Benutzer Diskussion:Brummfuss/Archiv/2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Benutzer Diskussion:Brummfuss/Archiv/2008#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Brummfuss/Archiv/2008#Thema_1

Inhaltsverzeichnis

*plopp*

mit Dank zurück

-- Complex 13:02, 3. Jan. 2008 (CET)

Tja

Da musst du dich nicht wundern, wenn du selber nicht positiv reziprok handelst, dass du gesperrt wirst. (SCNR). Benutzerverhalten mit Naziverhalten gleichzusetzen scheint mittlerweile legitim zu sein. Ich mag den sperrenden Admin eigentlich, deshalb vergleiche ich ihn nicht mit Büchern. --Meisterkoch Θ ± 15:49, 6. Jan. 2008 (CET)

(-: Vielen Dank für dein Eingreifen, das war wirklich fair. Dachte schon wieder frustriert, dass sich da keiner drum kümmert. Okay, das war nicht so prall von mir, aber eine Sache zwischen mir und Asthma (und er hat's auch genauso wenig krumm genommen, wie es gemeint war)
aber mal ehrlich und für die Mitleser: Was mischt sich Ralf da eigentlich vier Tage später ein (wenn die Worte da stehen, wie sie stehen) und macht ein auf Politesse? Sorry, aber in so einem Fall eine einseitige Sperre von drei Tagen kann ich echt nicht mehr ernst nehmen, und werde mich in Zukunft auch nicht dran halten. Und warum sollte ich überhaupt einen Admin (der hier eben total den Überblick und jegliche Orientierung verloren hat und den ich gar nicht kenne) als Autorität anerkennen? Und zu Strafe in der Erziehungswissenschaft hat er sicher auch noch nichts beigetragen, oder?
Was war jetzt eigentlich Ralfis Intention? Die Sperre hat nichts verhindert, sie hat mich nicht erzogen, sie wirkt nicht abschreckend, und die schlimmeschlimmeschlimme Beleidigung ist immer noch nicht glöscht. Der eigentliche Sinn einer Sanktion wird von Ralf (u.a.) gar nicht verstanden. Dazu kommt dann noch selbst sein Eingeständnis, dass er die Situation nicht überblickt hat. Wer erwartet nun noch tatsächlich, dass man das überhaupt ernstnimmt? Und genau genommen war sie eine rein subjektiv notwendige Maßnahme, selber kontraproduktiv, weil durch erneutes anfeuern erledigter Diskussion und Beiträge obstruktiv, und damit dem Projekt eher abträglich.
Sofern man mich fragen würde, wie man Jimbos Forderung nach Erkennung von "lousy writers to kick off" erfüllen würde -> siehe Ralfs Bewertungsseite, muss ich noch was dazu schreiben, sorry. Bei aller Liebe, liebe gutmeinenden Benutzer und Administranten, die permanenten Sperren gegen mich waren zwar durch meine Kritik programmiert, aber sind doch nur ein Spiegel für die Leute, die sich jetzt plötzlich genötigt sehen, sie zu verhängen, weil ich angeblich nicht mehr an der Erstellung "der Enzyklopädie" mitarbeiten würde. Das macht mich nachdenklich. Ich will nun nicht fiese werden und lass hier mal die Verlinkung von den (Artikel-)Beiträgen manch eines Beteiligten weg und bewerte sie nicht. Wer auch keine Bewertungsseite hat, dem wird das auch nicht an dieser Stelle mitgeteilt ;-) Zum anderen bedeutet das schon wieder nichts anderes als Quod licet Iovi, non licet bovi - nur dass die Entscheidung darüber, wer iovi und wer bovi ist, wiederum nur den nicht abwählbaren Admins obliegt... und alles weitere ist hinlänglich bekannt und beginnt selbst mich zu langweilen
Mh, achja, ist dies eigentlich die Wikipedia oder das Abendland? Apropos Untergang:
Auch ein Narrenschiff ist nicht unsinkbar ;-)
An Meisterkoch und die anderen, die da mäßigend eingewirkt haben, nochmals Danke.--...bRUMMfUß... 14:40, 7. Jan. 2008 (CET)

Ach Brummi...

...was machst Du nur... --J dCJ RSX/RFF 23:49, 12. Jan. 2008 (CET)

Und jetzt hundert Mal: „Ich muss meinen admin ehren, ich muss meinen...“ - 145.253.2.235 00:16, 15. Jan. 2008 (CET)

Nanu

Manchmal verstehe ich die Welt nicht mehr. --Idler 14:53, 28. Jan. 2008 (CET)

Das ist ja gottseidank nicht die Welt, sondern die WP - also wundern braucht's nicht. Habe gerade hier gelesen, dass ich hier schreiben darf! Hurra! --...bRUMMfUß... 17:23, 31. Jan. 2008 (CET)

Äußerung zu WP:AP - Achates

Ich bereite, wie von Henriette vorgeschlagen, eine Äußerung vor. Wenn mich dafür jemand enstperren möchte, werde ich keine anderen Seiten bearbeiten. --...bRUMMfUß... 14:30, 1. Feb. 2008 (CET)

[1]

Zu Achates' Aussage:

Zusammenfassung

Achates Aussage bezieht sich im wesentlichen auf die Vorgänge nach seiner Sperre (Blogeinträge, MB-Beteiligung, Diskussionsverläufe), also die Punkte Kommunikationsverweigerung und Wahlbehinderung. Dieser Problemkreis ist um die erneute Sperre mit ihrer Begründung zu erweitern.

Desweiteren enthält seine Aussage irrelevante Stellen und gar beleidigende Aussagen. Manche Stellen bleiben mir unverständlich und erscheinen mir zusammenhangslos (siehe dazu unten, ggf aufklären).

Zur Sperrung selbst gibt er den Grund "Wiedergänger mehrfach hochgeladen" an. Diesem Punkt wird widersprochen, da die Dateien verändert wurden, es handelt sich nicht um Wiedergänger. Zum andern ist keine Begründung explizit geliefert worden, sondern nur äußerst knapp und mißverständlich im Sperrlog. Die Sperrbegründung, von der Achates; Ralf, Polarlys, myselfe u.a. zu diesem Zeitpunkt ausgingen (URV durch Focus-Logo), stellte sich als falsch heraus. Die auch für mich nachvollziehbare und letztendlich gültige Begründung (URV durch Wiki-Ball) wurde erst nach der indefiniten Sperre geliefert.

Die Sperre ist unbegründet bzw. falsch begründet gewesen. Der eigentliche Sperrgrund und Grund für seine Überreaktion (indefinite Sperre) ist vermutlich woanders zu suchen; in seinem Statement erwähnt er "projektschädigendes Verhalten", ohne dies weiter auszuführen. Viele Kommentare der sich anschließenden Diskussion deuten darauf hin, dass man allgemein unzufrieden mit meinen Äußerungen geworden ist. Die Sperre stellt einen Missbrauch da, da keine Gefährdung des Projekts durch das Hochladen gegeben war, sondern imho nur der Bestrafung des Widersetzens gegen eine (falsche!) Adminentscheidung darstellen sollte. Der Missbrauch sollte Konsequenzen haben.

Achates hat sich beharrlich geweigert, an einer Problemlösung mitzuarbeiten und ist nun beleidigend, daher trägt er die Hauptverantwortung an der Eskalation des Konfliktes. Mit der indefiniten Sperre hat er deutlich überreagiert. Er ist allein deshalb in meinen Augen nicht als Administrator geeignet, da die Gefahr zu groß ist, dass Autoren durch so ein Benehmen dem Projekt verloren gehen.

Erste Sperrung

Zur Sperrung selbst gibt er den Grund "Wiedergänger mehrfach hochgeladen" an. Diesem Punkt wird widersprochen, da die Dateien verändert wurden, es handelt sich nicht um einen Wiedergänger.

Das Logo wurde weiter verfremdet. Laut den löschenden lag der Fehler in der Nachahmung des "Focus"-Logos, ohne dass jedoch der Urheber benachrichtig wurde; lediglich Polarlys stellte einen Baustein auf meine Diskussionsseite mit den gesammelten Regeln zum UR in Kurzform und ergänzte am darauf folgenden Morgen, dass das Verfremden des Focus-Logo eine URV ist. Das Logo wurde von mir weiter verfremdet, um der URV durch das Focus-Logo zu entgehen. Darauf hin löschte Ralf Roletschek die Datei mit der Bemerkung unbrauchbar. Die Bilddatei enhielt übrigens keine Beleidigung, sondern ein an einen Ausspruch von Polarlys angelehnten Spruch.

Eine ähnliche Datei wurde wieder hochgeladen (da "unbrauchbar" kein valider Löschgrund ist). Daraufhin löschte Ralf die neue Datei mit der Angabe "URV" um 15:32 des 12. Januars. Um 15:38, sechs Minuten später, sperrte mich Achates dann infinit.

Es wird auch der Notwendigkeit der Sperre an sich widersprochen, denn es stellte sich nach der Sperre schnell heraus, dass keine URV durch die Verfremdung des Focus-Logos vorliegt. Die Sperr- und Löschbegründungen waren somit falsch.

Eine nachvollziehbare und haltbare Begründung für eine Löschung wurde erst nach der Sperre von dem bis dahin unbeteiligten Syrcro geliefert. Eine Ansprache auf meiner Diskussionsseite ist nicht erfolgt (Polarlys Aussaeg bezieht sich auf Focus-Logo), von daher ist hier den löschenden ein Versäumnis geschehen. Dass sich diese nachgelieferte Begründung auf den verfrmedeten Wiki-Ball bezieht, war mir und anscheinend auch vielen anderen beteiligten neu. Die löschenden Admins meldeten sich in der Debatte gar nicht mehr. Den Ball hätte ich ohne Probleme rausgelassen, wenn mir der fehler bekannt gewesen wäre.

Verhalten Achates' nach der Sperre

Achates Aussage bezieht sich im wesentlichen auf die Vorgänge nach seiner Sperre (Blogeinträge, MB-Beteiligung, Diskussionsverläufe), also die Punkte Kommunikationsverweigerung und Wahlbehinderung. Die Aussage enthält irrelevante Stellen und gar beleidigende Aussagen. Manche Stellen bleiben mir unverständlich und erscheinen mir zusammenhangslos.

Hier hebt er die Sperre wegen der URV wieder auf und gesteht damit sein Fehlverhalten ein. Daraufhin erteilt er eine Sperre über die verbliebenen 12 Tage mit der Begründung:

Kein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit erkennbar: 
Wiederholtes Einstellen unerwünschten Inhalts und wiederholte Sperrumgehung
Achates verschärft die Sperre
Email-Funktion des Benutzers ist gesperrt!
  • Wenn Achates den Willen zur Mitarbeit nicht erkennt, liegt es möglicherweise daran, dass ich nicht mitarbeiten darf oder die Auffassungen über Mitarbeit auseinandergehen. Naja, kurzgesagt, wie Achim: Das ist Unsinn. Ich denke, das hat sich erübrigt und kann einfach übergangen werden.
  • Wiederholtes Einstellen unerwünschten Inhalts - welchen Inhalts? Die Bilder wurden ja schon vor dem 12.01. hochgeladen; wiederum ist unklar, wie bei manchen seiner Diskussionsbeiträgen, was gemeint ist. Ich kann dazu daher nicht viel sagen.
  • wiederholte Sperrumgehung ist richtig. Da die Sperre auch nicht begründet wurde, und ich sie daher für falsch hielt, habe ich das nötigste mit Sockenpuppen erledigt (Asbtimmung, Bewertungssystem, Nazipedia usw.). Da hiermit kein Schaden entstanden ist, möchte ich auch mal für mich WP:IAR in Anspruch nehmen. Zu dem hat keiner der dann an Sekundärsperren Beteiligten die Diskussion gesucht. Früher - was waren das noch für zeiten- früher war es für den sperrenden bzw. löschenden Admin soetwas wie eine Pflicht, mit dem Betroffenen das Gespräch zu suchen. Inzwischen scheint das andersrum zu sein.
    Henriettes Aussage hierzu ist auch eine Zumutung.

Im Einzelnen zu Achates Aussage:

  • Einmalistkeinmal
    • ist ein Account, den ich angelegt habe. Andere aktive Accounts habe ich bei den commons nicht.
  • Die Tabelle
    • ist bis auf eine Zeile korrekt. Die Bilddatei "Locus_065.png" habe ich nicht hochgeladen und der Account wird auch nicht von mir genutzt.
  • Ohne vorherige Rücksprache (...) Wheelwar (...) Entscheidung akzeptiert. unverständlich, fraglich, ob relevant.
  • Vor allem, da es noch nicht einmal meine Sperre ist, die im Moment Bestand hat. unverständlich.
  • auf Grund einiger trollig-paranoider Wortmeldungen überschreitet den Rahmen von WP:KPA, ein paar Halbsätze weiter folgt im Prinzip war bisher alles gesagt. Diese Argumentation ist unbrauchbar.
  • dass ich nichts sofort erledigen (...) da es noch nicht einmal meine Sperre ist, die im Moment Bestand hat. - unverständlich.
  • Löschregeln: Auf meiner Diskussion war auch kein Beitrag von Ralf, der die Löschung begründete. Eine Diskussion war auch nicht nötig, denn ich habe die Datei verändert hochgeladen, um einer URV zu entgehen.
  • Verlinkt wird ein weiterer Beitrag von Achates [2], der mir bislnag noch nicht bekannt war und in dem bekannt gibt: Ich habe mir die Sperrung nicht leicht gemacht und habe vorher verschiedene Kollegen konsultiert - Warum konnte er bis heute seine Aussagen zum Sperrgrund nicht präzisieren?
  • In diesem verlinkten Beitrag auch: Brummfuß, der sich bei seinen „Gedanken auf Metaebene“ auch gegen die Meritokratie in der Wikipedia aussprach vorkommt. Es bleibt unverständlich, wo soll ich das getan haben und was hat das mit dem Problem zu tun?
  • ich kann mich nicht daran erinnern Wiedergänger mehrfach hochgeladen zu haben impliziert eine falsche Unterstellung, es wurden unterschiedliche Dateien hochgeladen. Entweder Achates kennt die Dateien nicht, oder es liegt eine Täuschungsabsicht vor.
  • und mich dem Projektziel entgegengestellt habe, impliziert die Feststellung, dass ich das täte. Wo bitte soll das sein? ...nur um meinen Kopf durchzusetzen rethorische Behauptung.
  • Wie auch immer, ein Meinungsbild ist keine Wahl, da die Sockenpuppen dem Gleichheitsgrundsatz entgegen stehen. - unverständlich
  • Das man Sockenpuppen missbrauchen kann hat Brummfuss in den letzten Tagen zur Genüge bewiesen. unbewiesene Behauptung, verleumderisch. Ich habe Sockenpuppen benutzt, aber nicht "missbraucht".
  • Das mit dem Brummfuß sei nicht stimmberechtigt, ist lächerlich.
    Einerseits reicht seine Identifikation, um mir vorzuwerfen, ich habe den Account "Brummfuß" benutzt, andererseits soll ich nicht stimmberechtigt sein. Da weder er noch Ralf bis dahin keine befriedigende Begründung/Argumentation auf der Seite von Notizen/Brummfuss abgegeben hatten, und da auch die Frage, ob man als temporär gesperrter Benutzer seine Stimmberechtigung verliert, strittig ist, habe ich von WP:IAR Gebrauch gemacht und nach meinem "gesunden menschenverstand" gehandelt.
  • Letzter Absatz "Kleinkindermasche" ist wieder unverständlich. Ich schreibe keine Beiträge unter dem Pseudonym Thomas7. Ich bin nur Thogos Rat gefolgt - ist ja auch sinnvoll, wenn ich hier nicht mehr schreiben darf.

Fazit

Persönlich

Selbst das Problem URV durch Wiki-Ball geht zweifelsohne als kleine Münze/eigene Arbeit durch Schöpfungshöhe durch. Es wäre auch durch einen einfachen Hinweis auf einen bekannten Fehler hätte gereicht. Jedoch war der Fehler Ralf und anderen Beteiligten gar nicht klar. Der Löschgrund war m. E. vorgeschoben, das zeigen die Versuche mit "unbrauchbar" oder "Markenrechtsverletzung" und die Aussage "Im Chat umgehört" (Ralf). Auch in der folgenden Diskussion deuteten einige Beiträge ganz explizit darauf hin, dass der Anlass nichtig sei, aber man doch froh sei, mich loszusein, bzw. dass man genug Apathien gegen mich hegen würde, um eine offensichtliche Überreaktion zu meinen Ungunsten zuzulassen. Gott sei dank nicht bei allen :-)

Metamäßig

Letztlich ist mit allen folgenden Taten klar geworden, dass es den sekundär sperrenden Admins gar nicht darum ging, die Sache zu beurteilen, sondern eine Adminentscheidung durchzusetzen. Dass dies unabhängig von ihrer Richtigkeit geschieht, kann man als menschliche Schwäche auslegen, sofern so deutlich die Bereitschaft zum Gespräch verneint wird, oder - konstruktiver - es als Schwäche des Systems werten, welches solche Probleme ermöglicht, wenn eine Prüfung und Korrektur eines Fehlers hinsichtlich sich merhfach überlagerneder selbstgeschriebener Richtlinien trotz massiven Zweifel für den Einzelnen zu schwierig wird.

Entscheidungen über Löschungen, Fehlverhalten und Sanktionen dürfen nicht dem Einzelnen nach dem Zufallsprinzip überlassen werden. Die Personen und Entscheidungen müssen kontrolliebar(er) werden. Wünschenswert wären z.B. Arbeitsgruppen mit rotierender Besetzung, die wählbar ist; diese könnten auch Vorlagen zur Richtlinienanpassung für MBs ausarbeiten.

Adminproblem

Achates hat seine Machtbefugnisse missbraucht, in dem er mich wegen meiner Kritik an der Wikipedia indefinit gesperrt hat ("projektschädlich", kritische Blogeinträge werden zitiert, Eomotionalität und Beleidigungen) bzw. Ralfs im Dunkeln liegende Motivation ("ich habe mich im Chat umgehört") für das beharrliche Löschen ohne Ansprache - also in einem unklaren Fall- mit einer Benutzersperre Ausdruck verschafft hat. Sofern die Begründung als "nicht vorgeschoben" gesehen wird, hat er mit der Sperrdauer "unendlich" deutlich überreagiert und damit seine Eignung als Admin nicht bestätigt. Im folgenden hat er mit Diskussionsverweigerung reagiert. Sein Statement wimmelt vor Anspielungen und Beleidigungen, auch das bestätigt nicht seine Eignung als Admin.

  • Anrechnen meines Gebrauchs von Sockenpuppen: 1 Woche Sperre (wobei das als Höchststrafe angesehen werden muss, da ich keinen Schaden angerichtet habe und die Sperre ungerechtfertigt bzw. überzogen war) zzgl. 1 Woche wegen URV (angesichts der Tatsache, dass mich niemand darauf hingewiesen hat, Höchststrafe). Davon sind 3 Wochen bereits abgesessen, so dass die Sperre aufzuheben ist.
  • Sperre von 1 Woche für Ralf Roletschek, wegen sinnlosen Löschens ohne richtige Begründung. ggf. Wiederwahl (würde ich begrüßen)
  • Vorzugsweise indefinites DeAdmin von Achates, wegen seiner Eignung als Admin wegen Machtmissbrauch, ersatzweise Temp DeAdmin mit anschließender Neuwahl wegen krasser Überreaktion. Zzgl. Sperre von 2 Wochen wegen Beleidigung, Behinderung, Machtmissbrauch; durch sein Verhalten ist erhebliche Unruhe entstanden.
  • Verwarnung von Benutzer:Complex, Wiederherstellung der Seite "Benutzer:Brummfuss/Standpunkte". Im Zusammenhang mit weiteren Taten rege ich auch ein ordentliches AP bezüglich Complex' Verhalten an.
  • Feststellung der UR-Konformität des Locus-Logos ohne Wikimedia-Zeichen.

--...bRUMMfUß... 17:23, 1. Feb. 2008 (CET)

Frage

Hi, Brummfuss - Bloß für den Fall, dass du nicht für die Bearbeitung der AP bez. des Andrax-Achates-Konflikts (ursprünglich und eigentlich ja deine Sperre betreffend, also im Grunde eher "Brummfus-Achates-Konflikt") freigeschaltet werden solltest ... (was ich für besser und auch für angemessen hielte) ... ich für meinen teil würde, wenn du nichts dagegen hast, dein obiges Statement im Lauf dieses Samstags (2.2.08) dorthin kopieren, wenn es für dich okay ist und du dieses "okay" als Antwort hier bestätigst. ... Ich weiß ja nicht, ob du noch was dran feilen willst, sonst hätte ich es auch einfach so gemacht. Schönen Gruß von --Ulitz 00:40, 2. Feb. 2008 (CET)

Brummfuss hatte mir das so auch per e-Mail bestätigt - ich setzte es mal so um, wie er es mir bechrieben hat. Leider habe ich sie gerade erst gelesen, weil er sie an meine private adresse und nicht an die WP-adresse geschicht hat. Sorry für das späte lesen, -- andrax 01:58, 2. Feb. 2008 (CET)

Wie versprochen

Hi Brummfuss! Wie versprochen habe ich Dich entsperrt, damit Du dich in dem Andrax/Achates-AP selbst äußern kannst. Unsere Spielregeln hier kennst Du ja: Äußerungen bitte wirklich nur dort und nirgendwo im ANR. Auf deiner eigenen Disk. darfst Du selbstverständlich auch schreiben ;) Ahja, Sorry, daß es bis eben gedauert hat: Ich war gestern gar nicht mehr online (und damit auch nicht in der WP unterwegs). Ins AP habe ich noch nicht geschaut: Falls dein Kommentar dort noch nicht steht, setz ihn bitte dort auch noch ein. Viele Grüße und viel Erfolg bei den Entsperr-Verhandlungen :) --Henriette 09:57, 2. Feb. 2008 (CET)

Löschungen von Diskbeiträgen mit sadistisch genussvoll anmutenden Kommentaren

Nur mal so, von totalitärem Diktator zu geknechtetem Autoren: Klar, ließt sich gut, wenn du für die Bestätigung deiner These meinen Edit hier in einen Kontext setzt, der mich als Meinungsunterdrücker darstellen soll, der berechtigte Kritik mit administrativen Mitteln vertuscht und zensiert, und dabei Lustgefühle ob seiner Allmacht entwickelt. Da sehe ich dann nicht sehr gut aus.

Tatsächlich ist es so, das es sich bei dem Menschen hinter dieser IP um den schon das ein oder andere Mal gesperrten Benutzer:Rosa Liebknecht handelt, hier nicht nur anhand der IP Range glasklar zu identifizieren, sondern zusätzlich an an seinen Beiträgen (83.124.16.36 (Diskussion • Beiträge • Sperr-Logbuch • globale Beiträge • automat. Sichtungen • Whois • GeoIP • RBLs)), nämlich wie häufig das Entfernen von echt oder vermeintlich "linken" links. Sowohl IP-Range als auch das Editierverhalten können dir eigentlich bekannt sein, immerhin lese ich hier auf der CU Disk, das du den Fall verfolgst. Du weißt also, das der Mensch hinter dem Konto verantwortlich ist für einige *sagenwirmal* wenig höflich ausgetragene Konflikte und zu einer Diskussionskultur neigt, die in keiner Form tolerierbar ist (wenn du dazu wider Erwarten links benötigst reiche ich die gerne nach...).

Eine kurze Frage, warum ich da gelöscht oder mit gerade diesem Kommentar gelöscht habe hätte die Situation geklärt. Ich würde dich bitten das nun nachträglich zu prüfen und den Hinweis auf meinen Edit und meine Person in diesem Kontext nicht weiter zu verwenden. Danke. --LKD 19:30, 31. Jan. 2008 (CET)

Einige Beispiele sind recht zufällig ausgewählt. Mir geht es um Nachvollziehbarkeit der Eingriffe und Zynismus der Begründung und nicht um deine Person, da würde ich andere Zitate nehmen. Ich möchte mich auch nicht darüber unterhalten, ob es in der Sache richtig war und nur der Kommentar entgleist. Es ist auch vollkommen unerheblich, wen es da getroffen hat.
Der Link ist drin, damit sich der Leser über den Text seine eigene Meinung bilden kann. Deine persönlichen hier in der WP garantierten Rechte sehe ich nicht verletzt (der Beitrag steht unter GNU, Wikipedia:Lizenzbestimmungen); ich schlage jedoch als Kompromiss vor, bei der Fußnote auf dein Kürzel zu verzichten und deine obige Stellungnahme mitzuverlinken. Ich bin noch bis zum 12. gesperrt und werde die Seite (sie ist als Vorlage eingebunden und daher für mich nicht bearbeitbar) danach bearbeiten. --...bRUMMfUß... 22:09, 31. Jan. 2008 (CET)
Na, ich kann ja damit leben, durch den Kakao gezogen zu werden, wenn ich wirklich was verkackt habe, das passiert ja auch mal - nur das ist hier nicht der Fall. Hier hab ich unseren Faschisten mit Tourette zurückgesetzt und gesperrt. Eine "Entgleisung", wie du formulierst, gegenüber einem Menschen der hier oder hier Autoren in ein Konzentrationslager wünscht, der hier oder hier recht schmierig-homophob agiert vermag ich beim besten Willen nicht zu erkennen, wo genau soll die sein?
Dein "zufälliges Beispiel" für willkürlich-irrationale Löschung von Diskussionsbeiträgen mit sadistisch genussvoll anmutenden Kommentaren ist eher ein Beispiel dafür, wie sich offensichtliche Störer immer und immer wieder in eine Position bringen können, in der sie mit der Unterstützung von Teilen der seriösen Autoren rechnen können: werden sie doch ganz offensichtlich von "Oben" verfolgt, zensiert und zynisch behandelt.
Dann die "Nachvollziehbarkeit der Eingriffe" - da liegst du dann auch aus meiner Sicht wieder richtig. Das Problem ist vorhanden, wäre aber nur mit massivem Zeitaufwand zu lösen. Ich müsste, ähnlich wie jetzt gerade hier bei dir, Difflinks raussuchen und Aufsätze schreiben. Bei der Frequenz, mit der Störer hier aufschlagen und bei der Textmenge des Projektes (immerhin hab ich deine Verwendung meines Edits erst gestern gelesen, man muss ja erstmal finden wo einer was in den falschen Hals gekricht hat) ist das aber nicht zu leisten. Also verlege ich mich notgedrungen darauf, das man mich halt mal fragt, wenn ich echt oder vermeintlich irgendwo Mist baue. Dann könnte ich sowas einem seriösen Autor gegenüber nämlich klar stellen, oder schlich zurückrudern und mich korrigieren.
Deine Verwendung meines Edits in dem von dir gewählten Kontext führt allerdings dazu, das ein Leser deines Essays den Eindruck gewinnen muss, das allein eine solche durchaus berechtigte Frage durch den zynischen Knopfträger LKD nicht beantwortet, zurückgesetzt und ggf. mit einer Sperre sanktioniert würde. Das wiederum verhindert dann die manchmal leider nötigen Korrekturen, wenn ich tatsächlich was verkacke und das schlicht nicht merke. Und das wäre für mich und das Projekt doof.
Naja, jedenfalls bin ich schon gespannt auf deine Änderung. --LKD 10:47, 1. Feb. 2008 (CET)
Ich denk drüber nach bis zu meiner offiziellen Entsperrung. Jedenfalls ist eine IP erstmal eine IP und hat keine eindeutig zuordbare Identität, zumal wenn 3 Monate dazwischen liegen. Ich komm später drauf zurück. --...bRUMMfUß... 14:30, 1. Feb. 2008 (CET)
Brummfuss, hier möchte ich mich LKD anschließen. Es tut der Sache nichts Gutes, wenn ausgerechnet das Löschen eines Trollbeitrages von ganz rechtsaußen als Beispiel für willkürliche Löschungen verwendet wird. Damit können sich Typen wie Rosa Liebknecht, die sicher nicht eine aufklärerische Enzyklopädie im Sinn haben, zu Märtyrern hochstilisieren, die sie nicht sind. Wenn du willst, entferne ich die Fußnote für dich; du findest sicher bessere Beispiele. --Eintragung ins Nichts 14:45, 5. Feb. 2008 (CET)
Schließ dich ruhig an. Wenn ich die Seite bearbeite will, erscheint die freundliche Erinnerung:
Du bist nicht berechtigt, die Aktion auszuführen. Grund: 
Deinem Benutzernamen oder deiner IP-Adresse wurden von Kh80 mit der Begründung 
„Fortsetzung der alten Sperre nach missbräuchlichen Bearbeitungen (Verstoß gegen Henriettes Auflagen)“ 
die Schreibrechte entzogen.
Pech in diesem Fall, aber Ka-ha-achtzig ist noch immer bächtig möse und braucht Ruhe vor mir, um an der Nichtabwählbarkeit von Admins zu basteln. --...bRUMMfUß... 19:34, 5. Feb. 2008 (CET)

Locus

Hallo Brummi,

zur Entspannung habe ich mal eine virtuelle Gummizelle für WP-typische Konfliktsitutationen geschaffen. Sogar mit einer [Locus-Zelle]. Da wir ja deine Kunstwerke noch nicht zu Gesicht bekommen haben, die Frage: taugt eines deiner Werke zur Verbesserung der Innenarchitektur? Schöne Grüße, -- andrax 16:34, 2. Feb. 2008 (CET)

Ich schick dir gerne n par Bildchen :-) --...bRUMMfUß... 19:40, 5. Feb. 2008 (CET)

Trollerei / Sperre für die Nichtbefolgung einer strittigen Adminentscheidung

ist sowas. Wenn du wieder mitspielst, dann doch bitte nicht so. --Harald Krichel 01:48, 3. Feb. 2008 (CET)

Ja, entschuldige, aber das hat doch auch einen ernsten Hintergrund. --...bRUMMfUß... 01:49, 3. Feb. 2008 (CET)
Ok. --Harald Krichel 01:50, 3. Feb. 2008 (CET)

Einst war das hier mal ein Wiki. Nun kann ich aber nichts weiter dazu erklären, da Kh80 dass als ausreichenden Anlass gesehen hat, die ursprüngliche (strittige) Sperre wieder einzusetzen und um einen Tag zu verlängern. --...bRUMMfUß... 19:33, 3. Feb. 2008 (CET)

Vielleicht wäre es mal ratsam die ganze Wikipedia für eine Weile zu sperren? Schlage so um die 11 Jahre vor!
Ne, ehrlich Jungs, das ganze hier ist seit meinem Ausstieg noch mehr zu einem Lobby-Kindergarten verkommen, als ich es mir je hätte erträumen lassen. Brumfuss, Du weist wie ich Dich und Deine Arbeit schätze. Tue Dir selber einen Gefallen und werfe besser keine weiteren Perlen mehr vor die Säue! (Ist aufrichtig gemeint!!!) Viele Grüsse aus der Schweiz! (Und tschüss Deutschland!!!) --Groppe 20:04, 3. Feb. 2008 (CET)
Nochmal Hallo Brummfuss
Nachdem ich Dein Sperr-Log gelesen habe, hatte ich es beinahe mit einer ganzen Serie von Ordensverleihungen verwechselt! Ganz ehrlich: am meisten kannst Du auf die Sperrgründe stolz sein!!! Dein Meinungsbild deckt sich so ziemlich mit meinem! Ich beneide Dich von ganzen Herzen für die Orden und noch mehr für die Gründe Deiner Ehrungen! Die sind ein echtes Zeugnis für das, zu was die WP inzwischen verkommen ist.
--Groppe 20:44, 3. Feb. 2008 (CET)
Ist mir gerad zu kompliziert hier. Ich schreib lieber ’nen Artikel und wart’ bis ein Depp daher kommt und ihn wieder ändert. --Meisterkoch Θ ± 21:16, 3. Feb. 2008 (CET)

Danke für euren Zuspruch!! --...bRUMMfUß... 19:40, 5. Feb. 2008 (CET)

Ausgerechnet bei Seewolf hätte ich mich nicht entschuldigt. Und wofür? Dass Du hier gemobbt wirst? Oder soll das jetzt Ironie sein? Man muß den Mob im Kakao ertränken, durch den man ihn zieht. HansOttoTheater 13:33, 5. Feb. 2008 (CET)

Ich hab den Difflink für einen anderen gehalten. Natürlich ist sowas konstruktive Mitarbeit. Früher, als du noch dabei warst, war das hier nämlich ein Wiki. Nun sind solche Edits "Trollerei". LG --...bRUMMfUß... 19:40, 5. Feb. 2008 (CET)

Seitenschutz

Diese seite ist noch für IPs geschützt (oder?). Ich denke, das reicht nun. Danke. --...bRUMMfUß... 19:40, 5. Feb. 2008 (CET)

Entsperrung die Zweite

Hi Brummfuss, ich hab' mich jetzt wirklich sehr gequält mit dieser Entscheidung, letztendlich überwiegt aber mein Glaube an das Gute *seufz*. Ich habe Dich also nochmal entsperrt, damit Du dich unter Wikipedia:Administratoren/Probleme/Problem zwischen Achates und Herr Andrax – und nur und ausschließlich dort!! – äußern kannst. Keine „organisatorischen Edits“, keine Nachtretereien, keine lustigen Beiträge und Nichts, Nada, Zilch im ANR bitte! Ums ganz klar zu sagen: Ich fühle mich ziemlich verarscht, wenn ich Dich mit klaren Ansagen (oder nenn' es Auflagen) entsperre und Du nutzt das für irgendwelchen Firlefanz aus. Solltest Du das nochmal machen, dann nutzt auch kein Geknatsche auf meiner Disk. oder sonstwo. Ich hoffe, daß das jetzt wirklich klar ist?! Danke für die Beachtung aller Sicherheitsvorschriften --Henriette 00:47, 6. Feb. 2008 (CET)

Liebe Henriette, danke für dein Verständnis. Ich bemühe mich, deine Sicht zu verstehen.
Allerdings fühle ich mich genauso verarscht, auch wenn ich weiß, dass das nicht deine Intention ist. Hier schreibst du etwas von "Missbrauch". Da muss ich mal widersprechen. Das ganze, was hier abgeht, finde ich ziemlich unsinnig, inclusive Machtproben und Verirrungen von Achates, Kh80 und Ralf. Deren Bewertung würde ich an deiner Stelle lieber nicht als Maßstab für einen "Missbrauch" heranziehen. Zum zweiten wird hier von Seiten u.a. der vorgenannten Personen, aber nicht nur von denen, wirklich sehr gewaltig mit der "Autorität" übertrieben. Das von mir angeführte Argument der Verhältnismäßigkeit wurde vom sperrenden Kh80 ignoriert, insgesamt ist es gelaufen wie immer, wenn es an Trollen mangelt.
Wie gesagt, meine Benutzersperre akzeptiere ich nicht. Ich habe mich trotzdem an die Auflagen gehalten, denn einen Missbrauch habe ich nicht getrieben - und im ANR habe ich mich doch zurückgehalten. um den geht es übrigens überhaupt nicht. Zum letzten, wäre eine Strafe o.ä. für die "Tat" (wenn es denn eine wäre), sowieso schon abgesessen. Ich finde deine Entsperrung gut, aber ich mach dir auch nichts vor: Sie ist in meinen Augen das absolute Minimum!
Mir kommt es nur noch so vor, als wird (nicht unbedingt planmäßig und wie von einer Person, aber im Ergebnis vieler Handlungen) versucht, hier eine Unterordnung unter den "Adminspruch" ganz allgemein zu erreichen. Achates und andere haben ja deutlich genug zum Ausdruck gebracht, dass hier mehr so ne gesammelte Antipathie ausreicht, um drakonische Sperren in unklaren Situationen zu verhängen und wie merkbefreit daran festzuhalten. Da vergeht mir dann auch irgendwann der Glaube an das Gute im Admin... Als wenn es hier nur noch um die Einhaltung von Auflagen gewisser Menschen geht... die zufällig, mehr oder weniger legitimiert mehr "Rechte" besitzen als andere, gegen diese anderen sie ihre Rechte ausnutzen, egal wieso.
diese Kritik betrifft weniger dich, Henriette, aber musste mal gesagt werden, zum Verständnis/als Entschuldigung.--...bRUMMfUß... 13:45, 6. Feb. 2008 (CET)
Lassen wir das alles einfach mal so stehen: Warum ich mich nicht deutlicher zur Sache an sich äußern möchte, das habe ich ja schon gesagt. Nur vielleicht diesen Punkt: Die „Auflage“ nicht im ANR zu editieren, bekommt wirklich jeder der momentan gesperrt ist und für Äußerungen in einem wie auch immer gearteten Verfahren entsperrt wird. Ok, man kann das natürlich auch ein bisschen als Probe sehen, ob derjenige bereit ist Wohlverhalten zu zeigen ;) An sich unter erwachsenen Menschen wohl Alberkram, aber so isses hier nunmal. Ich sehe die ganze Sache mit Dir neutral: Ich finde, daß Du ein Recht hast Dich in einem Verfahren, das sich vor allem um Dich dreht, selbst zu äußern. Allerdings ist deine Sperre eben auch nur temporär und genau für diese Äußerungen aufgehoben und nicht insgesamt – ansonsten würd' ich ja einen Wheel-War anstiften und da bin ich zu sehr bürokratisch veranlagt, als das ich das wollte oder gutheißen könnte. Wenn ich jetzt ganz dolle übertreiben wollte, dann würd ich sagen, daß es mein Wohlwollen ist das Dir zur Entsperrung verholfen hat. Und das ich im Gegenzug auch ein bisschen Wohlverhalten erwarte, weil ich sonst nämlich doof dastehe, weil ich Dir vertraut habe und Du es ausgenutzt hast. Naja … wie gesagt: Wir sind erwachsene Menschen (hoffe ich doch!) und eigentlich sind solche „mit-dem-Zeigefinger-droh“-Gebärden schlicht Quatsch. Spiel das Spiel einfach mit und sei ein bisschen nett: Der Rest findet sich :)) Viele Grüße --Henriette 00:11, 7. Feb. 2008 (CET)
Wie gesagt, die Wikipedia zu einem interaktivem Spiel verkommen. --...bRUMMfUß... 12:45, 7. Feb. 2008 (CET)
Seh' ich genauso :)) --Henriette 13:45, 7. Feb. 2008 (CET)
Und dein Anteil daran ist immens. Marcus Cyron in memoriam Dieter Noll 13:28, 8. Feb. 2008 (CET)
Full ACK Brummfuss. - Auch wenn ich in der Angelegenheit bislang bloß ein relativ aufmerksamer Beobachter war, und mich im Grunde kaum direkt eingemischt habe (zumal ich in der rein formalistischen URV-Sache zu wenig bewandert bin, aber um die geht es IMO überhaupt nicht, sie wurde lediglich als Vorwand benutzt, um einen für manche Admins kritischen Benutzer - insbesondere seinen auch außerhalb der WP wahrgenommenen Benutzer- und Unterseitentext - loszuwerden). In der Tat scheint es mir einigen Admins nur noch darum zu gehen, ihre "Macht" durchzusetzen (wo oft genug fachlich-inhaltliche Kompetenz zu fehlen scheint - IMO zumal beim ursprünglich sperrenden Achates - aber Inhalte, fachliche Kompetenz spielen beim Einfluss, die die WP inzwischen hat, für einen bestimmten Klüngel IMO eh immer weniger eine Rolle). Die jetzige "Entsperrung" erscheint mir auch etwas verwirrend, wenn wohl auch gut gemeint ... Ich glaube an Henriettes AGF. Aber letztlich ist die Entsperrung doch Schaumschlägerei. Brummfuss darf, was IMO das Mindeste sein sollte, seine Statements in der Angelegenheit auf der AP-Seite abgeben (als wäre die Gewährung eine Gnade - und kein als selbstverständlich zu erachtendes Recht). Und was passiert? Trotz offensichtlicher Unbegründetheit der Erstsperre, wodurch eine ganze Spirale von Aktionen sowohl Brummfuss' als auch weiterer Admins mit Sperren gegen seine Socken etc. folgte, ... also trotz bereits ursprünglicher Unbegründetheit ignorieren die Admins, die ihn entsperren könnten (wenn sie sich denn gegen die Entscheidung Achates' und ein paar anderen stellen würden) ... ignorieren sie die AP-Seite bzw. die Argumentation, und Brummfuss bleibt quasi informell gesperrt, obwohl er formal von Henriette "entspert" wurde. Im Logbuch sind die Anführungszeichen weg, was heißt, dass er eigentlich schreiben könnte, wo er wollte - Eigentlich!. Sobald er dieser Versuchung seiner Möglichkeit aber nachgibt (wo ja auch schon die vorherhehenden Sperren unbegründet waren und lediglich eine Folge ... wie schon geschrieben ... der sache mit der Eskalationsspirale waren) ... sobald er dieser Möglichkeit, seinem formellen "Recht" nachgibt, folgt dann prompt eine weitere Sperre (wie bereits geschehen), und sollte das dann nochmal passieren - am Ende womöglich doch noch infinit (also die ursprüngliche Achates-Intention ... ich fress'n Besen, wenn Achates, der ja mit Henriette nicht nur Admin ist, sondern auch auch Teil des Schiedsgerichts ist, trotz seines beharrlichen Schweigens nicht aufmerksam verfolgt, was sich hier tut). - Nun also: Ich bin mir fast sicher, dass es egal ist, was du, Brummfuss, auf der AP-Seite schreibst. Es wird kein nennenswertes Eingehen darauf erfolgen (auch wenn's gelesen wird). Und eine Entsperrung durch irgendeine/n Admin kann nun ja auch nicht erfolgen, weil sie ja formal von Henriette bereits erfolgt ist. Also sitzt du in der Zwickmühle. Du kannst im AP schreiben, soviel du willst, so fundiert du willst. Es wird dort von administrativer Seite nix weiter passieren; aber wehe, du editierst vor dem 14.02. irgendwo anders als hier oder auf der AP-Seite (egal wie sinnvoll es ist), ich wette, keine Minute später wird ein Admin zur Stelle sein, und deine Sperre verlängern oder gar infinit "aussprechen". Ich nenne das zumindest perfide. Wie geschrieben: Es geht nicht um die URV, es geht darum, dass du dich unterwirfst - und es geht darum, dass du nach deren Willen aufhörst, hier rumzumeckern. Ist jedenfalls, das, was ich denke - nachdem, was ich bislang so an Eindrücken in dem Zusammenhang gewonnen habe. --Ulitz 23:13, 6. Feb. 2008 (CET)
So isses, Ulitz. In allen Punkten. Ich habe jetzt keine Lust mehr - hier ist doch eh Hopfen und Malz verloren. --...bRUMMfUß... 12:38, 7. Feb. 2008 (CET) Ich habe das Gefühl, unsereins ist nicht dumm genug, um hier mitzuspielen. --...bRUMMfUß... 12:42, 7. Feb. 2008 (CET)
@ Henriette: War das vor Dezember 2005 mal anders? Das war nämlich seinerzeit mein ALLERAllerallererster Eindruck, daß hier, bei WIKIPEDIA, n Spielchen gespielt wird. Und Süppkes gekocht werden. Und daß es ganz und gar sowas von mega-out ist, in dieselbigengleichen zu spucken und so. Naja. @ Brummfuß: Noch ist nicht aller Tage Abend. fz 14:11, 7. Feb. 2008 (CET)

Statt Karten: Hinweis an die Leser :-)

Durch Zufall habe ich gerade das hier (mit LA) gefunden... --...bRUMMfUß... 13:05, 7. Feb. 2008 (CET)

Die Rätselecke für langweilige Momente in der WP

Anagramm

Welches Hobby hat er:

Weißbauch - Dickbier 
Crossword

Bilde zwei Wörter mit je fünf Buchstaben.

