Benutzer Diskussion:Erika39/Archiv 2008

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Archiv[Bearbeiten]

Hallo Erika, so recht vertraut bin ich mit den Dingen, die das Programm betreffen, auch nicht. Du hast es offenbar genauso gemacht wie ich, d. h. eine Seite '''Alte Beiträge befinden sich im [[Benutzer Diskussion:Spurzem/Archiv|Archiv]].''' angelegt und die alten Diskussionsbeiträge dort hineinkopiert. Irgendwie ist bei Dir dann ein Redirect entstanden, das ins Archiv führt. Ich habe jetzt dieses (oder diesen?) Redirect gelöscht und hoffe, dass die Sache funktioniert, wie sie funktionieren soll. Wie man automatisch ins Archiv auslagern kann, weiß ich nicht. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 17:59, 20. Feb. 2008 (CET)

PS: Jetzt habe ich die Sache durchschaut: Du hattest die Diskussionsseite verschoben, und dadurch ist der Redirect entstanden. -- Spurzem 18:05, 20. Feb. 2008 (CET)

Hallo Spurzem: Jetzt komme ich langsam dahinter wie die Sache funktioniert. Ich danke Dir vielmals für die Hilfe. Liebe Grüße Erika39 18:09, 20. Feb. 2008 (CET)

Durchkoppelung[Bearbeiten]

Hallo, Erika, ich frage nach dem Artikel ADAC-Formel-Masters. Nach [1] hatte ich das Lemma ohne Bindestriche angelegt. Nun ist der ADAC (und ich auch) keine Institution für die deutsche Sprache. Du hast immerhin Beiträge im Bereich Literatur auf deiner Benutzerseite. Wenn du sicher bist, lege ich dir das Lemma Classic Formula Ford Competition vor. Nicht einfach, ist kein deutsches Wort (ADAC.. ist Denglisch), und bisher werden die abgeleiteten Lemmas durchgekoppelt (Formel-1-Statistik), die "Originalbezeichnungen" (Formel Renault World Series, auch GP2-Serie, Formel 3) nicht. Ist vielleicht ein Grundprinzip, die Originalbezeichnung nicht durch zu koppeln, die abgeleiteten aber doch. Wenn dem so ist, solltest du die Formel Masters wieder zurück verschieben. Ich blicke aber nicht wirklich durch. Und bei der Kurzlebigkeit dieser Nachwuchsformeln gibt es im nächsten Jahr wieder Änderungen. Grüße, --Slartibartfass 08:40, 21. Feb. 2008 (CET)

Hallo Slartibartfass: Ich gebe zu dass ist verwirrend. Ich war mir da auch immer unsicher wurde aber von Usern wie NSX-Racer und Spurzem auf die Durchkoppelung bei Lemmas wie eben ADAC-Formel-Masters hingewiesen. Die Diskussion drüber drüber findest Du im Archiv von Spurzem. Ich bin mir fast sicher das die Durchkupplung hier richtig ist. Ich kann aber gerne mal nachfragen, Spurzem kann uns sicher auch bei diesem Problem weiterhelfen. Liebe Grüße Erika39 08:49, 21. Feb. 2008 (CET)
Hallo, Ihr beiden, Korrekt ist die Durchkoppelung mit den Bindestrichen; denn ADAC-Formel-Masters ist ein zusammengesetztes Substantiv, das aus dem Grundwort Masters und den Bestimmungswörtern ADAC und Formel gebildet wird. Alle drei Teile bilden zusammen einen Begriff. Zusammenschreiben kann man wegen der Abkürzung nicht; deshalb die Bindestriche. Die Frage ist nur: Wie schreibt der ADAC seine Meisterschaft? Ist es eventuell ein eingetragener Name, dessen möglicherweise falsche Schreibweise beibehalten werden muss? Siehe hierzu „Auto Union“ und „Bayerische Motoren Werke“. „Auto Union“ müsste der besseren Lesbarkeit wegen mit Bindestrich, die „Motoren Werke“ zusammengeschrieben werden. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 09:48, 21. Feb. 2008 (CET)
[2] und [3] und [4] schreiben getrennt, werden auch von [5] und [6] zitiert. Das muss kein Maßstab für richtiges Deutsch sein. Wir sollten nur eine Linie innerhalb der deutschsprachigen WP finden. Jetzt aber keine Hektik mit Hin- und Herschieben. --Slartibartfass 11:26, 21. Feb. 2008 (CET)
Die Linie sollte nicht erst gefunden werden müssen; sie ist unter anderem in dem Artikel Durchkopplung vorgegeben. -- Lothar Spurzem 11:47, 21. Feb. 2008 (CET)
Soweit ich dass überblicken kann wird im Wikipedia bei Lemmas, die der Bezeichnung ADAC-Formel-Masters entsprechen durchgekoppelt. Ich würde daher auch in diesem Fall so verfahren. LG Erika39 12:22, 21. Feb. 2008 (CET)

Ferrari (Rennteam)[Bearbeiten]

Hallo Erika39, ich habe mir inzwischen den Artikel Ferrari (Rennteam) angeschaut und einiges korrigiert oder sprachlich geändert. Aufgefallen sind mir vor allem folgende Sätze zur Saison 1959: „Die Scuderia hatte die neue Entwicklung im Monopostobau aber verschlafen. Fuhren die britischen Teams wie Cooper und Lotus längst mit Fahrzeugen mit Heckantrieb, setzte Ferrari weiter auf den Frontantrieb.“ Meines Wissens fuhr 1959 nur Cooper mit Mittelmotor, was wahrscheinlich gemeint ist – Heckantrieb hatten alle, d. h., auch Ferrari baute niemals einen Formel-1-Wagen mit Frontantrieb. Die Prognosen für 2007 habe ich in Fakten umgewandelt, die aber bezüglich John Todt inzwischen nicht mehr ganz stimmen. An den 1960er- und 1970er-Jahren arbeitest Du sicher noch (?). Viele Grüße -- Lothar Spurzem 18:54, 28. Feb. 2008 (CET)

Hallo Spurzem: Ich bin halt ein Trottel. Ich habe natürlich "Frontmotor" bzw. "Heckmotor" gemeint. Danke Dir für die Verbesserung!!!. Liebe Grüße Erika39 08:28, 29. Feb. 2008 (CET)

Hallo Erika, könntest Du bitte bei Gelegenheit einen Einleitungssatz für den Artikel schreiben? Sieht komisch aus, wenn das Ganze gleich mit dem Inhaltsverzeichnis losgeht...
Gruß, --Aconcagua 11:04, 29. Feb. 2008 (CET)
mach ich. LG Erika39 11:06, 29. Feb. 2008 (CET)
Wenn du schon gerade den Artikel so doll ausbaust - *lob* - bitte für die Ergänzungen hier und da mal eine Quellenangabe setzen. Das hilft später, die Richtigkeit zu beurteilen (etwa, wenn man Änderungen nachkorrigiert). --TheK? 11:11, 29. Feb. 2008 (CET)
Hallo Erika, obwohl ich eigentlich gar keine Zeit habe, zwei Gedanken zum Ferrari (Rennteam): Im Artikel über Mauro Forghieri steht: „… Nur zwei Jahre später, im Alter von 26 Jahren, wurde Forghieri die Leitung des gesamten Ferrari-Rennteams übertragen. Er entwickelte den Wagen ebenso wie den Motor und unter seiner Regie gewann Ferrari vier Fahrer-Weltmeisterschaften mit John Surtees (1964), Niki Lauda (1975 und 1977) und Jody Scheckter (1979), sowie sieben Konstrukteurstitel.“ Ich hatte ihn als Rennleiter in Erinnerung. Dass er außerdem und offenbar hauptsächlich Konstrukteur war, wusste ich nicht. Ihn im Ferrari-Artikel nur als Chefdesigner zu bezeichnen dürfte ihm nicht ganz gerecht werden. – Der andere Gedanke: Das Lemma Ferrari (Rennteam) passt meines Erachtens nicht mehr zur Einleitung, aber das sollten wir später noch mal überlegen. Gruß -- Lothar Spurzem 19:02, 29. Feb. 2008 (CET)

Hallo Spurzem.: Zu Forghieri: Ferrari hatte immer einen Rennleiter der neben oder über Forghieri agierte. Dragoni, Lini, Monte, Audetto etc. Dass war auch mit der Grund weshalb es in der Hirarchie oft zu Unstimmigkeiten kam. Ein bessere Bezeichnung als Designer ist mit noch nicht eingefallen. Forghieri war aber sicher nicht alleinverantwortlicher "Chef" der Scuderia. Die Einleitung ist sicher noch schlecht. Da fehlt noch einiges, wie Philosophie, Tradition etc....Liebe Grüße und vielen dank für die Hilfe!! Erika39 09:24, 1. Mär. 2008 (CET)

