Benutzer Diskussion:Heinz-A.Woerding

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

The start. Einführung durch "wohlwollende" IP[Bearbeiten]

Falls Sie es noch nicht gemerkt haben: es gibt auch Benutzer-Diskussionsseiten (so wie diese hier).

Die werden ja wohl ihren Zweck haben...NÄMLICH den, dass man dort alles diskutiert, was nicht direkt zu einem Artikel gehört.

Aber wahrscheinlich ist das bei Euch auch vergebene Liebesmüh', da Ihr anscheinend nicht zwischen Fakten und Animositäten unterscheiden könnt (oder wollt).

Jedenfalls: es ist NUR NOCH peinlich, was alle Seiten da so von sich geben.

Schönen Tag noch. "ddR" --80.136.150.133 09:09, 1. Apr. 2007 (CEST)

Ja, vielen Dank für den Hinweis. Wo ist denn Ihre Diskusionsseite? Könnten Sie präzisieren, was von meinen Beiträgen auf die Teilnehmerdiskussionsseite gehörte? Ich möchte lernen und ein guter Wikipedianer sein.--Heinz-A.Woerding 09:17, 1. Apr. 2007 (CEST)
(Ich gebe gerne Hinweise "wenn's der Sache dient" <schmunzel>). Achje, da kann man keine so gaaaanz scharfe Grenze ziehen. Im Zweifel immer -eher- auf der Benutzerdiskussion als auf der Artikeldiskussion. Kommt halt auch ein wenig auf das eigene Selbstdarstellungsbedürfnis an ....(Aufschwung ins Optimistische). Manchmal raufen sich dann zwei zu einer Art MiniWorkshop zusammen.
Ich habe Ihrem "Kontrahenten" was Ähnliches (und ein bisschen mehr) auf SEINE Diskussionsseite geschrieben (einfach seinen "Namen" anklicken, dann sehen Sie oben ein paar Reiter..und der zweite von links nennt sich "Diskussion"). Trauen Sie sich <schmunzel>! Bedenken Sie aber: auch DAS ist alles öffentlich, also nix, was Sie nicht auch "im richt'gen Leben" unter Zeugen sagen würden (es ist kein Separée)...((soll heissen: ich les' das alles auch!)
Ich selber habe keine Diskussionsseite. Hat alles seine Gründe.
Schönen Sonntag (/hab' jetzt zu tun). "ddR" --80.136.150.133 09:27, 1. Apr. 2007 (CEST)
Kotrahent? Verstehe nicht. Wir arbeiten doch alle zusammen. Ihnen auch einen schönen Sonntag.--Heinz-A.Woerding 09:51, 1. Apr. 2007 (CEST)

Zur Info: ich habe jetzt die Diskussion für IPs halbsperren lassen (leider wurde der letzte Schmutz nicht revertiert). War ja nicht zum Aushalten! (Tipp am Rande: lassen Sie sich hier NIE NIEMAL GARNIENICHT provozieren). Ich hoffe, dass ---laaaaangsam--- ein wenig Ruhe in die Diskussion kommt. Enjoy! "ddR" --80.136.150.133 09:53, 1. Apr. 2007 (CEST)


Jetzt lass mal die Dinah in Ruhe. Die ist schon ok, ist professionelle Texterin und will eigentlich "helfen". Ich versteh' Dich und auch F.reeminder manchmal nicht: Ihr wollt doch -eigentlich- hier 'nen Eintrag "reinbekommen", ist ja ok. Das Lemma gibt es ja und wird sicherlich auch nachgefragt (kann man ja verfolgen, wie oft es abgerufen wird). Und mit Jolandos habt Ihr nen recht netten und kundigen "externen Betrachter" (ok..jeder hat so seine Ambitionen..ich ja auch). Aber was machst DUUUU? Voll Contra! Was soll dieser WeitPinkelWettbewerb denn? Ich bin einiges in WP gewohnt, aber so was von "IchHabAberDochRecht" habe ich schon lange nicht mehr erlebt. Falls Du meinst, ich sei verärgert: Du könntest unter Umständen voll Recht haben. Zufrieden? <ARRGGH> --80.136.133.204 09:36, 10. Apr. 2007 (CEST)


Homöopathie[Bearbeiten]

Hallo Hr. Woerding, natürlich müssen die Patienten das selbst entscheiden. Meine Kritik richtet sich auch nicht gegen die Patienten sondern gegen die Anbieter, die ihren „Kunden“ wahrscheinlich nur selten reinen Wein einschenken. Das ist leider unbiquitär. Schauen Sie nur mal in die Auslagen der Apotheken, wieviel Schrott da angeboten wird. Da steckt natürlich auch ein wirtschaftlicher Zwang dahinter, man muss verkaufen und die Kunden erwarten auch, dass der Schrott angeboten wird, den sie in Frauenzeitschriften oder bei der Freundin gesehen haben. Auch wenn die Politik den Patienten in die Rolle des Kunden stecken will, er wird es nie sein. Patienten fehlt das Wissen, sie werden mit Werbeaussagen vollgemüllt, sie können nicht differenzieren, was wirklich etwas taugt und wer richtig krank ist, der greift nach jedem Strohhalm. Hamer, Rath, MLMler und andere Schlangenölverkäufer, sie alle leben davon. Patienten sind auf das ethische Verhalten des Behandelnden angewiesen. MIt den Scheinmedikamenten und dem wissentlich haben Sie wahrscheinlich recht („Wissentlich werden Scheinmedikamente übrigens in erster Linie in Placebostudien gegeben.“) An das was man verkauft muss man vielfach auch selbst glauben und sich die Sache schöndenken, damit das Gewissen ruhig hält. Psychologen nennen diese Variante des kleinen Selbstbetrugs „rationalisieren“. Denken Sie mal dran, wenn sie beim nächsten Mal den „Liquorpuls“ des Patienten fühlen oder an der „embryologischen Darmdrehung“ des Patienten basteln. Bleiben Sie selbstkritisch. ;-) MfG --Pathomed 21:15, 12. Mai 2007 (CEST)

Du kannst es nicht lassen, gell? Bleib du doch einfach bei Deinen Sachen und lass die Anderen das machen, wovon sie überzeugt sind.
Rationalisieren ist doch noch etwas anderes als Du da schreibst, da gehts nämlich darum, dass man etwas tut aus Motiven, die man sich nicht eingestehen will und es begründet mit ewas was allgemein anerkannt ist und scheinbar ne gute Erklärung ist, logisch scheint. In diesen Dingen bist aber doch Du eher zu hause.
Wenn ich den Darm behandel denk ich ausschließlich an den Darm. Wenn Du etwas mit Hingabe tun kannst und dabei an was anderes denken kannst bist Du wohl ne Ausnahme. Ich würde sogar sagen, dass man nur an etwas anderes denken kann, wenn man etwas anderes beabsichtigt. Ich wünsche Dir auf alle Fälle, dass Du das was Du tust mit Hingabe und aus Überzeugung tust. Dann wirst Du Deinen Teil beitragen und das ist gut so.
Da auch Du das Leben nicht erklären oder beweisen kannst, wurde es Dir gut stehn, wenn Du etwas demütiger wärest, aber das ist nur meine Sicht.--Heinz-A.Woerding 00:59, 13. Mai 2007 (CEST)
»Rationalisieren ist doch noch etwas anderes als Du da schreibst« Kognitive Dissonanz wäre vielleicht das bessere Stichwort gewesen. --Pathomed 14:58, 13. Mai 2007 (CEST)
Ja, wenn Du diesen Begriff hier einbringst -da kann man so einiges mit erklären!
Ich glaube, für Wahrnehmungen, die der eigenen Vorstellungswelt/Erfahrungswelt widersprechen sind wir tendenziell verschlossen. Andersherum kann Wahrnehmung gebahnt werden durch prinzipielle Akzeptanz des Wahrzunehmenden. Vielleicht fällt Dir das mal ein, wenn Du das nächste Mal einen Körper berührst. Die Phänomene sind sehr unterschwellig. Eine offene Haltung ohne Suchen und ohne "nicht wahrhabenwollen" ist förderlich.Heinz-A.Woerding 22:03, 13. Mai 2007 (CEST)

Ihr zwei habt es ja ganz schön miteinander, in der Homöopathie-Diskussion, auf beiden Benutzerdiskussionsseiten. Aber, es ist spannend. Den Herrn Studiosus Pathomed möchte ich herzlich bitten, mal die Psoriasis-Seite in WP zu lesen. Da steht, dass man die Ursache (welcher der Mediziner ja immer "bekämpfen" sollte) nicht kennt.

(Zitat: Wie oben schon ausgeführt wurde, sind die tieferen Ursachen der Schuppenflechte immer noch unbekannt, daher kann es auch noch keine Behandlung geben, die an diesen Wurzeln angreift. Alle Behandlungen folgen entweder gesammelten Erfahrungswerten oder setzen an einzelnen Symptomen an.)

Aber Therapien und Arzneien werden jede Menge aufgeführt - und: "Neben"-Wirkungen (ein herrliches, entlarvendes Wörtchen), welche zahlreicher sind als die "Wirkungen".

Wenn nun so ein armes Schüppchen beim Homöopathen nicht bloß Linderung, sondern Heilerfolge erlebt, Wirkung ohne "Neben"-Wirkung also, dann pfeift er auf alles Wissenschaftliche. (Einem Asthmatiker, einem Neurodermitis-Geplagten und einem sonstwie-Allergiker geht es ähnlich.) Ist doch verständlich - oder? Was er nur bedauerlich findet ist: dass er alles selbst zahlen muss. Weil er auch sonst kaum Malässen hat, zahlt er den Beitrag in die "Kranken"-Kasse, von dem alle, die sich erfolglos teuer wissenschaftlich behandeln lassen. So ein Mensch ärgert sich über die rechthaberische Art der Götter, die sich in Weiß kleiden, aber wenig Weisheit an den Tag legen. Leider merken sie oft erst viel zu spät, dass sie bei aller Gelahrsamkeit mit leeren Händen da stehen. Das nützt aber den von ihnen Behandelten wenig. Heinz A. Woerding: Halt die Ohren steif! 91.23.48.28 22:18, 16. Mai 2007 (CEST)

«Da steht, dass man die Ursache (welcher der Mediziner ja immer "bekämpfen" sollte) nicht kennt.» Deshalb braucht man aber nicht auf nachweislich wirksame Therapien zu verzichten. Es liegt an den Homöopathen, Handauflegern, Geistheilern (und mind. 600 anderen) die über einen Placeboeffekt hinausgehende Wirksamkeit ihrer Behandlung nachzuweisen, wenn sie damit die Solidargemeinschaft belasten wollen. Bei Randi gibt es auch eine Million zu gewinnen, wundert es Sie nicht, dass der Andrang so bescheiden ist? ;-) Was meinen Sie warum Scharlatane bei chronischen Krankheiten, die von Natur aus mal besser und mal schlechter sind oder die eine hohe Spontanremissionsrate aufweisen (Erkältungen, Neurodermitis bei Kleinkindern!) die größten Erfolge verbuchen. Wissen Sie warum das Reiben von Münzen an Münzautomaten so beliebt ist? «Wirkung ohne "Neben"-Wirkung also» Das gibt es nicht, es sind die zwei Seiten eines Geldstücks, das wußte schon Paracelsus. Sie können jemanden mit Wasser oder Kochsalz umbringen, oder mit gesundem Obst (Niereninsuffiziente). Je nach therapeutischer Breite, Vorerkrankungen kann das sehr schnell gehen. Umgekehrt: An einem stumpfen Messer wird man sich nicht so leicht schneiden. ;-) „aber wenig Weisheit an den Tag legen“ Weisheit ohne Wissen ist wertlos. Je weniger man weiß, desto besser kann man sich selbst belügen und das für Weisheit halten. Als Medizinstudent präparieren Sie Leichen, nehmen Sie in der Pathologie erkrankte Organe in die Hand, erarbeiten sich die für das bloße Auge unsichtbare Welt der gesunden und krankhaften Veränderungen der Zellen und Gewebe mit dem Mikroskop, experimentieren sie selbst im klinisch-chemischen und mikrobiologischen Labor u.s.w. Diese Erfahrung können Sie durch Weisheit oder ganzheitliches Geschwurbel (manche können das nicht unterscheiden) nicht ersetzen. Da unterscheidet sich der Arzt nicht vom KFZ-Mechniker. --Pathomed 22:47, 16. Mai 2007 (CEST)
Du mußt noch mindestens 6 Jahre "abdienen", es wäre unethisch Dir den Glauben an die Schulmedizin zu nehmen. Und es wäre dumm von Dir zu erwarten dich ein wenig den Zweifeln daran zu öffnen. Es funktioniert sich einfach besser in einem System, wenn man voll dahinter steht.
Wir sprechen uns dann 2013 wieder ;) --Heinz-A.Woerding 23:53, 16. Mai 2007 (CEST)
Nicht 6 Jahre, das geht bis zur Rente. Das mit der Ethik und den Zweifeln gebe ich gerne an Sie zurück. Die Wissenschaft tut nichts anderes als ihre Thesen ständig in Zweifel zu ziehen, daher verbessert sie sich auch ständig und sie ist offen für alles, was einen Beleg oder zumindest eine plausible Erklärung mitbringt. Warum das sinnvoll ist steht in diesem Artikel, den Ihnen Jan Arne Petersen schon ans Herz gelegt hat. http://www.badscience.net/?p=404 Im Vergleich dazu wird der Hahnemann wahrscheinlich auch nach weiteren 200 Jahren erfolgsloser Wirksamkeitsnachweisversuche und interner Widersprüche noch seine Anhänger haben (ist ja auch sehr undogmatisch). Ja, ich hab mir auch schon überlegt, dass es wahrscheinlich viel einfacher und lukrativer wäre, mir meinen Lebensunterhalt mit Irisdiagnostik und Auramassage zu sichern. Wer heilt hat recht und ist das Angebot auch noch so dumm, für alles gibts ein Publikum. --Pathomed 00:48, 17. Mai 2007 (CEST)

Zitat aus der Osteopathie-Diskussion: „Du mußt noch mindestens 6 Jahre "abdienen". Dir jetzt den Glauben an die Schulmedizin zu nehmen wäre unethisch. Von Dir jetzt zu erwarten, Zweifel daran auch nur in Betracht zu ziehen vermessen.--Heinz-A.Woerding 23:05, 16. Mai 2007 (CEST)“

Was haben Sie denn dagegen, dass man Behauptungen belegen muss? [1] --Pathomed 01:18, 17. Mai 2007 (CEST)
Hab ich im Grunde nichts dagegen, wenn der zugrundeliegende Sachverhalt dem Beweis überhaupt zugänglich ist. Wie schon öfter erwähnt sind die essentiellen Dinge des Lebens nicht beweisbar. Deswegen ist es schlicht und einfach dumm, in diesen Bereichen einen Beweis zu fordern. Die Wissenschaft ist leider begrenzt.
Ich nehm mal 2 Beispiele aus der Pharmakologie: Nifedipin als Notfallmedikament war oft verwendet, dann vollkommen verpönt (letztendlich weil Nitrendipin vermarktet werden mußte), dann wieder o.k.
Oder nimm Ketanest. Irgentwann war der der nicht S-Ketamin verwendet ein veralteter Geizkragen. Heute weiß man, dass das Racemat schmerztherapeutische Vorteile besitzt. Trotzdem wird man von Rettungsassistenten, die ihr Wissen für topaktuell halten schräg angeschaut, wenn man Racemat aus dem Koffer holt. Was will ich Dir damit sagen?: da sich die wissenschaftlichen Erkenntnisse wie in den 2 Beispielen mit Leichtigkeit mehrfach um 180Grad wenden können sind mir solche Erkenntnisse im Laufe der Zeit ziemlich egal geworden, wenn meine Erfahrungen den Erkenntnissen widersprechen. Der Arzt, der Anfang der 90er Jahre Angina pektoris antibiotisch behandelte war ein belächelter Depp. Und dann einige Jahre später plötzlich ein Held. Heute wiederum hört man nicht mehr viel davon. So geht es auf und ab, hin und her und letztendlich kann man sich nur auf sein Gefühl verlassen. Leider wird dieses Gefühl nicht gezielt ausgebildet,außer man tut es selbst und noch schlimmer: es wird einem abtrainiert bei all den Studien, denen man hinterherliest. Ich meine garnicht, dass Wissenschaft schlecht ist (bin ja schließlich auch Wissenschaftler) sondern: die Erkenntnisse sind wichtig, dürfen aber nicht überbewertet werden. Sind nur Indizien, die schon morgen sich als vollkommen falsch herausstellen können. Wieso also mit vollem Ernst darauf abfahren. Oft meint man selbst, die Diskussionspartner befinden sich in Phase 1 und man selbst in Phase 2. Vielleicht ist das Gegenüber aber bereits in Phase 3 und man selbst noch in 2 (analog Nifedipin und Ketamin-Beispiel)--Heinz-A.Woerding 22:48, 17. Mai 2007 (CEST)

Lieber Heinz A. Woerding, dazu passt doch das Zitat aus dem WP-Lemma "Psoriasis" sehr gut; ich wiederhole es nochmal Wie oben schon ausgeführt wurde, sind die tieferen Ursachen der Schuppenflechte immer noch unbekannt, daher kann es auch noch keine Behandlung geben, die an diesen Wurzeln angreift. Alle Behandlungen folgen entweder gesammelten Erfahrungswerten oder setzen an einzelnen Symptomen an. Trotzdem giften sich einige mächtig, wenn jemand versucht, mit Hilfe homöopathischer Therapie gesund zu werden, statt sich zum Beispiel mit Cortison einzureiben. Das Cortison kriegt er bezahlt, die homöopathische Behandlung nicht. Pflichtabgaben muss er dennoch machen. Und so weiter... Dem Homöopathie-Artikel wird es auch nicht helfen. Sie haben ja die einschlägigen Erfahrungen gemacht, trotz Ihrer überzeugenden Argumentation. Ich beobachte mal weiter, was sich tut. Mit schönen Grüßen 91.23.57.182 13:10, 18. Mai 2007 (CEST)

Beobachten Sie. Was defintiv gebraucht wird: Menschen, die hier auf wissenschaftoidem Niveau für das schreiben, was den Menschen wirklich hift. Wollen Sie sich nicht mal anmelden und auch an den Artikeldiskussionen teilnehmen? Ab und an ein paar aufmunternde Worte sind allerdings besser als nichts. Vielen Dank!--Heinz-A.Woerding 20:41, 18. Mai 2007 (CEST)

Hallo lieber Heinz-A. Woerding, gute Gründe hindern mich, an der Artikel-Diskussion teilzunehmen. Ich möchte hier allerdings einen Hinweis geben auf das Thema Arzneimittelprüfung. Es gibt ganze Bücher über aktuelle Prüfungen. Einer, der sich sehr stark engagiert und Neues wagt, ist Dr. Becker in Freiburg. Im Netz findet man dazu Verschiedenes. Hier ein Link: [2]. So wie Dr. Becker neuere Ideen hat, gibt es eine andere Richtung, die zwar klassisch auf Hahnemann fußt, aber dabei besonderen Wert legt auf Hinweise, die Hahnemann in den §§ 211 - 213 formulierte "...dass,...der Gemütszustand des Kranken oft am meisten den Ausschlag gibt...." Leute, die sich damit beschäftigen, geben an, es sei die Präzisierung einer Methode, die in der Klassischen Homöopathie bis zu einem gewissen Punkt gediehen sei und nun dringend der Weiterentwicklung bedürfe und zwar durch die Methode, die der indische Homöopath Dr. M.L. Sehgal entwickelt hat (dazu einfach mal Dr. M.L. Sehgal googeln.) Da mich sowas interessiert, aber Kausalismus, Reduktionismus, Materialismus abtörnt, mag ich mit den in alten Weltbildern Verhafteten nicht so gern diskutieren. Ich suche eher die "Vernunft der Metis" (Buchtitel des Physikers Harald Atmannspacher, Institut für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene, Freiburg). Die Frage (die übrigens auch Atmannspacher beschäftigt) ist doch: Wie passen verschiedene Weltbilder zusammen? Oder schließen sie sich gegenseitig aus? Wenn ja, wie soll ein Artikel in WP zum Beispiel zu Homöopathie (es gibt noch viele andere Felder) zustande kommen? Es wird doch darüber nachgedacht, inwiefern die Entstehung von Wissen und es selbst durch die Biografie der Forschenden beeinflusst wird. In universitären Seminaren wird sogar ein Entdeckungs- und den Begründungszusammenhang in Hinblick auf Biografien thematisiert, gar die Behauptung aufgestellt: "Kein wissenschaftliches Resultat ist Kontext-unabhängig." Spannend ist im Zusammenhang damit auch ein (vergriffenes) Buch von Roger Sperry (Nobelpreisträger Medizin, ich glaube 1982) mit dem Titel "Naturwissenschaft und Wertentscheidung". Dieses Buch wurde in der Homöopathie-Diskussion irgendwann mal allzu überzeugten "Wissenden" empfohlen, worauf einer sich zu schreiben traute, auch der Nobelpreis würde an Nieten vergeben (sinngemäß zitiert, vielleicht haben Sie Lust, genauer im Disk-Archiv zu recherchieren). Die kritischen Ansätze müssten doch auch angehende Wissenschaftler elektrisieren. Und solche Gedanken müssten doch immun machen, gegen allzu apodiktisches und rigides Denken (das ja ohnehin ein erhöhtes Schlaganfall-Risiko birgt). Na, ich stoppe mal, sonst wird's zu heavy. Gute Nacht! 91.23.57.182 01:45, 19. Mai 2007 (CEST)

Zu der IP: Krankheiten haben oft eine komplexe Pathogenese und nicht nur eine Ursache und oft ist eine Heilung nicht möglich, weil von Natur aus die Entropie (Unordnung) zunimmt und irgendwann alles unausweichlich das Zeitliche segnet, Sie sterben so sicher wie das Amen in der Kirche. Das gilt für Ihren Körper genauso wie für ein Auto. Das einzige was an Ihnen - dem Trägerorganismus Ihrer DNA - wichtig und potentiell unsterblich ist sind die Zellen der Keimbahn, die die Generationen miteinander verbinden und hier wird tatsächlich durch strenge Selektion dafür gesorgt, dass die Ordnung erhalten bleibt (defekte Spermien kommen nicht an, defekte Embryonen sterben meist ab). Das Individuum ist für die Natur unwichtig. Es müssen nur soviele überleben und sich fortpflanzen, dass es für die Erhaltung der Art reicht. So ist Medizin tatsächlich häufig nur Kesselflickerei, das mag vielfach unbefriedigend sein, aber etwas besser und länger zu leben ist vielleicht besser als der Natur mit Schmerzen und Siechtum völlig hilflos ausgeliefert zu sein.

Zum Rest: Das Problem liegt wohl auch darin begründet, dass sich Credophile ungern mit dem von Ihnen verachteten Wissen intensiv und auf rationaler Ebene beschäftigen um es auch tatsächlich einmal auf seine Plausibilität zu überprüfen, weswegen sie auch nichts über die Wunderwerke der Natur und das Geheimnis des Lebens erfahren. Sie lügen sich selbst in die Tasche, winden sich in den vom individuellen und kollektiven Unterbewußtsein generierten Träumen, Gefühlen und archetypischen Konstellationen, die kritiklos in die Welt projiziert werden, so wie es die Menschen seit Jahrtausenden tun, seit sie aus dem Nebel der gefühlvollen Bewußtlosigkeit unserer tierischen Vorfahren erwachen. Sie kämpfen wie unsere Vorfahren mit Amuletten und Magie gegen Dämonen, obwohl sie durchaus bereit sind die Früchte des Wissens wie z.B. den Computer vor dem sie sitzen zu benutzen, anstatt sich im Wald eine Höhle zu suchen um dort auf Gefühlsbasis (man sieht nur mit dem Herzen gut) im Einklang mit der sanften Natur zu leben. "Schämen sollten sich die Menschen, die sich gedankenlos der Wunder der Wissenschaft und Technik bedienen und nicht mehr davon geistig erfasst haben als die Kuh von der Botanik der Pflanzen, die sie mit Wohlbehagen frißt." meinte schon Einstein. Wenn Sie nicht an der Oberfläche bleiben wollen und dem Leben und sich selbst auf die Spur kommen möchten sowie geistige Arbeit nicht scheuen, dann hier ein paar Lesetips:

Als Einführung empfehle ich die Zellbiologie, es geht hier um die kleinen Lebewesen, aus denen Sie sich zusammensetzen und denen Sie Ihre Existenz verdanken:

Als nächstes kann ich die Biochemie empfehlen:

  • Löffler, Petrides: „Biochemie & Pathobiochemie“, Springer-Verlag. ISBN 3540326804
  • Auch hier ist ein Wikibook im Aufbau: [5]

Um die Biochemie etwas besser zu verstehen ist etwas Chemie nicht abträglich:

MfG --Pathomed 12:31, 19. Mai 2007 (CEST)

Schönes Video!
Den Rest hab ich gelesen, und jetzt? Denk mal an die 3 Phasen, die ich auf Deiner Seite beschrieben habe.--Heinz-A.Woerding 19:13, 19. Mai 2007 (CEST)
Mit der Astrologie kann man die Astronomie nicht sinnvoll ergänzen, selbst wenn sich Astrologen in Phase III wähnen. --Pathomed 19:51, 19. Mai 2007 (CEST)
Es kommt wie schon gesagt nicht darauf an, wo man sich selbst wähnt(neigt man nicht eigentlich immer dazu das eigene Wissen für das beste zu halten?), sondern ob man in Betracht zieht, dass Wissen anderer Menschen, auch wenn man Evidenz hat, dass dieses Wissen veraltet ist ggü dem eigenen, es MÖGLICH sein könnte, dass genau dieses Wissen die Wirklichkeit doch besser abbildet als das eigene.Heinz-A.Woerding 14:04, 20. Mai 2007 (CEST)
PS: das Fass Astrologie lass mal lieber zu, sonst kommen wir vom Stöckchen zum Steinchen.--Heinz-A.Woerding 14:04, 20. Mai 2007 (CEST)

Hallo Heinz-A., danke für den Zuspruch in Sachen Hom., das tut gut ;-) Ja, da braucht es einen langen Atem und viele Nerven, da hast Du völlig Recht. Ich habe mir auch schon überlegt, ob es mir das wert ist, und was ich mir u.U. selbst damit antue... Aber ich bin gleichzeitig immernoch begeistert von der WP-Idee und will einfach (noch) nicht glauben, dass das Ganze eine Schnapsidee ist, die nicht funktionieren kann. Die Zustände sind allerdings ziemlich besorgniserregend. Hom. ist ja leider nicht die einzige extrem einseitige Seite, die nichtmal entsprechend gekennzeichnet ist.

Ich denke auch, dass Nina etc. gar nicht wirklich wissen, was sie da tun. Sie handeln wahrscheinlich in einer Art "heiligem" Bewusstsein, Schlimmes verhindern und WP beschützen zu müssen oder so. Und dann geht's ab wie bei Herrn Bush in Amiland: Ich bin gut, also kann alles, was ich tue auch nur gut sein; auch wenn es gegen die eigenen guten Regeln verstößt. Das geht langfristig immer nach hinten los, aber das wissen sie noch nicht. Naja... Hier bleibt nur der unbeirrbare Weg durch die Instanzen übrig, denn die WP-Regeln sind ja wirklich ziemlich intelligent, weitsichtig und einfach gut. Sie halten sich selbst nicht daran, und das muss man immer wieder aufzeigen und solange verfolgen, bis irgendeine WP-Instanz das erkennt - oder WP wäre wirklich nur ein schöner Traum... Wäre sehr schade.

Aber sag mal, ich verstehe gut, dass Du Deine Nerven für andere Felder reservieren willst, aber ich habe das Gefühl, dass es gut wäre, wenn Du Deine Auffassung auch dort kurz zu Protokoll geben würdest (sonst nichts weiter, das mache ich dann)? Ich denke schon, dass es für sie immer schwerer wird, alles nach Gutdünken abzulehnen, wenn sie sich einer noch größeren Zahl von Nutzern gegenüber sehen. Alles Gute und vielen Dank, --hwneumann 19:38, 12. Aug. 2007 (CEST)

Nina[Bearbeiten]

Daß Nina - wenn sie selbst in einer Angelegenheit involviert ist - Artikel oder Nutzer sperrt, kommt leider häufiger vor. Ich denke, sie ist überfordert. Ob sie als Admin geeignet ist, ist mir egal - ich mag diesen Wiki-Popanz ohnehin nicht... --Alfred 01:34, 30. Mai 2007 (CEST)

Ich hab jetzt jedenfalls erstmal keine Lust da weiter mitzuwirken. Und das ist ja erwünscht. Denn so werden die klein gehalten, die Begriffe respektieren, auch wenn diese nicht beweisbar sind.--Heinz-A.Woerding 09:03, 30. Mai 2007 (CEST)

Erstaunlich, wie oft man auf Leute stößt, die keine Lust mehr haben. Meist sind es welche, deren Ansichten und Argumente ich schätze. Blöderweise machen die immer weiter, bei denen der beschränkte Horizont aus jeder Zeile blitzt. Es grüßt herzlich 91.23.50.2 17:55, 30. Mai 2007 (CEST)

Die Angelegenheit ist ein bischen komplizierter: Es gibt eine Gruppe, die auch beruflich viel EDV zu tun haben. Ihr Ziel ist es, Information auf sehr einfachem Wege bereitzustellen. Bei "nackten Fakten" ist das einfach. Aber je mehr man sich im umfassenden Sinne dem "Wissen der Welt" nähert (und das ist im Ernst das Ziel bei einem Projekt wie Wikipedia), desto mehr muß man sich das erarbeiten, Literatur wälzen, auswerten und letztlich einen eigenen Standpunkt finden. Um so mehr kommt es auch auf Zusammenhänge an. Diese Leute wollen das soz. "auf Mausklick" verfügbar machen. Das ist erstmal als Grundlage für z.B. eine beschleunigte Recherche nicht schlecht. Letztlich muß das aber scheitern.
Um trotzdem den Eindruck zu Erwecken, müssen diese Leute zweierlei:
  • die formalen und technischen Regeln fest in den Händen halten
  • Fachleute finden, die für die Inhalte sorgen, denn das schaffen sie niemals allein.
Aus diesem Grunde müssen sie Leute wie uns "ausbeuten": Erst locken sie viele an mit dem Versprechen, man könne hier schreiben, was und wie man will. Dann versuchen sie, die gut zu behandeln, die sich ihren - teilweise abstrusen - Regeln unterwerfen, sie bei der Stange zu halten. Auf die anderen, die eine eigene Meinung auch zur Funktion dieses Mediums, zu formalen Fragen, zum Stil usw. haben, ekeln sie raus. So einfach ist das. --Alfred 18:10, 30. Mai 2007 (CEST)
Zu welchem Thema fühlst Du Dich denn berufen? Ich glaube es braucht eine "kritische Masse" von Menschen, die das Wissen der Welt etwas weiter fassen und die gleichzeitig in einem Artikel antreten. Also ich bin auch per Mail zu erreichen und freue mich über ersthafte "Kollegen". Einzelne prallen sehr leicht ab. Vielleicht ist es aber auch besser, das Wissen selbst zu nutzen, als es hier gg Widerstände zugänglich machen zu wollen???--Heinz-A.Woerding 18:17, 30. Mai 2007 (CEST)

Er hat sich wohl nicht mehr gemeldet. Du hast Dich ja nun auch sehr zurückgezogen. Wahrscheinlich verfolgst Du aber die Diskussion - und bist womöglich genauso baff wie ich et al. über diesen missionarischen Eifer derer, die sich selbst für so objektiv und wissenschaftlich neutral halten - ungeachtet all' der von prominentesten Wissenschaftlern geäußerten Zweifel an einer auch nur andeutungsweise möglichen Objektivität. Paradox erscheint es mir auch, dass da von Quantentheorie geschwafelt wird, ohne das Dilemma des verändernden Beobachters nur anklingen zu lassen. Ich stoppe hier, wollte mich nur zwischendurch bei Dir gemeldet haben. Hast Du mal diese Seite besucht? Oder diese? Oder diese? Oder dieses Archiv? 91.23.7.184 11:23, 8. Jul. 2007 (CEST)

Wer Behauptungen aufstellt hat sie zu belegen. Wer Behauptungen mit allen Mitteln verbreiten will, die er nicht belegen will oder kann, dem kann man tatsächlich „missionarischen Eifer“ unterstellen oder er macht einfach nur Werbung für sein Geschäft. PS: Richtet Euch doch eine eigene Esopedia ein, da würde Euch keiner mit doofen Fragen nach der Evidenz nerven. --Pathomed 11:55, 8. Jul. 2007 (CEST)

Lieber Heinz A. Woerding, Du schreibst gerade wenig, vielleicht hast Du aber Lust, was zu lesen. Hier eine nette Lesefrucht 91.23.50.196 14:57, 19. Jul. 2007 (CEST)
[6]--Heinz-A.Woerding 10:21, 17. Jan. 2008 (CET)

Red. Medizin[Bearbeiten]

Warum holst du eigentlich die Diskussion wieder aus dem Archiv, wenn du gar keine Diskussionsbeiträge mehr leisten willst, oder hab ich etwas übersehen? Zumindest eine kurze Begründung in der Zusammenfassung hätte ich gut gefunden. Grüße, --Christian2003 17:53, 18. Aug. 2007 (CEST)

Hallo Christian, hier meine Antworten (die Zeit ist knapp, deswegen bitte keine langen Diskussionen darum) 1. Die Diskussion war nicht von mir gestartet. 2. Sie ist keineswegs beendet und 3.: natürlich wird sie auch gelesen. 4. Es handelt sich um eine Grundsatzdiskussion, die ich nicht ständig neu führen will. Eigentlich müßten wir dafür ne Extraseite einrichten, die genau dieses Thema erörtert. 5. Ich warte darauf, dass meine Argumente widerlegt werden. Da gibts noch ordentlich was zu denken und es braucht erstmal kein Statement mehr von mir, jedenfalls brauch ich ne Pause von der Diskussion. 6.:Auf der Seite steht, dass Themen nach oben wandern und dann archiviert werden, wenn das Thema zuende erörtert ist. Beides ist hier nicht der Fall. 7.Wer ins Archiv verschiebt hat den Kommentar anzubringen, jedenfalls bei einer absehbar noch länger zu führenden Diskussion. 8... 9... Wünsch Dir nen sonnigen Samstagabend--Heinz-A.Woerding 18:21, 18. Aug. 2007 (CEST)
Nein, ich bin auch nicht für eine lange Diskussion. Erstmal hab ich nichts dagegen, wenn du die Diskussion wieder aus dem Archiv holst. Es wäre aber nett, wenn du das nächste mal einen kleinen Hinweis geben würdest, warum du etwas tust. Einige wenige kümmern sich in der Redaktion Medizin darum, dass die Seiten dort nicht überlaufen. Wenn wir davon ausgehen, dass keine Diskussionsbeiträge mehr zu erwarten sind oder das entsprechende Thema erledigt ist, archivieren wir diese, da die Seite sonst unübersichtlich wird. Du hast die Diskussion zwar nicht angefangen aber mehr oder weniger selbst beendet, wenn du dich an deine Formulierungen erinnern kannst. Ich glaube nicht, dass da noch viel nachkommt. Aber wir werden sehen. Ebenfalls einen schönen Samstagabend. Gruß --Christian2003 18:33, 18. Aug. 2007 (CEST)
Ich muß eigentlich dringend was anderes machen, trotzdem nochmal: da Du aktiv bist in der Red Med, wie könnte man diese Diskussion fortführen, grundsätzlich meine ich?--Heinz-A.Woerding 18:45, 18. Aug. 2007 (CEST)

Guten Tag. Ich hab die Diskussion wieder zurück geschoben und da bleibt sie jetzt. Wenn Dir was neues einfällt, dann mach einen neuen Therad. -- Andreas Werle 19:35, 18. Aug. 2007 (CEST)

Hab sie grad wieder rausgeholt. Woher eigentlich?? Gibts Denn ein Archiv auf das man verlinken kann? Oder wurde gelöscht? Nix für ungut, aber diese Disk ist definitiv nicht beendet ;)--Heinz-A.Woerding 19:40, 18. Aug. 2007 (CEST)

Hallo Heinz-A. Woerding, die Redaktion Medizin ist nicht die richtige Anlaufstelle für eine Grundsatzdiskussion. Dafür gibt es andere Ebenen bei Wikipedia, z.B. Wikipedia:Meinungsbild. Wenn du also eine Entscheidung herbeiführen willst, wie "wissenachftlich Wikipedia sein muß", dann wende dich bitte dort hin. Eine Diskussion in der Redaktion belastet unser aller Nerven und führt zu überhaupt nichts, da der Staus quo so erhalten bleibt. In zahlreichen Diskussionen wurde ein Konsens herbeigeführt, dass alle Abschnitte in einem Artikel ausreichend und mit guten Quellen belegt sein müssen, sonst wird es unter anderem als Theoriefindung bezeichnet. (Siehe dazu u.a. Theoriefindung, Belege). Um gleich noch Missverständnissen vorzubeugen. Ich habe ebenfalls eine Mail von Andreas bekommen. da ich in die Diskussion noch nicht verwickelt war. Also nochmal die Bitte, wende dich an eine höhere Ebene. Wir wollen in der Redaktion Artikel verbessern, wozu du herzlich eingeladen bist, und keine Grundsatzdiskussionen führen. Gruß, --Christian2003 22:33, 18. Aug. 2007 (CEST)

Ich möchte auch noch auf eine der wichtigsten Richtlinien bei Wikipedia hinweisen: Wikipedia ist kein Diskussionsforum und kein Chat-Raum. Man kann zwar auf den Benutzer- und Diskussionsseiten Fragen klären, die die Wikipedia oder Wikipedia-Artikel betreffen, sollte aber beim Thema bleiben. Wir wollen das Ziel nicht aus den Augen verlieren, dass wir eine Enzyklopädie erstellen. (siehe Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist). Offenbar scheinst du Wikipedia mit einem Diskussionsportal zu verwechseln. Jedenfalls hast du parktisch noch nichts wesentliches zur direkten Verbesserung von Artikeln beigetragen, wie aus Benutzerbeiträge hervorgeht. Wir arbeiten hier an einer Enzyklopädie! --Christian2003 23:08, 18. Aug. 2007 (CEST)

