Benutzer:Simplicius/Diderot-Club II

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der-Denkerclub 1819.jpg
Die freundliche Leserin bzw. der geneigte Leser beachte bitte das Meinungsbild
zur Löschung dieser Seite unter Wikipedia:Meinungsbilder/Diderot-Club II.
Eine Möglichkeit zum Abstimmen besteht nun leider nicht mehr.

Greuze Portrait of Diderot.jpg

Der französische Enzyklopädist Denis Diderot (1713–1784) steht für die europäische Aufklärung und die Zugänglichkeit von Wissen.

Am 12. Januar 2008 schrieb der Benutzer Andrax [1]
„Wikipedia ist eine freie Zusammenkunft von Autorinnen und Autoren. In diesem Sinne ist es mir ein Anliegen, mit Interessierten über die Bedingungen unserer Arbeit zu diskutieren und alle Probleme anzusprechen, die unsere Arbeit an der Erstellung der Enzyklopädie Wikipedia betreffen. (...) Besonders schmerzlich ist es, wenn neue wie erfahrene AutorInnen mit ihren Problemen im Regen stehen gelassen, gemobbt und gedankenlos gemaßregelt werden. Viele werden inaktiv oder verlassen das Projekt. Gerade für sie wünsche ich mir eine Anlaufadresse hier.“
Der Soziologe Christian Stegbauer formulierte [2]
„Im Moment scheint der Widerspruch zwischen dem emanzipatorischen Ziel des Projekts und der organisationalen Wirklichkeit durch die interne Machtverteilung in Wikipedia weiter anzusteigen..“

Vor diesem Hintergrund soll diese Seite eine Anlaufstelle bieten für eine offene und freie Wikipedia!

Die Tücken des Schiedsgerichts

Schiedsgericht: hat es sich ausgestaubt?

Hat die Einrichtung "Schiedsgericht" eigentlich die Erwartungen erfüllt, die man zu Beginn, 2007, versprochen hat?
Wo blieben die 2011 geforderten Reformen?
Dem Schiedsgericht wurde im Dezember 2015 die Kompetenz ausdrücklich entzogen, sich mit Benutzerentsperrungen zu befassen.
Entscheidungen zur Benutzersperrungen, wie etwa im Fall MWExpert im Januar 2016, werden von den Admins bewußt ausgehebelt, das Nachfolgekonto wird von den Admins sogar für das geahndete Verhalten ausdrücklich hofiert.
Wo sind die jüngeren Berichte geblieben? Hier scheint es seit Monaten zu haken.
Am Rande: Vor wenigen Tagen sind drei Schiedsgerichtsmitglieder gleichzeitig zurückgetreten. Gründe werden nicht genannt. Die Arbeitsfähigkeit der Resttruppe scheint sowieso nicht mehr gegeben. -- 92.72.156.145 10:56, 8. Sep. 2016 (CEST)

Hinweis: Gründe lt Selbstauskunft "aus persönl. Gründen", mfG Arieswings (Diskussion) 11:53, 8. Sep. 2016 (CEST)
Ja, zufällige Häufung von drei Rücktritten zwischen Montag dem 5. September 23:55 Uhr bis Dienstag 6. September, 7:49 Uhr früh. Selbstauskunft "ich ebenso". -- 92.72.156.145 11:57, 8. Sep. 2016 (CEST)
Vom Spielfeldrand aus gesehen: Die Nutzergemeinschaft wollte offensichtlich ein neutrales Instrument zur Konfliktbereinigung. Daher SG. Dann hat sie es sich anders überlegt und das SG dermaßen kastriert, dass man die ursprünglich feine Idee in die Tonne kloppen kann. Prof. Aronnax (Diskussion) 13:41, 8. Sep. 2016 (CEST)

