Benutzer:Nina

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wikipedia:Review ist einer der zentralen Orte, an denen aktiv zur Verbesserung von Wikipedia-Artikeln beigetragen werden kann.

Review des Tages:

Barbara Lauwers bei der Verleihung der Bronze Star Medal (1945)

Barbara Lauwers Podoski (* 22. April 1914 in Brünn, Österreich-Ungarn, als Božena Hauserová; † 16. August 1999 in Washington, D.C.) war eine US-amerikanische Agentin des Office of Strategic Services (OSS), deren Propaganda-Operationen im Zweiten Weltkrieg dazu führten, dass hunderte feindlicher Soldaten die Seiten wechselten.

Aufgrund ihrer Sprach­kennt­nisse – sie beherrschte Englisch, Französisch, Deutsch, Tschechisch und Slowakisch fließend – wurde sie für das erst ein Jahr zuvor gegründete Office of Strategic Services (OSS) ausgewählt. Nach anfäng­licher Statio­nierung in Washing­ton wurde sie Anfang 1944 nach Algier und schließ­lich nach Rom in die Abteilung für Morale Operations versetzt. Dort führte sie unter anderem Verhöre von Kriegs­gefangenen durch, um diese als Über­läufer für Propaganda­zwecke zu rekrutieren. Während eines solchen Verhörs erfuhr Private Lauwers von einem gefangen­genommenen Feldwebel, dass die Wehrmacht an der italienischen Front vor allem Tschechen und Slowaken für die „Drecks­arbeit“ einsetzte. Dieser brachte Lauwers damit auf eine Idee, bekam anschließend aber auch ihren Zorn zu spüren. Als er sich verächt­lich über US-Präsident Franklin D. Roosevelt äußerte, ließ sich Lauwers zu einem Faust­schlag auf seine Nase hin­reißen. Sie lieh sich beim Vatikan sowohl eine tschechische als auch eine slowakische Schreib­maschine aus und bereitete ein Flug­blatt in beiden Sprachen vor, das die feind­lichen Soldaten zur Fahnen­flucht animieren sollte, da sie vom Feind nur benutzt würden. Zusätz­lich wurde der Inhalt der Flug­blätter von der BBC im Radio gesendet. Innerhalb einer Woche traten hunderte tschechische und slowakische Soldaten zur alliierten Seite über, mindestens 600 davon hatten die von Lauwers entworfenen Flug­blätter bei sich.

  • Kontroversen wissenschaftlichen Theorien wird in der Wikipedia zu viel Raum gegeben. [1]
  • Die Wahrheit ist das, womit wir sie davonkommen lassen. [2]
  • Die Kunst, einen Artikel auf das Wesentliche zu beschränken, sollte stärker honoriert werden: Viele Exzellente Artikel sind inzwischen einfach zu aufgebläht.
  • Listen von Straßen, Artikel zu einzelnen Straßen, Artikel zu einzelnen Bäumen und Häusern sind (mit Ausnahmen) als eigenständige Artikel nicht relevant und sollten gelöscht werden.
  • Was in Artikeln am meisten nervt ist, wenn ganz selbstverständlich von „Gott“ die Rede ist, als gäbe es so was tatsächlich. Gemäß unserer Neutralitätsregeln müssen Glaubensinhalte aber als solche gekennzeichnet werden, auch wenn sie sehr weit verbreitet sind. Hier fehlt es praktisch überall ziemlich an Distanz und damit an NPOV.
Adminpedia.png
Zusätzlich lizenziert mit der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland“
Creative Commons
BY SA
Ich lizenziere meine Beiträge zusätzlich unter der Lizenz Creative Commons „Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 2.0 Deutschland“. Bitte beachten, dass andere Bearbeiter das möglicherweise nicht tun. Standardmäßig stehen die Beiträge aller Bearbeiter nun unter der Lizenz Creative Commons «Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0». Für weitere Informationen siehe Wikipedia:Mehrfachlizenzierung.
Ich bin Mitglied im Verein Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens. Hilf auch du mit, die Wikipedia und andere Quellen freien Wissens zu stärken und zu fördern – werde Mitglied!

Logo