M Z Y
I A S
D N I
A X N

Schicke eine SMS mit

"ich wünsche allen {Lösungswort} ein wunderschönes und gesegnetes 
Jahr der Ratte" 

an 110 (zum Nulltarif!) und wähle deinen Geldkoffer!

--...bRUMMfUß... 13:05, 7. Feb. 2008 (CET)

Lösung ist "Andys" und "Mainz". Kenne keinen Andy in Mainz, deshalb wünsche ich da jetzt nichts ... --80.129.119.169 17:54, 8. Feb. 2008 (CET)
Huh, was soll "Andys" denn für ein Wort sein? Wenn dann wohl Sinai und Mainz. Tss --Meisterkoch Θ ± 19:24, 11. Feb. 2008 (CET)
Ohne SMS an 110 wird das aber nichts mit der Auflösung... :-) --...bRUMMfUß... 22:50, 11. Feb. 2008 (CET)

Äußern, nicht moderieren

Willkommen zurück! -- Simpl

Du bist derzeit absolut nicht in der Position, irgendwelche Kommentare als themenfremd und unpassend zu qualifizieren und zu löschen oder zu verschieben. Du wurdest entsperrt, um dich zu äußern, nicht mehr und nicht weniger. Solltest du weitermachen, werd ich dafür sorgen, dass deine Sperre wieder eingesetzt wird. --Felix fragen! 11:19, 8. Feb. 2008 (CET)

Jaja, Felix. Was ihr macht, Benutzerbashing der ersten Güte. --...bRUMMfUß... 11:21, 8. Feb. 2008 (CET)
P.S.: Halte bitte den Dienstweg ein. --...bRUMMfUß... 11:23, 8. Feb. 2008 (CET)
Realsatire at its best. Felix' Außerung zeigt, dass er mit Enzyklopädie ungefähr so viel zu tun hat, wie Kuhblasen mit Milch trinken. Pennnyreplyer 16:49, 11. Feb. 2008 (CET)

Hi Brummfuss

Du kennst mich nicht, ich war und bin ein kleiner Bewunderer Deines Kampfes. Hört sich jetzt ein bißchen dramatisch an, ist aber wohl so. Werde aus ähnlichen Gründen wie Du und Trilo die Wikipedia als aktiver Autor verlassen. Halte diese Anti-Wissenschaftlichkeit nicht aus. Vermiest einem alle schönen Ergebnisse. Ich kann rein zeitlich, aber auch nervlich nicht die Welt belehren, vor allem nicht, wenn sie lernunwillig ist.

Jeder Versuch der Überzeugung ist imho von vornherein fast vollständig zum Scheitern verurteilt. Deine Wehrhaftigkeit gleicht, ohne die oft negative Bewertung, leider der des Sisyphos:

  • Du hast Dich gegen die "Götter" erhoben
  • Du wirst vom Kriegsgott in das Schattenreich entführt
  • Du hast den Stein den Berg der sturen Wikipedia-"Demokratie" oft genug heraufgerollt.

Ich halte Dich für einen Held. Ich weiß, das klingt abwertend, aber was hälst Du von der Sisyphos-Medaille in Gold?

Allerbeste Grüße von einem scheidenden Wikipedianer, wispanow dis 07:22, 9. Feb. 2008 (CET)

das halte ich für die falsche Strategie, weil sich hierdurch das Problem der Negativauslese noch weiter verschärft, obwohl - reflexiv zynisch rückgefedert - die Misere als Realsatire immer deutlicher wird. . Pennnyreplyer 16:47, 11. Feb. 2008 (CET)
Ich denke dabei eher an Don Quijote oder Giordano Bruno. --Zipferlak 13:40, 12. Feb. 2008 (CET)

Seitensperre

Halbsperre meiner Disk bitte wieder aufheben. Danke. Einfacher "Vandalismus" darf einfach revertet werden, die Kommentare von Sockenpuppen können stehen bleiben (bis ich mich anders entscheide). Gruß --...bRUMMfUß... 22:48, 11. Feb. 2008 (CET)

Danke, Bdk :-) --...bRUMMfUß... 12:11, 12. Feb. 2008 (CET)

AK

War das geplant, dass du gleichzeitig enthaltsam und contra bist. Ist irgendwie gegen meinen gesunden Menschenverstand :-p --schlendrian •λ• 13:18, 22. Feb. 2008 (CET)

Danke für die Nachricht. Obwohl, ist doch mal 'ne interessante Kombination ;-) --...bRUMMfUß... 15:21, 22. Feb. 2008 (CET)

Post

… im Kasten :-) --:bdk: 01:20, 9. Mär. 2008 (CET)

Wo steckst...?

Ham sie dich schon wieder gesperrt, oder was ist los? --Meisterkoch Θ ± 01:44, 12. Mär. 2008 (CET)

Danke der Nachfrage :-) Fastenzeit - Wikipedia muss abspecken! ;-) --...bRUMMfUß... 11:12, 12. Mär. 2008 (CET)
Magst du das nicht mal bzgl. Adminkandidaturen (immerhin auch Meinungsbilder) bearbeiten. ;-). Frohes Fasten --Meisterkoch Θ ± 00:03, 19. Mär. 2008 (CET)
Hallo Brummfuß
zunächst möchte ich Dir mein Verständnis zu Deinem sicher nicht sehr leichten Schritt zum Ausdruck bringen. Wikipedia ist in gewisser Weise nichts anderes als ein Spiegel unserer Gesellschaft, wird es doch letzten Endes durch eben diese geformt und gestaltet. Querköpfe hatten es noch nie besonders einfach. Ebenso ist die Versuchung derjenigen, die (glauben) eine gewisse Machtbefugnis (zu) haben, diese Ihrem persönlichem Ego entsprechend einzusetzen, recht gross. Genauso ist es sehr populär, quasi wie bei einem Fussballspiel, Partei zu ergreifen und alles niederzubrüllen, was nicht dem eigenen Clubmotto entspricht. (Treffen sich drei Deutsche im Urlaub, gründen sie einen Verein, drei Italiener gründen eine Familie, ... kommt nicht ganz von ungefähr!) Da gibt es eigentlich nur die Möglichkeit standhaft und sich selber treu zu bleiben oder den richtigen Zeitpunkt zu finden, sich aus der ganzen Angelegenheit vollständig zurück zu ziehen. Ich denke beides trifft auf Dich zu 100% zu, denn alles andere würde nur im Fanatismus enden. Und Fanatiker hat diese Welt so schon viel zu viele. Leider sind solche Fanatiker auch bei Wikipedia unterwegs. Welch Wunder, handelt es sich doch - wie schon Eingangs erwähnt - um ein quasi Spiegelbild der Gesellschaft.
Was hier mit Dir getrieben wurde, und ich habe, obwohl ich mich ja selber auch aus der Wikipedia zurückgezogen habe, die Angelegenheit sehr genau verfolgt, ist mehr als nur ein Grund nicht weiter seine freie Zeit für ein Projekt zu investieren, dessen Philosophie zwar vom Ansatz her genial ist, das letzten Endes aber an dem scheitert, was eigentlich seine Basis sein sollte: einer Zusammenkunft von vielen Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen, Wissen, aber eben auch mit ihren Eigenarten. Geniale Ideale gab es in der Geschichte schon sehr viele. Leider scheiterten alle letzten Endes so ziemlich am gleichen Grund: die Menschen sind sehr verschieden und nicht alle sind so, wie man es sich gerne wünschen würde. Wir können die Welt in der wir leben nicht ändern, wir müssen aber lernen mit ihr zu leben und jeweils für uns das Beste daraus zu machen. Auch dann, wenn's einem manchmal sehr schwer fällt.
In diesem Sinn könnte das Ganze für Dich sogar noch das bessere Resultat aller Beteiligten sein. Denn genau diese Erfahrungen sind es, die uns letzten Endes erst wirklich weiter bringen und uns dazu bringen weiter über den Tellerrand hinaus zu blicken, als es andere je in der Lage sein werden. Nicht beliebig mit dem Strom mit zu schwimmen, sondern seinen eigenen Prinzipien und seiner Seele treu zu bleiben, ist wohl das grösste Geschenk, dass Dir hier in der letzten Auseinandersetzung mit den Admins gemacht wurde! Querköpfe sind meistens die wahren Erfolgstypen und die Charaktere die in dieser Welt am Ende die grösste Anerkennung finden!
Versuche es so zu sehen. Ich bin froh, jemanden wie Dich hier kennen gelernt zu haben und wünsche Dir alles Gute!
--Groppe 11:07, 24. Mär. 2008 (CET) (PS: Du hast ja meine Email-Adresse und wenn es Dich zwickt, können wir ja weiterhin auf diesem Weg in Kontakt bleiben.)
Danke :-) das geht ja runter wie Öl. Ich fühl ich aber nicht als Opfer oder so, denn eigentlich hatte ich die reaktionen so ähnlich erwartet. Wenn gleich mich die Heftigkeit und v.a. von wem manche Kommentare und Aktionen kamen, (auch die Tiraden kurz bevor ich diesen Text geschrieben habe von "angesehenen" Wikimedia-Mitgliedern) doch meine Befürchtungen etwas übertroffen haben. Ich habe jedenfalls daraus gelernt. Man kann halt nur hoffen, dass das Ende der WP möglichst schnell kommt. Gruß --...bRUMMfUß... 16:50, 27. Mär. 2008 (CET)


Ich bin Dein(e) Jünger(in). Die Barkarole. Wir schaffen es! ... :-) --85.1.40.1 18:53, 24. Mär. 2008 (CET)

Recht hast!

Ich stimme dir vollkommen zu, ausser in einem Punkte: Aufhören darf man nicht. Sonst meinen die, die ständig löschen statt schreiben (und ähnliches ...), sie hätten Recht. Aber denen muss konstant widersprochen werden. --Gürbetaler 00:38, 29. Mär. 2008 (CET)

Öhm, naja, wenn du willst ;-) ich drück dir die Daumen, aber ich beschäftige mich lieber (hauptsächlich) mit RL, das bekommt mir besser. --...bRUMMfUß... 13:19, 31. Mär. 2008 (CEST)

Augenpartie von Gasteracantha cancriformis

sali brummfuss. hast du evtl. irgendwo ein bild oder schema, wo man die anordnung der augen von Gasteracantha cancriformis erkennen kann? --micha Frage/Antwort 22:22, 15. Apr. 2008 (CEST)


Krasse Frage :-) es gibt doch intelligentes Leben in der WP! Antwort: Nein. Sorry. Gruß - ...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 00:14, 16. Apr. 2008 (CEST)
Die en:WP hat übrigens gewaltig zugelegt: http://en.wikipedia.org/wiki/Gasteracantha_cancriformis. --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 00:18, 16. Apr. 2008 (CEST)
PPS: [3] :-) --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 00:21, 16. Apr. 2008 (CEST)
danke trotzdem! ... das bild von vorne habe ich auch schon gesehen. leider ist es ein wenig unscharf. ich glaube die grössten augen erkennen zu können. trotzdem müsste ich bei der anordnung raten. und das will ich nicht. --micha Frage/Antwort 06:21, 16. Apr. 2008 (CEST)
Und hier gibt es eine Eye Arrangement Vergleich von 8-Äugigen. --Meisterkoch Θ 03:33, 16. Apr. 2008 (CEST)
ja, sowas wäre hilfreich. nun sehe ich leider darauf keine araneoidea und ob alle arten der radnetzspinnen die gleiche augenstellung haben (also typisch sind für die überfamilie), weiss ich auch nicht. denn sonst wäre es einfacher. man nehme einfach eine gut dokumentierte radnetzspinne. - @brummfuss: haben radnetzspinnen alle eine ähnliche augenstellung? --micha Frage/Antwort 06:21, 16. Apr. 2008 (CEST)
Augen Kreuzspinne --micha Frage/Antwort 06:29, 16. Apr. 2008 (CEST)
Ps. die englische Wiki-Seite ist bei "Identification" eine wörtliche URV von [4] - Das Augenproblem hat sich gelöst, denn ich habe einen Bestimmungsschlüssel von Levi gefunden, mit schönen Details der einzelnen Arten. ;-) --micha Frage/Antwort 09:16, 16. Apr. 2008 (CEST)
Na dann hätt'ste anders fragen müssen. Araneoidea ist eine sehr hohe Rangstufe mit > 11.000 Arten und daher ist es auzuschließen, dass alle Angehörigen (ach G. cancriformes gehört dazu, oder?) die gleiche Augenstellung haben. Ich halte es für ausgeschlossen, dass es überhaupt eine typische Augenstellung auf dem Niveau einer „Überfamilie“ gibt. Gruß --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 12:21, 16. Apr. 2008 (CEST)
Ja, das glaube ich eben auch. Aber die Frage war schon richtig! Ich brauche die Augenstellung der G. cancriformis... ;-) --micha Frage/Antwort 13:19, 16. Apr. 2008 (CEST)
Und zwar deshalb: Benutzer:Micha L. Rieser/Artikellabor/Gasteracantha cancriformis --micha Frage/Antwort 13:26, 16. Apr. 2008 (CEST)
aha! :-) ich habe noch mal geguckt-- auch der gertsch schreibt nichts über ihre Augen. Am sinnvollsten ist es, nach der original-Beschreibung zu suchen oder einschlägige Autoren in den USA gleich direkt anzuschreiben. Gruß --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 18:15, 16. Apr. 2008 (CEST)

Kriterien zur Bildauswahl

Nachdem du damals hier einen ersten Schritt dahingehend etabliert hast, bitte ich dich um deine Meinung zu meinem dereinst angestrebten Meinungsbild. Seinerzeit war es wegen der Scherereien darum undurchführbar, aber ich halte es mit den aktuellen Anpassungen immer noch für sinnvoll. --Dicker Pitter 18:27, 16. Apr. 2008 (CEST)

Danke für die Nachricht - allerdings werde ich mich kaum an der Vorbereitung beteiligen können (Zeit). Gruß --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 11:48, 21. Apr. 2008 (CEST)

Goldene Seidenspinne

sali brummfuss. du weisst auch nicht zufälligerweise, wie man an dokumente herankommt, so dass man den unterschied zwischen der 1842 beschriebenen unterart N. c. vespucea (Epeira vespucea) und der 1767 beschriebenen oberart Nephila clavipes herausfinden kann? --micha Frage/Antwort

Grüß dich.
Generell ist Anlaufpunkt No 1 Platnick (wenn man sonst nicht weiß, wo man beginnen könnte). dort die Unterart raussuchen und dem Quellenhinweis folgen. Im Quellennachweis findest du die (meist englische Literatur, erstbeschreibungen und spätere Beschreibungen bzw. abhandlungen), die man sich in der Regel über Fernleihe an jeder Uni-Bibliothek die Kopie eines Artikels im wiss. Fachblatt zugeschickt bekommen können sollte (das Fachblatt ist in der regel nicht verfügbar bzw. nicht ausleihbar). Dauert ein paar wochen und auch ein paar stunden Recherche; Glück braucht man auch und Gebühren fürs Kopieren/verschicken werden auch fällig. Vielleicht gibt es das auch downloadbar, mal den Titel bei Googel eingeben. <würde ich so machen> Desweiteren kannst du es bei einschlägigen Antiquariaten versuchen.
Zum anderen, wenn es um Unterschiede geht, auch mal in der Gattung nach Häufungen der Lit-Referenzen suchen, um ein oft referenziertes (zitiertes) Werk über die gattung/Familie ausmachen zu können <und auch die übliche Recherche im Internet>. Im zweifel wirst du die genaue Begründung zur (neuen?) Abgrenzung nach Artrang/Unterart auch nur in einer +/- synoptischen oder umfassenderen und jüngeren Arbeit finden (Spezialisten ausmachen -> ergoogeln -> anschreiben oder dort am Lehrstuhl auch mal in die Literaturliste gucken...). Lieben Gruss, und viel Glück :-) --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 17:46, 2. Mai 2008 (CEST)
Und: Benutzer:Brummfuss/Quellen. Nicht verzagen - Brummfuss fragen :-)
Und: Toller Artikel!! --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 17:55, 2. Mai 2008 (CEST)
Hallo Brummfuss. Besten Dank für die ausführliche Infos! Ich habe das Werk gefunden, was ich suche. Es ist Friedrich Dahl, Seidenspinne und Spinnenseide. Mitteilungen aus dem. Zoologischen Museum in Berlin 6, 1–90, Berlin 1912. Ich habe bei mir nun in der Zentralbibliothek nachgeschaut und nur ein Werk über Springspinnen von diesem Autor gefunden [5]. Du hast aber geschrieben, ich müsste theoretisch bei jeder Universitätsbibliothek an diese Fachblätter herankommen. Die ZB ist eine Universitätsbibliothek, d.h. ich muss mich an diese wenden und bekomme die Infos, obwohl sie nicht im Zentralregister auffindbar ist. Ist das richtig? Oder muss ich nun irgendwie anders vorgehen, bzw. eine Bibliothek in Deutschland finden, z.B. ? --micha Frage/Antwort 23:19, 2. Mai 2008 (CEST)
Habs in Basel gefunden [6] fragt sich nur, wie ich nun an dieses Dokument komme... spannend! So weit war ich ja noch nie. --micha Frage/Antwort 23:24, 2. Mai 2008 (CEST)
... und konnte mir nun (nach etlichen Bedienungsschwierigkeiten) das Buch auch in die Zentralbibliothek liefern lassen ... --micha Frage/Antwort 00:27, 3. Mai 2008 (CEST)
Das ist schön :-) Und die Veröffentlichung aus dem Zool. Museum müsstest du auch über das Online Public Access Catalogue (OPAC) deiner Bibo übers Internet finden (man muss sich anmelden, dann geht das in der Regel vom heimischen Sessel aus). Wenn nicht, einfach die Daten aufschreiben, hinlatschen und von den Angestellten dort raussuchen lassen, die freun sich meistens, mal was exotisches und schwer auffindbares finden zu dürfen ;-) . Gruß --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 15:14, 4. Mai 2008 (CEST)

da dieser artikel in der "lesenswert"-abstimmung weder pro- noch contra-stimmen erhalten hat, bin ich nun wieder am anfang. ich wäre froh, du könntest deine meinung im review kundtun, was es noch zu verbessern gibt. ich habe literatur zur hand und kann das am wochenende und in den kommenden tagen auch vornehmen. ich brauche einfach zusätzliche inputs. merci schon mal. gruss, micha Frage/Antwort 09:33, 8. Mai 2008 (CEST)

Zur Info

Hallo Brummfuss. Zu deiner Information: dieser diff bzw. jener diff. Nur für den Fall, dass es sich hier um einen Fake handelt. --Guandalug 17:43, 13. Mai 2008 (CEST)

Vielen Dank für den Hinweis! --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 23:31, 14. Mai 2008 (CEST)

Bitte um Entschuldigung

Hallo, ich habe Deinen Beitrag revertiert, weil dort einem Autor "Cluster von Nazipropaganda" vorgeworfen werden. Dieser Vorwurf ist weder sachlich richtig, noch zielführend, und würde sich leider in eine ganze mobbingartige Reihe von erfolgten Anwürfen aus den letzten Tagen gegen die Person des Artikelautors einreihen. Mit Hoffnung auf Dein Verständnis, --Rosenkohl 16:35, 26. Mai 2008 (CEST)

Selbstverständlich verstehe ich, dass du etwas gegen Kritik gegen manch einen POV-Pusher unternehmen willst; ich habe auch nichts anderes von dir erwartet. Es war aber gar nicht als Mobbing gemeint. Ich hab es mal umformuliert. --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 16:45, 26. Mai 2008 (CEST)
Danke für Deine Änderung, sachliche Kritik ist begrüßenswert, sicher auch an der Arbeit der Autoren des Artikels Bamberger Dichterkreis. Ich meinte aber eher eine Reihe unsachlicher Aktionen z.B. am 20. Mai, 21. Mai oder 23. Mai.
Gruß, --Rosenkohl 17:01, 26. Mai 2008 (CEST)
Tja. Nazis haben hier nichts zu suchen und das, was du als Mobbing bezeichnest ist eben einfach eine legitime Methode des Systems Wikipedia, da alle anderen Einrichtungen zur fairen sozialen Kontrolle, Normierung des Verhaltens und Sanktionierung mehr oder minder gescheitert sind. Pech gehabt ;-) Wobei wiederum ich kein öffentliches Urteil fällen möchte, ob Norbert Haas einer ist, und ob er gemobbt wurde (um letzteres zu behaupten reichen zwei angeführten edits nicht aus) aber wenn er das Falsche schreibt, dann s.o. Daher bitte ich dich, dein Mobbing gegen Tox einzustellen und die Aussage, er würde mobben formal zu wiederrufen. Danke. --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 17:21, 26. Mai 2008 (CEST)
Die "Methode" der oben verlinkten Beiträge (es gäbe in diesem Fall noch mehr von anderen Benutzern) halte ich nicht für legitim. Norbert Haas hat halt in der Wikipedia, offenbar mit mit einem "Katalog zur Ausstellung Der Bamberger Dichterkreis 1936-1943. Staatsbibliothek Bamberg 1985" als Quelle, auf dieses Thema aufmerksam gemacht. Also hat er nicht die gesammte, und nicht die neueste Literatur ausgewertet. Gruß, --Rosenkohl 18:18, 26. Mai 2008 (CEST)
Ich habe legitim im eigentlichen Wortsinn benutzt (siehe auch hier) und ich halte das „Mobbing“ auch ganz und gar nicht für richtig, ist aber bereits (stellenweise) eine gewisse Verhaltensnorm, die sich wegen des Exklusivitätsanspruches der WP gebildet hat: „Wir glauben, daß manche Leute Idioten sind und besser nicht an einer Enzyklopädie mitschreiben sollten“ schrieb Jimbo, ohne uns Instrumente zu geben, wie wir a) Idioten erkennen und sie b) loswerden. Da bietet sich Mobbing halt an.
Zu Norbert: Habe mal mir ein bißchen seine Artikel angeguckt und möchte das so beurteilen, dass er kurz vor einer berechtigten Benutzersperre steht; er produziert überarbeitungswürdige Artikel in Reihe, die alle in der QS landen und oder gelöscht werde, obwohl ihm die Grundsätze der Wikipedia und des guten Schreibens mittlerweile bekannt sein müssten. Was die mutmaßliche politische Intention angeht, sollte jedem halbwegs intelligenten Menschen bewusst sein, dass mit Inhalten aus dem Themenbereich Nationalsozialismus besonders kritisch umgegangen werden muss. Zum sorgfältigen Arbeiten gehört halt immer auch, nach Kritik an der eigenen Sichtweise gezielt zu suchen. Mittlerweile hat die WP einen Umfang erreicht, an dem man nicht mehr allzuviel Geduld aufbringt, wenn jemand die Grundlagen des sorgfältigen Arbeitens einfach nicht schnallt (oder nicht schnallen will?). Gruß --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 19:02, 26. Mai 2008 (CEST)

Selbe Diskussion, Meinung zur Sichtung

Bei der Sichtung geht es nur darum, zu entscheiden, ob ein Artikel offensichtlichen Vandalismus enthält. Eine inhaltliche Wertung (also sachliche Richtigkeit oder Neutralität) ist damit nicht verbunden. Du wirfst dem Heiapopeia also zu Unrecht vor, er hätte über etwas urteilen müssen, was gar nicht in seinen Fokus gehörte (auch wenn ich die Version - aus inhaltlichen Erwägungen heraus - nicht gesichtet hätte). Gruss --Port(u*o)s 16:51, 26. Mai 2008 (CEST)

Ja, da hast du wohl recht, wenn du die Definition der Hilfeseite zu Grunde legst -> :-| sorry. Ich habe mir die Seiten um die Ges. Vers. noch mal angeguckt und muss auch sagen, dass ich die Idee nicht mehr so toll finde. Man sollte die Markierung wenigstens entfernen können, wenn Mängel später entdeckt werden. --...bRUMMfUß... - *In Memoriam* 17:00, 26. Mai 2008 (CEST)
Wegen Deines Beitrags auf der LD nochmal Nachklapp von mir: Quatsch, Deine Meinung zur Sichtung belasse ich Dir so, wie Du sie gerne hättest. Ich dachte nur, Du bist in einem reinen Sachirrtum befangen und wollte Dich über den Stand der Dinge informieren. Deine Meinung zur Sichtung ist ja ansonsten Mainstream und geradezu harmlos. Aber selbst wenn: Solange Du niemanden beleidigst (was Du allerdings imho auch im von Rosenkohl revertierten Beitrag nicht getan hast), kannst Du Deiner Meinung von mir aus den Dir gemäßen Ausdruck verleihen (Bei meiner Person darfst Du es auch auf milde Beleidigungen ankommen lassen, allerdings wundere Dich dann nicht, wenn ich irgendwann zu zucken beginne). Herzliche Grüsse an diesem bisher insultationsfreien Abend wünscht --Port(u*o)s 19:11, 26. Mai 2008 (CEST)

Langsam reicht`s,

mein Bester. [7] Was ist daran „angebräunt“?
Das Thema wurde bereits mehrfach diskutiert. Das Wort „Hinrichtung“ beinhaltet keine Wertung, sondern bedeutet staatliches Handeln nach einer Gerichtsentscheidung. Die Rechtmäßigkeit des Gerichtsurteils oder des ganzen Gerichts (oder des ganzen Regimes) ist eine ganz andere Sache. Das Wort „hingerichtet“ anstatt „ermordet“ stellt heraus, dass er nicht, wie so viele irgendwo im KZ oder woanders ohne Gerichtsurteil umgebracht wurde, „auf der Flucht erschossen“ oder auf andere Art ermordet wurde, sondern ein deutsches Gericht hat ihn verurteilt. Genau das sollte man immer herausstellen. Dann wird auch die Rolle der Gerichte in einem Unrechtsstaat klarer. Nicht durch möglichst starke Worte, sondern durch klare Benennung der Dinge.
Eine Enzyklopädie hat die Aufgabe, die Fakten darzustellen. In vielen Fällen wird dann den Lesern auch die (eigene) Wertung leichterfallen. Das beste Mittel gegen Unrat ist immer noch die einfache, klar formulierte Wahrheit.
Mit schlechtem Willen kann man jedoch in alles unlautere Absichten hineininterpretieren.
--Hardenacke 17:13, 4. Jun. 2008 (CEST)

Mir reicht's auch. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 17:15, 4. Jun. 2008 (CEST)
Wie hieß noch mal Filbingers Spruch, "Was damals Recht war, kann heute nicht Unrecht sein", dass fand ich damals auch "angebräunt"....--KarlV 18:02, 4. Jun. 2008 (CEST)
So: Jetzt zeige Du, Karl, mir die Stelle, wo ich behaupte, das Urteil sei kein Unrecht gewesen, nicht Filbinger oder irgendjemand! --Hardenacke 19:00, 4. Jun. 2008 (CEST)
Mal halblang. Das hat Karl dir nicht in den Mund gelegt. Hier jedenfalls nicht. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 19:44, 4. Jun. 2008 (CEST)
Und: Was sollte der Spruch in diesem Zusammenhang? --Hardenacke 19:54, 4. Jun. 2008 (CEST)
Wenn du der Meinung bist, dass das Urteil Unrecht gewesen ist, dann muss man das doch wohl Mord nennen. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 19:59, 4. Jun. 2008 (CEST)
Liest Du auch manchmal, was andere schreiben? --Hardenacke 20:01, 4. Jun. 2008 (CEST)
Ja, manchmal, aber wenn es nicht zutrifft, gehe ich nicht unbedingt darauf ein ;-) und manchmal übersehe ich auch etwas aber hier hatte ich gerade keine Lust, viel zu schreiben. Falls du das meinst.: Dass hier ein Urteil eines Gerichtes vollstreckt wurde, steht doch im Text und die Rolle der Gerichte in einem Unrechtsstaat wird durch die klare Benennung des Dinges (nämlich das Ding als Mord zu beschreiben) doch wesentlich __<kunstpause>__klarer. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 20:06, 4. Jun. 2008 (CEST)

(nach BK:) Man kann das Mord nennen, natürlich, aber historisch viel wichtiger ist doch, dass dieser Mord auf dem Wege der Hinrichtung geschah, nicht durch einen fanatischen SS-Mann im Dunkeln hinter der Ecke, sondern durch den NS-Staat ganz offiziell. Das ist doch wesentlich hier. --Hardenacke 20:09, 4. Jun. 2008 (CEST)

Nein Hardenacke, das ist etwas zu weit hergeholt, finde ich. Aber man kann auch von mir aus gerne noch etwas mehr dazu schreiben. Und dass hier ein urteil vollstreckt wurde, geht ganz klar hervor. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 20:15, 4. Jun. 2008 (CEST)
Finde ich nicht. Lass es doch bei der Hinrichtung. Wir schreiben ja nicht für Dumme, denen wir erst die richtige Meinung beibiegen müssen. Selberdenken ist meist wirkungsvoller. Vielleicht geht ja auch noch ein Link [8]? --Hardenacke 20:51, 4. Jun. 2008 (CEST)
Quatsch. EOD bitte. --...bRUmMfUß... - †rauer Online 21:23, 4. Jun. 2008 (CEST)

Belege

Hi,

hast natürlich Recht. Worauf genau (auf welchen Artikel bzw. Satz in einem Artikel) bezog sich Deine Anmerkung? Dann füge ich die Nachweise entsprechend hinzu.--Prawda2000 19:21, 8. Jun. 2008 (CEST)

Hab ich vergessen, güldet aber auch allgemein. Udo Dingsbums war's. Ist nicht so schlimm, ich hatte nur einen Rückfall ;-) --...bRUmMfUß... - †rauer Online 09:54, 10. Jun. 2008 (CEST)

Noch eine Anregung ...

... für den Abschnitt "Hausaufgaben" auf Deiner lesenswerten Benutzerseite, die meinen bisherigen Erfahrungen exakt entspricht und meine Gefühle gut wiedergibt. Also hier mein Tipp: Dunning-Kruger-Effekt , wird aber leider nur bei reflexions- und lernfähigen Individuuen Effekte bewirken. Leider. -- Moschitz 21:27, 2. Jun. 2008 (CEST)

Hallo :-) recht vielen Dank für die positive Rückmeldung. Der Text müsste eigentlich noch mal überarbeitet werden, da passt der Link auch sehr gut dazu. auch übrigens das Peter-Prinzip und das Dilbert-Prinzip. Gruß --...bRUmMfUß... - †rauer Online 17:20, 4. Jun. 2008 (CEST) - Antwort wiederhergestellt ...bRUmMfUß... - †rauer Online 09:53, 10. Jun. 2008 (CEST)

Vielen Dank für die Lesetipps

Aber ich weiß nicht ganz worauf Du damit hinaus möchtest... Schön dass sich jemand um meine Beiträge kümmert - aber ein wenig aussagekräftiger und weniger destruktiv wäre mir lieber. Gruß--Gutmensch 07:41, 14. Jun. 2008 (CEST)

Die Lesetipps sollst du möglichst beherzigen, Recherchieren, und dann gutmenschig Artikel verbessern. Und Diskussionsseiten sind nicht dazu da, deiner Meinung zum Thema "Lemma" Platz zugeben, sondern das Thema ist der Artikel. Änderungsvorschläge sollten auch gleich mit Quellen versehen werden, da nur belegte Angaben in einem Artikel stehen sollten. (Bei Streichungen musst du das übrigens umgekehrt auch mit Quellen begründen können.) Nimm's nicht persönlich, ist nicht böse gemeint. Gruß --...bRUmMfUß... 11:27, 14. Jun. 2008 (CEST)
Sei doch nicht so brummfussig und herablassend - wenn Du noch ein wenig an deiner Ansprache arbeitest könnte es sogar Spaß machen sich mit Dir auseinander zu setzen. --Gutmensch 18:05, 15. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bRUmMfUß... 20:38, 22. Jun. 2008 (CEST)

Wenn Du Sehnsucht nach mir hast Dann können wir das ja auf deiner Seite angehen - und nicht auf Artikeldiskussionsseiten!

Ich weiß genau wer Du bist! Ich kenne Deine Verbrechen! Also mach hier nicht auf unschuldig!--Gutmensch 00:55, 17. Jun. 2008 (CEST)

Silberlöffel? --Penta Werde ANONYMER WIKIPEDIANER! 01:01, 17. Jun. 2008 (CEST)
Schöne letzte Worte der Politsocke #1375. --Tinz 01:06, 17. Jun. 2008 (CEST)
Danke. Aber muss man an die Zahl nicht doch ein oder zwei Nullen anhängen? ;-) --...bRUmMfUß... 17:17, 17. Jun. 2008 (CEST)

Gut dass der endlich weg ist! Wer in bestimmten Punkten eine abweichende Meinung hat, und unangenehme Fragen stellt, der muss einfach gesperrt werden - auch wenn er eigentlich ein pazifistischer Kommunist und Mitglied bei den Linken ist. Einfach in eine Schublade und zu. @Tinz: Kann man den Stempel "rechter polit- und editwaraccount" wirklich einfach nach Lust und Laune vergeben, oder hat Gutmensch tatsächlich gegen eine Regel verstoßen? Wenn ja - gegen welche bitte? So oder so werden wir sie alle los^^

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bRUmMfUß... 20:38, 22. Jun. 2008 (CEST)

"Den Menschen als Tier zu outen"

Ich warte ja immer noch daruf, dass sich in Kategorie:Individuelles Tier genüg Einträge für eine Kategorie:Individueller Primat finden und ich dann dort Kategorie:Person einsortieren kann. --Asthma 23:35, 17. Jun. 2008 (CEST)

(: Die Lösung ist doch ganz einfach: Kategorie:Person umbenennen in Kategorie:Individueller Primat!--...bRUmMfUß... 09:27, 18. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bRUmMfUß... 20:38, 22. Jun. 2008 (CEST)

Disk. Beitrag auf deinem Nazipedia blog

Ja, ich weiss das du gerade nicht vor dem Blidschrim hockst. Aber du solltest ganz schnell die Beiträge auf deinem Nazipedia-Blog wieder löschen. Wenn du wieder zurück am Computer bist. Irgendjemand denkt, dass die Sache irgendwie amüsant ist. Dabei ist die Sache eine eindeutige internationale Verschwörung jüdischer Neonazis, die vom Penatagon und den Kommunisten unterstützt, den Auftrag haben, die Wikipedia zu unterwandern, um jeden Benutzer mit einem neuartigen fetten und schleimigen Werwurm zu infiltrieren. (Siehe: hier). Jeder Angesteckte verwandelt sich dann bei Vollmond in besagten Werwurm und schlüpft anderen Benutzern in den Po um dort seine Eier in die Geschlechtsorgane abzulegen ... enurme Ausmaße sage ich nur... verschwörerische Grüße 85.179.130.123 18:22, 21. Jun. 2008 (CEST)

Och, nö, wieso denn. Ist doch wirklich ganz putzig. Aber nicht so, wie du dir das vorgestellt hast :) deshalb lösche ich die Kommentare erst mal nicht. Und der Besitzer des Blogs bestimmt auch nicht. Übrigens bin ich ja auch Initiator von Indymedia und habe sämtliche Artikel dort zum Thema Nazi-Wikipedia verfasst und heiße in Wahrheit Katina Schubert :-D! Weiter so!! --...bRUmMfUß... 22:36, 21. Jun. 2008 (CEST)
Du hattest mir doch versprochen die Beiträge auf deinem Nazipedia-blog nicht zu löschen, und jetzt doch? Woher diese Wankemütigkeit, grübel grübel. --85.179.128.250 10:32, 22. Jun. 2008 (CEST)
Immer noch nicht gemerkt, dass dieser Brummer einen ganz erheblichen an der Klatsche hat? Früher schien er noch bei Verstand gewesen zu sein. Tragisch. --84.149.230.219 10:55, 22. Jun. 2008 (CEST)

Meine email: [9] --Blick nach Innen 12:25, 22. Jun. 2008 (CEST) -- nachgetragen [10] von ...bRUmMfUß... 14:06, 22. Jun. 2008 (CEST)

IP-Adressen

  • 84.136.0.0 - 84.191.255.255 gehören zur DTAG-DIAL20, Deutsche Telekom AG. Vielfältiger Vandalismus aus dieser IP-Range. teilweise gesperrt.
  • 85.176.0.0 - 85.182.127.255 HANSENET-ADSL ALICE DSL. ungesperrt.
  • 14:13, 22. Jun. 2008 Southpark (Diskussion | Beiträge) sperrte „Fräggel (Diskussion | Beiträge)“ für den Zeitraum: 2 days (Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) ‎(setzt editwar fort für den er grad schon ne sperre hatte)
  • 13:52, 22. Jun. 2008, Seewolf (Diskussion | Beiträge) sperrte #276205 (bis 13:52, 23. Jun. 2008, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Automatische Sperre, da du eine gemeinsame IP-Adresse mit Benutzer:Blick nach Innen benutzt. Grund: „Sperrumgehung durch gesperrten Benutzer“.)
  • 13:19, 22. Jun. 2008, Seewolf (Diskussion | Beiträge) sperrte Blick nach Innen (Diskussion | Beiträge) (bis unbegrenzt, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Sperrumgehung durch gesperrten Benutzer)

...

