Benutzer Diskussion:Don-Pacco

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche


Herzlich willkommen in der Wikipedia, Don-Pacco![Bearbeiten]

Ich habe gesehen, dass du dich kürzlich hier angemeldet hast, und möchte dir ein paar Tipps geben, damit du dich in der Wikipedia möglichst schnell zurechtfindest:

Hilfe:Neu bei Wikipedia Tutorial  Gute Artikel schreiben Persönliche Betreuung Noch Fragen? Hier klicken!
Diskussionsbeiträge sollten immer mit Klick auf diese Schaltfläche unterschrieben werden – Beiträge zu Artikeln hingegen nicht.
  • Sei mutig, aber vergiss bitte nicht, dass andere Benutzer auch Menschen sind. Daher wahre bitte immer einen freundlichen Umgangston, auch wenn du dich mal über andere ärgerst.
  • Bitte gib bei Artikelbearbeitungen möglichst immer eine Quelle an (am besten als Einzelnachweis) an und begründe deine Bearbeitung kurz in der Zusammenfassungszeile. Damit vermeidest du, dass andere Benutzer deine Änderung rückgängig machen, weil sie diese nicht nachvollziehen können.
  • Nicht alle Themen und Texte sind für eine Enzyklopädie wie die Wikipedia geeignet. Enttäuschungen beim Schreiben von Artikeln kannst du vermeiden, wenn du dir zuvor Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist und Wikipedia:Relevanzkriterien anschaust.
  • Hilfe:Übersicht zeigt dir den Zugang zu allen Hilfethemen.
  • Hilfe:Glossar informiert dich, wenn du Abkürzungen oder Ausdrücke in den Editkommentaren oder auf Diskussionsseiten nicht verstehst.

Schön, dass du zu uns gestoßen bist – und: lass dich nicht stressen.
Einen guten Start wünscht dir. Bus1110 (Talk/Work) 15:55, 7. Mai 2012 (CEST)


danke aber Ich bin höfflich und sachlich, dennoch danke für den Hinweis--Don-Pacco (Diskussion) 15:59, 7. Mai 2012 (CEST)

Vorschaufunktion[Bearbeiten]

Schaltfläche „Vorschau zeigen“

Hallo Don-Pacco, vielen Dank für Deine Beiträge zur Wikipedia. Du hast kurz hintereinander mehrere Bearbeitungen an einem Artikel vorgenommen. Es ist jedoch in jedem Fall empfehlenswert, die Vorschauschaltfläche unterhalb des Artikels zu benutzen (siehe Bild), statt jede kleine Änderung einzeln zu speichern. So bleibt nämlich die Versionen/Autoren-Liste der Artikel übersichtlich und die Server werden ein wenig entlastet.

Solltest Du eine größere Überarbeitung aus Sorge vor Bearbeitungskonflikten in viele Einzeländerungen aufgeteilt haben, kann Dir die Vorlage {{In Bearbeitung}} nützlich sein.

Viele Grüße, Pm (Diskussion) 15:51, 8. Mai 2012 (CEST)


Vielen Dank für die Info, immer wieder gespeichert habe ich aus dem Grund weil mein PC leider öfter abstürzt. Das mit der Autorenliste wusste Ich nicht, werde mir eine Möglichkeit suchen ohne öfteren Speicherns meinen Beitrag zu erstellen. Danke und Grüsse zurück-- Don-Pacco (Diskussion) 15:56, 8. Mai 2012 (CEST)

Gruß[Bearbeiten]

Hallo Don Pacco, es ist schön, dass du eifrig an griechischen Themen mitarbeitest, und ich möchte dein Engagement keinesfalls durch Besserwisserei bremsen. Aber auch wenn die oben angebotenen Tutorials etwas mühsam durchzuarbeiten sind, bitte beachte beim Artikelschreiben doch einige Tipps: Für die Transkription aus dem Griechischen gibt es Regeln, die findet du hier. Ferner sollten möglichst Links gesetzt werden und der Artikel in Kategorien eingeordnet werden. Am besten schaust du dir jeweils einen bereits bestehenden Artikel zu einem ähnlichen Thema auf der "Bearbeiten"-Funktion an, da siehst du am schnellsten wie's geht. Gruß--Albtalkourtaki (Diskussion) 18:08, 17. Mai 2012 (CEST)

Danke für den Hinweis, Ich richte mich meist an bereits bestehenden Artikel um ähnliche Form zu wahren die Ich unter "Bearbeiten" einsehe. Links habe ich bis jetzt zu all meinen Artikeln gesetzt.Nochmal danke für den Hinweiss mit den Tutorials -- Don-Pacco (Diskussion) 18:16, 17. Mai 2012 (CEST)

Schnelllöschung deines Eintrags „Symmachia_gia_tin_Ellada“[Bearbeiten]

Hallo, du hast den Artikel „Symmachia_gia_tin_Ellada“ eingestellt, der nach unseren Vereinbarungen über Schnelllöschungen zur Löschung vorgeschlagen wurde.