Trotzdem: Designer ist meines Erachtens jemand, der für die äußere Form eines Fahrzeugs verantwortlich ist, aber das war Forghieri nicht nur. – Noch was anderes: Die neuen Abschnitte Ferrari-Formel-1-Fahrer der Dekade müssten meines Erachtens in Werksfahrer und Fahrer privater Teams gegliedert werden. Gruß -- Lothar Spurzem 09:31, 1. Mär. 2008 (CET)
Privat- und Werksfahrer. OK, klingt nach Arbeit. LG Erika39 09:34, 1. Mär. 2008 (CET)
Oder Du lässt die Unterüberschrift weg. Gruß -- Lothar Spurzem 19:05, 1. Mär. 2008 (CET)

Zitate[Bearbeiten]

Hallo Erika, sind die beiden Zitate wirklich so relevant, dass sie in einer Enzyklopädie veröffentlicht werden sollten? Ich würde sie wieder herausnehmen. (Bei dem Prost-Zitat habe ich ein Wort eingefügt, das offensichtlich fehlte.) Viele Grüße -- Lothar Spurzem 13:09, 2. Mär. 2008 (CET)

Hallo Spurzem: Alles der Reihe nach. Die beiden Zitate mögen keine besondere Relevanz besitzen, überhaupt dann nicht wenn außer diesen Beiden, dort nichts mehr kommt. Andererseits gibt es eine Menge an Wortmeldungen zur Scuderia. Über kurz oder lang werden mehr eingefügt werden. Insofern würde ich sie mal so stehen lassen. Liebe Grüße Erika39 08:56, 3. Mär. 2008 (CET)
Na ja -- Spurzem 15:34, 4. Mär. 2008 (CET)

Sportwagen und GT[Bearbeiten]

Hallo Erika, selbst auf die Gefahr hin, dass ich mir den Ruf eines Nörglers einhandele, gehen mir die Ausführungen über Sportwagen und GT-Fahrzeuge von Ferrari zu sehr ins Detail. Vor allem gehören Mutmaßungen über charakterliche Eigenarten einzelner Personen wie „... immer wieder ‚versteckte’ sich Enzo Ferrari hinter privaten Teams, um bei einem Scheitern die Schuld auf andere schieben zu können“ und Schilderungen von Gewohnheiten wie „Laut Augenzeugen hatte der trinkfreudige Kettenraucher eine Flasche Cognac in einer Spezialhalterung im Auto und rauchte während der Fahrt vier Schachteln Chesterfield“ nicht in den Artikel. Letzteres könnte man eventuell in einer Biografie unterbringen. Gruß -- Lothar Spurzem 15:34, 4. Mär. 2008 (CET)

Hallo Spurzem: Bis vor fünf Tagen (oder waren es sechs) stand in diesem Artikel sehr wenig. Jetzt wird die Sache schon dichter. Natürlich lässt sich darüber philosophieren ob das eine oder andere Zitat dort wichtig ist, unpassend ist oder was auch immer für einen Sinn macht. Auch die Frage ob die eine andere Redewendung in eine Enzyklopädie gehört kann man aufwerfen. Nur: Wenn dieser Artikel einmal fertig ist, und da wird noch viel Wasser in die Donau fließen bis das geschieht, kann es nicht sein dass nur Aufzählungen, wenn auch richtig formuliert, die Geschichte der Scuderia wiedergeben. Dann braucht man sich die Mühe gleich nicht antun. Das der gute Herr Bracco Kettenraucher war, daran hängt mein Leben nicht. So eingesperrt kann ich aber nicht schreiben und will es auch nicht. Bei gleichbleibender Textlänge der einzelnen Kapitel geht mir irgendwann die Luft aus. Wenn der Stil daher nicht passend ist, gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder man spart sich diese Längen, oder es müssen sich andere Benutzer finden deren Stil besser in dieses Forum passt, zumindest in diesem Zusammenhang. Auf zwei A4-Seitem, ungefähre Länge des "Prologs", nur "siegen" und "verlieren" zu beschreiben macht für mich keinen Sinn, dann wird das trocken wie altes Heu in der Sommersonne und das Ganze geht auch mit fünf Zeilen tadellos (gewannen fünfmal in die Folge die Mille Miglia und aus). Die Frage sollte man rasch klären, denn im gegebenen Fall schupfe ich den Teil "die Frontmotor-Ära 1953-1961" in den Papierkorb und mache mich wieder ans Schreiben neuer Artikel. Macht auch Spaß. Liebe Grüße Erika39 16:14, 4. Mär. 2008 (CET)
Ich respektiere Deine Arbeit und würde es bedauern, wenn Du an dem Artikel nicht weiterarbeitest. Meine Bedenken sind aber unter anderem die gleichen, die Du selbst kürzlich geäußert hast, dass der Text zu lang werden könnte. Wirf trotzdem bitte das Kapitel über die Frontmotor-Ära um Himmels willen nicht in den Papierkorb! Viele Grüße -- Lothar Spurzem 16:26, 4. Mär. 2008 (CET)

Vorschaufunktion[Bearbeiten]

Vorschau-Button

Hallo, mir ist aufgefallen, dass Du kurz hintereinander mehrere kleine Bearbeitungen am gleichen Artikel vorgenommen hast. Es wäre schön, wenn Du in Zukunft die Vorschaufunktion benutzen würdest (siehe Bild), da bei jeder Speicherung der komplette Artikel einzeln in der Datenbank gespeichert wird. So bleibt die Versionsgeschichte für die Artikel übersichtlich, und die Server werden in punkto Zugriffszahl entlastet.

Viele Grüße. ---- Chaddy - DÜP 18:40, 2. Mär. 2008 (CET)

Hallo Chaddy, was Du empfiehlst, ist sicher richtig, aber mir ist es auch schon passiert, dass ich speicherte und unmittelbar danach noch einen Fehler und dann wieder einen bemerkte. Außerdem ist es eine leidige Sache, mitunter eine halbe Stunde oder länger an einem Text gearbeitet zu haben und beim Speichern die Meldung zu erhalten, ein anderer habe zur fast gleichen Zeit editiert – und alle Arbeit war vergebens. Außerdem kann es passieren, dass man plötzlich aus unerfindlichen Gründen aus dem Bearbeitungsfeld „rausfliegt“. Diesen Problemen ist zwar entgegenzuwirken, indem man die zu bearbeitende Passage in Word kopiert, bearbeitet und hinterher wieder in den Wikipedia-Artikel überträgt. Bei diesem Verfahren muss aber auf die möglichen zwischenzeitlichen Änderungen eines anderen Benutzers geachtet werden, die nicht überschrieben werden sollen. Schließlich kann man vorübergehend einen Hinweis einfügen (Baustein), dass der Artikel gerade von Benutzer Soundso bearbeitet wird, in der Hoffnung auf Beachtung. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 18:58, 2. Mär. 2008 (CET)
Ja, klar, ich kenn das auch. Aber das was Erika da heute im Artikel Ferrari (Rennteam) gemacht hat, ist schon ein wenig heftig. Na egal. -- Chaddy - DÜP 19:07, 2. Mär. 2008 (CET)
Hallo Chaddy und Spurzem: Stimmt leider, die Einträge und Korrekturen geschehen in zu kurzer Zeit und betreffen zu oft Kleinigkeiten. Das liegt einmal daran dass die Texte viel zu schnell geschrieben werden und dadurch trotz Schreibprüfung viel zu viele Fehler aufweisen. Ich werde daher in Zukunft anders vorgehen und die Texte von anderer Seite querlesen lassen bevor sie eingestellt werden. Es kann ja nicht angehen das Spurzem hier gezwungen ist zum Teil trottelhafte Fall- und Formfehler in Masse zu beseitigen. Der für eine Enzyklopädie notwendige Schreibstil widerspricht komplett meiner Art Text zu schreiben (unabhängig von Fehlern im Text), deshalb passiert es immer wieder das der Inhalt etwas in den Boulevard abgleitet. Mich persönlich stört dass nicht, merke aber das viele andere Benutzer nicht dieser Meinung sind. Zur Vorschaufunktion: Natürlich kenne ich diese und arbeite selbstverständlich auch damit, die Probleme entstehen aber eher durch den oben erklärten und abzustellenden Vorgang. Liebe Grüße Erika39 09:19, 3. Mär. 2008 (CET)

Erika39 20:15, 18. Mär. 2008 (CET)

Weiteres zum Ferrari (Rennteam)[Bearbeiten]

