Benutzer Diskussion:Alinea

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 30 Tage zurückliegt und die mindestens 2 signierte Beiträge enthalten.

Alinea Archiv

Nuvola apps kword.png

Neue Nachricht – Bitte hier klicken.


Marc und Macke[Quelltext bearbeiten]

Hallo Alinea,

in Berlin gab es um 1978 oder später eine große Ausstellung Franz Marc - August Macke. Wissen Sie, wann genau diese Ausstellung stattfand und wo? Leider kann ich im Netz dazu nichts finden.

Mit freundlichen Grüßen Baron Arpad v. Nahodyl

Leider kann ich Ihnen nicht weiterhelfen. Die Website "Kunstaspekte", die Ausstellungen listet, hat als erste Ausstellung das Jahr 1986 und keine früheren. Mein Tipp ist, dass Sie sich an das Franz-Marc-Museum in Kochel am See oder an das August-Macke-Haus in Bonn wenden. MfG -- Alinea (Diskussion) 14:09, 19. Aug. 2018 (CEST)

Paul Rauert[Quelltext bearbeiten]

Hallo Alinea,

Sie haben den Artikel zu PAUL RAUERT in seiner Ursprungsversion verfasst?

Da ich beabsichtige, einen historischen Roman zu verfassen, der in diesem Zeitalter spielt, interessiert mich, woher Sie Ihre Quellen haben? Haben Sie Kontakt zu Nachkommen Paul Rauerts?

Mit freundlichen Grüßen!

Hallo Johannes Schuback,
bitte Diskussionsbeiträge nach unten setzen und unterschreiben, ich habe Deine Nachricht hierhin verschoben (man duzt sich hier). Zur Frage: Nein, ich habe keinen Kontakt. Zur Quellenfrage: meine Quellen finden sich im Artikel unter "Einzelnachweise". MfG -- Alinea (Diskussion) 09:17, 5. Feb. 2019 (CET)

Cecily Brown[Quelltext bearbeiten]

--Robert Mazarin (Diskussion) 22:00, 29. Dez. 2019 (CET)RMT Viel Freude beim Lesen .... Habe gesehen, wie umfassend du geschrieben hast! Respekt! Robert Mazarin

Vielen Dank und guten Rutsch. -- Alinea (Diskussion) 09:44, 30. Dez. 2019 (CET)

"Frauen in der Kunst"[Quelltext bearbeiten]

Liebe Alinea,

Sie haben unseren Beitrag zu "Frauen in der Kunst" gesichtet und gelöscht mit der Begründung: "eher unbekannt" und den Verweis auf Artfacts.

Nun, dazu möchten wir gerne Stellung nahmen. Seit März 2018 ist die Künstlerin mit zwei großformatigen Gemälden in der dauerhaften Museumspräsentation der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München vertreten. Es wurden zwei neue Räume eingerichtet, mit Gemälden von Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger und Irma Hünerfauth, die das Bekenntnis zur Malerei der 1950er und 60er Jahre um wichtige Positionen der Münchner Künstlerschaft ergänzen. Vgl. https://www.lenbachhaus.de/ausstellungen/im-a-believer und https://mobile.twitter.com/Lenbachhaus/status/1044481628792225792?p=v

Des Weiteren war die Künstlerin 2019 seit längerem wieder in einer wichtigen und prominent mit Künstlerinnen besetzten Ausstellung "Straying from the Line" des Schinkel Pavillon in Berlin vertreten, u.a. zusammen mit Lynda Benglis, Nicole Eisenman, Ellen Gallagher, Guerilla Girls, Barbara Hammer, Eva Hesse, Maria Lassnig, Lee Lozano, Sarah Lucas, Park McArthur, Gabriele Münter, Anna Oppermann, Betye Saar, Heji Shin, Nancy Spero, Diamond Stingily, Sturtevant, Martine Syms, Rosemarie Trockel u.v.m.. Vgl.: https://www.schinkelpavillon.de/exhibition/straying-from-the-line/

Im sekudären Kunst-und Auktionsmarkt ist die Künstlerin zugegeben heute noch kaum bekannt und bis dato auch nicht entsprechend gelistet (u.a. Artfacts). Obgleich die Künstlerin in maßgeblichen Künstlerlexika verzeichnet ist und zu Lebzeiten zahlreiche Ausstellungen sowie Verkäufe in öffentliche Sammlungen vorzuweisen hat.

Wir betreuen den Künstlernachlass und sind derzeit mit verschiedenen Museen bezüglich weiteren Ausstellungen in Kontakt und haben bisher zum Werk der Künstlerin auch sehr positves Feedback von vielen renommierten Sammlungen, wie u.a. dem Gerhard Marcks Haus in Bremen oder der Freelands Foundation, London.

Die Künstlerin ist, wie viele andere Künstlerinnen dieser Epoche, zu Unrecht in Vergessenheit geraten und das soll sich heute im internationalen Kunstmarkt doch ändern, siehe AWARE, Bow down! Women in Art u.a.. Viele dieser Künstlerinnen werden ja gegenwärtig eben erst wiederentdeckt.

Wikipedia sollte m.E. ojektiv berichten und relevante Beiträge nicht ausklammern, nur weil eine dieser Künstlerin bspw. heute noch keinen entsprechend hohen Bekanntheitsgrad im sekundären Kunstmarkt hat.

Wir werden gerne wieder von Ihnen hören. Herzliche Grüße, Frank E. Stainless

PS: Welche Ansprüche muss eine Künstlerin erfüllen, um in dem Artikel erwähnt zu werden? (nicht signierter Beitrag von FrankStainless (Diskussion | Beiträge) 16:22, 20. Jan. 2020 (CET))

Hallo Frank Stainless, Wikipedia will und darf keine Künstlerin bekannt machen. Momentan hat Irma Hünerfauth in dem Überblicksartikel keinen Platz. Wir können dort nicht jede Künstlerin aufführen und haben nur bekannte Beispiele genannt. Bitte zu Ihrem Engagement lesen: WP:IK. VG -- Alinea (Diskussion) 16:54, 20. Jan. 2020 (CET)