Benutzer Diskussion:Hubertl/Archiv

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Archiv Diese Seite ist ein Archiv abgeschlossener Diskussionen. Ihr Inhalt sollte daher nicht mehr verändert werden. Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite, auch um eine archivierte Diskussion weiterzuführen.
Um einen Abschnitt dieser Seite zu verlinken, klicke im Inhaltsverzeichnis auf den Abschnitt und kopiere dann Seitenname und Abschnittsüberschrift aus der Adresszeile deines Browsers, beispielsweise
[[Benutzer Diskussion:Hubertl/Archiv#Thema 1]]
oder als Weblink zur Verlinkung außerhalb der Wikipedia
https://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Hubertl/Archiv#Thema_1

Inhaltsverzeichnis

Zündschlapp

Hallo Hubert L. - gibt es nun den Zündapp-Delphin 305 oder nicht ? Gruß --888344 11:45, 30. Mai 2008 (CEST)

offen gesagt, ich weiß es nicht. Ich habe nach meinem Revert nur gesehen, dass der zweite Eintrag bis auf eine Zahl identisch ist mit dem Vorhergehenden. deshalb bin ich der IP gefolgt. Lieber habe ich einen Motor nicht drinnen, als einen falschen. --Hubertl 11:46, 30. Mai 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:00, 30. Mai 2008 (CEST)

F.

[1] Da gibt es eigentlich nichts zu diskutieren. Traurig und peinlich für die deutsche Wikipedia. Naja. Schade, dass die Familie nicht 'Gritzl' heißt, dann würde sich bei der idiotischen Zensur wenigstens noch ein kleiner Proletenlacher ergeben. 78.34.138.237 02:25, 1. Jun. 2008 (CEST)

Wo ist das Problem? --Hubertl 02:31, 1. Jun. 2008 (CEST)
Ach, sei's drum. Es ist eben vollkommen lächerlich (und in diesem Fall juristisch unbedenklich den vollen Namen zu nennen. Aber wie ihr wollt. Wie auf der Artikeldiskussionsseite vermerkt, sollte die Zensur dann aber wenigstens vervollständigt werden durch Beseitigung aller Qullen und Interwiki-Links, die den vollständigen Namen enthalten. 78.34.138.237 03:05, 1. Jun. 2008 (CEST)
Aha. --Hubertl 07:25, 1. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:24, 1. Jun. 2008 (CEST)

Sichtung

Hallo Hubertl,

danke für den Tipp - das wusste ich nicht mit dem gesichteten Artikeln - ich werde das mal beantragen.

vielen Dank noch mal --Citius Altius Fortius 20:00, 29. Mai 2008 (CEST)

Gerne doch, das erleichtert ja nur UNS (mir) die Arbeit, ich bin nämlich überhaupt kein Altruist... :-) --Hubertl 20:06, 29. Mai 2008 (CEST)

Danke für deine tipps, aber wie kann ich "auf die letzte gesichtete Version" zurückstellen? Schönen Sontag, Der gelehrte hermes1974 09:24, 1. Jun. 2008 (CEST)

Ich nehme an, Du möchtest eine Änderung, die jemand gemacht hat und gesichtet wurde auf die zuvor gesichtete Version zurückstellen. Das ist einfach: Ändere einfach wie üblich und Sichte neu. Jeder Artikel wird bei jeder Änderung neu gesichtet. Entweder automatisch (als unmittelbarer Folgeedit durch jemanden mit Sichterberechtigung) oder manuell, wenn mehrere ungesichtete Versionen dazwischen sind. Voraussetzung ist die Sichterberechtigung, die du Dir halt holen musst, soferne Du sie noch nicht hast. Ich hoffe, dass das die Antwort auf Deine Frage war!--Hubertl 09:31, 1. Jun. 2008 (CEST)

Besten Dank für die ausführliche Beschreibung und Anleitung der "Sichtung" betreffend. Herzliche Grüße Wissenstaucher 11:18, 5. Jun. 2008 (CEST)

Gerne! --Hubertl 11:35, 5. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:39, 5. Jun. 2008 (CEST)

Weblink

Hallo Hubertl. wenn Du mir den link im artikel weglöscht ist es okay, da gehört er nicht hin. aber dass Du mir die anlage von neuen friedhöfen weglöscht, das ist nicht in ordnung. ich mache mir mühe und dann das. wellano18143 15:58, 1. Jun. 2008 (CEST)

ooops, hab ich zuviel gelöscht? Tut mir leid, als ich den wiederkehrenden Link gesehen habe, habe ich auf revert gedrückt. Ich habe mir einmal Deine Änderungen durchgesehen, bei keinem einzigen hast Du je die Kommentarfunktion verwendet. Das wäre für nachfolgende Sichter oder Überprüfer durchaus eine Hilfe! Ich habe nun die zweifelsfreien Erweiterungen von Dir wieder eingefügt. Wie man sieht, hat mein Kommentar dazu meinen Willen sehr gut ausgedrückt, das war für Dich ein Hinweis, dass ich eigentlich nur den externen Link löschen wollte, der Rest war so tief unten, dass ich es übersehen habe. --Hubertl 16:03, 1. Jun. 2008 (CEST)
ist in ordnung. sage mir bitte, wie ist das mit der kommentarfunktion. wie soll ich das machen?wellano18143 16:12, 1l Jun. 2008 (CEST)
Wann immer du auf Seite speichern gehst, siehst Du oberhalb ein Feld, über dem steht: Zusammenfassung und Quellen. Dort trägt man in etwa ein, was man gemacht hat. In deinem Fall hast Du eine Bearbeitung von mir (das erste Löschen des Weblinks) wiederhergestellt, das hättest du kommentieren müssen! Wenn nicht, dann wird das als Versuch eines Kraftakts bewertet, doch seine Meinung durchzusetzen. Dieser Kraftakt ist immer zum Scheitern verurteilt. Lies dir das dazu einmal durch. --Hubertl 16:14, 1. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:20, 5. Jun. 2008 (CEST)

Wilhelm Teudt

Hai, die IP hatte die Änderung auf der Disk. dort gestern abend begründet. Ich habe hier die Befürchtung, dass ein Fachmann vergrault werden könnte. Gruß Hozro 09:52, 2. Jun. 2008 (CEST)

Sorry, ich habe nur die Löschung einer Referenz gesehen, das ist prima vista bei einer IP immer ein Grund zum reverten, danke für den zweiten Blick von Dir! --Hubertl 10:16, 2. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:20, 5. Jun. 2008 (CEST)

So einen Scheiß...

...kannst Du dir ersparen! *verärgert* --Hans Koberger 11:29, 2. Jun. 2008 (CEST)

Nein, erspar ich mir nicht. Es ist deutlich mehr als die Regeln vorsehen. --Hubertl 13:27, 2. Jun. 2008 (CEST)
Und wenn Du es noch nicht ganz verstanden hast - dann informiere Dich hier, dann weißt du auch, um was es geht! --Hubertl 14:10, 2. Jun. 2008 (CEST)

Meine Meinung unter --Diskussion/EdRasch 16:12, 2. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:38, 5. Jun. 2008 (CEST)

Abschnittsbearbeitung

Hu Hubertl, nach einer Beschwerde auf WP:VM wollte ich dich ansprechen. Bitte bearbeite zur Verschiebung eines Abschnitts doch den ganzen Artikel. Wenn du wie bei Obama [2] sieben edits statt einem dafür benötigst, dann verschwendest du 6x60KB Speicherplatz und müllst viele Beobachtungslisten zu. Das ist einfach unnötig und für andere ärgerlich. Wenn du freundliche(!) Nachfragen dann mit Troll-Beleidigung revertierst, dann solltest du mal wieder deinen Freundlichkeitssinn justieren. In diesem Sinne, Grüße, --schlendrian •λ• 13:05, 2. Jun. 2008 (CEST)

Bei langen Artikeln ist das bearbeiten in Gänze eine Zumutung. In der Beobachtungsliste ist nicht 'vollgemüllter', als wenn er es in einem Rutsch macht: Es steht immer nur 1 Eintrag drin. Die 7 Bearbeitungen erfolgten innert 2 Minuten. Die Gruppe, der Leute, die innerhalb dieses Zeitraumes ihre Beobachtungsliste mehrfach durchprüfen dürfte auch überschaubar sein. Wo ist jetzt das ganz konkrete Problem? Hubertl ist nicht dafür bekannt, dass er nach so einer Bearbeitungsserie Müll hinterlässt. -- Gnu1742 13:11, 2. Jun. 2008 (CEST)
Stichwort "erweiterte Beobachtungsliste", da ist es sehr wohl vollgemüllt mit sieben edits. Wenn man einen Abschnitt verschieben will (der in Obama sogar noch unterhalb einer Level-2-Überschrift liegt), dann ist die Bearbeitung der beste Weg, die Versionsgeschichte sauber zu halten --schlendrian •λ• 13:14, 2. Jun. 2008 (CEST)
Der Artikelbearbeiter an sich hat fehlerfrei zu arbeiten. Wenn dies in mehreren Schritten einfacher ist, so ist mir in diesem Fall ein nach 3-4 direkt aufeinanderfolgender Edits korrekter Artikel wichtiger als eine fehleranfällige Arbeitsweise , mit der aber dann immerhin die Controlling-Abteilung zufrieden ist. -- Gnu1742 13:28, 2. Jun. 2008 (CEST)
Schon längst ausdiskutiert: Wenn Artikel zB 43 oder 59k haben, dann nehme ich mir die Freiheit heraus, das Abschnittsweise zu machen. Wenn sie kleiner sind, dann gehts auch im Ganzen. Ich werde das von Fall zu Fall entscheiden. Die Problematik ist mir schon vorher bekannt gewesen. Ansonsten gilt auch das für mich: Don´t worry about performance, obwohl ich grundsätzlich auch der Meinung bin: weniger Edits für dasselbe Ergebnis sind besser, wenn es geht. Allerdings ist dieses Problem bei mir deshalb in letzter Zeit verstärkt aufgetreten, weil ich weniger RC mache, sondern versuche, mehr im Bereich Erstsichtungen zu machen. Und zwar nicht nur einfach drüberschauen, sondern wirklich inhaltlich, nach Plausibilität, Externe Linkprüfung, und nach Struktur zu checken. Und das ist tatsächlich ein anderes Arbeiten als mal den Roll-Back-Button zu drücken oder ein Revert mit Standardkommentar. Wenn ich nämlich auf solche Erstsichtungen draufkomme, dann sind ein paar Mehredits ein klacks dagegen. Nur so als Beispiel! --Hubertl 13:33, 2. Jun. 2008 (CEST)

(nach BK:) Ich denke, das sollte man jedem selbst überlassen. Die Möglichkeit der abschnittsweisen Bearbeitung ist nicht dazu da, dass man sie nicht verwenden soll. Vorteile: Übersichtlichkeit bei der Bearbeitung (man muss nicht dauernd hin- und herscrollen), weniger BK, weil schneller. --Hardenacke 13:36, 2. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:38, 5. Jun. 2008 (CEST)

FYI

[3]. Bei solch für Vandalen uninteressanten Personen vandaliert keiner, nimm die Markierung bitte wieder raus. Danke. --Complex 01:43, 3. Jun. 2008 (CEST)

Ich verstehe nicht, ich stehe völlig daneben. Ich habe Deine Versionsänderung von 19:56 Uhr um 22:06 gesichtet. . Soll ich die Sichtungsmarkierung rausnehmen?? Soll ich "entsichten"?? Gibts neue Regeln die ich übersehen habe oder eine Liste von nicht zu sichtenden Seiten? Was ist FYI und sprichst du möglicherweise von einem völlig anderen Artikel und hast mir nur den falschen Link gegeben? --Hubertl 05:28, 3. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe übrigens nun ergänzt, damit auch autom. neu gesichtet. Bin wirklich gespannt, die Versionsgeschichte ist ja auch ziemlich eigenwillig. Vom Fakevorwurf angefangen. --Hubertl 05:35, 3. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:38, 5. Jun. 2008 (CEST)

Golf (Sport) / Größe der Bilder

Warum soll man bei den Bildern nicht die gesamte Seitenbreite nutzen? Ich halte das für sinnvoll, weil das Gesamtbild so einheitlicher erscheint, und der Platz sonst sowieso frei bleibt. --R. Engelhardt 10:22, 3. Jun. 2008 (CEST)

Welche Seitenbreite? Die Deines Monitors? Mit Deiner Auflösung? Oder die Seitenbreite meines Notebooks, welches deutlich kleiner ist und eine völlig andere "Seitenbreite" hat als mein Monitor zuhause, schon allein wegen der Auflösung? Welche horizontale Auflösung hat dein Monitor aktuell? 800, 1024, 1088, 1152, 1280, 1360, 1600, 1920, 2048? Die Auflösung bestimmt die Seitenbreite, nicht Zentimeter oder sonstige Angaben. Du hast die Bildgrösse auf 190px fixiert, der Standardwert (zB für externe Benutzer) ist 180px. Wenn es Dir zu klein erscheint, dann erhöhe einfach den Wert in Deinen Einstellungen. Das ist vor allem für Bildschirme mit hoher Auflösung sinnvoll. Wenn jemand wie ich mit meinem kl. Notebook unterwegs bin (das große hat eine hohe Auflösung), dann setze ich den Wert der thumbs global auf 120px. Dann habe ich bei drei nebeneinanderstehenden Bildern schon eine seitenfüllende Darstellung. Bei mehr muss ich schon scrollen. Wenn nun gleich das erste Bild auf der Seite mit (wie es manchmal vorkommt) mit 450px fixiert ist, dann helfen mir meine Einstellungen auch nicht, weil damit die Skaliermöglichkeit ausser kraft gesetzt ist - den dazugehörigen Text kann ich mir dann irgendwo suchen. Deshalb gibt es eben die Thumbs. Schau dir den aktuellen, sehr nachgefragten Sub-Notebookmarkt an: Asus Eee PC und OLPC sind gerade im Begriff, ein sehr weites Spektrum von (neuen) Anwendern anzusprechen. Andere Hersteller sind schon bereits aktiv oder in den Startlöchern. Oder WP auf dem Handy oder PDA? das gleiche Problem. Auch wenn die Auflösung steigen wird, die Bildschirmdiagonalen werden klein bleiben (~ 9-10"), das führt zur Einstellung höherer Bildschirmschriften, bei gleichzeitiger optisch kleinerer Bilderdarstellung. Und wieder liegt es dann an den Einstellungen, hier ein ausgewogenes Maß zu finden. Aber mit der freien, Benutzerseitigen Skalierung überlässt Du das dann dem Benutzer, wie er die Darstellung haben möchte. Lb Grüße --Hubertl 10:40, 3. Jun. 2008 (CEST)
OK, ich bin noch nicht so versiert bei Wikipedia. Ich nutze eine Auflösung von 1024. Mit "Wenn es Dir zu klein erscheint, dann erhöhe einfach den Wert in Deinen Einstellungen" kann ich nicht viel anfangen. Wo ist diese Änderung vorzunehmen? Vielleicht kannst Du mir helfen. Gruß, --R. Engelhardt 19:34, 3. Jun. 2008 (CEST)
Hier unter dem Reiter "Dateien" kannst du die maximale Bildgröße in der Wikipedia angeben. Hubertl sei' Sekretär 19:45, 3. Jun. 2008 (CEST)
Ich kann meinem Sekretär nur beipflichten. Ich denke über eine Gehaltserhöhung nach... --Hubertl 21:23, 3. Jun. 2008 (CEST)
Bei soan sekretea kaustda glei dkugl gebm. --Hans Koberger 15:26, 4. Jun. 2008 (CEST)
Wos aundas, i hobda gestan a mö gschickt, hostas kriagt? --Hans Koberger 15:31, 4. Jun. 2008 (CEST)
Na, no net, i geh nur Dunnastogs und montogs auf die Post. --Hubertl 15:44, 4. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:38, 5. Jun. 2008 (CEST)

Dein spam

Auszug aus der Disk Immanuel Giel: ...dass Du nicht zu dem stehen willst, was Du selbst schreibst!... Ich glaube, es hakt. Ich habe selten solchen Blödsinn gelesen, sorry. Vielleicht solltest Du mal abkühlen und einen Monat pausieren, das hilft oft. Rauenstein 15:00, 3. Jun. 2008 (CEST)#

Ich arbeite selbstverständlich gerne täglich auch hinter Dir her. Aber nicht nur ich. Soll ich sie Dir nennen? Denn offensichtlich ist es so, dass Du auch nicht zu dem stehen willst, was Du selbst schreibst! Aber macht nichts, dann schauen halt 2 Augen mehr, damit ja kein Fehler durchkommt. --Hubertl 17:25, 3. Jun. 2008 (CEST)
Hubertl ich glaube einige Benutzer halten die Sichter für eine größere Gefährung der Wikipedia als Diesel, Hans Bug & Co. die eigentlich unverzüglich gesperrt werden sollten. Liesel 17:36, 3. Jun. 2008 (CEST)
@Liesel: In der Zwischenzeit verwende ich kaum mehr akas Tool um den Überhang abzuarbeiten, es reicht völlig, mich an Rauenstein, Koberger und einige andere mehr zu halten. Einfach die Contribs von ihnen aufmachen und abarbeiten. Das geht Ruck Zuck. 10 Sichtungen in einer Minute, wenn man ein bisserl geschickt ist. Ist zwar völlig sinnlos, aber was tut man nicht alles Sinnlose hier :-) Ich komm auf sagenhafte Sichterwerte deswegen. Und ein Gutes hat das ganze auch: diese Sichtungen sind völlig unproblematisch durchzuführen, schau Dir mal Kobergers Haupttätigkeiten seit einem Monat an.... (wobei ich dazu sagen muß, dass ich den Koberger als Person ungemein schätze! Aber irgendwie - so wie ich ja sicher auch - ein Spinner.) --Hubertl 18:31, 3. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:37, 5. Jun. 2008 (CEST)

Kuba

Habe versucht das Thema "Umwelt" dort anzugehen, leider erfolglos. Stehen "auf der anderen Seite" Bosheit und Dummheit, oder habe ich mich unklar ausgedrückt? Oder kannst Du vermitteln? --Négrophile 07:25, 4. Jun. 2008 (CEST)

Ich habe den Eindruck, dass die besagten Textstellen durchaus ausreichend belegt sind. Gebe jedoch zu, dass ich nicht die ganzen Dokumente durchgelesen habe. Als Freund Kuba, aber als Minderkenner, würde ich schon sagen, dass die ökologische Bilanz insgesamt positiv ist, wer den Verkehr in anderen Ländern Lateinamerikas oder der Dritten Welt kennt (was ich teilweise tue), der weiß wovon ich spreche. Ich würde es belassen. --Hubertl 11:06, 4. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:37, 5. Jun. 2008 (CEST)

Zeitung

Bitte die Diskussion zu dieser Angelegenheit hier weiterführen, aber bitte in einem angemessenen Ton! --Hubertl 00:09, 5. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:37, 5. Jun. 2008 (CEST)

rote Pokemons

Moinsen - ich hab eben halbgesperrt. Allerdings halte ich die Chance, das wir Artikel zu den individuellen Pokemonfiguren Bisasam, Glumanda oder Schiggy bekommen, die länger als 15 Minuten überleben für gegen null. Soweit ich die bisherigen Diskussionen kenne, gibt es nach Ansicht der meisten hier genau ein relevantes Pokemon: Pikachu.--LKD 13:16, 5. Jun. 2008 (CEST)

Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass der Kelch von drei, mindestens 20k-Artikeln über diese Figuren früher oder später an uns vorbeigehen wird :-)
Da ich aber von dieser Sache gar keine Ahnung habe, gerade einmal deren virtuelle Existenz nicht anzweifle (AGF), ist es mir völlig wurscht, ob das Artikel werden oder nicht. Die IP scheint aber ein Pokemon-Anhänger zu sein, sonst würde er/sie ja im Artikel vandalieren. Er/sie will halt keine Redlinks sehen, denn sonst ist die Pokemon-Welt nicht in Ordnung. Vielleicht sitzt sie/er ganz verzweifelt vor dem Tisch und überlegt sich, wie sich das Dilemma lösen lässt. Artikel schreiben - redlink weg. Nicht schreiben - damit riskiert sie einen Knick in ihrer erweiterten Sinneswahrnehmung. So kann man sich das Leben schwermachen, echt spannend! --Hubertl 13:33, 5. Jun. 2008 (CEST)
Glaub ich nicht, IP hat durchaus Ahnung und hatte nur die heutige Verlinkung revertiert. Jedem Müllwerker hätten wir den Edit durchgehen lassen - auch so unkommentiert.
Er hätte halt nur schreiben müssen, das z.B. Bisasam momentan schlicht nicht angelegt werden kann (weil zurecht gesperrt), statt sich einen EW mit anderen Putztrupplern zu leisten ;O) --LKD 13:39, 5. Jun. 2008 (CEST)
Wow, selten so etwas dämliches gelesen. Aber mach halt Hubertl, verlink deine Pokémon. (Auch wenn ich eher glaube, dass es hier nur darum geht, mit seiner vorschnellen Sichtung Recht behalten zu haben ...) Die werden eh niemals einen Artikel bekommen.--80.145.108.74 13:43, 5. Jun. 2008 (CEST)
@LKD: Ich glaube, ich muss mir solche Artikel echt auf ignorieren setzen. Mir ist, so befürchte ich, der Ernst dieser Situation nicht bewusst. Bitte Entscheide!! Es war halt nur so blöd, weil ich ihn mehrfach aufforderte, diese unkommentierte Änderung zumindest kommentarmässig zu behüsteln. Tat er aber nicht. Lass es eine Woche halbgesperrt und dann hat er vielleich verstanden, dass man die Kommentarfunktion verwenden sollte. Auch für die Zukunft! Wir machen es ja auch, wenn auch etwas effizienter! Vielleicht kommt er drauf, dass auf Dauer das angemeldete Arbeiten Vorteile bringt, aber hier scheint er möglicherweise auch nicht sauber gewesen zu sein... Ach ja, wenn ich nur wüsste, was ein Computerspiel ist! Wikipedia scheint was anderes zu sein. --Hubertl 13:59, 5. Jun. 2008 (CEST)

@80.145.108.74: ich hab´ eh die unendliche Nachsicht mit Dir! Aber was hältst Du wirklich davon, dass Du bei einem Revert auch die Kommentarfunktion verwendest? Offensichtlich ist es ja so, dass Du dich hier ja durchaus auskennst, also wird Dir das nicht fremd sein! Das würde viele Mißverständnisse gar nicht erst aufkommen lassen und dient der Arbeitseffizienz! Du hast ja eine Meinung dazu, und die kann man ja in so einem Fall auf die Disku schreiben und im Kommentarfeld darauf hinweisen. Ich habe es in meinem Kommentar sogar gemacht, aber du wolltest wohl ausprobieren, wer stärker ist. Da gehst Du dann lieber her und beschimpfst mich hier, Du kleiner Troll Du! --Hubertl 13:59, 5. Jun. 2008 (CEST)

Bei offensichtlichem Zeug gebe ich keine Kommentare. Erst recht nicht, wenn der Ursprungsverlinker hier schon seit Wochen nervt. Und dein komischer Kommentar sagte überhaupt nichts aus.--80.145.108.74 14:09, 5. Jun. 2008 (CEST)
Was meinst Du, du verstehst nicht, dass Du dich wie ein schnuckeliger kleiner Troll aufführst? Als Fachperson für grenzwertiges Freizeiterleben wirst Du wohl verstehen was ein Troll ist? (zutreffendes bitte selbst aussuchen!) --Hubertl 14:15, 5. Jun. 2008 (CEST)
Zur Kenntnis. Gruß —Sargoth¿!± 14:23, 5. Jun. 2008 (CEST)
Ich meinte deinen Editkommentar, der überhaupt nichts aussagte. Deine Angriffe kannst du dir übrigens sparen: Wenn du meinst ich ließe mich selbst zu Angriffen hinreißen, liegst du leider falsch.--80.145.108.74 14:24, 5. Jun. 2008 (CEST)
Also, jetzt mal Mund abwischen und inhaltlich an den hochwichtigen Artikel - dashier wäre mein Vorschlag. Auf die Verlinkung würde ich zunächst verzichten wollen, wegen den teils ungenügenden Artikelneuanlagen und der Lemmasperre.
Passt das so, oder schauen wir noch einwenig ins Schimpfwörterbuch, alle zusammen? --LKD 14:31, 5. Jun. 2008 (CEST)
Passt eh so! Ich schließ das hier einmal ab! Wart ab, die IP wird noch brav Kommentare schreiben und die Disku verwenden! Und dann können wir uns Sachen wie das eben Passierte ersparen. --Hubertl 14:36, 5. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:37, 5. Jun. 2008 (CEST)
Ich schreibe meine Kommentare, wenn es mir passt. Aber ich möchte dich darauf hinweisen, dass du bitte immer alle Änderungen kommentierst. Leider musste ich diverse Edits in Ragdoll rückgängig machen!--80.145.108.74 14:40, 5. Jun. 2008 (CEST)

Bekannte Physik-Engines

Würdest du freundlicherweise dort belegen, dass die beiden von dir eingefügten Engines bekannt sind? Danke!--80.145.108.74 17:42, 5. Jun. 2008 (CEST)

Unbegründete Reverts werden von mir auf den vorherigen Stand zurückgestellt. Ganz einfach. Hast mi! Entweder Du begründest ab jetzt Deine Änderungen oder Du kriegst sie revertiert, soferne ich es nicht selbst wirklich beurteilen kann, ob Deine Änderung stimmt. Aber eines werde ich sicher nicht machen: Irgend eine Recherche selbst anstellen, um deine Arbeit zu verifizieren --Hubertl 18:42, 5. Jun. 2008 (CEST)

Das hast du leider falsch verstanden; siehe WP:BLG. Du willst die Engines als bekannt im Artikel haben, also musst du auch die Belege liefern. Wer weiß, ob du nicht vielleicht gestern und vorgestern dort als IP editierst hast und schnell deine Lieblingsengines eingefügt hast? Dann jede Kritik mit Pauschalargumenten abwürgen. Ganz großer Sport!--80.145.108.74 19:00, 5. Jun. 2008 (CEST)

Ab jetzt spricht Ms Dewey mit Dir. --Hubertl 19:04, 5. Jun. 2008 (CEST)
Das bezweifle ich. Aber da du keine Argumente für die Bekanntheit vorgebracht hast, habe ich deine Änderung wieder rückgängig gemacht. Weiterhin einen schönen Tag wünscht:--80.145.108.74 19:11, 5. Jun. 2008 (CEST)
Und warum diskutierst Du Dir dann die Finger wund und machst es nicht gleich? Wie gesagt: unbegründete Änderungen von IPs werden von mir ziemlich ungeschaut zurückgestellt! Merk Dir das! --Hubertl 19:13, 5. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:32, 5. Jun. 2008 (CEST)

zum Eintrag SolidWorks

Hallo Hubertl, meine Änderung der weltweit verkauften Lizenzzahlen (von 612.000 auf 793.000) wurden aufgrund fehlender Quellenangaben rückgängig gemacht.

Das kann ich verstehen.

Die Zahlen beziehen sich auf die wöchentlichen SolidWorks-News, die ich von Simon Booker (SolidWorks-Marketingleiter Europe) neben anderen Informationen zur Verfügung gestellt werden. Allerdings NUR intern, also für SolidWorks-Händler, die diese Informationen natürlich weitergeben können (und aus vertrieblicher Sicht auch sollen). Q1/2008 waren das die genannten 793.000 Lizenzen weltweit (davon 469.000 in der Ausbildung) bei 105.300 Kunden.

Die Zahlen, die auf der SolidWorks-Website genannt werden, hängen zu meinem Bedauern manchmal sehr hinter der Wirklichkeit zurück. Mittlerweile spricht bzw. schreibt man auf der Seite von > 1/2 Million Anwendern. Lässt sich einfacher merken und bis zu einer Million ist es auch nicht mehr so weit ;)

Nun denn, wir beide kennen uns nicht, also wäre ich natürlich auch misstrauisch ;) Wie kann ich also die Richtigkeit der Zahlen beweisen, ohne die Quelle angeben zu können? Mhh ...

Ich selber arbeite seit über 10 Jahren bei der SolidLine AG (einem SWX-Händler in Deutschland) als technischer Vertrieb, darf also die Versprechen des kaufmännischen Vertriebs ausbaden ;) Im SolidWorks-Forum auf www.cad.de (http://ww3.cad.de/cgi-bin/ubb/forumdisplay.cgi?action=topics&forum=SolidWorks&number=2) bin ich seit Jahren mit Echtnamen (Johannes Anacker) unterwegs. Oder einfach mal meinen Namen bei www.123people.com eingeben.

Im jetzigen Zustand ist die wiki-Seite leider falsch.

Grüße! Johannes Anacker(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 62.206.49.102 (DiskussionBeiträge) 2:11, 6. Jun. 2008 (CEST))

Szenario: Du schreibst mir das hier auf die Disku, dieser Abschnitt wird irgenwann archiviert. Die Zahlen sind geändert (auf Deine Werte), jemand geht her, sieht die Zahlen auf der Website, stellt zurück mit der völlig richtigen Bemerkung: Zahlen von Herstellerseite eingefügt. Wie und vor allem auch wer macht ihm das klar was Du da oben geschrieben hast? Ich stelle Deine Angaben überhaupt nicht Zweifel. Wieso sollte ich, ich kann das genauso überprüfen wie Andere Phantasiezahlen auf ihre Website schreiben. Dort habe ich wenigstens noch die Möglichkeit zu schreiben, dass es ihre Angaben sind, was durchaus impliziert, dass sie nicht der Realität entsprechen müssen. Aber - es sind Zahlen mit einer Quelle. Es glaubt ja auch kein Mensch, dass die Inflation 3% beträgt, und trotzdem steht es hier. Wie mache ich jemanden klar, dass es um die 10 - 12% sind? Erst dann, wenn eine Zeitung darüber schreibt. auf die kann ich dann verweisen.
Ich denke, Du hast mich verstanden. Lieber falsche, aber quellenbelegte Zahlen, als richtige, ohne Quelle. traurig aber wahr! --Hubertl 12:20, 6. Jun. 2008 (CEST)

Dann sind wir einer Meinung. Ich werde Simon Booker mal anhauen, aktuelle Zahlen auf die SWX-Seiten zu setzen. Bevor Unklarheiten auftreten, sollte bis dahin hier bei de.wiki wie auch bei com.wiki ">1/2 Million" stehen, da die 612.000 ebenfalls nicht mehr mit Quelle nachgewiesen werden können.

ciao!(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 62.206.49.102 (DiskussionBeiträge) 14:01, 6. Jun. 2008 (CEST))

Na bitte, was sag´ ich! Wir werden irgendwann wirklich eine ernstzunehmende Enzyklopädie! --Hubertl 14:34, 6. Jun. 2008 (CEST)
Jupp, trotz dem nicht zu überlesenden Sarkasmus *grins* - das ist wiki schon!(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 62.206.49.102 (DiskussionBeiträge) 14:56, 6. Jun. 2008 (CEST))

Ach, so sarkastisch meinte ich es gar nicht, schon gar nicht in Deine Richtung, falls Du irgendwas hier herausgelesen haben solltest. Nein, ich meine es wirklich ernst. Zur Zeit ist es so, dass bei einer Klassen/Haus/Projektarbeit die Frage des Lehrers nach den Quellen solches Ergebnis zeigt:

  1. Brockhaus: Lehrer erstarrt in Ehrfurcht, denn er hat nicht mehr die 1,5m Platz im Regal, geschweige denn das Geld dafür. Hätte er aber gerne, man braucht ja was zum Herzeigen.... (Note wird um 1 hinaufgesetzt)
  2. Stadtbibliothek: Freundliches Augenbrauenheben, man weiß ja, gute Menschen gehen in Bibliotheken und spielen (auch dort) nicht mit Egoshootern. Wird als selbstverständlich angesehen, Notengebung neutral +/-.
  3. Wikipedia: Sofortiges Stirnrunzeln, da es nicht sein darf, dass jeder am Weltwissen teilhaben kann. Und das noch mit geringsten Mitteln (zumindest das ist ja in den meisten Fällen ja inzw. vorhanden). Die schlimmste Vorstellung für die Lehrer ist ja auch, dass damit das Wissensmonopol der wahren, aber auch der Pseudointellektuellen durchbrochen wird und sie selbst unter Umständen irgendwann einmal etwas zitieren, welches von einem ihrer Schüler geschrieben wurde. Und das unerkannt. Note: -1 (mindestens).

Das habe ich mir jetzt nicht aus den Fingern gesaugt, das sind Erzählungen von Schülern hier, wie Lehrer mit Wikipedia-Wissen umgehen. Es gab einmal einen Streit im Physikbereich, da zitierte ein Schüler aus einem lesenswerten Fachartikel hier, und der Lehrer hat - ohne sich das anzusehen - von vornherein abgewunken und völligen gegenteiligen Blödsinn erzählt (und als abfragbares Wissen von den Schülern verlangt) was nachweislich falsch war.

Gruß --Hubertl 15:11, 6. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:34, 6. Jun. 2008 (CEST)

Richtige Platzierung meiner Weblinks

Hallo Hubertl, versteh ich den Hinweis "Inhalte können auch in den Artikel eingearbeitet werden" richtig, dass die Weblinks in den Inhalt passen, also dort auch stehen bleiben? Was unterscheidet meinen Link von den anderen Weblinks Energetische Sanierung bzw. unter Energieausweis? Ich wundere mich etwas, dass Links aufgeführt sind, die nicht mal mehr erreichbar sind... Ich dachte, meine Links bringen dem User eindeutigen Mehrwert. Danke für ne kurze Info, damit ich weiß, wie ich sie richtig setzen kann. -- AlexandraES 14:42, 4. Jun. 2008 (CEST)

Wie ich sehe, Du hast meinen Kommentar dazu gelesen: Wenn sich jemand hier anmeldet und dann gleich drei Artikel raussucht, um dort Links zum Bundesverband Deutscher Baustoff-Fachhandel (BDB) e.V. zu setzen, dann riecht das nach Werbung - und ist es auch. Und genau das war auch der Grund, wieso ich die Links rausgeworfen habe. Eine Enzyklopädie ist kein Linkverzeichnis. Wenn es zum Energieberater eine gesetzliche Grundlage gibt, dann kann direkt auf diese, am besten auf den Gesetzestext verwiesen werden. Wenn es einen Grund gibt, den Artikel zu erweitern, dann kann das innerhalb des Artikels geschehen. Wenn es nicht möglich ist, dann eben auch nicht. Gibt es keine gesetzliche Grundlage und so ein Energieberater ist eine Erfindung der Bauindustrie, dann fragt sich sowieso, was der Artikel selbst überhaupt soll. --Hubertl 15:18, 4. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 01:34, 9. Jun. 2008 (CEST)

Dijon - upright

Hallo Hubertl, das Problem bei der gleichzeitigen Verwendung von Quer- und Hochformatbildern ist, dass beim üblichen Seitenverhältnis von 2:3 (24:36) das Flächenverhältnis der Bilder (Quer:Hoch) 6:13,5 wird, wenn man dieselbe Basisbreite verwendet (ich hoffe meine Berechnung stimmt :)). Die Hochformatbilder sind dann also mehr als doppelt so groß, was ihnen eine entsprechend höhere Bedeutung auf der Seite gibt, allerdings völlig unbegründet.

Daher kann man hier lesen: "Werden hoch- und querformatige Bilder untereinander gesetzt, ohne dass eine Breite vorgegeben wird, wirken die hochformatigen Thumbs meist übermäßig groß. Es empfiehlt sich in solchen Fällen, dem hochformatigen Bild den Parameter upright mitzugeben. Damit wird es standardmäßig um den Faktor 0,75 schmaler als das querformatige Bild dargestellt, was in der Regel zu einer schöneren Aufteilung führt. Der große Vorteil liegt in der automatischen Skalierung, die für anonyme Benutzer genau so funktioniert wie für angemeldete Benutzer, die sich in ihren persönlichen Einstellungen eine andere Bildbreite vorgegeben haben. Die Größenverhältnisse untereinander bleiben immer gewahrt."

Ich weiß schon, was eine schönere Aufteilung ist, ist umstritten. Herzlichen Gruß aus Wien nach Wien! --Brunosimonsara 18:11, 6. Jun. 2008 (CEST)

Alles Gute zur Genesung, man merkt, du bist wieder auf dem Damm! :-) --Hubertl 18:15, 6. Jun. 2008 (CEST)

BTW: Zeig mir ein einziges Beispiel unserer damaligen Diskussion, bei dem es um genau so eine Anordnung gegangen wäre! Es ging immer um die reine Vergrösserung von Bildern, weil keiner eine Ahnung von den eigenen Einstellungen hatte! Ich mach dann einen Wallfahrt nach St. Josef! Kommst mit? :-) --Hubertl 18:15, 6. Jun. 2008 (CEST)

Hallo Hubertl, auch wenn ich während der Rehab sogar mit nordic walking beglückt wurde und meine Kondition daher vergleichsweise in ungeahnte Höhen getrimmt wurde (bin sonst ein völlig unsportlicher Mensch - Churchill sozusagen), ist mir das zu gefährlich, ein St. Josef gibts auch in der Nähe von Luzern und wer weiß wo sonst noch. Gruß --Brunosimonsara 18:31, 6. Jun. 2008 (CEST)
lb Bruno, Du lässt Dich nicht reinlegen! Aber Du kannst versichert sein, dass ich das St. Josef was ich meine, von mir aus gesehen sogar blind finde. Ich muss gerade einmal eine schmale Gasse überqueren. Glaubst ich bin so verdorben, dass ich meine Sünden mit einer Wallfahrt abbüssen muss? --Hubertl 19:01, 6. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 01:34, 9. Jun. 2008 (CEST)

Oberschlesisches Industriegebiet

Ich habe bloß die Bezeichnung von Kattowitz an das tatsächliche Lemma angepasst, die Einleitung umformuliert, und die Bildunterschrift berichtigt. Denn traurigerweise ist das Denkmal eben nicht den Opfern der Aufstände in Oberschlesien, bzw. des oberschlesischen Bürgerkriegs, sondern der Ideologie seiner Entstehungszeit folgend, nur den polnischen Aufständischen (=Insurgenten) gewidmet. Man kann von mir aus auch polnische Opfer oder polnische Teilnehmer der Aufstände in Oberschlesien schreiben. Ich hätte wohl meine Änderungen in der Zusammenfassung erläutern sollen... --PetrusSilesius 22:44, 6. Jun. 2008 (CEST)
Du wirst wohl zugeben, dass das gegenüber der vorhergehenden Version schon einen gewaltigen Unterschied darstellt und so nicht einfach hat stehengelassen werden können. Schreib bitte diese Information (bevor der nächste auf die Idee kommt, es mir nachzumachen) auf die Disku des Artikels, mit Hinweise darauf im Kommentarfeld bei der Änderung! lb Grüsse --Hubertl 22:49, 6. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 01:35, 9. Jun. 2008 (CEST)

Ölpreis

Hallo Hubertl, darf ich Dich mal fragen, was Dir bzgl. "Revert auf Version von Benutzer:Hubertl (6. Jun. 2008, 22:31). Bitte keine Zahlen nennen, die von Journaliste hochgepusht werden" an dieser Quelle nicht paßt?: ZDFheute:Ölpreis bricht alle Rekorde --Gerd-Lothar 15:30, 7. Jun. 2008 (CEST)

Ich habe es geschrieben: Wenn man Zahlen nennt, dann sollte man sich diese dort holen, wo sie ursprünglich herkommen, und nicht einem zdf-Redakteur abschreiben der dafür bezahlt wird, vielleicht Leute auf die Website zu locken: 6.6.2008 Light Sweet Crude Oil NYMEX, 138.54, Brent: 137.69. Ich kann auch Zahlen von Zeitungen nennen, die bereits von 140 sprechen - nur Sie entsprechen nicht der Wahrheit. Wesentlicher für die Ölpreisentwicklung sind nicht Zahlensensationshaschereien - die nichts bringen, sondern Wochendurchschnitte oder die üblichen 38-Tageskurven. Nur weil ein einzelner Kontrakt (in welcher Höhe auch immer) stattgefunden hat, nachhaltig war die Nachfrage an dem Tag nicht (auch das ist ein wesentlich wichtigerer Wert) der Kurs sank am selben Tag noch auf ca 136 als Schlußkurs für Crude. Mehrere Quelle sagen, dass der Kurs von WTI nicht über 138,5 gelaufen ist, kann es sein, dass der Herr Redakteur irgendwie zwischen Bid und Ask nicht auseinanderhalten kann? Ausschlaggebend ist Ask und nicht Bid. Die Charts zeigen nur den tatsächlichen Kontrakt an, nicht aber das Angebot, welches irgendwo liegen kann. Auch das kann ich abschreiben, wenn ich Zugang zu Realtime-Daten habe. Es kann aber durchaus sein, dass Du andere Charts als ich verwendest in diesem Fall verwendete ich die von NYMEX. Der Redakteur schrieb: Das Fass US-Leichtöl der Sorte WTI verteuerte sich zeitweise um mehr als elf Dollar auf bis zu 139,12 Dollar. Das sagt es ganz eindeutig, das war ein Angebot, nicht aber die Nachfrage. Wenn Du genau gelesen hättest, dann hätte da stehen müssen: Das Fass US-Leichtöl der Sorte WTI wurde um 139,12 Dollar gehandelt. Sprich kontraktiert. Und das ist ein Unterschied! Die Nachfrage an diesem Tag endete bei 138,54 --Hubertl 18:43, 7. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 01:37, 9. Jun. 2008 (CEST)

Diskussionsbeitrag Sarkoidose

Hallo Hubertl, hier willst Du auf irgendetwas hinweisen, aber worauf nur? Wer ist die gemeinte IP? Du? Nein? Um welche Prozent geht es? Etwa um den zweiten Absatz, zweiten Satz:

Besonders betroffen sind Lymphknoten (90 % der Fälle) sowie die Lunge (90 %). Aber auch andere Organe wie Leber (60–90 %), Augen (25 %), Herz (5 %), Skelett (25-50 %), Milz (50-60 %) oder Haut (25 % bis 50%) und sogar das Knochenmark (15-40 %) können betroffen sein

Stören Dich die Summen über 100 %? Das ist eine multilokuläre Erkrankung, damit kommt man leicht kumulativ über 100 % (wie Du der Diskussion selbst hättest entnehmen können: Diskussion:Sarkoidose#Sarkoidose, welche Organe sind betroffen?). Außerdem hast Du in der Diskussion nicht explizit gesagt, dass Du es warst, der den Überarbeiten-Baustein gesetzt hast (und im Baustein oder auf der Diskussionsseite auch nicht, warum bzw. worauf sich der Überarbeiten-Wunsch bezieht). Damit haben wir nun einen „exzellenten Artikel“ mit auf den ersten Blick allgemeinem Überarbeiten-Baustein - toll. Oh, ich sehe gerade: Du hast den IP-Text von VOR Deiner Bearbeitung ausgeschnitten und auf die Diskussionsseite gestellt - allerdings ohne das Ganze mit Anführungszeichen als nicht von Dir zu kennzeichnen (erschließt sich nur durch Betrachtung der verschiedenen Versionen von Artikel und Diskussion). Zudem baust Du Deine hiesige Benutzer-Diskussionsseite dauernd um, so dass man nicht weiß, ob diese Unklarheit schon mal von jemanden thematisiert wurde oder nicht und wenn, mit welchem Ergebnis, so dass man in der Versionsgeschichte Deiner Diskussionsseite auf ungefähr das Datum Deiner Änderungen am Artikel Sarkoidose zurückgehen und dann die Änderungen bis heute nachvollziehen muss … Naja, jetzt habe ich ja eine Viertelstunde recherchiert, wer da was warum am „exzellenten“ Artikel Sarkoidose für überarbeitswert hält. Aber könntest Du in nächster Zeit lieber ein-zwei Zeilen zuviel „Offensichtliches“ erklären als so durchzueilen, dass man am Ende Mühe hat zu verstehen, worum es Dir ging? Das wäre nett, Dein -- marilyn.hanson 16:03, 8. Jun. 2008 (CEST)

Wenn Du in die Versionsgeschichte des Artikels reingeschaut hättest, wäre Dir aufgefallen, dass unmittelbar vor meinem Eintrag eine IP den Hinweis als auskommentierten Text eingefügt hat. Und wenn Du diesen Diff ansiehst, dann wirst Du merken, dass dort + Überarbeitung steht. Das ist das Übliche und wird automatisch beim Bausteinsetzen eingefügt. Soll ich einen Roman schreiben? Und Zeitnäher geht es auch nicht, kein Edit zwischen dem der IP und meinem. Es war ein bereits Gesichteter, demzufolge war es logisch, um welchen Eintrag es sich handelt. Es war auch mein einziger Eintrag im Artikel. Wenn wir von der Putztruppe so etwas sehen - und offenbar hatte ich Dienst an diesem Abend -, dann reagieren wir auch. Das ist unser Job. Abgesehen davon habe ich nun in mehr als 4 Jahren das erste Mal gehört, dass man Exzellente nicht angreifen darf. Wir machen hier keinen Schönheitswettbewerb sondern eine Enzyklopädie. Jimbo hats erfunden und Wikipedia dazu gesagt, bei dem alle mitmachen dürfen. Wenn es einmal die geprüften Versionen gibt, dann schaut die Sache vielleicht anders aus, dann hätte es meiner Intervention nicht bedurft, da die IP gar nicht hätte editieren können. Auffallend für mich ist, dass alle Beteiligten hier (die Sichter, die IP, ich, Krawi als ein weiterer Nachsichter) ausschließlich im Sinne des Artikels agiert haben, nur Du gehst her und machst den Aufstand des Gekränkten, dessen Eitelkeit einer schweren Prüfung unterzogen wurde. Was hätte es Dich gekostet auf meiner Disku zu hinterlassen, ich möge doch sagen, was ich gemeint habe? Alles wäre in 2 Sätzen erledigt gewesen. Abgesehen davon werde ich niemals hergehen, bei ausgezeichneten Artikeln selbst inhaltlich Hand anzulegen. Außer es ist völlig eindeutig und nicht fachbezogen. Was mich auch wundert ist, dass Du, der Du keinen einzigen Edit in diesem Artikel gemacht hast, Dich so aufregst! --Hubertl 16:38, 8. Jun. 2008 (CEST)
Ist ja schon gut … Nur schade, dass sich in der Zwischenzeit auch sonst niemand dafür verantwortlich fühlte, diese eigentlich triviale Zahlengeschichte zu bereinigen. Für Dich wäre es schnell möglich gewesen, wenn Du Dir etwas Zeit für die bereits bestehende Diskussion genommen hättest (oder besser den Absatz inhaltlich gelesen hättest). Je später man sich darum kümmert, desto weniger nachvollziehbar ist das alles und macht um so mehr Arbeit. Aber nichts für ungut - niemand ist ja verpflichtet, diese Arbeit zu machen (hätte ich ja auch nicht machen müssen) ;-) Grüße, -- marilyn.hanson 21:39, 8. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 01:37, 9. Jun. 2008 (CEST)

Benutzer:Euphoriceyes

Siehe meine Diskussionsseite! LG, --εµρhø 09:33, 10. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:09, 10. Jun. 2008 (CEST)

Sebastian Peschko

Bei dem Eintrag "Sebastian Peschko" wurden einige Textstellen von Dir gelöscht, dagegen habe ich keinen nachhaltigen Einwand, in einem Lexikon steht klar eine kühle und sachliche Darstellung im Fokus. Warum hast Du auch die drei Links zu YouTube mit den beiden historischen Filmaufnahmen gelöscht. In allen drei Filmen begleitet Sebastian Peschko (Klavier) den Bariton Heinrich Schlusnus. Das sind wunderbare musikalische Dokumente. -- 19:00, 9. Jun. 2008 (CEST)

von deiner benutzerseite,gruß --Jan eissfeldt 19:05, 9. Jun. 2008 (CEST)

@jan: danke, @Jü: Ist es sichergestellt, dass der Link zu einer gemeinfreien Version führt? --Hubertl 19:10, 9. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:36, 11. Jun. 2008 (CEST)

Nicht bewiesene Aussagen zu Strittmatter

Hallo Hubertl, ich bin empört, dass meine Korrektur zu Erwin Strittmatter gleich 2 mal von Ihnen gelöscht wurde. Da auch mein Hinweis in dieser Richtung wieder gelöscht wurde, also die Verunglimpfung eines Toten offenbar gewollt wird durch die Plattform, hier das ganze nocheinmal. "Strittmatter sei an diesen Gewalttaten wahrscheinlich nicht beteiligt gewesen, habe sie als Bataillonsschreiber aber vermutlich beobachtet und notiert." "Wahrscheinlich" und "vermutlich" sind vage Behauptungen, die nur dazu dienen, E.Strittmatter zu verunglimpfen. "in dubio pro reo" muß auch hier gelten. Außerdem zeigt die Schlagzeile der FAZ "Endlich einer aus dem Osten" genau in welche Richtung das Denken der Bürger wieder gelenkt werden soll. Demnächst behaupte ich dann, das A.H. Pazifist und Menschenfreund war, vielleicht wird das von Ihnen ja eher akzeptiert, als meine Ausage, die von Herrn Liersch sogar bestätigt wird.http://www.welt.de/welt_print/article2085239/Strittmatters_Vergessen.html

An der Wahrheit sind wir wohl nicht so doll interessiert ? Gruß Ingo(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 91.65.79.173 (DiskussionBeiträge) 12:12, 10. Jun. 2008 (CEST))

Offen gesagt, mich interessiert hier nicht die Wahrheit - welche auch immer das wäre. Was mich interessiert ist, die Wiedergabe von externen Informationen zum Zwecke der Erstellung einer Enzyklopädie. Meine Meinung darüber ist absolut nebensächlich und soll gar nicht aufscheinen. In diesem Fall ist es der Artikel von Liersch in der FAZ, und erst zweitrangig der von der FAZ abgeschriebene Artikel in der Welt, der aber nichts anderes aussagt. Um die Wahrheit zu schreiben, müsste ich diese auch kennen. Aber genau das ist nicht notwendig, wenn man enzyklopädisch arbeitet. Was anders als im Artikel der Welt/FAZ steht bitte in der Version, welche ich zurückgestellt habe?
Das Prinzip:"in dubio pro reo" ist auf eine Enzyklopädie nicht anwendbar, da hier nicht Gericht gesprochen wird. Und Mutmaßungen darüber, wie ich über A.H. denke und wie ich seine Aussagen bewerte, das möchte ich hier nicht noch einmal hören! Auch nicht leise! In welche Richtung auch immer. Wikipedia ist weder ein Kaisergeburtstagsdichterverein noch ein Kondolenzbuch. Und schon gar nicht ein Medium, welches verunglimpft. Wir geben hier wieder was andere glaubhaft und vor allem nachvollziehbar durch Belege schreiben! Wobei allerdings an die Quellen hohe Anforderungen gestellt werden. --Hubertl 13:08, 10. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:34, 11. Jun. 2008 (CEST)

Hans Geiger und das 3. Reich

Hallo Hubertl,

Sie haben eine von mir sorgfältigst recherierte Änderung bei "Hans Geiger" mit harten Worten und wenig zurückhaltenden Kommentaren über meine Zitate rückgängig gemacht. Zudem habe Sie für weitere Diskussion auf die Diskussionsseite verwiesen. Aus den Kommentaren auf dieser Seite, Sie schreiben: "Diskussionen, die ich auf Benutzerseiten anfange, beobachte ich auch. Bitte dort antworten, wo ich geschrieben habe"; kann ich nicht ersehen ob Sie mit mir auf der "Geiger:Diskussiion-Seite" antworten werden. Deshalb eine weitere Anfrage auf diesem Weg (Wenngleich ich mir nich sicher bin, ob ich das darf. Aber immerhin: Ich habe nicht fett geschrieben!)

Ich bin weiterhin daran interessiert, dass meine vorgeschlagenen Änderungen an dem Geiger-Artikel Eingang finden, da ich sie für ausgewogen und die Quellen für aussagekräftig halte. Das Zitat von Bryson aus seinem Buch "Eine kurze Geschichte von fast allem" (!) ist dagegen bisher nicht fundiert. Bitte machen Sie Vorschläge, in welcher Weise Sie eine Änderung zulassen werden, bzw. teilen Sie mir mit welches Ihre Gründe sind meine Quellen als "von Abhängigen" (also wertlos), die Bryson-Quelle aber als wertvoll und korrekt anzusehen.

Dr.marioli 13:56, 10. Jun. 2008 (CEST)

Meine ausführliche Antwort hier --Hubertl 14:50, 10. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:34, 11. Jun. 2008 (CEST)

Deutsches Äquivalent zu "That's Greek to me" im Artikel zu "Gringo"

Hallo Hubertl,

die Wendung "That's Greek to me" beschreibt laut Artikel etwas unverständliches.

Das benannte deutsche Äquivalent "Das kommt mir spanisch vor" beschreibt im Gegensatz dazu aber laut diverser Online-Quellen (z.B. Wikipedia-Artikel über diese Wendung), dass ein Sachverhalt seltsam oder merkwürdig erscheint (was etwas völlig anderes als "unverständlich" ist).

Die von mir genannte Alternative "Ich verstehe nur Bahnhof" hingegen hat genau diese Bedeutung: Etwas ist unverständlich.

Aus diesem Grund sehe ich die Wendung "Ich verstehe nur Bahnhof" eindeutig als korrekteres Äquivalent, da "Das kommt mir spanisch vor" (trotz inhaltlichem Bezug auf eine fremde Sprache) eine völlig andere Bedeutung hat als das englische Original.

Grüße, Meistersepp(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Meistersepp (DiskussionBeiträge) 2:45, 11. Jun. 2008 (CEST))

Du erlaubst, dass ich für Dich signiere? --Hubertl 11:05, 11. Jun. 2008 (CEST)

Siehe: Das kommt mir spanisch vor, hier kommt dieser Widerspruch nicht zum Ausdruck, ebenso auch hier nicht. Wobei ich, zumindest was das (aktuelle) Umgangssprachgefühl angeht, durchaus deiner Argumentation folgen kann, jedoch gehört das im Artikel Das kommt mir spanisch vor zuerst erweitert (nicht geändert!), aber wir sollten hier vorsichtig sein. Für die Deutschen (ich habe das mit ca. 10 Leuten verifiziert) ist der Begriff: ich verstehe nur Bahnhof, oder inzwischen überhaupt nur mehr "Bahnhof" deutlich geläufiger, auch hat der Begriff in den letzten 50 Jahren eine Veränderung erfahren, so ist: ich verstehe nur Bahnhof eher Neusprech. Wohingegen ja: das kommt mir spanisch vor durchaus älter ist. Ob wir es hier mit einem Begriff aus dem Bereich der konstruierten Sprache oder mit Neusprech wäre interessant zu prüfen, wohingegen für Österreicher der Begriff Böhmisches Dorf sehr bedeutsam ist, und vor allem älter als Bahnhof. Gehe in Dich und erweitere eventuell, aber bitte tausche es nicht aus! Rolle die Sache von den Grundlagen her auf, nicht vom Kopf her.. --Hubertl 11:05, 11. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:56, 14. Jun. 2008 (CEST)

Reb als Abkürzung für Rabbi

Hallo Du hast in der Begriffserklärung REB Rabbi wieder ergänzt. Nach meinen Recherchen wird reb jedoch häufig fälschlicherweise als Abkürzung für Rabbi verwendet. Demnach müsste 'Rabbi' von Seite wieder entfernt werden. VG --Widda 11:26, 11. Jun. 2008 (CEST)

Du hast recht, ich hab da jetzt nachrecherchiert, ich war wohl der Meinung, dass ich die umgangssprachliche (falsche) Goj-Fassung drinnen stehen lassen sollte. Aber wir schreiben ja eine Enzyklopädie... --Hubertl 11:34, 11. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 23:46, 11. Jun. 2008 (CEST)

Neubau (Wien)

Hallo Hubert,

schau doch bitte gelegentlich auf Diskussion:Neubau (Wien). Danke. --alfie 12:45, 11. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:22, 11. Jun. 2008 (CEST)

Meldung von Parizifal

Verehrter Hubertl, ich habe dir gerade eine Nachricht hinterlassen, bin mir aber nicht sicher, ob diese gespeichert wurde. In dieser Nachricht habe ich dir kurz erklärt, warum ich den von mir in der ZEIT veröffentlichten Artikel als Link auch in Wiki für sinnvoll erachte. Zu dem Vorwurf, dass ich bei Wiki nur Links reinstelle: ich bearbeite zur Zeit den Hegelartikel und unter meiner französischen ID diverse Artikel. Als ich vor kurzer Zeit ein Buch über Terror und Todesstrafe fertigstellte, über dessen Inhalt sich diskutieren läßt, stellte ich es in den bibliographischen Anhang des betreffenden Artikels "Terrorismus". Du hast nun gemeint, dass dies eine unnötige Selbstdarstellung sei. Ein philosophisches Buch ist kein "Verkaufsschlager", sondern steht in einigen Bibliotheken und kann dort ausgeliehen werden. Ziel ist es ein bestimmtes Thema von allen Seiten gut zu dokumentieren. Du hast natürlich Recht, dass ein Artikel bei Wiki keine Werbefläche sein sollte. Dem stimme ich zu. Aber entscheidend ist doch, ob ein Buch oder einer Link dem potentiellen Leser einen Informationsvorteil bringt oder nicht? Ich veröffentliche weder Artikel noch Bücher von mir, von denen ich nicht überzeugt wäre, dass sie einer gewissen wissenschaftlichen Qualität entsprechen. Das tue ich aus wissenschaftlicher Überzeugung und zudem, weil ich mir durch "veröffentlichten" Unsinn nicht selbst schaden will. Ich würde mir wünschen, dass du z. B. auf das Buch selbst eingehen würdest und vielleicht in der Diskussion zur Frage stellst: Hat es irgendetwas mit Terrorismus zu tun? Was erfährt man Neues daraus? Du musst es ja nicht gelesen haben, aber du könntest doch ein inhaltliches INteresse zeigen und dann könnten wir entscheiden, ob du das Buch nicht anfügen würdest: dann wäre es durch den Diskurs vom Verdacht der Selbstdarstellung freigesprochen, oder wie denkst du darüber. Übrigens ist die Zeitschrift Weltzeit1 ein Projekt, das von der EU finanziert wurde. Ich betreue es zur Zeit noch technisch. Zur Zeit sind noch 4 weitere Redakteure beteiligt. Die Artikel sind bisher begrenzt und sind alle entweder in der ZEIT oder in einer anderen Zeitschrift erschienen. Über eine weitere Diskussion oder weitergehende Argumente würde ich mich freuen...viele Grüße Parizifal 20:17, 11. Jun. 2008 (CEST)

lb C. B., ich würde in diesem Fall empfehlen, Dich um eine Dritte Meinung zu bemühen, da es nicht mir alleine obliegt, diese Entscheidung rückgängig zu machen, da auch von anderen bereits Hinweise gekommen sind, dass Du hier mit dem Verlinken deutlich überziehst. Aber wenn Du auf Deine Diskussionsseite schaust, dann ist diese dritte Meinung bereits erfolgt, durch Benutzer:LKD . Ich sehe die Website Weltzeit 1 als Blog - und ich sehe deine bisherige Tätigkeit (bis auf die Hegel- und sonstige Artikelbearbeitungen, die ich mir nicht so genau angeschaut habe) als Linkspam. Und wir handhaben das üblicherweise ziemlich rigoros. Es ist halt so auffallend, dass Dein Engagement hier und die Erscheinung des Buches in einem eher wenig renommierten Verlag (der alles annimmt, wohlgemerkt, kein eigenes Lektorat unterhält und generell alle Diplomarbeiten zum Preis von 49.- anbietet) ziemlich zeitnah passiert. Das fällt auf. Von deiner Benutzerseite habe ich nur einen sehr kleinen Teil gelöscht, der Rest war eh in Ordnung. --Hubertl 23:45, 11. Jun. 2008 (CEST)
Um nicht ungerecht zu sein habe ich mir deine bisherigen Beiträge außer den Verlinkungen angeschaut. Substantiell davon war keiner. Ich bleibe dabei: Deine bisherigen Beiträge gleich unter 3 Accounts (gibts noch welche?) sind in dieser Art unnötig verwirrend. Das erschwert alles ungemein. Auch sehe ich weiterhin keinen Grund, Deine externen Arbeiten hier zu verlinken, was Deine vorrangige Beschäftigung hier bisher war. Dein Argument, die Online-Zeitung wäre von der EU finanziert ist hanebüchen, die EU finanziert den Tabakanbau gleichermassen wie die Kampagne gegen das Rauchen und sie finanziert und subventioniert auch den Export von Hühnerflügerl und sonstigen Fleischabfällen nach Gabun oder Kamerung (dort gibts dafür inzwischen gottseidank schon ein Importverbot). Das alleine ist kein Qualitätskriterium. --Hubertl 00:06, 12. Jun. 2008 (CEST)
Um das ganze abzuschließen: Du hast inzwischen nicht nur drei, sondern schon fünf Meinungen gefunden. Das Ergebnis siehst Du selbst. ich würde Dir empfehlen, einfach in aller Ruhe beginnen, Artikel zu schreiben, Artikel zu verbessern und dich langsam an das Projekt Wikipedia heranzutasten. Es ist etwas ganz Großartiges und einfach mehr als nur eine Möglichkeit, es als Werbemultiplikator zu benutzen! --Hubertl 00:11, 12. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:38, 12. Jun. 2008 (CEST)

Links und Buch

Vielen Dank für die Antwort. Die Online-Zeitschrift wurde aus GEldern finanziert, die im Rahmen eines Forschungsprojekts zwischen der EHESS-Paris und der University of Chicago, zum von der EU gezahlt wurden. Genauer gesagt wurde der Webmaster dafür bezahlt eine dreisprachige Online-Zeitschrift ins Leben zu rufen. Dein Argument mit den Kaffeebohnen brachte mich zum Lachen. Du hast Recht, Geld wird auf EU Ebene für viele Dinge ausgegeben, unsinnig oder zweckmäßig, das sei dahingestellt. Zum Buch. Ich werde nicht mehr auf die Verlinkung bestehen. Ehrlich gesagt habe ich die Lust verloren. Verlage, die wissenschaftliche Arbeiten wie Dissertationen verlegen, sind meist keine Großverlage. Sie verlangen oft Geld für den Druck, aber dafür macht unser Staat oft Druckkostenzuschüsse locker, damit das Werk in die Bibliothek kommen darf. Der VDM-Verlag hatte dieses Buch nicht lektoriert. WIe bei Dissertationen setzt der Verlag darauf, dass der Autor selbst auf Qualität achtet. Schließlich steht der eigene Ruf auf dem Spiel. Der Preis erklärt sich durch die geringe Auflage. Dissertationen und solche Werke werden für Bibliotheken geschaffen und sind für einen interessierten Personenkreis. Gekauft werden sie nicht.

Zu den Verlinkungen. Es handelt sich nicht um Massenverlinkungen, sondern ich habe lediglich zu den bestehenden Links einen Link zu der Online-Zeitschrift gelegt. Wenn dies zu Unstimmigkeiten geführt hat, so bedaure ich das sehr.

Einerseits bekam ich eine Meldung von deinem Account, dass ein von mir gelöschter Link rückgängig gemacht wurde und zwar mit dem Argument, dass es sich nicht um eine Veröffentlichung handeln würde, sondern um eine Verlinkung zu einer Webseite. Diesen Link hatte ich gelöscht, weil er keine Quellenangaben enthielt und auf dem Artikel stand, dass es sich um einen vertraulichen Artikel einer Institution handelt. Das halte ich für bedenklich.

Inhaltlich werden meine Beiträge und Links ja gar nicht diskutiert, sondern einfach gestrichen. Gut, ich bin damit einverstanden.

Das Buch ist eine Diskussion, die sich vor allem auf Freud und Lacan eingeht und den Zusammenhang zwischen Tabu, Todesstrafe und Terror wie er im modernen Sinne verstanden wird.

Ich bedanke mich für die ausführliche Diskussion. Du kannst gerne meine Beiträge streichen ich steige hiermit aus meinem Bemühungen um Wiki aus.

Beste Grüße Parizifal 00:36, 12. Jun. 2008 (CEST)

Wie Du siehst, habe nicht ich die weiteren Versuche von dir gelöscht, sondern Andere. --Hubertl 00:38, 12. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:39, 12. Jun. 2008 (CEST)

Raoul

Hallo, bedarf es nicht eher einer größeren Meinungseinholung als allein deiner, um diesen Eintrag wieder zu löschen? Nichts gegen dich als Person - nur erscheint es mir so als Willkür. Zu dem ist das besagte "Kind" heute 20/21 Jahre alt. Auch in seriöser Presse wie Zeit und Spiegel sind heute noch online alle Informationen samt seinem vollständigen Namen zu finden - sehe daher kein Problem dies aufzunehmen, da es ein Stück Geschichte darstellt, die damals für sehr viel Aufsehen und auch Konflikt zwischen den beiden Staaten sorgte. Lieben Gruß --Smu 11:40, 12. Jun. 2008 (CEST)

Ja, dann hole diese Meinung ein! Und zwar auf die sinnvollste und effizienteste Art, wikipediatypisch: Erstelle einen Artikel zu dieser Sache! Das ist die beste Meinungseinholung die es gibt.Ich habe mit meiner Meinung den Anfang gemacht. Grundsätzlich sei folgendes zu sagen: Wenn jemand einen Verweis zu einem Artikel auf einer Bkl-Seite macht, sollte der dazugehörige Artikel auch tatsächlich schon vorhanden sein. Ausnahmen bestätigen diese Regel. Ich nehme an, dass das auch Deine Intention war, dass so ein Artikel erstellt wird. Dann sehen wir weiter. Ich hätte natürlich den Eintrag nicht gelöscht, wenn es den Artikel dazu gegeben hätte. So einfach ist das. War das Willkür? Noch dazu, da ich meinen Revert auch kommentiert habe? Willkür ist was anderes! --Hubertl 11:53, 12. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:53, 12. Jun. 2008 (CEST)

Tour de Thérèse

Deine persönliche Einstellung zu Reliquien mag sein, wie sie will: die Löschung des Links auf die Tour de Thérèse= - und auch noch grade zu der Zeit als der Schrein tatsächlich unterwegs war/ist - und Deinen Kommentar dazu empfinde ich als völlig daneben. Was soll das? Wenn andere Leute sich zur Verehrung am Reliquienschrein einfinden wollen, kann Dir das doch egal sein und braucht nicht derart unqualifiziert kommentiert zu werden.--Turris Davidica 13:11, 12. Jun. 2008 (CEST)

Diese Ankündigung ist in einem enzyklopädischen Artikel nicht angebracht weil unbedeutend, Wikipedia ist kein Veranstaltungskalender. Kannst Du dir vorstellen, dass das Herumkutschieren von Leichen vielleicht für andere Leute degoutant und hochgradig abstoßend ist? Es spielt ja auch keine Rolle, dass das Ausgraben und Zurschaustellen von Leichen den pekuniären Erfolg steigern kann, mehr Bedeutung hat die Sache nicht, ob Tour de Thérèse oder Pater Pio. Aber nein, das hat man zu ertragen, das ist ja alltäglicher abendländisch-kultureller Mehrwert. So wie auch für Kinder es eine Bereicherung darstellt, gefolterte und gekreuzigte Menschen als Vorbild darstellen zu wollen. Willkommen im 21. Jahrhundert! --Hubertl 14:09, 12. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 22:53, 12. Jun. 2008 (CEST)
Link und Sätze anderer Autoren zum Schrein bezogen sich auf den Satz im Artikel Seit den 1990er-Jahren ist der Reliquien-Schrein der kleinen hl. Theresia auf einer Reise um die ganze Welt, so dass auch die Menschen, denen es nicht möglich ist, nach Lisieux zu reisen, Gelegenheit zur Verehrung haben. nebst einem Bild der Ganzkörperreliquie. Daß dieser Schrein unterwegs ist und zwar seit erheblich langer Zeit, ist ein Fakt, keine "Veranstaltung". Zu Deinen Einlassungen in Bezug darauf: fast möchte man im borgschen Tonfall antworten: "Irrelevant!" Es kommt nämlich nicht darauf an, ob und wie Du persönlich etwas findest. Überlaß doch bitte jedem selbst, sich dazu - wie auch zum hl. Kreuz - eine eigene Einstellung zu bilden. --Turris Davidica 12:16, 13. Jun. 2008 (CEST)
  1. Die Diskussion wurde bereits geschlossen
  2. Es wird nicht verhandelt, alles wichtige wurde hier gesagt. Und überlege Dir in Zukunft besser, wenn Du eine VM machst. Wir sind nicht hier um sinnlose Anträge zu behandeln.
  3. Wir schreiben hier eine Enzyklopädie und nicht eine Anleitung für Eiferer --Hubertl 12:33, 13. Jun. 2008 (CEST)
ad 1 und2: Ich habe nicht "verhandelt", sondern Dir höflicherweise und durchaus sachlich geantwortet. Auch brauchst Du mir :nicht die Welt zu erklären.
ad 3 Das mußt Du nun grade sagen - mit Deiner herzigen Art stellst Du Dir jedenfalls die allerbeste Referenz aus. --Turris Davidica 13:49, 13. Jun. 2008 (CEST)
Das liebe ich an den Katholen: Über das Wesentliche wird der Mantel des Schweigens gebreitet, das Unwesentliche wird bekeppelt. Was soll sich geändert haben bzw. was soll sich ändern. --Hubertl 13:55, 13. Jun. 2008 (CEST)

So, und jetzt EOD --Hubertl 13:55, 13. Jun. 2008 (CEST)

Löschung von Ergänzungen auf der "Pfäffingen" - Site

Hallo Hubertl,

wollte nur mal anmerken, dass auch Beiträge von nicht angemeldeten Benutzern richtig sein können - wenn bspw. bisher vorhandene Beiträge unvollständig sind.

So handelt es sich bei den "Pinguinen" um einen ordentlichen e.V. und nicht um eine private Kindergruppe. Bevor solche Löschungen durchgeführt werden, wäre vielleicht eine Rückfrage angebracht.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 81.5.234.172 (DiskussionBeiträge) 19:17, 12. Jun. 2008 (CEST))

Jetzt einmal ganz ehrlich: Hat dieser Verein irgendeine kulturelle Bedeutung für den Ort? Verein ist sowas, damit das Kind eine struktur bekommt und entsprechend dem Vereinsrecht agieren kann. aber sonst ist das ein privater Kindergarten. Bitte komm mir doch nicht so!! Das ist doch was völlig normales und findet sich in jeder Stadt/Ort, damit man das Gewerberecht umgehen kann! Bei den Inhalten eines Ortsartikels geht es durchaus auch um Enzyklopädisches. Und das hat halt der Kindergarten Pinguin nicht zu bieten! Außer Du weist mir nach, dass die Ersterwähnung noch unter Bismark stattfand, drei Präsidenten daraus hervorgegangen sind, ein Nobelpreisträger und ein bekannter Anarchist, dann nehme ich alles zurück --Hubertl 22:50, 12. Jun. 2008 (CEST)

Ich denke sehr wohl, dass der Verein eine -sogar sehr grosse- kulturelle Bedeutung für den Ort hat. 1. werden hier die ersten pädagogischen Maßnahmen gegenüber unseren Gesellschaftsmitgliedern von morgen vorgenommen. Das ist m.E. mehr wert, als wenn halbwüchsige Fußballer lernen wie man Schwalben macht oder nach einem gewonnenen Kick aus einem Stiefel trinkt. 2. Lautet der Titel auf der Site "Vereine". Zweifellos sind die Pinguine ein Verein iSd Vereinsrechts und gehören somit dazu. 3. Kann diese Information für potentielle Pfäffinger Bürger sehr interessant sein, ja sogar ein entscheidendes Zuzugskriterium für eine Familie darstellen. 4. Kannst Du nachweisen, dass aus dem ASV oder den Sportschützen drei Präsidenten hervorgegangen sind, ein Nobelpreisträger und ein bekannter Anarchist und die Ersterwähnung noch unter Bismarck stattfand? ;-)

P.S.: gelegentlich meld ich mich auch mal an - vllt. sieht man sich dann ja mal und wir können das bei einem Stiefelchen Hefe hell ausdiskutieren "lol"(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 193.27.50.82 (DiskussionBeiträge) 12:56, 13. Jun. 2008 (CEST))

Das ist ja urlieb wie Du mir gesellschaftliche Zusammenhänge erklärst. Aber hat das enzyklopädische Bedeutung? Kann ja sein und ich irre mich gewaltig (und das schon seit über 4 Jahren hier), aber trotzdem ist ein Kindergarten in der Form eines Vereins nicht sinnvoll, im Bereich Vereine aufgelistet zu werden. Liste es doch unter Infrastruktur ein, Bildung... Als Nachsatz zu den Schulen mit Angabe der Kindergartenplätze, neben dem sonstigen örtlichen Kindergarten - wie üblicherweise auch. --Hubertl 13:01, 13. Jun. 2008 (CEST)

Jederzeit gerne :-) Über Sinn und Unsinn der Errichtung eines Vereins zum Zwecke der Kindererziehung kann man sicherlich streiten - aber egal, die Pinguine sind nun mal ein "e.V." - daran können wir beide nichts ändern (und brauchen das auch nicht). Ich fände es aber trotzdem sinnvoll (aus den o.a. Punkten), diese Gruppe unter Pfäffingen zu erwähnen. Unter dem Punkt Schule, Bildung, etc. würde es auch Sinn machen - da gebe ich Dir Recht. Dein Einverständnis vorausgesetzt versuch ich´s da nochmal... Bis die Tage...(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 193.27.50.82 (DiskussionBeiträge) 13:33, 13. Jun. 2008 (CEST))

Die Frage ob Verein oder nicht ist nicht diskussionswürdig, es war in diesem Fall eine pragmatische Entscheidung. Einzelpersonen können zB keine öffentlichen Zuwendungen für solche Projekte bekommen. Das ist der Grund. Sonst keiner! Und von manchen Steuerüberprüfungen sind sie auch ausgenommen, solange sie keinen Gewinn machen. Und dann noch das wichtigste: Spenden können steuerschonend erbracht werden (wenn die Voraussetzungen der Gemeinnützigkeit erbracht werden). Also, nix besonderes. Kennt ja jeder. Und wenn das Gehopse um die Rechtsform geklärt sind, dann kann man sich mit der Restenergie um die gesellschaftliche Bedeutung von Kinderarbeit..ups - betreuung kümmern, damit nicht lauter eingerauchte Anarchisten, sondern nur eingerauchte Nobelpreisträger aus Pfäffingen kommen! *rofl* --Hubertl 13:40, 13. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:41, 13. Jun. 2008 (CEST)

Betriebsanleitung für eine gefährliche Sportart

Lieber Bertl,

ich habe den Weblink Snowboardtipps für Anfänger in der Kategorie Snowboards abgelegt. Du argumentierst keine Gebrauchsanweisungen für eine gefährliche Sportart. Ich habe vor 22 Jahren mit einem DIN A4 Zetttel von Burton zu boarden begonnen und schätzungsweise 400 Tage auf dem Brett ohne behandlungsbedürftige Verletzung überstanden. Die meisten Bekannten sind auch ohne Verletzung durchgekommen. Auch kann sich nicht jeder einen Snowboardkurs leisten bzw. hat keine Kollegen bei sich. Für solche finde ich Tipps angebracht. Die Anleitung der verbannten Seite habe ich anhand eines Kursbuches zur Snowboardlehrerprüfung zusammengestellt.

Die verlinkte Seite als reine Werbeseite zu bezeichnen finde ich auch etwas überzogen. Ich habe den Snowboardteil bewusst werbefrei gehalten und die Infos zu den Skigebieten usw. sind auch werbefrei. Ich denke die Informationen sind für einen Snowboarder schon interessant.