Im Rahmen einer Enzyklopädie gibt es gewisse Anforderungen, die Textbeiträge erfüllen sollten. Einer oder mehrere der folgenden Gründe treffen auf deinen Beitrag zu:

  • Der Text ist so kurz oder so unenzyklopädisch geschrieben, dass Überarbeiten aufwändiger als Neuschreiben wäre.
  • Der Gegenstand des Artikels ist ohne Zweifel für eine Enzyklopädie nicht relevant. Beachte bitte, dass Wikipedia kein allgemeines Personen-, Vereins-, Organisations- oder Firmenverzeichnis ist. Ein Anhaltspunkt für die Bedeutung ist beispielsweise, ob eine Person oder eine Organisation auch in anderen Nachschlagewerken vorkommt. Die Kriterien für viele Themen findest du in den Relevanzkriterien. Wenn du dir bei deren Anwendung unsicher bist, wende dich vor dem Schreiben eines Artikels an den Relevanzcheck.
  • Kein für eine Enzyklopädie geeigneter Inhalt wurde eingestellt (beispielsweise Anleitungen, Essays, Nachrichten, Werbung, Wörterbucheinträge).

Was nun?

Sollte Dein Beitrag noch existieren und nur zur Schnelllöschung vorgeschlagen sein, so setze, sofern sinnvoll, deinen Einspruch mit entsprechender Begründung direkt unter die Begründung des Schnelllöschantrags im Artikel.

Sollte der Artikel bereits gelöscht sein: Stelle deinen Textbeitrag, z. B. aus Protest gegen die Löschung, nicht erneut ein. Täglich werden hunderte von Neueinträgen im Rahmen der Eingangskontrolle gelöscht. Dabei sind Fehler natürlich nicht auszuschließen. Bitte prüfe aber zunächst deinen Text kritisch nach den oben genannten Punkten. Schaue dann ins allgemeine Lösch-Logbuch, ins Löschlog des Artikels, zu dem dir ein Link nach der Löschung angezeigt wird, und frage bei Unklarheiten den löschenden Administrator nach dem genauen Grund, bzw. bitte um Wiederherstellung, sofern keine Urheberrechtsverletzung vorliegt.

Falls nicht mangelnde Relevanz, ein Verstoß gegen das Persönlichkeitsrecht, oder Was Wikipedia nicht ist ein Löschgrund war, kannst du deinen Artikel als angemeldeter Benutzer auch in deinem Benutzernamensraum soweit vorbereiten, dass er unseren Kriterien entspricht. --Emergency doc (Diskussion) 23:21, 17. Mai 2012 (CEST)

Verstehe nicht, warum dieser Eintrag hier gepostet wurde, wie Ich schon auf der Diskussionsseite mitteilte Ich möchte das der Artikel gelöscht wird, da es sich um eine Zeitungsende handelt. Ich habe nirgends gegen die löschung Protest eingelegt. Der Bericht kann weg weil er falsch ist, und wenn er nicht falsch gewesen wäre ist die Gründung einer neuen Partei der ehemaligen Aussenministerin und der Bürgermeisterin von Athen sicher kein "sack reis in china"-- Don-Pacco (Diskussion) 12:08, 18. Mai 2012 (CEST)

Danke[Bearbeiten]

Habe den Artikel über die Finanzkrise erweitert. Das, was mir Griechen aus ihrer Heimat persönlich berichten, klingt sehr erschreckend. Der Begriff „Europa“ und somit auch „Euro“ sind ja letztlich sogar griechischen Ursprungs. Die Art, wie Merkel und Schäuble auftreten, finde ich bizarr. Vielleicht kriegen sie nun eine persönliche Krise, weil sie den Rettungsschirm durchgepeitscht haben, der selbst natürlich keine Lösung der Probleme darstellt, und ebensowenig eine Hilfe für die normalen Leute. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 16:36, 20. Mai 2012 (CEST)