Anlässlich der Affäre Jens Best sind nun auch die Gründe für den Rücktritt von drei SG-Mitgliedern bekannt. Weitere SG-Mitglieder sind zurückgetreten. Einige verbleiben. Somit ist das SG weiter handlungsfähig gemäß der Regeln. Es gibt da viel Diskussion auf Wikipedia Diskussion:Schiedsgericht. Erneut gibt es auch den Vorschlag, das SG einfach mal abzuschaffen. Die Alternative wäre eine Wiederbelebung von Wikipedia:Vermittlungsausschuss. Vielleicht sollte man diese Diskussionen auf Januar vertagen, damit es einem nicht noch das Weihnachten verhagelt. Frohes Fest wünscht Behaltbar (Diskussion) 15:21, 17. Dez. 2016 (CET)

Ich glaube einfach, die konnten die verstörende Anfragen-Stille dort im SG nicht mehr ertragen. So machen die nochmal auf wichtig. Reiner Stoppok PS: Der eigentliche Skandal liegt woanders, nämlich beim Vereinsmonopol. - Alles in allem jedenfalls ein 'Reflexionsarmer Raum' ... (endlich ist auch die Disk. dort zugemacht worden) - Man stelle sich nur mal vor, das alles wäre früher ans Licht gekommen und hätte die allseits beliebte Spendenkampagne verhagelt ...

Abschiedssinfonie des Schiedsgerichts

Joseph Haydn

Das Schiedsgericht bekommt in Anerkennung für seine Abschiedssinfonie seine besondere Wertschätzung durch feierlich verordnete Beschlussunfähigkeit bis Mai 2017 verliehen. -- Reiner Stoppok (Diskussion) 14:31, 27. Jan. 2017 (CET)

Ein mutiger Schritt in die Anarchie. --Kiskörös (Diskussion) 17:12, 27. Jan. 2017 (CET)
Bis zu Beginn der nächsten Spendenkampagne hat Wikimedia diesen kleinen Community-Patzer bestimmt wieder ausgebügelt. Reiner Stoppok (Diskussion) PS: Wie soll man das sonst auch in der Schule vermitteln?
Es erklingen gerade die allerletzten Takte ... (mit Coda) (wird hier eigentlich mitgeschnitten?)

Anlaufstelle für SGler

Während der administrativen Besprechung dieser VM kam bei den Administratorennotizen der Vorschlag auf, dass es eine Anlaufstelle für SGler geben sollte. Könnte diese Aufgabe nicht der DC II übernehmen? Reiner Stoppok (Diskussion) PS: Man stelle sich nur mal vor, das SG hätte eine konkrete Anfrage gehabt, über die es sich hätten streiten können.

Mit der „nötigen Ruhe“?

Michael Jahn & Abraham Taherivand
Abraham Taherivand (Die Hoffotografen GmbH for Wikimedia Deutschland e.V.)

Was erfahren wir von und über Wikimedia in Deutschland e.V. und seiner Arbeit? Eigentlich nichts, was den einfachen Benutzer berührt – abgesehen beim Zuschauen bei der üblichen Stellenversorgung für Altverdiente, ein paar bezahlten Kurzurlauben oder gar Pseudoprojektzuwendungen für Buddies sowie ein paar Bücher-Stipendien, um das Los einiger unbezahlter Schreibsklaven zu verbessern.

Was erfahren wir über die Strukturen? Nicht viel. Es gibt ein Wikimedia-Präsidium, vertreten vom Vorsitzenden Tim Moritz Hector aka Bücherwürmlein, der wohl in altbewährter Weise auf das Zuflüstern angewiesen ist, hier von Kurt Jansson und Sebastian Moleski. Dieser ernennt den geschäftsführenden Vorsitzenden des Vorstands des Vereins. Aha. Man muss als Außenstehender die demokratischen Strukturen von Wikimedia ja nicht unbedingt verstehen.

Was gibt es Neues? Abraham Taherivand, Medieninformatiker,Projekt Manager bei Wikidata, wurde im Januar 2017 zum Vorstand von Wikimedia Deutschland bestätigt. Was wird das nun für uns als Community bedeuten? Hat diese Person überhaupt irgendeine Anbindung an die Community?

Ratevorschläge werden herzlich gerne angenommen. -- Reiner Stoppok (Diskussion) 14:10, 13. Feb. 2017 (CET) PS: Und sein Vorgänger geht in die Politik: Wissen ist Macht.