  • 08:41, 22. Jun. 2008, Hozro (Diskussion | Beiträge) sperrte Krabbeltier (Diskussion | Beiträge) (bis unbegrenzt, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt, E-Mail-Versand gesperrt) (Sperrumgehungssocke Liebknecht-Zoo)
  • 08:41, 22. Jun. 2008, Hozro (Diskussion | Beiträge) sperrte #276138 (bis 08:41, 23. Jun. 2008, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Automatische Sperre, da du eine gemeinsame IP-Adresse mit Benutzer:Krabbeltier benutzt. Grund: „Sperrumgehungssocke Liebknecht-Zoo“.)
  • 06:48, 22. Jun. 2008, Mnh (Diskussion | Beiträge) sperrte Salomonschatzberg (Diskussion | Beiträge) (bis unbegrenzt, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Vandaliert Günther Netzers Frisur, der Rest der Beiträge lässt eher an einen Adolf-Hitler-Fanclub als an ernsthafte enzyklopädische Mitarbeit denken. In Summe: Höchst verzichtbar.)
  • 06:48, 22. Jun. 2008, Mnh (Diskussion | Beiträge) sperrte #276134 (bis 06:48, 23. Jun. 2008, Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) (Automatische Sperre, da du eine gemeinsame IP-Adresse mit Benutzer:Salomonschatzberg benutzt. Grund: „Vandaliert Günther Netzers Frisur, der Rest der Beiträge lässt eher an einen Adolf-Hitler-Fanclub als an ernsthafte enzyklopädische Mitarbeit d)


Ihr seid auf der falschen Spur sage ich euch! Es sind nicht die Nazis! Die sind doch von gestern. Heute dreht sich alles um die Eierpreise. Nachdem ich weitere Verschwörungsaufdecker kontaktiert habe kamen wir einhellig zum Schluss, dass es sich bei den Drahtziehern hier um eine internationale agierende, faschisitsche (nicht faschistisch, nein faschisitisch!) Clique handelt die das Ziel hat den Welteierpreis zu ruinieren. Dies wollen sie dadurch erreichen, dass sie den Weltmarkt mit den von den Werwürmern in den Geschlechtsorganen der Wiki-user gelegten Eiern überschwemmen. Eindeutig und alles spricht dafür. Skandal Wir müssen uns jetzt überlegen, wie wir diese Eier-lobby aufhalten können sonst ist es vorbei mit Sonntagseiern!!. Bis später, ich denke weiter nach über unsere Gegenmaßnahmen. --85.179.135.195 15:56, 22. Jun. 2008 (CEST)
Wenn du Eier hast, schreibst du's direkt auf Benutzer:Brummfuss/Locus, da wo es hingehört. Gruß --Eierdieb 16:36, 22. Jun. 2008 (CEST)
Sivakempfort.jpg
Hey, peeeaassse mann. Das ist völlig uncoooll von dir jaaaa! Bleib mal gaanz lockaa und entspannn dich. Das wird schon, das wird schon. Aber bitte keine unangenehmen aggressiven Schwingungen bitte, das macht das Carma kaputt. Alles ist ganz eaaasyy, du wirst sehen, dann findest du die Erleuchtung bei ihr. ein ganz gechilltes Happening wünsche ich dir Bruder! 85.179.135.204 17:34, 22. Jun. 2008 (CEST)
Du meinst bestimmt Karma und nicht Carma. Auch wenn letzteres kaputtgehen kann, ersteres nicht. Ist eben genauso wie mit die Lemmers, in denen man nicht so viel ändern kann ;-) Früher brauchte man noch Bildung, um das zu wissen. Heute jedoch muss man nur noch in der Lage sein, die Wikipedia zu bedienen. --...bRUmMfUß... 17:39, 22. Jun. 2008 (CEST) Übrigens guck mal in den Locus! Du bist in Führung gegangen! Und eine "Sie" ist Shiva ansich auch nicht. --...bRUmMfUß... 17:47, 22. Jun. 2008 (CEST)
Oh geil, man kann bei dir so viel lernen (hier gefällts mir)! Du meinst also Gott hat ein männliches Geschlecht? supi, supi. Dann sind wir Männer ja doch göttlicher Abstammung! hier musst du unbedingt mal essen! Dann wird die Laune auch gleich wieder besser. 85.179.135.204 17:52, 22. Jun. 2008 (CEST)
Das scheint mir eher so ne homoerotische [11] Anspielung zu sein. Ich glaube, man muss dich doch mal sperren. Sorry. Solange kannst du ja auch mal das lesen, trifft ja dein Interessensgebiet von Nazis Geschlechtsorganen und Verschwööörrrrungstheorien und so recht gut. --...bRUmMfUß... 17:54, 22. Jun. 2008 (CEST)
Ich muss jetzt übrigens zum Wett-Weitpinkeln. Komm doch auch, ist bestimmt auch was für dich dabei, mit Eiern und so. --...bRUmMfUß... 18:06, 22. Jun. 2008 (CEST)
Nöö, und zum Beweis verrate ich dir meine Annäherungstaktik: Ich bediene mich eines ausgeklügelten Werbesystems bei meinen intergeschlechtlichen Annäherungen, die ich mir hauptsächlich vom Maulwurf abgeguckt habe. Rapante Rapante... glaub mir das wirkt wunder bei den Mädels!. Musst du auch mal machen. --85.179.135.204 18:12, 22. Jun. 2008 (CEST)
Homophobie ist meist nur eine überkompensierte Angst vor der eigenen Homosexualität (Homophobie#Sozialpsychologische_Perspektive). Ich muss dir nun endlich gestehen, dass ich nicht zu youtube surfen kann, weil der Rechner einen Jugendschutzfilter hat. Beschreib doch mal kurz, was sich dahinter verbirgt (Rapante Rapante scheint mir ein Kinderfilm zu sein, nicht wahr?). --...bRUmMfUß... 18:28, 22. Jun. 2008 (CEST)
Wie gesagt dort findest du eine gute Anleitung wie man Tussis rumkriegt. Des mache ich jetzt nämlich. Habe ein reales Leben ausserhalb meiner täglichen Wahnvorstellungen nicht wahr:) . Und was machst du jetzt so? Geh mal auf deinen Nazipedia-blog, dort hat sich wer schon wieder verewigt. Scheiss Nazis überall. Nich mal pinkeln gehn kann mann ohne... *grummel*.
P.S. und was magst du so?? --85.179.135.204 18:33, 22. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bRUmMfUß... 20:38, 22. Jun. 2008 (CEST)

Schaum mal bitte...

dort vorbei, vielleicht kannst du deine Meinung über mich präzisieren!-- Yikrazuul 20:34, 17. Jun. 2008 (CEST)

Hinweis

Bevor ein wirklicher Konsens erreicht worden ist, bitte ich dich, Änderungen im Lemma von Haeften zu unterlassen. Und so wie es aussieht, ist noch kein wirklicher Konsens erreicht wordenn, oder? Gruß, -- Yikrazuul 10:35, 19. Jun. 2008 (CEST)

Im Lemma habe ich keine Änderungen vorgenommen. Deine Beitrag ist zur dortigen Diskussion zurückverwiesen worden. --...bRUmMfUß... 16:22, 19. Jun. 2008 (CEST)

Warum ich nicht mehr mitspiele?

Hallo Brummfuss, ich hoffe doch, Du „spielst“ noch ein Weilchen weiter. Ich habe wegen Deiner Anfrage ein wenig recherchiert und zwei Linkd zur Diskussion gestellt. Den dort gemachten Vorschlag, als Konfliktlösung den Text von der Gedenkstätte Plötzensee als Zitat zu übernehmen habe ich außerdem bei Erich Fellgiebel, Fritz-Dietlof Graf von der Schulenburg, Berthold Schenk Graf von Stauffenberg, Alfred Kranzfelder und Georg Hansen in den Artikel eingefügt. Grüße Bogdan Museal 21:25, 19. Jun. 2008 (CEST)

Gastbeitrag

Hallo lieber Brummfuss, ich habe deine Auseinandersetzung mit Yikrazuul beobachtet und selbst einmal nachgeschaut, was er so alles treibt. Unten findest du eine Art "Gastbeitrag", den ich leider nicht selbst eintragen darf, da die Seite für neue Mitglieder gesperrt ist. Ich halte es für wichtig, dass gegen Geschichtsrevisionismus etwas unternommen wird und würde mich freuen, wenn Du dies in deiner Meldung einfügst. Ich habe nur einen Ausschnitt seiner Bearbeitungsliste durchgesehen. Fast jeder Link aus dem Bereich Geschichte ist ein Treffer. Das ist ziemlich erschreckend. Viel Erfolg.


[12] (NS-Urteile sind keine Unrechsturteile mehr, die Verurteilung des VGH durch den Bundestag wird verschwiegen)

[13] (Die von einem Holocaustleugner für das KZ Auschwitz errechneten Opferzahlen stellt er nicht mehr als „zu niedrig“ dar, sondern nur noch als „niedrig“)

[14] (besteht vehement auf die Verwendung einer Quelle aus dem Nationalsozialismus, ein in der Wissenschaft absolutes No-Go, das an Volksverhetzung grenzt. Verunglimpft Argumente als „Privatmeinung“ und „POV“, eine typische Taktik, die er auch in ähnlichen Artikeln fährt.)

[15] (Relativiert eine extrem rechte Auszeichnung, die einer seiner Helden, der Geschichtsrevisionist Joachim Hoffmann, bekommen hat.)

[16] (Entfernt einen Kommentar auf seine völlig inkompetenten Äußerungen, wonach der sehr wichtige „Nachrichtendienst für Historiker“ keine seriöse Quelle sei. Nebenbei versucht er in der zusammengehörigen Diskussion, den Fachmann Wigbert Benz zu diskreditieren. )

[17] (Den Hinweis Benz' auf Hoffmanns geschichtsrevisionistische Machenschaften entfernt er hier.)

[18] (Unverfrorene rechtslastige Diskussionsverfälschung mit dem üblichen Zweck des Geschichtsrevisionismus.)

[19] (Die guten mehrheitsfähigen Faschisten, diesmal Spanien)

[ (Verteidigung des Geschichtsrevisionisten Alfred de Zayas, versucht wieder, andere für dumm zu verkaufen. Beachte auch die gesamte Diskussion und sein vehementes Verteidigen dieses in rechten Kreisen sehr beliebten Revisionisten.)

[20] (Während er keine Probleme hat, seine Meinung mit Publikationen aus dem Nationalsozialismus oder mit geschichtsrevisionistischen Werken nachzuweisen, sieht es auf der linken Seite völlig anders aus.)

Bei diesem Benutzer handelt es eindeutig um einen brandgefährlichen Unterstützer geschichtsrevisionistischer Positionen. Sein offensichtlich einziges Arbeitsfeld ist das Anzweifeln allgemeinen Wissens über den Nationalsozialismus, seine Verbrechen und seine Verbrecher. Obstruktives Verhalten trifft es dabei ziemlich gut, da er meist passiv über Diskussionsseiten versucht, andere, meist nur mit einem Allgemeinwissen ausgestattete Benutzer, von seinen extremen Thesen zu überzeugen. Mittel dazu sind bspw. das pauschale Diskreditieren seriöser Medien und Wissenschaftler (Bps. NFH und Wigbert Benz, die Gedenkstätte Plötzensee usw.) und auf der anderen Seite die Darstellung geschichtsrevisionistischer Literatur, die in Deutschland oftmals sogar verboten ist bzw. in der Regel nur in einschlägigen Geschäften zu finden ist, als seriöse „Fachliteratur“. In die Artikel greift er selten ein (er versteht ja bis heute auch nicht, dass man ein „Lemma“ kaum bearbeiten kann.) Vielmehr agiert er mit seinen Mitteln über die Diskussionsseite. Durch beharrliches Diskutieren und das Zurschaustellen vermeintlicher Belesenheit schafft er es oftmals, die nur mäßig im Thema bewanderten Mitdiskutanten wenn nicht von seiner Position zu überzeugen, so doch von deren ursprünglicher Position, die in der Regel einen allgemeinen und bekannten wissenschaftlichen Konsens darstellt, abzubringen. Die Wikipedia kann entscheiden, ob sie einen der entschiedensten Geschichtsrevisionisten weiterhin duldet, seine völlig inakzeptable Propaganda, die in Teilen sogar schon juristisch relevant ist, weiterhin als „inhaltliche Auseinandersetzungen“ betrachtet oder endlich ein Zeichen setzt, dass diese Menschen unerwünscht sind. Nach meinem Überblick gibt es heute in der Wikipedia ohnehin kaum noch Fachleute in diesen Bereichen (Geschichte des 20. Jahrhunderts). Die Ursache liegt vor allem darin, dass Benutzer wie Yikrazuul, aber auch viele andere, hier den Ton angeben. Ich hätte zumindest keine Lust, mich mit Menschen sachlich auseinanderzusetzen, die die Seriosität bspw. des NFH oder die des Historikers Benz anzweifeln, andererseits aber braune Literatur propagieren. Ein wenig fachliche Arbeit im Bereich Chemie gleicht diesen immensen Schaden, den dieser Benutzer verursacht, wohl kaum aus. (nicht signierter Beitrag von Der Blick von außen (Diskussion | Beiträge))

Tausend dank. Dass das solche Ausmaße annimmt, hatte ich anfangs gar nicht gedacht. Da rollen sich einem ja die Fuß;-)nägel auf! Dabei sind seine Artikelbearbeitungen immer noch kaum erfasst, sieh dir mal dies hier an. Was sagst du dazu? Ich werde den Gatbeitrag in die VM kopieren, wenn der Thread nicht mal wieder vorzeitig archiviert wurde. Lieben Gruß --...bRUmMfUß... 21:08, 20. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe gerade gesehen, dass deine Meldung als unbedeutend mit dem Hinweis, dass das hier keine "Laberseite" ist, abgetan wurde. Das ist erschreckend. Was man dagegen tun kann weiß ich nicht. Vielleicht hört Yikrazuul mit seinen Aktivitäten auf, wenn er merkt, dass es aufällt. Nach meiner Meinung lassen sich in seinen Bearbeitungen aber durchaus Dinge finden, die vielleicht gegen geltendes Recht verstoßen. Wenn hier gar kein Einsehen mehr herrscht, dann wäre das die letzte Lösung. Bei den meisten seiner Edits handelt es sich aber um Dinge, die Du zwar in keinem seriösen Buch, in keiner Vorlesung an keiner Hochschule finden würdest, die aber trotzdem durch Meinungsfreiheit gedeckt sind. Den Kommentaren zu folge, scheint aber ein weiteres Engagement zu diesem Thema in Wikipedia eher sinnlos zu sein, da offenbar nicht der Hauch eines Problembewusstseins gegenüber dem hier getriebenen Geschichtsrevisionismus vorhanden ist, den ich sonst nur aus einschlägigen Medien der extremen Rechten kenne. Gruß --Der Blick von Außen 22:07, 20. Jun. 2008 (CEST)
Einen besseren Test für den Zustand der doitschen Wikipedia im Jahre 2008 konnte es kaum geben, und das Ergebnis ist in der Tat verheerend. Das lässt sich auch nicht mehr als Einzelfall ansehen. Ich habe das nochmal auf WP:AN angesprochen - auch dort das Übliche, zufällig vorbeisurfende Benutzer melden sich dort aus vielerlei Gründen und geben ihre Kommentare ab; die Qualität und der Gewinn solcher Diskussionen sind wie gehabt, stärker werdend, und zwangsläufig gleich null.
Ich glaube nicht, dass man etwas dagegen tun kann, die Wikipedia abschalten vielleicht. Ansonsten gehe ich davon aus, dass das hier weiter die abgeschätze Entwicklung gehen wird - siehe auch [21] oder benutzer:Herr Andrax, Benutzer:Ulitz uva Benutzer, die das Handtuch geworfen haben. Bald sind eben nur noch so Personen wie Björn Bornhöft, Sebastian Moleski und LKD hier aktiv, die eben nichts dagegen haben (weils sie es nicht checken). Benutzer:Brummfuss/Nazipedia dient in Zukunft noch mehr der Dokumentation des Versagens. Wenn du gegen Volksverhetzung o.ä. vorgehen willst, fände ich das sehr sinnvoll und ich unterstütze das.
Übrigens bist du auch schon auf der WP:VM gemeldet worden. Gruß --...bRUmMfUß... 23:38, 20. Jun. 2008 (CEST)
Hi Brummfuss, ich beobachte die Angelegenheit bis zur aktuellen An-Geschichte seit gestern nebenbei, sehe es genau gleich wie du, aber ein "ack +1" uf den entsprechenden Meta-Seiten scheint mir hier nicht ausreichend zu sein (noch dazu von mir ... ;-)) - ich bin im Difflink/Beleg-Sammeln immer noch zu bequem , - im Moment scheint' mir mal wieder an verschiedenen Stellen zu brennen, so manche/r ist im einschlägigen bereich eingespannt ... die Admins, die grad dran sind, merken ofenbar nix oder trauen sich nicht, oder sympathisieren mit Y.. Die ganze sache erinnert mich irgendwie an W.R/Stachel etc. - Im moment kann ich nur sagen: ich beobachte weiter - mir selbst ist Y. v.a. in der Disk. des Artikels 'Verbrechen der Roten Armee', einem offensichtlich als Relativierung gedachten Artikel zum Lemma 'Verbrechen der Wehrmacht', aufgefallen (übrigens - auch die Entwicklung des letzteren lemmas scheint mir besorgniserregend). Mein problem: Es handelt sich hier um Themengebiete, deren Problematik in der WP zwar bewusst ist, aber die nicht meinen Schwerpunkt oder mein Haupt-Interesse darstellen. Deswegen tue ich mir auch schwer, mich fundiert genug hier reinzuknien, aber schaun wer mal. - Nix für ungut. Schönen Gruß von --Ulitz 00:16, 21. Jun. 2008 (CEST)

Hallo Brummfuss, Du hattes Recht, mein Konto ist gesperrt worden. Die Begründung war, dass es "nur zum Denunzieren" angelegt war. Der sperrende Admin war LKD, der mir in der Vergangenheit schon oft durch eine unerträgliche Dummheit aufgefallen ist, die sich offenbar durch sein gesamtes Handeln zieht. Deine weiteren Versuche, dies auf anderen Seiten zu lösen, habe ich auch entdeckt. Wer auf die faktische Leugnung des Holocausts durch Zahlenrechnereien und auf sonstigen Geschichtsrevisionismus mit "alles in Butter" antwortet, der hat ein schwerwiegendes Problem (oder wird irgendwann durch einen Staatsanwalt eins bekommen). Meine Frage: Es muss doch hier ein übergeordnetes Gremium, zum Beispiel eine Geschäftsführung, geben, die die rechtliche Verantwortung für Wikipedia hat. Dieser Geschäftsführer wäre ich nicht gern, da ich für Äußerungen von Yikrazuul permanent mit einem Bein vor Gericht stehen müsste. Ich weiß nicht, ob die das vielleicht gar nicht mitbekommen, was hier läuft, aber diese Leute wären die erste Adresse. Auf der Ebene der Admins schaffst du nichts. Für die ist der gesamte Themenkomplex wohl ein Böhmisches Dorf, die wissen wahrscheinlich auch gar nichts von den einschlägigen Paragraphen des Strafgesetzbuches, die Holocaustleugnung und Verherrlichung des NS unter Strafe stellen, die wissen wahrscheinlich nicht einmal, was zwischen 1933 und 1945 passiert ist. Eine weitere Idee, die etwas Arbeit braucht, aber wohl am effektivsten ist, wäre die Gründung eines Vereins. Dieser hätte dann eine gewisse Autorität und könnte zum Beispiel Pressemitteilungen verschicken oder Kontakte zu Personen des öffentlichen Lebens aufbauen. Diese ganze Problematik ist mir auch erst durch die Anzeige von Katina Schubert und das Medienecho aufgefallen. Fakt ist aber, dass man intern in der Wikipedia nichts lösen kann, die Verantwortlichen hier sind einfach, direkt gesprochen, zu dumm. Was juristische Schritte angeht, so verspreche ich, dass ich beim ersten Mal, bei dem Yikrazuul Texte von Holocaustleugnern der ersten Reihe oder wirklich strafrelevante Verherrlichung des NS verbreitet, einschreiten werden. Bisher beging er immer eine Gratwanderung und hat sich vor allem auf die "zweite Reihe" berufen, die in Deutschland noch von Rechtskonservativen und Neuer Rechter, also innerhalb eines leider legalen Spektrums, beliebt sind. Zum Abschluss noch eine Beobachtung: Wenn du hier intern weiterhin für diese wichtige Sache streitest, dann musst du dich ein wenig mit Sarkasmus zurücknehmen, auch wenn das zweifelsfrei schwer ist. Die Leute bestehen offenbar auf einen festgefahrenen Formalismus. Du kannst hier jederzeit behaupten, dass es den Holocaust nie gegeben habe oder, dass Freisler durch irgendeinen Begriff "abgewertet" werden würde, sobald du aber gegen einen dieser unfähigen und damit gefährlichen Admins mit einer Spitze kommst ("Björniboy"), dann wiegt dies um ein Vielfaches schwerer. Die wissen es nicht besser. Viel Glück. --Blick von Außen 12:08, 21. Jun. 2008 (CEST)

Tatsache. Das ist ja wirklich die Härte! Erst erklärt Gnu1742 die VM gegen Yikrazuul für beendet, dann sperrt er einen der Beschwerdeführer auf Zuruf des beschuldigten Geschichtsrevisionisten und beschuldigt stattdessen einen der Beschwerdeführer, einen "Persönlichen Angriff" vollzogen zu haben, ohne dies weiter zu spezifizieren, und anschließend entfernt er diese Nachricht an mich. Was für Methoden! Kommt einem irgendwie bekannt vor... Da ist es besser, du nutzt einen neuen Account, bei dem du eine email angibst, dann kannst du mich über die email-Funktion der Wikipedia kontaktieren - ich antworte dir und dann hast du meine email adresse. Ich bin gerade zu busy, um eine wegwerf-adresse anzulegen um sie hier öffentlich anzugeben; aber vielleicht mach ich das demnächst für solche Notfälle wie dich, denen mit der Sperrung auch die Kontaktaufnahme zu verbliebenen Wikipedianern unterbunden wird, sowieso.
Die Reaktionen sagen mir genauso, dass es keinen Zweck hat, es weiter mit den insuffizienten Mitteln der WP, die im Zweifelsfall auch von unwilligen oder unsensiblen Wikipedianern reguliert werden, zu probieren. Z.B. Sicherlichs Antwort auf meinen Aufruf, sich mal Gedanken zu machen, in der er mich zu WP:FzW verweist! Ack, von jemanden, der sowas für eine adäquate Antwort darauf hält, braucht man entweder gar keinen Realitätssinn mehr zu erwarten oder, schlimmer, es ist gar nicht der Wille da, dagegen etwas zu unternehmen. Da sich auch keine Gegenstimme findet, haben sich vermutlich wirklich alle weitere Maßnahmen erledigt, inklusive des eigentlich noch ausstehenden WP:CU wegen Yikrazuuls Sockenpuppe(n).
Ich gebe dir daher auch vollkommen recht, dass Initaitiven nur noch von außen kommen können. Die Geschäftsführung lehnt jegliche Verantwortung ab, sie segelte auch in der Frage der Veröffentlichung von Symbolen verfassungsfeindlicher Organisationen im Brandungsschutze von Wikipedianern wie Benutzer:Ralf Roletschek u.a. (siehe hierzu auch die Threads rund um folgende Difflinks: [22], [23], [24]). Meine Argumentation dazu habe ich hier noch mal dargelegt, natürlich erfolglos, und ich würde mir auch wünschen, wenn das jemand von außerhalb aufgreift. Die Verbreitung dieser Symbole geht ganz sicher über das zur Aufklärung notwendige Maß deutlich hinaus. Die meisten dieser Dateien und geschichtsrevisionistischer deutschsprachiger Beiträge dürften auch aus der EU oder der Schweiz kommen, so dass Bemühungen zur Straftatverfolgung nicht unfruchtbar wären. Die Argumentation des Vereins Wikimedia Dittschland e.V. ist, sie sei nicht Eigentümer der Server, auch nicht Betreiber der Webseite "de.wikipedia.org". Dennoch sind im Ausland begangene Straftaten dieser Art auch in D strafbar, wie du sicherlich weißt. Schade, dass Katina Schubert da aufgegeben hat.
Nehme bitte email Kontakt zu mir auf, für alle Fälle. --...bRUmMfUß... 14:28, 21. Jun. 2008 (CEST)
Ja alles extrem interessant. Sag mal: Wie schreibt es sich denn eigentlich mit sich selbst? Lass mich raten: Du weisst die Antwort immer im voraus:))) HaHaHaHaHa... --85.179.130.123 15:26, 21. Jun. 2008 (CEST)
In Wirklichkeit sind sambale olec, Hardenacke, Ulitz, LKD, Herr Andrax und Björn B. auch nur Socken von mir. Nur du gehst mir immer wieder auf den Leim :-)--...bRUmMfUß... 15:29, 21. Jun. 2008 (CEST)
Genau. und die IP 85... is schließlich mein wahres ich. Das Herz des antifaschistischen Widerstandes. Pfff... von wegen Brummfuß, Hardenacke, Ulitz, LKD, Björniboy usw. ... --85.179.130.123 15:32, 21. Jun. 2008 (CEST)

Meine email: [25] --Blick nach Innen 12:25, 22. Jun. 2008 (CEST)

Gebirgstruppe

Schau mal bitte auf die Diskussion dort. --Feliks 16:48, 25. Jun. 2008 (CEST)

Mach ich jetzt. --...bRUmMfUß... 18:09, 25. Jun. 2008 (CEST)

Benutzer_Diskussion:Asthma#Nazipedia

Armselig. --Asthma 23:45, 27. Jun. 2008 (CEST)

Operation Bagration

Hallo Brummfuss, bist du bitte so nett und erklärst an dieser Stelle, welche Quellenangaben für dich aus welchem Grund nicht nachvollziehbar sind ? --Kl833x9 10:52, 29. Jun. 2008 (CEST) P.S.: Warum gleich auf Konfrontation ? --Kl833x9 18:22, 29. Jun. 2008 (CEST)

Memnon335bc hat das anscheinend dort noch mals erklärt. Ich meinte lediglich, dass die Formatierung der Einzelnachweise Quellenangaben dringend bearbeitet werden muss, dies beinhaltet noch keine Konfrontation mit dem Inhalt des Artikels. Jedoch beantworte mir bitte diese Frage: Warum verlinkst du in diesem Fall auf Benutzer:Brummfuss/Locus? Ich habe da weder dich noch den Artikel erwähnt. Möchtest du mir noch etwas mitteilen? Gruß --...bRUmMfUß... 21:42, 29. Jun. 2008 (CEST)

Hallo Brummfuss, der Locus in deiner Signatur hat mich etwas irritiert. Ich habe das ungefähr so interpretiert: "Egal was du sagst, es geht mir am Arsch vorbei du kleiner Nazi." Das das nicht stimmt geht ja aus deiner Antwort hervor. Da sollte man ggf. nachbessern, denn ich vermute, das ich nicht der Einzige bin, der die Signatur fälschlicherweise so interpretiert.
Aber zurück zum eigentlichen Thema. Ich lege wirklich großen Wert darauf, das die von mir angegebenen Quellen für jeden Leser nachvollziehbar sind. Abgesehen von der Form, an der ich aufgrund der Hinweise noch etwas ändern muss, bin ich für Hinweise auf eine Referenz, bei der es absolut nicht möglich ist, das zugehörige Dokument zu recherchieren, sehr dankbar. --Kl833x9 22:32, 29. Jun. 2008 (CEST)

Ah - okay. mh... dann muss ich über die Signatur mal nachdenken, danke für die Rückmeldung. Ich werde mir frühestens morgen abend den Artikel mal angucken können. Gruß--...bRUmMfUß... 22:48, 29. Jun. 2008 (CEST)

Gutmensch / Hans Coppi

Danke fürs Rückgängigmachen, wenn es jetzt seine Richtigkeit hat. Hatte die Änderungen des vorherigen Nutzers rückgängig gemacht, da es eine mE. reine Störsocke war, und ihn darum gebeten, dies zuerst auf der Diskussionsseite zu erklären. Er wurde jedoch kurz danach schon gesperrt. Gruß --Traeumer 22:54, 4. Jul. 2008 (CEST)

Puh, da bin ich erstmal erleichtert, wenn wir darüber nicht diskutieren müssen. Die Sperrung halte ich aber für nicht richtig. Eine der Accounts wurde auch als "Rosa-Liebknecht-Zoo" identifiziert. Geht das nicht etwas zu weit? Aber das nur am Rande. Gruß --...bRUmMfUß... 23:00, 4. Jul. 2008 (CEST)
Diskutieren brauchen wir auf keinen Fall darüber, auch wenn ich persönlich selber mir nicht sicher bin, ob da ermordet oder hingerichtet hin sollte. Kommt wohl auf den Gesichtspunkt an. Der Benutzer Rosa-Liebknecht hatte vor meiner Zeit hier seine Höhepunkte, so dass ich nicht weiß, wie seine Art und Weise aussieht. Die Sperre ist aber inzwischen gerechtfertigt, da der Benutzer mich auf seiner (inzwischen gelöschten) Diskussionsseite als Nazi und Vollidiot beschimpfte und mir mit rechtlichen Mitteln drohte. Eine Socke war es garantiert, nur wessen, das ist die Frage.--Traeumer 23:06, 4. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe die Sache nur sehr schnell überflogen. Gruß und schönen Abend. Erhol dich gut. :-) --...bRUmMfUß... 23:12, 4. Jul. 2008 (CEST)
Jo, danke, dir auch.--Traeumer 23:13, 4. Jul. 2008 (CEST)

Benutzer:Ulitz

Dieser Benutzer scheint ein Idiot zu sein. Also so wie er sich verhält, hier in Wikipedia wie in einem Kindergarten. Pöbelt wie ein Vollspacko rum. So das ist mal wirklich ernst gemeint, so was gibst doch nicht dieses Kindergartengezänke was sich hier Ulitz und Konsorten hier abliefern, noch mehr kann man Wikipedia wohl nicht schaden. Ein Schmieren Theater sondergleichens. Damit sind alle gemeint besonders Ulitz der alle anderen mit seinem Wortschwallgekotze und Diskussionengekotze wirklich den letzten Nerv raubt. Der mag ja für eine gute Sachen kämpfen, aber ich lese nur zur Zeit Sau Dämliches Rumgesabere, da gehts doch nicht mehr um die Themen selbst, sondern da wird die eigne Hybris vollgesabert, mehr ist das doch bei dem nicht mehr zur Zeit

Eine Meinung eines Beobachters

[26].

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:55, 23. Aug. 2008 (CEST)

Navileisten U-Boote

D.W.: ich erwarte daher wie von Brummfuss auch eine größere Gemeinschaftsentscheidung! - ich verstehe nicht, was du damit meinst. Ich kann ja nun keine Gemeinschaftsentscheidung treffen?! Oder was meinst du? Wenn du einen "Beschluss" der Gemeinschaft, etwa über MB herbeiführen willst, kannst du das doch gerne tun. Dein Wunsch nach einer breiteren Diskussion verstehe ich auch. Die Seite "Brennpunkte" ist nur so zu verstehen, dass Benutzer auf ihre Konflikte aufmerksam machen können und dient der Diskussionsverbreiterung; das ist aber nicht als Angriff zu verstehen (konnte ja auch niemand voraussehen, dass du dich hier engagieren wirst). Allerdings sehe ich keinen Sinn, ein MB o.ä. zu initiieren, denn für letzteres fehlen dazu sowohl Argumente oder wenigstens eine "gefühlte Mehrheit" für solche Symbole in Navileisten - wenn du das anders siehst, mach es ruhig. Gruß --...bRUmM↔fUß... 20:39, 3. Jul. 2008 (CEST)

Wir wollen doch nicht noch mehr Vorlagendiskussionsseiten vollspammen, deshalb folgt meine Antwort hier:
Mein Problem mit jedem Edit, der eine Gösch/allg. eine Hakenkreuzflagge aus einem Artikel entfernt, ist folgendes: So gut wie JEDES mal gibt es in der Folge ein mehr oder weniger lange Diskussion um Sinn und Unsinn von derartigem Artikelschmuck (wer es dafür hält), ob es überhaupt legal ist oder wenn dann zumindest ein Warnhinweis angebracht werden muss. Zu dem schaut es einfach sch.. aus wenn z.B. ein U-Boot-Artikel mit Gösch dasteht, das nächste wieder nicht, wenn eine Navi mit Material der Kriegsmarine die Gösch haben darf, eine andere nicht (die anderen Navis mit der Gösch sind ja anscheinend weniger schlimm als unsere betroffene..)...herrlich uneinheitlich. Eine deiner Socken/andere Autoren entfernen eine Flagge, ein anderer revertiert, entweder der Editwar schläft ein oder ein Admin greift ein, das Endergebnis (Flagge ja/nein) kann variieren. Das nervt.
Was ich mir wünsche: Es wird diskutiert:
  • ob sie rechtlich verwendet werden darf (in Infobox oder Navi, am Ende einünddasselbe Problem damit das klar ist) oder nicht (das lässt sich ausdiskutieren)
  • ob wir sie dann nutzen wollen (Abwägung: Im "Fachbereich" ist die Gösch gängiger bis fester Bestandteil eines Artikels über eine Marineeinheit, aus irgendwelchen Befindlichkeiten Ausnahmen zu machen ist xx; etc., hier lassen sich Mehrheiten finden, idealerweise vllt. sogar bessere Argumente..
Dabei müssen sich nicht auch unbedingt die von dir empfundenen Mehrheiten ergeben (in dem Hinterhof wo wir diskutiert haben, kommt doch keiner hin.., ich erinnere mich an eine Diskussion über die Anbringung von Warnhinweisen bezgl. § 86 bei Hakenkreugflaggen, da gab es genug Leute, die nicht einfach nur Entfernen ge.. gerufen haben). Und DU und Konsorten wollen die Flagge raus haben, also seit IHR in der Pflicht, nicht ich (wenn du das anders siehts, bedauere ich deinen mangelnden Respekt vor der Arbeit/Entscheidung anderer; ich darf auf WP:BNS verlinken; ein IST-Zustand wird in der WP nicht einfach ohne Disk geändert). Aus diesem Grund werde ich auch jedes Mal wieder wie geschehen auf den Revert-Knopf drücken..
MfG--D.W. 22:51, 4. Jul. 2008 (CEST)
Wenn du meinst. --...bRUmMfUß... 22:57, 4. Jul. 2008 (CEST)
Ich weiß nicht recht, was du von mir willst. Ich werde die Bilder vermutlich auch in Zukunft rausschmeißen, wenn ich sie sehe. Ob ich nun Übermorgen gleich einen Feldzug starten werde, ... wohl nicht. Allerdings sehe ich das Problem ohnehin etwas differenzierter, und halte es hier in der WP nicht für lösbar, auch nicht, wenn wir beide uns oder alle Wikifanten sich jemals verständigen und einigen könnten. Und ich bin auch zu nichts weiter hier zu verpflichten :-) Gruß --...bRUmMfUß... 23:07, 4. Jul. 2008 (CEST)
Wer hätte es gedacht ;). Differenzierter, du meinst mit ein wenig Verfolgungswahn (so kommt´s mir vor, lass mir mal meine Meinung ;)). Jaja, die Nazis lauern an jeder Ecke in WP...Und aus meiner Sicht "drohst" du mir (und anderen Verwendern von Hakenkreuzbildchen in Artikeln mit Militärbezug) damit, nach und nach Artikel entgegen des sonstigen status quo zu verändern..Und die Navi mit LA fass ich nicht mehr an..der klügere gibt nach..und nach dem LA schauen mache ich mir dann vllt. Gedanken, wie die Navis bei den U-Booten in Zukunft aussehen sollen ;). Von mir aus können wir die Disk. zum EOD auslaufen lassen. MfG, D.W. 23:29, 4. Jul. 2008 (CEST)
Nein, mit "differenzierter" meine ich z.B. dass das Problem sich in viele Aspekte aufgliedern tut, dass die Bereitstellung dieser Daten auf Wikimedia-Commons nach deutschem (und auch österreichischem?) Recht eine Straftat darstellen und das auch in D strafbar ist, wenn im Ausgang begangen. Das zweite Teil des Problems ist, dass die Verwendung von Scalable Vector Graphics in den Wikipedias das Hochladen solcher Dateien durch Nachfrage unterstützt. Dritter Teil des Problems sind *unintelligente* (tja, das ist nun mal meine Meinung ;-) gelle?) Menschen wie du, die ohne nachzudenken diese Bildchen herstellen und als Zierde in ihren virtuellen Setzkasten einbauen. Vierter Teil des Problems ist schlichtweg, dass diese von *dir und deinen Konsorten* massenhaft verbreiteten blöden Nazisammelbildchen in deiner U-Boot-Kiste überhaupt nicht der "Berichterstattung" oder "Aufklärung" oder sonst was dienen. Man kann sie auch sehr gut weglassen, ohne dass der "Berichterstattung" über deutsche U-Boote irgendetwas an Information verloren ginge. D.h.: Mann muss sie weglassen, da sie die Ausnahme des § 86 (3) nicht erfüllen. Nun klar was, Differenziertheit bedeutet und warum du die Bilder da nicht reinkleben sollst? --...bRUmMfUß... 15:10, 5. Jul. 2008 (CEST)
Wieder die rechte Ecke..ansonsten handelt es wie gesagt um deine Meinung (du wurdest heute ja auch von einem anderen Benutzer zürückgesetzt..was hier alles für ein Gesocks rumeditiert, was?), die sehr wahrscheinlich auf keinerlei echter Rechtskenntnis beruht, sondern die du dir zusammengeschustert hast; an einer Lösung liegt es dir null. Aber ansonsten werde ich nicht weiter mit dir diskutieren (spreche mich also gar nicht erst an oder mülle andere Disk voll), sondern deine Edits erst mal rückgängig machen. Mal schaun wer bei unserem etwaigen Editwar einschreitet..wie gesagt, 50:50. MfG, D.W. 21:14, 5. Jul. 2008 (CEST)
Sich mit dir auseinanderzusetzen, ist abwertend genug. Und nun: Verpiss dich bitte. --...bRUmMfUß... 21:18, 5. Jul. 2008 (CEST)

[27]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:33, 24. Aug. 2008 (CEST)

Gutmensch / Hans Coppi

Danke fürs Rückgängigmachen, wenn es jetzt seine Richtigkeit hat. Hatte die Änderungen des vorherigen Nutzers rückgängig gemacht, da es eine mE. reine Störsocke war, und ihn darum gebeten, dies zuerst auf der Diskussionsseite zu erklären. Er wurde jedoch kurz danach schon gesperrt. Gruß --Traeumer 22:54, 4. Jul. 2008 (CEST)

Puh, da bin ich erstmal erleichtert, wenn wir darüber nicht diskutieren müssen. Die Sperrung halte ich aber für nicht richtig. Eine der Accounts wurde auch als "Rosa-Liebknecht-Zoo" identifiziert. Geht das nicht etwas zu weit? Aber das nur am Rande. Gruß --...bRUmMfUß... 23:00, 4. Jul. 2008 (CEST)
Diskutieren brauchen wir auf keinen Fall darüber, auch wenn ich persönlich selber mir nicht sicher bin, ob da ermordet oder hingerichtet hin sollte. Kommt wohl auf den Gesichtspunkt an. Der Benutzer Rosa-Liebknecht hatte vor meiner Zeit hier seine Höhepunkte, so dass ich nicht weiß, wie seine Art und Weise aussieht. Die Sperre ist aber inzwischen gerechtfertigt, da der Benutzer mich auf seiner (inzwischen gelöschten) Diskussionsseite als Nazi und Vollidiot beschimpfte und mir mit rechtlichen Mitteln drohte. Eine Socke war es garantiert, nur wessen, das ist die Frage.--Traeumer 23:06, 4. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe die Sache nur sehr schnell überflogen. Gruß und schönen Abend. Erhol dich gut. :-) --...bRUmMfUß... 23:12, 4. Jul. 2008 (CEST)
Jo, danke, dir auch.--Traeumer 23:13, 4. Jul. 2008 (CEST)

[28]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:34, 24. Aug. 2008 (CEST)

Mein Fehler

Hallo Brummfuss, tut mir leid, das habe ich glatt übersehen:) Vielleicht magst Du Dir die Diskussion [29] kurz ansehen. Irgendwie neige ich dazu, hier die Kategorie Verschwörungstheorie einzufügen, bin mir aber nicht mehr so sicher...Viele Grüße aus Hamburg, --HansCastorp 13:51, 5. Jul. 2008 (CEST)

Der "Fehler" ist doch nicht der Rede wert. Hans, ich bin doch wirklich froh über deine Mitarbeit! Ich guck's mir gleich an. Gruß nach Hamburg zurück! --...bRUmMfUß... 13:56, 5. Jul. 2008 (CEST)
Ich danke Dir! Ich habe eben auch Sambalolec kurz angesprochen. Bis später, ich muß jetzt wieder arbeiten. Gruß und ein schönes Wochenende! --HansCastorp 14:48, 5. Jul. 2008 (CEST)

[30]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:35, 24. Aug. 2008 (CEST)

Operation Bagration - hier: Anmerkung 14

14 ↑ Brief eines Schneidermeisters aus Oppeln vom 21. November 1945: „[...] Als ich das letzte Mal [ im März 1944 ] in Urlaub war, wusste ich, wohin ich fahren werde. [...] Milek Hans, der mit dem amputierten Arm, war der Einzige dem ich gesagt habe, das ich zu den Partisanen fahren werde, denn sonst müsste ich zum Militär und für einen Hitler habe ich und werde ich nie kämpfen. Ich bin nach Kalus gefahren und habe mich von den Kameraden verabschiedet. Auch den Oppelner Kameraden habe ich mein Anliegen gesagt. Ich sollte damals in einer stockfinsteren Nacht nach Lojevze gehen, und benutzte diese Gelegenheit zur Flucht. Ich ging zu meinem russischen Genossen Kulitzki, da war alles schon vorbereitet und nach einigen Tagen gingen wir mit 5 Mann zu den Partisanen. Hier wurde wurde ich ganz groß gefeiert. Hier habe ich versucht, deutsche Kameraden vor dem Tod für den wahnsinnigen Hitler zu retten, aber meine Aktion scheiterte an der Doofheit der Soldaten.“

Die Quelle zu dieser Anmerkung liegt mir nur im Original vor. Ist Scannen und auf Commons hochladen akzeptabel, oder die Eingabe als Eintrag bei Wikisource ? --Kl833x9 21:17, 5. Jul. 2008 (CEST)

Oha- das wage ich jetzt gar nicht zu beurteilen... das klingt leider nicht wikipediakompatibel. Wenn Benutzer:Historiograf noch dabei ist, dann frag den doch mal. Ich müsste mich erst einarbeiten, (was ich natürlich trotzdem versuche) und bin dann ja immer noch kein Fachmann. Histo ist aber einer. --...bRUmMfUß... 23:05, 5. Jul. 2008 (CEST)
Danke für die Weiterleitung. --Kl833x9 23:38, 5. Jul. 2008 (CEST)

[31]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:36, 24. Aug. 2008 (CEST)

Brummfuß vs. DW, die 100.