Ich danke dafür das es noch Leute gibt die versuchen sich eine neutrale Meinung zu bilden, und nicht das runterprädigen was in die Bild vorgibt. Ich meine klar sind die Griechen selber Schuld das sie jetzt da sind wo sie jetzt sind weil die Politik Jahrzehnte lang versäumt hat einen stabilen Haushalt hinzu bekommen. Aber Ich finde es ist dermassen erschreckend was für ein Bash es auf Griechenland gab. Mir tun die ehrlichen Griechen leid, die hart arbeiten für wenig Geld und trotzdem als Betrüger beschimpft werden, daraus könnte die Meinung entstehen , du bist selber Schuld wenn du ehrlich bist, denn die jenigen die den Schaden angerichtet haben, haben sich schon lange aus dem Staub gemacht. Ein bekannter in Griechenland Arbeit 12 Stunden am Tag als Taxifahrer und im Sommer sogar 7 tage die Woche zusätzlich im Sommer noch ab und zu am Flughafen bei der Gepäckentladung von Flugzeugen damit er seine Familie ernähren kann und das schon seit Jahren. den Job am Flughafen kann er vergessen weil der Tourismus um 50% einbrechen wird dieses Jahr, dadurch auch die taxifahrten. im Gegenzug aber steigen die Steuern, es gibt neue Sondersteuern. Generell gab es bisher Gehaltskürzungen um die 25% aber durch die gestiegenen Kosten hat man c.a 40-50 Einkommensverlust. Wie soll dieser Mann jetzt diesen Sommer seine Familie ernähren, der immer hart gearbeitet hat. Das ist was finde Ich weh tut, was Menschen hier nicht wissen. Klar gibt es auch faule Griechen, genauso wie faule Deutsche und faule Franzosen. Aber alle als Verbrecher hinzustellen ist falsch und tut den Menschen weh die versuchen ein zivilisiertes und ehrliches Leben zu führen.

Klar ist Sparen wichtig, und Griechenland generell Europa müssen und sollten alle sparen, aber das wird nur durch Reformen passieren. Reformen die die Ausgaben und der Verschwendung einhalt gebieten. Aber das kann in Griechenland nicht passieren, denn dafür ist keine Zeit. Denn die Troika erwartet in 3 Monaten Einsparungen von 20% in den nächsten 3 weitere 25%. Und der einzige Weg dies umzusetzen ist eben der , den Menschen die löhne zu kürzen und die Steuern zu erhöhen und das ist falsch. Im Juni wird es wieder zu Gehaltskürzungen kommen, Griechenland steht kurz vor dem platzen die Menschen haben nichts mehr zu essen. und Deutschland weiss am besten wie das es ist und was die folgen daraus sind. So wie zur Zeiten der Weimar Republik, als die Menschen ihre Familien nicht ernähren konnten und was danach kam wissen ja die meisten.

Fazit; Klar hätten die Griechen die Probleme viel früher anpacken müssen, aber sie jetzt so unter Druck zu setzen ist respektlos und teils eine Schande. Vorallem weil man besser weiss was die folgen sind. Ich sage immer, die Reichen verarschen die Armen und die Armen gehen aufeinander los ohne zu wissen was wirklich dahinter steckt. BSSP JP Morgan die erst vor ner Woche zig Milliarden verbraten haben was aber immer noch Peanuts ist für sie, denn Banken dürfen machen was sie wollen und wenn sie ihn Schwierigkeiten sind bekommen sie Kredite zu einem 1%. Griechenland hat vor kurzem noch über das zehnfache bezahlen müssen. Als allerletzes zu erwähnen Deutschland bürgt und bezahlt nicht für Kredite Griechenlands...sie bekommen das Geld zu einem Zinsatz von 1,8 % und treten sie an Griechenland für 5,5% ab. Deutschland hat dadurch bisher 380 Mio verdient in 2 Jahren, sowas steht nicht alles in der bild [1].-- Don-Pacco (Diskussion) 17:00, 20. Mai 2012 (CEST)

Was mich wundert ist, warum sich die deutsche Presse gegen Griechenland so vor den Karren von Schäuble und Merkel spannen läßt.
Was im Wikipedia-Artikel auch nicht gesagt werden darf ist, wie schlecht Merkel und Schäuble mit ihren Verhaltensweisen ankommen. Letztlich geht es um eine europäische Angelegenheit, nicht um eine deutsche. – Simplicius Hi… ho… Diderot! 00:00, 21. Mai 2012 (CEST)