Viele Grüße,

Alex Bischof(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 212.152.171.66 (DiskussionBeiträge) 15:41, 13. Jun. 2008 (CEST))

Das mit der gefährlichen Sportart war eher Spaß - obgleich genug passiert - nur Wikipedia hält sich üblicherweise daran, dass keine Gebrauchsanweisungen verlinkt werden, ebenso auch keine Gebrauchsanweisungen hier geschrieben werden. Ich empfehle Dir, Deine Frage an dieser Stelle öffentlich ansprechen, wenn es zu einer positiven Reaktion kommt, kannst Du dieser dann im Falle, dass es jemand anderer wieder bemäkelt, anführen! --Hubertl 15:47, 13. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:03, 13. Jun. 2008 (CEST)

VW Bus: Hinweis

Moin, Hubert! Du hast in deiner Revisionszusammenfassung geschrieben : (Revert auf Version von Benutzer:TJ.MD (8. Jun. 2008, 00:22). Bitte um Begründung, warum diese Links auch noch rein müssen!)
Ich habe zwar an dem angegebenen Zeitpunkt die Seite bearbeitet, aber nicht die Links eingefügt, siehe Versionsgeschichte. Inhaltlich schließe ich mich Deiner Auffassung allerdings an. Gruß - - TJ.MD 21:14, 13. Jun. 2008 (CEST)

Ich weiß, der Hinweis sagt nur, dass ich auf die Version von Dir zurückgestellt habe und damit alles dazwischenliegende entfernt habe (nicht ganz in wirklichkeit, die versionen sind ja da). Der Kommentar dazwischen betraf die Aktion des Linkeinstellers, und die kommentierte ich selbst - der erste Teil des Kommentars (Rv auf Vers. von Dir...) erfolgte automatisch. --Hubertl 07:01, 14. Jun. 2008 (CEST)

Ok, dann hatte ich das mistverstanden - aber wieder etwas dazugelernt. - Gruß - TJ.MD 09:12, 14. Jun. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:01, 14. Jun. 2008 (CEST)

Verein

Salve Hubertl, Ich habe deine kritischen Anmerkungen zu dem Wikimedia-Verein in der Umfrage zur Bertelsmann Kooperation gelesen, und stimme dem gesagten voll und ganz zu. Ich halte insbesondere die Vorgehensweise des ersten Vereinsvorstand und seinen Interessenskonflikt sowie die generelle Vorgehensweise des Vereins, der sich offenbar als Kafkas "Schloss" versteht (und sich für Östereicher und Schweizer Nutzer nicht wirklich interessiert, obwohl die WP ohne Österreicher und Schweizer nicht ansatzweise den gegebenen Umfang erreicht hätte) für höchst bedenklich. Ich habe die Idee einer Unterschriftenliste für den Rücktritt des ersten Vereinsvorstandes, da er die Interessen der Wikipedia aufgrund seiner Tätigkeit für den Konkurenten Bertelsmann nicht mehr vollständig wahrnehmen kann und durch seine Doppelfunktion, verbunden mit den Verhandlungen über den "Einbänder" die offenbar hinter verschlossenen Türen stattfanden einen sehr schiefen Eindruck erweckt. Für mich sieht das so aus als ob das ganze "Gegengeschäfte" gewesen wären. Zumal kümmert es die Herrschaften nicht wirklich, dass Bertelsmann ethisch und Bildungspolitisch gesehen nicht ansatzweise mit uns kompitabel ist. Was hälts du von sloch einer Liste? --Helmut Gründlinger Werdet gegen die "Kooperation" mit dem Bertelsmann-Konzern aktiv. Wikipedia muss unabhängig bleiben. 10:56, 12. Jun. 2008 (CEST)

lb Helmut, ein Ave wäre mir lieber als ein Salve gewesen, erst recht ein Servus!. :-) In einem kann ich Dir nicht zustimmen: Der Anteil der Österreicher am Projekt ist, soweit ich das vorsichtig beurteilen kann - im besten Fall österreichspezifisch relevant, aber nicht Gesamt-de.WP. Es gibt ein paar herausragende Rabauken (zu denen auch ich mich zähle) - aber streng im Sinne der Qualität, aber wenn man alleine die Anzahl der öst. Admins anschaut, sind wir hier völlig unterrepräsentiert. Auch die öst. Vereinsgründung war schon fast eine Nachgeburt und ruachelt halt so dahin. Damit auch hier ein Verein ist. Dass die vereinserprobten Deutschen hier den Ton angeben wollen, das war zu erwarten, aber auch nicht überraschend, denn wenn 2 Deutsche sich treffen überlegen sie sich meisten schon nach fünf Minuten Statuten um ihr zufälliges Zusammensein zu rechtfertigen (duck). Sie sind halt anders, die Deutschen. Für mich auch auffallend ist die Tatsache, dass zB die Teilnahme am OTRS-Programm der Wikipedia über Empfehlung läuft, ich kenne zB keinen Österreicher, der da dabei ist. Und gerade hier wird enorm Politik betrieben, Informationen werden gefiltert, teilweise zurückgehalten, interpretiert wie gerade nötig, aber auch wichtige sonstige Arbeit getan, das will ich hier schon sagen. Hier sind zB die Deutschen völlig unter sich, die Vergabe der Rechte ist fest in teutscher Hand. Aber zu den Deutschen aus österr. Sicht: Anonym mag man sie hier und woanders nicht - da meist in Massen auftretend, kennt man sie dann jedoch, werden sie zu besten Freunden, da man sie plötzlich als Einzelpersonen wahrnimmt. Ist ja das gleiche mit den Japanern. Ich sehe immer nur Gruppen.
Zu Bertelsmann und dem deutschen Verein: Ich bin absolut der Meinung, dass wir uns in die Vereinsbelange der Deutschen nicht einmischen dürfen, von wegen Rücktritt etc. Das ist ihre Sache. Was wir einzig machen dürfen, und da bin ich durchaus dafür, ist klarzulegen, dass der oder irgendein anderer Verein Grenzen in seiner Handlungsweise gegenüber Wikipedia hat und damit auch klargestellt wird, dass der oder jeder andere Verein nicht pauschal für Wikipedia und damit für alle Autoren sprechen darf und wenn, dann nur innerhalb eines klaren, abgegrenzten Mandats, welches sich der Verein selbst jedoch nicht geben darf. Welches einmal grundsätzlich vorab geklärt werden sollte, und wenn diese Klärung vorhanden ist (ich gehe davon aus, dass diese Diskussion geführt wurde), soll dieses Mandat noch einmal auf den Tisch gelegt werden. Eine Vermischung von Bertelsmann und Verein halte ich für problematisch, aber das müssen sich die Deutschen untereinander ausmachen, immer unter der Prämisse, dass Mitglieder des Vereins nicht für Wikipedia spricht, handelt und entscheidet. Ich möchte nämlich auch nicht, dass Nichtvereinsmitglieder in den österreichischen Verein hineinpfuschen, solange der Verein seine statuarisch festgelegten Ziele verfolgt und nicht mehr und diese nicht den Interessen der Autoren gegenübersteht. In diesem Fall, und das ist ja der Grund warum Du mich hier ansprichst, sehe auch ich eine Verquickung, die kritikwürdig ist, ich habe das schon angesprochen.
Vorgangsweise: Forderung nach Offenlegung, wie ich und andere es dargelegt haben. Im besten Fall eine Empfehlung an den Verein, personelle Verquickungen zu lösen.
Der Hauptpunkt den ich ansprach war, dass ich die Frage aufwarf, was ein so ein Band tatsächlich wert ist, wenn nicht Wikipedia mit dem Logo vorne draufsteht - und damit ausdrücklich nicht als Wikipedia-Produkt gekennzeichnet ist. Das ist der Knackpunkt. Ich bin der Meinung, ohne dem wird der Band gar nicht erst begonnen. Man will sich einer Marke bedienen ohne die dazugehörigen, nicht trennbaren Inhalte zu transportieren, und genau das wird für uns der Schaden in beträchtlicher Höhe sein. Tun kann es ja jeder, und er kann auch hineinschreiben, dass das eben die Liste der 50.000 meistaufgerufensten Artikel der WP sind. Ja mei, dann haben wir hier halt die augenblickliche Bestandsliste deutschsprachiger Interessen. Kann schon passieren, dass Sartre rausfällt aber ein drittklassiges deutsches Partyhuhn dafür drinnen ist. Das muss man akzeptieren. Das wird Futter für unterbeschäftigte Redakteure zu beweisen, dass Wikipedia für Partyhühner steht und nicht für ernstzunehmende Philosophen. Beispiele wird es zu tausenden zu finden sein und die in/Out-Listen werden von einer Redaktion zur anderen gereicht. Übrig wird bleiben: Wikipedia ist tendenziell oberflächlich, denn wir werden daran gemessen werden. Und Euros gibts auch keine dafür, da ja alles Rezensionsexemplare sein werden. Ich hasse übrigens überformatige Bücher mit tausend Seiten. Nur Staubfänger!--Hubertl 12:01, 12. Jun. 2008 (CEST)
Hallo! Ich kenn schon einen OTRS'ler aus Österreich, nämlich mich... Auch wenn ich dort nicht sonderlich aktiv bin. Gruß --Geiserich77 12:51, 12. Jun. 2008 (CEST)
Stimmt, ich hab mir mal die Liste angesehen! Aber was hältst Du insgesamt von diesem Artikelabschitt hier und der Diskussion? Ich möchte auf keinen Fall pauschal Herabwürdigen, schon gar nicht den fraglos hohen Einsatz der Deutschen sich im Verein gefundenen, aber der Bertelsmann-Band hat schon viel Diskussion ausgelöst. --Hubertl 12:56, 12. Jun. 2008 (CEST)
Ich denke bei der Diskussion muss man einiges Auseinanderhalten. Einerseits den Stellenwert der einzelnen Länder bzw. deren Bevölkerungen andererseits die Vereinsthematik. Bezüglich des Verhältnisses Österreich/Deutschland in der WP ist es leider schwer zusagen, wie hoch der jeweilige Anteil der Österreicher und Deutschen, aber auch Schweizer ist. Mir bleiben da leider nur Vermutungen. Gefühlsmäßig gebe ich dir recht, das die Österreicher im Projekt unterrepräsentiert sind, mir fallen bei längerem Nachdenken auch nur etwa 8 Österreich Admins ein. Andererseits arbeiten nicht alle Österreicher in Österreich-Spezifischen Gebieten, sodass sie nicht immer sofort "identifizierbar" sind. So schätze ich den Anteil der Österreich am Portal:Lebewesen durchaus sehr hoch ein (da fallen mir gleich vier tragende Österreicher ein), während es praktisch Im Bereich Burgenland null Aktivität gibt. Auch andere Bundesländer werden oft von nicht einer Hand voll Aktiven betreut. Ich kann aber schwer beurteilen, ob es in anderen vergleichbaren Thematiken in Deutschland anders ist, da ja deren Bundesländer auch wesentlich mehr Einwohner haben. Die Deutschen sind jedenfalls viel besser organisiert. Das fängt schon mal mit den Dutzenden Stammtischen an, die es in Deutschland überall und regelmäßig gibt. Bei uns bringen wir ja nicht mal in Wien ein regelmäßiges Treffen zusammen. Die Organisation begünstigt natürlich auch vertiefende Zusammenarbeit, natürlich werden aber dadurch auch leichter Leute gepusht. Um das ganze aber Abzukürzen, ich glaube einfach, das es uns in Österreich einfach an aktiven Wp-lern fehlt, die noch dazu schlecht organisiert sind. Soweit würd ich sagen, "wir" sind selber schuld.
Bezüglich der BErtelsmann Geschichte kann ich nur sagen, dass ich das relativ entspannt sehe. Bertelsmann verwendet freie Inhalte, und kann das Ding auch ohne den Verein drucken. Der Verein hat sich halt was rausverhandelt, was nicht sein müsste, sodenn sei es ihnen gegönnt. Gruß --Geiserich77 17:05, 12. Jun. 2008 (CEST)
Ich hab eh oben geschrieben, dass es eben wiki-Inhalte sind, mit dem jeder machen kann was er will. Nur ist halt ein Unterschied, ob das Logo von uns vorne dick drauf ist und dazu das Wort Wikipedia - oder ob im innentitel steht, was es ist. Sonst ist mirs auch wurscht. Obwohl, genau genommen müssten ja die Autoren angeführt werden, und das ist halt unmöglich. Aber ich werd mir da keine zusätzlichen grauen Haar deswegen heranzüchten. Wg. Stammtisch: gerade jetzt hätt ich gern ein Krügerl. --Hubertl 22:57, 12. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:11, 18. Jun. 2008 (CEST)

Karin Seibold

Gemäßg den Wikipedia-Regeln heißt es "Inwieweit links auf Fan-(Club)-Seiten (nicht) erwünscht/zulässig sind ist umstritten[1] und hängt von deren Qualität sowie dem Themenbereich des jeweiligen Artikels ab." und bei den Diskussionen ist der Tenor, dass es darauf ankommt, wie die Seite hinter dem Link aussieht und ob sie einen informellen Mehrwert hat. Das ist bei meinem Link zweifelsfrei der Fall, ich bitte ihn drin zu lassen. --Anghy 19:36, 13. Jun. 2008 (CEST)

Es ist zwar nicht die Karin Seibold, aber die Karin Eckhold. Ich mache das mit etwas Bauchweh und kann nicht sicherstellen, ob nicht der nächste dagegen auftritt, und zwar aus folgendem Grund - und aus meiner Sicht eigentlich zu recht: Die Tatsache, dass diese Fanseite gut ist, bedeutet nicht, dass sie automatisch verlinkt werden kann. Es gibt nichts im Artikel der Fanseite, welche nicht inhaltlicher Bestandteil des Wikipediaartikel sein/werden könnte. Und genau das ist der Knackpunkt. Es ist nicht die Seite von Eckhold, es ist die Schwarzwaldklinikwebsite, wobei Eckhold nur einen kleinen Teil der Inhalte darstellt. Was hindert Dich oder jemanden anderen, den Artikel so zu erweitern, dass daraus ein Artikel wird, der er zweifellos zur Zeit nicht ist. Wir schreiben hier Artikel, wir verlinken sie nicht! --Hubertl 20:32, 13. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe bewusst nicht mehr geschrieben, weil mir aufgefallen war, dass bei allen Schwarzwaldklinik-Darstellern mehr oder weniger große Wikipedia-Artikel da sind, nur bei der Karin Eckhold (sorry für die Namensverwechslung) nicht. Also habe ich, weil das eine echte Lücke ist, einen angelegt.

Mehr schreiben wollte ich nicht, weil ich hier http://www.schwarzwald-tv-klinik.de/lebenslauf_karin_eckhold.html dieses in bunten Buchstaben gelesen hatte "Diese Informationen/Text unterliegen dem Copyright des Autoren, sowie der Künstlerin, die mir diese Informationen für "diese Seite" zukommen hat lassen! Diese Informationen sind im Internet nicht zu finden! Gesamte oder auszugsweise Verwendung der Informationen/Textes auf anderen Seiten im Internet (auch umgeschrieben), nur nach Rücksprache des Autors, die sich mit der Künstlerin "in Verbindung setzt.Vervielfältigungen werden wir nachgehen!

Auf einer anderen Fanseite http://www.schwarzwald-kult-klinik.de.tl/Karin-Eckhold.htm?PHPSESSID=2682ac35dc1ec838e753bd42b3f3ce16 steht dann dieser Text "Das Veröffentlichen weiterer Informationen zum Lebenslauf wurde uns von der Homepagebetreiberin einer anderen Fanseite untersagt. Bis auf weiteres werden diese Daten bei uns zwischengespeichert. Erst nach ausdrücklicher Genehmigung von Karin Eckhold, mit der wir uns in Verbindung setzen werden, stellen wir diese Daten wieder ein. Wir bitten um Euer Verständnis. Danke!"

Ich könnte jetzt den Lebenslauf in den Artikel einarbeiten und dann gibt es möglicherweise gleich den Löschantrag von jemanden, der überwacht, was von der Karin alles im Netz ist. Dann lieber weniger im Artikel, aber überhaupt vorhanden. Wichtig genug ist die Schauspielerin. Der Link ist ein Mehrheit für den Leser und nur darauf kommt es an. --Anghy

die Sprache ist nicht patentierbar, schon gar nicht Inhalte, noch können Informationen zu dieser Person, die sie ev. selbst in Umlauf gebracht hat, dem Copyright unterliegen! Völliger Blödsinn. Eckhold ist eine öffentliche Person, man darf über sie schreiben was man will, solange es die Wahrheit ist und im Zusammenhang mit ihrem Beruf steht. Was sie untersagen können/kann - genau so wie das auch wir das tun - ist, wenn man einfach den Text mit copy/paste hier einsetzt. Das geht natürlich nicht. es spricht aber überhaupt nichts dagegen, den Inhalt mit eigenen Worten zu übernehmen und hier einzusetzen. Das Leben der Eckhold ist nicht von den Fans gelebt worden! Ein guter Grund, die Seite definitiv zu boykottieren, wenn sie glauben, sich so aufspielen zu müssen! Verstehst Du vielleicht jetzt, wieso Fanseiten etwas schief beäugt werden hier? Selbst nix zustandebringen, aber dann auf den Zug aufspringen, den ein anderer zieht. So sehe ich Fans. --Hubertl 21:10, 13. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:11, 18. Jun. 2008 (CEST)

Klarinette

Lieber Bertl

Du hast meine Änderung beim Klarinetten-Artikel rückgängig gemacht mit dem Kommentar "nicht nachvolluziehbar" und "Quellen". Nun ist es zwar wiederum für mich nicht nachvollziehbar, auf welche Änderung Du das beziehst, immerhin waren es 4, aber bitte:

– Bezeichnung des Mundstücks auch als "Schnabel". Als selber Hobby-Klarinettist (mit allerdings eher zweifelhaftem Talent) habe ich dem Ding noch nie anders gesagt als eben Schnabel. Ist wohl eine landschaftliche Terminologie. Also Quelle: Ich, meine Musiklehrer, meine Mitklarinettisten.

– Stimmen durch Ausziehen des Fasses verändert die Längenverhältnisse und dadurch auch die innere Stimmung der Klarinette. Quelle: Ist da wirklich eine Quelle nötig? Das ist elementarstes Physik-Verständnis. Daher Quelle: Jedes Physik-Schulbuch für die Unterstufe. Und natürlich die eigenen Ohren.

– Luftsäule der Klarinette ist eine Lamda/4-Welle. Auch hier: Das folgt mit elementarsten Physik-Überlegungen aus der empirisch feststellbaren und unbestrittenen Tatsache, dass die Klarinette in die Duodezime überbläst. Wäre die Klarinette ein Lamda/2-Instrument, so würde sie in die Oktave überblasen. Lambda/4-Welle bedeutet aber nichts anderes als einseitig offenes Rohr. (Gegenbeispiele: Oboe, Flöte, Saxophon.) Wie die Beispiele Oboe und Flöte zeigen, hängt das nicht nur mit der zylindrischen Form zusammen. Wenn schon, dann müsste jener Abschnitt rausfliegen.

– Notation der Griffe und nicht des Tons. Ja, das ist halt so, wie bei jedem transponierenden Instrument. Sonst wäre nämlich die Bezeichnung transponierendes Instrument sinnlos. (Insofern ist diese Feststellung genau genommen natürlich redundant, aber das ist noch vieles.)

Und bevor Du jetzt nochmals fragst: Nein, ich habe keine konkrete Quelle und suche auch keine raus. Ich würde auch keine Quelle raussuchen, wenn ich schreiben würde, dass "rot" eine Farbe bezeichnet. Falls meine Ausführungen für Dich immer noch nicht nachvollziehbar sind, solltest Du vielleicht wieder einmal ein Physikbuch hervorkramen.

Und noch ein freundschaftlicher Tip, wenn wir schon bei unbelegten Behauptungen sind: Schau doch mal im Wikipedia unter "Hummel-Paradoxon" nach.

EOD Stefan(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 84.72.114.157 (DiskussionBeiträge) 17:13, 14. Jun. 2008 (CEST))

Hallo Stefan, ich glaube ich habe da wirklich einen - gottseidank korrigierbaren - Fehler gemacht. Ich habe ausschließlich den Schnabel gesehen, es war durchaus Übereifer von mir, da man das in Österreich nicht so sagt - und genau das war der Fehler von mir (Hummel). Das andere habe ich schlichtweg übersehen. Asche auf mein Haupt, und für das Hummel-Paradoxon muss ich ja nicht lange klicken! Sorry for Inconvenience! Das betrifft jetzt den Schnabel.
Nur möchte ich Dich trotzdem bitten, Dir Deine Änderungen noch einmal anzusehen, denn Du hast auch ein paar Teile gelöscht, was nicht wirklich nachvollziehbar ist. Allerdings möchte ich Dich auch darauf aufmerksam machen, dass Du deutliche Änderungen an einem als exzellent eingestuften Artikel gemacht hast, und dieses Prädikat ist schon eines, welches nur wenige Artikel haben. Deshalb auch mein Angebot, zu diesem Zwecke vielleicht die Hauptautoren bei wesentlichen Änderungen (Absatz mit der Notation ist gelöscht) zu kontaktieren, das am besten auf der Disku, und nicht so ohne weiteres Änderungen durchführen. Gegenüber IPs sind wir - in manchen Fällen - etwas sensibler - vor allem wenn es um Exzellente geht! --Hubertl 17:18, 14. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:10, 18. Jun. 2008 (CEST)

Schöpfung

Hallo Hubertl

bitte prüf noch einmal, ob das Bild Image:Schoepfungslehre Marienstern.jpg nicht doch in den Artikel Schöpfung einfließen kann. Auf mich hat diese Darstellung der „24-Stunden-Tag-Theorie“ aus dem Kloster St. Marienstern großen Eindruck gemacht, da es die Schöpfung sehr anschaulich darstellt. Ich hatte mich dabei auch an Wikipedia:Artikel illustrieren orientiert, Zitat: Eine gute Bebilderung ist zur Erklärung jeglichen Textes geradezu unerlässlich, außerdem lockert sie den Artikel auf. Manche Abbildungen vermögen komplexe Beschreibungen zu verdeutlichen. In der Wikipedia sind Bilder, Grafiken und Karten willkommen. Zitat Ende.

Da der Artikel Schöpfung sehr große Textpassagen enthält und bisher nur mit der gotischen Darstellung bebildert ist, halte ich den Einbau einer modernen Illustration für hilfreich, gerade auch für Leser, die sich erstmals mit dem Thema beschäftigen wollen.

Benutzer:namenlos.net 08:16, 15. Jun. 2008 (CEST)

Du warst offenbar so begeistert von diesem Bild, dass Du Dir nur überlegt hast: "Wo kann ich es unterbringen". Im Artikel Schöpfung war es jedenfalls nicht sehr angebracht, was hat das Kloster Marienstern mit der 24-Stunden-Theorie der Junge Erde Kreationisten gemein? Abgesehen davon halte ich solche Zeichnungen für wenig enzyklopädisch. Im ersten Buch Moses hast Du es dann gleich auch noch mit anderem Untertitel untergebracht. Persönliches Empfinden und enzyklopädisches Arbeiten ist strikt zu trennen, den Eindruck habe ich von Dir in diesem Fall nicht. Aber - das ist ein Prozess, der erlernbar ist. Nach mehreren tausend Edits (davon werden viele Irrläufer sein, wie bei jedem hier) hier wirst Du es auch drauf haben. --Hubertl 08:57, 15. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:10, 18. Jun. 2008 (CEST)

Moschee in Ulm

Das Aktenzeichen des Verwaltungsgerichtsurteils soll suchen, wer will. Wer will kann auch die Sache neu posten oder meine Zeilen kürzen. Man kann das Ganze auch weglassen. Bin nicht weiter interessiert. Allet Jute - und guck mal zwischendurch, wieviele Fotos und Textzeilen das unglückliche Händchen für den lesenswerten Artikel Ulm beigesteuert hat. Das unglückliche Händchen - ab 10. Oktober 08: Ein Ganzer Kerl 20:40, 15. Jun. 2008 (CEST)

War ich nur einen Moment unfreundlich, als ich Dich bat, die Sache noch zu überarbeiten? Einen Revert hast du schon zuvor bekommen (nicht von mir!), den anderen habe ich nicht gemacht, denn ich habe sehr wohl gesehen, was Du geleistet hast und Dich nur gebeten, die entsprechende Quelle dazuzuschreiben. Denn, Du wirst ja wohl selbst kaum alle Urteile im Kopf haben, von irgendwo musst Du ja die Information haben! Warum gehst Du jetzt her und lässt hier Deinen Frust ab? --Hubertl 23:28, 15. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:10, 18. Jun. 2008 (CEST)

Fußball

Ich drücke eurer Mannschaft die Daumen! (und das als Preuße;) Du warst vorhin nur so schnell weg... Eigentlich mag ich Fußball schon ewig nicht mehr, seit dem Beschiß-Spiel bei der WM, als unsere beiden Mannschaften sich nur noch den Ball zugeschoben haben. Ich glaube, dazu gibts sogar einen eigenen Artikel. Der Größenwahn der deutschen Medien geht mir auf den Senkel, es wird Zeit, daß da mal ein deutlicher Dämpfer kommt. --RalfRBIENE braucht Hilfe 20:08, 16. Jun. 2008 (CEST)

zum Glück sind die österreichischen Medien so bescheiden ;-) Grüße --Zollernalb 20:14, 16. Jun. 2008 (CEST)
Na wart nur ab, falls wir (in 15 Min gehts los) tatsächlich gewinnen. Dann wird von unseren Zeitungen sicherlich der deutsche Kanzler eingefordert. Wir haben da grad eine Regierungskrise, bei der gerade ein paar sinnbefreite Großkotzer freigesetzt wurden. Die werden dann euch angeboten.. ;-) --Hubertl 20:34, 16. Jun. 2008 (CEST)
Ich habe es wiedergefunden: Nichtangriffspakt von Gijón. --RalfRBIENE braucht Hilfe 20:31, 16. Jun. 2008 (CEST)
Heute wird das nicht funktionieren, weil ja beide Mannschaften theoretisch den Vollsieg oder Vollverlust haben. Und die Deutschen brauchen zumindest eine Null-Nummer. --Hubertl 20:34, 16. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:09, 18. Jun. 2008 (CEST)

fehlende Belege im Artikel über Amway

Hallo Hubertl, du begründest deine wiederholten Änderungen im erwähnten Artikel in der Zusammenfassungs- und Quellen-Zeile mit der Behauptung, dass die IP hier seine Meinung durchdrücken und Werbetexte verteilen würde. Hierbei stellt sich eher die Frage, weshalb du denn die nicht belegbaren Aussagen in den Artikel immer wieder einfügst. So z.B. die im Artikel gemachte und von besagter IP entfernte Aussage, wonach die zahlreichen namhaften Herstellern in das Vertriebssystem eingebunden seien. Denn für genau diese Aussage fehlen Belege, denn in Wirklichkeit handelt es sich hierbei lediglich um im Handel ganz übliche Lieferanten, die eben nicht direkt in das Vertriebssystem eingebunden sind. Wer hier somit Werbetexte immer wieder einfügt, bist du selbst. Daher bring den Beleg für diese Behaupung, wenn du sie schon immer wieder von neuem wieder einfügst. Des weiteren handelt es sich hierbei um ein Network Marketing Unternehmen, womit die doch höchst fragliche Beschreibung "eine Sonderform des Direktmarketings" fehl am Platz ist, nicht umsonst gibt es über Network Marketing einen eigenen Artikel. Auch dies hat mit Werbung absolut nichts zu tun, sondern mit enzyklopädischer Genauigkeit. Des weiteren gehört der Sitz des Unternehmens in den Einleitungssatz und nicht irgendwo bei der eher nebensächlichen Erklärung wie der Unternehmensname entstanden ist, auch dies hat mit Werbung null und nichts zu tun. Ebenfalls nichts mit Werbung zu tun hat die Aussage "international tätige", da damit bereits aus dem ersten Einleitungssatz hervorgeht, dass das Unternehmen auch ausserhalb der USA tätig ist. Anzumerken ist auch, dass der immer wieder von dir wieder hergestellte Satz „Der Name des Unternehmens ist eine Wortverknüpfung von "American Way" mit Sitz in Ada, Michigan, USA“ schlicht kein korrektes Deutsch ist und derartiges Sprachgewirr auf Wikipedia nichts zu suchen hat. 89.217.172.10 21:30, 8. Jun. 2008 (CEST)

Lieber Hubertl, ich frage mich schon, warum du dich auf dieser Seite auf einen solchen (Beinahe-)Edit-War mit Besserwissern, Gescheitianern und Semi-Profis einlässt! Warum zieht man nicht verantwortliche Firmenangehörige des Amway Konzerns (Amway Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa) bei? Warum fragt man nicht bei den Wirtschaftskammern oder Universitäten bzw. Fachhochschulen an, wenn es um Begriffsdefinitionen wie Direktmarketing oder Direktvertrieb geht? --81.5.240.69 08:06, 12. Jun. 2008 (CEST)

Was soll ich solch überaus intelligenten Beiträgen noch hinzufügen. Außer: Ich soll diese Leute um Rat fragen, die bei uns abschreiben? --Hubertl 12:07, 12. Jun. 2008 (CEST)

Sorry Hubertl, nicht verstanden! Nochmals

Frage 1: Warum zieht man nicht verantwortliche Firmenangehörige des Amway Konzerns (Amway Deutschland, Österreich, Schweiz, Europa) bei?

Frage 2: Warum fragt man nicht bei den Wirtschafts-/Handelskammern oder Universitäten bzw. Fachhochschulen an, wenn es um Begriffsdefinitionen wie Direktmarketing oder Direktvertrieb geht? (Die Definitionen wurden in den Neunzigerjahren aufgestellt, da existierte noch keine Wikipedia - oder habe ich die Antwort falsch verstanden?) --81.5.234.172 19:17, 12. Jun. 2008 (CEST)

Auch von mir noch einmal: Wir schreiben eine Enzyklopädie und nicht eine Werbebroschüre. Und: Wieso sollen wir die Leute fragen, die bei uns abschreiben? Glaub´ mir, diese Leute - vor allem von Wirtschafts- und Handelskammern haben keine Ahnung. Die plappern nach. Die Leute von den Universitäten waren schon hier und haben den/die Artikel gestaltet. Mit dem Wissensstand aus welchen Epochen auch immer, aber immerhin ist es aktuell. Einem Brockhaus könnte man vorwerfen, der Redaktionsschluß wäre vor dem Erscheinen neuerer Erkenntnisse des Direktmarketings gewesen, das trifft aber auf WP nicht zu. Abgesehen davon hat sich höchstens der Kriminalitätsanteil allgemein im Marketing verändert, so zB im Finanzbereich. Aber nicht das Konzept. Das ist seit mehreren Jahrzehnten ziemlich gleich geblieben. Abgesehen davon, lb EdRasch, kannst Du durchaus angemeldet hier posten!--Hubertl 07:19, 18. Jun. 2008 (CEST)
Toll Hubertl, dass du glaubst mich als Autor entdeckt zu haben, doch ich bin hier nicht alleine interessiert, die Dinge endlich ins rechte Licht zu rücken - aber zugegeben, ich weiß davon Bescheid. Ich glaube viel mehr, dass wir uns endlich auf den Weg machen sollten, im Bereich Network Marketing aktuelle Daten und Fakten einfließen zu lassen, die fundiert sind, anstatt in bösartiger Konfrontation zu agieren. Daher bitte ich zunächst einmal um Respekt vor Wirtschafts- und Handelskammern. Die Aktualität betreffend werden wir in den nächsten Monaten fundierte und mit Referenzen versehene Verbesserungen einbringen - ganz im Sinne einer Enzyklopädie! Ist das auch für dich so O.K.? --EdRasch 16:04, 18. Jun. 2008 (CEST)
Tja, man ist nie unerkannt im weltweiten wechselspiel. aber der letzte Satz klingt gut, die sache mit der Kompetenz der Kammern, die stelle ich mit eigener jahrelanger Erfahrung weiterhin in Abrede. Lauter Träumer und Blender, vom Boden- bis zum Neusiedlersee. Denn die, die wirklich kompetent sind/waren, sind schon längst weg aus den Kammern. Abgeschrieben wird bei uns, da die wahrlich kompetenten Leute bereits hier ihr Wissen abgeladen haben und es weiterhin tun. In manchen Artikeln mehr, in anderen noch nicht ausreichend, aber es wird schon... Einer davon bist ja Du, nur: wieso bewegst Du Dich konfrontationsmäßig außerhalb Deines Reviers? Pyramidenspiele sind ja was für Hausfrauen, die man dazu ermuntern kann...--Hubertl 16:14, 18. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:43, 20. Jun. 2008 (CEST)

wie kommen sie dazu

wie kommen sie dazu meinen beitrag Ardennen-Offensive Kriegsverbrechen mit hinweis auf quelle permanent zu löschen??(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von 68.34.19.217 (DiskussionBeiträge) 4:14, 18. Jun. 2008 (CEST))

Ja wie wohl: Ich habe einfach auf den Revertknopf gedrückt. Aber ich denke, Sie wollen eine andere Antwort: Der von Ihnen eingestellte Sachverhalt wird wohl kaum in umfassender Form von Ihnen und anderen als Augenzeugen erlebt und niedergeschreiben worden sein, und danach publiziert. Sie dürften diese Information ja wohl von irgendwo herhaben. Sowas flattert nicht einfach als Postwurfsendung in den Briefkasten. Und genau das meine ich: ich möchte, dass sie die Quelle darlegen, von der Sie diese Information haben, und gleichzeitig muss diese Quelle auch diesen Anforderungen genügen! Wir schreiben hier weder Romane noch Kurzgeschichten sondern eine Enzyklopädie. --Hubertl 07:09, 18. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:41, 20. Jun. 2008 (CEST)

Sichtung

Warum sichtest du eine Version im Artikel SK Sturm Graz, wenn die Änderung des IPs nicht mal mit Quellenangabe versehen wurde? --Jacktd 12:48, 19. Jun. 2008 (CEST)

Du hast recht, da bin ich auch der Gerüchteküche aufgesessen und zu schnell beim knipsen gewesen. Auch diesem zuvor hätte ich mehr Aufmerksamkeit schenken sollen. Danke für die Aufmerksamkeit! --Hubertl 12:55, 19. Jun. 2008 (CEST)
Kein Problem, dazu sollte Wikipedia ja auch da sein. --Jacktd 13:33, 19. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:41, 20. Jun. 2008 (CEST)

Artikel Notfunk

Hallo Hubert,

schön das du die gleiche Meinung wie der User Schmitty hast, hast du die Seiten auf die aktualität und den Inhalt wirklich mit einander verglichen ? Ich denke da sind Welten dazwischen, dies betrifft ebenfalls die Inhaltliche arbeit der beiden Vereine. Der DARC ist zwar um ein vielfaches größer hat aber im Bereich des Notfunks bis jetz nicht wirklich was in die Wege geleitet. Anders Notfunk-Deutschland, hier wurde innerhalb eines Jahres mehr geleistet und umgesetzt als der DARC in den letzten Jahren. Ich bin nach wie vor der Meinung das der Link in den Artikel gehört, solltet ihr weiter bei eurer Meinung bleiben stelle ich den Link zu den Schweizer Funkamateuren auch in Frage. Hier geht es um das gleiche und somit wäre der Link ebenfalls kein Mehrwert für den Artikel.

Gruß

--ThomasFuell 12:08, 20. Jun. 2008 (CEST)

Ja, habe ich! Ich habe nichts wirklich bedeutsames gefunden! --Hubertl 12:09, 20. Jun. 2008 (CEST)

Hallo Hubertl, ich habe gerade bemerkt, dass Du den Link zu meiner Fan-Site zu Fred Astaire entfernt hast. Ich finde das schade, da das die einzige umfassende Site zu Fred Astaire war/ist. Als ich sie verlinkt hatte, war der Beitrag in Wikipedia zu Fred Astaire recht duerftig. Das ist inzwischen besser, aber trotzdem denke ich, dass dieser Link eine Bereicherung gewesen ist. Schade. 20.6.2008, Helmut Steinle, helmutsteinle@web.de

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:41, 20. Jun. 2008 (CEST)

Winkler / Winckler

Hallo Hubertl, Du schreibst: "(zumindest ich kann Winkler und Winckler auseinanderhalten.)" Glaube ich Dir gerne, ich kann das nämlich auch. Aber ob "OMA", wenn er/sie im Radio von der Preisverleihung hört und sich bei Wiki informieren möchte, nichts doch den falschen erwischt? Vielleicht gehört der Hinweis auch besser zum "alten" Winckler? Überleg bitte nochmal; an dem Satz hänge ich aber auch nicht. Grüße, --Bremond 15:46, 20. Jun. 2008 (CEST)

Nein, dieser Hinweis ist definitiv kein Gewinn. Wenn jemand Winkler eingibt, dann sieht er dort den Hinweis auf Winckler. Im übrigen haben unsere Omis gelernt, dass man Winkler ohne c schreibt, denn im Gegensatz zu heutigen Schulabgängern wissen die noch, wie man Rechtschreibt. Und für heutige Schulabgänger ist es durchaus ein Gewinn, wenn sie mal den Josef Winckler kennenlernen. Der andere steht ja in der Zeitung.--Hubertl 17:20, 20. Jun. 2008 (CEST)
Hast Recht! Mögen beide gelesen werden. Dann einen schönen Abend, --Bremond 17:55, 20. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:55, 20. Jun. 2008 (CEST)

Revert auf Dülmener Wildpferd

Zu deiner Bemerkung Vorlage entfernt - macht nicht wirklich Sinn das ganze, da diese nur oben eingefügt werden kann solltest du dir vielleicht doch einmal - wie in der History angegeben - diese Diskussion anschauen. Falls du eine bessere Idee hast, kannst du sie gerne dort vorstellen. Die Idee einen Begriff der oben gebraucht wird, erst ganz am Ende des Artikels zu verlinken, entspricht sicherlich nicht der Idee hinter HTML. --84.44.173.134 12:20, 21. Jun. 2008 (CEST)

Nun komme ich als Leser des Artikels daher, will über das/den Dülmener was wissen und werde schon ganz oben ziemlich prominent auf drei Allgemeinbegriffe, die nicht wirklich vordergründig was mit dem Dülmener als solches zu tun haben verlinkt. Es ist Usus, dass innerhalb der Absätze weiterverwiesen wird - und das wäre ohne weiteres möglich, noch dazu ist die Vorlage so gemacht, dass sie vor dem ersten Absatz zu stehen hat. Die zweite Möglichkeit ist, dies dann über das Siehe auch zu machen. Aber so ist schlichtweg falsch, Es schaut aus, als ob hier der Ersteller der interieur/exterieur-Seiten seine Bedeutsamkeit ganz besonders hervorheben muss. Das sind nur Begriffserklärungen. Das Lemma ist Dülmener Wildpferd. --Hubertl 12:25, 21. Jun. 2008 (CEST)
An Hand deiner Argumentation ist klar zu erkennen, dass du dir nicht die Mühe gemacht hast die Diskussion zu lesen. --87.79.244.177 14:59, 21. Jun. 2008 (CEST)
Ja, das ist völlig offensichtlich. Habe die Vorlage wieder eingefügt. --Klara 15:13, 21. Jun. 2008 (CEST)
Ja, ich habe die Diskussion gelesen, allerdings sehe ich außer einem Zickenkrieg nichts, was wirklich substantiell über die Frage der Überschriftenverlinkung hinausgeht. Wie ich schon sagte: Es geht um das Lemma, nicht um etwas anderes. Nach dieser Logik haben wir hier auf WP zigtausende Artikel mit solchen vorlagen zu erweitern und das ist wohl etwas wirr, oder?? Meine Lösung steht oben. Und eines bitte gleich zu allererst: Nicht diese Fortführung des Zickenkrieges hier auf meiner Disku! --Hubertl 15:23, 21. Jun. 2008 (CEST)
Full ack. Das liest sich an dieser Stelle unschön. Weitere Informationen sind im "siehe auch" Abschnitt gut aufgehoben ;) MfG --GoldenHawk82 15:27, 21. Jun. 2008 (CEST)
Beteiligt Euch gefälligst an der Diskussion. Einen mühsam gefundenen Kompromiß per Ordre de Mufti umschmeissen und die Diskussion verweigern ist nicht. Und der nächste, der hier ausfällig wird, findet sich auf VM wieder. --Björn B. WikiProjekt Hildesheim 15:32, 21. Jun. 2008 (CEST)
lb Bjoern, ich will nur vorbeugen und nehme mein Hausrecht in Anspruch klarzustellen, dass ich mir nicht sagen lassen will, ich hätte eine Diskussion nicht gelesen! Auf eine Diskussion in diesem Stil dort habe ich keine Lust. Aber du kannst ja gernen meinen Kommentar hier lesen, dort habe ich geschrieben, dass mit dieser Lösung kein Kompromiss gefunden wurde, sondern grundlegend Usancen umgeworfen wurden, wobei die bisherigen Lösungen weit mehr Diskussion erforderten als diese Insellösung! Soll diese Vorlage (mitten im Text) jetzt bei ALLEN einzelnen Rassen daherkommen, danach die Hunde, danach die Katzen, danach die gesamte Tierwelt???? --Hubertl 15:38, 21. Jun. 2008 (CEST)
Werter Hubertl, es ist aber leider offensichtlich, dass Du die Diskussion allenfalls überflogen hast, denn Du rührst alles wieder von vorne auf. Und dann noch die beiden Benutzer, die sich ganz vorwiegend alleine um die Pferdeartikel kümmern, implizit als Zicken zu bezeichnen, das find ich etwas too much. --Björn B. WikiProjekt Hildesheim 15:47, 21. Jun. 2008 (CEST)

Na ja, mir einen Ordre de mufti zu unterstellen und mir gleich mit un abattage de mufti zu kontern, und das auf MEINER Disku, ich bin empört ;-) Ist aber immer noch keine Antwort darauf, wieso es zu so einer Lösung gekommen ist? Vielleicht schaust Du Dir gleich einmal die ungesichtete Seite an auf die ich stieß und bei der ich gefordert war, diese zu sichten. WER mit Verantwortung hier, hätte diese Version tatsächlich gesichtet??? Aber wie ich und andere schon lange sagen: Das Projekt geht den Bach runter und Du bist gerade dabei, mit die letzten Dämme einzureißen. Es ist furchtbar! Schon wieder eine Insellösung, die nicht durch Vernunft sondern durch Endlosdiskussionen entsteht, weil einige schließlich aufgeben und sich sagen, dass es ihnen das nicht wert ist. Aber meingottna, solls halt sein. Du hast wieder einmal meine Meinung bestätigt.--Hubertl 16:06, 21. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:06, 21. Jun. 2008 (CEST)

Liste berühmter Grabstätten

Hallo Hubertl, eine Frage an Dich: bei dieser Liste, wie Du sehen kannst, sind weit mehr Befürworter als Ablehner und dennoch löscht niemand den Löschantrag, was man machen könnte. ich möchte ihn nicht löschen, da ich nicht weiß, ob ich befugt bin. ich habe das auf der Diskussionseite vermerkt, aber niemand macht etwas. bitte um Aufklärung. Danke im Voraus. Schöne Grüsse --wellano18143 18:36, 21. Jun 2008 (CEST)

Done, das war auch wirklich überfällig, vor allem auch deshalb, weil die Diskussion sehr eindeutig war! --Hubertl 18:57, 21. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:57, 21. Jun. 2008 (CEST)
  • Hallo Hubertl. Besten Dank für Deine Hilfe. Das war mir ein großes Anliegen. Wäre ich auch berechtigt gewesen, den löschantrag zu entfernen? Mit den besten Grüßen wellano18143 19:10, 21. Jun. 2008 (CEST)
  • Noch etwas. Wie ist das mit der Archivierung. Du hast geschrieben erledigt usw. Was geschieht nun weiter? Ich hoffe, ich nerve Dich nicht mit meiner Fragerei. Gruß--wellano18143 20:11, 21. Jun. 2008 (CEST)]

ad1: Im Prinzip wärst Du auch berechtigt gewesen, aber es ist IMMER besser, dass man sowas als Hauptautor und schon gar als Befürwortungsdiskutant nicht macht. Deine Vorgangsweise war richtig. Ich hätte es zB auch bei geringerer Eindeutigkeit nicht selbst gemacht sondern hätte einen Admin beigezogen. ad2: wenn ich das als erledigt markiere, wird der jeweilige Diskussionsbeitrag automatisch in ein Archiv geschoben. Damit muss ich mir die Archivierungsarbeit nicht mehr selbst antun und es ist bei mir aufgeräumt. Was mir nicht passt lösche ich vorher. Das ist dann über die Versionen zu finden. (siehe hier) --Hubertl 09:52, 22. Jun. 2008 (CEST)

  • nochmals schönen dank und alles gute. -- mit gruß wellano18143 12:11, 22. Jun. 2008 (CEST)

moin

Bevor ich jetzt verreise, möchte ich nur auf die disk hinweisen. Gruß--ot 09:37, 22. Jun. 2008 (CEST)

Danke, ist wirklich kritisch... --Hubertl 09:44, 22. Jun. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:55, 22. Jun. 2008 (CEST)

Siebenschläfertag

Hallo Hubertl! Heute ist Siebenschläfertag. Erhol dich also sieben Wochen von all dem Stress und all dem Frust und komm dann zurück. Bleib nicht über sieben Monate weg wie der Siebenschläfer - geschweige denn an die 200 Jahre wie die Sieben Märtyrer von Ephesus. Gruß! --Osalkah 10:08, 27. Jun. 2008 (CEST)
Ist ja nicht so, dass ich den Frust nicht verstehen könnte. Bin ja soooo lange noch nicht dabei und hatte dennoch schon so manches Frusterlebnis. Trotzdem, wäre schade, wenn ausgerechnet einer der ersten, die mich hier freundlich empfangen haben, das Handtuch werfen würde. Schließlich kommen Trolle erst dann so richtig zum Zuge, wenn man sie widerspruchslos gewähren lässt. Wünsche Dir eine erholsame Pause und hoffe, dass Du danach wieder mit frischer Kraft ans Werk gehen wirst. Grüße -- Solon de Gordion 12:53, 27. Jun. 2008 (CEST)
Genau das war ja der Punkt. 2 Admins deckten einen Troll direkt, 3 weitere indirekt, egal was er tat, bis er übermütig wurde und dann doch für 3 Tage gesperrt wurde. Aber die deckenden Admins sind nun selbst in Deckung gegangen um nicht darauf aufmerksam gemacht zu werden, welchen Scheiß sie fabrizierten. --Hubertl 13:08, 28. Jun. 2008 (CEST)
Dazu kann ich natürlich wenig sagen, aber wenn das so ist, steht ja zu hoffen, dass sich das nicht wiederholt. Insofern solltest Du Dich nicht vertreiben lassen, finde ich. Grüße -- Solon de Gordion 23:03, 29. Jun. 2008 (CEST)

Dem würd ich erstmal pauschal zustimmen. Das läuft hier leider so ein bißchen nach dem Motto, wer kämpft kann verlieren, wer aufgibt hat schon verloren. Also nen paar Tage Ruhe und dann weitermachen.--Gabriel-Royce 18:02, 1. Jul. 2008 (CEST)

Schön dich wieder bei der Arbeit zu sehen!--Gabriel-Royce 11:28, 3. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:59, 3. Jul. 2008 (CEST)

National Journal

Lesenswert: [4] Gruss, --Kopflos 21:37, 29. Jun. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:59, 3. Jul. 2008 (CEST)

Falsch gesichtet!

Entschuldige mal, aber die von dir gesichtete Version von Beschneidung weiblicher Genitalien ist enorm fehlerhaft. Dies stellt man beim Sichten der Seite eigentlich auch augenblicklich fest, wenn man mal bis nach unten scrollt. Hier der Link der fehlerhaften Version, die du da gesichtet hast: [5]. Wie die ref-Tags funktionieren sollte man als Sichter schon wissen... bitte demnächst vorsichtiger beim Sichten sein! --ZDragon 15:51, 1. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:59, 3. Jul. 2008 (CEST)

Edit War

Nett, dass Du mich des Editwars beschuldigst. Ein Konsens hat lt. der Diskussionseite nicht stattgefunden. Damit hat der Abschnitt nichts im Artikel zu suchen. Der Abschnitt ist vermurkst, und damit gelten die Wiki-Richtlinien, die solche Abschnitte in Artikelnamensraum nicht vorsehen sondern eine Ausarbeitung auf der Disk vorschlagen. Scheinbar ist dieser Umstand noch nicht bei Dir angekommen, obwohl Juliabackhausen hier sogar explizit auf der Disk darauf hinweist. Wer hier also den Editwar loszutreten scheint, müßte demnach also wohl noch geklärt werden. --TigerDriver 23:12, 2. Jul. 2008 (CEST)

Kannst Du lesen? Dann lies. Wozu gibt es Kommentare. Oder hast Du von mir eine einzige Änderung ohne Begründung gelesen? --Hubertl 07:12, 3. Jul. 2008 (CEST)
Ich frage mich gerade ob Du lesen kannst. Meine Begründung steht in der Artikeldisk, aber scheinbar bist Du des revertens auch mächtiger als des lesens anderer Meinungen. --TigerDriver 23:55, 3. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:00, 3. Jul. 2008 (CEST)

Joseph Schwarz

hallo, hubertl. sieh Dir bitte diese seite an. da steht im letzten satz, dass er in der nazityrannei illegale juden geholfen hat. er ist aber schon 1926 verstorben. gehört dieser satz nicht gelöscht? deshalb habe ich diese seite nicht gesichtet markiert. danke für deine hilfe im voraus. schöne grüße --Wellano18143 10:18, 3. Jul. 2008 (CEST)

Na ja, das Mausoleum steht ja bis heute! Es, und nicht er bot Zuflucht! Habs wieder gesichtet! (Bitte Difflinks beim nächsten Mal, dann tut man sich leichter!)--Hubertl 10:22, 3. Jul. 2008 (CEST)
  • hallo hubertl, bin ich mal wieder eingefahren. ich habe statt es, er gelesen. das wäre nicht gut gegangen, da er zu dieser zeit schon verstorben war. man muß buchstaben für buchstaben lesen. nochmals danke, lieber freund. gruß --Wellano18143 17:51, 3. Jul. 2008 (CEST)
ich bin oft genug schon reingefallen, wenn ich am Bildschirm gelesen habe. Das war kein Ausrutscher von Dir! Danke für deine Freundschaft! --Hubertl 18:00, 3. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:00, 3. Jul. 2008 (CEST)

Ronchamp

http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Notre_Dame_du_Haut&diff=47952670&oldid=47951944

Eine Verwässerung und Entfernung von Informationen ist garantiert keine Verbesserung des Artikel. Beteilige dich argumentativ und konstruktiv an der Verbesserung des Artikels oder lass es bleiben. – Wladyslaw [Disk.] 10:54, 3. Jul. 2008 (CEST)

Bitte komme mir nicht mit solchen Argumenten, ich habe es ausführlich in meinem Kommentar geschrieben. Und wenn du ein Bild von Dir nicht lizensieren möchtest, dann schmeiß es halt raus, aber gefälligst auch aus deiner eigenen Bildergalerie! --Hubertl 10:57, 3. Jul. 2008 (CEST)
Du hast nichts begründet und schon gar nicht ausführlich. Für Ausserdem hast hast du dir für das führen eines sinnlosen Editwars eine VM eingehandelt. – Wladyslaw [Disk.] 10:59, 3. Jul. 2008 (CEST)
Muss ich mich jetzt fürchten? Und der Editwar kommt schon seit Tagen von Dir! --Hubertl 11:07, 3. Jul. 2008 (CEST)
Taxiarchos 228, was soll das werden dieser Hinweis auf die VM? Einen User bedrohen? Wenn ja paß besser auf das dir deshalb keiner einen Strick dreht!
Außerdem habe ich mir das gerade mal angesehen und die Version von Benutzer:Jnn95 ist sprachlich deutlich besser. Abgesehen davon sind alle Informationen noch vorhanden und sogar etwas präziser. Macht schon einen Unterschied ob in einem Satz steht: "Daneben befinden sich zwei Nebenkapellen" oder wie jetzt "Auf der Nordseite befinden sich zwei Nebenkapellen." ich find die Aussage auf der Nordseite da schon deutlich eindrücklicher.
Ich kann also nicht erkennen wo da eine Verwässerung erfolgt ist, durch den Revert, ich hätte es genauso gemacht!
Die Begründung ist knapp aber präzise genug und gemessen am Platz der dafür zur Verfügung steht tatsächlich schon ausführlich. Ich kann deine Aufregung nicht nachvollziehen. Hier nochmal ihr Text und dann ist aber auch gut. "(Revert auf Version von Benutzer:Jnn95 (3. Jul. 2008, 10:11). Auch mit Nachsicht und genauem Lesen des gesamten Artikels kann ich keine Verbesserung durch diesen Revert erkennen!)" Kommentar Hubertl Version vom 10:48, 3. Jul. 2008.--Gabriel-Royce 11:21, 3. Jul. 2008 (CEST)

Hubertl: kannst du deine Lüge mit Belegen stützen? Nein.

Gabriel-Royce: Wenn du sachlich zum Artikel diskutieren willst, dann auf der vorgesehenen Seite. Die Begründung von Hubertl existiert nicht. Jnn95 hat mit seinem Edit die wichtige Information über die Turmhöhe gelöscht sowie die Beschreibung der Sitzbänke sachlich falsch wiedergegeben. – Wladyslaw [Disk.] 11:26, 3. Jul. 2008 (CEST)

Sag hast Du sie nicht mehr alle, Wladislav? Mich der Lüge zu bezichtigen? Soll ich Dich jetzt fragen, welche Laus Dir über die Leber gelaufen ist oder ob Du mit dem kommenden Ende der Woche etwas zuviele Stress- oder sonstige Hormone angesammelt hast? Oder ob Du vergessen hast, dass Du hier nicht in deinem Privatblog bist, sondern bei Wikipedia? Wenns nicht mehr anders geht, dann wirst Du offenbar untergriffig! --Hubertl 11:39, 3. Jul. 2008 (CEST)
Da du diese Metadiskussion angefangen hast und dich dabei auch nicht an die Spielregeln was den Umgang betrifft hälst, sehe ich keinen Grund mir von dir Vorschreiben zu lassen wo ich was äußere! Das mal ganz klar vorweg.
Der von dir nicht Hubertl angezettelte Editwar hat ja nun auch zur Seitensperre geführt. Nach dem ich mir die Versionsgeschichte angesehen habe´, kann ich nun attestieren das die Information zur Turmhöhe sehr wohl in der ersten Version vom 10:11, 3. Jul. 2008 des von dir Revertierten Jnn95 Edits enthalten war. Die Begründung für den auf deinen Revert durchgeführten Revert von Hubertl ist sehr wohl vorhanden und auch nachvollziehbar, dein Revert hingegen entbehrte jeder Begründung. Du lehnst dich da ganz schön weit aus dem Fenster mit deinen Behauptungen!
Nach seinem Revert hat Hubertl dann noch das offenbar von dir stammende Bild eingestellt, was dir auch nicht paßt, da fragt man sich schon wieso du es überhaupt hochgeladen hast?!
Der erneute Revert von dir löscht dann die Info über den Turm wieder, also schon wieder du und nicht Hubertl!
Erst der erneut nötig gewordene Revert von Hubertl bringt die Info wieder in den Artikel.
Also hör gefälligst auf die Tatsachen zu verdrehen. Auch ist da nicht zu erkennen was sachlich falsch an der Beschreibung der Bänke sein soll! Der Satz wurde gar nicht verändert! Was Jnn95 gemacht hat er hat die Beschreibung des Fußbodens vorgezogen. So das sie vor der Beschreibung der Kirchenbänke steht.--Gabriel-Royce 11:56, 3. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:00, 3. Jul. 2008 (CEST)

Sinti Musik Festival - Gypsy International

Na- so wie´s aussieht, bin ich nicht der Einzige, mit dem Du Ärger angefangen hast. Den Artikel über das "Sinti Musik Festival - Gypsy International" hast Du grundlos gelöscht. Das bleibt nicht ohne weitreichende Folgen. Bist Du etwa ein Rassist, oder nutzt Du Wikipedia für Deine wirtschaftlichen Interessen aus ? Ich kann mich des Eindrucks nicht mehr erwehren, das Wikipedia an Qualität verloren hat (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag stammt von Ronaldreed (DiskussionBeiträge) 7:53, 3. Jul. 2008 (CEST))

Oh, der Herr kann sprechen! Aber zur Zeit bist Du ja sowieso gesperrt, nun sollte zumindest bis heute Nachmittag Ruhe eingekehrt sein! --Hubertl 08:31, 3. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:19, 10. Jul. 2008 (CEST)

Sichtungen

Hallo. Im Hinblick gerade auf diese Diskussion, wie erklärst du es, locker zehn und mehr ERSTsichtungen pro Minute zu schaffen? Es sind zwar, soweit ich das gerade überblickt habe, nur BKLs, aber auch in denen taucht gerne "[[Kevin Meier]] (* 1996), deutscher Schüler und Genie" o.ä. auf, und ich bezweifle jetzt einfach mal, dass du eine solche Menge von Artikeln in so enorm kurzer Zeit wirklich aufmerksam prüfen konntest... Wie ist dein Kommentar dazu? --YMS 11:14, 13. Jul. 2008 (CEST)

Ich konnte keinen Artikel finden den ich gesichtet hätte, in dem "[[Kevin Meier]] (* 1996), deutscher Schüler und Genie" o.ä. auftaucht. Wenn ich so etwas "ähnliches" gefunden habe, dann wurde es von mir entfernt. Wikipedia ist eine Enzyklopädie und die Arbeit daran ist keine Wahrscheinlichkeitsannahme möglicher Ereignisse. Wenn Du mir etwas konkret vorwerfen willst, dann bitte um deutliche Hinweise dazu. Ansonsten einen schönen Sonntag. Wenn Du Gründe nennen kannst, dass es sinnvoll wäre, mir die Sichterrechte zu entziehen, dann stelle den Antrag. --Hubertl 11:23, 13. Jul. 2008 (CEST)
(BK) Ich werfe dir konkret vor, dass du in der letzten Stunde 341 Sichtungen getätigt hast, davon exakt 340 Erstsichtungen, das sind über fünf Erstsichtungen pro Minute, und das über einen längeren Zeitraum - das ist einfach mehr als ich für sinnvoll prüfbar halte. Also sage ich, solange du nichts anderes behauptest, dass du für diese Erstsichtungen keine brauchbaren Kriterien angewandt haben dürftest. Hast du die Artikel wirklich alle komplett gelesen, was ja wohl die absolute Mindestanforderung an eine Erstsichtung sein dürfte? Jedenfalls haben auch längere Artikel dich nicht im Tempo gebremst. BKLs sind wohl wirklich einfacher zu sichten als normale Artikel (alle Links blau -> wird schon alles passen), aber trotzdem sind sie genauso für alle Arten des Vandalismus anfällig, und der wird vermutlich sogar seltener bemerkt, weil kaum jemand BKLs beobachtet.
Nachtrag (nach BK, deine Streichung / Ergänzung): Ich will dir gar nichts entziehen, ich will nur fragen, wie genau du bei solchen Sichtungen vorgehst, damit du deiner Meinung nach auf ein brauchbares Ergebnis kommst, und nicht einfach nur auf eine große Anzahl gedrückter Sichtungsknöpfe. --YMS 11:37, 13. Jul. 2008 (CEST)

Kannst Du mir einen nachvollziehbaren Grund nennen, wieso ich Dir in folgenden Punkten Nachhilfe - offenbar möchtest Du diese kostenlos - erteilen sollte?

  • Wie lerne ich Schnelllesen - und zwar möglichst schnell und das noch heute?
  • Wie lerne ich, eine Bildschirmansicht und eine Browserdarstellung so einzustellen, dass ich die 95% kurzer Artikel die nun einmal in diesem Segment drinnen sind mit einem Blick erfassen kann, der Rest geht ohne Focusänderung mit dem Scrollrad?
  • Wie lernt man, deutlich mehr als 5000 Anschläge/10 Minuten fast fehlerfrei in die Tastatur zu bekommen? Auch das sollte ein Hinweis darauf sein, das manche Personen einfach mit bestimmten Dingen anders umzugehen in der Lage sind.
  • Wie nutze ich die Fähigkeit, das enge Farbspektrum einer Wikipedia-Begriffklärungsseite in meiner Wahrnehmung so zu nutzen, dass ich rote von blauen Links unterscheiden kann?
  • Wie erwerbe ich mir die Fähigkeit, Fließtext von Listentext zu unterscheiden? Wichtig bei den von mir relativ rasch gesichteten Seiten?
  • Wie erwerbe ich mir die Fähigkeit, aus allgemeinen Strukturen, wie sie nun mal bei solchen Seiten vorgegeben sind, untypische Änderungen intuitiv zu erkennen, welche näher zu betrachten sind?
  • Was überprüfe ich in 12 Sekunden eine Seite diesen Typs, wobei dessen Erfassung allein nur 2-3 Sekunden in Anspruch nimmt? Darf man den Zeitrest auf andere Artikel anwenden oder muss man warten, bis die 12 Sekunden/Artikel vorbei sind?
  • Wie kann ich monobook.js und die Einstellung so nutzen, dass sonstige Fehler rasch sichtbar werden?
  • Wie erwirbt man Konzentrationsfähigkeit über mehrere Stunden, unter Umständen auch für 12 Stunden?
  • Wie kann man trotz unötiger Diskussionen trotzdem motiviert bleiben?
  • Wie behält man die Contenance, auch wenn mir jemand diesen Teil der Welt versucht zu erklären, obwohl er sichtlich wenig Ahnung davon hat. Die Projektion seiner eigenen Unzulänglichkeiten auf andere schafft keine neue Realität.

Wenn Du weitere Nachhilfewünsche hast, einfach der Liste hinzufügen. Mein Stundensatz für Wikipedianer ab 2000 Edits im Artikelraum liegt bei 35 € netto. --Hubertl 12:06, 13. Jul. 2008 (CEST)

Sorry, falls mein Ton etwas zu streng klang. Deiner tut es auf jeden Fall. Ich stelle die Situation also mal hier (nicht hier) zur Diskussion. --YMS 12:24, 13. Jul. 2008 (CEST)
ja, mach das, es gibt ja offensichtlich nichts sinnvolleres zu tun. --Hubertl 12:26, 13. Jul. 2008 (CEST)

Nachsatz: Ausser Unfug hat YMS mit dieser Meldung nichts zustandegebracht. Dafür habe ich jetzt einen Beobachtungskandidaten mehr auf meiner Liste - er erfüllt Punkt eins meiner Hausordnung --Hubertl 08:50, 14. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:06, 13. Jul. 2008 (CEST)

Hundeportal

Hallo| folgendes mache ich sehr ungern, aber es muss: drei Leute wollen ein Hundeportal bei Wikipedia aufbauen, zur Zeit ist es in der Diskussion, das Portal ist auf einer meiner Unterseiten: Benutzer:Caronna/Portal:Haushund. Portale sollen Themen zusammenfassen und so auch das navigieren erleichtern. Um das Portal fest zu etablieren brauchen wir Unterstützer. Wenn du ein solcher sein willst :-) kannst du dich hier eintragen: [[Wikipedia:PEB{{#}}Portal:Haushund]] unter Befürworter. Grüße aus der Eifel Caronna 10:11, 13. Jul. 2008 (CEST)

Wenn es hilft, dass ich mich wie bisher an der Qualitätssicherung ohne viel inhaltlicher Beteiligung einbringe, dann gerne, ich hab ja fast alle auf meiner BL. Gruß aus Wien --Hubertl 10:13, 13. Jul. 2008 (CEST)

klar, vormalkrams halt. hilft also ungemein :-) deien stimme würde reichen um die erforderlichen 7 zusammenzubekommen... Grüße aus der Eifel Caronna 17:29, 13. Jul. 2008 (CEST)

Die habt ihr ja nun, oder, wenn ich es richtig verstanden habe... --Hubertl 08:38, 14. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:38, 14. Jul. 2008 (CEST)

Skopje

Moin, Hubertl, das war ja vermutlich ein Versehen, oder? Grüße! -- Subbuteo Tick! 12:32, 14. Jul. 2008 (CEST)


Ich habe folgenden Teil revertiert: [6], denn ich habe aus meiner BL alle abzuarbeitenden Artikel aufgerufen und dann begonnen abzuarbeiten. Nun, das dauerte eine weile (ich habe familiäres erledigt - sprich Küche), in der Zwischenzeit hast Du die korrekte Verbesserung durchgeführt - aber ich hatte immer noch diese Fassung am Bildschirm. Damit habe ich natürlich Deine spätere Fassung überschrieben! Zufall, aber das Programm hat auch keinen Bearbeitungskonflikt gemeldet- was aber logisch ist, denn auf eine alte Fassung kann man immer zurückstellen. Danke für die Aufmerksamkeit! --Hubertl 12:33, 14. Jul. 2008 (CEST)

Gern geschehen. Kann ja mal passieren... :-) -- Subbuteo Tick! 12:43, 14. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:45, 14. Jul. 2008 (CEST)

Vesna Vulović

Deine Sichtung des Vesna Vulovic Artikels war nicht besonders sorgfältig. Die Korrektur der Absturzursache zurück zur offiziellen Version war und ist auf der Diskussionseite mit einer Quellenangabe (der US Flugsicherungsbehörde) belegt worden. Deine lapidare Behauptung "tjtja, das sagt sich ohne Quelle so leicht" ist also nicht nur in der Form unsachlich sondern auch inhaltlich schlecht recherchiert. Weitere Details zu dieser Geschichte kann man aus einer vielzahl an Quellen durch eine kurze Recherche selbst herausfinden - die Version die Jugoslawische Regierung hätte den Absturz inszeniert ist jedenfalls nicht die offizielle und schon gar nicht die einzige Version. --Xiaozi 01:53, 15. Jul. 2008 (CEST)

Wenn Du belastbare Quellen dazu hast, dann füge sie in den Artikel als Referenzierung ein, es ist völlig unerheblich, was auf der Diskussionsseite steht. Ich lese Artikel, aber nicht Diskussionsseiten, wenn ich Wikipedia konsultiere. --Hubertl 08:12, 15. Jul. 2008 (CEST)
Wegen solcher Selbstherrlichkeit bin ich eigentlich raus aus dem Wiki-Projekt. Du beschäftigst dich überhaupt nicht mit dem Thema und bist dir zu fein auch nur 5 min Recherche zu betreiben aber nimmst dir raus via Sichtung und jetzt sogar Überarbeitung/Löschung von Absätzen einen Artikel zu bearbeiten und zu verändern. Würdest du dein Augenmerk z.B. auf den englischen Wikieintrag ([[7]] )zu diesem Flugzeugabsturz richten könntest du auch die offizielle Absturzursache nachlesen. Ich hoffe du hast wenigstens politische Gründe um auf diese Art da rumzufummeln ;-) --Xiaozi 09:55, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ich wundere wieso Du das mir erzählst und nicht dem Artikel! Du kannst annehmen, dass ich in der Lage wäre zu recherchieren, aber wieso sollte es ein unbedarfter Leser machen? Mich musst Du nicht überzeugen! Und bitte keine Seitenhiebe auf politische Gründe, mir ist bekannt, was die Ustascha war (und alles Nachfolgende bis heute - von den Medien mehr oder weniger ignoriert!) --Hubertl 10:08, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ich erzähle es dir, weil du ja nun alle Hinweise auf die Gründe des Absturzes rausgelöscht hast - sicher eine salomonische Lösung - aber eben eine Beschneidung. Ich wundere mich immer noch, dass die Absturzursache überhaupt zur Kontroverse wurde (die ich mit Quellen belegen soll) weil es ja keine von der allgmeinen Meinung über den Vorfall abweichende Version ist die ich einstellen will (ich müsste ja meiner Meinung nach z.b. auch nicht mit Quellen belegen, dass die Olympia Attentäter von '72 der Organisation Schwarzer September angehörten) wenn du das einforderst wird es absurd. Jedenfalls machen solche Schnellschüsse das Arbeiten in und mit der Wikipedia nicht leichter und das Bewertungssystem wird meiner Meinung nach auch falsch eingesetzt, wenn Leute am Schalthebel sich auf solche oberflächliche Weise inhaltlich betätigen - und nichts anderes war es ja. --Xiaozi 15:05, 16. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:09, 16. Jul. 2008 (CEST)

Ansprache auf Benutzer Diskussion:Jan eissfeldt

Wo ist dein Problem? Mir ist nur ein ewiges Reverten aufgefallen ohne dass der entsprechende Nutzer für mich ersichtlich angesprochen wurde (also auf der Artikel Diskussionsseite oder beim Benutzer) und das führt meiner Meinung nach nur zu noch mehr reverts.--Ma-Lik ? +/- 11:01, 16. Jul. 2008 (CEST)

Dem Pilzkopf (inkl IP) wurde mehrfach klargemacht, wie er sich zu verhalten hat. Und was WP ist und was nicht. Es ist ihm doch völlig wurscht. Glaubst Du ernsthaft, dass er nach mehrfachen Editwars (nicht nur in diesem Lemma) noch mit Samthandschuhen angefasst wird. Wenn er nicht begreift, wie ein einigermaßen neutraler Firmenartikel auszusehen hat, und er Anregungen nicht annehmen kann und will, dann wird ihm halt vorgesetzt, wie es zu sein hat. Das ist dann nicht mein oder unser Problem, das wird einfach umgesetzt. Jan hat sich mit anderen ziemlich bemüht, wieso sollte ER deswegen auf die VM gesetzt werden, wo bereits Du, Wah, Tolentino sich der Sache angenommen haben und Jan nur das machte, was zuvor offenbar als Konsens dastand. Pilzkopf ist zusätzlich noch in seiner Eigenschaft als IP zu betrachten!. Also, dann, wen störts, wenn jemand ein bisserl beleidigt ist, nur weil er seinen Werbeprospekt hier nicht unterbringt. --Hubertl 11:14, 16. Jul. 2008 (CEST)
Naja wie du auf der Diskussionsseite des Artikels siehst kann man auch mit solchen Leuten reden und somit zumindest weniger reverts erzeugen...--Ma-Lik ? +/- 15:48, 16. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:15, 16. Jul. 2008 (CEST)

Polly Koss

  • Hallo Hubertl. Wieder so ein Schnösel, der bei meinem Eintrag einen Löschantrag gestellt hat. Er schreibt keine Relevanz dargestellt. Ich habe noch nicht mehr, aber vielleicht findet sich wer, der den Artikel erweitert. Was sagst Du dazu? Ich habe einige eingegeben, warum gerade dieser. Mit Gruß --Wellano18143 19:41, 16. Jul. 2008 (CEST)
Trollantrag aus meiner Sicht! Gerade auch, weil es um Wikipedia geht. Ich lass mal Weissbier über das Manga-Imperium und deren Figuren drüber... BTW: Bitte Einrückungen nicht mit Asterisk (*)sondern mit Doppelpunkt (:)! --Hubertl 07:04, 17. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:05, 17. Jul. 2008 (CEST)

Philipp Fahrbach der Jüngere

Im genannten Artikel sind nur lauter Daten, die sind doch nicht geschützt. Weissbier hat diesen gelöscht, da er von aeiou stammt. Es ist nur ein ausformulierter Lebenslauf geschützt, hat mir Wikipedia gesagt. Bitte um Deine Meinung. --Wellano18143 14:02, 17. Jul. 2008 (CEST)
Noch eine Bitte. Könntest Du für mich bei aeiou anfragen, ob die Freigaben für solche Artikel zu bekommen sind. Ich kann das nicht, es sollte ja richtig formuliert sein. Mit Gruß --Wellano18143 14:08, 17. Jul. 2008 (CEST)
Aus meiner Sicht benötigt es für solche Artikel keine Freigaben, da es - wie Du und andere schon bemerkt haben - es hier keine ausreichende Schöpfungshöhe gibt, die urheberrechtlich geschützt ist. In anderen Fällen ist es schwierig bis unmöglich, Freigaben zu bekommen. Wieso sollte jemand diese hergeben? Er gibt ja damit fast alle Rechte auf, in vielen Fällen hat der Urheber gar keine Nutzungsrechte mehr an seiner Arbeit. Die liegen bei Verlagen, und die geben sie grundsätzlich nicht her. Aber jeder Artikel lässt sich frei und neu formulieren. --Hubertl 22:37, 17. Jul. 2008 (CEST)
Danke für deine Hilfe. Das verstehe ich. Aber das mit dem frei und neu formulieren habe ich schon versucht. Dann heißt es, in ganzen Sätzen schreiben, nicht kurz wie in der Lexika, ein besseres deutsch und andere Kritiken. Da bin ich nicht so versiert. Leider bin ich kein Studierter oder Deutschprofessor. Schöne Grüße --Wellano18143 09:55, 18. Jul. 2008 (CEST)
Glaub´ mir, 70% aller hier Aktiven haben das auch erst hier gelernt! Ist ja auch nicht einfach, aber es ist nur eine Frage der Übung. --Hubertl 10:00, 18. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:09, 18. Jul. 2008 (CEST)

Subsumieren

Hallo Hubertl, "subsumieren" ist ein lateinisches Wort, das in der deutschen Sprache unnötig ist, da eine hundertprozentige Entsprechung existiert. Wenn du der Meinung bist, dass Nicht-Lateiner keinen Anspruch auf dein Wissen haben, empfehle ich dir hier weiterzueditieren. --Wok lok 10:40, 20. Jul. 2008 (CEST)

Nun ja, sind auch Kirsche, Fenster, Keller, Mauer, Kiste etc. unnötig? Sind auch lateinische Wörter. Und "unterordnen" statt "subsumieren" stammt erst wieder aus dem Lateinischen. --Brunosimonsara 10:48, 20. Jul. 2008 (CEST)
Der Unterschied ist, dass diese Worte verstanden werden. --Wok lok 10:50, 20. Jul. 2008 (CEST)
Leider steht hier nicht, um welchen Artikel es geht. Daher kann ich nur allgemein argumentieren. Subsumieren entstammt zwar dem Latein, ist aber in erster Linie ein juristischer Fachbegriff. Ihn in juristischem Kontext einzudeutschen, wäre also nicht nur sträflich, sondern schlicht sachlich falsch. In nichtjuristischem Kontext kann man das sicherlich tun, allerdings stellt sich mir die Frage, ob dieser Begriff nicht als Allgemeinwissen vorausgesetzt werden sollte. Ich bin zwar als Jurist da nicht ganz unvoreingenommen, aber mit dem Argument könnte man auch Wörter wie Nase oder Subunternehmer totschlagen. -- Solon de Gordion 10:52, 20. Jul. 2008 (CEST)
Es geht um Aleviten, siehe die History dort. --Wok lok 10:54, 20. Jul. 2008 (CEST)
Okay, also etwas Nichtjuristisches. Dann kann man das Wort sicherlich auch durch ein anderes ersetzen. -- Solon de Gordion 10:56, 20. Jul. 2008 (CEST)
Danke für die Einschätzung. --Wok lok 11:07, 20. Jul. 2008 (CEST)

@Wok lok: Dein Anspruch war es, einen deutschen Satz zu machen, das ist sehr löblich, wenn das Ergebnis denn ein deutscher Satz wäre! Deshalb habe ich folgendes zurückgestellt: Der türkische Staat ordnet die Aleviten unter den (sic!) islamischen Glaubensrichtungen ein. Für mich ist das kein deutscher Satz. Weder sind Aleviten eo ipso eine Glaubensrichtung, sie sind im besten Fall Anhänger einer Glaubensrichtung, primär sind Aleviten eine Ethnie, noch hast Du den Plural richtig angewendet. Also liegen wir schon hier falsch bei diesem Satz (dem ersteren genau so wie deinem Versuch), hier hätte eine genauere Überarbeitung Platz greifen müssen. Aber wenn Du wirklich Spaß daran hast, Wikipedia einzudeutschen, dann fange am besten bei diesem Absatz im Artikel Aleviten an. Fiel Fergniegen.

Immer wenn ich höre, hier wird der Versuch einer Eindeutschung vorgenommen, dann werde ich hellhörig, denn ich erwarte mir schon, dass das Ergebnis orthografisch, grammatikalisch und semantisch richtig ist. Sonst ist das sinnlos und nimmt unnötige Zeit in Anspruch. Wie Brunosimonsara und Solon anmerkten: Wir bewegen uns bei einer Enzyklopädie sicher in notwendigen sprachlichen Grenzbereichen, es ist immer abzuwägen, ob nicht die Verständlichkeit unter einer Eindeutschung leiden kann. Ich betone: kann! Außerdem, wenn es eine Maßnahme der türkischen Reierung ist, dann ist es auch automatisch in einem juristischen Kontext, mit allen, sich in einem laizistischen Staat wie der Türkei daraus ergebenden Konsequenzen. Hier schlage ich mich als jemand, der auch Jura studiert hat, auf die Seite von Solon, wohingegen Bruno hier als Mediziner die Sache eher sprachtherapeutisch sieht, da ihm das Hören sehr am Herzen liegt :-) .

Natürlich kannst Du jetzt auch diese, meine Antwort eindeutschen, wenn Du Zeit hast. --Hubertl 11:29, 20. Jul. 2008 (CEST)

Ob die Aleviten eine Ethnie sind oder nicht, ist auch der vorherigen Version egal. Wenn dir der Kasus nicht passt kannst du den aber anpassen, ohne gleich zurückzusetzen. Meines Wissens verlangt unter aber den Dativ. --Wok lok 11:54, 20. Jul. 2008 (CEST)
Lies genau durch was ich geschrieben habe. Das hilft Dir zum weiteren Verständnis. Und mache bitte eines nicht: Wenn sich schon Leute um Dich bemühen, dann geh nicht einfach her und revertiere, noch dazu in einer falschen Version. Eines ist sicher: Wenn Du für Dich in Anspruch nimmst, richtiges Deutsch schreiben zu wollen, dann wird sich mit Sicherheit keiner einen Haxen ausreissen, Dein falsches Deutsch richtig zu machen. Ich habe gerade deine grammatikalisch falsche Version wieder zurückgestellt. Und bitte würze Deine noch junge Anwesenheit hier nicht gleich mit Editwars! Das ist vergeudete Zeit! --Hubertl 12:01, 20. Jul. 2008 (CEST)
Den Editwar hättest du mit einer einfachen Begründung in deinem Revert verhindern können. monobook.js-Begründungen wie die deine halte ich für eine Frechheit, solange sie keine mutwilligen Vandalen treffen. Und erzähle mir bitte nichts von dadurch "vergeudeter Zeit" oder "Bindung von Arbeitskraft". Deine Beiträge zeigen, dass du Spaß am Revertieren zu haben scheinst. Sie machen einen Gutteil deiner Arbeit hier aus. --Wok lok 12:29, 20. Jul. 2008 (CEST)
Ach Wok lok, was soll das Sockenpuppentheater hier. Da Du Dich offenbar besser auskennst, als es Deine Editmenge es vermuten lässt, muss ich Dir wohl das hier kaum mehr zum Durchlesen anraten, sicher kennst Du das schon zur Genüge! --Hubertl 12:44, 20. Jul. 2008 (CEST)
Ich bin also eine Sockenpuppe, wenn ich mir als jahrelanger IP-Editierer einen Account baue? Wenn du dir meine Edits durchsiehst wirst du feststellen, dass ich mich, abgesehen von diesem Fall, aus sämtlichem Meta-Kram herausgehalten habe. Dein Verdacht ist also nichts als eine weitere Unverfrorenheit deinerseits. --Wok lok 12:54, 20. Jul. 2008 (CEST)

"unterordnen" hat zwar die Möglichkeit Dativ wie auch Akkusativ zu verwenden, ja nach Bedeutung bzw. Verwendung:

  • sub|su|mie|ren <lat.-nlat.>: 1. einem Oberbegriff unterordnen, unter einer Kategorie einordnen; unter einem Thema zusammenfassen. 2. (Rechtsw.) einen konkreten Sachverhalt unter eine Rechtsnorm unterordnen. © Duden - Das Fremdwörterbuch.
  • Vor allem aber hat "unterordnen" eine Reihe weiterer Bedeutungen, die hier nicht gemeint sind:
  • a) <tr.> zugunsten einer anderen Sache zurückstellen: er ordnete seine eigenen Pläne denen seines Bruders unter. sinnv.: hintanstellen, zurückstecken, zurückstellen.
  • b) <sich u.> sich in eine bestimmte Ordnung einfügen und sich nach dem Willen, den Anweisungen eines anderen oder den Erfordernissen, Gegebenheiten richten: es fällt ihm nicht leicht, sich [anderen] unterzuordnen. sinnv.: sich anpassen, nachgeben.(c) Dudenverlag.

