Benutzer:Nerenz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wer z. B. Tiere oder andere Gegenstände zu sehen meint, die gar nicht vorhanden sind, oder Stimmen zu hören meint, obgleich es um ihn völlig still ist, der leidet an Sinnestäuschung im engern Sinn.

Meyers Konversationslexikon, 1888

Babel:
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
Niedersachsenross
Dieser Benutzer stammt aus Niedersachsen.


Benutzer nach Sprache

Neu angelegt:

In und um Braunschweig; (Stadtportal)[Bearbeiten]

Biographien[Bearbeiten]

Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A[Bearbeiten]

  • Gert Adriani (1908-1989), Kunsthistoriker, von 1958 bis 1970 Direktor des HAUM
  • Ernst Amme (1863-1930), Maschinenbauingenieur und Industrieller, Mitbegründer der Braunschweiger Mühlenbauanstalt „Amme, Giesecke und Konegen“ (seit 1925 MIAG)
  • Wilhelm Assmann (1800-1875), Historiker, Pädagoge, Schulbuchautor und nationalliberaler Politiker
  • Walther Awe (1900–1968), Pharmazeut und Hochschullehrer

B[Bearbeiten]

  • Eberhard Baring (1608-1649), lutherischer Theologe, Pädagoge und Polyhistor
  • Karl Barthel (1817-1853), Literaturhistoriker, Lehrer und Theologe
  • Werner Bertram (1835-1899), lutherischer Theologe, Pastor an St. Katharinen, Botaniker
  • Hermann Blenk (1901–1995), Physiker, Luftfahrtingenieur und Hochschullehrer
  • Bartholomäus Botsack (1649-1709), lutherischer Theologe, Superintendent der Stadt Braunschweig, Hochschullehrer und Pastor in Kopenhagen
  • Henning Brabandt (1550-1604), Jurist, Braunschweiger Bürgerhauptmann und herzoglicher Hofprokurator
  • Urban Brückmann (1728–1812), Arzt, Mineraloge und Schriftsteller; Freund und Arzt Lessings

C[Bearbeiten]

  • Johann Camman d. J. (1584–1649), Jurist, Syndikus der Stadt Braunschweig und Büchersammler
  • Heinrich Caspari (1805–1880), Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig von 1848 bis 1879
  • Max Clarus (1852–1916), Kapellmeister und Komponist

D[Bearbeiten]

  • Kurd von Damm (1862–1915), Rechtsanwalt, Politiker und Unternehmer. Er war von 1903 bis 1912 Reichstagsabgeordneter.
  • Josef Daum (1924–2004), Direktor der Universitätsbibliothek Braunschweig
  • Alexander David (1687-1765), braunschweigischer Kammeragent und Wiederbegründer der jüdischen Gemeinde Braunschweig

E[Bearbeiten]

  • Ferdinand Eichhorn (1853-1934), Kaufmann und Unternehmer, Gründer der Kaffeerösterei Eichhorn (nachmals Heimbs)
  • Christian Ludwig Ermisch (1652-1722), lutherischer Theologe; von 1682 bis 1693 Pastor an der Braunschweiger Katharinenkirche; seit 1693 Superintendent der Stadt Braunschweig
  • Ludwig Ernesti (1814-1880), lutherischer Theologe und Superintendent

F[Bearbeiten]

  • Eberhard Finen (1668-1726), evangelischer Theologe, Abt und Braunschweiger Hofprediger
  • August Fink (1890–1963), Kunsthistoriker und Museumsdirektor
  • Herman Flesche (1886-1972), Architekt und Braunschweiger Stadtbaumeister, Leiter der Altstadtsanierung
  • Anton Franzen (1896–1968), NSDAP-Politiker, braunschweigischer Landesminister 1930/31
  • Martha Fuchs (1892-1966), SPD-Politikerin, Oberbürgermeisterin von Braunschweig von 1959 bis 1964

G[Bearbeiten]