Nur das dus mitkriegst: Nachdem ihr jetzt das zig-te Mal in den letzten Tagen auf der VM aufschlagt: Die Warnung ist ernst gemeint. --schlendrian •λ• 21:26, 5. Jul. 2008 (CEST)

Hm, Vielleicht kannst du mich aufklären, warum du mich sperren willst? Dass du mir hier das als „Warnung“ aussprichst, beurteile ich als krasse Fehleinschätzung, denn ich sehe nichts, was ich falsch gemacht haben soll. Ich habe Artikel bearbeitet, D.W. revertet das und meldet mich auf der VM. Ich kann D.W. ja nicht daran hindern. Nachdem meine gestrigen Bedenken nicht geteilt wurden, treibt er sein Unwesen ungebremst weiter. Ich finde es wirklich sehr bemerkenswert, dass du nun mich warnst -- und dass auch noch ohne mir einen Tipp zugeben, wie ich das verhindern kann. --...bRUmMfUß... 21:40, 5. Jul. 2008 (CEST)
Einfach nur dein Tonfall: Sich mit dir auseinanderzusetzen, ist abwertend genug und Verpiss dich ist unnötig unfreundlich. Und damit sind wir wieder zum alten Thema. Ich hab DW wegen solchen Unfreundlichkeiten nicht gesperrt und dich nun auch nicht, ihr seid also quitt. Wenn ihr aber auf dem Niveau weitermachen wollt, dann ist eine Sperre eine Möglichkeit, euch Einhalt zu gebieten und mal dran zu erinneren, dass ein solches Verhalten nicht produktiv ist. Ich meinte auf VM also mehr könnte als kann. Zur Sachfrage, das hab ich ja schonmal gesagt, kann ich mich nicht wirklich äußern, ich bin kein Jurist und will als Laie keine Gesetzestexte auslegen. Wenn du das ernsthaft klären willst, dann führt der Weg über einen VA, den Tipp habe ich ja auch auf VM gegeben. Die Warnung gilt natürlich genauso an DW, der sie ja auf VM wahrgenommen hat. --schlendrian •λ• 21:46, 5. Jul. 2008 (CEST)
Nein, Schlendrian. Die Diskussion fing bereits auf Vorlage_Diskussion:Navigationsleiste_Deutsche_U-Boote_(1935–1945)/U_1–U_250 an, und endete auch dort. Es kamen keine sachlichen Argumente mehr von D.W., sondern nur dümmliche Bemerkungen und Pöbeleien, die schon deutlich beleidigenden Charakter hatten und mich provozieren sollten.
Er "forderte" mich auf, das mit breitem Konsens zu klären, wozu ich keine Veranlassung sah, denn ich habe außer seinen optischen Belangen kein sachliches Argument von ihm gelesen und auch vorgeschlagen, dass durch ein stilisiertes U-Boot zu ersetzen. Ein MB in dieser Sache halte ich daher nicht für angebracht. Ich betrachte die sachliche Diskussion in diesem Stand für beendet. Ich habe ihn mehrmals gebeten, doch noch mal sachliche Argumente darzulegen, warum er der Auffassung ist, dass diese Dinger da rein müssen. Ohne Erfolg, er hat sich in Beschimpfungen erschöpft, mit der er mich auch in der LD zur Vorlage belegte (wie du weißt).
Danach habe ich ihn wegen der Nettigkeit, ich leide unter Verfolgungswahn, auch mal auf der VM gemeldet. Das war aber nach einhelliger Meinung der anwesenden Admins eine riesengroße Frechheit (zumindestens mehr oder weniger) - und zwar von mir. Gut, wenn das kein PA ist...
In dem gleichen Ton habe ich ihm dann ein letztes Mal erklärt, wo ich das Problem sehe (obwohl ich ihn eigentlich nur noch ignorieren sollte). Doch darauf wieder nur unsachliche Anwürfe und dazu das reihenweise Rückgängig machen meiner Edits Zuzüglich, eine Vandalismusmeldung gegen mich wegen "Vandalismus"!
Nur weil jemand immer wieder trotzig wiederholt "Nein, ich will das nicht", strenge ich keinen VA an, auch nicht, wenn er das über Beleidigungen und VM versucht zu eskalieren. --...bRUmMfUß... 22:05, 5. Jul. 2008 (CEST)
Vorschlag: Ich habe meinen Standpunkt nun mehrfach begründet, würde das aber auch noch mal tun. Ich schlage vor, dass er seine gegenteilige Meinung auch sachlich begründet, und zwar ohne beleidigenden Tonfall, und dann können wir sehen, ob man das für eine breitere Diskussion fruchtbar ist oder was man dann macht. Ich würde dich als vermittler akzeptieren, ein oder zwei weitere Meinungen zur Sache würden auch nicht schaden. --...bRUmMfUß... 22:11, 5. Jul. 2008 (CEST)
Ich halte mich da einstweilen zurück, wenn aber, wie ich ehrlich gesagt erwarte, hier mit D.W. oder anderen U-Boot-Freaks nicht konstruktiv und sachlich und themenzentriert diskutiert wird, dann werde ich halt weitermachen müssen. --...bRUmMfUß... 22:14, 5. Jul. 2008 (CEST)
(nach BK)ich verstehe wohl, dass dich das nervt. Die Disku um Nazi-Göschs bei Kriegsschiffen schwelt ja nun schon etwas länger. Ein Mehrheitsentscheid per MB kann auch nicht über juristische Spitzfindigkeiten entscheiden, und die wenigsten Admins können diese Spitzfindgkeiten bewerten. Und einen bloßen Diskussionsstand zwischen sehr wenigen Mitarbeitern darf ein Admin auch nicht mit seinen Rechten zementieren (hieße hier: Dich oder DW sperren wegen den Edits). Das heißt für mich: Ich kann versuchen, euch mit solchen Warnungen dazu zu bringen, dass ihr euch nicht beleidigt. Mehr kann ich nicht machen, jedenfalls wüßte ich nicht, was. Das Problem löst sich davon leider nicht in Luft auf, und wenn hier der Klügere nachgibt hat evtl die falsche Seite gewonnen. Wie soll ich also deiner Meinung nach reagieren? --schlendrian •λ• 22:17, 5. Jul. 2008 (CEST)
Zu deinen Vorschlägen: Einen Versuch ist es wert (auch wenn ich auch einer der "U-Boot-Freaks" bin, gut, dass ich nicht an den Weltkriegsbooten arbeite :) --schlendrian •λ• 22:17, 5. Jul. 2008 (CEST)
Dann hast du vielleicht eine Idee, wo man das am besten klären bzw. beginnen kann? D.W. wünscht sich eine breitere Öffentlichkeit, und ein "privates" Anliegen ist es ja auch nicht. Gruß --...bRUmMfUß... 23:00, 5. Jul. 2008 (CEST)
Es gab im Portal Militär mal einen Versuch das zu klären, aber letztlich ist das nicht optimal, weil eine Portal-Disku nicht dafür gedacht ist, so eine potentiell recht lange Disku zu beherbergen. Mglw. wäre ein formaler VA gut, wobei da die breite öffentlichkeit fehlt.. --schlendrian •λ• 10:54, 6. Jul. 2008 (CEST)
Tja da haben wir jetzt ein Problem mehr, zuzüglich zu dem Problem, dass ich immer noch nicht weiß, warum ich das initiieren soll, denn ich habe noch keine sachlichen gegenargumente gehört und kann daher meine Position nicht anders beurteilen.
Weißt du, was mir nach wie vor rätselhaft ist: Ich habe eigentlich keinen Diskussionsbedarf. Ich habe D.W. gegenüber mehrfach meinen Standpunkt dargelegt, und er revertiert mit dem Hinweis, dass das erst noch diskutiert werden müsse. Leider fehlt mir immer noch eine Begründung, warum die Propagandamittel unverzichtbar sind und warum man sich auf dieses Terrain begeben will, respektive, wo jetzt mein Denkfehler ist. Wenn ich da wenigstens einen kleinen Hinweis bekäme, mächte ein weiteres Engagement meinerseits vielleicht Sinn. Aber ich weiß nun leider nicht, warum ich mich dahinterklemmen soll, wenn D.W. eine Diskussion möchte, sich aber anscheinend nicht meldet? Ich sag ihm noch mal "Bescheid".
Ich bin durchaus dafür, das lieber mit Einsicht zu machen; aber für eine Diskussion müsste ich wenigstens mal verstehen, wo D.W.s Problem [mit meiner Argumentation/der aktuellen Auslegung des StGB] ist. --...bRUmMfUß... 23:36, 6. Jul. 2008 (CEST)

Ich kann nicht nachvollziehen, warum die Einbindung der offiziellen Gösch, der deutschen Kriegsmarine, so problematisch sein soll? Es ist doch absolut üblich, die offiziellen Göschs (stimmt der Plural?) zu verwenden. Es handelt sich auch nicht um Propagandamaterial der NSDAP, sondern um eine offizielle Flagge nach internationalem Recht. Bitte löse dich in diesem Zusammenhang doch mal von deiner Antifa-Sichtweise und versuche das mal sacken zu lassen. Bei japanischen Schiffen des WW II regt sich doch auch keiner auf, obwohl der Staat autokratisch war, menschenverachtend, einen Agriffskrieg geführt hat, X_Kriegsverbrechen begangen hat usw., also ein böses System repräsentiert. Oder hast du einfach ein persönliches Problem mit dem Hakenkreuz an sich? Hier gehts ja nicht darum, sich an dem Zeichen zu delektieren, sondern um eine fachgerechte historische Darstellung. Genau aus diesem Grund darf die Symbolik rechtlich in diesem Kontext auch verwendet werden, obwohl sie sonst verboten ist. Also sind die rechtlichen Einwände ohnehin unbegründet und ich weiß, wovon ich spreche. Es ist auch wenig hilfreich, die Vertreter dieser Position unterschwellig in einen rechten Dunstkreis zu verlagern (warum ist dir das Bildchen denn so wichtig), dass führt nur zu einer unsachlichen Ebene und trägt nicht zu eienr Lösung bei, sodern bewirkt genau das Gegenteil! Gruß --MARK 12:23, 7. Jul. 2008 (CEST)

Mark, „In Deutschland ist die Verbreitung und Darstellung der Kriegsflagge des Dritten Reiches (in der seit 1935 verwendeten Version mit Hakenkreuz) strafbar gemäß §§ 86, 86a StGB.“ ([32]). Gruß --...bRUmMfUß... 12:51, 7. Jul. 2008 (CEST)
Das wird auch nicht bestritten, dennoch gilt die Ausnahmeregel gem. § 86 StGB, Absatz 4, Satz 3 Absatz 1 gilt nicht, wenn das Propagandamittel oder die Handlung der staatsbürgerlichen Aufklärung, der Abwehr verfassungswidriger Bestrebungen, der Kunst oder der Wissenschaft, der Forschung oder der Lehre, der Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte oder ähnlichen Zwecken dient.
Das WP-Format ist unter Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte zu subsumieren. Ich hatte dir doch gesagt, dass die Rechtslage in diesem Fall unstrittig ist. --MARK 13:12, 7. Jul. 2008 (CEST)
Hast du dafür Belege, dass Personen mit einschlägiger Fachlicher Reputation deine Auffassung "Jeder dieser U-Boot-Artikel in der WP ist eine Berichterstattung über den Nationalsozialismus" teilen?
Die §§ 86 (3) und 86a StGB sind eindeutig. Auch die Rechtssprechung ist eindeutig: Der § 86a StGB verfolgt den Zweck, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen (dazu gehört auch alles mit Hakenkreuz) aus dem öffentlichen Erscheinungsbild in der Bundesrepublik Deutschland zu verbannen, um den Anschein einer Duldung entsprechender Bestrebungen zu vermeiden. Ausnahmen sind nur zulässig, sofern sie dem Schutzzweck des Gesetzes nicht zuwiderlaufen. Die Massenverbreitung solcher Kennzeichen läuft diesem Schutzzweck zuwider. Eine Abwägung zwischen dem erforderlichen Schutz des freiheitlich-demokratischen Staates und anderen Rechten ergibt in diesen Fällen eindeutig den Vorrang des Staatsschutzes. Bayerisches Staatsministerium der Justiz
Aus dem Zusammenhang der Verwendung muss klar hervorgehen, dass der Schutzzweck des Gesetzes nicht verletzt wird (Beweislast - Ausnahmetatbestand).
Der Schutzzweck des Gesetzes ist nichts weniger als der Rechtsstaat und der politische Friede. Bei der Darstellung und Verbreitung handelt sich nach Auffassung der Juristen um eine abstrakte Gefährdung der Verfassung bzw. der o.g. Schutzgüter. Und solche Staatsschutzdelikte werden eben sehr restriktiv gehandhabt. Juristen (des BGH u.a.) sind nämlich der Meinung, dass entweder eine kritische politische Auseinandersetzung themenbezogen stattfinden muss (Bezogen auf das Thema Nationalsozialismus, was diese Flagge symbolisiert), oder eine ablehnende Haltung gegenüber des symbolisierten faschistischen Gedankenguts recht deutlich aus dem Kontext hervorgehen muss.
Um es mit anderen Worten zu sagen: Die Hakenkreuzflagge darf für "Berichterstattung" nur verwendet werden, wenn sie z.B. für die Berichterstattung oder staatsbürgerliche Aufklärung unverzichtbar ist - das ist die Bedeutung des Verbs dienen. [natürlich kämen andere Ausnahmen auch in Frage, aber nicht hier und du hast ja richtigerweise gleich die "Berichterstattung" genannt]. Die Göschs dienen aber nicht der Verdeutlichung des Inhalts (hier: Beschreibung eines U-Bootes ohne vertiefte politische Auseinandersetzung), sondern sind reine Zierde. --...bRUmMfUß... 13:36, 7. Jul. 2008 (CEST)
Das von dir zugrunde gelegte Urteil und die daraus resultierende Güterabwegung spielt für den hiesigen Sachverhalt keine Rolle. Hier geht es auch nicht primär um die Auseinandersetztung mit dem NS-Regime oder NS-Organisationen, sondern um die historische Darstellung von Einheiten der deutschen Kriegsmarine, also einer Teilsstreitkraft des deutschen Reiches. Die bloße bildliche Darstellung der offiziellen Gösch ist für einen Historiker oder freien Publizisten (und unter diese Gruppe kann man Autoren, die im Geschichtsbereich seriös editieren auch zählen) schon aus Erwägungen der Sozialadäquanz heraus rechtlich gedeckt, siehe Leipziger Kommentar § 86 StGB, Absatz 4, Satz 3.. Auch ist die Verwendung der Gösch in diesem Kontext (zur Berichterstattung über Vorgänge des Zeitgeschehens oder der Geschichte) keine strafbare Verwendung von Propagandamitteln, weil sie eben deutlich qua Ausahmetatbestand davon ausgenommen ist. Es ist nicht zwingend erforderlich, bei einem historischen Abriss nach jedem zweiten Absatz darauf aufmerksam zu machen, dass das System des Dritten Reiches menschenverachtend und verfassungsfeinlich war (ist), das ist ja klar. Die Intention, die hinter dem dem Absatz 4, Satz 3 liegt, ist ja gerade die Ermöglichung einer straffreien Beschäftigung mit dieser Epoche, sofern sie auf eine geschichtliche und gesellschaftliche nicht propagandistische Auseinandersetzung mit eben dieser abstellt. Und das tut ein Schiffs- oder U-Boot-Artikel. Das Format der WP ist in diesem Sinne wie das Medium Buch zu sehen. Wenn ich ein Geschichtsbuch über das Schlachtschiff Bismarck veröffentliche und diese in einer Illustration abgebildet wird, darf das auch mit der Gösch dargestellt werden, die sie tatsächlich aufgezogen hat. --MARK 14:35, 7. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe nicht das verlinkte Urteil zu Grunde gelegt, sondern ein Zitat des bayerischen Justizministeriums zum Schutzzweck daraus. Du kannst auch dies hier nehmen:
„Der Schutzzweck dieses Straftatbestandes ist die Abwehr einer Wiederbelebung der verbotenen Organisation oder der von ihr verfolgten verfassungsfeindlichen Bestrebungen, auf die das Kennzeichen symbolhaft hinweist. Die Vorschrift dient aber auch der Wahrung des politischen Friedens dadurch, dass jeglicher Anschein einer solchen Wiederbelebung (...) vermieden werden soll, in [der BRD] gebe es eine rechtsstaatswidrige innenpolitische Entwicklung, die dadurch gekennzeichnet ist, dass verfassungsfeindliche Bestrebungen der durch das Kennzeichen angezeigten Richtung geduldet würden. Auch ein solcher Eindruck und die sich daran knüpfenden Reaktionen können den politischen Frieden empfindlich stören.
§ 86 a StGB will darüber hinaus verhindern, dass die Verwendung von Kennzeichen verbotener verfassungsfeindlicher Organisationen - ungeachtet der damit verbundenen Absichten - sich wieder derart einbürgert, dass das Ziel, solche Kennzeichen aus dem Bild des politischen Lebens in der Bundesrepublik grundsätzlich zu verbannen, nicht erreicht wird, mit der Folge, dass sie schließlich auch wieder von den Verfechtern der politischen Ziele, für die das Kennzeichen steht, gefahrlos gebraucht werden können.“
Es muss ganz klar eine inhaltliche Auseinandersetzung erfolgen, wenn man diese Symbole, welche laut herrschender Meinung "verfassungsfeindliche Bestrebungen verbotener Organisationen" versinnbildlichen, zur Berichterstattung verwenden will. Gerichte sehen hier die Gefahr, das allein durch die Abbildung dieser Symbole, zumal bei massenhafter Verbreitung, evtl. eine Bewunderung oder Tolerierung dieser Bestrebungen erzeugt werden kann, auch ungewollt, wenn nicht eindeutig ersichtlich ist, dass von diesen Bestrebungen Abstand genommen wird.
Der Vergleich mit einem Foto hinkt gewaltig, denn es handelt sich hier um das massenweise Verbreiten dieser svg. Grafik in "Infoboxen" und nicht um Fotos. BTW. Svg-Format ist sowieso nicht notwendig.
Was das mit dem Medium soll, verstehe ich nun wirklich nicht. as geht ja gar nicht mehr auf. Die WP ist kein Buch und es ist auch nicht die Rede von auf Papier "gebannten" Fotos von Kriegsschiffen, wo vielleicht ein klitzekleines Hakenkreuzlein zu sehen ist. Solche Fotos dienen natürlich der Berichterstattung über das Kriegsschiff, bilden selbiges ab, und dürfen natürlich in Artikeln über diese Schiffe verwendet werden.
Zum letzten Mal: Lege bitte dar, inwiefern die Reichskriegsflagge der Kriegsmarine mit dem Hakenkreuz für die "Berichterstattung" über ein U-Boot, dient. Nehmen wir mal ein konkretes Beispiel: U 51 (Kriegsmarine). Bitte elaboriere,
  1. inwiefern die Abbildung des Hakenkreuz-Göschs für die Beschreibung des U-Bootes derart wichtig ist,
  2. (dass) warum du entgegen des 2. Absatz des obigen Zitates eine Ausnahme beanspruchen kannst.
  3. Stelle bitte dar, wodurch die ausgeschlossen werden kann, dass verfassungsfeindliche Bestrebungen der durch das Kennzeichen angezeigten Richtung geduldet würden. Das BGH hat dies ebenso als Bedingung für die Erfüllung einer Ausnahme definiert (erster Absatz des obigen Zitates).
Bedenke dabei, dass es hier um recht hohe Schutzgüter handelt. Es müsste schon eine sehr gute Begründung her, warum das Gösch unverzichtbar ist. --...bRUmMfUß... 14:57, 7. Jul. 2008 (CEST)

D.W. hat auf seiner Disku geschrieben, dass er grundsätzlich bereit wäre, die Sache breit auszudiskutieren. Eine Unterseite der Wikipedia:Redaktion Geschichte hielte ich für eine gute Lösung. Wenn ich mir aber die Disku mit Mark hier drüber durchlese, dann geht mir ehrlich gesagt die Kompetenz ab, seriös zu beurteilen, wie die Rechtslage aussieht. Und es fällt mir ehrlich gesagt schwer, eine Entscheidung, die strafrechtliche Aspekte mehr als nur berührt, mitzutreffen, wenn ich keine Ahnung von der Materie habe; umso mehr gilt das, als dass ich unter klarnamen arbeite. Ich kann versuchen, zwischen euch und dritten zu vermitteln, mehr leider nicht. Ich hoffe, du hast da ein gewisses verständnis für --schlendrian •λ• 22:15, 7. Jul. 2008 (CEST)

Ich bin dafür, das Thema auf einer Portalsseite zu diskutieren, anstatt hier. Vielleicht ist die Wikipedia:Redaktion Geschichte oder Portal Geschichte der geeignete Ort.

@Brummfuss: Wenn deine Rechtsauffassung stimmte, würde das bedeuten, dass man sich beruflich nicht mehr straffrei mit der NS-Zeit auseinandersetzen könnte. Die von dir dargestellten Voraussetzungen, sind in der praktischen Arbeit so nicht zu erfüllen. Der Schutzbereich dieser Norm ist klar und auch nachvollziebar, dennoch zielt er auf den alltäglichen Gebrauch in der Öffentlichkeit ab, nicht jedoch auf die geschichtswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Rezeption und Forschung. Dabei spielt die Art des Mediums auch keine Rolle. Das heißt, das es egal ist, ob in elektronischen Medien oder in Buchform publiziert wird. Und noch eins, es geht hier selbstverständlich nicht um ein Etablieren von NS-Symbolen hinter dem Feigenblatt der Geschichtswissenschaft quasi durch die Hintertür. Dies ist jedenfalls nicht meine prsönliche Intention. Ich denke, auch hier müsste doch mal differenziert werden, geht es um eine reine NS-Symbolik, also Hakenkreuz für sich stehend oder SS-Runen oder Zeichen von NS-Organisationen, oder geht es um offizielle Nationalflaggen oder Abzeichen von regulären Teilstreitkräften, die nicht Parteiorganisationen sind. Nach internationalem Recht erfüllen solche Hoheitszeichen die in der Haager Landkriegsordnung Festgelegte Erkennbarkeit von Kombattanten (wie bei Soldaten die Uniform) und damit auch die Voraussetzungen, um als soche erkannt zu werden und um unter ihren Schutz zu fallen. Das bedeutet, das eine Gösch an einem deutschen Kriegsschiff dieses als reguläre Einheit der Kriegsmarine ausweist und somit klarstellt, dass es sich nicht um irreguläres oder ein Piratenschiff handelt. Verstehst du, worauf ich hinaus will? Wenn die Gösch ohne Hakebnkreuz wäre, würde ich mich genauso dafür einsetzen, sie abzubilden, da wo sie auch dazu gehört, nämlich bei den Lemmata über Einheiten der Marine. Bei Navileisten wird schon wieder grenzwertig. Aber auch hier gilt entweder oder, will sagen entweder ist die Verwendung vom § 86 StGB, Absatz 4, Satz 3 gedeckt, oder eben nicht. --MARK 09:52, 10. Jul. 2008 (CEST)

(Ganz schnelle Antwort:)
  1. würde das bedeuten, dass man sich beruflich nicht mehr straffrei mit der NS-Zeit auseinandersetzen könnte - Nein, das würde es nicht, wie kommst du darauf?
  2. Der Schutzbereich dieser Norm (...) zielt er auf den alltäglichen Gebrauch in der Öffentlichkeit ab - Siehe dazu die Herkunft der Dateine auf den Commons. Darin sehe ich eigentlich auch eher das größere Problem.
  3. Schutzbereich nicht jedoch auf die geschichtswissenschaftliche und sozialwissenschaftliche Rezeption und Forschung. - Der Punkt greift aus vielen Gründen nicht, später dazu mehr.
  4. Dabei spielt die Art des Mediums auch keine Rolle - Die Art des mediums spielt eine sehr wichtige Rolle, wenn es sich z.B. um eine digitale Massenverbreitung in einem Format wie dem *.svg handelt.
  5. oder geht es um offizielle Nationalflaggen oder Abzeichen von regulären Teilstreitkräften, die nicht Parteiorganisationen sind. - Das ist eindeutig geregelt, die fragliche Flagge gehört zu den verbotenen Dartsellungen.
  6. Das bedeutet, das eine Gösch an einem deutschen Kriegsschiff dieses als reguläre Einheit der Kriegsmarine ausweist und somit klarstellt, dass es sich nicht um irreguläres oder ein Piratenschiff handelt. - Dafür braucht man keine Flagge, die textliche Darstellung reicht aus.
Ansonsten danke ich für die sachliche Antwort. Ich bin auch dafür, das auf der Portalseite zu diskutieren (und nicht etwa auf UR-Fragen), wenn/da anscheinend notwendig. Aber nach diesem guten Eindruck möchte ich aufrichtig mal an deine Vernunft appellieren, wo jetzt eigentlich das Aufwand/Nutzen-Verhältnis unserer Debatte bzw. des Festhaltens an den Hakenkreuzflaggen changiert. Ist es nicht möglich, die einfach wegzulassen, bevor zum zweiten mal jemand sich bei der Staatsanwaltschaft meldet? - Im Übrigen gibt es wirklich recht viel Artikel, die näher am thema sind und sich für eine "Rezeption" - wie du es nennst- viel besser eignen als einzelne U-Boot-Artikel. So kommt z.B. der enstrprechende Art. Kriegsmarine ganz ohne die Flagge aus, dabei würde ich sei gerade da darstellen wollen, und den Artikel ordnungsgemäß kritisch ausgebaut sehen.
Gruß --...bRUmMfUß... 13:57, 10. Jul. 2008 (CEST)

[33]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:37, 24. Aug. 2008 (CEST)

Naamt.

Geh bitte im Laufe einer Stunde ins Bett oder beschäftige Dich mit was anderem, so was wegen [34] ist unnötig unsouverän und störend. --Complex 01:17, 11. Jul. 2008 (CEST)

Mir egal :-) Meine Bilderchen zu löschen ist genauso schwachsinnig. Übrigens ist ein verstoß ein Verstoß. --...bRUmMfUß... 01:27, 11. Jul. 2008 (CEST)

[35]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:38, 24. Aug. 2008 (CEST)

Infoservice

Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:Brummfuss --S[1] 13:11, 11. Jul. 2008 (CEST)

Da ist noch ein weiteres Schmankerl (von einem Benutzer, der anscheinend noch nicht lange dabei ist) ... aber das wird Dich nicht überraschen, Selbstdenker machen sich überall unbeliebt. Gruß --Idler 16:45, 11. Jul. 2008 (CEST)

Ja, ich habe einen Benutzersperrantrag gegen dich vorbereitet: Wikipedia:Benutzersperrung/Brummfuss --Kirchenmann 17:15, 11. Jul. 2008 (CEST)

Das war eher ein interessanter Selbstsperrantrag, WP:VM hätte auch gereicht, naja. --Complex 22:28, 13. Jul. 2008 (CEST)

[36]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:39, 24. Aug. 2008 (CEST)

Dein Deadmin-Antrag

Lieber Brummfuss, ich möchte hier in aller Form festhalten, dass ich Dein Vorgehen äußerst fragwürdig finde. Dem Delinquenten Syrcro in Abwesenheit unter "Huhu Syrcro" die schriftliche Bescheinigung zu verlinken, dass er dem Piranhateich übergeben wird, ist einfach nur geschmacklos. Ich distanziere mich hiermit indes ausdrücklich von der von Dir vorgenommenen Ablage dieser Maßnahme in absentia unter "Wikipedia:Administratoren/..."; mit einem derartigen Verfahren werde ich mich, was immer ein Kollege verbockt haben mag, in meiner Funktion als Administrator nicht gemein machen. Ich untersage, damit in Verbindung gebracht werden. Gruß, --Felistoria 15:17, 24. Aug. 2008 (CEST)

Ich habe ihm zwei emails geschrieben und angeboten, den Beginn der Abstimmung bis Dienstag aufzuschieben. Mehr kann ich für ihn nicht tun. Möchte ich auch nicht, aber warum, das verstehst du wahrscheinlich nicht. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 15:21, 24. Aug. 2008 (CEST)
Nein, das verstehe ich nicht. Gottseidank nicht. --Felistoria 15:22, 24. Aug. 2008 (CEST)
Die Frist ist natuürlich einzuhalten, da habe ich mich verrechnet. Er kann aber auch gerne einen tag extra haben. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 15:46, 24. Aug. 2008 (CEST)
Besser, Du verschiebst Deinen Antrag auf ∞ . Gruß --Hardenacke 15:50, 24. Aug. 2008 (CEST)
Lieber Hardenacke, ich bin in den letzten Monaten häufiger als "paranoid" beleidigt worden, ohne dass das als PA sanktioniert würde, als könnte ich daraus schließen, dass, wenn ich dir selbiges unterstellen würde, okay ist - nein, mache ich beides nicht, denn ich weiß, dass die Entscheidungen, die die Admins treffen müssen, nicht die absolute Grerechtigkeit und nicht mal eine relative Richtigkeit innehaben. Warum, habe ich auf meiner Seite "Warum ich nicht mehr mitspiele" versucht darzulegen. Daher denke ich, dass ich dir statt Paranoia zu unterstellen lieber sagen würde, dass du dich irrst, wenn du meinst, ich würde syrcro aus weiteren Überlegen gerne loswerden. Meine Intention ist schlicht, die zu Grunde liegenden strukturellen, organisatorischen Missstände auf längere Sicht zu verringern. Ein struktureller mangel an effektiven Kontrollmöglichkeiten (bzw. die mangelhafte Operationalisierung). Dass diese Möglichkeiten nicht operationalisiert werden, liegt übrigens auch daran, dass Leute andere anmachen dafür, dass sie legitime Mittel anwenden. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:00, 24. Aug. 2008 (CEST)
Strukturen ändert man nicht, indem man auf mehr oder weniger zufällig vorbeikommende Leute einschlägt. Und nicht alles, was formal legitim ist, ist auch sinnvoll. --Hardenacke 16:25, 24. Aug. 2008 (CEST)
Hardenacke, du diskutierst unsachlich. Schreibe mir doch lieber, warum du den TempDeAdmin für nicht sinnvoll hältst, und wie man Strukturen ändert. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:29, 24. Aug. 2008 (CEST)
Nicht sinnvoll halte ich ihn deswegen, weil kein ernsthafter Grund dafür zu sehen ist. Der Anlaß, die Einstundensperre von Neon ist es noch viel weniger. Ein Admin soll administrieren. Und das hat er getan. Gegen die Sperren, die er vorgenommen hat, ist nicht viel zu sagen. (Wo ich Einwände hatte, habe ich sie geäußert.) Und damit sollte der „Fall“ erledigt sein. Einen strukturellen Mangel an effektiven Kontrollmöglichkeiten empfinde ich nicht. Die Strukturen reichen IMHO dafür aus. Eher ist manchmal zuviel an versuchter „Kontrolle“ da, die uns unnötig von Besserem abhält. Strukturen ändert man aber, wenn man den Wunsch danach hat, durch Nutzung der vorhandenen Strukturen (bei uns vor allem Meinungsbilder) und nicht durch einen (wahrscheinlich ohnehin erfolglosen) Deadministrierungsversuch eines einzelnen Admins. --Hardenacke 17:43, 24. Aug. 2008 (CEST)
Ja toll. Da gehen halt die meinungen auseinander und Punkt. Dann machst du dein Kreuzchen halt an der richtigen Stelle. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:28, 24. Aug. 2008 (CEST)

[37]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:31, 24. Aug. 2008 (CEST)

Temp-De-Admin Syrcro

Hi Brummfuss, nach einem SLA habe ich deinen Antrag auf Temp-De-Admin von Syrcro nach Benutzer:Brummfuss/TempDeAdmin Sycro verschoben. Beachte bitte sowohl die Schreibung als auch, dass noch nicht 48 Stunden nach dem letzten Vorfall vergangen sind. Grüße von Jón + 15:41, 24. Aug. 2008 (CEST)

Aber der heißt doch Syrcro. ;-) (ich find auch, dass man den Namen nach sycro zwnagsverschieben sollte, aber wer interesiert sich schon für meine Meinung ;-)...) --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 15:45, 24. Aug. 2008 (CEST)
Mir ist erst nach der Verschiebung aufgefallen, dass du im Ursprungszustand "Sycro" geschrieben hast. Zwischenzeitlich wurde das Ganze nach Benutzer:Brummfuss/TempDeAdmin Syrcro verschoben. Ansonsten, deine Meinung wird hier sicher einige interessieren, ob das gut oder schlecht ist, darüber urteile selbst. Mal ganz unlustig (denn eigentlich ist der Anlass mehr als traurig), Jón + 17:33, 24. Aug. 2008 (CEST)
"Mehr als traurig"? Da übertreibst du jetzt aber. So wichtig ist dieser Scheiß auch nicht. Nur was Leute mit Kommentaren wie deinem daraus machen ist mehr als traurig. Das führt letztendlich alles nur zur Eskalation. Dabei könnte man so schön abstimmen und erledigt ist's. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:27, 24. Aug. 2008 (CEST)

[38]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:31, 24. Aug. 2008 (CEST)

Wie jetzt

jaja? --Anneke Wolf 17:28, 24. Aug. 2008 (CEST)

So ;-) --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 17:30, 24. Aug. 2008 (CEST)
Soso. --Anneke Wolf 17:31, 24. Aug. 2008 (CEST)

Ich sortier das mal hierher:
Also, was so Unachtsamkeiten betrifft: Ich bin schon ewig kein Admin mehr? Was meint hier ihr? Und ja, gegen so bestimmte Formen von De-Humanisierung und De-Subjektivierung, da habe ich was. Und ich habe auch was dagegen, dass Du mir, wo ich meine im Umgang mit Dir immer höflich das Gespräch gesucht zu haben, mir hier jetzt Palavern vorwirfst. Das ist übrigens genau das gleiche Scheißargument, dass man sich von bestimmten Ex-Admin-Kollegen andauernd anhören darf. Danke für deinen Respekt, deine Fähigkeit auf meine Argumente einzugehen und schönen Tag noch, --Anneke Wolf 19:12, 24. Aug. 2008 (CEST)

Ich habe dir gar nichts vorgeworfen. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:24, 24. Aug. 2008 (CEST)

[39]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:31, 24. Aug. 2008 (CEST)

Stellungnahme

folgt. --...bRUmMfUß... 20:48, 15. Jul. 2008 (CEST)

Sorry, Leute, dass kann noch ein bißchen dauern! Ich habe leider immer noch nicht rausgefunden, warum ich gesperrt wurde - das erschwert eine Stellungnahme. Wenn es möglich wäre, dass zu spezifizieren und mit Belegen zu versehen, wäre das sachdienlich. --...bRUmMfUß... 22:28, 15. Jul. 2008 (CEST)


[40]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)


Nachfragen zur Sperrbegründung

  • Es stehen, soweit ich das überblicke, folgende Punkte zur Auswahl:
  1. Ich hätte MARK strafrechtlich relevant auf der satirischen Locus-Seite bleidigt. (Achim?)
    1. ersatzweise: Welche anderen Verstöße gegen WP:KPA sind mit der Begründung gemeint?
  2. Es wäre bei mir "kein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit erkennbar". (Achim)

--...bRUmMfUß... 22:28, 15. Jul. 2008 (CEST)

[41]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)


Weitere Begleitdiskussionen

Spekulationen über außwerwikipedianische Phänomene

Desweiteren wird eine Kritik an Benutzern der Wikipedia von außerhalb der Wikipedia als Sperrgrund gesehen. Diese Vorwürfe wurden jedoch von den Sperrenden nicht genannt. Ich halte Verhalten außerhalb der Wikipedia auch nicht innerhalb der Wikipedia für sanktionierbar. Eine Sperre in der WP als Sanktion verhindert die Äußerungen außerhalb der WP ja nicht. Wenn für externe Blogs Regeln gelten, dann die der deutschen Gesetze und nicht unsere Wikifanten-Rules. Damit wäre auch eher die Justiz dafür zuständig und nicht die Adminschaft der WP. Im übrigen wurde dies auch noch nicht gehandhabt - Ansonsten kann man ja mal die Blogs anderer Wikipedianer nach möglichen Unfreundlichkeiten durchleuchten, z.B. den von Achim, oder Marcus Cyrons Blogkommentare mal bewerten. Die unspezifischen Vorwürfe möchte ich zur Aufklärung trotzdem beantworten; sie lassen sich etwa so zusammenfassen:

  1. Ich würde einen Blog außerhalb der Wikipedia betreiben. Der Blog würde in "menschenverachtender Weise" Benutzer der Wikipedia diffamieren. Mithin wäre ich selbst menschenverachtend und ein Diffamierer. Gleichzeitig würde ich dort Kommentare schreiben. (Vertreter, soweit ich das sehe, S1). Andere wiederum vertreten die These, der Blog sei ein "Honeypot" von z.B. Neurechten, um linke dort aufs Glatteis zu führen (z.B. KarlV).
Richtig ist: Ich habe auf Nazipedia.twoday.net Beiträge kommentiert, ebenso wie ein gewisser Achim Raschka auch. In diesen habe ich m.W. niemanden beleidigt, wenn es Probleme gibt, dann war dies nicht beabsichtigt, bitte melden. Ich denke auch nicht, dass hier ein Sperrgrund gesehen werden kann (), den man dann nochmals nachschieben müsste.

--...bRUmMfUß... 22:28, 15. Jul. 2008 (CEST)

Kaskadierende Sperrverlängerungen (erl.)

Schließlich stehen die Sperrverlängerungen durch Complex auf der Tagesordnung: Ich habe mit dem Account "Sunfish" meine eigene Diskussionsseite bearbeitet.

Dies wäre mir ebenso mit dem Account "Brummfuss" erlaubt gewesen. Es liegt auch kein Missbrauch vor, da der Account nicht als "Socke" zur Vertuschung meiner Identität dienen sollte, wie unschwer an den Edits zu erkennen ist.
Die Sperre ist, wie so viele Sperren, bislang für mich nicht nachzuvollziehen, (siehe z.B. die Diskussionen auf WP:FZW oder auf WP:SPP), von daher kann man schlecht von mir erwarten, dass ich Achims neuerlichen kleinen Stich als Gottes Wort widerspruchslos hinnehme. Die Sperrverlängerung durch Complex ist daher eher eine kontraproduktive Eskalation des Problems und dient im Zweifel ausschließlich der Diffamierung meines Hauptbenutzernamens.