Also: Hier ist unbedingt "subsumieren" zu verwenden, um Missverständnisse zu vermeiden! --Brunosimonsara 12:27, 20. Jul. 2008 (CEST)

Um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen: Ich bin selbst finde mich in Gegnerschaft zu übertriebener Sprachkomplexität und der unnötigen Verwendung von Fremdwörtern. Aber eher in der gesprochenen Sprache als in Texten. In der Sprache sind Metainformationen zur besseren Verständlichkeit möglich und auch ständig vorhanden, die bei Texten allerdings unmöglich sind. Enzyklopädisches Arbeiten erfordert einfach die straffe, exakte und unzweifelhafte Darstellung. McLuhans berühmter Satz lässt grüßen! --Hubertl 12:44, 20. Jul. 2008 (CEST)
Und nun Schluß, Zeitraubing wird hiermit beendet. --Hubertl 12:58, 20. Jul. 2008 (CEST)
Jedenfalls ein perfektes Beispiel dafür, wie ein konstruktives Gespräch nicht zustande kommt *grins*. Falls es jemanden interessiert: Meines Erachtens müsste es entweder heißen: Der türkische Staat ordnet die Aleviten in die islamischen Glaubensrichtungen ein. bzw. Der türkische Staat ordnet die Aleviten in die Reihe der islamischen Glaubensrichtungen ein. (einordnen in, einsortieren in), oder auch Der türkische Staat fasst die Aleviten unter die islamischen Glaubensrichtungen. Ordnen unter wäre mir jedenfalls neu, kenne nur unterordnen. -- Solon de Gordion 16:06, 20. Jul. 2008 (CEST)
© Duden - Richtiges und gutes Deutsch. 5. Aufl. Mannheim 2001: unterordnen: Das Verb unterordnen ist eine unfeste Zusammensetzung (Verb [2.2]): Er ordnete seine Ansprüche den Wünschen seines Bruders unter. ... lammfromm ordnen sie sich dem neuen Präsidenten unter (St. Zweig). ... er ordnete sich beflissen und dennoch mit Anstand unter (Roehler). Die Nichttrennung (Sie unterordnen sich dem neuen Machthaber) kommt im Unterschied zu anerkennen u. a. nur gelegentlich vor. --Brunosimonsara 19:51, 20. Jul. 2008 (CEST)
Genau das meine ich. All diese Fälle beziehen sich auf eine Hierarchiebildung. Der Präsident steht über den Lammfrommen, die Ansprüche seines Bruders stehen über seinen eigenen usw. Genau dieser Fall ist hier jedoch nicht gemeint, sondern eine Kategorisierung, also eine Einordnung. Die Aleviten stehen ja nicht im Rang unter der islamischen Glaubensgemeinschaft, sondern sind in die Kategorie islamische Glaubensgemeinschaft einsortiert worden. Ergo muss man hier einordnen und nicht unterordnen verwenden. Und im Falle einer Einordnung heißt es nunmal (ein-)ordnen in [eine Kategorie] und nicht (ein-)ordnen unter. -- Solon de Gordion 19:57, 20. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:58, 20. Jul. 2008 (CEST)

Bitte keine BKL-Seiten

mit Namen vollstopfen, deren Relevanz erst über einen eigenen Artikel geklärt werden müsste! WP ist kein Verzeichnis für Ausübende eines x-beliebigen Berufs. --Hubertl 22:16, 19. Jul. 2008 (CEST)

Aber ein Verzeichnis für rheinhessische Heimatforscher und ostelbische Junker und Heimatdichter? dzz dzz. Es fehlen noch viele relevante Stecknadeln im Heuhaufen des Irrelevanten hier; da werden Guido Grünewald und viele Andere in guter Gesellschaft bleiben. Mami 22:43, 19. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 05:12, 21. Jul. 2008 (CEST)

Bourgeois

Ich rege eine Diskussion auf einer Diskussionsseite an. Wenn du das als Blödeln empfindest: Mir passieren auf Wikipedia Sachen, die ich derzeit gar nicht lustig finde. Kannst ja ne Sperrung beantragen, wenns dir nicht passt.--Bourgeois 13:39, 20. Jul. 2008 (CEST)

Falsche Technik. Führt nur zu Deiner Sperre - mich wundert ehrlich gesagt, wieso diese noch nicht gekommen ist. Liegt wahrscheinlich an den entspannten Atmosphäre zur Zeit.... Und da sagst Du, dass einiges nicht passt? --Hubertl 13:41, 20. Jul. 2008 (CEST)
Tja, die Sperre hat er ja nun. -- Solon de Gordion 20:31, 20. Jul. 2008 (CEST)
Manchen Sachen muss man nicht einmal einen Schubs geben, es läuft fast von alleine. --Hubertl 05:10, 21. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 05:10, 21. Jul. 2008 (CEST)

Pfeil in der Zuammenfassung und Quellen

Hallo Hubertl, wie bekomme ich den Pfeil bei der Version vor dem Text der Zusammenfassung und Quellen? Ich habe schon alles versucht, ich schaffe es nicht. Danke im Voraus. Mit Gruß --Wellano18143 22:29, 15. Jul. 2008 (CEST) von der Benutzerseite hierher kopiert. --diba 22:35, 15. Jul. 2008 (CEST)

Sorry, aber ich blick da nicht durch was du meinst. Kannst Du mir ein Beispiel zeigen? Meinst Du diesen → hier? oder -> diesen? --Hubertl 10:13, 16. Jul. 2008 (CEST)
Ja, den ersten Pfeil. → der scheint bei den Versionen vor dem Text der Zusammenfassung und Quellen auf. --Wellano18143 12:19, 16. Jul. 2008 (CEST)
den Pfeil findest Du unter dem Bearbeitungsfenster in der Liste der Sonderzeichen. Aber du sprichst hier von einem automatisch generierten Bereich, wie mir scheint. dieser Pfeil ist ja ein Link, der automatisch erzeugt wird. (ich hoffe, wir reden nicht aneinander vorbei) --Hubertl 13:12, 16. Jul. 2008 (CEST)
  • Schau mal bei der Liste bekannter Persönlichkeiten- Versionen/Autoren-, dass bei den anderen der Pfeil vor der Zusammenfassung steht. Wenn ich vor dem Speichern erw. erg. eingebe und vorher oder nachher den Pfeil markiere, kommt dieser am Anfang des Artikels. Wie machen das die Anderen? --Wellano18143 15:21, 16. Jul. 2008 (CEST)
  • Ich habe auf der Diskussionsseite bei Tvwatsch, der oben stehen hat, hier neue Diskussion einfügen, dort geschrieben und da ist der Pfeil automatisch hineingekommen. --Wellano18143 07:05, 17. Jul. 2008 (CEST)
Hallo Hubertl, danke für den Hinweis, aber leider komme ich da nicht mit, was Du mit dem Link meinst. Ich weiß was ein Link ist, aber wie ich es mache weiß ich nicht. Bitte um Anleitung. --Wellano18143 07:21, 17. Jul. 2008 (CEST)
Na, das mit dem Doppelpunkt geht ja. es gibt in WP 2 Arten von Links. Die einfachere Version ist (speziell außerhalb des Artikelnamenraums), Du kopierst einfach die URL der Seite, auf die du hinweisen willst (http://....) mit Ctrl-C. Dann hast Du diese URL in der Zwischenablage. Wenn Du nun mir etwas schreibst, dann klickst Du oben im Bearbeitungsfenster das Icon mit der Weltkugel an (zwischen Ab und A), einmal Klick, dann fügst du einfach mit Ctrl-V den Inhalt der Zwischenablage (die URL) ein. Damit gibt es einen direkten Zugriff dorthin, auf das Du mich hinweisen möchtest. Wenn Du das noch beschreiben willst, dann kommt danach ein Leerzeichen vor der schliessenden eckigen Klammer. Sonst muss ich mir dann immer erst mühselig heraussuchen, was Du gemeint hast, mit dem Link brauch ich nur draufklicken und bin schon dort.
Das ist ein externer Link. Intern würde dieser Link dann so ausschauen (Unterschied: 2 eckige Klammern):
Der Unterschied ist gering - der eine geht über das Internet und sucht sich Wikipedia, der andere bleibt innerhalb der Wikipedia und sucht direkt. Es ist Geschmackssache, allerdings ist es intern logischerweise schneller.
Aber sehr hilfreich wäre diese Seite dazu: Hilfe:Links dieser Link wiederum sieht so aus: [[Hilfe:Links]] --Hubertl 07:46, 17. Jul. 2008 (CEST)


Hallo Hubertl, danke für die Aufklärung. Es ist ein Versuch. Wenn ich das in die Doppelklammer setze, kommt bei deiner Seite nur: schau hier, das ist ein Absatz in deiner Disku und wenn man anklickt, zeigt es den Beginn deiner Seite an. Was ist der Fehler?
Benutzer_Diskussion:Hubertl#Pfeile in der Zusammenfassung und Quellen|schau hier, das ist ein Absatz in deiner Disku.

--Wellano18143 10:52, 17. Jul. 2008 (CEST)

Gut dann gebe ich Dir einen anderen Link, ich hab mich verschrieben, ich meinte in diesem fall meine Disku (was ja auch im Link steht - anderer Link: so wirds geschrieben [[Benutzer_Diskussion:Wellano18143#Friedh.C3.B6fe_in_Wien|das ist jetzt auf deiner Disku]] und so schaut er dann aus das ist jetzt auf deiner Disku. Ich denke, das ist verständlich... --Hubertl 10:59, 17. Jul. 2008 (CEST)

Nächster Versuch. Warum sind in deiner Eingabe Abkürzungen, von wo kommen die?

[[Benutzer_Diskussion:Hubertl#Pfeile in der Zusammenfassung und Quellen|das ist jetzt auf deiner Disku]] --Wellano18143 12:03, 17. Jul. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:23, 24. Jul. 2008 (CEST)

Fernando Meira

Wie wärs, wenn du sowas überprüfst, bevor du es sichtest? Galatasaray hat noch nicht mal beim VfB angefragt. Geschweige denn liegt irgend eine Einigung vor! --Yoda1893 12:13, 22. Jul. 2008 (CEST)

Stimmt, danke für die Überprüfung. War wohl von der Referenz etwas geblendet und übersehen, dass die IP einfach Mist nachgetragen hat. --Hubertl 12:17, 22. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:23, 24. Jul. 2008 (CEST)

MILF

Moin Hubertl. Ich finde es ja klasse, dass Du diesen vandalismusanfälligen Artikel bewachst, aber manchmal schiesst Du mit Pauschalrverts mE etwas übers Ziel hinaus. Zur Frage, welches Alter die Damen haben (sollen): Eine wirklich zitierfähige Definition gibts da wohl nicht. Wenn man aber mal ein klein wenig Theoriefindung betreiben mag: 2008 hat eine gewisse Nina Hartley irgendsoeinen Award bekommen, und die ist Jahrgang 1959 ... Gruß, Stefan64 09:58, 23. Jul. 2008 (CEST)

Stimmt schon was du sagst, ich betrachte das manchmal als Erziehung. Siehe auch meinen Kommentar jeweils dazu. So wie Du in der Lage bist, hier zu kommentieren, so nervt mich tatsächlich die ständigen unkommentierten Änderungen der IPs, aber auch angemeldeten User. Da ich zur Zeit sehr viele Artikel überwache, werd ich schon manchmal ärgerlich darüber. Mich überzeugt jeglicher Kommentar, soferne er nachvollziehbar ist. Ein kleiner Hinweis auf die Disku (auf der ich tatsächlich diese Fragestellung jetzt gefunden habe, allerdings ohne Argument), hätte gereicht. --Hubertl 10:08, 23. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:23, 24. Jul. 2008 (CEST)

VM gestellt

Deine Reverts waren völlig in Ordnung. Habe eine VM gestellt: [8] --(Saint)-Louis 13:09, 24. Jul. 2008 (CEST)

Hast Du gelesen, was ich geschrieben habe, der zweite Teil des SAtzes wurde von mir nach Diskussion im chat gelöscht. war auch nicht notwendig.Und Osch hat als Warnung 2h. --Hubertl 13:21, 24. Jul. 2008 (CEST)
Da sag ich mal nix zu. ;-) Meines Erachtens arbeitet da keiner enzyklopädisch, weder die Gegner noch die Befürworter. Lustig an der Geschichte ist, dass erst gefordert wird, man solle mit der TRE arbeiten, tut man das, ist es auch nicht genehm. Ich bin ab 3 Uhr für eine Woche off. Habe wenig Hoffnung, dass sich jemand der Sache annimmt. :-/ --(Saint)-Louis 13:26, 24. Jul. 2008 (CEST)
In der Welt der Eiferer gibt es keine enzyklopädische Realität. --Hubertl 13:54, 24. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:23, 24. Jul. 2008 (CEST)

Por saber mas

Hallo Hubertl, du entfernst hier nicht mehr und nicht weniger als eine der Artikelquellen, zumal das soweit ich weiß das Beste ist, was das Netz dazu in deutscher Sprache zu bieten hat. Gruß -- Harro von Wuff 15:07, 22. Jul. 2008 (CEST)

Hallo Harro, ich habe es mir gut überlegt und gut durchgesehen - sonst hätte ich Deinen Revert nie zurückgestellt. Aber wie ich schon im Kommentar schrieb, ist dort nicht einmal die Diskografie korrekt, auch ist der Text unter dem inhaltlichen Wert des Artikels - dementsprechend keinerlei Mehrwert wie von uns gefordert. Abgesehen davon, gestern hat es - erinnerlich - eine Masseneinstellung dieser Artikel gegeben, welche dann rückgestellt wurden. --Hubertl 15:11, 22. Jul. 2008 (CEST)
"Vom Feinsten" ist er sicherlich nicht, aber das ist im Musikbereich auch relativ und bei wenig Auswahl an Links muss man WEB auch nicht so wörtlich nehmen. Aber Qualität mal wech, das ist eh kein richtiger WEB-Fall. Wie gesagt, das war eine meiner Quellen. Ich könnte jetzt den Link unter der Überschrift "Quellen" wieder reintun. Der andere Link ist aber sowohl Quelle als auch weiterführende Information. Deshalb mache ich das grundsätzlich so mit "Weblinks". "Quellen" oder "Einzelnachweise" benutze ich nur für Einzelaussagen (mit ref). Wie würdest du das dann in dem Fall lösen mit der Funkhaus-Quelle? Gruß -- Harro von Wuff 18:36, 22. Jul. 2008 (CEST)
Es gibt meiner Meinung nach hier zwei verschiedene Ansätze: Der erste bezieht sich darauf, dass wir teilweise aus dem ursprünglichen und der damaligen Situation angepassten Regelwerke heraus Artikel begonnen haben zu gestalten. Das implizierte automatisch, externe, zum Teil sehr umfangreiche schon vorhandene Listen und Kompendien (seien sie jetzt on- oder offline) mit einzubeziehen und diese dann als Quelle zu nennen. Immer brav umgeschrieben, wenn wir Texte von dort inhaltlich übernommen haben. Und zur Absicherung galt und gilt eben: externe Quelle angeben. Nun ist aber einige Zeit vergangen - so um die 5-6 Jahre, in der wir halt aus diesen Ursprungsschuhen herausgewachsen sind und viele Artikel sind aus einer Vielzahl von Quellen (genannt oder nicht genannt, so genau weiß es in Wirklichkeit keiner) gewachsen und nun bekommen wir ein Problem - wie in diesem Fall: Ist es mehr Courtoisie oder entspricht es tatsächlich noch dem, was wir gedacht haben. Welchen Wert hat so ein Kompendium drei Jahre später, als deren Inhaltsfülle weit grösser war als das damalige von uns - jetzt ist es in diesem Fall umgekehrt.
Der zweite Fall ist der, den ich langsam aber sicher auf uns zukommen sehe: Andere verlinken auf uns, wir werden zum ernstgenommenen Medium. So zum Beispiel in Ö ORFon (regelmässig) oder der Standard (seltener, aber doch bei Wissenfragen). Das ist ein Paradigmenwechsel, der stattfindet. Mit einer gut gesichteten und - wenn überhaupt - geprüften Version von WP (zumindest teilweise, aber nicht in den nächsten 3 Jahren), wird das diesen Wechsel selbstverständlich machen. Und es ist halt tatsächlich so, dass externe SEiten meistens und oft wirklich gut (siehe Steffis Filmseiten) gemacht werden, aber es bleibt trotzdem übrig, es macht eine Person oder ein paar wenige. Und damit ist es automatisch früher oder später aus mit dem Stirnrunzeln: Wikipedia kann man nicht vertrauen, Wikipedia darf nicht zitiert werden. Wikipedia ist der Platzhirsch, nur in Bereichen, wo sich jemand auf ein kleines Gebiet beschränkt, hat er wahrscheinlich noch die Nase vorne. Da können wir nicht mit, weil wir ja einen großen Teil unserer Zeit mit Diskutieren verbringen. Und auch dort nicht, wo Verlagsarbeit geleistet wird und wissenschaftlicher Anspruch (auch mit Geld verbunden) die Regel ist. Sprich: Wissenschaftliche Publikationen, mit allen Widersprüchen die auch diskutiert werden.
In diesem Fall sehe ich es so, dass einfach die zitierte Seite nicht mehr mit dem Qualtitätsanspruch der WP mithalten kann und deshalb nicht zitiert werden soll. Wie ich schon schrieb: gestern kam es zu einer Massenlinkeinstellung direkt vom Westdeutschen Rundfunk, welche entfernt wurde (ich war nicht beteiligt daran). --Hubertl 19:04, 22. Jul. 2008 (CEST)
Melde mich doch noch mal. Irgendwie komme ich damit nicht klar. Dass die WP (irgendwann mal) Platzhirsch ist, besagt doch gar nichts. Wissenschaftler haben ihre anerkannte Fachkenntnis und einen Ruf zu verlieren, Redaktionen haben ein Renommée und pekuniäre Interessen an Glaubwürdigkeit. Und die WP-Autoren? Nichts dergleichen. Wissenschaftler haben fundierte Ausbildung und sind in Fachzirkeln vertreten, Redaktionen und Journalisten haben Zugang zu nicht allgemein zugänglichen Informationsquellen. Und die WP-Autoren? Die WP ist ein reiner Quellenverwerter und wird das auch bleiben.
Und mit der "Qualität" habe ich auch ein Problem. Erst einmal, weil Qualität relativ ist. Die WDR-Seiten mögen sprachlich locker und inhaltlich ungenau sein, sie sind gut gemachte informative Unterhaltung. Homepages und Label-Ankündigungen mögen ziemliches Geschwurbel sein, das kennzeichnet aber unter Umständen auch gut gemachte Werbetexte. Das Einzige, was an Quellen interessiert, sind Inhalte. Wir können nicht auf Insiderinformationen aus der Musikindustrie oder gar Informationen aus erster Hand verzichten und sie uns ohne Urhebernennung anzueignen, verbietet sich genauso, wie die Artikelhistorie zu löschen. Wie willst du außerdem ein essentielles Instrument der WP, das Diskutieren der Inhalte, oder gar das Prüfen/Versionieren durchführen, ohne Quellen zu haben?
Was du geschrieben hast, kennzeichnet wohl den (zukünftigen) Wert von Weblinks, für Quellen trifft das nicht zu. Gruß -- Harro von Wuff 22:11, 24. Jul. 2008 (CEST)
Um vom Allgemeinen auf das Spezielle zurückzukommen: Ich gebe Dir völlig recht zu dem was Du geschrieben hast. Wie ich aber schon vorher geschrieben habe, kommt es immer auf den Einzelfall drauf an. Bis heute gilt, dass externe Links dann sinnvoll sind, wenn die externe Quelle besser ist. Im gegebenen Fall bin ich halt der Meinung, dass die Nennung mehr einer Höflichkeit gegenüber dem WDR als dem tatsächlichen Nutzen geschuldet ist. --Hubertl 06:00, 25. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:00, 25. Jul. 2008 (CEST)

Deine Änderungen an Sarkoidose

Hallo Hubertl,

hierauf bezugnehmend hätte ich gern gewusst, inwiefern Du die Links gefixt hast … Soweit ich sehe, hast Du einen grammatischen Fehler eingebaut („[[Neurosarkoidose]] als Beispiel bezeichnet den Befall des [[Nervengewebe|Nervengewebe]]“) und ansonsten den Artikelcode größer gemacht (indem Du Änderungen wie [[Basenpaar]]es --> [[Basenpaar|Basenpaares]] vorgenommen hast). Sowas verstehe ich einfach nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass Du aus irgendeinem Grund die Verlinkung von Teilwörtern nicht magst, die aber zulässig und sinnvoller ist als eine Verunklarung des Links durch Vorgaukelung eines scheinbar präziseren Ziellemmas - z.B. erweckt der Link Granulombildung den Eindruck, es gebe speziell zur Bildung von Granulomen einen Extra-Artikel, der über den allgemeineren über Granulome hinausginge - was nicht der Fall ist (siehe hierzu auch Wikipedia Diskussion:Verlinken#Verlinkung von Teilworten). Nichts für ungut, aber ich nehme die Änderungen erst mal wieder zurück. Trotzdem Grüße, Dein -- marilyn.hanson 18:24, 24. Jul. 2008 (CEST)

Nein, ist im Grunde alles ok so, bis auf das fehlende s. Bleiben wir bei dem, was Usus ist und spielen nicht mit dem nowiki-Zeugs herum. --Hubertl 19:17, 24. Jul. 2008 (CEST)
Hallo Hubertl, hast Du Dir die obigen Links mal angesehen? Was heißt hier „spielen wir nicht mit dem nowiki-Zeugs herum“? Ich finde Deine Art sehr herablassend und werde, sofern Du keine sachlichen Argumente vorbringen kannst, Deinem Beispiel nicht folgen und mir überlegen, Änderungen Deinerseits, die keine Artikelverbesserungen sind, ggf. wieder zurückzusetzen - jedenfalls, falls diese Artikel betreffen, bei denen ich mir Arbeit gemacht habe. - Durch sinnlose Codeveränderung ohne inhaltlichen Beitrag generierst Du für andere mehr Arbeit (durch Verfolgen-Müssen der Letzten Änderungen), was erstens nicht nett und zweitens unproduktiv ist. So viel erst mal dazu, Dein -- marilyn.hanson 13:54, 25. Jul. 2008 (CEST)
um das ganze abzuschließen: mein letzter Kommentar beruhte nicht allein auf meiner Einschätzung, ich habe es mit anderen durchbesprochen. Wir sind alle der Meinung, dass mein Revert ok war, der Begriff: Nowiki-Zeugs ist gegenüber dem, was sonst dazu gesagt wurde sogar ziemlich abgemildert worden. Noch einmal: Bleiben wir bei dem was usus ist. --Hubertl 14:53, 25. Jul. 2008 (CEST)
Okay, dann zeige mir, wo die Diskussion stattgefunden hat. Wer sind denn „alle“? Was waren überhaupt die Argumente? Was ist denn „Usus“? Nicht das, was auf den offiziellen Hilfe-Seiten steht? Sondern was genau? So wirkt das nicht sehr überzeugend. Habt Ihr denn auch schon mal daran gedacht, Euch vielleicht auf den oben angegebenen offiziellen Hilfeseiten (zum Verlinken z. B.) einzubringen? Dort steht nämlich was diametral anderes … Wenn nein, warum nicht? Wenn Ihr der Auffassung seid, da muss man auch gar nicht drüber reden oder wenigstens einen Kommentar auf die Diskussionsseite schreiben, könnt Ihr nicht erwarten, dass diese Dinge unwidersprochen bleiben. Werd bitte mal ein bisschen spezifischer. -- marilyn.hanson 16:20, 25. Jul. 2008 (CEST)
Erledigt meint EOD, gesehen?
Nicht okay, aber tschüss. Werde Dich im Auge behalten müssen. Tipp: Pass auf Deine Manieren auf, das hier ist wirklich unsäglich. -- marilyn.hanson 15:12, 26. Jul. 2008 (CEST)
Bei Fehlmanieren immer gleich hier melden. Das ist sehr nützlich und fördert das Projekt. --Hubertl 23:32, 26. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:27, 25. Jul. 2008 (CEST)

Schutzengel

Hallo Hubertl, ich möchte mich hiermit einmal bei Dir bedanken. Du bist nun schon mehrere Male in Situationen, in denen ich mich völlig alleine unter Barbaren glaubte, als Schutzengel in Erscheinung getreten. Dein Beitrag in meiner VM-Meldung war sehr wichtig für mich und hat mich motiviert, das Feld weiterhin nicht den Barbaren zu überlassen. --Cocoloi 20:45, 26. Jul. 2008 (CEST)

gerne geschehen, wir haben (zumindest teilweise) dieselben Artikel auf der BL --Hubertl 23:30, 26. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 23:30, 26. Jul. 2008 (CEST)

Regi Penxten

Hallo Hubertl, du hast den Artikel auf eine ältere Version zurückgesetzt, mit der Begründung, dass meine und Paperiniks Änderungen unbelegt seien und nicht zur Verbesserung des Artikels beitragen würden. Das kann ich nicht nachvollziehen und es war in meinen Augen deshalb voreilig.

Es ging mir bei meiner Änderung hauptsächlich darum, den Status des Albums REGIstrated The Jump Remixes richtig zu stellen. Es hat längere Zeit gedauert, bis ich im Internet Informationen dazu gefunden habe (dass es eben kein Album, sondern eine Bonus-CD ist, daher die Entfernung dieser Bonus-CD aus der Albenliste). Die Quelle dazu habe ich angegeben. Über die Form, wie diese Informationen in den Artikel einfließen können, kann man diskutieren – dass die Informationen über die Bonus-CD/DVD einfließen sollten, steht für mich außer Frage. Ich habe es in Form einer Anmerkung unterhalb der Albenliste gemacht.

Die Quellen für die Aussage zu den Inhalten der Bonus-CD bzw. Bonus-DVD habe ich nicht ergänzt, weil dafür kein Platz in der Beschreibungszeile ist und zweitens es nicht zuverlässige Quellen laut Wikipedia sind (Forum bzw. Fanseite): Inhalt Bonus-CD und Inhalt Bonus-DVD.

Die zweite Sache, die ich beheben wollte, war die alleinstehende Anmerkung zu den Positionen in den Compilation-Charts, die eigentlich gelöscht werden konnte. Da ich es jedoch wichtig fand, dass der Leser des Artikels erfährt, aus welchen Charts die Positionen einiger Alben stammen, habe ich die Positionen der Alben um ein * ergänzt, um deutlich zu machen, dass diese eben nicht aus den offiziellen Albencharts stammen, wie der normale Leser meistens annimmt.

Deine Rückgängigmachung war schon deshalb voreilig, weil Paperinik bereits eine aktuelle Chartposition eingearbeitet hatte, die nun ebenfalls rückgangig gemacht wurde.

Ich bitte dich, in Zukunft bei Rückgängigmachungen vorsichtiger zu sein. Mir scheint es so, als ob du dich mit den Inhalten zumindest meiner Änderung nicht wirklich auseinandergesetzt hast, denn dann hättest du gemerkt, dass diese eben doch sehr sinnvoll war. --Leihmich 12:20, 27. Jul. 2008 (CEST)

Wenn ich mir eine Änderung eines Artikels ansehe, dann mach ich das mit dem Blick eines Außenstehenden, und nicht mit dem eines Insiders. Wenn ich unbelegt schreibe, dann meine ich, dass nichts im Artikel an speziellen Informationen sein soll, was nicht belegt ist. Ganz einfach. Auch ihr habt eure Informationen stellt sie nachvollziehbar für JEDEN dar. Mir geht Benutzer:Paperinik auch schon deshalb auf die Nerven, weil ich ihm schon mehrfach geschrieben habe, er soll seine Arbeitsweise anpassen, das gilt auch für Hinweise von anderen. Wenn er es nicht macht, bekommt er die nächste Sperre. Was Deine Arbeitsweise angeht, habe ich mich noch nicht wirklich kundig gemacht, aber wieso schreibst du mir Informationen zu Änderungen eines Artikels hier her und nicht dort, wo sie hingehören! --Hubertl 12:32, 27. Jul. 2008 (CEST)
Ich hätte die Informationen zu Änderungen des Artikels auf Diskussion:Regi_Penxten anmerken sollen (Oder wo gehören sie hin?). Da es jedoch du warst, der die Rückgängigmachung veranlasst hat, hab ich es hier getan – mit der Zielrichtung der Rückrückgängigmachung. Ich wollte zuerst deine Meinung dazu hören. Das Problem der Nachvollziehbarkeit für jeden sehe ich auch, doch muss jedes noch so kleine Detail belegt werden? Das ist viel zu aufwändig und kann auch nicht geleistet werden, vor allem wenn wie hier die Infos zu den Bonus-Medieninhalten es ausschließlich mit unzuverlässigen Quellen möglich ist (Keine anderen Quellen verfügbar. Ich besitze die Medien nicht). Ok, diese Information sollte dann weggelassen werden (kann ich nachvollziehen). Aber häufig ist es doch so, dass jemand Außenstehender überhaupt nicht beurteilen kann, ob die Information indirekt durch die im Artikel angegebenen Weblinks bereits belegt ist oder nicht (die angegebenen Webseiten stellen meistens die Hauptquelle der im Artikel enthaltenen Informationen dar). Das hätte ja auch hier mit den Informationen zu der Bonus-CD/DVD sein können. Genau das zu beurteilen, ist nur durch die formale Betrachtung, ob Quellen angegeben wurden oder nicht, nicht auf die Schnelle möglich. Das beanstande ich an deiner Rückgängigmachung – und daher mein Eintrag auf deiner Disskussionsseite. --Leihmich 13:32, 27. Jul. 2008 (CEST)
Es gibt sogenannte NO-NA-Informationen, die sind leicht zu ergoogeln und auch kein strittiges Thema. Aber immer, wenn es um Platzierungen geht, wird es heikel. Das Faktum, dass eine Band aus Frauen und Männern besteht muss ich nicht belegen, das ergibt sich aus Bildern und Namen. Aber das obige ist heikel und wir kämpfen ständig damit, dass es irgendwelche Fans- und Antifans gibt und sich hier gegenseitig eins reinhauen wollen. Tja, wie ich an Deiner Editliste sehe, hast Du diese Erfahrung noch nicht gemacht. Aber wenn Du Dir mal Benutzer ansiehst mit Editzahlen jenseits der zehntausend, dann kannst Du dir vorstellen, dass sie schon alles hier gesehen haben. Aber wenn Du Dir unsicher bist, warum holst Du Dir nicht einen Mentor - oder weniger salopp: fragst, ob nicht ein Mentor Dir in solchen Fragen zur Seite steht? Der übernimmt auch in kritischen Fragen die Kommunikation mit so Altvorderen wie mit mir... - wenn nötig... --Hubertl 13:41, 27. Jul. 2008 (CEST)
Mein Frage, wo die Infos zu Änderungen hingehören, war eher rhetorischer Natur. Das solche Diskussionen dort hingehören, ist mir klar. Meine Erfahrung mit Diskussionsseiten zu Artikeln ist, dass sich kein Mensch dafür interessiert, insbesondere bei wenig populären Artikeln, die Diskussionsseiten werden überwiegend einfach ignoriert. Was an meinen Änderungen heikel sein soll, verstehe ich nicht wirklich. Du benennst die „Platzierungen“ also Chartplazierungen. Diese Änderung ohne Quellenangaben stammt nicht von mir. Wenn du nichts dagegen hast, werde ich deine Rückgängigmachung wieder rückgängig machen – werde aber die Quellen zu den von Paperinik eingetragenen Chartplazierungen ergänzen und die Anmerkung zu den Bonus-Medien entschärfen (nur ein bloßer Hinweis, das es diese gab, ohne weitere Details, da für die Details die Quellen fehlen. Die bisherige Quellenangabe genügt aber als Beleg für den Hinweis und bleibt). --Leihmich 14:33, 27. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:29, 27. Jul. 2008 (CEST)

KAD

Hallo Hubertl, wieso hast du auf der Begriffserklärungsseite für KAD den Eintrag für das CAD-Programm KAD entfernt? Das Programm heisst so und die Abkürzung steht für KDE aided design, passt meines Erachtens also auf diese Seite. Gruss --tdc 16:34, 27. Jul. 2008 (CEST)

Sorry, ich habe einfach zu sehr auf dieses Abkürzungssystem geschaut, im Endeffekt steht da ja eine doppelte Abkürzung drinnen. --Hubertl 17:29, 27. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:29, 27. Jul. 2008 (CEST)

See in Frankreich, siehe Lago Verde (Queyras)

Mmmmh, also gibt es diesen See nicht und ist eine reine Erfindung? Oder was ist Dein Argument dazu? Andere, unter anderem Ich wuerden es auch gerne wissen. Muss schliesslich meine Lexicas bearbeiten zur Richtigstellung, oder was denkst Du darueber? Gruss, --Kopflos 11:34, 28. Jul. 2008 (CEST)

Als ich schrieb, dass ich recherchiert habe, da habe ich recherchiert, und zwar genau. In fr:WP, in it:WP - sog. in en:WP - um eine Verwechslung mit einem See irgendwo zu erfahren. der Zusatz Queyras deutete ganz klar auf eine mögliche Grenznähe zu Italien, nur gibt es auch auf italienischen webseiten keinen klaren Hinweis (es gibt welche, aber keine klaren). Wer die Franzosen kennt, der weiß, dass sie sich den Namen Lac Vert niemals in Lago Verde umschreiben lassen, solange es sich um einen See auf französischem Staatsgebiet handelt. Und damit ist es klar gewesen, dass das raus muss. Ich habe auch schon Herzi Binki davon als Hauptautor informiert um eventuell von ihm Informationen zu bekommen, oder die er nachliefern könnte. Bis dahin bleibt der Begriff draussen. Die von dir angeführte Quelle ist Quatsch. Weder ein Impressum noch ein Hinweis darauf, dass die Seiten gewartet werden, noch dazu in CA registriert (was jetzt einmal nichts heißen muss). Wie du ja anführst, scheinen das Deine Seiten zu sein, offenbar hast Du einen redirect auf Google gemacht, damit gilt die Quelle sowieso nicht mehr. Irgendwo abgeschrieben und das wars dann wohl. Vielleicht solltest Du doch mehr in Artikeln arbeiten als deinen Diskussionsbedarf hier stillen. Dann wirst Du etwas mehr Ahnung bekommen, wie man eine Enzyklopädie schreibt, bis jetzt hast Du noch nicht viel davon gezeigt außer viel Wichtigtuerei. --Hubertl 12:05, 28. Jul. 2008 (CEST)
Aus welchen Gründen auch, jetzt geht die Seite wieder, aber ein Hinweis: niemals einen Wikipedia-Mirror als Quelle angeben! --Hubertl 18:09, 28. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:05, 28. Jul. 2008 (CEST)

Lago Verde (Queyras)

Hi Semnoz, I´am waiting for an answer here, thank You! --Hubertl 17:47, 28. Jul. 2008 (CEST)

Antwort hier: [9]

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:05, 28. Jul. 2008 (CEST)

Frage zu einem Revert von dir

Hallo Hubertl, guckst du bitte mal hier, da hat ein Benutzer eine Frage zu einem deiner Reverts. Leider kann er als neuer Benutzer nicht persönlich auf deine Disk. schreiben, daher der Umweg. Grüße, -- ChrisiPK (Disk|Beiträge|Bewerten) 22:11, 31. Jul. 2008 (CEST)

Ausführlich beantwortet, danke für Deinen Hinweis! --Hubertl 22:25, 31. Jul. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 22:25, 31. Jul. 2008 (CEST)

Antwort

Hi Hubertl, ich habe dir auf meiner Diskseite geantwortet... Danke für den Hinweis und beste Grüße Leviathan 13:49, 1. Aug. 2008 (CEST)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:17, 1. Aug. 2008 (CEST)
wieder geantwortet... Grüße Leviathan 14:49, 1. Aug. 2008 (CEST)
VIELEN DANK!!! Ich kanns gar nich glauben... :) Jubel, Jubel, Freu, Freu!!! Grüße und ein schönes Wochenende, Leviathan 15:07, 1. Aug. 2008 (CEST)!!
Gerne, nach den vielen Trollen, denen ich begegne.... --Hubertl 15:09, 1. Aug. 2008 (CEST)

Ö3

Natürlich, weltweit im Internet. Weltweit ist als Kontrast zu regional gemeint, da viele Streams eben nicht weltweit (Achtung: Internetzugang vorausgesetzt) verfügbar sind. Was stört dich an dieser Information, dass du das so vehement bekämpfst? --mx.2000 16:12, 1. Aug. 2008 (CEST)

Hast du nix besseres zu tun, als einen Editwar wegen einem Halbsatz zu starten? Bitte mehr Glauben an deine Kollegen haben, als du bisher gezeigt hast... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 16:15, 1. Aug. 2008 (CEST)
Das könnte ich euch genauso fragen.

@Mx2000: Schon was davon gehört, was ein Pleonasmus ist? Steht Internet für WWW? Ich denke schon, im allgemeinen Verständnis zumindest. Also lass es einfach, andere Leute haben auch intelligente Väter. --Hubertl 16:29, 1. Aug. 2008 (CEST)

Das Internet ist nicht gleich dem WWW (sagt das heutzutage überhaupt noch wer?), aber das ist hier egal. Hier ein Beispiel für Streams, die im Internet, aber nicht weltweit verfügbar sind: hulu.com (US only). Viele Rundfunkanstalten lassen Streaming nur in Länder zu, in denen sie auch normal ausstrahlen (lizenzrechtliche Gründe, TV ist oft beschränkt, Radio seltener). Also kein Pleonasmus. --Mx2000 00:03, 2. Aug. 2008 (CEST)
Hier etwas Wochenendlektüre --Hubertl 06:03, 2. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 05:59, 2. Aug. 2008 (CEST)

dein Revert Clerihew

Hallo, du hast den Namen von Benutzer Hutschi gelöscht, der den Clerihew nachgedichtet hat. Ich verstehe deine Argumentantion, gebe aber folgendes zu bedenken: Wenn eine Privatperson ein Werk überträgt, sollte sie als Privatperson erkennbar sein. Sonst hält man es für eine "offizielle" Übersetzung, die es nicht ist. Zur Debatte stand auch "Nachdichtung: privat" da hinzusetzen. Irgend etwas in der Art muss es aber sein. Es gibt Leute, die mir so etwas arbeiten wollen / müssen. Denen sollte man die notwendigen Informationen nicht vorenthalten. Auf der Disku von Benutzer:Hutschi findest du mehr dazu
Gruß und schönen Sonntag --MusenMuddi

Wie immer das gelöst werden kann, aber der Benutzernamen hat im Artikelbereich keinen Platz. Grundsätzlich nicht. --Hubertl 12:00, 2. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:52, 3. Aug. 2008 (CEST)

Sichtungen

Danke für's Sichten meiner Edits! Irgendwie hatte ich trotz bestätigter E-Mailadresse keinen Sichterstatus … -- W.alter 07:48, 3. Aug. 2008 (CEST)

Info auf Deiner Disk, das mit der automatischen Sichtervergabe funktioniert immer wieder nicht so richtig. --Hubertl 07:51, 3. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:52, 3. Aug. 2008 (CEST)

Reihenfolge im Literaturverzeichnis

Hallo Hubertl, wenn zu einem Lemma ein umfassendes Werk, z.B. eine Chronik existiert, war ich bisher der Auffassung diese an erster Stelle zu nennen. Damit ist ggf. eine weitere Recherche möglich. Andere Werke, die ein Spezialthema oder Einzelaspekte des Lemmas abgehandelt haben habe ich dann ich alphabetischer Reihenfolge angefügt. Sicherlich ist die Einordnung, ob ein Werk umfassend informiert, subjektiv, ich hatte jedoch bisher immer das Relevanzkriterium im Auge. Gibt es dazu zusätzliche Informationen oder Hinweise, ich habe bisher keine so richtig passenden gefunden. Ansonsten vielen Dank für Deine Sichtung --Bm reichenberg 23:59, 3. Aug. 2008 (CEST)

nein, die Einschätzung der Bedeutung eines Werks ist subjektiv. Wir stellen Information dar. Möglichst ohne Bewertung. In diesem Fall ist die alphabetische Reihung der Autorennamen üblich - was nicht immer tatsächlich durchgeführt wird. Aber Wikipedia ist ja erst am 14. April 2016 fertig, bis dahin haben wir ja noch Zeit. --Hubertl 04:17, 4. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 04:17, 4. Aug. 2008 (CEST)

Roger Federer + Rafael Nadal

Du hast du den Knall scheinbar nicht gehört oder? Kannst du bitte sofort aufhören Fakten aus den Artikeln von Rafael Nadal und Roger Federer zu löschen! Im Übrigen empfehle ich dir die Lektüre folgender Links: http://www.atptennis.com/3/en/players/playerprofiles/?playernumber=F324 und http://www.atptennis.com/1/en/2008news/nadal_poised.asp. Desweiteren empfehle ich das korrekte Lesen von WP:WEB: "nwieweit Links auf Fan-(Club)-Seiten erwünscht sind, ist umstritten[1] und hängt von deren Qualität sowie dem Themenbereich des jeweiligen Artikels ab." Das nächste mal geht das direkt als Vandalismusmeldung durch. --Barristan 15:24, 5. Aug. 2008 (CEST)

Bitte deinen letzten Satz umsetzen! Nicht drohen, tun! --Hubertl 01:43, 6. Aug. 2008 (CEST)
Kannst du begründen, warum es Glaskugelei sein soll, dass Nadal Weltranglisten- Erster wird? Durch das Punktesystem der Tennisweltrangliste die aktuell immer für das vergangene Jahr erstellt wird, lässt sich doch ausrechnen, wer wann wieviel Punkte haben wird. Klar liegen noch Turniere dazwischen. Wenn aber mit diesen weniger Punkte erreicht werden können als nötig wären um einen Konkurent zu überholen, dann lässt sich so ein Wechsel vorausberechnen. Also ist es keine "Glaskugelei". Folglich kann man einen Absatz darüber schreiben, dass Nadal die erste Position übernehmen wird. Es ist einfach Fakt. Was anderes wäre es, wenn er in dem Artikel jetzt schon als Nr.1 geführt werden würde. --Kauk0r 13:18, 6. Aug. 2008 (CEST)
Sicherlich kann man in die Wikipedia reinschreiben was mit Sicherheit irgendwann mal sein wird. Das ist dann ja nicht mal Glaskugellei! Aber schreiben wir deshalb jetzt in den Artikel über unseren schönen Planeten das es ihn eigentlich gar nicht mehr gibt da (wissenschaftlich berechnet und belegt) in ca. 5 Milliarden die Sonne sich so weit ausgedehnt hat das die Erde einfach geschluckt wird??? Das ist genauso Tatsache wie das Nadal Weltranglistenerster wird aber trotzdem steht im Artikel Erde das sie noch da ist?! Deshalb bin ich der Meinung das wir die Weltranglistenposition dann ändern wenn es auch so weit ist... Meine bescheidene Meinung Leviathan 13:39, 6. Aug. 2008 (CEST) PS.: Das Disskusionsniveau von Barristan ist ehrlich gesagt unter aller S.. Aber das nur am Rande!
Deine Meinung zu meinem Diskussionsniveau interessiert sich mich nicht mal am Rande. Schau dir lieber mal deine eigene Begründung an, polemisch ohne Ende und am Thema vorbei. Es ist nun einmal ein Fakt, dass Nadal diese Position übernehmen wird und der Termin steht auch definitiv fest. Keinerlei Spekulation, sondern einfache Fakten.--Barristan 14:13, 6. Aug. 2008 (CEST)

Naja, der Vergleich von Weltranglisten- Position und Sonne ist doch etwas weit hergeholt. Und wie du selber schreibst: "[...]ca.[...]", hingegen bei Nadal ist es sicher der 18. August 2008. Zudem will kein vernünftig mitarbeitender User die Position von Nadal ändern (er ist momentan Zweiter und das bleibt er auch bis 18. August), sondern es geht um einen kleinen Absatz in dem man nachlesen kann, dass Nadal die Spitzenposition übernehmen wird. Da dies in der Tennis- Welt doch ein Wechsel der bedeutsameren Art ist, kann man diese Information durchaus in den Artikel aufnehmen. Zumal das auslösende Ereignis (das Turnier von Cincinnati) in der Vergangenheit liegt und ein Bericht über dieses Turnier zwingend mit dem Wechsel in Verbindung steht. Es wäre falsch und Unterschlagung von Informationen, die Auswirkungen dieses Turniers nicht wiederzugeben. --Kauk0r 14:49, 6. Aug. 2008 (CEST)

Das meine Begründung am Thema vorbei geht war sogar mit Absicht! Ich wollte dir/euch damit zeigen das auch wenn man etwas mit Fakten belegen kann es nicht unbedingt aktuell sein muss. Denn das die Sonne die Erde schluckt ist auch einfach nur ein Fakt aber halt nicht aktuell!! Eigentlich ganz einfach... Wenn die Erde geschluckt wurde (Nadal die Nummer eins ist) wird es auch im Artikel stehen. Bis dahin ist es zwar ein Fakt das es passieren wird aber halt nicht aktuell und somit muss es nicht in den Artikel... -- Leviathan 14:59, 6. Aug. 2008 (CEST)

@Barristan + Kauk0r: Bitte werdet euch im Klaren darüber, dass Wikipedia kein Nachrichtenportal ist. Dafür gibt es WikiNews und den Wikipedia-Kurier. Jeder Sache seinen Platz. Wikipedia beschreibt Fakten. Die Punkte, die Nadal vor Federer schieben sollen, sind tatsächlich von der ATP aufgrund ihrer Regeln noch nicht vergeben worden, sonst wäre Nadal als Erster gelistet. Im Entry-Race ist er es schon länger, dort waren auch andere an erster Stelle - zu einem anderen Zeitpunkt. Aber offenbar ist das nicht das, was in der Tenniswelt zählt, es interessiert offenbar niemanden. Nun, Nadal wird Erster. Und wenn es so weit ist, dann wird das auch im Artikel als Fakt, dass er Erster ist, vermerkt. Ist doch logisch, oder?? --Hubertl 15:06, 6. Aug. 2008 (CEST)

Nö, ist es nicht. Ich weiß auch nicht, was an der Tatsache, dass Nadal am 18. August Weltranglistenerster sein wird, irgendetwas mit einem Nachrichtenportal zu tun haben soll. Aber ist mal wieder typisch Wikipedia, wir nehmen sinnvolle Informationen nicht auf, weil sie gegen irgendwelche idiotischen Grundsätze verstoßen, die eine Minderheit von Usern, irgendwann mal aufgestellt hat. Irgendwann macht die Sache einfach keinen Spaß mehr...--Barristan 15:27, 6. Aug. 2008 (CEST)
Natürlich ist WP das nicht. Aber es geht um das Ergebnis des Turniers von Cincinnati welches da wäre, dass dieses Turnier Nadal zum Weltranglisten- Ersten macht. Das ist jetzt schon Fakt, abgeschlossen und vorbei, hat also nichts mit News-Portal oder ähnlichem zu tun. In der WRL ist er nicht deshalb noch nicht Erster weil Zweifel bestehen, sondern weil er momentan noch nicht genug Punkte hat (die WRL wird wöchentlich aktualisiert). Dies ist aber an der Infobox abzulesen. Das ATP- Race- System (seit 2000) ist deshalb nicht so populär, weil es viel jünger als die WRL ist.
P.S. Was ist mit den Artikeln 2009, 2010, ..., 2020? Ich hoffe sie sind in der nächsten Stunde ebenfalls leer, weil von euch gelöscht. --Kauk0r 15:32, 6. Aug. 2008 (CEST)
Hätte mich auch gewundert, wenn sich Benutzer Hubertl noch einmal zu einer Antwort aufgerafft hätte. Da fehlen wohl endgültig die Argumente, um weiterhin begründen zu können, Fakten aus einem Wikipedia-Artikel zu löschen. Für mich ist und bleibt das Vandalismus. Und mein Wikipedia-Unwort des Jahres habe ich auch schon gefunden: "Glaskugelei"--Barristan 16:08, 6. Aug. 2008 (CEST)
Könnt ihr bitte dieses Bashing unterlassen und vielleicht mal einem Benutzer glauben, der schon deutlich mehr Erfahrung in der WP aufweist als ihr? Wenn ihr ein Problem damit habt, fragt auf Fragen zur Wikipedia oder auf Dritte Meinung nach. Der Wikiquette entspricht das hier sicher nicht mehr... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 17:03, 6. Aug. 2008 (CEST)
Als ob dies auch nur ansatzweise eine Erfahrungssache wäre. Benutzer Hubertl legt hier eindeutig zweierlei Maß bei der Beurteilung von Fakten an und statt dazu zu stehen, versteckt er sich hinter Wikipedia-Richtlinien, die dem Problem überhaupt nicht zuzuordnen sind.--Barristan 17:10, 6. Aug. 2008 (CEST)

EOD - aber wirklich und ohne Ausnahme! --Hubertl 17:12, 6. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:03, 6. Aug. 2008 (CEST)

Revert 'Dialektik der Aufklärung'

Hallo,

warum wurde meine Zusammenfassung von Rezension und Kritik rückgängig gemacht? Es gab dazu eine entsprechende Diskussion! Der von dir zurückgeholte Kritikteil ist ein Vollzitat, das mehrere in der Diskussion bemängelt haben. Wenn dir meine Zusammenfassung nicht gefällt, wäre es nett gewesen, dies in in die Diskussion einfließen zu lassen...

Grüße, --Sven Lüders 20:39, 6. Aug. 2008 (CEST)

Danke für den Hinweis, beim Abarbeiten von Änderungen ist es unmöglich, sich jedesmal auch gleichzeitig alle Diskussionen durchzulesen. Dafür gibt es zu viele Änderungen. Wenn kein Kommentar steht, dann wird halt oft schnell reverted! Aber dafür gibt es ja den Kommentar, ich habe ihn ausführlich benutzt, wie Du gesehen hast --Hubertl 05:52, 7. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 05:52, 7. Aug. 2008 (CEST)

Unterstützer gesucht

Hallo Hubertl, Du bist (neben [[Benutzer:Vigilius|Vigilius, den ich spaßhalber schon meinen "Leibsichter" genannt habe) der Wikipedianer, der die meisten Sichtungen an meiner Arbeit vorgenommen hat (so nach ganz grober Durchsicht) und insofern evtl. einschätzen kann, ob ich bei der Überarbeitung von Artikeln bullshit fabriziere oder die Qualität der Artikel anhebe. Ich weiß natürlich nicht, inwiefern Du mein kurzes aktives Dasein hier in der Wikipedia mitbekommen hast, aber ich habe trotzdem eine Bitte: Ich habe auf Grund meines Zuganges über THOR (den ich leider nicht abschalten kann) noch gaaaanz lange Zeit keine Möglichkeit, Stimmberechtigung (1) oder Sichterstatus zu erlangen, obwohl ich reichlich Edit´s (2) habe, siehe (1) und (2). Deshalb habe ich vor einigen Tagen versucht, selber einen Antrag auf Sichterstatus zu stellen - ohne Erfolg, weil ich die Seite auf Grund meines THOR-Zuganges gar nicht editieren durfte. Anschließend habe ich einen Antrag auf der Disk Seite gestellt, der dann von einem Admin auf die Rechtevergabe kopiert wurde. Leider ist mein vorher avisierter Unterstützer in Urlaub gegangen und auch gleich noch ein Zweiter, den ich um Unterstützung bat, konnte mir deshalb nicht mehr helfen (was schade ist, weil er mich von Anfang an "begleitet" hatte). Andererseits habe ich den Antrag schon gestellt und möchte ihn jetzt weiter verfolgen, weshalb ich Dich frage, ob Du Position für mich beziehen kannst oder überhaupt willst - Du bist, wie gesagt, einer von den Wikipedianern, die einen Großteil meiner Arbeit gesehen haben. Als "Kontrollinstanz" habe ich mich zwischenzeitlich auch beim MP gemeldet, so daß ich auch einen direkten Ansprechpartner habe. Tilla als Admin möchte, dass ich zuerst Stimmberechtigung abwarte (aber gerda das war ja der Punkt, weshalb ich den Antrag vorzeitig gestellt habe) und lehnt meinen Antrag mit Verweis auf Ihr Ermessen ab und tsor, den ich auch schon gefragt habe, hat ausgerechnet mich vor einiger Zeit wg. einer URV-Angelegenheit (die ich bisher nicht angegriffen habe, weil dann nur öffentlich "schmutzige Wäsche" gewaschen wird - ich wollt´s einfach hinnehmen und mannhaft ertragen) für 3 Tage gesperrt.
Wenn Du also meine Arbeit auf Grund Deines vielen Sichtens einschätzen kannst und evtl. auch sonst etwas zu mir sagen kannst oder willst, würde ich mich freuen, in einem so erfahrenen Wikipedianer einen Fürsprecher zu finden. Für Deine Zeit und Mühe danke ich jetzt schon - Gruß JvE 08:38, 7. Aug. 2008 (CEST)

Wie auch andere schon sagten: Take it easy, ich werde mich bemühen, Deine Edits so rasch als möglich zu sichten, ansonsten hast du ja gerade noch mal ein paar Tage. Eine Sperre ist immer ein Hinderungsgrund um Einzuschreiten. Da halte ich es wie die anderen! --Hubertl 09:19, 7. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:38, 8. Aug. 2008 (CEST)

Aktiengesellschaft (Vereinigtes Königreich)

Moin, wie ich gesehen hab, sichtest du regelmäßig den Artikel. Nun, ich hab ihn in den letzten drei Wochen überarbeitet und denke nun ist er in einem brauchbaren Zustand. Deshalb hab ich auch den Überarbeitungsbaustein entfernt. Sicherlich gibt es noch einiges zu tun, ich würde dich deshalb bitten Dir mal den Artikel genauer anzusehen. Ich möchte mittelfrisitg den Artikel ins Review stellen. Mit Dank im vorraus --Salier100 06:53, 11. Aug. 2008 (CEST)

ich habe es beobachtet, und mich ob Deiner breiten Sachkenntnis sehr gefreut - nämlich dass das uns zugute kommt. lg --Hubertl 08:47, 11. Aug. 2008 (CEST)
Und bis auf drei Kleinigkeiten konnte ich nichts find, das erste Peer-Review hast Du hiermit! --Hubertl 08:58, 11. Aug. 2008 (CEST)
Danke! Ich warte noch ein paar Tage und werde dann den Artikel ins Review stellen um anschließend auf den Lesenswert-Level zu kommen. Hoffe nur, es werden nicht wieder Grundsatzdiskussion von Befürwortern und Gegnern der Limited geführt. --Salier100 09:21, 11. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:28, 11. Aug. 2008 (CEST)

Cícero Santos

warum? chigliak 10:30, 4. Aug. 2008 (CEST)

Ich habe die Falschschreibung von Jugend übersehen, hier habe ich bereits einmal die Navigationsleiste entfernt, nun musst ich die von Dir Spendierte noch einmal weggeben. Deshalb. Eine Navigationsleiste eines Vereins kann über den Vereinslink abgerufen werden. Siehe auch die Logik über die Kategorien. Beim Durcharbeiten habe ich zB gesehen, dass bei einem Fußballer die falsche Vereinsnavigationsleiste drinnen war, jemand hat zwar den richtigen aktuellen Verein eingetragen, nicht aber die Navileiste geändert. So etwas ist immer ein Fehlerherd.

Ich teile übrigens Dein Interesse an Ecuador, wenn auch nicht die Beziehung. --Hubertl 16:48, 4. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:00, 15. Aug. 2008 (CEST)

Vielen Dank

Hi Hubertl, ich habe gerade gesehen das du mir ja super fleißig hinterher sichtest! Hab mal meine letzten Bearbeitungen durchgeschaut um zu gucken ob die Änderungen auch angenommen werden und mir nicht wieder so ein doofer Fehler wie vorige Woche passiert ist und da habe ich gesehen das fast alle meine Bearbeitungen von dir gesichtet wurden! Vielen, vielen Dank dafür!!! Um dir diese Mehrarbeit aber möglichst zu ersparen habe ich heute einfach mal nen Antrag auf Sichterstatus gestellt. Und, man höre und staune, hat sofort geklappt!! *Jubel, jubel, Freu, Freu!!* Wenn ich jetzt also bearbeite werde ich doppelt nachgucken ob mir auch ja keine Fehler passiert sind und dann selber sichten! Natürlich würde ich mich weiterhin freuen wenn jemand (wahlweise du?! ;-) )meine Bearbeitungen ein bissl im Auge behällt... Als denn, beste Grüße von mir und bis die Tage, Leviathan 15:07, 5. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:00, 15. Aug. 2008 (CEST)

Aha, um was gehts genau???

Nachfolgender Eintrag kann von mir nicht mehr ohne vertretbaren Aufwand beantwortet werden. Bitte signieren, und Difflinks beifügen. --Hubertl 08:27, 10. Aug. 2008 (CEST)

Sorry das ich mich erst jetzt melde, war im Ausland. Zum Thema Liqidation hast du absolut Recht und dein Eintrag war berechtigt. Betüglich NLP habe ich mich nie geäußert und auch diesen Beitrag nicht gelöscht. Mein Beitrag bezieht sich auf alles was ich belegen konnte, d.h. Tätigkeiten Schäfers von 1989 bis 2006 und ich habe wirklich alles belegt. Dieser Abschnitt wurde ja auch anstandslos aufgenommen. Mein Problem ist nur, dass zwei wesentliche Punkte zum Thema Kritik gelöscht wurden, der Vertrieb des Fidura Fonds, obwohl ich dazu Quellenangaben machte und Aussagen Schäfers, er habe mit D. Pena eine Firma geführt, obwohl dies nicht Fakt ist. Dazu habe ich auch eine Quelle und kann noch eine weitere ausführen. Schau dir das ganze bitte noch mal an und schreib mir deine Meinung. Es geht um Version 11. Mai 17.59 Uhr Danke ür deine bisherigen Anmerkungen.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer_Diskussion:Napoleonhill“(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Napoleonhill 6:26, 10. Aug. 2008 (CEST)) --~~~~

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:00, 15. Aug. 2008 (CEST)

Schnellpresse - Revert

Sie haben meinen Beitrag zur Technik der Schnellpressen mit dem Hinweis revertiert, das er nicht hinreichend belegt sei. Dies trifft nicht zu! Hierzu: 1) Entsprechende Quellenangaben befinden sich bereits in den Literaturangaben 2) Meine Bearbeitung enthielt einen Wikilink zu den Cardanischen Kreisen, wo es weitere Quellenangaben gibt. Ich habe mir nun die Mühe gemacht Ihnen eine online verfügbare Quelle herauszusuchen: http://www.zeno.org/Lueger-1904/A/Cardanische+Kreise

Ich gehe davon aus, dass ihr Revert eher auf Überarbeitung als auf gründlichem Lesen des Beitrags beruht. Ein solch rüder Umgang mit meinen Beiträgen ist mir bisher bei Wikipedia noch nicht vorgekommen, sonst hätte ich meine Mitarbeit hier schon längst eingestellt. Es würde mich freuen, wenn sie diese Handlungsweise noch einmal überdenken oder die Korrektur meines Beitrags einem Kollegen überlassen, der in dem Bereich auch sachkundig ist. r. labus 23:43, 17. Aug. 2008 (CEST)

Sorry, es tut mir leid, ich war wohl etwas zu rasch. Was den "rüden" Umgangston angeht, bitte ich mir zu zeigen, wo ich rüden Umgangston angewandt habe - es ist nicht zielführend, gleich so wild zurückzuschießen, das wirkt ja schon fast mimosenhaft!
Ich habe nun versucht den Artikel sprachlich und stilistisch etwas zu überarbeiten, es war/ist ja eine Kopie aus dem unten angeführten Buch. Was mich auch verwirrt hat, war der Einschub (cardanischer Kreis), der den Ablauf des Druckwalzeneinfärbens unterbrach, ich hab das dann im nachfolgenden Absatz wieder etwas auf den vorhergehenden Satz hingebogen, denn durch diesen Einschub war der Ablauf des Einfärbens und auch der Lese- und Verständnisfluss völlig unterbrochen. Den Link habe ich noch einmal weiter präzisiert. Dein Einwand war eine gute Gelegenheit, über den ganzen Artikel noch einmal drüberzugehen, da ja wortwörtlich abgeschrieben wurde. Ein Problem sehe ich noch in den endlosen Bildbeschreibungen, weil diese nur denn zu den Bildern passen, wenn sie sehr groß sind. Grössere Bilder (in diesem Fall waren es bis zu 600px) sind ein großer Fehler, da dann kleinere Bildschirmauflösungen davon erschlagen werden. Aber, man wird sehen, vielleicht findet sich einer mit einer guten Idee. --Hubertl 09:17, 18. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:23, 18. Aug. 2008 (CEST)
Danke für die schnelle Reaktion. Keine Angst, ich bin nicht mimosenhaft wie Du vermutest. Aber das rigorose Löschen ohne vorher nachzufragen hatte mich schon sehr irritiert, zumal ich sogar extra ein neues Lemma zur weiterführenden Erklärung eingerichtet hatte. Aber das ist ja nun geklärt. r. labus 11:10, 18. Aug. 2008 (CEST)

Mirjam Müntefering

Lieber Hubertl, der genannte Beitrag ist von dir zuletzt gesichtet worden. Kannst du bitte noch einmal dein Auge schweifen lassen? Danke. Gruß --Folkie 11:49, 18. Aug. 2008 (CEST)

Ist erledigt. Gruß --Folkie 16:58, 18. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:47, 22. Aug. 2008 (CEST)

Jahreslosung

Lieber Hubertl, leider hast Du auf mehreren Jahresseiten die Jahreslosung gelöscht - ich habe sie wieder hergestellt und bitte Dich, sie dort zu belassen. Ich denke, dass eine solche Information mindestens genauso relevant ist wie der "Pilz des Jahres" oder andere Jahreswidmungen, selbst wenn sie nicht jeden interessiert. Sollte es ein jüdisches oder muslimisches "Jahresmotto" geben, würde ich mich freuen, es ebenfalls erfahren zu können. Warum sollte eine solche Information den Wikepedia-Nutzern/innen vorenthalten werden? Freundliche Grüße --Dr. Sonntag 11:57, 21. Aug. 2008 (CEST)

Nein, so eine Jahreeslosung ist in keinem Fall enzyklopädisch relevant. --Hubertl 12:06, 21. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:47, 22. Aug. 2008 (CEST)

Reverting interwiki fixes

Hello Hubertl, I'm not so good in writing German so I will write this in English and hope you can read it. Sorry for the inconvenience andif you really don't get it, I will try in German.

You recently reverted some of my edits. Although my username might give the impression of me being a bot, I'm just a normal user working with a browser to edit articles. Most of my edits on the German Wikipedia will have to do with interwiki's (those links at the bottom of an article starting with "en:" for English, "es:" for Spanish etc.). Especially interwiki's that have to be corrected manually because real bots couldn't fix them automatically.

All the edits I did that you reverted had to do with fixing interwiki problems. If there are 8 articles on 8 different language versions of Wikipedia and 5 of them are correctly interlinked with interwiki's but one of the 5 also has a interwiki link to an article on a different topic then the other 3 cannot be added automatically until that wrong link is removed.

Let's go through the corrections you reverted to explain.

  • The German article Samson is about a person who is mentioned in the bible, while the Cebuano article is about a village in France.
  • The German article Grigny (Essonne) is about a small city in France while the Cebuano article is about three different places in different parts of France. Basically that Cebuano article should be split up in three articles but that is something for the local community there to decide. On several language versions of Wikipedia all three have their own article. If they all link to the same article on the Cebuano Wikipedia, bots cannot handle new interwiki's anymore.
  • The German article Meroux is about a commune (Gemeinde) in France while the Polish article is about a former commune Meroux-Moval that existed between 1972 and 1997. In 1997 it was split up in two communes: Meroux and Moval. On the French Wikipedia there is both an article about fr:Meroux-Moval and fr:Meroux.
  • For Hinüber you already undid your revert.
  • The German article Puzieux (Vosges) is about a small city in France while the Cebuano article is about two different places in different parts of France.

I hope you now better understand my interwiki fixes. For just one fix I usually have to correct it on about 5 language versions of Wikipedia so explaining every time in the summary and/or the talk page just takes a lot more time and removing an interwiki should be easy to understand: the article on the other language version of Wikipedia is not about the same topic. Best Regards, Robotje 07:35, 22. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Robotje, thank you very much for your long answer. At first, I was a little confused about, but later I saw, that your changes were perfect. Thanks for your attention and sorry for the inconvenience I induced! --Hubertl 08:46, 22. Aug. 2008 (CEST)

Things like that sometimes happen; no problem. I'm already happy the problem is now solved without the need to explain it in German. - Robotje 09:23, 22. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:46, 22. Aug. 2008 (CEST)

QS: Pagenstecher

Hallo Hubertl! Du hattest Pagenstecher in die QS gestellt u.a. mit dem Hinweis: "Bild klären". Was genau hast Du gemeint? URV? Ich steh da auf der Leitung...--Grottenolm 23:56, 22. Aug. 2008 (CEST)

Wenn Du nachfragst, dann schau bitte zuerst in die Versionführung, dann siehst Du hier was ich gemeint habe. Inzwischen sind über 70 Bearbeitungen passiert. Offenbar ist die QS erledigt, würde ich meinen, und zwar außerordentlich erfolgreich. --Hubertl 08:37, 23. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:37, 23. Aug. 2008 (CEST)

Bernardis

Herzlichsten Dank für die äußerst kompetente Sichtung und Hilfe bei Korrektur!!!!!!! Herzlichste Grüße!--Glaubauf 15:42, 25. Aug. 2008 (CEST) --Glaubauf 17:12, 26. Aug. 2008 (CEST)

ich weiß zwar nicht mehr genau was es war, aber ich erinnere mich, dass ich meine Beobachtungsliste innerhalb von fünf Stunden tatsächlich gänzlich von zu sichtenden Artikeln befreit habe. Inzwischen sind wieder 3 Stunden fällig zum Nachsichten. --Hubertl 09:08, 26. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:06, 26. Aug. 2008 (CEST)

Meine Diskussionsseite

Hallo, Hubertl! Du hast Recht, ich dachte, dass jedes Kind eines Königs oder Kaisers automatisch selbst einer bzw. eine währe. Du hast recht, danke --P.Horst 18:18, 25. Aug. 2008 (CEST)

Ja, die Kaiser waren zwar sehr viril, aber echte Kaiser gabs nur wenige. Und echte Kaiserinnen erst recht! Die meisten wurden es erst durch Anheiratung. Die einzig Echte übrigens, aus meiner Sicht, war Maria Theresia . --Hubertl 09:09, 26. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:14, 26. Aug. 2008 (CEST)

Johnny de Brest

Deine Behauptung und dein Tonfall ist rufschädigend! --XDavidBerlin 01:56, 28. Aug. 2008 (CEST)


Nun hoffentlich findet sich einer, der das jetzt zu deinem Wohlwollen ändern kann.

Und: aus den Grundregeln der "Wikipedia": " Begründe deinen Antrag sachlich, und vermeide beleidigende und herabsetzende Bemerkungen."(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von XDavidBerlin (DiskussionBeiträge) 2:39, 28. Aug. 2008 (CEST))

Quatsch nicht, entschwurble! --Hubertl 08:39, 28. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:41, 30. Aug. 2008 (CEST)

Schleppstange

Hallo Hubertl, Du hast vor geraumer Zeit den Artikel stilistisch stark verändert. Ich habe (aus Zufall) den Artikel jetzt gefunden und komplett überarbeitet - kannst Du da auch noch mal drübersehen, ob Du was findest (Vieraugenprinzip)? Danke und Gruß -- JvÄh 16:21, 30. Aug. 2008 (CEST)

Done! Kleinigkeiten gefunden, wenn ich schon zum Motzen aufgefordert werde... :-) --Hubertl 16:41, 30. Aug. 2008 (CEST)
Danke - der Artikel hat noch mal´n Tick gewonnen. Ich sehe an Deinen "Kleinigkeiten", daß man immer noch mal was besser machen kann, sowohl an seinen eigenen Sachen als auch an anderen. Schönes WE -- JvÄh 19:42, 30. Aug. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:41, 30. Aug. 2008 (CEST)

Revertierungen

Hallo Hubertl, ich möchte mal (im Namen der IP, die hier nicht editieren kann) nachfragen, was der Sinn dieses und dieses Edits ist. Grüße --Michael S. °_° 21:00, 31. Aug. 2008 (CEST)

Es ist nicht nur diese IP, sondern eine, welche bereits den ganzen Tag sich immer wieder neu eingeloggt hat um mit immer derselben Begründung (falscher Ort) kleinste Änderungen gemacht hat, die völlig unbelegt waren. Am Anfang noch ohne Begründung, dann diese [10] und dann ging es fröhlich weiter. Geschätzte 30 Aktionen, die, nicht nur von mir rückgestellt wurden. Reiner Vandalismus, denn er wurde auch auf seiner Disku darauf aufmerksam gemacht, was er allerdings gelöscht hat. Keine Lust jetzt, mir alle IPs aus dem 217er-Bereich rauszuholen. Später, sehr viel später hat er dann einen Link eingebaut der Hinweise darauf gibt, dass er eine korrekte Quelle hat, und seine Änderungen auch ok. sind. Aber wenn er glaubt, hier agieren zu können, ohne auch nur den Hauch einer Regel einzuhalten, dann kommt eben sowas raus. --Hubertl 06:16, 1. Sep. 2008 (CEST)
Abgesehen davon halte ich diese IP für einen aktiven Sichtungsverweigerer der als angemeldeter User wohlbekannt ist. Er will uns da offenbar reinlegen! --Hubertl 06:37, 1. Sep. 2008 (CEST)
Möglicherweise ist es Herr Stein, aber das spielt doch überhaupt keine Rolle. Mir ging es darum, dass die IP Flächen korrigiert hat (möglicherweise als Ergebnis einer neuen, satellitengestützten Landesvermessung). Macht eine IP einen unbelegten Edit, ist es unsere Aufgabe, diesen Edit zu prüfen und nicht zu revertieren. Zumal die Prüfung in diesem Fall überaus einfach gewesen wäre. Gibt sie dann eine Quelle an und wird immernoch revertiert, so wünsche ich mir doch etwas mehr Sorgfalt bei der Arbeit hier. Grüße --Michael S. °_° 13:09, 1. Sep. 2008 (CEST)
Zuallerest: Verarschen lass ich mich nicht. Und andere hier auch nicht. Und der Typ hat uns verarscht! Aber dazu ist mir meine Zeit zu kostbar. Desgleichen bin ich auch nicht bereit und es ist auch keinesfalls unsere Aufgabe, jeglichen Edit, der unbelegt und unkommentiert daherkommt (und wo es ein Leichtes für den Autor wäre, es dazuzuschreiben), auf seine Plausibilität zu überprüfen. Nein, das ist nicht unser Job! Es gibt eine Kommentarzeile, die hat jeder im Prinzip zu benutzen! Und solche Massenminiedits wie diese haben wir schon oft genug als Vandalismus entdeckt.
Ich, und nicht nur ich, habe den User darauf aufmerksam gemacht, dass er bitte eine Quelle angeben soll. Die ganze Aktion sah ziemlich heftig nach Vandalismus aus. Er hat nicht darauf reagiert, darauf habe ich das gemacht, was ich in solchen Fällen immer mache: ich zwinge ihn dazu, die Quelle zu offenbaren, indem ich einfach revertiere, oder ich melde ihn bei VM. Erst nach einigen Neueinwahlen - nachdem er seine jeweilige Disku gelöscht hat, die ihn auf sein Verhalten aufmerksam gemacht hat - hat er dann begonnen die Quelle zu nennen, diese war jedoch falsch, daraufhin habe ich ihn gemeldet - erst dann hat er die Quelle genannt. Dann war der Scherben da. Aber eines ist sicher: es ist ein User, der sich auskennt. Und in so einem Fall kann er bitte verarschen wen er will, solche Rechthabereien kann er bitte woanders machen. Außerdem: als er das erste Mal eine korrekte Quelle angegeben hat, habe ich nicht mehr revertiert, sondern versucht, seinen Scheiß zu verbessern. Und glaub es mir, lb Michael, wenn ich nur den Anschein einer Situation entdecke, die nur aus Unwissenheit kommen kann, dann werde ich der erste sein, der ihn dabei hilft, die Sache ordentlich zu machen. --Hubertl 13:33, 1. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:14, 1. Sep. 2008 (CEST)

Hilfe bei AutoCAD

Hi Hubertl, kannst du mir bitte mal helfen?? Ich habe beim Artikel AtoCAD ein Problem mit dem zurücksetzen von einer IP-Änderung welche stark nach Vandalismus ausieht. Ich kriegs einfach nicht hin den Artikel auf die letzte gesichtet Version zurückzusetzen... Kannst du mir da eventuell weiterhelfen bevor ich mehr schade als nütze?! Besten dank schonmal und viele Grüße Leviathan 10:08, 2. Sep. 2008 (CEST)

Hab gerade gesehen das du schon fleißig warst! Vielen dank dafür!! Was hab ich denn da falsch gemacht? Oder hab ich mich nur zu doof angestellt? Naja, wie gesagt, vielen dank und bis dann! Beste Grüße Leviathan 10:37, 2. Sep. 2008 (CEST)
Du gehst einfach in der Versionsführung bis zur letzten gesichteten Version, bearbeitest diese indem Du sie einfach öffnest und dann speicherst. Warnhinweise ignorieren. Als Sichter tut man sich leichter, da es eine eigene Einstellung gibt: "zeige alle Änderungen seit der letzten gesichteten Version" - und dann wieder auf Bearbeiten gehen und speichern. --Hubertl 10:41, 2. Sep. 2008 (CEST)
Alles klar, werd ich beim nächsten mal so machen! Vielen dank nochmal für die schnelle Hilfe! Grüße Leviathan 10:45, 2. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:41, 2. Sep. 2008 (CEST)

Meine Mentee

Lieber Hubertl, ich hoffe doch, das ist nicht dein übliches rhetorisches Niveau. An solchen Einträgen lernt ein Neuer entweder, wie man sich hier am besten benimmt, oder er schmeißt gleich die Borcken hin (wie in diesem Fall). Und sag nicht so was brauchen wir dann hier nicht, solche reverts kriegt Egt allemal hin. Gruß --Pitichinaccio 22:45, 4. Sep. 2008 (CEST)

Hey, ich war ja direkt nett! Sorry, ich kann deinen Einwand nicht teilen - bei allem gebührlichen Respekt - aber es sollte doch deutlich hervorkommen, dass wir hier eine Enzyklopädie schreiben und keine Fanbegeisterungsaustragungsmeile. --Hubertl 23:47, 4. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 23:42, 4. Sep. 2008 (CEST)
Rhetorisch fällt dein Beitrag aber eher in das Bravo-Jargon, in deren Bereich du der Benutzerin empfiehlst, sich zu begeben. Dass wir hier eine Enyzklopädie schreiben und nicht rumchatten, erkennt man wohl eher, wenn so ein Kommentar sich auf das Geschriebene bezieht und nicht den Schreiber anranzt. Mir ist aber klar, dass das der Stil der RC-Truppe ist (auch wenn ichs peinlich finde). --Pitichinaccio 08:26, 5. Sep. 2008 (CEST)

find-fight-follow

bzgl. deiner änderung zu den kritikern von fff: meiner beobachtung nach wird die kritik, fff betreibe eine "anbiederung" an jugendliche, nicht nur von kirchenfernen, sondern auch von sehr konservativen binnenkirchlichen vertretern vorgebracht. daher habe ich diesen absatz vorangestellt, bevor ich auf die hauptkritikpunkte von links bzw rechts nochmals eingehe. nach deiner änderung entsteht der eindruck, rechte kritiker hätten nur probleme mit den liturgischen eigenmächtigkeiten, aber nicht an der musikalischen bzw. technischen gestaltung der gottesdienste - was aber sicher nicht stimmt (imo würden auch bei liturgisch völlig "regelkonformen" gottesdiensten sich konservative kritiker über die musik und die lichtgestaltung aufregen) --GJansen 11:47, 8. Sep. 2008 (CEST)

Das hier war mein Beitrag. Ist Deine Erklärung und Frage im Zusammenhang mit dem Umfang meiner Änderung nicht vielleicht doch falsch adressiert? --Hubertl 11:54, 8. Sep. 2008 (CEST)
sorry - du hast natürlich völlig recht ... --GJansen 12:29, 8. Sep. 2008 (CEST)
Dachte ich mir doch! --Hubertl 12:47, 8. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:55, 8. Sep. 2008 (CEST)

Wie wird man erfolgreicher Wikipedianer

Hallo Hubertl, die Lektüre Deines teils amüsanten teils, sicher aus leidvoller Erfahrung entstandenen Leitfadens für den erfolgreichen Wikipedianer hat mir als Anfängerin in sehr kurzweiliger Form einiges über Wikipedia mitgeteilt. Das Zutreffen eines Deiner Themen, nämlich "vorübergehende Besucher", konnte ich nun einmal selbst an einer Seite (Rainer Latzke)mitverfolgen, an der ich mich mit Edits und Diskussionsbeiträgen beteiligt habe. Weil ich den Eindruck hatte, dass genau darauf Deine o.g. Abhandlung zutrifft, habe mir erlaubt, auf Deinen Artikel hinzuweisen und hoffe, dass Du mir deswegen nicht böse bist, aber ich glaube, Dein Leitfaden ist sicher auch für andere Wiki´s interessant!LG --Monique 20:40, 10. Sep. 2008 (CEST)

lb M., es ist ungemein schwierig in WP einen Einstieg zu finden, wenn man sich schon von Anfang an einem Lemma nähert, welches gleich in die Relevanzmühle hineingezogen wird. Ich selbst bin im Grunde auch sehr streng was das betrifft. Neulich stellte ich einen LA auf eine Dame, die gerade mal ein Lied komponiert hat, welches in einem Gebetsbuch (ohne Auflage, nur religiöse, aber nicht sonstige Bezüge) abgedruckt ist. Keine CD nichts. Man wundert sich, wie schnell hier dann Leute auftauchen, die zuvor nix gemacht haben, und dann beginnen, Relevanz einzufordern. In diesem Fall war es umgekehrt. Mein Tipp: leichtere Themen angehen, mit Kritischen zu warten, Mentor suchen! Das hilft ungemein und der Frustfaktor ist dadurch u.U. deutlich geringer, aber nicht unbedingt ausgeschlossen. In diesem Fall kamen gleich irgendwelche Sockenpuppen an, außer Denis Bartel gab es kaum einen gestandenen Wikipedianer (außer Löschvieh, aber nomen est omen), der sich der Sache angenommen hat. Schwierig, schwierig. --Hubertl 10:41, 11. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:14, 11. Sep. 2008 (CEST)

Fred Astaire

Tut mir leid, habe nicht so eine Übung darin, wollte Dich nicht vor den Kopf stoßen. Ich hatte es von der englischen Seite übersetzt und fand es persönlich auch wichtig dies zu erwähnen, habe nun auch als Beleg ein Buch beigefügt und es gibt auch diesbezüglich einige Artikel im Internet auf Englisch. --Barbados66

hab schon alles erledigt, Antwort auf deiner Disku! --Hubertl 17:59, 16. Sep. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:59, 16. Sep. 2008 (CEST)


Sorry, jetzt habe ich alles noch ausversehen gelöscht. Ich lasse nun die Finger davon, tut mir total leid!!!! Ich wollte nur die kleine Ergänzung und kleine Übesetzung machen. Bitte schaue nochmals drüber. Vielen Dank.--Barbados66

Robert Bernardis

Hallo Hubertl, vergleiche bitte mal die beiden Artikel zur JVA und zur Gedenkstätte Plötzensee, wo denn die NS-Geschichte ausführlicher dargestellt wird. Eine Hinrichtung hat es in der JVA bis heute noch nicht gegeben (und das ist auch gut so), mach also bitte deinen edit selber wieder rückgängig. Grüße HorstA 12:41, 28. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:21, 18. Sep. 2008 (CEST)

Nochmals Bernardis,leider

Danke für die neuerliche sichtung,da macht euch sichtern offensichtlich jemand gerne arbeit,ich kann da nichts dafür,habe auch schon quasimodegeniti darauf hingewiesen. wie du völlig richtig feststellst, wurde Bernardis sicher nicht in der Gedenkstätte hingerichtet,sondern der kausalkonnex ist genau umgekehrt:Plötzensee ist gedenkstätte weil dort Bernardis -übrigens als erster- und viele andere täter des 20.Juli hingerichtet wurde.Nochmals herzlichsten dank,bin schon gespannt,wie die sichter und admins auf Störer? reagieren werden. Beim Lahousen-Beitrag gehts nämlich jetzt auch schon los,meine anderen schon gesichteten Artikel werden bald folgen. Die ständige Veranlassung zur Nachsichtung trifft aber nicht mich, sondern leider und bedauerlicherweise euch, die ihr sowieso schon mehr als genug zu tun habt. Für mich ist es ja lustig.Dass nämlich jemand in seiner eigenen gedenkstätte hingerichtet wird,ist mir als historiker noch nie bekannt geworden.Es tut mir sehr leid für euch hierarchen(sichter,admins etc.)der wikiped,aber will da jemand relativ neuer Krieg,indem er euch und nicht mich korrigiert????


mit bestem dank und grösstem bedauern wegen der neuerlichen Arbeit bei Bernardis !