Hallo Erika, auf meiner Diskussionsseite hatte ich angezweifelt, dass die Zeichnung im Artikel Ferrari (Rennteam) einen 125er zeigt. Nach einem Vergleich mit einer Abbildung in Das große Buch des Automobils, Delphin Verlag, Köln 1991, müsste es aber einer sein (erkennbar am flachen Heck); entschuldige bitte meine Bedenken. Wie angekündigt, habe ich ein paar weitere Ferrari-Bilder hochgeladen:

Schau mal, ob Du das eine oder andere für den Artikel gebrauchen kannst. Und noch mal meine Bitte: Nimm das Bild vom 500er mit der abgenommenen Motorhaube aus der Galerie heraus. Ich verstehe nicht, dass dieses Bildchen, auf dem fast nichts zu erkennen ist, in mehreren Artikeln verwandt wird. Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit den Ferraris -- Lothar Spurzem 23:10, 7. Mär. 2008 (CET)

Guten Morgen Spurzem: Vielen Dank für die Bilder. Ich werde, wenn's Dir recht ist, dass Bild 750 Monza im Fließtext gegen Deines tauschen. Die restlichen Beiden werde ich in die Galerie einfügen. Bei der Zeichnung war ich mit auch nicht sicher, sieht einer “Alfetta" verdammt ähnlich. Liebe Grüße Erika39 06:42, 8. Mär. 2008 (CET)

Hallo Erika, inzwischen gewinne ich ähnlich wie Chaddy den Eindruck, dass der Artikel zu umfangreich wird und zum Teil vom Thema abweicht. Ich hätte z. B. Wolfgang von Trips' tödlichen Unfall nicht weiter erläutert, als es ursprünglich war; denn dieses grauenvolle Geschehen kann man in dem Artikel nachlesen, auf den der Link verweist. Vor allem würde ich weniger umfangreich auf die anderen Teams eingehen, die mit Ferrari-Motoren fahren, zumal es nicht oder allenfalls entfernt zum Lemma Ferrari (Rennteam) passt. Stattdessen ist bestimmt noch viel über die Sportwagenrennen der 1960er- und 1970er-Jahre zu sagen. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 17:08, 12. Mär. 2008 (CET)

Hallo Spurzem: Kann ein Artikel in einer Enzyklopädie zu lang sein, darf dort "zuviel" Inhalt stehen, dass ist wohl die Grundfrage. Die Kollegen im englischen Teil von Wikipedia legen sich bei weiten nicht diese Schranken an die hier vorherrschen. Aus meiner Sicht sind keine Informationen besser als Halbe. Beispiel Kinnunen. Da ist mir selber der Fehler unterlaufen die Auftritte bei der 1000 Seen Rallye nicht entsprechend zu würdigen. Das mag jetzt ein Detail sein, wirft aber ein anderes Licht auf die Vita eines Rennfahrers der halt mehr konnte als nur mit einem Formel-1-Wagen im Kreis zu fahren. Zu Ferrari: selbes Problem. Das Ferrari seit Mitte der 1990er Jahre Motoren an Konkurrenten abgibt halte ich für eine entscheidende Information wenn man weis wie lange dass als völlig ausgeschlossen galt. Was hältst Du davon diese Abschnitte in den Bereich Formel 1 zu verschieben? Wenn man beginnt die Inhalte eines Artikels derart aufzuarbeiten muss man schon bis zum Ende gehen, oder es einfach lassen. Dann reichen ein paar Basisinfos allemal. Die Scuderia ist halt mehr als nur ein Formel-1-Rennstall. Das sollte man auch entsprechend würdigen, denn sonst wird das manipulativ. Bis in die 1960er Jahre waren Sportwagenrennen mindestens so wichtig wie die Formel 1. Wie schon einmal erwähnt, wurde dieser Umstand bis vor 2 Wochen nur mit zwei Zeilen erwähnt. Mich erstaunt auch dass sich niemand findet der an den Inhalten weiter arbeitet, Bilder werden aber verschoben und ganze Gallerien gelöscht. Das scheint mir ein Urproblem dieses Forums zu sein. Die Einen wollen recherchierte Inhalte einstellen, die anderen finden sich halt gerne bei Kosmetik wieder. Zu den Sportwagen: Vorschlag für die Gliederung. Das Material auf das ich zurückgreifen kann ist so umfangreich, es wird daher noch knapp zwei Wochen dauern alle Epochen der Sportwagenära aufzuarbeiten. Daher: Ergänzung bei Frontmotor-Ära auf 1956-1958. Dann 1959-1961. Dieses insofern, weil hier einige Brüche sind. Dann die GT’s von 62-64. Prototypen 66-69 und dann noch 70-73. Dann endet aber die Sportwagenwelt noch nicht. Ferrari baute 1995 den 330SP (siehe Max Papis), dass war ein Semi-Werkswagen. Auch das ein Bruch, fällt der Bau eines neuen Ferrari-Protoypen schon in die Zeit von Schumacher. Sollte man zumindest mit ein paar Zeilen würdigen um das Bild abzurunden. Dann wären wir durch (gut einige Kleinigkeiten fallen mir schon noch ein) bis die Tabellen-Freunde kommen. Entschuldige die langatmige Antwort aber vielleicht finden wir ja einen Konsens. Schönen Tag und liebe Grüße. Erika39 08:52, 13. Mär. 2008 (CET)
Hallo Erika, folgende Gedanken zu Deinen Ausführungen:
  • Ein Artikel in einer Enzyklopädie ist auch nach meiner Meinung nicht zu lang, wenn das Gesagte zum Thema gehört und wenn der Artikel gut gegliedert ist. Ist aber z. B. die Vergabe bzw. der Verkauf von Motoren Sache der Scuderia oder des Fahrzeugherstellers Ferrari?
  • Bei Leo Kinnunen und in den Rennfahrerbiografien allgemein vermisse ich meist Angaben über die Persönlichkeit, weniger das eine oder andere Rennen. Allerdings sucht man hier als Autor oft vergebens nach etwas Brauchbarem, das im Artikel zu verwenden wäre.
  • Dass speziell an dem Artikel Ferrari (Rennteam) zurzeit niemand (außer Dir) inhaltlich weiterarbeitet, finde ich gut, und ich hoffe, dass es bis auf Weiteres so bleibt. Ich hatte vor längerer Zeit einen Text über die NSU Lux begonnen, und als ich gerade angefangen hatte, hing schon ein anderer dazwischen und schrieb hinein, was er zum Thema wusste. So etwas führt aber zu keinem brauchbaren Ergebnis. In Ordnung ist es nur, offensichtliche Fehler oder sprachliche Patzer zu berichtigen. Es geht nicht an, einfach Textstellen oder Bilder aus einem Artikel herauszulöschen, während er noch in Arbeit ist. Vor allem bei Bildern halte ich mich selbst sehr zurück, auch wenn ich das eine oder andere durch ein besseres ersetzen könnte.
  • Die Ferrari-Sportwagen sind möglicherweise ein schwierigeres Thema als die Formel 1. Hier wird u. a. zu prüfen sein, inwieweit die Einsätze der Scuderia zuzuordnen sind oder ob die Scuderia zumindest dahinterstand.
Weiterhin viel Spaß bei der Arbeit und mit der Scuderia. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 10:23, 13. Mär. 2008 (CET)
Hallo Spurzem: Ich bin kein großer Ferrari-Experte, aber einige Dinge sind mir aufgefallen. Das Lemma Scuderia Ferrari wurde irgendwann zu Ferrari (Rennteam) verschoben. Es ist zwar nur eine Vermutung, hat aber wahrscheinlich damit zu tun, vieles im Motorsport in die Formel 1 zu quetschen. Siehe McLaren, wo es fast unmöglich ist die CanAm-Zeiten vernünftig in den Artikel zu bekommen. Du hast natürlich recht, die Vermischung zwischen den Artikeln Ferrari und dem Rennteam ist gegeben. Allerdings kann man zwischen Fahrzeugen für die Straße und den Rennfahrzeugen grob unterscheiden. Wer ist für den Bau der Rennmotoren verantwortlich? Ferrari als Konzerntochter (gehört nebenbei auch Maserati dazu) oder die Scuderia. Da muss ich leider passen. Bei genauer Betrachtung wäre es logisch gewesen, erst den Artikel Ferrari zu bearbeiten um dann Querverweise zur Scuderia herzustellen. Zu Kinnunen: Er mag beispielhaft sein. Ich glaube das "persönliches" in den diversen Biographien viel zu schnell als unenzyklopädisch gelöscht wird und die User die Artikel schreiben sich auf Dauer davon abschrecken lassen. Quasi vorauseilender Gehorsam. Es gibt Artikel die Herrick seinerzeit erstellt hat, Beispiel Roy Salvadori, die sich in Stil und Inhalt massiv von Anderen unterschieden. Ich befürchte dass dieser Stil so heute nicht mehr geht. Und zum letzten Punkt. Es ist richtig, die Vermischung zwischen den Einsätzen der Scuderia und den Privaten bei Sportwagen ist groß. Die Scuderia hatte zwar oft ihr Finger im Spiel, aber klar, ein von der Ecurie Bélge gemeldeter 250 GTO ist kein!! Scuderia Auto, womit wir wieder beim Thema von oben sind. Ich werde daher versuchen mich konsequenter auf die Scuderia zu konzentrieren. Liebe Grüße Erika39 11:58, 13. Mär. 2008 (CET)
Erika, ich bin's schon wieder; jetzt mit einem Hinweis zum Layout. Ich hatte das „clear left“ eingefügt, damit die Kapitelüberschrift zu den Sportwagen am Zeilenanfang steht. Ich habe bei mir die Bildgrößen auf 250 px eingestellt, sodass das Foto vom Thinwall die Überschrift nach rechts verschiebt, wenn man dies nicht unterdrückt. Gruß -- Lothar Spurzem 12:35, 13. Mär. 2008 (CET)
da ist mir ein Fehler unterlaufen. Durch das Kopieren der zwei Artikelteile ist zwischen Thninwall und Sportwagen ein Loch entstanden. Ich wollte dieses durch das Aufheben des clear left beseitigen. Offensichtlich misslungen. LG Erika39 12:44, 13. Mär. 2008 (CET)

