Benutzer:PeterGuhl

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Werden mit Pfeil und Bogen gejagt, weil sie nützliche Tiere ausrotten, aber keinen Schuß Pulver wert

Wikipedia hat enorme Ähnlichkeit mit den Rheinauen bei Rastatt. Schlüpfriger Boden, viele Lachen, stehendes Gewässer und viel Sumpf. Jeder kann reinpinkeln und den Ton geben große aufgeblasene Ochsenfrösche an. Ab und zu spült das Hochwasser den Schlamm weg. Wertvolles blüht da selten. Eine Handvoll Ochsenfrösche haben den Sumpf übernommen. Es stinkt nur noch. Und über allem schwebt der Kreis der Fliegen als Inkarnation der Selbstherrlichkeit.

Ein Text ist ein Spiegel, wenn da ein Esel reinblickt, kann er nur einen Esel sehen Es gibt Benutzer, die sind nicht doof, die haben nur Pech beim Denken

Parole dieses Jahres[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Man kann nicht die Menschen durch Vernunft von etwas abbringen, wozu sie nicht durch Vernunft gebracht wurden. Jonathan Swift

Aussterben wäre auch eine Alternative

Die Pavianärsche haben die Deutungshoheit übernommen.

Fazit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit Jahren warte ich auf die Faszination der frühen Jahre, leider haben die Werbefuzzis, die Selbstdarsteller, die reinen Dummtrolle, die Egoshooter und keiner hat mich lieb das Projekt an allen Ecken an sich gerissen und zerfleddern Texte zur Selbstbefriedigung, verstreuen ihre Selbstbefriedigung auf Diskussionsseiten. Inhalte sind verloren. Und dann sollen es die vielen ach so unfähigen, dummen, voreingenommen verachtenswerten Idioten, genannt Admins, natürlich immer im Sinne des jeweils ach so im Recht Seienden Selbstgefälligen Nutzers? richten. Kein Wunder gibt es immer weniger Admins und engagierte Autoren. In diesem Klima der Gehässigkeit kann man nur mit Ekelhaftigkeit bestehen. Ich kann nur jedem raten, bleib weg von diesem Projekt. Enzyklopädie ist woanders. Jeder Artikeledit ist verschwendete Lebenszeit.