Benutzer Diskussion:Dreisam

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Benutzer:Dreisam/Zeitpunkt des Exodus[Bearbeiten]

Moin, ich habe wegen URV den Artikel verschoben. Bitte beachte, dass alles belegt sein muss. Ein Verweis auf einen bestehenden Artikel ist nicht gewünscht. Dazu fehlte die komplette Autorenliste. So geht das nicht. Die Kopie stellt eine temporäre Kopie dar und wird in 30 Tagen gelöscht. Bitte sei so nett und bringe bis dahin den Text "in Schuss". Grüße --NebMaatRe 12:59, 1. Sep. 2009 (CEST)

siehe auch --> Hilfe:Artikelinhalte auslagern--NebMaatRe 13:19, 1. Sep. 2009 (CEST)

Deine sonstigen Bearbeitungen[Bearbeiten]

Nochmals Moin, ich habe deine Bearbeitungen revertiert; ein Artikel befindet sich in der LD. Bitte lies dir in Ruhe WP:WWNI und WP:Wie schreibe ich einen guten Artikel durch. Weitere Aktionen a la "Vergangenheit" würden temporäre Schreibsperren oder gar die Schließung des Kontos bedeuten. Da du aber an einer konstruktiven Mitarbeit interessiert bist, hoffe ich nun auf den "Lerneffekt" ;-). Grüße --NebMaatRe 13:16, 1. Sep. 2009 (CEST)

Nur so nebenbei: --> Das hier macht keinen guten Eindruck, hoffe mal, dass es nun auch hier regelmäßiger wird. Das A&O sind jedoch Literaturquellen. Eine ausschließliche Recherche im Internet ist auf Dauer nicht vorteilhaft. Grüße --NebMaatRe 13:29, 1. Sep. 2009 (CEST)

Begriffsklärung[Bearbeiten]

Hallo Dreisam, es ist keine -erklärung, ich habe es mal verschoben (vgl. WP:BKL) und einen Begriffsklärungshinweis in Biosphäre hinzugefügt. Grüße von Jón + 23:21, 13. Mai 2010 (CEST)

Oh, stimmt. Das er- war zu viel. Danke--Dreisam 23:24, 13. Mai 2010 (CEST)

Hydrotop, Klimosystem etc.[Bearbeiten]

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Dreisam&action=edit&section=4 Hallo, wenn es zu all den Artikeln nicht mehr zu sagen gibt als einen Satz, sollte man besser auf diese Artikel verzichten. Sie erklären nämlich nicht wirklich was. Kurze, schlechte Artikel gibt es in WP schon mehr als genug. Gruß, Griensteidl 01:05, 15. Jun. 2010 (CEST)

