Smartphone und freien Apps eine kurze Doku erstellt und diese dann bei Commons hochlädt.,
Rückblick auf die Wikimania 2016

zurück zur Übersicht

Toter Alter Mann

Name in der Wikipedia: Toter Alter Mann

Langjähriger Wikipedia-Autor und -Leser, Ex-Admin und Ex-Schiedsrichter.

Kontakt

toteraltermannatgmx.de

Beiträge/Mitwirkung
Zwischen Rechtsstaat und Bürokratie: Zum Zustand der Wikipedia-Richtlinien.,
Quo vadis, Schreibwettbewerb? – Wo steht der Schreibwettbewerb nach über 12 Jahren Bestehen?

zurück zur Übersicht

Ubahnverleih

Ubahnverleih.jpg
Bürgerlicher Name: Constantin Müller Name in der Wikipedia: Ubahnverleih

Ubahnverleih ist seit 2009 im OpenStreetMap-Projekt aktiv. Am Anfang erfasste er nur Kartendaten, später erkannte er auch die Vorteile von OpenStreetMap für Softwareentwickler.

Beiträge/Mitwirkung
OpenStreetMap

zurück zur Übersicht

Christian Vater

ChristianVater Foto Uni Heidelberg 2016.jpg
Bürgerlicher Name: Christian Vater Wikipedia-Nutzername: christianvater

Als Mitarbeiter des Sonderforschungsbereichs 933 "Materiale Textkulturen" bin ich immer auf der Suche nach interessierten Wikipedianern, mit denen wir zusammenarbeiten können. Als Technik-Philosoph bin ich daran interessiert, wie sich die Wikipedia als Teil der Infosphere entwickelt und wie die Gesellschaft um sie herum - und ob es spannende Wechselbeziehungen gibt. Darüber können wir gerne bei einem Kaffee plaudern.

Kontakt

vateratuni-heidelberg.de

Beiträge/Mitwirkung
Wikipedianer und der Sonderforschungsbereich „Materiale Textkulturen“ an der Uni Heidelberg - Rückblick auf ein Jahr Zusammenarbeit und Ausblick auf weitere gemeinsame Projekte

zurück zur Übersicht

Ventus55

AxLange.jpg
Bürgerlicher Name: Axel Lange Wikipedia-Nutzername: Ventus55

Doktorand in Evolutionstheorie an der Uni Wien. Zuhause in Taufkirchen bei München Wikipedia-Autor seit 2010. Über 150 meist neue Wikipedia-Artikel zu Evolution, Embryonalentwicklung, Medizin, Erdgeschichte, Klassische Musik, Wissenschaftler-Biografien u.a.

Beiträge/Mitwirkung
Wikipedia auf schmalem Grat mit Schulen und Wissenschaft

zurück zur Übersicht

Lea Voget

Bürgerlicher Name: Lea Voget

Ich bin Mitarbeiterin des Vereins Wikimedia Deutschland e.V. und dort Produktmanagerin der technischen Wunschliste.

Kontakt

lea.vogetatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Suchanfragen leicht gemacht. Eine spezialisierte Suchmaske für die deutschsprachige Wikipedia?

zurück zur Übersicht

Friedel Völker

Wiki-Begeistert und Wikipedia-Beitragender seit 2004, initiierte 2006 das Stadtwiki Pforzheim-Enz und organisierte verschiedene Community-Veranstaltungen, wie z.B. OpenStreetMapping Pforzheim, FotoCamp Pforzheim, RegioWikiCamp, Stadtwiki-Tage, Denkmal PF, viele Exkursionen sowie die Stuttgarter Feiern von WP10 & WP15

Beiträge/Mitwirkung
Stadt- und Regionalwikis im deutschsprachigen Raum.,
Stadt- und Regiowikis

zurück zur Übersicht

Sebastian Wallroth

Wikimania 2015, Ciudad de México, México, 2015-07-18, DD 05.JPG
Bürgerlicher Name: Sebastian Wallroth

Wikipedia-Autor seit 2003. Mitgründer und ehemaliges Präsidiumsmitglied von Wikimedia Deutschland.

Kontakt

sebastian.wallrothatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
EIn Verein für Wikipedianer

zurück zur Übersicht

John Weitzmann

John Weitzmann at the Creative Commons Global Summit 2015 (22053829449).jpg
Bürgerlicher Name: John Weitzmann

John Weitzmann ist Referent für Politik und Recht im Vorstandsteam der Wikimedia Deutschland e.V.

Kontakt

john.weitzmannatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Vorstellung und Diskussion des Lizenzhinweisgenerators

zurück zur Übersicht

Team Wikimedia D

Bürgerlicher Name: Team Wikimedia Deutschland

Vielen Dank an das Team der Wikimedia Deutschland e. V., das die WikiCon tatkräftig unterstützt hat und weiterhin unterstützt!

Beiträge/Mitwirkung
Gemeinschaftsstand Wikimedia D-A-CH

zurück zur Übersicht

Das WikiMUC-Team

WikiMUC - Banner - v5 - Bayrisch Blau.svg
Bürgerlicher Name: Das WikiMUC-Team

Das WikiMUC-Team besteht aus einem knappen Dutzend Wikipedianern aus
München und Umgebung, das sich zusammengeschlossen hat, einen
Anlaufpunkt für weitere Wikipedianer und Interessierte zu bilden sowie
regelmäßig Workshops und Unterstützung anzubieten.

Kontakt

wikimucatwikipedia.de

Beiträge/Mitwirkung
Das WikiMuc, der lokale Stützpunkt in München

zurück zur Übersicht

Wnme

Wikipedia-Nutzername: Wnme

Wnme ist Jahrgang 1991 und seit 2008 in der Wikipedia angemeldet. Er ist Administrator und Mitglied des Support-Teams bei der Wikipedia.
Bei der WikiCon 2016 ist er für die Kommunikation und Evaluation
verantwortlich.

Kontakt

wnmewpatgmail.com

zurück zur Übersicht

Sina Wohlgemuth


Kontakt

Sina.Wohlgemuthatwikimedia.de

Beiträge/Mitwirkung
GLAM on Tour, KulTour, Coding da Vinci - Wikimedianer*innen kooperieren mit Kulturinstitutionen - eine Ausstellung

zurück zur Übersicht

WS Renu

WPFF Einladungs-Klappe Editieren am 2. Mi. im Monat.JPG
Bürgerlicher Name: Renate Nuppenau Wikipedia-Nutzername: WS ReNu

Erdacht, geplant und umgesetzt: Eine Einführungs-Veranstaltung für Frauen: Wikipedia-Artikel schreiben ist nicht schwer!' - Einführung für Frauen in Film, Funk und Fernsehen. Einführungsveranstaltungen zu Filmfestivals, Follow-ups für die Teilnehmenden und dann (möglicherweise) Treffen der Wikipedia Film Frauen. Beitrag zur Onlineenzyklopädie: Wissen über Frauenfilmthemen, -biographien und -fachkompetenz mit Frauen in und aus Film und Fernsehen mit Interessierten und unterstützenden Wikipedians. Selbstverständlich wird vor Ort auch genetzwerkelt.

Kontakt

ws_renuatwikipedia.de
0177 8076693

Beiträge/Mitwirkung
Sachstand aus dem Projekt Film Frauen in der Wikipedia - Projektbericht aus verschiedenen Perspektiven.

zurück zur Übersicht