--Glaubauf 12:39, 28. Aug. 2008 (CEST)

(reinquetsch) Kein Problem, dient ja der Verbesserung des Artikels! --Hubertl 13:23, 28. Aug. 2008 (CEST)
Nee lieber Glaubauf, der Hinrichtungsbereich des ehemaligen Gefängnisses Plötzensee ist ebendeshalb heute eine Gedenkstätte. Die JVA hat es vor 1945 noch gar nicht gegeben, Bernardis hätte also mit einer Zeitmaschine dorthin transportiert werden müssen. HorstA 12:48, 28. Aug. 2008 (CEST)
Aha, dann sollte man es auch so darstellen: Ich habe gelesen, dass diese Gedenkstätte neben der JVA ist und angenommen, dass diese 45 schon existierte. Wenn nein, dann bitte zurückändern und den Text angleichen. --Hubertl 13:09, 28. Aug. 2008 (CEST)
Hab ich jetzt schon auf Hinrichtungsstätte/Gedenkstätte geändert, da die Hinrichtung auch nicht in einem Gefängnis stattfand (was bei den Nazis gelegentlich auch vorkam, dass Häftlinge direkt in ihrer Zelle ermordet wurden) Grüße HorstA 13:16, 28. Aug. 2008 (CEST)
War ja auch nicht ungewöhnlich, dass Hinrichtungsstätten inhärenter Bestandteil von Gefängnissen war - und ist! Landesgericht Wien, KZ-Mauthausen um nur solche zu nennen, die ich selbst gesehen habe. Auch weiß ich von einem kleinen anderen Provinzgefängnis, wo es auch war (Kärnten). --Hubertl 13:22, 28. Aug. 2008 (CEST)

Also wenn du dann als ösi auch noch einen link bauen könntest zur ÖNB, um das Glaubauf-Werk zu verifiziern, wäre der Artikel bald perfekt. Grüße HorstA 13:26, 28. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:21, 18. Sep. 2008 (CEST)

Hofgarten

Eigentlich nicht unbedingt mein Thema, habe aber versucht, Deinen Beitrag grammatikalisch zu verbessern. Ich hoffe, du kannst mit der jetzigen Version leben. mfg--Cicero1967 15:55, 11. Sep. 2008 (CEST)

Auch nicht mein Thema, aber wenn Du die Diskussion verfolgst, dann siehst Du, dass hier eingeschritten werden musste. Deine Änderung war nicht nur grammatikalisch, sondern auch eine stilistische Verbesserung! Danke! --Hubertl 15:58, 11. Sep. 2008 (CEST)-
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:20, 18. Sep. 2008 (CEST)

zu Benutzer_Diskussion:Euku#Kannst_Du_Deinen_Bot_anmelden.3F

Hallo. Ich möchte dich noch auf Wikipedia_Diskussion:Gesichtete_Versionen#Bug:_keine_automatische_Sichtung verweisen. Gruß --Euku: 12:35, 16. Sep. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:20, 18. Sep. 2008 (CEST)

Glückwunsch

Hi Hubertl, nach all der Schmach die Du hier mal wieder über Dich ergehen lassen musst möchte ich auch mal was positives hinterlassen: Herzlichen Glückwunsch zu Deinem 50000 Beitrag!!! Ich bin zwar noch nicht so lange dabei, aber ich habe Dich sehr positiv kennen gelernt und schätze deine Arbeit sehr! Bitte mach weiter so und lass dich von all dem nicht verärgern! Beste Grüße Leviathan 19:43, 16. Sep. 2008 (CEST)

Hallo lb. Leviathan, solche Aktionen von Leuten wie eben oben sind nicht unüblich. Und ach: bin ich schon bei 50k-Edits. Na bitte. Das scheint für manche Ansporn zu sein, sich messen zu müssen. Aber was schert´s die Eiche, wenn sich die Sau dran reibt! --Hubertl 08:53, 17. Sep. 2008 (CEST)
Guten morgen, ja das du öfter mit solche leidigen Sachen wie oben "belästigt" wirst habe ich schon mitgekriegt! Is manchmal ganz schön was los bei dir... Aber wie schon gesagt, ich finde es toll wie du auf sowas reagierst und dich offensichtlich nicht davon stören lässt! Also lass dich bitte auch in Zukunft nicht ärgern und mach weiter so! Gruß Leviathan 09:07, 17. Sep. 2008 (CEST)
Es ist immer wieder dasselbe, das geht anderen, die länger hier sind, genauso. Fällt unter diese Kategorie. Ich habe in den letzten vier Jahren hunderte solcher Leute kommen und gehen sehen. Auffallend dabei ist immer, dass oftmals von Einigen ein Reibebaum gesucht wird, ich war da aus der Sicht Einiger am Anfang nicht viel anders (und beurteile mich selbst auch so). Aber wer bleibt und regelmässig am Projekt arbeitet, bekommt Projektsicht und vergisst dann die personelle Ebene, die ja in den allermeisten Fällen nur eine persönliche Projektion ist, die mit WP nichts zu tun hat. Und gewinnt aber dann persönliche Beziehungen dazu. Was sehr schön sein kann, obschon in den meisten Fällen nur virtuell. --Hubertl 09:15, 17. Sep. 2008 (CEST)
Die Vorübergehenden Gäste hab ich mir schon früher mal zu Gemüte gezogen und fands zuerst nur amüsant, mittlerweile muss ich sagen: traurig aber wahr! Wirds aber nach so langer Zeit nicht nervig immer den Reibebaum zu mimen? Ich weiß nicht ob ich das über den Zeitraum mitgemacht hätte... Aber ich denke dafür fehlt mir einfach noch ein großer Teil der "Projektsicht". Wir können ja in 4 Jahren mal gucken ob ich noch da bin und wie sich meine Sicht der Dinge entwickelt hat... ;-) Jedenfalls ist es schön das die Wikipedia solche Nutzer wie dich hat und hoffentlich noch lange haben wird! Gruß Leviathan 09:33, 17. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:21, 18. Sep. 2008 (CEST)

Ähem - um was gehts hier eigentlich?

Ich redete nicht von Artikeln an denen ich miteditiert habe, sondern von dutzenden, die ich eingesehen habe und wo äußerst ärgerlich die Entwürfe seit Tagen (z.T. Wochen) besser sind, als die dem Normalo-User angezeigten Artikel. Und um das beurteilen zu können habe ich Erfahrung genug! --Schwarzliste Wikinutzer 20:53, 16. Sep. 2008 (CEST)

Siehste, lieber schwarzer Wikinutzer: Schon allein die Tatsache, dass Du nicht einmal in einer Disku korrekt einen Beitrag abliefern kannst zeigt mir, dass es Dir noch an Erfahrung mangelt. Kein Diff-Link, keine Absatzüberschrift. Auch hast Du noch nicht verstanden, wie man so etwas macht. Vielleicht fragst Du einmal um einen Mentor an, das kann sehr hilfreich sein. Und was alte, ungesichtete Artikel betrifft - vielleicht gibt es Gründe, warum einige noch nicht gesichtet sind. Und diese Gründe sind vielleicht sogar nachvollziehbar! Aber wie gesagt: Keine Diskussion um etwas ohne Diff-Links. Wie soll denn irgendeiner wissen, was Du meinst und welchen Artikel Du meinst! --Hubertl 08:53, 17. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:20, 18. Sep. 2008 (CEST)

Bitte

komm mal kurz rüber, lieber Hubertl! Gruß --Reiner Stoppok 22:16, 18. Sep. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:14, 19. Sep. 2008 (CEST)

J. Depp 26.8.2008

Sehr geehrter Herr oder Frau "Hubertl" Ich wollte mich noch für Ihren freundlichen und überflüssigen Kommentar "Bitte nicht jede Liaison hier eintragen. Geh ins Bravo-Forum." bedanken. Ich bin neu auf Wikipedia und unerfahren, daher entschuldige ich mich. Ein sachlicherer Kommentar Ihrerseits wäre sicher adäquat gewesen. Vielleicht bevorzugen Sie ja noch literarisch das "Bravo" (ich gehe aber davon aus, dass Sie älter als 15 Jahre sind), daher Ihr unangemessener Kommentar. Aber ich lerne gerne immer wieder dazu als Neuling. Ich Grüsse Sie freundlichst aus dem schönen Zürich Tanja alias EGT(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Egt (DiskussionBeiträge) 13:54, 19. Sep. 2008 (CEST))

Dann ist ja mein Kommentar offensichtlich wie gewünscht angekommen und wie ich hoffe, auch verstanden worden... --Hubertl 14:00, 19. Sep. 2008 (CEST)

Ja Ihr Kommentar ist angekommen. Ich verstehe aber nicht, warum Sie die Beziehung zu Winona Ryder als Liaison betrachten.

Ich habe viel von Ihnen gelesen und ich finde Ihre Rhetorik ausgezeichnet. Daher bin ich sehr irritiert, dass Sie so arrogant und herablassend auf mich wirken. Ich werde Sie jetzt nicht mehr belästigen.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Egt (DiskussionBeiträge) 14:22, 19. Sep. 2008 (CEST))

  1. Wikipedia ist eine Baustelle. Man beginnt am besten beim Betrachten des Fundaments und versucht es so zu verstehen. Wichtig ist es, Wikipedia vor allem für sich selbst als Wissensquelle zu begreifen. Dann versteht man auch den Aufbau und lernt, Wesentliches von Unwesentlichem zu unterscheiden und vor allem zu trennen. Wer ankommt und der Meinung ist, hier würde ein Türmchen fehlen oder dringend ein Fähnchen gepflanzt werden müssen, der kann sich statisch verspekulieren.
  2. was ist eine Liaison. Gute Frage, aber Wikipedia beantwortet es.
  3. hatte dieselbige Liaison nachhaltig eine Bedeutung für das Wirken von Depp im enzyklopädischen Sinne und ist diese nachweis- und/oder quantifizierbar? Oder für Ryder? Wenn ja, dann kann man es auch so beschreiben und damit wird es auch zu einer sinnvollen Erweiterung.
  4. Ist das die einzige Liebesbeziehung von Depp die noch fehlt oder kann nachweislich gesagt werden, dass das nun alles gewesen wäre? Gibts da nicht noch ein paar Löcher zu füllen, vielleicht homoerotischer Art? Androgyn genug wäre er ja. Also, ich kann mir nicht vorstellen, dass Depp nur mit vier Frauen Händchen gehalten hat. Und Händchenhalten eines Stars mit einem anderen (auch Nichtstars) wird nach Papparazziregeln automatisch zu einer neuen Beziehung. Wird es damit gleich zu einem Eckpunkt privater Berichterstattung?
  5. Auffallend in dem ganzen Artikel ist die Tatsache, dass praktisch keinerlei Schlußfolgerungen weltanschaulicher Art dargestellt werden. Depp lebt nicht zufällig in Frankreich. Er hat sich auch vielfach im politischen Sinne geäußert. Keine Freundschaft mit Brando geht ohne Auseinandersetzung mit der Welt wie sie ist, sein sollte etc. zu Ende. Aber - wen interessiert es, wenn hübsche Mädchen, Vaginalschleim und sonstige Sekrete wichtiger sind als geistige Leistungen. Das würde nämlich auch eine eigene Auseinandersetzung mit anderen Themen notwendig machen. Aber wie Brecht sagte: Denken kann wehtun, ist es halt ein Gegenwartsphänomen. Wer mit Wikipedia beginnt, wird es als völlig anderer Mensch verlassen. Wenn er nicht gleich den Hut draufwirft, nur weil da ein älterer Herr schnoddrig sagt, wie es nicht lang geht.
  6. War die Beziehung von Depp in irgendeiner Weise initial zündend für die Karriere von Ryder - oder umgekehrt?
  7. Sollten wir uns in Wikipedia nicht um Wesentlicheres kümmern als um für weibliche Teenager hormonausstoßfördernde Unnötigkeiten zu verbreiten? Hormone wirken punktuell und nicht nachhaltig. Jeder weitere Anfall muss mit einer zusätzlichen Dosis neu aufgebaut werden. Ist es das was wir wollen? Braucht die Welt das?
  8. Es gibt soviel zu tun. Warum erhebst Du das Lüften von Bettdecken gleich zu Deiner ersten Wikipediaaktivität!
  9. Beiträge bitte immer mit --~~~~ unterschreiben, sonst weiss man nicht von wem es ist und auch nicht von welchem Zeitpunkt.

Ich glaube, das war´s jetzt zu diesem Thema. Ich hab mich deswegen ja auch schon mit Deinem Mentor unterhalten, wir waren unterschiedlicher Meinung, er meinte, Newbies benötigen Samthandschuhe, ich glaube, dass jeder, der es schafft den Bearbeiten-Knopf zu drücken, auch erwachsen genug ist, weniger Dezentes in aller Klarheit zu verkraften. --Hubertl 15:06, 19. Sep. 2008 (CEST)


Besten Dank für Ihre Ausführungen. Ich wollte nicht "warum Sie die Beziehung zu Winona Ryder als Liaison betrachten" schreiben, sondern warum Sie die Beziehung zu ihr als unwichtig erachten. Aber das hat sich jetzt ja erübrigt, da Sie es ja bereits ausführlich erklärt haben. Schönen Abend --Egt 16:51, 19. Sep. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:14, 19. Sep. 2008 (CEST)

Bärenstein (Erzgebirge)

Hallo Hubertl,

du hast in http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=B%C3%A4renstein_(Erzgebirge)&oldid=49821332 beim 'Aufräumen' im heiligen Eifer einen Link auf eine Quelle gelöscht. Ich habe anscheinend wohl den Fehler gemacht, den Quellenhinweis als banalen Link und nicht als 'Referenz' in den entsprechenden Tags anzugeben. Trotzdem bitte ich dich, bei 'Aufräumaktionen' etwas behutsamer vorzugehen und/oder so einen Eingriff etwas ausführlicher zu begründen - in WP:WEB steht schließlich nicht, dass Quellenangaben zu löschen sind. Falls der Platz in der Zeile der Versionsgeschichte nicht ausreicht, gibt es noch eine Diskussionsseite des Artikels, oder von mir aus auch meine Diskussionsseite.... Ich hab' den Quellenhinweis heute wieder eingefügt, diesmal natürlich formal korrekt.

Oxensepp 23:16, 19. Sep. 2008 (CEST)

Heiliger Eifer? Wie meinst du das? Im Prinzip bedarf es für die Nennung einer Kirche (die sogar mit Bild vorhanden ist) keine Quellenangabe. Ist irgendetwas strittig? Eine Referenz benötigt ein Artikel dann, wenn eine Aussage/Meinung über eine Sache gemacht wird und diese eben mit Quelle untermauert werden soll, ebenso - wie Du ja aus wissenschaftlichen Arbeiten weißt, wenn etwas von anderem Orte zitiert oder übernommen wird. Das ist in diesem Fall gar nicht gegeben, es gibt sogar ein nettes Bildchen. Den Link habe ich deswegen gelöscht, weil er völlig fehlplatziert war, es geht um den Ort Bärenstein und nicht um die Kirche. Auch sollte die Referenzierung nicht dahingehend mißbraucht werden, einen externen Link unterzubringen zu können, weil es ja sonst nicht geht. Was leider vielfach getan wird. In Deinem Fall sehe ich eher den Ansprch, alles möglichst genau zu machen, in den meisten sonstigen Fällen geht es um Linkspam.
Besser als alles, und vor allem richtig wäre es, wenn es zu einem Artikel über die Kirche käme, diese dann intern verlinkt wird und dann zusätzlich noch ein Eintrag in der zuständigen Begriffsklärungsseite vorhanden ist. Dazu noch von mir vorbereitet einen möglichen Artikeltitel. Die Erfahrung zeigt, wenn eh schon alle Informationen extern zu bekommen sind, wieso sollte man sich noch einen extra Artikel antun. Wie Du nun siehst, der Weg ist offen, dass es zu einem Artikel über die Kirche kommt, dort ist dann der externe Link unter "Weblinks" perfekt aufgehoben. Ein gutes Beispiel dazu ist der Bärenstein. Der hat einen eigenen Artikel - und sogar gegen den Hotellink hatte bisher niemand etwas einzuwenden. Es wäre ungefähr das gleiche, wenn man im Ortsartikel das Hotel mit Referenz verlinkt. Ziemlich unsinnig, würde ich sagen. Also, der Weg ist geebnet, einen Artikel zu machen um dann endlich den Link zur Kirche unterzubringen, Material gibt es ja genug, denke ich! --Hubertl 09:33, 20. Sep. 2008 (CEST)


Es geht mir doch nicht drum, dass irgendeine Kirchgemeinde einen Link aus der Wikipedia kriegt. Und ich habe auch nicht vor, einen eigenen Artikel zu dieser Kirche zu verfassen (was nicht heißt, dass ich was dagegen hätte, wenn jemand einen schreibt). Es geht mir auch nicht um einen 'Ansprch, alles möglichst genau zu machen'. Ich will aich kene Meinung untermauern - das ist ein Ortsartikel da gehören geklärte Fakten rein.
Selbstverständlich hat die Kirche Bedeutung für den Ort Bärenstein, schließlich ist es die dortige Dorfkirche. Die Bedeutung zweifelst auch du offensichtlich nicht an, sonst hättest du das Bild der Kirche und alle Angaben dazu rausgenommen, und nicht nur den Quellenhinweis.
Dass in dem Artikel ein 'nettes Bildchen' auftaucht, weiß ich, schließlich habe ich das Bildchen da eingebaut. Im selben Edit habe ich in den Artikel Angaben zum Bild, also zu dieser Kirche, eingepflegt, die eben genau aus dieser Quelle stammen, deren Angabe du nun schon zum zweitenmal gelöscht hast. Das Baujahr etc geht ja schließlich nicht aus dem Bild hervor, und aus den Fingern gesogen hab' ich mirs auch nicht.
(Wie kommst du eigentlich zu der Ansicht, es wäre nichts von woanders übernommen?)
Es geht einzig und alleine darum, die Quelle, aus der ich Daten entnommen habe, anzugeben. Nicht mehr, nicht weniger.
Entweder wir sind konsequent und geben die verwendeten Quellen an, oder wir pfeifen auf Quellenangaben; aber ich wäre dafür, die Quellen anzugeben.
Oxensepp 16:14, 20. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:42, 23. Sep. 2008 (CEST)

Mit bestem Dank.... (selbst verfasst, bitte Vorgehensweise hier oben durchlesen!

Hallo Hubertl

Danke für die Freigabe der Benjaminergänzung. Hattest du das Buch "Der Erzähler" zur Hand? Nur so interessehalber. Kenne nämlich noch keinen der es auch gelesen hat.

Gruß Mol (Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Moleskine (DiskussionBeiträge) 12:27, 20. Sep. 2008 (CEST))

Nein, hab ich leider nicht! Aber wie Du siehst, bin ich ordentlich heftig bei Shirin Neshat reingefahren, vielleicht kannst Du das entschwurbeln und auf ein vernünftiges Niveau bringen! --Hubertl 09:26, 21. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:42, 23. Sep. 2008 (CEST)

Undifferenzierter Revert

Sag mal, warum hast du denn für meine Änderungen am "Sawatzki"-Artikel völlig undifferenziert einen Revert gemacht? Kann ja sein, dass ich nicht in allem Recht hatte, z. B. Frage von Imperfekt/Präsens. Darüber kann man reden. Aber durch dein Revert sind auch andere Umformulierungen von mir wieder weg, und schlimmer: es sind richtige Fehler wieder drin, wie z. B. überflüssige Anführungszeichen etc. Vor solch einem "Holzhammer-Revert" solltest du dir mehr Gedanken machen. So etwas führt nämlich dazu, andere, nicht so erfahrene Benutzer wie mich zu vergraulen. Bei einem solchen Verhalten sehe ich bald keinen Sinn mehr darin, meine Zeit für Änderungen an der Wikipedia zu ver(sch)wenden. --Turdus 17:36, 20. Sep. 2008 (CEST)

Tja dann. Was soll ich jetzt tun. Das gute ins Töpfchen, das schlechte ins Kröpfchen? --Hubertl 09:14, 21. Sep. 2008 (CEST)



Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:41, 23. Sep. 2008 (CEST)

Ad Gerlinde Lang

Servus Hubertl, im Gerlinde-Lang-Artikel hast du letztens meine Updates entfernt, und ich gebe zu: Natürlich kann man schwer beweisen, dass Lang die Verfasserin all der erwähnten Blogs ist. Schon gar, wenn es um anonym geführte "Geheimblogs" geht.

Allerdings - ich bin's, Gerlinde selbst. Ich hatte diverse seit Jahren bestehende Fehlangaben à la "Glamorous ist eine Societykolumne" satt und wollte richtigstellen und ergänzen. Trete auch gerne den Beweis an, dass ich es selbst bin.

Beste Grüsse, Gerlinde

--Lliered 11:52, 22. Sep. 2008 (CEST)

Ich betreibe auch einige epochal bedeutsame Blogs, sehe aber keinen Grund, diese hier anzuführen. Welche Bedeutung haben diese, dass man sie als enzyklopädisch relevant erachten könnte? Noch dazu: was sagt der Begriff: einziger österreichischer Golfkrieg-Blogs aus? Dass Sie irgendwo ab- und umgeschrieben haben und das in einen von Österreichern betriebenen Blog verwertet haben? Sorry, aber ich sehe keinerlei Relevanz dieser Blogs im oben beschriebenen Sinne, oder wurde darüber in wesentlichen Medien mehrfach berichtet? Es gilt im übrigen die Regel, dass Blogs keine Quelle sind, so auch die Nennung von Blogs nur in Ausnahmefällen von Bedeutung. Warum ich die sonstigen Links gelassen habe, ist mir auch schleierhaft. Bei 365 Tagen im Jahr ist es wohl unmöglich, nicht zumindest 4x im Jahr Mitarbeiterin des Tages zu sein. Auch nicht wirklich eine Relevanz. Und der Glamour-Blog - was ist eigentlich an dem mehrwertig für einen Wikipedia-Artikel? Aber gut, wenn es Deine Leistungen beschreibt, dann hat er seine Berechtigung als Websiteersatz. --Hubertl 12:08, 22. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:41, 23. Sep. 2008 (CEST)

Kaisersteinbruch

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:41, 23. Sep. 2008 (CEST)

Kaisersteinbruch

Mit Staunen beobachte ich den Ton bei Wikipedia, der eine bearbeitet sämtliche Bilder, der andere kommentiert das als sinnlos. Der erste Satz Ihrer eigenen Diskussionsseite zeigt die Verletztheit klar auf. Einer schreibt einen Text, ein anderer "Berufener" bewertet und löscht. Viel Freude bei den kommenden Texten wünscht Helmuth Furch 19:50, 23. September 2008 (CEST)

Ist eines der größten Geheimnisse, wie man den upright-Tag verwendet. Wirklich versteht es nur derjenige, der angemeldet ist und auf unterschiedlichen Bildschirmen mit unterschiedlicher Auflösung arbeitet. Dann erst. Upright nur in ganz seltenen Situationen, und zwar dann, wenn - wie hier auch tatsächlich einmal hochformatige Bilder in Konkurrenz zu querformatigen treten können. Ansonsten reicht es völlig, die eigenen Einstellungen zu bemühen. Das allerschlimmste ist, wenn fixe Größen verwendet werden, weil jemand glaubt, er ist in einem Desktop-Publishingprogramm. Ja, und meine Benutzerseite hat was mit dem Umgang hier zu tun. --Hubertl 20:40, 23. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:14, 24. Sep. 2008 (CEST)

Der King of Pop in jungen Jahren...

als er noch nix selber machen durfte... für viele King of Pop Forever...

Hiho, vl. magst du es dir einmal hier anschaun und was zu sagen... Qualitativ noch nicht ganz optimal, da es so gut wie keine Infos/brauchbare Quellen zu diesem Album gibt. Gruß --Minérve aka Elendur 17:59, 24. Sep. 2008 (CEST)

Gesehen! Gut!! hab auch meinen Senf dazugegeben, nicht inhaltlich was ich nicht kann, auch war ich zu dieser Zeit gerade musikalisch anders disponiert als Prä-Disco, als die Platte erschien. Nur glaube ich, dass bis auf Ausnahmen diese Platte hier in Europa auch niemand kannte. auch später kaum. --Hubertl 18:13, 24. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:49, 26. Sep. 2008 (CEST)

Belege für Castel (Israel)

Hallo Hubertl, in dem Artikel hast Du den Belege-Baustein gesetzt, kannst Du die fraglichen fehlenden Angaben konkretisieren? --Gero von Enz 13:26, 25. Sep. 2008 (CEST)

externe Seiten, Literatur etc. Das Belegprogramm halt. siehe WP:QA! --Hubertl 07:49, 26. Sep. 2008 (CEST)

In der Versionsgeschichte habe ich http://www.parks.org.il/ParksENG/company_card.php3?CNumber=422745 stehen. Dazu habe ich die Schau- und Informationstafeln der Gedenkstätte, sowie gedrucktes Informationsmaterial der Gedenkstätte. M.E. genügend abgesicherte Quellen. Die Fotos der Informationstafeln könnte ich in den Artikel integrieren, weiß aber nicht wie das in Israel mit der Panoramafreiheit aussieht.
Das sollte als Quellenangaben genügen, oder fehlt noch weiteres? --Gero von Enz 08:27, 26. Sep. 2008 (CEST)
Glaube nicht, dass wir Probleme damit haben, öffentlich zugängliche Orte in Commons einzufügen. Der Rest geht unter Weblinks und zwischeninformationen können über einzelnachweise referenziert werden. Das reicht sicher! Es ist ja nicht dramatisch, es geht nur darum dass es eben ein runder Artikel werden soll. Keiner stellt den Park in Zweifel. --Hubertl 10:47, 26. Sep. 2008 (CEST)
An dem "öffentlich zugänglich" scheitert es wohl. Der Park ist nicht öffentlich zugänglich, sondern ist umzäunt und kostet Eintritt. Deswegen habe ich die Informationstafeln nun lieber doch nicht hochgeladen.
Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht liest sich halt schon etwas dramatisch, ich will ja nicht daß der Artikel wegen irgend einer Kleinigkeit plötzlich mal weg ist. --Gero von Enz 22:53, 26. Sep. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:33, 1. Okt. 2008 (CEST)

Infineon

Hi Hubertl, der Infineon-Artikel hat immer noch das Überarbeiten-Bepperl, das im April von einer IP eingefügt wurde - könnte man das inzwischen entfernen? Du hattest doch einiges an dem Artikel gemacht. Gruß, --Burkhard 09:19, 1. Okt. 2008 (CEST)

Done, war wirklich Zeit, danke für den Hinweis. Die IP hat nur gemotzt, getan hat sie dann aber nichts, soweit ich richtig gesehen habe. --Hubertl 09:33, 1. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:33, 1. Okt. 2008 (CEST)

Kritzendorf

Lieber Hubertl! Du schreibst in deiner Änderungsbegründung vom 1. Oktober 2008 "Bitte nicht Lokalzeitungsstil hier einführen und meinst damit offensichtlich die Details zum Jubiläumsjahr. Das kann ich verstehen.

Deine Begründung "Keine festen Bildergrößen verwenden, dies verhindert die benutzerseitige Skalierung." verstehe ich schon von der Formulierung her nicht und halte es jedenfalls nicht für lesergerecht, wenn das detailarme Wappen die selbe Größe aufweist wie der detailreiche Kupferstich. Außerdem finden sich auch in den meisten anderen Artikeln Bilder unterschiedlicher Größe. --Hofbauerr 21:18, 2. Okt. 2008 (CEST)

Siehe WP:B. Wenn ein Bild weniger groß sein soll, dann wäre in so einem Fall ein upright-Tag möglich (habe es gemacht), der reduziert das Bild auf 75% dessen, was sich jeder User selbst in den Einstellungen eingestellt hat. Nichtangemeldete User bekommen standardmässig ein Thumb mit 180px, bzw. im Upright-Modus ohne Definition 75% davon zu sehen. Also, doch ziemlich groß. Leute mit niedrigauflösenden Bildschirmen haben ein Problem, denn fixe Bildgrösse machen Artikel für sie zum Teil unlesbar. Das Originalbild des Kupferstichs hat 1.194 × 887 Pixel, erst da kann man es gut erkennen, damit ist es unerheblich, ob es klein oder groß im Artikel steht. Wenn Dir die Bilder zu klein sind, dann geh einfach her und ändere es hier. Ausnahmen gibt es nur bei ausgewiesenen Panoramadarstellungen. Sinn des ganzen ist, damit unterschiedliche technische Voraussetzungen softwareseitig ähnliche Ergebnissen erlauben. Und noch zuletzt: wenn in anderen Artikeln etwas falsch ist, wird das dadurch nicht zur Norm. --Hubertl 11:01, 3. Okt. 2008 (CEST)
Lieber Hubertl! Vielen Dank für deine - nun auch mir als WIKIPEDIA Laien verständliche - Begründung deiner Änderungen. Lediglich zur Frage, was richtig und was falsch ist, erlaube ich mir anzumerken, dass in basisdemokratischen Systemen die Norm von "unten", also von den Anwendern, kommt. Je mehr Normen, desto perfekter aber auch publikumsferner wird ein System, wie die österreichischen Grünen gerade schmerzvoll erfahren haben. --Hofbauerr 16:35, 3. Okt. 2008 (CEST)
ehemals wurden Bilder einfach reingestellt und jeder dieser Reinsteller hatte einen anderen Bildschirm. Der eine ganz ausgeklügelt einen 21"er, der Durchschnitt krebste noch auf 17"ern herum. Da gabs manche mit 1280x1024er Auflösung, die meisten noch mit 600x800. Denkmöglich, leist- und machbar sind heute Wide-Screens mit 24" und 1900px in der Breite. Jeder sah/sieht den Artikel anders. Eben je nachdem, wie eben sein technisches Equipment war. Und keiner hat sich darüber Gedanken gemacht, ob nicht vielleicht andere ganz was anderes sahen. Inzwischen hat sich das nivelliert, kaum einer sitzt noch zuhause oder im Büro mit weniger als 19" herum, gleichzeitig ging die Auflösung nach oben. Kein Wunder, dass da plötzlich 180px klein im Vergleich zum Rest des Bildschirms erschienen. Und schon ging es los: jeder hat gedacht, er macht jetzt gleich Desktop-Publishing und richtet sich seinen Artikel einfach her. Doch, Wikipedia-Artikel haben mit Desktop-Publishing nichts zu tun. Wichtig dabei ist ein durchgehendes Design ohne Schnörksel. Deshalb ja noch immer das alte Layout. Doch, es geht auch in die andere Richtung, man glaubt es kaum. Plötzlich gab es die Eeee PCs, die ersten hatten auf 10" 480x640, danach ging es wieder hoch auf 600x800. Und schon hatten sie das Problem, so ein Bildchen mit 350px oder mehr - auf dem Daheim-Bildschirm gerade gut passend, aber bildschirmfüllend auf dem tragbaren Mini-Notebook. Den Text konnte man suchen. Guter Rat war teuer, man programmierte die benutzereinstellbare Funktion - und schon war es ein Leichtes, sich jeweils die entsprechenden Grössen kurz einzustellen.
Was das andere betrifft: Auch vor der Erstellung der aktuellen Normen gab es Anwender, wir sind ja, die wir schon etwas länger dabei sind, immer auch gleichzeitig Anwender (gewesen). Demzufolge hast Du recht, diese Anwender bestimmten die Normen. Diese Anwender habe eben die Probleme erkannt und das Programmierteam gebeten, eine Lösung zu finden. Und ich sehe bis heute nicht einen triftigen Grund (siehe obigen Absatz), diese Lösung auf eine ältere, vorhergehende zurückzustellen. Ich sehe nur, dass viele Anwender einfach die Funktion nicht kennen oder in seinem ganzen Umfang durchschauen. Und vor allem auch nicht die jeweiligen Auswirkungen. --Hubertl 16:56, 3. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:44, 5. Okt. 2008 (CEST)

Jakob Wolfer

Werter Hubertl, Dein Revert auf Jaoko Wolfer ist inkonsequent, da Du einen Link bestehen lässt, der formal nicht sinnhafter ist als der gelöschte. Angesichts Deiner hier beschriebenen größtmöglichen, äh, Integrität, werde ich natürlich kuschen und nicht re-revertieren. Besser wird es dadurch nicht. Schade. -- hfudfdb 16:27, 4. Okt. 2008 (CEST)

Es ist unpraktisch, hier gleich den Satiriker raushängen zu lassen. Hinterlässt Spuren. --Hubertl 19:07, 4. Okt. 2008 (CEST)
Ist das eine Drohung? Ist es jetzt "patzig", wenn ich nicht vor Angst zittere? Oder bekomme ich noch eine Erklärung? Sonst gerne EOD von mir aus. -- hfudfdb 20:43, 4. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:43, 5. Okt. 2008 (CEST)

Na in letzter Zeit ...

.... könnan mas.... Leopold Wagner, Kurt Weinzierl, Da fehlt noch einE SchauspielerIn , Jörg Haider, Brigitte Xander, Helmut Zilk --Franz (Fg68at) 10:19, 24. Okt. 2008 (CEST)

Mia is aa scho schlecht! Aber vorher geh i noch auf a Bier! Am Samstag mit den Germanen? Kommst mit? --Hubertl 19:43, 24. Okt. 2008 (CEST)

Yup, auch wenn du mich in den falschen Abschnitt (Terminwunsch) geschickt hast. :-) Hast übrigens eine Meinung zu dem Adeligen in meiner Hist? Fühle mich von der CDU überrollt. --Franz (Fg68at) 21:33, 24. Okt. 2008 (CEST)

Ich habe meine Meinung zu Adeligen schon vor 20 Jahren formuliert: Aufknüpfen. Ob ich das heute noch genau so formulieren würde, muss ich mir noch überlegen, wenn ich Zeit habe. Zur Zeit hab ich keine Zeit. --Hubertl 05:20, 25. Okt. 2008 (CEST)
Ja genau, schreib noch ein paar Leute an ;-) Mir fallen keine mehr ein, hab grad noch 10 angeschrieben! Mann, viel zu knapp :-/ Aber besser jetzt als gar nicht! Also du kommst ja laut Eintragungsliste eh! Also bis morgen, gute Nacht! -- Otto Normalverbraucher 05:27, 25. Okt. 2008 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:24, 8. Nov. 2008 (CET)

Zitat

Lieber Herr "Hubertl" Entschuldigen Sie, dass ich Ihre kostbare Zeit in Anspruch nehme, aber ich habe eine Frage an Sie. Ich habe das Zitat („Nach manchen Gesprächen mit Menschen hat man den Wunsch, einen Hund zu streicheln, einem Affen zuzulächeln und vor einem Elefanten den Hut zu ziehen.“ Maxim Gorki)bei mir auf der Arbeit ausgedruckt und an die Pinwand gehängt. Fast jeder meiner Arbeitskollegen interpretiert es anders. Darf ich Sie höflichst anfragen, wie Sie dieses Zitat interpretieren? Da ich Sie als sehr kompetent erachte, ist mir Ihre Meinung sehr wichtig. Besten Dank im Voraus. --Egt 19:51, 2. Nov. 2008 (CET)

Ich lese es fast täglich, denn meine Benutzerseite ist auch meine Startseite. Manchmal im Sinne Moliere´s, manchmal auch, mir die unbedingte Treue und Zuneigung meines sehr, sehr alten Hundes gewahr zu werden. Manchmal auch, um mich an den langen, ruhigen und durchdringenden Blick eines Verwandten dieses Herrn im Tiergarten Schönbrunn zu erinnern. Und, wie er mit mir durch die Glasscheibe kommuniziert. Eigentlich möchte ich vor ihm den Hut ziehen, dem Hund zulächeln und den Elefanten streicheln. Einmal so, einmal so. Jedenfalls, wenn meine Edits eher in höheren Bereichen anzusiedeln sind, dann gilt eher Moliere. Und dann ist es Zeit, eine Pause zu machen. --Hubertl 20:06, 2. Nov. 2008 (CET)

Besten Dank für Ihre Erklärung und einen schönen Abend. --Egt 20:17, 2. Nov. 2008 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:25, 8. Nov. 2008 (CET)

Alles-oder-nichts-Prinzip

Zitat der Definition: "Das Alles-oder-nichts-Prinzip ist ein Prinzip, bei dem ein System aufgrund eines beliebig variierbaren Eingangswertes einen vordefinierten Zustand entweder vollständig (Alles) oder gar nicht (Nichts) zurückgibt. Dabei muss der Eingangswert einen bestimmten Grenzwert (Schwellenwert) überschreiten." Dies ist genau das, was bei der Mehrheitswahl in Amerika geschieht. Den Eingangswert stellt der Prozentsatz der Stimmen dar, die ein Kandidat erhält. Das System gibt dem Kandidaten dann entweder alle oder gar keine Wahlmänner, abhängig davon, ob der Grenzwert (50% der Stimmen bei zwei angetretenen Kandidaten) erreicht wurde oder nicht. Das passt doch exakt. Ich würde mich freuen, wenn du mir mitteilen könntest, wo da genau dein Problem ist. Danke! :-) -- Wbaum 22:48, 5. Nov. 2008 (CET)

Ich habe kein Problem, wieso unterstellst Du mir eines? Nur wenn ich das in diesem Fall so formuliert haben möchte, wie es auch im sprachlichen Umgang bekannt ist, mußt Du MIR deswegen kein Problem unterstellen! Du kannst ruhig das, was du oben geschrieben hast, als Erklärung im Artikel anfügen, was auch korrekt ist. Nur ist es gar nicht notwendig, weil es bereeits ausreichend gemacht ist. Aber: Ist das deine Form der Kommunikation, dass man Diskrepanzen dahingehend unterfüttert, dass man dem Gegenüber gleich ein Problem unterstellt? Denk darüber nach oder lies einmal Schopenhauer! Ich möchte mich nicht auf solche, eigentlich sehr miesen rhetorischen Kunstgriffe in einer sachlichen Diskussion ziehen lassen. Und wenn Du meinst, das hättest Du SO nicht gemeint, dann denk darüber nach bevor du schreibst was du meinst. --Hubertl 08:43, 6. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:25, 8. Nov. 2008 (CET)

Kritzendorf

Du hast offenbar unter Persönlichkeiten Helmut Neumann mit dem (unsachlichen) Kommentar "WP ist kein Einwohnermeldeverzeichnis" gelöscht. Der Genannte ist nicht irgend ein Einwohner sondern eine berühmte PErsönlöichkeit, sonst gäbe es wochl keinen WP-Eintrag über ihn.--Hofbauerr 23:38, 2. Nov. 2008 (CET)

Neumann ist in Wien geboren. Lebt in Kritzendorf, gut. Werden wir jetzt das Einwohnermeldeamtsverzeichnis hier veröffentlichen? Wenn, dann wäre er bei Wien anzuführen. --Hubertl 09:21, 3. Nov. 2008 (CET)

In der Regel (auch bei von dir bearbeiteten Beiträgen) wird bei Persönlichkeiten auch der (aktuelle bzw. letzte) Ort des Wirkens angegeben. Außerdem verstehe ich nach wie vor nicht, wieso wir damit ein "Einwohnermeldeamtsverzeichnis" (der Begriff dürfte von dir geprägt sein, jedenfalls gibt es dazu keinen WP-Artikel) veröffentlichen. --Hofbauerr 09:54, 3. Nov. 2008 (CET)

Leider stimmt das so nicht. Du beziehst Dich vielleicht auf manche Ortsartikel, in denen das noch äußerst diskussionswürdig steht. Grundsätzlich gilt: Söhne und Töchter der Stadt. Dass hier Persönlichkeiten steht, das ist auf Dich zurückzuführen, entspricht aber nicht den Regeln für Ortsartikel. Und die Regel: "was lange steht, wird endlich Norm" - die gibt es nicht einmal in der Jurisprudenz, wenn auch im Leben, was aber nicht heißt, dass Fakten auch gleich Normen schaffen. Was hältst Du davon, die Aufzählung von prominenten Zeitgenossen grundsätzlich nach ihrem Wirkungsbezug zu trennen? Einerseits als im Ort Kritzendorf geboren (wobei K. ja kein Ort für sich selbst ist, sondern nur ein Gemeindeteil von Klosterneuburg), das wäre die aktuelle Regelung, die aber immer wieder unterlaufen wird, weil sich jeder Ort gerne mit Namen schmückt. Geboren hat deswegen eine Bedeutung, da damit auch eine Wirkungslinie der Familie in diesen Orten anzunehmen ist - und auch noch andere Teile vorhanden sind. Andererseits aber durch Wirkung einer Person in besonderem Ausmaß, welche tatsächlich über das Melderegister hinausgeht und tatsächlich in unmittelbaren Zusammenhang mit einer Ortszugehörigkeit steht. Hat er herausragende Wirkung auf den Ort, und wie sind die letzten 6 Jahre in dieser Hinsicht dokumentiert?
Nichts dergleichen ist in diesem Fall gegeben, Neumann zog endgültig nach seiner Pensionierung nach Kritzendorf und verbringt dort seinen Lebensabend. So what? Der Aufenthalt Neumanns in Kritzendorf ist in seinem Artikel sowieso dargelegt.
Aber weil ich mal auf Deiner Benutzerseite nachgeschaut habe, möchte ich Dir schon etwas mitgeben: Es ist eine ziemliche Rabulisiererei, wenn Du Anderen Dinge vorwirfst Die sie nicht gemacht haben um damit den Beweis zu führen, sie hätten unrecht. Das ist der Versuch einer Beweisführung, die unter Schopenhauers Kunstgriffen abgelegt ist. Such Dir einen davon aus, mehrere würden passen. Hier führen wir nicht eine Debatte ums Rechthaben, sondern wir schreiben eine Enzyklopädie. Und wenn ich solchen Versuchen begegne, muß ich gleich an Gorki denken, den ich in einem Aphorismus auf meiner Benutzerseite angeführt habe. --Hubertl 12:34, 3. Nov. 2008 (CET)
  • Was Neumann betrifft, akzeptiere ich deinen Einwand, dass ein Großteil seines künstlerischen Schaffens vor seinem Zuzug nach Kritzendorf entstand. Das gilt übrigens auch bei vielen anderen Persönlichkeiten, die sich die jeweiligen Orte "einverleiben", und das - wie übrigens auch im gegenständlichen Fall - durchaus mit Willen der Betroffenen und der Gemeinden.
  • Die Regel "was lange steht, wird endlich Norm" wird als Gewohnheitsrecht bezeichnet und ist durchaus Bestandteil der Rechtssprechung (und auch der Gesetzgebung).
  • Was Persönlichkeiten betrifft, bitte ich um Hinweis, wo die von dir zitierte WIKIPEDIA-Regel zu finden ist, dass der einschlägige Titel "Söhne und Töchter der Stadt" zu heißen hat.
  • Was die Bezeichnung von Kritzendorf als Ortsteil betrifft, habe ich auch schon von anderen Seiten Kritik bekommen. Ich habe daher den Artikel entsprechend korrigiert (siehe dortige Diskussionsseite)
  • Was deinen Vorwurf betrifft, dass ich auf meiner Benutzerseite (oder ist die Diskussionsseite gemeint?) Anderen Dinge vorwerfe, die sie nicht gemacht haben, möchte ich dich schon bitten, dies - wenn möglich direkt auf meiner Diskussionsseite - zu konkretisieren. Jedenfalls hat sich bisher niemand darüber beschwert.
  • Was ist eine Rabulisiererei? Ich habe den Begriff in der WIKIPEDIA nicht gefunden.
--Hofbauerr 16:01, 7. Nov. 2008 (CET)
  • Noch einmal: das Einwohnermeldeamtsregister ist unbedeutend, ich habe genau und sehr ausführlich erklärt, welche Gründe es gibt.
  • Der dazugehörige philosophische Rechtsbegriff heißt: Die normative Kraft des Faktischen, und hat seit Kelsen keinerlei Bedeutung, weder in der Rechtssprechung noch zwingend in der Gesetzgebung. In der Anpassung von Normen spielt es eine Rolle, aber erst in und nach der legislativen Umsetzung. Das ist ein rein philosophisches Konstrukt. Ich halte das für Naturrechtsgeschwafel. Reste davon findet sich in der Ersitzung von Grundstücken, wobei nicht einmal das echtes Gewohnheitsrecht ist, sondern in der Tatsache begründet ist, das Besitz an einer Sache aufgegeben und damit herrenlos geworden ist. Allerdings ist sogar die Ersitzung in der Rechtssprechung extrem eingeschränkt! Erinnerlich gibt es keine Judikatur seit mehreren Jahrzehnten darüber. Es gibt nix mehr zu ersitzen in Europa.
  • Nicht auf Deiner Benutzerseite hast Du nichterledigte Dinge vorgeworfen, sondern in deinem Beitrag oben. Auf die Benutzerseite bezog ich mich im Zusammenhang mit deinem Zweitstudium in der Hoffnung dass du in der Lage bist, Deinen Versuch, hier etwas zu verdrehen, auch zu erkennnen, wenn ich Dich darauf hinweise. Diese Form des Diskurses ist schändlich, weil einer Akademie nicht würdig. Aber wie ich sehe, verdrehst Du weiter. Glaubst Du wirklich, dass ich Dir abnehme, dass Du aus dem Begriff Rabulisiererei nicht auf das Substantiv Rabulistik kommst? Wieso diese pseudoakademische Überheblichkeit eines Spätangelobten? Hast Du das notwendig? Anderen hat Faust I zur Lehre gereicht, aber Du willst das offenbar neu erfinden und Deine Umgebung austesten. Dieser geistigen Verkrustung hat Schiller auch schon in seiner Antrittsrede in Jena eine satte Abfuhr erteilt, dieses akademische Vermächtnis scheint allerdings nie den Weg nach Wien gefunden zu haben!
  • ad Regeln in der Wikipedia: Wenn Du es nicht gefunden hast, dann glaubs mir einfach. In aller Demut. Ich habe auch erklärt, warum! Und ich denke, dass es nachvollziehbar ist. Sollte doch nicht so schwer sein. --Hubertl 09:02, 8. Nov. 2008 (CET)

Du scheinst ein interessanter Mensch zu sein. Ich würde dich gerne kennen lernen. Meine Tel-Nr: 0676 4912513.--Hofbauerr 09:56, 8. Nov. 2008 (CET)

beim nächsten Stammtisch. --Hubertl 12:23, 8. Nov. 2008 (CET)

Nachtrag: Aufbau eines Ortsartikels als Grundlage für eine Struktur. Wie immer ist es zielführend, sich an solche Vorlagen zu halten. --Hubertl 12:59, 8. Nov. 2008 (CET)

Vielen Dank für den vorstehenden Hinweis (nicht Alle arbeiten so intensiv in der WIKIPEDIA, dass sie Derartiges kennen bzw. finden). Wie du siehst, ist diese Vorlage allerdings für Städte und bedingt für politische Gemeinden konzipiert. Für Stadtbezirke oder Stadtviertel, Orte oder Ortsteile ist sie nur sehr eingeschränkt geeignet. Ohne rechthaberisch sein zu wollen (das Wort Rabulistik habe ich übrigens wirklich nicht gekannt), heißt das Kapitel dort doch "Persönlichkeiten", wobei sich offenbar kaum Jemand an die einschränkenden Unterkapitel hält.
Ich kann beim besten Willen nicht finden, wo ich irgend Jemandem irgend welche unerledigte Dinge vorwerfe, und wäre daher für einen Hinweis dankbar.
Schade, dass du mein Angebot eines persönlichen Kennenlernens nicht wahrnehmen willst. Mich hätte nämlich brennend interessiert, warum du - nicht nur in unserem Dialog, sondern auf deiner ganzen Benutzerseite - so arrogant bist.
--Hofbauerr 22:14, 8. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:29, 9. Nov. 2008 (CET)

kath.net

Hi Hubertl,

gerade kam ein zweiter LA für kath.net rein - ich hab mir die Diskussion nochmal angeschaut. Zuerst wird er gelöscht und später aufgrund einer LP von Hansele(!) wiederhergestellt? Schreit das nicht nach einer nochmaligen Prüfung? --Braveheart Welcome to Project Mayhem 15:15, 5. Aug. 2008 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:39, 12. Nov. 2008 (CET)

Sichtungsbitte Great Lengths

nachdem das QS schon als erledigt draussen ist, bitte um Sichtung von Great Lengths, damit das richtiggestellt und gesichtet drinnen ist und nicht mit dem QS-vermerk auftaucht, hoffe das passt so, danke im voraus --E-dvertising 14:14, 27. Nov. 2008 (CET)

Done --Hubertl 17:59, 27. Nov. 2008 (CET)
Danke, auch für die Feinschliffarbeiten --E-dvertising 10:13, 28. Nov. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:21, 25. Dez. 2008 (CET)

Shuko

Moinsen, hab mal einen Teil gelöscht. Wenns so OK ist, bitte den Baustein rausnehmen. Gruß --Minérve aka Elendur 02:24, 16. Dez. 2008 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:47, 31. Dez. 2008 (CET)

Frohes neues Jahr

Ein gutes neues Jahr 2009 wünscht Dir --Hardenacke 14:37, 31. Dez. 2008 (CET)

Danke, lb Hardenacke! Und dem Rest der Bande wünsche ich es auch. Zumindest den aller-allermeisten! --Hubertl 19:47, 31. Dez. 2008 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:24, 2. Jan. 2009 (CET)

Kellinghusen

Hallo Hubertl! Im Artikel Kellinghusen hatte ich die IP-Änderung trotz des Hinweises auf der DS revertiert, da die Homepage die Adresse Brauerstr. nennt. Im Örtlichen ist es genauso. Ich denke, dass die Homepage 1 Jahr nach der genannten Änderung aktualisiert wäre!-- Johnny Controletti 11:52, 2. Jan. 2009 (CET)

Du hast gesehen, dass ich gerungen habe und dann auch meinen Re-Revert mit dem Diskubeitrag begründet habe. Aber Dein Argument ist schlagend. Danke! --Hubertl 11:54, 2. Jan. 2009 (CET)
Ich habe es wieder auf Brauerstrasse geändert und meine Kommentar auf der DS erweitert.-- Johnny Controletti 12:18, 2. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:19, 2. Jan. 2009 (CET)

Bürger des Ruhrgebiets

Wieso ist die Auszeichung "Bürger des Ruhrgebiet nicht relevant? Gibt es dazu eine Diskussion? Ich erinnere an den Krawattenmann des Jahres. Gruß --thorsten 12:49, 2. Jan. 2009 (CET)

Wenn dieser dubiose WirtschaftssichselbstaufdieSchulterklopfverein nicht einmal seine eigene Relevanz in Wikipedia dargestellt hat, dann ist er für mich vorerst einmal nicht relevant. Und der Meinung bin nicht einmal ich alleine. Sieh die Disku des Einstellers. --Hubertl 13:02, 2. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:42, 11. Jan. 2009 (CET)

fyi: -er jahre

gudn tach!
bloss zur info wegen [11]: die ip-adresse ist eh bloss bechterev (siehe dazu meine DS, abschnitt ueber 84.167.*) und der hat keine ahnung. er verweist sogar manchmal auf den duden, obwohl ihm jener widerspricht. richtig sind beide versionen "1630er-Jahre" und "1630er Jahre". nicht korrekt ist "1630-er Jahre".
jaja, ich weiss, probleme, die die welt bewegen. ;-) -- seth 20:11, 2. Jan. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:41, 11. Jan. 2009 (CET)

Baldiger Abschluss bei den Erstsichtungen

Hallo Hubertl, magst Du Dich bei der Erstsichtung der restlichen rd. 60.000 Artikel nochmal verstärkt beteiligen? Grüße --Septembermorgen 21:14, 3. Jan. 2009 (CET)

verspreche ein paar Sonderschichten... ;-), nur stoßen mir die rd. 11.000 ungesichteten auch auf, nur ist das prozentual gesehen an dem, was wir schon hatten, eh ein klax. Wird schon! Interessant, den Leuten der pl:wp zuzusehen, deren Personaldecke ist leider ziemlich dünn. Da merkt man, dass dann beim Sichten sich ein paar grundsätzliche Fragen über die Existenz diverser Artikel stellt. Aber alles ab 10 Wörter ist auch ein Artikel. --Hubertl 10:59, 4. Jan. 2009 (CET)
Hallo Hubertl - entschuldige bitte, wenn ich mich hier ungefragt einmische und nachfrage, aber ich fiel bei beim Scroll durch deine Diskussionsseite über die Formulierung Erstsichtung der restlichen rd. 60.000 Artikel ... heißt das, dass 60.000 Artikel (oder 11.000?) noch durchgesehen werden müssen (von wem bzw. wie viele Benutzer beteiligen sich daran)? Wie hoch ist die tägliche Einstellung neuer Artikel (kann man das irgendwo messen bzw. feststellen?) und wichtiger: Kann man feststellen, welche Artikel neu sind und erstgesichtet werden müssen? - Da ich neu hier bin, interessiert es mich halt :-) Gruß DirkBecker 19:48, 5. Jan. 2009 (CET)
Hallo Dirk, schau Dir doch einmal diese Seite an, unter Letzte Änderungen und Logbücher findest Du etwas, und unter Qualitätssicherung auch. Eine Statistik findest Du hier. Inzwischen sind es nur mehr 54.000 neu zu sichtende Seiten. Die Leute sind fleißig, vor allem der Obersichter Septembermorgen und Aka. --Hubertl 10:26, 6. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:41, 11. Jan. 2009 (CET)

Verschiebung von deiner Benutzerseite auf die Diskussion

Hi Hubertl, bitte sei mir aufgrund meines Übereifers nicht böse aber ich war mal so frei den untenstehenden Absatz von deiner Benutzerseite hierher zu verschieben! Ich hoffe das ist OK so?! Falls nicht, entschuldige meine Einmischung und reverte einfach! Bis dahin, beste Grüße und natürlich auch noch ein gesundes neues Jahr! --Leviathan 13:50, 8. Jan. 2009 (CET)

danke. Da kannte offenbar jemand noch nicht die Regeln. --Hubertl 19:40, 11. Jan. 2009 (CET)


Hallo Hubertl,

darf ich dich auf die Diskussion auf der Seite http://de.wikipedia.org/wiki/Wikipedia_Diskussion:Weblinks aufmerksam machen. Du kannst mithelfen, Grundsätzliches zu entscheiden. Es geht darum, den Nutzen von Links auf Feuilletons zu prüfen, die um die Jahrhundertwende erschienen sind (also um 1900). Der Link auf die Innsbrucker Nachrichten * Über die Wiedereinführung der früheren Tiroler Canarienzucht (Feuilleton, Innsbrucker Nachrichten, 27.10.1900 wurde aus der Linkliste des Artikels Kanarienvogel entfernt (siehe Versionsgeschichte). Ob zu recht oder nicht, müssen die Nutzer entscheiden. Du hast du dich wiederholt mit dem Thema beschäftigt. Ich möchte dich daher bitten, auf der Diskussionsseite Kanarienvogel mitzuteilen, ob der BeitragÜber die Wiedereinführung der früheren Tiroler Canarienzucht (Feuilleton, Innsbrucker Nachrichten, 27.10.1900 wirklich so peinlich ist wie w-alter meint oder ob er für die Nutzer (= Liebhaber von Kanarienvögel oder an Kulturgeschichte Interessierten etc.) wegen seines Informationsgehaltes weiter zur Verfügung stehen sollte. Ich bin auch für jeden grundsätzlichen Beitrag zu dieser Diskussion dankbar. Kluibi 02:21, 6. Jan. 2009 (CET)

Sorry, habe keinen Kopf dafür. --Hubertl 19:40, 11. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:41, 11. Jan. 2009 (CET)

Lerchenfeld

Jetzt sag mir mal warum du den Artikel nich für relevant hälst! Ich hab mal wo gelesen das Orte immer relevant sind--[[Benutzer:Wiki Zinki|(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Hubertl (DiskussionBeiträge) 17:16, 11. Jan. 2009 (CET))

a) Lerchenfeld ist kein Ort im eigentlichen Sinne - damit ist auch die Kategorie falsch. Der Rest und die Begründung für den Redirect stand in meinem Kommentar, als ich den Redirect machte. --Hubertl 17:16, 11. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:38, 11. Jan. 2009 (CET)

Gausendorf

Ach übriegens Gausendorf wurde urkundlich erwähnt! Lies doch bitte die Wikipedia:Relevantzkriterien!--Wiki Zinki 17:22, 11. Jan. 2009 (CET)

Ein Artikel muss - über die Relevanzkriterien hinweg - ein Mindestmaß an Qualität aufweisen. Das hatte weder der eine noch der andere Artikel. Wenn diese Ortsteile über die Tatsache hinaus, dass dort ein Supermarkt steht, Besonderheiten aufweist, welche extra in einem Artikel beschrieben werden können, und das auch einen gewissen Umfang hat, dann ist auch ein Artikel gerechtfertigt. Bis dahin siehe WP:WSIGA sowie WP:ART. Und ein Container für einen Link zur Freiwilligen Feuerwehr ist ein Artikel schon gar nicht. Kein Problem mit Katastralgemeinden (Auch Wien ist eine Ansammlung von Katastralgemeinden), aber bitte dann schon mit Qualität! --Hubertl 17:51, 11. Jan. 2009 (CET)
Nimm doch beispielhaft Göss (Gemeinde Leoben), an dem Du ja auch gearbeitet hast. Das ist sicherlich die Mindestanforderung an einen Artikel und hat deswegen auch seine Daseinsberechtigung. --Hubertl 17:55, 11. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:39, 11. Jan. 2009 (CET)

Mitarbeit im Portal Hund

Hallo Hubertl, was dagegen, wenn ich Dich Portal:Hund/Mitarbeiter#Autoren in den unteren Bereich verschiebe? Oder tue ich Dir damit unrecht und habe Edits übersehen? Grüße Anka Wau! 09:11, 12. Jan. 2009 (CET)

Nein, du kannst mich ruhig nach unten verschieben, noch bin ich nicht auf den Hund gekommen... --Hubertl 12:13, 12. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:13, 12. Jan. 2009 (CET)

Stadlhof

Aber jetzt mal ne kleine Frage warum ist Madstein relevant aber Stadlhof nicht. Die beiden Artikel sind mit gleicher Qualität geschrieben worden, haben beide ca. gleich viele Einwohner und sind beide Katastralgemeinden von Traboch--Wiki Zinki 14:29, 12. Jan. 2009 (CET)

Erledigt. Danke für den Hinweis. --Hubertl 19:28, 12. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:29, 12. Jan. 2009 (CET)

Too Strong

Hi Hubertl! Danke erstmal das du auch hier auch ein Auge drauf hast! Ist immer gut zu wissen... ;) "Leider" hatte die IP mit dem Edit aber recht! Mir persönlich viel das noch nie auf und habs auch immer überlesen! Leider kann ich hier in der 4ma keine externen Quellen (nur Intranet) abrufen. Ich weiß aber das die Tracklists unter Too Strong.de einzusehen sind. Habe das jetzt im Artikel erstmal (ohne Quellenangabe) korigiert. Ich weiß nicht ob da nochmal ne ref eingefügt werden muss aber so wie´s jetzt da steht ist es erstmal richtig. Danke nochmal und besten Gruß Leviathan 11:26, 14. Jan. 2009 (CET)

Hast Du meinen Kommentar gelesen? Es gibt auch eine Referenzierung als mögliche Quellenangabe. Ich handhabe das eher streng, wenn eine IP kommentarlos etwas ändert. Bin am VF, deshalb auch die Strenge. Der vormittag ist heftig. --Hubertl 11:28, 14. Jan. 2009 (CET)
Kein Thema, is ja durchaus auch richtig! Und wenn ich dann manchmal sehe was du hier stellenweise über dich ergehen lassen musst verstehe ich durchaus das du dann auch mal strenger reagierst! Aber ich muss jetzt nochmal doof nachfragen (sorry dafür!!) Ich habe hier jetzt versucht nen Einzelnachweis einzufügen. Kann man das so machen oder hab ich da jetzt was nicht beachtet? Danke nochmal und besten Gruß Leviathan 12:59, 14. Jan. 2009 (CET)
Die Art und Weise, wie die Ref. eingefügt wurde war Richtig, bis auf den Punkt, dass es immer genau dort zu passieren hat, wo es hingehört. in diesem Fall wäre es in der ÜBerschrift gewesen, gleich nach Diskografie. Aber, die Diskografie war ja nicht strittig, das ist auch über den externen Weblink zu finden, der unten angeführt ist. Es ging ja zuvor um die Änderung der IP, diese hätte man - wenn man eine Quelle hat - referenzieren sollen. Aber du sagtest ja, dass es dazu keinen Link gibt. Möge unsere Diskussion und Glaubwürdigkeit ausreichen, dass das Wikipediaprinzip sich nicht mit Füssen getreten fühlt. --Hubertl 13:16, 14. Jan. 2009 (CET)
Ah jetzt versteh ich! Also einen Link für die Tracklist direkt gibts soweit ich weiß wirklich nicht. Aber über Diskografie kommt man zu dem Album und da kann man auch die Tracklist einsehen. Das hätte die IP angeben können/müssen. Ansonsten passt das jetzt so?! Also nochmals vielen Dank, hab ich (wie fast immer bei dir) wieder was gelernt, und wie du schon sagst Möge unsere Diskussion und Glaubwürdigkeit ausreichen, dass das Wikipediaprinzip sich nicht mit Füssen getreten fühlt!! Besten Gruß Leviathan 13:36, 14. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:29, 14. Jan. 2009 (CET)

Schlothauer

Lieber Hubertl, Deine Bemerkung mit dem Persilschein interessiert mich, ich hätte da gerne nähere Auskunft, weil ich über Schlothauers Buch einmal einen größeren Artikel geschrieben habe und hoffe, dabei nicht in die Irre geführt worden zu sein. Ich will das Thema allerdings nicht im Bereich Otto Mühl diskutieren, weil mich der alte Oberaffe eigentlich ziemlich kalt lässt. Andreas Schlothauer schien mir allerdings sehr analytisch und das hat mir gefallen, zum Beispiel im Hinblick auf die latent matriarchale Struktur der rivalisierenden Hauptfrauen in der Ebene unter dem Supermacho. Annähernd gleichrangige Männer (sprich: Rivalen) konnte und wollte der ja wohl nicht dulden. Der/die/das Benutzerwesen, der sich von Otto Mühl nicht eingeschüchtert fühlte, scheint übrigens tyischer Weise eine Frau zu sein. Ein Berliner Freund dagegegen hatte bei einem Besuch in der Kommune damals (vor etwa 20 Jahren) den Eindruck, dass er, sobald er was gegen den "scherzenden" Stänkerer Otto unternommen hätte, etwa wirklich mit diesem zu raufen begonnen hätte, die ganze Meute gegen sich gehabt hätte. Gruß! Robert Schediwy 11:29, 7. Jan. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:31, 15. Jan. 2009 (CET)

Danke für dein Fleiß

Hallo Hubertl, ich möchte nur einfach mal Danke sagen für dein Fleiß und Aufpassen in der WP. Wenn es solche Aufmerksamen WP-Mitarbeiter gibt, ist das sehr beruhigend. Ein herzlichen Gruß vom -- Elkawe 13:03, 16. Jan. 2009 (CET)

hallo elkawe, lange nichts mehr von Dir gehört! --Hubertl 13:05, 16. Jan. 2009 (CET)
Na ja :-) da braucht du dir keine Gedanken machen, denn ich habe sicherlich andere Themen. Dein Namen sehe ich natürlich und wenn ich dir einmal helfen kann würde ich mich freuen. Bis irgend wann einmal MfG -- Elkawe 13:14, 16. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:15, 16. Jan. 2009 (CET)

Sichtungsfehler

Hallo Hubertl, du hast hier eine Änderung gesichtet, die auf den ersten Blick die Korrektur einen Schreibfehlers zu sein schien. Leider entstand dieser Schreibfehler, durch die IP, die ihn auch verbesserte, während diese die Seite vandalierte und gelinde gesagt, ziemlichen Schwachsinn in die Seite einbaute. Ist mir zwar auch schon passiert, aber beim nächsten Mal vielleicht kucken, ob die gleiche IP schon zuvor Änderungen am Artikel vorgenommen hat :) Kurzum, jetzt ist jedenfalls alles korrigiert, sollte nur ein freundlicher Hinweis sein. --Louis Bafrance 13:38, 19. Jan. 2009 (CET)

Mir ist es aufgefallen, aber beim Versuch einer vorherigen Fassung, ist mir dann der Bearbeitungskonflikt mit dir daziwschengekommen.... Podolski und 138 tore, das war dann doch zuviel.. --Hubertl 13:41, 19. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:41, 19. Jan. 2009 (CET)

kritische Sichtung

Hallo Hubertl, soeben hast Du Ford Mondeo gesichtet, obwohl die von der IP vorgenommenen Änderungen schon fast an Vandalismus grenzen. Gruß --KAgamemnon 10:36, 20. Jan. 2009 (CET)

Ich habe den Typ beobachtet und den Eindruck gewonnen, er hat gerade etwas sinnvolles vor sich, was er abschreibt. Deshalb glaubte/e ich, dass das ok ist. Ich hab mal gegoogelt, es scheint, du hast Recht. War aber ziemlich gut angelegt von ihm, setze zurück und schau mal, wie er reagiert. --Hubertl 10:42, 20. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:02, 20. Jan. 2009 (CET)

Plenks und Tippfehler bei Referenzen kapitelweise entfernen ...

... ist blöd. Sorry. Ich mach das nur noch artikelweit, alles andere bringt nur die Sichter gegen mich auf. Die reuige IP --85.182.69.193 13:00, 20. Jan. 2009 (CET)

stimmt, irgendwie. Aber es gibt ja auch die Möglichkeit, bei einer gesamtüberprüfung die Vorschaufunktion zu nutzen... --Hubertl 13:02, 20. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:02, 20. Jan. 2009 (CET)

Epistemologie

du hattest hier einen edit gesichtet, der meinen edit mit einem aggressiven und grundlosen kommentar revertiert hatte. die diskussion zu diesem thema hatte entgegen der behauptung dort hier stattgefunden. nächstesmal bitte in solchen fällen einfach kurz nachfragen. danke und grüße, Ca$e 21:04, 20. Jan. 2009 (CET)

Nein, ich werde sicher in einem solchen Fall nicht nachfragen, noch dazu, da zwischen diesen Versionen schon einmal 5 Monate lagen. Wenn du an der Sache drangewesen wärst, hättest du nicht 5 Monate gewartet. Ich kann auch jetzt keinen Vandalismus erkennen. Weder in der Weiterleitung, noch in der Begriffsklärung. Näher hier einzugehen möchte ich gar nicht. Ich selbst halte tatsächlich die Fassung mit der Begriffsklärung deutlich besser. So ist als Leser überhaupt erkennbar, dass es hier unterschiedliches gibt. Und mir ist es als Leser überlassen, was ich lesen möchte. Der Rest wäre Bevormundung. Aber gut, mir ist das eigentlich ziemlich egal. Mir - und das geht wahrscheinlich jedem so - erschien das plausibel und in keiner Form vandalierend. Ich kann aus dem Kommentar keinen Hinweis entdecken, dass es hier ärgere Differenzen gegeben hat. Ich habe das gemacht, was die Aufgabe des Sichtens war: offensichtlichen Vandalismus entdecken und dann eben überprüfen, wenn nicht vorhanden Sichten. Das habe ich gemacht und damit lag ich richtig. BTW: Wie, glaubst Du, hätten die bislang 820.000 Sichtungen stattfinden können, ohne dass ein Vielfaches an Leuten ein Vielfaches an Zeit investiert hätten? --Hubertl 01:47, 21. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 02:25, 21. Jan. 2009 (CET)

Sichtungsfehler

Was hast du denn hier bitte gesichtet? Bitte Vorsicht. --91.67.51.21 02:16, 21. Jan. 2009 (CET)

Ist tatsächlich hübscher als zuvor, was ja das Ziel sein sollte. --Hubertl 02:26, 21. Jan. 2009 (CET)
Sorry, steh grad auf dem Schlauch. Dass hier der Einleitungssatz vandaliert wurde, hast du jetzt gesehen? Dann gut. --91.67.51.21 09:00, 21. Jan. 2009 (CET)
Ach Gott, drunter steht eine unendliche Liste aller Jobs. Darunter auch der, der im Einleitungssatz steht. Ist schon richtig, damit ist der Artikel hübscher, was ja unser erklärtes Ziel ist. Und dass die IP durchaus konstruktives beitrug, ist uns allen ja hoffentlich nicht entgangen. Log Dich mit deinem normalen Account ein, wurschtel nicht als IP herum und beteilige Dich an der Diskussion in der Mailinliste bzgl. Umgang mit Externen und Neuen. --Hubertl 09:09, 21. Jan. 2009 (CET)
Ich weiß, du bist schnell mal gereizt von vermeintlich oder tatsächlich überflüssigen Diskussionen, aber hier muss ich nochmal nachhaken: Peter-Klaus Witkowski (* 19. April 1949 in Hann. Münden),Generalarzt a. D. ist ein tauglicher Einleitungssatz. Richtig oder falsch? Und: In einer Einleitung sollen für einen Schnellüberblick die wichigsten Sachen schonmal genannt werden. Ob die IP das nun gutgemeint hat oder nicht, als offensichtlichen Vandalismus würde ich das trotzdem bezeichnen. Zur zweiten Frage: IPs werden übermäßig verteufelt und wer heute als Neuanfänger in Wikipedia noch etwas zustande bekommt, ohne gleich mit hunderten Hinweisen eingedeckt zu werden, ist ein Held. --91.67.51.21 10:49, 22. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 02:26, 21. Jan. 2009 (CET)

Sichtungsfehler?

Es wurde ein Weblink auf 'Kurze Geschichte der Weltwirtschaftskrise' im Lemma 'Finanzkrise ab 2007' entfernt.
Die Begründung lautet offenbar, dass sich der Artikel nicht mit der aktuellen Finanzkrise beschäftigen würde.
Man sollte die fünf Abschnitte aber genauer lesen - vor allem Nummer vier und fünf.
Die Überschrift heißt zwar 'Kurze Geschichte der Weltwirtschaftskrise', jedoch versucht der Artikel eine Erklärung für die augenblickliche Krise zu geben.132.199.34.32 09:27, 21. Jan. 2009 (CET)
ich kenne den Artikel gut. Und habe gut überlegt, als ich die Löschung bestätigte. Es gibt Besseres, welches exakt zu 2007 passt. Ansonsten: Wir schreiben hier Artikel und sind kein Linkcontainer. --Hubertl 09:30, 21. Jan. 2009 (CET)
Nach meinen Informationen geht es bei der Sichtung nur um eine formale Prüfung, ob also etwa Vandalismus vorliegt, und nicht um eine inhaltliche Beurteilung.
Worin unterscheidet sich dieser Link von den anderen - akzeptierten - Weblinks?
Außerdem: Gibt es eine offizielle Obergenze für die Anzahl von Weblinks in einem Lemma?132.199.34.32 09:50, 21. Jan. 2009 (CET)
Es liegt hier kein Sichtungfehler vor sondern eine inhaltliche Entscheidung eines anderen Wikipedianers, die ich im Grunde nur bestätigt habe. Inzwischen wurde auch meine Entscheidung durch einen weiteren Revert durch einen weiteren Wikipedianer zusätzlich bestätigt. Dh. wir beurteilen durchaus inhaltlich, wenn wir bestimmte Sachen nicht für notwendig oder falsch erachten. Wie ich schon sagte: Artikel sind keine Linkcontainer - wenn Dich die Finanzkrise interessiert - und das tut sie offensichtlich, sonst hättest Du Dir nicht den Benutzernamen Benutzer:Finance888 zugelegt, dann erweitere den Artikel. Wenn du der Meinung bist, du bräuchtest möglichst viele Links zu diesem Thema, dann verwende Google. Abgesehen davon gibt es nur einen Anhaltspunkt für die Menge an externen Links, das heißt aber nicht, dass diese auch tatsächlich in dieser Menge sein müssen. --Hubertl 10:02, 21. Jan. 2009 (CET)
Zunächst: Ich bin nicht 'Benutzer:Finace888'.
Aber meine Frage bleibt unbeantwortet:
Worin unterscheidet sich dieser Link von den anderen - akzeptierten - Weblinks?
Mit fallen an den Sichtungen beim Lemma Finanzkrise ab 2007 überhaupt ein paar Merkwürdigkeiten auf.
Z.B: Ein weiterer Löschvorgang:
Auch der Literaturhinweis auf Das Scheitern des Monetarismus - Von den Theorien Milton Friedmans zur Weltfinanzkrise wurde entfernt (nicht von Ihnen).
Besteht für Sie auch hier das Problem? Und wenn ja, worin?132.199.34.32 10:16, 21. Jan. 2009 (CET)
Ich habe die anderen Links nicht geprüft. Das ist auch nicht mein Job hier. Bevor wir weiter hier diskutieren, bitte lies oben die Hausordnung durch. Ich bin nämlich beschäftigt. Wenn Du dich mit der Sache nächer beschäftigen möchtest, dann log Dich als Finance888 ein (klar bist Du das, erzähl keine Märchen), und suche Dir einen Mentor. Wie das geht, hab ich auf Deiner Benutzerdiskussionsseite hingeschrieben. Wie gesagt, eine andere Lösung wäre, wenn Du Dich mit Miss Dewey unterhältst. Sie ist sehr geduldig. --Hubertl 10:41, 21. Jan. 2009 (CET)


Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:03, 21. Jan. 2009 (CET)

Weblinks zu Kampfschule

Hallo, bin völlig neu und erfahren in der Bearbeitung von irgendwelchen Sachen in Wikipedia und ebenso hier auf dieser Seite. Habe einfach mal ausprobiert, ob es möglich ist, etwas zu ergänzen und unter "Uechi-Ryu" einen neuen bzw. zusätzlichen link zu unserer Kampfkunstschule Budokan in München eingefügt, die ja neuerdings auch Uechi-Ryu anbietet. Hat sogar - wider Erwarten - nach einigem Probieren geklappt.

Umso erstaunter war und bin ich jetzt, daß schon einen Tag später alle links auf irgendwelche Vereine oder Schulen, die Uechi-Ryu in Deutschland anbieten, total entfernt waren.

Wenn (die Betonung liegt auf dem wenn) ich das richtig nachvollziehe, dann von Ihnen.

Jetzt wüßte ich gerne, wieso diese links gelöscht wurden.

Oder umgekehrt, was passiert, wenn jetzt jemand diese links wieder eingefügt, in den Vorversionen sind sie ja noch drin, man könnte sie alle also kopieren und wieder einsetzen.

Oder gibt es da ein generelles Problem, eventuell wegen vermeintlicher Werbung?

Eine Antwort an

kontakt@kampfkunstschule-budokan.de

wäre hilfreich, vielen Dank. Ch.G.(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von 80.187.105.166 (DiskussionBeiträge) 23:18, 21. Jan. 2009 (CET))

Ich habe festgestellt - und dies auch in meinem Kommentar zur Änderung festgestellt - dass die dort angeführten Links keinerlei weiterführenden Informationen boten, welche nicht auch im Artikel schon bestehen oder in den Artikel eingebaut werden können. Diese Links sind eher Werbung für individuelle Kampfschulen. Und das ist nicht die Intention für Links nach außen. Bitte schau Dir doch einmal WP:WEB genau an. In solchen Fällen wird erwartet, dass es einen Link zu einem übergeordneten nationalen Verband gibt, der nicht einzelne Sportschulen hervorhebt. Das wäre akzeptabel. --Hubertl 08:45, 22. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 21:48, 22. Jan. 2009 (CET)

Arme IP

Hallo Hubertl,

was soll ich dann als arme IP noch machen, um einen edit zu begründen? Dein Kommentar: "Wozu?" zeigt, dass du noch nicht einmal den Bearbeitungskommentar gelesen hast. Bisher war ich der Meinung, dass IPs nicht benachteiligt werden...

MfG, --³²P 11:15, 23. Jan. 2009 (CET)

Natürlich habe ich es gelesen. Trotzdem sehe ich keine Grund, die Weiterleitung zu kategorisieren! Oder sag Du mir einen außer "ausnahmsweise", und welchen Sinn das haben soll! Ich sehe grundsätzlich keinen Unterschied zwischen IP-Edits und User-Edits. Vielleicht den einen, dass ich mit angemeldeten Usern kommunizieren kann, mit IPs in der Regel nicht. --Hubertl 11:17, 23. Jan. 2009 (CET)

Naja, ein Test ist keine Krankheit (und umgekehrt). Insofern kann jetzt der Leser, der Informationen zu verschiedenen Tests beim Orthopäden sucht, auch den Thompson-Test in der passenden Kat. finden. Der (Ziel-)Artikel "Achillessehnenruptur" hätte ja nichts in der Kategorie:Diagnostisches Verfahren in der Orthopädie verloren, oder? Herzliche Grüße, --212.62.66.5 13:46, 23. Jan. 2009 (CET)
Bei allem Respekt, aber bitte schaust Du dir doch einmal Punkt 5 meiner Hausordnung an? --Hubertl 15:18, 23. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:12, 28. Jan. 2009 (CET)

Meine Linklöschungen

Ich finde es gelinde gesagt eine Schweinerei, was du hier anstellst und wie du dich beninmmst und Beiträge löschst die teils schon vor sehr langer Zeit von mir eingetragen wurden. Und erst recht, sie von schlechter Qualität zu bezeichnen und dann einfach meine Links zu meiner fictionBOX zu löschen und gleichzeitig meinen text in der Wiki zu lassen. Wenn du also schon meine Links löschst, dann bitte auch den text. Das werde ich nun selbst nachholen müssen und meine Texte hier auch entfernen. --Voltago 12:04, 24. Jan. 2009 (CET)

Tut mir leid, aber ich habe folgendes festgestellt: Du nimmst anderer Leute Artikel, übersetzt einen Teil davon, oftmals gar nicht wirklich richtig, und referenzierst dann zu deiner - mit großer Sicherheit unautorisierten - Übersetzung was auch gleichzeitig eine Urheberrechtsverletzung darstellt und nun stelle ich fest, dass Du bislang eigentlich kaum mehr gemacht hast, als ein paar Mutmassungen zu gewissen Dingen mit einer Referenzierung auf Deine Beiträge in der fictionBox zu bringen. Irgendwie schaut mir das nach nicht mehr aus als Linkspam. Und das ist es auch. Kannst Du mir folgen??--Hubertl 20:21, 24. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:12, 28. Jan. 2009 (CET)

Artikel: Die Linke - Vandalismus

Hallo Hubertl, ich habe gesehen, dass Du gerade wieder einen Fall von Vandalismus auf eine frühere Version zurückgesetzt hast. Schau bitte mal hier rein. Mein Beitrag scheint offensichtlich niemanden zu interessieren. Und dabei wäre es doch so einfach. Gruß Bernd(Der vorstehende, nicht signierte Beitrag – siehe dazu Hilfe:Signatur – stammt von Astrobeamer (DiskussionBeiträge) 21:29, 22. Jan. 2009 (CET))

Danke für den Hinweis! War ja wirklich nur Unfug, der hier seit dem 9.1. läuft. Habe jetzt eine Halbsperre für ein Monat beantragt. Dann sehen wir weiter. --Hubertl 21:47, 22. Jan. 2009 (CET)
Hallo Hubertl, schön, dass das jetzt endlich mal jemand mitbekommen hat. In der Disk des Artikels finden die wildesten Diskussionen statt, die ich je gesehen habe und immer wieder werden von irgendwelchen IPs schwachsinnige Einträge vorgenommen. Tut mir leid, dass ich meinen Eintrag nicht signiert hatte, aber heute ist irgendwie nicht mein Tag. Gruß Bernd -- Astrobeamer 23:34, 22. Jan. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:30, 2. Feb. 2009 (CET)

FYI

Ich habe unser Problemchen mal auf Wikipedia:Vandalismusmeldung/IP angesprochen. -- 80.135.217.144 09:23, 2. Feb. 2009 (CET)

Was hältst Du davon, etwas mehr nachzudenken, bevor du handelst? --Hubertl 09:29, 2. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:30, 2. Feb. 2009 (CET)

Justizvollzugsanstalt Regensburg

Servus Hubertl!

Ist der Artikel jetzt für Dich ok?