Hallo Griensteidl,
tatsächlich gibt es zu den Artikeln kaum mehr zu sagen, als ich gefunden habe. Es handelt sich um Definitionen für landschaftsökologische Subsysteme bzw. um ihre räumliche Erstreckung. Allerdings werden sie von LESER (1997) in seinen Veranschaulichungen bzw. in seinen Überlegungen zum Aufbau von Geoökosystemen verwendet. Deshalb tauchen die Begriffe immer wieder in landschaftsökologischen Lehrbüchern (deren Autoren irgendwie immer irgendwann in den LESER gucken) auf.
Ich persönlich halte diese Kürzestartikel deshalb für sinnvoll, weil kein Student der Landschaftsökologie u.ä. leider mehr an ihnen vorbei kommt – und weil ich denke, dass diese Begriffe wegen ihrer Unvertrautheit jeden dieser Studenten beim ersten Aufeinandertreffen verwirren werden.
Gerade darum sind die Mini-Artikel sinnvoll: Die von mir formulierten Begriffsdefinitionen sind in verständlichen Sätzen gehalten. Das ist etwas, was man von der LESER'schen Textgrundlage nicht sagen kann.
Ob wir wollen oder nicht, sind diese Kunstbegriffe (!) doch Teil des landschaftsökologischen, deutschsprachigen Vokabulars geworden. Das liegt an der geoökologischen LESER-Schule aus Basel. LETHMATE hat ja an ihrem Ansatz kein gutes Haar gelassen. Dennoch bleiben ihre Texte natürlich in den Bibliotheken zugriffbereit.
Wenn Du möchtest, kannst Du die von Dir beanstandeten Artikel ja als Stubs kennzeichnen. Ich denke aber kaum, dass sie von jemanden ausgebaut werden, weil es eben kaum / wenig (Sinnvolles) zum Ausbauen gibt. Manchmal gibt es halt nicht mehr als einen Satz zu schreiben. --Dreisam 08:38, 15. Jun. 2010 (CEST)
In deiner Antwort stehen zum Beispiel Dinge, die den Artikeln fehlen: Es sind Begriffe aus der Landschaftsökologie, ist ja was ganz anderes als Ökologie. Und dass es Begriffe sind, die nur in dieser Schule verwendet werden. Immerhin kann man als Biologe promovieren, ohne dass einem diese Begriffe je unterkommen... Griensteidl 17:48, 15. Jun. 2010 (CEST)
Damit hast Du genau dort den Nagel an der Stelle auf den Kopf getroffen, an der auch schon LETHMATE herum hämmerte: Die LESER-Schule – das sind Geographen – haben sich ein eigenes Begriffsgebäude gezimmert. In diesem Begriffsgebäude lässt es sich ziemlich gemütlich und unbehelligt umher forschen. Denn kein Außenstehender (Biologe, Ökologe, Geobotaniker, selbst Biogeograph) steigt noch durch ihr Begriff-Tohuwabohu und könnte deshalb Kritik üben. Andererseits haben diese Arbeiten auch so gut wie keine Außenwirkung, weil eben nur wenige mit den Supersonderbegriffen vertraut sind. Das wäre ja dann eigentlich total leicht zu verkraften (und zu ignorieren), wenn nicht derlei Begriffsballast es inzwischen bis in die bundesdeutschen Geographie-Schulbücher geschafft hätte!
Die vielen Mikroartikel, die ich gestern abend in die Wikipedia gestellt habe, sind die ersten Vorarbeiten zu einem Artikel, den ich 'Ansprache von Ökosystemen' nennen möchte. Dort werden dann die Errungenschaften der LESER-Schule und die Kritik an ihnen (LETHMATE et al.) gegenüber gestellt. Man kann nämlich natürlich Ökosysteme mit weit weniger Begriffen total befriedigend – und vor allem interdisziplinär unstrittig eindeutig! – ansprechen. Siehe dazu schon jetzt diese und diese Abbildung mit ihren jeweils sehr LESER-kritischen Beschreibungstexten.
Wenn jener Artikel online ist, werde ich ihn auf den gestrigen Mikroartikel-Seiten verlinken. Doch das braucht halt noch Zeit. Und bis dahin können eben schon jetzt begriffsverwirrte Studies und Oberstüfler kurze, prägnante Antworten in der Wikipedia finden. Bitte gedulde Dich einfach ein bisschen.--Dreisam 18:39, 15. Jun. 2010 (CEST)

--Dreisam (Diskussion) 10:21, 17. Aug. 2012 (CEST)


Biom[Bearbeiten]

Hallo Dreisam, ich bin von der Wanderung zurück und habe mal einen Konsens-Vorschlag auf meiner Bastelseite für die Einleitung zu Biom formuliert. ... Hast du Lust, weiter zu machen? Viele Grüße --Ökologix (Diskussion) 06:58, 17. Aug. 2012 (CEST)