Hallo Erika, in dem neu eingefügten Abschnitt heißt es u. a.: „…, aber de Portago winkte an …“ Müsste es nicht „ab“ heißen? Viele Grüße -- Lothar Spurzem 15:22, 18. Mär. 2008 (CET)

Hallo Spurzen, danke für den Hinweis: heißt "..winkte ab und fuhr weiter" Liebe Grüße Erika39 20:15, 18. Mär. 2008 (CET)

FIA(-)GT(-)3(-)Europameisterschaft[Bearbeiten]

Also im Sinne der deutschen Rechtschreibung wohl FIA-GT3-Europameisterschaft. GT-3 ist ein wenig Unsinn, weil nirgends üblich oder benutzt. Nichtmal in Deutschland. Bitte darum, das zu korrigieren. Oder gibt es trifftige Gründe dafür? --Motorsport-archive 19:26, 3. Apr. 2008 (CEST)

Von Unsinn oder unsinnig kann keine Rede sein (nicht mal „ein wenig“); denn zwischen Buchstabenkombinationen und Ziffern steht grundsätzlich ein Leerzeichen. Wenn aber GT3 (ohne Leerzeichen) entgegen den Regeln ein eingetragener Name ist, muss freilich diese Schreibweise übernommen werden. Im Übrigen versteht Motorsport-archive etwas falsch: Der Bindestrich zwischen GT und 3 steht nur in einer Koppelung, sofern es sonst GT 3 (mit Leerzeichen) heißt. – Aber wie lautete schon früher das geflügelte Wort: „Deutsche Sprache (Rechtschreibung), schwere Sprache!“ Doch ganz so schwer ist sie nun auch wieder nicht, oder? Viele Grüße -- Lothar Spurzem 23:04, 3. Apr. 2008 (CEST)
Unsinn war wohl eine unglückliche Wortwahl. Die FIA GT3 European Championship ist als eine Marke der FIA eingetragen. Ob GT3 selbst geschützt ist kann ich ohne Recherche nicht sagen. Alle nationalen Meisterschaften nutzen auch GT3 als Schreibweise, sogar das deutsche ADAC GT Masters. Deswegen würde ich gegen GT-3 oder GT 3 plädieren, entgegen der deutschen Rechtschreibung. --Motorsport-archive 11:26, 4. Apr. 2008 (CEST)
Es hat sich inzwischen bestätigt das "GT3" eine Marke der FIA ist, siehe dazu den Beitrag von RX-Guru auf der Diskussionsseite von STBR, insofern hat sich dass dann erledigt. Es ging und geht aber eher um den Bindestrich ziwschen FIA und GT. STBR hat dein Artikel verschoben, der jetzt eben keinen Bindestrich zwischen diesen beiden Begriffen hat. Ich bin aber der Meinung dort gehört sehrwohl einer hin. LG Erika39 12:22, 4. Apr. 2008 (CEST)

Sydney Allard[Bearbeiten]

Hallo Erika, Danke für die Ergänzungen bei Sydney Allard. Jetzt müssen wir nur noch sein genaues Geburtsdatum herrausfinden, und etwas über Tom Cole, damit der Link zu ihm Sinn macht.--Darkfleet 23:45, 3. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Darkfleet, Geburtsdatum von Allard wird sich finden lassen. Tom Cole wird schon schwieriger, da kann ich nur hoffen dass in Bücher über Le Mans etwas zu finden ist. Im Web schauts derzeit schlecht aus. LG Erika39 08:30, 4. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Erika, Tom Cole ist angelegt. Passierte bei der Suche nach Sydneys Geburtsdatum

passt, gut gemacht! LG Erika39 09:47, 5. Apr. 2008 (CEST)

Tabellen[Bearbeiten]

Ihre Krikik kann ich in diesem Zusammenhang nicht nachvollziehen. Die Weltmeistertabelle auf der Seite des Formel 1 Weltmeisters ist eigentlich nicht verkehrt. Ich würde die Kritik verstehen, wenn ich zu jedem beliebigen Formel 1 Fahrer etwa eine Fahrerübersichtstabelle hinzufügen würde, aber da es sich um einen Weltmeister handelt, gehört auch eine Taballe der Saison unbedingt dazu. Und die Artikel unnötig in die Länge zu ziehen, bin ich auch nicht interessiert. Ich wollte ausfährliche Jahresübersichten für Michael Schumacher anfertigen, bis mir diese gelöscht wurden, mit der Begründung, der Artikel beinhalte schon wichtige Daten zu seinen Formel 1 Saisons. Weshalb ich den damaligen Fehler eingesehen und aus ihm gelernt habe. Da brauchen sie nicht extra ankommen und mir den Sinn über diese Weltmeistertabelle vorzeigen. Und die Rennstrecken zu verlinken ist nicht abwegig, Formel 1 Fans sind sicherlich an der Strecke interessiert. Sie können nicht einfach ihren Ausgangspunkt mit denen anderer gleichsetzen. Benutzer; Enthusiast 19:33, 8 Apr. 2008 (CEST)

Hallo Enthusiast, aus meiner Sicht gibt es zuviele Tabellen in den diversen Fahrerartikeln. Schau Dir mal Alain Prost und die Diskussion zur Statistik an, so kann die Geschichte ausarten. Ob eine Tabelle über die Weltmeister-Saison wirklich notwendig ist ist sicher Geschmacksache und darüber soll man bekanntlich nicht streiten. Rennstrecken zu verlinken ist vollkommen richtig. Es macht nur wenig Sinn eine Strecke, die als Artikel noch nicht angelegt ist (siehe Long Beach bei Mario Andretti), mit dem Großen Preis der USA zu verlinken. Ich habe mir daher erlaubt dort die Verlinkung wieder rückgängig zu machen. LG Erika39 08:09, 9. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Erika39, danke für die Antwort. Diese Tabellenflut wie auf der Seite von Alain Prost oder Michael Schumacher, die in der Tat sehr viele Tabellen haben, finde ich auch sonderlich berauschend. Ich würde höchstens sowieso nur eine Tabelle anlegen. (Wenn es nach mir ginge, aber leider gibt es sehr viele dir mir das übel nehmen würden. Ich hatte mit Spurzem genau ein solches Problem, der hintereinander die Jahresstatistiken auf der Seite von Jim Clark erstellt hatte, die den Artikel unnötig in die Länge gezogen hatten. Daraufhin habe ich mit ihm auf eine ausklappbare Tabelle verständigt, die wahrlich besser anzusehen ist.) Wegen der Streckennamen stimme ich dir eigentlich auch überein, ich hatte extra die Strecken, zu denen noch kein Artikel verfasst wurde, früher unverlinkt gelassen. Erst vor kurzer Zeit habe die Long Beach Strecke auf den Großen Preis der USA verlinkt, weil ich dachte mir würde jemand eine Bemerkung machen, zwischendurch rote Streckennamen würden in der Tabelle nicht schön aussehen oder wieso unverlinkt lassen, wenn es einen Artikel gibt, der die Strecke beinhaltet. Sonst bin ich derselben Meinung, dass man die Strecken bewusst offen lassen sollte, um den Lesern auf dieses Problem aufmerksam zu machen, damit sich möglichst jemand findet, der den dazugehörigen Artikel verfasst. Man muss nur jemanden finden! Benutzer: Enthusiast 11:12, 9. Apr. 2008 (CEST)