--...bRUmMfUß... 22:28, 15. Jul. 2008 (CEST)


Complex hat eingeräumt, mit den Sperrverlängerungen einen Fehler gemacht zu haben. Die Sperre wurde auf 3 Monate verkürzt. Complex hat sich vorerst deadministrieren lassen. --...bRUmMfUß... 13:36, 17. Jul. 2008 (CEST)

Reaktionen

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48430778#Stellungnahme

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:39, 25. Aug. 2008 (CEST)

S1

Gut, halten wir also fest: Mit diesem Statement hast du endgültig bestätigt, dass du es warst, der die Beiträge im Nazipedia-Blog unter dem Namen Brummfuss gepostet hat. Dass du allerdings, gemäß deiner Behauptung, niemanden beleidigt hättest, wird dir spätestens nach "General Ra'ike" (http://nazipedia.twoday.net/stories/5049630/#comments) niemand glauben. Und du kannst sicher sein, mir wäre alles schnurzpiep, wenn du mich und andere WP-Nutzer dort oder auf einer x-beliebigen anderen Website als Arschlöcher, Asischweine, Schwuchtelfotzen oder was weiß ich noch was angepöbelt hättest. Aber den handfesten Nazi-Vergleich muss sich nun mal kein zivilisierter Mensch gefallen lassen. Dass diese Unterstellung nebenbei in Deutschland ein Straftatbestand ist, ist dir hoffentlich klar; falls nicht, tut es mir Leid für dich, denn bis jemand zur Staatsanwaltschaft geht und Anzeige gegen eure Clique erstattet, ist wohl nur eine Frage der Zeit. --S[1] 23:28, 15. Jul. 2008 (CEST)
Wo konkret ist in dem Beitrag im Blog eine Beleidigung und ein handfester Nazi-Vergleich? -- Martin Vogel 01:28, 16. Jul. 2008 (CEST)
Und ich war so doof und dachte, Hitlers Generäle seien auch Nazis gewesen. --S[1] 09:31, 16. Jul. 2008 (CEST)
In dieser Weise könnte man natürlich weiterdenken: seit Hitler ist "General" kein Dienstgrad, sondern eine Beleidigung. Naja, falsch gedacht ;-) --...bRUmMfUß... 23:06, 16. Jul. 2008 (CEST)
General = Nazi? Hier drei Generäle, die nachweislich keine Nazis waren: 1 2 3 -- Martin Vogel 15:34, 17. Jul. 2008 (CEST)

? (Meisterkoch)

Was soll der ganze Unfug hier. Wenn sich jemand in einem Blog ausserhalb der Wikipedia beleidigt fühlt, dann soll er halt Privatklage oder was auch immer gegen den Betreiber/Blogger/Kommentator erwägen. Was soll das hier für ein Rachefeldzug werden? Im Übrigen ist Brummfuss zu entsperren. --Meisterkoch 00:19, 17. Jul. 2008 (CEST) [42]

Was mich ja immer noch arg interessiert,

also jetzt gerade, da du (?) dieser Tage in altbekanntem Blog dich ja beklagst, dass gewisse Benutzer hier besonders in NS-Opfer-Artikeln konsequent "ermordet" durch "hingerichtet" ersetzen: Da gab es mal einen gewissen Benutzer S., der ebensolche Ersetzungen in einiger Deutlichkeit begrüßte und sich bislang so weit ich sehen kann auch keineswegs davon distanziert hat. Als ich und ein weiterer Benutzer uns daraufhin empört zeigten, nahmst du das zum Anlass, Benutzer S. gegen einen derartigen „Wikiquetteverstoß aus niederen Beweggründen“ zu verteidigen und hältst Benutzer S. also weiterhin für kritisch, mutig und konstruktiv. Was sollen wir daraus schließen? Über sachdienliche Hinweise freut sich --Janneman 21:51, 15. Jul. 2008 (CEST)

Janneman, nee, da verwechselst du jetzt schon wieder etwas. Dieser Edit kam von Schlachtpaulchen. Sepia hat in einem ganz anderen Artikel editiert, woraufhin du ihm den verlinkten Edit von Schlachtpaulchen unterstellt hast und den neuen Benutzer gleichmal angemacht hast. --...bRUmMfUß... 22:38, 15. Jul. 2008 (CEST)
Falsch; zu keiner Zeit habe ich S. den Schlachtepaulchenedit unterstellt, sondern ihn aus Anlass seines anderen Edits zu seiner Meinung zum Schlachtepaulchen-Edit gefragt - und eben darauf hat er eine Antwort gegeben, as clear as the day. Langer Rede kurzer Sinn: mir schiens, dass deine ethischen Standards ziemlich elastisch sind, obs um die Gültigkeit der Wikiquette für dich und für andere geht oder eben nun um tatsächliche, lebensweltliche Menschenrechte - Hauptsache du kannst Recht behalten und musst deine Feindbilder nicht reflektieren. Für mich zeugt das allenfalls von Egotismus und Selbstgerechtigkeit, von einem "Kritiker" - erwarte ich dann schon nen bisschen mehr. --Janneman 22:55, 15. Jul. 2008 (CEST)


[43]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)


SG-Anfrage eingereicht

Sali Brummfuss. Ich habe eine SG-Anfrage zu deiner Sperre eingereicht: Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Sperrung des Benutzers Brummfuss. Gruss, --micha Frage/Antwort 13:19, 16. Jul. 2008 (CEST)

Hallo Brummfuss. Als Mitglied des Schiedsgerichts weise ich dich darauf hin, dass Anträge auf ein SG-Verfahren grundsätzlich nur von selbst involvierten Benutzern, in diesem Fall also durch dich selbst, zu stellen sind. Du hast bis Mittwoch, 23.07., 20 Uhr, um auf der von Micha ja schon verlinkten Fallseite zu erklären, ob du dessen Antrag auch selbst übernimmst und als Antragssteller in eigener Sache auftrittst. Ansonsten müssten wir das Verfahren wegen Formfehlers zurückweisen. --Proofreader 21:54, 16. Jul. 2008 (CEST)

Sali Brummfuss. Ich empfehle dir diesen Fall zu übernehmen, denn nach meiner Einschätzung führt alles andere weder zu einer Verbesserung der Sperrsituation, noch zu einer Klärung der Angelegenheit, noch zu einem mehrfach (und glaube ich, auch von dir?) geforderten BSV. - Im Worst-Case ist es sogar so, dass ein Nichtanrufen des Gerichtes als indirekte Strafakzeptanz interpretiert werden kann. - Aber du musst wissen. Ich halte meine Finger nun wieder völlig aus dieser Angelegenheit raus und hoffe für die Rechtmäßigkeit in der Wikipedia nun genug „Politik“ in dieser Sache betrieben zu haben. Gruß, micha Frage/Antwort 22:12, 16. Jul. 2008 (CEST)

Nö. Ich „übernehme“ den Fall nicht. Ich akzeptiere die „Strafe“ auch nicht. :-) --...bRUmMfUß... 22:45, 16. Jul. 2008 (CEST)
Herzlichen Glückwunsch! fz JaHn 23:12, 16. Jul. 2008 (CEST)
Danke!! LOL --...bRUmMfUß... 23:15, 16. Jul. 2008 (CEST)
Bitte. Ist mir nur so rausgerutscht. Ähm, um was geht s denn überhaupt? JaHn 23:17, 16. Jul. 2008 (CEST)
Wees isch 'o' ni. Bin gesperrt, aber irgendwie sucht man noch nach 'ner Begründung. --...bRUmMfUß... 23:19, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ich soll Henriette wohl eine SS-Oberleiterin oder so genannt haben. Nur findet Achim gerade den Difflink nicht mehr. Naja. Hauptsache gesperrt!! ;-) --...bRUmMfUß... 23:23, 16. Jul. 2008 (CEST)
Marcus Cyron fühlt sich auch irschendwie diffamiert, findet aber gerade auch keinen Diff-Link. Schade. --...bRUmMfUß... 23:24, 16. Jul. 2008 (CEST)
Na ja. Mach Dir nix draus. Das war bei mir genauso. Das mit der Sucherei nach ner Begründung. Tja, was soll man sagen ... Matthäus 7,7. JaHn 23:29, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ah, dank Google: Wie erkennt man den Willen Gottes? --...bRUmMfUß... 23:40, 16. Jul. 2008 (CEST)
  • S-Bahn 1 hat mich glaube ich überführt: Ich habe *niemanden* als Arschloch, Asischwein, Schwuchtelfotzen beschimpft [44]. Der Blog kann also nur von mir sein - der verzichtet auf die üblichen Schimpfworte (sehr auffällig). Ein glasklares Vergehen. As clear as the day. --...bRUmMfUß... 23:32, 16. Jul. 2008 (CEST)

Is klar. Ja. Unergründlich sind sie, die Wege des Herrn. Und die des Menschen Hirn auch. So ist das nun mal. Na ja, also der Herr, Gott und so, der wird schon wissen, was der will. Nehm ich mal an. Bei Menschen ist das, so, wie ich es sehe, anders. Aber HALLO. JaHn 23:43, 16. Jul. 2008 (CEST)

An sich schon, aber manche denken es wäre so: „So schlecht ihr auch seid, ihr wisst doch, was euren Kindern guttut, und gebt es ihnen. Wie viel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes geben, die ihn darum bitten.“
alles was [___] ist und hat, will (Pronomen) mit uns teilen. Wer also mehr vom Leben haben will, wer mehr als bisher von [___] bekommen will, den lädt (Pronomen) ein: Bittet mich und ich werde euch mehr Gutes geben, als ihr je erwartet habt.
Manche denken, [___] sei zum ausfüllen, das Finanzamt, die ARGE, ... --...bRUmMfUß... 23:53, 16. Jul. 2008 (CEST)
... he s not that kind you have to wind up on sundays ... fz JaHn 00:10, 17. Jul. 2008 (CEST)
Wenn der Brummelfuß ein guter Sichter geworden wär, wär es für ihn gans leicht im Leben. Weil, dann würde er gut die Wahrheit sichten und alle wären auch gans nett zu ihm. --Frau Tuna 07:28, 17. Jul. 2008 (CEST) (Offizielle Sichterin und Trägerin des offiziellen Sichter-Barnstars in Gold ehrenhalber (h. c.))
Tja, Lady. Das wär s wohl gewesen. Aber, nein, der Brummelfuß in einer, womöglich, nicht heiteren Regung ... na ja, der Rest ist bekannt. JaHn 21:54, 21. Jul. 2008 (CEST)
OK. Fairerweise, bzw der relativen Vollständigkeit halber, erwähne ich hiermit noch, daß die WIKIPEDIA-Benutzer-Entität Brummfuss in den Inseln des Mondes einen festen Platz hat und dort, na klar, immer, zu allen möglichen und auch nahezu allen unmöglichen Zeitpunkten, willkommen ist. fz JaHn 23:54, 22. Jul. 2008 (CEST) PS Dasselbigegleiche gilt ebenfalls für eine Handvoll andere registrierte WIKIPEDIA-Benutzer. JaHn 23:59, 22. Jul. 2008 (CEST)


[45]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)


Diskussionsbeitrag

Bitte hier dazu denken ;-)

Marcus Cyron schreibt: wenn du dich als Nazi diffamiert siehst, dann ist das keine Satire mehr. - Hardenacke schreibt: (...) aber wenn - wie in diesem Fall - keinerlei ernsthafte Mitarbeit mehr erkennbar ist, nur noch Projektschädigung, dann war die Sperre ein richtiges Zeichen.
Lieber Hardenacke, lieber Cyron. Wen habe ich wo und wann als Nazi diffamiert? Bitte Difflinks nachliefern, s.o. Gruß --...bRUmMfUß... 22:58, 16. Jul. 2008 (CEST)

Wenn man die Behauptungen einer Sockenpuppe einfach nachplappert, kommt das dann raus... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 23:24, 16. Jul. 2008 (CEST)
Manchmal schreibt Marcus ja auch gute Sachen. --...bRUmMfUß... 23:35, 16. Jul. 2008 (CEST)
MC hab ich damit eigentlich nicht gemeint, kA wo der das her hat. Das ganze wird so schön unübersichtlich auf diversen Seiten diskutiert, dass man nicht mal die Lust hat, sich die Informationen zusammenzuklauben... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 23:37, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ach, Informationen gibt's heute auch? Die habe ich wohl glatt übersehen ;-) scnr Naja, wo die das herhaben, würde mich auch wirklich interessieren! Ehrlich. --...bRUmMfUß... 23:47, 16. Jul. 2008 (CEST)
"Lese alles, glaube nichts" ;-) Mails, Foren, Chats? KA, es wird auch nicht die Lösung des Problems herbeiführen, da is schon zuviel Dreck geworfen worden... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 23:52, 16. Jul. 2008 (CEST)
Stimmt. --...bRUmMfUß... 23:56, 16. Jul. 2008 (CEST)

Nun, es ist in der Tat kürzlich von dem Autoren eines externen Blogs ein Wikipedia-Benützer als "Neo n." bzw. "N." bezeichnet worden. Und zwar anläßlich der wiederholten Löschung des Wortes "ermordet" und Einfügung von "hingerichtet" in einem biographischen Artikel (Hans Coppi, ein Mitglied der Roten Kapelle). Ich möchte im Augenblick kein Urteil dazu abgeben, wer hier recht hat. Denke aber das von beiden Seiten, dem WP-Benützer und dem Blog-Autor gewisse Grenzen überschritten worden sind. Dabei mag auch eine länger bestehende persönliche Gegnerschaft zwischen beiden eine Rolle spielen. Ich erkenne aber von Dir Brummfuss keine (direkte) Beteiligung an, oder Verantwortung für diesen Konflikt.

Gruß, --Rosenkohl 14:03, 17. Jul. 2008 (CEST)

Der letzte Beitrag, wo z.B. Benutzer Hardenacke als Neonazi bezeichnet wurde stammt vom Betreiber selbst und datiert vom 4. Juli 2008, 12:27. Der Betreiber ist mit ziemlicher Sicherheit nicht identisch mit Brummfuß. Hardenacke ist mit Sicherheit kein Neonazi. Wenn ich mit diesem Urteil für den Betreiber dieses Blogs als Nazi gelten sollte (über den durchgeknallten Thomas7 möchte ich hier kein Wort verlieren), dann juckt es mich wenig, sondern beweist einmal mehr, welche Auswüchse Verblendung/Fanatismus nehmen kann. An unsere Admins: Kühlen Kopf bewahren und Maß halten - vielleicht aus dem emotionalen Bauch heraus getroffene Entscheidungen überdenken und mit Haltung revidieren. Dazu gehört auch die Sperre von Brummfuß. MfG --KarlV 17:06, 17. Jul. 2008 (CEST)
Danke. Ich kann mich auch nicht erinnern, so etwas geäußert zu haben. Und: Eine Sperre gegen mich wegen PA, weil eine mir unbekannte Person 10 tage vorher jemanden als Neonazi bezeichnet hat? --...bRUmMfUß... 18:19, 17. Jul. 2008 (CEST)
Ja siehste! Das ist genau das, was ich mit der „erratischen Diskussion“ auf SPP meinte: Der erste regt sich über das Blog auf, in dem irgendwelche Benutzer als Nazis bezeichnet werden, der nächste darüber, daß Du in dem Blog kommentierst. Dann kommt einer und sagt, daß er in diesem Blog auch nicht als Nazi bezeichnet werden wollte und der vierte kombiniert das und meint dann, daß Du jemanden als Nazi bezeichnet hast. Das liegt daran, daß die Leute 1. nur lesen, was sie lesen wollen (wenn sie dich doof und böse finden wollen, dann lesen sie eben alles so, daß es dazu passt) und 2. auch immer nur eine Diskussion lesen und nie das ganze Drumherum. Darum sag ich ja, daß die heillose Diskussion auf SPP nüscht bringt (und hier kommen wir auch nicht wirklich weiter). --Henriette 23:14, 17. Jul. 2008 (CEST)

Nach BK: Ich weiß grad nicht, wo ich dieses Statement hinsetzen soll, schließe mich verhergehenden Äußerungen für Entsperrung von Brummfuss an (quasi im Sinn von ack +1 oder so) Ob es Sinn machen würde, hier (oder was weiß ich wo) eine eigene entsprechende "Unerschriftenliste" aufzumachen, musst du entscheiden, Brummfuss. --Ulitz 23:26, 17. Jul. 2008 (CEST)

[46]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)

Diskussionsbeitrag II

[47]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)


bitte hier dazu denken.

@Henriette

Und außerdem ist der Platz in dem Textfeld in dem man Begründungen für Sperren unterbringen kann von der Zeichenzahl her beschränkt. Das ist alles andere als trivial eine ausführliche Begründung zu schreiben, die keine Nachfragen mehr nötig macht.

Das ist klar. Simplicius hat u.a. deshalb ja Reformen gefordert und eine Extraseite für manche Sperrbegründungen vorgeschlagen.

Geheimtip allerdings: Den sperrenden Admin fragen!

Ich darf mich nur noch auf dieser Seite äußern, das habe ich gemacht. Ich habe noch keine Antwort erhalten. Die anderen Statements von Achim sind zu allgemein gehalten und enthalten falsche Behauptungen, gegen die ich mich nicht mehr zur Wehr setzen kann, da er mich ja sperrte. [48]
Übrigens: Dass Achim als sich persönlich Betroffenfühlender mich gesperrt hat, ist ja aus diesem Grunde eigentlich auch nicht vorgesehen.

und sich Brummfuss einem offiziellen Weg verweigert?

Was für ein offizieller Weg? Dass ich mich einer Lösung verweigern würde, ist doch mal wieder eine Verkehrung der Tatsachen. Mir wird doch etwas vorgeworfen. Nun soll ich das „Schiedsgericht“ anrufen, um die unbelegten Vorwürfe zu widerlegen?
Und anschließend erklären die zwei relativ unbefangen Mitglieder das SG zu sich selbst, seine Mitglieder haben sich geirrt oder was? Und was die Befangenheit angeht, ist es doch sowieso nicht mehr beschlussfähig. Ich habe euch von Anfang an gesagt, dass es 15 oder 31 Mitglieder haben müsste (mal abgesehen vom Wahlmodus).

und sich Brummfuss einem offiziellen Weg verweigert?

WP:SPP oder WP:BS-Abstimmung sind „offizielle“ Wege. Ich bin gesperrt, ich kann da nichts machen.
Dein Ton in dieser Diskussion ist eskalierend. Könntest du dich nicht etwas zurückhalten?

--...bRUmMfUß... 12:54, 17. Jul. 2008 (CEST)

Ach Brummfuss, warum willst Du nur falsch verstehen, was ich schrieb? Du sagst: „Was für ein offizieller Weg? Dass ich mich einer Lösung verweigern würde, ist doch mal wieder eine Verkehrung der Tatsachen.“ – ich habe weder geschrieben noch gedacht, daß Du dich einer Lösung verweigerst. Das „ … Brummfuss [sich] einem offiziellen Weg verweigert“ war im Kontext deiner Ablehnung des SG-Falles zu lesen – und das weißt Du auch! Micha hatte den SG-Fall schon vorbereitet und Du hättest echt keine Mühe gehabt den Fall zu übernehmen und alles, was Du hier auf deiner Seite geschrieben hast, auch dort nochmal zu posten. Klar ist das eine komische Situation, wenn das SG über ein Mitglied des eigenen Gremiums verhandeln muß, aber in so einem Fall müssen die Leute dann eben zeigen und beweisen, wie unabhängig sie tatsächlich sind. Als SG-Fall hätte man die Angelegenheit viel fokussierter und vor allem moderiert besprechen können. Du hast Dich doch jetzt selbst um eine Handlungsmöglichkeit beschnitten, weil Du nur hier aus der Ferne Dinge kommentieren kannst, was an anderen Stellen geschrieben wird. Für den SG-Fall wärst Du entsperrt worden und hättest dort direkt schreiben können. Anstatt diese Möglichkeit zu ergreifen, bist Du bockig, hockst hier auf deiner Scholle und meckerst, daß keiner mit Dir reden will. Das ist doch doof.
Wie lange bist Du in WP aktiv? Dir ist doch so sonnenklar wie mir, daß das komplett erratische Herumdiskutieren auf WP:SPP überhaupt gar nichts bringt: Natürlich wird kein Admin Achim overrulen und seine 3-Monats-Sperre aufheben. Stattdessen wird eine Diskussion forciert, in der Du dich instrumentalisieren lassen mußt und als 1.-Klasse-Märtyrer herhalten sollst und die die anderen und vernünftigen Leute meiden, weil ihnen das Gekaspere dort auf den Sack geht. Die SPP ist nicht der richtige Ort, um so eine relativ verzwickte Sache zu besprechen. Und Dein „Nun soll ich das „Schiedsgericht“ anrufen, um die unbelegten Vorwürfe zu widerlegen?“ ist auch Kappes. Nein, Du sollst das Schiedsgericht anrufen, damit geklärt wird, ob a) drei Monate Sperre überhaupt angemessen waren und b) man drei Monate überhaupt mal eben so ohne große Diskussion verhängen kann/sollte.
Das einzige, was wir aus dieser Affäre zurückbehalten werden sind Leute die überzeugt sind, daß Admins sowieso machen was sie wollen und einfach blind durch die Gegend sperren; und Admins die davon überzeugt sind, daß das auch gut so ist, weil man damit Querulanten ohne viel Gedöns stilllegen kann. Das sind doch die Lehren, die man damals aus Fällen wie Hans Bug et al. gezogen hat und die Du jetzt (ich weiß ncht ob freiwillig oder unfreiwillig) auch noch bestätigst. Meiner Meinung nach schadest Du dir mit deinem Agieren nur selbst. Und das finde ich sehr schade. --Henriette 16:50, 17. Jul. 2008 (CEST)
Ach Henriette, leider habe ich den Eindruck, als bist du kaum auf das was ich geschrieben habe eingegangen. Warum schreibst du denn schon wieder so Sachen wie, der Brummfuß wäre bockig, hocke hier auf seiner Scholle und meckere, hält als als 1.-Klasse-Märtyrer her...
Liebe Henriette, das klingt sehr verärgert. Es bringt uns auch nicht weiter. Ich wollte dich aber gar nicht verärgern.
Wenn ich jetzt nicht antworte, wirst du nachher noch behaupten, ich sei doof und so... Also: Das ist kein Fall für das Schiedsgericht, denn die Sache ist klar (clear and bright as a finish night ;-) ):
Mir steht erstmal eine ordentliche Begründung zu. Das ist keine Sache, bei der das SG helfen könnte.
Wenn diese Sache erledigt ist, kann man gerne unabhängig von der Entscheidung über meine Sperre die Sache grundsätzlich klären.
Ich denke nicht, dass es zur Zeit thematisiert werden sollte, was das SG zu tun hat und was nicht, oder ob es entscheiden sollte, ob Dreimonatssperren keiner Begründung mehr bedürfen oder nicht oder sonst was. Das ist jetzt auch nicht das Problem.

Zum Thema zurück: Es gibt ja noch die Möglichkeit einer Einigung, z.B. VA. Wenn der nicht unternommen wird, dann ist das ein Fall für eine ordentlichen Abstimmung. Gruß --...bRUmMfUß... 17:57, 17. Jul. 2008 (CEST)
PS: wo ich es oben gerade gelesen habe: Sofortentsperrung und Wiederherstellung wäre glaube ich das unschädlichste für die WP, als eine Abstimmung. Gruß --...bRUmMfUß... 18:22, 17. Jul. 2008 (CEST)
Also … nein, ich bin nicht wirklich verärgert :) Ich finde es nur ärgerlich, daß jemand wie Du – der doch kein Dummkopf ist – so eine dumme Sache am Halse hat. Und klar: Sofortentsperren wäre für Dich die beste Lösung. Machte ich das, dann hätte allerdings ich den Ärger am Halse ;)) Über einen VA habe ich schon nachgedacht: Würdest Du dich darauf einlassen? Allerdings: Was könnte da vermittelt werden? (Aber vielleicht habe ich jetzt nur einen neuen Kommentar noch nicht gelesen … wollte erstmal Dir hier antworten :) Gruß --Henriette 23:04, 17. Jul. 2008 (CEST)
Also wenn Achim damit einverstanden wäre, dann könnte man sich ja mal unterhalten über das, ob oder was es da zu vermitteln gäbe - Sperrbegründung ist ja lt. Achim [49] immer noch
  • regelmäßig Verstoß gegen KPA -> wo?
  • kein Wille zur enzyklopädischen Mitarbeit erkennbar ... Die Kosten-Nutzen-Rechnung geht nicht mehr auf -> Auslegungs- und Erklärungsbedarf
  • die Punkte zwei und drei dort sind im Wesentlichen Wiederholungen der Punkte PA und "enzyklop. Mitarbeit"
  • Seine „Lösungsvorschläge“ fangen gleich erstmal wieder mit Beschuldigungen an, ich würde „Energien binden“. Das ist natürlich, besonders in unserer heutigen Zeit der steigenden Energiepreise, ein besonders schwerer Vorwurf --scnr... nee, ernsthaft, das lese ich lieber nicht weiter, mein lieber Scholly..., dass der sich noch darüber beschwert, dass man über solche Aussagen noch Satire macht! Soll er sich freuen. Also auf soetwas kann ich nichts ernsthaftes sagen. Sorry.
Die Vermittlung würde m.E. erst mal damit anfangen, dass er für einen PA einen, für "regelmäßig" zwei oder drei Diff-Links anbringt. Ich würde dann mal in mich gehen (ja, ganz ernsthaft!) und versuchen zu verstehen, wie beleidigend das war und ob es mir das wert sein sollte. Aber gegen eine pauschale Beschuldigung kann ich leider nichts sagen, außer eben das bereits gesagte: das güldet nicht!
Das mit dem „nicht erkennbaren Willen zur enzyklopädischen Mitarbeit“ lässt der Achim dann vielleicht von selbst fallen... aber im Moment sieht es eher danach aus, als habe er da kein interesse daran.
Die anderen Punkte über die Verbesserung im Metabereich braucht man in einem VA nicht zu diskutieren.
Gruß --...bRUmMfUß... 23:28, 17. Jul. 2008 (CEST)
Achja ;-) ärgerlich finde ich das auch, aber wir haben das ja nun alle irgendwie am Hals - was da so geschrieben wird-- mann-o-mann, irgendwie muss ich Achim auch mal dafür ein Bier oder zwei ausgeben, so berühmt war ich ganz selten ;-) . --...bRUmMfUß... 23:31, 17. Jul. 2008 (CEST)


@Alle

Ich muss dort immer wieder lesen, dass ich in dem Blog "nazpedia.twoday" andere Benutzer diffamiert habe.

  1. Bitte spezifizieren, wo das gewesen sein soll (Behauptung + Beweis). Dann könnte ich mich dazu äußern.
  2. Anschließend müsste man sich darüber verständigen, ob das nach Prüfung auf Regelverletzungen übriggebliebene inkriminierte Verhalten außerhalb der Wikipedia innerhalb der WP sanktioniert werden kann/soll.
  3. Ich schlage vor, dass das z.B. sauber in einer BS-Antrag vorbereitet wird seitens der Menschen, die mich gesperrt sehen wollen (z.B. Hardenacke, Achim Raschka, Marcus Cyron). Dort würde ich dann versuchen, die Beschuldigungen zu entkräften. Anschließend ist die Community aufgerufen, über eine Sanktion abzustimmen.

Wenn ihr das nicht macht,

  1. sehe ich keinen weiteren Sperrgrund - außer unbelegte Behauptungen einzelner Benutzer, die zum Teil auch widerlegt sind. Am einfachsten wäre es, die Sperre aufzuheben und die gelöschten Seiten wiederherzustellen. Im Anschluss bin ich bereit zu Gesprächen, wenn sich jemand diffamiert oder beleidigt fühlt, und werde die Passagen evtl. abändern. Auch ein VA ist denkbar. Diese Optionen hat die Wikipedia, nur werden sie zu Gunsten eines wilden Durcheinanderdiskutierens mit den üblichen Stilmitteln nicht mehr genutzt.
  2. Unabhängig von der Beurteilung meiner tatsächlichen Äußerungen: Die geforderten Sanktionen haben z.T. keine konsensisch definierte Handlungsgrundlage: Ein Admin sollte in der Lage sein, Diff-Links zu bringen. Bewertungen über Aufwand/Nutzen der bearbeitungen [einer Person] sind rein willkürlich und auch etwas zynisch.

Das sind keine Forderungen, sondern das ist nur meine Sicht der Dinge und soll auch ein Vorschlag zum konstruktiven Umbiegens des Konfliktes sein. --...bRUmMfUß... 13:31, 17. Jul. 2008 (CEST)

  • Momentan begibt sich die WP auf immer wackligere Pfade, was man hier auch an dem Verhalten im Fall Negerfreund sieht. Zum anderen lässt sich die Tendenz beobachten, dass immer schneller und immer häufiger administeriell Benutzer gesperrt werden. Die „Regeln“ werden fast ausschließlich von Admins gemacht, AP werden regelmäßig abgeblockt oder versanden.
    Admins müssen ihre Entscheidungen nicht begründen, der Benutzer muss das Gegenteil beweisen. Dabei steht ihm jedesmal fast die gesammelte Clique besonders aktiver Admins mehr oder weniger geschlossen entgegen. Sobald dieser Punkt kritisiert wird, kommt umgehend die Retourkutsche "Verschwörungstheorie" oder "Admin-Bashing" o.ä.
    Hingegen nimmt die Zahl der als basisdemokratisch gedachten Beteiligungsmöglichkeiten ab. Meinungsbilder und Abstimmungen gibt es kaum noch. Selbst die gestaltung dieser MBs wird durch autoritäre Maßnahmen bis hin zu Benutzersperrungen von SG- oder Vorstandsmitgliedern bestimmt, man könnte auch sagen, inszeniert. Kommt doch mal etwas unvorhergesehenes heraus, dann wird das ergebnis ausgelegt.
    Es werden immer mehr Hierarchiestufen eingezogen. Die Anzahl der frei werdende Posten ist begrenzt. Die Cliquenbildung wird gefördert.
    ...

--...bRUmMfUß... 13:31, 17. Jul. 2008 (CEST)

@Achim Raschka

Von dieser Entwicklung ist das derzeitige, teilweise peinliche Gewese, angezettelt von dir, nur vorläufiger Höhepunkt der negativen Steigung der Entwicklung des Projektes. Du solltest dir die Frage nach Aufwand/Nutzen deines Verhaltens, im Sinne einer Weiterentwicklung des Projektes, mal besser und ganz ernsthaft selber stellen. Was hat das jetzt gebracht? Wäre es dir, Achim, nicht mehr möglich gewesen, mich anzusprechen? ---...bRUmMfUß... 13:28, 17. Jul. 2008 (CEST)

Dir zur Kenntnis: Entsperrverfahren

Hi Brummfuss, ich hoffe ich habe den Fall korrekt zusammengefasst und geschildert: Wikipedia:Benutzersperrung/Brummfuss (leider gibts keine Vorlage für Entsperrungen, daher habe ich einfach das Sperrformular mißbraucht ;)) Gruß --Henriette 15:51, 18. Jul. 2008 (CEST)

Mensch wollte ich auch gerade vorschlagen. Du wärst ein Grund gewesen sich mal wieder hier zu beteiligen. LG --Krude 16:02, 18. Jul. 2008 (CEST)
  • Zur Stellungnahme in dem Verfahren habe ich Deine Benutzersperre aufgehoben. Ich bitte Dich, auf andere Edits (außer hier) zu verzichten. Schönen Gruß --Superbass 17:17, 18. Jul. 2008 (CEST)

Hi Brummfuss, kannst Du bei deiner Äußerung zum Entsperrverfahren bitte auch noch diese Frage von Superbass und meine Antwort zu deiner Locus-Seite berücksichtigen? Wäre nett. Gruß --Henriette 02:02, 19. Jul. 2008 (CEST)

[50]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:37, 25. Aug. 2008 (CEST)

Here we go

Eine Anmerkung zum Zustand des Projektes im Oktober 2008 (Das Original)

Hallo, ich möchte mal ganz spontan anmerken, dass wiederholt auf Metaseiten sich einige wenige Admins bemüßigt fühlen, Diskussionsbeiträge anderer zu Problemen einfach zu löschen (zu revertieren) und die Threads als "erledigt" zu markieren oder "EOD" auszurufen. Manche Metaseiten scheinen geradezu von bestimmten Admins "besessen" zu werden (oder zu sein). Eine gleichberechtigter und freier Meinungsaustausch wird so immer öfter unterbunden. Inzwischen scheint dies Usus auf WP:VM, WP:SP u.a. Hinzugefügt sei noch, dass -an sich, nach den Regeln- die Stimmen von Admins nicht gewichtiger sind, als die eines jeden anderen Users. Schade, dass wir uns so weit von unseren früheren Projektzielen wegbewegt haben: Eine freie Enzyklopädie zu schaffen.
Ich bitte alle Admins, mal ernsthaft über dieses Phänomen nachzudenken und von diesem Verhalten Abstand zu nehmen.--...bΓ∪mM?f∪∫ζ... 22:29, 7. Okt. 2008 (CEST)

Schade, dass wir uns so weit von unseren früheren Projektzielen wegbewegt haben: Eine freie Enzyklopädie zu schaffen. Daran bist Du wohl nicht ganz unbeteiligt. --tsor 22:33, 7. Okt. 2008 (CEST)
(BK)Ich glaube, das Projektziel hieß "freie Enzyklopädie, nicht "freie Endlosdiskussionen zum Miteinander der beteiligten Benutzer". Und eine VM, die bereits ohne Konsequenzen erledigt wurde, als Einfallstor für eine weitere Metadiskussion zu einem anderen Thema zu nutzen, das scheint mir eher den Projektzielen zu widersprechen.-- feba disk 22:34, 7. Okt. 2008 (CEST)
+1 Feba. --bluntnicht gut? 22:35, 7. Okt. 2008 (CEST)
tsor, jetzt fängst du auch noch mit ad hominem Argumenten an? Ich habe recht viel geschrieben, doch momentan fehlt mir die Lust. --...bΓ∪mM?f∪∫ζ... 22:44, 7. Okt. 2008 (CEST)
(BK) Ich bitte zu bedenken, dass ausufernde Diskussionen auf Metaseiten höchstens dazu beitragen, eine freie Belustigung für den Leser, nicht aber unbedingt eine freie Enzyklopädie zu schaffen (ich bezweifle, dass WP:VM es je in den Bertelsmann-Einbänder schaffen wird, egal wie sehr wir uns anstrengen). Darüber hinaus ist ein EOD leider manchmal die einzige Möglichkeit, unnötiges Nachtreten zu verhindern, das eher zu einer Konfliktverschärfung beiträgt.
Aber manche Benutzer sind ja nur noch hier, um sich an den Konflikten zu ergötzen und diese weiter anzuheizen... --Andibrunt 22:36, 7. Okt. 2008 (CEST)
Alles gut und schön, trotzdem haben Admins nicht mehr zu sagen als Benutzer auch und wenn ihr das anders seht, sei euch unbenommen, könnt ihr das a) jene mit anderer Sicht rausmobben oder b) über den Begriff Gemeinschaftsprojekt nachdenken. . --...bΓ∪mM?f∪∫ζ... 22:42, 7. Okt. 2008 (CEST)
Könntest du diese "andere Sicht" mal irgendwo dalegen? OHNE Beleidigungen (selbst Beleidigungen anderer sind kein Grund dazu) und OHNE dass man sich wie im Film Und täglich grüßt das Murmeltier fühlt? --TheK? 22:55, 7. Okt. 2008 (CEST)
Versuch's doch morgen noch mal ;-) --...bΓ∪mM?f∪∫ζ... 23:15, 7. Okt. 2008 (CEST)
(BK) In einem hast Du unrecht: auf bestimmten Meta-Seiten (natürlich nicht im ANR) haben Admins mehr zu sagen als andere Benutzer, da es ihre Aufgabe ist, z.B. VM oder Sperrprüfungen zu entscheiden und damit abzuschließen. Wenn eine solche Entscheidung einmal gefallen ist, bringt doch eine weitere Diskussion dort nichts mehr. Wenn man mit einer Entscheidung nicht einverstanden ist, sollte man dann den Admin auf seiner Diskussionsseite ansprechen und nicht einen entschiedenen Fall weiter diskutieren. Viele Grüße --Orci Disk 22:56, 7. Okt. 2008 (CEST)

Könnt ihr das bitte weiter im Café oder auf euren Benutzerseiten diskutieren und ggf. hier einen Link darauf setzen? Dies ist eine Funktionsseite, keine Ablagefläche für allerlei Zustandsempfindungen erleuchteter Benutzer. Dankeschön. --Felistoria 23:17, 7. Okt. 2008 (CEST)

Beherzter Schluss der Debatte. --Felistoria 23:17, 7. Okt. 2008 (CEST)

{{Erledigt|1=[[Benutzer:Superbass|Superbass]] 23:21, 7. Okt. 2008 (CEST)}}

mh, hier nicht, tut weh, erleuchteter Benutzer, also EOD. Witzig. Erledigt. LOL, Superbass. --...bΓ∪mM?f∪∫ζ... 23:23, 7. Okt. 2008 (CEST)


([51])

Die Folgen der Anmerkung

Und: 23:33, 7. Okt. 2008 Codeispoetry (Diskussion | Beiträge) sperrte „Brummfuss (Diskussion | Beiträge)“ für den Zeitraum: 1 Tag (Erstellung von Benutzerkonten gesperrt) ‎ (Trollt auf den Administratornotizen rum.) ([52])

Herzlichen Glückwunsch! Da staunt selbst Kafka und Ed Wood wundert sich! --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:41, 7. Okt. 2008 (CEST)

Irgendwie niedlich. Na ja. Geht so. fz JaHn 23:58, 7. Okt. 2008 (CEST)
Ich finde es nicht mehr niedlich. So als wenn du nem Junkie sagst: Heh Junkie, hör auf zu drücken - der ist aber zu zugedröhnt, und brabbelt weiter Unverständliches vor sich hin, die Spritze im Arm. Es kommt in Hochdeutsch schon nichts mehr an. Wie soll man es denn dann versuchen? Die ziehn sich dann nen Anzug an und erzählen im Fernsehen, dass fixen ganz okay ist. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:05, 8. Okt. 2008 (CEST)
Also, ich würd nem Junkie nicht sagen, daß der zu drücken aufhören soll. Oder anderen Süchtigen, daß die aufhören sollen, süchtig zu sein. Weil, das hat nämlich nen Grund und ne Vorgeschichte, weshalb die süchtig sind und so weiter. Jedoch ist das nicht mein Problem. Da müssen die schon irgendwie alleine mit klar kommen. Jedenfalls kann ich denen nicht helfen. Schlafen wirkt Wunder. Das tu ich jetz ma. fz JaHn 00:15, 8. Okt. 2008 (CEST)
Ja. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:17, 8. Okt. 2008 (CEST)

Sei doch froh, das dich der Universitätsprofessor Codeispoetry gesperrt hat und nicht irgendein Jüngling der Heavymetall Experte ist. Das wäre etwas worüber man nachdenken könnte, wenn das passieren würde.

Har har ;-) --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:22, 8. Okt. 2008 (CEST)
Ich gebe zu, ich habe mich in all den Jahren nicht weiterentwickelt... --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:23, 8. Okt. 2008 (CEST)
Das ist mir peinlich, richtig, kann es einem auch sein. Ich gehe jetzt auch lieber schlafen. Gut, dass ich nicht mit Realnamen angemeldet bin. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:25, 8. Okt. 2008 (CEST)

Borealer Schild

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:11, 9. Okt. 2008 (CEST) [53]

Der boreale Schild ist eine Boreale Ökozone Kanadas. Sie ist der südliche Teil des Kanadischen Schildes. Sie erstreckt sich über 3800 Kilometer von der Ostspitze Neufundlands bis zur nordöstlichen Ecke Albertas. Diese mit granitenen Felsen durchsetzte immergrüne Landschaft wird definiert als die Überlappung des kanadischen Schildes mit dem borealen Wald Kanadas.

Der boreale Schild ist auch Kanadas größte aller 15 Ökozonen und bedeckt fast 20 % seiner Landmasse (ca. 1.800.000 km²), enthält 43 % des forstwirtschaftlich genutzten Waldlandes, und stellt 22 % des Süßwassers Kanadas, wenn man vom Grundwasser absieht. Die Ökozone erwirtschaftet etwa 50 Mrd CAD. Dazu tragen die Stromerzeugung mit Wasserkraft mit 16 Mrd. CAD bei, während Bergbau und Forstwirtschaft etwa jeweils 6 Mrd erwirtschaften. Die Forstwirtschaft liefert den Rohstoff für Zellstoff und Papier. Das Boreale Schild ist Heimat von drei Millionen Menschen und stellt 15 % jener Arbeitsplätze, die durch die natürlichen Ressourcen direkt entstehen.