Sehr gern. Allerdings bin ich selbst im Urlaub noch bis Montag. Man liest sich :-)
Hallo Dreisam, entschuldige bitte meine Ungeduld: Wäre es dir Recht, wenn ich den Konsensvorschlag zur Einleitung schon einmal in den Originalartikel packe und auf der Bastelseite lösche? Dann wird das hüben besser und drüben übersichtlicher. Außerdem würde ich gern den ganzen Absatz "Zonobiome und ähnliche Begriffe" komplett löschen. Fachlich ist nichts dagegen zu sagen, aber es gibt zu fast jedem dort genannten Begriff eigene Lemmata (heißt das so?) und daher bläht dieser Absatz den Artikel nmA unnötig auf. ... Den Rest auf der Bastelseite packe ich dann erst wieder an, wenn du daran weiter machst. Was sagst du? Gruß aus der Schwebebahnstadt --Ökologix (Diskussion) 23:00, 10. Sep. 2012 (CEST)
Ungeduld ist ja nicht schlimm. Allerdings muss ich noch etwas zu unserer Konsens-Einleitung schreiben (Du wirst sehen, ich war fleißig :-). Das schaffe ich aber wohl morgen. Auf einen Tag mehr kommt es auch nicht mehr an. Danke für die Geduld :-) --Dreisam (Diskussion) 23:49, 10. Sep. 2012 (CEST)
Hast Du Lust und Zeit, am "Biom-Umbau" weiterzumachen? Bin gerade aus dem Urlaub zurückgekehrt und checke meine Beobachtungsliste. Liebe Grüße --Ökologix (Diskussion) 08:58, 14. Okt. 2012 (CEST)
Gerade erst am WE den nächsten Abschnitt bearbeitet.--Dreisam (Diskussion) 20:43, 14. Okt. 2012 (CEST)
Weiter im Text? Ich weiß, ich bin nervig :-) (Wenn du sagst, ich soll diese Einträge lassen, würde ich das tun!) Gruß --Ökologix (Diskussion) 14:52, 9. Nov. 2012 (CET)
Es wird weitergehen. Und zwar in absehbarer Zeit. Du bist nicht nervig.--Dreisam (Diskussion) 20:17, 16. Nov. 2012 (CET)
Realweltliches drückt noch immer mit Arbeit überreichlich. Das nervt. Sorry, aber bis demnächst bestimmt.--Dreisam (Diskussion) 12:28, 25. Nov. 2012 (CET)
Lieber Dreisam, ich hoffe du hattest ein erholsames Weihnachtsfest und bist nicht dem allgegenwärtigen Konsumfest-Stress erlegen ;-) Ich habe an der Überarbeitung des Biom-Lemmas nochmals "herumgeschraubt". Die verbliebenen Absätze "1 Biomgröße", "2 Biome nach Walter und Breckle" und "3 Abweichende Benennungen" enthalten lediglich kleine Änderungen, die sich weitgehend aus den schon geänderten Absätzen davor ergeben. Bislang hatte ich vorgeschlagen, den Absatz "3.1 Zonobiome und ähnliche Begriffe" aus Redundanzgründen komplett zu streichen. Beim nochmaligen Lesen dachte ich allerdings, dass zumindest der Inhaltsschwerpunkt genannt werden kann / sollte. Daher ist jetzt davon zumindest ein kleiner Teil in meinem Entwurf geblieben. Vielleicht gefällt dir das ja so auch. Viele Grüße mit besten Wünschen zum neuen Jahr. --Ökologix (Diskussion) 20:29, 28. Dez. 2012 (CET)
Danke für Deine weitere Überarbeitung. Ich werde mich in den nächsten zwei Wochen wieder an unsere Teamarbeit machen können. Dann werde ich natürlich auf Deiner aktuellen Bearbeitung bauen.
Außerdem: Bitte gräme Dich nicht zu sehr wegen des verlorenen Löschverfahrens. Mir ist das auch schon passiert. Es tut natürlich sehr weh um die 'zig Stunden hinein investierte Arbeit. Jedoch verändert sich einige Wochen nach dem Löschen – und im größeren Abstand – die eigene Sicht auf das verlorene Lemma. Und vielleicht werden die Argumente der Gegenseite dann ja ein bisschen nachvollziehbarer. Bei mir war es damals jedenfalls so. Guten Rutsch.--Dreisam (Diskussion) 19:39, 29. Dez. 2012 (CET)