@Enthusiast, wie schon mehrfach erwähnt: Die Tabellen am Ende des Artikels Jim Clark stammen nicht von mir! Andererseits bin ich nach wie vor der Meinung, dass nichts ohne Not gelöscht werden soll, womit sich ein anderer viel Arbeit gemacht hat. Hinzu kommt, dass die Tabellen am Ende des Textes niemanden störten. Die Klapptabellen halte ich übrigens für Spielerei; trotzdem mache ich sie nicht kaputt. -- Lothar Spurzem 13:18, 9. Apr. 2008 (CEST)

Ferrari – Die GT- und Mittelmotor-Jahre[Bearbeiten]

Hallo Erika, ich habe einen Satz im Abschnitt über die Mittelmotor-Ferraris geändert. Vermutlich muss es heißen: „In den ersten neun Stunden …“ Schau bitte mal nach. Eine andere Frage ergibt sich, während ich hier schreibe: Sollten wir Ferrari nicht mit Plural-s schreiben, wenn es mehrere sind? Der DUDEN sieht es vor. Außerdem schlage ich vor, in der Kapitelüberschrift entweder ein „ab“ einzufügen oder „1963 bis …“ zu schreiben. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 17:55, 10. Apr. 2008 (CEST)

Guten Abend Lothar, „In den ersten neun Stunden....ist vollkommen richtig, wieder mal eine Schlamperei meinerseits. Zur Mehrzahl. Sollten wir uns an den Duden halten, ich werde den Text mal durchforsten. Geht aber erst Anfang nächster Woche. Die Kapitelüberschrift habe ich geändert, allerdings ist der Teil 1964 noch nicht ganz fertig, der folgt dann auch nächste Woche. Liebe Grüße Erika39 23:13, 10. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Erika, Du schreibst unter anderem: „Mike Parkes verlor nach dem Touchieren eines Randsteins ein Rad, der dicht folgende Mairesse konnte nicht mehr ausweichen …“ Soweit ich es auf meinen Fotos erkennen kann, gab es im Bereich des Unfalls keinen Randstein, sondern nur eine Grasnarbe. – In die Commons habe ich inzwischen zwei weitere Bilder vom 1000-km-Rennen 1963 eingefügt, unter anderem von Parkes' Wrack. Schau mal, ob Du es gebrauchen kannst. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 14:54, 12. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Lothar, Die Quelle spricht vom "Touchieren", ich habe aber nur diese eine und einen Gegencheck ist zurzeit daher nicht möglich. Parkes wird mit ziemlicher Sicherheit gegen einen Gegenstand gefahren sein. Dein sensationelles Bild zeigt den erheblichen Schaden am Hinterwagen. Ob das jetzt ein Randstein war oder ein anderes Hindernis kann ich nicht beurteilen. An Dich als alten Ringkenner die Frage? Gab es damals überhaupt Randsteine? Den Satz kann man sicher entschärfen, vielleicht reicht der Hinweis das Parkes ein Rad verlor (Ursache halt unbekannt). Kannst Du das übernehmen? Das Bild ist so gut dass wir es in jedem Fall einbauen werden. LG Erika39 13:26, 14. Apr. 2008 (CEST)
Die Frage ist, wann Parkes das Rad verlor. Oder anders gesagt: Ein verlorenes Rad war nicht die Unfallursache. Richard von Frankenberg schrieb in auto, motor und sport, Heft 11 vom 1. Juni 1963: „Parkes war bei einem etwas gewagten Überholmanöver ausgangs der Arenberg-Kurve (‚Poststraße‘) ins Schleudern gekommen, rasierte ein Ferrari-Vorderrad an der Brücken-Unterführung (ehe es hinunter in die Fuchsröhre geht) ab, und stand dann quer am Rande der Bahn. Ganz kurz danach kam Mairesse sehr schnell aus dieser Kurve heraus, kam nicht mehr ganz an Parkes vorbei, berührte ihn, rutschte ebenfalls, und stand mit kleinen Blechschäden minutenlang am Rande der Strecke.“ Was an der Schilderung nicht ganz stimmt, ist die Position des Rades (außerdem war es die Arembergkurve mit m). Dass Parkes Wagen wirklich quer stand (was von Frankenberg vielleicht auch nicht wörtlich meinte) glaube ich nicht; ich vermute, dass er bei der Kollision mit Mairesse in Bewegung war. Randsteine gab es nicht nur nach meiner Erinnerung, sondern auch nach meinen Fotos eindeutig keine . Viele Grüße -- Lothar Spurzem 15:13, 14. Apr. 2008 (CEST)
Hallo Lothar, ich wollte soeben Dein Mail beantworten (werde ich auch tun, dort geht es dann um Bilder), jetzt ist die Info aber auch auf der Diskussionsseite sichtbar. Wenn dem so ist würde ich Dich bitten den Text wie oben beschrieben zu ergänzen. Ich kann mir auch nicht vorstellen das der Wagen von Parkes "unbewegt" war. Wenn Mairesse so knapp hinter ihm lag (da decken sich ja die Quellen) hats wahrscheinlich schon wegen dem verkürzten Bremsweg gekracht. Komisch ist nur, dass der linke Hinterwagen von Parkes zerstört ist, das linke Vorderrad ist noch dran (gut das rechte sieht man nicht) und der Wagen auch noch eingermassen gerade auf der Straße steht. LG Erika39 16:16, 14. Apr. 2008 (CEST)
Die Arembergkurve ist eine Rechtskurve. Ich kann mir vorstellen, dass Parkes’ Wagen nach außen geriet, mit dem Heck nach links ausbrach, halb querstehend weiterrutsche und mit der linken Seite des Hecks an die Brücke anschlug. Möglicherweise versuchte Mairesse rechts vorbeizukommen; das weiß ich aber nicht. Ich habe ein Bild von der besagten Brücke aus gemacht, auf dem eine Rutschspur zu erkennen ist, derzufolge das Auto erst ca. 50 – 100 m unterhalb der Brücke zum Stehen kam. Gruß -- Lothar Spurzem 17:17, 14. Apr. 2008 (CEST)
Nachtrag. Die packende Aufholjagd, von der Deine Quelle offenbar berichtet, gab es in Wirklichkeit nicht. Dazu noch mal Richard von Frankenberg: „… ließ die Radaufhängung kontrollieren und nahm das Rennen mit einem Rückstand von rund sechs Minuten gegenüber Phil Hill wieder auf. In den nächsten zwei Runden fast keine Änderung im Abstand, offenbar konnte Mairesse mit dem Ferrari nicht mehr ganz voll fahren oder wollte es auch nicht riskieren.“ -- Lothar Spurzem 18:04, 14. Apr. 2008 (CEST)

Wagen von Abate/Maglioli 1963[Bearbeiten]

Der Wagen von Abate/Magloioli war ein 250 TRI, wahrscheinlich von 1961; siehe hier. Im Programmheft ist der Wagen in der Klasse 10, Prototypen über 2000 – 3000 cm³ genannt. Ich habe es in der Bildunterschrift geändert. -- Lothar Spurzem 11:05, 15. Apr. 2008 (CEST)
Nachtrag: Gemeldet war der Wagen von Juan Manuel Bordeu, Buenos Aires. -- Spurzem 11:13, 15. Apr. 2008 (CEST)

Hallo Spurzen, laut der von Dir angegebenen Website war das Fahrzeug ein Testa Rossa 61. Von diesem Fahrzeug wurden nur 2 Stück gebaut und soweit ich es auf dem Bild sehen kann ist es auch einer. Der TR 61, mit einer Karrosserie von Fantuzzi, hatte einen Vorbau analog zum “Haifischmaul"-Formel-1-Ferrari von 1961 und unterschied sich auch dadurch von den übrigen Testa Rossas. Laut Website wurde er aber von der Scuderia Serenissima eingesetzt. LG Erika39 13:00, 15. Apr. 2008 (CEST)

Das war mir nicht aufgefallen. Wer mag nun recht haben? Die Scuderia Serenissima ist im Programmheft von 1963 nicht aufgeführt. Gruß -- Lothar Spurzem 13:11, 15. Apr. 2008 (CEST)

ZDF-Kamera[Bearbeiten]

Hallo Erika,

Kamerawagen des ZDF 1966

die ZDF-Kamera beim 1000-km-Rennen 1966 war nicht auf, sondern in dem von Paul Frère und Rainer Günzler gefahrenen 904 montiert. Auf meinem Foto ist außen am Wagen bzw. mitten über der Windschutzscheibe nur eine kreuzförmige kleine Antenne zu erkennen. Die verhältnismäßig große Kamera war neben dem Fahrer installiert. Zu den Bildern, die Frère und Günzler aus dem fahrenden Wagen lieferten, habe ich in meinem Fotoalbum notiert: „… waren erstaunlich gut.“ Ob sie „spektakulär“ waren, weiß ich nicht mehr. Ich erinnere mich nur an Störungen, die vermutlich von der Elektrik des Kamerawagens oder anderer Fahrzeuge ausgelöst wurden.