Gruß Gamma9 14:33, 2. Feb. 2009 (CET)

Gemessen an dem ist das ja schon fast amazing! Hättest Du in der von mir angemahnten Fassung nicht auch einen SLA gestellt? Üblicherweise warte ich ja ab, aber da war ja wirklich nichts da. Und wenn so etwas von einer IP kommt ist die Wahrscheinlichkeit, dass da echt was nachkommt, relativ gering. Man hat da so seine Erfahrungen... --Hubertl 16:39, 2. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:38, 3. Feb. 2009 (CET)

Unverständlich-Bapperl in Start Frame Delimiter

Moin Moin. JA; der Artikel ist grottig, keine Frage, aber könntest du trotzdem - wie im von dir geklebten Ziegel "Unverständlich" angemerkt - auf der Diskussionsseite eine (halbwegs ausführliche) "Artikel-Kritik" hinterlassen? Es vereinfacht die Sache schon ungemein, insbesondere für die Fachleute, die den Artikel zur Überarbeitung bekommen und ihn vermutlich <ironie>üüüüüüberhaupt nicht unverständlich</ironie> finden. Danke im Voraus --Guandalug 13:08, 3. Feb. 2009 (CET)

Mach ich üblicherweise. Aber bei diesem Artikel denke ich, dass bereits in der Einleitung ausser einem Ethernet-Spezialist niemand mehr mitkommt. Allerdings ist mir schon klar, dass es sich hier um einen speziellen Fachartikel handelt, demzufolge sollte aber die Einleitung umso klarer sein. --Hubertl 13:38, 3. Feb. 2009 (CET)
Ist mir schon klar, auch wenn ich den Artikel verstehe (na ja, bin ja auch mehr oder weniger "vom Fach"). Aber es ist immer besser, auf was "geschriebenes" verweisen zu können.... insbesondere, wenn der Baustein das noch so schön verlinkt. Besten Dank für den Nachtrag. Guandalug 15:26, 3. Feb. 2009 (CET)
Danke auch Dir für den Anstoß - du weißt ja eh, wie das beim VF ist. --Hubertl 15:40, 3. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:40, 3. Feb. 2009 (CET)

Rendsburg-Neumünstersche Eisenbahn

Moin, du hast das gesichtet: Aus welchem Grund sollte das Lemma des Artikels denn mehr oder weniger doppelt drin sein? --77.21.80.246 08:36, 4. Feb. 2009 (CET)

Danke für den Hinweis, was ich da gemacht habe, ist offenbar auf die Zeit zurückzuführen.... War natürlich Unsinn. Den Überarbeiten-Tag habe ich auch herausgenommen, da kein Hinweis auf der Diskussionsseite erfolgte. Und man kann sich das schwerlich aus den Fingern saugen, was dieIP gemeint haben könnte. --Hubertl 09:17, 4. Feb. 2009 (CET)
Zum Beispiel könnte man noch Kats ergänzen. Der Baustein kommt übrigens von der IP "Benutzer:Kmayse", aber deine IP-Phobie ist mir nichts neues. Grüßle, --77.21.80.246 13:41, 4. Feb. 2009 (CET)
Du irrst Dich, ich leide nicht an einer psychischen Störung. --Hubertl 19:32, 4. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:29, 4. Feb. 2009 (CET)

Wir

sichten doppelt. Ich gehe auf der Seite nach unten, bleibe Du oben. Gruß--Pittimann besuch mich 09:59, 4. Feb. 2009 (CET)

Ich habe in der Nach noch die Schlösser begonnen, und sie nun abgeschlossen. Ich mach jeztt etwas Pause. (sind nur mehr 1.500.. coool)--Hubertl 10:03, 4. Feb. 2009 (CET)
Okidoki, Bye--Pittimann besuch mich 10:05, 4. Feb. 2009 (CET)
Mia hamms. --Hubertl 13:45, 4. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:29, 4. Feb. 2009 (CET)

Liste der der Jägerverbände der Bundeswehr

wie kriegt man die Seite auf zu verbessernde Seiten? --Matthias Hake 17:09, 4. Feb. 2009 (CET)

Tut mir leid, trotz analoger Denkfähigkeiten kann ich Deiner Frage keinen Sinn abgewinnen. --Hubertl 18:02, 4. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:28, 4. Feb. 2009 (CET)

Deutscher Kanarien- und Vogelzüchter-Bund

Hallo, du hast diese Änderung gesichtet im Artikel Deutscher Kanarien- und Vogelzüchter-Bund. War das ein Versehen oder hältst du das nicht für POV ? Gruß Oberbefehlshaber 17:38, 4. Feb. 2009 (CET)

In der Wikipedia werden solche Zuchten als Qualzucht qualifiziert. Solange das auch in einer Veranstaltung präsentiert wird, ist es so. Und solange ein Züchterbund sich von solchen Auswüchsen nicht distanziert und ihnen sogar einen speziellen Raum einräumt (undiskutiert, unkommentiert), solange muss er sich auch gefallen lassen, dass hier Dinge klargestellt werden, wenn sie der Wahrheit entsprechen. Du hast aber die Möglichkeit, genau darzulegen, dass genau diese Zuchten keine Qualzuchten sind und nicht unter diese Kategorie fallen. Dazu müsstest Du aber auch den Artikel Qualzuchten neu bearbeiten. Solange das nicht glaubhaft gegenteilig dargelegt wird -und die IP hat ihren Eintrag begründet - solange ist das ja auch in Ordnung wie es gerade ist, oder? Wir hatten ähnliche Probleme mit kupierten Hunden, Bildern davon und Besitzer, die uns dargelegt haben, dass die Hunde das eigentlich sehr schön finden und von sich aus ihre Ohren und Schwänze abgeschnitten haben wollen. Der Kontakt mit diesen Züchtern hat sich inzwischen in wikipedia auch erledigt. --Hubertl 18:13, 4. Feb. 2009 (CET)
Es geht nicht darum, ob das eine Qualzucht ist oder nicht, sondern um eine offensichtlich unenzyklopädische Formulierung wie "Daß der DKB vor der Verharmlosung solcher Qualzuchten nicht zurückschreckt zeigt die Tatsache..." Es ist nicht Aufgabe von Wikipedia, etwas anzuprangern. Ob die Empörung berechtigt ist oder nicht, spielt dabei keine Rolle. Oberbefehlshaber 19:02, 4. Feb. 2009 (CET)
Dann formuliere es doch neutraler, aber es sollte inhaltlich nicht verwässert werden. Es ist jedoch schon ein Fakt, dass dieser Verein diese Auswüchse tatsächlich fördert. Siehe Homepage! Denn 1.500 Euro Mitgliedsbeiträge/Jahr sind für einen kleinen Verein auch nicht zu verachten --Hubertl 19:27, 4. Feb. 2009 (CET)

Hallo Hubertl, Du hast auf meiner Benutzerseite geschrieben, dass Du einen Redirect von mir rausgelöscht hast. Um welchen ging es denn? Ein bisschen mehr Info würde ich hilfreich finden, damit ich mich in der Zukunft auch verbessern kann. Bernburgerin 15:56, 5. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 02:19, 7. Feb. 2009 (CET)

Matroska - Unterstützung von MKV in Hardware-Geräten - Änderungen von Hubertl (Diskussion) rückgängig gemacht

hallo und sorry, der VLC-Player ist kein "Hardware-Player" sondern ein software-programm. ;-) grüße --TRS 21:14, 6. Feb. 2009 (CET)

Wie recht Du hast. --Hubertl 02:19, 7. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 02:19, 7. Feb. 2009 (CET)

Antwort

Pling, sie haben eine Antwort erhalten. :) Daniel 1992 17:02, 9. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:25, 11. Feb. 2009 (CET)

Napoleon Hill

Hier die gewünschte Quellenangabe: http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_erfolgreicher_B%C3%BCcher_nach_verkauften_Exemplaren. Als meistverkauftes Buch würde ich "Denke nach und werde reich" dieser Liste entsprechend nicht betiteln, da es ja Bücher gibt die zehn bis hundert Mal öfter verkauft wurden.--Hennes979 13:33, 11. Feb. 2009 (CET)

Schau es Dir an, wie ich es nun hergerichtet habe. So wäre es richtig referenziert! Danke jedenfalls für den Hinweis. Man hätte auch einen internen Link verwenden können. zB. so, direkt auf den Absatz --Hubertl 14:24, 11. Feb. 2009 (CET)
Zum Thema verkaufte Bücher. Weder die Bibeln, der Koran oder die Mao-Bibeln wurden tatsächlich verkauft. Sind alles Propagandabroschüren. Gilt auch für das Buch Mormon und Watchtower. --Hubertl 14:30, 11. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:24, 11. Feb. 2009 (CET)
Ja, aber verkauft ist verkauft, und man könnte deinem Argument der Propagandaliteratur mit der Frage begegnen, ob die in "Denke nach und werde reich" vermittelte kapitalistische Ideologie besser ist als die religiöse. Eine Bitte noch: Ich bin mit den technischen Sachen nicht so vertraut - könntest du die Korrektur auch noch im Artikel zu "Denke nach und werde reich" einbinden.--Hennes979 15:57, 11. Feb. 2009 (CET)
Habe ich schon gemacht. afaik. Ich habe das nicht wirklich in Diskussion werfen wollen, ich bezog mich da nur auf eine eigene, etwas skurrile Erfahrung. Meine Maobibel die hinter mir im Buchregal in seiner ganzen Winzigkeit doch noch einen Platz gefunden hat, die bekam ich kostenlos. Man musste in den 70er-Jahren nur einen Brief an Radio Peking schreiben (kein Witz), Deutsche Abteilung (German Division) und um ein Exemplar bitten. Dann bekam man das zugesendet. --Hubertl 16:02, 11. Feb. 2009 (CET)
Das mit Radio Peking finde ich witzig... Und danke für Einpflegen der Referenz!(nicht signierter Beitrag von Hennes979 (Diskussion | Beiträge) 16:19, 11. Feb. 2009 (CET))
Gerne, wann immer Du Fragen hast, ich bin ziemlich häufig online. --Hubertl 16:21, 11. Feb. 2009 (CET)

Hans Hellmut Kirst

hallo Hubertl, du hast heute den Artikel gesichtet, aber mein Link ist immer noch gesperrt, (Vorhängschloss) falls ICH etwas falsch gemacht habe sags mir auf der Diskusionsseiten von kirst vielen Dank, bin ein Neuling :-(--Flussbus 22:13, 11. Feb. 2009 (CET)

ok! --Hubertl 22:25, 11. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 22:31, 11. Feb. 2009 (CET)

Ratlos

Hallo Hubertl, wenn Du Zeit und Interesse hast, würde ich es sehr begrüßen, wenn Du als alter Wikipedia-Hase Dir mal diese Diskussion anschauen würdest. [12] --Cocoloi 18:08, 7. Feb. 2009 (CET)

Ach Gott, einer der bezahlten Kampfposter. Ist das Wort Antisemit schon gefallen? Du musst wissen, die haben immer recht, denn auserwählt ist auserwählt. Und über Dir hängt das Schwert, das dich durchbohren wird und wo draufsteht: Ich bin ein Antisemit. --Hubertl 18:20, 7. Feb. 2009 (CET)
Mein Problem zur Zeit ist, dass ich keinen Kopf dazu habe, ohne gleich kotzen zu müssen. Und ich komme auch nicht dazu. Und dann finde ich es zu schade, dass das Ergebnis dieses Aktes einfach so in meinem Arbeitszimmer stattfindet. Ist echt schade. Denn schon alleine bei dieser Bearbeitung könnte ich um mich hauen. Eine Frechheit, den korrekt referenzierten Absatz zu löschen. Aber was erwarte ich mir von denen, ehrlich gesagt? --Hubertl 18:31, 7. Feb. 2009 (CET)
Danke für diese schnelle und richtige Einschätzung. Ich denke, ich werde mir das Kotzen auch lieber ersparen und der Propagandaabteilung, die diesen Artikel fest im Griff hat, nicht mehr in die Suppe spucken. --Cocoloi 18:40, 7. Feb. 2009 (CET)
Die Ösis tun sich da etwas leichter, denen sitzt der Schuldstachel nicht ganz so tief (obgleich, bei Vielen auch nicht tief genug.) Aber das bedeutet auch, dass man bei Aussagen wie die von der Merkel Ende Dezember nicht einmal mehr den Kopf schüttelt. Jedenfalls, der Artikel ist auf meiner BL. --Hubertl 19:05, 7. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:28, 14. Feb. 2009 (CET)

Wagner

wieder editwar um Williamsonerwähnung in Gerhard Wagner (Bischof). Was meinst du?--Allander 09:25, 8. Feb. 2009 (CET)

Im Prinzip könnte man das hineinschreiben, aber man könnte auch schreiben, dass zur gleichen Zeit zig andere Sachen gemacht wurden. Ich halte es für nicht so wichtig, schau Dir das in einem längerfristigen Zusammenhang noch einmal an. (wenn Du allerdings einen Link hast, der genau diesen Zusammenhang genau darlegt, dann kann man es sagen, so ist es doch etwas POV). Viel interessanter ist, dass der vom Spindelböck hingestellte Link um genau diesen Anfangssatz geschnitten wurde, der hier noch vollständig zu hören und zu sehen ist. Ansonsten ist der ZIB-Beitrag komplett. Aber das wundert mich nicht, wenn man das Interview genau analysiert, dann merkt man, wie verlogen dieser Wagner ist. Und das gilt natürlich auch für alle anderen dieses Vereins.
Aber schau Dir einmal das an, was ich nun in den Artikel geschrieben habe. --Hubertl 13:12, 8. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:28, 14. Feb. 2009 (CET)

Deine Auszeichnung an mich

Servus Hubertl! Danke ich für Deine Auszeichnung nicht empfinden! Weil Es war das noch mal etwas "Extra" für einen Fehler von mir den ich sehr bedauere und nicht gewollt habe! Gruß Gamma9 22:55, 12. Feb. 2009 (CET)

Ich habe aber damit zum Ausdruck gebracht, dass das jeden hätte passieren können. Soll ein Ansporn für uns alle sein! Aber dass es gerade Dir passiert ist, das war natürlich Zufall und Pech gleichzeitig. Ansonsten gäbe es wahrscheinlich hunderte Beispiele für Unsinn in Artikeln, nur interessiert sich dafür niemand extern. Aber wie ich auch gesehen habe, war es auch ein Bug der es überhaupt möglich machte, eine Sichtung ohne Gesamtänderungsdarstellung zu machen.--Hubertl 23:22, 12. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:27, 14. Feb. 2009 (CET)

Großer Meister

bitte keine 5 sec.-Reverts mehr, das ist ärgerlich. Du kannst nicht einfach, ohne hinzusehen, ständig reverten, zumal Artikel, die vom Stil her sicher verbessert wurden. Das ist jetzt nicht das erste Mal, also um keinen edit-war anzufangen, bitte ich doch recht herzlich, vielleicht erstmal zumindest 5 min. zu überlegen. Vielen Dank.

Bitte keinen Zynismus: Dieses Flugzeug gilt heute noch als bestes Jagdflugzeug des zweiten Weltkriegs. bring nicht die Zeiten durcheinander. Ansonsten sind die Verbesserungen sehr gut, Vielleicht kannst Du die Zeiten noch ändern. Ich sichte vorerst nicht, weil mir es so nicht gefällt. --Hubertl 08:46, 13. Feb. 2009 (CET)
ist kein Zynismus. O.k., die Fw 190 "gilt" bis heute, es WAR aber eindeutig ein pp. Flugzeug des zweiten Weltkrieges. Bei aller Begeisterung für die "Butcher-Leistung" von 1942 in der Fangemeinde gehört der entsprechende Absatz aber nicht in die Einleitung - dort ist er deplaciert - sondern in den Absatz "Einsatzgeschichte".
Dann frisch ans Werk, dann erst wird das Werk der Meister loben... :D --Hubertl 09:10, 13. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:27, 14. Feb. 2009 (CET)

Radio Förderland

Danke für deine Nachricht, aber dies ist leider nicht möglich, da ich den Artikel Absatzweise bearbeite und nicht als ganzes. Dies ist bei den viel zu großen Umfang sicherlich auch nachvollziehbar!!! Danke^^. --94.222.58.50 08:53, 13. Feb. 2009 (CET)

aber, aber, so groß ist das doch auch nicht... --Hubertl 08:54, 13. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:27, 14. Feb. 2009 (CET)

Dann…

…stimmt der Artikel aber nicht und muss umgeschrieben werden!? --my name Welche Wikipedianer haben dich am meisten beeinflusst? 09:11, 13. Feb. 2009 (CET)

Wieso? Wagner bekennt sich mit seinen Äusserungen eindeutig zu den Zielen der Ex-Gay-Bewegung. Und diese ist kein geschlossener Verein. Und der ihm zuvor unterstützende Fischer war (Sic!) es genauso, hat aber gestern widerrufen (zumindest bis auf weiteres, bis ihm jemand Literatur reicht). Ja, ja, da gehts rund her! Ist das nicht ein bisserl viel für so einen Jungspund wie Dich! Eine Enttäuschung nach der anderen, alle Vorbilder brechen weg? </ironie> --Hubertl 09:15, 13. Feb. 2009 (CET)
Du weißt genau, dass es mein einziges Anliegen ist, den Artikel neutral zu halten, und du weißt auch, dass ich dir dabei zustimme, dass Wagners Aussagen mit den Zielen der Ex-Gay-Bewegung übereinstimmen, soweit ich das beurteilen kann. Aber: Die Ex-Gay-Bewegung fasst, wie schon mindestens einmal gesagt, laut Wikipedia „eine Anzahl von Gruppierungen“ zusammen. Wagner ist eine _Person_, keine _Gruppierung_. Deswegen ist die Kat schlicht falsch – wie auch bei vermutlich all den anderen Personen, die in diese Kategorie eingeordnet sind. --my name Welche Wikipedianer haben dich am meisten beeinflusst? 09:18, 13. Feb. 2009 (CET)
Aber jetzt ganz im Ernst: Hältst Du es nicht für eine wichtige Information darzustellen, welche Breite diese Tendenz hat? Ich halte es für unverzichtbar. Schließlich ist es ja nur in den Augen einer Gruppe (nämlich der Gegner) eine Negativdarstellung. Für Wagner selbst ist es ja keine Negativdarstellung, da er sich ja damit in einer Linie mit sehr vielen Personen sieht. Du tust ja so, als ob das eine bösartige Unterstellung wäre. Sieh das einfach einmal neutral. Ansonsten sind dort, wie ich es auch schon im Kommentar erwähnte, auch Vertreter aufgelistet und nicht nur Institutionen. Ansonsten, wenn die Beschreibung der Kategorie falsch erscheint, dann wird halt die Beschreibung geändert. So ist die Welt. Oder man macht eine Kategorie: Vertreter der Ex-Gay-Bewegung. Aber die gibts ja nicht. Wäre auch sinnlos. Mir erscheint Dein Argument eher als ein Festhalten an etwas, nur um eine Kategorisierung zu vermeiden. --Hubertl 09:24, 13. Feb. 2009 (CET)
Übrigens, wenn ich deiner Argumentation folgen würde, müsste hier die Hälfte aller Artikel entkategorisiert werden. Mir ist wahrlich schleierhaft, wieso solche Berührungsängste zu dieser Kategorisierung existieren (und zwar von Leuten, die es gar nicht selbst sind). Schließlich sind es die Leute selbst (werner et al. ) die das überhaupt erst als solches benannt haben. --Hubertl 09:28, 13. Feb. 2009 (CET)
(BK)Ehrlich gesagt wundert mich vor allem der Name Ex-Gay-Bewegung. Ich habe das Latinum und habe ein Jahr in den USA gelebt, weshalb ich "Ex-Gay" auf deutsch mit "Ehemals Schwul" übersetzen würde. Daher halte ich den Titel für irreführend. Unterstützend kommt hinzu, dass laut :en ex-gay ein controversial term [...] to describe persons who once identified as gay or lesbian ist. --my name Welche Wikipedianer haben dich am meisten beeinflusst? 09:32, 13. Feb. 2009 (CET)
Ich finde den Ausdruck auch furchtbar, denn er sagt mir nichts. Ich würde prima vista zuerst auf eine Gruppe von Personen schließen (wie AA), welche sich selbst als ehemals schwul bezeichnen würden und nun in irgendeiner Form sich selbst halt als - na ja - hetero bezeichnen. Aber die Praxis und das Zustandekommen des Begriffs und diejenigen Personen, welche eben Homosexualität als Fehlentwicklung oder eben als psychische Krankheit darstellen und auch diese Personenkreise (Gruppen), welche diese "Rückführung" therapeutisch versprechen, haben das halt zu einer Verallgemeinerung gebracht. --Hubertl 09:55, 13. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:26, 14. Feb. 2009 (CET)

http://de.wikipedia.org/wiki/Barbara_Bain

Schon mehrmals wurde der Artikel zu Barbara Bain geändert und die Änderung zurück genommen. Warum? Ihr Geburtsname ist laut der englischen Wikipedia "Millicent" und nicht Mildred, wie zahlreiche Links bestätigen, unter anderem ein jüdisches Magazin, wie die Links in der zugehörigen Diskussion belegen. Selbst die auf der Seite selbst angegebenen Links sprechen von Millicent Fogel.

Viele Grüße

Bianca C. --84.175.249.239 14:55, 13. Feb. 2009 (CET)

So, jetzt einmal Klartext: Schau Dir das hier an und beantworte mir, wieso du hier wohl eine Änderung durchführst, aber offenbar zu einfältig bist (entschuldige, aber das muss ich jetzt loswerden), trotzdem bereits ein anderer deine Änderung rückgängig gemacht hat, noch immer nicht die Kommentarleiste zu benutzen. Ist dein Bildschirm zu klein, hast Du Verständnisprobleme? Nein? Du stellst zurück - kommentarlos. Was glaubst du, welchen Sinn die Kommentarleiste hat? Zur Verhübschung des Bildschirms? Und dann bildest Du Dir ein, dass diese Änderung Bestand hat? Glaubst du ernsthaft, dass bei 30-40.000 Änderung, welche täglich bei Wikipedia gemacht werden, und von denen täglich mehr als 20.000 auch händisch überprüft werden müssen, irgendjemand hergeht und dann eine Änderung die kommentarlos von einer unangemeldeten Person kommmt, ohne Quelle einfach so stehen lässt? Glaubst Du, dass auch nur ein Bruchteil aller Veränderungen in der Wikipedia auf irgendeiner Diskussionsseite kommentiert wird? Ich habe mich auf diese Quelle bezogen und damit war alles klar. Ich sehe keinen Grund, dass diese Quelle schlechter wäre als andere. Keine dieser Quellen ist absolut vertrauenswürdig. Auch die en:WP hat diesen Namen ohne Quellenangaben eingesetzt. Also mit anderen Worten: es wurde gemacht, abgeschrieben, gemacht, abgeschrieben und so weiter. Was ist wirklich? Gibt es eine einzige vertrauenswürdige Quelle, welche das genau darstellt? Ich bezweifle es.

Und nun zur englischen Wikipedia als Quelle: Der Artikel wurde am 27. Januar 2004 ohne jeglichen Quellennachweis erstellt. Auch zig Edits danach kam es zu keinem externen Verweis. Und plötzlich war sie die Millicent. Für alle. und alle haben vielleicht fröhlich abgeschrieben. Oder doch nicht? Kann sein, kann auch nicht sein. Somit steht der Artikel seit 5 Jahren drinnen. Niemand hat die Richtigkeit angezweifelt. Alle Quellen, die später angeführt werden, sind wesentlich älter. Die Wahrscheinlichkeit, dass alle anderen von Wikipedia abgeschrieben haben ist enorm groß. Mit großer Sicherheit kann man sogar davon ausgehen. Und plötzlich werden alle externen Quellen zu verlässlichen Informanten. Ist es das, was Du tatsächlich hier glaubst vertreten zu wollen? Die einzige Quelle welche älter ist, ist das Jewish Journal. Keiner führte aber diese Quelle als Hinweis an. Und wir sollen uns das aus den Fingern saugen wenn eine IP daherkommt und kommentarlos ändert?

Das hätte man machen müssen. Dafür gibt es die Möglichkeit, eine Hinweis nach dem Geburtsnamen mit diesem Link anzubringen. (was ich jetzt getan habe) Aber - wie soll da jemand draufkommen wenn Du einfach die wortlose spielst? Damit wäre jetzt zumindest der Verdacht ausgeräumt, dass alle von Wikipedia abgeschrieben haben.

Mir ist es im Grunde egal, was die Person betrifft. Aber nicht, was Wikipedia betrifft. --Hubertl 16:52, 13. Feb. 2009 (CET)

Lieber Hubertl,

um neue Mitglieder, Mitstreiter und mögliche Geldgeber für die Wikipedia zu gewinnen, sollten die alten Hasen doch ein wenig cooler bleiben und durchaus mal einen Gang zurück schalten. Wer jahrelang dabei ist hat mit hoher Sicherheit einen besseren Überblick und neigt dazu, schnell, routiniert und kommentarlos zu handeln, was Neulinge bzw. gelegentliche Besucher irritiert, selbst wenn diese versucht haben, sich durch den Wust der Informationen zur Benutzung der Wikipedia-Funktionen zu wühlen. Nebenbei bemerkt, ja, ich hatte Verständnisprobleme und ja, ich hatte schon gehofft, dass die Wikipedianer Kommentare zu ihrem Handeln abgeben um die Aktionen verständlicher zu gestalten. Aber offensichtlich muss ich mir jetzt, ob deiner Schelte, den Eselhut aufsetzen und mich in die Ecke stellen. Das werde ich machen.


Bianca C. --84.175.249.239 18:43, 13. Feb. 2009 (CET)

Nimms einmal als Lektion auf die Harte. Sicher ist meine Harschheit auch geprägt durch ein paar Ereignisse in den Medien der letzten Tage und zusätzlich zu einem Ereignis, auf welches ich gestern draufgekommen bin (ohne dass es publik geworden wäre). War das gleiche, einer sehr prominenten Person aus Österreich wurde einfach ein kroatischer Hintergrund unterschoben. Nun, es war dieselbe Leier, im Gegensatz zu Deinem Fall aber ein kompletter Fake, mit der Barbara konnten wir zumindest eine noch ältere Quelle als der Artikel selbst ausfindig machen, und damit ist Wikipedia aus dem Schneider.

Mein Tipp an Dich ist - und ich hoffe, Deinen Ehrgeiz geweckt zu haben - , Du meldest dich an und fragst um einen Mentor an. Der beobachtet einfach von der Seite was du machst - als Wiedergutmachung würde ich mich sogar selbst anbieten, obwohl ich das üblicherweise nicht mache - und hilft Dir wo notwendig. Und vor allem, er ist in jeder Frage Ansprechperson für Dich. Das ist mit Sicherheit ein wirklich guter erster Schritt. Anmelden deshalb, weil damit eine kontinuierliche Kommunikation bei Bedarf ermöglicht wird. Und das kann schon sehr hilfreich sein. Einer von denen, dem ich ehemals mit ersten Schritten etwas geholfen habe, ist heute Administrator (der ich nicht bin, weil ich es nicht will), und auch mit ihm ging es ursprünglich recht heftig zu. Ich halte wenig von Herumschleimen und ach, wir müssen ja nett zu Neulingen sein. Ich glaube jeder weiß ganz genau was er tut, was er kann und wo seine Schwächen sind. Und wieso soll man da nicht direkt draufstoßen.

Der nächste Schritt wird der gleiche sein, wie er auch im Leben stattfindet: Alles geht seinen geregelten Gang, den man langsam aber sicher internalisiert. Nicht weil dich hier jemand gängeln will (wozu auch, wir wollen ja aktive, selbstständige Mitstreiter die auf gleichem Niveau bereit sind, die Sache weiterzuentwickeln), sondern weil es einfach für alle dieselben Regeln gibt, welche sich als die praktikabelsten im Laufen von 6 Jahren herausgestellt haben und die in Folge immer wieder weiterentwickelt werden. Wikipedia, und hier speziell die deutschsprachige Wikipedia, wird mit hohen Zielen und Maßstäben gemessen, demzufolge müssen wir auch versuchen, hier auf diesem Niveau zu agieren. Es ist kein Zufall, dass wir in Vergleichen mit dem Brockhaus oder der Enzyklopädia Britannica besser abschneiden als diese. Aber trotzdem sind wir noch nicht so weit, dass wir als Referenzquelle genannt werden können.

also, wie wärs? Aber bedenke: Wikipedia kann sychtig machen :D --Hubertl 19:02, 13. Feb. 2009 (CET)

Danke für die Antwort und das großzügige Angebot. Leider habe ich nicht die nötige Zeit um mich intensiv einem solchen Projekt zu widmen, aber man kann ja nie sagen, was einem die Zukunft bringen wird. Ich wünsche dir und den Kollegen alles Gute und der Wikipedia allen erdenklichen Erfolg, nicht zuletzt in eigenem Interesse.

Bianca C. --84.175.249.239 19:11, 13. Feb. 2009 (CET)

Schade, aber zumindest für fallweises Arbeiten weißt du jetzt, dass man die Kommentarzeile verwenden kann! Einfach, um Mißverständisse gar nicht erst aufkommen zu lassen. --Hubertl 19:14, 13. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:26, 14. Feb. 2009 (CET)

Bruno Jenny

Hallo Hubertl, bitte guckstu mal hier und hier, meinen Edit von eben... Anfrage, ob Du Deinen LA aus dem Artikel raus- und ein LAE in die Löschdisku. rein-tun magst? Grüße, --Jocian (Disk.) 01:29, 14. Feb. 2009 (CET)

Done! Welch Wunder wirkt oft ein LA. --Hubertl 09:25, 14. Feb. 2009 (CET)
Zwischenquetsch, wg. Archiv-Bot: Tja, LA + LD sind für solche Selbstdarsteller-Jubel-Artikel oft die beste QS... Danke für Deine LA-Rücknahme! Grüße, --Jocian (Disk.) 12:26, 14. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:26, 14. Feb. 2009 (CET)

Mal überlegt...?

...Dich einer solchen Prozedur zu stellen oder hattest Du diese Erfahrung bereits schon? Ich sehe, Du bis sehr aktiv in Hinsicht der Qualitätssicherung in jeder Hinsicht. Da ich selber bisher keine Kandidaten vorgeschlagen habe und andere es sicher besser können, habe ich einen Admin mal angesprochen (vgl meine Versionsgeschichte). Über Antwort würde ich mich dennoch freuen, lieben Gruß----Zaphiro Ansprache? 15:02, 16. Feb. 2009 (CET)

Danke für Dein Anerbieten! Ich hab mich der ersten SG-Diskussion/Wahl hingegeben. War nett aber keine wirklich schöne Erfahrung. Aber das ist nicht das Ausschlaggebende: Immer wenn ich mir selbst wünsche, dass es doch gut wäre, die Knöpfchen zu haben, immer dann ist es eine Situation, in der ich sie dann gar nicht verwenden darf. So hinterlege ich meine Wünsche auf der Vandalenseite oder bei irgendjemanden im Chat. Und Schwupps, schon hab ich was ich brauche. Und ich bin nicht einmal der böse, diktatorische Admin! Und wenn dann der Anfall vorbei ist stelle ich fest, ich brauche sie eigentlich nicht. Für viele ist inzwischen mein Countedit Respekt schaffend genug. Und vor allem muss ich mir auch nicht die Freiheiten in Frage stellen lassen, die ich mir als einfacher Autor/Vandalenjäger etc. ohne Knöpfchen einfach so herausnehmen kann. Zum Beispiel meine, einem Administrator völlig unziemliche Hausordnung. So stellen sich für mich folgende Möglichkeiten: Knöpfchen vs. Freiheit? Freiheit!! Aber wenn ich 100K Edits habe, dann werde ich mir es vielleicht überlegen und mit selbst nominieren. Schon aus Prinzip, weil man es nicht tut. Kann ja höchstens noch 2-3 Jahre dauern :D --Hubertl 18:09, 16. Feb. 2009 (CET)
Du hast ja fast die gleichen Gedankengänge wie ich auch ;-) (siehe Diskussion bei mir)... Viele Grüße----Zaphiro Ansprache? 18:14, 16. Feb. 2009 (CET)
Ich habe mir Deine Argumente durchgelesen und kann das nur unterschreiben. teilweise sind diese sogar völlig übereinstimmend. Auch die Unsicherheiten, die mich immer wieder plagen! Und ich denke wie Du, dass ich wirklich völlig ausgelastet damit bin, ein funktionierendes Rädchen in dem gesamten Getriebe zu sein und zu bleiben. Ohne zuviel das Frustpotential aufzubauen. --Hubertl 18:23, 16. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:10, 16. Feb. 2009 (CET)

Daniel Craig

Magst du mir erklären, warum du die Änderung der IP gesichtet und nicht revertiert hast? --Scherben 15:23, 16. Feb. 2009 (CET)

Antwort auf deiner Disk. --Hubertl 17:55, 16. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:55, 16. Feb. 2009 (CET)

Herne

Artikel Herne:

Hallo Hubertl,

zu deinen Änderungen:

1. Herne hat 38 ev und rk Kirchengemeinden nicht 2 oder 3.
2. Bitte auch die anderen Änderung entweder begründet ablehnen, was mich wundern würde oder freigeben!

Gruß

André

Wie Du siehst, ich habe die Anzahl der der Vernunft zuordenbaren Menschen in Herne völlig überschätzt. Aber die Rückläufigkeit der Mitglieder lässt ja hoffen... --Hubertl 17:56, 16. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:56, 16. Feb. 2009 (CET)

Party.San Open Air

Diskussion hierhin verschoben. --Hubertl 18:26, 17. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:28, 17. Feb. 2009 (CET)

Georg von Habsburg

Ich habe dich im Vermittlungsfall Problem zwischen MrsMyer und Nuuk sowie Hubertl genannt, falls du dazu etwas sagen möchtest. --MrsMyer 18:18, 16. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:28, 17. Feb. 2009 (CET)

Astrid Plessl

Hallo, habe gesehen dass bei deiner Sichtung meine Änderungen am Artikel nicht angenommen wurden, Grund: Quellenangabe fehlend. Ich habe bei der ersten Änderung als Quelle "direkte Bekanntschaft" angegeben; das war vielleicht nicht klar genug, gemeint habe ich: ich kenne die Person (direkte und nahe Verwandtschaft). Ist zwar keine objektive Quelle die ich zitieren könnte, aber ich weiß in diesem Fall wovon ich rede/ schreibe. Freue mich über Kommentar. Gruß, --Klara Schlamm 20:49, 16. Feb. 2009 (CET)

Okay, Fehler, habe nicht sofort gesehen, in welcher Form hier neue Beiträge einzutragen sind. Tut mir leid. --Klara Schlamm 20:51, 16. Feb. 2009 (CET)
ooops. die Antwort von Dir kam schneller, als ich es in der Lage war. --Hubertl 18:28, 17. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:28, 17. Feb. 2009 (CET)

Freiluftplanetarium neben Wotrubakirche

Die Sache ist die, daß die Wotrubakirche am Rande einer 0815-Wohnsiedlung steht, dahinter ist dann schon Wald und Wiesen-Terrain. D.h. daß dort, wo sich die Wölfe gute Nacht sagen, neben besagter Kirche sich zufällig auch noch ein Freiluftplanetarium befindet, halte ich deswegen schon für eine Erwähnung wert. Schließlich ist im Artikel auch die ehemalige Luftnachrichtentruppen-Kaserne angeführt. Etwaige Besucher der Kirche dürfte das wohl weniger interessieren als die aktuell existierende Umgebung. --Morgentau 23:16, 16. Feb. 2009 (CET)

Leider kann ich deiner Argumentation nicht zustimmen, der zuvor Revertierde ebenso nicht. Nachdem aber Ticketautomat dies offenbar für ok befunden hat (er hat gesichtet), habe ich eine Näherrückung beschreibend herausgehoben. --Hubertl 07:17, 17. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:28, 17. Feb. 2009 (CET)

Wilhelm Kammeier

Dieser Artikel ist einer der schlimmsten überhaupt. Mal abgesehen davon, dass die Schreiber Kammeiers Sachen ohnehin nicht gelesen haben, wird hier einfach nur Fuhrmanns Kritik abgepinnt. Dazu ein ein Lebenslauf in einer Länge, wie er einer so unwichtigen Person nicht würdig ist. Lass mich einfach mal den Artikel auf das Wesentliche zusammendampfen und wenn du das nicht erträgst, kannst du dich ja mal auf der DiskSeite melden. --134.147.166.230 12:01, 16. Feb. 2009 (CET)

Dein Streben seh ich wohl, allein mir fehlt der Glaube! Bislang hast du mit einem Strich die kritische Sequenz rausgelöscht, aber erst auf Nachfragen begründet, dann abernoch einmal gelöscht , nun machst Du auf konzilliant und stellst das Ganze in Frage. Es gibt aber die Möglichkeit, dies auf der Diskussionsseite anzusprechen, eventuell auch die Autoren der Kritik direkt. Denn, und davon kann man ausgehen, diese sind auch nicht gerade Dumpfschnepfen. Sie haben sich schon was dabei gedacht. Wenn du willst, ich stelle einen Neutralitäts-Tag hi{{Neutralität}} hinein. Dann kann man die Sache auf der Disku besser begründen. --Hubertl 12:07, 16. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:37, 18. Feb. 2009 (CET)

Koran,zweite Sure

Nein, es handelt sich nicht um die Bubenheimübersetzung, sondern um eine neue Übersetzung, an der ich arbeite!

Zitate aus anderen Übersetzungen unter Angabe der Quelle sind nun wohl erlaubt. Muss man ja gegenüberstellen dürfen. Wenn das eine Zitat zu lang ist, kann man das kürzen, wenn nötig --Kalif-in-Bielefeld 17:47, 20. Feb. 2009 (CET)

ausführliche Antwort auf Deiner Disku... --Hubertl 20:17, 20. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:17, 20. Feb. 2009 (CET)

Kategorie Kriegsliteratur

Die Kategorie "Kriegsliteratur" sollte eingeführt werden, sie ist literaturwissenschaftlich relevant und es gibt mindestens 10 Artikel, die dazu passen.(nicht signierter Beitrag von 134.106.119.128 (Diskussion | Beiträge) 19:39, 17. Feb. 2009 (CET))

Und du bist Dir sicher, dass darüber kein Streit entbrennt, welche Unterkategorien (Kriegsverherrlichungsliteratur, antikriegsliteratur etc) es geben könnte? Ich bin mir sicher, dass das zu Krieg führt. Welche Kategorie hat dann die Diskussion darüber? --Hubertl 19:42, 17. Feb. 2009 (CET)
Aber hier habe ich was gefunden. Der Grund, warum die roten Einträge nicht umgesetzt wurden, kann man wahrscheinlich an der dort dargestellten Komplexität erahnen. --Hubertl 19:47, 17. Feb. 2009 (CET)

Streit ist in Ordnung, aber das regeln die Literaturwissenschaftler vermutlich ganz schnell.(nicht signierter Beitrag von 134.106.119.128 (Diskussion | Beiträge) 19:44, 17. Feb. 2009 (CET))

du bist ja schon ein pathologischer Optimist! :D --Hubertl 19:47, 17. Feb. 2009 (CET)

Kennen wir uns? Nein im Ernst, ich denke daß das machbar ist, wenn ich Arbeiten wie z.B. diese hier sehe: http://www.reference-global.com/doi/pdf/10.1515/IASL.2005.2.62?cookieSet=1

Ohne Cookie sind hier (Seiten, die auf „Kriegsliteratur“ verlinken) deutlich mehr als zehn Artikel zu sehen, in denen der Begriff schon seit längerer Zeit vorkommt: http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Spezial%3ALinkliste&target=Kriegsliteratur&namespace= Nein, wir kennen uns nicht. Andere Fakultät. aber... siehe unten.

wären es nur 10 Artikel, dann hat eine eigene Kategorie keine Chance. Aber wenn es tatsächlich nur 10 Artikel sind, dann ist irgendwas mit Wikipedia nicht in Ordnung! Es sind - meiner Einschätzung - mit Sicherheit mehr als 10. --Hubertl 19:50, 17. Feb. 2009 (CET)
Bitte keine Links auf Seiten, die cookies erzwingen. Du surfst offenbar mit IExplorer... --Hubertl 19:52, 17. Feb. 2009 (CET)

Vorschlag, Einrichtung einer Kategorie "Kriegsliteratur" in Anlehnung an das Genre "Kriegsfilm" http://de.wikipedia.org/wiki/Kategorie:Kriegsfilm (nicht signierter Beitrag von 134.106.119.128 (Diskussion | Beiträge) 20:12, 17. Feb. 2009 (CET))

Schau dir dieses einmal an, hier hat man eine schöne Vorarbeit, auf die man aufbauen kann. Wenn man es allerdings genauer durchschaut, ist es auch ziemlicher Schrott. die Kategorie Kriegsliteratur wurde übrigens schon einmal gelöscht. .. --Hubertl 20:22, 17. Feb. 2009 (CET)

Ich habs einmal begonnen, es liegt an Dir, es verantwortlich weiterzuführen! --Hubertl 20:40, 17. Feb. 2009 (CET)

Hier gibt es bereits ein Wiki-Artikel "Kriegsroman". Inhalt ist verfügbar unter der CC-Namensnennung-KeineBearbeitung-Nichtkommerziell-Lizenz Version 1.0

Wir übernehmen nicht von anderen Wikis. Denn es ist notwendig, die Auoren anzuführen. Im Prinzip alle! --Hubertl 20:51, 17. Feb. 2009 (CET)

Hmmm... was tun?(nicht signierter Beitrag von 134.106.119.128 (Diskussion | Beiträge) 21:30, 17. Feb. 2009 (CET))

Dann eher von hier übersetzen und dann, wenn die Übersetzung fertig ist, kann ein Administrator die gesamte Versionshistorie in die deutsche Wikipedia übernehmen. Abgesehen davon ist der Artikel in der englischen Wikipedia besser. Aber es erschließt sich auch, dass Kriegsroman und Kriegsliteratur von der Kategorisierung nicht zwingend das gleiche sein muss. Da gibt es sicher Diskussionsbedarf. Möchte Böll nicht mit irgendwelchen Landserromanen (-geschichten) in einer Kategorie finden. Ich hab nur keine Lust und Zeit, diese Übersetzung zu machen. Ich würde Dir aber anraten, dies mit einem angemeldeten Account zu machen, das erleichtert insgesamt die Kommunikation und auch die mögliche Hilfestellung, die mit Sicherheit notwendig ist. (so signierst du zB keine Deiner Einträge!!).... Na, wie wärs? --Hubertl 08:56, 18. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:54, 21. Feb. 2009 (CET)

Verschiebereste

Würdest Du bitte Verschieberest per SLA entsorgen lassen. Sonst bleibt so ein falscher Redirect ewig stehen, danke. Weissbier 11:33, 20. Feb. 2009 (CET)

jo eh... --Hubertl 07:55, 21. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:55, 21. Feb. 2009 (CET)

Koran, zweite Sure

Hallo, Du täuscht Dich bei Übersetzung1 handelt es sich nicht um die Bubenheimübersetzung, sondern um meine Übersetzung. Zitate aus der Bubenheimübersetzung unter Nennung der Quelle sind nun wohl erlaubt.

Übersetzung2 ist ein Zitat, Quelle ist genannt, der web-link. Wie geht das jetzt weiter? Habe mich an permission@wikipedia.org gewandt! Gruß --Kalif-in-Bielefeld 16:00, 20. Feb. 2009 (CET)

Ausführliche Antwort auf Deiner Disku. --Hubertl 07:52, 21. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:52, 21. Feb. 2009 (CET)

Warnhinweis

Kannst du mir mal verraten, was dieser Warnhinweis soll? --87.78.136.213 21:38, 20. Feb. 2009 (CET)

Nein. --Hubertl 07:54, 21. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:54, 21. Feb. 2009 (CET)

International University Vienna

Ich editiere seit einiger Zeit Beiträge über österreichische und deutsche Privatunis, Privathochschulen und FHs. Darunter auch über die International University Vienna, eine ehemalige Privatuni, der die Akkreditierung wieder entzogen worden ist. Derzeit werden die entsprechenden Passagen samt Links von wechselnden IP gelöscht und durch Werbetext ersetzt, nun hat einer den Vermittlungsausschuss angerufen. Ich denke, dass es vernünftig wäre, wenn Leute mitdiskutieren, die etwas vom österreichischen Hochschulwesen verstehen, deshalb der Hinweis an dieser Stelle. Gruß, --Wikiwatchers 22:41, 20. Feb. 2009 (CET)

Ich habe etwas recherchiert und die Machenschaften dieser Person aufgedeckt. Steht alles im VA. Ich denke, der VA kann abgeschlossen werden mit einer indefiniten Sperre des Benutzers. Es ist immer so lustig zu sehen, dass gerade die so christlich Angehauchten noch dreister sind als alle anderen. --Hubertl 07:51, 21. Feb. 2009 (CET)
Ich versteh nicht, was da läuft. Sollen wir jetzt den Artikelstand noch einmal durchdeklinieren? Zumindest ich hab darauf keine Lust, weiß nicht, wie Ihr das seht.
--Peter Putzer 20:23, 21. Feb. 2009 (CET)
Ich habe meinen Kommentar abgegeben, eigentlich warte ich auf eine Stellungnahme von Walter fisch an diesem Orte. Ansonsten bin ich für Sperre. --Hubertl 20:26, 21. Feb. 2009 (CET)
Ja, ich auch. Nur mir scheint, Steffen85 sieht das anders.
--Peter Putzer 20:27, 21. Feb. 2009 (CET)
Er muss es anders sehen, denn er hat sich als Vermittler eingeschalten und muss nun beide Seiten hören. Ansonsten: meine Erfahrung mit solchen Leuten: Extremzeitraubing. --Hubertl 20:34, 21. Feb. 2009 (CET)

Hallo,

ich habe nur per Zufall diese Diskussion hier gelesen und möchte dazu kurz Stellung nehmen. Prinzipiell ist es euer gutes Recht die Vermittlung in diesem Fall abzulehnen (womit der VA automatisch endet) und stattdessen eine andere Instanz mit dieser Thematik zu bemühen. Trotzdem möchte ich vor einem zu großen Sperreifer warnen - meines Erachtens ist es durchaus möglich in diesem Fall auch zu einer friedlichen Lösung zu kommen, die sich zwangsläufig aus den Grundsätzen der Wikipedia ergibt. Dazu ist es jedoch erst nötig, zu einer angemessenen Gesprächsweise zu kommen und Interesse an einer Vermittlung zu zeigen. So lange die Beiträge in einem VA nur aus Anschuldigungen und Sperrforderungen bestehen, wird man hier zu keiner Lösung kommen können. Im Rahmen des VA habe ich bisher noch von keiner der Positionen Belege dafür gesehen, dass ihre jeweilige Position den Tatsachen entspricht, was mich in Anbetracht von WP:BLG doch etwas wundert. --Steffen85 (D/B/E) 21:24, 21. Feb. 2009 (CET)

Lb. Steffen, falls Du den Eindruck bekommst, mit mir lässt sich nicht gut Kirschen essen, dann hast du dann recht, wenn ich feststelle, dass Fragen gestellt werden, die sich selbst beantworten bzw. die der Frager selbst beantworten kann, wenn er es wollte. Ich habe in deinem Beitrag viel taktische Retorik gesehen, mehr als Substanz. Ich erkläre Dir das im Folgenden:

  1. bin ich nur Diskutant und nicht Beteiligter, das ist Wikiwatcher. Hätte er abgelehnt, dann wäre die Sache schon erledigt.
  2. Dass Wikiwatcher sich dem Procedere stellt, spricht für seinen bewundernswerten Gleichmut - auch einem User gegenüber, der in einem anderen Projekt infinite gesperrt ist
  3. Wikiwatcher ist ein ausgewiesener Fachmann in Universitätsfragen, das konnten wir schon ausreichend feststellen. Er ist auch derjenige, der den Artikel ersterstellt hat.
  4. Wikiwatcher hat man bislang keine Einseitigkeit vorwerfen können (was man von mir nicht behaupten kann), er ist bewundernswert neutral in Erscheinung getreten.
  5. Ich weiß nicht genau, was Du bisher in WP gemacht hast (mit Verlaub, ich sehe einen Diskussionsanteil von fast 70% bei gerade einmal 1.500 Edits im Artikelraum), aber die Belege sind in den Artikeln bereits alle enthalten, und teilweise auch im VA mitgeliefert. Speziell die, welche die bisherigen Tätigkeiten von Walter fish vulgo Kingdbn in en:WP darlegen. Desgleichen sind auch hier alle Belege dargestellt. Ich hoffe doch nicht, dass ich einem Vermittler Wikipedia erklären muss????
  6. Die Referenzen im Artikel sind ausreichend. Sie waren bislang ausreichend - sie sind es auch jetzt. Der User möchte (welche Motivation auch immer und auch welche tatsächlich) offensichtlich, wie er es selbst sagte, seine Reputation verbessern. Das ist nicht unsere Aufgabe.
  7. Walter fisch sagt, er kann Belege nicht liefern. Da sie geheim sind? Damit ist jegliche Diskussion zu Ende. Was bisher steht ist belegt, jegliche Änderung muss belegt werden.
  8. Wenn die bisherigen Belege zu dem Artikel, welcher nun schon seit fast 2 Jahren so dasteht, nicht ausreichen, dann kann man glaubhafte und standfeste Gegenbelege finden und einen kontroversiellen Abschnitt einfügen. Aber Löschung eines missliebigen Absatzes? Nein.

lb Grüße aus Wien, im Prinzip gehöre ich aber zu den Umgänglichsten hier. --Hubertl 21:52, 21. Feb. 2009 (CET)

Siehst Du Hubertl, im Grunde gehen wir eigentlich konform. Auch mein Vermittlungsversuch zielt auf diese letzten beiden von Dir genannten Punkte. Im Gegensatz zu Dir/Euch ist es aber mein Ziel Walter Fish (sofern er keine Gegenbelege nennen kann) zu überzeugen, nicht ihn einfach zu sperren. Letzteres wäre im Übrigen ohnehin äußerst unklug, da er hier vornehmlich als IP unterwegs ist und die Sperrung damit ihr Ziel verfehlen würde - insofern wäre eine Sperrung des Artikels wesentlich angebrachter. Trotzdem bin ich grundsätzlich etwas diplomatischer eingestellt und davon überzeugt, dass man Konflikte zunächst am grünen Tisch zu lösen versuchen sollte, bevor man dem jeweils Anderen den Krieg erklärt. Gerade im vorliegenden Fall ließe sich der Konflikt mit etwas "Verhandlungsbereitschaft" und weniger Drohungen sicher unter Verweis auf die Bestimmungen und Grundsätze der Wikipedia leicht lösen. Dass der von Dir gebrauchte scharfe Ton jedoch eine friedliche Konfliktlösung von vorn herein ausschließt, dürfte einem so erfahrenen Wikipedianer wie Dir (mit annähernd 55.000 Edits) doch bewusst sein. --Steffen85 (D/B/E) 23:01, 21. Feb. 2009 (CET)
Mir ist vor allem eines klar: User wie er haben kein Interesse an wikipedia. Sie kommen nur zufällig drauf, weil sie in irgendeiner Weise sich in ihrem Kreissen (Sic!) gestört fühlen. WP als Autor? Dazu sind sie sich viel zu fein. Aber auch Du bist mehrere Jahre hier - nur mit etwas unterschiedlichem Einsatz. Was aber wahrscheinlich mit der verfügbaren Zeit zusammenängt. Allerdings - tausende mehr so wie du, und schon würden wir abheben. Aber Leute wie W.f. sind gänzlich uninteressant für uns. Das sind keine Autoren oder qualifizierte Hilfswillige, wie ich mich selbst am ehesten charakterisieren würde. Leute wie W.f. habe ich schon in zig-facher Ausfertigung kommen und gehen gesehen. Da kann man tun was man will, man ist freundlich , man bietet Hilfe an, Mentor gefällig, geht auf Wünsche, Anregungen, Beschwerden ein. Vergiss es! Extremzeitraubing. --Hubertl 00:03, 22. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:04, 23. Feb. 2009 (CET)

Carol Bartz

das zu sichten war nicht wirklich sinnvoll. Denn der link ist zwar kaputt; aber er war eine quelle und der neue belegt den fakt gar nicht. ...Sicherlich Post 09:20, 23. Feb. 2009 (CET)

ich mach mal eine Pause, denn ich bin inzwischen schon auf den zweiten Fehler von mir draufgekommen, wobei das obige noch eher zur harmlosen Sorte gehört. Ziemlich pestig heute, es sind leider nicht immer die offensichtlichen Vandalismen... --Hubertl 09:29, 23. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:29, 23. Feb. 2009 (CET)

VA MrsMyer

Könntest du zum Vermittler Umschattiger zustimmen, damit das da nicht ewig so weitergeht? --Nuuk 12:44, 24. Feb. 2009 (CET)

Du hast natürlich Recht daß es nichts zu diskutieren gibt. Aber ich dachte wenn ein Vermittler das ausspricht hat es mehr Gewicht als wennn ich es x-fach wiederhole. --Nuuk 13:42, 25. Feb. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:52, 25. Feb. 2009 (CET)

Sichten

Hallo Hubertl, am 5. Februar warst du schon mal da, bitte jetzt neu sichten: Arbeitsgemeinschaft der Verbraucherverbände. Besten Dank.--WinfriedSchneider 03:55, 25. Feb. 2009 (CET)

Hat Löschvieh schon erledigt... --Hubertl 07:52, 25. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:52, 25. Feb. 2009 (CET)

Lufthansa Taufname Gander/Halifax D-AIFC

Hallo Hubertl, eine IP hatte in dem Artikel die Registrierung zu dem Taufnamen hinzugefügt, ohne eine Quelle anzugeben, was Du richtigerweise wieder gelöscht hast. Jetzt habe ich gerade eine Quelle gefunden und habe diese als Einzelnachweis mit eingefügt. Ich hoffe dieser Revert mit Zusatz der Quelle ist aus Deiner Sicht in Ordung? Gruß,--Guido.Frey 16:15, 25. Feb. 2009 (CET)

ja klar! Danke! --Hubertl 16:18, 25. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:18, 25. Feb. 2009 (CET)

Oswald Grübel

Hallo Hubertl,

du hast heute die Ergänzung des Geburtsdatums von Oswald grübel gesichtet. Wie hast du das Datum verifiziert? Ich habe heute Vormittag selbst versucht, das exakte Datum in Erfahrung zu bringen und habe keine Quelle gefunden. Gruß – Wladyslaw [Disk.] 14:29, 26. Feb. 2009 (CET)

Siehe hier Ich versuchte es, wie in den meisten Fällen auch, damit - hätte es gar kein Ergebnis gebracht, wäre die Angabe wg fehlender Quellen draußen gewesen. Ich wollte aber auch nicht unbedingt referenzieren. --Hubertl 14:48, 26. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:28, 26. Feb. 2009 (CET)

Marmande

danke und gruss vom alten Rauenstein 16:48, 26. Feb. 2009 (CET)

Du sagen, revert Unfug, ich sagen: du völlig recht. Ich dumm sichten. Wenn es um Ortsartikel geht, auf Rauenstein hören. Somit tut leid. Danke für Bessermachta. --Hubertl 17:28, 26. Feb. 2009 (CET)
Warum sage so? Heisse Bessamacha. Aber nett, mal wieder was von Dir zu hören, seit vielen Wochen erstmals in der Beobachtungsliste Hubertl gelesen. Gruß vom Sichter Rauenstein 18:20, 26. Feb. 2009 (CET)
Und dann stelle ich mich gleich mit einer Unachtsamkeit ein. Macht keinen guten Eindruck. Ist aber überhaupt kein guter Tag heute, irgendwie geht nichts so richtig weiter. Ich sollte eher eigene Artikelarbeit machen und WP das sein lassen, was andere draus machen. --Hubertl 18:24, 26. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:49, 26. Feb. 2009 (CET)

Alnatura-Filialen

Du hast eine Ergänzung im Alnatura-Artikel gesichtet, wonach es „über 45 Filialen“ gibt. Dadurch gibt es jetzt an unterschiedlichen Stellen zwei widersprüchliche Angaben zur Anzahl. Eine würde reichen, dann aber mit der richtigen Information. ;) --Amilamia 18:19, 27. Feb. 2009 (CET)

Du hast Recht ich komme von deren Homepage auch auf nicht mehr Filialen als die schon genannten. Ich habe den Beitrag zurückgestellt, danke für Deine Aufmerksamkeit! --Hubertl 18:28, 27. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:38, 28. Feb. 2009 (CET)

Powązki-Friedhof

Hallo H., Du hattest zwei Änderungen einer IP gesichtet. Die Niemen betreffende akzeptierte ich und habe ein Bild der Grabstätte neu eingefügt. Betreffend Kuron habe ich etwas Bauchschmerzen, und zwar nicht nur, weil er unter Commons bei Powazki aufgeführt ist. Auch im Polnischen gibt es betreffend Bild und Texteinträgen stark Uneinheitliches. Meine Meinung ist, solange der Militärfriedhof Pow. Wojskowe im Deutschen keinen Eintrag hat, sollte man die dort Bestatteten nicht auseinander dividieren. (Bspw. hat auch die von mir jüngst eingefügte Kamila Skolimowska ihr Grab wie ihr Bild auf dem Wojskowe, ihr Name wird aber auf der pl-Version des Stare Powazke aufgeführt. Ich tendiere also dazu, das Bild Kuron´s wieder einzufügen (sein Name steht auch noch!), was meinst Du? (Wenn Du das Polnische überprüfst, kannst Du auch sehen, dass die jeweiligen Haupteingänge nur wenige Hausnummern auseinander liegen.) Gruß -- Nepomucki 12:19, 28. Feb. 2009 (CET)

Ich habe mich auf die relativ fundierte Kommentarinformation des Benutzers verlassen, und damit Vandalismus der IP ausgeschlossen habe. Natürlich ist es so, dass ich es nicht tatsächlich den polnischen Teil überprüfen konnte, umso besser ist es, dass du es machtest. Bis zu einer endgültigen Klärung finde ich Deinen Vorschlag perfekt! Danke! --Hubertl 13:14, 28. Feb. 2009 (CET)
Oki, ich füg´s dann mal wieder ein. Nepomucki 13:36, 28. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:38, 28. Feb. 2009 (CET)

Masseneinstellung von Psychologie-heute Artikeln

Kannst du mir bitte kurz eine Link geben, mit dem ich mich über diese Masseneinstellung informieren kann? Danke im Voraus!--Jeanpol 15:41, 2. Mär. 2009 (CET)

hier ist die Diskussion darüber (und auch meine Begründung bzw. meine Recherche), hier sieht man die Aktivitäten des Einstellers. 2 Edits im Jänner seit Anmeldung, der Rest heute, die Seiten werden auch seit kurzer Zeit beworben, das hat der User selbst in der Diskussion zugegeben. Ich hätte nichts gegen solche Beiträge, aber sie sind von einer wissenschaftlichen Publikation weit entfernt, es sind Essays und beschreibungen ihres Arbeits- und Lebensumfeldes. Auch, ob jemand gut gekleidet ist und ob die Sonne scheint. Ich bin fast schon versucht zu behaupten, dass es bestellte (bezahlte) Artikel sind für eine ganz spezielles Serie in Psychologie-Heute. Du weißt selbst, dass das im Wissenschaftsbetrieb nicht unüblich ist (sog. Druckkostenbeitrag). Bei einigen wirklichen Kapazundern wie Zimbardo schließe ich das aus, das haben die nicht nötig. Aber es tut sicherlich gut für die zweite Reihe, in einem Zug mit solchen Leuten veröffentlicht zu werden. Ich halte Psychologie-Heute für eine sehr seriöse Fachpublikation, nicht unbedingt mit strengen wissenschaftlichen Anforderungen zu messen, aber doch - aber wenn ich mir die zum Teil furchtbaren Artikel bei uns teilweise anschaue, wo sich niemand darum kümmert, dann denke ich doch, dass es auch im Interesse von uns gelegen sein sollte, hier Verbesserungen von außen einzufordern und nicht nur Links auf Essays. --Hubertl 16:26, 2. Mär. 2009 (CET)
Danke!--Jeanpol 16:32, 2. Mär. 2009 (CET)
Gerne, freue mich immer, Dir hier zu begegnen! --Hubertl 16:35, 2. Mär. 2009 (CET)
Danke für den Link. Inhaltlich bin ich anderer Ansicht, ich fand den Link im Dörner-Artikel sehr hilfreich, bin also der Meinung von Benutzer:Max Wunder. Wie dem auch sei, c'est la vie!:-))--Jeanpol 16:40, 2. Mär. 2009 (CET)
Du kennst auch das Spiel. Es sind unterschiedliche Autoren, mit unterschiedlichen Qualitäten. Was sollen wir tun? Wenn jemand einen Link einstellt, dann ist es ein Leichtes, dies einer Überprüfung zu unterziehen. Sind es 15, dann bestimmt unter Umständen der vielleicht Schlechteste das restliche Ergebnis. Im Prinzip halte ich die Artikel von Schäfer (wie ihre sonstigen auch, es sind nur nicht alle von ihr) für gut. Aber sind sie deswegen in ihrer Form tatsächlich von Bedeutung oder ist das einfach nur Lesestoff? Auf mein Angebot, Teile aus diversen Artikel bei uns einzubauen und dann auf den Artikel extern zu referenzieren, darauf ist Max Wunder nicht eingegangen. Ich sehe es aber als eine Überforderung für uns, dass wir jeglichem Mehrfachposting penibel nachgehen und dann individuell bei jedem einzelnen Artikel entscheiden, welcher gut ist, welcher schlecht, welcher passt und auch nicht. Und dann hat man mit Sicherheit eine Diskussion die endlos wird. Und die dann fortgesetzt wird durch diejenigen, welche das gleiche Recht für sich einfordern. Zu Recht dann. Am Ende steht oft genug aber eine Löschung aller Links, damit eine Ruhe ist. bis auf die von der Nationalbibliothek oder der persönlichen Website. --Hubertl 17:17, 2. Mär. 2009 (CET)
Nett, dass du den Link im Artikel wieder eingestellt hast!--Jeanpol 21:14, 2. Mär. 2009 (CET)
Na ja, dieser eine wurde ja ausgiebig von 2 Leuten begutachet. --Hubertl 13:47, 3. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:18, 2. Mär. 2009 (CET)

Bischofssitz

Hast Recht, wollte selber gerade meine Sichtung (und die Bearbeitung) rückgängig machen. Warst aber schneller... --Howwi 13:44, 3. Mär. 2009 (CET)

schneller Finger... hab aber auch nachgeschaut, weil ich es auswendig nicht hätte sicher sagen können. --Hubertl 13:48, 3. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:48, 3. Mär. 2009 (CET)

Kalman-Filter

Hallo Hubertl,

Danke für deine Sichtungen. Den von dir eingefügten Baustein halte ich für nicht notwendig, da das Verständnis durch den bisherigen Inhalt vollständig gewährleistet sein dürfte. Die von mir gemachten Anmerkungen im Quelltext beziehen sich auf Dinge, die den Artikel lediglich abrunden sollen aber nicht essentiell wichtig sind, wie es dein Baustein suggeriert. Für mein Dafürhalten wäre ein schönes Beispiel wesentlich wichtiger - ein solches ist aber bereits auch in Arbeit. Der zweite Nachteil des von dir gesetzten Bausteins ist, dass sich nun jeder bemüßigt fühlt, die zu ergänzenden Dinge einzufügen. Die häufig gutgemeinten Ergänzungen machen aber meiner Erfahrung nach immer Arbeit, da sie falsch sind oder irgendwo kopiert und nicht auf den Artikel abgestimmt werden. (Von der mit Diskussionen mit uneinsichtigen Beitragenden verschwendeten Zeit ganz zu schweigen.) Bestes Beispiel dafür ist der Artikel zum Kalman-Filter in der englischsprachigen Wikipedia - eine Ansammlung von häufig falschen und unverständlichen Fragmenten. Wer Ahnung von Thema hat, sieht sowieso, wo noch etwas ergänzt werden kann. Aus diesen Gründen möchte ich den Baustein wieder entfernen. Einwände? Gruß, Heiße Hummel 16:08, 3. Mär. 2009 (CET)

Nein, keine Einwände. Ich habe nur die Erfahrung, dass auskommentierte Wünsche im Artikeltext for nothing ist. Entweder QS, Disku, oder eben Lücke. Ich wollte es nur besonders richtig machen, noch dazu da es eine IP war. --Hubertl 16:12, 3. Mär. 2009 (CET)

Hatte vergessen, mich einzuloggen. Die Kommentare im Quelltext sind von mir und für mich gedacht. Den Baustein habe ich nun entfernt. Es müßte nochmal jemand sichten, bitte. Heiße Hummel 16:16, 3. Mär. 2009 (CET)
Done! --Hubertl 16:20, 3. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:12, 3. Mär. 2009 (CET)

Neven Subotic

Aufgrund welcher Quellen reversierst du die Aussage, dass Subotic ein US-amerikanischer Fußballer ist? Wir wissen genau, dass er für die USA aufgelaufen ist. Schau dir seine hompage an, dort gibt er an, bosnischer und US-amerikanischer Staatsbürger zu sein. [13]. Von Serbien ist da nichts zu lesen. Ob er jemals für Serbien auflaufen wird oder darf, steht in den Sternen. Im übrigen gilt bei wikipedia die Staatsbürgerschaft und nicht der Wille oder das Bekenntnis, etwas anderes sein zu wollen.--Speidelj 09:42, 4. Mär. 2009 (CET)

Wie du richtig sagtest: es gilt die Staatsbürgerschaft. Du kannst sie dir ja aussuchen, angeblich gibt es drei davon (Quelle?). Nun will er für die serbische Nationalmannschaft spielen, die FIFA wird entscheiden, wird auch kein Problem sein, wenn er nicht zuvor schon in einer anderen Nationalmannschaft gespielt hat. Ist das nicht ein Hinweis darauf, dass das für ihn vorrangig ist? Ich weiss nicht, was du selbst in deinem eigenen Artikel nicht zu lesen imstande bist, ich lese aber schon, dass er für Serbien spielen möchte. Ansonsten: sei ein bisserl konzilianter, du wurdest bereits von drei anderen Usern revertiert. Der Rest auf der Disku des Artikels. --Hubertl 09:55, 4. Mär. 2009 (CET)
Oh nein! Ich wurde nicht von drei usern revertiert, sondern von einem user [AleksSRB ]dreimal revertiert. Das ist schon ein Unterschied. Die weiteren user [Kozarac], [Martin Zeise ], vertreten durchaus meinen Standpunkt, dass man nur das veröffentlichen sollte, was eindeutig nachweisbar ist, oder einfach mal abwarten sollte.--Speidelj 10:29, 4. Mär. 2009 (CET)
Sorry, das hier ist kein Streitbereich, bitte mach das wie ich bereits sagte, im Diskubereich des Artikels. Mir sind ehrlich gesagt eure Balkanprobleme auch vollwurscht. Denn viel mehr ist es nicht. Die zuletzt von mir hergestellte und gesichtete Fassung scheint mir bis zur endgültigen Klärung der FIFA das beste zu sein. --Hubertl 10:32, 4. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:55, 4. Mär. 2009 (CET)

Zimbardo

Ich hoffe, ich mache dies nun richtig, denn ich bin neu im (kreativen) Umgang mit Wikipedia. Ich ärgere mich sehr über die Löschung des Links. Tatsache ist: Ich habe in einem Durchgang ("massenhaft") auf alle auf der Psychologie-Heute-Website frei einsehbaren Psychologenporträts verlinkt. Klar ist: Jeder gute Algorithmus zur Spam- und anderen Schadensabwehr wird auf Mehrfacheinträge sensitiv reagieren. Aber bist Du ein Algorithmus oder ein Mensch? Du solltest doch noch andere, differenziertere Kriterien kennen als "Mehrfacheintrag"!

Die Grundfrage ist: Was ist die Aufgabe von Wikipedia, und welche jeweilige Qualität haben meine Mehrfacheinträge? Hast Du Dir die Texte, auf die verlinkt wird, einmal durchgelesen?

Die porträtierten Persönlichkeiten haben die Interviewer/innen plus Fotograf/in zu einem persönlichen Gespräch empfangen, kein anderer Weblink in Wikipedia bietet zu diesen Persönlichkeiten so viele Infos wie diese Artikel (deren Einsicht normalerweise den Kauf eines Heftes oder die Gebühr eines Downloads erfordert). Dies ist auch keine kurzfristige Werbeaktion von Psychologie Heute, sondern läuft schon seit Monaten (google mal nach den Namen, die Porträts von Psychologie Heute stehen fast immer auf der ersten oder zweiten Seite).

Abgesehen davon, daß es in Wikipedia nur so wimmelt von (berechtigten, weil inhaltlich wertvollen) Links auf auch kommerzielle Websites: Natürlich wird Psychologie Heute mit diesen Porträts für sich werben und neue Käufer gewinnen wollen. Aber keiner ist gezwungen, dem zu folgen, und es wird auch nicht auf irgendeine Verkaufsseite verlinkt, sondern wirklich nur zu dem puren Text zur Person.

Tatsache ist, daß jede/r User/in hochqualitative, sehr ausführliche und autorisierte Porträts der ihn/sie interessierenden Persönlichkeit kostenlos einsehen kann. Solche Links sind doch Glücksfälle für eine offene Enzyklopädie! Es geht doch um den Inhalt!!! BITTE LESEN!

Unbestreitbar ist: Diese kostenlos einsehbaren Porträts sind wertvolle Ergänzungen der jeweiligen Wikipedia-Kurzbeschreibungen der Persönlichkeiten. Das einzige Kriterium, den Link auf sie abzulehnen, wäre irgend etwas schwerwiegendes inhaltlich Verwerfliches. Das wirst Du nicht finden.

Wäre alles gut, wenn ich die Wikipediaeinträge auf drei Wochen verteilt hätte, um den "Mehrfacheintrag" zu vermeiden? Ich habe keine Zeit für solche pharisäerhaften Spielchen.

Ich nehme mal an, die Löschung entspringt einer verständlichen Überreaktion aufgrund andauernder Mißbrauchsversuche kommerzieller und bösartiger bzw. krimineller Interessen, ich bin als Webmaster und Programmierer mit diesem Sch... täglich konfrontiert und kann das deshalb nachvollziehen. In diesem Fall wirst Du aber der individuellen Lage nicht gerecht. Du bevormundest und zensierst völlig ungerechtfertigt mit Deiner Löschung die Wikipedialeser und enthältst ihnen sie wahrscheinlich interessierende Informationen vor. --Max Wunder 10:16, 2. Mär. 2009 (CET)

Ich glaube, Du hast nicht genau gelesen, was ich Dir geschrieben habe. Es ist Deine Einschätzung und Deine Arbeit, welche du mit Recht hoch einschätzt, und ich gleichzeitig in keiner Form geringschätze. Aber wir schreiben hier eine Enzyklopädie und verfassen kein Linkverzeichnis. Wir gestalten und verfassen Inhalte, aber wir verlinken nicht darauf. Dafür gibts Google und Yahoo. Oder DMOZ. Ich sehe keinen Grund wieso wir auf externe Inhalte verweisen sollten, wenn diese Teil der Wikipedia sein könnten. Und ein Interview ist nichts Enzyklopädisches, wenn es Fakten gibt, die noch nicht in WP drinnenstehen, dann kann man sie ergänzen. Ein Beitrag in einer Zeitung kann als Quelle (ref) dafür herhalten. In einer Sache hast du Wikipedia schon verstanden: Als Du den Artikel selbst über Psychologie-Heute verbessert hast. So denken wir, dass es sein soll. --Hubertl 10:27, 2. Mär. 2009 (CET)
Hallo Hubertl, ich habe bisher Wikipedia passiv (oder sagen wir ehrlich: ausbeuterisch) als Wissensquelle genutzt, und dies schon seit vielen Jahren. Ich werde deshalb mit den Autorenregeln gerade erst vertraut (so schwer ist es ja nun nicht), aber kenne schon seit Jahren als „Normaluser“ das Portal, und ich bin kein Idiot. Jedes Mal, wenn ich Bücher und Zeitschriften lektoriere, läuft neben dem digitalen Duden etc. auch Wikipedia. Versuche nicht, mich für dumm zu verkaufen, es besteht kein Grund für den überheblichen Ton.
Innerhalb der Wikipedia-Artikel gibt es die "Lexikonquerverweise" und unter den Weblinks (sic!) finden sich Links zu das Thema ergänzenden Seiten. Klasse, auch deshalb lieben und spenden wir für Wikipedia! Lehn Dich mal zurück, lasse Dir durch das ewige Sausen des Universums das Hirn durchpusten, und wenn alles sauber und hübsch ist, überlege mal wie ein neuer Mensch:
Vorausgesetzt jemand interessiert sich für z.B. aufgrund eines zu haltenden Referats intensiv für Philip Zimbardo; er ist froh, daß er direkte Infos über ihn in Wikipedia findet; aber dann: Würde er gern Links zu intensiven, normal nur gegen Geld zu habenden zusätzlichen hochwertigen Informationen erhalten oder lieber darauf verzichten, weil ein Herr Hubertl hier der sonstigen Praxis der weltweiten Wikipedia widersprechende dogmatische Schlachtfelder aufmacht?
Ich habe in Überwindung meines ursprünglichen Ärgers über diese geistige Kleinkrämerei versucht, im letzten Absatz meines vorherigen Beitrags eine Brücke zur Beilegung dieses unerquicklichen Kleinkleins zu legen. Ich habe keine Zeit für diesen dümmlichen Mist. Worum geht es, verdammt noch mal? Wikipedia soll die an Wissen interessierten Leute so umfassend und genau wie möglich kostenfrei und in voller persönlicher Freiheit informieren. Tragen die von mir eingegebenen Weblinks (!) dazu bei? Ja! Also: Was soll der energieraubende dogmatische Quatsch? Das Thema ist hiermit für mich erledigt, ich habe keine Zeit für diesen Unsinn. – Wie wärs, wenn mir jemand beispringt? Es müßte doch hier auch glasklar denkende Menschen geben. --Max Wunder 13:24, 2. Mär. 2009 (CET)
Hi Max, tut mir ja leid aber ich kann dir nicht beistehen! Das was Hubertl geschrieben hat stimmt und hat Hand und Fuss! Für mich sieht das was du vorhast ganz stark nach dem hier aus... Was spricht denn dagegen die Inhalte aus den verlinkten Seiten in den Artikel mit einzubinden?! Dann bräuchte der interessierte Leser erst gar keine anderen Links... PS.: So scharf war Hubertls Ton doch gar nicht... Das geht durchaus schlimmer. ;o) Den überheblichen Ton hast du raushängen lassen... Aber das nur am Rande. -- Leviathan ...quatschen?! 13:45, 2. Mär. 2009 (CET)

Lieber Max, ich möchte nicht den Eindruck erwecken, dass ich hier etwas beurteile, wovon ich vielleicht keine Ahnung habe. Ich bin kein Psychologe/Psychiater, das ist aber auch nicht notwendig wenn man sonst akademisch ausgebildet ist und dazu mehrere Jahre an einer Online-Enzyklopädie arbeitet. Ich habe mir einmal euren Artikel über Daniel Hell angeschaut. Die Dörthe Binkert war sichtlich bemüht hübsche Sätze zu formulieren, aber ich habe selten einen so substanzlosen Artikel als Fachportrait über einen Menschen gelesen, der als Kapazität in seinem Fach angesehen wird. Entweder die Dame ist nicht vom Fach (was ich befürchte), sie hat sich nicht vorbereitet (was unverzeihlich wäre) oder sie hatte die Aufgabe, einen Essay zu verfassen um die Abteilung Teestunde zu bedienen. Das soll eine Bereicherung eines Enzyklopädischen Artikels sein? Tut mir leid, wir spielen hier ein völlig anderes Spiel und eine andere Liga und ich wiederhole noch einmal: wir schreiben hier eine Enzyklopädie. Aus dem Artikel der Frau Binkert wäre nur mit größter Mühe ein Exzerpt als Artikelerweiterung zu erarbeiten und dann hätten wir ein Problem, diesen Artikel als Quelle zu referenzieren. Wir brauchen und wollen Fakten: Studien, Referate, Veröffentlichungen etc. Und zwar nicht von Binkert sondern von Daniel Hell. BTW: Wenn Du noch einmal die Entscheidung, dass diese externen Links keinen Platz im Artikel finden sollen, revertierst, dann riskierst Du mit Sicherheit Deine Schreibrechte für eine eingegrenzte Zeit. --Hubertl 14:01, 2. Mär. 2009 (CET)

Noch ein Hinweis auf den Artikel zu Philip Zimbardo: Annette Schäfer als Autorin hat hier zweifelsfrei einen gut gestalteten und auch prima vista durchaus gut recherchierten Artikel gemacht. Da gibt es, im Gegensatz zum vorherig Besprochenen nichts zu bekriteln. Im gesamten Artikel gibt es aber ausschließlich Mutmaßungen und Interpretationen zusätzlich zu den schon bekannten Fakten, die auch schon im Artikel stehen (noch dazu, da es ja zum Stanford Experiment noch einen eigenen Hauptartikel gibt), aber nur eine einzige, kurze, wortwörtliche Aussage von Zimbardo selbst ist enthalten. Kein Interview! Deswegen ist der Artikel der FAZ dem Eurigen vorzuziehen, weil es direkte Aussagen als Interview beinhaltet. Annette Schäfer ist eine bekannte Wissenschaftsjournalistin, auch ihre Reputation steht außer Zweifel. Aber es geht hier nicht um sie sondern um Zimbardo. --Hubertl 14:47, 2. Mär. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:43, 14. Mär. 2009 (CET)

Österreichischer Rundfunk

Da kannste mal sehen, wie schnell das auch ohne Huggle geht, dass man einen Fehler macht. Hier haben wir beide nicht richtig aufgepasst. Das einzig Richtige hat Engie gemacht (so hätte ichs auch gemacht, wenn ich Admin gewesen wäre). Gruß — Regi51 (Disk.) 19:08, 28. Feb. 2009 (CET)

Wobei mein Fehler in diesem Fall der Größere war, da ich ja die optische Möglichkeit gehabt hätte, zu schauen, wie sich der Thread der Änderungen verhält. Nun - ich habe nicht getan was ich immer predige, was man tun muss. Aber ich kann mich gut erinnnern was in dem Moment bei passiert ist: Ich habe ORF gesehen und schon war ich auf der nationalen inneren Rutschbahn. Ha, du Vandale! Nicht mit mir, nicht in meinem eigenen Vorgarten..!!! Jetzt habe ich Dich du Schurke... . Kein Witz, Pro7 gesehen, und schon war das Hirn geviertelt.
Aber das soll ja auch etwas Gutes haben: Ich werde mal bei PDD anregen - jetzt, wo alles gesichtet ist wäre es gut möglich - dass man bei einem einfachen Schnellrevert (über die monobook.js bzw. über god-mode-light) einen Hinweis bekommt, dass noch ungesichtete ältere Versionen bestehen. Damit zumindest in so einem Fall keine älteren Dummheiten bestehen bleiben können. --Hubertl 19:20, 28. Feb. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:43, 14. Mär. 2009 (CET)

Abwicklung

Fritz_Werner_Werkzeugmaschinen

Die Fritz Werner Werkzeugmaschinen AG war eine Maschinen- und Werkzeugfabrik in Berlin-Marienfelde. Eine Nachfolgefirma, die Werner GmbH wurde Anfang 1996 insolvent und abgewickelt.