Hoffe, du kannst mit meinen erneuten "Mäkeleien" leben → Benutzer:Ökologix/Überarbeitung_Biom#Biomgröße Gruß --Ökologix (Diskussion) 20:06, 29. Jan. 2013 (CET)
Hallo Dreisam, mir kam eben der Gedanke, dass der Absatz "Zonobiome und ähnliche Begriffe" in etwas veränderter Form vielleicht gut im Artikel Geozone aufgehoben wäre. So wäre deine Arbeit nicht umsonst gewesen! Ich habe mal auf der Bastelseite daran rumgefuscht. Direkt dorthin gehen. Liebe Grüße --Ökologix (Diskussion) 10:42, 31. Jan. 2013 (CET)
Genau die gleiche Idee wollte ich Dir auch schon vorschlagen! Das trifft sich ja super :-)
Demnächst werde ich außerdem die letzten noch ausstehenden Absätze des Biom-Lemmas durchgesehen haben. Danach können wir uns um die Geozonen kümmern.--Dreisam (Diskussion) 11:22, 2. Feb. 2013 (CET)
Lieber Dreisam, zwei „Herzen schlagen - ach! - in meiner Brust“! Deine Erläuterungen zur Grafik-Unterschrift haben leider wieder meine Zweifel an der Grafik schlechthin genährt. Da das im Bastel-Artikel zu unübersichtlich wird, gleich hier meine Argumentation:
  • Grundsätzlich: Der Artikel handelt von Biomen, in der Grafik hingegen geht der Biombegriff vor lauter anderer Begriffe unter. Zudem ist die Darstellung für mein Gefühl zu „bombastisch groß“. Ich weiß ja, wie du es meinst, aber ich bin ziemlich sicher, dass die meisten Leser die ganze Grafik einfach nur verwirren wird - „Begriffschaos“ droht!
  • Beschreibungstext: Du hast mir mal das „Handbuch der Geographie, Bd. Geozonen“ empfohlen. Sowohl aus diesem Buch als auch aus meinem bisherigen Verständnis - und last not least: dem bisherigen Kontext in diesem Artikel, geht hervor, dass Ökozonen und Zonobiome ursprünglich zwei eigenständige Konzepte waren, bei denen unterschiedliche Autoren mit ähnlicher Herangehensweise ähnliche Modelle geschaffen haben. Sehr schön sieht man das, wenn man die Karte der Zonobiome und der Ökozonen übereinander legt. Daraus folgt aber logisch zwingend, dass ein Zonobiom nicht die „Biozönose einer Ökozone“ sein kann, so wenig wie „die SPD die Lebensgemeinschaft der CDU“ sein kann! (Ich weiß, blödes Beispiel :) Das der eine Begriff den anderen im Laufe der Zeit ersetzen kann, ist nicht das Problem und würde - mit einem Schmunzeln - auch auf den Parteienvergleich passen.Gleichwohl widerspricht es sich auch nicht zu sagen: „Ein Eu-Biom bezeichnet […] die Biozönose einer Ökoregion […]“
Der Absatz „Biomgröße“ ist doch prima geworden: Kurz, knackig und verständlich! Warum wieder Redundanz und Verwirrung stiften mit der Grafik?
Ist schon schlimm, wenn zwei Perfektionisten mit leicht unterschiedlich Ausrichtung am Werk sind, gell :-)) Gruß --Ökologix (Diskussion) 08:32, 3. Feb. 2013 (CET)
Schon wieder ich. Heureka, ich hätte da eine Kompromisslösung mit Grafik am rechten Bildrand und leicht verändertem Text, die mir gut gefällt. Sähe dann wie folgt aus:
Eu-Biom und Zonobiom im Kontext der ökologischen Fachbegriffe
Ein Eu-Biom bezeichnet entweder die Biozönose eines Physiosystems (klassischer Begriff, grün) oder ist ein Synonym für die Ökoregion (neuer Begriff, orange). Ebenso bezeichnet ein Zonobiom entweder eine erdumspannende Biozönose eines Physiosystems (klassischer Begriff, grün) oder ist ein Synonym für eine Ökozone (neuer Begriff, orange).