  • Wilhelm von Gebhardi (1738-1809), Architekt und Leiter des herzoglich-braunschweigischen Baudepartements
  • Gustav Gerecke (1871–1929), braunschweigischer Landesminister und SPD-Politiker
  • Carl Giesecke (1854-1938), Maschinenbauingenieur und Industrieller, Mitbegründer der Braunschweiger Mühlenbauanstalt „Amme, Giesecke und Konegen“ (seit 1925 MIAG)

H[Bearbeiten]

  • Ludwig Hänselmann (1834-1904), deutscher Historiker und erster Archivar der Stadt Braunschweig
  • Ludwig Helfft (1793-1867), Kaufmann und Politiker; erster jüdischer Stadtverordneter in Braunschweig
  • Levi Herzfeld (1810-1884), braunschweigischer Landesrabbiner von 1843 bis 1884
  • Rudolf Heymann (1874–1947), braunschweigischer Oberlandesgerichtsrat
  • Ludeke Hollant (um 1460-1510), Bürgermeister und Anführer der "Schicht" von 1488

I[Bearbeiten]

J[Bearbeiten]

  • Max Jüdel (1845-1910), Braunschweiger Industrieller
  • Eduard Justi (1904–1986), Physiker und Hochschullehrer an der TU Braunschweig, Pionier der Brennstoffzellen-Technik

K[Bearbeiten]

  • Joseph König (1915–1996), Historiker und Archivar, Ehrenmitglied des Braunschweigischen Geschichtsvereins
  • Julius Konegen (1857-1916), Maschinenbauingenieur und Industrieller, Mitbegründer der Braunschweiger Mühlenbauanstalt „Amme, Giesecke und Konegen“ (seit 1925 MIAG)
  • Heinrich Koppe (1891-1963), Luftfahrtingenieur, Flugmeteorologe und Hochschullehrer
  • Friedrich Kreiß (1842-1915), Gartenarchitekt und herzoglicher Promenadeninspektor

L[Bearbeiten]

  • Johannes Leitzen (1848–1922), Maler und Architekt, Direktor der Städtischen Gewerbeschule
  • Johannes Lieff (1879–1955), braunschweigischer Innenminister, Polizeipräsident und Präsident des Verwaltungsgerichtshofs
  • Rudolf Löhr (1885–1945), SPD-Politiker und braunschweigischer Landesminister

M[Bearbeiten]

  • Heinrich Mack (1867–1945), deutscher Historiker und Archivar der Stadt Braunschweig
  • Cord Mente (1500–1574), Glocken- und Geschützgießer
  • Hinrik Mente (um 1475–1531), Glocken- und Geschützgießer
  • Wilhelm Meves (1848–1908), Schauspieler am Braunschweiger Hoftheater
  • Friedrich Möhlmann (1904–1977), Luftfahrtingenieur und erster Direktor des Luftfahrt-Bundesamtes
  • Carl Momberg (1901–1988), Opernsänger und Regisseur am Staatstheater Braunschweig

N[Bearbeiten]

O[Bearbeiten]

  • Tobias Olfen (1597-1654), Braunschweiger Bürgermeister und Chronist

P[Bearbeiten]

  • Georg Heinrich Pfeiffer (1662-1734), lutherischer Theologe und Bibliothekar; von 1693 bis 1734 Pastor an der Katharinenkirche
  • Carl Pfleiderer (1881-1960), Maschinenbauingenieur und Hochschullehrer an der Technischen Hochschule Braunschweig
  • Wilhelm Pockels (1832-1904), Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig von 1879 bis 1904

Q[Bearbeiten]

  • Adolf Quensen (1851-1911), Braunschweiger Hofdekorations- und Kirchenmaler des Historismus
  • Tobias Querfurt (um 1660-1734), herzoglicher Hofmaler und Galerieinspektor

R[Bearbeiten]

  • Hugo Retemeyer (1851-1931), Oberbürgermeister der Stadt Braunschweig von 1904 bis 1925
  • Willy Röpcke (1879–1945), Richter, Präsident des Oberlandesgerichts von 1930 bis 1933