Da hast Du aber schnell gelesen, wenn Du Dir ein valides Urteil erlauben willst. Ich persönlich halte von Deiner Beurteilung nichts, aber ist ja auch egal.--Heinz-A.Woerding 10:24, 19. Aug. 2007 (CEST)
Ich mußte da nichts gelesen. Man erkennt dort innerhalb einer Minute, dass fast nur Beiträge auf Diskussionsseiten und Portalen verfasst hast. Deine wenigen Änderungen in Artikeln sind überwiegend sehr kleine, die natürlich auch gemacht werden müssen, oder reverts. Lediglich darauf habe ich hingewiesen. Es wäre außerdem nett, wenn du wenigstens auf meine Antwort auf deine Frage antworten würdest. Gruß, --Christian2003 10:41, 19. Aug. 2007 (CEST)
Ich nehm das jedenfalls ernst, Änderungen in umstrittenen Artikel zunächst zu diskutieren. Mir das jetzt hier nachteilig auszulegen... ich muß mir nochmal überlegen, ob ich Dich weiter sympathisch finden soll;)
Du hast das beurteilt, was ich für Artikel in WP getan habe. Wie Du weißt kann schon ein Wort od eine kleine Null alles verändern.
Um auf Deine Antwort auf meine Frage zu Antworten: ich hab den Faden verloren und weiß nicht, was Du meinst.
Die Redaktion Medizin ist im übrigen genau der richtige Ort, oder zumindest ein richtiger Ort, um etwas Grundlegendes für WP zu tun und das ist in diesem Fall die neutrale Darstellung sogenannter alternativmedizinischer Sachverhalte.
Andernfalls müßten wir noch ne Redaktion Alternativmedizin gründen, aber das hielte ich für ziemlichen Schwachsinn und meiner eigentlichen Absicht entgegenlaufend--Heinz-A.Woerding 10:56, 19. Aug. 2007 (CEST)
Das letzte mal wurde die Community dort befragt wie wissenschaftlich die Wikipedia sein soll. Wahrscheinlich verrennst du dich einfach. Hoffentlich wird ein solchen Themenbezogenes Sperrverfahren in deinem Fall nicht nötig sein. --[Benutzer:80.133.133.155|80.133.133.155]] 12:16, 19. Aug. 2007 (CEST)
Danke für Deine Besorgnis. Ich glaube, mein Fall ist anders gelagert und ich bin ganz gelassen. Werde mir das aber nochmal genauer anschaun, ist interessant.
Ich will hier nichts reineditieren, es geht mir lediglich um neutrale Darstellung. Die Kritik sollte nicht die Artikel dominieren. Alle schön neutral, dann paßts schon.--Heinz-A.Woerding 19:55, 19. Aug. 2007 (CEST)
WP sammelt zu den relevanten Standpunkten zu einem Thema belegte Aussagen aus reputablen Quellen und nennt deren Standpunkte. Das gilt für wissenschaftliche Aussagen genauso wie für alle anderen. Wenn man sich daran hält und sachlich bleibt, ist man hinsichtlich WP-Regeln schon mal auf der sicheren Seite. Mit Craniosacraltherapie kenne ich mich aber leider gar nicht aus. Gruß Schönwetter 14:33, 19. Aug. 2007 (CEST)
Genau so seh ich das auch. Sag mal: von Überkritik gg sg Alternativmedizinische Inhalte hast Du noch noch nix bemerkt ;) --Heinz-A.Woerding 19:55, 19. Aug. 2007 (CEST)
Klar, aber auf allgemeine Kritik zu WP-Artikeln muss niemand reagieren, das gibt nur endlose Diskussionen, hatten wir schon monatelang. Wenn wir konkrete Aussagen mit Belegen bringen, dann ist das für fast alle Benutzer nachvollziehbar und kann klar eingefordert werden. --Schönwetter 20:32, 20. Aug. 2007 (CEST)
Hallo Schönwetter, schaust Du hier:[[7]]--Heinz-A.Woerding 20:37, 20. Aug. 2007 (CEST)
Reichlich überflüssiger Beitrag von:--Pathomed 21:25, 20. Aug. 2007 (CEST) wurde entfernt--Heinz-A.Woerding 22:07, 20. Aug. 2007 (CEST)
So gehen die Kritiker der Überkritischen also mit Kritik um. ;-) Mir auch egal, du kannst die Augen zu zukneifen wie du willst, den Naturgesetzen kannst du nicht entkommen. ;-) --Pathomed 00:05, 21. Aug. 2007 (CEST)
Sorry, Dein Beitrag war keine Kritik. Du solltest froh sein, dass er entfernt wurde. Sowas will hier keiner lesen, denn es führt nirgendwo hin. Da es dir aber so wichtig ist und damit sich jeder ein Bild von Dir machen kann: ''«Sag mal: von Überkritik gg sg Alternativmedizinische Inhalte hast Du noch noch nix bemerkt ;)»'' Du meinst Überkritik gegen Quacksalbertum und Halsabschneiderei? ;-) Wie unkritisch wünschst du es denn? ;-) --[[Benutzer:Pathomed|Pathomed]] 21:25, 20. Aug. 2007 (CEST) --Heinz-A.Woerding 00:20, 21. Aug. 2007 (CEST)
Das ist nicht nur nicht ironisch, trotz ;-). Es ist auch gegenstandslos. Seit fast 20 Jahren bin ich in klasssischer homöopathischer Behandlung. Die Gesundheit wurde hergestellt, indem schwere und schwerste (zum Teil chronische) Symptome beseitigt wurden. Dafür habe ich nur einen Bruchteil dessen bezahlt, was ich in der Zeit in die Krankenkasse einzahlen musste. Vorher wurden mir von der Krankenkasse alle Arztbesuche und selbst schädlichste Mittel (bei Cortison mag ich nicht von Arznei sprechen) bezahlt. Und danach, also in den letzten 20 Jahren, habe ich die Krankenkasse praktisch nur belastet nach einem Unfall, der einen chirurgischen Eingriff erforderte. Mein Hals ist alles andere als abgeschnitten, aber inzwischen dick, weil hier rumgewettert und agitiert wird gegen angeblich wirkungslose Therapien und Arzneimittel, ohne dass irgendjemand mal kritischer unter die Lupe nimmt, was ansonsten so gequacksalbert wird, zum Beispiel bei Krankheiten, deren Ursache nicht annähernd bekannt ist, die dafür aber umso heftiger und wahlloser bekämpft wird. Ich bin gespannt, ob die für diese Woche vom Rowohlt Verlag angekündigte Neuerscheinung "Kranke Geschäfte. Wie die Pharmaindustrie uns manipuliert" von Stern-Redakteur Markus Grill als Literaturquelle auf einschlägigen Artikelseiten verlinkt wird und stehen bleiben wird. Entschuldige, Heinz A. Woerding, dass mir das hier auf Deiner Seite rausgerutscht ist. Du darfst es löschen *Zwinker* 91.23.55.30 22:03, 20. Aug. 2007 (CEST)
Wird man sehen, - wie alles andere auch...--Heinz-A.Woerding 22:07, 20. Aug. 2007 (CEST)

Profite[Bearbeiten]

Tach Heinz A. Woerding, vielleicht darf ich Dich mal mit einer Spezialfrage belästigen: Was bewegt eigentlich einen promovierten Mediziner "auf Homöopathie zu machen"? Verdient ein homöopathischer Arzt eigentlich so im Vergleich zu einem normalen niedergelassenen Arzt mehr oder weniger? Hast Du da Unterlagen oder Erkenntnisse? Du kannst mir das auch mailen, dann belasten wir mit solchen Nebensächlichkeiten nicht Deine Disku-Seite und den WP-Server. Einen Gruß in die Nacht -:) Herr Schalk im Nacken keep smiling 01:30, 21. Aug. 2007 (CEST)

"An dem Tage, an dem die Wissenschaft beginnen wird, nicht- physikalische Erscheinungen zu untersuchen, wird sie in einem Jahrzehnt größere Fortschritte machen, als in all den vorhergehenden Jahrhunderten ihres Bestehens" (Nikola Tesla) -:) Herr Schalk im Nacken keep smiling 01:18, 22. Aug. 2007 (CEST)

Mag sein.
Wg Verdienst: woher soll ich das wissen? Interessant wäre das aber schon.--Heinz-A.Woerding 09:35, 22. Aug. 2007 (CEST)
Das stimmt, das wäre wohl interessant. Ich habe mal gehört, ein homöopathischer Arzt verdient erheblich weniger. Er muss allerdings den Patienten eine Rechnung schreiben, basierend auf der für alle Ärzte geltenden Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Der Auszug aus dieser GOÄ liegt dann der Arztrechnung bei. Da sind die möglichen Leistungen aufgeführt und die Punkte angegeben, die der Arzt sich gutschreiben darf. Jeder Punkt ist 5,82873 Cent wert. Die Addition der Punkte, multipliziert mit dem Punktwert, ergibt die Rechnungssumme. Die Patienten eines homöopathischen Arztes können also (anders als Patienten, die sich auf Krankenschein behandeln lassen,) anhand der Angaben auf der Arztrechnung und mit Hilfe der GOÄ überprüfen, was sie zahlen müssen. Von der Kasse kommt nix. Wieviele Leute sich das leisten können, ist klar. Die Pflichtversicherten in den überwiegenden Fällen nicht, die wollen nicht zusätzlich zu ihrer Pflichtabgabe noch zusätzlich für eine Behandlung beim Homöopathen zahlen. Wenn Dir das uninteressant erscheint, lösch es einfach. Ich wollte nur mal einen weiteren Aspekt anschneiden, die Transparenz. Es wären weitere Vorteile zu nennen, zum Beispiel dass eine homöopathische Praxis schon allein deswegen kostengünstiger arbeitet, weil sie keine Apparate hat, die sich amortisieren müssen; Homöopathen überweisen viel seltener an Fachärzte, die Arzneien sind extrem günstiger im Preis, sie verursachen keine Nebenwirkungen (die wiederum behandelt werden müssten) und so weiter. Aber gut - ich betone hier ausdrücklich: Ich habe keinerlei kommerzielles Interesse am Blühen und Gedeihen von Homöopathie, ich bin kein Homöopath, ich arbeite nicht im Auftrag eines Homöopathen oder "der" Homöopathie. Null! Ich bin allerdings ein sehr politischer Mensch. Und die Gesundheitspolitik, insbesondere der Kampf gegen die explodierenden Kosten im Gesundheitswesen sind doch ein großes Thema. Aber derzeit geht es in WP ja mehr um diese bedeutenden akademischen Unterscheidungen... Freundliche Grüße 91.23.56.108 11:32, 22. Aug. 2007 (CEST)
Ich würde Homöopathen vom Verdienst her ca. bei Psychotherapeuten ansetzen. Wirklich viel verdienen kann man, wenn man mit Maschinen arbeitet (Laborbedizin/Röntgen).
Wenn ich es richtig verstanden habe, liegt das an der Unterschiedlichkeit der für bestimmte Arztgruppen abrechenbaren Leistungen/Ziffern (im Grunde egal ob GOÄ od EBM) und auch aus der Tatsache, dass nur in bestimmten Arztgruppen Tätigkeiten sinnvoll delegierbar sind, bzw die Zahl der behandelten Patienten und damit die der abrechenbaren Leistungen pro Stunde (beliebig) steigerbar sind. Selbst für Akupunktur gilt, dass (mit entsprechendem Fleiss) bis zu 6 Patienten/Std behandelt werden können, da Mindestzeitvorgaben nicht die Anwesenheit des Arztes voraussetzen (Ruhezeit und delegierbare Teilleistungen).
Ist meines Wissens noch kein Arzt Homöopath geworden, weil er da mehr verdient.
Wg Tesla: das ist für WP so weit out of Range, dass wir das Thema besser lassen. Ich hab genug damit zu tun, die Wissenschaft hier zu Ihrem Recht kommen zu lassen ;)
Mir wird grade vorgeworfen, ich würde WP als Forum mißbrauchen. Natürlich ist das völlig haltlos, will aber keine weitere Angriffsfläche bieten, deswegen bitte nur noch Artikelbezogene postings hier.--Heinz-A.Woerding 12:25, 22. Aug. 2007 (CEST)

Sei mutig[Bearbeiten]

Hallo Heinz,

willkommen in der Wikipedia. Du hast dir einige Regelverstöße geleistet und offebar einige Probleme im Projektnamensraum. Ich kann diese Probleme verstehen, weil es mir (und allen anderen) genau so ging.

In WP arbeiten täglich mehrere tausend Autoren und noch viel mehr IP-Mitarbeiter. Man bekommt von dieser großen Menge nicht viel mit, wenn man sich nur auf sein Spezialgebiet konzentriert. Der administrative Aufwand ist aber sehr groß und es wurden deshalb Regeln aufgestellt, die die Zusammenarbeit in WP ermöglichen. Keine der Regeln richtet sich gegen einen Benutzer, es geht immer korrekt zu. Wenn man die Regeln kennt und einhält, gibt es nie Probleme. Aber selbst wenn man die Regeln unwissentlich übertreten hat, kann immer mit einem klärenden Gespräch alles aus der Welt geschaffen werden. Niemand ist gegen dich als Person. Die Regeln müssen eingehalten werden, weil WP sonst nicht funktionieren kann.

Bitte lies die Regeln und informiere dich in Ruhe. Versuche einen persönlichen Weg zu finden, in WP mit zu arbeiten. Wir mussten das alle. Das ist ein Gemeinschaftsprojekt und ohne Kompromisse kann hier keiner von uns auskommen. Menschen sind sehr unterschiedlich und es ist unerläßlich, sich ständig abzusprechen und zu einigen. Das ist der "Mut" von dem alle reden. Man muss "mutig" sein, den anderen zu vertrauen, dass sie bessere Entscheidungen treffen können als man selbst, weil sie mehr Erfahrung haben oder sich mit den Dingen intensiver beschäftigt haben. Wenn du diesen Mut hast, wird WP ein Paradies, aber wenn du nicht mutig genug bist, wird es zur Hölle und es gibt keine Aussicht, gegen die anderen zu gewinnen. Die Gemeinschaft besteht aus vielen sehr engagierten und erfahrenen Personen und ist auf jeden Fall stärker als eine Einzelperson. So sind die Regeln hier, die sich niemand ausgesucht hat und über die alle fluchen, aber ohne die die Enzyklopädie niemals weiter wachsen kann. -- 212.23.126.27 20:02, 25. Aug. 2007 (CEST)

Hallo "Stimme aus dem Dunkeln",
Du hast dir einige Regelverstöße geleistet: bitte präzisieren.
es ist unerläßlich, sich ständig abzusprechen und zu einigen: genau so seh ich das auch. Ich gebe mir größte Mühe, dies auch bei unfairen Widerständen (z.B.Hendrik J./Nina) zu praktizieren. Sollte ich gg irgendwelche Regeln verstoßen haben, dann sicherlich nicht in höherem Maße als z.B. diese "beiden".--Heinz-A.Woerding 20:23, 25. Aug. 2007 (CEST)



Vielen Dank für die Blumen. mfg Narsilion (ps: wenn zeit werde ich über eine bearbeitung des osteopathie artikels nachdenken)

Aufschlussreiche Quelle[Bearbeiten]

Wenn Du verstehen willst, wo die Schwierigkeiten in der Homöopathie-Diskussion liegen, hilft Dir dieser Link vielleicht weiter. http://www.uni-heidelberg.de/institute/fak5/igm/g47/baueraxm.htm Zahn-Klempner Julien Desforges Der Chef der Kaktusblüte 16:28, 8. Nov. 2007 (CET)

Kopfzwangshaltung[Bearbeiten]

Hallo, Du hast in o. g. Artikel den Begriff "Augenmuskelgleichgewichtsstörung" in "Augenmuskelungleichgewicht" geändert. Diesen Begriff gibt es nicht, jedenfalls nicht in der Strabologie. Er ist in diesem Zusammenhang nicht korrekt, weshalb ich die Bearbeitungen wieder rückgängig gemacht habe. Also bitte nicht mehr ändern!. Herzlichen Dank! --CV 16:56, 12. Dez. 2007 (CET)

Wenn Du auf lange Wörter stehst, bitte... Und ich will Dir auch nicht Deine Fachkompetenz abstreiten. Bei Google stehts 10 zu 7 für meinen Begriff. Hast Du Quellen?--Heinz-A.Woerding 16:58, 12. Dez. 2007 (CET)
Dann kurz zur Klärung: vom reinen Begriff her tritt ein "Augenmuskelungleichgewicht" schon dann auf, wenn unterschiedliche Drehmomente am Augapfel wirksam werden. Dies ist in der Regel dann notwendig, wenn ein Auge bewegt werden soll. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dies eine "Störung" des Augenmuskelgleichgewichts ist. Zu Google: da sieht man mal, wie tolerant Suchmaschinen sein können...;-)
Zu meinen Quellen: der Beruf bringt's bzw. brachte es mit sich. Das soll genügen. Beste Grüße - --CV 17:07, 12. Dez. 2007 (CET)
P.S. mit Deiner Änderung von "Kopfzwanghaltung" in "Kopfzwangshaltung" hast Du übrigens recht. Ich habe nachgefragt, ob man den Titel ändern kann. Mit REDIRECTS wird's wohl etwas kompliziert.
Verstehe nicht. Hab den Redir angelegt und wenn jemand fleißig ist kann er/sie ja die Links auf die alte Seite korrigieren.--Heinz-A.Woerding 17:29, 12. Dez. 2007 (CET)
Es müssten vermutlich auch alle Verweise bzw. Kategorien geändert werden. Wenn Du schon damit angefangen hast, warum machst Du nicht weiter? --CV 17:36, 12. Dez. 2007 (CET)
Dieses Argument führt zu allgemeiner Untätigkeit, wenn nämlich Beginnen weiteren Zwang beinhaltet, wieso soll ich dann beginnen? Ich kann gut damit leben, dass ich meinen Teil beigetragen habe und wenn es jetzt so bleibt: für mich paßt das.--Heinz-A.Woerding
Alles eine Frage der Einstellung was man tut, und wie man es tut. Werde mich weiter darum kümmern. Danke für Deinen geleisteten Beitrag. --CV 18:04, 12. Dez. 2007 (CET)

IP[Bearbeiten]

Hallo!

Können sie mir kurz erklären was diese sog. IP sind? Nehme mir ihre Warnung zu Herzen mfg Narsilion - CK 11:22, 14. Dez. 2007 (CET)

IP nennt man die, die sich nicht einloggen bei WP, sondern "anonym" sind, ohne Namen. Deren IP-Adresse wird angezeigt, statt des Namens, sind also IPs.
Übrigens: wenn man WP nicht zu ernst nimmt, macht es richtig Spaß.--Heinz-A.Woerding 11:30, 14. Dez. 2007 (CET)
Muß mich mal kurz einmischen - der Verständlichkeit halber: IP bedeutet "Internet-Protocol" und ist eine technische Grundlage für Netzwerkverbindungen. IP-Adressen sind weltweit einmalige Identifikationsmerkmale für PCs. Wenn Sie bei WP nicht als registrierter User, sondern anonym eingeloggt sind, wird anstatt Ihres Namens eben die IP-Adresse Ihres Rechners hinterlegt. Es ist dann jederzeit möglich, anhand Ihrer zum Zeitpunkt der Arbeit in WP an Ihren PC vergebenen IP-Adresse den Rechneranschluß (soll heissen: Telefonanschluß) zu ermitteln. --CV 18:57, 20. Dez. 2007 (CET)
Ja, wenn der Staatsanwalt zustimmt. Wir wollen den IP ja nicht zu viel Angst einjagen... Lustig ist derzeit in der [8]Osteopathiedisk, dass eine IP Gespräche mit sich selbst führt, offensichtlich in der Annahme, da sie nicht signiere falle das nicht auf :)))--Heinz-A.Woerding 19:55, 20. Dez. 2007 (CET)

"Eigentlich"[Bearbeiten]

Also wenn eine einseitige Schallleitungsschwerhörigkeit vorliegt, am anderen Ohr jedoch eine stärkere Schallempfindungsschwerhörigkeit, wird beim Weber-Test erst recht im schallleitungsgestörten Ohr gehört - dann ist es das "eigentlich" bessere Ohr. ;-) --Brunosimonsara 08:46, 17. Dez. 2007 (CET)

Auch in dieser Konstellation gebe ich Dir recht. Hier würde ich allerdings nicht "eigentlich" schreiben, denn für den Patienten bleibt im Alltag und beim Test das bessere das bessere Ohr. "Eigentlich" ist kein wirklich gutes Wort, man könnte sagen es ist eigentlich ein schlechtes Wort ;) Ein Text ist meist schöner ohne es. Deshalb will ich mich nicht darauf versteifen. Halte aber einen Hinweis auf den Widerspruch der sich aus der Erfahrung und dem Test ergibt für sinnvoll. Wenn Du eine bessere Idee hast, ist mir das sehr recht.--Heinz-A.Woerding 09:47, 17. Dez. 2007 (CET)
Nun ja, sooo schlimm ist das "eigentlich" wieder auch nicht. In Weber-Versuch habe ich geschrieben (wenns noch drin steht): "...wird jedoch der Ton im erkrankten Ohr lauter gehört, meist zur Überraschung des Patienten". Grüße aus Wien! --Brunosimonsara 13:57, 17. Dez. 2007 (CET)
Genau so ist es meist: ein echter Aha-Effekt.--Heinz-A.Woerding 15:00, 17. Dez. 2007 (CET)

Weberversuch[Bearbeiten]

"das Innenohr und das Gehirn versuchen den bei gestörter Schallleitung dauerhaft verminderten akustischen Input auf der erkrankten Seite durch Verstärkungsmechanismen auszugleichen". Das müsste auch dazu führen, dass jede Schallleitungsstörung eine bessere Knochenleitungshörschwelle aufweist als das normale Ohr oder das Hören nach einer Operation besser ist als an einem normalen Ohr. Diese Behauptung ist mit Sicherheit falsch, bitte revertieren!! Literatur?? --Brunosimonsara 13:47, 18. Dez. 2007 (CET)

Mein Schmidt Tewes ist ca. 20 Jahre alt. Daraus hab ich glaub ich das Wissen. Hatte bisher keine Veranlassung das in Frage zu stellen. Werde ihn aber mal aus dem Keller holen. Du kannst das selbst ausprobieren mit einem Oropax. Steck ihn rein (ins Ohr) und mach sofort und etwas später nen Weber: Du wirst sehn, dass sich der Effekt verstärkt mit der Zeit. Das läßt sich mit Deiner Theorie alleine nicht erklären. Ich könnte mir da einige interessante Versuche vorstellen: erstmal in absoluter Stille, dann mit Umgebungslärm, usw...--Heinz-A.Woerding 14:00, 18. Dez. 2007 (CET)

Der Weber-Versuch funktioniert auch bei einem völlig normal hörenden Menschen, wenn er ein Ohr zuhält. Keine Rede von dauerhaft vermindertem akustischem Input. --Brunosimonsara 13:52, 18. Dez. 2007 (CET)

Also das Wort dauerhaft kannst Du gerne streichen. Das ist nur Füllwort und soll verdeutlichen, dass es sich bei der Adaptation um einen Prozeß handelt, der eine gewisse Zeit braucht. Ich freue mich, dass Du und Akustik so qualifiziert schreiben und gemeinsam werden wir noch besser sein. Was ist mit einem Patienten mit Tympanoplastik Grad 4 (Trommelfell und Gehörknöchelchen entfernt) Hat der nen Weber ins kranke Ohr oder nicht. Da ist doch nix mehr was reflektiert könnte (der Impedanzwechsel dürfte in dieser Rcihtung keine Rolle spielen.
Hast Du den Versuch bzw die Versuche, von denen ich sprach ausgeführt? Was ist Dein Ergebnis? Verstärkt sich der Effekt über die Zeit. Ist das abhängig von wahrgenommen Umgebungsgeräuschen?--Heinz-A.Woerding 15:29, 18. Dez. 2007 (CET)

Fusion[Bearbeiten]

Hi, Dein sicherlich gut gemeinter Versuch, den Begriff "Fusion" im Artikel Binokularsehen verständlicher zu erklären, ist Dir leider nicht ganz geklückt. Die Abbildungen auf der Netzhaut sind nicht leicht "differierend", und es wird auch kein "einheitlicher" Seheindruck hergestellt. Das Ergebnis dieser senso-motorischen Funktionalität ist die Überlagerung zweier Bilder zu einem. Dies setzt auch eine gewisse Kongruenz voraus. "Einheitlich" ist hier nicht der passende Begriff. Ausserdem finde ich schon, daß man sich etwas darunter vorstellen kann, wenn aus den beiden Bildern, die beide Augen dem Gehirn liefern, dort eins gemacht. Sei also bitte so freundlich, und revertiere den Artikel auf den vorherigen Stand. Herzlichen Dank! --CV 13:07, 20. Dez. 2007 (CET)

Dazuzwischengequetscht wg Bearbeitungskonflikt::Sorry, wenn ich in "Dein Territorium eindringe". Du weißt sehr wohl, dass wir im Okzipitalhirn die Wirklichkeit in -vereinfacht ausgedrückt- "3 Bildern" sehen und bewußt nur das fusionierte dritte, jedenfalls, wenn alles gut läuft. Dass sich die Bilder des linken und rechten Auges unterscheiden kannst Du im Artikel unter Querdisparation nachlesen. Ich werde folglich nicht revertieren und bitte Dich weitere Argumente darzubieten. ggf kannst Du auch meinen Text weiter verbesern, das ist ja das schöne an WP. Die Betonung liegt auf verbessern und das führt zu einem besseren Ergebnis und meint nicht das bloße Anzeigen von Fehlern, wie es von machen Lehrern gern mißverstanden wird. Im Zweifel hilft auch der Pschyrembel, den wir zu rate ziehen könnten. Da Du vom Fach zu sein scheinst, hast Du sicher auch andere aussagekräftige Quellen.--Heinz-A.Woerding 13:22, 20. Dez. 2007 (CET)

Ist ok, hab's jetzt schon selbst geändert. So sollte es nun jeder verstehen, was gemeint ist. --CV 13:18, 20. Dez. 2007 (CET)

Genau so hab ich mir das vorgestellt.--Heinz-A.Woerding 13:25, 20. Dez. 2007 (CET)

Danke für den Hinweis auf die "Querdisparation". Deshalb hatte ich das auch so in den Artikel geschrieben ;-) Nein, den Pschyrembel benutze ich nicht. Ist für dieses spezielle Gebiet kaum geeignet. Ich habe 13 Jahre als Orthoptist gearbeitet. Das sind Fachidioten für alles, was mit der Physiologie und Patho-Physiologie des binokularen Sehens zu tun hat. Sie sind diagnostisch und therapeutisch tätig im Bereich der Strabologie und Neuroophthalmologie. Meine Quellen sind mein Berufswissen (oder besser das, was davon noch im Gedächtnis geblieben ist :-) und fachspezifische Literatur, hin und wieder auch mal der Axenfeld/Pau (Lehrbuch und Atlas der Augenheilkunde), sowie Rudolf Sachsenwegers Neuroophthalmologie. Ab und an lese ich dann noch ein gutes Buch...;-) --CV 13:39, 20. Dez. 2007 (CET)

Hab mir sowas gedacht... Bevor ich jetzt vor Ehrfurcht erstarre sag ich mir und uns, dass es mir als -sagen wir mal im Vergleich dazu- Laien, trotzdem gelungen ist die Artikel weiterzubringen. Auf weiter gute Zusammenarbeit,--Heinz-A.Woerding 15:30, 20. Dez. 2007 (CET)

Nicht nötig, vor Ehrfurcht zu erstarren. Ein Fläschchen Wein und ein paar gebratene Tauben genügen für den Anfang. Ich biete Dir anstatt Deiner Formulierung "weiterzubringen", die meiner Ansicht nach treffendere Formel an: "in Bewegung zu halten". Ist übrigens "Ehrfurcht" eine Krankheit? Also wenn Du mir jetzt erklärst, "Ehrfurcht" sei lediglich eine anerkennende Gemütsregung, dann genügt mir das als Erklärung nicht! Schließlich ist "Furcht" im ICD klassifiert als Neurotische, Belastungs- und somatoforme Störung und hat den Schlüssel F40 (Phobische Störungen). So, dann gib Dir mal Mühe :-)) --CV 17:48, 20. Dez. 2007 (CET)

Jetzt hast Du´s mir aber gegeben :))
Habe übrigens an keinem Ort Edits zum Krankheitswert der Ehrfurcht hinterlassen, im Gegesatz zu Dir bzgl Astigmatismus.
Müßte mir mal die F.40.xy anschaun, ob da auch Ehre vorkommt ;)--Heinz-A.Woerding 17:58, 20. Dez. 2007 (CET)

Ehre ist mir als Krankheitsbild nicht bekannt - könnte aber als Symptom jederzeit durchgehen...--CV 18:41, 20. Dez. 2007 (CET)

Ich würde eher sagen das geizen damit ist ein Symptom aber auch ein pathogener Faktor.
Sag mal: gibts für Heterophorie sowas wie nen Weber-Versuch, d.h. nen einfachen Test (Ja ich weiß Dein Fach ist kompliziert und es braucht viel Erfahrung, Apparate usw ...) mit dem man Hinweise darauf bekommen kann, dass (ausgeprägtere od auch weniger ausgeprägte) Heterophorie vorliegt. Muß nicht beweisend sein. Mir ist der Abdecktest in Erinnerung. Wenns mit dem geht, gibts da tipps zur Ausführung?--Heinz-A.Woerding 20:11, 20. Dez. 2007 (CET)

Weberversuch & 2008[Bearbeiten]

aw auf meiner disk-seite

Redirects von Akupunkturpunkten[Bearbeiten]

Normalerweise schreibt man erst einen Artikel, und dann wird überlegt, ob eventuell Redirects darauf sinnvoll sind. Bitte stelle unter Beweis, dass Du in der Lage bist, einen vernünftigen Artikel unter dem Lemma Akupunkturpunkt zu schreiben. --Nina 23:51, 2. Jan. 2008 (CET)

Normalerweise läßt man die Leute das tun, was sie gerne tun, dann schaffen Sie am meisten. Also lass mal den Redlinux die Punkte beschreiben, das ist schonmal ein guter Start und die Diskussion wird einiges auch für das Lemma Akupunkturpunkte abwerfen. Ich weiß, dass ich hier garnichts unter Beweis zustellen brauche. Stell Du mal erst unter Beweis, dass Du Löschungen so begründen kannst, dass Du nicht von allen Seiten des POV bezichtigt wirst.--Heinz-A.Woerding 00:19, 3. Jan. 2008 (CET)

Es stehen Sachgründe gegen POV-Vorwürfe. Bisschen dünn für die Seite der Behalten-Stimmer, oder? --Nina 01:10, 3. Jan. 2008 (CET)

Alle Löschdiskussionsteilnehmer deren Namen ich nicht kenne sind für behalten. Aus der Tatsache, dass mir deren Namen noch nicht untergekommen sind leite ich ab, dass diese dem Thema neutral gegenüber stehen.
Letzendlich würde ich Dir sogar zustimmen: Es stehen Sachgründe gegen POV-Vorwürfe--Heinz-A.Woerding 09:05, 3. Jan. 2008 (CET)

Diese Namen: Rainer Zenz, Mesenchym und PeterWashington kennst Du, und deshalb liest Du ihre Argumente nicht mal? Seltsame Vorgehensweise. --Nina 18:10, 3. Jan. 2008 (CET)

Tut mit leid, wenn das zum Abbruch der Diskussion geführt hat, aber ich habe es nicht mehr ausgehalten, diesem Schwachsinn unwidersprochen zuzusehen. Ich empfehle eine vorsichtige Meldung auf Administratoren/Probleme und Wiederherstellungsanträge für die Artikel. Sammelartikel wären anfangs vielleicht wirklich sinnvoll, wenn es um hunderte Punkte geht, zu denen man einzeln nicht viel schreiben kann. Aber die Wirksamkeitsfrage entscheidet doch nicht darüber, ob es einen Artikel geben darf. Das ist ein Placeboargument von RW. --Schönwetter 17:51, 3. Jan. 2008 (CET)

Die Wirksamkeit der Akupunktur ist weitgehend unbestritten, nur die Lage der Akupunkturpunkte ist unklar. Deshalb ist nur ein Sammelartikel sinnvoll. Ist das wirklich so schwer nachzuvollziehen? --Nina 18:10, 3. Jan. 2008 (CET)

Die Lage der Akupunkturpunkte ist nicht so unklar, dass man sie hier nicht beschreiben könnte. Ggf auch auf Differenzen hinweisen, wie dies ja am augenfälligsten beim Ohrsomatotop notwendig wäre. Ich bin mir ganz sicher, dass Redlinux hier keine Informationen unterdrücken will und wenn dies im Einzelfall notwendig wäre verschiedenen Sichtweisen gegenüberstellen würde. Genau diese vergleichende Darstellung könnte die Stärke des Mediums WP sein. Im übrigen stört mich maßlos, dass die Löschanträge auf Argumenten beruhen, die eigentlich auf die Diskussionsseiten der Artikel gehören und es erstmal dort versucht werden müßte, die Darstellung WP-tauglich zu machen. Dies ist aber nichtmal ansatzweise geschehen. Es handelt sich um eine handvoll Artikel, über deren Löschung man noch nachdenken könnte, wenn notwendige Verbesserungen nicht durchgeführt würden. Oder sich die Anzahl dem zweistelligen oder gar dem befürchteten dreistelligen Bereich näherte, ohne dass Qualitätsgrundsätze eingehalten würden. Es gibt viele Möglichkeiten und eine Löschung in diesem Stadium ist die schlechteste.--Heinz-A.Woerding 19:01, 3. Jan. 2008 (CET)

Die Lage der Akupunkturpunkte ist nicht so unklar, dass man sie hier nicht beschreiben könnte- Richtig. Schreibt einen schönen Artikel über Akupunkturpunkte. Davon rede ich seit der Löschung. --Nina 19:59, 3. Jan. 2008 (CET)

Du löschtest mit der u.a. mit der Begründung, dass die Lage der Akupunkturpunkte unklar sei. Nun gestehst Du aber ein, dass dies nicht der Fall, verstehe ich Dich richtig?--Heinz-A.Woerding 20:48, 3. Jan. 2008 (CET)

Sie ist zu unklar um damit einzelne Artikel zu begründen. Für einen Sammelartikel jedoch nicht. --Nina 22:12, 3. Jan. 2008 (CET)

Wenn man sie beschreiben kann, dann sind sie auch klar. Wenn wir noch lange weiterdikutieren werden alledings einige meiner Akupunkturpunkte unklar, oder sind das meine Schackrenn? ;)--Heinz-A.Woerding 22:51, 3. Jan. 2008 (CET) Womit begründest Du diese Bewertung?