Etwas anderes: Hast Du Zugriff auf einigermaßen zuverlässige Unterlagen über das erste 1000-km-Rennen 1953 auf dem Nürburgring? In zwei Büchern, die ich über den Ring bzw. über Borgward habe, werden Helfrich/Bechem als Fahrer des drittplatzierten Borgward genannt, in der englischsprachigen Ergebnisliste, die unten im Artikel aufgeführt ist, heißt es, Brudes und ein Schweizer hätten dieses Auto gefahren.

Viele Grüße -- Lothar Spurzem 14:54, 5. Mai 2008 (CEST)

Nachtrag: Die Frage zum 1000-km-Rennen konnte ich inzwischen klären; ich habe mir das Buch „1000-km-Rennen“ aus dem Heel-Verlag gekauft. Gruß -- Lothar Spurzem 14:57, 6. Mai 2008 (CEST)

Hallo Lothar, kann Dir leider erst heute antworten und wie ich sehe hat sich die Sache erübrigt. Ich habe das Buch "ADAC-1000-km-Rennen" von Födisch, ich nehme an dieses hast auch Du Dir besorgt, indem Helfrich und Bechem als Fahrer angeführt sind. Andererseits habe ich eine britische Publikation über Sportwagenrennen der 1950er und 1960er Jahre, dort wird Brudes als dritter Fahrer neben Helfrich und Bechem genannt. Ich kann mir nur vorstellen das man Brudes (ich muss mal nachschauen ob er bei diesem Rennen überhaupt für Borgward gemeldet war) für einige Zeit ins Auto gesetzt hat. Ein gemeldetes Drei-Fahrer-Team war in den 1950er Jahren allerdings ungewöhnlich, außer in der Meldeliste war offen welche der drei Fahrer tatsächlich am Rennen teilnehmen und diese wurde so übernommen. Mal gucken. Das Bild mit dem ZDF-Wagen würde ich in jedem Fall (wenn nicht schon geschehen) in den Artikel übers 1000-km-Rennen übernehmen. Liebe Grüße Erika39 08:53, 7. Mai 2008 (CEST)
Laut Födisch, S. 193 (wenn wir das gleiche Buch haben), waren Bechem/Helfrich schon in der 1. Runde ausgefallen und übernahmen danach den Wagen von Brudes/Hammernick. Ob alle vier Fahrer zum Einsatz kamen, ist nicht ersichtlich. – Die Bildqualität des Kamerawagens lässt arg zu wünschen übrig. Andererseits ist das Auto mit der Antenne in der kleinen Wiedergabe relativ gut zu erkennen. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 09:31, 7. Mai 2008 (CEST)
Ich habe vergessen das Buch ins Büro mitzunehmen und den Text nachmal zu lesen und prompt war der Wunsch nach schneller Antwort im Wege. Jetzt werde ich Nachschau halten. Brudes wird die Startrunde gefahren sein, dannach trat der den Wagen an das Duo Heflrich/Bechem ab. Solche Wagenwechsel kamen zu dieser Zeit nicht selten vor und der zweite Brudes-Fahrer Hammernick kam sicher nicht zum Einsatz, da es keinen Sinn gemacht hätte das Duo zu ergänzen (fuhren ja immer alle nur mit Zweierteams). Folgerichtig müsste allerdings Brudes als dritter Fahrer in die Ergebnisliste aufgenommen werden, weil er sehrwohl im Rennen war, daher: Helfrich/Bechem/Brudes! Beispiel: 1977 setzte man in Le Mans bei Porsche Jacky Ickx nach dem Ausfall des Ickx/Pescarolo Porsche in den Wagen von Haywood/Barth der dann das Rennen gewann. In der Ergebnisliste steht Ickx daher zweimal. Einmal mit Pescaraolo als "not finished" und einmal als Sieger. Födisch hat aber Brudes nicht in die Ergebnisliste, soweit ich das im Kopf habe, oder? Wenn nicht, ist das ein Fehler. Liebe Grüße Erika39 10:35, 7. Mai 2008 (CEST)
In der Ergebnisliste stehen vier Fahrer mit dem Wagen Nr. 37 auf dem dritten Platz – auch Hammernick. Gruß -- Lothar Spurzem 10:42, 7. Mai 2008 (CEST)
Alfa Romeo 8C der Scuderia Ferrari

Lemmaname Ferrari (Rennteam)[Bearbeiten]

Hallo Erika!

Vielleicht könntest du mal hier deine Meinung bzgl. einer Umbenennung kundtun. --STBR!? 22:15, 11. Jun. 2008 (CEST)

Scuderia Ferrari – Bebilderung[Bearbeiten]

Hallo Erika, ich habe dieser Tage einen „nicht eingesperrten“ Alfa Romeo 8C in die Commons eingestellt. Es ist ja schade, dass man bei Ausstellungen oder in Museen fast immer Absperrseile und irgendwelche Schilder mitfotografiert. Aber ohne die Absperrungen geht's wohl heutzutage nicht mehr. Was mir bei dem in Essen gezeigten Wagen im Gegensatz zu meinem Foto auffiel, ist die andere Kühlermaske. Obwohl er von 1931 sein soll, hat er das modernere „Gesicht“. Für das von mir 1975 am Nürburgring aufgenommene Auto wurde Baujahr 1932 genannt. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 12:03, 25. Jun. 2008 (CEST)

Tim Schenken[Bearbeiten]

Hallo, du hast beim Namen Timothy Schenken angegeben, leider konnte ich hierfür keinen Beleg finden, bitte gib deine Quellen an. --Schlauwiestrumpf 11:40, 4. Jul. 2008 (CEST)

Hallo. Gibt es einige, zum Beispiel: [[7]] und [[8]] Liebe Grüße Erika39 12:22, 4. Jul. 2008 (CEST)

Hallo, ich bin's wieder. Ich will dich wirklich nicht nerven, aber es ist wirklich wichtig, bei Artikeländerungen Quellen anzugeben. (Siehe Sterbeort von Toni Ulmen) Liebe Grüße Schlauwiestrumpf 19:04, 1. Aug. 2008 (CEST)

Toni Ulmen[Bearbeiten]

Hallo, ich möchte dich bitten, an der Disk teilzunehmen.--Schlauwiestrumpf 00:27, 4. Aug. 2008 (CEST)

Defaultsort-Edits[Bearbeiten]

Hallo Erika. Was tust du da und wozu soll es gut sein? --Tolanor 14:54, 7. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Tolaner: Eigenen Schwachsinn erkannt und Aktion daher abgebrochen. Erika39 11:25, 8. Aug. 2008 (CEST)

Zwei Anmerkungen[Bearbeiten]

Hallo Erika, ich habe gerade Deinen neuen Artikel Bob Bondurant gelesen und vermisse Porsche. Ich bin zwar nicht ganz sicher, ob Bondurant 1966 zur Werksmannschaft gehörte, aber in diesem Jahr fuhr er zusammen mit Paul Hawkins in einem von Porsche gemeldeten 906 beim 1000-km-Rennen auf dem Nürburgring auf Platz vier. – Zum „1000-km-Rennen“: Abgesehen von den verschiedenen Schreibweisen, die der ADAC im Laufe der Jahre gebrauchte, schreibe ich hier „Kilometer“ nicht aus, weil es in Verbindung mit der in Ziffern dargestellten Zahl steht. Anders wäre es in einer Redewendung wie „nach Tausenden von Kilometern“. Ich komme darauf, weil Du einige Bildunterschriften im Ferrari-Artikel geändert hast. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 18:25, 20. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Lothar: Bondurant im Zusammenhang mit Porsche muss ich noch präziser recherchieren. Die gesamte Saison 1966 ist er nicht für Porsche gefahren, in Le Mans war er für Chinetti (Ferrari 365P2 mit Gregory) am Start. Liebe Grüße Erika39 11:06, 21. Aug. 2008 (CEST)

Gerhard Mitter[Bearbeiten]

Hallo Erika, ein „technischer Defekt“ dürfte nicht die Ursache für Gerhard Mitters tödlichen Unfall gewesen sein, jedenfalls nicht in dem Sinne, dass ein Teil der Lenkung gebrochen ist. Am wahrscheinlichsten ist ein Montagefehler, der zwar nicht nachgewiesen werden kann (und deshalb im Artikel nicht behauptet werden darf), den BMW aber auch nicht ausschließt. Siehe hierzu den Auszug aus „auto motor und sport“ in der Artikeldiskussion. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 17:42, 21. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Lothar. Ist ein Montagefehler nicht auch ein technischer Defekt? Meinst Du nicht dass es sonst eher in die Richtung "Schlamperei" weist und damit schon eine Wertung darstellt. Liebe Grüße und schönen Abend Erika39 17:49, 21. Aug. 2008 (CEST)
PS: Nebenbei: Du dürftest eines der letzten Bilder vom lebenden Mitter gemacht haben!!