Staatsbank_der_DDR

Nach der Wende wurde die Bank von der Treuhandanstalt abgewickelt und Teile von anderen Banken übernommen

Martin_Weskott

Bekannt wurde Weskott durch eine von ihm initiierte Buchrettungsaktion in der Zeit nach der politischen Wende in der DDR: Weskott wurde im Juni 1991 durch ein Bild in einem Artikel der Süddeutschen Zeitung über eine Müllkippe in Plottendorf bei Leipzig darauf aufmerksam, dass in den Nachwendejahren in riesigen Mengen als unverkäuflich betrachtete Bücher aus Verlagen, Buchhandlungen und „abgewickelten“ Bibliotheken der DDR, darunter viele druckfrische Werke, als Makulatur einfach auf Müllhalden gekippt wurden. Weskott initiierte eine Rettungsaktion für diese Bücher.

usw. usf.

Bitte die wichtige Sonderbedeutung unter der Begriffserklärung Abwicklung wieder einstellen. Nicht jedem sagt das etwas. Der Begriff verdient im Gegenteil einen eigenen Artikel. Danke.-- Stöhrfall 13:13, 1. Mär. 2009 (CET)

Ich sehe hier nur einen umgangssprachlichen Begriff für ein ganz normales Insolvenzverfahren, aber nicht ein eigenes enzyklopädisches Lemma. Dazu ist dieser Begriff nicht einmal DDR-spezifisch, sondern bezeichnet einen Ablauf, wie Kartoffelschälen auch. Besser aufgehoben wäre der Begriff hier --Hubertl 13:17, 1. Mär. 2009 (CET)
Kann ich nicht so sehen. In Wikipedia will ich Inhalte, der Begriff hat viel Inhalt. Das Thema wird übrigens auf der Disku bereits behandelt. Erstaunlich, dass es seit Jahren trotzdem keine Begriffserklärung hat. Inhaltlich wird man es vermutlich unter einem anderen Lemma abhandeln, ich weiß nur nicht wo es vermutlich bereits beschrieben wird (schätze, anderen geht es ebenso), dann sollte die Begriffserklärung dorthin verlinken. Insolvenzverfahren trifft es nicht, diese „Abwicklung“ lief völlig anders, über besondere staatliche Stellen und mit eigenen Bedingungen.--Stöhrfall 22:01, 1. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:44, 14. Mär. 2009 (CET)

Daniel Temmet

Du hattest freundlicherweise gestern (3.3. 20.18 Uhr) eine Änderung von mir (mit Quellenangabe) gelöscht mit dem Hinweis, da fehlte die Quelle. Deshalb habe ich die Begründung für meinen Revert aus Deiner Löschung kopiert, denn Du hattest keine Quelle angegeben. Aber anscheinend bin ich da in weltanschauliche Verwicklungen geraten, wenn Du meinst, ich hätte Unfug gemacht. Darauf habe ich keine Lust. Deshalb habe ich den Temmet-Artikel von meiner Beobachtungsliste gestrichen. Ich werde also niemandem wieder auf die Füße treten.--Agp 11:57, 4. Mär. 2009 (CET)

Wenn Du dir den Text anschaust und auch die Quellen liest bzw. den Film anschaust wirst Du feststellen, dass als einzige Quelle für diese Darstellung Daniel Temmet sein kann. Es ist nicht möglich, dass dies jemand anderer sagen kann. Auch kein MRT-Verfahren könnte hier etwas belegen. In anderen Fällen ist diese Beschreibung ein Hinweis darauf, dass es eine Eigendarstellung ohne andere Quellen ist (und damit immer etwas negativ konnotiert), in diesem Fall kann man davon ausgehen, dass es aufgrund der Begabung von D.T. dies als eine korrekte Angabe anzunehmen ist. --Hubertl 12:12, 4. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:35, 14. Mär. 2009 (CET)

du hast

mail.--poupou review? 16:12, 4. Mär. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:34, 14. Mär. 2009 (CET)

Frage

Wie Sichtest du? Gruß,--Tilla 2501 13:10, 8. Mär. 2009 (CET)

Ich nehme an, du willst mich auf einen Sichtungsfehler aufmerksam machen. Gibts Du mir einen Diff? --Hôtesse d'accueil 13:13, 8. Mär. 2009 (CET)
Stimmt, hier ist er. Gruß,--Tilla 2501 13:14, 8. Mär. 2009 (CET)
Danke für den Hinweis auf diese Glanzleistung, ich kann mich sogar erinnern an die ^^ und war mir sicher, das richtige Knoppferl gedrückt zu haben. Tja. Der Knopf hätte wohl zurücksetzen heißen sollen. Danke für den Hinweis und Deine Reparatur! --Hôtesse d'accueil 13:18, 8. Mär. 2009 (CET)
Alles klar.^^ Gruß,--Tilla 2501 13:21, 8. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:34, 14. Mär. 2009 (CET)

Andrea Geyer

Hallo Hubert, keineswegs möchte ich Dir zu nahe treten. Nur eine freundliche Bitte. Du hattest den Artikel am 26. Feb. 2009 gesichtet, nachdem eine IP eine Kuratoren-Prosa mit viel POV eingefügte. Machte es Dir was aus, Deine Sichtung wieder rauszunehmen, bis der Artikel ein Mindestmaß an inhaltlicher Qualität erreicht hat? Dank im Voraus und Grüße --Artmax 17:47, 13. Mär. 2009 (CET)

Ich habe damals nur Unsinn rückgeführt, nach mir wurde der Artikel noch vier mal von anderen gesichtet, und danach noch drei mal ohne Sichtung verändert. ich kann meine Sichtung gar nicht rausnehmen, weil das keine Auswirkung hat. Ich schau mir aber die aktuelle Version an und entscheide dann! --Hôtesse d'accueil 18:45, 13. Mär. 2009 (CET)
Ich habe gerade gesehen, dass Du sowieso wichtige (gute) Änderungen gemacht hast, nachfolgend noch eine kleine, korrekte Löschung. Damit habe ich auch den Artikel als sichtungswürdig erkannt und gesichtet. --Hôtesse d'accueil 18:48, 13. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:34, 14. Mär. 2009 (CET)
Hast recht... Danke.--Artmax 11:03, 14. Mär. 2009 (CET)

Photovoltaik

Bitte WP:WL beachten! Ich habe habe für Netzparität etc. redirects erstellt, da dafür kein eigener Artikel besteht und dies bereits in Photovoltaik beschrieben ist ! --Andys 22:37, 13. Mär. 2009 (CET)

Ja, wird schon richtig sein. Ich habe m.M.n. keine wirkliche Änderung gemacht. --Hôtesse d'accueil 08:31, 14. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 08:31, 14. Mär. 2009 (CET)

Lieber Hubertl, vielen Dank für deine Beiträge. Bin leider zur Zeit in den entsprechenden Artikeln recht alleine. Danke! --Sektenaussteiger "Gemeinschaft Sant Egidio" 09:59, 14. Mär. 2009 (CET)

Vermittlung

Der Empfehlung von Complex und buecherwuermlein folgend habe ich Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem zwischen Hubertl und 78.34.x.x eingerichtet. Wenn du die Zeit und Muse findest, wäre es wohl sinnvoll, wenn du die Situation dort aus deiner Perspektive schildern würdest. Ich für meinen Teil werde die Eingabe eines Vermittlers abwarten bevor ich mich weiter einlasse. 78.34.143.150 18:11, 14. Mär. 2009 (CET)

Schon erledigt, der VA ist beendet. --Hôtesse d'accueil 18:35, 14. Mär. 2009 (CET)
Bitte überdenke das nochmal und lass uns erstmal sehen, was ein Vermittler dazu sagt. Ich bin sicher, wenn wir uns beide ehrlich bemühen, können wir die heutige Entgleisung ins Unsachliche überwinden, um uns wieder kollaborativ auf die Artikeldiskussion konzentrieren zu können. Es hilft der ganzen Situation und insbesondere deiner Position m.M.n. nicht besonders, wenn du versuchst, mit deinen Sachargumenten das Bestehen einer diskussionsverunmöglichenden Verhaltensproblematik abzustreiten. Wie gesagt: Ich nehme mich davon ausdrücklich nicht aus. Lass uns erstmal einen Tee trinken und sehen, was andere dazu sagen. 78.34.143.150 19:18, 14. Mär. 2009 (CET)
Tut mir leid, mein Beitrag zu der Sache ist rein fachlich, artikelspezifisch, auf vorhergehende, abgeschlossene Diskussionen zum selben Thema und an den Richtlinien der WP orientiert. Wenn Du den Eindruck hast, dass ich gespottet hätte, dann musst Du es Dir schon gefallen lassen, wenn Du mit Sachen daherkommst, die hanebüchen sind. Es gibt hier nichts zu vermitteln, weil die Sachlage völlig klar ist. Es gilt hier zu entscheiden, aber nicht zu vermitteln. Das ist das, was ich die Admins aufgefordert habe zu tun. Wenn sie es nicht tun, geht es so weiter, wenn doch, dann wird das eine Entscheidung sein, der ich mich füge. Ich habe kein Problem mit Dir, außer dass du meine Zeit und auch die Anderer unbotmässig in Anspruch nimmst. Auch wenn Du - aus welchen Gründen auch immer - irgendeines von mir aus siehst und mir ein Neutralitätsproblem unterstellst. Du hast ein Problem damit, dass andere nicht deiner Meinung sind. Vielleicht solltest Du daran arbeiten. --Hôtesse d'accueil 19:47, 14. Mär. 2009 (CET)

Und damit ist hier EOD.

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 18:21, 14. Mär. 2009 (CET)

IP?

Kann es sein, dass du dich auch gern mal ausloggst () -- Soldat und Waffe 15:15, 17. Mär. 2009 (CET)

Ich logg mich schon einmal aus, aber das bin definitiv nicht ich. IP 213.39.222.70 Domain Name: c222070.adsl.hansenet.de

Location: Hamburg, 04, Germany. Aber um solche Spielchen zu machen, dazu hätte ich mehrere Abstimmsocken zur Verfügung. Mit Sichterrechten, Abstimmrechten etc. Was immer man so dazu braucht um - wie du offensichtlich meinst - gegen mißliebige massiv vorzugehen. Tu ich aber nicht, weil meine Socken bekannt sind und ich dazu eine Fix-IP habe. Dumm gelaufen, dein Verdacht bestätigt sich nicht. --Hôtesse d'accueil 15:23, 17. Mär. 2009 (CET)

Nun gut, da du das hier wiederhergestellt hast, sag ich auch was dazu. Stimmberechtigte Socken, die aber als deine Socken bekannt sind, wozu dann überhaupt Socken. Ist das nicht ein Widerspruch? Mir war nur aufgefallen, dass die IP auf einer Seite editiert hat, auf der dein Name auch ins Auge sprang. Da wir uns ansonsten nicht kennen und mein Konto nun geändert wurde, denke ich, dass nun keinen Grund mehr für ellenlange Diskussion gibt. MfG -- Soldat mit Waffe 15:41, 17. Mär. 2009 (CET)
Ich bin mir zwar sicher, dass Du a la longue als Autor völlig entbehrlich bist, da du mehr Arbeit mit deiner Person notwendig machen wirst als dass deine Beiträge hier nachhaltig zur Verbesserung der Wikipedia beitragen werden, aber was solls. Ob Du nun als Soldat mit Waffe, Soldat und Waffe oder als Volk und Ehre daherkommst, für mich hat jemand mit diesem Denkschema einen Schuß auf der Waffel. --Hôtesse d'accueil 16:12, 17. Mär. 2009 (CET)
Also zwei Neuanlagen (keine stubs) in zwei Tagen ist sicher ein guter Schnitt, aber mir jetzt vorzuwerfen, dass es auch noch meine Schuld sein soll, dass ich drei mal auf VM und einmal bei Hilfe:Benutzernamen ändern/Zwangsumbenennung lande, nur weil andere ein Problem mit einem nicht rechtswidrigen Namen haben, ist eine Frechheit. Ich schlage vor, dass du mal an deinen Denkshemata arbeitest, anstatt andere hier zu verleumden (Volk und Ehre). Diesen Unfug mit meinem Benutzernamen auf eine Stufe zu stellen spricht für sich. -- Soldat mit Waffe 16:26, 17. Mär. 2009 (CET)
VM-Kindergarten brauch ich genauso wenig wie du, das machen lieber ansonsten angemeldete Benutzer aus Hamburg, die sich in Israelthemen engagieren... -- Soldat mit Waffe 16:28, 17. Mär. 2009 (CET)
Welche meinst Du? Diejenigen, welche das Niederwalzen palästinensischer Häuser inkl. der Einwohner als pädagogische Maßnahme erklären? --Hôtesse d'accueil 16:39, 17. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 16:50, 18. Mär. 2009 (CET)

Einzelnachweise


ich verstehe Deine Nachricht nicht. -- 93.104.67.58 09:40, 18. Mär. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hôtesse d'accueil 16:50, 18. Mär. 2009 (CET)

Danke für den Hinweis

Vielen Dank für den Hinweis. Ich denke, das bekommen wir schon hin, ich möchte eben beitragen, möglichst viele Infos auch über die Sprachbarieren hinweg zu vermitteln. Italienisch kann nun mal nicht jeder. Man kann ja auch so seine Tätigkeit beschreiben. --HansRoth 16:47, 18. Mär. 2009 (CET)

Um es ganz offen zu sagen: ich habe nicht wirklich verstanden, was Du - bezogen auf meinen Hinweis auf Deiner Disku - damit sagen willst. --Hôtesse d'accueil 16:53, 18. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:35, 22. Mär. 2009 (CET)

Amstetten-Fall

Kannst du mir ein Wiki-Mail schreiben wer da wechselseitig als IP und als angemeldeter User schreibt? Hab mich jetzt bei Diskussion:Kriminalfall von Amstetten ausgeklinkt und meine Meinung bei dem Vermittlungsausschuss genannt. Lg, --لαçkτδ [1] 13:36, 23. Mär. 2009 (CET)

Da gibts ein Mißverständnis: ich habe nicht gemeint, dass hier jemand als IP und als Account arbeitet. Dann hätte ich das sehr direkt geäussert. Ich habe nur festgestellt, dass zB Benutzer:86.33.137.94 und Benutzer:91.208.201.116 ein und dieselbe Person sind. Die erste ist eine statische IP, was ich hier einmal klargelegt habe. Das andere habe ich nciht so genau durchgesehen. Aber es sind da einige traurige Gestalten dabei, denen ich eigentlich mehr zugetraut hätte. Nur zum Thema Berater: kennst Du das? Egal. Ich habe mich auch schon ziemlich sauer gezeigt, nur Weißbier hat einigermassen Humor gezeigt. --Hubertl 13:47, 23. Mär. 2009 (CET)
Ergänzung: Ich hätte nicht übel Lust Rtc wegen erneuter Beleidigung mir gegenüber zu melden, was meinst du? --لαçkτδ [1] 13:48, 23. Mär. 2009 (CET)
Lass es, kostet nur Zeit. Es hat kaum jemand so eine schlechte Reputation hier wie rtc. --Hubertl 13:50, 23. Mär. 2009 (CET)
Nachdem ich der statischen IP den Namen zugeordnet habe, war es schlagartig ruhig. --Hubertl 13:51, 23. Mär. 2009 (CET)
Ich muss geseteh, dass ich nicht weiß, was eine statische IP ist :) --لαçkτδ [1] 13:53, 23. Mär. 2009 (CET)
statische IP ist eine Nummer im Internetraum, wenn ein Unternehmen zB auch einen Mailserver selbst betreiben will und auch ihre eigene Website. Dann muss - um den Server auch immer zu erreichen, eine IP-Nummer fest einem Domainnamen zugeordnet werden. Nicht wechselnd. Wenn man nur surft, ist das wurscht. Dann bekommt man beim einloggen die nächste freie seines Providers zugewiesen, die dann später ein anderer hat, wenn du dich ausloggst. Meistens hat man als normaler User eine dynamische IP. - siehe hier, dann klick einmal auf whois. --Hubertl 13:59, 23. Mär. 2009 (CET)

Alles klar. Hast du den VA mal verfolgt? Jetzt werde ich schon von zwei Usern als lächerlich tituliert... --لαçkτδ [1] 14:04, 23. Mär. 2009 (CET)

Vergiss es! Hauptproponenten sind Ralf und Raymond, und Raymond ist Bürokrat. Und demokratisch sind wir sowieso nicht. Ich hatte auch einen VA dazu, hab aber das einzige Richtige gemacht (den hat eine IP eingebracht): ich verweigerte mich. Damit war der VA tot. So schnell geht das. --Hubertl 14:14, 23. Mär. 2009 (CET)
Nachdem ich deinen Beitrag gelesen habe, der mir sehr imponiert hat, musste ich einfach nochmal ausführlicher meine Meinung darlegen. Aber ich denke ich werde nun nichts mehr dort dazu sagen. Bei Diskussion:Kriminalfall_von_Amstetten hab ich mich so und so schon ausgeklinkt. Aber eine Frechheit in meinen Augen meine Argumente so zu beschießen, immerhin hab ich die richtigen Paragraphen gefunden und verlinkt und dass das keiner, außer dir und ein zwei anderen, versteht check ich net. Aber ich sollt es wirklich lassen... Finds nur unglaublich, dass manche sich hier auf BILD- bzw. NEWS-Niveau begeben müssen... --لαçkτδ [1] 14:19, 23. Mär. 2009 (CET)
Das interessante dabei ist ja, dass seit gestern bekannt ist, dass der Mayer verhaftet ist. Interessiert kein Schwein. Die brauchen Blut, Schweiß und Sperma. Über dem machen sie´s nicht. Kommt aber demnächst. Nur hier liegt die Sachlage anders, da hier offenbar jemand in einer Bewährungszeit ist (genau weiß ich es auch nicht), deswegen die volle Namensnennung, nicht jedoch beim Radfahrer. Wer immer das braucht, dem würde ich als Lektüre Hundert Jahre Einsamkeit und Krieg am anderen Ende der Welt von Mario Vargas Llosa empfehlen. --Hubertl 14:30, 23. Mär. 2009 (CET)
Möchte jetzt nicht unhöflich sein, aber ich versteh grad nicht, was dein Beitrag mit dem was ich vorher sagte zu tun hat :) Hoffentlich verstehst du das nicht falsch jetzt... Lg, --لαçkτδ [1] 14:35, 23. Mär. 2009 (CET)
was ich damit sagen wollte ist, dass normalerweise so etwas (Mayer) sofort alle sich darauf stürzen lässt. Merkwürdig. Doping, Sport, Gesundheit, Volksempfinden usw. Aber nichts passiert. Wenn der Amoklauf des 20-jährigen in Südafrika heute früh nicht mit Machete passiert wäre, dann hätte auch niemand darüber erfahren. Das ganze System ist krank oder macht uns krank. Zumindest aus meiner Sicht. Und oftmals ist es für mich nur furchtbar zu sehen, dass nur mehr juristische Fakten zählen, aber keine Moral. Oder einfach nur Sitte (dafür ist die Einführung und die Soziologieprüfung (noch immer Amann?)gut!). Ergebnis ist, dass Alltäglichkeiten, die früher beziehungsnah gelöst wurden, heute einer Untermauerung bedürfen, die aber eh keiner versteht in seinem ganzen Umfang (Gerichtsurteil). Grundsätzliche moralische Kategorien erlernt man besser durch Literatur (siehe oben genannte), sittliche im unmittelbaren Beziehungsumfeld. Gerade hatte ich einen Chat mit der Berliner Schildkröte, der für uns beide sehr gut war. Er hat darauf den VA von seiner Seite aus geschlossen. Der Grund war, dass wir im unmittelbaren Umfeld (Chat ist ganz nahe) die Sache ganz anders besprechen und lösen konnten. Eine Disku ist ein sich Bewerfen mit Statements und hat auch was mit seinem Status zu tun - und deswegen nicht beziehungsnah. Mir haben auch schon einige gut zugeredet im Chat, und das war auch wirksamer als vieles andere. Denn, nach dem Chatabschalten ist es aus. Nichts bleibt stehen. Ausser im Kopf. --Hubertl 16:12, 23. Mär. 2009 (CET)
Achso, ja. Ich finde es auch traurig, dass Menschen sich so aufgeilen müssen, dass wir hier so diskutieren müssen, ob WP den Nachnamen nennen soll oder nicht. Abgesehen davon, dass ich seit einiger Zeit juristisch mich betätige - selbst wenn nicht finde ich diese Mediengeilheit unglaublich. Wenn man schon nicht akzeptieren will, dass der Angeklagte Rechte hat (auch wenn er monströse Sachen gemacht hat), dann sollte man akzeptieren, dass in diesem Fall die Opfer auch den selben Nachnamen haben. Die Moral der Allgemeinheit ist, wie du sicher festgestellt hast, massivst gesunken. Das finde ich sehr traurig. Auch der allgemeine Respekt geht immer mehr den Bach runter - sehr traurig.
Dass der VA aufgrund des Chats gelöst wurde hab ich schon gesehen, finde ich gut. Auch wenn ich nicht weiß, was du ihm erzählt hast :) Apropos Chat - vielleicht hast du morgen mal kurz Zeit im Chat über dein Angebot neulich zu sprechen, hab ein paar Anmerkungen/Fragen. Lg, --لαçkτδ [1] 16:48, 23. Mär. 2009 (CET)
bin eh unter #wikipedia-de-rc . Meistens --Hubertl 16:56, 23. Mär. 2009 (CET)
Auch wenn "erledigt" drunter steht: Danke von mir an euch aus Preußen nach Austria. --Marcela Miniauge.gif 01:44, 24. Mär. 2009 (CET)
Gerne, es war primär eine Erläuterung §7a des österreichischen Mediengesetzes einerseits (Opferschutz), eindeutiger und klarer geht es nicht, als ob es auf den Fall zugeschnitten wäre. Und natürlich die Frage der möglichen Mitstörerhaftung durch WP (noch offenes Heise-Verfahren, abgeschlossenes OLG-Verfahren von gestern in HH), auch auf das Problem hin, dass wir es mit Mayer (F.-Anwalt) einen absolut harten Hund zu tun haben (der sich u.U. Zeit lässt, aber nichts auslässt) und auch der Anwältin der F.-Tochter und der Kinder (die mir im Übrigen persönlich bekannt ist). --Hubertl 06:41, 24. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:56, 23. Mär. 2009 (CET)

Stammtisch

Kleiner Hinweis für dich... Gruß --Geiserich77 17:18, 23. Mär. 2009 (CET)

war schon inkognito dort.. :D --Hubertl 17:35, 23. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:35, 23. Mär. 2009 (CET)

Benedikt XVI.

Hallo. Dass der Revert zur Aussage Pater von Gemmingens kommentarlos war, war ein versehen. Ich finde aber, dass die Aussage von Gemmingens (den ich übrigens hoch schätze) wahllos ist bei den vielen die sich dazu geäußert haben. Dann müsste man etwa die Stellungnahmen der Hälfte der deutschen Bischöfe auch noch anbringen. Deshalb fände ich es besser, diesen Beitrag wieder zu entfernen.-- Th1979 12:01, 23. Mär. 2009 (CET)

diff-link? --Hubertl 12:09, 23. Mär. 2009 (CET)
[14] --Th1979 14:04, 23. Mär. 2009 (CET)
Hinweis auf Gemmingens Aussage ist völlig korrekt. Bleibt. --Hubertl 06:51, 24. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:51, 24. Mär. 2009 (CET)

Tanzsport

Vorweg ein Gruß aus Deutschland! Beim Artikel Tanzsport hast du Änderungen vorgenommen, denen ich voll und ganz zustimme. Nur diese als "Deppen..." zu bezeichnen finde ich etwas hart. Die Änderungen wurden zwar durch einen unregistrierten User getätigt, trotz allem gibt es Leute, die dies als beleidigende Äußerung auffassen könnten. ...und derlei sollten wir doch alle hier vermeiden... --Nexus111 12:23, 24. Mär. 2009 (CET)

Deppenbindestrich sowie Deppenleerzeichen sind durchaus eingeführte Begriffe, der Deppenapostroph ist auch eine, zumindest in Wikipedia anerkannte Erkrankung der deutschen Orthographie. Das bezieht sich nicht auf die Person die das macht. Als Hinweis, sich dieser Rechtschreibproblematik zu nähern, sehe ich es als durchaus lehrreich, denn ich halte es für sehr schwere Fehler. --Hubertl 12:34, 24. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:04, 26. Mär. 2009 (CET)

Vandalismus-Meldung begl. Th1979

Vielen Dank für deinen Antrag, ich hatte heute mittag dasselbe überlegt, habe dann aber nur einen Antrag auf Dritte Meinung gestellt: Wikipedia:Dritte_Meinung#Kritik_am_Papst_.3F Herzl. Gruß --Agp 14:53, 24. Mär. 2009 (CET)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:05, 26. Mär. 2009 (CET)

Na bumm...

... das hat aber gesessen. Nachdem ich mich auf dieser Diskussionsseite nicht mehr zu Wort melde: Wo darf ich unterschreiben? :) Lg, --لαçkτδ [1] 17:50, 25. Mär. 2009 (CET)

Ich hoffe nur, dass damit den Hobby-Freizeit-Grundrechteverteidigern-Anarchisten zumindest inhaltlich etwas vorgegeben wurde. --Hubertl 18:01, 25. Mär. 2009 (CET)
Wow, obwohls mir relativ wurscht war du hast mich überzeugt ;) Danke für die genaue Erklärung! --שלום! AleXXw disk 18:04, 25. Mär. 2009 (CET)
Danke, ich bin etwas überrascht ob der positiven Meldungen, denn ich hab mir eher Prügel erwartet. Na, die werden schon noch kommen! --Hubertl 18:08, 25. Mär. 2009 (CET)
Ich warte nur, bis die ersten schon wieder versuchen Gegenargumente zu finden...
Eine komplett andere Frage (die gar nicht dazugehört): Weißt du ob ich eine Navigationsleiste (im Konkreten meine ich diese hier) auch mit einer Druckversions-Funktion versehen kann, so wie hier? Lg, --لαçkτδ [1] 18:06, 25. Mär. 2009 (CET)
Sorry, damit kann ich Dir nicht dienen.. --Hubertl 18:08, 25. Mär. 2009 (CET)
Okay, kein Problem. --لαçkτδ [1] 18:11, 25. Mär. 2009 (CET)

Nenne mir einen guten Grund bitte, warum ich Rtc unter anderem deswegen nicht melden sollte. Sonst mache ich es nämlich jetzt. --لαçkτδ [1] 18:51, 25. Mär. 2009 (CET)

Guter Grund? Vielleicht meine Antwort darauf? --Hubertl 18:56, 25. Mär. 2009 (CET)
Lassen dich solche Unterstellungen wie "FUD" bzw. solche Kommentare wirklich komlett kalt? --لαçkτδ [1] 19:00, 25. Mär. 2009 (CET)
voll. Rührt mich nicht einen Wimpernschlag. Ich weiss inzwischen dass er auch im IRC herumgeifert. Aber falscher Kanal. Ich bekomme alles zugetragen...:D --Hubertl 19:17, 25. Mär. 2009 (CET)
Na dann - ignorier ich es auch :) --لαçkτδ [1] 19:19, 25. Mär. 2009 (CET)
Gute Entscheidung, rtc ist kein Gegner hier.... --Hubertl 19:20, 25. Mär. 2009 (CET)
Solange er mich nicht durch den Dreck zieht... --لαçkτδ [1] 19:21, 25. Mär. 2009 (CET)
Ich seh schon, der Winter ist lang und dein Lodenjanker durchgewetzt. Du brauchst eine neue, dickere Haut :D Ansonsten, stell dir vor, er hantiert gerade mit einer Fango-Packung und sie ist richtig temperiert. VM sind auch gegen Leute wie rtc schwierig. Kosten Nerven, die Admins sind aktuell nicht auf dem Kriegspfad. --Hubertl 19:33, 25. Mär. 2009 (CET)

Hallöchen wieder mal. Habe mich heute an einen Juristen gewandt und er hat deine und meine Meinung bestätigt. Wikipedia kann verklagt werden (also auch von den Opfern, wenn wir den Namen nennen). Aktuell läuft sogar in Frankreich gegen die französische Wikipedia ein Verfahren (wegen einer anderen Sache), aber nun ja. Das und die potentielle Klagsgefahr gegen Wikipedia Deutschland, Wikipedia Österreich und Wikipedia Schweiz interessiert aber hier leider ohnehin kaum jemanden. Wollte diesen Beitrag eigentlich in die Diskussion einbauen, aber ich halte mich an meinen Entschluss: Ich melde mich dort nicht mehr zu Wort :) Lg, --لαçkτδ [1] 13:01, 26. Mär. 2009 (CET)

Ich hatte heute einen Chat mit Sebmol, seines Zeichens freiberuflicher Unternehmensberater (was immer das heißt in Zeiten wie diesen) und gleichzeitig auch Erster Vorsitzender der Wikipedia Deutschland. Es war nicht leicht, ihm die Problematik überhaupt klarzumachen. Aber es bedarf tatsächlich juristischem Grundverständnis, um die Analogie zu verstehen. Wir haben in Wien im April einen Stammtisch, bin gespannt, ob es hier jenseits einer Bierbesprechung zu einem möglichen Diskurs kommt. Offen gesagt bin ich heute froh, dass ich bei der konstituierenden Sitzung des Vereins krank war und deswegen keinen der damals vergebenen Jobs deswegen annehmen musste. Im Übrigen wird vom Glauben, es kann nix passieren, weil wir sitzen ja mit den Servern in den USA, nicht abgegangen. Obwohl ich dargelegt habe, dass ich auf einem holländischen Server arbeite. Und das ist halt EU und nix USA. --Hubertl 14:33, 26. Mär. 2009 (CET)
Ja, die Thematik ist nicht leicht zu verstehen. Aber dass es den Menschen an Moral mangelt ist das größte Problem in meinen Augen :/ --لαçkτδ [1] 14:53, 26. Mär. 2009 (CET)
Ach ja, die Moral... Aber den Leuten mangelt es nicht an Moral, im Gegenteil, es sind ja sogar die Obermoralisten. Schau Dir doch ihre Beiträge an! Hier läuft eine Form der Scheinmoral die reiner Eigennutz ist, sich dem Studium von Max Weber zu widmen, würde viele Missverständisse beseitigen. Kein Wunder und völlig richtigerweise, wieso genau das die erste Prüfung bei uns im Jus-Studium ist. --Hubertl 15:02, 26. Mär. 2009 (CET)
Wahnsinn, das nimmt Ausmaße an... Ich muss mich wirklich beherrschen, das ist sowas Unglaubliches... Ich warte nur bis der erste die Anklageschrift mitsamt der schmutzigen Details im Artikel haben will. --لαçkτδ [1] 17:41, 26. Mär. 2009 (CET)

Und ich dachte, dass ich Respekt vor Arne List haben kann. Scheint sich aber in Luft aufzulösen. Die IP halte ich für einen Idioten (vorsicht, KPA), meine Meinung bzgl. des bekannten Oberstänkerers Benutzer:Netpilots ist auch nicht viel besser bis auf die Tatsache, dass er sich nicht hinter einer wechselnden IP versteckt. Aber inzwischen halte ich es eher für ein Admin-Problem und nicht für ein Userproblem. Wenn die Admins sich selbst lähmen, im Chat herumfuhrwerken und teilweise dem Nichtstun sich hingegeben, dann ist das ein anderes Problem. Alle Seiten zu dem Thema hätten schon lange halbgesperrt werden sollen. --Hubertl 18:38, 26. Mär. 2009 (CET)

Natürlich ist es ein Admin-Problem, aber die halten sich fein raus. Irgendwie auch verständlich. Wenn da einer den Artikel/die Diskussionsseite sperrt ist er für die Pro-Namensnenner der Diktator der Wikipedia. Dennoch: Irgendwann muss da einer eingreifen. So kanns ja nicht weitergehen... --لαçkτδ [1] 18:43, 26. Mär. 2009 (CET)
Aber sonst das Maul offen. Was ich aber Raymond und Ralph hoch ankreide, dass sie die Filter gesetzt haben. Bin gespannt, ob es tatsächlich für das Schiedsgericht angenommen wird. Wenn nein, wäre das fatal. --Hubertl 19:02, 26. Mär. 2009 (CET)
Filter war absolut notwendig. Kommt die Sache leicht vor das Schiedsgericht? --لαçkτδ [1] 19:03, 26. Mär. 2009 (CET)
Siehe hier --Hubertl 19:06, 26. Mär. 2009 (CET)
Ich lese hier mit. Egal was ihr macht, meine Unterstützung habt ihr. --Marcela Miniauge.gif 19:07, 26. Mär. 2009 (CET)
Danke. Die Vernuft scheint sich auf eine spärliche Minderheit zu beschränken. Aber dafür scheint sie stark zu sein. --لαçkτδ [1]
@ Hubertl: Darf ich mich an der SG-Diskussion beteiligen? Nicht oder? --لαçkτδ [1] 19:18, 26. Mär. 2009 (CET)
ja, es ist aber erst sinnvoll, wenn er angenommen ist. Bislang gibts ja nur Absagen. --Hubertl 19:22, 26. Mär. 2009 (CET)
Alles klar. Würd mich eh wundern, wenn er angenommen wird. --لαçkτδ [1] 19:30, 26. Mär. 2009 (CET)
Es wäre furchtbar, wenn nicht. Denn es geht um eine Grundsatzentscheidung. Wichtiger, als alle bisherigen SG-Entscheidungen bislang. --Hubertl 19:32, 26. Mär. 2009 (CET)

Was natürlich auch sein kann, wäre eine Ablehnung aus dem Grund, dass es eine neue Funktion ist und nicht in die Kompetenz des SG hineinfällt. Dazu müsst die Frage aber erst angenommen werden. Wenn dann die Entscheidung so fällt, dass das SG diese Kompetenz nicht hat, dann müsste es zu einem Meinungsbild kommen, ähnlich wie mit der Sache der gesichteten Versionen. --Hubertl 19:34, 26. Mär. 2009 (CET)

Mann und ich dachte ich hätte mal was wichtiges gesagt, aber du warst wieder besser :D Geb dir absolut recht, hatte es aus einer anderen Perpektive zuerst betrachtet, aber deine war "richtiger" :) So, muss mich leider für heute wieder verabschieden. Bis morgen! Schönen Abend, lg --لαçkτδ [1] 19:35, 26. Mär. 2009 (CET)
ciao. --Hubertl 19:37, 26. Mär. 2009 (CET)
Hoffentlich bricht jetzt nicht eine unkontolliere Namensnennung aus, nachdem der Filter deaktiviert wurde... --لαçkτδ [1] 11:59, 27. Mär. 2009 (CET)
Wenn das mit einer kontrollierten Benutersperrwut läuft, hab ich nix dagegen. --Hubertl 12:13, 27. Mär. 2009 (CET)
Da wären aber demnächst zumindest drei, vier Benutzer und einige IPs gesperrt :) --لαçkτδ [1] 12:23, 27. Mär. 2009 (CET)
ach, wenns nur diese wären. Arne ist klug genug, Chaddy ist noch in der Pubertät, rtc fühlt sich gestärkt, hat aber ein langes Sperrregister und ich geh einfach her und lösche jegliche Namensnennung bis aufs Mindeste und warte, bis sich einer traut, mich auf die VM zu zerren. So einfach mach ich mir das, habe gestern schon angefangen. eine der IPs ist übrigens ein Ösi mit einem Tele2-Anschluss. --Hubertl 12:27, 27. Mär. 2009 (CET)
Ja mach ich eh auch, jede Nennung die über F. hinausgeht verändere ich zu F. Was soll ich eigentlich machen, wenn mich einer vor WP:VM bringt? ich bin nicht scharf auf eine (temporäre) Sperre... --لαçkτδ [1] 12:39, 27. Mär. 2009 (CET)
Wird sich kein Admin trauen. Aber beim revertieren niemals öfter als drei mal mit einer IP. einfach dann Mail an mich. Abgesehen davon: das ist der falsche Ort für solche Diskussionen. Ich hab dir das schon mehrfach versucht zu erläutern!--Hubertl 12:42, 27. Mär. 2009 (CET)
Jop sorry, hab nicht daran gedacht. Schau in Kürze mal in den Chat, geh vorher nur was essen. --لαçkτδ [1] 12:46, 27. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:51, 27. Mär. 2009 (CET)

Sorry

Tach auch,

Wollte dir mal hier antworten... Mir ist nicht ganz klar, was ich dir getan habe das du mich so anfährst, aber ich hatte eigentlich nur versucht, die Diskussion wieder etwas runter zu bringen. Es bringt uns doch hier rein gar nichts, diverse rechtliche Interpretationen in den Raum zu werfen und seitenweise rumzudiskutieren, wenn allein nach WP-Regularien ein Sperrgrund vorliegt. Und ja, die Interpretation von Ra'ike war falsch... Und ihm das - eigentlich freundlich - zu erklären ist sicherlich doch nicht unbedingt verkehrt. Ich hoffe, damit ist meine Intention klar geworden. Allerdings muss ich dir recht geben: Ich melde mich viel zu oft in Diskussionen zu Wort und schriebe selbst zu wenig an Artikeln. Einen Grund, deshalb auf meinem Beruf oder meiner beruflichen Kompetenz rumzuhacken sehe ich nicht, vor allem, da ich mir Begrifflichkeiten wie Schwachsinn etc. extra verkniffen habe. Und keine Angst, ich bin auch noch nicht wegen der Darlegung meiner Kenntnisse über Medienrecht (gehört auch heute zu unserer Pflichtausbildung im Studium) aus irgendwelchen Redaktionskonferenzen rausgeflogen, eher im Gegenteil. Aber sei's drum, ich habe etwas draus gelernt, möchte mich offiziell dafür entschuldigen, dir auf die Nerven gefallen zu sein und ziehe meine Folgen daraus. (Und nein, ein persönlicher Angriff von dir sehe ich nicht, es wäre nur auch etwas netter gegangen...) --JakobMiller 11:02, 27. Mär. 2009 (CET)

Um es einmal kurz auszudrücken. Ich habe es so gemeint wie ich es geschrieben habe. Und wer lapidar auf das Medienrecht verweist um seinem Beitrag einen gewissen professionellen Touch zu verleihen, zeigt nur, dass er im Grunde keine Ahnung davon hat. Sorry, lass es Dir gesagt sein. Wenn du zitierst, dann bitte korrekt. Und wenn Du dann §§ zitierst, dann auch mit Entscheidungen. Und wenn Entscheidungen, dann auch ausführlich. Wenn Du nicht bereit dazu bist, dann lass diese Pseudowichtigkeiten gleich von Anfang an. --Hubertl 11:06, 27. Mär. 2009 (CET)
Ok, Sorry, dann hab ich jetzt auch kaperit, was du wolltest. Nur, damit wir nicht böse auseinander gehen, hier noch eine Antwort. §§ und Urteile hätte ich schon zitiert, sah das aber nicht für nötig an, da es ja genügen sollte, die Situation zu beruhigen und wieder auf den Punkt zu kommen, dass die Sperre durch WP-Regularien gedeckt ist. Du weißt glaub ich selbst, wie sich Diskussionen im Kreis drehen, wenn erstmal mit der rechtlichen Seite angefangen wird. Aber die Intention habich wohl suber verfehlt. Der Verweis auf das Medienrecht diente hierbei einzig um klarzustellen, dass das die einzige Sicht ist, die ich kenne, wie das in anderen Rechtsgebieten ist weiß ich nicht. Um professionellen Touch ging es mir nicht. Aber ich werde mir deinen Rat einfach zu Herzen nehmen und die Leute das nächste mal unter sich dikutieren lassen und statt dessen einfach ein paar Sätze in einem Artikel ändern. Da ist die Zeit tatsächlich sinnvoller aufgehoben. Friede? --JakobMiller 11:23, 27. Mär. 2009 (CET) PS: Und sorry, dass ich das "erledigt" ignoriert habe...
Ich habe damit kein Problem, habe aber gesehen, dass Du selbst auf einem höheren Niveau in Ausbildung und Fähigkeiten bist, als dass das von dir dargestellt wurde. Ich sehe es nicht ein, warum ich von den Mitwikipedianern nicht deren Niveau einfordern kann, wenn es aus meiner Sicht im Grunde vorhanden wäre. Also, machen wir auf hohem Niveau weiter.. --Hubertl 11:26, 27. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:06, 27. Mär. 2009 (CET)

Wohnweg

Hallo Hubertl, Du warst mit dem Löschen des IP- Eintrages schneller. Habe nur vergessen, mich anzumelden. Für Wohnhof habe ich einen Artikel begonnen, ist nur noch nicht fertig. Gruß --Backlit 11:18, 27. Mär. 2009 (CET)

Ich habe Dir bereits auf deiner Disku darüber geschrieben. --Hubertl 11:21, 27. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:22, 27. Mär. 2009 (CET)

Hinweis

Wollte dich nur auf dieses Posting aufmerksam machen. Bin mir nicht sicher ob der Name wirklich genannt werden darf, weil der Filter deaktiviert ist. --لαçkτδ [1] 19:46, 27. Mär. 2009 (CET)

einfach putzen. Sonst nichts. Und VM abwarten. --Hubertl 20:58, 27. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:33, 28. Mär. 2009 (CET)

"Hormonelle Schwankungen"

Bitte lass doch derlei Unsachlichkeiten sein. Anspielungen auf ein von Dir einfach angenommes Alter ersetzen keine Argumente. Mir sind bereits mehrere solcher unsachlicher Beiträge von Dir aufgefallen ("Chaddy ist noch in der Pubertät"). --Tinz 01:03, 28. Mär. 2009 (CET)

Mach ich.. --Hubertl 08:32, 28. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:32, 28. Mär. 2009 (CET)

Apropos «Schweizer»

Hallo Hubertl, du warst doch sicher auch an einer der zweitausend Diskussion zugegen, wo über die richtige Schreibung des Adjektivs «Schweizer» diskutiert wurde. Ich verlinke dir mal eine: #Groß-/Kleinschreibung von adjektivisch gebrauchten Stadt- und Ländernamen. Na ja, immerhin ists eine der wenigen Fragen, die man mit richtig oder falsch beantworten kann. Einen schönen Abend und beste Grüsse --84.73.72.17 19:43, 28. Mär. 2009 (CET)

Wie du ja gesehen hast, ich habe in meinem Kommentar um Klärung ersucht. Ich war mit absolut nicht sicher. Danke jedenfalls für den Hinweis, ich habe was gelernt bzw. ich erinnere mich nun auch daran genauer. irgendwas war da einmal, das wusste ich! Wärst du angemeldet gewesen, hätte ich das über die Disku von Dir gemacht, bei IPs mache ich das verständlicherweise nicht. --Hubertl 22:38, 28. Mär. 2009 (CET)
Alles klar, kein Problem. --84.73.75.219 23:07, 28. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 23:10, 28. Mär. 2009 (CET)

Drehorgel

Hallo Hubertl

mit welchem Recht befindest Du darüber, ob der Link zu "leierkasten.info", einer Werbesite für ein Drehorgelduo, exclusiv auf der Artikelseite für "Drehorgel" stehen darf?

Ich bitte Dich, Dir diese Seite anzusehen und selbst zu erkennen, dass neben allgemeinen Infos zu Drehorgeln auch Links zu Herstellern, zu Notenband-Arrangeuren und Gebraucht-Instrumenten bestehen. Das widerspricht der Neutralität von Wikipedia.

Liebe Grüße

Matthias, genannt paelzerbu --78.50.214.126 14:13, 30. Mär. 2009 (CEST)

Wow, wenn Du Deine Drehorgel auch so heftig malträtierst wie hier meine Diskussionsseite, dann kann ich Dir nur eines anraten: leg ein anderes Lochband ein und dreh um ein Register zurück. Dein Lochband spielt gerade: Leierkasten.info, meines jedoch sagt: www.drehorgelinfo.de . Wie du siehst, wir hören gerade jeder eine andere Musik. Und die Musik, die ich gerade wieder aufgelegt habe, entspricht durchaus WP:WEB, denn ich habe mir die Seite genau angeschaut. Wenn du mich persönlich fragst, mit welchem Recht ich das hier mache, dann sei Dir gesagt: reines Naturrecht, wenn Du schon darüber auch Auskunft haben möchtest, obschon ich mich normalerweise als Kelsianer einordnen würde. --Hubertl 14:31, 30. Mär. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:31, 30. Mär. 2009 (CEST)

Danke...

...für den Hinweis. Sorry gerade in Schule hab einfach auf zurücksetzen geklick :-) --Oceancetaceen 12:54, 1. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:08, 1. Apr. 2009 (CEST)

Artikel Zahnspange - "Alastics"

Hallo,

Ich denke, es sollte schon "Elastics" heissen, oder liege ich da falsch? Gruß Hendric Stattmann 15:23, 1. Apr. 2009 (CEST)

Also, meine googleversuche ergaben erinnerlich bei Herstellern den Namen Alastics, ich denke, dass hier ein Markenname im Spiel ist - was diese Abwandlung erklärt-, Elastics lässt sich nicht mehr patentieren (Bild- und Namensrecht) --Hubertl 17:03, 1. Apr. 2009 (CEST)
"Elastics" sollte aber der generische Name sein, oder? Hendric Stattmann 10:11, 2. Apr. 2009 (CEST)
Elastics und Alastics (C) scheinen 2 unterschiedliche Produkte mit unterschiedlichen Funktionen zu sein. siehe hier und hier. Was dann jeweils im Artikel vorkommt, ist inhaltlich abzustimmen. Ich schließe nicht aus, dass ich mich da geirrt und eine falsche Zuweisung betrieben habe. --Hubertl 10:27, 2. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:04, 1. Apr. 2009 (CEST)

zur kenntnisnahme

[15]. gruß --JD {æ} 15:25, 1. Apr. 2009 (CEST)

Danke, zur Kenntnis genommen. Aber ich huste tatsächlich:D, da dies aber netpilots nicht bekannt war, ist es in der Tat ein PA. --Hubertl 17:01, 1. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:01, 1. Apr. 2009 (CEST)

Schlüssellochgucker

Ich habe auf deine Unterseite Benutzer:Hubertl/Schlüssellochgucker einen Löschantrag gestellt. Nur weil einige Benutzer anderer Meinung sind als du, kannst du doch nicht nicht einfach so eine Prangerseite aufmachen. Stell dir mal vor du würdest dich auf so einer Seite wiederfinden. Ich glaube nicht das dir das gefallen würde. Löse deine Konflikte mit den Benutzern doch bitte auf eine andere Weise, zum Beispiel im Wikipedia:Vermittlungsausschuss. --Fischkopp 20:41, 1. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:24, 2. Apr. 2009 (CEST)

BNS Bestboy

Hallo Hubertl,

schaust du bitte mal kurz auf der Diskussionsseite zur Sperrung vorbei und aüßerst dich eventuell ob du mit meiner Klarstellung im Namen der meisten Portalmitarbeiter/Antragsteller konform gehst? Grüßle--Schmendi sprich 12:41, 2. Apr. 2009 (CEST)

es ist immer leichter, wenn man einen Link dazubekommt, dann muss man nicht suchen. --Hubertl 13:03, 2. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 05:46, 3. Apr. 2009 (CEST)

Wikipedia:Schreibwettbewerb/Publikumspreis

Hi Hubertl,

deine Stimme zum Publikumspreis ist eingegangen und verbucht, vielen Dank für deine Teilnahme. Das Ergebnis wird voraussichtlich am dritten Wochenende im April öffentlich gemacht, schau doch dann einfach nochmal vorbei. Grüße, --fl-adler •λ• 22:12, 2. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:22, 4. Apr. 2009 (CEST)

Benachrichtigung

Hallo Hubertl, ich habe mir erlaubt, Dich in der Angelegenheit „Vandalismusmeldung über Benutzer Steffen85“ als Zeuge zu benennen. Vielen Dank für Deine Kenntnisnahme. – F.G. Steindy 15:48, 4. Apr. 2009 (CEST)

Leere Kilometer. Bringt nix, außer Arbeit. --Hubertl 17:22, 4. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:05, 8. Apr. 2009 (CEST)

Heutiges Wiki-Treffen

Lieber Hubertl,

bitte nicht böse sein, aber ich komme nach reichlicher Überlegung heute dennoch nicht zum Treffen. Meine Enttäuschung sitzt einfach noch zu tief, um mich entspannt unterhalten zu können. Dies hat mit keinem der anwesenden Benutzer etwas zu tun, sondern begründet sich ausschließlich in der in den letzten Tagen auf mich (mit Unterstützung einiger Administratoren) gemachten Hetzjagd jener Benutzer, die auch Dir und K@rl bestens bekannt sind. Außerdem weiß ich noch nicht, wie meine weitere Zukunft in der Wikipedia aussehen wird, sodass eine Teilnahme an einem Wikipedia-Treffen möglicherweise fehl am Platz sein wird. Da ich ohnehin öfters in Wien bin, ergibt sich vielleicht ein anderes mal die Gelegenheit zu einem persönlichen Kennenlernen bei einem Kaffee. Ich wünsche euch dennoch gute Unterhaltung bei eurem Treffen und lasse alle Teilnhemer schön grüßen. – L.G. Steindy 16:01, 8. Apr. 2009 (CEST)

Schade, hätte mich gefreut! --Hubertl 16:04, 8. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:04, 8. Apr. 2009 (CEST)

MetaWiki

Hallo,

Ich werde Deutsch sprechen versuchen!

DEWiki richtet Schaden zu allen Projekts an, wegen euer Interwiki HyperLinks, die verlinken nicht mit den richtigen Artikels.

Jimbo Wales will nicht sich engagieren, aber die englische Gemeinschaft ist kurious. Computerjoe 20:04, 9. Apr. 2009 (CEST)

Hmm, ich bin kurious. :P Computerjoe 20:31, 9. Apr. 2009 (CEST)
Wenn ich mich dazu äußern darf, Hubertl, dann sag es. Will nicht ohne Erlaubnis hier was dazu sagen. --لαçkτδ [1] 20:39, 9. Apr. 2009 (CEST)
@Jacktd:Du darfst gerne, aber zuvor hab ich noch meinen Text hier:

@Computerjoe: lb ComputerJoe, ich denke nicht, dass Jimbo mit Dir konform geht mit der Aussage, deWiki schädige alle sonstigen Wikipedia-Projekte. Da hat er sich dezidiert anders geäußert. Dein Blickwinkel scheint da ziemlich eng zu sein.

Der Meinung, dass man den Namen des Täters F. ausschreiben soll, haben sich eigentlich nur Personen angeschlossen, welche in Wikipedia nicht wirklich aktiv sind. Oder bekannt dafür sich, wenig konstruktive Arbeit für Wikipedia zu machen, aber dafür viel diskutieren und anderen Leuten die Zeit wegnehmen. We name this: Exzessivetimerobbery.

Und wenn die Diskussion vorbei ist, dann sind sie auch wieder weg. Dann muss man nur warten, bis die nächste Sache passiert. Es ist wie ein Wanderzirkus. Wenn eine Aufregung vorbei ist, dann wartet man auf die nächste. Und dann geht es wieder lustig los.

Einer wird sich schon finden, der vielleicht wieder diese Diskussion neu beginnen will. So wie Du heute.

Und ich habe festgestellt, dass du inhaltlich absolut nichts in dieser Sache beigetragen hast, aber dafür gehörst du zu denen, die ganz superwichtig, ohne eine Ahnung von der Sache zu haben, gleich zum lieben Gott laufen müssen (Jimbo) um ihm zu erzählen, wie böse doch die deutsche Wikipedia ist.

It´s a kind of travelling circus of semi-professional disputers. You can find them in any discussion-board.

Ich habe Dir geschrieben, dass die Rechtslage in diesem Fall sehr komplex ist. Aus diesem Grund vermeiden wir es, den Namen zu nennen. Und konsequenterweise vermeiden wir es, auf Seiten zu verlinken, welche die Namen ausschreiben. Das ist doch einfach zu verstehen, oder?

Kennst du den Namen? Ja? Dann ist es gut! Wo ist dann Dein Problem? Oder bist du ein Missionar, der die Welt damit verbessern will, dass jeder auf dieser Welt unbedingt noch vor dem Jüngsten Gericht diesen Namen kennen muß?

Bleib cool. Die Welt geht nicht unter, wenn es ein paar offene Geheimnisse gibt. --Hubertl 20:48, 9. Apr. 2009 (CEST)

Hab nun doch nichts mehr dazu zu sagen. --لαçkτδ [1] 21:01, 9. Apr. 2009 (CEST)
Wie ich es sehe, du sagst, dass ich ein 'troll' bin. Ich habe nicht zuerst die Frage zu Jimbo aufgeworfen; en:User talk:Jimbo Wales ist in meine Beobachtungsliste. Ich interessiere mich für die Diskussion. Darf ich nicht Fragen fragen? Ich will Kommunikation zwischen Wikis.
dewiki ist sehr verschieden von enwiki. Es ist strenger als enwiki. Ich bin kurious.
So, kenn ich den Namen? Ja. Kenn ich den Namen George W Bush? Ja. Könnte man über den Krieg gegen den Terror ohne den Namen schreiben? Nein.
Die Rechtslage konnte komplex sein. Beschreib das; benutz nicht ein 'ad hominem'. Computerjoe 21:34, 9. Apr. 2009 (CEST)

N.B. mein Deutsch ist nicht gut (ich lerne Deutsch seit 3 Jahre, aber ich bin nicht gut!), also entschuldige ich für Unklarheit. Computerjoe 21:41, 9. Apr. 2009 (CEST)

Wenn du bist Hubertl, danke für die Nachricht in Meta. Computerjoe 15:00, 10. Apr. 2009 (CEST)

You welcome! --Hubertl 15:04, 10. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:04, 10. Apr. 2009 (CEST)

WP:VM

FYI: Wikipedia:Vandalismusmeldung#Benutzer:Hubertl -- Achim Raschka 13:12, 11. Apr. 2009 (CEST)

Schon gesehen. Wieso soll ich mir als Atheist vorschreiben lassen, diesen miesen Umtrieben - schön verpackt - Respekt zu zollen? Von Atheisten wird der Respekt verlangt. Gegenüber dem Aberglauben wird er erwartet. Denk ein bisserl nach, die Ostern sind einige Tage lang!
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:17, 11. Apr. 2009 (CEST)
respekt, hubertl. --snotty diskussnot 15:04, 11. Apr. 2009 (CEST)

Kriminalfall von Amstetten

Weißt du warum die Interwikis jetzt wieder drin sind? zB der englische leitet auf einen Artikel mit Namens-Nennung weiter... --لαçkτδ [1] 13:18, 24. Mär. 2009 (CET)

Ich habe mit Hinweis auf die ungeklärte Situation zurückgestellt und Androl eine Message auf seiner Seite hinterlassen. --Hubertl 13:45, 24. Mär. 2009 (CET)
Okay, danke. Lg, --لαçkτδ [1] 14:56, 24. Mär. 2009 (CET)
Mit den Interwikis hat nicht Androl heute sondern ChrisHamburg gestern um 17:02 Uhr angefangen. Die waren also über 19 Stunden drin, ohne gelöscht zu werden, bevor ich noch ein paar gleichartige (kein "F....." im Lemma oder in anderem Alfabet) dazugetan habe, eine Stunde später wurden nur diese revertiert, während die von gestern, zB der englische, nochmal dreieinhalb Stunden drin blieben. لαçkτδ, du hast dich zu früh bedankt. Was ist mit fa, hy und zh? fa und hy haben den vollen Namen im Lemma, alle drei nennen den vollen Namen auf Lateinschrift in ihren Interwikis. --androl ☖☗ 17:38, 24. Mär. 2009 (CET)
Ich hab gerade im Chat mit ihm darüber gesprochen. Sorry, wenn ich etwas drastisch Dir gegenüber formuliert habe. Es ist wirklich furchtbar und ich wüsste offen gesagt nicht, wie man ohne Vollsperre diese Sache in Angriff nehmen kann. Vielleicht, wenn man die geprüften Versionen hat. Also, Zeit wirds für sowas! --Hubertl 17:58, 24. Mär. 2009 (CET)
Ich bin so und so dafür, dass der Artikel vollgesperrt wird und von einem engagierten Admin unter Kontrolle gehalten wird (also was Bearbeitungen betrifft und so). Würd ich ja machen, aber da ich kein Admin bin muss das wer anders machen. Mir gehen nur die ganzen User, die nicht verstehen, warum wir den Namen nicht nennen sollen (egal in welcher Form), schon dezent auf die Nerven bzw sie strapazieren meine Nerven... --لαçkτδ [1] 18:23, 24. Mär. 2009 (CET)
Dieser Artikel ist ein typischer Fall für einen "geprüften Artikel". Aber, wir haben das noch nicht. Leider, aber die Diskussion um die gesichteten Artikel dauerte auch endlos. Und in en:WP sind sie noch nicht einmal bei den gesichteten. --Hubertl 18:29, 24. Mär. 2009 (CET)
Allerdings. Der Artikel ist "fertig", sollte als geprüft markiert werden und dann gesperrt. Im Sinne des Artikels, der Serverauslastung und vorallem der Opfer. Dann haben wir ein Problem weniger. Hoffe, die Prüfer-Rechte werden nicht mehr allzulange auf sich warten lassen. --لαçkτδ [1] 08:21, 25. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:19, 14. Apr. 2009 (CEST)

Chat

Ich treff dich heut den ganzen Tag im Chat nicht an, dabei hätt ich einige Fragen... Lg, --لαçkτδ [1] 21:01, 9. Apr. 2009 (CEST)

ich war eh im Chat, aber auf ....-rc. musst nur eine Query aufmachen (ah, das geht nur als angemeldeter User), dann blinkts bei mir eh wie verrückt auf. --Hubertl 21:06, 9. Apr. 2009 (CEST)

zu vorhin: Es gab einen BK, aber ich war drüben und hab mir so die Performance von dem Purschen ang´schaut. Es ist das übliche. Und du weißt ja, ich hab mir meine relative Narrenfreiheit hier teuer ereditiert, nur so als Hinweis an Dich...:D --Hubertl 21:06, 9. Apr. 2009 (CEST)

Check deinen letzten Kommentar grad nicht, aber bist du jetzt im Chat? --لαçkτδ [1] 21:11, 9. Apr. 2009 (CEST)
ja, dauernd! #wikipedia-de-rc --Hubertl 21:20, 9. Apr. 2009 (CEST)
Dazu muss ich mich aber anmelden oder? --لαçkτδ [1] 21:23, 9. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:18, 14. Apr. 2009 (CEST)

"dünne Haut"

Das hat erstens nichts damit zu tun, dass PA PA ist und bleibt. Zweitens hat es nichts damit zu tun, wer in der Bildersache nun recht hatte und wer nicht. Aber Hauptsache, mann kann klug daherreden, was? Falls es Dich interessieren sollte, Du kannst mir fürderhin mal im Mondschein begegnen. Wünsche noch angenehme Restexistenz. --Björn 16:02, 10. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:18, 14. Apr. 2009 (CEST)

Amerikanisch?!

Hallo,

Re: meta.

Ich bin nicht amerikanisch! Ich bin auch europäisch (wenn auch englisch).

Du nehmst an, dass ich amerikanisch bin? Hehe.

Danke! Computerjoe 19:35, 10. Apr. 2009 (CEST)

Engländer sind niemals europäisch, als ich in London lebte, galt der Grundsatz: We and the continent.

Dann trotzdem gibt es Hoffnung! Auch Großbritannien können irgendwann einmal zu Europa gehören. style="background:#FE3">:D. Und Europäer haben keine Vorurteile gegenüber Engländern! ;-)

Vorsicht mit dieser Aussage: was in Amerika passiert geht mich nichts an, was hier passiert geht mich auch nichts an, da ich ja auf einem Server in USA arbeite. Und überdies bin ich ja anonym und die Foundation gibt meine Daten nicht preis. Schau Dir das hier an. Die Foundation sagt etwas anderes!
Ich hoffe, dass du verstanden hast, was ich über die Urban Legends geschrieben habe. Das ist wirklich absoluter Unsinn und wurde vor 5-7 Jahren als Grundsatz einmal aufgestellt, ohne auch nur einen stichhaltigen Beleg dafür zu haben. Und alles, was die Leute gerne hören wollen, wird auch weiterverbreitet! Aber wie Du sagst: IANAL ! Das ist ein guter Grundsatz der aber auch bedeutet, dass man Zweifel grundsätzlich ernst nehmen soll, gerade deswegen, weil man (as a Non-lawyer)selbst nicht in der Lage ist, diese Zweifel zu widerlegen oder die Rechtsmeinung fundiert zu bestätigen. --Hubertl 20:02, 10. Apr. 2009 (CEST)
Ich verstehe. Ich glaube, dass wir europäisch sind. Viele Engländer glaube nicht das, weil sie imperialistisch Haltung haben. Sie kennen nicht, dass Amerika 'the superpower' ist. enwiki ist freier, wir denken nicht über legal Probleme. Ich glaube, dass F***** legal konnte, aber was enwiki haben über Baby P gemacht ist wie was ihr habt über Josef F gemacht. Computerjoe 20:29, 10. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe einmal eine Analyse gemacht über die Leute, welche für, und welche gegen eine Nennung des Namens waren. So auch, wer ganz laut geschrien hat, dass das, was wir hier machen, Zensur ist.
Mein Ergebnis war, dass User, welche sehr aktiv hier arbeiten, eher dagegen waren, aber die lauten Schreier waren fast ausschließlich Sockenpuppen, IPs, Diskussionsaccounts, oder - in einigen Fällen - Leute die ganz jung waren. Manche waren vorher überhaupt kaum da (Sleeper-Accounts), nach der Sache waren sie auch gleich wieder weg.
Ältere User mit mehr Lebenserfahrung oder solche mit mehr Wikipediaerfahrung oder -aktivität haben sich eher zurückhaltend geäußert und tendierten weit mehr dafür, dass der Name nicht genannt wird. Das hat mich nachdenklich gemacht. Und ich denke, die Diskussion mit Baby P ist in en:WP ähnlich gewesen! --Hubertl 21:05, 10. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:18, 14. Apr. 2009 (CEST)

"Disney World" einmal anders

Hallo Hubertl, wenn auch provokant, so hast du die Fiktion "The new American way of Easter" treffend beschrieben :-) Das sorgt sicher für sehr geteilte Meinungen. Mich hat das in keinster Weise "verletzt", im Gegenteil: selten so herzhaft gelacht. Grüße --NebMaatRe 14:46, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ein treffendes Beispiel für: Entweder hasst man dich oder man liebt dich, Hubertl :) Bzw entweder man stimmt zu oder man verabscheut es, was du gesagt hast :) Lg, --لαçkτδ [1] [2] 14:50, 11. Apr. 2009 (CEST)

Hallo Hubertl, nur um hier keine Missverständnisse aufkommen zu lassen: Inhaltlich teile ich deine Kritik vollkommen und halte auch deinen Beitrag für sich genommen für eine treffende Beschreibung. Die Frage war lediglich, ob es in diesem Kontext (sprich diesem Projekt, in einer Diskussion mit bekennenden Christen, am höchsten Feiertag der christlichen Kirche) angebracht war, ihn hier zu veröffentlichen. M.E. war es das nicht, aus diesem Grund die Entscheidung den Text wieder herauszunehmen. Ohne an dieser Stelle eine Grundsatzdebatte über die Rechte von Adminstratoren führen zu wollen, stand mir als Admin diese Entscheidung auch zu. Hätte Carbidfischer darin einen Missbrauch meiner erweiterten Rechte gesehen, hätte er, bzw. kann es natürlich immer noch, dies unter WP:AP thematisieren können. Tönjes 15:04, 11. Apr. 2009 (CEST)

Hallo Tönjes, derartige "Beschreibungen" können bei jedem strenggläubigen Menschen auf Missgunst stoßen; ob dies zu Ostern geschieht, ist dabei nebensächlich. Gleiche Reaktionen würde es an jedem anderen Tag auch geben. Grüße --NebMaatRe 15:11, 11. Apr. 2009 (CEST)
Um es ein bisschen anders auszudrücken: Auf den Atheisten darf man (verbal) herumtrampeln, wie man will, wenn man einmal das Wort gegen die Kirche erhebt, dann ist man gleich ein schlechter Mensch, der im Fegefeuer verdammen soll. --لαçkτδ [1] [2] 15:16, 11. Apr. 2009 (CEST)
@Tönjes: Eigentlich erleichtert mich das jetzt dass du das so sagst, es hätte mich anders eher verwundert. Es stimmt schon was Du sagt zum zeitlichen Ablauf, war aber halt eine Reaktion auf das etwas weinerliche Gemurkse, dass man ja nicht die religiösen Gefühle so strapazieren darf. Aber ja darf man das! Wer macht sich Gedanken darüber, ob die nichtreligiösen Gefühle von Atheisten strapaziert werden? Die sind strapazierbar bis zum Abwinken. Und meine VM und der Entsperrantrag war eine notwendig logische Folge. Das musste rein formal so sein. Immerhin hat Elian drauf reagiert. Rein formal lief alles eh in Ordnung ab. Und ich beklage üblicherweise die Laschigkeit der Admins, sich einer Entscheidung zu stellen, dann darf ich hier auch nicht weinerlich sein. --Hubertl 15:22, 11. Apr. 2009 (CEST)
Naja, Elians Entsprerrgrund, durch den sie mir Missbrauch meiner Rechte vorwirft, halte ich nun, wie ich schon auf WP:SP erklärte, für ziemlichen Unsinn. Und was die Strapazierung der nichtreligiösen Gefühle von Atheisten angeht, stimme ich dir uneingeschränkt zu, ändert aber halt nichts daran, dass ich die Entfernung des Beitrages weiterhin für richtig halte. Tönjes 15:36, 11. Apr. 2009 (CEST)
Da BNR, war die Entfernung m.E. voreilig und nicht ok (anders siehts da im ANR -Disk. aus). Grüße --NebMaatRe 15:39, 11. Apr. 2009 (CEST)
Bis 15:05 Uhr konnte ich leider kein Adminproblem anlegen, da ich bis zu diesem Zeitpunkt noch von dir gesperrt war. Insofern war mein Nichthandeln bis zu diesem Zeitpunkt mit keiner inhaltlichen Aussage verbunden. Bevor ich nun entscheide, ob ich zu diesem Mittel greife, würde ich aber gern noch deine Antwort auf http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Benutzer_Diskussion%3AT%C3%B6njes&diff=58915481&oldid=58814078 lesen. -- Carbidfischer 15:54, 11. Apr. 2009 (CEST)

Hallo Hubertl! Wäre es möglich, dass Du selbst diesen strittigen Beitrag wieder entfernst? Es sind in den letzten Stunden mehr als genug Scherben zerdeppert worden und das sollte ein sarkastisch, witzig, zynisch, ironisch oder einfach nur lustig gemeinter Beitrag deinerseits wirklich nicht wert sein. Egal wie es nun von Dir gemeint war, eine Menge Leute, egal ob christlich oder atheistisch oder sonstwas, scheinen damit ein Problem zu haben. Und ich finde, dass wirkliche Toleranz und Respekt vor den Gefühlen anderer (und gerade in solchen harmlosen Grenzen wie hier, nur weil Du a.a.O. Extrembeispiele nanntest) z.B. in diesem Fall vor deinem Recht auf Meinungsäußerung gehen sollte. Kurzum, ich fände es sehr nett und sehr engagiert im Sinne einer möglichst(!) reibungsfreien und konfliktfreien Zusammenarbeit untereinander von Dir, wenn Du deinen Teil zur Entschärfung der Situation beitragen könntest. Das ist mein einziger Versuch, etwas in der Sache als WP-Benutzer beizutragen. Wenn Du dem nicht nachkommen willst, muss ich das akzeptieren. Auch werde ich Carbidfischer als Hausherren der Seite nicht anschreiben, da ich der Meinung bin, dass Du als Ersteller des Beitrags die alleinige Entscheidung treffen solltest. Wie gesagt, eine entsprechende Reaktion von Dir würde ich Dir hoch anrechnen. Viele Grüße Martin Bahmann 17:13, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich wollte das Gleiche schreiben. Es geht mittlerweile überhaupt nicht mehr um deinen Beitrag. --Marcela Miniauge.gif 17:17, 11. Apr. 2009 (CEST)
+1 - auch ich teile ihn inhaltlich, nur entstehen dadurch Folgeprobleme, die dem Projekt als solchem nicht zuträglich sind. Manchmal muß man sich einfach der Gewalt beugen, um des lieben Friedens willen (ich spreche aus Erfahrung innerhalb des Projektes). Manchmal ist es sehr seltsam, was hier zur Lunste am Pulverfass werden kann. Marcus Cyron - ziviler Ungehorsam! 17:54, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich sehe keinen Grund wieso der Beitrag gelöscht werden sollte. --AM 17:50, 11. Apr. 2009 (CEST)

ich auch nicht. die wikiteria ist bekanntermaßen eine seite im bnr, auf der ironie und sarkasmus nicht nur dazugehört, sondern standard ist. in diesem kontext, der björn bekannt sein müsste, bot er eine religiöse grundsatzdiskussion an. dass dieses angebot nicht angenommen werden würde, sondern im üblichen ton darauf reagiert werden würde war für jeden, der die interna auch nur etwas kennt, absehbar. insofern war deine reaktion, hubertl, insgesamt eine gelungene replik auf eine provokation, auch wenn die beiden namensnennungen mmn überflüssig waren.--toktok 18:27, 11. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe Carbidfischer angeboten, diese Entscheidung zu treffen. Eine Weiterverwendung des Textes bitte nur mit Namensnennung. Wg. der Lizenz und so, siehe auch hier. Eine ausreichende Schöpfungshöhe wurde mir zu meiner Überraschung mehrfach bescheinigt. Ich würde es auch nicht wollen und mich wehren, wenn beliebig in meinen BNR reingepfuscht wird, wenn ich selbst erkenne, dass etwas wohl Grenzbereiche berührt, aber nicht überschreitet. Und dass Ostern auch für Gläubige ein Grenzbereich ist, das steht wohl außer Frage. --Hubertl 18:31, 11. Apr. 2009 (CEST)
Wobei man sicher diskutieren kann, ob die "Wikiteria" schlichter Benutzernamenraum ist. Mag dort liegen, aber in der Form ist es mMn mehr. Merkt man ja, was es auslöst. Marcus Cyron - ziviler Ungehorsam! 18:44, 11. Apr. 2009 (CEST)
in jedem fall weiß jeder, der sich in die wikiteria nicht nur verirrt, was er da zu erwarten hat.--toktok 18:55, 11. Apr. 2009 (CEST)
Ob sich die Neo-Germanen aufregten, hätte Hubertl eine Satire auf Odin am Yggdrasil geschrieben? Henriette wäre sicher für sie eingetreten, hoff ich mal. --Penta teuch 19:10, 11. Apr. 2009 (CEST)
Komm drauf an, was Du unter „Neo-Germanen“ verstehst … An sich soll aber keine Religion eine Rolle spielen, was für mich im Umkehrschluß bedeutet, daß egal was ich von einer Religion persönlich halte, ich immer dafür eintreten würde, daß sie nicht verkaspert wird (ob mir das der Papst verzeiht? … das gibt wieder fünf Umdrehungen auf dem Rost mehr, ui, ui, ui … ).--Henriette 19:17, 11. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:17, 14. Apr. 2009 (CEST)

Glückwunsch

zur gelungenen Satire! Bist du Journalist? --Penta teuch 18:10, 11. Apr. 2009 (CEST)

Nein, Österreicher! Danke für Dein Anerkennen! --Hubertl 18:14, 11. Apr. 2009 (CEST)
Ob man sich in seinen religiösen Gefühlen verletzt sieht, hängt vom Grad des Ironie-Verständnisses und vielen anderen Dingen ab. Ich meine damit lit. und auch theologische Bildung. Jean Paul hat einmal die meines Erachtens beste Groteske der Welt geschrieben. Sie ist äußerst komplex in ihrer Aussage und stilistisch prophetisch(Auch bei Heine nicht ganz selten). Aber dass Menschen, die Satiren zu schreiben fähig sind, nicht immer für dieses Talent geliebt werden, hat auch W. B. Yeats in seiner Story „Die Kreuzigung des Geächteten“ eindrucksvoll dargestellt, in der ein Vagant, der mit schimmeligem Brot und brackigem Wasser in einem Koster gelabt wurde, auf seine Spottgesänge hin von den Mönchen gekreuzigt wird. --Penta teuch 18:46, 11. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:17, 14. Apr. 2009 (CEST)

Pfui !

Im Gegesatz zu meinem vorredner finde ich die sogenannte Satire unter [16] einfach nur ekelhaft. Wie du da auf den Gefühlen anderer Leute herumtrampelst ist unter aller Diskussion! --Grenzgänger 18:35, 11. Apr. 2009 (CEST)

Und auf den Gefühlen eines Atheisten/Agnostikers darf man herumtreten? --لαçkτδ [1] [2] 19:46, 11. Apr. 2009 (CEST)
Das kam jetzt mehrfach: Wo hat das denn jemand getan? --Henriette 19:52, 11. Apr. 2009 (CEST)
Es geht ums Prinzipielle. Ein (mir nicht bekannter und angeblicher) Komiker hat mal folgende Aussage getätigt (laut Benutzer:Blootwoosch: Für Atheisten ist der Mensch lediglich ein Zellhaufen der chemischen Prozessen unterliegt. Welche tristes Leben diese Menschen doch führen. Und das ist in Ordnung? --لαçkτδ [1] [2] 20:09, 11. Apr. 2009 (CEST)
Ja. --Penta teuch 20:11, 11. Apr. 2009 (CEST)
Dem widerspreche ich. Für mich ist das nicht in Ordnung. --لαçkτδ [1] [2] 20:13, 11. Apr. 2009 (CEST)
Also müssen nicht bekannte Komiker, die sich nicht in der WP geäußert haben, als Alibi für Äußerungen in der WP und die Verletzung von Gefühlen WP-bekannter Benutzer herhalten. Muß ich das verstehen? --Henriette 20:22, 11. Apr. 2009 (CEST)
die alternative wäre präventive selbstzensur. menschen können sich durch so viele äußerungen verletzt fühlen--toktok 20:27, 11. Apr. 2009 (CEST)
Rücksichtnahme war gestern und heißt heute „präventive selbstzensur“? Na dann auf zur munteren Spaßbremsen-Hatz! --Henriette 21:26, 11. Apr. 2009 (CEST)
würdest du dich in nen boxring stellen, wenn du keine schläge einstecken kannst?--toktok 21:30, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ach Henriette, glaubst Du ernsthaft, dass tatsächlich hier einer in seinen Gefühlen verletzt wurde? Hier läuft in dieser Sache doch alles als Geschäftsführung ohne Auftrag. --Hubertl 20:36, 11. Apr. 2009 (CEST)

(Nach BK) Den in anderen Sachen so rechtstreuen Hubertl verweise ich hiermit mal auf den § 166 des deutschen StGB. Nur so zum Nachdenken, ob die Verletzung religiöser Gefühle anderer wirklich so ein Nicht-Delikt ist. Grüße --Escla ¿! 20:40, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ach komm, das ist ja wirklich ein Scherz jetzt oder? --لαçkτδ [1] [2] 20:46, 11. Apr. 2009 (CEST)
Du hast völlig recht, lb Escla, ergänzend dazu auch §188 STGB du wirst mir sicher auch die Entscheidungen der letzten 20 Jahre dazu zeigen. In Ö wie in D. Denn ein Teil der juristischen Kenntnisse sagt, dass die Judikatur ausschlaggebend ist und nicht das Gesetz. Speziell dieses. Abgesehen davon sehe ich keine Herabwürdigung, im Gegenteil. Du solltest lernen zu lesen und nicht schon vor dem Lesen das entsprechende Urteil im Kopf haben. In Pennsylvania zb gilt, dass jeder Autofahrer alle 3 Meilen stehenbleiben muss und eine Signalrakete abschiessen muss. Das ist aktuelles Recht! Oder in Florida das Verbot, ohne Kleider in die Badewanne zu steigen. --Hubertl 20:51, 11. Apr. 2009 (CEST)
@Escla: GG § 5 steht höher. Wenn du die Kommentare des StGB darüber liest, wirst du feststellen, dass Satire damit eindeutig nicht gemeint ist. Penta teuch 20:54, 11. Apr. 2009 (CEST)
Manche Menschen können zwischen freier Meinungsäußerung, Satire und strafrechtlich relevanten Äußerungen einfach nicht unterscheiden. Bestes Beispiel ist Susanne Winter. Der vorliegende „Fall“ strotzt ja nur so von Satire. Ein gesunder, moderner Menschenverstand sollte dies erkennen können. --لαçkτδ [1] [2] 20:59, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich wollte mit dem Paragraphen nur zum Nachdenken anregen. Ich selber fühle mich durch die Ausführungen auch nicht verletzt, habe aber Verständnis dafür, dass andere dies anders sehen. Und @Penta: vor Art. 5 GG kommt noch Art. 1, der mit der Menschenwürde.--Escla ¿! 21:05, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich sag dir meine ehrliche Meinung dazu jetzt nicht :) --لαçkτδ [1] [2] 21:09, 11. Apr. 2009 (CEST)
@Escla: Richtig. „Kunst und Wissenschaft, Forschung und Lehre sind frei.“ (GG,§ 5,3) Satire ist ersterer zuzurechnen. Penta teuch 21:14, 11. Apr. 2009 (CEST)

Die Definition ist ja supereinfach. Ich konsultiere einfach ein Online Lexikon, am besten eines, welches zu diesem Thema einen lesenswerten Artikel zur Verfügung stellen kann, und schon wissen wir alle, was Satire ist - und vor allem was nicht. Und was die rechtliche Beurteilung betrifft, dazu muss man nur den Abschnitt nach 1945 anklicken, und schon weiß man, ob´s erlaubt ist oder nicht. Wieso so kompliziert, meine Herren und Damen! Ihr tut ja gerade so, als ob eine Enzyklopädie im Internet erst erfunden werden müsste! --Hubertl 22:24, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich warte jetzt ja nur noch auf Selbstmordkommandos, die die Karfreitagsschänder ausmerzen wollen. Hoch das Kreuz! --AM 22:28, 11. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:17, 14. Apr. 2009 (CEST)

Schiedsgericht

Zur Klärung der Frage Provokation vs. Satire habe ich den bekannten Fall an das Schiedsgericht übertragen. Unter Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Satire vs. Provokation wird deine Stellungnahme erwartet. -- Achim Raschka 19:56, 11. Apr. 2009 (CEST)

Ich bewundere Deine Entschlossenheit, die Welt zu verbessern. Nachdem du nun zwei Vandalismusmeldungen gestartet hast, eine Administratorbeschwerde dazu auch noch eine Schiedgerichtsentscheidung herbeirufst, möchte ich Dir mitteilen dass das beste Instrument überhaupt ein Meinungsbild dazu wäre. So eine Art Volksabstimmung darüber, was witzig ist. Da können dann wirklich alle mitdiskutieren. Sockenpuppen, Anlassaccounts, Schläferaccounts, einfach alle. In der Zwischenzeit kann ich ja versuchen, damit noch mehr Aufmerksamkeit entsteht, den Beitrag von mir zu einem Artikel zB bei Telepolis auszubauen. Also, mach Du das Meinungsbild, ich bau den Beitrag aus. --Hubertl 20:40, 11. Apr. 2009 (CEST)
Über Verletzungen der Menschenwürde läßt sich nicht abstimmen--Grenzgänger 14:52, 12. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:16, 14. Apr. 2009 (CEST)

Satire zu Ostern

Sei bitte vorsichtig mit Satire. Wenn jemand böswillig ist, kann er dir einen reinwürgen, siehe hier --Noebse 21:36, 11. Apr. 2009 (CEST)

Trifft nicht zu. Störung des öffentlichen Friedens ist im StGB definiert. Im Übrigen ist der Autor Österreicher. --Penta teuch 21:40, 11. Apr. 2009 (CEST)
Na dann geht's ja. Aber bitte nur Satiren zur Christlichen Religion hier einstellen, Moslems verstehen leider überhaupt keinen Spaß und wir wollen keinen Ärger mit ihnen haben. Im übrigen war und ist Kirche immer noch so wie in der Satire beschrieben. In Amerika wird das nur stärker ausgelebt, aber in Deutschland gibt es auch noch genug christliche Taliban, siehe hier. Dass der Mensch ein Zellhaufen ist, ist allgemein bekannt. Die Religion ändert daran nichts, täuscht aber über die Konsequenz hinweg, dass man sein Leben nur irdisch ausleben kann, und hindert ihn so an der Selbstentfaltung. Nach dem Tod gibt es kein Leben mehr. Was daran traurig ist, sich darüber bewusst sein, verstehe ich nicht. Deshalb begreife ich nicht, wie man sich von einem sogenannten Komiker angegriffen fühlen kann, der behauptet, dass Atheisten ein erbärmliches Leben. Erbärmlich leben die Gläubigen, die sich selbst kasteien und den Freuden des Lebens entsagen, in der Hoffnung, dafür nach dem Tod belohnt zu werden. --Noebse 21:58, 11. Apr. 2009 (CEST)
auf diese Idee kam schon Escla. In Ö ist es der 166er. Totes Recht. Abgesehen würde das auf meinen Text nicht zutreffen, denn ich habe im Grunde alles was drinnensteht nur abgeschrieben, ich habe keinerlei Behauptung aufgestellt die nicht belegbar ist. Darüber hinaus ist - wenn es als Satire qualifiziert wird - ein schon allein wg. der Schöpfungshöhe geschütztes Werk. Was für mich aber interessant zu sehen ist, ist diese Beflissenheit derer, welche gar keine wirklich praktizierenden Mitglieder dieser angesprochenen Religionsgemeinschaften sind. Ich habe eigentlich nach Durchsicht festgestellt, dass hier Geschäftsführung ohne Auftrag stattfindet. Aber meine persönliche Meinung zum Osterfest kann, wer immer dazu gewillt und in der Lage ist, einen längeren Text zu lesen, hier lesen. Aber, das Volk schreit nach Rache! Es geht um sechs Minuten! Interessant ist auch, dass es offenbar keine Beißhemmung oder so was ähnliches gibt, wenn man plötzlich glaubt, Gutes dadurch zu tun, wenn das christliche Abendland in Gefahr ist und man es verteidigen muß. Wo ist der Unterschied zu den so geschmähten anderen Fundametalisten? Steinigt Elian, steinigt sie! Endlich hat man die Hure Maria Magdalena gefunden, die bislang geschwiegen hat. Sie die als einzige den Mut hatte zu sagen, dass es so nicht geht. Und zu mir wurde gesagt, "Dir wurde wohl ins Hirn geschissen". Natürlich dort, wo es nicht sanktionierbar ist. Zu etwas anderem sind sie ja zu feige! Dann wird man von selbstherrlichen Möchtegernadmins aus einem Channel gebannt. Tja, das nächste ist tatsächlich der Sprengstoffgürtel. --Hubertl 10:58, 12. Apr. 2009 (CEST)
Wie so oft in Diskussionen, wenn man aus Neugier drauf stößt, lässt sich nicht eruieren, worum es eigentlich geht. Schade. --Brunosimonsara 11:42, 12. Apr. 2009 (CEST)
Meinung Äußerung war aber gar nicht als Angriff oder Kritik gedacht, sondern nur als Warnung. Im Grunde hast du Recht. Aber der Unterschied zwischen Meinung haben oder Meinung äußern, ist eben, dass man sich ins Kreuzfeuer der Kritik und Angriffe der Meinungsmehrheit stellt, siehe hierzu auch Frankfurter Rundschau: Mark Twain: Das Privileg der Toten. --Noebse 15:29, 12. Apr. 2009 (CEST)
Ich finde ein Schiedsgericht einfach lächerlich bei einer solch gelungene Satire. Die Admins sollten sich lieber um einige Löschfreaks in den Löschdiskussionen kümmern. --Noebse 20:30, 14. Apr. 2009 (CEST)

Fällt das auch unter Satire?