Nochmal zur Löschprüfung, ich wäre bereit, diese zu stellen, würde damit aber warten wollen, bis über die anderen Punkte entschieden ist (Löschkandidaten vom 31.12). Dann kann man alles zusammenfassen und es würde nicht an zig Stellen (sinnlos, wie ich mir erlaube zu sagen) diskutiert. -->nepomuk 15:01, 4. Jan. 2008 (CET)

Nach der Löschung der anderen Punkte kann ich heute eine Löschprüfung einleiten. Ich würde sagen, eine knappe Begründung meinerseits zu Beginn reicht aus, wahrscheinlich wird eh alles nochmal ausführlich diskutiert und da seid ihr ja viel näher am Thema dran als ich. Den Link zur Löschprüfung setze ich dir hier rein und du kannst ihn dann weitergeben an alle, die dich unterstützen wollen. -->nepomuk 10:25, 8. Jan. 2008 (CET)
Alternativer Vorschlag: Die wesentliche Löschbegründung bei Markus ist ja, „als Einzelartikel nicht geeignet“, warum auch immer (das konnte er mir auch nicht näher ausführen). Spricht etwas dagegen, unter einem Lemma „Akupunkturpunkte“ oder ähnlich alle gelöschten Artikel 1:1 zu übernehmen und dann Weiterleitungsseiten auf diese einzurichten? Der Effekt wäre fast der gleiche, wie wenn jeder Punkt seinen eigenen Artikel hätte, Informationen gehen keine verloren und beiden Seiten wäre gedient? -->nepomuk 11:58, 8. Jan. 2008 (CET)
Nö, das geht ganuso. In der Sache wäre das eine Lösung. Allerdings nicht in der Frage, ob unberechtigte Löschungen hingenommen werden sollten.--Heinz-A.Woerding 13:49, 8. Jan. 2008 (CET) PS: Genau die Ungeeignetheit für einzelne Artikel wird ja von unbefangenen Wikipedianern bestritten!
Klar, aber das muß man auch in der Löschprüfung durchsetzen können, was nicht ganz leicht scheint. Vorschlag: ich lasse mir alle 6 (sind es 6?) Artikel in meinem Benutzernamensraum wiederherstellen, und dort werden alle in einen Artikel vereinigt und dann wieder eingesetellt, und dann mal abwarten, was passiert. Auslagern kann man dann später immer wieder. Ok? -->nepomuk 20:54, 8. Jan. 2008 (CET)
Die Punkte sind alle wieder bei mir einsehbar: [9] Ich schlage vor, an einer Stelle über das weitere Vorgehen zu sprechen. -->nepomuk 22:32, 16. Jan. 2008 (CET)

Ja, alles klar. Wo? Schlage vor, bei Redlinux- Wenn der überhaupt noch Interesse an "seinem Lebenswerk" hat.--Heinz-A.Woerding 22:48, 16. Jan. 2008 (CET)

Wirf bitte nochmal einen kurzen Blick auf [10] und meine letzte Frage zur Löschprüfung, danke! -->nepomuk 08:52, 30. Jan. 2008 (CET)

Benutzer Diskussion:Nina[Bearbeiten]

Hallo, Nina hat dir doch deutlich gemacht, dass sie deinen Beitrag nicht auf ihrer Diskussionsseite stehen haben möchte. – Das ist ihr gutes Recht. Akzeptier das bitte, und stell den Editwar ein. Danke. Grüße -- kh80 •?!• 00:09, 5. Jan. 2008 (CET)

(Dazwischengequetscht wg Bearbeitungskonflikt)::Alles klar. [11], [12].--Heinz-A.Woerding 00:21, 5. Jan. 2008 (CET)
@kh80: Er variiert ab und zu. So ist es okay, ich werde eh nicht antworten. --Nina 00:16, 5. Jan. 2008 (CET)
Das sind klare Worte was Du unter Diskussionsresistenz verstehst.--Heinz-A.Woerding 00:21, 5. Jan. 2008 (CET)
Ich habe es lange und geduldig versucht. Du willst nicht verstehen. Ist aber auch okay, bloß ich will dann deine Fragen nicht mehr lesen müssen. --Nina 00:22, 5. Jan. 2008 (CET)

Ich mach jetzt mal ne kleine Sammlung auf, wie Menschen ihr emotionales Gleichgewicht (versuchen zu) halten: [13], [14].--Heinz-A.Woerding 00:25, 5. Jan. 2008 (CET)

Typisch Esoteriker:Zusammenhänge konstruieren, wo keine sind. Mach Dir keine Sorgen um mein Gleichgewicht. --Nina 00:25, 5. Jan. 2008 (CET)

Da bin ich aber froh, mir fällt ein Stein vom Herzen. Ich sammel trotzdem weiter. Verdrängung ist ja auch eine sehr starke Kraft zur Erhaltung des Gleichgewichtes, bis dieser Mechanismus dekompensiert und dann ist man froh über jede Info, die man kriegen kann. Du sollst wissen: meine Benutzerseite steht Dir immer offen :))--Heinz-A.Woerding 00:40, 5. Jan. 2008 (CET)
[15]--Heinz-A.Woerding 10:25, 17. Jan. 2008 (CET) Da die WP ihr ja scheints persönlich gehört, unterscheidet Sie auch nicht zwischen eigenen und fremden Diskussionsseiten. Ein wirklich gelebter und praktizierter Einheitsgedanke!--Heinz-A.Woerding 12:36, 31. Mai 2008 (CEST)

WP:EW[Bearbeiten]

Administrativer Hinweis: "(erl.)" heißt "erledigt" und bedeutet genau das. --Complex 14:57, 8. Jan. 2008 (CET)

Dann bleibt nur Beschwerde wg Adminmißbrauch. Der Text gefährdet durch seine Falschaussage die Gesundheit der Leser (potenziel). Nina brachte genau diesen Satz durch Edit-war in den Artikel. Nun erklärt Sie die Diskussion für erledigt (an dieser Stelle). Das ist doch Mißbrauch oder? Desweiteren muß ich dann einen Löschantrag stellen.--Heinz-A.Woerding 15:03, 8. Jan. 2008 (CET)
Da keinerlei Anwendung administrativer Mittel vorliegt, ist ein AP wohl eher zum Scheitern verurteilt. --Gnu1742 15:05, 8. Jan. 2008 (CET)
Nicht ich habe die Diskussion für erledigt erklärt, sondern Reinhard Kraasch. Gulliver64 hatte das nur eigenmächtig wieder entfernt, weshalb ich ihn revertiert habe. --Nina 15:07, 8. Jan. 2008 (CET)
Hab ich nicht gesehn. Wäre trotzdem besser, Du läßt Deine Finger (direkt) draußen in solchen Entscheidungen. Zu Gulliver64: der hat das Problem erkannt und genung Courage zu handeln, Respekt!--Heinz-A.Woerding 15:11, 8. Jan. 2008 (CET)
Was habe ich angeblich eigenmächtig entfernt? --Gulliver64 18:40, 12. Mär. 2008 (CET)

Vandalenmeldung[Bearbeiten]

Ich habe Dich dieser Drohung mit dem Staatsanwalt wegen auf die Vandalenmeldung gesetzt. Inhaltliche Differenzen in der WP sind grundsätzlich ohne juristische Drohungen auszutragen. Derartiges Verhalten führt sonst zur Sperrung. --Carol.Christiansen 15:25, 8. Jan. 2008 (CET)

Genau so seh ich das auch. Und genauso hab ich das auch formuliert. Allerdings geht von dem Artikel in dieser Form eine Gefahr aus, die es gilt zu beseitigen und da ich bei den Entsperrwünschen an der falschen Adresse war bat ich um Nennung der angemessenen Stelle, um das Problem innerhal WP zuu lösen.--Heinz-A.Woerding 15:29, 8. Jan. 2008 (CET)
Welche Gefahr geht denn von diesem Artikel aus ? --Zipferlak 16:17, 8. Jan. 2008 (CET)
Es handelt sich bei homöopathischen Medikamenten teilweise um toxische Subtanzen, die auch in der vorliegende Verdünnung noch toxisch wirken können. Das sieht auch der Gesetzgeber so und hat deshalb einige homöopathische Arzneien als verschreibungspflichtig gruppiert.--Heinz-A.Woerding 17:42, 8. Jan. 2008 (CET)
Wenn das so ist, warum steht das dann nicht im Artikel ? Da fühle ich mich als einfacher Leser, der sich aus dem Homöopathie-Streit heraushalten will, schlichtweg nicht sachgerecht informiert. --Zipferlak 19:23, 8. Jan. 2008 (CET)
Die Gefahren, die von manchen Tiefpotenzen ausgehen, sollten in der Tat noch ergänzt werden. --Nina 19:31, 8. Jan. 2008 (CET)
In der Beschreibung, die Du zunächst für falsch erklärt hast, geht es um Medizinische Wirksamkeit, nicht um die Toxizität von Tiefpotenzen. Die Gefahr, die Du da siehst und vor der Du angeblich warnen musst, geht beispielsweise auch von Salz aus. --Nina 18:03, 8. Jan. 2008 (CET)
Der Salzkonsum wird durch den Geschmack begrenzt. Digitalis D1 kann sehr wohl zur Behandlung der Herzinsuffiziez eingesetzt werden. Mit den bekannten Nebenwirkungen, die bis zum Tode führen können.--Heinz-A.Woerding 18:24, 8. Jan. 2008 (CET)
PS: Dein Kochsalzbeispiel hinkt sowieso, denn auch Kochsalz kann man gut therapeutisch einsetzen, z.B. bei Hypotonie. Und natürlich Hyponatrinämie. Wenn Du mal nen Patienten mit ner pontinen Myelinolyse gesehen hättest, wüßtest Du, dass man jemand auch mit Kochsalz zum Krüppel machen kann.--18:54, 8. Jan. 2008 (CET)
Genau das will ich dir sagen: Deine Warnhinweise sind überflüssig. Oder liest du vielleicht im Artikel Salz in der Einleitung einen entsprechenden Hinweis? --Nina 18:59, 8. Jan. 2008 (CET)

Und das ist auch genau das, was ich Dir sagen will: Du liest dort entsprechenden Satz nicht. Und ich will ihn auch bei homöopathische Arzneimittel nicht lesen. Wenn er nicht dasteht wird Dir niemand einen Vorwurf machen, wenn sich jemand mit Digitalis vergiftet, denn es war ein Medikament und über dessen Nebenwirkung muss man sich selbst informieren. Das Problem ist ja, dass Du die Person in die Irre führst und damit trägst Du Verantwortung. Lass die Person woanders weitersuchen, dann kommt auch der Staatsanwalt in dieser Sache nicht zu Dir ;) --Heinz-A.Woerding 20:16, 8. Jan. 2008 (CET)

? --Nina 20:20, 8. Jan. 2008 (CET)

Du nahmst für Dich das Argument in Anspruch, dass im Artikel Salz kein Warnhinweis enthalten ist und ich nehme für mich das gleiche Argument in Anspruch. Beide Artikel brauchen keinen Warnhinweis, das ist das was ich sage. Im Falle des Artikels homöopathische Arznei behauptest Du allerdings fälschlicher Weise, dass jede dieser Arzneien wirkungslos sei und das ist so falsch, dass Du damit Menschen in die Irre führen wirst. Ähnlich falsch wäre es, dies im Artikel Salz zu behaupten. Das wollen wir beide nicht und deshalb wundere ich mich, wieso Du es hier als Argument überhaupt anführst.--Heinz-A.Woerding 20:34, 8. Jan. 2008 (CET)

Osteopathie[Bearbeiten]

Hallo Hr. Woerding. Haben Sie als ausgewiesener Fachmann nicht mal Lust an dem Artikel weiter zu schreiben? Der Leser (inklusive mir) will wissen, was Osteopathen am Kranken genau machen, auf welcher theoretischen Basis das geschieht und wie es mit den Belegen (Wirksamkeit) steht. Nur keine falsche Bescheidenheit! Gruß --Pathomed 21:57, 8. Jan. 2008 (CET)

Nö. Bin grad mit der Dummheit anderer beschäftigt. Man kann sich die Mitmenschen ja leider nicht aussuchen ;)
Außerdem hab ich entdeckt dass WP noch viel mehr zu bieten hat, auch an Aufgaben.--Heinz-A.Woerding 22:02, 8. Jan. 2008 (CET)
Sehr schade, dass sich für den Artikel keiner zuständig fühlt. Vielleicht hat man auch Angst davor, sich zu entblößen und vermeidet daher allzu detaillierte und verständliche Aussagen? Was meinen Sie? --Pathomed 22:33, 8. Jan. 2008 (CET)
Schon möglich.--Heinz-A.Woerding 22:42, 8. Jan. 2008 (CET)

Thoraxprellung[Bearbeiten]

Hallo heinz, habe er im Nachhinein bemerkt, daß Du am gleichen Artikel arbeitest- Kannst meine Änderungen von mir aus gerne wieder ändern - no problem! Viele Grüße Redlinux 13:49, 12. Jan. 2008 (CET)

Klar kann ich ;)
Ne Du, passt schon. Der war nur so schlecht, dass ich kleine Veränderungen vorgenommen hatte. Deine Edits sind gut, bis auf die Pneumonieprophylaxe vielleicht, da weiß dann keiner was gemeint ist. Ist für mich eher ein Therapieziel als Therapie an sich.--Heinz-A.Woerding 13:54, 12. Jan. 2008 (CET)
Naja, wie vieles klingt das Wort recht hochtraben - beeinhaltet in dem Zusammenhang letztendlich Atemübungen, Sekretolytika und natürlich eine vernünftige Schmerztherapie - war schon zu meinen Krankenhauszeiten Standard - gehe davon aus daß es dazu aber wirklich keine NIH- Studie gibt - also raus damit? :-) Redlinux 14:00, 12. Jan. 2008 (CET)
Du weißt: ich bin der letzte, der Studien fordert, wenn was so gemacht wird, wird es so gemacht. Hab nicht mehr in den Artikel geschaut, vielleicht hast Du´s ja schon etwas mehr erklärt. Der Begriff ist halt -zumal wenn er nicht erkärt ist- nicht omatauglich.--Heinz-A.Woerding 14:06, 12. Jan. 2008 (CET)
Nö, denke wird durch den Eintrag in drüberliegenden Abschnitt ausreichend erklärt. Viele Grüße Redlinux 14:09, 12. Jan. 2008 (CET)
Also ich muß "deutlicher" werden ;) : so ist auch deswegen schlecht, weil Du eine Aufzählung hast und die Pneumonieproyphylaxe (bis auf die Sekretolytika) in den anderen Therapien enthalten ist, somit ist die Aufzählung inkonsistent. Wenn Du Therapieziele von der Therapie trennst, kannst Du das umgehn.--Heinz-A.Woerding 14:20, 12. Jan. 2008 (CET)

Zener-Karten[Bearbeiten]

Hi. You know Zener-Karten? JaHn 20:12, 14. Jan. 2008 (CET)

Wenn ich mal Gichtfinger habe und nichtmehr auf die Tasten tippen kann und keine Geld mehr fürs Telefon od bei Stromausfall, ja dann können wir uns dem mal zuwenden. Ansonsten tipp ich lieber oder wähl ne Nummer, auch mal laut aus dem Fenster schreien ist drin ;) --Heinz-A.Woerding 20:16, 14. Jan. 2008 (CET)
Das ist doch mal ne klare Ansage. Sowas hat man selten, hier, bei WIKIPEDIA. Irgendwie machen hier viele aus ihrer Meinung bzw Motivation n Hehl. Warum eigentlich? Ob die was zu verbergen haben? Mir stellte sich diese Frage jedenfalls schon wenige Tage, nachdem ich hier in den Backstage geschliddert war. Naja, back to Zener-Karten ... die sind gar nicht mal so unbrauchbar. JaHn 20:37, 14. Jan. 2008 (CET)

Lass ma gut sein mit den Karten. Hast die Uri Geller-Sendung letzte Woche gesehn. Lug und Trug. Frag mich, ob sich jemand wirklich davon ver..schen läßt. Habe spät eingeschaltet und nur die beiden letzten Beiträge gesehen: alles billiger Fake.--Heinz-A.Woerding 22:40, 14. Jan. 2008 (CET)

Fern sehen ??? Nee, sowas mach ich nich. Schon gar nicht wegen Uri Geller. Der ist mir unsympathisch. Aber, die Karten, ne, die lügen nicht ... JaHn 08:50, 15. Jan. 2008 (CET)
Ja, das würde ich auch jederzeit unterschreiben - wie sollten sie auch.--Heinz-A.Woerding 14:57, 15. Jan. 2008 (CET)
Naja, das ist wiederum ne ganz andere Frage. Inwieweit Mathematik lügen bzw trügen kann oder nicht. Von wegen paranormale Fahrräder und so. Aber das sprengt eindeutig den Rahmen meiner intellektuellen Kompetenz. Jedoch, was die Zener-Karten betrifft, haben wir, ein paar Freunde und Bekannte von mir und ich, vor etlichen Jahren eine zeitlang mit wachsender Begeisterung mittels dieser Karten unsere, ähm, PSI-Fähigkeiten getestet. Sogar in Kneipen. Als Nebenprodukt unserer Privaten Studien-Initiative sprang da dann auch schon mal die eine oder andere Runde bei raus. Aber das hat auf Dauer keinen Spaß gemacht. Es ist irgendwie doof, wenn man von vornherein weiß, daß man gewinnt. JaHn 14:50, 16. Jan. 2008 (CET)
BREAK  

Streng genommen kann einer, der den eigenen Wahrnehmungen nicht mißtraut, nicht ernst genommen werden. fz JaHn 15:12, 16. Jan. 2008 (CET)

???--Heinz-A.Woerding 18:37, 16. Jan. 2008 (CET)

Warum hast n das aus dem Kästchen rausgenommen? Find ich nicht gut. Einfach wegen der Optik. Naja, egal, is Deine Benutzer-Diskussionsseite. OK. Back to zero: Kennst Du das Buch Aus Sicht des Gehirns von Gerhard Roth? JaHn 21:51, 16. Jan. 2008 (CET)
Ich lass hier vieles gelten, auch wenn -od weil- es meine Seite ist. Das mit dem Kasten war nicht gut formatiert und ich konnte das nicht lesen. Hast Du mal was über Sykose gelesen? Könnte interessant sein für Dich. Gerhad Roth kenn ich nicht. Ich will Dir nicht zu nahe treten, trotzdem meine Frage: kannst Du zum Punkt kommen?--Heinz-A.Woerding 21:57, 16. Jan. 2008 (CET)
Sykose ??? Hey, Mann, was willst Du mir sagen? Was den Punkt betrifft: Der ist der, daß menschliche Gehirne erst seit kurzem damit angefangen haben, sich darüber Gedanken zu machen, wie die eventuell ticken, die Gehirne. Der Frederick William Henry Myers hatte, wenn überhaupt, nur n Schimmer einer Ahnung davon. Ebenso wie Siggi Seelenklempner, pardon, Sigmund Freud. JaHn 22:11, 16. Jan. 2008 (CET)

Ich fühle mich von Dir in ein Gespräch verwickelt, das ich nicht will. Sicher könnten wir uns interessant austausschen, aber wieso? Hier gibts echt was zu tun. Geschwafel empfinde ich als Zeitverschwendung. Bring das aus Dir raus, wovon Du überzeugt bist. Pack das in NPOV, und dann ist echt was passiert.--Heinz-A.Woerding 22:23, 16. Jan. 2008 (CET)

OK. fz JaHn 22:25, 16. Jan. 2008 (CET)

Neuraltherapie[Bearbeiten]

Sehr geehrter Herr Woerding, vielen Dank für den Hinweis, dass neben der wissenschaftlichen Korrektheit auch die Lesbarkeit wichtig ist. Ich werde versuchen, dies zu berücksichtigen und bitte sonst um Manöverkritik. Gruß, --muellerhamburg 22:06, 17. Jan. 2008 (CET)

Sperre[Bearbeiten]

Hallo Heinz, ich habe dich wegen des Editwars in Peroneuslähmung für drei Stunden nach Wikipedia:Edit-War gesperrt. Wenn du Fragen hast, kannst du mich gerne per Jabber, ICQ, Mail, auf deiner oder meiner Diskussionsseite kontaktieren, ansonsten wünsche ich dir eine gute Nacht. Gruß, Code·Eis·Poesie 22:53, 17. Jan. 2008 (CET)

Hinter den Kulissen von WP[Bearbeiten]

Siehe Nr. 42
23:04, 17. Jan. 2008 Henriette Fiebig (Diskussion | Beiträge) hat die Sperre von „PeterWashington (Diskussion | Beiträge)“ aufgehoben ‎ (Dundak, Nina und ich sind der meinung, daß eine sperre zu hart ist. PW hatte keine andere möglichkeit die zweifelhafte aussage zu entfernen und mehrfach auf der disk. nach quellen gefragt)
22:51, 17. Jan. 2008 Codeispoetry (Diskussion | Beiträge) sperrte „PeterWashington (Diskussion | Beiträge)“ für einen Zeitraum von: 3 hours (Autoblock deaktiviert) ‎ (Beteiligung an einem Edit-War: Peroneuslähmung)
22:51, 17. Jan. 2008 Codeispoetry (Diskussion | Beiträge) sperrte „Heinz-A.Woerding (Diskussion | Beiträge)“ für einen Zeitraum von: 3 hours (Autoblock deaktiviert) ‎ (Beteiligung an einem Edit-War: Peroneuslähmung)
--Heinz-A.Woerding 12:38, 18. Jan. 2008 (CET)


Erfahrungen Anderer[Bearbeiten]

[16] ... können auch schon mal der digitalen Demenz anheimfallen.
Oder sofort tief ins Langzeitgedächnis verschoben werden.[17] Da ist es besser, man lagert das Ganze aus [18], [19] Darauf darf aber nicht verlinkt werden vierten Absatz) (oder ist es doch nur Spamschutz?)

Nützliche Links[Bearbeiten]

[20]

3M ist/hat für alles eine Lösung[Bearbeiten]

[21] [22] Meinungsfreiheit fängt auch mit M an, hat aber damit garnichts zu tun. Und auch hiermit nicht (man bedachte den Begründungstext) .

Schöne Vorlage[Bearbeiten]

Dabei fragt man sich, wieso hier eine weitverbreitete Mondkäseallergie besteht, wenn dieser nicht existiert, dürfte er doch keine Allergien auslössen. Sind also Pseudoallergien, die sich mehr im "nichtstofflichen" Bereich abspielen. Oder sowas wie Nocebo?

Anregungen und Statements[Bearbeiten]

Hey, danke für diese Transparenz! Das ist doch mal eine schöne Diskussionsgrundlage, wenn man zukünftig "keine andere möglichkeit [hat] die zweifelhafte aussage zu entfernen und mehrfach auf der disk. nach quellen" nachfragt! --Gamma ɣ 18:06, 18. Jan. 2008 (CET)
Nachtrag: Aber dreimal ohne Quellen denselben Satz reinzurevertieren ist "selten dämlich" ;-)) Zur Not nimmt man dann eine chinesische Kontaktbörse (kann eh niemand lesen) so wie die "Gegenseite" Skeptiker- und Sekten-HPs in Artikel reinlügt. --Gamma ɣ 17:10, 22. Jan. 2008 (CET)
Hab das mal oben rausgenommen und hierherkopiert.
Ging doch ums Prinzip: wohin wird revertiert. Wg. Sockenpuppen: lass die mal denCU durchführen. Dann ist das gemacht und der Haken ist dran. Wie lange dauert das eigentlich, bis sich da mal jemand Offizielles drum kümmert?--Heinz-A.Woerding 17:19, 22. Jan. 2008 (CET)

Homöopathisches Arzneimittel[Bearbeiten]

Hallo Schönwetter, danke für Dein Statement dort. Könntest Du bitte Deine Anregungen in Artikelklartext fassen, damit deutlich wird, wie Du Dir das vorstellst? Gerne zunächst hier, um dort die Diskussion nicht durch tausend neue Versionen zu diversifizieren (wenn Du willst natürlich auch dort). Merci.--Heinz-A.Woerding 16:17, 20. Jan. 2008 (CET)

Neuer Artikel[Bearbeiten]

Heinz, habe hier einen neuen Artikel hineingestellt. --Gulliver64 17:16, 22. Jan. 2008 (CET)

Sollte zusammen mit [23] reichen, um den Artikel Homöopathisches Arzneimittel voranzubringen.--Heinz-A.Woerding 22:17, 25. Jan. 2008 (CET)

Impfmafia[Bearbeiten]

Fyi lieber Heinz, die Impfmafia hat es schon immer verstanden, Begriffe zu besetzen, aber was Nina und Seewolf hier abziehen ist eine unfassbare Parteilichkeit 87.21.109.2 10:30, 4. Feb. 2008 (CET)

Ruhig Blut. Unterstellungen bringen uns nicht weiter.
Halte Dich nicht an Begriffen auf. Ich glaube, Schutzimpfung ist der enzyklopädische Begriff. Auch eine Schutzimpfung kann wirkungslos sein, das steht außer Frage. Aber Impfungen deswegen als generell nicht schützend zu bezeichnen hielte ich für ausgemachten Unsinn.--Heinz-A.Woerding 10:54, 4. Feb. 2008 (CET)
Ich bin ganz ruhig. Gerade haben sie die Diskussionsseite bereinigt. Also mach ich es in Kaskaden: Kennst du Wikiweise? Falls ja: kennst du diese Teilnehmerin: http://www.wikiweise.de/wiki/Teilnehmer:ngerlach? Falls ja, kannst du Google benutzen? Falls nein: "Soll ich es dir ein bisschen einfacher machen klar zu sehen, dass die Impfmafia hier jemand zum Beeinflussen von Lemmata freigestellt hat bei guter Bezahlung? 78.48.49.32 10:56, 4. Feb. 2008 (CET)
Übrigens ist das Paul-Ehrlich-Institut dem Bundesministerium direkt unterstellt und das Ministerium in jeder Hinsicht weisungsbefugt. See what I mean, alter Freund? 85.226.60.70 11:05, 4. Feb. 2008 (CET)
Immer schön sportlich bleiben, Amigo. Unfair ist z.B. Klarnamenbekanntgabe.--Heinz-A.Woerding 11:11, 4. Feb. 2008 (CET)
Grob unfair wäre es, wenn mir ein Wikipedianer am Stammtisch seinen Klarnamen sagt und ich diesen preisgebe. Wenn dagegen jemand in diesem oder einem anderen Wiki seinen Klarnamen selbst so gepostet hat, dass jeder in finden muss der sich ein bisschen interessiert und ich auf dieser Info aufbaue, ist es im Rahmen des sportlichen. Hinzu kommt, dass sie klarnamentlich im Vorstand des Vereins tätig war und diese Info öffentlich gepostet ist. Du siehst, alles im grünen Bereich; wer was anderes behauptet, heuchelt. Gruß 88.191.34.70 11:14, 4. Feb. 2008 (CET)
Alles klar, gern geschehn.--Heinz-A.Woerding 11:49, 4. Feb. 2008 (CET)

Missbildung: Fehlbildung[Bearbeiten]

Hallo Heinz ! Der abwertende Begriff einer Missbildung (auch Begriffe wie Missgeburt, Monstrosität u.ä.) ist seit langem in der akademischen Medizin nicht mehr im Gebrauch (genauso wie der sogenannte Mongolismus gegen den die Mongolei schon in den 60ern protestierte), wenn man von einigen älteren Herrschaften mal absieht. Stattdessen sollte man den heute üblichen und neutraleren Begriff der Fehlbildung vorziehen. Gruss Michael Redecke 14:13, 6. Feb. 2008 (CET)

Dann handelte es sich bei meinem Edit im Artikel HPV-Impfstoff wohl um ein Fehlgeschick. Als Misser würde auch ich es nicht bezeichnen wollen.
Danke für den Hinweis.--Heinz-A.Woerding 23:53, 10. Feb. 2008 (CET)

Invasion[Bearbeiten]

Hm. Ich sehe gerade, dass du derjenige warst, der Invasion aus bakterieller Infekt entfernt hat. Bitte siehe jetzt bei Invasion. -- Robodoc 21:38, 15. Feb. 2008 (CET)

Aus Virusfekt hab ich das auch rausgeworfen. Schein mir mehr sowas wie "aus prinzipiellen Gründen keine Vermehrung" zu sein, wie z.B. Bandwurm. Lebt im Darm, aber vermehrt sich dort nicht.--Heinz-A.Woerding 23:51, 15. Feb. 2008 (CET)
Sagen wir mal so: Ich würde eine massive Keiminvasion schon ziemlich fürchten. Keimvermehrung ist wohl wieder ein anderes Thema... -- Robodoc 00:27, 16. Feb. 2008 (CET)
Ich bin mir nicht sicher, ob die Keimvermehrung ein notwendiges Kriterium einer Infektion ist. Eher eine Option. Invasion schließt mE die Vermehrung Erregerbedingt aus und nicht durch das Immunsystem bedingt.--Heinz-A.Woerding 11:20, 16. Feb. 2008 (CET)


Nocebo-Effekt[Bearbeiten]

Verschoben nach [24]

Homöopathisches Arzneimittel[Bearbeiten]

Hallo Heinz, ich habe gerade deinen Eintrag auf der Disk. von Gamma gesehen. Du verrennst dich da in etwas. Ein Vermittlungsausschuss ist keine gute Lösung. Suche lieber den Kompromiss oder bitte jemanden aus der Redaktion Medizin, dem Nina und du vertraust, einen Konsens zu finden mit dem ihr beide leben könnt. Nimm das als gut gemeinten Tipp ... Vermittlungsausschüsse bringen nur Ärger und führen höchstwahrscheinlich nicht zu einem vernünftigen Ergebnis. Viele Grüße, Christian2003 18:38, 20. Feb. 2008 (CET)

Ja sowas dachte ich mir schon. Hab ja keine Ahnung von Vermittlungsausschuss, aber letztlich kann da nichts Gutes bei rauskommen, außer jemand traut sich, der Nina mal auf die Füße zu treten, aber auch das wäre ja nicht unbedingt was Gutes. Andererseits: der Sachstand ist relativ klar und die Verweigerung der Diskussion kann man mE schon als passiven Vandalismus bezeichen. NPOV heißt übrigens nicht: ich darf einen Satz schreiben, wenn Nina auch einen schreiben kann usw. Du konntst die Diskussion verfolgen und sag mir: was ist nicht klar an der Sache? Unter Verrennen stelle ich mir was Anderes vor.--Heinz-A.Woerding 18:51, 20. Feb. 2008 (CET)
Ich würde nicht sagen dass Vermittlungsauschüsse nichts bringen. Sie sind nur ungeeignet, wenn man sie von vorn herein nur macht, um weiterführende Schritte zu ermöglichen. Wenn wirklich der Wille zur Einigung da ist, sind sie gut durchführbar. --Carl Projekt neue geeignete Benutzer finden 18:59, 20. Feb. 2008 (CET)
Also doch ne Möglichkeit? Wo und Wie? Was ist zu tun, wenn nicht bds der Wille zur Einigung/Einsicht besteht. NPOV ist nicht unbedingt Verhandlungssache. Es handelt sich nicht um eine Form des Feilschens. Allenfalls kann man am Text feilen, aber nicht am NPOV.--Heinz-A.Woerding 19:03, 20. Feb. 2008 (CET)
Unter WP:VA kannst du einen Vermittlungsausschuss berufen. Wie das geht steht da beschrieben. Du musst die Anleitung möglichst genau befolgen, damit dir nicht irgendwelche Verfahrensfehler oder ähnliches vorgeworfen werden. Außerdem noch ein Tipp: Schildere das Problem völlig nüchtern, ohne irgendwie unterschwellig zu provozieren (lass Ausrücke wie passiver Vandalismus weg), halte dich kurz und verständlich und konzentrier dich nur auf das inhaltliche Problem (alles andere ist Nebensache!). Das erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass es zu einem befriedigenden Ergebnis kommt. Ich stimme Carl zu, Vermittlungsausschüsse können helfen Konflikte zu lösen. Allerdings verstehe ich nicht, warum ihr euch nicht einigen könnt und halte deswegen auch nichts von einem VA, der einen riesigen Aufwand bedeutet. Viele Grüße, Christian2003 19:21, 20. Feb. 2008 (CET)
Aus prinzipiellen Gründen würde ich es nicht grundsätzlich ausschließen, dass ich die Ursache dafür bin und wäre dankbar für entsprechende Hinweise. Das müßten dann aber schon Hinweise sein, die die eine deutlich andere Qualität haben als die, die man auf Ninas Diskussionsseite finden kann (das sind nämlich eher verzweifelte Versuche, von einer sachlichen Diskussion, der man argumentativ nichts mehr beizufügen hat, auf die Ebene der persönlichen Diffamierung zu gelanden, der man offensichtlich mehr beizufügen hat. Von der augenscheinlichen Clusterbildung ganz zu schweigen)--Heinz-A.Woerding 19:30, 20. Feb. 2008 (CET)
Das Problem ist für mich relativ einfach. Das Problem aus meiner Sicht: Ihr seid nicht auf eure gegenseitigen Vorschläge eingegangen, sondern habt eigentlich immer über etwas anderes geredet, nur nicht über den strittigen Punkt den es gerade gab (viel zu viele Nebensächlichkeiten). Dadurch ist es zu einer Endlosdiskussion gekommen, auf die Nina zum Schluß keine Lust mehr hatte, wofür man Verständnis haben sollte. Es gibt niemanden der alleine Schuld ist an diesem Verlauf. Jetzt noch einen Überblick über diese Diskussion zu bekommen ist sehr schwer, dabei geht es nur um ein paar Wörter. Wo ist das Problem ... schildere es einfach mal in wenigen Worten. Christian2003 19:46, 20. Feb. 2008 (CET)
(Ein anderer Teilnehmer betritt überraschend die Bühne und antwortet ungefragt, dafür in gewohnter Weise:)
Das Problem ist dass Heinz, anstatt die wissenschaftliche Sichtweise anzuerkennen, mir lieber vorwirft, ich würde meinen eigenen POV verbreiten. Das ist auch schon alles- wortreich in seinen Ergüssen dort versteckt. --Nina 20:02, 20. Feb. 2008 (CET)
Hallo Nina, ihr habt euch beide ziemlich viel vorgeworfen. Ich würde gerne zu einer Lösung beitragen, wenn Interesse besteht, und möchte daher die wohl auf Gegenseitigkeit bestehende Kritik nicht beurteilen. Es sind doch nur ein paar Sätze um die es geht ... das kann man doch hinbekommen, so das ihr beide damit leben könnt. Viele Grüße, Christian2003 20:08, 20. Feb. 2008 (CET)
Es steht ein Formulierungsvorschlag in der Diskussion, der von der Mehrheit aller Diskutanden, darunter Homöopathen, akzeptiert wurde (die, auf die Rainer Zenz antwortet "damit wäre mir wohler". Nur Heinz hat sich nicht geäußert und möchte stattdessen die Bestätigung haben, das HA nichts mit Homöopathie zu tun haben, und solchen Spielkram. Von mir aus kann die Konsensversion eingesetzt werden. --Nina 20:30, 20. Feb. 2008 (CET)

Danke Nina! Dann sag doch mal Heinz, kannst du denn nicht mit dieser Version leben? Die ist doch ganz in Ordnung. Da braucht man doch keinen Vermittlungsausschuss.

Hier noch mal die Version:

Ein homöopathisches Arzneimittel ist ein nach den Regeln der Homöopathie hergestelltes Arzneimittel. Es kann auf einzelnen oder mehreren Ausgangssubstanzen basieren. Im deutschen Arzneimittelgesetz (AMG) wird ein homöopathisches Arzneimittel definiert als „ein Arzneimittel, das nach einem im Europäischen Arzneibuch oder, in Ermangelung dessen, nach einem in den offiziell gebräuchlichen Pharmakopöen der Mitgliedstaaten der Europäischen Union beschriebenen homöopathischen Zubereitungsverfahren hergestellt worden ist.“ (§4 Abs. 26 AMG). Das entsprechende Arzneibuch ist das Homöopathische Arzneibuch (HAB). Für homöopathische Arzneien nahezu aller Verdünnungsstufen (in der Homöopathie „Potenzen“ genannt) existieren keine wissenschaftlichen Belege einer medizinische Wirksamkeit, sie sind daher mit anderen Scheinmedikamenten vergleichbar. Jedoch können auch von homöopathischen Arzneimitteln – soweit sie entsprechende Ausgangssubstanzen noch in hinreichend hoher Konzentration (gleich niedriger Potenz) enthalten – pharmakodynamische und toxische Wirkungen ausgehen. Einige homöopathische Arzneimittel sind deshalb verschreibungspflichtig.

Gruß, Christian2003 21:04, 20. Feb. 2008 (CET)

Lieber Christian, danke für Deine Vermittlungsbereitschaft. Nein, mit dieser Version bin ich nicht einverstanden und im Übrigen die meißten anderern Diskussionsteilnehmer auch nicht. Bitte die Diskussion lesen. Dann wird klar, dass nicht ich hier blocke, sondern der Konsens eher auf meiner Seite liegt und Nina blockt.--Heinz-A.Woerding 21:12, 20. Feb. 2008 (CET)
Du hast ja schon wieder dicht gemacht, das ist wirklich schade. Diese Vorwürfe bringen doch nichts. Ich konnte in der Diskussion durchaus auch einen Tenor hören, das man mit dieser Version leben könnte und einige fanden die eine oder andere Stelle falsch. Sag doch einfach nochmal ohne auf die irgendwelche unübersichtlichen Diskussionen zu verweisen, was unbedingt wie verändert werden muß. Gruß, Christian2003 21:26, 20. Feb. 2008 (CET)
Ich rege an, diesen Austausch hier auf die Dikussionsseite der Redaktion Medizin zu verlagern. Eine doppelte Auslagerung ist nicht sinnvoll. Hier wurde zuletzt über das diskutiert, worüber wir reden und dort sollten wir weitermachen.--Heinz-A.Woerding 21:42, 20. Feb. 2008 (CET)
Du antwortest nicht auf meine Fragen und meine Angebote ... ich kann dich nicht verstehen, es ist leider offensichtlich zwecklos. Christian2003 21:50, 20. Feb. 2008 (CET)
Wir führen hier eine doppelt ausgelagerte Diskussion. Das ist nicht sinnvoll. Ich antworte Dir dort, wo diese Dikussion geführt wurde. Nicht resignieren, es gibt immer eine Lösung.--Heinz-A.Woerding 21:57, 20. Feb. 2008 (CET)
Nein, ich habe keine Lust stundenlang mit dir über eine banale Einleitung zu diskutieren ... es ist zwecklos die Diskussion die da geführt wurde weiter zu führen. Die Diskussion ist nicht mehr auswertbar und es besteht die Gefahr, dass ständig irgendwelche Leute ihre Kommentare abgeben und die Diskussion verwässern und damit eine Einigung unmöglich machen. Wenn du nicht bereit bist eine Einigung mit Nina zu erreichen, was Kompromisse von beiden Seiten erforderlich macht, dann lass es. Mir ist die Zeit zu schade. Christian2003 22:03, 20. Feb. 2008 (CET)

Ich habe diese Dikussion -so ungefähr ab dem Mittelteil- auf die Diskusionsseite der RM kopiert. Die relevanten Argumente hast Du schnell überflogen, sind da schon übersichtlich zusammengestellt. Erleichtern ist, dass den Argumenten nicht widersprochen wurde, das spart Zeit beim Lesen (macht aber leider den Artikel auch nicht so einfach editierbar).--Heinz-A.Woerding 22:10, 20. Feb. 2008 (CET)

Ja das habe ich gesehen. Ich werde mich auf dieser Seite nicht beteiligen, da man die zahlreichen Argumente nicht unter einen Hut bringen kann. Ich kenne Wikipedia schon sehr lange, und ich weiss das solche Endlosdiskussionen fast immer im Wasser verlaufen. Das kannst du glauben oder auch lassen. Du hast eine Meinung und Nina hat ihre. (Ich habe auch eine, aber ich hätte sie außen vor gelassen). Zwischen beiden Meinungen kann man ohne weiteres einen Konsens bilden, Kompromissbereitschaft auf beiden Seiten vorausgesetzt. Und dann kann man die Einigung auf der entsprechenden Seite zur Diskussion stellen. Gruß, Christian2003 22:23, 20. Feb. 2008 (CET)
Wußte ich´s doch, dass es noch genug Serotonin gibt ;)
Du verlangst von mir, dass ich mich wiederhole? Wenn Du Dich nicht auf der Seite beteiligen willst, ist es Dein gutes Recht es zu lassen. Gesünder ist es allemal.--Heinz-A.Woerding 22:29, 20. Feb. 2008 (CET)

Heinz, wenn ich dir einen Hinweis geben darf: Hier wird oft sehr emotional diskutiert und die Auseinandersetzungen sind auch notwendiger und untrennbarer Bestandteil des Wikiprinzips. Aber in manchen Sachfragen ist absolute nicht-emotionale Herangehensweise besser. SATURN

  • Sachlichkeit: Klarer, logischer Diskussionsstil.
  • Abstinenz: Gib nicht der Versuchung nach, andere anzustacheln, wenn du Fehler bei ihnen entdeckst. Teile keine Seitenhiebe aus, wenn sich die Gelegenheit bietet. Die anderen werden sich nur revangieren und es kommt zu einem ewigen gegenseitigen Schlagabtausch.
  • Tapferkeit: Angriffe auf die eigene Person kann man weg stecken oder "ausblenden". Damit ist nicht Ignoranz von Argumenten gemeint, sondern dass man aus den Äußerungen der anderen den Kern heraus liest und ausschließlich darauf eingeht, aber die Art und Weise wie was formuliert ist nicht beachtet.
  • Übersichtichkeit: Stelle alles kurz und übersichtlich dar. Vermeide lange Argumentführung und komm zum Wesentlichen. Was nicht in zwei Sätzen gesagt werden kann, kann auch in 20 Sätzen nicht gesagt werden.
  • Regeltreue: Wenn es eine Regel gibt, akzeptiere sie auch dann, wenn du dich momentan dadurch benachteiligt fühlst. Die Regeln sind für das gemeinsame Ziel (Enzyklopädie) aufgestellt und treffen für die Benutzer zu, die das Ziel verfolgen.
  • Nachhaltigkeit: Schreibe jeden Text so, dass er von anderen Benutzer voraussichtlich auch nach deinem Ausscheiden aus WP beibehalen wird. Niemand kann für ewig hier sein. Gewonnen hat der, dessen Beiträge seine Anwesenheit überdauern.