Die Ökozone boreal shield zeigt eine große ökologische Vielfalt, wie sowohl Küstenbedingungen wie auch stark kontinental geprägte Gebiete umfasst, große Unterschiede in der Länge der Vegetationsperiode, Mikroklimate, Böden und Vegetation. Trotz dieser Vielfalt ist der Charakter des borealen Schildes relativ durchgehend über die gesamte Ausdehnung des Gebietes.

--

Klima

Das Klima des Gebietes ist kontinental mit langen, kalten Wintern und kurzen, warmen Sommern. Luftmassen vom Hudson Bay sorgen für Niederschlagsmengen von 400 im Westen bis 1000 im Osten. Die Durchschnittstemperaturen liegen im Januar bei -15° C und 17°C im Juli. Regionen in der Nachbarschaft zu den Great Lakes und zum Atlantik sind durch den ausgleichenden Effekt der großen Gewässer oft wärmer im Winter und kühler im Sommer. Im Durchschnitt gibt es 60 bis 100 frostfreie Tage im Jahr, wobei einige Gebiete weniger als 40 frostfreie Tage aufweisen können. Damit ist die Ökozone klimatisch nicht mehr für Ackerbau geeignet, da moderner Getreideanbau 100 frostfreie Tage im Jahr benötigt. Allerdings sind die Böden der Ökozone ohnhin flachgründrig und wenig fruchtbar.

Böden

Das Grundgestein des borealen Schildes ist gebänderter Gneis, und zwar eine der ältesten Gesteinsformationen der Erde, der sich aus Granit gebildet hat. Während der letzten Eiszeit, die vor 10.000 Jahren endete, wurde der Schild wiederholt von vorstoßenden Gletschern bis weit in den Fels abgeschliffen. Das gelöste Geschiebe wurde von Schmelzwassern abtransportiert, so dass heute nur flachgründige, sehr saure und nährstoffarme Böden vorzufinden sind. Das hoch anstehende Grundgestein sorgt zudem für eine für Pflanzen ungünstige Vernässung. Weite Flächen nehmen Feuchtgebiete ein. Ihre organischen Böden sind durch Sauerstoffarmut und ständiger Vernässung ein schlechter Pflanzenstandort.

Vegetation

Während Landwirtschaft im borealen Schild mit starken Einschränkungen zu kämpfen hat, und regelmäßige Flächenbrände außerdem ein begrenzender Faktor für die Vegetation darstellen, gedeihen Nadelwälder dort gut und bedecken 85 % der Ökozone. Die Wälder sind von wenigen sehr anpassungsfähigen Baumarten geprägt: Schwarz-Fichte, Weiß-Fichte, Pinus banksiana („jack pine“) und Balsam-Tanne. Die Schwarz-Fichte ist am häufigsten vertreten und ist für Kanadas wachsende Papierindustrie Lieferantin von hochwertigem Zellstoff.

Der Anteil an sommergrünen Laubbäumen nimmt in den südlicheren teilen des Schildes zu. Neben den Koniferen sind hier Papier-Birken, die amerikanische Populus tremuloides und die Westliche Balsam-Pappel mit vertreten. Im Südosten des Gebietes kommen auch Arten vor, die in gemäßigten Klimaten verbreitet sind, wie Gelb-Birke, Zucker-Ahorn, Schwarz-Esche und der Abendländische Lebensbaum.

In der gesamten Ökozone sind diese Wälder durchmischt mit unzähligen Hochmooren, Niedermooren, Marschen und anderen Feuchtgebieten. Mit 20 % der Fläche sind diese Ökosysteme die artenreichsten und produktivsten im borealen Schild.

Wasserhaushalt

Der boreale Schild ist berühmt für seine Seen und felsigen Ufern. Die intensiv wirkenden Gletscher der Eiszeiten schufen tausende von einander abgeschnittene Senken, Löcher und Furchen, die heute mit Wasser gefüllt sind. Das uralte kristalline Grundgestein mit seinen Verwerfungen, Dykes, Klüften und Brüchen prägt die Fließdynamik des Wassers derart, dass Hydrologen das Wasserregime als chaotisch beschreiben.

Nach der letzten Eiszeit begann die Besiedlung des Gebietes durch den Menschen, der das ausgedehnte Netzwerk von Flüssen und Seen als überlebenswichtigen Landschaftsbestandteil, nämlich als Transportweg sowie Nahrungsquelle nutzte. Neben der Fischerei wurde die Fallenstellerei und Jagd betrieben, denn die Gewässer ziehen ebenso andere Säugetiere an. Heutzutage nutzt der Mensch die Gewässer des Gebietes noch immer aktiv, und zwar in erster Linie zur Erzeugung von elektrischem Strom und zur Erholung.

Im Osten des borealen Schildes beginnen marine Nahrungsnetze an den felsigen Küsten des Golf des St.-Lawrence-Stromes und Neufundlands, die außerdem Brutgebiet für viele Seevögel sind.

Fauna

Eine Kanadagans, ganz in Kanada
Datei:Sperm whale1b.jpg
Der Pottwal - zu groß für'n Pott

In jedem Frühjahr zieht das allgegenwärtige Wasser hundertausende Enten, Seetaucher, Gänse und Schwäne an. Sie kommen entweder zum Brüten oder, unterwegs zu ihren Brutgebieten weiter nördlich, um zu Rasten und zur Nahrungsaufnahme. Die zahlreichesten vertretenen Wasservögelarten, die den Sommer über im Borealen Schild bleiben, sind die Büffelkopfenten, die Dunkelenten, Brautenten, Ringschnabelenten, Stockenten, die nordamerikanischen Pfeifenten, Blauflügelenten, Löffelenten und Kanadagänse. Der Raufußkauz, Virginia-Uhu, Abendkernbeißer, Blauhäher und Weißkehlammer sind ebenso typische Sommergäste im Gebiet.

Charakteristische Säugetiere, Leitarten des borealen Schildes, sind Ren, Weißwedelhirsch, Elch, Amerikanischer Schwarzbär, Wolf, Luchs, Schneeschuhhase, Fischermarder, Echte Marder und Skunks. Die zahlreichen Feuchtgebiete, Teiche, Seen und Flüsse sind wichtige Habitate für Biber, Bisam und amerikanische Nerze.

Im arktischen Küstenbereich sind Klappmütze, Blauwal, Finnwal, Entenwale, Pottwal, Großer Schwertwal, Grindwale. Auch die bedrohten Grönlandwale und Buckelwale können hier angetroffen werden. Im Binnenland sind Amerikanischer Seesaibling, Heringsmaräne, Zander (Sander vitreus), Bachsaibling und Europäischer Hecht sind unter den häufigsten Arten der unzähligen Seen und Flüssen der Ökozone.

Sockentheater

Moin Brummfuß. Lass mal Deine Socken raus. Auf Deiner Disk (und nur hier) kannst Du Dich auch mit Deinem Hauptkonto äußern. Grüße --Complex 22:28, 13. Jul. 2008 (CEST)

Dann halt 4 Monate... --Complex 01:04, 15. Jul. 2008 (CEST)
Oder 5. Nutz doch bitte WP:SPP, WP:AP, WP:SG im Zweifel. --Complex 01:42, 15. Jul. 2008 (CEST)

Welche Sockenpuppen sind das denn? --MARK 10:28, 15. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48395552

Meinungsbildentwurf

Ich habe, noch ganz flüchtig, einen Meinungsbildentwurf skizziert. Dürfen Handlungen angemeldeter Benutzer, die außerhalb der Wikipedia-Seiten stattfinden, innerhalb der Wikipedia sanktioniert werden?. Am Wochende komme ich hoffentlich dazu, es schon etwas ansehnlicher auszuführen. Die Richtung dürfte schon jetzt klar werden. Mitarbeit an diesem Entwurf ist willkommen.--Sonnenblumen 13:36, 18. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48526702

Für den Formalismus

Hi Brummfuss, wirklich bedanken kann ich mich nicht für deinen Kommentar im Entsperrverfahren, aber ich tus trotzdem. Die Sperre deines Accounts habe ich wieder aktiviert, denn egal, ob Du das Verfahren ablehnst oder nicht: Solange es eine keine Entscheidung über die Entsperrung gibt, besteht die Sperre von Achim weiter. Superbass hatte Dir ja auch klar gesagt, daß Du nur für diesen einen Kommentar im Verfahren entsperrt wurdest. Alles Gute für die Zukunft. --Henriette 03:44, 20. Jul. 2008 (CEST)

Die Sperre wieder einzusetzen ist eine regelkonforme Möglichkeit. ich äußere mich nun nur noch hier, wie gehabt, und möcht gleich mal zu deinem Beitrag auf der BS-Disku stellungnehmen. Bitte verlinke (oder ein anderer netter Leser) die Antwort auf der Diskussion, da ich befürchte, wenn ich mich nicht gegen dort evtl. vorgebrachte Vorwürfe verteidigen kann, eventuell ein falschen Bild entsteht. --...bRUmMfUß... 12:33, 20. Jul. 2008 (CEST)
Die Sperre "Achim Raschka" vom 11. Juli wäre bis zum 11. Oktober gelaufen. Eine heute eingesetzte Sperre bis zu diesem Termin würde nicht über 3 Monate sondern nur 84 Tage laufen. Gruß, --Rosenkohl 16:06, 20. Jul. 2008 (CEST)
Und ich weise dann der Vollständigkeit halber auch gleich auch mal auf meine Antwort hin. --Henriette 03:58, 22. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48588125

Diskussionsbeitrag III

Hier dazudenken... und bitte dort verlinken.

Liebe Henriette, die Überraschung war ganz meinerseits. Deine Reaktion mag vordergründig betrachtet verständlich sein, aber sie ist objektiv nicht gerechtfertigt und auch wenig hilfreich (Angriff gegen mich mal wieder: In den Rücken gefallen, „böser Brummfuss“.... etc. pp.). Trotzdem, ich kann's verstehen, wenn das etwas blöd aussieht für dich: Sorry, so war das nicht beabsichtigt. Manchmal gibt man sich sehr viel Mühe, und dann wird daraus trotzdem nichts. Das ist frustrierend; ich habe das hier besonders im Metabereich auch schon öfter erlebt wie allseits bekannt, nicht wahr?. Daher verstehe ich dich, aber wie gesagt: es war weder persönlich, noch meine Schuld.

Ich hatte leider keine Zeit, rechtzeitig zu reagieren: lt. mailprogramm kam deine Mail Donnerstag, 17.07. um 22:17 an. Was du darin geschrieben hast, ... "irgendein Verfahren erfinden..." weißt du ja. ich habe die Mail erst sehr spät vor dem Schlafengehen gelesen. Am Freitag um 15:sowieso hast du dann diesen Antrag auf Entsperrung eingestellt. Dazwischen war es mir nicht mehr möglich, nach deinen genaueren Vorstellungen zu fragen oder meine Zustimmung zu geben, da ich arbeiten musste. Also vielleicht hättest du mal auf meine Antwort deiner mail gewartet, dann müsstest du jetzt auch nicht überrascht tun sein. Ich habe dann auch Samstag mir die Zeit mit Arbeit "vertrieben" und war erst gegen 20:00 wieder zu Hause. Dann war der Antrag ("Zack", wie du schriebst) ja schon da, mit den zu erwartenden Protesten, auf die du gar nicht weiter eingegangen bist, dann habe ich nur noch schnell die Stellungnahme getippt.

Nun versuche dort bitte nicht mehr reinzuinterpretieren, als da steht. Das ist eben einfach so, dass ich nicht mit einem faulen Verfahren entsperrt werden möchte, wenn der Preis dafür ist, dass in Zukunft dieses schräge Vorgehen als Präzedenzfall herhalten wird. Es ist wirklich nicht persönlich gemeint und ich weiß auch deine Bemühungen zu schätzen, wie ich das auch in der Stellungnahme geschrieben habe. LG Brummfuss --...bRUmMfUß... 12:33, 20. Jul. 2008 (CEST)

Der Weg zur Hölle ist mit guten Absichten gepflastert... ich weiss nicht, ob Leute, die nach den Bürokratie-Regeln der WP spielen, die Lage schlechter oder besser machen. Vielleicht sollte man da mal so eine Art Revision der Prozesse machen (z.Z. auch sehr beliebt in vielen Firmen)... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 15:07, 20. Jul. 2008 (CEST)
Lieber Brummfuss, ich verstehe noch immer nicht, warum Du eine Stellungnahme gleich plakativ auf die Antragsseite gesetzt hast und nicht mir per Mail gesagt, daß Du das Verfahren in der Form nicht wünschst – Du kannst mir doch nicht erzählen, daß Du nach 20 Uhr am Freitag oder Samstag nicht die Zeit hattest, um mir schnell 3 Sätze zu schreiben! Glaubst Du im Ernst ich hätte mich über deinen Wunsch hinweggesetzt? Natürlich hätte ich die Sache dann mit einer kurzen Begründung eingestampft. Nein, sorry: Aber AGF ist bei mir in der Sache aufgebraucht. Du wolltest es so öffentlichkeitswirksam wie nur möglich. Und es war Dir auch komplett egal, ob Du mir derart mies in den Rücken fällst (ja, so sehe ich das immer noch und da tue ich nicht überrascht – ich bin sauer darüber). --Henriette 18:46, 21. Jul. 2008 (CEST)
Mach dich doch nicht lächerlich. (Du kannst mir doch nicht erzählen, daß Du nach 20 Uhr am Freitag oder Samstag nicht die Zeit hattest, um mir schnell 3 Sätze zu schreiben!) --...bRUmMfUß... 20:53, 21. Jul. 2008 (CEST)
Ich habe doch ausdrücklich geschrieben, worum es mir geht. War das missverständlich? Diese willkürliche Erfindung von Regeln muss ebenso aufhören, wenn sie "gutgemeint" ist. Ist eben so. Ist alles gutgemeint hier. Dass es dich persönlich verletzt, war nicht beabsichtigt, aber von mir aus sei halt sauer, wenn's hilft :-). Ich glaube auch kaum, dass es jemand so als "die böse Henriette" deuten kann. Und jetzt? Du heißt nicht Marcus, noch Queen Mom, also krieg dich mal wieder ein. Muss ich jetzt irgendwie Buße tun, weil du persönlich beleidigt bist... --...bRUmMfUß... 21:16, 21. Jul. 2008 (CEST)
Nö, Du sollst und solltest gar nichts tun. Nur meine Verärgerung zur Kenntnis nehmen. Rest ist dein Ding. Wer nicht direkt mit mir spricht, der ist raus aus dem Spiel. So einfach ist das. --Henriette 04:02, 22. Jul. 2008 (CEST)
Ach, der ist raus aus dem Spiel. So einfach ist das. Wirst du mich nun infinite sperren? *zitter* Gibt ja noch andere Damen auf dem Feld ;-) --...bRUmMfUß... 20:08, 22. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48595616

Kassibertagebuch KTB, Eintrag D IV: Wie geht es weiter?

Frage
Wie geht es weiter, wenn das Entsperrverfahren hier abgelehnt wird, so wie Brummfuss es fordert? (Benutzer:Wikifant).
Antwort: Die Zeit sollte genutzt werden, im Wege des initiierten MB
einen Konsens darüber zu erreichen, ob die bisherigen Regeln zur Benutzersperrungen für Entsperrungen erweitert werden müssen und wenn ja, in wie fern. Zentral ist dabei die Klärung der Frage nach dem notwendigen Mehrheitsverhältnis bei Sperrungen. --...bRUmMfUß... 22:27, 20. Jul. 2008 (CEST)
Weiterführend ist auch Benutzer:Sonnenblumen/03. --...bRUmMfUß... 22:42, 20. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48619463

KTB, Eintrag D V - Objekttheorie fehlgeschlagen, Verfahren gestoppt

Was bisher geschah: [54] Syrcro hat das „Verfahren gestoppt“. Er gibt eine Objekttheorie als Begründung an ([55]).

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48623178

Locus I: Die frisch gewichste Regel

Wie Henriette (?) irgendwo mal ausdrückte, betreiben einige Regelwichserei. Dagegen ist ja erstmal nichts einzuwenden, denn ebenso wie Stiefel müssen auch Regeln ab und an auf Hochglanz gewichst werden. Syrcro tat das mal hier. Zweck dieser Wichserei ist der Schutz der Würde des Delinquenten. Niemand kann schließlich den Delinquenten zwingen, sich der sich dauernd verändernden Prozeduren der Admins mancher "Benutzer mit erweiterter Rechte" zu unterwerfen, um hier mitschreiben zu dürfen. --...bRUmMfUß... 00:11, 21. Jul. 2008 (CEST)

Merksatz: Die Bürde des Admins ist unfassbar

Admins können Verfahren mit erfundenen Regeln beliebig anleiern. Bei missliebigen Verlauf können Admins diese Verfahren auch nach Belieben wieder „stoppen“. Falls dies gegen bisherige Regeln verstößt, können diese nachträglich verändert werden.

Lieber Syrcro, ich fühle mich trotz allem noch nicht als Objekt, sondern als Mensch. Mach das bitte wieder rückgängig. Die Abstimmung ist nicht gegen meinen Willen, nur der Antrag. Gegenstand der Abstimmung ist des Biologen Entscheidung, nicht meine Person. Daher kann es an sich auch niemanden entwürdigen. Ich kann auf mich selbst aufpassen. Vielen Dank für deine Hilfe, aber vielleicht schreibst du ja lieber den Artikel Objekttheorie? Ich weiß nämlich nicht, was das ist. --...bRUmMfUß... 23:32, 20. Jul. 2008 (CEST)

Siehe auch: [56], Ana log.

@Ulitz: Du hast mail.--...bRUmMfUß... 23:45, 20. Jul. 2008 (CEST)

Danke -hab's erhalten und beantwortet. --Ulitz 00:18, 21. Jul. 2008 (CEST)00:02, 21. Jul. 2008 (CEST)

FAQ Teil II

Frage - Ach nee! Escla schrieb: Könnt ihr Admins euch nicht mal im Chat oder so abstimmen, bevor ihr solche weitreichenden Entscheidungen wie (indefinite) Benutzersperrung im nicht eindeutigen Fall, Abbruch von Meinungsbildern, Sperrverfahren etc. trefft?

Antwort: Escla, leider nein.--...bRUmMfUß... 23:52, 20. Jul. 2008 (CEST)

Mir erscheint manchmal, ein Admin findet grad was doof und da drückt er halt den (Sperr-)Knopf, so wie unsereins Otto-Normal-User den Revertknopf drückt, weil das vorher Geschriebene nicht mit seinem POV übereinstimmt.

Antwort: Escla, nicht nur dir und nicht nur manchmal. --...bRUmMfUß... 23:52, 20. Jul. 2008 (CEST)


Merksatz: The Fog of War

[57]:

Eigenmächtige Entscheidungen sind okay, nur merken darf es keiner.

Siehe auch: en:The_Fog_of_War - mag ich, ich Linksextremist!

--...bRUmMfUß... 00:28, 21. Jul. 2008 (CEST)


KTB-D VI: Mengenlehre meets Adminfant

Wikipedia_Diskussion:Benutzerentsperrung/Brummfuss#Bestens

46 von 97 Stimmen sind in Wikipedisthan 66 % wpp. (WPP=Wikipedische procend). Danke Marcus und Ralf, meine Sperre ist also durch die breite (also ich meine damit viele Benutzer ;-) ) Benutzerschaft bestätigt worden. Ach Ralf: Wenn ich einen Tisch brauche, frage ich doch auch keinen Rechtsanwalt. Gruß --...bRUmMfUß... 17:39, 21. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:54, 11. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48647591

KTB-D VII: Hütchenspiel-Einlage mit Zack-Regel

Und was dieser Mist...

Tja, ich habe in meinem Zweitblog Henriette eine "miserable Anwaltsberatung" bescheinigt. LOL! Köstlich.

Und was dieser Mist auf der Benutzerseite von Achim Raschka, der eine Enzyklopädie verwaltet und damit Geld verdient, soll, fragt sich nicht nur der Schuler.
Aus Hilfe:Benutzernamensraum:

Jeder Benutzer, der sich namentlich anmeldet, erhält eine Benutzerseite, auf der er sich und seine Mitarbeit in der Wikipedia vorstellen kann. (...) Benutzerseiten stehen im Dienst der Enzyklopädieerstellung. Auch solltest du dir bewusst sein, dass deine Selbstdarstellung auch das 'Diskussionsverhalten anderer dir gegenüber beeinflusst (...).

--...bRUmMfUß... 22:30, 21. Jul. 2008 (CEST)

Das Bild von Doré illustriert Paradise Lost, 10. Buch, v. 514ff.: Gegenläufig zur Flucht von Adam und Eva aus der Hölle, auf einer "Brücke über das Chaos", kehrt Satan voller Triumph in die Hölle zurück. Ihre Wege kreuzen sich, ohne daß es zu einer direkten Konfrontation kommt. Bei Doré ist die Rückkehr Satans zu seinen Legionen als Flug dargestellt. Eigentlich geht er auf einer Straße.

The other way Satan went down
The causey to Hell-gate; on either side
Disparted Chaos overbuilt exclaimed,
And with rebounding surge the bars assailed,
That scorned his indignation. Through the gate,
Wide open and unguarded, Satan passed,
And all about found desolate; for those
Appointed to sit there had left their charge,
Flown to the upper World; the rest were all
Far to the inland retired, about the walls
Of Pandemonium, city and proud seat
Of Lucifer, so by allusion called
Of that bright star to Satan paragoned.
There kept their watch the legions, while the Grand
In council sat, solicitous what chance
Might intercept their Emperor sent;

"(...) Dieweil die Garden in Beratung saßen
Und überlegten, welche Wechselfälle
Ihren gesandten Führer treffen möchten"

"Das Dämonische ist das Verschlossene und das unfreiwillig Offenbare. Beide Bestimmungen bezeichnen, was sie auch sollen, dasselbe; denn das Verschlossene ist gerade das Stumme, und wenn dieses sich äußern soll, dann muß das gegen seinen Willen geschehen, und zwar so, daß die der Unfreiheit zugrunde liegende Freiheit, wenn sie in Kommunikation mit der Freiheit draußen kommt, revoltiert und nun die Unfreiheit in einer Weise verrät, daß es das Individuum ist, das sich gegen seinen Willen in der Angst selbst verrät." (Kierkegaard, Der Begriff Angst, Caput IV § 2 Angst vor dem Guten (Das Dämonische)). Eva ist Henriette.--Sonnenblumen 00:20, 23. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 12:05, 12. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48659071

kannst du mir vielleicht mal für Doofe erklären

... gern auch per Mail, wenns dir hier zu öffentlich ist, ... warum du das SG-Verfahren so knallig abgelehnt hast? Zum Zusammenhang schreib ich dir, wie das auf mich wirkt: Es geht dir gar nicht um die Sache, sondern es geht dir um den Sieg. Du willst gar kein neutrales (jaja, schon gut), ruhiges, gelassenes Abwägen von pro und kontra durch wenige Experten, die die Zeit aufbringen und die Autorität übertragen bekommen haben, dort - in welcher Richtung auch immer - zu entscheiden, sondern du willst die Stimme des Volkes hören. Und weißt doch selbst zu gut, von welchen Unwägbarkeiten die reine Stimmabgabe jeweils abhängig ist. Von den SG-Mitgliedern kann ich erwarten, dass sie sich lange Zeit (u.U. viele Stunden) mit dem Schürfen in difflinks usw. beschäftigen, von den Abstimmern in Benutzersperrverfahren (und analog Entsperrverfahren) kann ich das nicht erwarten - Beispiele, gerade aus dem "politischen" Spektrum kennst du zur Genüge. Du willst was beweisen - und das gelingt dir sicher auch (der Ausgang der Abstimmung (sic) dürfte dabei unerheblich sein). Nur: nützt das dir? deinem Anliegen? deinen Interessen? Oder spielst du nicht eher der "Gegenseite" eifrig in die Hände, wenn du dich so wohlfeil als Opfer stilisierst? - jepp, ich bin sauer über diese RenitenzVerspieltheit :-((( --Rax post 22:38, 21. Jul. 2008 (CEST)

Ich bin zwar nicht Brummfuss, aber here's my 2c: Das SG ist deutlich weniger legitiemierend als eine BS. Und ich wuerde inzwischen die Huerde VIEL hoeher anlegen: 85% fuer BS, sonst ist nix. Die ganzen Gysis, Westerwelles und Fischers waeren hier doch sonst ueber kurz oder lang weg. Vandaliert BFuss? Nee. Verleumdet er? Diffs bitte! Fossa?! ± 22:46, 21. Jul. 2008 (CEST)
(nach BK eingefügt) nein, das SG ist wesentlich stärker legitimiert. Die Beteiligung an den SG-Wahlen ist wesentlich höher als die Beteiligung an BS-Verfahren. Bei der BS-Bug4 haben 290 Benutzer abgestimmt (pro und kontra zusammen) - bei der letzten SG-Wahl hat die "Siegerin" allein schon 282 Stimmen pro bekommen (kontra gipps ja (lex Fossa) nicht - und das obwohl die Latte der Stimmberechtigung höher liegt. Und: aha, 85% also. Warum nicht 95%? BS-Verfahren sind für die Tonne. Und entBS-Verfahren ebenso. --Rax post 23:04, 21. Jul. 2008 (CEST)
@Rax: Ich kann mir aus der ganzen Sache auch keinen Reim mehr bilden. Aber ich habe mich damit abgefunden, es auch nicht mehr zu versuchen. Die Zügel dieser Sache hat nun einzig und alleine Brummfuss in der Hand. Ich denke, das ist eigentlich auch richtig so. Vielleicht war mein SG-Antrag und Henriettes lanciertes Entsperrverfahren, einfach ein wenig vorschnell. --micha Frage/Antwort 22:51, 21. Jul. 2008 (CEST)
(BK)Ooch Rax... letzten Februar schon vergessen? seufz....ruhiges, gelassenes Abwägen... Autorität übertragen bekommen haben... Bitte nicht auch noch das. Das ist nicht gerade nicht hilfreich, glaub es mir doch mal. Stimmt doch einfach nach den vorhandenen Regeln ab, ist das denn so schwierig? Das hätte man schon längts durch, wenn man es gleich gemacht hätte. Du krixt mail. --...bRUmMfUß... 22:52, 21. Jul. 2008 (CEST)

Im Moment ist Brummfuss ein Gesperrter Benutzer. Wenn jemand aus dem Schiedsgericht den Brummfuss entsperren würde, wäre das schon passiert. Bleibt also nur das Plebiszit. – Simplicius 14:29, 23. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 12:05, 12. Okt. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48660332

OOAQ - Only Once Asked Questions

Christian2003 machte sich mal die Mühe, mir ein wenig auf den einen Zahn zu fühlen und mir netterweise erlaubt, es hier einzustellen. --...bRUmMfUß... 23:40, 22. Jul. 2008 (CEST)

Hi Christian.

At ##:## 22/07/2008, you wrote:

  1. Und wahrscheinlich hast du recht, ich hätte mich gar nicht an dem Ganzen Schlamassel beteiligen sollen.
    Nö, die WP braucht ja kritische Beteiligung, auch und gerade in solchen Fragen. Wie gesagt sind mir deine Statements aufgefallen.
  2. Ich kann dann deine Erklärungen zum Schiedsgericht nachvollziehen. Allerdings schadet dir das jetzige Verfahren wahrscheinlich mehr als es nützt.
    Warum schadet es denn? Ich finde, dass es nützt, wenn deutlich wird, dass bzw. ob Reformbedarf besteht. Es hat auch Diskussionen angekurbelt. Das war zwar nicht planmäßig beabsichtigt, aber dient durchaus meiner Auffassung, dass die Wikipedia große strukturelle Defizite hat, die schädlich sind.
    Okay, das mit Henriette ist dumm gelaufen. Aber ich denke, sie wird es verkraften und dass man ihr das nicht zum Nachteil auslegen kann.
  3. (...) Aber ich kann auch verstehen, dass man in so einer Situation nicht immer das richtige sagt und auch nicht immer die richtige Entscheidung trifft.
    Das kam dann letztendlich aus dem Bauch. Ich habe zwar lange darüber nachgedacht, konnte da aber keine Lösung finden, was wohl an dem Druck lag, unter dem ich stand - es wurde ja von allen Seiten gefeuert; aber das erschien mir als einzige ehrliche Lösung (vor mir selber).
  4. Warum erstellst du solche Seiten wie Brumfuss/Locus? Solche Seiten tragen aus meiner Sicht in der Regel nichts zur Verbesserung der Wikipedia bei sondern sorgen nur für ein schlechtes Klima.
    Ursprünglich wollte ich damit die Beleidigungen und Mobbingattacken gegen mich und andere dokumentieren, und über die lustige Schiene ihre destruktive Kraft brechen. Um den Urhebern aufzuzeigen, dass und wo sie falsch liegen. Das meiste sind nämlich einfach nur blöde, unsachliche Bemerkungen.
    Ich dachte mir, wenn ich es eh nicht verhindern kann, dann dokumentiere es wenigstens, damit das nicht spurlos verschwindet.
    Beleidigungen [von Brummfuss gegen andere]stehen dort an sich auch keine. Achim ist wohl sauer gewesen, weil ich ihn dort einen "Dauerrücktreter" genannt habe und mich sein Zitat mit von Simplicius "hingerotzten Artikeln" (sic!) belustigt habe. Das ist peinlich[es Mobbing von ihm, das steht einem Administrator einer seriösen Enzyklopädie einfach nicht gut].
    Auch wenn die Locus-Seite nicht zum Klimawandel in der WP beiträgt. Allerdings ist die Ursache des schlechten Klimas in der WP nicht die Kritik an den Ursachen.
    Falls sich hier jemand verunglimpft fühlt, muss er sich halt melden. Ich wäre ja bereit, wenn nötig, dort die Darstellungen zu berichtigen. Dazu braucht die Seite nicht gelöscht zu werden. Die Löschung kann man schon als Zensur oder Maulkorb ansehen (solange dort kein regelverstoß vorliegt, den man nur durch Löschung heilen kann. Ich denke, da sollte dann doch das Prinzip der Meinungsfreiheit der einzelnen Mitglieder vorgehen.)
    Ich kann aber verstehen, dass das nicht so nett erscheint. Manchmal sollte ich da mehr darüber nachdenken und weniger egoistsich sein.
    Mittlerweile sind deren Beleidigungen auch so viel geworden, dass man das gar nicht mehr dokumentieren kann, geschweige denn Rücksicht nehmen kann wie mit dem Zeigefinger "Du, das war aber gegen WP:KPA" (mit der entsprechenden Antwort, dass der Beitrag einfach von der Disk gelöscht wird. Achim z.B. "scheißt" regelrecht darauf, in dem er sowas löscht. Bei Editwar droht Benutzersperre. Daher der Rückzug auf meine Seiten im Benutzernamensraum. Aber auch dort macht man nicht halt.
  5. Deine Hauptseite erweckt auf mich den Eindruck, dass du die Wikipedia scheisse findest. Warum beteiligst du dich überhaupt noch an diesem Projekt? Eigentlich liegt dir doch viel an diesem Projekt, Kritik kann man auch anders und vor allem an Orten äußern, wo es vielleicht mal zu einer Verbesserung führt (ohne so eine Pauschalabrechnung).
    Die Seite habe ich letztes Jahr geschrieben, um den anderen zu erklären, warum ich mich zurückziehe. Mein Rückzug war damals unverständlich. In der Zeit hatte ich auch Konflikte wegen des SG mit sebmol und poupou (ich würde das als unsachlich und als Mobbing bezeichnen). Ich hatte z.B. ein MB vorgeschlagen, wie es ja beschlossen war, zur Bewertung der Tätigkeiten des SG. Gegen das sofort von poupou und sebmol mit Löschantrag vorgegangen wurde. Da war dann für mich wirklich erstmal Schicht im Schacht.
    Die Seite "Warum ich nicht mehr mitspiele" soll konstruktiv verstanden werden. Sie beschreibt, welche Probleme das inkonsistente Regelwerk des Wikis zu schwerwiegenden Problemem führt. Sie ist auch sachlich. Die Links mussten darein und ließen sich daher nicht anonymisieren. Ich hatte erst vor eine anonymisierte Version ohne Difflinks einzustellen, aber das erschien mir dann wie eine Sammlung von unbelegten Behauptungen. So kann sich im übrigen auch jeder selber ein Bild machen von den gegebenheiten. Viele sind auch wirklich zufällig ausgewählt.
    Ich habe übrigens viele positive Reaktionen bekommen. Unabhängig davon werden die Aussagen bzw. die grundlegende Richtung auch in außerwikipedianischen Quellen teils wissenschaftlich bestätigt.
  6. Warum steigerst du dich so rein in diese Nazi/NS-Problematik?
    Das täuscht vermutlich. Ich habe eigentlich kein gesteigertes Interesse an der Einstellung von eindeutig politisch gefärbten Inhalten. Ich habe angefangen, mich mit tendenziösen Bearbeitungen auseinanderzusetzen, als ich merkte, dass "Rechte" auch versuchen, die Seriösität der WP, an der ich lange mitgewerkelt habe und die mich viel Mühe gekostet hat, als Taxi hinaus aus ihrer Nische der ideologisch gekennzeichneten Ecke im www für ihren extremistischen POV zu benutzen.
    In der Auseinandersetzung, die zu großen Teilen sehr zeitintensiv waren (z.B. Artikel "Neger" oder "Luftangriffe auf Dresden", z.gr.T aus meiner Feder), habe ich festgestellt, wie perfide teilweise diese Personen vorgehen, wie um die Ecke gedacht wird. Ich denke nicht, dass die WP bereits wirklich "unterwandert" ist. Allerdings haben Gruppen vom rechten Rand tatsächlich dazu aufgerufen. Ich habe auch niemanden als Nazi bezeichnet. [...] Das Problem dahinter ist nur, dass viele Menschen zu blauäugig editieren,
    Beispiel:
    die Militariafans, und nicht verstehen, wo das Problem mit der massenweisen Verbreitung der Hakenkreuzflagge ist und dass diese Verbreitung nicht mehr der Aufklärung und der Bildung dient. Siehe meine Disk. Haarklein darglegt, dass die Rechtspflege und die Justizministerien das sehr differenzierter sehen und die Ausnahme restriktiv handhaben. Wenn meine Argumente gar nicht beantwortet werden, oder nur mit Phrasen, wie Z.B. von Ralf R., betrachte ich die Sache halt als nicht geklärt und hake nach.
    Man kritisiert z.B. die übermäßige Verwendung der Hakenkreuzflagge, wogegen sie sich verwenden und auf ihrer Position beharren. Ich weiß nicht genau, warum sie das tun, aber ich denke nicht, dass man sie deshalb als Nazis bezeichnen sollte. Und dann packen eine Reihe von Leuten den ganzen Koffer rethorischer Mittelchen und Behauptungen aus, schlussendlich fühlen sie sich als "Nazi" angegriffen. Jemand stellt eine VM, und schon wird das zum Selbstläufer.
    Sehr viele, mit denen ich kontroverse Diskussionen hatte, und die zu weilen nachgeben mussten, werden versuchen, mich einfach zu bekämpfen, z.B. D.W. Besonders schlimm wird dies, wenn politische oder weltanschauliche Konflikte zu Grunde liegen. Dann gerät die Mobbingmaschine in Schwung. Sie wird auch angekurbelt von einigen Admins, die eben sauer auf mich sind wegen meiner Kritik an dem Projekt. Das Problem ist der hohe Identifizierungsgrad mit der Wikipedia. (sonst wäre diese ja eigentlich gut). Nun kommt jemand, und kritisert so heftig, was du so mühsam aufgebaut hast - das ist klar nicht dazu angetan, sich beleibt zu machen. Wer lässt sich schon gerne kritisieren.
  7. Ich finde es gut, dass du dich damit auseinandersetzt, aber wenn man zu emotional wird (...) Und irgendwann endet das in persönlichen Angriffen wie POV-Pusher, Esoteriker, oder einfach nur Arschloch. Einige Beiträge gingen zuletzt von dir in diese Richtung.
    Ich versuche ein zu große Emotionalität zu vermeiden, aber ich merke das vielleicht manchmal nicht schnell genug, was mir schlechte Laune verursacht. Falls ich jemanden beleidigt habe, z.B. Mark fühlte sich beleidigt, würde ich schon darüber reden. Aber es wird leider nicht das Gespräch gesucht. Ich werde mehr als 12 Stunden nach dem letzten Edit nach VM gesperrt, ohne dass sich jemand noch die Mühe macht, mich mal anzusprechen. Die Sperrverlängerungen kommen dann im 5-Minuten Takt.
    Du wirst dann einfach davon überrollt, kannst dich nicht mehr zu wehr setzen. Manche sehen sich in einem Notstand und greifen dann zu illegitimen Mitteln, was später als Beweis für die "Schlechtigkeit" der ausgeschlossenen Person an sich gedeutet wird und als Sperrgrund dient (Abstempelung als "Troll"). So etwas verbittert. Warum sollte man Rücksicht nehmen, wenn andere einem keine Rücksicht entgegenbringen?
    Okay, so ein beleidigendes Verhalten und Betrug über Sockenpuppen ist falsch, und ich versuche mich nicht so sehr von meinen negativen Emotionen steuern zu lassen. Aber das ist halt nicht einfach, zumal vorgebrachte Kritik und konstruktive Vorschläge von einigen selbsternannten Projektführern blockiert wurden.
  8. Wenn dir etwas am Projekt liegt, warum schreibst du nicht einfach mal wieder einen tollen Artikel, arbeitest in der QS mit oder machst sonst was tolles? Zumindest sind deine Beiträge in dieser Richtung in der letzten Zeit kaum noch erwähnenswert, oder?
    Das Projekt besteht ja nicht nur aus Artikeln, wie auf der seite "Warum ich nicht mehr mitspiele" nachzulesen ist. Klar, im Grunde sollte das nicht so wichtig sein, aber die Probleme im Metabereich sind m.E mittlerweile so groß, dass das Projekt daran zu grunde gehen kann.
  9. Mich würde natürlich noch interessieren was es mit diesen gelöschtem Blog-Eintrag auf sich hat?
    In dem Blogbeitrag hatte ich geschrieben, dass Asthma genauso wie der Geschichtsrevisionist Yikrazuul in Artikeln von Kriegsverbrechern unkommentierte Listen von Nazi-Auszeichnungen unterstützt. Dazu habe ich begründet, warum das dort nichts zu suchen habe, wie auf der betr. Diskussion. Er hatte sich einen ziemlich blöden Editwar mit mir gegeben, in dem ich die unkommentierte Liste begründet entfernte, und er unbegründet wieder einstellte. Den Artikel müsste ich raussuchen. da bin ich sauer geworden. Beleidigt als nazi habe ich ihn nicht. ich heba versucht, mich bei ihm zu entschuldigen und habe mich aus weiteren Streitigkeiten rausgehalten, weil ich Asthma für einen ernsthaften Autoren mit politischer Bildung hielt, aber anscheinend ohne großen Erfolg, wie man anhand seiner Einlassungen auf den Diskussionen zu meiner Entsperrung sehen kannst.
  10. Ehrlich gesagt finde ich es nicht sehr toll, wenn Wikipedianer (einige, die dort genannt werden kann man sicher nicht als Nazis bezeichnen, einige wahrscheinlich schon) als Nazis und Abschaum bezeichnet werden. Egal, es wäre ein guter Grund für mich hier aufzuhören, wenn ich auf irgendwelchen Blogs beleidigt werde.
    Ja, sehe ich genauso. Aber wenn jemand der Meinung ist, das Hardenacke ein Neo-Nazi sei, kann ich ihn nich daran hindern, dass zu schreiben. Ansonsten ist glaube ich niemand als Nazi bezeichnet worden.
  11. Ich arbeite hier immer noch freiwillig mit. Also auch die Frage an dich, warum du dich überhaupt an so etwas beteiligst?
    Wenn Leute ihren POV durchdrücken, und von Admins bzw. Benutzern dabei in Schutz genommen werden, derart, das eine größere Anzahl politisch eindeutig gefärbte Artikel entstehen, begrüße ich es sehr, wenn daran Kritik geübt wird.
    Da die kritik innerhalb der WP meist ungehört verhallt, oder weggemobbt wird, ist es legitim, das in einem Blog zu machen (innerhalb der herrschenden Gesetze). Ich finde es auch okay, auf die Gefahren bzw. Schwächen der Wikipedia und ihren Artikeln öffentlich hinzuweisen. Die Wikipedia erfordert letztendlich ein hohes Maß an Umgang mit Medien, denn wenn man alles 1:1 ungefragt glaubt, was da geschrieben wird, geht es schief. Darauf, muss man hinweisen und über die Ursachen der dieser Gefahren hinweisen.
  12. Ich finde diese Abrechnung mit Wikipedianer in der Öffentlichkeit durch andere Wikipedianer einfach nur ätzend. Mit konstruktiver Kritik hat das jedenfalls nur noch wenig zu tun.
    Menschen, die eindeutig rechte Parolen oder geschichtsrevisionistische Ansichten verbreiten wollen, sollten sich entweder von den Artikel der Geschichte und Politik/Philosophie fernhalten. Wenn sie das nicht können, muss man sie ausschließen oder bremsen.
  13. Wie stellst du dir deine Mitarbeit in Zukunft vor, so wie jetzt?
    Ich weiß momentan noch nicht, wie weit ich das Mobbing-Klima seelisch noch durchhalte hier. Ich möchte weiter mein Hauptaugenmerk auf rechtsextreme Tendenzen richten und auf die strukturellen Meta-Probleme der Wikipedia.
    Von der Artikelarbeit in meinem Interessengebiet habe ich mich auch weitgehend zurückgezogen, da ich nicht mit meinen schönen und mühsdam recherchierten Artikeln Trittbrettfahrer, die entweder mobben oder nur ihren politischen oder gar extremistischen POV verbreiten wollen, befördere. [...]