Die Redundanz bleibt zwar, aber so ist es nicht so aufdringlich und dient als weitergehende Erläuterung für Interessierte. Was sagst du dazu? (Wenn´s dir gefällt, kannst du es gern hier ausschneiden, um nicht so viel Platz auf deiner Diskussionsseite zu verschwenden) --Ökologix (Diskussion) 15:26, 3. Feb. 2013 (CET)

Die Abbildung erfüllt drei Aufgaben gleichzeitig.
  1. Sie verortet die beiden Biom-Begriffe funktional (thematisch): Biome sind synynom zu Biozönosen (traditionell) bzw. zu Ökosystemen (aktuell).
  2. Sie verortet die beiden Biom-Begriffe spatial (geographisch-dimensional): Biome sind Biozönosen bzw. Ökosysteme von regionaler (Eu-Biome) bzw. zonaler (Zonobiome) Raumdimensionalität.
  3. Sie zeigt außerdem die begriffliche Verschiebung von biotischen Begriffen (grün) zu ökologischen Begriffen (orange).
Bei Punkt 3 spielt halt die Begriffsgeschichte mit hinein. Wir sind eben nicht mehr auf dem semantischen Stand von NOLZEN et al. (1995). Inzwischen wurde die Synonymisierung von Eu-Biom und Ökoregion bzw. Zonobiom und Ökozone abgeschlossen. Das haben wir so auch schon in den letzten Absätzen des Lemma-Abschnitts Begriff herausgearbeitet (Ab "Nach der neuen Begriffsdefinition...").
Mit der Abbildungsgröße und mit Deinem Abbildungskommentarkompromissvorschlag werde ich mich hoffentlich demnächst befassen können.--Dreisam (Diskussion) 20:36, 3. Feb. 2013 (CET)

Glossar der ökologischen Fachbegriffe[Bearbeiten]

Hallo Dreisam, heute mal aus einem anderen Grund :-) Da bezweifelt jemand den Sinn des Lemmas "Glossar der ökologischen Fachbegriffe" und hat einen Löschantrag gestellt. Du hast einmal geschrieben: "ich persönlich finde es sehr schön, dass endlich ein zentrales Anlauf-Lemma für das wildwuchernde ökologische Fachbegriffgestrüpp..." Das hat mich bewogen, dich auf die Diskussion aufmerksam zu machen. Liebe Grüße --Ökologix (Diskussion) 08:00, 15. Dez. 2012 (CET)

Biom Schaubild verändert[Bearbeiten]

Ökosystem Ökotop Biom.png

Hallo Dreisam -- habe mir erlaubt, dein Schaubild im Artikel Biom etwas zu verändern (siehe commons). Finde es so übersichtlicher und deutlicher. Hoffe du auch!? -- Beste Grüße Wesn (Diskussion) 11:32, 12. Feb. 2013 (CET)

Boah. Wie schön! Und wie sinnvoll auch die eingefügten Zusatzelemente! Vielen Dank.--Dreisam (Diskussion) 23:15, 12. Feb. 2013 (CET)
Auch von mir ein dickes fettes Lob :-) --Ökologix (Diskussion) 06:49, 13. Feb. 2013 (CET)
Hoppla, habe eure AWs gar nicht bemerkt - verzeiht! Danke! und Danke! Ich freue mich, dass meine Änderung gefällt. Zu Dreisams Vorschlag auf meiner Diskussionsseite -> ist die Grafik (bis auf zwei, drei Begriffsergänzungen) nicht identisch? Bzw. in der neueren Grafik stehen ja die alten Bezeichnungen in Klammern. Sehe leider nicht ganz den Grund für die Überarbeitung. Trotzdem Danke für den Vorschlag!

--Wesn (Diskussion) 15:28, 24. Feb. 2013 (CET)

Biom ./. Ökoregion[Bearbeiten]

Hallo Dreisam, ich stöbere zur Zeit in den "Terrestrial Ecoregions" des WWF herum (siehe Karte unter Ökoregion). Dabei fiel mir auf, dass die Ökoregionen in diesem sehr umfangreichen Werk auf einer Kombination aus Biomen und Floren/Faunenregionen beruhen. Überhaupt werden die Bezeichnungen im engl. etwas anders verwendet.

  • Biome = zumeist für Zonobiom / Ökozone
  • Ecozone = mal für Vegetationszone (Bspl. FAO), mal für Floren/Faunenreiche, mal für Ökoregionen (z.B. in Kanada)
  • Ecoregion = mal als Untergliederung der Biomes, aber w.o. auf der Basis der Floren/Faunenregionen

Zudem findet man auch in deutschen Veröffentlichungen häufig eine recht schwammige Verwendung von Ökoregion für alle möglichen biogeogr. Regionen. Eines scheint mir daraus jedoch zu folgern: Die Gleichsetzung von Zonobiom und Ökozone ist nachvollziehbar; Biom kann jedoch NICHT ebenso mit Ökoregion gleichgesetzt werden - zumindest nicht immer, da hier nicht nur die Kriterien der Formationen angesetzt wurden. Um das nicht übermäßig kompliziert zu machen, schlage ich folgende Veränderungen vor:

  • Artikel Biom:
    • Einleitung, 3. Absatz so belassen: "Der Biom-Begriff geht auf Forschungsansätze der Biowissenschaften zurück und wird bis heute vor allem in biowissenschaftlichen Lehrbüchern genannt. Der mehr geowissenschaftlich geprägte Begriff "Ökoregion" weist eine sehr große inhaltliche Ähnlichkeit zu Biom auf und wird daher heute oftmals synonym verwendet."
    • Begriff, 14. Absatz: "[...] Die jüngere Begriffsauffassung macht heutzutage Biom jedoch häufig synonym zu zwei anderen Begriffen: Ökoregion beziehungsweise Ökozone. Im Gegensatz zu Biom wurden beide Begriffe nicht von Bio-, sondern von Geowissenschaftlern geprägt.[20] Inhaltlich aber besteht weitgehende Übereinstimmung zwischen ihnen den Ökozonen und dem ökologischen Biom-Begriff. den Zonobiomen.[21][22][23][24] Bis auf wenige Ausnahmen[25] hat der ökologische Biom-Begriff inzwischen dennoch den biotischen Biom-Begriff vollständig abgelöst. Der Begriff "Ökoregion" wird sowohl synonym als auch mit Bezug zur Floren- bzw. Faunenregion verwendet. Im letztgenannten Fall spielt demnach auch die Pflanzengesellschaft eine Rolle - demnach das vorhandene Arteninventar.
Weil Biome hingegen anhand des allgemeinen Aussehens ihrer Klimaxvegetation – also nur anhand ihrer "Pflanzenformation" – ausgewiesen werden, spielt die genaue Artzusammensetzung für sie keine Rolle: Bei Biomen handelt es sich nicht um Pflanzengesellschaften.[26] Das bewirkt eine kontinentübergreifende Identifizierbarkeit."

Weitere Erwähnungen von Ökoregion sind o.k.

  • Artikel Ökoregion - Satz unter „Der Begriff Biom kann weitestgehend synonym für Ökoregion eingesetzt werden.": „Eine Ökoregion kann sich jedoch sowohl auf globale Vegetationstypen beziehen, die allein nach dem Erscheinungsbild benannt werden (Tundra, Taiga, Wüste u.s.w.), als auch auf regionale Floren- bzw. Faunenregionen, die eine gemeinsame erdgeschichtliche Entwicklung verbindet (Zentral-sibirische Tundra, Süd-Hudson-Bay Taiga, Zentral-asiatische Nordwüste u.s.w.)."

Was sagst du? Liebe Grüße aus Wuppertal --Ökologix (Diskussion) 16:34, 4. Mär. 2013 (CET)