Ein Montagefehler ist nach meinem Verständnis kein technischer Defekt, sondern die Folge menschlichen Versagens – sei es durch Unvermögen, Überforderung oder Fahrlässigkeit. – Das Foto von Mitter in der Auffahrt zum Karussell entstand während der letzten (oder vorletzten) Runde vor dem Unfall. Ich wollte es in der Bildunterschrift nicht dazuschreiben. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 18:15, 21. Aug. 2008 (CEST)

Scuderia Ferrari[Bearbeiten]

Also ein bisschen arg heftig war das heute schon... Ich hab´s dir ja schon öfters gesagt, aber bitte wenigstens ein kleines bisschen darauf achten, nicht ganz so viele überflüssige Versionen zu ergeugen, ja? Mir passiert das ja auch oft, da bearbeitet man seitenlange Artikel und möchte ziemlich viele Details ändern, und nach dem Speichern merkt man, dass man doch was vergessen hat.

Aber sonst hast du da mal wieder gute Arbeit geleistet. ;) -- Chaddy - DÜP 18:48, 12. Sep. 2008 (CEST)

An Chaddy: Nachdem mir kürzlich in einer Commons-Diskussion gesagt wurde, dass Speicherplatz überhaupt keine Rolle spielt (jeder also nach Belieben seinen fotografischen Schrott nicht nur hochladen darf, sondern soll), dürfte es auch nichts ausmachen, wenn wir in Wikipedia nach jedem Satz speichern. Oder sehe ich das hier jetzt falsch? Viele Grüße -- Lothar Spurzem 20:20, 12. Sep. 2008 (CEST)
Naja, man muss den Speicherplatz ja auch nicht verschwenden, nur weil wir genug davon haben. Wichtiger ist aber, dass durch sowas die Versionsgeschichte unübersichtlich wird. -- Chaddy - DÜP 20:49, 12. Sep. 2008 (CEST)

Das mit der Versionsgeschichte verstehe ich schon. Aber schau Dir doch mal diese Bildergalerie an. Da sind sicher auch brauchbare und fotografisch gelungene Fotos drin, aber die meisten sind entbehrlich. Trotzdem heißt es (siehe Diskussion im Commons-Forum): je mehr Bilder, umso besser! Qualität spielt eine untergeordnete Rolle – und Speicherplatz ist sowieso genug vorhanden. Ich habe mir erlaubt, die Bilderinflation zu kritisieren und bekomme prompt „Gegenwind“ zu spüren. Ein Bild, das ich heute hochgeladen habe, wurde wegen mangelnder Lizenzierung zurückgewiesen, obwohl ich eine Vorlage verwandte, die mir vor einigen Monaten vorgegeben wurde. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 21:37, 12. Sep. 2008 (CEST)

Wo hast du heute ein Bild hochgeladen? In deinen Logbüchern steht nichts davon? Oder war das auf Commons? -- Chaddy - DÜP 21:57, 12. Sep. 2008 (CEST)
Das war auf den Commons. Möglicherweise war die Beanstandung der Lizenzierung auf ein technisches Problem zurückzuführen, was ich allerdings nicht verstehe. Ich habe die betreffenden Zeilen in der Beschreibung inzwischen korrigiert und warte, was jetzt passiert. -- Lothar Spurzem 22:26, 12. Sep. 2008 (CEST)
Hallo Chaddy: Das Problem liegt offensichtlich daran dass ich hier ein "Monster" geschaffen habe. Der Text hat inzwischen soviel Spechervolumen dass es kaum mehr möglich ist in am Notebook vollständig zu öffnen. Ich war daher gezwungen die Korrekturen über die Gliederung durchzuführen. LG Erika39 08:47, 16. Sep. 2008 (CEST)
Achso, deshalb. Ich habe dir gleich (schon ganz zu Beginn deiner Arbeit) gesagt, dass das etwas zu ausführlich wird... Naja, aber so lange die Qualität stimmt, was hier der Fall ist, ist das schon ok. ;) -- Chaddy - DÜP 13:26, 16. Sep. 2008 (CEST)

Ferrari 340F1[Bearbeiten]

Quellenangaben
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Grüße Weissbier 21:28, 4. Okt. 2008 (CEST)

Bedankt. Weissbier 22:41, 4. Okt. 2008 (CEST)
Gern geschehen.Erika39 11:38, 5. Okt. 2008 (CEST)

Jan Lammers[Bearbeiten]

Hallo, bei deiner Korrektur im Artikel Jan Lammers hast du unter anderen korrigiert, dass Shadow ein US-amerikanisches Rennteam war, im Artikel zu Shadow steht allerdings, dass es ein britisches Team war. Nun frage ich mich, wo der Irrtum liegt. Grüße Schlauwiestrumpf 10:43, 5. Okt. 2008 (CEST)

Shadow kommt ursprünglich aus den USA, hatte aber ein Werk in Großbritannien. Ich manchen Publikationen wird das Team als US-amerikanisch angegeben, in anderen als britisch. Nachdem die "britischen Quellen" überwiegen würde ich vorschlagen das Team im Lammers-Artikel wieder so zu bezeichnen. LG Erika39 11:43, 5. Okt. 2008 (CEST)

1000 km Spa @ Ferrari[Bearbeiten]

Hallo, ich hab gesehen das du den Link entfernt hast, aber - vielleicht bin ich nur blind - aber ich finde den Link sonst nirgends. Gruß -- DoomWarrior 12:01, 8. Okt. 2008 (CEST)

Ahoi, gibt es unter Mittelmotorjahre 63-64, 1964 wie folgt "Am 17. Mai startete die größte je bei einem Rennen eingeschriebene Zahl an Ferrari-GTOs beim Grand Prix de Spa 500 km in Spa-Francorchamps. Der Grand Prix de Spa ist mit dem 1000-km-Rennen verlinkt. LG Erika39 12:11, 8. Okt. 2008 (CEST)
ah ok. Gruß -- DoomWarrior 13:39, 8. Okt. 2008 (CEST)

Börsencrash 2008[Bearbeiten]

Der von mir begonnene Artikel "Börsencrash 2008" wurde einfach gelöscht. Siehe [9]. Da du für eine Beibehaltung plädiert hast und schon länger bei Wikipedia dabei bist, habe ich eine Frage: Geht das hier immer so zu, dass man Artikel ohne eine einwöchige Diskussion einfach so löscht, ohne ihnen eine Chance zu geben, sich weiterzuentwickeln? Ich finde das traurig. Zudem sehe ich nicht, dass es sich um einen Fall für eine gerechtfertigte Schnelllöschung handelt. Im Artikel Wikipedia:Schnelllöschantrag steht eindeutig, was kein Fall für eine Schnelllöschung ist:

  • Schlecht geschriebene Artikel können ausgebessert werden.
  • Quellenlose neue Artikel: Laut Wikipedia:Meinungsbilder/Quellenpflicht für neue Artikel, d.h. hier muss, falls eine Löschung in Betracht gezogen wird, ein normaler Löschantrag gestellt werden.
  • Diskussionsseiten von Artikeln sollen nicht gelöscht, sondern gegebenenfalls archiviert werden.