{{Erledigt|1=<small><span style="color:#8B0000">[[Benutzer:Brummfuss|...bΓ∪<big>m</big>M]]↔[[Benutzer:Brummfuss/Locus|f∪∫ζ...]]</span></small> 12:05, 12. Okt. 2008 (CEST)}}

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48699543

Noch mehr Antworten

Sehr interessante Ausführungen. Besten Dank dafür. Das bringt meiner Meinung mehr Licht in die Sache, als bisher irgendwo aufzufinden war. --micha Frage/Antwort 03:33, 23. Jul. 2008 (CEST)

Mal mein Senf dazu: Brummfuss, die Wikipedia braucht intelligente Kritiker; was die "Adminpedia" angeht, sind wir inhaltlich auch nicht weit voneinander entfernt, hast ja auch mein Immigrantentagebuch dankenswerterweise auf deiner Benutzerseite verlinkt. Wir stehen damit ja auch nicht allein da; und auch die Kritik an POV-Pushereien von rechts außen soll weiter sein, die ist und bleibt notwendig. Nur, überleg dir vielleicht auch, woher das kommt, dass viele von denen, die in der Vergangenheit des Lobes voll über deine Artikelarbeit waren, jetzt den Eindruck bekommen, dass sie dich nicht mehr wiedererkennen - dass sie nur noch einen Man on a Mission vor sich haben. Es hängt auch mit dem Stil und mit dem Vokabular zusammen, das man verwendet. Bist du sicher, dass du in jedem Fall zwischen den echten Nazis und denen, die einfach eine andere Meinung haben als du, differenzieren kannst? Manches im Nazipediablog erinnert mich fatal an die kommunistische Rhetorik von den "Sozialfaschisten". Fatal deshalb, weil es letztlich nur den wirklich menschenverachtenden Zielen der echten Nazis nützt, wenn plötzlich alles und jeder zum Nazi erklärt wird. Denk mal über Godwins Gesetz nach und über die Effektivität, die so eine Strategie hat. Ich bin idealistisch genug, zu glauben, dass man mit Sachargumenten weiter kommt als mit du-Nazi-Anwürfen. Wer hindert dich z.B. daran, gut recherchierte Artikel über Alt- und Neonazis zu schreiben, in denen nüchtern und enzyklopädisch sauber dokumentiert wird, was das für Leute sind? Und wenn dann versucht wird, diese Biografien mittels rechts-POV schönzuschreiben, dann kann man dort, in der Artikelarbeit dagegenhalten, mit Quellen, Zitaten, guten Sachargumenten; glaub mir, das bringt hundertmal mehr als möglichst schrille Nazipedia-Polemik in Blogs, wo man offenbar jegliches Maß und jegliches Differenzierungsvermögen verliert. Hoffe, du nimmst meine Bemerkungen nicht zu persönlich; sieh es als Anregung, wie du aus der Pain-in-the-ass-of-the-wikipedia-Rolle wieder rauskommst. Ich glaube, manchen kommt es auch gar nicht so ungelegen, wenn sie sehen, wie du dich immer mehr in die Rolle eines Anti-Nazi-Märtyrers begibst, denn das erspart einem auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit deiner Kritik. Wär halt jammerschade, wenn wir deswegen einen so klugen Kopf verlieren würden und anders als manche anderen halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass du doch noch zu vernünftigeren und konstruktiveren Wegen findest, um deine Kritik an den Mann zu bringen. Also, nichts für ungut. --Proofreader 11:07, 23. Jul. 2008 (CEST

Hinweis: nazipedia.towday.net-blog-Betreiber user:Brummfuss. Gruß, --Rosenkohl 11:37, 23. Jul. 2008 (CEST)
@Proofreader
  • Nur, überleg dir vielleicht auch, woher das kommt, dass viele von denen, die in der Vergangenheit des Lobes voll über deine Artikelarbeit waren, jetzt den Eindruck bekommen, dass sie dich nicht mehr wiedererkennen - dass sie nur noch einen Man on a Mission vor sich haben.
    Ich habe die Artikelarbeit in meinem Interessenbereich weitgehend eingestellt. Der wichtigste Grund dafür ist das o. erwähnte Trittbrettfahrerphänomen. Dadurch habe ich eine geringere emotionale Bindung zum Projekt bekommen und bin unempfindlicher gegen das fortwährende Mobbing geworden.
    Dadurch tritt natürlich Enttäuschung bei Kollegen ein, wenn man zuvor neue und hohe Qualitätsstandards gesetzt hat und sich plötzlich verweigert. Dazu kommt, dass durch mein Engagement gegen rechts einige wenige Benutzer und auch Admins sehr empfindlich reagieren. Da es zu Konflikten kam und durch Blogs von anderen (!) die Öffentlichkeit hergestellt wurde, ist das "Man-on-a-mission-Syndrom" eine willkommene, aber flache und verunglimpfende Erklärung. Ich betrachte meine Kritik an den Zuständen der Wikipedia als konstruktiv und hoffe, dass sich etwas ändert. Dafür muss Öffentlichkeit hergestellt werden, denn die meisten arbeiten nur fein fleißig in ihrer Artikelecke und zu viele davon kehren dem Projekt früher oder später frustriert den Rücken - sofern sie nicht vorher wahnsinnig und gesperrt werden.
  • Es hängt auch mit dem Stil und mit dem Vokabular zusammen, das man verwendet. (...) Manches im Nazipediablog erinnert mich fatal an die kommunistische Rhetorik von den "Sozialfaschisten".
    Über den Stil in dem nazipedia-Blog kann man streiten und ich denke, dass du mit deiner Kritik daran nicht ganz falsch liegst. Ich selbst würde das auch so nicht schreiben. Was sind Sozialfaschisten?
  • Bist du sicher, dass du in jedem Fall zwischen den echten Nazis und denen, die einfach eine andere Meinung haben als du, differenzieren kannst?
    Nein, man kann sowieso auch im RL wohl nur schlecht nach echten und unechten Nazis unterscheiden. Im Netz ist das noch schwieriger. Deswegen habe ich ja auch niemanden einen Nazi genannt.
  • Fatal deshalb, weil es letztlich nur den wirklich menschenverachtenden Zielen der echten Nazis nützt, wenn plötzlich alles und jeder zum Nazi erklärt wird. Denk mal über Godwins Gesetz nach und über die Effektivität, die so eine Strategie hat. Ich bin idealistisch genug, zu glauben, dass man mit Sachargumenten weiter kommt als mit du-Nazi-Anwürfen.
    Also, auch wenn es so oft wiederholt wird, dass ich hier oder sonst wo andere Menschen als Nazis bezeichnet hätte, wo soll das gewesen sein? Kann das sein, das du mich mit jemanden verwechselst? Zum anderen denke ich, dass ich fast ausschließlich Sachargumente vorgebracht haben dürfte.
  • Wer hindert dich z.B. daran, gut recherchierte Artikel über Alt- und Neonazis zu schreiben, in denen nüchtern und enzyklopädisch sauber dokumentiert wird, was das für Leute sind?
    Z.B.: Wiederholte, Sperren, permanentes Mobbing. Und Lust vermutlich auch - noch mehr da rein hängen? Meine Liebe gilt den Achtbeinern :-) und mein Hauptaugenmerk liegt auf der Meta-Ebene. Die Probleme dort sehe ich als eigentliche Ursache an.
  • Und wenn dann versucht wird, diese Biografien mittels rechts-POV schönzuschreiben, dann kann man dort, in der Artikelarbeit dagegenhalten, mit Quellen, Zitaten, guten Sachargumenten;
    Da irrst du, wirklich. Ich habe es an vielen Stellen versucht. Bei Luftangriffe auf Dresden waren wir noch erfolgreich, weil der schlimmste Hetzer eine ganz andere, sehr krasse und strafbare Äußerung getan hat, worauf er von wachen Admins endlich gesperrt wurde. Bei „Neger“ (dürfte es gar nicht geben, den Artikel), habe ich gefühlte 10 Jahre diskutiert, um den Artikel auf einem halbwegs akzeptablen Niveau zu halten.
    Krasses Beispiel für ein Scheitern ist aber z.B. der Artikel Hans Bernd von Haeften oder auch ähnliche Artikel. Das hat keinen Zweck. auf den Artikel H. B. v. Haeften bin ich erst durch das nazipedia-Blog gestoßen, was ich mehr oder weniger regelmäßig gelesen habe, um die thematische Beobachtungsseite mit dem selben Namen (dummerweise: Benutzer:Brummfuss/Nazipedia) aktuell zu halten.
    Dann kommt irgendein Admin, der überhaupt keine Ahnung zu haben scheint, und sperrt den Artikel, in dem gerade gestritten wird. Wenn du dich um eine Klärung bemühst, wirst du von einem anderen Admin abgebügelt. Danach wirst du von einem dritten mit Benutzersperre bedroht. Ein vierter findet eine angebliche Urheberrechtsverletzung. Nr. fünf bis sieben geben noch ein paar grenzwertige Kommentare ab, die dich lächerlich machen sollen oder die ihre Verärgerung zeigen sollen. Sachlich diskutiert wird fast in keinem Konflikt in der WP, geschweige denn von Admins moderiert. Die Methoden sind vielfältig. Guck dir doch nur mal die Hetzreden auf der Diskussionsseite zur Benutzerentsperrung an. Die gehen alle durch. So wird auf Dauer eben einer nach dem anderen gegangen.
  • Glaub mir, das bringt hundertmal mehr als möglichst schrille Nazipedia-Polemik in Blogs, wo man offenbar jegliches Maß und jegliches Differenzierungsvermögen verliert. Hoffe, du nimmst meine Bemerkungen nicht zu persönlich
    Ich habe den Eindruck, dass du mich für den Urheber des Blogs hältst und dass da viel Gerüchte und Behauptungen über meine tatsächlichen Äußerungen leider schon gefruchtet haben. Aber ich weiß, dass es gut gemeint ist. ich finde dein Statement auf der Abstimmung ja auch gut. Ich würde auch gleich ein paar Artikel schreiben :-) -- wenn ich die Sperre und das die ganze Methode nicht so für unsäglich dumm halten würde...
  • wie du aus der Pain-in-the-ass-of-the-wikipedia-Rolle wieder rauskommst.
    Manchmal tut Kritik halt weh. Motivation meines Handelns in der Wikipedia ist auch nicht „Beliebtheit“ in der selben.
  • Ich glaube, manchen kommt es auch gar nicht so ungelegen, wenn sie sehen, wie du dich immer mehr in die Rolle eines Anti-Nazi-Märtyrers begibst, denn das erspart einem auch die inhaltliche Auseinandersetzung mit deiner Kritik.
    Erstens betrachte ich mich nicht als einen Märtyrer. Und wenn schon, dann nicht als ein Anti-Nazi-Märtyrer, sondern meine Anti-Wikifantenmobbing-Willkür-.... Und: Hinein begeben klingt ja so, als hätte ich um die Sperre gebeten.... Nee, Proofreader. Ich habe mich da nicht in eine Rolle hineinbegeben.
    Andererseits hast du doch in einem Punkt sehr recht: Dadurch, mich in diese/eine Rolle zu drängen (Troll, Störer, wasweißich), versuchen sie, der eigentlichen Kritik am Projekt zu entgehen. Diese Kritk geht nicht in erster Linie darum, polit- und ideologischen Bias zurückzudrängen. Das Die Wikipedia mittlerweile in manchen Bereichen einen deutlichen Bias aufweist, ist nur Ergebnis der Struktur und der Prozesse, die ich kritisiere!
  • Wär halt jammerschade, wenn wir deswegen einen so klugen Kopf verlieren würden und anders als manche anderen halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass du doch noch zu vernünftigeren und konstruktiveren Wegen findest, um deine Kritik an den Mann zu bringen.
    Danke. Wenn die Kritik optimierungsfähig ist, werde ich daran arbeiten. Allerdings müsstest du jetzt nochmal schnell sagen, worauf sich deine Kritik genau bezieht, denn ich habe doch den Eindruck, dass du mir Äußerungen zu schreibst, die ich gar nicht gemacht habe.
    Gruß --...bRUmMfUß... 14:40, 23. Jul. 2008 (CEST)

{{Erledigt|1=<small><span style="color:#8B0000">[[Benutzer:Brummfuss|...bΓ∪<big>m</big>M]]↔[[Benutzer:Brummfuss/Locus|f∪∫ζ...]]</span></small> 12:05, 12. Okt. 2008 (CEST)}}

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48703684

Antworten III

Ich möchte darauf hinweisen, dass im Blog Nazipedia politische Gegner keinesfalls pauschal als Nazis bezeichnet werden. Gerade in dem Abschnitt "Nazis in der Nazipedia" vom 26.05.2008 (darf hier nicht verlinkt werden) wird die Position bestimmter Personen innerhalb des rechten Spektrums sehr differenziert und begründet dargestellt. Neon02 17:20, 23. Jul. 2008 (CEST)

Es reicht schon den Slogan der Seite "Nazipedia. Wie der Abschaum die Wikipedia bestimmt." und dann von Nazipedia-Benutzern und Nazipedia-Admins zu lesen, so dass man diese Seite nur ignorieren und nicht ernst nehmen kann. Wenn dann noch in den Kommentaren von Stümpern und ähnlichem die Rede ist und massive Verleumdungen und Beleidigungen stattfinden, dann ist diese Seite für mich und für die meisten anderen jedenfalls unter aller Sau, auch wenn einzelne Texte differenziert und begründet sein mögen. --Christian2003 18:11, 23. Jul. 2008 (CEST)
massive Verleumdungen und Beleidigungen - sind in der realen WP leider an der Tagesordnung. --...bRUmMfUß... 21:54, 23. Jul. 2008 (CEST)
Jo, da hast du leider recht. Gruß, Christian2003 23:13, 23. Jul. 2008 (CEST)
Und wir beteiligen uns trotzdem hier. Genauso, wie ich nicht gleich Sozialist bin, weil ich mir auch mal ND gekauft habe oder Ausbeuter, weil ich schon mal die FTD gelesen habe (Und stell dir vor, ich habe mir auch schon mal National-Zeitung und die Junge Freiheit angeguckt). Die Tätigkeit Kommentieren ist letztendlich genauso unverdächtig wie Lesen. Wenn Kommentieren dort in dem Blog Nazipedia an sich schon ein Sperrgrund wäre, dann müsste Henriette und Achim himself jetzt aber auch mal für drei Monate weggesperrt werden. Also da müssten schon spezielle Aussagen benannt werden, die problematisch sind, und dann erst müsste man sich fragen, ob das sanktionierbar ist in der WP. Vermutlich meintest du das auch gar nicht so, wollte es nur einfach noch mal geäußert haben. Schöne Grüße --...bRUmMfUß... 09:18, 24. Jul. 2008 (CEST)


Nö, so meinte ich es nicht. Ich hab mir übrigens auch schon mal die Bild-Zeitung gekauft ;-) .... Ich glaube übrigens nicht, dass dich Achim aufgrund der Blogeinträge gesperrt hat, den hat er in seinem ersten langen Statement auch gar nicht genannt. Und nein, Blog-Einträge können meiner Meinung nach nur bei sehr schweren Verstößen und wenn die Identität des Urhebers 100% sicher ist, überhaupt ein Sperrgrund sein. Aber dazu gibt es ja eventuell bald ein Meinungsbild. Lass uns lieber mal nachdenken, wie es nach diesem Entsperrverfahren, dass, so meine Vermutung, nicht zu deiner Entsperrung führen wird, weitergehen soll. Ich würde gerne dazu etwas positives beitragen, nur solltest du wohl diesmal die Entscheidung treffen, wie und welches Verfahren dafür geeignet ist und ob du das überhaupt willst. Viele Grüße, Christian2003 11:38, 24. Jul. 2008 (CEST)
Da sprichst du einen wichtigen Punkt an: Die erste Sperrbegründung im Log war zu schwammig. Dann haben einige die falsche Behauptung aufgestellt (v.a. S1), die Begründung wäre, dass ich Blogbetreiber von nazipedia.twoday.net wäre oder wahlweise verunglimpfende Kommentare abgegeben habe soll. Dem hat Achim ja nicht widersprochen. Henriette hat dann Achim geholfen und zur Abstimmung eine vermeintlich zu kritisierende Äußerung rausgekramt. Äuß0erungen der gelöschten Locus-Seite wurden nicht genannt.
Nun geht es aber kunterbunt durcheinander. Giro:
  • Zum Problem der politischen Färbung von Artikeln schreibt Giro: Unbefangene Benutzer mit Grundkenntnissen, die nach einem Stichwort suchen, sehen sowas sofort und könnten möglicherweise von derartigen Artikeln auf die ganze wikipedia schliessen. Das ist das Problem, ein klares Qualitätsproblem.[58]
    Soweit stimme ich mit Giro überein. Es dürfte hier also kein Problem mit meiner Kritik an der Qualitätssicherung im politischen Artikeln geben - es sei denn, man möchte tatsächlich diese kritischen Anmerkungen zur mangelnden Qualität der WP als Sperrgrund betrachten. Aber dann führt Giro fort:
  • Nur ist die Kritik von Brummfuss an den Admins überzogen.
    Das verstehe ich wirklich nicht mehr. Falls er Kritik an der mangelnden Struktur der WP mit Kritik an „den Admins“ (sic!) verwechselt: Die strukturelle Kritik hat als Ursache unerwünschter Prozesse nur mittelbar mit dem Bias-Problem zu tun, und ist eigentlich keine Kritik an Einzelpersonen. Insofern ich Kritik an dem Verhalten von einzelnen Admins geübt habe, (z.B. an Achims oder Ra'ikes Verhalten) dann ist das doch hoffentlich noch erlaubt und bestimmt nicht überzogen. Vielleicht haut er auch wieder die Beiträge und Kommentare in dem Blog durcheinander?
    Wie dem auch sei, ich würde sachliche Kritik an meinem Verhalten gerne berücksichtigen, kann aber mittlerweile kaum noch folgen, was hier sachlich sein könnte und was nicht - und was jetzt für Spekulationen über meine mögliche Schuldigkeit mit den erforderlichen Sanktionen wegen gleich mehreren imaginierten Verstöße gemacht werden.
    Ich komme einfach zu dem Schluss, dass es tatsächlich niemand der Sperrbefürworter trotz Schützenhilfe von etlichen unbelegten Unterstellungen einen konkreten Verstoß benennen können, die meinen Ausschluss durch eigenmächtige Aktion durch einen einzelnen Admin vom Projekt rechtfertigt. Bleibt eben nur der Verdacht, dass meine allgemenie Kritik am Projekt nicht gewünscht ist. Und derjenige, der es am geschicktesten schafft, Kritiker an der WP rauszuekeln, bekommt besonders viel Anerkennung. [Christian Stegbauer: "Wikipedia und die Bedeutung der sozialen Netzwerke. Netzwerkanalyse liefert Einblicke, wie soziale Prozesse das Handeln Einzelner bestimmen." Forschung Frankfurt 2/2008.]--...bRUmMfUß... 17:04, 24. Jul. 2008 (CEST)
  • Lass uns lieber mal nachdenken, wie es nach diesem Entsperrverfahren, dass, so meine Vermutung, nicht zu deiner Entsperrung führen wird, weitergehen soll. Ich würde gerne dazu etwas positives beitragen, nur solltest du wohl diesmal die Entscheidung treffen, wie und welches Verfahren dafür geeignet ist und ob du das überhaupt willst. (Christian2003)
    Ich denke, dass eine ganz normale Abstimmung über die Sperre mit erforderlicher 2/3-Mehrheit für Sperre durchgeführt werden sollte. Ich grüble aber noch darüber nach, denn ich sehe einfach keinen spezifizierten Sperrgrund *verzweifel*... Trotzdem wäre mir ein klares Votum der Community viel wert. --...bRUmMfUß... 17:04, 24. Jul. 2008 (CEST)
Und warum wird das eigentlich nicht gemacht? Weil du bereits gesperrt bist. - Ok. Die Frage ist nur, warum es dann trotzdem nicht gemacht wird? Es sieht so aus, als dürfte man ein ordentliches Sperrverfahren nur einleiten, wenn jemand noch nicht gesperrt ist. Aber das ist meiner Meinung nach ein Überlegungsfehler. - Angenommen, es wird jetzt ein normales Sperrverfahren eröffnet, dann würde es schlussendlich zwei Ausgangsmöglichkeiten geben: 1. Die Sperre wird bestätigt. Dann hat sich das eh erledigt. 2. Es wird eine Diskrepanz zwischen der Entscheidung von Achim und der Meinung der Community aufgezeigt. Und wie man mit dieser Diskreptanz schlussendlich umgehen will, ist ja gar noch nicht vorherbestimmt oder ausdiskutiert. That's it. - Meiner Meinung nach widerspricht also nichts, ein reguläres Sperrverfahrungen jetzt noch durchzuführen, ohne vorher zwingend Achims Sperre rückgängig machen zu müssen. Gruss, micha Frage/Antwort 18:03, 24. Jul. 2008 (CEST)
Dass Sperrabstimmungen bei strittigen Entscheidungen nachgeschoben werden können, ist in der Vergangenheit üblich gewesen und ich denke auch bei der Beteiligung an Abstimmung und Diskussionen auch gerechtfertigt. Vorschläge dazu sind gerne willkommen, aber insbesondere nach dem Debakel mit deinem SG-Antrag (der mich letztendlich noch zwingt, entgegen dem Schweigerecht mich über das SG zu äußern!!) Henriettes Zack-Regel und der Hütchenspieleinlage möchte ich darüber das letzte Wort haben und behalte mir die Einstellung des Antrags selber vor !! Okay? ;-) danke. --...bRUmMfUß... 18:15, 24. Jul. 2008 (CEST)
Ja, finde ich auch richtig. Mehr miserable Anwälte, wie wir es waren, kannst du wohl definitiv nicht gebrauchen. ;-) --micha Frage/Antwort 18:22, 24. Jul. 2008 (CEST)
Zumindest nicht solche, die irgendwelche Anträge „für mich“ stellen, ohne meine Meinung vorher einzuholen ;-) --...bRUmMfUß... 22:38, 24. Jul. 2008 (CEST)
In der Hitze des Gefechtes ohne Strategie und Durchblick passieren leider viele Fehler. Ich warte also mal geduldig ab, was du gedenkst als nächstes zu unternehmen. --micha Frage/Antwort 14:59, 25. Jul. 2008 (CEST)
Ach ja, übrigens: Ich war wegen dem Blog schon ziemlich schockiert und habe an dir gezweifelt. Da ich aber gesehen habe, dass du nicht mit diesem Blog in direkter Verbindung stehst, obwohl man das von der Namensgebung ("Nazipedia") her hätte vermuten können und aufgrund deiner sehr ausführlichen Erkärungen oben, bin ich nun zweifelsfrei für eine Entsperrung. Natürlich hätte ich es lieber, wenn du deinen Augenmerk wieder mehr auf Spinnenartikel werfen würdest. Andereseits kann man ja niemanden vorschreiben, wie die konrkete Mitarbeit in Wikipedia auszusehen hat. Und einen klaren Regelverstoss ist wirklich nirgends zu erkennen. Der häufig zitierte Spruch in dubio pro reo ist hier sicher passender als bei vielen anderen Fällen. --micha Frage/Antwort 15:10, 25. Jul. 2008 (CEST)
Danke, Micha. Im Verlauf der Diskus ist trotzdem auch nicht nur von den üblichen „links-konservativen“ oder „links-liberalen“ Kritik an meiner Art, Kritik zu üben, geübt worden, wobei ich mich in deren Berücksichtigung üben möchte, sobald die Locusseite wiederhergestellt und ich entsperrt bin. Bis dahin darf diese Kritik an meinem Verhalten auch gerne endlich sachlich spezifiziert werden. Insbesondere hat Rax geschrieben, dass es sich bei der Locusseite um Flames handele. Das hat mir zu denken gegeben. Aber wenn er sich dazu nochmal konkreter äußern würde, wäre das hilfreicher.--...bRUmMfUß... 21:45, 25. Jul. 2008 (CEST)

ich versuchs mal - ob das "hilfreich" ist, sei dahingestellt: "flames" sind persönliche angriffe gegen andere mitarbeiter, du hast diese persönlichen angriffe halt nicht in der ruppigen art ausgeführt, sondern in der stilistisch feinen variante. maW: du führtest auf dieser seite nicht das schwert, sondern das stilett. genau das meinte ich mit meiner meinungsäußerung hier. du griffst andere mitarbeiter, die dir in irgendeiner form in die quere kamen, dort an (du würdest wahrscheinlich schreiben, du habest ihre einlassungen dort neutral dokumentiert). das aber gehört nicht zur arbeit an diesem projekt. und deswegen war und bin ich gegen die wiederherstellung der seite. gruß --Rax post 01:59, 26. Jul. 2008 (CEST)

Rax, es reicht nicht, sich bei einer Nachfrage auf die eigene Ausführungen zu beziehen, du musst konkrete Beispiele anführen, bei welcher Aussage es sich um einen "Angriff" gehandelt haben soll. Du behauptest einfach nur, ich hätte andere Mitarbeiter, die mir in irgendeiner Form in die Quere kamen, angegriffen. Das wiederholst du ohne Belege. Das betrachte ich als Üble Nachrede. --...bRUmMfUß... 02:07, 26. Jul. 2008 (CEST)
nein, das muss ich nicht, denn es würde die angriffe perpetuieren. du weißt, wovon ich rede, ich weiß es, und 300 benutzer (nämlich alle mit erweiterten rechten) können es nachlesen, überprüfen, und wiederherstellen, wenn sie es für richtig halten. lauter geisterfahrer? --Rax post 02:11, 26. Jul. 2008 (CEST)
Ich misch mich noch einmal ein. Brummfuss zeig dich doch einfach kompromissbereit und sag einfach zu, dass du die Aussagen, bei denen sich die Betroffenen angegriffen fühlen, entfernst. Zwei oder Drei Passagen sind dir doch schon bekannt (siehe oben). Vielleicht sind ja dann auch die Admins bereit, die gegen eine Wiederherstellung sind, die Seite wiederherzustellen. Grüße, Christian2003 02:17, 26. Jul. 2008 (CEST)
Raxilein, du musst nicht traurig sein: Es gibt auch soetwas wie google-Cache, und da kann jeder nachlesen, was dort gestanden hat :-) Also deine Ausrede mit dem schönen Wort taugt nix. Belege please, Herr Lehrer. --...bRUmMfUß... 02:17, 26. Jul. 2008 (CEST)
ok, tschüss, mach deinen krempel allein. offenbar gefällt dir das ergebnis des "ent"sperrverfahrens nicht so ganz. märtyrer sein ist wohl schicker. --Rax post 02:23, 26. Jul. 2008 (CEST)
Aaaah, haddu mich gleich wieder gesperrt egen Widerspruch gegen Raxmin oder hast due erst eine "VM" abgesetzt und kam die jemand zu hilfe? Oder bin ich noch gar nicht gesperrt? Wo ist eigentlich dioe Abstimmung hin? Ich komm ja gar nicht mehr mit. Oh, okay. das ist sicherlich mein Fehler! Ich muss schließlich selber wissen, gegen welche mögliche Regelauslegung ich verstoßen habe. Nicht wahr? Gute Nacht dann. --...bRUmMfUß... 02:28, 26. Jul. 2008 (CEST)

{{Erledigt|1=<small><span style="color:#8B0000">[[Benutzer:Brummfuss|...bΓ∪<big>m</big>M]]↔[[Benutzer:Brummfuss/Locus|f∪∫ζ...]]</span></small> 12:05, 12. Okt. 2008 (CEST)}}

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48722521

Bitte an mitlesende Admins

Bitte die IP-Sperre dieser Seite wieder aufheben, ich denke nicht, dass hier stärker vandaliert werden kann. Gruß und Dank. --...bRUmMfUß... 17:50, 24. Jul. 2008 (CEST)

Danke.--...bRUmMfUß... 22:54, 24. Jul. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48772951
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:27, 13. Okt. 2008 (CEST)

Entsperrung

Da sich über 1/3 im Entsperrverfahren entweder für eine Entsperrung ausgesprochen haben oder bei der Ablehnung entsprechend kommentiert haben, habe ich die Sperre wieder aufgehoben. Damit erfülle ich das, was ich in diesem Kommentar geschrieben habe. -- Achim Raschka 23:57, 25. Jul. 2008 (CEST)

Herzlichen Glückwunsch Brummfuss! Ich hoffe du nimmst dir auch ein wenig die Kritik zu herzen, die es trotzalledem gegeben hat. Und viel wichtiger, ich freue mich auf die Zusammenarbeit. Viele Grüße, Christian2003 00:06, 26. Jul. 2008 (CEST)
Danke für den Glückwunsch, war aber leider zufrüh: PDD sieht bei mir keinen Willen zur enzyklopädischen Mitarbeit und hat mich gleich wieder gesperrt. --...bRUmMfUß... 13:20, 26. Jul. 2008 (CEST)
Seitens der so agierenden Admins wird leider keine Kritik geübt, die ich mir zu Herzen nehmen könnte. Deine Anmerkungen an mich würde ich schon soweit wir ich dazu im Stande bin beherzigen, wenn man mich ließe. --...bRUmMfUß... 13:22, 26. Jul. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48811594
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:27, 13. Okt. 2008 (CEST)

Sorry

Das wollt ich nicht. War ein Versehen. --micha Frage/Antwort 01:02, 26. Jul. 2008 (CEST)

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48813247
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:28, 13. Okt. 2008 (CEST)

Post

Gruß, Christian2003 02:52, 26. Jul. 2008 (CEST)

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48814799
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:27, 13. Okt. 2008 (CEST)

Nachricht an Marcus Valerius Corvus: Wikipedia Diskussion zu meiner Sperrung

Auf deine Mail kann ich nicht in der gleichen Form antworten, da meine Adresse meinen Realnamen trägt und mir das notwendige Mindestmaß an Vertrauen fehlt, somit also hier:

Wenn du wirklich verstehen willst, was mich (als Vertreter der Medianposition hier in der WP - und somit der Mehrheitsfähigen!! Position) so an der ganzen Auseinandersetzung bewegt und massiv stört, dann wäre ich bereit mich auf einen Gedankenaustausch einzulassen.

Einzige Bedingungen wären, das dies ein austausch von rationalen Argumenten sein müsste und hier im WP-raum zu erfolgen hätte. Welche konkrete Seite und ob angemeldet oder nicht wäre mir dabei egal und kannst du gerne bestimmen. ex-Elbarto 12:08, 26. Jul. 2008 (CEST)

Danke für die Antwort.
Dann sind wir also schon zwei Vertreter der "Median"-Position. Kann also los gehen ;-) Ich habe die mail übrigens nur genutzt, weil ich gesperrt war, nicht weil ich das konspirativ sein sollte. Ich poste die mail noch mal rein:
Hallo,
du magst meine Kritik für "sinnloses gebabbel" halten und von "Haufen" reden, aber mit "Haufen, der sich mit diesen hinterfotzigen Anscheißmethoden bedient." und " "Ihr" seid halt gottähnlich und habe es nicht nötig, was?" bringst du einen Bärendienst für deine Sache.
Die ich übrigens nicht unbedingt schlechtheiße! Ich kanns sogar verstehen, aber das wäre jetzt für die erste mail zu persönlich.
Aber lieber wäre es mir, wenn du das Angebot nutzt, mich direkt dazu zu befragen, was du an meinen Äußerungen nicht verstehst. Es wäre auch sehr viel hilfreicher für mich, wenn du mir direkt (und bitte sachlich) deine Kritik vorbringst, was an meinen Aussagen dich so sehr stört (und es muss dich ja wirklich sehr doll stören...). Ich finde, das ginge vielleicht besser. Und auch auf die gefahr hin, mich zu wiederholen:
Ich bin nicht der Betreiber des nazipedia-Blogs!!!!
Ich kann nicht versprechen, deine Kritik zu berücksichtigen, weil deine bisherigen Einlassungen mir etwas zu aggressiv sind. Trotzdem, wenn du mal bitte deine Punkte **etwas** *umformulierst*, dann kann ich dazu *vielleicht* etwas erwidern und/oder mein Verhalten ändern. Aber so....
Wir sind doch noch nie zusammengestossen.... wo ist das Problem?
--- Diese E-Mail wurde von Wikipedia-Benutzer „Brummfuss“ an „Marcus Valerius Corvus“ gesendet.
eingefügt --...bRUmMfUß... 13:09, 26. Jul. 2008 (CEST)
Views of a Foetus in the Womb.jpg
Was mir jetzt erst auffällt: als Vertreter der [[Medianwähler|Median]]position hier in der WP - und somit der Mehrheitsfähigen!! Position Das ist ja lustig. Ich habe auch *immer* Recht, weil ich fetal meist nach rechts eingerolt war. :-O --...bRUmMfUß... 13:09, 26. Jul. 2008 (CEST)
Median-Wähler sind diejenigen, die am durchschnittlichsten von der Wahrheit entfernt liegen. ;-) --micha Frage/Antwort 13:12, 26. Jul. 2008 (CEST)
Micha! Ich bin entsetzt ;-) --...bRUmMfUß... 13:43, 26. Jul. 2008 (CEST)
Auf deine Mail kann ich nicht in der gleichen Form antworten, da meine Adresse meinen Realnamen trägt und mir das notwendige Mindestmaß an Vertrauen fehlt, somit also hier
Wie gesehen, kann man dir eben nicht vertrauen.
Um deine LAune wieder ein bisschen anzuheben, kann ich dir übrigens die hier empfehlen:)) dann klappt es auch wieder mit den Verschwörungstheorien... ex-Elbarto 13:35, 26. Jul. 2008 (CEST)


Das habe ich gelesen :-) Ich dachte eigentlich, dass du nun in einen sachlichen Dialog treten wolltest. Aber der Satz dann klappt es auch wieder mit den Verschwörungstheorien soll wohl eine feindliche Bemerkung darstellen? In dem Fall ziehe ich mein Angebot zurück. Und warum Wie gesehen, kann man dir eben nicht vertrauen? Gruß --...bRUmMfUß... 13:40, 26. Jul. 2008 (CEST)

Ach so, ich habs gerafft. Brummi, es sind die Werwürmer!! Das ist eine eindeutige internationale Verschwörung jüdischer Neonazis, die vom Penatagon und den Kommunisten unterstützt, den Auftrag haben, die Wikipedia zu unterwandern, um jeden Benutzer mit einem neuartigen fetten und schleimigen Werwurm zu infiltrieren. sieh hier. Jeder Angesteckte verwandelt sich dann bei Vollmond in besagten Werwurm und schlüpft anderen Benutzern in den Po um dort seine Eier in die Geschlechtsorgane abzulegen ... enurme Ausmaße sage ich nur... verschwörerische Grüße ex-Elbarto 13:40, 26. Jul. 2008 (CEST)

Ach, dann bist du die peinliche Pöbelsocke mit der dümmnlichen Phanposd? Wenn dem so ist, ist es wahrscheinlich, dass du gleichzeitig diese infantilen bis pathologisch grenzwertigen Kommentare beim Nazipedia-Blog abgegeben hast. Ich habe schon öfter vermutet, dass der Wortbestandteil "pedia" in Wikipedia sich nicht von Enzyklopädie ableitet, sondern von Pädiatrie. --...bRUmMfUß... 13:49, 26. Jul. 2008 (CEST)
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Brummfuss&oldid=48822545
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:27, 13. Okt. 2008 (CEST)

The Times, they are a-changin

Vielleicht erinnerst Du Dich noch an unsere ersten, nicht sehr freundlichen Wortwechsel, ich fand dein Bewertungssystem fehlgeleitet, Du fandest wohl, ich waere ein Troll oder Herummaekeler. Ich geh jetzt mal out on a limb, wir moegen das hoffentlich wohl beide und wir wissen auch, dass Dylan kein Musiker war, aber ein Poet: Ich zitiere mal: ... and you're better start swimming or you'll sink like a stone. Man hat seine Ideale, man muss aber auch mal pragmatisch sein. Fossa?! ± 23:08, 13. Okt. 2008 (CEST)

VOLLTREFFER :-D --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:26, 13. Okt. 2008 (CEST)
For the loser now/ Will be later to win/ Old road is rapidly agin/ The order is Rapidly fadin. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:28, 13. Okt. 2008 (CEST)
Problem: This is no Old Order, it's a New Order, nope, a new order. Und darin muss man sich irgenwie zurechtfinden. Fossa?! ± 00:36, 14. Okt. 2008 (CEST)
Naja, hätt mich auch gewundert. Im Computerzeitalter geht eben alles schneller. Stell dir vor, du machst einen Vorschlag auf AN, bekommst darauf hin ein Schreibverbot und wirst anschließend von den Befürwortern der Sanktion mit den Terroristen von Al Qaida verglichen. Du willst wohl kaum verlangen, dass ein geistig gesunder Mensch sich in dieser "Ordnung" zurechtfinden solle. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:16, 14. Okt. 2008 (CEST)
Wobei auch anzumerken wäre, dass der Ursprung dieser Ordnung wirklich sehr alt ist. Aber dazu später mehr. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:40, 14. Okt. 2008 (CEST)

The Times, thes are a-changin, hier mal mein Beitrag dazu [59] genauer gesagt hier [60] nachdem ich mein Gedulsfaden wiedergefunden hab. ;-)

Jo danke, ich hätt es sonst übersehen. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 11:16, 14. Okt. 2008 (CEST)
He, he, die Argumentation dort erinnert mich an die NPD, die mal sagte, dass die V-Männer eigentlich die Extremisten und Rattenfänger sind, welche die armen, armen Konservativen und Libertären NPDler durch ihre Aktionen diskriminiert und in eine böse Ecke gebracht hätten.--KarlV 21:05, 14. Okt. 2008 (CEST)

F. Sandberg Sperre

Warum fragst Du nicht einfach den "Diskussionspartner" Alexpl, ob der sich "bedroht" gefühlt hat, statt Sebmol raten zu lassen? 91.60.63.245 22:27, 7. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:09, 31. Okt. 2008 (CET)

Neues Meinungsbild

Hallo,

ich möchte dich auf das neue Meinungsbild hier hinweisen: Wikipedia:Meinungsbilder/Verwendung nationalsozialistischer Symbole. Es befindet sich noch in der Vorbereitung, aber dabei könntest du vielleicht behilflich sein. Du weist schließlich an welchen Stellen darüber schon einmal diskutiert wurde, könntest das also verlinken und dabei helfen die Argumente zusammenzutragen. Wäre sehr hilfreich.