Die Gleichsetzung von Ökoregion mit Eu-Biom erwächst aus der Maßstäbigkeit. Beziehungsweise sie folgt aus dem Konzept der geographischen Betrachtungsdimensionen nach NEEF: Räume einer bestimmten Ausdehnung heißen -regionen. Dies ist die oberste Ebene der mittleren Maßstäbigkeit. Sie befindet sich eine Stufe unter der unteren Ebene der globalen Maßstäbigkeit, den -zonen.
Deshalb ist die Gleichsetzung von Eu-Biomen mit Ökoregionen total richtig. Genauso richtig ist auch die Einordnung von beidem eine Maßstabsebene unterhalb der Zonobiome bzw. Ökozonen. Allerdings halten sich nicht alle Autoren an NEEFs Nomenklaturregeln. Dies ist ein Grund, weshalb der Ökoregion-Begriff so verschieden verwendet wird.
Ein anderer Grund liegt tatsächlich darin, dass einige Autoren Ökoregionen auch floristisch (und nicht formativ) verwenden.
SCHULTZ (1988:10 und 2008: 20) allerdings benutzt Ökoregion als Bezeichnung für Ökosysteme regionaler Ausdehnung. Und genauso wird der Begriff im Biom-Artikel verwendet und findet sich eben in genau dieser Bedeutung (und im Einklang mit dem Konzept der geographischen Betrachtungsdimensionen) auf meinen Abbildungen wieder.
Man muss nicht jeden semantischen Fehltritt jedes heutigen Autors berücksichtigen (zumal nicht alle Ökologen geographisch vorbelastetgebildet sind). Genausowenig muss man nicht jedesmal die gesamte Begriffsgeschichte jedes Begriffs mit aufrollen.
Darum würde ich *nichts* am Biom-Artikel ändern.
Andererseits finde ich Deinen floristischen Zusatz im Ökoregion-Artikel sehr sinnvoll. Denn (und ausschließlich!) genau dort gehört er auch hin – in einen eigenen und schön ausufernden Abschnitt zum Begriff. Bis jener Abschnitt geschrieben worden ist, würde ich aber Deinen Textzusatz folgendermaßen abändern wollen:
Der Begriff Biom kann weitestgehend synonym für Ökoregion eingesetzt werden.Eine Ökoregion bezieht sich auf regionale Vegetationstypen, die allein nach ihrer vorherrschenden Pflanzenformation – nach ihrem äußeren Erscheinungsbild – benannt werden (Tundra von Westsibirien, Wüstenvegetation des Nahen Ostens u.s.w.). Damit wird die Ökoregion synonym zum Eu-Biom. Abweichend davon wird der Ökoregion-Begriff manchmal auch verwendet, um regionale Floren- oder gar Faunenregionen zu bezeichnen. Derlei Regionen ergeben sich nicht durch ihr äußeres Erscheinungsbild und ihre geographisch-regionale Lage. Stattdessen resultieren sie aus einer gemeinsamen erdgeschichtlichen Entwicklung (Zentral-sibirische Tundra, Zentral-asiatische Nordwüste u.s.w.), die sich in ihrem Arteninventar ausdrückt. Gelegentlich werden auch der floristische und der formative Ansatz kombiniert, um Ökoregionen auszuweisen.--Dreisam (Diskussion) 21:00, 4. Mär. 2013 (CET)
Weiterhin ist mir heute Morgen im IC aufgegangen, das der traditionelle, rein formativ-geographische Ansatz und der formativ-geographisch-floristische Ansatz des WWF keine Widersprüche darstellen. Stattdessen versuchten die Mitarbeiter des WWF, die Eigenheit einer geographisch-regional begrenzbaren Formation durch die Angabe bestimmter floristischer Schlüsselelemente (sprich bestimmter Pflanzenarten) dingfest zu machen. Auch aus dieser Einsicht ergibt sich für mich, dass am Biom-Lemma diesbezüglich nicht herum geschraubt werden muss.--Dreisam (Diskussion) 08:41, 5. Mär. 2013 (CET)
Hallo Dreisam, keine Sorge, ich krittel nicht grundsätzlich an der Synonymität von Ökoregion u. Eu-Biom herum ;-) Deine ausführlichere Formulierung für die Ergänzung unter Ökoregion gefällt mir sehr gut. Allerdings ergibt sich für mich daraus die Notwendigkeit, es andersherum auch zu korrigieren, um den Unterschied klarzustellen (Eu-Biom ist ausschließlich formativ bestimmt / Ökoregion nicht unbedingt). Mein Vorschlag dahingehend ist doch eine recht behutsame Änderung. Vielleicht geht es auch noch kürzer mit Verweis zum Ökoregion-Artikel oder so ... Denk doch bitte nochmals drüber nach. Danke! Übrigens: Ich bin nicht sicher, ob es eines "eigenen und schön ausufernden Abschnitt zum Begriff" bedarf? Manchmal liegt in der Kürze die Würze, wenn es unmissverständlich und messerscharf formuliert ist - insbesondere in einem Lexikon. --Ökologix (Diskussion) 18:50, 5. Mär. 2013 (CET)

Vorschlag: Ökobox[Bearbeiten]

Hallo Dreisam,

Ökologische
Raumhierarchie
Ökosphäre
(Biosphäre)
  9 Ökozonen  
  Ökoregionen  
  Ökochore  
  Ökotope  
 
 
 
 

ich habe mit der Hilfe von Wiegels (aus der Vorlagenwerkstatt) eine Ökobox gebastelt, zu der ich gerne deine Meinung hören würde. Ich dachte, dass man sie in die entsprechenden Artikel einfügen könnte. Ökologix habe ich schon angefragt und im Ökologie-Portal würde ich eventuell weitere Meinung einholen. Mir fällt auf, dass in einem Schaubild (von dir) noch Ökotone zwischen den Einheiten liegen, ich glaube aber nicht, dass das in dieser Grobübersicht sehr relevant ist. Was meinst du? Vielen Dank und beste Grüße --Wesn (Diskussion) 09:46, 13. Mär. 2013 (CET)