--Carl Projekt neue geeignete Benutzer finden 00:59, 21. Feb. 2008 (CET)

Hallo Carl, vielen Dank für den Hinweis. Ist sicher hilfreich.--Heinz-A.Woerding 08:42, 21. Feb. 2008 (CET)

Nina braucht Hilfe[Bearbeiten]

Nina selbst war vielleicht zu schüchtern und Rainer zu zurückhaltend. Diese Nachricht wurde maschinell erstellt und trägt keine Unterschrift

Methode NG[Bearbeiten]

Vandalismusmeldung wg Reverts. Revertiert aber auch gern und kann es sogar besser, taucht nicht in Beobachtungslisten auf. Man beachte auch die Begründung. Es handelt sich um Zwang. Die Anderen revertieren ohne Einsicht, Sie kann nicht anders. Nur 2 Minuten später (Zufälle gibts...). Vielleicht handelt es sich aber auch um sowas wie ne Bietmaschine. Bei ebay ist sowas ja verboten, aber hier?--Heinz-A.Woerding 22:16, 25. Feb. 2008 (CET)

Strumaresektion[Bearbeiten]

Nach zwei Wochen Review konnte allerhand verbessert werden. Ich bitte jetzt um Stimmen, ob man den Artikel so in die KLA stellen kann, ohne sich gründlich zu blamieren. Zeitvorgabe etwa 10.03. (Kommentar bitte im Review) --TH?WZRM 19:28, 5. Mär. 2008 (CET)

Telekinese[Bearbeiten]

Telekinesedisko, Torpedo los ... Nodorkoropo

Homöopathische Arzneimittel[Bearbeiten]

Homöopathische Arzneimittel aus Einzelsubstanzen finden Verwendung in der Homöopathie. Wo finden den homöopathische Arzneimittel aus mehreren Ausgangssubastanzen Verwendung? Kannst du ein Beispiel nennen für ein aus mehreren Ausgangssubstanzen bestehendes homöopathisches Arzneimittel, das nicht in der Homöopathie Verwendung findet? Gruß, Christian2003 13:08, 8. Mär. 2008 (CET)

Steht alles in der Diskussion. Homöopathisches Arzneimittel ist ein juristischer Begriff, so wie wir das auch schreiben im Artikel. Jede nichthomöopathische Verwendung ist eine Verwendung außerhalb der Homöopathie. Überwiegend werden die Mittel eben nicht homöopathisch verwendet. Ich möchte Deine Frage umformulieren: kannst Du mir ein homöopthisches Mischpräparat nennen, das in der Homöopathie verwendet wird? Es gibt keines. Daraus abgeleitet ist meine Antwort: ich nenne Dir nicht eines, sondern: es trifft für jedes zu.
Um Verwechslungen vorwegzunehmen: aus dem Satz: Einzelmittel finden Verwendung in der Homöopthie läßt sich nicht ableiten, dass die Verwendung von Einzelmitteln Homöopathie ist. (Sondern Anthroposophie od Allopahthie, od...) Steht wie gesagt alles in der Diskussion und gerade von Dir hätte ich mir etwas mehr Respekt und Neutralität gewünscht (genau so, wie Du es hier zeigst) Gruß--Heinz-A.Woerding 13:28, 8. Mär. 2008 (CET)
Danke für die Antwort. Gut das habe ich verstanden und jetzt auch noch einmal nachgelesen. Komplexmittel, wie Influvit sind also homöopathische Arzneimittel (nach juristischer Definition) [[25]], werden aber nicht in der Homöopathie verwendet. So richtig? Mir soll es recht sein. Gruß, Christian2003 14:01, 8. Mär. 2008 (CET)
Erstmal: Fein, wichtiger Schritt gemommen! Es ist rein juristisch und deswegen macht auch der Vergleich mit Scheinmedikamenten keinen Sinn, denn der Wirkungsnachweis muß nicht erbracht werden (soweit das Gesetz). Das heißt aber nicht, dass ernst zu nehmend versucht wurde einen solchen zu erbringen. Ist halt ne Nische, wo Zulassung ohne Wirkungsnachweis möglich ist. Mit Wirkungslosikeit hat das -aus logischer Sicht- erstmal rein garnichts zu tun.
Deine Frage, wo diese Mittel verwendet werden, möchte ich mit einem Witz beantworten:
Pat zum Arzt: das mit den 3 Vollbädern jeden Tag war ganzschön umständlich.
Arzt: hää??
Pat: Ja, Sie sagten doch, ich soll die Medizin 3 mal tgl in warmem Wasser einnehmen.
 :)
Meinst Du also auf der Straße, im Bett, oder was meinst genau mit "wo werden die verwendet"? Sind Arzneimittel, die verwendet werden, wie andere auch.--Heinz-A.Woerding 14:19, 8. Mär. 2008 (CET)
da du ja so gern diskutierst, sind deine löschungen in der kritik ja wohl ein versehen gewesen? hab den artikel auf meiner bobachtungsliste, in diesem sinne--Flyingtrigga 21:33, 8. Mär. 2008 (CET)

Weiß doch, dass Du den Artikel beobachtest, iss schon klar. Der gelöschte Abschnitt ist entfernt, weil er dem übrigen Text widerspricht, insbesondere der Einleitung. Siehe auch bereits geführte Diskussion. Ich empfehle ein zunächt tiefergehendes Befassen mit der Materie.--Heinz-A.Woerding 11:35, 9. Mär. 2008 (CET)

ach Heinz, nur weil ich deinen esoPOV nicht teile heisst es nicht, das ich keine ahnung habe :-P, wobei ich den kritikteil auch nicht so gelungen finde...
oh ganz grosses kino auch dein edit : Homöopathische Arzneimittel aus Einzelsubstanzen finden Verwendung in der Homöopathie. vorsicht ironie anfang in sich konsitent müsste es in einem anderen artikel lauten: Allopathische Arzneimittel aus Einzelsubstanzen finden Verwendung in der Allopathie.vorsicht ironie ende by the way bis gestern hatte ich den artikel nicht auf meiner beobachtungsliste, i.d.s.--Flyingtrigga 11:49, 9. Mär. 2008 (CET)
Du kannst doch beobachten, was Du willst. Dein Vergleich hinkt, denn 1. ist der Begriff allopahtisches Arzneimittel nicht juristisch definierend und 2. werden ja die "allopathischen Komplexmittel" auch in der s.g. Allopathie verwendet, der Satz würde also -wie Du ganz richtig angemerkt hast- keinen Sinn machen.--Heinz-A.Woerding 11:53, 9. Mär. 2008 (CET)
hattu lesi lesi gemacht was allopathie bedeutet: ..., auch als Synonym für evidenzbasierte Medizin ("Schulmedizin") benutzt... und die schulmedizin? richtig gedacht heinz, diese benutzt medikamenten und die sind ja gesetzlich nicht vorgeschrieben, Heinz passt schon... viele grüsseFlyingtrigga 12:07, 9. Mär. 2008 (CET)
Alles, was Du da schreibst hebt Deine behauptete Analogie nicht zu einer tatsächlichen. Dein Vergleich hinkt weiterhin. Solltest Du Deinen Vergleich nochmal erläutern wollen, auf Basis aller von Dir genannten Fakten, dann werde ich ihn nochmals ernsthaft bedenken, ansonsten gehe ich davon aus, dass auch Du die Nichtanalogie erkannt hast. Ich überlege, ob ich ne Kinderdiskussionssseite eröffne -dem Sprachstil gemäß würde ich Deinen letzter Beitrag gerne dorthin kopieren, damit sich Die Kleinen gleich wohl fühlen.--Heinz-A.Woerding 12:22, 9. Mär. 2008 (CET)

Da habe ich ja wieder eine Schlammschlacht losgetreten. Heinz-A., in einem Punkt muss ich Dir widersprechen: Auch die Komplexmittelhomöopathie wird als Homöopathie bezeichnet. Die klassische verwendet nur Einzelsubstanzen, aber es gibt ja viele Ableger, die unter gleichem Namen etwas anderes tun. Für Deine Behauptung würde ich daher keinen Editwar führen. Wir dürfen nicht auf den Fehler der Homöopathie-Hasser hereinfallen, die reine Lehre (entweder der Wissenschaft oder der klassischen Homöopathie) als Tatsache darzustellen. Besser wäre auch einer dieser schwierigen Kritiksätze: Nach der Lehre der klassischen Homöopathie wirken Komplexmittel nicht homöopathisch.

Katastrophal finde ich dagegen, wie unfähig zur Unterscheidung zwischen wissenschaftlicher Erkenntnis, lebenspraktischer Auswirkung und Tatsache diese Typen sind. Was in einer Studie steht, IST, das Gegenteil IST NICHT. So bescheiden kann ein Weltbild aussehen. Das ernsthaft zu glauben und in die in Artikel hineinzukämpfen schafft wohl nur die deutsche WP. Waren frühere Zeiten noch fanatischer? Ich empfehle "Die Grenzen der Objektivität" von Thomas Nagel, der auch vom WP-Gründer angeführt wird. Nach meiner baldigen Abmeldung hoffe ich, Nina und ihre fünf Freunde schnell wieder vergessen und zu einem entspannten Sonntag zurückkehren zu können. Grüsse, Schönwetter 14:35, 9. Mär. 2008 (CET)

Also mir gehts nur um die Unterscheidung Homöopathie/homöopathisches Arzneimittel. Damit dürfte ich schon richtig liegen. Komplexmittel können deswegen nicht homöopathisch verwendet werden, weil sie nicht gemäß der Homöopathie am Gesunden getestet wurden. Wer auch immer anders behauptet irrt wohl. Jedenfalls wird er keine Quellen dafür benennen können. Die Komplexmittel werden indikationsbezogen und eben nicht individuell eingesetzt, folglich ist deren Anwendung unhomöopathisch. Schönen Sonntag noch.--Heinz-A.Woerding 14:45, 9. Mär. 2008 (CET)

Komplexmittelhomöopathie siehe [26]. --Schönwetter 15:11, 9. Mär. 2008 (CET)

Ich bestreite doch garnicht, dass dieser Begriff verwendet wird. Mit welcher Begründung aber wird das als Homöopathie bezeichnet? Es ist doch lediglich die Verwendung der homöopathischen Arzneimittel, die dazu verleitet, das als Homöopathie zu bezeichnen.
Sei´s drum. Die Diskussion hat ja ergeben, dass es weitere gute Gründe gibt, zwischen der Anwendung homöopathischer Arzneimittel und Homöopathie zu unterscheiden. Wer da nen guten Satz zusammenbastelt und in die Einleitung schreibt darf das doch tun. Bis dahin regt mein Satz zum Nachdenken darüber an. Im übrigen habe ich den Satz nur Formuliert, weil Nina unbedingt auf Homöopathie verlinken wollte aus der Einleitung. Dafür ist der Satz gut geeignet, jedenfalls besser als die Verfahrenstechnik nach Homöopathie zu verlinken.--Heinz-A.Woerding 15:19, 9. Mär. 2008 (CET)

Stellungnahme[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding,

bitte äußere dich hier zu deinen Edits. Viele Grüße -- Rosenzweig δ 14:13, 8. Mär. 2008 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]

Heinz lass es sein, auch wenn du der meinung bist, dass du recht hast. zeig doch bitte, das du hier an einer enzeklopedingens mitarbeiten willst nimm dir bitte dieses zitat zu herzen :Konsens ist es, wenn alle sich auf eine Sache einigen und nicht wenn man die Leute so lange nervt, bis sie die Diskussion aufgeben. zitat von Henriette 12:27, 1. Feb. 2008 (CET) und fang doch mal mit der artikelarbeit (neue artikel verfassen) an, und zeige mir das es sich bei dir nicht um einen reinen diskussionaccound handelt. i.d.s.--Flyingtrigga 11:26, 10. Mär. 2008 (CET)

An meiner proenzyklopädischen Tätigkeit besteht kein Zweifel.
Wie Du weißt besteht eine gute Enzyklopädie nicht in erster Linie nur aus vielen Artikeln sondern aus guten Artikeln. Leg Du mal gerne neue Artikel an, wenn Du das für wichtig hältst. Ich tue das, was ich für richtig halte und das ist offensichtliche Fehler aus Artikeln beseitigen. Ich erspare uns die Auflistung belegender Difflinks--Heinz-A.Woerding 11:53, 10. Mär. 2008 (CET)
ich erstell i.d.r. akzeptable arikel, es ist nur manchmal ganz entspannend sich mit andersseitigen dingen zu beschäftigen :). mit deiner antwort hast du meine vermutung bestätigt..., schade --Flyingtrigga 12:06, 10. Mär. 2008 (CET)
Wüßte nicht, wem das schaden soll, wenn Deine Vermutung bestätigt findest. Für mich übrigens hier EOD.--Heinz-A.Woerding 12:16, 10. Mär. 2008 (CET)
ich akzepiere dein EOD, aber du hast mich falsch verstanden (schade = ich finde es schade, nicht schaden von beschädigung) i.d.s. --Flyingtrigga 12:20, 10. Mär. 2008 (CET)

Bitte um Entschuldigung[Bearbeiten]

Hallo Heinz, tut mir leid, Dich des Tor-Missbrauchs bezichtigt zu haben. sугсго.PEDIA 19:26, 13. Mär. 2008 (CET)

Alles klar. Hab hier definitiv nichts "böses" vor. Also nicht so schnell an den Knöpfen drehn, auch wenn das Geschrei mal groß ist ;) --Heinz-A.Woerding 19:29, 13. Mär. 2008 (CET)

Urtinktur[Bearbeiten]

hallo Heinz, hast du für umgangssprachliche einfügung eine quelle, ausser die WP ;), wäre schön wenn du da noch eine einfügen kannst und ist das nicht ebenfalls redundant zu dem? viele grüsse--Flyingtrigga 22:14, 19. Mär. 2008 (CET)

James Randi / Homäopathie[Bearbeiten]

Hallo Herr Woerding, ich warte in der Diskussion zum Artikel Homöopathie noch immer auf eine Konkretisierung der Kritik zum Video mit James Randi. Kommt da noch etwas von Ihnen? -- Robert Kuhlmann 14:30, 2. Apr. 2008 (CEST)

Derzeit wohl nicht erforderlich. Einstweilen warte ich lieber, wer noch was anzumerken hat bzgl Video. Kleiner Tipp zur Fehlersuche: Potenzierung. Es gibt noch viele andere Details, die das Video insbesondere für die de.wiki ungeeignet erscheinen lassen. Von der Art der Darstellung mal ganz zu schweigen. In diesem Sinne "Herr Kuhlmann", finden Sie den Fehler (ach ich liebte die Hörzu - früher).--Heinz-A.Woerding 14:50, 2. Apr. 2008 (CEST)
Auf solche "Spielchen" lasse ich mich nicht ein.
Wenn Sie konkrete Kritik am Video haben, dann äußern Sie diese auch konkret. Wenn es Fehler in den Aussagen von James Randi über die Homöopathie gibt, dann belegen Sie den Widerspruch bitte mit Fakten.
Und überdenken Sie bitte Ihren Ton mir gegenüber. -- Robert Kuhlmann 09:32, 3. Apr. 2008 (CEST)
Ich stimme Ihnen vollkommen zu und bin völlig Ihrer Meinung.--Heinz-A.Woerding 11:02, 3. Apr. 2008 (CEST)

mehr als H2O[Bearbeiten]

Was du brauchst ist Wasser. Gehe nicht in den Hauptschauplatz H. sondern kessele das Thema von den Nebenschauplätzen aus ein. Hier habe ich dir eine ganz kleine Bresche geschlagen. Strom nicht schlagartig 14:44, 9. Apr. 2008 (CEST)

Strumaresektion und Thyreoidektomie[Bearbeiten]

Diese beiden Artikel stehen zur Zeit in den Kandidaturen, außerdem noch Hyperthyreose. Ein Kommentar deinerseits wäre mir ganz besonders wichtig, weil ich dich als eine Art "Bindeglied" zwischen der streng hochschulmedizinischen und der eher erfahrungsmedizinischen Sichtweise wahrnehme. Unser -leider sehr kurzes - Treffen in Giessen hat bei mir in dieser Beziehung eine Art "Denkimpuls" ausgelöst. Obwohl Chirurgie und Denken mancherorts als Contradictio in adjectu gesehen werden. Egal, wie Dein Votum ausfällt,falls Du überhaupt eines abgibst, interessiert mich viel mehr als irgendein Bapperl Deine Meinung als Enzyklopädist. --TH?WZRM 01:36, 25. Apr. 2008 (CEST)

Warme Worte am Morgen, ach tut das gut... Ich schau mir das am Woe mal an. Grüße zurück.--Heinz-A.Woerding 10:26, 25. Apr. 2008 (CEST)

Lähmung[Bearbeiten]

Hallo Heinz,

könntest Du bitte kurz Stellung nehmen, wieso Du diese meine Änderungen für „nur teils eine Verbesserung“ hältst?

  • Zum ersten gelöschten Teil („Gefühlslähmung“) vergleiche auch die Diskussionsseite des Artikels: Da eben auch sensible Ausfälle unter die Lähmungen gerechnet werden (können), ist doch ein kurzer entsprechend auskommentierter Hinweis mit dem umgangssprachlichen Begriff sinnvoll, oder?
  • Bei „Paralyse“ und „Parese“ habe ich den unbestimmten Artikel mit angegeben, um weniger medizinisch vorgebildeten LeserInnen halt gleich das Geschlecht mitzuliefern (okay, ist die unwichtigste Rückgängigmachung, man kann ja auch jeweils auf die Links klicken ;-)).
  • In dieser Version (links) stand noch ein Satz, den man als in der Neurologie Tätiger so nicht stehen lassen konnte, da grob verallgemeinernd und Missverständnisse provozierend: „Die Lähmung wandert immer von oben nach unten.“ Den Satz habe ich lieber gestrichen und eben durch „Die Lähmung wirkt sich immer von der Schädigungsstelle ausgehend weiter in die Peripherie aus (von proximal nach distal), es gibt jedoch auch Krankheitsbilder, die so genannte aufsteigende Lähmungen zeigen: Tollwut, Guillain-Barré-Syndrom; dies ist aber durch eine sich nach proximal ausdehnende Schädigung bedingt.“ ersetzt. Vor allem, dass Du dieses Letzte wieder rausgenommen hast, verstehe ich nicht wirklich. Zu kompliziert für den Oma-Test? Ist doch präziser und beschreibt sowohl die pathophysiologische Auswirkung einer Nervenschädigung (von proximal nach distal) als auch das klinische Phänomen bzw. den Begriff der „aufsteigenden Lähmung“.

Gespannt auf Deine Argumente und Gruß, Dein -- marilyn.hanson 22:09, 28. Apr. 2008 (CEST)

Also ich wollte nicht unhöflich sein, nur ehrlich. Bei dem Begriff "Gefühlslähmung" denke ich in erster Linie an einen depressiven Zustand. Mit sensiblen Ausfällen hat das nicht zwingend zu tun.
Der unbestimmte Artikel macht das aus meiner Sicht hölzern und wird so nicht gebraucht, also braucht der Artikel ihn auch nicht.
Ich habe Deinen Text, wie auch den von Dir zu recht reklamierten Satz entfernt, weil ich es nicht grade rücken wollte und der Artikel ohne diese Details auskommt. Innerhalb des ZNS kann man nicht von proximal und distal sprechen. Welche Zelle ist das Zentrum? Ich meine, dass es ein solches Zentrum nicht gibt. Bei einem cortikalen Defekt hieße das, dass die Hirnrinde das Zentrum sei? Wenn Du den Schädigungsort als Zentrum definierst und es somit variabel od relativ hältst, dann mag das mit proximal und distal stimmen. Dann ist er aber sowas von logisch, dass man den Hinweis darauf auch weglassen kann.
Der Hauptsatz (Schädigungsstelle...Peripherie) ist wohl eher richtig, insbesondere wohl für periphere Schädigungen, aber dann haben wir das Wort peripher schon zweimal. Und ich meine die Beschreibung stimmt nicht für jeden zu erwartenden Fall- Was ist z.B. mit einem NPP in der HWS. Radikulär stimmt das, was Du schreibst, aber ist die Blasenlähmung wirklich als peripher zur HWS zu bezeichnen? Deine Gleichsetzung von "Schädigungsort nach peripher" mit "von proximal nach distal" ist wohl falsch. Somit habe ich gelöscht und war es nicht ausgesprochen nett von mir, nicht einfach zu revertieren???--Heinz-A.Woerding 22:52, 28. Apr. 2008 (CEST)
Mit Deinen ersten zwei Absätzen kann ich leben. Ich muss Dir aber für den Rest widersprechen:
  • Ich stimme Dir zu, dass man innerhalb des ZNS, also z. B. bei Verschaltungen im Kortex, nicht von „proximal“ und „distal“ sprechen sollte, aber hier geht es ja um (motorische) Lähmungen, welche sich notwendigerweise immer außerhalb des ZNS auswirken, und wir (also ich und derjenige, der den „Lähmung von oben nach unten“-Teil eingefügt hatte) wollten beschreiben, dass z. B. bei Rückenmarksverletzung in Höhe L1 die Oberschenkelmuskulatur, die eindeutig weiter distal/kaudal liegt, gelähmt wird - und nicht etwa Armmuskeln. Wenn man als Unbedarfter nur das liest und einem dann aber ein Begriff wie „aufsteigende Lähmung“ begegnet, wäre man verwirrt - also habe ich letzteren Begriff gleich miterklärt und die Unterschiede zwischen den beiden. Was den Bandscheibenvorfall in HWS-Höhe angeht: Ja, das Rückenmark ist hier zentral (Teil des ZNS) und die Blase peripher (ist konsekutiv durch Lähmung betroffen, da die abwärts ziehenden zentralen Bahnen und anschließend auch die peripheren Nerven, die zur Blase ziehen, nicht mehr innerviert werden).
  • Anders verhält es sich in gewissem Sinne bei sensiblen Ausfällen, da dort die aus der Peripherie von distal aufsteigenden Bahnen von der Schädigungsstelle aufwärts (nach proximal) ausfallen - aber das wirkt sich trotzdem ähnlich aus, denn der Patient mit sensiblem Querschnitts-Syndrom merkt ja nur den Ausfall z. B. des Gefühls der Beine, nicht aber, dass die sensiblen Fasern (anfangs) noch bis zur Schädigungsstelle funktionieren und erst ab dort nicht mehr - für ihn ist subjektiv die Schädigungshöhe irrelevant. (Da die sensiblen Nervenzellen ihren eigentlichen Zellleib und ihren Zellkern ja auch proximal haben, gehen die abgetrennten Bahnen unterhalb der Schädigungsstelle in der Folgezeit zu Grunde - meist auch die Zellleiber oberhalb; sonst können sie später noch Phantomschmerzen-artige Beschwerden auslösen).
  • Zur Entsprechung „Schädigungsort nach peripher“ mit „proximal nach distal“: Doch, im neurologischen Sprachgebrauch benutzt man ganz überwiegend das Gegensatzpaar „proximal/distal“ in genau dem Sinn, wie ich es im Artikel geschrieben hatte - und nur selten „kranial/kaudal“, wobei letzteres vielleicht intuitiver für Phänomene abwärts der Brust wäre. Auch für Hirnnervenausfälle wie die Fazialislähmung ist „proximal/distal“ (oder eben „zentral/peripher“) besser, weil Schädigungsstelle und Ausfall ja ungefähr auf gleicher anatomischer Höhe liegen (sehr kopfnah halt).
Du siehst, sooo nett wäre es nicht von Dir gewesen, einfach zu revertieren ;-) -- marilyn.hanson 00:23, 29. Apr. 2008 (CEST)
Genau deswegen habe ich ja nicht bloß revertiert. Also was ich tat und was Du getan hast ist schon vorbei. Lass uns schaun, wie der Artikel besser wird.
Ich meine, Du hast bzgl sensibler Lähmungen ein schönes Argument geliefert, wieso die Auswirkung nicht unidirektional ist. Nur das, was der Patient wahrnimmt, nicht aber die Lähmungsfolgen als Gesamtes befinden sich "peripher" von der Schädigung. Außerdem und gleichgerichtet: Waller´ssche Degeneration. Hier siht man sehr schön, dass die Folgen sich auf die gesamte Zelle beziehen und ich gehe jede Wette ein, dass sich sogar Veränderungen am ersten mot Neuron nachweisen lassen, wenn Du den Peoneus quetschst. Schreib doch einfach nochmal in anderen Worten was Du ausdrücken wolltest und überlege dann, ob dieser Artikel es braucht od eine anderer.--Heinz-A.Woerding 08:52, 29. Apr. 2008 (CEST)

Neurologie, genau gesagt das![Bearbeiten]

Enzyklopädisch erstklassiger (Mini-)Edit. War im Zuge des Edit-Wars um die Standardlehrbücher auch etwas drüber gestolpert, habs aber irgendwie aus den Augen verloren. Solche "kleine Scheisse" bringt die WP wirklich weiter! Nimm bitte überdies zur Kenntnis, dass ich mich seit kurzem (auch) Deinem Beispiel angeschlossen habe, und (s. hier) ebefalls unter Klarnamen schreibe!Man sieht sich! --Thomas (TH?WZRM) 19:00, 22. Mai 2008 (CEST)

Hee, hee, kleine Scheisse? Hör mal ich komm dir gleich rüber und erschaff Dir Selbsterfahrungsmöglichkeiten in Knochenbruchbehandlung ;)
Wünsch Dir frohes Schaffen. --Heinz-A.Woerding 09:08, 23. Mai 2008 (CEST)
Ich fürchte, du hast das als Ironie missverstanden! Ich meine aber tatsächlich, dass Dein Mini-Edit im Einleitungssatz, den die meisten wohl einfach überlesen haben, eine sinnvolle und notwendige Korrektur war. Das schöne an der WP ist ja, dass selbst solche kleinen, unscheinbaren Schnitzer irgendwann von irgendwem ausgebügelt werden. Ich versuch sowas auch, wenns mir auffällt, sofort zu verbessern. --Thomas (TH?WZRM) 21:46, 23. Mai 2008 (CEST)

Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem zwischen Brights and Dumbs, die Esos schauen gerne zu[Bearbeiten]

Bitte ggf. das h entfernen. Fossa?! ± 21:47, 27. Mai 2008 (CEST)

Diskussion[Bearbeiten]

Hallo Heinz, lass uns nicht so viel "zoffen"! Ich habe wohl einfach eine andere Herangehensweise als du. Damit müssen wir uns wohl abfinden. Ich bezweifle nicht, dass es, wie in allen anderen Scharniergelenken auch andere Bewegungsrichtungen als Flexion und Extension gibt. Auch die Ulna hat natürlich einen gewissen Bewegungsspielraum in den verschiedenen Ebenen und sie bewegt sich sehr wahrscheinlich auch bei Supination und Pronation in einem gewissen Umfang. Von einer Abduktion oder Adduktion der Ulna werden aber wahrscheinlich nur wenige Anatomen sprechen. Und noch zu deiner Anspielung auf die teuren Bücher sei mir ein Kommentar erlaubt: Ich habe auch vernünftige Quellen genannt ;-). Ausdenken tue ich mir sowas dann auch nicht; und ich war und bin wohl auch nicht der Einzige, der diese Darstellung für sinnvoll hält (die Reverts habe ich aber nicht wegen diesem Satz gemacht). Lassen wir es dabei beruhen. Es wäre doch sehr angenehm, wenn wir in Zukunft etwas freundlicher zueinander wären. Ich werde mir jedenfalls Mühe geben und möchte mich dann auch hiermit entschuldigen, dass ich in einigen Diskussionen etwas unfreundlich zu dir war, Handschlag? Ich wünsche dir eine gute Nacht ;-) Viele Grüße, Christian2003 00:40, 29. Mai 2008 (CEST)

Alles klar. Ich teile ja auch machmal ganz gut aus ;) Ist aber nie wirklich böse gemeint. Das mit den teueren Büchern war übrigens nicht so gemeint, dass Du keine hättest, im Gegenteil so, dass auch Deine teuer waren. Also: Handschlag!--Heinz-A.Woerding 08:30, 29. Mai 2008 (CEST)

HPV-Impfung - L1 - Virus like particles[Bearbeiten]

Hab da in dem Artikel glaube ich einen kleinen, aber entscheidenden Fehler gefunden:

Meines Wissens nach werden die rekombinanten L1-Strukturproteine, die als Impfstoff dienen, nicht in einem Partikel verpackt, wie es im Artikel steht, sondern lagern sich spontan zu VLPs zusammen. L1 ist ja auch der Hauptbestandteil des Capsids (L1:L2, 30:1). Bitte um Änderung Gruß Piet

Das mag schon sein, aber ehrlich gesagt hab ich davon keine Ahnung und das sind Feinheiten, die mich nicht interessieren. Magst Du es nicht selbst ändern, Scheint ja Dein Gebiet zu sein.--Heinz-A.Woerding 09:05, 15. Jun. 2008 (CEST)

Diskussion:Blockierung_(Manuelle_Medizin)#Funktionelle_Anatomie[Bearbeiten]

Hallo Heinz, ich bin sicher mittlerweile betriebsblind bezüglich dieses Artikels (Wortakrobatik), als sei so nett und setzt Deine Empfehlungen konkret um. Viele Grüße RedlinuxRM 00:15, 17. Jun. 2008 (CEST)

HWI-Review[Bearbeiten]

Servus, ich habs nun endlich geschafft dir zu antworten. Beste Grüße -- Nasiruddin do gehst hea 01:08, 28. Jun. 2008 (CEST)


fyi[Bearbeiten]

Stell dich doch nicht so zickig an Nina: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Wikipedia:Benutzersperrung/Bertram&action=history Auskunftsbüroangestellter 23:47, 30. Jun. 2008 (CEST)


Anderes Thema[Bearbeiten]

Habe laut und herzlich gelacht, als ich den Link zu meinen 'Brüdern und Schwestern' anklickte! Danke. Aber es war wirklich meine Benutzerseite, die gelöscht wurde...--Grottenolm 19:04, 2. Jul. 2008 (CEST)

Redaktionssitzung[Bearbeiten]

Wolltest Du heute nicht an der Sitzung teilnehmen? Alle technischen Details hab ich dir doch geschickt??? --Thomas, der Bader (TH?WZRM) 23:08, 7. Jul. 2008 (CEST)

Hallo Thomas, stimmt, wollte ich. Bin sicher bald dabei, allerdings auch nächsten Montag nicht, denn ich habe Urlaub und vor meiner Abreise noch viel zu erledigen. Gruß --Heinz-A.Woerding 08:26, 8. Jul. 2008 (CEST)
Dann erst mal schönen Urlaub! -- Thomas, der Bader (TH?WZRM) 08:31, 8. Jul. 2008 (CEST)
Sag mal, kann ich schon vor dem Montagtermin testen, ob´s läuft? Ist schon peinlich, dass ich scheints der einzige Depp bin, bei dem es nicht funktioniert. Hab´s allerdings auch nichtmehr versucht nach dem ersten Mißerfolg.--Heinz-A.Woerding 08:34, 8. Jul. 2008 (CEST)
Wenn ich abends vor der Kiste sitze, bin ich meist auch im Chatroom anwesend. Probiers einfach, dann können wir das einrichten. -- Thomas, der Bader (TH?WZRM) 08:47, 8. Jul. 2008 (CEST)
Super! Danke.--Heinz-A.Woerding 11:58, 8. Jul. 2008 (CEST)

Telepathie ???[Bearbeiten]

Hi Heinz. I don t wanna bore You with it ... aber: Telepathie entsperren ist überfällig. Oder? fz JaHn 22:08, 10. Jul. 2008 (CEST)

Ich war mir ganz sicher: heute macht jemand einen guten Vorschlag. Jetzt ist er da.--Heinz-A.Woerding 22:22, 10. Jul. 2008 (CEST)

Memo[Bearbeiten]

[27]--Heinz-A.Woerding 15:38, 24. Jul. 2008 (CEST) [28]--Heinz-A.Woerding 18:35, 15. Aug. 2008 (CEST) [29]

Nochmal zu den gelöschten Akupunkturpunkten[Bearbeiten]

Die haben ja bei mir eine vorübergehende Heimat gefunden und jetzt ist eingetreten, was ich schon befürchtet habe: [30]. Ich glaube nicht, daß der „freundliche“ Kollege damit durchkommt, aber dennoch können wir vielleicht das weitere Vorgehen abstimmen? -->nepomuk 07:08, 25. Jul. 2008 (CEST)

Wir müssen jetzt mit einer Löschprüfung um die Ecke kommen, peile das mal fürs Wochenende an und sag bitte auch allen Bescheid, die sich daran beteiligen möchten. Sonst sind die Artikel weg. Habt ihr eine lokale Kopie davon gespeichert? Wenn nicht, gibt es jetzt (hoffentlich) nochmal 7 Tage Gelegenheit dazu. -->nepomuk 21:58, 17. Aug. 2008 (CEST)
Hab nix gespeichert.--Heinz-A.Woerding 22:17, 17. Aug. 2008 (CEST)
Gut, dann sollten wir das nachholen, sobald die Artikel wiederhergestellt und in der Löschdiskussion sind. Ich gebe Bescheid. -->nepomuk 23:24, 17. Aug. 2008 (CEST)

Wiederherstellung Deiner gelöschten Seite[Bearbeiten]

Hier ist die von mir gelöschte Benutzerunterseite: Benutzer Diskussion:Heinz-A.Woerding/Mondphasenwinkel-Theorie und Kosmobiologische Empfängnisplanung nach Dr. Eugen Jonas. Ich werde sie demnächst wieder löschen (in ein zwei Tagen, bzw. wenn ich sehe, dass Du aktiv warst). Grüße --Septembermorgen 13:05, 16. Aug. 2008 (CEST)

Alles klar. Ist zwar ne recht eigenwillige Wiederherstellung -auf der Diskussionsseite- und wiederum ohne die Artikeldiskussion, aber sei´s drum. Ich möchte Dich nochmals bitte von übereilten Löschaktionen -insbesondere in noch laufenden LP-Diskussionen wie in diesem Fall- zukünftig abzusehen.--Heinz-A.Woerding 13:26, 16. Aug. 2008 (CEST)

Frutarier-Diskussion[Bearbeiten]

Ich hielte es für das Beste, wenn wir uns ab hier beide einfach raushalten würden. Besser als mit ihrem letzten Kommentar konnte das gar nicht zusammengefaßt werden. :-/ -- DevSolar 14:31, 21. Aug. 2008 (CEST)

Nina und ihre Vorstellungen von Diskussion[Bearbeiten]

[31] (auch ein schönes Beispiel für hartnäckigen TF-Neglect, etwas weiter unten im selben Edit.)--Heinz-A.Woerding 11:49, 3. Sep. 2008 (CEST)
Diskussionen, in den Nina unterliegt, sind natürlich unsportlich geführt. Dabei machen mir auch diese Links sonen Spaß, scheint aber Geschmacksache zu sein, menno, eine Minute ist doch verdammt kurz! Wie dem auch sei: weil ich das Liedchen so gern mag.--HAW 11:30, 24. Okt. 2008 (CEST) Schön ist auch dieser Edit. Ein wirklich unschlagbares Argument, wenn die Quelle mal nicht so recht taugt und nur die Qualität einer Meinungsäußerung hat.--23:31, 21. Feb. 2009 (CET)

VM (n)[Bearbeiten]

Da du auch wohlgemeinte Ratschläge ignorierst, war es nicht anders zu erwarten: Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:Heinz-A.Woerding --Gleiberg 13:30, 16. Sep. 2008 (CEST)

Sperre 16. September 2008[Bearbeiten]

Hallo Heinz,

wie du vielleicht schon bemerkt hast, habe ich dir für 3 Tage die Schreibrechte entzogen. Grund dafür war dein Edit War auf der Seite WP:RM. Dass Edit Wars nunmal nicht ok sind, egal wie sehr du dich selbst im Recht siehst, wurde dir bereits mehrfach ausdrücklich gesagt. Da die letzten beiden Sperren von jeweils einem Tag keinen Eindruck gemacht haben, sind es diesmal 3 Tage.

Gruss, --Мемнон335дон.э. Disk. 13:43, 16. Sep. 2008 (CEST)

Hallo Memnon, ich habe Dir eine Mail geschickt. Wäre schön, wenn ich mich wenigstens auf Deiner Seite melden könnte (Weiß ja nicht, ob Du hier beobachtest).--HAW 14:12, 16. Sep. 2008 (CEST)
Schön, dass du dich für eine Entspannung einsetzt und die von anderen Benutzern beanstandeten Passagen auf dieser Seite entfernt hast. Ich habe noch einmal einen Blick in dein Sperrlog geworfen und festgestellt, dass deine eine "Vorstrafe" ein Versehen war und die andere nur 3 Stunden (auch wegen Edit War ...) betrug. Deswegen habe ich die Sperre auf wenige Stunden verkürzt. Ich wünsche dir noch einen schönen Tag,
Gruss, --Мемнон335дон.э. Disk. 15:55, 16. Sep. 2008 (CEST)
Ich hab Dir noch ne Mail geschickt. Gruß--HAW 16:52, 16. Sep. 2008 (CEST)

So jetzt is ma gut. Die Zeit ist um. Wenn der Meister mal die Knöppe wieder losmacht oder ein anderer Admin, der hier mitliest, wäre das sehr, sehr schön.--HAW 23:38, 16. Sep. 2008 (CEST)

Geht's jetzt wieder? --Complex 00:28, 17. Sep. 2008 (CEST)
Ja vielen Dank, geht wieder!
Müßen Admins eigentlich sowas wie ne Führerscheinprüfung machen? Wo´s doch heute ums Punktesammeln ging: in Flensburg mag ja keiner Punkte haben ;) --HAW 00:57, 17. Sep. 2008 (CEST)
Führerscheinprüfung gibt's keine, dafür ein nettes kleines Fegefeuer. Grüße --Complex 01:01, 17. Sep. 2008 (CEST)

Das sieht dort so aus: Der Setzer dieses Bausteins ist der Ansicht, diese Diskussion sei erledigt. Sie wird daher nach 3 Tagen automatisch in das Archiv verschoben. Bist Du der Ansicht, diese Diskussion sei noch nicht erledigt, so scheue Dich nicht, diesen Baustein durch Deinen Diskussionsbeitrag zu ersetzen! --Gruß -- Dr.cueppers - Disk. 16:21, 22. Sep. 2008 (CEST) --HAW 18:22, 22. Sep. 2008 (CEST)

zur Info[Bearbeiten]

--Cestoda 06:01, 17. Sep. 2008 (CEST)

Ja danke. Kannst ja auch da weiterlesen.--HAW 09:25, 17. Sep. 2008 (CEST)

Sensation!!! WP beweist: schlechte Studien können medzinische Ausbildungen verbessern[Bearbeiten]

Der Benutzer ist genervt und verabschiedet sich auch hier, kommt aber später zu diesem Schluß. Als Einzelfallbeobachtung hat das sicher Relevanz. Und es zeigt, dass auch im Schlechtesten unerwartet Gutes liegen kann. Was meinst du?