Oder werden wir einfach von der Realität überholt? Bischof Mixa bezeichnet Massenmord als Folge von Atheismus. Na ja, da hätten wir es ja wieder. Die Atheisten sind schuld, es ist die "Unmenschlichkeit des Atheismus".

Fallen eigentlich Wesen wie Atheisten auch unter den rechtlichen Schutz, den im allgemeinen Menschen genießen oder sind sie eine Sache wie Hunde oder sonstige Tiere? Den Atheismus als solchen gibt es ja nicht - das ist nur vorgeschoben - es gibt Atheisten, und die sind damit gemeint. Das Nichtvorhandensein einer Sache muss nicht ideologisch ausgeschmückt und erklärt werden. Schwieriger ist es, et

Vielleicht sollte man noch nachfragen, ob vielleicht wenigstens das Tierschutzgesetz gilt, damit zumindest ein minimaler Schutz und ein Grund für das Einschreiten der öffentlichen Ordnungskräfte im Falle eines Pogroms gegeben ist. Das ist natürlich kein Thema, welches die Nation, geschweige denn Enzyklopädisten und selbsternannt Glaubenshüter aufregt. Wie wärs denn mit Brandanschlägen auf Leute, die bekannt dafür sind, am Ostersonntag nicht in die Kirche zu gehen? Man könnte sich ja nach der Messe zusammenrotten prügelnd, brandschatzend und mordend ein bisserl nachhaltig die Osterbotschaft vermitteln? In guter, alter Tradition! Und nach der Karfreitagsfürbitte auch gleich ganz höflich ein paar Juden fragen, wie sie es heute, nach 2000 Jahren noch damit halten, Jesus gemordet zu haben und sich standhaft weigern, ihn als den Messias anzuerkennen? Irgendwann muss ja Schluß sein mit dem Bitten! Und sie haben ja wahrlich genug Zeit gehabt sich es zu überlegen, wer im Besitz der unverrückbaren Wahrheit ist.

Natürlich kann das durchaus mit dem Segen von oben stattfinden, denn, was ein Bischof sagt, ist wahr! Zumindest für die Katholiken haben Mixas Worte wahr zu sein, ein Laie hat das Wort eines Bischofs nicht in Zweifel zu ziehen. Aber dir haben´s ja ins Hirn geschissen, hat man mir gesagt. Hier in Wikipedia. Es waren Leute, die hier ernstgenommen werden und welchen die Kompetenz übertragen wurde, andere zu sperren. --Hubertl 00:58, 13. Apr. 2009 (CEST)

Und der Herr Mixa hat in der Wikipedia in einer Diskussion mit dir geschrieben Schau mal Hubertl, ihr Atheisten seid Schuld an den Massenmorden ... und dich damit in diesem Projekt zur gemeinsamen Erstellung einer Enzyklopädie damit persönlich angegriffen? Nicht? - Na, da könnte der Unterschied liegen, aber du darfst Mixa gern auf der WP:VM melden. -- Achim Raschka 11:32, 13. Apr. 2009 (CEST)
(BK) Hast du bemerkt, dass ich diese Mixa-Äußerungen schon durch meine hellseherischen Fähigkeiten vorausgesehen habe? :-) Deine Beiträge erscheinen zu geschliffen, als das man vermuten müsste, du bist dir nicht bewusst in diesen ziemlich viel Zeugs undifferenziert und in reiner Absicht zu beleidigen und zu provozieren nebeneinander zu stellen. Inwieweit das gerechtfertigt und legitim ist will ich gar nicht thematisieren. Nur, die innerpsychischen Aspekte, die sich darin zeigen, können vermutlich durch bessere therapeutische Zugänge aufgelöst werden, als durch das Posten solcher Rundumschläge. Was dir vermutlich auch nicht entgangen ist, ist, dass sich schon Herrscharen von intelligenten Leuten mit der Formulierung eines atheistischen Standpunktes beschäftigt haben und keiner von ihnen hat einen Standpunkt überzeugend formulieren können, der umfassendere Antworten auf die Fragen nach Leben und Tod, das Böse, usw. liefert. Ich habe hier schon selbst sarkastisch bemerkt, dass User, die sich als reine naturalistische, seelenlose Automaten sehen, ja straflos, von jedem jederzeit "abgeschaltet" werden können. Es sein denn sie sind Eigentum von Vitalisten, dann gilt das als Sachbeschädigung. Deine allgemeine macht- und gesellschaftspolitische Satire unterstütze ich sicher, aber erstens haben die Kirchen ja kaum noch wirkliche Macht und man macht sich deshalb leicht lächerlich mit so einer Kritik. Und zweitens muss man ja auch als Atheist (was immer das ist) aus einer Position heraus argumentiern, die das eigene Leben, Glück, Sterben und Leiden reflektiert. Sobald du diese hier formuliert, wäre es für mich ein Leichtes sie komplett auseinander zu nehmen und viele verletzende Dinge zu posten. Das werde ich aber nicht tun. Ich hoffe du verstehst nun, wo bei solcherlei Satire die Grenze sein könnte. Schöne Ostergrüße :-) von dem unverwechselbaren Gamma γ 11:46, 13. Apr. 2009 (CEST)
Verzeihung, daß ich mir hier einmische, aber die von Heerscharen von Theologen und Philosophen gesuchten Formulierungen des theistischen Standpunktes haben umfassendere und überzeugende Antworten auf die "die Fragen nach Leben und Tod, das Böse, usw." geliefert? Ein bißchen a priori, findest Du [Anm.: Gamma] nicht?
--Peter Putzer 12:08, 13. Apr. 2009 (CEST)
lb Peter, ich gehe jetzt davon aus, dass das eine Antwort auf Gamma war, oder? --Hubertl 12:13, 13. Apr. 2009 (CEST)
Ja, mit "Du" war Gamma gemeint.
--Peter Putzer 12:24, 13. Apr. 2009 (CEST)
lb Gamma, ich bin immer wieder überrascht, wie einfach es doch ist, mir deutlich zu machen, in welchem inferioren Geistes- und Wissenszustand ich mich befinde. Genau das ist es, was ich an Wikipedia so schätze. Niemand würde mir einen Vorwurf machen, wenn ich irgendwas nicht weiß, man kann es ja nachlesen. Und wenn es nicht geschrieben steht, dann kann mans ja noch schreiben! Sogar die Erörterung innerpsychischer Aspekte hat als neue Theorie oder zumindest als Wortfindung hier die Chance, ergänzend zur Gesamtartikelanzahl, die schiere Artikelmasse zu ergänzen. Auch wenn sich, wie üblich, ausreichend Störer finden werden, die von einem Pleonasmus daherfaseln werden, das sollte uns nicht aufhalten.
Zugegebenermaßen, mangels tieferer innerer Erkenntnissuche bin ich bislang über die Erledigung außerpsychische Aspekte (sprich: Hunger, Durst, Schlafen, Saufen, Rechthaben und Vögeln, typische Atheistentätigkeiten halt) nicht zu inneren Psychen vorgedrungen. Aber wie ich an anderem Orte schrieb, brauche ich einige Zeit, um mich warmzuschreiben, aber auch, um mich deistischen (sic!) Beistands zu versichern, auch wenn das nur die Ansicht eines göttlichen Drittels ist. Wir Atheisten mit wohlfeiler katholischer Erziehung nehmen es da ziemlich genau. Aber, nimm das eben Geschriebene nicht persönlich, sowas passiert einem ständig! Lb Grüße, danke für die differenzierte, doch mehrheitliche positive Zustimmung. Möge diese Auseinandersetzung Erkenntnisgewinn für viele schaffen. Andere zahlen Eintritt, hier ist es kostenfrei. --Hubertl 12:13, 13. Apr. 2009 (CEST)
Nur für die Leser, die Schreiber müssen schon einen gewissen Aufwand betreiben. ;-) -- Carbidfischer 13:35, 13. Apr. 2009 (CEST)

Aber weil der Raschka auch jemand ist, dessen bemühten Willen, Zusammenhänge zu begreifen ich durchaus sehe, nicht jedoch das jeweilige Ergebnis als gelungen anerkenne, gebührt auch ihm eine Antwort:

Lb. Achim, ein wesentlicher Aspekt der gesamten Auseinandersetzung wurde bislang kaum thematisiert. Nämlich, meine Aussage im Kontext dessen, wo, und unter welchem Titel es stattgefunden hat. Es fanden sich dort ein paar Leute, deren Religionszugehörigkeit Du nicht kennst, deren religiöser Hintergrund für Dich im Verborgenen liegt. Atheisten, Juden, Evangelikale, Agnostiker, Hexer, Schamanen, Muslime (na wui!), womöglich heimliche Satanisten (ganz pfui!), - oder einfach nur Leute, die sich vom unglaubwürdigen Brimborium des Karfreitags einfach abwenden? Keiner weiß es wirklich. Sie haben das Glas erhoben.

Der Titel war: Karfreitagsfürbitte. Wohlgemerkt!

Es war für lange Zeit Common Sense auch in großen Teilen der katholischen Kirche, dass diese ihren absoluten und alleinigen Wahrheitsanspruch dahingehend zumindest nicht mehr öffentlich demonstriert, dass genau diese Karfreitagsfürbitte nicht mehr oder zumindest in nur sehr gemilderter Form geben soll. Nun gehen ein paar Cryptokatholen her, einer davon frisch g´fangt als Papst aus der umbenannten Inquisitionsbehörde, und stellt diesen Konsens nicht nur in Frage, er entscheidet ex cathedra: wir sagen die Wahrheit. Denn wie sonst sollen wir dieses verbohrte Volk aus ihrer Glaubensnacht holen, außer, dass wir für sie zu dem Zeitpunkt Fürbitte leisten, um ihnen klarzumachen, dass sie es waren, die Jesus gemordet haben. Was sonst sollte denn diese Karfreitagsfürbitte anders aussagen? Und was ex cathedra in diesem Zusammenhang bedeutet, das ist nachzulesen.

Dass die Karfreitagsfürbitte als ein schwerwiegender Angriff auf die Eigenständigkeit jüdischer Religionsausübung betrachtet wird und wurde, das muss auch einem Björn Bornhöft aufgrund der bereits monatelang anhaltenden Diskussion klargeworden sein. Diese Fürbitte gilt als Ausdruck des katholischen Antijudaismus, der auch den Antisemitismus förderte. Das sind die Fakten. Bis 1956 nannte ihr Wortlaut die Juden perfidis („treulos“, „verdorben“), ihren Glauben iudaica perfidia („jüdische Treulosigkeit“ bzw. „Niedertracht“), dies wurde erst durch das 2. Vatikanum entschärft.

Nur damit du nicht glaubst, ich wäre nicht ausreichend fest in meinen Glaubenskenntnissen, ähnliches gibt es natürlich auch bei den Muslimen und den orthodoxen Juden, jeweils bezogen auf die Ungläubigen der Richtungen, die sich ein anderes religiöses Bapperl umgeschnallt haben.

Just zum selben Zeitpunkt, als gerade im obigen Wortsinn dieses in allen katholischen Kirchen wiederholt wird - und somit dies auch als eine Schmähung aller Juden durch Katholiken verstanden wird -, genau zu diesem Zeitpunkt gehen einige Leute her und stoßen an. Wie kann man das interpretieren? Ich sehe das als: "Sollen sie doch fürbitten, mich geht das nichts an" oder "sollen sie doch Bitten solange sie wollen, ich bin in meinem Glauben fest genug, dass mir das nichts ausmacht". Auch wenn sie meinen Glauben hundert mal im Jahr schmähen, ich stehe drüber.

Ich sah meinen Beitrag als Reaktion auf das, was ich gerade im vorigen Absatz über die Karfreitsfürbitte geschrieben habe.

Auch so kann man - und hat das Recht dazu!- auf grenzenlose, in der Menschheitsgeschichte ohne Beispiel dastehende Überheblichkeit einer 2000 Jahre alten Gruppierung reagieren, die tatsächlich für sich behauptet, die alleinige Wahrheit von Gott übertragen bekommen zu haben und dieses in einer Form mit dem Schwert allen anderen einprügelten, wo demgegenüber sogar die Expansionen des Islam im Vergleich zur katholischen Vorgehensweise eher einem heutigen Nachbarschaftsstreit entspräche.

Und just zu diesem Zeitpunkt kommt ein Bornhöft daher und fordert - wohlgemerkt unter dem Titel:Karfreitagsfürbitte - die Teilnehmer am Umtrunk sollen gefälligst das Maul halten, die innere Einkehr der Katholiken wird durch sie gerade angepatzt.

Hätte es diese Überschrift nicht gegeben und Björnhoft hätte sich aufgeregt, sein Beitrag wäre mit nicht einen Augenblick wert gewesen, darauf zu antworten. Aber da kommt doch tatsächlich jemand her und fordert lauthals von den Geschmähten, er und die Christen im Allgemeinen hätten am Karfreitag das Recht, dass diese Schmähung gefälligst aktiv zu ertragen sei!

Wer ist Christus für die Juden (und auch für Muslime)? Nicht irgendwer, sondern einer der Propheten. Also nicht jemand, den man ignoriert. Aber was ist Christus für Atheisten, wenn man das individuelle Leid dieser, seiner Person jetzt außer acht lässt und sein Schicksal auf dieselbe Ebene stellt wie das Leid aller anderen, die ebenfalls der damaligen römischen, nicht gerade zimperlichen Rechtssprechung unterworfen waren. In einem Land mit hunderten kleinen aufrührerischen Gruppen und tausenden von Mitgliedern? Und die, wie heute auch, halt als Terroristen behandelt wurden, wenn sie sich als Streiter für die eigene Unabhängigkeit gegenüber einer schamlosen Ausplünderung ihres Landes durch die römische Besatzung verstanden. Das ist das einzige geschichtlich belegte Faktum. Weder Wunder noch sonstige übernatürliche Handlungen eines damals in Judäa praktisch völlig unbekannten Jesus von Nazareth sind belegt. Lies Josephus Flavius, dort wirst du vergeblich eine Sonderstellung von Jesus gegenüber Anderen finden, die ebenfalls schon aus generalpräventiven Gründen der damaligen Strafrechtssonderbehandlung (Geißelung + Kreuzigung) prophylaktisch und in Massen unterworfen waren.

Der Rest sind Evangelien - teilweise völlig widersprüchlich, Geschichtsfälschung und grenzenlose Anmaßung.

Jetzt noch einmal die Frage: Was maßt sich Björn an, wogegen sich andere nicht wehren dürfen? An heimlichem Ort. Wo man nur findet, wenn man sehr genau danach sucht. Und wo man finden wird, wenn man finden will. Und wenn man Leute wie Tönjes und Dich findet, welche zwar ganz wichtig administrativ oder auch nur bürokratisch herumtun, aber scheinbar nicht in der Lage waren, den notwendigen Kontext zu begreifen, der zu diesem Disput überhaupt führte. Was ich Björn geschrieben habe war scharf und tat ihm etwas weh. Was sonst hätte er erwartet? Streicheleinheiten? Aber ich hätte es nicht getan, wenn nicht er jemand wäre, den ich als netten und angenehmen Begleiter während der vergangenen Jahre erfahren habe und der von mir immer - oft auch gegen meine wirklich innere Überzeugung - meiner Unterstützung sicher sein konnte. Was Björn jedoch machte war eine völlig unüberlegte Anmaßung, die etwas forderte, was für anderen vielleicht ungeheuerlich und eine tiefe Beleidigung darstellt. Beide Aussagen sind für sich allein geeignet, dem Leser etwas zu vermitteln - wenn er es zu lesen wünscht. Und zwar dann richtig, wenn es als Gesamtes mit dem entsprechenden Verständnis der Karfreitagsfürbitte zu begreifen ist. Dazu bedarf es nicht eurer Interpretation der notwendigen Aufrechterhaltung des Osterfriedens und einen Amoklauf von Dir durch die Institutionen.

Wären wir in Polen, wären wir jetzt wahrscheinlich klatschnass. Aber wir sind nicht in Polen. --Hubertl 14:35, 13. Apr. 2009 (CEST)

  • Ich fands lustig Hubi. Und mir geht dieser christliche Gesinnungsterror auch auf den Zeiger. Diese komische Kannibalismussekte war mir schon immer unheimlich mit ihren verklausulierten Menschenopfern und dem SM-Gedöns. Jetzt werde ich bestimmt gesperrt und es ist mir scheißegal. WB 18:47, 13. Apr. 2009 (CEST)
Wenn nicht dieses gespielte, ziemlich verlogene Beflissenheitsbetroffensein hier seine Urständ feiern würde, hätt ich ja auch kein Problem damit. Das wäre dann ein Ausdruck gelebter gesellschaftlicher Heterogenität. Aber es entstand ein Religionskrieg daraus, der, im Gegensatz zu den bekannten Religionskriegen, über die Historienführung zu seinem Ursprung rückverfolgbar ist. Und was ist der Ursprung? Jemand, der mimosenhaft seit Wochen wegen allem und jedem ang´rührt ist. Und wenn ihn keiner mehr anrührt - weil es eh schon jeder weiß - dann setzt er sich freiwillig in die Nesseln. Und wundert sich dann, dass sein Blutdruck steigt und es weh tut. Zur Erklärung des Zustandes wird dann aufs Datum geschaut - oops, Karfreitag ist es - und schon gibts einen Grund, die Betroffenheitsskala auf niedrigste Toleranz zu setzen. Das erinnert mich an den Rückseitentext von Watzlawicks: Anleitung zum Unglücklichsein, die Geschichte des Mannes mit dem Hammer. --Hubertl 19:04, 13. Apr. 2009 (CEST)
Mit der nämlichen Taktik stellen sich auch die Islamisten regelmäßig in die Schmollecke und versuchen damit jegliche Kritik im Keim zu ersticken. Alter Trick... WB 19:07, 13. Apr. 2009 (CEST)

Gerade gefunden, deutsches nationales Kulturgut:

„Freiheit und Gleichheit! hört man schallen,
Der ruh'ge Bürger greift zur Wehr;
Die Straßen füllen sich, die Hallen,
Und Würgerbanden ziehn umher,
Da werden Weiber zu Hyänen
Und treiben mit Entsetzen Scherz,
Noch zuckend, mit des Panthers Zähnen,
Zerreißen sie des Feindes Herz.
Nichts Heiliges ist mehr, es lösen
Sich alle Bande frommer Scheu,
Der Gute räumt den Platz dem Bösen,
Und alle Laster walten frei.
Gefährlich ists den Leu zu wecken,
Verderblich ist des Tigers Zahn,
Jedoch der schrecklichste der Schrecken
Das ist der Mensch in seinem Wahn.
Weh denen, die dem Ewigblinden
Des Lichtes Himmelsfackel leihn!
Sie strahlt ihm nicht, sie kann nur zünden
Und äschert Städt und Länder ein.

Fritz der Dichter: Das Lied von der Glocke
Hallo Hubertl, nur zur beiläufigen Info: Ich bin auf meiner DS kurz auf Deinen umstrittenen Beitrag eingegangen, in einer Antwort auf ein Edit an mich:
[17]
Ich fand Deinen Beitrag zu Ostern zwar ein wenig "böse" aber treffend. Karl Kraus, obwohl vom Judentum zur katholischen Religion konvertiert und auch dort wieder ausgetreten, hätte seine helle Freude daran gehabt. Auch ein eindeutiger Atheismus sollte mal auf den Putz hauen dürfen. Die beiden großen monotheistischen Weltreligionen machen das seit Jahrtausenden und haben bei Gott und im Namen Gottes weitaus mehr als nur "Gefühle" verletzt, da wird es Hubertl wohl auch mal in wohl gesetzten Worten dürfen ! :-) Gruß --Die Winterreise 23:00, 13. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe durchaus mit Vergnügen die Gelegenheit genutzt, auch einmal jenseits ellenlanger Artikel, ein leider sehr seltenes Statement zu lesen. Tja, das ist auch ein Problem hier, dass viele hier definitiv von längeren Texten konzentrationsmässig überfordert sind. Oder - in manchen Fälle so aufgeregt werden zwischendurch, dass sie es gar nicht aushalten, nicht sofort drauf zu antworten. Dann ist der Diskurs abgebrochen, das Loch ist spürbar. Ich gebe Dir recht im Umgang mit der Frage der notwendig zu erarbeitenden Sichtweise. Wer die Bibel nicht kennt in unserer Zeit, hat Probleme, Atheist zu werden. Wer die Ideale der Aufklärung nicht kennt, wird nicht verstehen, dass eine kleine Veränderung eines Gesetzes hundert Jahre Rechtsentwicklung vernichten kann. Ich gehe jetzt schlafen und schließe den Thread. --Hubertl 00:15, 14. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:16, 14. Apr. 2009 (CEST)

Kuck mal:

Diskussion:VW-Bus#Aufteilung_des_Artikels --TJ.MD Fasse Dich kurz.RM 13:56, 12. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:15, 14. Apr. 2009 (CEST)

Einem Rechtsgutachten von Chaddy ist ähnliche Bedeutung zuzumessen wie dem Inhalt eines beliebigen Wortgenerators.

Muss das denn sein. Diese Sache ist auch ohne Pöbelei unerfreulich genug. Auch wenn die dahinterstehende Tatsachenbehauptung erweisslich wäre. syrcro 20:23, 16. Apr. 2009 (CEST)

Ich denke wir sind uns einig, dass ich ausdrücklich geschrieben habe: "Rechtsgutachten", Wenn Martina Noltte diese rechtliche Einschätzung von Chaddy nicht herangezogen hätte, wäre es mir keinen Satz wert gewesen. Aber - sie hat das als Beleg für die Richtigkeit ihres Anliegens auch im rechtlichen Sinne angeführt.
In der Diktion gehe mit Dir konform und habe mich dafür bei Chaddy umfassend ohne wenn und Aber entschuldigt.
Die restliche Information im Beitrag ist aber aus meiner Sicht wichtig, vor allem auch der Hinweis, dass es auch in unserer Verantwortung liegt, hier im Sinne von Chaddy keine Leichtfertigkeit walten zu lassen, da er dies selbst ja in solchen Fragen nicht vollinhaltlich wahrnehmen kann. --Hubertl 21:15, 16. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:34, 18. Apr. 2009 (CEST)

Arbeiterbewegung

Hallo Hubertl - danke für dein Angebot, freut mich sehr^^ V.a. die Antizionismus-Arbeit und die Birobidzan-Arbeit möchte ich später noch einarbeiten. Die Fußnoten reiche ich später nach - muß jetzt weg - werde das aber spätestens morgen machen und selbstverständlich bevor der Artikel online geht. --DavidDanys 19:21, 18. Apr. 2009 (CEST)

Ha, wusste doch, dass ich richtig getippt habe! Leider kann ich nicht dein offizieller Mentor sein, weil ich keiner bin, aber das ändert nichts daran, dass ich ja jederzeit (wie andere auch) über deine Arbeit drüberschauen kann um dort zu verbessern, wo es verbesserungswürdig erscheint. Und Fragen beantworte ich gerne und zeitnah meistens! --Hubertl 19:34, 18. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:41, 20. Apr. 2009 (CEST)

Immer noch beliebt in Österreich und Deutschland:

Ich habe doch nur Befehlen gehorcht. Und natürlich wollte das Volk diejenigen, die die Befehle erteilt hat. Aber nicht mit mir. Liesel · 19:56, 19. Apr. 2009 (CEST)

Sorry, Liesel, bei aller Nachsicht und Respekt Dir gegenüber. Aber du bist dafür einfach nicht gut genug, wenn du glaubst, mir damit eins Reinwürgen zu können. Ich denke, dass ich mit dem von Dir auf meine Disku geknallten Kotzbrocken Dir möglicherweise weit qualifizierter Paroli bieten könnte, als Du es vielleicht annimmst. Einmal was über die Österreicher aufgeschnappt, schon kann man es widergeben, und damit man nicht zu nationalistisch ist, schließt man sein eigenes Volk natürlich mit ein. Es war ja Hitler ein Österreicher, nicht wahr! Das erklärt den Rest über die Österreicher natürlich umfassend. Und sei es nur die Personifizierung des Bösen durch einen gewählten Bundespräsidenten mit Einreiseverbot in den USA, der für den von dir genannten Satz bekannt geworden ist. Wofür ich natürlich persönlich zur Verantwortung zu ziehen bin.
Was mich aber am allermeisten amüsiert ist die Tatsache, dass Du offenbar aus Feigheit, deinen Protest wirklich offen auszudrücken (steht der Adminwürde schlecht), eine Pseudosignaturverlinkung konstruierst um damit im Zweifel darlegen zu können: Ich hab ja eh verlinkt, nur muss man halt das Pixel finden, welches dies auch anzeigt. Ja, genau das war die Taktik hunderttausender, bis zum Kriegsende nicht in Erscheinung getretener Widerstandskämpfer, diesen unbedingten Willen zum Widerstand auch für sich anerkannt zu bekommen, um in den Genuss des Persilscheins zu kommen. Manche bekamen sogar Opferrenten mit dieser Tour.
Mir sind bereits mehrere echte Großkaliber auch in Real-Life untergekommen die auch dachten, mich und meine Haltung beliebig interpretieren zu können oder mir ein Schleifchen ihrer Wahl umbinden zu dürfen. Erfolglos. Schau Dir diesen Artikel an und dann verbreite nicht weiter solche dummdreisten Gemeinplätze. Aber wie immer: es amüsiert mich, dass eine verlinkende Signatur bei rational handelnden Personen bereits unter Freiheitseinschränkung fällt. Noch dazu bei solchen, denen ich eigentlich bislang niemals auch nur ansatzweise ernsthafte Unstimmigkeiten oder Irrationalitäten vorwerfen konnte. Es wird euch kaum jemand für besonders unintelligent halten. Ich weiß nicht welcher Frust euch treibt, ständig im Großen (Achim) oder im Kleinen (Du) mir verklausuliert zeigen, welches A*****h ich doch sei. Nicht direkt, natürlich nicht! Ich bin´s aber nicht, der die Ursache eures Frusts ist. Mit Sicherheit. Da müsst Ihr schon ernsthafter Grundlagenforschung bei euch selbst betreiben. Ich bin im besten Fall ein Ventil für euch, a g´fundenes Fressen, aber mehr nicht. Austauschbar. Ein Reibebaum, mehr nicht.
Stell Dir vor, du müsstest beginnen, die aktuelle Realpolitik unter dem Aspekt des Freiheitsverlustes zu analysieren. Und dann vielleicht sogar Stellung zu beziehen. Aber das geht ja nicht, weil Du Deine Zeit gerade mit so Wichtigem verplemperst, Signaturverlinkung und Freiheitsverlust in einen gemeinsamen Kontext zu konstruieren. Bis du dafür eine tragfähige Antwort gefunden hast, kannst du ja Freiheit virtuell definieren und deine Empörung über den Verlust derselbigen weiterhin durch Vandalismusmeldungen Ausdruck verleihen. Beeindruckend! Und ihr erwartet euch sicher, dass man euch dann noch als Administratoren, oder gar als Schiedsrichter ernst nimmt! --Hubertl 21:07, 19. Apr. 2009 (CEST)
Du machst es dir natürlich sehr einfach, mich auf die Adolfsche Karte zu reduzieren. Damit liegst du 100% daneben.
Weder will ich dir eins reinwürgen noch sonst etwas. Auch habe ich dich nicht auf der VM gemeldet. Wenn jedoch die Gemeinschaft der Meinung ist, dass Autoren nur wegen nicht regelkonformer Signatur gesperrt werden müssen, dann sollen sie so konsequent sein und es auch tun. Inhaltlich ist nichts gegen das Meinungsbild zu sagen. Nur hat die Gemeinschaft etwas beschlossen, was letztendlich contraproduktiv und tiefst projektschädigend ist. In diesem Sinne, wer A sagt, muss auch B sagen.
Ach so. Mit dir hat das gar nichts zu tun. Du bist aber derjenige, der jetzt versucht dieses Meinungsbild mit aller Gewalt durchzusetzen. Liesel 21:24, 19. Apr. 2009 (CEST)
Die Adolfsche Karte hast du gezogen, schau Dir deinen Startbeitrag an. Leuten gegenüber, die ich ernst nehme, reagiere ich schon aus Respekt empfindlich.
Ich stelle mir halt nur die grundsätzliche Frage, wie beliebig Regeln hier interpretiert werden sollen. Der Spielraum ist ja sowieso auf Grund der Löchrigkeit eher tagesverfassungsabhängig als vorhersehbar. Jede Schützenvereinssatzung ist klarer. Aber diese Beliebigkeit hat natürlich immer dann Grenzen, wenn die eigene Einschätzung eines Vergehens die Einhaltung von Regeln für erachtenswürdig ansieht. Es ist eine generalpräventive Frage, nicht eine spezielle, auf Dich und Achim bezogen. In Real Life nennt man so etwas Rechtsstaat. Zumindest habe ich das so auf der Uni gelernt. Man kann schwerlich von anderen erwarten, sich an Regeln zu halten, wenn diejenigen, welche diese in der Lage sind zu exekutieren, selbst jegliche Regeln für sich frei interpretieren. Welche es sind, das entscheiden die Admins dann selbst. Dass es gerade besonders modisch ist, Administratoren generell als blöde Hausmeister abzuschasseln, sollte grundsätzlich zu denken geben. Und dann wird uns mit solchen Aktionen kein guter Dienst erwiesen. So kompliziert, so einfach. Glaub ja nicht, ich wäre ein natürlicher Widersacher der hier herrschenden Regeln und gar der Admins! Ich bin nur sparsamer im Umgang, was man von Achim zur Zeit - was mich betrifft - nicht behaupten kann.
Wenn das einzige Legislativinstrument, welches wir haben, seine Wirkung nicht mehr entfalten kann, dann ist das langfristig gefährlich. Du willst halt nur herausfinden, - wie Achim auch - wieviel du hier wert bist. Mach eine Umfrage, stell Dich einer Wiederwahl, was immer auch. Geh in den Chat und frage: Wer hat mich lieb? Du wirst eine Antwort bekommen. Das wären die besseren Instrumente, um auf solche Fragen eine Antwort zu bekommen. Und nicht so kindische Ansätze wie ihr sie gerade betreibt. Wenn Du Chaddy, dvdb oder sonst ein Jungspund wärst, der gerade im Begriff ist, die Ränder seiner Welt für sich zu erkunden, dann wäre es erklärlich. Oder jemand wie das Federvieh, das gerade wieder einmal eingeschnappt ist wegen garnichts, weil es nicht ausreichend Knuddeleinheiten bekommt. Aber Du? Du warst mir ja vorher auch nicht gram. Irgendwie hat dich mein Schuß auf CBs Wikiteria furchtbar aufgeregt, seitdem bist du in einer Reflexhaltung. Vielleicht solltest du diesen damaligen Beitrag in aller Ruhe noch einmal durchlesen. Ohne den ganzen Quatsch drumherum, Ostern ist vorbei. Und der Achim braucht auch keinen Hilfsfeldwebel, wenn ich mit ihm verkehre. Wirst sehen, es stellt sich in einem völlig anderen Lichte dar, wenn man nicht parallel dazu im Streß ist, Federvieh retten zu müssen. --Hubertl 22:29, 19. Apr. 2009 (CEST)
Es hat mit diesem Beitrag von dir überhaupt nichts zu tun. Meine Signatur hatte ich schon während des MBs geändert. Nocheinmal ganz deutlich. Das Anliegen des MB ist soweit ganz klar. Nur wurde im MB mit Mitteln gedroht, die in keinem Verhältnis zur Untat stehen. Einige wenige Benutzer haben ihre Signatur nicht verlinkt (bis zum MB fallen mir jetzt 2 ein) und einige mehr, bei denen die Signatur vom Benutzernamen abwich. Und nochmals ganz ehrlich. Wenn jemand der Meinung ist, ich oder jemand anders sollte wegen der nicht verlinkten Signatur gesperrt werden, dann soll er es tun. In diesem Sinne sollten wir konsequent sein und ohne Ansehen der Person sperren. Wenn ich nicht gesperrt werde, aber ein anderer wegen des gleichens Vergehens macht das deutlich, dass im System etwas nicht stimmt.
Und genau das ist das Problem an der Sache. Hier wurde eine Sperrmöglichkeit geschaffen, die nicht mit dem Ziel des Projektes (Schaffung einer Enzyklopädie) begründet ist, sondern mit einem Nebenziel (Erleichterung der Ansprache etc.). Ist jetzt nur die Frage ob damit schon der Rubicon überschritten ist und demnächst Benutzer gesperrt werden, die keine Vorstellung auf der Benutzerseite, zuviele/zuwenige Babberls etc. haben. Liesel 22:45, 19. Apr. 2009 (CEST)

Danke dafür, dass du mein Elaborat trotz der Länge so genau gelesen hast. Deine Antwort vermittelt mir den Eindruck, dass du mir persönlich nicht zürnst, halt einige Aktionen von mir eben nicht gutgeheissen hast. Das ist völlig ok, das tu ich mit manchen meiner Sachen nach weiterer Durchsicht ja selber nicht. Aber als AW: Hätten wir die Möglichkeit niemals gehabt, variable oder optional ausschaltbare Signaturverlinkungen zu haben, die Nachfrage darum hätte sich in Grenzen gehalten. Das war eine Fleißaufgabe eines Developers ohne tieferen Sinn. Developer machen das, weil sie Developer sind. Dass dieses MB Mängel hat, das ist offenkundig. Aber was für mich auch bemerkenswert war ist dieses enorme Zustimmung und auch die Menge der Teilnehmer. Das waren ja noch mehr als bei Achims Wiederwahl. Genau das sehe ich aber als positives Zeichen einer interessierten Community, dass sie an dem selbst teilnimmt, was sie sich ehemals an Gestaltungsmöglichkeit eingeräumt hat. Nichts ist schaler als das zu erwartende Ergebnis einer Europawahl mit 25% (Polemik) Wahlbeteiligung. Sicher, da sind wir noch um ein Eck schlechter dran, aber es ist ein positives Zeichen. Und darin sehe ich auch den Auftrag für uns - und ich möchte diese Signatur als solche nicht überbewerten, ich hab noch immer nach Hause gefunden - dies auch in dem Ausmaß zu respektieren, wie es die Teilnehmer durch die Wahl in Erwartung gestellt haben. Viele führen hier ihr Ego spazieren - ich ja manchmal besonders und ich weiß es auch - trotzdem sehe ich eine ständige Verpflichtung, unsere Außenwirkung ständig im Auge zu behalten. Mein Ehrgeiz ist es ja noch immer, auch den niedrigen Lehrerstand davon zu überzeugen, dass Wikipedia auch inhaltlich ernstgenommen wird. Anneke hat gesagt, dass die Option einfach aus dem Code wegkommentiert werden sollte. Wenn zuvor noch die Datenbank repariert wird, dann ist die Sache gegessen. Und keiner wird je daran wieder denken. Und jeder ist so frei wie zuvor. Vielleicht freier, wenn er sich darüber keine Gedanken machen muss, wie er ein Pixel mit einem Trick ins Nirvana verschwinden lassen kann. Wir sind schon sehr erwachsen alle, oder? :D --Hubertl 23:06, 19. Apr. 2009 (CEST)

Ich hänge nicht daran, ob meine Signatur nun verlinkbar ist oder nicht. Dies ist im vorliegenden Falle uninteressant. Was mich stört ist, dass hier mit Mitteln des Projektschutzes (Benutzersperre) ein konformes Verhalten durchgesetzt werden soll, was mit dem Projekt nur am Rande zu tun hat. Selbst beim legendären Babbel-Krieg sollten keine Benutzer gesperrt werden.
Inhaltlich können wir nur Ernst genommen werden, wenn wir uns auch um Inhalte bemühen und nicht Kriege um irgendwelchen Firlefanz führen. Liesel 15:21, 20. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:40, 20. Apr. 2009 (CEST)

Verwarnung

Lass die Änderungen auf der Diskussionsseite von Benutzern, wenn die bestimmte Signaturformen tolerieren fällt das unter ihr Hausrecht. Ich schließe mit dieser Warnung die VM gegen Dich.--Kriddl Disk. 20:09, 19. Apr. 2009 (CEST)

Gut, wenn das gilt, dann werde ich eben andere Maßnahmen überlegen müssen. --Hubertl 20:14, 19. Apr. 2009 (CEST)
Ich möchte mich Kriddl eindringlich anschließen. --La Cucaracha 19:51, 20. Apr. 2009 (CEST)
Wie eindringlich? Wenn schon, dann bitte nicht Auswurf, sondern etwas mit Substanz. --Hubertl 19:55, 20. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:41, 20. Apr. 2009 (CEST)

Manchmal tust Du mir leid... ;-)

Hi Hubertl, ich wollte nur mal wieder sagen wie sehr ich Deine Arbeit hier schätze und wie leid es mir tut was Dir so alles zugemutet wird! Dein Kommentar zur Karfreitagsfürbitte war mit Abstand die beste Abhandlung zu dieser gesamten Thematik die ich je gelesen habe! Und es ist echt traurig das einige verblenndete Leute sich da dermaßen reinsteigern und so tun als wärst Du Schuld an allem Übel in dieser Welt und wie Du Dir dann noch rausnehmen kannst Dich sarkastisch über diesen Kirchenverein zu äußern! Echt traurig... Du hast mir jedenfalls aus der Seele gesprochen!! Nur leider könnte ich mich nie so qualifiziert äußern...
Und wenn ich jetzt schon wieder sehe wie man sich über die Auslandreisen des Papstes, welche irgendwann in 2 Jahren stattfinden sollen, aufregen kann bin ich fast der Meinung das man solche Beiträge wegen religiöser Befangenheit entfernen sollte. Aber das nur am Rande.
Wie schon gesagt, es ist wirklich gut und wichtig das wir hier solche Leute wie Dich haben die noch einen klaren Blick auf die Welt haben und Ihre Meinung auch so äußern. Ich hoffe Du lässt Dich durch das ganze Gebrabbel nicht entmutigen und bleibst uns noch laaange erhalten! In diesem Sinne wünsch ich Dir weiterhin alles Gute und verabschiede mich mit besten Grüßen, Leviathan ...quatschen?! 09:47, 22. Apr. 2009 (CEST).

Danke, lb Leviathan, ich sehe, dass du meine Texte tatsächlich gelesen hast und nicht wie die meisten gleich nach dem ersten Reizwort in eine: Schnell-drauf-antworten-müssen-Panik verfallen bist. Der große Rest hat sich dann in ihren Einschätzungen auf den Ersten verlassen. Dazu kommt natürlich immer auch die Angst der Ich-lege-mich-vorerst-noch-nicht-fest-Atheisten (Agnostiker) vor den bekennenden Atheisten. Dazu die völlige Fehleinschätzung, diejenigen, welche an Gott glauben, wären keine Atheisten. Wie ich oben schrieb, Atheisten sind gerade einmal einen Gott weiter in ihrer geistigen Entwicklung. Ein ewiges Spiel in der Geschichte, und alles sind irgendwie noch am Draufreinfallen. Darüber wird das Wesentliche, das Miteinanderkönnen, völlig in den Hintergrund gerückt. In diesem Zusammenhang wird argumentiert, dass Atheisten einfach noch nicht das Wahre erkannt haben. Und weil man ja Anderes nicht neben sich bestehen lassen kann, muss gleich jegliche andere Geisteshaltung zum Richtigen bekehrt werden.
Dass Atheisten vielleicht gerade das überwunden haben, auf diesen Gedanken kommt keiner. Wer lehrt jemals, Atheist zu sein? An Gott zu glauben, das wurde uns gelehrt. Aber nicht an Gott zu glauben, wer lehrt das? Kann das überhaupt Lehrstoff sein? Die Lehre des Nichtvorhandenen vielleicht empirisch zu beweisen? Wenn schon die Beweisbarkeit einer Existenz eines Gottes unmöglich ist, wie soll dann die Nichtexistenz einer Sache Gegenstand wissenschaftlicher Forschung sein? Enorm schwierig das zu vermitteln, wenn das geistige Mittelalter gerade weltweit Urständ feiert! Und zwar überall. Meinen Reisen bin ich in Welten eingetaucht mit 10.000 Göttern die nebeneinander existieren können, auch neben einer anderen Welt mit nur einem Gott. Ohne Konflikte. Und ohne den Anspruch der einen Welt, den anderen davon überzeugen zu müssen, davon abzuschwören. Welten, in der man seinem Gott Opfer darbringt und ihm eine Zigarre in den Mund stopft und etwas Schnaps nachgießt. Wunderbar. So nebenbei kann ja der Opfernde sich selbst auch einen Schluck genehmigen, und das nicht zu knapp.
Aber, wo ich die Vertreter der Monotheisten am Werk sah, dort hat es Zwist gegeben. Nirgends sonst. Nicht so sehr bei den Muslimen, auch diese kenne ich in ihrem Umfeld. Es war immer dort, wo Christen aktiv wurden, wo sie selbst zuvor nicht aktiv waren. Oder doch Christen, aber halt nicht die richtigen aus ihrer jeweiligen Sicht: Zwietracht, Neid und Eifersucht war die Folge. Praktisch immer, das sie sich niemals mit dem, was sie erreicht haben, bescheiden konnten. Dazu kam ein Niedergang der eigenen Kultur, Verarmung und soziale Isolation. Ich habe viele Missionare getroffen und habe schon aus Interesse das Gespräch gesucht. Es gibt kein Gespräch. Es gilt für sie Überzeugung und Erfolgszahlen: das Gleiche wie in der Wirtschaft. Zahlen. Erfolgsmeldungen kann man keine erbringen, wenn man mit Zweiflern spricht. Und ein Erfolg ist, wenn ich als Missionar beweisen kann, dass die Anzahl der Schäfchen zahlenmäßig gewachsen ist. Wie das zustandekommt, ist völlig egal. Und sei es über eine Zwangstaufe, eine gekaufte Taufe oder wie auch immer. Und wenn es nicht funktioniert, dann wurde schon mal hergegangen, und hat in Lebensmittel für Indios Fruchtbarkeitshemmer gegeben um so den Stamm auszurotten. Verabreicht von überzeugten Christen (mit Unterstützung von Ölkonzernen). Man kann schon verstehen, wieso ich den, auf leisen Tatzen in Wikipedia hereinschleichenden, frömmelnden Heils- und Machtverkündern, kritische Worte entgegensetze? Kein einziger Frommer hier hat je von mir Kritik ob seines Glaubens erfahren. Kein Einziger. Im Gegenteil, ich erlebe selten so viel Gemeinsamkeit als gerade mit jenen bekennenden und praktizierenden Christen, welche mir auch per Mail ihre Zustimmung versichert haben. --Hubertl 13:07, 22. Apr. 2009 (CEST)
Mal neben bei, du kritisierst durchaus berechtigterweise mit Verweis auf Geschichte und Gegenwart die Scheinheiligkeiten vieler Christen und die Unmenschlichkeiten der Institution Kirche. Allerdings solltest du in der Lage sein, dass konsequent zu Ende zu denken. Das Problem des Christentums war vom 4. Jahrhundert die Verquickung mit der Macht. Interessanterweise bist du scheinbar auf dem Auge dieser Verquickung blind, wenn es um die Verquickung von Macht und Atheismus. Dort wo durchaus mehr oder weniger praktizierende und bekennende Atheisten mit oder sogar per definitionem an der Macht waren, herrschten sicher nicht weniger Unmenschlichkeiten und Scheinheiligkeiten vor, wie anderswo, ganz abgesehen von den Pseudo-Kulten, die stattdessen entwickelt wurden (siehe z.B. Mausoleum für Lenin). Aber sicher ich vergaß, dass sich dann sicher nicht die wahren, echten, wirklich bekennenden und praktizierenden Atheisten. Das Christentum und die Christen, und all die anderen "Monotheisten", von denen du sprichst, sind dann aber in deiner eigenen Logik auch keine wahren, echten Christen. Ich für meine Person kann mich zum Beispiel nicht erinnern, dich je wegen deines Glaubens oder deines Atheismus kritisiert zu haben. Es ging immer allein um dein Vorgehen beim Löschen von Informationen, die dir subjektiv als nicht relevant oder regelkonform erscheinen. Dann wirst du richtiggehend militanter Exklusionist - hat tatsächlich eher etwas mit Wiki-Gott als mit Christentum oder Atheismus zu tun. Erschwerend kommt allerdings hinzu, dass dir dabei die notwendige Fairness, auf klare Fragen klare Rede und Antwort zu geben. Ich warte nämlich immer noch auf deine Antwort, wo die Glaskugeleiregel wie steht. Aus Richtlinie 8 kannst du sie zumindest laut Admin TAXman (siehe [[Wikipedia Diskussion:Neuigkeiten]) und auch laut NebMaatRe jedenfalls nicht ableiten. Ich lade dich im Übrigen gerne ein, mal mit den Missionaren und Missionsprokuratoren meiner Ordensgemeinschaft zu sprechen. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie dir dieses Gespräch verweigern, zum Beispiel Bruder Lothar in Sierra Leone. Daher kann ich deine Pauschalisierungen weder nachvollziehen noch gutheißen, und kann daher auch nicht erkennen, dass du per se näher am NPOV bist, als wir. Genau den Anschein und Anspruch erweckst du aber im Moment mit deinen Predigten. - SDB 14:09, 22. Apr. 2009 (CEST)
(BK)Ja den Vergleich zwischen Wirtschaft und Christenheit habe ich gedanklich auch schon oft gezogen. Und es ist erschreckend wie deutlich die Paralelen sind! Meine Freundin arbeitet für einen Kirchlichen Verein zur Betreuung Behinderter Menschen und man kann sich gar nicht vorstellen wie sehr dort auf die Erfüllung und Einhaltung der Arbeitszeiten o.Ä. gepocht wird! Ob die dahinterstehende Leistung den zu Betreuenden hilft ist meist mehr als Sekundär... Bloß keine Überstunden, was uns das wieder kostet!! Hauptsache die finanzielle Bilanz stimmt!! Natürlich ist das bis zu einem gewissen Punkt durchaus nachvollziehbar, aber wenn ich mir groß Nächstenliebe und das Wohl der Hilfesuchenden auf die Kappe geschrieben habe ist so eine Haltung schon sehr fraglich.
Ansonsten kann/muss ich Dir mal wieder voll und ganz zustimmen! Erschütternd finde ich das mit den Indios! War das wirklich so?? Obwohl, einem Verein der heute noch sagt das Kondome zur AIDS-Verhütung nich der richtige Weg seien traue ich eigentlich ALLES zu! Traurig, echt traurig!
Auch die Sache mit den verschiedenen Religionen welche friedlich nebeneinander exsistieren können ist ja historisch belegt und mehr als wahr. Ich weiß ja nicht ob Du´s kennst aber in diesem Zusammenhang fällt mir immer Daniel Quinns Ismael ein. Ist ein ähnlicher Konsens und mir hat dieses Buch sehr die Augen geöffnet wie unsere Welt/Kultur funktioniert! Erstaunlicher Weise war der gute Herr Quinn vor seiner Zeit als Schriftsteller auch stark kirchlich geprägt...
Nun denn, Danke für Deine ausführliche Antwort und wie gesagt, mach weiter so!! Besten Gruß Leviathan ...quatschen?! 14:22, 22. Apr. 2009 (CEST)

@SDB: Du hast geschrieben, dass Du mich nie wegen meines Glaubens oder meines Atheismus´ kritisiert hast. Das hat mich etwas nachdenklich gemacht und mich zu folgender, notwendigerweise längeren Antwort inspiriert:

Es ist erstaunlich, wie Atheisten immer wieder als scheinbar geschlossene Gemeinschaft wahrgenommen werden. Oder versucht wird, diese als fassbare, strukturierte Gruppe zu sehen. Mixas Einlassung am Karsamstag, dass Atheisten für Millionen von Morden die Verantwortung tragen, ist so ein Versuch. So etwas ist leicht dahingesagt - gemeint hat er vielleicht Saddam Hussein, mit Sicherheit Stalin, vielleicht auch Suleiman und ganz sicher auch Hitler (der aber Katholik war und nie aus der Kirche austrat). Völlig unausgesprochen dabei sind natürlich die Schwangerschaftsunterbrechungen, die handelnden Ärzte und die Frauen.

Nun, diese vier Genannten hatten tatsächlich ein gemeinsames Element, und das wäre die Tatsache, dass sie Schnauzbartträger waren. Mehr Gemeinsamkeiten hatten sie nicht. Und der gerne als offizieller Vorzeigeatheist vorgeführte Hitler sagte 1923 in einer Rede: [..] dann retten wir es [Deutschland] zuerst von seinem Verderber, dem Juden [..] Wir wollen vermeiden, dass auch unser Deutschland den Kreuzestod erleidet. Es gibt darüber hinaus noch mehrere Stellen, in der sich Hitler als glühender Christ offenbarte. In anderen Gesprächen wiederum, etwa ab 1941, klang es anders: „Der schlimmste Schlag, den die Menschheit je erleiden musste, war das Erscheinen des Christentums“ Aber das wollen wir ja nicht zu sehr auswalzen, die Gefahr, Godwins Law zu streifen ist immer groß.

Dass auf den Gürtelschnallen der Nazis stand: Gott mit uns sagt auch gar nichts aus. Wir kennen die Segnungen der Soldaten und Waffen hüben wie drüben.

Sie alle waren nicht deswegen Massenmörder weil sie Atheisten waren. Dieser Zirkelschluss wird gerne in Diskussionen angewendet, ist aber völliger Unsinn. Die Frage die sich aber doch stellt, sind die Greueltaten, die im Namen Christi, im Namen Gottes, im Namen Allahs usw. verbrochen wurden. Sonder Zahl. Sogar im Sudan wird die Religion vorgeschoben, dabei gehts um Erdöl. In Nigeria genauso. Früher wie heute. Am Balkan gab es ausreichend Gründe, sich ohne Kenntnis der tatsächlichen Gründe auf eine ganz bestimmte Seite zu stellen. Kroatische Katholiken in bewährter Tradition gegen bosnische Muslime, diese dann gegen die serbischen Christlich-Orthodoxen mit denen ja auch noch ein längst fälliges Hühnchen gerupft werden musste und der Rest der Welt im Namen von Shell, Exxon und der Federal Reserve Bank mit gesegneten Bomben gegen Belgrad. Na bitte! Und Bushs Feldzug gegen den islamistischen Terrrrrorrrr setzte dem ganzen noch die Krone auf. Und alle spielen mit. Ich hatte niemals ein Problem in Afghanistan, Persien, in Anatolien, am Khaiber-Pass oder in Pakistan mit den dortigen muslimischen Einheimischen. Um nur diese Länder aufzuzählen, die heute der Achse des Bösen zugerechnet werden. Diese Leute waren waren immer und fast ausnahmslos freundlich, hilfsbereit, sie luden mich in ihre Häuser ein, weil Gastfreundschaft eben für sie eine Verpflichtung ist. Niemals wurde mir etwas gestohlen, niemals wurde ich bedroht. Und niemand fragte mich je, welchen Gott ich hinterherhinke. Nicht ein einziges Mal. Obwohl sie glaubten es zu wissen, denn wer aus Europa kommt, ist ja Christ. Völlig logisch. Was sie aber nicht hinderte, mich opulent zu bewirten und es mich heute noch beschämt, wenn ich meine Türe nicht weit genug öffne.

Die Greueltaten der christlichen Eroberungsepochen sind anders zu bewerten, denn die Religion, der richtige Gott und der Kampf gegen das Heidentum wurde zur Rechtfertigung dieses Handelns herangezogen, und war dejure jeglicher damaliger Gerichtsbarkeit entzogen. Und, das ist das fatale daran, die persönliche Entscheidung des Einzelnen, vielleicht anders, ethischer zu handeln, wurde durch die Forderung nach unbedingter Treue zur offenen Handlungsmaxime der Kirche um die Bekehrung, verunmöglicht, sogar bestraft. Zumindest war es mit Nachteilen verbunden.

Nicht wenige Heilige, auch Kirchenväter der katholischen Kirche sind bis heute hochgeachtet und gleichzeitig waren sie Fanatiker der schlimmsten Art, so Augustinus. Er bezeichnet Juden als bösartig, wild und grausam, er vergleicht sie mit Wölfen, schimpft sie „Sünder“, „Mörder“, „zu Essig ausgearteter Wein der Propheten“, „eine triefäugige Schar“, „aufgerührter Schmutz“. Sie seien des „ungeheueren Vergehens der Gottlosigkeit“ schuldig. Nicht einen einzelnen, mit Namen benannten hat er so bezeichnet, nein, generell Juden. Und wenn du meinst, das wäre Vergangenheit, dann ist das ein frommer Wunsch. Mit so einem Handlungsauftrag versehen, wurde jegliches Gemetzel der Kreuzritter zu einem gottgefälligen Akt. Du sprachst die Wirtschaftsverquickungen an? Jawohl, die Kreuzzüge sollten die Dominanz und die Kontrolle der Araber über die in Jerusalem sich kreuzenden Handelswege brechen. Und mit Beginn der Reconquista 1492 wurden 150.000 Juden und alle Araber aus Spanien hinausgejagt. Und die Inquisition begann ihr furchtbares Werk. Nachdem 800 Jahre ein höchst gedeihliches Nebeneinander aller Religionen unter der Oberherrschaft der Muselmanen geherrscht hatte. Was man bis heute sehen kann. Diese Blütezeit und diese Prosperität wurde bis heute auch nicht annähernd wiedererlangt. Papst Alexander VI machte Isabella von Kastillien zur Herrin der Inquisition. Das ausgeblutete Land begann jenseits des Ozeans nach Reichtümern zu suchen, um die schlimme finanzielle Lage der spanischen Krone in den Griff zu bekommen.

Atheismus selbst ist für sich keine fassbare Gemeinsamkeit, denn es fehlt ein wesentliches, gemeinsames Identifikationsmerkmal. Nicht einmal der Begriff des Nihilismus kann dafür herangezogen werden, auch wenn es gerne versucht wird. Niemand zog je im Namen des Atheismus in den Krieg. Zur Verteidigung desselbigen. Und genau das ist der Kardinalfehler in der Argumentation: Um gut zu sein, benötige ich keine Religion, benötige ich keinen Gott. Bin ich jedoch religiös und glaube an einen Gott, heißt das noch lange nicht, dass ich auch gut bin. Das eine hat mit dem anderen absolut nichts zu tun. Beide Erscheinungsformen werde ich finden, Gutes und Schlechtes. Nur, mit Religion und Gottesfürchtigkeit hat das absolut nichts zu tun. Keiner wird besser, wenn er an Gott glaubt, keiner wird böser, wenn er nicht an Gott glaubt. Und das weißt Du genau so wie ich auch. Auch wenn Päpste den Mord an Millionen Indios als gottgefällig bezeichnet, so wird das Handeln des einzelnen dadurch noch nicht zur Tugend. Savonarola, in seiner Einforderung der wahren Wahrhaftigeit, kritisierte Alexander VI und wurde gehängt und verbrannt.

Es wurde zur Tugend erklärt, da es besser ist, man tötet diese wilden Menschen in Südamerika, als dass sie noch länger gottlos auf dieser Welt verweilen. Denn es wäre nur zu ihrem Vorteil, nachdem man sie zu hunderttausenden in Potosi in den Minen zugrunde gerichtet hat. Gerade vor ein paar Tagen hat Chávez beim OAS-Treffen Barack Obama ein wunderbares Buch überreicht. Das sollte jedem ans Herz und in den Geist gelegt werden. Es beschreibt diese noch immer offenen Adern Lateinamerikas.

Und noch einen weiteren Kardinalfehler begehst du in deiner Argumentation: Du sagst, Du hättest mich nicht als Atheist kritisiert. Natürlich nicht. Wie auch. Was an jemanden ist kritikfähig, der nicht an Gott glaubt? Das ist ja denkunmöglich da sich meine Feststellung, nicht an Gott zu glauben, mangels eines fassbaren Diskussionsgegenstandes jeglicher Kritik von vornherein entzieht, ja logischerweise entziehen muss. Um mich in der Sache des Atheismus zu äußern, muss ich versuchen, mich in das Konstrukt Deiner Welt hineinversetzen. Meine Welt hat kein erhöhtes Gebäude, welches ich Deinem Gott gegenüberstellen kann. Für Atheisten existiert so etwas schlechthin nicht, da wir es nicht benötigen. Leichter wäre es, wenn ich dir einen anderen Gott als Alternative anbieten könnte, dann wäre es ein Leichtes darüber zu streiten, welcher der bessere Gott wäre und ob du doch nicht so nett sein könntest, ab nun an ihn zu glauben. Russels Teekanne wirst Du ja wohl kaum als gleichwertigen argumentativen Gegenpart akzeptieren können.

Der Begriff des Atheismus ist nur dann fassbar, wenn er als inhärenter Teil der Glaubensfrage dem dort gepflegten Gottesbegriff gegenübergestellt wird. Das ist eine conditio sine qua non. Ohne diese Glaubensfrage gäbe es den Atheismus nicht. Es ist ein Irrtum zu glauben, Atheismus und Gottglaube stünden sich in seiner Berechtigung gegenüber. Keineswegs. Sie sind weiter voneinander entfernt als man es vermuten könnte. Kein Atheist kann (auch wenn immer wieder gesagt wird, die Sowjets hätten es getan) von einem Gläubigen verlangen, von seinem Gott abzuschwören. Wozu? Dazu müsste ja der Atheist an etwas anderes, Höheres als an einen Gott glauben, der dann wiederum ein Gott ist. Dialektischer Materialismus ist keine Religion. Was die Sowjets beeinträchtigt haben, war die Möglichkeit, sich in großem Rahmen zu Gottesdiensten zusammenzufinden. Aber mit Gottverbot hatte es nichts zu tun. Und Lenins Mausoleum hat mit Religion wenig zu tun. Menschen suchen sich immer wieder Vorbilder, wenn es keine gibt, dann konstruieren sie es für sich. Aber wenn Du dir die Geschichte bis zum Tod Lenins genau betrachtest, dann wirst du vieles sehr gutes finden. Es ist ja nicht Stalin, der diese Verehrung genießt. Das wäre tragisch.

Und so war auch die Geschichte. Die jeweiligen Religionen verlangten, in ihren unterschiedlichen Zeiten mit unterschiedlicher Heftigkeit und Strenge, von den jeweils anderen, ihren Gott aufzugeben. Aber nicht um Atheisten zu werden, nein, nur damit dann die "Bekehrten" sich zu ihrem Gott, der vielfach der gleiche war, zu bekennen. Taten sie es nicht - Rübe ab.

Nun zu Deinem Ansinnen einer Neuinterpretation der Wikipediaregeln: Würdest du es generell befürworten, wenn die Tourneepläne von Rockgruppen oder deutschen Rappern, Lesereisen von Autoren, Termine der deutschen Bundes- und sonstigen Ligen jeglicher Sportgattungen mit Wikipediarelevanz, Veranstaltungen der FIS jeglicher Art sowie die Öffnungszeiten und Eintrittspreise aller in Wikipedia erfassten Museen hier aufgenommen werden sollen? Dazu noch die jeweiligen Besucherlisten und Anwesenheitszahlen? Die Reisepläne jegliches Staatsmannes der Welt. Die Reisepläne jeglichen religiösen Führers dieser Welt, vom Dalai Lama angefangen bis zu Bobby Henderson. Wenn ja, dann stelle das zur Diskussion. Im Hinblick auf meine Forderung nach gleicher Augenhöhe wäre das dann der Beginn einer neuen enzyklopädischen Ära. Ich habe bislang den Eindruck gewonnen, dass Du aus dem Blickwinkel Deines Ordenslebens es dir einfach nicht vorstellen kannst, dass es Menschen gibt - und zwar auch eine Mehrheit der Katholiken, so weh das tut - denen die professionell PR-gepflegte erhöhte Bedeutung des Papstes tatsächlich zumindest so wurscht ist wie mir. Ich kenne Katholiken, die davon sogar angewidert sind. --Hubertl 19:32, 22. Apr. 2009 (CEST)

@Leviathan: Ja, das mit den Indios stimmt, es geschah im Umfeld von SIL International, Wycliff und den daran angeschlossenen Missionarsbewegungen. Diese evangelikalen Gruppen wurden dann aus Ecuador verwiesen, einige dieser Missionare wurden von Indios getötet, was diese Organisationen nicht hinderte, hier einen Märtyrerkult aufzubauen, sogar hier in der Wikipedia. Was ich dann verbeten habe. Ähnliches vor zwei oder drei Jahren in Venezuela, allerdings ohne Beweis solcher Vorgänge.
Wenn man das, nämlich evangelikale, missionierende amerikanische Sekten in ihrer Tätigkeit gesehen hat, dann ist man jedesmal froh, dass es dort die Katholiken gibt. Nicht weil ich sie für zwingend notwendig erachte, aber die Tatsache, dass sie aus historischen Gründen und aufgrund der tiefen Durchdringung in diesen Ländern ihre Berechtigung haben, sind sie für mich per se nicht kritikwürdig. Sie machen ihren Job auf eben ihre Art. Welche Verquickungen mit rechtsgerichteten Diktaturen es gibt, ist auch bekannt. Aber ich habe auch gute Beispiele erlebt, so war es zB in den 80ern der Bischof von Riobamba in Ecuador, der jegliche Einrichtung seiner Kirche verkaufte, um damit Slumprojekte zu fördern. Dafür musste er sich die Beschimpfung von Johannes Paul II gefallen lassen und wurde während der Papstmesse in die zweite Reihe zu den einfachen Priestern verbannt. Ich war dort. Mit Ernesto Cardenal war es ähnlich. Auch er musste sich beschimpfen lassen.
Aber zurück: Aufgrund der Öffentlichkeit die die Kath. Kirche dort hat, ist sie auch im Focus der Berichterstattung und somit etwas leichter in ihren Handlungen überprüfbar. Und wenn man diese evangelikalen Leute dort trifft und einer ihrer Messen mit Massentranceanfällen beigewohnt hat, dann freut man sich über das, was die katholische Kirche zweifellos dort auch Positives leistet. Aber - wie immer - es ist nicht die offizielle Politik, es sind meistens die kleinen Priester und Patres, die sich ihre Nische zur Erfüllung der Nächstenliebe und Verantwortung in ihrem Glauben suchen und finden. Möglichst leise, möglichst unauffällig, aber oftmals sehr effizient. Der Bischof darf vielfach davon nichts erfahren, sonst gibts Prügel. Was fast immer auffällt ist dass Bischöfe dort - Oscar Romero nicht - fast immer übergewichtig oder sogar richtig fett sind. Dazu sind sie immer mit riesigen goldenen Ringen, auffällig wertvollen Soutanen und einer unglaublichen Entourage unterwegs. Ich kann dazu nur sagen, dass sogar Cäsar dazu gesagt hätte: Lass keine fetten Kleriker um mich sein. Dagegen wirkt sogar Ratzinger trotz seiner Herbheit sympatisch. --Hubertl 20:18, 22. Apr. 2009 (CEST)

Es gibt Christen, die sich in verschiedenen Kirchen organisieren, und freischwebende Christen. Und es gibt auch Atheisten, die sich in verschiedenen Gruppen organisieren, und freischwebende Atheisten. Du unterschätzt den Organisationgrad der atheistischen Pseudokirchen, auch Kommunistische Parteien genannt, gewaltig. Genausowenig wie ich mich in einen Topf mit allen christlichen Organisationen werfen lasse, sondern für die Stärken und Schwächen, Errungenschaften und Fehler meiner Kirche einstehe, sei es dir unbenommen, dich von bestimmten atheistischen Organisationen zu distanzieren. Ändert aber nichts an meiner Analyse des Machtzusammenhang, den ich für DAS Christentum darzustellen versucht habe und auf DEN Atheismus übertragen habe. Dieser sieht in Bezug auf einzelne christliche Kirchen wie auf einzelne atheistische Organisationen, auf einzelne Christen und auf einzelne Atheisten ganz unterschiedlich aus. Ansonsten bitte ich um Verständnis, wenn ich deine scheinbar (zum Beispiel in der durchaus treffenden Unterscheidung zwischen evangelikalen Sekten und katholischer Kirche) differenzierte, aber letztendlich in der Argumentation weithin auf Pauschalisierungen und Schwarz-Weiß-Malerei beruhende Argumentation nicht weiter kommentiere. Es ist ohne Frage ein Armutszeichen für die römisch-katholischen Kirche und vieler Katholiken, dass sie dich in so vielen Beziehungen enttäuscht haben, es ist aber auch ein Armutszeichen für dich, dass du in der Verallgemeinerung deiner gemachten Erfahrungen jedes Augenmaß verloren hast. Meinerseits EdD- SDB 00:28, 23. Apr. 2009 (CEST)

Ich dachte ernsthaft, dass ich mit Dir auf einem etwas höheren Niveau verkehren kann. Sorry, aber der letzte Beitrag von Dir erfüllte Godwins Law vollständig. Auch auf methodisch-analytischer Seite hast du nichts beigetragen. Schwach, SDB, sehr schwach. Im Gegensatz zu Leviathan hat Dich mein Text offenbar überfordert. Die Idee mit EOD ist damit auch von mir angenommen. --Hubertl 09:45, 23. Apr. 2009 (CEST)

Nachdem ich's erst jetzt gelesen hab wollt ich schon noch etwas zum Thema Lenin/Stalin sagen. Vieles, was Du geschrieben hast, stimmt schon, aber der Punkt, daß ja Stalin nicht diese Verehrung genießen würde, ist nicht richtig. Gerade Stalin wird in der russischen Bevölkerung (immer noch/wieder) sehr stark verehrt - der Personenkult seiner Herrschaftszeit hat da sehr tiefe Spuren hinterlassen. Und die Politkommissare bei der Roten Armee hatten natürlich (unter anderem) auch Aufgaben, die in anderen Armeen der Feldkurat übernahm/übernimmt. Es gibt also im Organisationsaufbau durchaus gewisse Parallelen - was aber nicht bedeutet, daß sich Theismus und Atheismus, Christentum und Marxismus-Leninismus gleichsetzen ließen. --Peter Putzer 09:57, 23. Apr. 2009 (CEST)

Lb Peter, wir sollten uns die Sicht der Dinge, die uns westliche Medien vorzugsweise je nach gerade herrschender Politwetterlage bieten, nicht überschätzen. Große Zweifel sind angesagt! Aus einem bestimmten Kamerawinkel können 100 Leute schnell einmal zu einer Massendemonstration hochstilisiert werden, man muss die Kamera in solchen Fällen nur tief genug halten. Bei jeder sonstigen Demonstration mischen sich auch ein paar Altvordergestrige dazu (wie bei uns auch), was uns übermittelt wird, ist dann von Sender zu Sender verschieden. Und so ein hochgehaltenes Plakat mit Stalin drauf ist immer noch telegener als ein kyrillisches Geschreibsel, welches hier ja keiner entziffern kann. Das ist dasselbe mit Plakaten im Irak, die in englischer Sprache geschrieben werden. Genau auf die stürzen sich die Medien. Oder auch im Gazastreifen. Beobachte einmal genau.
Ein gutes Beispiel ist dir sicher noch in Erinnerung, als unsere Medien die Massen des irakischen Volkes zeigte, wie sie sich an Saddam Hussein rächte! Fox berichtete Live!. Dann schau Dir dazu einmal die Fotos an, die gleichzeitig vom angrenzenden Hotel Palästine gemacht wurden: Auf Picture 1, 2, 3 und 4 klicken!. Das nur so nebenbei!
Auch in Österreich waren die Kommunisten bis in die späten 80-er-Jahre total stalinistisch geprägt, als ob es nicht schon in den 50er-Jahren eine Abrechnung durch Chruschtschow in der SU selbst erfolgte. Sie kamen gerade auf 0,5 Prozent der Wählerstimmen. Das halten wir schon aus, würde ich sagen, Heute sind es 0,75%. Das kann man verschieden interpretieren, aber auch so, dass sie als einzige Partei Österreichs um 50% mehr Zustimmung bekommen haben.
Was den Atheismus betrifft, wird halt immer die Bemühung, Gott zu erklären - oder ihn als nicht notwendigerweise Erklärungsnotwendig darzustellen - in den Vordergrund gerückt. Wie ich oben schrieb, und dem SDB offenbar methodisch nicht folgen konnte: Der Diskurs über Gott zwingt Atheisten dazu, aus der Perspektive derer zu argumentieren, die dem aus Ihrer Sicht Nichtvorhandenen das argumentative Primat einräumen. Dies ist ein altes Argument, aufgestellt bereits von Anselm von Canterbury 1078, der damit den berühmten Diskurs über den ontologischen Gottesbeweis einführte. Kant hat dem überzeugend gegenübergestellt, dass der den Versuch, die Vollkommenheit durch Existenz im Gegensatz zur Unvollkommenheit durch Nichtexistenz darzustellen, nichts anderes als ein Schwindelargument ist. Und genau damit beschreibe ich den unzulässigen Zirkelschluss in meinem vorhergehenden Beitrag.
Und zu guter Letzt: Die Atheismuskarte zu ziehen ist eine Sache. Die habe ich angenommen und widerlegt. Aber dann die Kommunismuskarte zu ziehen zeugt von schlechter Kinderstube. Genauso, wie auch an anderer Stelle die Nazikarte zu ziehen. Immer wenn so etwas passiert, dann ist eine Seite nicht mehr in der Lage, den Diskurs inhaltlich fortzusetzen. Entweder aus Trotz oder aus intellektuellem Unvermögen. Für mich drückt das auch immer aus, dass man nicht bereit ist, sein Weltbild zu erweitern, aus der furchtbaren Angst heraus, man könnte in seinem bisherigen vielleicht einen grundlegenden Makel erkennen. Man verlässt sich lieber auf Dogmen und Axiomen. Den Zweifel als Grundlage der Erkenntnis zu erkennen, dazu gehört Mut. Und ich meine jetzt nicht die Wehleidigkeit eines persönlichen Zweifels, dem man, von höchster Stelle abgesegnet, vielleicht mit dem Bußgürtel beikommt.
Und zur Beruhigung derer, die hier mitlesen, sei an dieser Stelle gesagt: mein philosophisches Weltbild würde ich mir durch Ismen welcher Art auch immer, nicht einengen lassen. Wobei die unterschiedlichsten -Ismen in ihren Ausprägungen natürlich eine wunderbare Vorgabe für den intellektuellen Diskurs sind, ohne sie wäre man zahnlos. Diese sind nun einmal prägender, oftmals auch bestimmender Teil unserer Gesellschaft (Freie Marktwirtschaft ist auch ein -Imus, soziale Marktwirtschaft detto). Man muss nur versuchen zu verstehen, was die Grundlagen der vorgegebenen Handlungsmaximen sind. Alleinseligmachende Heilslehren gibt es nicht, aber den Anspruch, diesen in jeweils seinem Besitz zu haben und zu verwalten (siehe beispielhaft CIC 1983, Can. 992 oder auch die Apostolische Konstitution zur Durchführung von Kanonisationsverfahren aus 1983), sehr wohl. Welch eine unglaubliche Anmaßung!
Ich sehe schon als nächstes, dass mir gleich das Lied der Partei um die Ohren geklatscht wird: Hier ist der Beweis, jetzt haben wir dich erwischt, von wegen undogmatische Linke! Pipifax! Nebbich! Die Hampelmänner der SED haben ja hinreichend bewiesen, wie hilflos sie doch in Wirklichkeit waren, ihren demokratischen Soziali-Ismus einem Volk überzustülpen. Aber zumindest einen freundlichen Hinweis, "geh doch zurück in den Osten" kann man ja ungestraft jenen entgegenschleudern, die es laut aussprechen, dass die Welt nach 89 in der Bundesrepublik auch nicht diejenige ist, die Kohl versprochen hat. Aber was tangiert mich das als Österreicher.:D --Hubertl 11:52, 23. Apr. 2009 (CEST)
Aus leninschem Geist, von Stalin geschweißt, das ist schon großes Kino ;-). Du hast sicherlich recht, daß die Beurteilung der tatsächlichen Verbreitung bestimmter Anschauungen in Rußland schwierig ist, aber ich denke doch, daß es eine Stalin-Verehrung in nicht unbeträchtlichem Ausmaß gibt. Allerdings sagt das gar nichts darüber aus, ob die Betreffenden Atheisten sind. Das wollte ich eigentlich noch ergänzen: ich gehe davon aus, daß die meisten sogar ganz "brave" orthodoxe Christen sind. Was mir jedenfalls historisch widerstrebt, ist eine Aussage, die in die Richtung "verehrt wurde ja nur Lenin" - das läßt sich nicht aufrechterhalten, IMHO nicht für die Gegenwart und jedenfalls nicht für die Lebenszeit Stalins. Der Personenkult ging schon stark in Richtung der cäsarischen Divinisierung zu Lebzeiten. Aber egal, mit Atheismus hat das alles schon nichts mehr zu tun.
--Peter Putzer 12:20, 23. Apr. 2009 (CEST)
Ich stimme Dir vollinhaltlich zu, verehrt wurde Stalin schon fast gottgleich (unter anderem auch durch Ernst Busch, den ich ansonsten sehr schätze, in einem unsäglichen, kaum auszuhaltenden Lied), ich brachte es offenbar nicht rüber, dass ich mit meinem Zweifel an der durchgehenden Verehrung damit die Zeit nach 53 hauptsächlich meinte. Ich dachte an die Gegenwart, wo diese Verehrung zwar noch immer in bestimmten Kreisen stattfindet, aber dies auch in Russland als Anachronismus gilt. Ob allerdings der Besuch der Mumie Lenins heute eher Kuriositätenkabinettscharakter hat oder tiefe innere Verehrung - das kann ich nicht sagen. Ich glaube eher in der Mehrzahl Ersteres. Zumindest ist es nicht mehr verpflichtend ist wie es ehedem einmal war. Und was die Menschen glauben, ob sie glauben und was sie glauben? Biermann hat seiner Oma Meume mit folgendem ein Denkmal gesetzt: Oh Gott, lass du den Kommunismus siegen. Das sagt doch alles, oder? Vor allem auch über den sehr privaten Charakter des persönlichen Glaubens, und der Schutz, der diesem auch in höchstem Maße gebührt! Aber bitte nicht Politik! --Hubertl 12:47, 23. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:45, 23. Apr. 2009 (CEST)

sockenpuppe

bitte schlüssel mir auf wo ich wegen anhaltender Störung gesperrt werden konnte. ansonsten ist deine kritik an meinem nickname wohl ein aprilscherz. und sockenpuppenzoo gehör ich auch keinem an. bitte um deinen kommentar!! --Deacuerdo 13:48, 24. Apr. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:25, 24. Apr. 2009 (CEST)

Warnung bzgl. Auslandsreisen Papst Benedikt XVI.

