Benutzer:Sebastian Wallroth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sebastian Wallroth bei der WikiConference in Jerewan
Babel:
de Dieser Benutzer spricht Deutsch als Muttersprache.
en-2 This user is able to contribute with an intermediate level of English.
ru-1 Этот участник немного понимает русский язык.
Schloss
Dieser Benutzer benutzt PGP.
Sein Schlüssel ist hier zu finden.
Bilderwunsch-Radar
Dieser Benutzer erfüllt in seiner Umgebung Bilderwünsche – auch für dich!
Farm-Fresh thumb up.svg
Diesem Benutzer wurde
bereits 320 gedankt.
Farm-Fresh thumb up.svg
Dieser Benutzer hat
sich 325 bedankt.
PreisFeeGold.svg Dieser Benutzer spielt gerne Drei Wünsche frei.
Landeswappen des Landes Berlin
Dieser Benutzer kommt aus Berlin.
Noia 64 apps karm.svg Dieser Benutzer ist seit 16 Jahren und 169 Tagen Mitglied der Wikipedia.

Pencil.svg Dieser Benutzer hat bereits einige Artikel im Wikipedia erstellt.




FlaggedRevs-2-1.svg Dieser Benutzer ist Sichter mit 10827 nachgesichteten Versionen.

Link zur Sichtungstabelle


SUL – Wikimedia Dieser Benutzer besitzt ein globales Benutzerkonto SUL mit Hauptsitz auf Wikipedia (de).

Administrator
Dieser Benutzer ist Administrator (Sysop) in der deutschsprachigen Wikipedia.


Htw-dresden-logo.svg
Dieser Benutzer war Student an der HTW Dresden.


TU Logo kurz RGB rot.svg Dieser Benutzer war Student an der TU Berlin.

ISO 639 Icon en.svg Ich übersetze von Englisch nach Deutsch. ISO 639 Icon de.svg

ISO 639 Icon ru.svg Ich übersetze von Russisch nach Deutsch. ISO 639 Icon de.svg

WE 8 2019 12 (cropped).jpg Dieser Benutzer wurde mit der ProjektEule 2019 ausgezeichnet.
Benutzer nach Sprache

Kurzbiografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bookmarks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

{{Logo-Geschichte}}
{{Bild-LogoSH}}

Meine Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mein Namensraum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Überraschungskisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tip des Tages: Häufig muss man in den Artikeln unserer Enzyklopädie lesen, dass alle möglichen Gegenstände und Personen „auftauchen“. Das ist auf Dauer etwas einseitig.

Es gibt hierfür aber durchaus Alternativen, insbesondere, wenn es sich nicht gerade etwa um einen Wal oder ein U-Boot handelt. Beispielsweise kann man auch sagen, dass etwas „auftritt“, „erscheint“, „entsteht“ oder „sich einstellt“.

Es empfiehlt sich, die Ausdrucksweise zu variieren, insbesondere innerhalb eines Artikels, um Wiederholungen zu vermeiden.


Freitag, 15. November 2019
Über diese Vorlage
Uhrzeit: 13:59 [update](?)
Es ist jetzt 13:59 Mitteleuropäischer Sommerzeit/Winterzeit
Commons-Uhrzeit – generiert aus Bildern dieses Sets [update](?)
Mangelartikel der Woche

Die Polnische Kultur im Zweiten Weltkrieg wurde von den beiden Besatzungsmächten Polens, dem Dritten Reich und der Sowjetunion, die beide der polnischen Bevölkerung und Kultur feindlich gesinnt waren, brutal unterdrückt. Durch eine Politik des „kulturellen Völkermordes“ kamen tausende Wissenschaftler und Künstler zu Tode. Unzählige kulturelle Andenken wurden Opfer von Raub und Zerstörung.

Test Template Info-Icon.svg KARTE des TAGES
aus der Wikipedia-Kartenwerkstatt
Constantinople map German.png Spätantikes und mittelalterliches Konstantinopel

Aktuelles MV-Bild
Schloss Putbus auf Rügen um 1900, 1962 gesprengt
Schloss Putbus auf Rügen um 1900, 1962 gesprengt
Horota-Eisbär
Review des Tages
Lithographie des Lagers einer Opiumfabrik in Patna, Britisch-Indien, circa 1850

Der Erste Opiumkrieg war ein bewaffneter Konflikt zwischen Großbritannien und dem Kaiserreich China der Qing-Dynastie, der vom 4. September 1839 bis 29. August 1842 ausgetragen wurde. Die britische Seite nahm die Beschlagnahmung des Opiums britischer Händler zum Anlass, den Krieg zu beginnen. Die Briten konnten das chinesische Kaiserreich in einer mehrjährigen Militärexpedition durch die Eroberung und Blockade strategisch gelegener Küstenstädte schließlich zu den Verträgen von Nanjing und Humen zwingen. Die Konzessionen dieser Verträge entzogen China die Souveränität über den eigenen Außenhandel und öffneten die chinesischen Märkte für die Briten und andere Europäer. Ebenso musste der chinesische Staat Reparationen für die britischen Kriegskosten und das vernichtete Opium leisten.

Das britische Expeditionskorps, bestehend aus einer Flotte moderner Kriegsschiffe sowie einer kleinen Landstreitmacht, besetzte dabei mehrere Städte entlang der chinesischen Küstenlinie. Die Kampfhandlungen begannen im südchinesischen Kanton und wurden durch logistische Probleme und Verhandlungen unterbrochen. Sie endeten nach der Besetzung Nanjings durch die Briten drei Jahre nach Kriegsbeginn.

Wien in Bildern

2013-12-13 0022 Wien01 Heldenplatz Statue ErzherzogCarl NaturhistorischesMuseum.jpg
Erzherzog-Karl-Denkmal und Kunsthistorisches Museum
(Bild: GuentherZ)

mehr Bilder von Wien

Zufälliges exzellentes Bild
Libellula quadrimaculata qtl2.jpg