Keine Ahnung. Wen interessiert denn sowas?--HAW 23:32, 22. Sep. 2008 (CEST)

H&M[Bearbeiten]

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion:Nina&diff=51166748&oldid=51166723

Nun, leider wurde da meine Argumention in der RM zu stringend umgesetzt. Kneif Dich mal und ess nen Bonbon, dann weißt Du, dass es halb so schlimm ist ;) --HAW 14:13, 12. Okt. 2008 (CEST)

VM (n+2)[Bearbeiten]

Dir sollte inzwischen klar sein, dass deine übliche Taktik nur noch dazu führen kann. Gruß --Christian2003 11:08, 13. Okt. 2008 (CEST)

Laß mal stecken, Mesenchym sollte lieber mal auf die Anfrage in der Diskussion antworten, anstatt mit schlechten Argumenten zu revertieren.--HAW 11:14, 13. Okt. 2008 (CEST)

Die Regeln von WP:Belege sind eindeutig und gelten auch für dich. Gleiches gilt für WP:Edit-War. Ich lege dir nahe dich an diese Richtlinien zu halten, ansonsten kann das unschöne Konsequenzen haben. --Мемнон335дон.э. Disk. 15:58, 13. Okt. 2008 (CEST)

Vielen Dank für den Hinweis, aber hier sieht die Sache leider so aus, dass der Artikel per Bild den Text schon belegte und eine Diskussion zu dem Sachverhalt bereits lief, sodass die Änderungen, die Mesenchym im zweiten Artikel -übrigens wider besseres Wissen- vornahm nur der Rechthaberei diente. Trotzdem schönen Gruß zurück und bis zum AP dann...--HAW 16:08, 13. Okt. 2008 (CEST)
PS: ach übrigens kann man auch heute wieder sehr schön sehn, dass Dein Haupttagewerk in der Tätigkeit VM gg mich zu liegen scheint; ich fühle mich geehrt.--HAW 16:11, 13. Okt. 2008 (CEST)

Evolution[Bearbeiten]

Hi Heinz. Ich trau mich einfach mal wieder, was auf Deine sogenannte (das is nah an angeblich) WIKIPEDIA-Benutzer-Diskussionsseite zu schreiben. Das Problem, wenn es denn eins ist (beispielsweise sieht die für immer und ewig gesperrte heroische BZ das anders), basiert, so, wie ich es sehe, auf der Tatsache, daß wir es so gut wie immer und in jedem Fall mit neurotisierten Gehirnen zu tun haben. fz JaHn 19:41, 31. Okt. 2008 (CET) .

Nachtschicht[Bearbeiten]

Ich roll mich gleich ab. Wir brauchen wen, der bzw die die Nachtschicht übernimmt. Generally. fz JaHn 01:52, 1. Nov. 2008 (CET)

Ich war leider andersweitig beschäftigt. Hat denn die Umschaltung auf die Nachtversion funktioniert?--HAW 10:30, 1. Nov. 2008 (CET)
Na ja. Wie man s nimmt. Kommt drauf an, was einer da >>> http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Telepathie&diff=next&oldid=52476207 herausliest bzw hineininterpretiert. fz JaHn 22:36, 2. Nov. 2008 (CET)
Also farblich hat sich nix getan, oder?--HAW 18:33, 3. Nov. 2008 (CET)
Nein. Jedenfalls nicht während meiner Schicht. Da müssen wir womöglich noch mal ran. fz JaHn 21:30, 4. Nov. 2008 (CET)
Ich mach jetzt Feierabend. Ich baue auf Dich! Wenn das mit der Farbe klappt, mach doch mal nen Sceenshot.--HAW 21:58, 4. Nov. 2008 (CET)
Mach ich. Aber einstweilen laß ich den Dingen erst mal ihren Lauf und roll mich ab. Wegen plötzlicher, nicht ganz unerheblicher Müdigkeit. Ich sach s ja, es fehlt der dritte Mann ... wen für die Nachtschicht brauchen wir halt. fz JaHn 22:36, 4. Nov. 2008 (CET)
Beim dritten Mann fällt mir immer Wien ein, schöne Stadt, passend zur Jahreszeit grüße ich: Hallo wien!
Also war Deine Müdigkeit nicht angeblich, oder doch? Hypothetisch sicher nicht, eher vielleicht hypnotisch? Das wäre doch mal ein ausgefallenes Wort für den Artikel. Was meinst Du?--HAW 16:18, 7. Nov. 2008 (CET)
Das gefällt mir: Hypnotische Übertragungen. MANNMannmann ... fz JaHn 00:38, 8. Nov. 2008 (CET) PS Wegen des Dritten Mannes: Da war ma was, neulich. Ich meine, daß das in diesem verruchten WIKIPEDIA-Café war. Bin mir aber nicht so ganz sicher. fz JaHn 00:41, 8. Nov. 2008 (CET)

Was ich Dir schon länger mal sagen wollte[Bearbeiten]

Deine pointierten Kommentare sind mir schon oft aufgefallen, meistens positiv. Aktueller Anlass: Wenn allerdings das Weihnahchtsgeld davon abhängt, könnten wir das bis in den Jenner rein ... Einfach köstlich! lg+fz --Grottenolm 02:05, 2. Nov. 2008 (CET)

Freut mich, das Dir der Edit gefallen hat.--HAW 18:32, 3. Nov. 2008 (CET)

Akupunktur - Beiträge auf meiner Diskussionsseite [32][Bearbeiten]

Heinz, du schreibst: "Andernorts darf die AOK zitiert werden. Da ist das, was Du hast Gold dagegen". Danke für Deine Unterstützung, viele Grüße, Dieter Wettig 07:54, 5. Nov. 2008 (CET)

Naja, echte Unterstützung könnte auch noch anders aussehen. Geht aber grad nicht.--HAW 09:19, 5. Nov. 2008 (CET)
PS: sei mutig, aber sei auch vorsichtig ;)

Mitarbeit/Quellen[Bearbeiten]

Hi Heinz, da du darauf angespielt hast, kann ich mir einen freundlichen Kommentar nicht verkneifen ;-) Ich würde mich freuen, wenn du häufiger in der Redaktion Medizin auf diese Art und Weise mithelfen würdest. LG Christian2003 13:09, 7. Nov. 2008 (CET)

Alles klar. Aber ich schüttel definitiv lieber aus dem Ärmel, nicht nur die Fläschchen. Ich werde mich aber gerne auch so beteiligen, so richtig, mit Quellen und so, sozusagen Rock water sprundeln lassen ,)
LG--HAW 14:38, 7. Nov. 2008 (CET)
Hört sich gut an! Das Fläschchen ausschütteln für zwischendurch möchte ich dir nicht verwehren, wenn es dir so viel Spaß macht ;-) Gruß, Christian2003 15:49, 7. Nov. 2008 (CET)
Na dann is ja gut. Hab übrigens grad nen Fläschchen ausgeschütte(l)t, nach und nach, war was Rotes drin. Und es hat garnichts mit Eigenbluttherapie zu tun, da kannst Du ganz beruhigt sein ;) --HAW 22:37, 8. Nov. 2008 (CET)

Re: Merci[Bearbeiten]

Servus Heinz,

kein Problem, ich habe viele Chemie-Artikel in meiner Beobachtungsliste und da fällt mir so was schnell auf. Viele Grüße -- MarkusZi 22:33, 8. Nov. 2008 (CET)

Lutealphase[Bearbeiten]

Ich hatte Deine Frage gerade erst gesehen. Es ist schon so, dass es Frauen mit eher längerer Lutealphase gibt und andere mit eher kürzerer, trotzdem gibt es immer eine gewisse Spanne.--Schrödinger

Gibts denn dazu Studien? --HAW

Ich habe keine Veröffentlichungen gefunden. Um eine Theorie zu wiederlegen (in diesem Falle die, dass eine Frau immer dieselbe Lutealphasenlänge hat) reichen aber eigentlich Beispiele. www.mynfp.net bietet die Möglichkeit eigene Kurven auswerten zu lassen und mehrere tausend Zykluskurven anderer Benutzer einzusehen (www.mynfp.net/display/view/Nummerzwischen1bis50000). Man kann auch den zeitlichen Verlauf der Zyklen einer Frau beobachten. Erst bestes Beispiel was ich gefunden habe: http://www.mynfp.de/display/view/321/ das ist der erste Zyklus. Rechts oben gibt es einen Button "Statistiken aufrufen". Da sieht man zum Beispiel, dass die längste Lutealphase dieser Frau 16 Tage betrug, die kürzeste 12. --Schrödinger 13:06, 12. Nov. 2008 (CET)

Checks and Balances[Bearbeiten]

Try that one! -The Real Sancho Pansa 18:51, 14. Nov. 2008 (CET)

Das Leben ist schön![Bearbeiten]

Immer mal wieder. Auch wenn s angeblich kurz ist. Doch darin soll ja eben die Würze liegen, in der Kürze. HAND! fz JaHn 11:23, 20. Nov. 2008 (CET)

Sach mal, ist Dir heut Nacht das Ritalin ausgegangen, dass sich andere treue Diener der WP über Deine Unaufmerksamkeit beklagen mußten? Ich habe übrigens gestern an einer Abstimmung zweimal teilgenommen und bin dadurch unangenehm aufgefallen. Und ich habe mir sehr viele Gedanken über Deine Anregung gemacht, Alkohol sei ein Lösungsmittel.--HAW 12:35, 20. Nov. 2008 (CET)
Na ja ... immer locker bleiben. Ich will ganz bestimmt nicht hier ne Bresche schlagen für unkontrollierte ungezügelte Alkohol-Verwendung. Aber: Wenn ich die Wahl hätte, zwischen Ritas Zeugs und nem Fläschchen Sekt (mit O-Saft, versteht sich, ohne mag ich das Zeug nämlich nicht), dann würde ich mich ganz sicher prompt für die alkoholhaltige Lösung entscheiden. Auch, wenn s die nicht auf Rezept gibt. fz JaHn 13:16, 20. Nov. 2008 (CET)
Also wenn man es chemisch betrachtet, ist Alkohol sicher ein gutes Lösungsmittel. Und durch owne research steht für mich fest: es kommt zu einer gewissen Gelöstheit, andererseits hört man allenthalben, dass es in höheren Konzentrationen zu für Lösungsmittel ganz und gar untypischen Ausfällungen kommt, hier in Form von Ausfallerscheinungen od gar Ausfälligkeiten. Was meinst Du?--HAW 15:14, 20. Nov. 2008 (CET)
Ich meine, daß das Leben, unter anderem, deshalb schön ist, weil es mitunter unverhofft gerade dann mit angenehmen Überraschungen aufwartet, wenn einer die ganz und gar nicht bzw nicht mehr erwartet. Das beispielsweise einer auch ohne Worte peilt, was gemeint ist. Das ist schön. Damit meine ich, ausnahmsweise, mal nicht angeblich oder tatsächlich unerklärliche Übertragungen von Bewußtseins- bzw Gehirninhalten. Sondern erklärliche: Ähnliche Gehirne kommen zu ähnlichen Schlußfolgerungen. Und finden Hinweise auf verborgenes Wissen so sicher, wie ein starker Magnet eine Nadel im Heuhaufen findet. Oder wie das Amen in der Kirche. Was den Alkohol betrifft: In dem Buch Aus Sicht des Gehirns von dem ollen Gerhard Roth steht, sinngemäß, geschrieben, daß das Gehirn sich besser an wahrgenommene Begebenheiten und Ereignisse erinnern kann, wenn es in dem gleichen Ich-Zustand befindlich ist, wie zu dem Zeitpunkt, als es eben diese Begegebenheiten und Ereignisse wahrgenommen hat. Daß sich also folglich ein alkoholisiertes Gehirn später besser an in diesem Ich-Zustand wahrgenommene Begebenheiten und Ereignisse erinnert, wenn es wieder alkoholisiert ist. Die Richtigkeit dieser Aussage, meinte Gerhard Roth in seinem Buch, möge der geneigte Leser an sich selbst überprüfen. Da jedoch Original Research, hier, bei WIKIPEDIA, gewissermaßen ein Problem zu sein scheint, poche ich hiermit auf mein Recht, zu schweigen. fz JaHn 21:30, 20. Nov. 2008 (CET)

Eindringliche und letzte Bitte[Bearbeiten]

Guten Abend, das Ergebnis der Revertereien an an diesem Artikel ist bis auf ein Wort unverändert. Ich möchte dich bitten, zukünftig Reverts und Re-Reverts zu unterlassen, wenn im Endergebnis nur die wertvolle Zeit anderer Nutzer für erneute Änderungen in Anspruch genommen wird. Grüße --NebMaatRe 20:12, 20. Nov. 2008 (CET)

Sportsfreund, ich schreib die Artikel so um, dass sie nach meinen Edits besser sind. Im hier angegebenen Fall geht es um den Einleitungssatz und den halte ich in meiner Version für erheblich besser und in dieser Einschätzung bin ich keineswegs alleine und keineswegs handelt es sich dabei um nur ein Wort. Und selbst ein einziges Wort könnte einen artikel wesentlich verbessern, schon ein Buchstabe könnte das, letztlich ist es auch mit einer Nettonullbuchstabeänderung möglich sein. Lese Dich bitte in den Artikel ein und zeige die Difflinks, die Deinen Vorwurf stützen, dann können wir weiterreden, ansonsten hast Du gerade meine Zeit verschwendet. Die Frage, was Dich berechtigt hier eine "eindringliche und letzte Bitte" auszusprechen möchte ich garnicht stellen, denn es steht Dir grundsätzlich frei mich zu bitten oder nicht. Eindringliche Bitten kenne ich nicht. Kann mir also nicht so recht vorstellen, was Du dir darunter vorstellst. Vielleicht magst Du mir das noch erklären, vielleicht aber auch nicht. In diesem Sinne schönen Abend.--HAW
Moin, ich habe schon eine Teilantwort auf Jahns Seite gegeben. Grundsätzlich sei hier ergänzt: Vorweg: Ich bin nicht dein "Sportsfreund". Weiter: Wenn du Dinge in den Artikel schreibst, unterliegen die Eintragungen der Belegpflicht. Gleiches gilt für das Entfernen. Zum "angeblich"-Revert und Re-Revert siehe Antwort bei Jahn. Deine anderen Änderungen sind nicht Inhalt meiner Mitteilung gewesen. Das sind Stilfragen, die man ausdiskutieren kann, wenn zwei Meinungen vorherrschen. Wie gesagt, darauf bezog sich mein "Bitt-Grund" nicht primär. "Eindringlich" deshalb, da es einerseits freundlich und andererseits auch als Charakter der "zukünftigen Beachtung" gemeint war. Jedem passiert mal vorschnell ein Revert, der dann wieder rückgängig gemacht wird. Da wäre es hilfreich in die Kommentarzeile nur kurz in etwa zu vermerken: "irrtümlich zuvor revertiert". Niemand fragt dann nach und alles ist erledigt. Das gehört m.E. zum guten Umgangston. Und wenn du meine Bitte als "Drohung" aufgefasst hast, so ist dies nicht richtig bzw. du hast das dann falsch ausgelegt. Es war eine "Bitte", nicht mehr und nicht weniger. So, und nun lass uns wieder den Artikeln zuwenden :-). Grüße --NebMaatRe 12:28, 21. Nov. 2008 (CET)
Du hast hier keinen Hinweis auf eine VM hinterlassen.
Nichts spricht dagegen, dass die erste Bitte auch die letzte ist, wenn das aber so formuliert wird, dann macht man sich schon so seine Gedanken. Immerhin impliziert die Formulierung, dass es frühere Bitten gegeben habe, denen nicht nachgekommen wurde. Das ist ein Grund, wieso ich Deine Ansprache als unfreundlich empfand. Ich habe bzgl Deiner Ansprache hier auch eine Mitteilung in der VM hinterlassen, einen Link darauf werde ich gleich noch aktualisieren. Auch ist Deine nun gegeben Erklärung, die ich als durchaus freundlich empfinde, nicht in der Lage das Vorgefallene tatsächlich zu erklären, denn genau um dieses Wort ging es schließlich nicht. Ich gestehe aber ein, dass wir das Wort in letzter Zeit aus gegebenem Anlass zu jedem sich aktuell bietendem neuen Anlass gerne verwenden. Die VM selbst beruhte auf Dalschvorwürfen, deren Stichhaltigkeit Du -so scheint es mir- nicht geprüft hattest und auch ignoriertest Du die anderen Wortmeldunge, dass eben kein Vandalismus erkennbar gewesen war, ohne Deine eigene Meinung, es habe sich um einen solchen gehandelt dort zu posten. Ergo: Du arbeitest mit Implikation. Ich fände es wesentlich angenehmer, wenn Du klar sagtest, wie Du zu der Sache stehst und dann das Notwendige tust und Du auch dies ausreichend erklärst.--HAW 19:33, 21. Nov. 2008 (CET)

n+3 (halbe)[Bearbeiten]

Jetzt muss man die hier schon selbst eintragen. Das mir bloß die Buchführung nicht ungenau wird.--HAW 01:13, 21. Nov. 2008 (CET)

Bin ich jetzt ein Held? fz JaHn 01:16, 21. Nov. 2008 (CET)
Naja, zumindest bist Du in die Geschichtsschreibung eingegangen.
Heute spricht man ja von Handheld. Ich hoffe nicht, das Du ein Einhandheld bist. ich hab die VM übrigens auf halbe gesetzt, weil eigentlich Du der Schurke bist und nicht ich. Deswegen finde ich ja auch die Mitteilung des Pseudoschlichters für so phantasielos. Jede Wette, dass der weder die Diffs noch den Artikel gelesen hat, allenfalls die Diffs, die Mesenchym gepostet hat und natürlich seine Mails. Ich muss jetzt heia. Der Wecker ist nachher gnadenlos.--HAW 01:25, 21. Nov. 2008 (CET)
Stimmt. Gute Idee. Ich roll mich auch erst ma ab. Wünsche Dir ne erholsame und regenerationstechnisch ergiebige Nachtruhe. fz JaHn 01:54, 21. Nov. 2008 (CET)

n+3,05[Bearbeiten]

Paranoia bei überwertigen Ideen? --HAW 23:50, 26. Nov. 2008 (CET)
+1

In The Beginning ...[Bearbeiten]

... Man Created God. But In His Images God Created Man. Und so isses mit dem Rest. Womit ich nicht meine, daß der GOTT nicht existiert. Sondern das, wie des Menschen Hirn quasi tickt und so. fz JaHn 01:06, 28. Nov. 2008 (CET)

Ich hab heut morgen nur nen kleinen Kaffee getankt, was Du schreibst ist mir noch zu grübtisch. Gib mir noch nen Anhaltspunkt. Dass der Kaffee mich erschaffte und ich nur meine, ich machte den??? Obwohl, wenn ich so drüber nachdenke, fühl ich mich ja noch nicht so ganz da und das liegt doch am Kaffee... Du merkst, ich bin ernsthaft dabei, das zu verstehen, was Du schriebst, schrubst od schreibtest.--HAW 08:33, 28. Nov. 2008 (CET)
Nun, wenn dem so ist, dann wohlan denn ... setze statt „God“ zB „Reality“. Das soll, soweit es mich betrifft, nicht heißen, daß ich meine, daß dem so ist. Es ist jedoch eine Sichtweise. Und zwar eine, die ich persönlich ... faszinierend finde. Science Fiction-technisch. fz JaHn 21:28, 28. Nov. 2008 (CET)

Eine Frage an den Doktor![Bearbeiten]

Hallo Heinz! Kannst Du mir sagen, wie wahrscheinlich es ist, dass drastisch hohe Blutfett- und Cholesterinwerte sowie ein vom Arzt als behandlungsbedürftig angesehenes Missverhältnis gutes/schlechtes Cholesterin ohne irgendwelche Maßnahmen, also spontan ganz von selber wieder auf Normalmaß gehen? Und: sind diese Sachen auch mit Placebos behandelbar? lg --Grottenolm 15:11, 30. Nov. 2008 (CET)

Ist ja kein Gesundheitsforum hier und da ich auf meiner Diskussionsseite keinen Gesundheitshinweis anbringen möchte, erspar ich uns die Antwort hier.-HAW 20:33, 30. Nov. 2008 (CET)-
Ja, sorry, so hatte ich das noch nicht betrachtet. Kriegst mal ne Mail von mir. lg --Grottenolm 23:06, 30. Nov. 2008 (CET)

Science Fiction[Bearbeiten]

Nabend HAW. Es gibt da so ne Science Fiction-Story, die heißt Die Leute von Santaroga (ISBN 3453305914). Die ist von Frank Herbert. Für meinen Geschmack ist die schon ein wenig zu strange. Für Stephan König war s hingegen womöglich ein Baustein. Na ja. Da drin, in der Story, geht s um ne, ähm, Gemeinde, in der die Bewohner allesamt wegen irgendwas mutiert sind. Und um nen Stranger, der dann aus irgendwelchen Gründen in die Gemeinde reinrasselt. fz JaHn 21:14, 11. Dez. 2008 (CET)

Du meinst: genau wie bei WP? --HAW 08:51, 12. Dez. 2008 (CET)
Ich meine, daß das Muster „Stranger-kommt-in-Town“ in Wild-West-Romanen und auch bei Mensch-ärgere-dich-nicht eine gewisse, ähm, Dynamik in s Spiel bringt. Na klar ... genau wie bei WIKIPEDIA. fz JaHn 22:27, 19. Dez. 2008 (CET)
Hhmmmm...--HAW 23:01, 19. Dez. 2008 (CET)
Mmmmhh ... ein Leckerbissen. Den Text kenn ich nicht. Die Melodie fand ich indes schon als kleiner Junge KLASSE. Und eben immer noch. Tja. Gefühle altern nicht. Bedürfnisse auch nicht. Beide haben quasi kein Verfallsdatum. Im Gegensatz zu Gedanken und so. fz JaHn 23:14, 19. Dez. 2008 (CET)
Ich dachte halt an den Stranger, und so... Nachdem ich mir den Text mal angeschaut habe muß ich wohl eines klarstellen: das war kein Annäherungsversuch!!! --HAW 23:38, 19. Dez. 2008 (CET) Siehe auch!--HAW 23:53, 19. Dez. 2008 (CET)
Ist OK. Immer locker bleiben. Ich dachte auch an den Stranger. Und zwar an den, der quasi sowas wie n Archetyp ist, der mehr oder weniger tief unterhalb der Wahrnehmungsschwelle des alltäglichen normalen Wachbewußtseins rumdümpelt und womöglich für das verantwortlich ist, was der olle Robert Anton Wilson angeblich mal als „Neophobie“ bezeichnet haben soll. Angst, Furcht vor Neuem und vor Neuen, vor Fremdem und Fremden (eben Strangers). Unter m Strich: Angst, Furcht vor Veränderungen. Na ja. Die ist auch mir nicht fremd, am liebsten wär s mir, wenn alles so bleibt, wie s ist. Nur ist das, so, wie ich es sehe, dem Leben fremd. Von wegen: Alles fließt und so. fz JaHn 23:40, 20. Dez. 2008 (CET)
Ich hab nochmal drüber nachgedacht und in mich geschaut und bin nun soweit, dass ich sagen kann: Jahn, ich liebe Dich!
Wieso denn auch nicht?--HAW 23:46, 20. Dez. 2008 (CET)
Keine Ahnung. Hauptsache einer ist sich selber treu und aufrichtig zu anderen. Meinte mal wer zu mir. Das hab ich mir zu Herzen genommen. fz JaHn 23:57, 20. Dez. 2008 (CET)

VM (n+4)[Bearbeiten]

[33]. --Mesenchym 13:58, 19. Dez. 2008 (CET)

Vermittlungsausschuss[Bearbeiten]

Bevor ich mir die Mühe mache und einen VA aufsetze: bist Du bereit, an einem solchen teilzunehmen? --Mesenchym 19:31, 19. Dez. 2008 (CET)

Ein VA mit weichem Ziel? (So jedenfalls antwortete Nina stets, wenn ich ihr einen VA vorgeschlagen habe).
Wenn das Ziel ist, dass Du Falschvorwurf-VMm unterläßt, wieso nicht. Dafür brauchen wir aber keinen VA. Nimm doch mal Stellung zu der Septermbersache, dann sehen wir weiter.
Dass ein VA seit langem sinnvoll und notwendig wäre, ist wohl wahr. Was willst Du denn vermitteln lassen?--HAW 19:37, 19. Dez. 2008 (CET)
„Ein VA mit weichem Ziel?“ Mit dem Ziel, daß edit-wars und persönliche Angriffe in Zukunft unterbleiben und daß die Artikelarbeit in den Vordergrund rückt.
„Nimm doch mal Stellung zu der Septermbersache, dann sehen wir weiter.“ Welche angeblichen Falschvorwürfe in der VM aus September meinst Du denn? --Mesenchym 19:42, 19. Dez. 2008 (CET)
Der Text Deiner VM vom September:
  • Führt einen edit-war gegen mehrere andere Benutzer auf Wikipedia:Redaktion Medizin um einen völlig lächerlichen Archivierungsbaustein.
Die Entfernung war notwendig, sinnvoll und erlaubt. Immerhin hast Du erkannt, dass der Baustein lächerlich ist. Die angemessene Schlussfolgerung daraus haste Du aber nicht gezogen. Was mich wundert ist, dass Du den Admin überzeugen konntest. Aber eigentlich wundert mich das nicht, ich mach mir nur so meine Gedanken dazu. Jedenfalls belegt auch der Emailverkehr, den ich mit dem Admin führte, dass die Sperre Quatsch war. Allerdings untersagt er mir die Veröffentlichung des Schriftwechsels.
  • Es haben sich bereits genug Mitglieder der RM dazu geäußert, dass sie an der Diskussion um den Artikel Homöopathie kaum interessiert sind.
Belanglos, denn die Diskussion war nicht beendet, sollte aber wohl vom Bildschirm verschwinden. Angemessen wäre, an einer Diskussion, an der man kein Interesse hat, nicht teilzunehmen. Es ist unfreundlich und dumm, ein Gespräch, das Andere führen als beendet zu erklären.
  • Woerding sammelt außerdem Beiträge von anderen Benutzern auf seiner Diskussionsseite [34], [35], [36], wohl im Sinne eines Prangers.
Nicht verboten und führte nicht zur Sperrung. In Anbetracht des widerholten Einfügens des Erledigtbausteins nachdem ich ihn entfernte eine angemessene Illustration.
  • Auch sonst fällt dieser Benutzer vorwiegend durch Beteiligung an edit-wars,...
Da hast Du nur für Dich gesprochen und selbstverständlich ist das ein Falschvorwurf, zumindest im Rahmen Deiner "VM" OT.
Deine Wertung. An der Versionsgeschichte und dem jetzigen Artikelzustand kannst Du erkennen, dass diese Diskussion nicht sinnlos war, auch wenn Du deren Sinn nicht immer verstanden haben magst.
  • ...und anderen wenig konstruktiven Aktionen auf.
Phantasielose Wiederholung Deines Standpunktes.
  • Mitarbeit im Artikelnamensraum beschränkt sich meist auf winzige sprachliche Korrekturen. Einen belegten edit hat er meines Wissens trotz 1 1/2-jähriger Mitarbeit nicht hingekriegt (und das im quellenbasierten Medizinbereich!)
Selbst wenn das wahr gewesen wäre, ergibt sich damit nicht im geringsten ein Grund mich zu sperren oder sonstwie zu belangen, denn jeder noch so kleine Edit kann Artikel verbessern. Daran, dass ich hier an der Verbesserung von Artikeln arbeite besteht nicht der geringste Zweifel.
  • Bitte um deutliche Warnung oder Sperre
Ja nun, da hat der Admin mehr getan, als worum an dieser Stelle batest. Denn er hat ohne Ansprache auf meiner Disk. und ohne dass ich etwas getan hätte, was eine Sperre rechtfertigen könnte, deutlich gesperrt. Ob im Auftrag od aus schlecht korrigierter Laune heraus, das werden wir wohl nie erfahren. Letztlich sieht es so aus, als habe er sich von Deinen Falschvorwürfen überzeugen lassen. Dass er die Sache vor der Sperre nicht richtig prüfte, zeigt der Verlauf an diesem Tag. Es wäre schön, wenn Du erkennen könntest, dass Du dich nicht korrekt verhalten hast.--HAW 22:19, 19. Dez. 2008 (CET)
Du wurdest damals wegen eines editwars gegen mehrere andere Mitarbeiter der RM (3 oder 4, wenn ich mich richtig erinnere) gesperrt. Die Sperre wurde von Memnon vorzeitig wieder aufgehoben, nachdem Du email-Kontakt mit ihm aufgenommen hattest. Wenn Du der Meinung bist, daß Memnon hier seine erweiterten Rechte falsch eingesetzt hat, hättest Du am besten zeitnah ein Adminproblem aufmachen sollen (das kannst Du natürlich noch immer machen; würde wohl allerdings eher schnell geschlossen werden). Was niemandem weiterhilft sind ominöse Andeutungen bezüglich des Hintergrundes Deiner Sperre. Wenn Du keine Beweise für solche Vermutungen anbringen kannst, laß sie lieber ganz sein. Offensichtlich empört und belastet Dich die damalige Sperre sehr. Auch hier hilft es aber nicht, diese VM wieder hervorzuholen und darauf zu antworten, als wäre sie brandaktuell. Du hast dargelegt, daß Du meine Vorwürfe anders bewertest. Das ist wenig überraschend. Ich stehe auch heute noch zu meinen Vorwürfen und könnte sie auch weiter ausführen. Auch das wäre aber wenig zielführend. Wenn wir einen VA einrichten wollen, muß ein Wille zur Veränderung bestehen, ansonsten wäre ein VA Zeitverschwendung. Also, nochmal meine Frage: wärst Du bereit, an einem VA teilzunehmen? --Mesenchym 14:02, 20. Dez. 2008 (CET)
Der in Deiner Mitteilung liegende innere Widerspruch läßt einen VA als nicht gerade erfolgversprechend erscheinen.--HAW 18:49, 20. Dez. 2008 (CET)
Ich habe Dir nicht aus Spaß einen VA angeboten. Das Einrichten eines VA macht Mühe. Wir müssen Vermittler suchen, andere Leuten geben ihren Senf zum Problem ab, Lösungsvorschläge werden unterbreitet und diskutiert. Also, nochmal (mit der Bitte um eine klare Antwort): bist Du gewillt, an einem VA konstruktiv mitzuwirken? --Mesenchym 18:56, 20. Dez. 2008 (CET)
Wenn Du vermitteln lassen willst, dann muss Dir vorher klar sein, zwischen was vermittelt werden soll. Das Du mich grundlos in VM zerrst unter Falschbeschuldigung ist evident und ohne diese Einsicht macht eine Vermittlung keinen Sinn. Wir lassen die September-VM prüfen und sehen dann weiter, was hältst Du davon?--HAW 19:02, 20. Dez. 2008 (CET)

<nach links>„Wenn Du vermitteln lassen willst, dann muss Dir vorher klar sein, zwischen was vermittelt werden soll.“ Es soll zwischen uns vermittelt werden, um weitere Konflikte so gut es geht zu vermeiden.

„Das Du mich grundlos in VM zerrst unter Falschbeschuldigung ist evident und ohne diese Einsicht macht eine Vermittlung keinen Sinn.“ Was soll ich dazu noch sagen?

„Wir lassen die September-VM prüfen und sehen dann weiter, was hältst Du davon?“ Tu, was Du nicht lassen kannst. Sag mir dann Bescheid, wenn Du an einem VA teilnehmen willst. --Mesenchym 19:12, 20. Dez. 2008 (CET)

Die Klärung der Septemberaktion ist der erste Schritt der Vermittlung. Könntest Du bitte nochmal darlegen, wieso der von mir wiederholt entfernte Erledigtbaustein aus Deiner Sicht zu unrecht entfernt wurde?--HAW 19:38, 20. Dez. 2008 (CET)
Ich habe Dir meine Sicht bereits dargelegt. Wenn Du das extern nochmal prüfen lassen willst, werde ich mich auch dort nochmal äußern. Ich habe Dir den VA nicht deswegen angeboten, um hier erneut alte Konflikte zu diskutieren. Auch erinnere ich Dich nicht an Deine Beleidigungen mir gegenüber und verlange als Bedingung für den VA, daß Du Dich entschuldigst oder Ähnliches. Der VA soll dazu dienen, künftige Konflikte zu vermeiden; wenn Du an einem VA konstruktiv teilnehmen willst, melde Dich hier oder auf meiner Diskussionsseite. --Mesenchym 21:18, 20. Dez. 2008 (CET)
Wie bereits weiter oben bemerkt ist Dein Anliegen nicht schlüssig, sodass auf dieser Basis eine Vermittlung (zwischen was? wem? wozu?) keine Sinn macht. Es bin also nicht ich, der keine Vermittlung will, sondern diese hat derzeit offensichtlich keine Grundlage, sondern wird von Dir nur zum Schein vorgebracht, was man gut zum Beispiel an der September-VM sehen kann. Da es sich zudem nicht um ein Problem zwischen uns beiden im engeren Sinne handelt, sondern auch andere Personen involviert sind und die Themen grundlegenderer Natur sind, ist die Vermittlung, wie von Dir vorgeschlagen nicht sinnvoll/ausreichend/erfolgversprechend.--HAW 22:37, 20. Dez. 2008 (CET)

Löschen von Quellen vs. Fordern von Quellen vs. Neutralität[Bearbeiten]

[37] Sag mal, so langsam gehts mir etwas zu weit. Wieso löschst du eine Aussage, die klar belegt ist? Ich möchte dich bitten, wenn du irgendwelche Interessenkonflikte haben solltest, was Impfungen angeht, dich in Zukunft aus solchen Artikeln rauszuhalten. Jedenfalls kann man bei deinen zurückliegenden Edits in diesem Themenbereich den Eindruck gewinnen, dass du bei solchen Themen nicht neutral mitarbeiten kannst. Gruß --Christian2003 05:22, 20. Dez. 2008 (CET)

Was zählt ist der korrekte und neutrale Text, alles andere zählt nicht. Dass der Text nun neutraler und korrekter ist, wirst Du nicht bestreiten wollen. Schau mal in die Versionsgeschichte und mache Dich auch mal juristisch schlau, was der Unterschied zwischen einer Straftat und einer Ordnungswidrigkeit ist. Du tust so, als habe die Quelle das belegt, was ich somit fälschlich löschte. Dies ist aber nicht der Fall. Sie belegt das, was jetzt im Artikel steht und das ist doch völlig o.k. Wo liegt also Dein Problem? Um auch das vorweg zu nehmen: ich hatte die Quelle nicht gelesen, das brauchte ich auch nicht, denn dass sie den Text nicht belegen konnte war mir ohne Einsicht in die Quelle gewiss. In der Mode und bei WP gilt: was gut ist kommt wieder.--HAW 18:56, 20. Dez. 2008 (CET)
Deine Antwort überrascht mich leider nicht. Du scheinst deinen Kollegen offensichtlich gerne Arbeit zu machen. Herzlichen Glückwunsch --Christian2003 19:14, 20. Dez. 2008 (CET)
Nee, aber ein Nichtedit ist immer besser als ein Falschedit.--HAW 19:26, 20. Dez. 2008 (CET)

VM (n+5)[Bearbeiten]

[38] --Mesenchym 14:29, 21. Dez. 2008 (CET)

Sag mal, Du hattest doch ein Ziel, oder? Männlichkeit entsteht übrigens da, wo man sich den eigenen Zielen bereitwillig unterordnet.--HAW 16:36, 21. Dez. 2008 (CET)

wg VERSCHIEDENES[Bearbeiten]

Hi Heinz. MERRY XMAS !!! fz JaHn 01:24, 24. Dez. 2008 (CET)

Jo, Dir auch. Lang lebe Jesus! (mind. erstmal bis kurz vor Ostern)--HAW 11:31, 24. Dez. 2008 (CET)

Auch aus der Grotte: Frohes Fest! -- Grottenolm 13:17, 24. Dez. 2008 (CET)

Ostern ??? Kennst Du das Buch Christusmord? Von dem ollen Wilhelm Reich? fz JaHn 23:20, 28. Dez. 2008 (CET)
Ne, kenn ich nicht. Sollte ich?--HAW 23:23, 28. Dez. 2008 (CET)
Na ja, das weiß ich nicht. Ich empfand die Lektüre desselben als sowas, das als Schritt in die richtige Richtung bezeichnet werden kann. fz JaHn 23:39, 28. Dez. 2008 (CET)
Mord?--HAW 00:17, 29. Dez. 2008 (CET)
Ja. Mord. fz JaHn 00:20, 29. Dez. 2008 (CET)
Oh je!--HAW 00:21, 29. Dez. 2008 (CET)
Tja. Krasse Kacke. Aber irgenwann kommt alles raus. Manchmal dauert s halt n bißchen länger. Aber, wie s geschrieben steht: „Es gibt nix verborgenes, das nicht offenbar werden wird.“ Oder so ähnlich. fz JaHn 00:24, 29. Dez. 2008 (CET)
Der, ne, der olle Jesus, der war/ist (je nach dem), so, wie ich es sehe, auch n Stranger in the Town und so. Du weißt schon. Oder? fz JaHn 00:29, 29. Dez. 2008 (CET)
Und da hätte er Hilfe vom Analytiker gebraucht?
War der Reich auch Jude? Od hat ihn sein geistiger Vater indoktriniert? Od ist es gar eine verschobene Vatermordphantasie?--HAW 10:24, 29. Dez. 2008 (CET)
Interessanter Gedanke. Das mit der verschobenen Vatermordphantasie. Da muß ich gelegentlich mal kontrovers drüber meditieren. So hab ich das Buch mit dem Christusmord von dem ollen Reich allerdings nicht auf den Schirm gekriegt. Sondern anders. Daß nämlich "Christus" quasi n Symbol für ein jedes neugeborenes Menschlein ist. In dem der GOTT lebt. Bis der von sogenannten Erwachsenen halt platt gemacht wird. Von wegen Erbsünde und so. fz JaHn 23:21, 11. Jan. 2009 (CET) PS You know? ZWANGHAFT platt gemacht wird.
Naja, so ein Kind kommt ja quasi auch als Stranger und durchläuft einige "Eingliederungsprozesse". Da bleibt schonmal was auf der Strecke, davon singt glaub ich auch dieser Mann, bzw sang. Wenn man dem Kind den Gott austreibt, ist das doch auch ne Art Vatermord, oder?--HAW 23:29, 11. Jan. 2009 (CET)
Meine liebe gute Güte, Heinz: Vatermord, Muttermord ... wo ist da der Unterschied? Dieser Mann soll mal gesagt bzw gesungen haben: The only truth is pain. Oder: Pain is the only truth. Is ja egal, ob das von dem ist und in welcher der möglichen Reihenfolgen der das, wenn er es gesagt hat, gesagt hat. Weil ... was wahr ist, wird auch wahr bleiben. Das jedenfalls soll der olle Onkel Doktor aus Kalifornien, Arthur Janov und so, laut Übersetzung des Fischer-Verlags in einem seiner Bücher mal geschrieben haben. fz JaHn 23:47, 11. Jan. 2009 (CET)
Das >>> http://www.youtube.com/watch?v=SmVAWKfJ4Go isso geil ... DANKE, Meister. Kannte ich noch nicht. fz JaHn 00:02, 12. Jan. 2009 (CET)
Du hast 2x auf den guten alten Jonny verlinkt. Sollte der erste auch dahingehn? Der sang: "I focus on the pain, the only thing that´s real." Naja, in einem bestimmten Stadium von Eingliederung ist das womöglich wahr. Mal was anders: Du meinst doch nicht im ernst, dass Gott ne Frau ist, oder?--HAW 00:09, 12. Jan. 2009 (CET)
Nee. Aus dem Alter bin ich, glaub ich, raus. fz JaHn 00:13, 12. Jan. 2009 (CET)
Alles klar, Alter... Ich glaub als Säugling, meint man Gott ist ne Frau, da hat man aber die ersten Stufen der Eingliederung schon hinter sich.--HAW 00:28, 12. Jan. 2009 (CET)
Wenn man meint, daß das ne Frau ist, dann hat man die ersten Stufen der Eingliederung schon hinter sich. Ja. Seh ich auch so. Aber ich glaub, daß man so als GANZGanzganz kleiner Säugling das eher noch als quasi gefundenes Fressen wahrnimmt. Von wegen biologische Intelligenz oder so. fz JaHn 00:39, 12. Jan. 2009 (CET)