Wesn, ich bin immer wieder begeistert von Deinem Vermögen, Konzepte grafisch aufzubereiten!
Einerseits aber möchte ich dafür plädieren, das Wort Biosphäre ganz wegzulassen. Ich weiß zwar, dass das entsprechende Lemma diesen Namen trägt, aber das hat semantisch-historische Gründe, die man nicht ändern kann.
Weiterhin würde ich auch die Zahl 9 außen vor lassen. Denn vielleicht gibt es Ökozone-Konzepte, die mit mehr oder weniger Ökozonen auskommen.
Ökotone würde ich ebenfalls weglassen.--Dreisam (Diskussion) 20:06, 13. Mär. 2013 (CET)

Eden-Hypothese nach David Rohl[Bearbeiten]

Hallo Dreisam!

Der von dir angelegte Artikel Eden-Hypothese nach David Rohl wurde zum Löschen vorgeschlagen, da es ihm möglicherweise an Qualität mangelt und/oder die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar ist. Ob der Artikel tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der siebentägigen Löschdiskussion entscheiden. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär der Artikel weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Grüße, Xqbot (Diskussion) 01:25, 25. Mai 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Eden-Hypothese nach David Rohl[Bearbeiten]

Hallo Dreisam!

Der von dir angelegte Artikel Eden-Hypothese nach David Rohl wurde zum Löschen vorgeschlagen, da es ihm möglicherweise an Qualität mangelt und/oder die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar ist. Ob der Artikel tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der siebentägigen Löschdiskussion entscheiden. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär der Artikel weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Grüße, Xqbot (Diskussion) 09:15, 25. Mai 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Landschaftssphäre[Bearbeiten]

Hallo Dreisam!

Die von dir angelegte Seite Landschaftssphäre wurde zum Löschen vorgeschlagen, da es ihr möglicherweise an Qualität mangelt und/oder – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar ist. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 17:02, 20. Aug. 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Reliefsphäre[Bearbeiten]

Hallo Dreisam!

Die von dir angelegte Seite Reliefsphäre wurde zum Löschen vorgeschlagen, bitte lies dazu die Löschregeln. Möglicherweise mangelt es der Seite an Qualität und/oder vielleicht ist – im Falle eines Artikels – die enzyklopädische Relevanz nicht eindeutig im Artikel erkennbar oder es gibt andere Löschgründe. Ob die Seite tatsächlich gelöscht wird, wird sich im Laufe der Löschdiskussion entscheiden, wo du den Löschantrag mit den konkreten Löschgründen findest. Bedenke bei der argument- und nicht abstimmungsorientierten Diskussion bitte, was Wikipedia nicht ist. Um die Relevanz besser erkennen zu lassen und die Mindestqualität zu sichern, sollte primär die zur Löschung vorgeschlagene Seite weiter verbessert werden. Das wiegt als Argument deutlich schwerer als ein ähnlich aufwändiger Beitrag in der Löschdiskussion.

Du hast gewiss einiges an Arbeit hineingesteckt und fühlst dich vielleicht vor den Kopf gestoßen, weil dein Werk als Bereicherung dieser Enzyklopädie gedacht ist. Sicherlich soll aber mit dem Löschantrag aus anderer Sichtweise ebenfalls der Wikipedia geholfen werden. Bitte antworte nicht hier, sondern beteilige dich ggf. an der Löschdiskussion. Grüße, Xqbot (Diskussion) 12:50, 6. Sep. 2013 (CEST) (Diese Nachricht wurde automatisch durch einen Bot erstellt. Falls du zukünftig von diesem Bot nicht mehr über Löschanträge informiert werden möchtest, so trage dich hier ein.)

Dein Interview[Bearbeiten]

Hallo Dreisam! Dein Interview von der WikiCon kannst Du jetzt hier anschauen. Ich hoffe, es gefällt! Falls Du noch irgendwas weggeschnitten haben möchtest, bitte um Mitteilung. Liebe Grüße, --Häferl (Diskussion) 19:26, 8. Dez. 2013 (CET)