Ich warte noch auf eine eingehende Begründung, warum die sonst übliche einwöchige Diskussion nicht eingehalten wurde, zumal es auch Stimmen wie deine gab, den Artikel beizubehalten. Antispammer 18:18, 10. Okt. 2008 (CEST)

Ich habe jetzt eine erheblich verbesserte Version erneut zur Diskussion gestellt. Vielleicht kannst du hier dazu Stellung nehmen. Antispammer 21:41, 10. Okt. 2008 (CEST)
Könntest du bei dieser neuen Abstimmung hier zur überarbeiteten Version nochmals für die Beibehaltung des Artikels stimmen? Danke. Antispammer 21:44, 14. Okt. 2008 (CEST)
Sorry, ich war bis gestern in den USA und habe die Abstimmung verpasst. LG Erika39 16:10, 22. Okt. 2008 (CEST)

Gerhard Mitter[Bearbeiten]

Hallo Erika, mit dem „jetzt“ wollte der Autor des Artikels wahrscheinlich sagen, dass Gerhard Mitter 1969 für BMW in der Formel 2 fuhr, was damit allerdings nicht klar ausgedrückt war. Außerdem ist nicht ersichtlich – egal ob alte oder neue Formulierung –, dass Mitter vorher zumindest sporadisch für andere Teams in der Formel 2 startete, z. B. 1966 beim GP von Deutschland in einem Wagen von Ron Harris Team Lotus, Surbiton. Ob er dieses Auto öfter fuhr, weiß ich nicht. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 22:53, 10. Nov. 2008 (CET)

Guten Morgen Lothar, ich werde mal recherchieren (soweit möglich) wie oft Mitter in den 1960er Jahren in der Formel 2 an den Start ging. Der im Artikel angeführten Publikation ist da leider wenig zu entnehmen. Werd mal das Buchmaterial sichten, vielleicht findet sich da was. LG Erika39 09:10, 11. Nov. 2008 (CET)
Habe heute Buchmaterial über die Formel 2 erhalten. Mal gucken ob sich die Mitter-Historie in dieser Rennklasse erweitern lässt. Liebe Grüße Erika39 20:44, 18. Nov. 2008 (CET)

der "kleine Wagen"[Bearbeiten]

Mir nachspionieren und dann solchen Mist absondern? -- Matthead 21:59, 20. Nov. 2008 (CET)

Immer schön ruhig bleiben. Da ist beim zurücksetzen was daneben gegangen, ist wohl offensichtlich. Ich werde wohl kaum die Frage aufwerfen dass die Bezeichung "klein" mal zu hinterfragen wäre und sie dann selber einfügen. Und Dir "nachspionieren", wozu? Erika39 08:32, 21. Nov. 2008 (CET)

Ferrari 555 Supersqualo[Bearbeiten]

Hallo Erika, aus dem Artikel Ferrari555 Supersqualo habe ich die Wortfolge „neue, nicht hinter verlagerte Kühler“ herausgenommen. Hier fehlte nämlich, hinter was die Kühler verlagert waren. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 23:50, 23. Nov. 2008 (CET)

Hallo Lothar, danke für die diversen Korrekturen. Liebe Grüße Erika39 08:23, 24. Nov. 2008 (CET)

Ferrari GT in den 2000ern[Bearbeiten]

Hallo Erika39, ich habe mir den "neuen" GT-Teil über Ferrari in den 2000ern durchgelesen und mir sind einige Sachen aufgefallen. - ich vermisse das der F360 Modena aus der Feder von Michelotto stammt, wie bereits der Prototyp F333SP und der aktuelle GT2-Ferrari F430GT(C). Wenn es dich interessiert in einer der LMS-Saisonbüchern ist ein mehrseitiger Artikel über Michelotto mit dem Aufhänger "F430GT" in englisch und in französisch

- Der F360 dominierte nie die Meisterschaft. Er war zwar definitiv mit dem Porsche 996 gleich auf und teilweise auch schneller, aber von dominieren kann wirklich nicht gererdet werden. 2001 gewann er 6 der 11 läufe, 5 gingen an den 996. Außerdem teilten sie sich die Teammeisterschaft mit RWS Motorsport die einen Porsche einsetzten. Im Jahr drauf gewann Freisinger Motorsport mit deutlichen Abstand. 2003 war es relativ ausgeglichen. 5 für Ferrari, 5 für Porsche. 2004 und 2005 waren wieder GT2-Porsche-Jahre (mit dem neuen 996 RSR). Danach kam der F430. Wie gesagt der 360 brach eine Lanze im bis dato "GT2-Porsche-Markenpokal". Aber von dominieren kann bei weitem keine Rede sein. Auch "Siegeswagen" ist sehr euphemistisch. Beim F430 kann man mittlerweile von dominieren reden.

- Neben den von dir erwähnten Varianten des F550, gibt es noch ein F550 von Wieth und N-Technology, die ebenfalls in der 2003er Saison gelaufen sind. Von N-Technology stammt auch der F575 (siehe -> http://www.ntechnology.it/ENG/2007_background_RacingHistory.asp) Gruß --DoomWarrior 09:36, 27. Nov. 2008 (CET)

Hallo DoomWarrior, a. Kannst Du mir die genauen Buchtitel der LMS-Jahrbücher geben, ich nehme an die gibt es bei im Fachhandel und b. hast du mit Deiner Kritik sicher recht. Ich habe die Quellen jetzt nicht bei mir, glaube aber dass der erste 550 überhaupt von Wieth stammte. Es gilt halt abzuwägen wie weit man in einem Artikel über die Scuderia immer gehen kann damit noch ansatzweise der Zusammenhang mit dem Rennteam gewahrt bleibt. Andererseits sind natürlich halbe Wahrheiten murks. Ich würde Dich daher bitten, da Du da über weitreichende Quellen verfügst, da und dort die notwendigen Korrekturen durchzuführen. Liebe Grüße und vielen Dank Erika39 12:12, 27. Nov. 2008 (CET)
Den Buchtitel werde ich nachreichen, weil ich jetzt nicht 100% Sicher bin ob in 2007 oder 2006 die Story drin ist. Erwerben ist ein wenig schwierig. Ich habe meine Bücher, bei Chritian Freyer "online" erworben: http://www.projectlemans.de/kontaktinformationen/editor/christian-freyer-cf.html . Weil sonst muss man, entweder bei einem Rennen vor Ort sein und dann an einen Souvinierstand glück haben oder per Kreditkarte bei dem Publisher direkt kaufen. Im normalen Buchhandel ist mir das Buch leider noch nicht über den Weg gelaufen :-(. Bezüglich dem Abwägen ob es notwendig ist, bei Scuderia Ferrari so ausführlich zu werden, hast du natürlich recht. Aber wie du schon selbst sagst, könnte man momentan denken, es gab nur zwei Versionen, bzw. könnte es hinein interpretieren. Welches Auto als erstes auf Kiel gelegt wurde, kann ich jetzt aus dem Kopf nicht eindeutig sagen, aber ich denke der Wieth war nicht der erste, da bereits 1999 ein GT-Version von Italtechnic existierte, die eigentlich 1999 hätte in Le Mans fahren sollen, aber "nur" in der französischen FFSA GT gefahren ist. (http://www.racingsportscars.com/photo/1999/Val_de_Vienne-1999-09-12-061.jpg) Welcher der erste GTS bzw. GT1 war, kann nicht sicher sagen.

Wenn mich meine Erinnerung übrigens gerade nicht im Stich lässt, war der GT-550 dieses Jahr auf dem Jim Clark Revival, hier im Hintergrund auf dem von mir geknipsten Foto: McLaren F1 GTR GT90s 2008.jpg Gruß, -- DoomWarrior 12:52, 27. Nov. 2008 (CET)

Ok hab jetzt mal Zeit gefunden in das Buch zu schauen. "Le Mans Series 2007" ISBN 2-9521044-7-6 (S.72-75) wobei es sich nur für die Story vermutlich nicht lohnt. Kostet vermutlich noch rund ~45 Euro. -- DoomWarrior 19:36, 28. Nov. 2008 (CET)
Hallo DoomWarrior, danke für die Infos zum Buch! Liebe Grüße Erika39 20:07, 1. Dez. 2008 (CET)

Tommy Bridger[Bearbeiten]

Hallo Erika, Du schreibst, Tommy Bridger sei 1953 mit einem Cooper-JAP in der Formel Junior gestartet. Diese Formel gab es aber erst sechs Jahre später. Die Fahrzeuge mit den 500-cm³-JAP- oder -Norton-Motoren starteten in der Formel 3. – Ich habe es noch nicht geändert; schau bitte selbst einmal nach. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 21:08, 1. Dez. 2008 (CET)

Hallo Spurzen, ich habs geändert. Quelle ist ein bißchen ungenau und ich habe falsche Schlüsse gezogen. Schönen Abend Erika39 21:33, 1. Dez. 2008 (CET)

Bob Evans[Bearbeiten]

Hallo Erika, im Artikel über Bob Evans heißt es: „Drei Rennen bestritt er in diesem Jahr als Ersatzfahrer für das Team, die Großen Preise von Südafrika und der USA-West, wobei …“ In der Apposition werden nur zwei Rennen genannt. Kannst Du bitte mal nachschauen, was richtig ist? Viele Grüße -- Lothar Spurzem 00:22, 12. Dez. 2008 (CET)

Hallo Lothar, die drei Rennen beziehen sich auf die beiden Grand-Prix-Rennen und das Race of Champions. LG Erika39 09:11, 12. Dez. 2008 (CET)
Jetzt sehe ich es. War wohl schon ein bisschen zu spät (oder noch zu früh heute Morgen), um das richtig zu erkennen. Viele Grüße -- Lothar Spurzem 09:17, 12. Dez. 2008 (CET)