S[Bearbeiten]

  • Ferdinand Saffe (1867–1951), Komponist, Musikforscher, Pädagoge und Organist
  • Herz Samson (1738–1794), herzoglicher Hofbankier und Kammeragent jüdischer Herkunft
  • Basilius Sattler (1549-1624), lutherischer Theologe, Hochschullehrer, Generalsuperintendent und herzoglich-braunschweigischer Oberhofprediger
  • Hermann Schaefer (1907-1969), Mathematiker und Professor für Technische Mechanik an der TH Braunschweig
  • Alfred Schaper (1863–1905), Anatom, Embryologe und Hochschullehrer
  • Günter Scheel (1924–2011), Historiker und Archivar, Leibnizforscher, Ehrenmitglied des Braunschweigischen Geschichtsvereins
  • Eduard Schütz (1799–1868), Schauspieler am Braunschweiger Hoftheater, erster Darsteller des Faust
  • Hugo Schwanert (1828–1902), Chemiker, Professor an der Universität Greifswald
  • Kurd Semler (1879-1965), Jurist, CDU-Politiker und von 1952 bis 1954 Braunschweiger Oberbürgermeister
  • Hans Sievers (1893–1965), Pädagoge und SPD-Politiker, braunschweigischer Volksbildungsminister
  • August Skerl (1829-1895), lutherischer Theologe, Pastor an der Katharinenkirche

T[Bearbeiten]

  • Ludwig Tacke (1823–1899), Architektur- und Historienmaler
  • Carl Tappe (1816–1885), Architekt und Braunschweiger Stadtbaurat
  • Daniel Thulesius (1889–1967), Architekt und Hochschullehrer an der TH Braunschweig
  • Fritz Timme (1903–1976), Historiker und Hochschullehrer an der TH Braunschweig
  • Paul Trautmann (1881–1929), Braunschweiger Oberbürgermeister von 1925 bis 1929
  • Eduard Trieps (1811–1884), Jurist und braunschweigischer Staatsminister

U[Bearbeiten]

  • August Uhde (1807–1861), Astronom, Mathematiker und Hochschullehrer am Collegium Carolinum

V[Bearbeiten]

  • Franz Varrentrapp (1815–1877), Chemiker und Unternehmer, Mitbegründer der Braunschweiger Konservenindustrie
  • Peter Voigt (1925–1990), Maler, Grafiker und Hochschullehrer an der HBK Braunschweig

W[Bearbeiten]

  • Carl Wolf (1820-1876), Baurat und Architekt

Z[Bearbeiten]

Bauwerke, Plätze und Straßen[Bearbeiten]

  • Achtermannsches Haus, erbaut 1626 bis 1630, Wiederaufbau nach weitgehender Zerstörung von 1947 bis 1949
  • Ghellerburg, Fachwerkhaus von 1435, im Zweiten Weltkrieg zerstört

Kunst und Historisches[Bearbeiten]

Kuriosa[Bearbeiten]

  • Faule Mette, 1411 gegossenes Riesengeschütz der Braunschweiger Stadtverteidigung

Naturwissenschaftler[Bearbeiten]

  • Donald J. Cram (1919-2001), US-amerikanischer Chemiker und Nobelpreisträger 1987
  • Jean-Marie Lehn (* 1939), französischer Chemiker und Nobelpreisträger 1987
  • George A. Olah (* 1927), US-amerikanischer Chemiker und Nobelpreisträger 1994
  • Michael Smith (1932-2000), kanadischer Chemiker und Nobelpreisträger 1993

Diverses[Bearbeiten]

  • Heinrich V. (Bayern) (um 960-1026), Graf von Luxemburg von 998 bis 1026 und Herzog von Bayern von 1004 bis 1009 und von 1017 bis 1026
  • Karl Jordan (1907-1984), deutscher Historiker und Mediävist