Gruss, --Мемнон335дон.э. Disk. 15:12, 13. Aug. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:10, 31. Okt. 2008 (CET)

Der wahre Darth Vader hat gesprochen

Ich der wahre Darth Vader erklärt den Noobs wie hier in Wikipedia die neuste Strategie angewendet wird. Wie kämpft man gegen Artikel-Terroristen.

http://de.youtube.com/watch?v=x8jNfyTrY3w
http://de.youtube.com/watch?v=yxsnFHZXFII

Ich der wahre Darth Vader habe einzigartige Bewegungsabläufe, wie man hier erkennen kann, ich trete persönlich als King Tut auf.

http://www.youtube.com/watch?v=pP7AJiQM2RI

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:10, 31. Okt. 2008 (CET)

Diverses

Hi Meister. Einer, der hat was mit dieser intergalaktischen Gesellschaft zu tun, Du weißt schon, wegen meiner letzten EMail an Dich und so, der meinte jedenfalls mal, daß jemand, der über das Ziel hinausschießt, zu den Fortgeschrittenen gehört. Hat doch was. Oder? fz JaHn 01:51, 15. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:10, 31. Okt. 2008 (CET)

Umfrage zu Richtlinien Musikalische Werke

Moin!
Du hast dich an der Diskussion WP:LK#Artikel zu Musikalben von Benutzer:F'H mit diesem Beitrag beteiligt. Ich habe den Sammel-Löschantrag zum Anlaß genommen, die Umfrage zu den 'Richtlinien Musikalische Werke' zu starten und würde mich freuen, wenn dort du deinen Standpunkt darlegst. Hybscher 14:03, 15. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:11, 31. Okt. 2008 (CET)

kpa

habe fertig auf disk kpa - jetzt dein teil. --Rax post 01:29, 26. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:11, 31. Okt. 2008 (CET)

Advanced studies

Hi. Mir ist die Thematik, Du weißt schon, nicht fremd. Was mich befremdet, das sind gewisse Herangehensweisen. Die, so, wie ich es sehe, eben nicht greifen. Nicht wirksam sind. Man muß tricksen. Das, denke ich, weißt Du. Nur ... wie? Das ist die Herausforderung. NEW ORDERs und so. Ein Sohn von mir meinte mal zu mir: „Man kann alles zu(r) Kunst erheben, Papa.“ Beispielsweise einen WIKIPEDIA-Artikel. Schönes Wochenende! fz JaHn 20:16, 30. Aug. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:12, 31. Okt. 2008 (CET)

Nazipedia

Find ich nicht, wo (URL)? --MARK 16:29, 3. Sep. 2008 (CEST)

http://nazipedia(dot)twoday.net/topics/Nazis+in+der+Nazipedia/ Ersetze (dot) durch . Wegen des Spamschutzfilters!!! Weissbier 15:16, 4. Sep. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:13, 31. Okt. 2008 (CET)

Politik ist doof

Hi Meister. Glaub s mir. Oder laß es sein. Je nach dem. Ich abergaube das. Das Politik doof ist. Apropos Aberglaube: „Eventually, everything connects.“ fz JaHn 22:53, 11. Sep. 2008 (CEST)

Mit anderen Worten: „There are no political solutions.“ Von wegen Richtlinien und so. Die, Richtlinien, ändern sich aufgrund von Notwendigkeiten. Im Laufe der Zeit. Quasi von alleine. Wenn man mal den Scheffe außer acht läßt. :o) fz JaHn 22:51, 19. Sep. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:14, 31. Okt. 2008 (CET)

Meta-Brüder

Hi Brummi. Meta-Brüder, und, na klar, Schwestern auch (aber die sind, hier, bei WIKIPEDIA im Backstage, ja nur geringfügig ... relevant), das sind doch die, die thematisch irgendwie nicht orientiert sind, sondern quasi mehr so Kopfgeldjäger-technisch unterwegs sind. Oder seh ich das falsch? JaHn 23:59, 24. Sep. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:16, 31. Okt. 2008 (CET)

Guck mal …

bitte in den Kasten :-) --:bdk: 20:33, 7. Okt. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:17, 31. Okt. 2008 (CET)

Sag mal was du meinst

Hallo Brummfuss,

es wäre mir sehr lieb, wenn auch du, falls du magst, auf Wikipedia:Benutzersperrung/Bertram die angegebenen Difflinks kritisch würdigst und mal deine Meinung sagst, ob das grobe Verfehlungen waren oder nur die üblichen Dissensreiberen die man halt so hat. Gerade weil wir (vermeintlich, da bin ich sicher) politisch konträre Auffassungen haben würde dein Urteil mich besonders interessieren. Gruß 85.181.143.236 08:33, 8. Okt. 2008 (CEST)

(Nachtrag: habe heut mittag erst gesehen, dass du gesperrt wurdest. Es war kein absichtlicher Zynismus von mir dich nach deiner Sperrung um deine Meinung zu bitten. Bertram 85.181.128.155 19:45, 8. Okt. 2008 (CEST) )

Bitte nicht enttäuscht sein, aber ich sehe keinen Nutzen darin, mich dazu öffentlich zu äußern. Trotzdem danke für den Link. Die Benutzernamen sind z.T. recht lustig. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 21:57, 8. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:18, 31. Okt. 2008 (CET)

Psst

???

Psst, wer is'n das? Ist das Jimbos Freundin? Bin bloss neugierig. Grüssle 78.50.208.235 00:14, 12. Okt. 2008 (CEST)

Das bin ich. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:17, 12. Okt. 2008 (CEST)
Hinter Jimbo oder links neben? --87.160.192.222 01:38, 12. Okt. 2008 (CEST)
Ich bin der gut rasierte. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 12:20, 12. Okt. 2008 (CEST)
das ist doch die [61], [62] -- 172.158.44.232 23:40, 22. Okt. 2008 (CEST)
Aha, Celia von Bismarck, sehr interessant. Ich sehe gerade: Die ist ja noch knallrot auf wp.de. Ich werde gleich mal eine Akte auf commons anlegen. War ihr Neuer auch dabei? ....2005 ließ sie sich von Bismarck scheiden und kam mit dem Grafen José Antonio Ruiz-Berdejo y Sigurta zusammen..... Gruss Mutter Erde 92.228.207.219 23:57, 22. Okt. 2008 (CEST)
Kategorie:Society Lady? Zumindest regelmäßig in der Bunten, der letzte Beitrag zu ihrem Liebesleben "Graefin Celia von Bismarck, nach ihrer Scheidung von Graf Calle mit ihrem neuen Grafen Jose Antonio wieder sichtlich happy" 16. Juni 2005
Passt das nicht auch in dein Resort? --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 00:00, 23. Okt. 2008 (CEST)
alter Hut -- 172.158.44.232 01:06, 23. Okt. 2008 (CEST)
Das ist aber ne gebürtige Schweizerin, "Celia Demaurex, Tochter eines der vermoegendsten Schweizer Bauunternehmer", keine Deutsche? -- 172.158.44.232 01:33, 23. Okt. 2008 (CEST) PS: Bunte, 2. Dezember 1999: "Ich bin doch kein Groupie", aergerte sich die schoene Graefin Celia von Bismarck, weil sie 20 Minuten in der Warteschlange auf ein Shakehands mit James Bond warten musste."
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:18, 31. Okt. 2008 (CET)

Spinnen

Hallo Brummfuß! Du wolltest mir mal was über Spinnen erzählen. Machst Du das bitte mal, wenn Du ausnahmsweise ein paar Minuten nicht gesperrt bist? glg --Grottenolm 08:52, 15. Okt. 2008 (CEST)

Ich weiß glaube ich, wo ich das geschrieben habe. Sie haben z.B. auch Humor, Angst und Freude. Aber meist werden selbst solche durch Fachliteratur gedeckten Äußerungen von anderen "Enzyklopädisten" auch der Bio-Redaktion als "Unsinn" oder POV abgetan und gelöscht. Von daher habe ichg es auch aufgegeben, so etwas zu schreiben. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 21:56, 15. Okt. 2008 (CEST)
Das erinnert mich, irgendwie, an die für immer und ewig gesperrte heroische BZ. Die meinte mal, sinngemäß, als sie, mal wieder, von nem ganz normalen WIKIPEDIA-Benutzer, attackiert wurde bezüglich ihrer Nichtteilnahme an WIKIPEDIA-Artikel-Bearbeitungen: Ihr flippt doch schon aus, wenn ich auf Artikel-Diskussionsseiten nen Kommentar schreibe. Ja ja, Meister Brummi, was meinste, was passiert wäre, wenn die BZ sich das nicht rigoros verkniffen hätte? fz JaHn 21:52, 17. Okt. 2008 (CEST)
Bevor Ihr, Du und irgendwelche anderen womöglich mitlesenden, ähm, Entitäten, lange rumrätselt: Nix wäre passiert. fz 22:01, 17. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:19, 31. Okt. 2008 (CET)

Gruß

Hallo Brummfuss. --Manni der Libero 18:15, 15. Okt. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:20, 31. Okt. 2008 (CET)

The Warmth (cont)

Hi. Unter dem, ähm, Topic, haben die für immer und ewig gesperrte heroische BZ und ich dermaleinst, nebenan, in der englischschprachigen WIKIPEDIA-Ausgabe, mal Worte, hin, her und auch wider, gewechselt. Ich weiß nicht mehr genau, ob folgendes tatsächlich unter obigem Topic von der BZ geschrieben wurde. Ist aber auch egal. Jedenfalls schrieb sie, die BZ, seinerzeit mal was über ne gewisse Science Fiction-Story von dem ollen Bradbury. Und ich sollte raten, welche Story von dem Bradbury die BZ wohl meinte. Na ja. Ich hab s nicht erraten. Das liegt aber wohl daran, daß ich die Story, auf die die BZ sich damals bezog, gar nicht gelesen hab. October County (oder Country?). So heißt die Story im Original. Da drin geht s, wie s die BZ formulierte (wenn ich das alles richtig in Erinnerung behalten hab), um the real horror all about. Oder so ähnlich. Die BZ meinte auch mal, daß die im Fernen Osten sagen, daß der Alptraum, aus dem einer erwacht, nicht der wirkliche Alptraum ist. Find ich irgendwie krass. fz JaHn 18:21, 15. Okt. 2008 (CEST)

OK, Brummi. Ich geh mal, bis auf weiteres, davon aus, daß ich Dir, irgendwie, zu unpolitisch bin. Falls das so ist, Meister, laß Dir folgendes gesagt bzw geschrieben sein. Ich mir auch. Aber, my God, was soll ich tun ??? Dagegen, mein ich. fz JaHn

FILL YOUR HEAD WITH PRETTY THINGS.

Wir können change some things.

Einerlei, wem das nicht in den Kram paßt.

HOKAHEEEHHH !!!

fz JaHn 20:17, 15. Okt. 2008 (CEST)

PS Pretty Things ...

Was ich ja an "science"-fiction nicht so mag, ist dass sie irgendwie meistens keine Science-Fiktion ist, sondern nur meist nur in einem losgelösten Umfeld spielt, was häufig darüber hinwegtäuscht, dass es dort um realere Themen geht, als von, mir dem konsumenten, der keinen Bock hat, darüber auch noch nachzudenken, bequemlichkeitshalber angenommen. Ich muss halt gestehen, dass ich mit diesem Genre nicht die Bohne auskenne.
Zum Albtraum: Nun, dies ist in der WP tatsächlich ein bißchen so, solange die realen bedingungen von Marcus Cyron und so maßgeblich geprägt werden, und niemand sie stoppen kann. Was das echte leben angeht, ist es aber nicht so, finde ich. Da kann man sich gut auf die schönen sachen konzentrieren. Bis später, bin grad schreibfaul. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 21:51, 15. Okt. 2008 (CEST)
Science Fiction ist KLASSE. Besonders die Dinger von der alten Garde. Aus den goldenen Jahren und so. Die, die Menschen, hätten nie, in diesem Leben, an ne bemannte Landung auf m Mond überhaupt gedacht, und so einiges anderes mehr, wenn s nicht schon Science Fiction gegeben hätte. Das mit dem Mond ist halt einfach bloß einigermaßen spektakulär. Werbewirksam und so. fz JaHn 22:14, 15. Okt. 2008 (CEST)
Ja schon. 1984, und so. Bei richtig guten wird so manches wahr. Mir hat mal jemand erzählt, bei RS Enterprise oder wie das heißt hatten die auch sowas, ich glaub das war die Luftdruck-Injektion, die erst viel später tatsächlich patentiert wurde und nun weltweit im Einsatz ist. Mein Lieblings-Science-Fiction ist ja Plan 9 from Outer Space (der tollen Dialoge u.a. wegen). Ich befürchte, da kommt nichts derartiges drin vor... --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 22:40, 15. Okt. 2008 (CEST)
Ja ja, Meister, daß da bei Dir, wie bei so vielen anderen auch, ein gewisses Wissensdefizit bezüglich Science Fiction besteht, das hab ich schon früh im Frühjahr 2006 geschnallt, noch bevor ich meinen Erstkontakt mit der für immer und ewig gesperrten heroischen ... Du weißt schon, auf der Diskussionsseite des WIKIPEDIA-Artikels über Kreationismus hatte. Inzwischen weiß ich, wie Sperrungen schmecken. Nicht lecker. Nicht wegen des Gesperrtseins. Sondern wegen dessen, was da mental hinter stecken mag. AUA. fz JaHn 22:49, 15. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:20, 31. Okt. 2008 (CET)

Na? Wieder da?

Gott ist es selbst wenn die Obrigkeit straft.jpg

Deine Nazipedia-Benutzerin --J. © RSX 18:24, 15. Okt. 2008 (CEST)

Es hat den Anschein. Is doch jut. Ach ja, ich wollte ja noch dem Karl IV eine Literaturempfehlung zukommen lassen. Das mach ich jetzt einfach. Grüssle 78.51.58.137 18:58, 15. Okt. 2008 (CEST)
Hi,hi, ich wußte ja schon, dass die moddrige Erde schwer von Kapee ist...--KarlV 20:39, 15. Okt. 2008 (CEST)
Sollte eigentlich nett gemeint sein. *Smiley hinterher schieb*. Grüße --J. © RSX 19:36, 15. Okt. 2008 (CEST)
Irgendwie finde ich, daß Du feige bist, J.. Aber das heißt ja nix. fz JaHn 20:25, 15. Okt. 2008 (CEST)
Ich? Ich bin immer feige... deswegen irre ich ja auch im ruhigen Ressort Sexualität herum und lasse es mir da gut gehen... ;) --J. © RSX 20:36, 15. Okt. 2008 (CEST)
Juliana, ich war übrigens nie weg. Aber du benutzt meine Nazipedia-seite, oder wie? Na das würde mich freuen :-) *überleg... wozu eigentlich - duck und wech* --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 21:59, 15. Okt. 2008 (CEST)
HALLELUJAH !!! J. wirft mir nix vor! Sometimes, the magic works ... fz JaHn 22:06, 15. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:21, 31. Okt. 2008 (CET)

LOL

[63] Gruß --Penta Frag Flocke! 22:21, 15. Okt. 2008 (CEST)

Sehr witzig. :o| JaHn 22:27, 15. Okt. 2008 (CEST)
Was bedeutet denn :o| ? --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 22:34, 15. Okt. 2008 (CEST)
Das bedeutet soviel wie: MÄÄÄHHH. fz JaHn 01:58, 17. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:21, 31. Okt. 2008 (CET)

Jimbo

So ganz koscher ist der auch nicht. Oder war s nicht. Von wegen „ich weiß nicht, ob das meine beste oder schlechteste Idee war“ ... meine liebe gute Güte: Wenn er s nicht weiß, dann weiß ich s für ihn mit! Aber HALLO. fz JaHn 01:56, 17. Okt. 2008 (CEST)

Naja, der ist halt diplomatisch. In Wirklichkeit weiß der es schon (hoffe ich in meinem unerschütterlichen Optimismus). --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 02:15, 17. Okt. 2008 (CEST)
Das find ich n klitzekleines bißchen blauäugig. Dem Jimbo, behaupte ich, dem geht s um Anerkennung, Ansehen, Bestätigung, Einflußnahme, Macht, Wichtigkeit etc pp ... wem nicht? fz JaHn 02:26, 17. Okt. 2008 (CEST)
(ich weiß nicht, worum es ihm geht, aber...) Ja schon, aber das schließt sich doch nicht aus. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 02:27, 17. Okt. 2008 (CEST)
Das weiß ich nicht. Ich weiß nicht mal, wem seine Idee das mit WIKIPEDIA eigentlich war. Aber eine schlechte war es nicht. fz JaHn 03:25, 17. Okt. 2008 (CEST)
Letztendlich ist es nicht seine Schuld allein, aber Larry Sanger hat es wenigstens noch rechtzeitig gemerkt, dass dies ein Weihnachten für allerlei fragwürdige Vasallen ohne zu Hause wird. Vielleicht wurde der auch nur einfach rausgemobbt. Oft müssen die Mobber selbst mal von einem in ihrem Rudel gebissen werden, um festzustellen, was Willkür ist. Aber Sanger ist vielleicht auch etwas intelligenter. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 13:08, 17. Okt. 2008 (CEST)
Vielleicht intellektueller als Jimbo. Das könnte sein. Mit der Intelligenz ist das so ne Sache ... ist es intelligent, sich mittels intellektueller Errungenschaften (Technik, Wissenschaft etc pp) quasi den Boden unter den eigenen Füßen wegzureißen? Damit meine ich die Zerstörung der Biosphäre auf diesem unseren Heimatplaneten. Daß das irgendwie, ähm, daneben ist, kann, theoretisch, jeder dumme Bauer sich an fünf Fingern abzählen. Na ja. Was soll s. Der „Strahl Deiner Aufmerksamkeit“ ist, wie könnte es anders sein, auf was anderes gerichtet als der meinige. Und das ist auch gut so. Weil dadurch die Dinge von verschiedenen Blickwinkeln aus beleuchtet werden. fz JaHn 14:01, 17. Okt. 2008 (CEST)
Übrigens: Stimmungsbarometer >>> http://de.youtube.com/watch?v=Fe7yOccqdxI ... dieses Saxophon: Mein GOTT! Und alles. fz JaHn 14:42, 17. Okt. 2008 (CEST)
Sehr schönes Lied! wirklich.
Was die Intelligenz angeht, würde ich sie vielleicht als "Erkenntnisfähigkeit" beschreiben. Es gibt aber noch andere Faktoren, die eine Erkenntnis verhindern können, so wie ja die Erkenntnis nicht ein rein transzendenter Vorgang ist. Zum Beispiel würde ich nicht wagen, Christoph Kolumbus als „unintelligent“ zu bezeichnen, allein weil er nicht erkannt hat, einen „neuen“ Kontinent endeckt zu haben. Und schließlich heißt es nicht, dass wenn einer alleine, oder auch eine Gruppe die Erkenntnis gewonnen hat, das etwas falsch läuft, heißt das leider noch nicht, dass andere die Erkenntnis akzeptieren und danach handeln. Vielfältige Gründe mögen sie daran hindern. Letztendlich lassen sich anscheinend Zustände um so schwerer verändern, je mehr Leute daran beiteiligt sind und je weniger man ein einzelnes Individuum verantwortlich machen kann.--...bΓ∪mMf∪∫ζ... 16:38, 17. Okt. 2008 (CEST)
Ein Grund ist jedenfalls, so, wie ich es sehe, daß wir alle ne Macke haben. Damit meine ich, daß wir alle überwiegend nicht von „vernünftigen“ Beweggründen, sondern von irrationalen geleitetet werden. Wie dem Pawlow, oder wie der geschrieben wird, sein Hund. KLINGELingeling. Das, Meister Brummi, ähm, impliziert, daß wir es überwiegend mit Verrückten zu tun haben. Hauptsächlich. Normalerweise. Über die paar Ausnahmen bedarf es keiner Diskussion. Von denen kann man nämlich nicht ausgehen. Einerlei, wie gern man das auch möchte. fz JaHn 21:15, 17. Okt. 2008 (CEST)
Ich glaube, es gibt so verschiedene Theorien, nach dem der Grund dafür (nagtive) Emotionen und „niedere Bedürfnisse“ seine, die es zu überwinden gilt. Für micht gilt das für dieses We bestimmt, und deshalb nehme ich mir dieses Wochenende mal frei. Erwarte daher keine Antworten :-) Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 22:18, 17. Okt. 2008 (CEST)
Sooo wichtig ist mir WIKIPEDIA nicht. So wichtig, mein ich, daß ich Antworten erwarte. Als die für immer und ewig gesperrte heroische BZ, hier, bei WIKIPEDIA, noch was posten durfte, ja, da war das noch anders. Da hab ich tatsächlich noch erwartet, Antworten zu erhalten. Was soll man sagen ... ich hab auch welche gekriegt. Von der BZ. fz JaHn 22:30, 17. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:22, 31. Okt. 2008 (CET)

TO BE ...

... THYSELF IS THE EASIEST THING TO DO. fz JaHn 20:03, 18. Okt. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:23, 31. Okt. 2008 (CET)

TEST

InicialL.svg InicialO.svg InicialC.svg InicialU.svg InicialS.svg

Beispiel >>> http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:BZ&diff=prev&oldid=28688792 ... fz JaHn 21:53, 18. Okt. 2008 (CEST)

InicialL.svg InicialO.svg InicialC.svg InicialU.svg InicialS.svg Symbol-hammer-and-sickle.svg
Deleted by A. Raschka, but still alive! J E T Z T  N E U    I M    E X I L : [[Benutzer:_]]

Da dein Tippfehler als solcher gewollt war und ich dies als Verstoß gegen WP:KPA werte, habe ich dir für einen Tag die Schreibrechte entzogen. Mach dir einfach einen schönen Sonntag! ;-) Gruß,--Тилла 2501 ± 01:01, 19. Okt. 2008 (CEST)
PS: Da vielen die Sperre nicht verständlich war: Hier ein besserer Diff-Link. Gruß,--Тилла 2501 ± 20:24, 19. Okt. 2008 (CEST)
Der tiefere Sinn bzw das, was sich ursprünglich welche dabei gedacht haben, bei WP:KPA, könnte, so, wie ich es sehe, womöglich auf profunden Erfahrungen mit der Natur von menschlichen Entitäten basieren. Daß die sich nämlich IMMER, in jeder gegebenen Gemeinschaft, in die Köppe kriegen. Grundzipiell. Mit Verlaub ... sich da auf die eine oder die andere Seite Derjenigen zu schlagen, ist, energetisch gesehen, ganz und gar nicht zweckdienlich. fz JaHn 20:41, 19. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:23, 31. Okt. 2008 (CET)

Probleme

Wikipedia und Benutzer mit erweiterten Rechten sind das selbe Problem wie die Staatsverschuldung

Probleme gab es schon immer oder wie erklärt das Franz Josef Strauß http://www.youtube.com/watch?v=_ubOfmJulkw sehr genau

Verdammt ... bedeutender als die mit den erweiterten Rechten sind die, die denen mit erweiterten Rechten erweiterte Bedeutung beimessen. So oder so. fz JaHn 01:51, 19. Okt. 2008 (CEST)

Das ist ein Sinn, der Erkenntnis oder was ist Vollpfosten Zukunft. ;-)

http://de.youtube.com/watch?v=71NT1MJOYOs

http://de.youtube.com/watch?v=Amwb80RZ4yM&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=nYocD-uFDCg&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=d_GYXH9U5kY&feature=related

http://de.youtube.com/watch?v=kpxc3ky--O8&feature=related

Es kommt darauf an wie man diskutiert

http://www.youtube.com/watch?v=l5QLziJftAE

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:24, 31. Okt. 2008 (CET)

Kreativ

Just another insect: Spinnenfutter, aber nur in wirklich ganz mageren Zeiten. Spinnen sind nämlich Feinschmecker mit ausgesprochenen Nahrungspräferenzen.

Wow, [64] war ja richtiggehend kreativ und das meine ich sogar ernst. Nur inhaltlich wird das dann in Zukunft mit dem ernst nehmen dann doch nochmal ein wenig schwieriger -- Achim Raschka 22:33, 19. Okt. 2008 (CEST)

Bild dir mal nix drauf ein. Eine Muse bist du nämlich nicht, ehrlich. Marcus' und selbst Denis' Diskbeiträge sind anregender. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:48, 20. Okt. 2008 (CEST)
MY GOD !!! Achim Raschka im WIKIPEDIA-CAFE. Cool. fz JaHn 20:56, 20. Okt. 2008 (CEST)
Ähm, Tschuldigung. Das hab ich wohl irgendwie verwechselt ... SIMPLE HAT SCHULD! fz JaHn 21:00, 20. Okt. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:24, 31. Okt. 2008 (CET)

Stagnation

Hi Brummi. Was is n los? Hier passiert ja irgendwie relativ gar nix mehr. fz JaHn 19:46, 20. Okt. 2008 (CEST)

Hier spielt die Musik ;-) Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 19:54, 20. Okt. 2008 (CEST)
HEHehe ... ähm, sorry, is mir nur so rausgerutscht. Aber, Sichterrechte ... die wollte zB ich nie haben. Ebensowenig wie nen Führerschein. Das liegt womöglich daran, daß ich so n Sensibelchen bin. Keine Ahnung. fz JaHn 19:59, 20. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:25, 31. Okt. 2008 (CET)

Telepathie ...

... ist für Dich, Brummfuss, und auch für so einige andere Nasen, hier, bei WIKIPEDIA (ich will ja keine Namen nennen), offenbar irgendwie nicht so das pralle Thema oder so. Warum eigentlich nicht? Haste Dir da schon mal Gedanken drüber gemacht? fz JaHn 01:44, 21. Okt. 2008 (CEST)

Ich hoffe, Du verstehst das. Irgendwann. Wir können IHNEN unser gesamtes menschliches Wissen geben. Aber wir müssen IHNEN das nicht geben. fz JaHn 01:54, 21. Okt. 2008 (CEST)

Wäre schön, wenn wir IHNEN das Denken beibringen könnten. Wissen kommt dann im nächsten Leben und Telepathie im dritten. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:56, 21. Okt. 2008 (CEST)
Achja, zu deiner missglückten telepathischen Übertragung... irgendwie hast du Ähnlichkeit mit Marcus Cyron. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:58, 21. Okt. 2008 (CEST)
Echt? Is ja cool! fz JaHn 02:03, 21. Okt. 2008 (CEST)
Der braucht dazu kein Alkohol. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 02:05, 21. Okt. 2008 (CEST)
Check ich. fz JaHn 02:10, 21. Okt. 2008 (CEST)
Aber, um noch ma auf DIE zurückzukommen (ich persönlich glaub derzeit, daß das irgendwelche Aliens sein müssen): Wir dürfen IHNEN nicht tutti completto das gesamte Wissen der Menschheit, einfach so, mir nix, Dir nix, ausliefern. Das ist nicht OK. Falls Du verstehst, was ich meine. Und so. fz JaHn 02:15, 21. Okt. 2008 (CEST)

Das versteh ich. Wenn das hier nicht aufhört, lass ich die Disk sperren.

(Aktuell) (Vorherige) 02:20, 21. Okt. 2008 Jahn Henne (Diskussion | Beiträge) (194.708 Bytes) (→Telepathie ...) (Zurücksetzen | entfernen) (Aktuell) (Vorherige) 02:18, 21. Okt. 2008 Jahn Henne (Diskussion | Beiträge) (194.707 Bytes) (→Telepathie ...) (entfernen) (Aktuell) (Vorherige) 02:15, 21. Okt. 2008 Jahn Henne (Diskussion | Beiträge) (194.709 Bytes) (→Telepathie ...) (entfernen) (Aktuell) (Vorherige) 02:10, 21. Okt. 2008 Jahn Henne (Diskussion | Beiträge) (194.316 Bytes) (→Telepathie ...) (entfernen)

Das Thema finde ich denn doch nicht wirklich wichtig. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 02:24, 21. Okt. 2008 (CEST)

Pech. Wer mit Peanuts bezahlt, wird von Affen bedient. fz JaHn 02:26, 21. Okt. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:25, 31. Okt. 2008 (CET)

@ THE MASTER

Hi. Mal abgesehen von irgendwelchen angeblichen bzw trotzdem irgendwie womöglich möglichen telepathischen Aktivitäten, hier, bei WIKIPEDIA, oder sonstewo ... KOMMMUNIKATION IST MACHBAR. Herr Nachbar. Das würd ich, Dir, Brummi, bei drei glatt in die Hand schwören. fz JaHn 00:46, 31. Okt. 2008 (CET)

Folglich ... fz JaHn 00:50, 31. Okt. 2008 (CET)

EOD. Kein Wille zur Diskussion erkennbar.
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:08, 31. Okt. 2008 (CET)
Biste pingelig? Oder was? fz JaHn 23:11, 31. Okt. 2008 (CET)
Nee, is was persönliches :-) keine Panik. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:28, 31. Okt. 2008 (CET)

Mal was anderes

Martin-Vogel.jpg Dieser Benutzer hat einen Martinvogel


Brummi, du hast doch jetzt Zeit bis Ende Januar. Statt so Zeugs zu schreiben, was sowieso nur die lesen, die dir was anhängen wollen, hättest du doch jetzt Zeit, an den langen Winterabenden was Schöneres zu machen. Malen, musizieren, Weihnachtsgeschenke basteln, Gedichte schreiben, Plätzchen backen, fotografieren und so weiter. Oder geh an der frischen Luft spazieren, das wird dir sicher guttun. Oder lies mal wieder ein gutes Buch, geh ins Theater oder lade Freunde ein und koch was Leckeres. Und wenn die Sperrzeit abgelaufen ist, dann feier erst mal Fasching, und dann warte auf den Frühling und tauche mit einem guten Aprilscherz wieder auf. Die bösen Admins haben dann inzwischen irgendein anderes Ziel gefunden, über das sie sich empören können, Fossa oder Stoppok oder sonstwen. Und die guten Admins freuen sich, dass du wieder da bist. -- Martin Vogel 01:36, 31. Okt. 2008 (CET) PS: Den LOCUS habe ich nicht gelesen, auch nicht die ganzen Diskussionen auf dieser Seite, das ist mir viel zuviel Text.

Na immerhin habe ich schon mal eine Nachricht von dir an mich auf meiner persönlichen Disk. Darauf warte ich nun schon so lange, wie du wikipedierst. :-) --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 02:29, 31. Okt. 2008 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:07, 31. Okt. 2008 (CET)

Lange Haare

Die Friseuse, hier, in dem Dorf, wo ich wohne, hat neulich, als ich mir in ihrem SALON die Haare hab abschneiden lassen, gesagt: „Es kommt alles wieder, man muß nur lange genug warten.“ fz JaHn 03:12, 31. Okt. 2008 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:06, 31. Okt. 2008 (CET)

Hallo Brummfuß

Ich habe hier [65] Deine Entsperrung beantragt. Ich habe mich per Mail umgehört, um einen vernünftigen Ausweg zu finden. Die kilometerlangen Rückblenden möchte niemand mehr lesen. Chancen gibt es nur beim Blick nach vorn. Entschuldige, das ist meine Meinung, und was von mir dazu zu tun ist, habe ich getan. Wenn die Themen stimmen, schreibe ich an Deinen Artikeln mit. Ich halte es für einen vernünftigen Ausweg. Aber es ist Deine Entscheidung. LG, Lustiger Landmann 13:10, 2. Nov. 2008 (CET)

Das ist nicht in meinem Sinn. Ich bin damit nicht einverstanden.--...bΓ∪mMf∪∫ζ... 13:32, 2. Nov. 2008 (CET)
Ähmm, was ist denn denn in Deinem Sinn? Soll ich Dein Werk im web verlinken? Auf dass ein jeder sehe, was für ein schlechter Dichter dieser Benutzer:Stechlin ist? (Und was aus dem Land der Dichter und Denker geworden ist? LOL) Soll ich Jimbo aufmerksam machen oder irgendeine bestimmte Web-Seite? Bitte auflisten. Gruss Mutter Erde 78.49.95.13 14:08, 2. Nov. 2008 (CET)
In meinem Sinn wäre es z.B., wenn du keine Kommentare mehr auf diese Seite schreibst. Danke.--...bΓ∪mMf∪∫ζ... 14:24, 2. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 14:24, 2. Nov. 2008 (CET)

Boris

Hallo lieber Brummfuss; ich habe viel von Ihnen gehört, aber noch nie direkt mit Ihnen kommuniziert. Ich war für sie ja auch ein lieber Feind als "Nicht-Nazi" unter anderen. Sie scheinen der berühmteste "linke Vogel" und ein Märtyrer für manche in Wikipedia zu sein. Ist auch egal, oder ? Für viele Menschen bin ich auch einer der herrausragenden Rechtsradikalen in Wikipedia. Nur entsrechen meine Edits leider nicht meinem legenderen Ruf. Ich habe den Artikel Konservative Revolution um die Punkte der Antiliberalität, des Rassismus, und der Stellung gegen jede Moderne dieser Bande ausgebaut. Ich habe als erster im Artikel denen ihr krankes Verhältnis zu Staat, Gesellschaft und Religion prinzipiell aufgezeigt. Der Artikel Ein Überlebender aus Warschau ist zu 80% von mir. Deshalb habe ich keine Lust mehr, mich ständig auf Ihrer Seite als Nazi diffamiert zu sehen. Hören sie bitte damit auf ! Gruß Boris Fernbacher 21:58, 7. Nov. 2008 (CET)

Hey Boris, schlaf dich doch mal aus und sag mir dann in Ruhe, wo dein Problem mit "meiner Seite" ist. Gruß --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 22:15, 7. Nov. 2008 (CET)

Und in einem muss ich leider Menschen hier enttäuschen. Viel zu lange war ich in der Wirtschaft tätig als dass ich sagen könnte "Ich bin ein Anhänger des Neoliberalismus !" Der Neoliberalismus förderte leider den Abbau jeder Rahmenbedingungen die auch für Marktwirschaft/Kapitalismus selber gut waren. Der Kapitalismus brauchte einige Grenzen und Beschränkungen die ihn zu seinem eigenen Ergehen/Nutzen im Zaum hielten. Jede Volkswirtschaft funktionierte nur unter homogenen Rahmenbedingungen. Und nur dafür galten die dafür immanenten Gesetze und Regeln. Und damit diente dies auch dem Wohl des einzelnen Menschen.

Die Globalisierung hob diese Grenzbedingungen leider auf. Eine Erweiterung oder Globalisierung eines Wirtschaftsraumes ist immer nur in großen Zeiträumen oder unter großen wirtschaftlich-soziologischen Verwerfungen zu erreichen. Das wurde leider von vielen vergessen. Es wurden zeitweilig riesige heterogene und unkontrollierbare Wirtschaftsräume geschaffen. Genau das was die Wirtschaft nicht will. In letzter Konsequenz wird die Globalisierung wegen ihrer Missachtung der historischen Zeit uns alle auch überwuchern und wie der Krebs zerstören. Das hat dann aber nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun. Eher was mit unkrontrolliertem Wachstum und Krebs ! Nur kann man nichts dagegen ausrichten, weil die wirtschaftliche oder naturwissenschaftliche Evolution ein Naturgesetz ohne Willen des Menschen ist. Gruß Boris Fernbacher 23:28, 7. Nov. 2008 (CET)

"Volkswirtschaft statt Globalisierung: Die Globalisierung setzt einseitig auf den Weltmarkt und verzichtet auf einen ordnungspolitischen Rahmen für die Wirtschaft. (...) Wir brauchen wieder eine echte Volkwirtschaft! Eine Volkswirtschaft braucht einen nationalen Ordnungsrahmen mit staatlicher Geltungsmacht. (...) Die Globalisierung hat diesen ordnungspolitischen Ansatz aufgegeben, um eine Wirtschaftspolitik zu betreiben, die sich einseitig an den Interessen der weltweiten Konzerne ausrichtet (...). Die Globalisierung ist kein Naturgesetz; die Globalisierung ist eine Fehlentscheidung (...)." (Werbung der NPD-Fraktion im sächsischen Landtag.) (Zeichensetzung im Original) --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 23:44, 7. Nov. 2008 (CET)
Das ist primitiv lieber Brummfus ! Du vezerrst die Dinge ! Du bist ein Dummbattel der von Wirtschaft keine Ahnung hat ! Eine Wirtschaft braucht immer einen homogenen Rahmen. Nichts weiter sagt die VWL. Du möchtest das mit Phantasie in das Nationale zerren. Aber da gibt es nichts Nationales zu sehen. Die VWL ist auf ein Wirtschaftsraum bezogen und die Globalisierung ist gerade viel übernationaler als du meinst. Du zitierst viele Sachen mit Auslassungen nach Lust und Laune. Billiger geht es nicht mehr. Und am Ende ist meine Kritik an der Globalisierung eine Werbung für die NPD ! Ha, Ha ! Vernünftiges wirtschaftliches Denken kann nie in der Nähe der NPD sein. Rechtsradikale denken nie primär wirtschaftlich, sondern immer in unverständlichen Begriffen wie "Volk", "Blut", oder sonst was. Das weisst du auch besser als ich ! Wenn du mich noch ein mal in Wikipedia in die Nähe von NPD oder anderen Rechtsradikalen stellst, melde ich dich bei VM ! Verstanden ? Gruß Boris Fernbacher 00:19, 8. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:18, 8. Nov. 2008 (CET)

Wirtschaft

Muss man erst noch an Marx erinnern, um die Bedeutung der Volkswirtschaft zu unterstreichen ? User wie der liebe Herr Brummfuss, Andrax, oder Schwarze Feder labern auf Diskussionsseiten über alle möglichen Faschismen und jeden Käse, aber nicht über die Basis des Lebens - die Wirtschaft !

Dazu (und gerade für Laien wie euch) müsste mal jemand einen Artikel über die katastrophale Wirtschaftspolitik Deutschlands von 1933-1945 schreiben. Trotz Autobahnbau und anderen lustigen Scherzen war das volkswirtschaftlich gesehen eine einzige Niederlage welche nur durch die Ausbeutung anderer Länder augefangen wurde. Das Wirtschaftswunder des Führers war immer nur auf Pump aufgebaut. Das erwähnen eure vielen so sensiblen Artikel zur NS-Geschichte aber selten. Wirtschaftsgeschichte scheint ja unwichtig, lieber Herr Brummfuss und Company. Genauso ist die Tatsache der Wirtschaftskrise welche erst zu Hitlers Machtergreifung führte in Wikipedia eher unwichtig.

Ihr solltest euch mal eines klar machen: Die erste Bedingung einer wirklich stabilen Demokratie ist nie demokratisches Geschwafel, sondern immer primär eine stabile Wirtschaft ! Menschen haben meist Kinder und wollen einfach nur Sicherheit ! Erst lange danach kommen die Bedürfnisse von euch und den Soziologen wie "Gerechtigkeit, Partizipation, Politische Mitsprache, Gender, Antdiskriminierung, usw." Gruß Boris Fernbacher 01:09, 8. Nov. 2008 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 01:18, 8. Nov. 2008 (CET)
Lieber Brummfuss; danke das Sie meine Äußerungen nur mit eine anscheinend hebräischen Stoppschild versehen. Ist ja irgendwie auch ganz lustig. Da ich nichts gegen Menschen aus Israel habe (war wohl die geheime Konnotation ihres Schildes - Antisemitismus von B.F.) ist mir das so egal als wenn ich hier ein Stoppschild aus Australien mit einem Känguruh hätte. Gruß Boris Fernbacher 01:30, 8. Nov. 2008 (CET)

Fotos und so...

Du hast seinerzeit deinen Unmut ausgedrückt, daß ich seltsame Fotos hochlade. Ich wollte darauf ja eigentlich nicht weiter reagieren, ich mache es nun aber doch. Ich habe in einem tschechischen Armeemuseum Flugzeuge fotografiert und nach jedem Flieger auch das beschreibende Schild daneben abgelichtet. Meine Intention: Nicht jedes Flugzeug ist allgemein bekannt und das Erklärungsschild kann den Militär-Experten vielleicht helfen, technische Daten und sowas in die Artikel einzupflegen. Deshalb habe ich die Bilder so gamacht, daß man im Hintergrund noch erkennt, zu welchem Fluggerät das jeweilige Schild gehört. Dabei sehe ich in einem Artikel über ein Militärgerät weniger eine Propagandamaschine sondern eher einen Artikel über ein technisches Gerät, mein einziger Artikel zu dem Thema ist Vesikko. Ich interessiere mich für Militärtechnik, ich verherrliche sie aber nicht.

Irgendwann irgendwo hast du mich mit irgenteinem Kommentar in die braune Ecke gestellt, deshalb bin ich so bissig. Ich habe mit rechten Ideen nichts am Hut und wenn irgendwo irgendwie der Begriff "Nazi" erscheint, sehe ich rot. Es kann durchaus sein, daß ich da etwas fehlinterpretiert habe, deshalb melde ich mich jetzt hier und reiche dir die Versöhnungshand. Dein Ziel, Rechtsextremismus aus der Wikipedia fernzuhalten ist ganz ausdrücklich auch mein Ziel. Aber überdenke bitte deine Methoden! --RalfRBerlin09 22:44, 8. Nov. 2008 (CET)

Irgendwann irgendwo - zuviel Nena gehört? An anderer Stelle mobbst du weiter. ich habe keine Ahnung, was mit dir los ist, und mich interessiert es auch nicht mehr.
http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion%3ABrummfuss&diff=52776114&oldid=52774780
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 17:50, 12. Nov. 2008 (CET)

Sorry

Für meinen Vorwurf des falschen Zitats. Grüße, Christian2003 07:21, 13. Nov. 2008 (CET)

Das passiert schon mal. --...bΓ∪mMf∪∫ζ... 12:37, 13. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: ...bΓ∪mMf∪∫ζ... 12:37, 13. Nov. 2008 (CET)