Frohe Weihnachten![Bearbeiten]

Juletræet.jpg

Wünscht natürlich auch Dein Diskussionspartner. --Lung (?) 12:35, 24. Dez. 2008 (CET)

Großer Dank![Bearbeiten]

Dass Du da noch dran gedacht hast! Jahns Dichtkunst ist ja ein Brüller.
Und ja: Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und da wünsche ich Dir einen guten Rutsch hinüber und ein ganz dolles Neues. Und treib die Party nicht zu weit (in den Morgen, mein ich ...)! Sonst hätt es Dich am End' gereut. Liebe Grüße vom Grottenolm 00:56, 28. Dez. 2008 (CET)

Dein Edit[Bearbeiten]

Was willst du damit sagen? Cestoda 19:18, 28. Dez. 2008 (CET)

Na eben, dass die Sache für mich jetzt erledigt ist. --HAW 19:34, 28. Dez. 2008 (CET)
Nein, das meinte ich nicht:
Nur um die Sache abzurunden: Beiträge Flyingtrigga Beiträge Cestoda, das meinte ich. Was willst du damit sagen? --Cestoda 19:48, 28. Dez. 2008 (CET)
Na, dass wer will das vergleichen kann, selbstverständlich auch Du, wenn Du magst. Dann muss man das nicht erst zusammenklicken. Wurde doch heute zum Thema gemacht und wenn ich Arbeit abnehmen kann, dann tu ich das gerne.
Ansonsten haben mich russische Puppen früher mal interessiert, in unserem Zusammenhang hier aber völlig unerheblich. Schönen Abend. --HAW 19:53, 28. Dez. 2008 (CET)

aw[Bearbeiten]

Diskussion:Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung#ADHS_und_Umweltgifte 87.78.255.42

Archivierung meiner Bonmots (Ansichtssache -in jeder Hinsicht)[Bearbeiten]

[39] --HAW 14:20, 11. Jan. 2009 (CET)

Akkommodation[Bearbeiten]

Die letzte sinnvolle Version stammt vom 23.01.2009, 18:18 Gruß - -- CV 12:48, 24. Jan. 2009 (CET)

Hallo Claudio, bleib mal auf dem Boden. Ich habe keine Lust so weit zurück zu schauen und ein Zurücksetzen darauf würde wohl nur weiteren Ärger produzieren. Beteilige Dich doch bitte an der Diskussion, ich habe dafür 2 neue Threads aufgemacht. Wenn Deine Version besser war, dann begründe das auf der Diskussionsseite. Langfristig wird sich die Version durchssetzen, von der die meisten überzeugt sind.
Jeder will hier beitragen und jeder kann das im Rahmen seiner Möglichkeiten. Mancher merkt, nicht, dass andere mehr Möglichkeiten haben, allerdings ist auch das Voraussetzen von Möglichkeit beim Anderen nicht artikeldienlich. Wünsche Dir schönes Wochenende.--HAW 12:54, 24. Jan. 2009 (CET)
PS: ich habe doch genau auf diese Version zurückgesetzt. Schüttel Dich mal kurz, steh kurz auf, dreh Dich mal im Kreis und dann bist Du wieder dabei, ja?--HAW 12:59, 24. Jan. 2009 (CET)
PPS: Ich meine Natürlich nur die Einleitung. Den Rest will ich nicht beurteilen. Den kann man aber -wie bei üblicher Artikelentwicklung- editieren. Die Einleitung sollten wir uns aber zusammen überlegen.--HAW 13:04, 24. Jan. 2009 (CET)

Ich finde die Einleitung absolut ok. Sie beschreibt doch sehr verständlich, worum es geht. Kleine sachliche Fehler wie Brennpunkt etc. sind ja bereits eliminiert worden. Es werden aber schon wieder Grundsatzdiskussionen geführt, die den Mechanismus Akkommodation in Frage stellen und neu definieren wollen (ist sie wirklich abhängig von der Änderund der Brechkraft....etc.) Das ist - mit Verlaub - Kinderkacke! Gegen die Diskussion ist ja nichts einzuwenden (wenn's den Leuten hilft...), aber mit dem aktuellen Artikel hat das rein gar nichts zu tun und ist schwer ermüdent. Das, was weiter unten kommt, sollte allerdings auch so wie in der von mir hier verlinkten Version dargestellt werden (weniger Wiederholungen und Redundanzen). -- CV 13:14, 24. Jan. 2009 (CET)

Ich habe den Rest auch zurückgesetzt. Vorher hatte ich Snoop schon angesprochen, dass ich von seinem Rev nicht viel halte. Rein technisch weiß ich nicht, wie man zurücksetzt, wenn mehrere Versionen dazwischen liegen, deswegen habe ich c/p verwendet und dummerweise nur die Einleitung erwicht (der Rest lag nicht mehr in der Fovea). Das mit der Kinderkacke ist nicht gerade dienlich, es wäre schön, wenn Du die Anliegen der Anderen respektieren könntest. Es wird immer eine Formulierung geben, der auch der Andere zustimmen kann, zumindest, wenn es sich um berechtigte Anliegen handelt.--HAW 13:20, 24. Jan. 2009 (CET)

Der aktuelle Einwand von Snoop ist dämlich. Sein Vorschlag beinhaltet die Erwähnung des Mechasnismus, die erst in dem entsprechenden Abschnitt erfolgen sollte (Redundanz). Ausserdem ist der Satz ziemlich gestelzt ausgedrückt. Ausserdem ist es falsch, wenn er sagt, daß Akkommodation mit Wahrnehmung erstmal nichts zu tun habe! Ganz im Gegenteil: erst die Wahrnehumung (Afferent über den N. opticus) löst eine Akkommodation aus. Was auch sonst...?! -- CV 13:26, 24. Jan. 2009 (CET)

Wenn Ihr mir nen zweiten Bildschirm kauft, bin ich bereit an 2 Stellen zu diskutieren. Ansonsten wäre es mir wensentlich angenehmer, wenn wir das auf die Diskussionsseite des Artikels beschränken. "My way" heißt nicht, auch mal zurückzukehren und nicht dabei auch stolz sein zu können.--HAW 13:31, 24. Jan. 2009 (CET)

VM (n+6)[Bearbeiten]

[40]. Weiterhin möchte ich Dir bereits jetzt mitteilen, dass ich in der letzten Zeit etwas ganz Spezielles für Dich auf meiner Festplatte vorbereitet habe, das – wenn alles gut läuft – morgen fertig sein wird. --Mesenchym 00:02, 28. Jan. 2009 (CET)

Na, da bin ich ja gespannt. Ich habe bald Geburtstag und ich erwarte in den nächsten Tagen viele nette Überraschungen. Gruß--HAW 08:07, 28. Jan. 2009 (CET)
Das ist bestimmt sehr aufregend. Das schönste Geschenk wäre sicher die wiedergewonnene Freiheit. Aber heute hab ichs leider nicht mehr ganz geschafft. --Mesenchym 23:16, 28. Jan. 2009 (CET)
Menno, und ich hab mich so gefreut!--HAW 23:20, 28. Jan. 2009 (CET)
Auf Dein Geburtstagsgeschenk kannst Du ja echt gespannt sein. Ob die Verbundenheit mit Dir wohl soweit reicht, dass man bei den Freunden A-d-m-i-n für Dich sammeln geht? Was die wohl alles in Deinen Geschenkkorb stecken werden? --The Real Sancho Pansa 12:12, 29. Jan. 2009 (CET)
Ja, ich bin schon sowas von aufgeregt.--HAW 12:34, 29. Jan. 2009 (CET)
Eine Einstellung wie diese hier, scheint mir den momentanen Herausforderungen ganz und gar nicht gerecht zu werden. Wie es ausschaut, versucht sich da gerade der Archetypus des Helden zu konstellieren. Dessen Namensgebung postuliert immerhin Multipotenz als grundlegende Eigenschaft und lässt unermüdlichen Tatendrang vermuten, nachdem seine Befreiung von Alma Mater endlich in greifbare Nähe gerückt und dem Adepten die erste Heldentat, zwar nach überlanger Odysseefahrt, aber möglicherweise trotz allem verfrüht, bereits als vollbracht erscheint.
Inwieweit sich hier der Heldenarchetyps in einem Individuum weitgehend unkontrolIiert und inflationär (da unbewusst) konstellieren wird, bleibt abzuwarten, die Parallelen zu den Heroen-Sagen der alten Griechen sind jedoch frappierend. Sendet dort im griechischen Mythos der Held Boten aus, um die stärksten und tapfersten Griechen um sich zu sammeln, so zeigt sich dieses Bild in Wikipedia zeitgemäß sehr anschaulich im Aufruf der A-d-m-i-n.
Auch die Anrufung der Götter wird in dieser sich konstellierenden Heldendgeschichte wunderbar und zeitgemäß nacherzählt oder vielmehr als modernes Epos zur Wiederaufführung gebracht. The Real Sancho Pansa 11:25, 30. Jan. 2009 (CET)

Anfrage beim Schiedsgericht[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding!

Im Fall Konflikt zwischen der Redaktion Medizin und Heinz-A.Woerding‎ wirst du als einer der Beteiligten genannt. Um den Fall angemessen beurteilen, seine Annahme oder Ablehnung entscheiden und einen fairen Schiedspruch fällen zu können, bittet dich das Schiedsgericht um eine sachliche Stellungnahme auf der hier verlinkten Fallseite. Solltest du zu einer Stellungnahme nicht bereit sein, bitten wir dich, das dort kurz und ebenfalls sachlich mitzuteilen. Die Entscheidung des Schiedsgerichts ist dennoch bindend für dich, deine Teilnahme daher zu empfehlen. Falls du direkten Kontakt mit den Schiedsrichtern aufnehmen möchtest, findest du eine E-Mail-Adresse unter Wikipedia:Schiedsgericht. Dieser Weg sollte aber nur in begründeten Ausnahmefällen beschritten werden.

Das Schiedsgericht, im Auftrag übermittelt von Mesenchym 17:47, 29. Jan. 2009 (CET)

PS: Der Unterzeichner dieser Mitteilung muss kein Mitglied des Schiedsgerichts sein; es kann sich auch um den Antragsteller oder einen anderen Beteiligten handeln.
PPS: Diese Mitteilung wurde über eine Vorlage erstellt und nimmt daher keinen Bezug auf den konkreten Fall. Antworte bitte nicht hier, sondern auf der genannten Fallseite, informell auch auf der zugehörigen Diskussionsseite.

Moderation Akkommodation (Auge)[Bearbeiten]

Hallo, eine persönliche Frage sollte auf Deiner persönlichen Seite beantwortet werden. Zur Sache: Wenn nach 3 (!) Wochen immer noch kein neuer Entwurf für den Einleitungssatz steht, dann läuft irgendetwas schief. Objektive Gründe hierfür habe ich auf der Diskussionsseite zum Artikel bereits angegeben. Ich möchte mich nicht darüber äußern an welcher Person das liegt. Kumpelei eines "Moderators" mit einem Diskussionsteilnehmer kommt immer schlecht, insbesondere wenn dieser mit übelsten Worten beschimpft (Kinderkacke, Schwachsinn, dämlich etc.) und unter der Gürtellinie geschossen wird. Meine eigenen Beiträge fühle ich in der Diskussion auch nicht annähernd gewürdigt, ja meistens sogar einfach ignoriert. Sowas frustriert. Ich habe nicht vor, hier meine Person zu outen. Aber glaube mir, daß ich von den Diskussionsteilnehmern von Berufs wegen wahrscheinlich am meisten Fachwissen zu dieser Sache mitbringe. Daß Du Moderator der Diskussion bist, war mir gar nicht bekannt, und ich bin auch nie danach gefragt worden. Aber das hast Du vielleicht mit Deinem Kumpel abgesprochen. Ist mir auch wurscht. Auf jeden Fall steht fest, daß Dir dieses ganz spezielle Fachwissen, über das z.B. Benutzer:H. de Groot zweifelsfrei verfügt, fehlt - was definitiv keine Schande ist, aber für eine erfolgreiche Moderation hilfreich sein kann. Gruß PS: Du hast leider schon wieder vergessen, Deine Antwort auf der Diskussionsseite einzurücken, damit verständlich ist, worauf sie sich bezieht, obwohl ich das unmittelbar vorher angesprochen habe. Ich habe das mal für Dich nachgeholt.--Snoop 10:16, 30. Jan. 2009 (CET)

Ich glaube, Du bist das Problem jetzt proaktiv angegangen und das ist gut so. Dass ich moderierende Funktionen wahrgenommen habe, zeigt der Verlauf von Artikel und Diskussion. Auch wenn wir noch kein Endergebnis haben, sind wir doch um einiges weiter gekommen und haben uns aus dem Status Editwar und Benutzerrückzug in ein Team verwandelt, dass zumindest weiß, was das gemeinsame Ziel ist und die Problempunkte kommen klar auf den Tisch, zuletzt auch meist ohne persönliche Angriffe (zu denen Du -wenn ich das an dieser Stelle sagen darf- neigst) Umso konstruktiver finde ich Deine Idee einen weiteren Fachmann -der im übrigen über breite Anerkennung verfügt- an Board zu holen.--HAW 11:36, 30. Jan. 2009 (CET)
Wg Einrückung: Dein Beitrag in der Artikeldiskussion ist auf verschiedene Einrückungsebenen ausgebreitet, was aufgrund des klar umrissenen Themas amS nicht erforderlich war. Ich habe meine Einrückung nach bestem Wissen und Gewissen vorgenommen. Es wäre übrigens schön, wenn Du eine Antwort auf meine aktuell zur Diskussion gestellte Anfrage tätigen könntest, letztlich ist das wichtiger als de Einrückungsgrad. Ich kann Dir versichern, dass ich mich weiterhin in der Pflicht sehe, die Diskussion übersichtlich zu führen.--HAW 11:41, 30. Jan. 2009 (CET)

Orakel[Bearbeiten]

Hi Heinz. Haste Dich irgendwann mal irgendwie mit dem Orakel-Buch I Ging beschäftigt? fz JaHn 23:07, 2. Feb. 2009 (CET)

Du meinst I ging amol im Woald spoaziern? Oder was?--HAW 23:10, 2. Feb. 2009 (CET)

Ja. So ähnlich. Mein Jüngster nahm mal, als er etwa neun, zehn war, das Buch, das bei mir auf dem Tisch lag, in die Hände und las mir vor: „Ich ging. Das Buch der Wanderungen.“ Wir haben uns daraufhin seinerzeit zusammen schlapp gelacht. Das war noch in den ganz guten alten Zeiten, damals, im letzten Jahrhundert des letzten Jahrtausends AD. Heutzutage, im dritten Jahrtausend AD, ist alles ein bißchen anders. Vielleicht kommt s mir auch nur so vor. Na ja. Egal. Also, wat is? Haste oder nich? fz JaHn 23:33, 2. Feb. 2009 (CET)

Nee, kannst Du mir was dazu sagen? Steht da was Wichtiges drin im Buch der Wanderungen?--HAW 08:13, 3. Feb. 2009 (CET)

Ansichtssache. Die Bedeutsamkeit von etwas ist zumindest zuhöchst subjektiv. Und, was einigermaßen erschwerend hinzu kommt, dieses unser sogenanntes Universum ist quasi multiinterpretabel. Wie s einer eben so sieht und worauf der dann seine Aufmerksamkeit richtet. Na ja. Und ich richte die meinige halt gelegentlich auf jenes olle Orakel-Buch. Da stehen nämlich, so, wie ich es sehe, ganz schön gute Sprüche drin. Ein Beispiel:

Ist doch cool. Oder? fz JaHn 17:12, 3. Feb. 2009 (CET)

Jetzt verstehe ich auch, wieso das das Buch der Wanderungen ist.--HAW 18:33, 3. Feb. 2009 (CET)

Na siehste. Wie s geschrieben steht:

Hach ja. fz JaHn 20:07, 3. Feb. 2009 (CET)

Advanced Hinweis[Bearbeiten]

Hi Heinz. Ich bin überwiegend nicht der Meinung, daß es, worum es auch immer gehen mag, lohnend ist, irgendwelche virtuellen Spielchen mit irgendwelchen Nasen zu spielen. WIKIPEDIA is more als das. fz JaHn 23:23, 5. Feb. 2009 (CET) PS Andererseits bin ich allerdings auch überwiegend der Meinung, daß ich es nicht nötig hab, irgendwen, aus welchen Gründen auch immer, irgendwo quasi anzuschwärzen. Ma ehrlich, Kerl: Das hast Du doch wohl auch nicht nötig. Oder? fz JaHn 23:33, 5. Feb. 2009 (CET)

Solch logorrhoisches Gelaber (nicht nur auf dieser Seite) dokumentiert einmal mehr, in welch typisch-monotonen Erscheinungen sich ein chronischer Cannabis-Abusus manifestiert. Sag also keiner, Cannabis sei harmlos. --Dr. Sibannac

Hirnnervenkern[Bearbeiten]

"Hirnnervenkerne sind Gruppen von Neuronen (sog. „Kerne“ oder „Kerngebiete“, Nuclei), Axone in den Hirnnerven III bis XII verlaufen." Hier ist dir wohl was verunglückt. --Christian2003 20:37, 20. Feb. 2009 (CET)

Oh ja, da fehlt ein Wort. Merci.--HAW 20:41, 20. Feb. 2009 (CET)

Sperre 3[Bearbeiten]

Für deine Editwar in Artikel und auf der Diskussionsseite habe ich dich 3 Tage gesperrt. -- blunt. 21:59, 20. Feb. 2009 (CET)

Hallo Blunts, Sperre 2 ist noch nicht geklärt und war wohl unzulässig, das aber nur vorab. Ich habe einen PA in der Diskussion:Masernparty wiederholt entfernt. Sollte es ich dMn nicht um einen persönlichen Angriff gehandelt habe, so war es doch sicher OT und nicht der Artkelarbeit dienlich. Vor dem Hintergrund dieses Edits: wo bitte soll ich nachgetreten haben? Wieso meinst Du, dass ich es dulden muss, dass dieser PA auf einer Artikeldiskussionsseite Bestand hat? Überlege Dir bitte nochmal, ob Du da nicht etwas leichtfertig am Sperrknopf gedreht hast. Neben dem, dass ich die Sperre als unberechtigt erachte, ist sie auch noch völlig überzogen-obendrein.--HAW 22:13, 20. Feb. 2009 (CET)

Wenn du einen PA siehst und dein erstes Entfernen zurückgesetzt wird, melde es auf VM. Führe unter keinen Umständen einen Editwar darum. Da du zusätzlich kurz vorher einen Editwar in einem Artikel, der deswegen gesperrt wurde, geführt hast, ist hier jetzt für 3 Tage Schluss. Das kannst du als unberechtigt empfinden, ist aber ein übliches Vorgehen gegen Editwarrior. -- blunt. 22:24, 20. Feb. 2009 (CET)
Das eine kannst Du sicher nicht mit dem andern verbinden. Auch wenn es hier OT ist: ich habe jeden Edit im Artikel Masern begründet im Gegensatz zur Gegegenseite. Auch habe ich tatsächlich Edits vorgenommen, während die Gegenseite ausschließlich revertierte.
Es handelt sich bei diesem strittigen Edit 1. um einen persönlichen Angriff, 2. nicht um eine artikelbezogene Aussage und 3. um den Aufruf, die Diskussion zu beenden (Zusammenfassung). Wo genau siehst Du den schützenswerten Sinn dieses Beitrags?--HAW 22:44, 20. Feb. 2009 (CET)
Nochmal wg der Masernpartygeschichte im Artikel Masern, inhaltlich: die von mir getätigten Edits beabsichtigen eine neutrale Darstellung des -zugegebenermaßen umstrittenen- Themas. Argumentativ wurde mir nicht widersprochen. Es gibt keine sinnvollen Argumente gg NPOV.--HAW 23:39, 20. Feb. 2009 (CET)


Sperrprüfung[Bearbeiten]

Sperrprüfung: na klar, will ich. Und ne VM für Benutzer:Cestoda auch. Könnte man die Sperre umbuchen, bitte?--HAW 23:27, 20. Feb. 2009 (CET)

Blunts, Du bist aber ganz schön störrisch. Wenn Du mich gestern kurz angesprochen und mir Klarheit statt Sperre gegeben hättest, dann müßten wir hier nicht lange rumlabern. Heute im Schnee war ja ganz nett, aber ein paar Edits würde ich jetzt schon gerne vornehmen. Natürlich hätte ich gestern nicht nochmal revertiert, nach Deiner Erklärung. Ich bleibe dabei, dass Cestodas Edit auf der Diskussionsseite nichts verloren hat, sowas gehört -wenn überhaupt- auf meine Diskussionsseite. Wenn alle Anderen das anders sehen, soll mir das auch recht sein, für mich war das aber so eindeutig, dass ich wiederholt löschte. Ich kann darin kein schweres Vergehen sehen, ich lag halt möglicherweise falsch mit meiner Einschätzung. Gerade in solchen Fällen wäre es wichtig, Benutzer vor einer Sperre anzusprechen. Mehr als: "wenn Du mich angesprochen hättest, hätte ich nicht weiter revertiert" kann ich mein Verhalten nicht relativieren. Für die Zukunft werde ich den von Dir vorgeschlagenen Weg der VM wählen. Sollte ich nochmal falsch liegen mit einer Einschätzung, gib mir bitte eine kurze Info. Sperren sind keine Lösung.--HAW 20:12, 21. Feb. 2009 (CET)

Vergleiche: Logbuch einer Nutzerin. Fragt man sich, wieso diese Dame schnell entsperrt wird? Sie erklärte, nicht mehr an Editwars teilzunehmen, aha.--HAW 23:23, 21. Feb. 2009 (CET) Ich wurde heute wg Editwar gesperrt und wer war dabei? Ich kann nicht alles auf dem Radar haben, aber ein weiteres Beispiel. Wieder wurde nur der Andere gesperrt? Hmm... --HAW 23:36, 21. Feb. 2009 (CET)

Instant Karma[Bearbeiten]

Hi Heinz. Ist meine jüngste EMail bei Dir angekommen? fz JaHn 23:43, 21. Feb. 2009 (CET)

Jetzt sag mir mal, wie ich diese Frage mit NEIN beantworten können soll, wenn Du mir schonmal ne Mail geschickt hast???--23:45, 21. Feb. 2009 (CET)

WP:SP[Bearbeiten]

Intro lesen. Sonst könnte es sein, dass du bald wieder in dritter Person von dir reden kannst. -- blunt. 23:07, 24. Feb. 2009 (CET)

Wir wollten doch keine Diskussionsbeiträge anderer Benutzer entfernen. Wie begründest Du diesen Revert?--HAW 23:11, 24. Feb. 2009 (CET)
Bei der Diskussion eines Falles ist zu beachten, dass allgemeine Betrachtungen, Nachtreten usw. nicht hierher gehören und von jedem entfernt werden können. Dazu gehören auch solche Sticheleien wie von dir eben. Weitere Begründungen könnten bald auch hier stehen. -- blunt. 23:20, 24. Feb. 2009 (CET)
Nö, mein Beitrag war auf die beiden Vorredner bezogen. Und auf den Sperrgrund. Keineswegs habe ich mehr gestichelt als jene, auf deren Beitrag ich mich bezog. Dein Revert ist unbegründet und steht im Diensten dessen, womit wir es auch in Form der Sperrmotivation des diskutierten Falles zu tun haben.--HAW 23:24, 24. Feb. 2009 (CET)
Mein Revert ist begründet. Du unterstellst anderen indirekt Mobbing. Wo das hinführt weißt du ja. Zumindest macht es die Stimmung nicht besser so zu sticheln. Wenn du das nicht raffst bist du vielleicht wirklich im falschen Projekt. -- blunt. 23:53, 24. Feb. 2009 (CET)
Was ich denke, das darf ich sagen und ich habe zudem niemandem etwas unterstellt. Das Thema ging im übrigen auch um Meinungsäußerung versus Tatsachenbehauptung. Mein Text ist eindeutig ein Meinungsäußerung.--HAW 09:21, 25. Feb. 2009 (CET)

AIM: Allein Im Multiversum[Bearbeiten]

Muß ich hier machen, auf Deiner sogenannten WIKIPEDIA-Benutzer-Diskussionsseite. Weil: Ich bilde mir ein, daß Du mighty enough bist, es mir zu verklickern, wenn Dir was nicht in den Kram paßt. Und ich bilde mir ein, daß ich das dann, irgendwie, auf n Schirm krieg. Im Gegensatz zu gewissen anderen zeitgenössischen Artgenossen (ich will ja keine Namenen nennen, Du weißt schon: WIKIPEDIA ist ein Dorf und so ...). Na ja. Jedenfalls haben SIE den WIKIPEDIA-Artikel über Multiversum, ähm, geverschwindenlassen. Is ja egal, wie das einer nennt. Fakt ist, so, wie ich es sehe, daß das GANZGanzganz schön daneben ist. Und daß das, natürlich, nicht so bleiben wird. HOKAHEEEHHH !!! fz JaHn 01:41, 27. Feb. 2009 (CET)

Masernparty[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding, danke für die Mail! Also, die Sache sieht folgendermaßen aus: Richtig ist, dass sich die Kinder nicht strafbar machen, denn sie sind entweder strafunmündig bzw. die Geschädigten, also nicht selbst Täter.

Strafbar machen sich die Eltern, und zwar ggf. die der ansteckenden Kinder oder die der angesteckten. Beide verursachen die Körperverletzung vorsätzlich bzw. versuchen das. Für die Eltern der ansteckenden Kinder fragt sich dann aber, ob nicht in die Körperverletzung eingewilligt wurde (durch die Eltern als gesetzliche Vertreter der anzusteckenden), bei den Eltern der angesteckten fragt sich, ob das nicht durch das elterliche Erziehungsrecht gedeckt ist.

Beide Male ist das eine Frage der Abwägung, einmal im Rahmen des § 228 StGB, ein andermal im Rahmen des Erziehungsrechts. Denn Eltern können durchaus ein Stück weit über die körperliche Unversehrtheit ihrer Kinder verfügen, etwa wenn sie für diese in Operationen einwilligen, ihnen Ohrringe stechen zu lassen erlauben usw.

Die Freiheit der Eltern hat aber Grenzen. Je gefährlicher etwas ist und je zweifelhafter der Erfolg, desto eher wird man die Tat als rechtswidrig ansehen. Wenn sie ihre Kinder beispielsweise schlagen oder sonst misshandeln, machen sie sich ganz klar strafbar. Ob das bei den Masernpartys schon anzunehmen ist - wozu ich tendiere -, ist aber nicht eindeutig geklärt, deshalb die vage Formulierung.

Schöne Grüße, --103II 21:58, 3. Mär. 2009 (CET)

Ich wollte hier eigentlich keinen neuen Ort der Diskussion aufmachen, deswegen die Mail. Drum hier auch mal gleich ein EOD.--HAW 12:44, 4. Mär. 2009 (CET)
Es war auch weniger Diskussionsbeitrag als Tatsache, insofern gern einverstanden. --103II 15:34, 4. Mär. 2009 (CET)

"Bratskartoffeln und Spiegelsei"[Bearbeiten]

Da dich dieses Thema offensichtlich fesselt, hier ein amüsanter aber wohl sehr ernstgemeinter Text eines sehr bekannten Autors als Leseempfehlung, zum Lachen und zum Nachdenken: http://www.spiegel.de/kultur/zwiebelfisch/0,1518,293186,00.html Übrigens, deine Verschiebung des Hinterhauptsbein auf das Hinterhauptbein halte ich eher für fragwürdig, auch wenn ich das wohl akzeptieren kann – ich plädiere da eher, wie Bastian Sick auch, für ein bisschen mehr Freiheit der Sprache ;-). Der Pschyrembel ist ja nicht maßgeblich wie man etwas in der Anatomie schreibt. In meinen Anatomie-Büchern (Waldeyer, Frick, Voss-Herrlinger) und auch im Roche-Lexikon heißt es jedenfalls Hinterhauptsbein. Bei Google-Books findet man auch eine leichte Mehrheit für Hinterhauptsbein, wohlgemerkt einige Bücher können sich nicht so recht entscheiden ;-) ... Herkunft des Hinterhauptsbeins? Vielleicht des Hinterhaupts Bein = das Bein des Hinterhaupts :D Grüße --Christian2003 01:34, 4. Mär. 2009 (CET) Ergänzung: Im Duden steht das Fugen-S bei Hinterhaupt[s]bein in eckigen Klammern, so dass formal beides richtig ist. Mir gefällt das Fugen-S bei Hinterhauptsbein aber besser und es spricht sich irgendwie auch flüssiger, finde ich ;-) ... gute Nacht --Christian2003 01:43, 4. Mär. 2009 (CET)

Um ehrlich zu sein: ich hab da noch keine sinnvolle Regel finden können. Ich hoffe ja noch auf unsere Germanisten. Ich hätte übrigens nicht verschoben, wenn ich nicht Hinterhauptbein in einen Artikel editiert hätte (meine Sprachgefühl) und der Link rot gewesen wäre. Nachdem ich unter Hinterhauptsbein fündig wurde, hatte ich mich zunächst angepaßt, das dann aber nochmal hinterfragt. Zumindest muss jetzt niemand mehr suchen, weil es ja nen redir gibt. und wenn Du das s willst, dreh halt den redir um. Thomas hat ja auch schon mal schöne Beispiele gepostet, wo man es gern mal falsch macht, z.B.: Verbandkasten.Wenn Du dem Volk aufs Maul schaust, dann müßte man es wohl Verbandskasten schreiben, das wäre aber falsch.
Wie wäre es mit: Mittelhandsknochen? Knochenshaut? Beckensschaufel? Oder gar: Stirnsbein??? --HAW 09:47, 4. Mär. 2009 (CET)
PS: schöner Link! Bleibt also Geschmacksache und die Regel die ich bisher vergeblich suchte, gibt es nicht. Das ist aber eine echte Enttäuschung! Sach ma, wie weit hast Du´s denn beim Bund gebracht?--HAW 09:58, 4. Mär. 2009 (CET)
Beim Bund musste ich immer ganz viele Liegestützen machen; ein Grund dafür war wohl, dass ich immer Dreieckstuch und Essensmarken gesagt habe :-) Viele Grüße, Christian2003 15:48, 4. Mär. 2009 (CET)
Na, wenn´s der Gesundheit dient...--HAW 19:29, 4. Mär. 2009 (CET)

Sperre zum x-ten Mal wg Cestoda Propriozeption[Bearbeiten]

Ich habe den Text unter Verwendung von Basiswissen sowie der verlinkten Artikel überarbeitet und elementare Fehler -die jedem auffallen der die Links anklickt- entfernt. Wie gesagt: Basiswissen. Tatsächlich handelt es sich bei dem Tun des Cestoda um das Einfügen falscher Inhalte, ohne jeden Beleg, somit erfüllt er (?) seine eigenen Anforderungen nicht. Würde er seinen Vorgaben folgen, dann müßte er den Text auf das Belegte zusammenstreichen, nicht aber Unbelegtes wiederholt einfügen.

