Benutzer:Nina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wikipedia:Review ist einer der zentralen Orte, an denen aktiv zur Verbesserung von Wikipedia-Artikeln beigetragen werden kann.

Review des Tages:

Südseite des Thorak-Ateliers (2022)

Das Thorak-Atelier ist ein denk­mal­ge­schütz­tes Gebäude in Baldham bei Mün­chen, das 1941 als Arbeits­stätte für den natio­nal­so­zia­lis­tisch gesinn­ten Bild­hauer Josef Thorak errich­tet wurde. Am 5. Mai 1945 fanden dort die Ver­hand­lun­gen zur Kapi­tu­la­tion der Heeres­gruppe G statt. Später diente es unter anderem als Schule und Film­stu­dio, bis es 1989 zu einer Lager­stätte der Archäo­lo­gi­schen Staats­samm­lung wurde.

Den Haupt­teil des Gebäu­des bildet eine 900 m² große Halle mit schwar­zem Mar­mor­boden, die von einem Glas­dach bedeckt wird. Nach Süden hin verfügt der Raum über drei Flü­gel­tore mit etwa 12 Metern Höhe, um die gewal­ti­gen Skulp­tu­ren Tho­raks hinein und heraus trans­por­tie­ren zu können. Die Tore basieren auf einer Alu­mi­nium­kons­truk­tion und lassen sich leicht von Hand öffnen. Die Decken­höhe beträgt etwa 17 bis 18 Meter. Rund­herum schließen etwa halb so hohe Neben­räume an, die auch zum Wohnen genutzt wurden.

Archi­tek­to­nisch diente das Gebäude als Vor­bild für das von Hans Freese ent­wor­fene Ate­lier für Arno Breker in Berlin-Dahlem (Kunsthaus Dahlem). Auf dem ins­ge­samt etwa drei Hek­tar großen Gelände befin­den sich zwei Neben­ge­bäude, die als Pfer­de­ställe für Tho­raks Pfer­de­modelle genutzt wurden.

  • Kontroversen wissenschaftlichen Theorien wird in der Wikipedia zu viel Raum gegeben. [1]
  • Die Wahrheit ist das, womit wir sie davonkommen lassen. [2]
  • Die Kunst, einen Artikel auf das Wesentliche zu beschränken, sollte stärker honoriert werden: Viele Exzellente Artikel sind inzwischen einfach zu aufgebläht.
  • Listen von Straßen, Artikel zu einzelnen Straßen, Artikel zu einzelnen Bäumen und Häusern sind (mit Ausnahmen) als eigenständige Artikel nicht relevant und sollten gelöscht werden.
  • Was in Artikeln am meisten nervt ist, wenn ganz selbstverständlich von „Gott“ die Rede ist, als gäbe es so was tatsächlich. Gemäß unserer Neutralitätsregeln müssen Glaubensinhalte aber als solche gekennzeichnet werden, auch wenn sie sehr weit verbreitet sind. Hier fehlt es praktisch überall ziemlich an Distanz und damit an NPOV.
Adminpedia.png
Zusätzlich lizenziert mit der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland“
Creative Commons
BY SA
Ich lizenziere meine Beiträge zusätzlich unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland“. Bitte beachten, dass andere Bearbeiter das möglicherweise nicht tun. Standardmäßig stehen die Beiträge aller Bearbeiter nun unter der Lizenz Creative Commons «Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0». Für weitere Informationen siehe Wikipedia:Mehrfachlizenzierung.
Ich bin Mitglied im Verein Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens. Hilf auch du mit, die Wikipedia und andere Quellen freien Wissens zu stärken und zu fördern – werde Mitglied!