Ich sehe das eher andersherum, die Politik hat sich vor den Karren der Presse spannen lassen, wenn man davon ausgeht das hier mit "Hilfen" gutes Geld gemacht wird, dann müssten doch die Menschen mit ihrer Regierung zufrieden sein. Vor zehn Jahren gab es Kein Lidl, Spar und Media Markt in Griechenland, seit der Euro kam aber schon, auch diese Umsätze die man da regeneriert bringen deutschen Firmen Umsatzplus und lässt kleinere griechische Unternehmen ins leere laufen. Die Presse hat das alles begonnen und die Politik ist mit drauf eingestiegen, vergleicht man Schweiz mit Deutschland, hatten die unter der Bankenkrise extrem gelitten weil ihre eigene Währung stetig aufgewertet wurde und somit ihre Exporte immer teurer, Deutschland hat die Krise kaum gespürt mit dank des Euros und wenn du den Monitor Bericht gesehen hast weisst du das da noch viel mehr Geld rausgeholt wird. Mich überrascht wirklich wie wenig die Politik aufzeigt was sie durch ihre Spardiktate für die deutsche Wirtschaft getan hat. Ergo die Medien die der Wirtschaft unterstehen regieren das Land, es waren jetzt über 2 Jahre Zeit für die Wirtschaft , ihre Angelegenheiten zu regeln so das wenn jetzt Griechenland aus dem Euro tritt die Verluste bei den Steuerzahler liegen werden während noch vor 2 Jahren es die Wirtschaft k.o geschlagen hätte. wie ich schon sagte die Reichen verarschen die Armen und die Armen geben sich gegenseitig die Schuld.-- Don-Pacco (Diskussion) 11:25, 21. Mai 2012 (CEST)

Syriza - Selbstverständnis und Ziele der Partei[Bearbeiten]

Hallo Don-Pacco. Da du ja mit der griechischen Sprache ebenso vertraut bist wie mit der deutschen, wollte ich fragen, ob es dir möglich wäre, nach grundsätzlichen Zielen und dem Selbstverständnis der Partei SYRIZA zu recherchieren. Dies ist bislang nicht so deutlich. Ich wünschte mir so eine grobe Skizzierung der grundsätzlichen Haltungen zu Wirtschaft, Arbeit, Demokratie und Mitsprache, Soziales, Bildung, usw. - Sofern du uns da unter die Arme greifen könntest, wär das ziemlich super! Viele Grüße, Artyl (Diskussion) 16:50, 28. Mai 2012 (CEST)


Selbstverständlich, interessiert mich ja auch. Will aber Anmerken das Ich die deutsche Sprache besser behersche als die griechische. Vorallem beim Wirtschaftgriechisch, muss Ich immer wieder nachschauen, weil Ich entsprechende Institutionen oder Redewendungen nicht kenne, die einen Bezug auf was bestimmtes haben. Aber Ich werde versuchen da etwas zu recherchieren. Soweit Ich informiert bin wird diese Woche das neu überarbeitete Parteiprogramm vorgestellt, in den Medien hiess es spätesten am Freitag soll es der öffentlichkeit vorgestellt werden. Weil SYRIZA in den Medien nicht eine eindeutige klare Linie vertritt und sie mal und mal andersrum argumentieren.-- Don-Pacco (Diskussion) 17:05, 28. Mai 2012 (CEST)

Danke für die schnelle Antwort und für dein Engagement. Dann sehen wir weiter, wenn das neue Parteiprogramm vorgestellt wurde. Viele Grüße, Artyl (Diskussion) 17:14, 28. Mai 2012 (CEST)


ja poste es hier sobald ich weitere Informationen habe, ist kein neues Programm , mehr ein überarbeitetes , angepasst an die aktuelle Lage. Hoffe nur die schreiben das nicht in einer Beamtensprache die ausser sie selber kein anderer versteht.-- Don-Pacco (Diskussion) 17:21, 28. Mai 2012 (CEST)

Letzte Warnung[Bearbeiten]

Was du hier veranstaltest, nennt man in der Wikipedia einen Edit-War, und der kann zur Sperrung führen. Außerdem liegst du komplett falsch: Deine Links verlinken keine Artikel, sondern Begriffsklärungsseiten. In der für das Kultur- und Tourismusministerium sind verschiedene Artikel über Kulturministerien in einigen Ländern verlinkt, wobei der Griechenland betreffende Link nur eine Liste der Kulturminister (nicht Tourismusminister, die ja bisher immer getrennt von der Kultur ressortierten) betrifft. Die BKL Staatsministerium verweist auf Staatsministerien in etlichen Ländern, aber nicht in Griechenland. [hier] kannst du nachlesen, dass auf BKL-Seieten nicht verlinkt werden soll. --Albtalkourtaki (Diskussion) 20:51, 29. Mai 2012 (CEST)


Letzte Warnung? normalerweise informartiert man einen User erst und droht ihm nicht -- Don-Pacco (Diskussion) 21:12, 29. Mai 2012 (CEST)