Eine Woche wg der Verbesserung eines Artikel und eines Benutzers, der seine eigenen Vorgaben nicht erfüllt. Super!!!--HAW 14:02, 24. Mär. 2009 (CET)

Sperre[Bearbeiten]

Da du schon wieder einen Editwar geführt hast (ich verweise auf deine vergangenen Sperren), habe ich dich nun für 1 Woche gesperrt. Der Artikel ist ebenfalls für eine Woche voll zu. Ich möchte dich eindringlich bitten, Editwars in Zukunft zu vermeiden! --Leithian Keine Panik! Handtuch? 14:02, 24. Mär. 2009 (CET)

Siehe oben (ein Punkt drüber).
Cestoda erfüllt seine Vorgaben selbst nicht. Wieso sperrst Du mich, obwohl ich den Artikel verbesserte? Es handelt sich um Basiswissen. Die Links erklären den Text. Cestoda revertiert unbelegten und sachlich falschen Text, das Resulta ist: ich werde gesperrt. Da stimmt doch was nicht.--HAW 14:06, 24. Mär. 2009 (CET)
Ich entfernte: "Propriozeption ist aufgegliedert in Oberflächensensibilität und Tiefensensibilität."
Wieso tat ich das?
Es heißt im Artikel Propriozeption weiter: "Der Begriff ist komplementär zu Exterozeption" Propriozeption ist also das Gegenteil von Exterozeption.
Im Artikel Oberflächensensibilität heißt es ganz richtig :....Zur Oberflächensensibilität (Exterozeption).... (Oberfächensensibiltät ist gleichbedeutend mit Exterozeption)
Hieraus folgt, dass die Oberflächensensibilität keine Schnittmenge mit Propriozeption hat, sondern das Gegenteil bedeutet. Also wurde der Satz zu recht von mir entfernt. Zu unrecht aber von Cestoda revertiert (ich wiederhole mich)
Weiter heißt es dort, (im Artikel Oberflächensensibilität): "Sie steht damit der Tiefensensibilität (Synonym: Propriozeption) gegenüber,..."
Somit ist der von mir eingefügte Satz erklärt. Was ist denn daran strittig?
Der Artikel ist doch bereits bequellt und diese Quellen decken meine Edits (wohlgemerkt Basiswissen) und selbsterständlich nicht die Reverts.
Könnte mal jemand so freundlich sein und den Sperrknopf zurückdrehn?--HAW 14:23, 24. Mär. 2009 (CET)
Wikipedia ist keine Quelle für Wikipediaartikel siehe WP:Q; WP:RMLL Cestoda 14:45, 24. Mär. 2009 (CET) Propriozeption besteht aus bewußten und unbewußten Anteile (Belege?). Die hatte ich gefordert und kamen nicht von dir. Es handelt sich keinesfalls um das von dir propagierte "Basiswissen" (was ist das Quelle?) --Cestoda 14:55, 24. Mär. 2009 (CET)
Basiswissen ist das, was an Begriffsklärung kommt, bevor man ein Themengebiet vertieft. Dass Propriozeption Tiefensensibilität ist gehört genauso dazu, wie die Tatsache, dass Exterozeption dass Gleiche wie Oberflächensensibilität ist. Wenn Dir diese Basis fehlt, ist das nicht mein Problem.--HAW2 17:42, 24. Mär. 2009 (CET)
Und dass das eben genau nicht stimmt, ist jetzt Dein Problem. Lies ein Buch. --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 17:50, 24. Mär. 2009 (CET)
Welches von diesen[41][42][43]? --Gamma γ 01:49, 25. Mär. 2009 (CET)
Schreib Du mal mit Deinem Buch die anderen Artikel um, dann hast Du was Gescheites getan. Ich bin gerne bereit von Dir zu lernen. Bisher habe ich nur Hinweise für die Richtigkeit meines Edits gefunden.--HAW2 18:20, 24. Mär. 2009 (CET)

Absurdität der Wikipedia[Bearbeiten]

Propriozeption
Vandalismusmeldung gg den, der peinliche Fehler entfernte.
Unsinn hoch 10

deine mail[Bearbeiten]

hallo, heinz.

ich habe deine mail erhalten. leider stellst du nicht dar, inwiefern du "nun klarer" siehst. ich kann also kaum beurteilen, ob die verhängte schreibsperre aktuell noch sinn ergibt und eine kürzung der sperre ohne weitere edit-war- und PA-gefahr möglich ist.

ansonsten kann ich natürlich nicht mal eben die sperre im alleingang aussetzen (stichwort overrulen bzw. wheelwar), sondern würde, so du möchtest, den neuen stand der dinge auf WP:SPP zur sprache bringen. du kannst hier auf deiner disku antworten.

gruß, --JD {æ} 14:20, 25. Mär. 2009 (CET)

Hallo JD!
Nun zuerstmal: von mir geht prinzipiell keine Gefahr aus.
PA: wo siehst Du mich im Zusammenhang mit PAa? Ich denke, das ist nicht meine Baustelle.
Gefahr für EW besteht auch nicht, lohnt sich doch garnicht. Ich neige übrigens nicht zum Editwar auch wenn Du einen anderen Eindruck gewonnen haben magst.
Ich denke, es dürfte mittlerweile klar geworden sein, dass ich in der Sache richtig lag, da die von mir editierten Inhalte sich zumeist bereits in der Überschrift bzw. im Einleitungssatz zum Thema in der Literatur finden. Das läßt sich alles auf der Diskussionsseite des Artikels besprechen. Und: EW ist doch garnicht möglich, schließlich ist der Artikel gesperrt.
Dass Cestoda für seine Verfehlung nicht bestraft wurde, hat mit meiner Sperre nichts zu tun. Ich schüttel den Kopf darüber, denk mir meinen Teil, kann aber damit leben: so ist es nunmal.
Dass ich mich habe provozieren lassen ist mein Fehler. Geschadet habe ich dem Projekt sicher nicht. Ganz ganz sicher aber liegt mir der Artikel am Herzen.
Gruß --HAW 15:26, 25. Mär. 2009 (CET)
  • das mit den PAs habe ich gerade oben gestrichen... so ist das, wenn man verschiedene wikipedia-sachen parallel macht und nebenbei noch anderweitiges erledigen muss. da habe ich was durcheinander geworfen, großes 'tschuldigung dafür.
  • ob du "in der sache" richtig lagst, weiß ich nicht, weil ich mich mangels fachkenntnissen auch gar nicht weiter darum kümmerte. um was es hier ging und geht: du hattest (erneut) deutlich gegen WP:WAR verstoßen und dabei sowohl WP:Q als auch die findung von konsens auf der disku vermissen lassen. daraus folgte diese sperre.
  • "Geschadet habe ich dem Projekt sicher nicht" – edit-wars sind wohl eher nicht förderlich für das projekt. das sollte einleuchten. sie fördern keine kommunikation, verhindern konsens-findung, belasten die server und führen zu wikistress. --JD {æ} 17:34, 25. Mär. 2009 (CET)
Ich habe mich provozieren lassen und das war dumm. Ob die Provokation primär beabsichtigt war ist unerheblich.
Für mich gilt sicher: ich fordere nichts von Anderen, was ich selbst nicht bereit bin zu tun oder zu geben. Ich habe nicht gg WP:Q "verstoßen", weil der Text, den ich verbesserte selbst nicht durch Quellen gedeckt war. Quellen können von mir jederzeit nachgefordert werden und hätte Cestoda dies getan, hätte ich die auch am Abend herausgesucht. Der kommentarlose Revert hat mich halt provoziert. Die Themen editiere ich nebenbei und editiere in diesem Modus nur das nötigste, das heißt ich schmeiße nur offensichtlich Falsches raus. Ich lesen und mir fällt was auf, das erledige ich gleich (wenn ich mir sicher bin) oder schreibe etwas auf die Diskussionsseite, wenn ich mir nicht 100% sicher bin.
Ich habe mich sicherlich nicht projektstörender verhalten als Cestoda, denn ein kommentarloser Revert der Falsches zurücksetzt -ohne dafür Quellen zu haben- ist destruktiv. Eine Frage auf der Diskussionseite hätte gereicht. Dann hätte es keinen War gegeben und alles wäre einfach. So geht es mir jedenfalls da, wo ich in der WP nicht auf Cestoda od Mesenchym treffe. Nina könnte man noch dazutun. Bisher habe ich sonst nur Kollegen gefunden, die den Weg der Kommunikation gehen und mit denen man gut zusammenarbeiten kann. Naja, wenn ich drüber nachdenke, gibt es doch vielleicht noch den Einen od Anderen. Für VM od gar Sperren aber nicht relevant. Mir fällt das auf. Wenn´s sonst keinem auffällt, wundere ich mich zwar, aber kann es auch nicht ändern.--HAW 17:57, 25. Mär. 2009 (CET)
diese darstellung stimmt einfach nicht mit den fakten überein. schon bevor du deinen zweiten revert hingelegt hast, hatte cestoda auf der disku darauf hingewiesen, dass deine arbeitsweise "im Widerspruch zu WP:Q und WP:RMLL steht [und deshalb] die unbelegten Aussagen entfernt" wurden. deine antwort hierauf läuft WP:Q (z.b.: "Die Pflicht, Informationen zu belegen, liegt bei dem, der sie im Artikel haben möchte") zuwider.
"Quellen können von mir jederzeit nachgefordert werden und hätte Cestoda dies getan, hätte ich die auch am Abend herausgesucht. Der kommentarlose Revert hat mich halt provoziert." – nee, zum x-ten. die sache ist hiermit für mich erledigt, sorry.
solltest du weiterhin nach diesem verständnis hier editieren, wirst du wohl leider schon bald die nächste auszeit bekommen. --JD {æ} 18:12, 25. Mär. 2009 (CET)
Hallo HAW, da du mir ebenfalls eine eMail mit Bitte um Aufhebung der Sperre geschrieben hast... ich stimme hier JD vollauf zu, die Woche Sperre bleibt. --Leithian Keine Panik! Handtuch? 18:18, 25. Mär. 2009 (CET)
Nochmal: Cestodas Revert um 10:04 war nicht begründet. Und er war überflüssig. Cestoda ist wohl bekannt, dass meine Edits im Bereich Neurologie bisher nicht beanstandet wurden und die Bitte, Quellen für diesen Edit zu liefern hätte sicherlich gereicht. Der Revert war überflüssig. Und für eine angenehmes Arbeitklima schädlich. Mein Revert um 11:43 ist begründet. Cestoda revertiert um 12:14 erneut ohne Begründung. (Natürlich handelt es sich auch bei 2 unbegründeten Reverts des Cestoda nicht um EW.) Der nachgeschobene Beitrag auf der Diskussionsseite um 12:30 war ebenfalls keineswegs geeignet, das Arbeitsklima positiv zu gestalten, es dürfte augenfällig sein, dass es sich nicht um ein Gesprächsangebot handelt.
"WP:Q (z.b.: "Die Pflicht, Informationen zu belegen, liegt bei dem, der sie im Artikel haben möchte"""
...und genau deshalb sollte auch der, der einen Artikel zurücksetzt geprüft haben, ob der Text bequellt ist. Ein Revert widerspricht AGF.
Nochmal: ich editiere ohne Quellen, weil ich die Artikel lese und die gröbsten Fehler gleich verbessere. WEr weiß, ob ich nochmal auf die Seite komme. 99% meiner Neurologieedits bleiben ohne Nachfrage. Sie werden akzeptiert, weil sie gut sind. Und es gibt noch Einiges zu tun in dem Bereich. Wenn wie im strittigen Fall Quellen gewünscht sind, liefere ich die nach. Das muss reichen, zumindest für den Editiermodus, den ich hier nebenbei laufen lasse. Niemand belegt jeden Edit mit Quellen. Schon garnicht bei Basics wie im aktuellen Fall.
Was soll denn die Sperre noch bringen?--HAW 18:31, 25. Mär. 2009 (CET)

Wenn ich es richtig sehe, dann soll eine Sperre (Artikel od Benutzer) den Editwar unterbinden. Und zwar mit dem Ziel, zu produktiver Artikelarbeit zurück zu kehren. Bei Vandalen od PAa mag das anders sein. Ich bin bereit, die Sperre bis hierhin zu akzeptieren -und verbuche das intern als Strafe für meine Dummheit. Für ein Fortdauern der Sperre fehlt mir allerdings jedes Verständnis. Vielleicht könnt ihr mir helfen das zu verstehen. Und vielleicht habt ihr auch Vergleichsfälle, an denen ich sehen kann, dass es sich um ein übliches "Strafmaß" für das Vorgefallene handelt. --HAW 18:51, 25. Mär. 2009 (CET)

Passend zum Thema: schön gesagt.--HAW 21:08, 25. Mär. 2009 (CET)

1.000 Geisterfahrer?[Bearbeiten]

Obwohl ich seit längerem versuche, im Umgang mit Dir und Deinem Editierverhalten weitmöglichst Zurückhaltung zu üben, drängt es mich doch, Dir einige Denkanreize zu übermitteln. Hierbei klammere ich bewusst die inhaltliche Richtigkeit Deiner Edits und Cestodas Reverts aus; hierzu hoffe ich, dass im Rahmen der QS-Medizin in nächster Zeit die Klarstellung der betroffenen Begriffe einwandfrei erfolgen kann. Das rein Inhaltliche ist auch IMHO hier nicht der Knackpunkt. Im einzelnen möchte ich Dir vorschlagen, über folgende Punkte nachzudenken:

  1. Wer einen Artikel inhaltlich ändert, ist in der Pflicht, seine Änderungen stichhaltig zu begründen, falls der Sinn dieser Änderungen nicht offensichtlich auf der Hand liegt. Zur Begründung solcher Änderungen sind valide Quellen erforderlich. Sollten diese nicht vorgelegt werden, ist ein Revert legitim, unabhängig von der sachlichen Richtigkeit des Artikelzustands vor der Änderung. Solltest Du Fehler im Artikel finden, ohne ihre Korrektur selbst valide begründen zu können, hast Du mehrere Möglichkeiten, zu handeln: Du kannst einen Baustein setzen (Quellen, Unverständlich, Lückenhaft usw.), Du kannst den Artikel zur QS einreichen, allgemein oder fachspezifisch und/oder Du kannst auf der Artikeldisk. die von Dir reklamierten Mängel darstellen.
  2. Deine Edits werden kommentarlos revertiert - warum? Ich glaube, dass Du Dir diese Frage nach den Vorgängen der letzten Monate nicht mehr wirklich stellst. Nach den ungezählten wirren Diskussionen, in die Du nicht nur die Mitarbeiter der RM seit Deiner Präsenz in der WP verwickelt hast, geht die Menge an Mitarbeitern, die sich noch irgendwie in solche Diskussionen hineinziehenlassen wollen, gegen Null. Der Trend - im SG-Verfahren teils offen ausgesprochen, teils zwischen den Zeilen sehr gut zu lesen, geht - für mich sehr leicht nachvollziehbar - in die Richtung: "Revertieren -> nicht kommentieren -> nicht diskutieren -> weiterarbeiten, notfalls VM". Warum das so ist, lässt sich auch leicht anhand der aktuellen Sperrprüfung nachvollziehen: Du diskutierst hier auf der Basis von Halbwahrheiten (s.o.), nicht nachvollziehbaren Schuldzuweisungen, unrealistischer Wahrnehmung Deiner eigenen Tätigkeit und Regelauslegung nach eigenem gusto.
  3. Du hast Deinen Arbeitsstil hier selbst beschrieben (Wiedergabe in meinen Worten): "Ich les was, finde es falsch, weiss wie es richtig wäre und ändere es." Selber Quellen für Deine Edits suchen zu sollen, hälst Du für eine Zumutung, soll halt der, der mir nicht glaubt, Quellen bringen. (Ich verzichte darauf, zum drölften Mal die Difflinks für diese Deine Aussagen rauszusuchen, ein paar Zeilen weiter oberhalb äußerst Du Dich ja bereits sinngemäß so.) Dass dieses Vorgehen häufig funktioniert, aus welchen Gründen auch immer (es mögen ja auch einige fachlich richtige und ohne weiteres nachvollziehbare Edits dabei gewesen sein, oft auch nur sprachliche Korrekturen), interpretierst Du als Bestätigung Deines Vorgehens.
  4. "Fachfremde" Admins verhängen eine "unzumutbar" lange Sperre und bestätigen sie. Wie kann das denn passieren? Aus Deiner Sicht klar: sie wurden von Cestoda, Mesenchym, Nina, Uwe G. - ach überhaupt von der ganzen bösen Redaktion Medizin und ihren Buddies aufgehetzt und reagieren auf Zuruf. Dass es in der WP Admins gibt, die vor einer Entscheidung Difflinks, user-contribs, Disk.-Seiten und ähnliches Lesen und sich daraus eine eigenständige Meinung bilden, ist wohl eher nicht so recht denkbar.
  5. Was hat man eigentlich gegen Heinz? Ich mach doch noch nichtmal PAs? Nimm Dir mal ein Stündchen Zeit und blättere in Deiner Patientenkartei. Gibt es da nicht die eine oder andere Karte, die Du ganz schnell mit dem Kommentar: "Umphhh - Nervensäge!" zur Seite legst? (Z.B. subinvolutive präklimakterische Sekundarstufe-I-Pädagogin mit randloser Brille und Bindestrich im Hausnamen?) Gibt es sowas in der WP?

Denk mal etwas über derlei Dinge nach. Und stelle Dir die Frage: "Wirklich 1.000 Geisterfahrer? Oder doch vielleicht nur einer?" Schönen Abend noch. --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 21:11, 25. Mär. 2009 (CET)

Denk Du mal über Deinen Zuruf "an den abarbeitenden Admin" nach. Cestoda hat zweimal kommentarlos revertiert. Er hat den "War" gestartet und kommt ungeschoren davon. Das hat mit Gerechtigkeit nichts zu tun und auch nicht mit früheren Edits. Und lies dir mal den verlinkten Edit von Kajjo (ein Thread drüber) durch.--HAW 21:16, 25. Mär. 2009 (CET)
Schön, dass Du mir Recht gibst. Und was den EW betrifft: Den hat der gestartet, der die erste Änderung gemacht hat und glaubt, sie trotz Revert durchdrücken zu können. Ohne Belege. Und das war nun mal nicht Cestoda. Zum Fachlichen kann ich Dir schon jetzt einiges Belegtes versprechen. Da Du ja Mediziner bist, wirst Du Dich über die Erweiterung Deines Horizontes freuen. Da ich vorhabe, die diesbezüglichen Fakten sorgfältig (also auch durchaus diskutiert mit anderen versierten Mitarbeitern) einzubauen, wirst Du einige wenige Tage Geduld aufbringen müssen. --Thomas, der Bader (TH?WZRM-Wau!!) 21:36, 25. Mär. 2009 (CET)
Ja, mach mal, der Artikel kann´s gebrauchen.--08:33, 26. Mär. 2009 (CET)
Ich habe Deine Projektseite gefunden und ich muss sagen, da hast Du ja wirklich erstklassige und vor allem völlig neuartige Erkenntnisse aufgetan. Nun bin ich tatsächlich sehr gespannt auf Deine Ergebnsisse. Lernen hat ja viel mit Emotionen zu tun und mir scheint Deine Motivationslage recht hoch, -wenn auch etwas einseitig ausgerichtet, Du wirst also was lernen dabei. Sich neurologisch auszukennen hat noch keinem Chirurgen geschadet. --HAW 17:09, 26. Mär. 2009 (CET)

Zu Kenntnisnahme[Bearbeiten]

Ich habe dich hier gemeldet. Mit kollegialen Grüßen Cestoda 15:59, 28. Mär. 2009 (CET)

solltest du noch einmal durch offensichtliche sperrumgehung auffallen, werde ich deine sperre verlängern müssen. --JD {æ} 17:21, 28. Mär. 2009 (CET)
Na, wenn Ihr meint. Ich war´s auf alle Fälle nicht.--HAW 17:24, 28. Mär. 2009 (CET)

Info: Accountsperre 3 Monate[Bearbeiten]

Hallo HAW, dein Account ist für drei Monate gesperrt, siehe Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Konflikt zwischen der Redaktion Medizin und Heinz-A.Woerding#Entscheidung des Gerichtes und Begründungen der Schiedsrichter.
Damit du es nicht überliest, zitiere ich noch die Passage, die für die an diese Accountblockade anschließende Mitarbeit von Bedeutung sein wird:

"Nach Ablauf der drei Monate wird HAW für die weitere Mitarbeit die Auflage gemacht, sich an die Richtlinien WP:Q, WP:KTF und WP:KPA zu halten, sowie auf Editwars in der Artikelarbeit zu verzichten. Kommt es zu deutlichen Verstößen gegen diese Auflage und ist ersichtlich, dass HAW nach Ablauf der Sperre in altes Editier- und Diskutierverhalten zurückfällt ist HAW dauerhaft aus der Mitarbeit an der Wikipedia auszuschließen."

Bitte halte dich daran. Gruß --Rax post 22:23, 1. Apr. 2009 (CEST)

Ich habe nichts getan, was Andere nicht auch tun. Für mich hier neue Regeln zu erstellen ist wohl eher nicht sinnvoll. Bin gespannt, wie das begründet wird. Ich werde mir das mal in Ruhe durchlesen. Und dann mein Statement geben.--HAW 23:31, 1. Apr. 2009 (CEST)

Zur Begründung des Gerichtes[Bearbeiten]

Zur Begründung des Gerichtes einige Gedanken bzw. offenbebliebene Fragen:

  • HAW scheint, wie die verschiedenen Artikeldiskussionsseiten sowie auch die Diskussionen zu diesem Fall gezeigt haben, nicht bereit zu einer sachlichen und zielführenden Diskussion.

Hat eine Diskussion des Falles stattgefunden? ich meine innerhalb des Schiedsgerichtes. Wurde ich befragt? Nein.

  • Beispiele wurden hierfür von den anderen Fallbeteiligten in großer Zahl genannt. Seine Artikelarbeit besteht im wesentlichen aus sprachlichen Änderungem, die die Verständlichkeit der Artikel herabsetzen.

Bleibt unbelegt. Hat das einen bestimmten Grund?

  • Dabei ändert er in umstrittenen Themengebieten teilweise Inhalte ohne Angabe von Quellen. (Beispiel: [44].

Was ist an diesem Artikel bitte umstritten. Und was hätte ich belegen sollen? Ich habe ein paar Fehler rausgeworfen und einiges präzisiert, aber sicher nichts Belegpflichtiges editiert. Wie kommt es, dass das als "Beweis" angeführte Diff meines Edits vom 02.12.08 nahezu der aktuellen Version (02.04.09) entspricht? Vergleichendes Diff. Dafür dass ich hier alle Artikel nur verschlechtere ist das ne ganz schön lange Standzeit. Anderswo ist es nicht anders.

Das ist eine Aussage aus dem Jahr 2007! Die ich im Übrigen für einen ganz konkreten Artikel zu einem ganz bestimmten Zeitpunkt getroffen habe. Ich habe im Schiedsgerichtsverfahren dazu Stellung genommen und dass diese olle Aussage hier gegen mich verwendet wird, ist eher ein Hinweis darauf, dass die Beweislage gg ich wohl eher nicht so pralle ist.

  • Durch seine Diskussionen und Artikelbearbeitungen hält er zahlreiche Autoren von der Arbeit am Projekt ab,...

Wen bitte? Und wieso?

  • ...ohne dabei selbst zur Verbesserung der Artikel beizutragen.

Belege fehlen. Eher wurden hier Gegenbelege angeführt.

  • Sein Diskussionsstil vergrault Mitdiskutanten aus Artikeln, teilweise, wie im Fall von Benutzer:Flyingtrigga auch ganz aus der Wikipedia.

Es handelt sich bei Benutzer:Flyingtrigga so offensichtlich um ein SP, dass sicher kein realer Verlust entstanden ist. Dass diesem -so deutlich überzogen begründeten- Abgang soviel Gewicht beigemessen wir, zeigt wohl eher die Unbeholfenheit des Gerichtes.

  • HAW ist mehrfach durch Editwars ([46], [47] und jeweils umliegende Bearbeitungen) aufgefallen,...

Ich bin in der de.WP sicher nicht der einzige dem man EW vorwerfen kann. Muss ich denn wirklich zur Veranschaulichung mal ein paar Sperrlogs verlinken?
Die beiden "belegenden" Diffs mal genauer angeschaut: der Vergleich des ersten Diffs mit dem Artikel heute zeigt, dass die von mir im November 2008 getätigte Edit bis heute im Artikel Bestand hat. Ich führte also mal wieder Editwar, und zwar alleine und dabei verschlechterte den Artikel derart, dass seit nunmehr über 4 Monaten niemand die Wortwahl weiter verschlechtern konnte.
Der zweite Link beweist, dass ich eine eigenen Diskussionsbeitrag nach Löschung durch einen anderen Nutzer wiederherstellte. Was ist daran verboten? Ich wurde mal drei Tage gesperrt für die Entfernung dieses Diskussionsbeitrage, an dem vor allem auch die für eine Diskussionsseite recht auffällig Zusammenfassungszeile bemerkenswert ist. Egal was ich also mache -unsinnge Beiträge entfernen od eigene wiederherstellen-, ich mache den Fehler und nicht etwa die anderen Beteiligten.

  • ...wobei er häufig Äußerungen, die nicht den Umgangsformen in der Wikipedia entsprechen (Beispiele: [48], [49]), benutzte.

"Häufig"? was soll das bedeuten? Was genau belegen diese beiden Diffs? 1. sind die Diff abgrundtief daneben? 2. ist 2x in 24 Monaten viel?
Habt ihr denn wirklich nichts gesscheites gg mich vorzubringen?

  • HAW verletzt permanent die Prinzipien (WP:Q...

... nun man könnte sich fragen, wozu der Heinz denn Quellen gebraucht hätte, da er doch sowieso nur kleine sprachliche Veränderungen vornimmt, die stets eine kurze Standzeit habe, weil sie so schlecht sind.

wo sind nochmal die Belege für PAe?

  • und schadet daher dem Projekt massiv.

Der Schaden ist aus meiner Sicht nicht belegt. Im Ernst. Es wäre sehr hilfreich, wenn das noch nachgeholt werden könnte.

  • Das Schiedsgericht entscheidet, dass der Benutzer:HAW für einen Zeitraum von drei Monaten von der weiteren Mitarbeit der Wikipedia ausgeschlossen wird. Dies betrifft auch die Mitarbeit unter anderen Accounts oder IP-Adressen; wenn diese eindeutig zuzuordnen sind, sind sie von jedem Admin dauerhaft zu sperren. Nach Ablauf der drei Monate wird HAW für die weitere Mitarbeit die Auflage gemacht, sich an die Richtlinien WP:Q, WP:KTF und WP:KPA zu halten, sowie auf Editwars in der Artikelarbeit zu verzichten. Kommt es zu deutlichen Verstößen gegen diese Auflage und ist ersichtlich, dass HAW nach Ablauf der Sperre in altes Editier- und Diskutierverhalten zurückfällt ist HAW dauerhaft aus der Mitarbeit an der Wikipedia auszuschließen.

Der Heinz editiert nicht anders als Andere auch. Was liegt denn nochmal genau gegen ihn vor, was schwerer wiegt, als das was Andere hier tun. In keinem der o.g. Beispiele kann ich so etwas entdecken. Es wird täglich unbelegt editiert und tatsächliche PAe sind nicht selten. Daraus ergibt sich die eigentliche Schwäche des "Schiedsspruchs": sollen für Heinz nach den 3 Monaten andere Regeln gelten als für andere Benutzer? Es ist scheint´s sehr einfach, ein paar Richtlinien hier aufzutischen, die ja für uns alle gelten, also muss sich auch der Heinz daran halten. Allerdings ist es mE unbelegt, dass der Heinz grundsätzlich anders editiert als Andere. Die Einhaltung der Richtlinien aber nur vom Heinz zu fordern, wäre sicherlich nicht gerecht.

  • Einem Ausschluß aus dem Themenbereich Medizin/Alternativmedizin/Parapsychologie, wie er von der Redaktion Medizin gefordert wird, widerspricht das Schiedsgericht. Es ist für die Mitglieder des SG nicht ersichtlich, inwieweit die Mitglieder in diesen Themenfeldern (insbesondere der Alternativmedizin und Parapsychologie) die inhaltliche Hoheit bzw. höhere Expertise gegenüber anderen Diskutanten aufweisen. Zudem ist es dem Schiedsgericht nicht gestattet, inhaltliche Fragen zu entscheiden, zu denen auch die Feststellung der Expertise in einem abgegrenzten Themenbereich gehört.

...

Über eine Beantwortung meiner Fragen würde ich mich sehr freuen. Einige Belege wären noch anzuführen. Ob Heinz sich anders zu verhalten haben wird als andere, sollte noch genauer erklärt werden. Bei der Betrachtung des Verfahrens mit etwas Abstand -dem Abstand des Mannes, der 3 Monate mehr Freizeit hat und sich nicht über Pseudowissenschaftler ärgern muss- kann ich mir ein gewisses Schmunzeln nicht verkneifen. Das Schmunzeln scheint mir eine angemessene juristische Würdigung des Schiedsgerichtverfahrens.--HAW 00:57, 2. Apr. 2009 (CEST)

Orden[Bearbeiten]

Hiermit verleihe ich Benutzer
Heinz-A.Woerding
den
Berezhany- (267).jpg
fliegenden Avicenna-Teppich für die Beschäftigung der Mitglieder der RM auf eigenem Gebiet, damit sie in anderen Fachbereichen weniger Unsinn anstellen können.gez. Gamma

Zurücklehnen, ...[Bearbeiten]

... auch beim "Nichtstun" kann sich einiges verbessern: das Wort ist endlich raus. Und auch diesbezüglich waren andere Wikipedianer aktiv.--HAW 22:22, 20. Dez. 2009 (CET)

(Vor-)weihnachtlicher Gruss an alle Sockenpuppen[Bearbeiten]

Christmas erinnert mich wahrscheinlich auch wg. des Anfangsbuchstabens an meine "Lieblings"socken. Besonders an diese geht also mein vorweihnachtlicher Gruss.--HAW 22:00, 20. Dez. 2009 (CET)

Solltest du[Bearbeiten]

wieder Belegte Informationen löschen --> VM. Gruß Cestoda 18:42, 23. Dez. 2009 (CET)

[[50]].--HAW 19:29, 23. Dez. 2009 (CET)

Herzlich Willkommen zurück![Bearbeiten]

Hallo HAW, schön, dass Du nach so langer Abstinenz den Weg zurück in die Wikipedia gefunden hast. Ich hoffe, die damaligen Konflikte haben sich etwas bei gelegt. Ich finde es schön, Dich wieder als kritischen Part hier in begrüßen zu können. Gruß -- Widescreen ® 22:15, 29. Dez. 2009 (CET)^

Willkommen in 2010 AD! HOKAHEEEHHH !!! fz JaHn 17:35, 21. Jan. 2010 (CET)
Grüsse an euch beide zurück. Bis ich außer Dienst bin, das dauert noch. --HAW 19:55, 21. Jan. 2010 (CET)
Moin Meister Heinz. Apropos Dauer ... da war doch mal was, mit der Zeit und so. Da muß ich jetz aber erst ma kucken, was da mit war. Jawoll. fz JaHn 09:55, 22. Jan. 2010 (CET)

Einfach[Bearbeiten]

mal als kleiner Hinweis: hier gibt es wohl eine längere Vorgeschichte mit immer noch aktiven Mitarbeitern der Redaktion Medizin, welche Du im Gegensatz zu mir in allen Einzelheiten kennst. Als Unbeteiligter habe ich den Eindruck, dass man hier auf dem besten Weg ist, in alte, vertraute aber sicher nicht sachdienliche Fahrwasser zurück zu gleiten. Aktionen wie VM im Sekundentakt tragen hier sicher nicht zu einer Entspannung bei. Ich denke professionelle Sachlichkeit ist als einziges zielführend - und dass es Euch allen ausschließlich um die Sache geht, das setze ich einfach mal voraus. Gruß, --78.42.74.48 12:50, 30. Dez. 2009 (CET)

Nun du hast vollkommen recht, nur: wer aktuell aus Mangel an Sachargumenten auf "die alte Sache" hinweist, holt sie hervor, obwohl sie keine Rolle mehr spielen müßte, es sei es gibt aktuellen Anlass zu einer Beschwerde gg mich. Dann soll diese aber auch aktuell formuliert sein.--HAW 13:02, 30. Dez. 2009 (CET)
Ob und vor allem in welcher Art und Weise Du dann darauf anspringst - das liegt alleine an Dir! Mein Revert wurde bislang von niemandem rückgängig gemacht - Cú Faoil entgegen der gängigen Praxis von der VM nicht informiert. Von dem abgesehen fand ich persönlich Deine Formulierung ebenfalls grenzwertig - daher wie wäre es: magst Du die VM nicht zurückziehen bzw. auf erledigt setzen? --78.42.74.48 13:19, 30. Dez. 2009 (CET)

Hinweis auf VM[Bearbeiten]

Nachdem Du das EOD auf meiner privaten Diskussionsseite wiederholt mißachtet hast habe ich Dich unter VM gemeldet. Nemissimo 酒?!? RSX 00:02, 29. Jan. 2010 (CET)

Ich hatte Dir bereits dort mitgeteilt, dass ich kein von Dir gesetztes EOD finden kann. Du hast weise entschieden und das ist doch erfreulich. Lass es damit gut sein.--HAW 00:04, 29. Jan. 2010 (CET)

Wiedervorlage 1.7.2010[Bearbeiten]

Memo zum STICHtag.--HAW 09:04, 29. Jan. 2010 (CET)


Artikel Gröning.[Bearbeiten]

HAW.Ich weiß nicht genau, was du dir vorstellst. Selbstbezichtigung, Einsicht in Fehlverhalten? Ich wüsste gerne durch konkrete Vorschläge von dir, wie wir diese Patt-Situation zwischen den beiden Seiten beenden können.--Ahornblatt 20:38, 1. Feb. 2010 (CET)

Selbstbezichtigung ist blöd, deswegen habe ich Dir vorgeschlagen, mir eine Mail zu schicken. In der Leiste links kannst Du das über E-mail an diesen Benutzer anklicken. Dazu mußt Du aber selbst ne Mailadresse hinterlegen, glaub ich, und zwar in der Leiste oben: Einstellungen. Probier´s mal, wenn´s nicht klappt meldest Du dich nochmal hier. Eine andere Anlaufstation wäre übrigens noch das Mentorenprogramm. Vielleicht hat ein Mentor Lust, Dir unter die Arme zu greifen. --HAW 20:44, 1. Feb. 2010 (CET)

HAW.Ich nehme gerne deinen Rat mit der e mail in Anspruch.Ich habe bisher keine e mail-Adresse.Ich weiß nicht,wie man eine interne e mail-Adresse einrichtet.Die Anweisungen hier in Wikipedia sind mir alle zu kompliziert. Ich brauche jemanden, der mir die handwerklichen Schritte dazu in einfacher Weise erklärt.--Ahornblatt 22:27, 1. Feb. 2010 (CET)

Hallo Ahornblatt, zunächst brauchst Du eine ganz normale Emailadresse, die nur das von Dir verrät, was die Leute wissen sollen, mit denen Du Mailkontakt hast. Wikipedia selbst biete keine Mailadressen, nur die Möglichkeit, Mails zu erhalten, ohne die Adresse hier zu posten. Ich schlage vor, dass Du eine neutrale Adresse anlegst bei Web.de gmx.de od .net od sonstwo. Z.B. Ahornblatt@xyz.de. Diese trägst Du dann unter Einstellungen (am oberen Bildrand anklicken) ein. Nach Bestätigung der Adresse, kannst Du mir eine Mail schicken und dann kann ich Dir antworten. Ein weiterer Vorteil ist für Dich, dass jeder dann Dir eine Mail schicken kann, Deine Adresse aber für alle anderen unbekannt bleibt und z.B. nicht von bots abgegrast werden kann. Gruss --HAW 11:47, 2. Feb. 2010 (CET)

Sperrung von Ahornblatt [Bearbeiten] An alle Benutzer.Jetzt kann ich mich erstmals, wenn auch nur mit IP-Nr.,zu meiner durch Danksker veranlassten unbegrenzten Sperrung durch den Administrator Hozro http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:Hozro äußern. Bisher war 1 1/2 Tage lang jegliche Kontaktaufnahme von mir mit dem Administrator Hozro oder irgendeiner übergeordneten Stelle dadurch verhindert, dass ich immer die Nachricht bekam, ich hätte keine Schreibrechte,nur solche auf meiner Diskussionsseite und ich könne mich auch an http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Support-Team wenden.Aber auf der Diskussionsseite kam ebenfalls die Nachricht, ich habe keine Schreibrechte und das Support-Team teilte mir mit, dass es mit Sperren nichts zu tun habe.Also bisher überhaupt keine Möglichkeit der Kontaktaufnahme, obwohl die genannten zwei Kontaktmöglichkeiten für mich auf meiner Sperrseite ausdrücklich vorgesehen sind!! Nun zum Kern.Ich bitte um Verständnis, dass mein Beitrag nun länger als 2 Zeilen sein muss. Die Sperrbegründung von Hozro lautet:"allenfalls rudimentär vorhandener Mitarbeitswille, Drohung mit rechtlichen Schritten." http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia:Vandalismusmeldung/Archiv/2010/02/12#Benutzer:Ahornblatt_.28erl..29 (siehe dort Nr. 26 und Nr.32) ________________________________________ Zur 1.Begründung: rudimentär vorhandenen Mitarbeitswillen kann man mir, was die Quantität betrifft,weiss Gott, nicht vorwerfen.Nun zur Qualität.Es geht allein um den Halbsatz im 1.Satz der folgenden Passage im Gröning-Artikel "Einigen ließ er Kugeln aus Stanniol zukommen; diese habe er mit einem Kraftträger wie Haaren, Fingernägeln, oder Körperflüssigkeit bestückt. Sie sollten als Andenken und Kraftspender dienen.[1]"http://www.relinfo.ch/bgf/info.html.Darin heißt es wörtlich im Abschnitt "Die Bruno Gröning-Kugeln":"Nach Grönings eigenen Angaben anlässlich einer polizeilichen Vernehmung..." Ich habe immer gesagt, dass die Behauptung der Evangel.Informationsstelle nicht der Wahrheit entspricht.Diese angebliche polizeiliche Vernehmung Gröning existiert nicht.Ich habe die Kopien sämtlicher Gröning-Gerichtsverfahren zu Hause und in keiner polizeilichen Vernehmung existiert eine solche Stelle. Meinem Argument, dass die angebliche polizeil.Vernehmung nicht nach Datum, Ort,Verhörstelle, verhörender Person konkretisiert ist und diese Behauptung nicht nachprüfbar ist, wurde entgegen gehalten,die Evangel.Informationsstelle sei eine seriöse Quelle. Dass sie das nicht ist, habe ich an 3 Beispielen nachgewiesen (mein Beitrag 14:24, 11. Feb. 2010 (CET).Dann wurde gesagt,dann solle ich beweisen, dass diese polizeiliche Vernehmung nicht existiert.Gegen dieses absurde Argument habe ich gesagt, dass derjenige, der eine Behauptung aufstellt,also dass Gröning die Stanniolkugeln mit Haaren usw. gefüllt habe, sie beweisen muss und nicht umgekehrt.Dann sagten die Gröning-Gegner, dann schreiben wir eben den oben genannten Satz "nach einer nicht belegten Behauptung".Dazu habe ich gesagt,das gehe nicht, weil es sich bei lebenden Personen um eine Verleumdung handeln würde und das Beispiel mit Angelika Merkel und vom Holokaust gebracht (mein Beitrag vom 17:06, 11. Feb. 2010 (CET)und 00:22, 12. Feb. 2010 (CET)).Denn Dansker, da er von mir auf die Unwahrheit der Haare usw. in den Stanniolkugeln und die Unseriosität der Quelle (Mein Beitrag vom 14:24, 11. Feb. 2010 (CET))hingewiesen wurde und die Unwahrheit in den öffentlich zugänglichen Archiven nachpüfen könne,würde sich bei Mißachtung meiner Information die darin verbreitete falsche Behauptung persönlich zu eigen machen auch mit "unbelegter Behauptung", würde also bei lebenden Personen den Straftatbestand der Verleumdung (§ 187 Strafgesetzbuch http://dejure.org/gesetze/StGB)und bei toten Personen den Straftabestand der Verunglimpfung verstorbener Personen (§ 189 Strafgesetzbuch http://dejure.org/gesetze/StGB). erfüllen.Darauf weiss Dansker nichts anderes als mit einem Sperrantrag (nicht vorhandener oder rudimentärer Mitarbeitswille)zu antworten, obwohl der Hinweis auf § 189 Strafgesetzbuch ihn nur schützt, was er aber wohl nicht wahr haben will. ________________________________________ Zur 2.Begründung Drohung mit rechtlichen Schritten. Mein Satz im meinem Beitrag vom 13:59, 12. Feb. 2010 (CET9 lautete:"Das würde gemäß § 189 Strafgesetzbuch eine Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener und damit strafbar sein.Es handelt sich hier nicht um ein Kinderspiel oder ein Spiel mit beliebig auswechselbaren Worten.Hast du schon einmal Kontakt mit der Staatsanwaltschaft gehabt?" Der letzte Satz ist eine reine Frage an Dansker. Außerdem bin ich gar nicht Berechtigter eines Strafantrages, den nur Angehörige Grönings stellen können gemäß § 194 Strafgesetzbuch http://dejure.org/gesetze/StGB.Der Satz ist auch als reiner Schutz von Dansker gedacht, damit er sich nicht einem Strafverfahren aussetzt.Dansker, es ist an der Zeit, dass du deinen Vandalismus- und Sperrantrag zurücknimmst.--88.130.119.245 21:48, 13. Feb. 2010 (CET)

Ich habe mich dazu bereits in der Sperrprüfung geäußert. Von der RM darfst Du Dir übrigens in solchen Fragen nie eine Hilfe erwarten.
Mitteilungen auf meiner DS bedürfen keiner weiteren Mitteilung auf meiner DS. Mach es kurz und einfach, dann kann man Dir auch "folgen". --HAW 13:59, 14. Feb. 2010 (CET)

VM[Bearbeiten]

Zur Stellungnahme. --Gleiberg 21:53, 3. Feb. 2010 (CET)

Wenn Du nichts Besseres zu tun hast. Gruss --HAW 22:22, 3. Feb. 2010 (CET)

Aktuelle Sperre[Bearbeiten]

Ich habe deinen Account wegen leichtfertigen, falschen und PA-trächtigen Sockenpuppenvorwürfen [51] für drei Tage gesperrt. Die Sperrprüfung lasse ich natürlich ausnahmsweise zu. Es grüßt Koenraad Diskussion 03:58, 4. Feb. 2010 (CET)

Wie Du meinst. Dass Du in der Sache befangen bist, ist nicht möglich, oder? Ich habe Dich kürzlich zur Adminwiederwahl vorgeschlagen.[52] Und zwar nach diesen Edits in dieser Sache, die zeigen, dass Du Dich in das worüber Du urteiltest nicht eingearbeitet hattest.
Außerdem scheint die Sperrbegründung nach Deiner Angabe "anmutende Scheinheiligkeit" zu sein. Sowas ist mir erstens hier noch nicht untergekommen und zweitens völlig unbelegt und bereits in der Formulierung auf persönlichen Geschmack hindeutend. Die Diskussion um Bruno Gröning ist derzeit ein Kriegsschauplatz und gemeinsame Artikelarbeit dort derzeit nicht möglich. Beides ist Dir bekannt. Ebenso mein Engagement für den Artikel. Hier von Scheinheiligkeit zu sprechen ist geschmacklos.
3 Tage für einen eingestandenen Fehler, in einem Umfeld, wo jeder den anderen als Sockenpuppe bezeichnet, und das scheints normaler Umgangston ist, das hört sich mal wieder nach einer Arbeitsbeschaffungsmaßnahme an, wie auch die Edits, derentwegen ich Dich zur WW vorgeschlagen habe.
Noch einige Fragen:
Leichtfertig? Ja. (Belege sind aber, da ich meinen Vorwurf nicht aufrechterhalte, derzeit keine Lösung, oder willst Du wirklich wissen, wie ich zu meiner Fehlansicht gelangte?)
Falsch? Wie willst Du das wissen? Kennst Du Cestoda? Kannst Du Dich verbürgen? Falls nein, handelt es sich um eine Vermutung, letztlich um einen unbelegten Vorwurf und damit solltest Du vorsichtig sein. Cestoda editiert seit dem 27.4.2008 [53] und den Einstieg finde ich ganz beachtlich. Manchanderer hatte da eine deutlich schlechteren Monat. Wie schon gesagt, habe ich verschiedene Hinweise wohl fehlgedeutet und den Vorwurf sofort entfernt, nachdem einverdienter Wikipedianer mit Sicherheit ausschließen konnte, dass es sich um eine Sockenpuppe handelt. Dass man eine solche Aussage nur für sich selbst treffen kann, lassen wir mal außen vor. Einen Falschvorwurf kannst Du mir jedenfalls derzeit nur vorwerfen, wenn Du Cestoda persönlich kennst und zweitens ausschließen kannst, dass der Account weitere, frühere Accounts verwendete. --HAW 08:15, 4. Feb. 2010 (CET)
Auch dass es sich um einen persönlichen Angriff handele, ist keineswegs belegt (was ist "PA-trächtig"?). Bitte sage konkret, dass es sich um einen PA handelte. Und dann vergleiche es bitte mit dem, was man mir entgegenbringt. Ich halte Sperrwünsche und Äußerungen der Enttäuschung od von Unverständnis über ausbleibende Sperren nicht für einen PA. Sonst hätte ich die beteilgten Benutzer bereits geschätzte 10x auf die VM gebracht.--HAW 10:34, 4. Feb. 2010 (CET)

Könnte bitte jemand eine Sperrrpüfung starten, ich habe aktuell mangels Zeit keine Lust dafür ne Socke anzulegen. --HAW 08:53, 4. Feb. 2010 (CET)

Oh ha, ein Sockenpuppenvorwurf! Da muss man am besten gleich das oberste Bundesgericht anrufen, um zu prüfen, ob die Todesstrafe nicht doch verfassungskonform ist. -- Widescreen ® 18:30, 4. Feb. 2010 (CET)
Immer locker bleiben, Meister Widescreen. Schließlich is ne Vermutung noch lange kein Vorwurf. Ebenso wie n Angriff nicht unbedringendst ne Beleidigung ist. Und außerdem, was mich persönlich betrifft, bin ich durchaus ganz und gar tutti completto ein klitzekleines bißchen klammheimlich stolz da drauf, daß es schon welche gegeben hat, die, hüben wie drüben (in der englischschprachigen WIKIPEDIA-Sektion), mutmaßten, daß ich ne Suppenpocke der ollen, hier, bei WIKIPEDIA, für immer und ewig gesperrten und von mir geliebten, in gewisser Weise heroischen, BZ sei. Das find ich KLASSE. Echt ma jetz. fz JaHn 18:50, 4. Feb. 2010 (CET)
Du hast meinen Humor noch nie verstanden :-) -- Widescreen ® 19:57, 4. Feb. 2010 (CET)
Das glaub ich nicht, Widescreen. :o) fz JaHn 14:10, 5. Feb. 2010 (CET)

Zwar ziemlich spät, es hat sich aber doch noch ein Admin gefunden. Willkommen zurück. --SDI Fragen? 14:37, 6. Feb. 2010 (CET)

Wie etwas bewertet wird hängt wohl mehr daran wer´s geschrieben hat, als was er geschrieben hat. Was die Einen wie am Band produzieren dürfen, stellt halt im Falle von "provozierten Primaten" ein schweres Vergehen dar, dass ohne Zweifel empfindlich gestraft gehört.
Der Urlaub war schön, danke! :) --HAW 19:01, 7. Feb. 2010 (CET)

Info[Bearbeiten]

Aus so einem Edit kann gleich ein Strick gedreht werden. –– Bwag 14:09, 14. Feb. 2010 (CET)

Ah, mir scheint, man kann so ziemlich aus allem was man drehen kann auch einen Strick drehen. Gruss --HAW 09:25, 15. Feb. 2010 (CET)

Antwort zu: Radikalhöhle[Bearbeiten]

Lieber Heinz, zu Deiner Disk und Mail: bzgl. des "als/wie" ist es schon geändert (typ. Fehler eines Rheinländers...: aber (Neudeutsch): feel free to change ist by yourself, that's the spirit of WP). Was das Trommelfell angeht: der Aufbau des Mittelohres incl. Trommelfell(ersatz) ist im Prinzip von der Anlage der RH in etwa unabhängig zu betrachten. Die Details würden jedoch zu weit führen (schliesslich ist der Artikel keine OP-Lehre), im Laufe der Geschichte und der Entwicklung der versch. "Schulen" gibt es da eine grosse Variabilität. lg -- Phoni 18:22, 30. Mai 2010 (CEST)

Da bist Du der Fachmann. Ich kann mir das mit Trommelfell nicht so gut vorstellen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann wird eine Radikalhöhle auch bei intaktem Trommelfell und möglicherweise intakten Gehörknöchelchenkette und unter Belassung dieser angelegt. Details, wenn Sie der Vorstellung dienen, können da schon rein. Auch meine ich, dass man einen Hinweis, dass es sich bei dem Lemma um einen HNO-ärztlich verwendeten Begriff handelt im ersten Satz geben könnte. Gruss Heinz

Radikalhöhle[Bearbeiten]

Hallo Heinz, jetzt sind Warzenfortsatz und Processus mastoideus zum gleichen Absatz verlinkt!? --Brunosimonsara 21:31, 31. Mai 2010 (CEST)

Keine Ahnung. War das schon verlinkt? Dann mach mal rückgängig. Ich hab mich vom Epitympanon verleiten lassen. Allerdings darf man die Einleitung auch nicht überfrachten. Od meinst Du was, was ich noch nicht verstanden habe? Gruss--HAW 22:09, 31. Mai 2010 (CEST)

Tach[Bearbeiten]

Hi Meister Heinz. Deja-vu? fz JaHn 15:13, 16. Jun. 2010 (CEST)

Mann, ich bin keine Meister der Fremdsprachen. Was meinst Du?
Multilingual wäre sicher manchmal besser, keine Frage! --HAW 16:00, 18. Jun. 2010 (CEST)
Ja. Zweifellos. Mal abgesehn von Telepathie und so. Egal. Mir fiel nur auf, daß die Kollegen nebenan so ungefähr gefühlte zwei Jahre gebraucht haben, bis sie auf den Trichter mit dem "angeblich" kamen ... normalerweise isses ja eigentlich meistens eher irgendwie umgekehrt. Mit dem Input aus den ehemaligen Kolonnien in Übersee. Man denke nur an Coca Cola und so. Nun ja. Wen interessiert s? fz JaHn 00:34, 23. Jul. 2010 (CEST)
Meister Jahn, da hab ich ganz und gar tutto completti keine Meinung zu.
Sach ma, Du liebst das Alphabet, oder?--HAW 18:03, 23. Jul. 2010 (CEST)
Na ja, Meister Heinz, so richtig ne Meinung dazu hab ich tutti completto auch nicht. Ich fand s halt irgendwie, nostalgietechnisch oder so, niedlich. Von wegen "angeblich" oder "nicht angeblich". Bezüglich des Alphabetes liegst Du mit Deiner Frage nicht so ganz und gar richtig: Lieben tu ich s nicht. Aber ich bin ein Fan davon. Ja. Wieso? fz JaHn 19:45, 24. Jul. 2010 (CEST)
Na weil Du in letzter Zeit öffter mal was in alphabetische Reihenfolge gebracht hast. Ist das "Ortholettrie", was Du da machst? --HAW 13:54, 25. Jul. 2010 (CEST)

Telekinese[Bearbeiten]

Hallo,

was wäre eine zulässige Quelle?

MfG, Pokefan212 21:51, 19. Jun. 2010 (CEST)

Hallo Pokefan212, ich hatte mich da mal durch die Seite geklickt und nichts Eindeutiges gefunden. Der Sachverhalt ist nicht so wichtig, vielleicht wäre die Seite als Quelle sogar zulässig. Hinzu kommt, dass ich mich selbst nicht als "den" Quellenfachman bezeichnen will. Such doch einfach nochmal ne andere Quelle. Am besten sind wohl immernoch Sekundärquellen, d.h. Quellen, die Primärquellen zitieren.--HAW 14:13, 20. Jun. 2010 (CEST)

Hallo HAW,

ich hätte noch zwei andere Quellen:

1.Pokémon#Verbote_an_Schulen.

2.Dies hier ist wohl keine sekundäre Quelle, schließlich ist sie ein Nintendoprodukt, aber eigentlich eine vertrauenswürdige: Jason R. Rich, Pokémon, Aus dem Englischen(Titel der Originalausgabe: "Pokémon - Pathways to Adventure") von Gerhard Franken, Düsseldorf 1999, S.70,77. Hier zwei Zitate davon:

  • "Ash besuchte zuerst Mr. Psycho, der Ash eine TM29 gab. Mit dieser Maschine konnte Ash einem seiner Pokémon psychokinetische Fähigkeiten verleihen, mit denen sich spezielle Kampffähigkeiten herabsetzen ließen." und
  • "TM46 ist eine Psywelle. Sie schädigt durch starke psychokinetische Strahlung. Jeder hat psychische Kräfte.(...)"

MfG, Pokefan212 14:59, 27. Jun. 2010 (CEST)

Ja nun, dann mach mal. Gib die Quelle an, dann wird schon jemand sichten. Gruss --HAW 15:36, 27. Jun. 2010 (CEST)

Otosklerose[Bearbeiten]

Hallo Heinz, 'jenes Knochens' war besser als das Pronomen 'des', weil es mit dem Relativpronomen und dem bestimmten Artikel gleich lautet. 'Jenes' als Demonstrativpronomen weist sofort drauf hin, dass nun eine Einschränkung kommt, also nicht jeder Knochen, sondern ein besonderer. Gruß! --Brunosimonsara 10:50, 22. Jun. 2010 (CEST)

Ah ja. Ich finde es gestelzt. --HAW 13:02, 22. Jun. 2010 (CEST)

Wirbelsäule[Bearbeiten]

Heinz, Du hast im Artikel über die Wirbelsäule einen klitzekleinen Grammatikfehler gefunden (wobei der Satzbau aber völlig korrekt ist). Warum die Diskussion auf der Seite eines Benutzers, der für diesen Grammatikfehler gar nicht verantwortlich ist? Verbesser das doch einfach - und gut ist.--Snoop 19:40, 2. Sep. 2010 (CEST)

Servus Snoop, wenn Du ne Lösung für den Satz hast, schieb die mal rüber. Frohes Schaffen --HAW 10:29, 3. Sep. 2010 (CEST)
Was für eine "Lösung"? Du hast einen kleinen Grammatikfehler entdeckt - warum korrigierst Du den nicht endlich selber? Keine weitere Diskussion notwendig.--Snoop 17:31, 3. Sep. 2010 (CEST)
Ah ja, das ist doch mal ne Ansage. Ich bin mir beim dem Satz nicht sicher, deswegen auch die Anfrage. --HAW 18:50, 3. Sep. 2010 (CEST)
So? TJ. Fernſprecher 19:10, 3. Sep. 2010 (CEST)
Na ja fast. Der erste Satz ist Murx, der Rest gut. Merci. --HAW 19:31, 3. Sep. 2010 (CEST)
Jetzt? TJ. Fernſprecher 19:49, 3. Sep. 2010 (CEST)
Jo. Meine Version (Kräftige Bänder gewährleisten die Stabilität der WS:) hab ich wg BK nicht eingestellt. --HAW 19:50, 3. Sep. 2010 (CEST)
Danke für die Blumen. "Kräftig". je- naah - Muskeln, Motoren, andere Kraftquellen.. Stabil vllt, aber manchmal reißen sie eben doch.. Irgendwie POV.. Naja, Bauchschmerzen eben. Gruß, TJ. Fernſprecher 19:55, 3. Sep. 2010 (CEST)
Jo, kräftig ist etwas blumig, aber ich wollte das Wort halt "respektvoll" im Text belassen. Die Blumen gabs auch dafür, dass Du ja noch ein paar mehr Sachen gradegebügelt hast. --HAW 17:39, 9. Sep. 2010 (CEST)
Na denn: "Bis die Tage".. Gruß, TJ. Fernſprecher 19:30, 9. Sep. 2010 (CEST)

Deine Wikimail[Bearbeiten]

Hallo, danke für den Hinweis zur Adminkandidatur von Cú Faoil. Aber ich habe nicht die Absicht, mein Votum zu ändern. Mir fehlt die Sachkunde im Bereich Tiermedizin, um zu erkennen, wer da Recht bzw. Unrecht hat. Mir ist der Benutzer ansonsten kaum aufgefallen, damit wäre ein Contra ebenso unfair wie eine Zustimmung. Viele Grüße, --Wahldresdner 12:15, 29. Okt. 2010 (CEST)

+1: Ich kenne zwar Cú Faoil "vom Namen her", kann ihn aber aufgrund mangelnder Kenntnis und da ich bisher kaum in seinem Bereich tätig war, nicht gut genug einschätzen, um ein klares Pro oder Contra geben zu können. Gruß --Jivee Blau 13:47, 29. Okt. 2010 (CEST)
Alles klar, muss ja jeder selbst entscheiden. Es gibt übrigens keine speziellen Admins für "Tiermedizin".
Ein Nutzer, der entfernte Trolleinträge (in sowieso schon hitziger Diskussion) wiederherstellt und sich später nicht davon deutlich distanzieren kann, sondern den Fragenden noch ein paar Tage hinhält, z.B. bis die Wahl gelaufen ist, hat eine amS eine sehr grundlegende Eigenschaft für das Adminamt nicht: die Fähigkeit zur Selbstkritik. Das sieht aber jeder Nutzer etwas anders. Auch ob man sich aus einer Redaktionsseilschaft zumindest auch mal lösen kann, halte ich für nicht ganz unerheblich. Da kann man die Herrn aus der WP:RM durchaus nicht über einen Kamm scheren. Grüße --HAW 14:07, 29. Okt. 2010 (CEST)

Logisch falsch[Bearbeiten]

Stimmt. Das da >>> http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Telekinese&diff=80883783&oldid=80880848 mein ich. Das krieg ja sogar ich als oller blauäugiger, blonder Volksschüler auf n Schirm! MANNMannmann. fz JaHn 23:31, 29. Okt. 2010 (CEST)

Ab und an muss man mal ran und bissi wienern, es sammelt sich immer wieder Staub an. Hollow_wienern, mein ich ...--HAW 23:41, 29. Okt. 2010 (CEST)
Ja, ja. Check ich. Glaub ich. Insbesondere zu Halloween musses weitergehen. Spätestens. Wg der Darkness all around und so. fz JaHn 23:47, 29. Okt. 2010 (CEST)
Aber mal was GAAANZGanzganz anderes ...
... ein oller FEIND von mir hat sich heute, vormittags, per Schprechknochen (some calls it HANDY) bei gemeldet ...
... und nachgefragt, wo er denn, BITTESCHÖN, kucken solle.
Es handelt sich um Ausstellungen in Kneipen Gastronomiebetrieben, in denen, unter anderem, aus WIKIPEDIA von mir geklaute Fottoss verwendet werden.
Wußte garnicht, dass Du Feinde hast... --HAW
Womöglich hab ich auch ganz und gar keine Feinde. Und bilde mir das alles nur ein. Das ich bespitzelt, überwacht und verfolgt werde, auf Schritt und Tritt ... bis in s Bett hinein !!! Kann ja sein. Man weiß ja nie so genau, ne. Jedenfalls hab ich dem den, ähm, Gastronomiebetrieb empfohlen, zum kucken, wo, wenn ich mich nicht irre, KEINE von mir aus WIKIPEDIA geklauten Fottoss hängen. Ganz schön clever von mir. Oder? Besonders wenn man bedenkt, daß der, der von mir wissen wollte, wo er denn kucken soll (es stand heute was da drüber in der hiesigen Lokalzeitung), n ehemaliger Bürgermeister von der kleenen Community hier bei uns ist.
Weißt Du, Meister ... es geht aufwärts, vorwärts. Mit WIKIPEDIA. Echt ma jetz. fz JaHn 00:20, 30. Okt. 2010 (CEST)
Ja möglicherweise hast Du voll und ganz recht.--HAW 00:46, 30. Okt. 2010 (CEST)
Ja. Denk ich auch. Möglicherweise. Aber vielleicht lieg ich auch lichtjahreweit daneben und in Wirklichkeit ist alles GAAANZGanzganz anders. fz JaHn 11:12, 30. Okt. 2010 (CEST)
Apropos GAAANZGanzganz anders ... wie war das nochmal, damals, in den guten alten Zeiten, mit der Telepathie? Eine Fähigkeit? Ein Vorgang? Oder was? fz JaHn 14:16, 30. Okt. 2010 (CEST)
Ich hab dir gleich am 30.10. geantwortet, ich war aber offline. Hast Du die Antwort erhalten? --HAW 12:10, 17. Nov. 2010 (CET)

Kombinationston[Bearbeiten]

Gut gemacht!

Siehe auch [unsere Diskussion]

Merci für die Blumen. Allerdings bin ich mir über die Enzyklypädizität des Hinweises auf die weiteren Hörbeispiele (Form und Ansprache) nicht sicher. Grüße --HAW 12:07, 17. Nov. 2010 (CET)

TCKS[Bearbeiten]

habe Dir was in die Disk. des Artikels geschrieben. Gruß -- Phoni 12:23, 15. Dez. 2010 (CET)

Masturbation[Bearbeiten]

Hallo, da kein Admin auf deine Anmerkung zum Artikel aufmerksam geworden ist, würde ich es mal bei WP:AAF versuchen. Gruß, --Wnme Feedback? 17:46, 31. Dez. 2010 (CET)

OK. Danke. Es wird aber auch nicht gleich die Welt untergehn, wenn Menschen noch ein Paar Wochen meinen sollten, sie masturbierten und es war doch Petting.
Es gibt Einige, denen ist der Artikel sehr wichtig und die antworten komischer Weise nicht auf die Anfrage. --HAW 18:01, 31. Dez. 2010 (CET)

?[Bearbeiten]

[54] Nochma drüberlesen? Gruß, TJ. MeineDiskussion 22:49, 1. Jan. 2011 (CET)

Wieso? Ist das unverständlich? Der Begriff hat in der Zwischenzeit offensichtlich einen Bedeutungswandel erlebt, der an uns vorbeiging. Wenn man diesen Bedeutungswandel in der WP ohne Quellen vorfindet, sollte man lieber bei der alten Bedeutung bleiben. --HAW 11:34, 2. Jan. 2011 (CET)
Vollzitat: "Vielleicht liegt es an meinem Alter, schließlich tat ich es selbst schon in den 60ern ganz gern, dass ich meine Frau noch nie fragte willst Du heut mal mich masturbieren? " - Ich finde das syntaktisch fehlerhaft, weswegen sich mir der Satz letztlich nicht erschließt.. Genauer: Was ist ES? -dass Du Deine Frau nie fragtest?? Gruß, TJ. MeineDiskussion 11:40, 2. Jan. 2011 (CET)
Mann, das ist Dein Thema, gell? Steht doch: "..ob Sie heut mal mich masturbieren will." Wenn Du so willst, dann füge gerne Dein "zur Abwechslung und anstatt dich selbst" oder was Du sonst da reinlesen willst hinzu. Auch genau so könnte es gemeint gewesen sein. Ich persönlich finde es übrigens peinlich für den Psyschrembel, dass Masturbation dort durch den Zusatz "biografisch frühe Form" den Erwachsenen weggenommen wird und durch den Zusatz: "...begleitet von (u. U. sexualpsychol. aufschlussreichen) Masturbationsphantasien." pathologisiert wird. Man stelle sich mal vor, Straßenbahnfahren würde definiert werden: blabla, unter Umständen begleitet von sexualpsychologisch aufschlußreichen Phantasien. --HAW 11:55, 2. Jan. 2011 (CET)
wir reden an einander vorbei.
  • Vielleicht liegt es an meinem Alter, schließlich tat ich es (Petting) selbst schon in den 60ern ganz gern, (dann gibt der nachsatz aber keinen Sinn mehr:) dass ich meine Frau noch nie fragte willst Du heut mal mich masturbieren? "
  • Vielleicht liegt es an meinem Alter, schließlich fragte ich meine Frau schon in den 60ern nicht gern, ob sie mich mal masturbieren wolle. "

Du hast einfach ein paar sätze geschrieben, die ich nicht verstehe. Kauderwelsch. Da geht es mir überhapht nicht um Pettingmasturbationonanieren, sondern nur darum, was Deine Sätze bedeuten sollen. TJ. MeineDiskussion 12:18, 2. Jan. 2011 (CET)

Ich glaube, dass das im Zusammenhang sehr gut verständlich war, wenn man denn will. Und nein, meine Frau hab ich in den 60ern noch nicht gekannt, schade eigentlich, aber wer weiß, was dann draus geworden wäre...
Dir auch ein schönes neues Jahr und allzeit: gut Schrieb! (Du kannst gern einen neuen Thread aufmachen und nachfragen, wo ich denn das auch hernehme). --HAW 12:31, 2. Jan. 2011 (CET)
Schade, dass Du nicht verstehst, was ich meine. Übrigens auch andere nicht, die auf Deinen Beitrag irgendwas geantwortet haben, dass Du jetzt nicht verstehst, weil Du nicht verstehst, dass die anderen Dich auch nicht verstanden haben. Ich beende das hier mal, wenn Du irgendwann wieder nüchtern bist, lasse es mich wissen. Gruß und alles Gute im frisch angebrochenen Jahr, DDl TJ. MeineDiskussion 12:42, 2. Jan. 2011 (CET)
So langsam werde ich nüchtern und ich spreche Dir meine Anteilnahme aus, dass auch Andere Dich nach Deinen Aussagen nicht verstehen.
Mach Dir nichts draus, das Genie ist häufig verkannt zu Lebzeiten ;) Gruss --HAW 11:55, 3. Feb. 2011 (CET)

Hirnnerven[Bearbeiten]

Die Faserqualität steht in zig beliebigen Anatomielehrbüchern. Es ist allgemein anerkannt. Die Stelle ist im Artikel falsch (übrigens auch ohne Quellen), danke dass du dazu beigetragen hast das es auch so bleibt. Wenn man keine Ahnung von der Materie hat ....

Ja, danke. Das scheint mir ein weit verbreitetes Problem zu sein, nicht nur hier. --HAW 10:12, 3. Feb. 2011 (CET)

Labioplastik[Bearbeiten]

Hallo, du hattest dich in letzter Zeit an dem Artikel Labioplastik beteiligt. Ich habe ihn in die Kandidatur gestellt. Vielleicht magst du ja mal drüber schauen und deine Stimme abgeben. Danke.--Buster Baxter 10:57, 8. Feb. 2011 (CET)

BPH[Bearbeiten]

Lieber Heinz, Du meinst es gut, ich weiß, aber durch den erhöhten Blasenauslaßwiderstand kommt es eben in manchen Fällen zum hyperaktiven Detrusor (OAB), zu autonomen Detrusorkontraktionen und damit auch zur möglichen Inkontinenz. Das Ganze ist neurogen vermittelt. Als online einsehbar hab ich für Dich mal S.106 oder auch [55] gefunden. Das Phänomen ist schon seit über 30 Jahren mehr oder weniger bekannt. Viele Grüße Redlinux···RM 12:43, 9. Feb. 2011 (CET)

Wie ich und Du es meinen ist doch egal. Ich schau mir das mal an. Eine hyperaktive Blase ist eben genau nicht unbedingt eine neurogene Blasenfunktionsstörung. "Neurogen vermittelt" gibt es übrigens garnicht. --HAW 13:51, 9. Feb. 2011 (CET)
Naja, ich geh halt immer mal vom Positiven aus - Fakt ist für die BPH, daß da eben autonome Detrusorkontraktionen auftreten, die eben neurogen vermittelt werden - wie genau, das ist ein Streitpunkt, mit dem sich auch einer der für Dich herausgesuchten Quellen beschäftigt (soviel ich mich erinnere). - Für den Artikel BPH ist wichtig, daß es bei der BOO eben so ist, und nicht die Diskussion über Theorien bezüglich der Folgezustände der BOO . Viele Grüße Redlinux···RM 23:40, 9. Feb. 2011 (CET)
Vom Positiven ausgehn, das gefällt mir. Da liegste bei mir auch völlig richtig.
Du meinst sicher "neuronal vermittelt". Und das wird wohl auch wahr sein.
Ich mag es nicht nur positiv, sondern auch einfach. Und deshalb ist, egal was auch immer sich sekundär entwickeln mag, die Grundlage des Ganzen eine Obstruktion. Die Folgen sind also obstrogen. Meinetwegen schreibe, dass diskutiert wird, dass sich auf obstruktive Entleerungsstörungen neurogenoide aufpfropfen können (wenn das so ist). Das halte ich aber für Kompensationen und nicht für die Ursache. --HAW 07:53, 10. Feb. 2011 (CET)
Der neutrale Verweis auf OAB ist eine elegante Lösung und völlig korrekt. Ich hab den Link noch auf das entsprechende Unterkapitel gelegt. Gruss --HAW 09:09, 10. Feb. 2011 (CET)
Hallo Heinz, die Präzisierung (auf autogene Detrusorkontraktionen) war grundsätzlich ja richtig, aber ganz hätte man den Sachverhalt nicht "unter den Tisch fallen lassen" sollen! Icon-zwinkern.gif Viele Grüße Redlinux···RM 13:16, 11. Feb. 2011 (CET) (Und noch:) Lieber Heinz, [56] - bitte nicht nicht streiten. In meinen Augen hat jeder recht. Der derzeitge Ausbaustand von wiki gibt halt nicht mehr her. Viele Grüße Redlinux···RM 13:27, 11. Feb. 2011 (CET)
... und ganz unter den Tisch fallen lassen??? Wie meinst Du das? --HAW 13:31, 11. Feb. 2011 (CET)
Ertappt: Eine Bemerkung zu [57] Viele Grüße Redlinux···RM 16:04, 11. Feb. 2011 (CET)
Die Kryptikalebene ist mir jetzt zu hoch (=ich versteh Dich nicht). Wenn Du ersthaft meinst, Du müßtest mir noch was mitteilen, dann sag´s bitte. Ich für meinen Teil erkläre unseren Plausch als sinnvoll beendet.--HAW 16:37, 11. Feb. 2011 (CET)
Ich auch - Redlinux···RM 23:59, 11. Feb. 2011 (CET)

AIDS-Theorie Kritik durch Montagnier[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding

bei AIDS-Leugnung ist das Interview mit Luc Montagnier verlinkt. Hier ist eindeutig von Infektion die Rede. Es wird auch, wie du begründest um meinen Zusatz zu streichen, von Exposition und Transmission geredet. Hier aber das Transskript der Passage auf die ich mich stütze.

Leung: Now one thing you said, you were talking about the fact that if you have a built immune system, it is possible to get rid of HIV naturally. If you take a poor African who's been infected and you build up their immune system, is it possible for them to also naturally get rid of it?

Montagnier: [Nodding yes] I would think so.

Gibt es Zweifel an der Eindeutigkeit dieser Aussage? Was Montagnier denkt oder sagen möchte ist spekulativ. Was er gesagt hat nicht.

Liebe Grüße,

--EinGutdenker 16:47, 12. Feb. 2011 (CET)

Die Aussage reicht nicht aus um sie kritiklos iSv "jemand ist positiv getestet und wird den Virus wieder los" in den Artikel zu schreiben. Darum ging das Interview nicht und das hat der Prof auch nicht gemeint. Dass ein Immunsystem bei Virusexposition diesen loswerden kann - durch unspezifische Immunität - bevor sich eine spezifische Immunität ausbildet passiert tagtäglich, das ist banal und mehr hat er nicht gesagt.--HAW 18:10, 12. Feb. 2011 (CET)
Ich hab mir die Stelle nochmal angeschaut und sie kann definitv nicht als Beleg dienen. Schnitttechnisch ist sowas viel zu leicht zu manipulieren. Verlassen kann man sich -wenn überhaupt- auf das, was er selbst gesagt hat. Und er selbst hat sich an anderer Stelle des Interviews eindeutig geäußert. Sorry. Gruss --HAW 13:09, 13. Feb. 2011 (CET)

Hämaturie[Bearbeiten]

Ich bin zwar kein Mediziner, aber ich weiss was ein BKl ist und wenn der Link falsch war na dann selbst ist der Onkel Doktor. Gruß --Pittimann besuch mich 18:14, 20. Mai 2011 (CEST)

Schon erledigt. Gruss --HAW 18:18, 20. Mai 2011 (CEST)

Tauchmedizin[Bearbeiten]

Hallo Heinz
Wollte "nur" herzlich danken für deine Edits am Artikel Tauchmedizin! So wird der Artikel wirklich besser. -- Thomei08 ich bin ein Kiwi 18:47, 28. Jun. 2011 (CEST)

Na, nu übertreib mal nicht! Ich schau aber auch gerne nochmal dort vorbei, die Tage. Gruss --HAW 19:30, 28. Jun. 2011 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (21:32, 15. Aug. 2011 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 21:32, 15. Aug. 2011 (CEST)

Stand vom 14.8. 21:43:Sie kann durch Viren, Bakterien oder andere Mikroorganismen verursacht sein, aber auch aufgrund nichtinfektiöser Reize auftreten.

Dann eine "bedeutsame" Änderung mit noch bedeutsamerem Kommentar, weil er den strittigen Sachverhalt eindeutig thematisiert und eindrücklich die "Sachkenntnis" des Autoren demonstriert: [58]

Es folgen weitere "bedeutsame" Editkommentare: [59] und [60].

Stand vom 21.8. 21:43: ............. --HAW 08:39, 16. Aug. 2011 (CEST)

Auslöser, Kamera[Bearbeiten]

Tag.
Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass diese Diskussion für überdurchschnittlich intelligente Autoren bzw. Freigeister gesperrt ist. Grund: Das Auditorium ist nicht in der Lage, aufmerksam und verständig zu folgen.
Hochachtungsvoll
TJ.MD 13:07, 16. Aug. 2011 (CEST)
(Anstaltsleiter)
Ich danke Ihnen für den außerordenlich wertvollen Hinweis. Ob der Kameramann das verstanden hat, weiß ich nicht. Dass er einen aseptischen Auslöser hat, glaub ich aber auch nicht. --HAW 15:27, 16. Aug. 2011 (CEST)
(Sprossenleiter)
Nun ja. u.U. verwendete er einen Fernauslöser, pneumatisch. Und stand u.U. dabei auf dem Schlauch des selbigen. Und machte vermeintlich ein Bild, dass aber dann gar nicht gemacht wurde.. Gruß, TJ.MD 23:22, 16. Aug. 2011 (CEST)
Sie meinen, das sei ein Fall von Telepekinese? Auf alle Fälle muss die Belichtung stimmen. --HAW 07:32, 17. Aug. 2011 (CEST)

Orgasmus: Weibliche Ejakulation[Bearbeiten]

Hallo Heinz, ich habe dazu was auf der dortigen Diskussionsseite hinterlassen. Gruß C-8 15:07, 25. Nov. 2011 (CET)

Ich antworte dort. Gruss --HAW 19:23, 25. Nov. 2011 (CET)

Akkommodation[Bearbeiten]

Heinz, Deine Änderungen sind weder hilfreich, noch verbessern sie den Artikel, im Gegenteil. Das hatte ich auch bereits in meinem Revert angeführt. Ausserdem solltest Du irgendwelche Änderungen erst einmal auf der Disk erörtern, nicht umgekehrt, wie von Dir gefordert. Beim nächsten Revert des Artikels bekommst Du ein VM. --CV Disk RM 09:42, 21. Jan. 2012 (CET)

Nee, in dem Fall irrst Du dich. Schreib mal Deine Begründung auf die Diskussionsseite des Artikel. Meine 2 Edits sind beide Verbesserung für den Artikel an dieser Stelle. VG --HAW 15:43, 21. Jan. 2012 (CET)

Revanche ...[Bearbeiten]

... >>> http://www.youtube.com/watch?v=MejbOFk7H6c ... fz JaHn 18:40, 9. Apr. 2012 (CEST)

Boah, man, eh..., da kann der Thaisee einpacken. --HAW (Diskussion) 19:37, 9. Apr. 2012 (CEST)
Na ja ... kommt drauf an, was eine/r da rein projiziert, nich wahr. fz JaHn 16:34, 13. Apr. 2012 (CEST)

Entzündung[Bearbeiten]

Hallo HAW! Ich habe auf meiner Disk geantwortet. --MSGrabia (Diskussion) 16:31, 28. Mai 2012 (CEST)

Bettina Wulff[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A. Woerding, verkneife Dir bitte zukünftig derlei Spekulationen, wie in Deinem lezten Bearbeitungskommentar bei diesem Artikel. Wikipedia ist keine Gerüchteküche, Facebook & Co. sind woanders. Ich werde eine Versionslöschung beantragen; danach würde ich die Angelegenheit gerne als erledigt ansehen. Gruß, --Jocian 14:36, 12. Sep. 2012 (CEST)

Bleib mal auf dem Boden. Ich habe garnix spekuliert. Wenn überhaupt, dann habe ich an einen sehr ersthaften Editkommentar eine nicht ganz erstgemeinte Frage gehängt, die allerdings, wenn man es genau nimmt, doch ihre Berechtigung hat. Mach Dich nicht lächerlich. Für den Versionslöschung ist das nun wirlich nichts. --HAW (Diskussion) 15:07, 12. Sep. 2012 (CEST)
Wikipedia ist insbesondere auch keine Spielwiese für „nicht ganz ernstgemeinte Fragen“. Du weißt genau, dass derlei Bearbeitungskommentare unangebracht und mehr als entbehrlich sind. --Jocian 15:40, 12. Sep. 2012 (CEST)
Außer Dir hat den eh keiner gelesen. Bist Du denn jetzt mit dem Text zu frieden? --HAW (Diskussion) 15:46, 12. Sep. 2012 (CEST)
Jetzt willste hier auch noch für normale It’s-a-wiki-Taten gelobt werden? Einmal auf AAF reicht... ;-) --Jocian 15:54, 12. Sep. 2012 (CEST)
Na hör mal, ich muss jetzt gleich zum Sport. Du hattest mich revertiert. Da darf man doch mal nachfragen, ob´s nun gefällt.--HAW (Diskussion) 15:56, 12. Sep. 2012 (CEST)
Dann sprinte mal zufrieden los, aber Kampfeseifer-Kärtchenpunkte gibt’s für diesen Artikel nicht mehr... ;) --Jocian 16:05, 12. Sep. 2012 (CEST)

FYI[Bearbeiten]

Du hast dich hier eingetragen. Die entsprechende WW-Seite ist inzwischen wieder entsperrt. --188.20.122.38 00:51, 1. Okt. 2012 (CEST)

Ihre Änderung[Bearbeiten]

Hallo Herr Woerding, Ihre Änderung war nicht "gut begründet", sondern schlecht begründet. Was soll denn bitte an dem eingestellten Satz "unmöglich" sein?? Bitte Ihre Unzufriedenheit mit dem Satzbau konkret begründen und ggf. Verbesserungsvorschlag bringen. Der Beleg für die erste Professur im Fachgebiet geht aus dem Artikel "Dietmar Daichendt" eindeutig hervor und ist dort auch angehängt (siehe auch Versionsgeschichte von Dietmar Daichent). Also bitte unterlassen Sie die Entfernung des Satzes ohne entsprechende Begründung. --Nick Dame (Diskussion) 12:16, 23. Okt. 2012 (CEST)

Ich habe keine Lust, einen Satz, dessen Inhalt ich bezweifel, zu einem guten Satz zu machen. Einfach mal lesen, was man so schreibt und sich vorstellen, es hätte jemand anderes geschrieben und dann fragen: Was genau wird denn da ausgesagt. Gruss --HAW (Diskussion) 12:38, 23. Okt. 2012 (CEST)

Anaerobe Schwelle[Bearbeiten]

Hallo,

du hast diese Änderung gesichtet. Zunächst mal: Dank dafür, ich habe nämlich noch keine Sichterrechte!

Wir waren an den entspr. Stellen ja beide bemüht, den Text verständlicher zu machen - du eher mit Kürzungen (was ich immer toll finde, ich kann das nicht so gut), ich eher mit Erweiterungen. Ich bin mit dem Ergebnis noch nicht 100%ig zufrieden, wenn du also weitere Vorschläge hast, nur zu! Allerdings sollten wir die dann auf der Dis.-Seite kurz absprechen, denn es ist jetzt nach einem bestimmten Grundgedanken konsistent, punktuelle Änderungen könnten da "unglücklich aufschlagen". --Arbitro (Diskussion) 13:36, 26. Okt. 2012 (CEST)

Sichten: Na klar. Du bist doch eifrig am Artikelverbessern. Sowas wird doch immer schnell gesichtet. Ich glaube, man kann auch vor der Frist Sichter werden, wenn es so offensichtich ist, wie bei Dir, dass man keinen Unfug macht. Gruss --HAW (Diskussion) 16:08, 26. Okt. 2012 (CEST)

Tauchmedizin[Bearbeiten]

Auf Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel heisst es, man solle die Hauptautoren informieren. Deshalb bitte ich dich mal hier vorbei zu schauen: Wikipedia:Kandidaten für lesenswerte Artikel#Tauchmedizin. DANKE! --Thomei08 ich bin ein Kiwi 08:22, 4. Mär. 2013 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (12:56, 25. Apr. 2013 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 12:56, 25. Apr. 2013 (CEST)

Den Artikel habe ich jetzt für 3 Tage gesperrt, bitte auf der Diskussionsseite klären. Unbegründetes Löschen von Texten kann zur Sperrung deines Kontos führen. --Itti 14:36, 25. Apr. 2013 (CEST)

Sauerstoffkonzentration[Bearbeiten]

Habe gesehen, daß du bei der Sauerstoffkonz. d. Blutes viel editiert und diskutiert hast. Kannst du bitte mal hier drauf schauen? Danke! --84.173.16.3 14:49, 16. Jun. 2013 (CEST)

Sorry, mein Fehler, habe ein "+" als "*" gelesen. --84.173.16.3 14:58, 16. Jun. 2013 (CEST)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (11:25, 10. Jul. 2013 (CEST))[Bearbeiten]

Hallo Heinz-A.Woerding, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – SpBot 11:25, 10. Jul. 2013 (CEST)