Fang bitte keinen Edit-War an, bloß weil du das Ergebnis einer Diskussion nicht akzeptieren willst. Du kannst dich gerne an Vermittler oder Administratoren wenden, hier noch einmal drüber zu schauen, aber nicht deinen Kopf durchsetzen, siehe WP:BNS. - SDB 14:52, 21. Apr. 2009 (CEST)

Du irrst dich in Deiner Einschätzung. Nicht ich führe einen Editwar, dieser wird von euch in abgesprochener Weise geführt, ohne auch nur im mindesten auf Argumente von mir einzugehen. Es gibt kein Ergebnis einer Diskussion. --Hubertl 15:26, 21. Apr. 2009 (CEST)
BTW: Was soll die Warnung bedeuten? Eine Anzeige auf der VM-Seite? --Hubertl 15:28, 21. Apr. 2009 (CEST)
Ja das sollte es bedeuten: wenn du noch einmal revertierst, weil Edit-War Vandalismus ist. Du hasts getan, also kam eine Reaktion. Aber was willst du mehr, die Administratoren haben deinen Vandalismus sogar noch abgesegnet. Ich werde ihn weiter dafür halten und auch so benennen, denn du hast ohne jegliche Diskussion vorher einen Passus, der von Anfang an (2006) im Artikel war, gelöscht. Ich bereue es allmählich schon wieder, mich angesichts eines solch unsäglichem Exklusionismus erneut so stark auf Wikipedia eingelassen zu haben. Es bringt nur Enttäuschungen. Aber das braucht dich ja nicht zu kümmern. - SDB 17:00, 21. Apr. 2009 (CEST)

Um ganz ehrlich zu sein, es kümmert mich in der Tat wenig. Das hat aber andere Gründe. Ich würde mir wünschen, dass Du im Wikipedia-Universum ähnlich handeln könntest, wie im echten Leben auch. Betrachte einfach die Administratoren als Päpste, sie haben die Wahrheit, und schon hättest Du kein Problem mehr. Wenn Dein Papst ex cathedra etwas verkündest, dann ist es ja für Dich auch die Wahrheit, zu deren Einhaltung du dich damit automatisch und kritiklos verpflichtet fühlst. Das kann Dir auch hier helfen, so zu denken. Wenn Dir in der Kirche etwas zuwiderläuft, dann denkst Du ja auch nicht gleich daran, auszutreten. Wir haben den Vorteil, eben mehrere Päpste zu haben. Sogar weibliche! Und wenn du einen Beichtstuhl hier brauchst, wenn dir böse Gedanken zu Admins kommen, auch den gibt es. Man trifft sich im Chat. Alles was dort gesagt wird, unterliegt dem Chatgeheimnis. Und wenn Du den Eindruck hast, dass ich vielleicht als Atheist deinen Gott in Zweifel stelle, dann sei Dir eines gesagt: Du bist um nichts weniger Atheist als ich. Ich bin nur einen Gott weiter.

Du bist Teil einer Gruppe von Usern, welche den Anschein erwecken, hier PR für eine ganz bestimmte Sache zu betreiben. Ob sie dazu offiziell aufgefordert wurden oder das aus eigenem vorauseilendem Gehorsam machen ist egal. Eine Durchsicht Deiner Beiträge bekräftigt mich in meiner Ansicht. Aber gerade in Glaubensfragen sollte man sich bei Wikipedia dort raushalten, was Teil seines eigenen Lebens ist, denn man kann Gefahr laufen, einfach die Position nicht zu erkennen, auf der Wikipedia aufgebaut ist. Auf Rationalität und nicht auf Glaubensvermittlung und -verbreitung. Mehr ist ein Artikel über Auslandsreisen des Papstes nicht. Wenn ein kleiner Verein daherkommt und fordert, den Urlaubsplan seines Präsidenten hier einzustellen und zu berichten, welche SMS er im Urlaub geschrieben hat, dann wird das als völlig absurd abqualifiziert. Dasselbe kann jemand, der zu Recht mit Distanz zB zur katholischen Kirche steht, auch von allen einfordern, die diesen Verein hier möglichst breit auswalzen wollen. Auf mich (und es ist eine Tatsache, auch auf den größten Teil dieser Welt) hat die Präsenz der katholische Kirche einen zutiefst unangenehmen Beigeschmack, nach all dem was historisch passiert ist und was in den letzten Jahren so weltweit passiert ist und noch immer passiert.

Aber Milliarden Dollar an Entschädigungszahlungen haben die Kirche in den USA fast, die Jesuiten dort richtig in den Konkurs getrieben. Man hat sich geeinigt wo man konnte, amtlich wollte es man nicht haben. Auch der Wunsch, nach allem was von ihr bekannt ist, diese Gruppierung möglichst ersatzlos zu streichen, auch der ist legitim. Der Anspruch auf Wahrheit, und das noch auf eine Allgemeingültige und dazu noch Alleinige, ohne sich die Erlaubnis von anderen eingeholt zu haben, das überhaupt zu denken, ist einfach zu absurd in einer heutigen Welt.

Aus Deiner Sicht grenzt das wahrscheinlich an Blasphemie, da ich damit die Grundlage angreife, auf die die katholische Kirche aufbaut. Auf dem Alleinvertretungsanspruch den sie nicht müde ist zu betonen, und dieser wiederum ist auf dem Axiom des alleinigen Besitzes der Wahrheit aufgebaut.

Aber ich lass euch eh in Ruh! Nur frag ich mich dann halt immer, wieso sich diese Leute ständig dort einmischen müssen - und zwar mit Vehemenz und mit der gleichen Vordrängelei wie sonst auch - wo es gar nicht Thema ist. Wenn man euch lassen würde wie ihr wolltet, dann würde Wikipedia längst diesen Weg gegangen sein. Und das hat nichts mit Katholiken, Protestanten, Freikirchlern, Muslimen etc zu tun, sondern einfach mit dem Thema: Glaube vs Rationalität. Frag´ Dich einmal wirklich in deinem Inneren, was dir dein Gegenüber tatsächlich als solcher Wert ist, wie er ist. Ohne zu wissen, was er ist. Und ohne einen katholischen Maßstab heranziehen zu können. Du wirst merken, dann bekommen die Menschen plötzlich eine Form von Gleichheit, die sie zueinander in jedem Moment der Begegnung neu beweisen müssen, dürfen und vor allem können. Auf Augenhöhe. Und keiner müsste den anderen von etwas überzeugen. Wäre doch schön, oder? Die Prediger sind in den letzten Jahrzehnten von der Kanzel herabgestiegen. Aber auch innerlich und wahrhaftig? --Hubertl 19:54, 21. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:58, 27. Apr. 2009 (CEST)

Persönlichkeitsschutz

Angesichts deiner resoluten Haltung zum Lemma Kriminalfall von Amstetten würde mich deine Meinung zur Existenz des Artikels über Eric Breininger interessieren. Der ist noch nicht mal verurteilt, sein Name steht aber in der Wikipedia. 78.34.x.x 13:51, 22. Apr. 2009 (CEST)

Meine Meinung: Im ersteren Fall geht es um Opferschutz - dem hat die Forderung Namensnennung des Täters untergeordnet zu werden. Im von dir genannten Fall passierte das. Und es ist in Deutschland ausjudiziert, dass Fahndungsplakate nicht den Persönlichkeitsschutz beeinträchtigen. Dazu gibt es ein Urteil von höchster Stelle. --Hubertl 20:25, 22. Apr. 2009 (CEST)
In diesem Falle ist es sogar förderlich, dass der volle Name bekannt ist. --لαçkτδ [1] [2] 00:40, 23. Apr. 2009 (CEST)
Da bin ich mir nicht so sicher, denn ich bleibe im Prinzip bei meiner Meinung, dass die Wikipedia sich da eher grundsätzlich zurückhalten soll. Im rechtlichen Sinn ist wg. der Fahndung mit vollem Namen auch gegen die Namensnennung nichts einzuwenden, wir sollten uns aber trotzdem, was laufende Verfahren betrifft, als Wikipedia dem Grundsatz: in dubio pro reo bzw. einer grundsätzlichen Unschuldsvermutung anschließen. Dem V-Mann, der an der Sache beteiligt war, der wird natürlich nicht genannt und deswegen stinkt die ganze Sache für mich ja sowieso zum Himmel. Nach dem Motto: suche arbeitslose Jungfanatiker, zahle ihnen die Miete für ein Haus, suche noch ein paar Verwirrte dazu, erschleiche ihr Vertrauen, sende ihnen über diesen V-Mann 600 l Chemikalien, die für einen Sprengstoffanschlag nur unter Bedingungen geeignet sind, die von diesen Jungfanatikern gar nicht erfüllt werden können, mach dann eine Riesenwirbel und schon ist der größte Wunsch des Innenministers, einen tollen Fahndungserfolg zu haben, erfüllt. Ich fürchte nur, dass dieser Prozess allein wg. des Zusammenspiels mit dem V-Mann und den Gutachten, dass der zu erwartende Erfolg gar nicht hätte eintreten können, höchst schwierig wird. Der Innenminister ist schon einmal über einen V-Mann gestolpert (NPD-Verbot) --Hubertl 09:32, 23. Apr. 2009 (CEST)
Ich bin ehrlich: Bei Terrorverdächtigkeit hört sich für mich der Spaß auf... Persönlichkeitsschutz ist wichtig (du kennst meine Meinung dazu), aber in diesem Falle mach ich da eine Ausnahme. Trotz Unschuldsvermutung. --لαçkτδ [1] [2] 13:01, 23. Apr. 2009 (CEST)
Terror, Mord, Diebstahl, Stalking ? Der Unterschied liegt nur im Auge des Betrachters. Die Unschuldsvermutung ist davon nicht berührt und gilt nicht graduell bezogen auf eine vermutete Tat, sondern generell. Deine Ehrlichkeit ehrt dich, aber die ist zuwenig, um die reine Lehre zu verlassen. Ehrlichkeit ist auch keine Kategorie die mir als Grundlage zur Erstellung einer Enzyklopädie bekannt wäre. :D. Soll ich Dir Beispiele aufzählen der letzten dreißig Jahre über namentlich genannte Terrorismusverdächtigte, die niemals deswegen rechtskräftig verurteilt wurden? Also, so sicher ist die Angelegenheit niemals! Aber in diesem Fall ist das ja unbedeutend, da wir ja hier um die Frage der Namensnennung diskutieren und die ist mit dem Fahndungsplakat schon beantwortet. --Hubertl 13:29, 23. Apr. 2009 (CEST)
ich versteh schon, was du meinst und du hast ja auch recht :) --لαçkτδ [1] [2] 15:01, 23. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:58, 27. Apr. 2009 (CEST)

Wikipedia:Umfragen/Autorennennung am Artikel

Hi! Auf Wikipedia:Umfragen/Autorennennung am Artikel hast Du Dich wie einige andere auch im Abschnitt "Ablehnung" geäußert. Da die "Umfrage" ja irgendwann ausgewertet werden soll, und die "Abstimmungen" darin nicht eindeutig in bestimmte Richtungen weisen, wäre es m.E. gut, wenn die Benutzer, die eine Stimme für "Ablehnung" geben wollen, darin so schön durchnummeriert sein könnten wie bei den anderen Punkten auch. Daher bitte ich darum, dass Du überlegst, ob Du ein +1 für Ablehnung eintragen willst (mit # am Anfang Deiner Zeile), oder ob Du das nur (positiv) kommentieren willst. Dann wäre es nett, wenn Du Deinen Kommentar mittels „<br />“ als Zeilenumbruch ohne Absatzwechsel unmittelbar an meine Äußerung (oder die jeweils vorige) anschließt. Dadurch wäre die Stimmennummerierung dann durchgängig, nehme ich an. Schöne Grüße --Emkaer 15:39, 23. Apr. 2009 (CEST)

Da müsste alles umgestaltet werden. Ich bin grad nicht drauf, syntax zu schieben.. Abgesehen davon, die tun ja eh was sie wollen. Auch MB sind sinnlos geworden. Die allerersten, die solche Ergebnisse in den Gulli werfen, sind die Admins selber. --Hubertl 15:45, 23. Apr. 2009 (CEST)
Ich kann Deine Resignation verstehen. Ich freue mich immerhin, dass ich gelernt habe, wie man das berichtigt. Krawi hat's mit Rauten korrigiert. --Emkaer 18:44, 23. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:58, 27. Apr. 2009 (CEST)

Gene Harris

Hallöchen. Habe eine Anmerkung bezüglich einer von mir getätigten Korrektur, die Du rückgängig gemacht hast. Es geht um folgenden Satz: Die Lieder, die er in dieser Zeit mit der Band "The Three Sounds" aufführte, hatten einen hohen Grad an "funk" und "groove". Eine Oper oder ein Theaterstück wird aufgeführt. Ein Lied wird performed (siehe Duden), vorgetragen, dargeboten etc. aber nicht aufgeführt (=ist kein korrektes Deutsch). Falls Dir das Wort performen nicht gefällt (obwohl es korrekt wäre), könnten wir uns da auf ein anderes Wort als aufführen einigen? Mit nettem Gruss --Rectilinium 04:02, 24. Apr. 2009 (CEST)

Hallöchen Hubertl :)... Ich habe die Nachricht nur deshalb wieder gelöscht, weil ich im Nachhinein dachte, dass mein Anliegen ein wenig pingelig wirken könnte (wenn man bedenkt bei wievielen Artikeln wirklich Handlungsbedarf besteht... und ich schreibe dann ein posting wegen eines einzelnen Wortes :O...). Falls es aber für Dich ok ist, dass wir das Wort ändern, dann lasse ich die Anfrage natürlich gern stehen. Ich würde Dir die Wahl des Wortes überlassen... mit nettem Gruss --Rectilinium 17:03, 24. Apr. 2009 (CEST)
Ach mach du, ich bin nur der Sprachpolizist hier :D --Hubertl 20:26, 24. Apr. 2009 (CEST)
Ok... done :). Das Wort "spielen" kommt jetzt zwar ziemlich häufig vor, aber ich habs dafür an anderer Stelle geändert. --Rectilinium 23:04, 24. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:57, 27. Apr. 2009 (CEST)

Limbaži

Ich habe noch was Klitzekleines geändert bei Limbaži. Bei Fragen oder Reklamationen einfach posten :)... P.S. übrigens danke, dass Du schon einige der rund 130 ausstehenden Sichtungen meiner Edits schon übernommen hast --Rectilinium 19:49, 24. Apr. 2009 (CEST)

done! --Hubertl 20:24, 24. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:57, 27. Apr. 2009 (CEST)

Akademie für Psychotherapie und Seelsorge und Raphael M. Bonelli

da beiße ich gerade auf Granit. Einige wollen die Verbindung Bonellis und Trauernichts zur Ecx-Gay-Bewegung unter den Tisch kehren.--Atalanta 23:04, 25. Apr. 2009 (CEST)

Man muß sich überlegen, ob die Empfehlung von Bonelli, die er ehemals gegeben hat, auch tatsächlich das Killerargument tatsächlich ist, um ihn als Wüstenstromanhänger einerseits und als Ex-Gay-Aktivist zusätzlich festnageln zu können. Aber - ich denke, dass Du dich sicher schon an Fg68at gewandt hast. --Hubertl 09:27, 26. Apr. 2009 (CEST)
Ich gebe Dir einen guten Rat, jetzt, nachdem ich mir die Diskussionen einmal durchgesehen habe: Bhuck ist dran, das ist schon einmal gut. Irmgard auch, sie hat viel Erfahrung - auch wenn sie in solchen Fällen sicherlich eher vorzugsweise eine neutrale Position vertritt, solange sie nicht klare Belege vorfindet - was aber sehr korrekt ist, macht jeder mit Erfahrung auch so. Man kann ihr trotz ihrer Nähe zu einer freikirchlichen Gruppe in keiner Weise Parteilichkeit vorwerfen. Ebenso, und schon gar nicht Jòn. Und vergiss bitte eines nicht. Paula75 wurde nicht deswegen gesperrt, weil er alleine Mist gebaut hat, sondern weil er geglaubt hat, mit unlauteren Mitteln arbeiten zu können. Das sagt vorderhang nichts generell zu den von ihm vertretenen Ansichten und Versuchen aus. Ich habe nur als Beobachter die damalige VM gestellt, und wurde dann von versch. Admins hilfreich in der Recherche unterstützt.
Desgleichen auch mit Dir. Du bist sehr kurz hier, du bist sehr stark am POV-Pushen, zumindest vermittelst du das sehr eindringlich: Bitte glaube ja nicht, dass die Sperre der Kontrahenten auch nur in irgendeiner Weise die inhaltliche Position der Kontrahenten gestärkt hat. Wikipedia tickt da ganz anders. Verlass dich drauf, dass es hier ein paar sehr gute Leute gibt, die sich mit ziemlich viel Gleichmut dieser Angelegenheit angenommen haben. Mich in religiösen Fragen um Beistand zu fragen artet nach meinem eingreifen oftmals in ziemliche Schlammschlachten aus, weil sich dann andere Kontrahenten von mir in diesen Themen gleich bemüßigt fühlen, dann auch ihren Sempf dazuzugeben. Und das sehe ich in diesem Fall für nicht wirklich gut! --Hubertl 09:45, 26. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:57, 27. Apr. 2009 (CEST)

Amazon

Hallo Hubertl, du hast in amazon.com zweimal eine Streichung revertiert mit dem Editkommentar Revert: Grund: Änderung nicht nachvollziehbar. Bitte begründen! Dazu Zusammenfassung und Quellen und WP:QA lesen, ggf. auch die Diskussionsseite nutzen. Na gut, der User hätte in die Zusammenfassung "Siehe Disk." schreiben sollen, jedenfalls hat er die Änderung dort begründet, wie man mit einem schnellen Kontrollblick auf seine Beiträge oder eben die Diskussionsseite selbst hätte heraufinden können. Hältst du den Satz trotzdem für behaltenswert? Bitte äußere dich dort. Danke und Gruß -- X-'Weinzar 19:59, 26. Apr. 2009 (CEST)

Wie ich schrieb: Kommentarzeile benutzen. Wenn einer auf meinen ausgiebigen Hinweis hin noch immer nicht die Kommentarzeile benutzt, dann revertiere ich. --Hubertl 20:10, 26. Apr. 2009 (CEST)
Entschuldige bitte die Rückfrage, aber: Hast du aus Prinzip revertiert, obwohl du seinen Eintrag auf der Diskusssionsseite kanntest? Planst du, dort noch etwas dazu zu schreiben? Gruß -- X-'Weinzar 09:26, 27. Apr. 2009 (CEST)
Nein, ich kannte den Eintrag auf einer Disku nicht, da ich ja nicht darauf hingewiesen wurde. Im Zuge der Eingangskontrolle ist es nicht möglich, zu jeder Veränderung die jeweilige Diskussion durchzulesen, ob sich vielleicht jemand dort auch zu Wort gemeldet hat. Oder ich vielleicht seine Contribs durchgehe, um seine Motive zu ergründen. Deine Bemühungen hier sind kaum zielführend, Dein Hinweis sollte eher dem Revertierten gelten, damit er nach 2 Jahren kapiert, dass wo Kommentar steht auch ein Kommentar hineinzuschreiben ist. So wie du es auch in ausreichender Form machst. Und wenn Starkeeper die Kommentare nicht liest, dann kann ich ihm auch nicht helfen. Desweiteren habe ich den von ihm gelöschten Link überprüft und festgestellt, dass sich inhaltlich nichts an der Aussage geändert hat. Wieso sollte ich dann seine unbegründete Löschung bestätigen, sprich Sichten? --Hubertl 09:48, 27. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:57, 27. Apr. 2009 (CEST)

Verwechslungsgefahr

B und P liegen auf der Tastatur weit genug auseinander. Daher nicht Benutzer:SDP, sondern Benutzer:SDB. So viel Zeit muss sein. - SDB 11:28, 27. Apr. 2009 (CEST) PS: Und außerdem finde ich es ziemlich prim(itiv), dass du eine Auseinandersetzung in einem völlig anderen Kontext, hier völlig aus dem Zusammenhang gerissen aufbrühst. - SDB 11:32, 27. Apr. 2009 (CEST)

Nur nebenbei, als vollkommen Aussenstehender finde ich es ziemlich prim(itiv) wie man wegen einer längst erledigten Sache sich so in seinem Ego verletzt fühlen kann das man so kleinschei..... daherkommt! Sagt einiges über dich aus! Gruß Leviathan ...quatschen?! 11:50, 27. Apr. 2009 (CEST)
Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. Ich könnte ja noch vorsichtig auf Punkt 1 meiner Hausordnung hinweisen. --Hubertl 11:56, 27. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:56, 27. Apr. 2009 (CEST)

Privatsphäre

Hallo Hubertl, ich bin gelinde gesagt entsetzt über diesen Beitrag. Ich versuche gerade, einen Oversighter zu organisieren, der diesen Beitrag endgültig löscht, da du hier massiv meine Privatsphäre verletzt. Dir ist hoffentlich bewusst, dass du wegen dieses Beitrags lange gesperrt werden könntest. Dir gegenüber reicht mein AGF noch aus, aber ich bitte dich, in Zukunft solche Eingriffe zu unterlassen. Btw, du bist genauso voreingenommen wie ich. Das wissen wir wohl beide. --my name 14:48, 27. Apr. 2009 (CEST)

Sorry, das ist tatsächlich ein ganz schwerer Fehler. Ich bitte dringend um eine Versionslöschung. --Hubertl 15:32, 27. Apr. 2009 (CEST)

wie ich gesehen habe, ist das erledigt. technisch und persönlich! Danke! --Hubertl 15:50, 27. Apr. 2009 (CEST)
Ihr wißt aber schon, daß das noch nicht weg ist? --Marcela Miniauge.gif 08:31, 28. Apr. 2009 (CEST)
Keine Ahnung, werde Myname kontaktieren. --Hubertl 08:55, 28. Apr. 2009 (CEST)
Ich habe nichts gefunden. Für Admins ist es einsehbar. Vermutlich auch in irgendeinem Internetarchiv. Aber das wird auch irgendwann wieder gelöscht, zudem müsste man wirklich konkret suchen und dafür den Inhalt von Hubertls Beitrag kennen. So viele haben den vermutlich jedoch nicht gelesen. --my name 16:34, 28. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:30, 26. Apr. 2009 (CEST)

Anfängerfrage - hoffe, du hast kurz Zeit, mir was beizubringen

Du hast hier eine Verlinkung von mir revertiert und mich auf WP:VL hingewiesen. Ich habe dort gelesen, aber nicht erkannt, was du meinst. Dann habe ich gesehen, dass der Link auch in der Referenz erwähnt wird. Sicherlich soll er nur einmal stehen. Gibt es eine Wiki-Regel, die sagt, ob im Text oder in der Referenz? - Kurze Nachhilfe wäre echt nett und würde mir beim Einarbeiten helfen. -- ChoG 22:03, 29. Apr. 2009 (CEST)

Der von Dir nachträglich verlinkte Begriff ist bereits einmal im Text etwas oberhalb verlinkt. Einmal reicht. Und ob in der Referenz oder nicht, das halte ich für eine Ermessensfrage, ich würde eher dazu tendieren, es nur einmal zu verlinken - und dann im Text. Erst wenn es keine Textverlinkung gibt, ist eine Referenzverlinkung sinnvoll. --Hubertl 09:53, 30. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:57, 30. Apr. 2009 (CEST)

Halbsperre dieser Seite

Hi Hubertl, ich habe gerade diese Seite von ihrer unbeschränkten Halbsperre befreit. Als aktiver Nutzer müssen auch unangemeldete Benutzer die Möglichkeit haben, dich zu kontaktieren. Wenn du nicht möchstest, dass sie dies hier tun, dann richte dafür bitte eine deutlich verlinkte Unterseite sein oder ähnliches. Danke, --fl-adler •λ• 10:05, 30. Apr. 2009 (CEST)

Danke, passt schon so. War ursprünglich eh nur für 2 Wochen geplant, Thogo hat hier eine Dauersperre eingerichtet. Die Seite muss schon offen sein, wenn ich VF mache. --Hubertl 10:08, 30. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:53, 2. Mai 2009 (CEST)

Krankheitsgeschichten und Todesursachen

Lieber Hubertl, da du dich erheblich besser in Wiki auskennst, hab ich mal eine kurze Frage. Ich lösche manchmal Krankheitsdinge bzw. Todesursachen aus Artikeln lebender bzw. verstorbener personen weg. Ich finde es geschmacklos als lebende Person hier bei wiki die eigene Krankenakte zu lesen. Weiterhin finde ich auch die Todesursache meistens doch sehr privat. Hab ich recht mit meinem Tun? Zum Beispiel bei Georg Ratzinger hab ich Herschritmacher, Krankenhaus, fast blind weggelöscht und bei einem verstorbenen Bischof das er an Darmkrebs verstarb. Im besonderen wird das wohl auch garnicht stimmen, weil die meisten doch dann an Multiorganversagen sterben. Sonst müsste man ja vielleicht auch nach anfühern wer Inkontinet ist, Geschlechtskranheiten hat, bzw. welcher Bischof an Aids verstorben ist. Würde mich über eine kurze Einschätzung von Dir freuen. alles Liebe --Sektenaussteiger "Gemeinschaft Sant Egidio" 20:10, 1. Mai 2009 (CEST)

*einmisch* Ich will die Frage nicht beantworten, aber einen kleinen Lesetipp geben: Wikipedia:Artikel über lebende Personen. Dort steht bereits viel zu dem Thema Biographien und dort ist zudem auch auf weitere Seiten verlinkt, die Du eventuell interessant finden könntest und die Dir daher vielleicht weiterhelfen könnten. --my name 20:24, 1. Mai 2009 (CEST)
Es gibt Leute hier, welche solchen individuellen Krankheitsgeschichten am liebsten einen eigenen Nebenartikel widmen würden, aber: ich gehe mit Dir konform. Keine Krankheitsgeschichten, außer sie wurden in der öffentlichkeit als besonders bedeutsam dargestellt. ZB. eine Selbsttötung durch Sterbehilfe, aber auch nur dann, wenn es Gegenstand der Berichterstattung war (und auch vom Verstorbenen so gewollt), um nur ein Beispiel zu nennen. ZB halte ich die Demenzerkrankung von Walter Jens für durchaus erwähnenswürdig, um nur ein Beispiel zu nennen. Der Grund ist das Buch seines Sohnes, aber auch die Tatsache, dass Jens als der Intellektuelle schlechthin eben dies nicht bis zu seinem Tod erleben/erfahren/sein kann. Schwieriger Fall, im Zweifel bin ich immer gegen eine Nennung. --Hubertl 09:01, 2. Mai 2009 (CEST)
Danke für deine Einschätzung, hilft mir sehr weiter! --Sektenaussteiger "Gemeinschaft Sant Egidio" 13:45, 2. Mai 2009 (CEST)
Gerne doch! --Hubertl 13:48, 2. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:01, 2. Mai 2009 (CEST)

Vielen Dank

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:53, 4. Mai 2009 (CEST)

Vielen Dank ...

... für deine lieben Wünsche. Und weiterhin viel Spaß bei der Arbeit bei Wikipedia ;-). Gruß --Nocturne 16:05, 3. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:53, 4. Mai 2009 (CEST)

zum Beitrag "Shuttle (Lagertechnik)"

Lieber Hubertl, habe zufällig nach längerer Abwesenheit den o.g. Beitrag (von mir erstellt) angeschaut und dabei sowohl die Entfernung der Bilder bemerkt (habe zwischenzeitlich Lizenz-Erklärung abgegeben und hoffe auf Wieder-Freischaltung) als auch den von Dir eingefügten Hinweis auf "fehlende Belege". Frage: was genau fehlt Deiner Meinung nach, was soll wie belegt werden? --TA 21:25, 3. Mai 2009 (CEST)

Von wo sind diese Informationen her? Das meine ich unter Beleg in diesem Fall. Gibt es externe Webseiten die das beschreiben, gibt es Literatur etc. --Hubertl 08:53, 4. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:53, 4. Mai 2009 (CEST)

Hubertl...

... is gar nix im Chat *verwundert bin*... --لαçkτδ [1] [2] 09:02, 4. Mai 2009 (CEST)

schwer beschäftigt, erst ab Mitte der Woche wieder... --Hubertl 09:04, 4. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:04, 4. Mai 2009 (CEST)

Amazon.com

Würde mich freuen wenn Du zu deinen permanenten Reverts auch mal eine kurze Stellungnahme abgeben würdest, damit dein Handeln für mich auch nachvollziehbar ist. Dafür ist ja schließlich die Diskussions-Seite da.--StarKeeper 12:09, 5. Mai 2009 (CEST)

Ich diskutiere nicht übermäßig gerne. Du offenbar schon. Seit 4 Monaten steht das jetzt drinnen, keiner außer dir fand das unerheblich oder unbedeutend. Ich halte es für in Ordnung. --Hubertl 12:20, 6. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:20, 6. Mai 2009 (CEST)

CF

Tja, endlich konnten die Admins, die nur einen Vorwand suchten, ihm eins auswischen.

Ich habe weder einen Vorwand gesucht noch vorherigen Kontakt, geschweige den einen Konflikt, mit CF gehabt. Bist du den wirklich der Meinung unter dem Deckmantel des Hausrechts dürfte man alles machen? Vielleicht sollte man dazu dann noch mal ein erneutees MB anstreben, das letzte war da nicht so eindeutig. Gruß -- blunt. 11:32, 7. Mai 2009 (CEST)

Du warst doch gar nicht beteiligt damals. Und Dich habe ich am allerwenigsten gemeint. Und der Wheel-War damals war ja nicht gerade ein Ruhmesblatt auf seiner Wikiteria (auch ohne deine Beteiligung). Und das danach Folgende schon gar nicht. Ansonsten, du hast ja auch gelesen, was meine Einschätzung zur Arbeit der Admins im Allgemeinen ist. Scheißjob. Aber nicht wg. der Admins, sondern, weil wir nicht in der Lage sind, die Regeln so zu ändern, dass dieser Job entspannter wird. Und in letzter Zeit ist schon wieder wenig Entspannung vorhanden. --Hubertl 11:54, 7. Mai 2009 (CEST)
Wie würdest du zu einem neuen Hausrecht MB stehen? Ich denke da besteht Klärungsbedarf, da viele Konflikte auf unterschiedlichen Ansichten hier beruhen. Gruß -- blunt. 12:19, 7. Mai 2009 (CEST)
Natürlich, wobei ich nicht wirklich der Meinung bin, dass es ein vorrangiges Problem ist. Die alten Regeln sind an sich gut, das Hausrecht wurde ja als solches aus meiner Sicht geklärt, ein PA auf denselbigen wird wie üblich behandelt, Halbsperre ist möglich. Es sollte halt nur manchmal auch mit etwas Humor umgesetzt werden. Damals habe ich halt Tobnus Aktionen für überflüssig und überzogen gehalten. Speziell im Hinblick darauf, dass - wie schrieb es gestern irgendwer und wurde dafür für 1 Tag gesperrt (?) - einige Entscheidungen halt einmal dem Stammhirn entspringen und weniger dem Großhirn. Aber der Weg von der Tastatur ins Stammhirn ist halt schneller und eben affektiver. Und der Weg zurück ist halt auch schnell. Leider ist die Einsicht bei manchen, die im Streß handeln, danach nicht immer wirklich großmütig. Ein Haufen schnellbeleidigter Leute sind wir halt oft genug. --Hubertl 12:43, 7. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:29, 8. Mai 2009 (CEST)

Danke

Danke für den Nachtrag der Quelle. Geht also doch und hat auch gar nicht weh getan, oder? ;) - SDB 22:43, 7. Mai 2009 (CEST)

Der Nachtrag der Quelle war völlig unnötig, da der Link dazu bereits auf der Seite existiert. Du solltest nur deine grundsätzliche Haltung zum Projekt überdenken. Und vor allem auch nicht so tun, als ob sie Dir selbst unbekannt gewesen wäre. Ich bezeichne Dein Verhalten einfach nur als Unaufrichtigkeit. Und zwar von Dir persönlich. Wikipedia ist keine Werbeplattform für irgendjemanden. --Hubertl 08:29, 8. Mai 2009 (CEST)
Wie muss ich deinen Vorwurf auf meiner Benutzerseite verstehen? Von welcher Sockenpuppe redest du? Solltest du keine gute Erklärung dafür haben, gibts gewaltig Zoff, denn das ist dann Verleumdung. Und die werde ich nicht hinnehmen! - SDB 08:56, 8. Mai 2009 (CEST)
Ich bitte höflich um Nichthinnahme. Gerne! --Hubertl 08:57, 8. Mai 2009 (CEST)
Es gibt eigentlich nur drei Möglickeiten, auf meine Fragen zu reagieren. Den Vorwurf aufrechtzuerhalten ohne Begründung, den Vorwurf zu erklären oder den Vorwurf zurückzunehmen. Die von dir gewählte vierte Möglichkeit ist eine Unmöglichkeit. Heißt das, dass du den Vorwurf ohne Begründung aufrecht erhältst? - SDB 09:02, 8. Mai 2009 (CEST)
Du glaubst Doch nicht ernsthaft, dass DU mir auch nur eine einzige der von dir vorgeschlagenen Möglichkeiten oktroyieren kannst? Schau Dir einmal an, was passiert, wenn DU glaubst, Leute vor einen VA zerren zu wollen? Lass es einfach gut sein, wie du selbst geschrieben hast, bist Du nicht ausreichend stressresistent für solcherlei Auseinandersetzungen. --Hubertl 09:13, 8. Mai 2009 (CEST)


Und wenn der Erledigt-Baustein hier steht, dann heißt das soviel wie EOD.

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:29, 8. Mai 2009 (CEST)

Vermittlungsausschuss

Das von Benutzer:Achates vorgeschlagene Prozedere sieht VA und dann Schiedsgericht vor. Siehe daher Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem zwischen SDB und Hubertl - SDB 15:19, 9. Mai 2009 (CEST)

Du kannst das jetzt gerne wieder revertieren, allerdings könntest meinen Hinweis auf den Vermittlungsausschuss zumindest schon soweit beantworten, ob du dich im Vermittlungsausschuss dazu äußern wirst, oder ob du dich nicht daran beteiligen wirst und der VA damit gescheitert wäre. Damit das ganze dann auch zügig weiter gehen kann. - SDB 16:01, 9. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:25, 7. Mai 2009 (CEST)

Nur gut, dass du nicht Peppone und ich nicht Don Camillo bin ;) - und nein, ich habe dir nicht hinterherspioniert, ich wollte nur wissen, ob du gerade on bist und ich mit einer Antwort rechnen könnte. Und fand das ganze und dein leider einfach nur nett. - SDB 18:56, 9. Mai 2009 (CEST)

Verdächtigungen

Ganz zufällig bin ich auf der Seite Wikipedia Diskussion:Checkuser auf eine Anfrage von SDB gestoßen, die darauf hinausläuft zu überprüfen, ob er eine Sockenpuppe benutzt. Solche "Entlastungsanfragen" werden aber dort nicht bearbeitet. Gleichzeitig musste ich auf der Diskussionsseite lesen, was sich sonst noch alles in Richtung Sockenpuppenverdächtigungen abspielt. Da verdächtigt bald jeder jeden. Meinst du dass eine solche Atmosphäre der WP zuträglich ist? Ich fühlte mich an Venedig erinnert, wo man uns in einer dunklen Ecke des Dogenpalastes einen Briefschlitz zeigte, wo jeder Verdächtigungen gegen andere einwerfen konnte. Der Verdächtigte fand sich dann oft in den Bleikammern wieder, meist zu unrecht, wie uns mitgeteilt wurde. Mir gruselt es davor, was aus der ehemals AGF-orientierten WP inzwischen geworden ist.
Ich möchte dich also dringend bitten, ein bisschen zu einer verbesserten Atmosphäre beizutragen und Verdächtigungen gegen User zu unterlassen, wenn du sie nicht beweisen kannst. Andernfalls solltest du ein CU-Verfahren starten, in dem du bekannt gibst, wer deiner Meinung nach eine Sockenpuppe von wem ist und wie sie missbräuchlich eingesetzt wurde. Ich habe mir eure inhaltlichen Kontroversen nicht angesehen, ich weiß nicht einmal in welchen Artikeln sie stattfinden, mir geht es um die Arbeitsatmosphäre, die ich mittlerweile nur noch als Gift- und Gerüchteküche bezeichnen kann. --Regiomontanus (Diskussion) 22:14, 8. Mai 2009 (CEST)

SDB stellt die Umstände nicht so dar, wie sie tatsächlich sind. Er spricht von Sockenpuppen, ich habe von Anlassaccouts gesprochen - aber auch nebenbei von Sockenpuppen. Wenn ich den Eindruck habe, dass in einem bestimmten Artikel zu einem bestimmten, kritischen Zeitpunkt, plötzlich ein ganz neuer Account auftaucht und genau das macht, was SDB zuvor vergeblich zu machen versuchte, dann weise ich darauf hin, dass das kein guter Stil ist. Das war nicht das erste Mal so - gerade im Bereich von Leuten, die katholische Positionen pushen ist mir das schon einmal sehr unangenehm aufgefallen. Was jetzt nicht heißt, dass das insgesamt für WP verallgemeinert werden kann. Da ich mich aber zT in diesen Bereiche bewege, nährt das meine Beobachtung. Eines ist sicher: Wenn Benutzer:Helmut Zenz, der nach dem Stilllegen seines Accounts als Benutzer:SDB weitergemacht hat, sich solcher Mittel bedient, dann macht er es schon aus seiner Erfahrung heraus nicht am eigenen PC. Dass ich hier den Zusammenhang zwischen Helmut Zenz und SDB herstelle liegt daran, dass dies von SDB selbst offengelegt wurde. Dann kann er laut schreien: bitte CU. Und wenn er sagt, ich hätte ihm der Lüge bezichtigt, dann stimmt es auch nicht. Das ist schlichtweg falsch. Und SDB weiß es ganz genau. --Hubertl 07:59, 9. Mai 2009 (CEST)
In jedem Bereich tauchen neue User und IPs plötzlich auf und einige sind bestimmt Anlass-Zweitaccounts. Das lässt die Konstruktion der WP schon immer zu und diese IPs und neuen User sind z.B. für Löschanträge und viele andere Dinge nach wie vor uneingeschränkt zugelassen. Dennoch ordne ich diese nicht nach Augenschein und Gutdünken irgendwem zu, der ebenfalls eine mir entgegenstehende Auffassung vertritt. Das führt einfach ins Uferlose und deshalb wird in der WP bisher darauf verzichtet. Der Prozess der Selbstzerfleischung ist ohnehin schon weit genug fortgeschritten, an allen Ecken und Enden wird gezündelt, langsam geht es an die Substanz. In der Endphase bin ich aber bestimmt nicht mehr dabei. --Regiomontanus (Diskussion) 09:24, 9. Mai 2009 (CEST)
Ich gebe Dir prinzipiell recht. Nur wird diese so bekannte schlechte Stimmung nicht dadurch erzeugt, dass man darauf hinweist, sondern dass diese plötzlich in kritischen Situationen auftauchen und genau damit so ein besonderes Klima schaffen. Ich habe keine Lust, erst auf so etwas zu warten. Und rein zufällig (!!) ist das immer in Bereichen, wo man die Verfechter des christlichen Abendlandes findet. Nein danke! AGF gilt für mich nur dann, wenn damit eine nachhaltige Wirkung erhoffbar ist. Ansonsten ist für mich auch ein Ausgrenzen bestimmter Leute eine durchaus akzeptable Lösung, wenn es anders nicht geht. Das meine ich aber nicht explizit auf SDB bezogen, sondern als generelle Prämisse. Ich möchte auch Wikipedia nicht als Werbe- und Kommunikationsplattform durch bestimmte Gruppen mißbraucht sehen. Genausowenig lasse ich mich dort einspannen - was schon vielfach probiert wurde - wenn bestimmte Leute glauben, mich selbst vor einen Karren spannen zu wollen, wo vielleicht angenommen wird, dass ich aufgrund meiner offen kritischen Haltung selbstverständlich eine, in eine bestimmte Richtung geneigte Solidaritätserklärung abgeben würde. Mir wurde gerade in den letzten Monaten viel unterstellt, aber kein einziger Vorwurf (!) hat sich schlussendlich als ahndenswürdig, da gegen das Projekt gerichtet, herausgestellt. Wer thematisch innerhalb der Wikipedia in einem gesellschaftlich kritischen Bereich agiert, muss damit rechnen, dass es Gegenwind gibt. Und es sind eben auch meine Themen. Sonst hätten wir im Sinne von SDB eine 1:1-Kopie der Vatikan-Website hier stehen. Inklusive täglichem Frohlocken.
Wie SDB auf seiner Benutzerseite schreibt, hat er sich eine eindeutige Aufgabe gestellt. Aber wer der Meinung ist, dass seiner Sicht der Dinge nichts hinzuzufügen ist, der ist eben übermässig überrascht, wie differenziert sich doch die Welt außerhalb seiner darstellt. Diese Welt ist eben mehr als jeweils ein in sich geistig geschlossener Bereich - den irgendwo jeder hat. SDB ist halt einer, der sich als durchaus elitär versteht, aber in einer Auseinandersetzung überschnell die Nerven wegschmeißt. Den für sich gültigen Leitsatz, den ihm auch schon andere anempfohlen haben: "Fröhlich sein, Gutes tun und die Spatzen pfeifen lassen", damit tut er sich etwas schwer. --Hubertl 11:31, 9. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:00, 9. Mai 2009 (CEST)

Vermittler-Vorschlag

Schlage Benutzer:Port(u*o)s als Vermittler vor und habe ihn diesbezüglich angefragt. - SDB 10:34, 10. Mai 2009 (CEST)

Hallo Hubertl, ich habe im von SDB begonnenen VA meine Bereitschaft zur Vermittlung erklärt; da ein gründlicheres Einlesen oder Ausarbeiten von Diskussionseinstiegen für mich aber nur mit Eurer Bereitschaft der Teilnahme sinnvoll ist, würde ich Euch gerne noch einmal einladen, Eure Zustimmung (oder Zweifel bzw. Ablehnung) an dem VA zu bekunden. Gruss --Port (u*o)s 16:49, 11. Mai 2009 (CEST)
Lb. Port(u*o)s, danke für Deine Bereitschaft. In dieser Angelegenheit ist aber leider einiges vorgefallen, welches mich gezwungen hat, mich mit meinem Anwalt zum Schutz meiner Person ins Einvernehmen zu setzen. Wenn dies passiert ist, werde ich meine Vorgangsweise im VA bekanntgeben. Da SDB nicht nur gegen mich, sondern auch gegen Wikipedia eine Klage angekündigt hat, ist diese Angelegenheit schwerlich noch amikal und kollegial lösbar. --Hubertl 16:58, 11. Mai 2009 (CEST)
Meine Stellungnahme dazu siehe hier - SDB 01:14, 12. Mai 2009 (CEST)
Hubert, Du bist dermaßen verlogen. Wäre schön, wenn Deine wahre (radikale) Identität mal ans Licht käme. Schade, dass meine Anwältin nicht in Österreich zugelassen ist. Wird aber Zeit, für nen Tritt vor's Schienbein! --89.52.154.158 18:59, 11. Mai 2009 (CEST)
Bist Du´s Helmut? Du kannst ruhig angemeldet hier editieren, du brauchst Dich nicht verstecken! --Hubertl 19:10, 11. Mai 2009 (CEST)
Nein bin nicht ich, distanziere mich auch von Trittbrettfahrern aller Art. - SDB 00:51, 12. Mai 2009 (CEST) - meine IPs, wenn ich mal zu lange brauche oder vergesse mich anzumelden, beginnen alle mit - 84.146.189.208 00:53, 12. Mai 2009 (CEST) - Siehe zum Beispiel auch Commons, wo ich noch als IP arbeite - SDB 01:01, 12. Mai 2009 (CEST)

Hallo Hubbertl. Manchmal zeigt man richtige Größe mit einer kleinen Entschuldigung. --Arcy 20:50, 11. Mai 2009 (CEST) So groß werden Sozialisten nur sehr, sehr selten. --89.52.183.48 17:13, 12. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:29, 12. Mai 2009 (CEST)

Quellen suchen

@H und Mitlesende: Suchst du mir jetzt bitte die URLs zu den 3 (politischen) Ortszeitungen von Tullnerbach, damit ich nachschauen kann ob es sie noch gibt, ob alles aktuell ist? :-) --Franz (Fg68at) 20:57, 11. Mai 2009 (CEST)

Done --Hubertl 06:56, 12. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:56, 12. Mai 2009 (CEST)

Hubertl gesucht

Im Chat seit Ewigkeiten nicht auffindbar?! Lg, --لαçkτδ [1] [2] 17:57, 12. Mai 2009 (CEST)

keine Panik!:D --Hubertl 18:12, 12. Mai 2009 (CEST)
Was schreist denn so, bist ja selber nicht dort! :D --Hubertl 18:13, 12. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:12, 12. Mai 2009 (CEST)

Es gibt...

Menschen, die erhalten Agenturmeldungen früher als andere. Redaktionen brauchen halt auch ein bisschen länger, um die ins Web zu stellen. Als Quelle hatte ich dpa angegeben, was sicher seriös genug ist. Danke fürs Revertieren. -- Jo Atmon Trader Jo 11:20, 15. Mai 2009 (CEST)

Was ist das für ein Gequatsche, du weißt ganz genau, dass ich das nicht aus Rechthaberei mache, sondern weil es uns völlig egal ist, wo, wann und wer eine DPA-Meldung bekommt. Wenn es in den Medien steht und für uns abrufbar ist, dann kommt es zu uns rein. Nicht vorher. Wäre nicht der erste Fall, wo einer zu Tode gekommen ist bei Wikipedia. Wenn es Dir pressiert, dann geh zu WikiNews. --Hubertl 11:22, 15. Mai 2009 (CEST)
Was somit passiert ist. --Hubertl 11:24, 15. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:24, 15. Mai 2009 (CEST)

In dem von Dir als Grund angegebenen "WP:QA" steht ausdrücklich auch "Literaturangaben". Wenn Du keine Agenturen erhältst, ist das Dein Problem, nicht meins. -- Jo Atmon Trader Jo 11:26, 15. Mai 2009 (CEST)

Geh woandershin spielen, hier EOD. --Hubertl 11:29, 15. Mai 2009 (CEST)

VA archiviert

Hallo Hubertl, ich habe den Wikipedia:Vermittlungsausschuss/Problem zwischen SDB und Hubertl nun archiviert. Ich hoffe, das ist in Eurem Sinne. --Port (u*o)s 15:30, 15. Mai 2009 (CEST)

Ja danke. Ich hoffe, SDB ist so vernünftig und lässt die Angelegenheit tatsächlich einschlafen. --Hubertl 15:39, 15. Mai 2009 (CEST)
Ohne Entschuldigung deinerseits, brauchst du daran gar nicht zu denken, und zwar gerade weil ich vernünftig bin. - SDB 18:05, 15. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 20:06, 15. Mai 2009 (CEST)

AGP Wien

Hallo Hubertl, im artikel Thomas Gratt habe ich zwei sich widersprechende quellen über den/die AGP 1977 in Wien.

  • Peter Zakravsky, zeitzeuge und damals nahe dran, schreibt hier von: Arbeitskreis Politische Gefangene – Politische Prozesse (APG).
  • Reinhard Pitsch (mit vorbehalt, weil offenes system), zeitzeuge und damals nahe dran, schreibt hier von: Arbeitsgruppe Politische Prozesse/Politische Gefangene (APG).

Bis jetzt scheint mir Zakravsky glaubwürdiger. Er greift auf eine publikation in seinem archiv zurück. Pitsch könnte aus der erinnerung heraus schreiben und sich irren. Hast du zufällig eine dritte, halbwegs zuverlässige quelle für den korrekten namen? Oder einen tip, wen ich fragen könnte? Grüße -- Krakatau 16:40, 18. Mai 2009 (CEST)
Nachsatz: ich habe hier nur: Robert Foltin: Und wir bewegen uns doch. Soziale Bewegungen in Österreich. edition grundrisse, Wien 2004, ISBN 3-9501925-0-6 und das bringt mich da nicht weiter. Grüße -- Krakatau 16:46, 18. Mai 2009 (CEST)

Nein, leider nicht. Ich gehe davon aus, dass ich nicht besser googeln würde als du, und das ist ja nicht das, was du in diesem Fall von mir erwartest. Ich war zu dieser Zeit gar nicht in Österreich, ich hab mich nur von außen gewundert, was in dieser Zuckerrepublik möglich war. Aber der Name: Arbeitsgruppe Politische Prozesse/Politische Gefangene (APG) scheint mir ja schon fast symptomatisch und darüber hinaus auch für die damaligen Gruppierungsbezeichungen typisch und somit glaubwürdig zu sein. aber, mit einer Quelle kann ich leider nicht dienen. --Hubertl 16:47, 18. Mai 2009 (CEST)
(Nach BK) Googeln: Stimmt :-) - und dank für deine antwort. Ich habe inzwischen - und deshalb muß ich mich für den alarm entschuldigen - gut versteckt in dem kapitel "Repression und Rückzug" auf S. 121 doch noch gefunden, was ich suche. (Steht aber nichts im abkürzungsverzichnis :-((( ) Sorry -- Krakatau 17:03, 18. Mai 2009 (CEST) Zakravsky hat recht...
Oh, dann hatte ich mit meinem Verdacht der maximalen Verkomplizierung politischer Ziele Unrecht. Shame on me! :D --Hubertl 17:07, 18. Mai 2009 (CEST)
Nein, shame on me - ich bin jetzt völlig durcheinander gekommen mit den belegen. Du liegst richtig und ich muß es im artikel wieder ändern... Grüße vom etwas verwirrten -- Krakatau 17:21, 18. Mai 2009 (CEST) :-)
Wusste ich doch, mit so komplizierten Namen ist keine Revolution zu gewinnen :D --Hubertl 17:33, 18. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:07, 18. Mai 2009 (CEST)

Anfrage an Schiedsgericht

Wie angekündigt, siehe nunmehr meine Anfrage an das Schiedsgericht. - SDB 01:20, 19. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:22, 19. Mai 2009 (CEST)

VM

Habe Dich wegen Verstoß gegen WP:KPA auf VM gemeldet.--bennsenson 11:04, 19. Mai 2009 (CEST)

Mehr als diese Einfallslosigkeit habe ich von Dir ja auch nicht erwartet. --Hubertl 11:14, 19. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:14, 19. Mai 2009 (CEST)

Evangelisches Konvikt Halle

Hallo Hubertl, wäre es möglich, die ursprünglich von mir eingestellte Version des Artikels zu verwenden, auch wenn sie nicht wikifiziert ist? Ich hatte versucht, mit Hilfe der Linien kenntlich zu machen, welches Bild noch zu welchem Unterpunkt des Artikels gehört und wo ein neuer Unterpunkt beginnt. Vielleicht ist aus diesem Grund eine Ausnahme von der Wikifizierung möglich. Ich habe deine Version noch nicht geändert, weil ich keinen Edit-War starten möchte.--HeinzBomm 17:01, 16. Mai 2009 (CEST)

lb Heinz Bomm, ich verstehe was Du meinst. Es ist aber so, dass die Beurteilung von Dir, dass die Linien sich auf ein bestimmtes Bild beziehen, nur mit der Darstellung auf Deinem Bildschirm zu tun hat. Ich kenne diese nicht. Geh einfach her und ändere deine Bildschirmauflösung, und schon wirst du feststellen, dass das mit den Linien in der Fassung von Dir nicht mehr passt. Fixe Vorgaben von Bildern gibt es nicht (du hast zufälligerweise sogar die Standardeinstellung eingetragen, wie es nichtangemeldete Benutzer sehen), denn diese wird von jedem einzelnen angemeldeten User in seinen Einstellungen eingetragen. Es gibt am Bildschirm keine Fixpositionen, es ist immer abhängig von der Bildschirmausflösung. Und die reicht von 640x800 bis zu 1080x1920 und bei bestimmten Bildschirmen sogar bis 2.500. Aus diesem Grund muss es variabel bleiben. Und mit Absatzschaltungen kann man nicht formatieren, außer du erzählst mir jetzt exakt, wie hoch so eine Absatzschaltung ist (in cm oder mm). Wenn du das kannst, dann nehme ich alles zurück. :D Formatier mit mehr Text. Das ist das einfachste, dann kann man die Bilder auch meistens besser in Abschnitte unterbringen, ohne dass sie in die angrenzenden hineinreichen. --Hubertl 17:32, 16. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:34, 21. Mai 2009 (CEST)

BG

„Revert: Völliger Unsinn: Eine Erwähnung schließt eo ipso eine Beobachtung voraus! Was soll das. bitte höre auf, hier eine Verniedlichungstaktik zu betreiben!“

Du hast offenbar weder Ahnung von Burschenschaften, noch hast Du je einen Verfassungsschutzbericht gelesen. Was sollen Deine substanzlosen Aussagen also? --Q-ß 12:07, 25. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:13, 25. Mai 2009 (CEST)

Lösung Karl V.

Werde mich danach richten.--Radh 12:36, 25. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:38, 25. Mai 2009 (CEST)

Abschied von Benutzer:My name

Unabhängig von unseren und euren Streitigkeiten, immerhin hattet ihr euch gegenseitig auf der "Welcher Wikipedianer hat dich am meisten beeinflusst"-Liste. Hast du irgendeine Möglichkeit, mit My name Kontakt aufzunehmen. Sein Abschied aus der Wikipedia tut mir persönlich sehr weh! Ich hoffe, es ist kein Abschied für immer, würde die Wikipedia noch ärmer machen. - SDB 23:10, 25. Mai 2009 (CEST)

My name kommt wieder. Auch Du hast dir schon Auszeit genommen. Das ist manchmal sehr heilsam. Mir ging es genau so. --Hubertl 07:51, 26. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:51, 26. Mai 2009 (CEST)

QS

Wenn Du wie hier einen QS-Baustein setzt, mußt Du den Artikel auch auf der QS-Seite eintragen, sonst ist die Aktion wenig sinnvoll. --Q-ß 13:37, 26. Mai 2009 (CEST)

Danke, ich hab mich auf mein Monobook verlassen. --Hubertl 14:07, 26. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:08, 26. Mai 2009 (CEST)

Benedikt XVI.

Hallo Hubertl! Habe dein Revert auf der Bene-Seite revertiert. Siehe dazu die Diskussionen auf der DiskussionBenediktXVI. Seite von Ende März/Anfang April und aktuell. - Der wahre Jakob 15:37, 26. Mai 2009 (CEST)

Gesehen, verstanden, aber nicht wirklich glücklich damit, das Weiterleitungsseiten überhaupt kategorisiert sind. Aber wer gibt sich auch im Leben schon zwei unterschiedliche Identitäten. Aber egal. Drinnen ist es zumindest. --Hubertl 15:47, 26. Mai 2009 (CEST)
Na, du hast doch auch eine Wiki-Identität und eine bürgerliche. Ich heiße so wenig Jakob wie du wahrschlich Hubertl. -Der wahre Jakob
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:47, 26. Mai 2009 (CEST)

Archiv mit Präfix?

Hall Hubertl, meine Wikikenntnisse reichen mal wieder nicht aus. Kannst du mir sagen warum es bei diesem Verein zwei Archive gibt? Was bedeutet das mit dem Präfix? http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Pr%C3%A4fixindex/Diskussion:Gemeinschaft_Sant%E2%80%99Egidio/Archiv und dieses Hier http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Gemeinschaft_Sant%27Egidio/Archiv Gruß nach Österreich --Sektenaussteiger "Gemeinschaft Sant Egidio" 09:36, 14. Mai 2009 (CEST)

Offen gesagt, keine Ahnung wie das zustandegekommen ist, ist aber aus meiner Sicht immer ein Diskussionsarchiv. Sollte zusammengeführt werden. --Hubertl 09:47, 14. Mai 2009 (CEST)
Danke für die Atwort. Weißt du wie man die Seiten zusammenlegen kann oder wer sowas machen kann? --Sektenaussteiger "Gemeinschaft Sant Egidio" 23:37, 14. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:19, 28. Mai 2009 (CEST)

Liszt

Danke, du hast mir je sehr viel Zeit gegeben. Weder habe ich etwas in der Kat. gefunden, noch warst du im Stande mir einen Link zu geben. Des weiteren habe ich recherchiert, ob andere Persönlichkeiten da Erwähnungen haben. Bei Liszt [18] hingegen wüsste ich nicht einmal, wo ich das einfügen sollte. Davon abgesehen, wäre es hier auch ratsam, erst einmal einen Vorschlag auf der Diskussionsseite zu hinterlassen, das dauert dann aber seine Zeit.-- Terbach 21:25, 14. Mai 2009 (CEST)

Aus Erfahrung weiß ich, dass solche Sachen am besten dann funktionieren, wenn man ein Limit setzt. In diesem Fall hast Du einen Fakt geschaffen, der nicht korrekt ist, es müsste somit rückgestellt werden und dann die Kat. gemeinsam mit dem ergänzten Inhalt wieder eingefügt. Glaub mir, ich diskutiere noch, andere stellen kommentarlos zurück. --Hubertl 21:33, 14. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:18, 28. Mai 2009 (CEST)

Kärntner Mundart

Servus Hubertl, es gibt bei dem Artikel noch Änderungen, die nicht gesichtet sind. Ich bin mir da nicht sicher. Schau Du doch mal dürber, ob Du den letzten Stand freigeben kannst. --Nixx 09:12, 16. Mai 2009 (CEST)

Man sollte in so einem Fall dies mit einem zB Salzburger und gleichzeitig auch mit einem Bayern abstimmen. Gibt es dort dasselbe Wort in der selben Bezeichnung (zB ist Zecka in Kärnten ausschließlich die Schultasche, in OÖ jedoch weich Zega gesprochen, das allerdings gilt dann für jegliche Tasche), dann sollte man es rausgeben. Ich bezweifle allerdings, dass Fakale außerhalb Kärntens bekannte ist. Das gilt auch für einige Andere. Ich kann nur mit einiger Sicherheit abschätzen, was es nicht gleichzeitig auch in Wien gibt. --Hubertl 11:13, 16. Mai 2009 (CEST)
Servus Hubertl, Deinen Ausführungen entsprechend gehe ich davon aus, dass es sich auch bei den Zwischenversionen aber sicher um keinen Vandalismus ... handelt. Sicher wird man im einen oder anderen Punkt noch klären müssen ob es sich wirklich um ein speziell kärtner Phänomen handelt, aber das spricht nicht gegen die Sichtung. Ich kann bei Bedarf gerne meine praktischen Kommentare als Altbaier abgeben.
Zu den obigen Punkten: Zecka: wird im Berchtesgadener Raum heute hauptsächlich für eine geflochtene Damenhandtasche verwendet, die die Frauen zur Berchtesgadener Tracht tragen.
Zum Fakale würde ich sagen, dass es sich da um einen allgemeinen baierischen Begriff handelt (Fake) halt lediglich in der speziell kärntner Verkleinerungsform. --Nixx 11:41, 16. Mai 2009 (CEST)
die Fakalan, der Fock, die Fokn. Da sehe ich schon eine Besonderheit. Und auch der Zecka/Zegga/Zeega ist in seiner Bedeutung (und Aussprache) eine Besonderheit. Nun zur Sichtung: Es geht bei einer Nachsichtung nicht um Vandalismusfreiheit, das galt nur für den Zeitraum der der Erstsichtung. Ich kann und werde nicht etwas sichten, dem ich nicht gänzlich zustimmen kann. Hier müsste man tatsächlich die Sache noch genauer aufdröseln. --Hubertl 11:49, 16. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:18, 28. Mai 2009 (CEST)

Schiedsgericht

Im Schiedsgerichtsfall Wikipedia:Schiedsgericht/Anfragen/Vorwurf_des_Anlassaccountmissbrauchs_gegenüber_SDB_durch_Hubertl wird dein Statement erwartet, informiert wurdest du bereits vom Antragssteller. Das Schiedsgericht räumt dir eine Frist bis nächste Woche Mittwoch ein, sollte bis dahin kein Statement vorliegen wird das SG das Urteil unabhängig von deiner Aussage treffen. -- Achim Raschka 10:47, 21. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:18, 28. Mai 2009 (CEST)

Was soll das?

Jetzt reicht's mir dann wirklich bald. Die Quelle ist angegeben. Ihre Aussage ist eindeutig:

4264	0		DHC-8-Q402	D-	         opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter			not yet delivered 
4223	0		DHC-8-Q402	D-ABQA	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4226	0		DHC-8-Q402	D-ABQB	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4231	0		DHC-8-Q402	D-ABQC	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4234	0		DHC-8-Q402	D-ABQD	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4239	0		DHC-8-Q402	D-ABQE	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4245	0		DHC-8-Q402	D-ABQF	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4250	0	        DHC-8-Q402	D-ABQG	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter	LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter		LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter
4256	0		DHC-8-Q402	D-ABQH	 opb LGW - Luftfahrtgesellschaft Walter			not yet delivered

Das sind 7. In Worten: sieben. Nicht mehr und nicht weniger. Alle gehören Air Berlin. Und werden „operated by LGW“. Dafür steht das opb. Ich weiß nicht, wie ich beim nächsten Revert reagiere. Wirklich. Und dir sollte bewusst sein, dass durch die eindeutige Quellenlage die Konsequenzen klar sein würden. Ich frage mich darüber hinaus, woher das plötzliche Interesse für den Artikel stammt. --my name WWhDamb? 08:30, 23. Mai 2009 (CEST)

P.S.:
D-ABQA
D-ABQB
D-ABQC
D-ABQD
D-ABQE
D-ABQF
D-ABQG
--my name WWhDamb? 08:42, 23. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:18, 28. Mai 2009 (CEST)

Seite Benutzer:Asthma

Hallo, der Kollege "Anglismenjäger" hatte sich neulich kurzfristig selbst wieder revertiert. Daher ist es sinnvoll, den Status quo beizubehalten, um nicht durch weitere Benutzer noch mehr Öl ins Feuer zu gießen. Gruß, --Rosenkohl 12:52, 23. Mai 2009 (CEST)

Find ich auch inzwischen. War eher reflexhaft von mir im Sinne - lass die Finger von Benutzerseiten... --Hubertl 13:21, 23. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:17, 28. Mai 2009 (CEST)

Wikipedia:Persönliche Bekanntschaften

Hallo Hubertl. Du wurdest vor ein paar Minuten von DieAlraune bestätigt und hast damit insgesamt drei Bestätigungen. D.h. von nun an darfst du selber Bestätigungen verteilen an Wikipedianer, die du persönlich kennengelert hast. Bei Fragen wende dich hier hin. Gruß --SpBot 08:54, 28. Mai 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:19, 28. Mai 2009 (CEST)

Bestätigung erwünscht

Hallo Hubertl, kannst du mich bestätigen ;-), diesmal ohne Edit, danke --K@rl 15:55, 28. Mai 2009 (CEST)

Done --Hubertl 17:53, 28. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:53, 28. Mai 2009 (CEST)
du kennst doch Geiserich auch, oder ;-) ? --K@rl 21:35, 28. Mai 2009 (CEST)
Ja, aber der macht ja beim Bestätigen nicht mit, oder? Ich schau mal nach... --Hubertl 06:00, 29. Mai 2009 (CEST)
oops, hab ich übersehen.., aber da sind ja noch 10 andere zum gegenbestätigen noch offen. Ach ja, bis das Werkl so anrennt. --Hubertl 06:01, 29. Mai 2009 (CEST)
Invisigoth ist auch gleich drin K@rl 11:05, 29. Mai 2009 (CEST)
Done --Hubertl 11:37, 29. Mai 2009 (CEST)
Und schon wieder zwei Wiener dabei - nach etwas Werbetrommel ;-) --K@rl 22:05, 29. Mai 2009 (CEST)

Anwesenheitsliste

Hallo Hubertl,

Du hast auf der Zwickau-Seite leider gegen Punkt 1 Deiner eigenen Hausordnung verstoßen. Die von Dir geäußerte Begründung ist eigenwillig und durch nichts belegt. Die Einträge sind belegbare Fakten. Falls Du Dich nicht selbst als Zensor diskreditieren möchtest, empfehle ich Dir, das sein zu lassen. So geht das nicht!

Mfg -- Atril 10:46, 29. Mai 2009 (CEST)

es ist in der Tat erstaunlich, wer glaubt, mir Empfehlungen geben zu können. Aber wie gesagt, auch für Dich gilt die Hausordnung, beim nächsten Mal freundlicher, sonst bekommst Du nicht einmal einen Erledigt-Baustein. --Hubertl 10:57, 29. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:57, 29. Mai 2009 (CEST)

Kuby

Hallo Hubertl,
ich bin ziemlich erstaunt, dass du als alter WP-Hase und zweifellos in bester Kenntnis der offiziellen WP:BLP-policy den umstrittenen Abschnitt im Kuby-Artikel wiederhergestellt hast, obwohl du genau wusstest (einzige Quelle lag dir ja vor), dass die Aussagen darin nicht durch die Quelle gedeckt sind und der Abschnitt und seine Wiederherstellung ganz klar gegen BLP verstossen. --Túrelio 21:47, 27. Mai 2009 (CEST)

Hab grad leider keine Zeit, die Sachen ordentlich zu formatieren, aber ich hab ein paar Belegstellen für den Absatz herausgesucht und auf der Artikeldiskussion hinterlegt. Vielleicht kommst Du (Hubertl) dazu, die einzubauen.
--Peter Putzer 22:09, 27. Mai 2009 (CEST)
Werde mir das heute vormittag einmal anschauen... --Hubertl 09:17, 28. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 06:56, 30. Mai 2009 (CEST)

Sichtungen

Tag Hubertl. Ich habe die Artikel Quellstück, Vollkornbrot, Triebmittel und Grahambrot überarbeitet, bzw. kleine Änderungen vorgenommen. Die Themen scheinen verweist zu sein und werden nicht gesichtet. Würdest Du Dich dem annehmen? Gruß -- Sinix 11:41, 31. Mai 2009 (CEST)

Done! --Hubertl 11:46, 31. Mai 2009 (CEST)
Danke! ging ja ratz-fatz:-) Gruß -- Sinix 11:50, 31. Mai 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:46, 31. Mai 2009 (CEST)

Harzer Wandernadel

Hallo Hubertl, du hattest im vorigen Jahr einen Löschantrag für meinen Beitrag über die Harzer Wandernadel erstellt. Die viele Mühe, die ich mir mit diesem Artikel gemacht habe, war umsonst, denn der Artikel wurde gelöscht, siehe hier: Wikipedia:Löschkandidaten/5. Mai 2008#Harzer Wandernadel Der Vollständigkeit halber möchte ich dich informieren, dass in den letzten Tagen wieder ein Artikel über diese Wandernadel entstanden ist. Viele Grüße --Hejkal 22:51, 1. Jun. 2009 (CEST)

...dem ich mich auch nicht entgegenstellen werde. Wie du ja vielleicht gesehen hast, schreibe ich ja inzwischen Gedichte. Soll meiner Selbsterkenntnis dienen. --Hubertl 07:53, 2. Jun. 2009 (CEST)
Na dann viel Erfolg als Dichter. --Hejkal 18:31, 2. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:53, 2. Jun. 2009 (CEST)

Dein unbelegter Satz

http://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:Pinchas_Lapide#Hubertls_unbelegter_Satz - Du hast den Artikel in die Sperrung getrieben, jetzt äußere dich bitte endlcih auch auf der Disk. --Tu felix austria 12:13, 4. Jun. 2009 (CEST)

Komm, spiel nicht den Krawallmeier! Dieser Satz ist weder mein Satz, noch ist er unbelegt. Aber er steht seit 5 Jahren so da - kam von Benutzer:Gernot Wollé und wurde danach durch die angeführte Literaturliste (Primär/Sekundär) nachträglich bestätigt. Du solltest etwas kooperativer handeln - und vor allem meine Parabel lesen! Wenn nicht, wird halt Wkipedia kooperativ handeln. Aber in einer Art, wie es für Dich vielleicht nicht unbedingt angenehm ist.
Aber, was du hättest machen können wäre, den Satz umzustellen, ohne damit den Inhalt zu verändern. Was dich gestört hat, war das Wort herausragend. Stimmt schon, nur im Kontext des nachfolgenden Teiles ist diese Bewertung verständlich. Hier legst du ein reflexartiges Agieren an den Tag, was halt in dieser Form aufstößt. Mach dir nix draus, auch ich bin einmal mit dem Dampfhammer hier reingefahren wie ich glaubte - und habe den wirklichen Dampfhammer dann erlebt. Das geht fast allen so. Zumindest eine Zeit lang.--Hubertl 12:21, 4. Jun. 2009 (CEST)
Ist damit dann der Erweis erbracht, dass es sich um eine Krawallsocke handelt? Auf der VM scheint das ja keinen Admin zu interessieren ;-) --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:09, 4. Jun. 2009 (CEST)
Diese Verfälschungen in diversen Seen-Artikeln sind auch mühsam wieder auseinanderzuklauben, erinnert irgendwie an den Osnatel-Vandalen... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:13, 4. Jun. 2009 (CEST)
die Kollegen Admins sitzen das aus. Wie so oft. Hamm halt auch keine Lust, sich einer Endlosdiskussion zu stellen. Irgendwer hat ihnen die Technik Kohls, Merkel und Schüssel nahegebracht. Tu felix austria hat aber offensichtlich seit viertel eins etwas die Lust verloren, ein kleiner Rülpser noch auf C-Ms Disku, und das war es vorerst. Warten wir ab. Beim nächsten Mal gibts ein Diff auf beide VM von heute, dazu noch ein paar andere, dann geht es heftiger zu. Vielleicht hat er sich wirklich von meinem lyrischen Erguss beeindrucken lassen. --Hubertl 13:16, 4. Jun. 2009 (CEST)
Was mich aber wie immer heftigst interessiert: Wessen Socke ist er?? --Hubertl 13:18, 4. Jun. 2009 (CEST)
Das, Mr. Holmes, überlasse ich Ihnen! ;-) Den Aufwand isser nun wirklich net wert... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:21, 4. Jun. 2009 (CEST)
Na ob die zwei Stunden bei der sporadischen "Mitarbeit" was helfen... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:36, 4. Jun. 2009 (CEST)
@Braveheart: Erstsperren sind immer erstmal kurz. Und Bequemlichkeit ist sicher ein Grund, man möchte als Admin aber nun auch nicht ungerecht werden und Neulinge gleich wegbeissen. Zudem gibts bei mir immer einen Anfängerbonus, auch um einen möglichen eigenen Bias auszugleichen (gerade auch bei Sockenverdacht). Wenn Du Dir so etwas erlaubt hättest (was ja glücklicherweise nicht vorkommt), wärst Du längst für einige Tage weg. Gottseidank sind ja die meisten, die dabeibleiben, sehr einsichtig und vernünftig, die paar, die es nicht sind, allerdings lästig wie ne Brandblase am Arsch. --Port (u*o)s 13:44, 4. Jun. 2009 (CEST)
Mir war schon klar, dass das ein "Schuss vor den Bug" sein soll, nur der Sockenverdacht ist halt schon ziemlich stark ;-) Mal sehen wies weitergeht. --Braveheart Welcome to Project Mayhem 13:46, 4. Jun. 2009 (CEST)
Ich sehe ihn im Grunde sehr harmlos. Ich, als streitbare Lichtgestalt, den ferngesteuerten Horden des Vaticans oftmals alleine entgegenreitend,:D hab mir ja sowieso schon eine Hornhaut in linken Frontallappen angezüchtet, den Rest mache ich inzwischen damit.

Die Socke kann ja nicht mal bis zur Infobox schauen, wo unter "Besonderheiten" "Trinkwasserqualität" eingetragen ist - bis zum endgültigen Abflug kanns nimmer lang dauern, Einsicht zeichnet sich ja nicht wirklich ab... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 10:39, 5. Jun. 2009 (CEST)

Absehbare Halbwertszeit, würde ich sagen. --Hubertl 10:44, 5. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:31, 4. Jun. 2009 (CEST)

Überprüfen

Servus alter Freund, wo kann man das hier genau prüfen lassen. Gibt es da eine spezielle Seite in WP dazu. Gruß --Pittimann besuch mich 15:49, 4. Jun. 2009 (CEST)

Das hat mich jetzt auch interessiert. Sie ist - oder war - Mitglied im Ortsverband CDU-Alsterdorf, wird aber nirgends namentlich geführt. Gerade mal hier und hier, allerdings ohne eindeutigen Hinweis. Es kann doch nicht sein, dass über eine Bürgerschaftsabgeordnete von Hamburg im Netz nichts zu finden ist!! Über diese Mailadressen könnte man Näheres erfahren! post@cdu-alsterdorf.de Ansonsten gibt es keine Hinweise, die Info, dass sie gestorben wäre ist nirgends zu finden, über sie selbst gibt es nur Spiegelversionen der wikipedia selbst. Schon merkwürdig. Wieder so ein Fall, dass WIkipedia jemanden sterben lässt? Die Quelle war ja keine Webquelle zum Überprüfen, sondern nur der Hinweis auf Sterbeanzeigen.... Ich hätte das nie in dieser Form durchgehen lassen. --Hubertl 16:05, 4. Jun. 2009 (CEST)
Ich verlass mich da auch nur auf http Nr. gerade bei Personenartikeln. Ich habe dem Kollegen Septembermorgen eine Nachricht auf seine Disku gepackt. Jetzt lebt sie erst mal wieder und ihr Tod oder ihre Auferstehung wird überprüft. Es ist zum k. was sich manche Vandalen einfallen lassen nur um Sch... zu bauen. Was mir nicht ganz koscher ist und was ohne nachprüfbare Quellen ist revertiere ich gnadenlos. Ich mach mich doch nicht zum Affen. --Pittimann besuch mich 16:13, 4. Jun. 2009 (CEST)
Das halte ich für die richtige Vorgangsweise. Wer immer sie demnächst sterben lassen will, muss ein Bild des Grabsteins dazu liefern, ohne Photoshopbearbeitung. --Hubertl 16:17, 4. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 16:30, 4. Jun. 2009 (CEST)

Ein

Prost Hubertl

höflicher Hinweis war das hier bestimmt nicht. Der ist jetzt gekränkt durch Deine raubeinige niederösterreichische Art. Jetzt geh hin und vertrage Dich wieder mit ihm, nimm aber etwas Schokolade oder ein Bier mit. Wir brauchen jeden Mann im Team, auch wenn er mal einen Fehler macht davon geht die Welt nicht unter und WP wird es auch dann noch geben. Gruß --Pittimann besuch mich 18:07, 4. Jun. 2009 (CEST)

Ich war doch eh nett! Ich finde seine Arbeit eh herausragend und habe das ja auch geschrieben. Dazu war mein erster Hinweis in keiner Weise auch nur annähernd bösartig sondern nur das, was du auch schon gehört hast, ehemals: Aufpassen, nicht zu schnell sichten. Nachdenken und den gesamten Artikel betrachten. --Hubertl 18:28, 4. Jun. 2009 (CEST)
Siehste, das meine ich Du beendest einfach die Diskussion ohne abzuwarten was der andere noch zu sagen hat. Du brichst Dir keinen Zacken aus der Krone, wenn Du hingehst und ihm genau sagst was Du gemeint hast. --Pittimann besuch mich 18:34, 4. Jun. 2009 (CEST)
Haste ja recht. Siehe seine Disku! --Hubertl 19:28, 4. Jun. 2009 (CEST)
Und wenn einem soviel schönes wird beschert, dann ist das ein kühles Weissbier wert. Grüßle --Pittimann besuch mich 19:57, 4. Jun. 2009 (CEST)
Danke, das tut echt gut, auch wenn es saukalt ist zur Zeit in Wien... --Hubertl 20:12, 4. Jun. 2009 (CEST)
Dann komm mal hier hin, 12°C Tendenz fallend und das im Juni. Gruß (nicht signierter Beitrag von Pittimann (Diskussion | Beiträge) 20:21, 4. Jun. 2009 (CEST))
Oh Gott, und ich dachte, 16° sind saukalt. Da bleib ich doch lieber hier.. --Hubertl 20:27, 4. Jun. 2009 (CEST)
Na wenn das nicht Anfüttern ist... ;-p --Braveheart Welcome to Project Mayhem 20:30, 4. Jun. 2009 (CEST)
Oida, bleib dahaam, ziidan kounst im Winta aa noch! Nimm profilaktisch a Zapfal und leg di ind´ Haarpfm. --Hubertl 20:34, 4. Jun. 2009 (CEST)
Da fällt mir grad ein, gibts überhaupt einen Babel-Baustein für Wienerisch? ;-) --Braveheart Welcome to Project Mayhem 20:35, 4. Jun. 2009 (CEST)
Naa. za wos. Vasteht eh kaana. Und de Piefke homm sowieso kan Hamuur. --Hubertl 20:37, 4. Jun. 2009 (CEST)
I brauchat jo dazua noch zwaa Babln, weu i jo bidialektisch bin! --Hubertl 20:39, 4. Jun. 2009 (CEST)
Schad, aber wär amal a Idee... --Braveheart Welcome to Project Mayhem 20:40, 4. Jun. 2009 (CEST)

Ha! gefunden! --Braveheart Welcome to Project Mayhem 20:43, 4. Jun. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:29, 4. Jun. 2009 (CEST)
Schon eingebaut. Und des bidialektische aa glei! --Hubertl 21:16, 4. Jun. 2009 (CEST)

Reinhard Opitz

Danke, daß Sie nicht so dogmatisch waren, Gruß;-) LaKo 80.136.92.55 22:55, 4. Jun. 2009 (CEST)

Die aktuelle Fassung hat ja nun wirklich enzyklopädische Qualität. lb. Grüße --Hubertl 07:43, 5. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:43, 5. Jun. 2009 (CEST)

Yez --> Jes

Hallo - nun nix für ungut. Du magst zwar keine Laberei, aber vielleicht darf ich? ---> Ich stieß auf das Yez- und beim Ändern auf artikelüblich fiel mir die ?Diskussion? ein. 1) Da suche ich nicht das diff. 2) Wenn es nur so eine SMALL ist lohnt sich dann ein längerer Disk auch nicht. ABER: so leid es mir tut: "Ich muss DIR recht geben." Also Symbol ja, Kurdistan ja, jesi ja. Und ich verspreche Dir wenn zukünftige Änderungen von DIR: ich beachte die Regeln. [:-] --Paule Boonekamp - eine Silbersonne 10:01, 5. Jun. 2009 (CEST)

Ich glaube nicht wirklich, dass wir beide in einem Missverständnis verfangen waren. Nur wenn ein Artikel eh schon umfehdet ist, dann versuche ich besonders sauber zu argumentieren, damit die Disku dann auch ein Ende findet. --Hubertl 10:28, 5. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:28, 5. Jun. 2009 (CEST)

Karl von Pflanzer-Baltin

Hallo Nachbar, guck dir das mal an was ist nun richtig?? Grüzle --Pittimann besuch mich 11:27, 5. Jun. 2009 (CEST)

ja, das war eh gut, aber wie man sieht, ein paar Kleinigkeiten findet man immer noch. Man merkt ganz genau, wenn ein Autor ein gutes Buch vor sich liegen hat. Da werden Angaben gleich schlüssig, bleibt dann nur noch die stilistische Feinarbeit. --Hubertl 11:44, 5. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:44, 5. Jun. 2009 (CEST)

OLG-Entscheidung Amstetten

Es wäre schön, wenn du nicht Gerichtsentscheide in Artikeldiskussionen falsch darstellen würdest und das zur Grundlage deiner damit begründeten Artikeländerungen machen würdest. Sieht nicht so gut aus. Eine entsprechende Korrektur deiner Falschdarstellung habe ich auf der Artikeldiskussion hinterlassen. Danke! --Tarantelle 13:27, 6. Jun. 2009 (CEST)

Hiermit spreche ich für Dich ein Hausverbot bis auf Wideruf meinerseits aus. Weitere Versuche landen auf der VM. --Hubertl 13:39, 6. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:39, 6. Jun. 2009 (CEST)

Entschuldigung

Hiermit möchte ich mich bei dir entschuldigen, dass ich - in meiner Verärgerung über deinen persönlichen Angriff - diesen sofort als Verleumdung gewertet habe; desweiteren bei dir und der Comunity, dass ich mit der öffentlichen Drohung, meine Rechte notfalls auch außerhalb der Wikipedia durchsetzen zu wollen, gegen die Wikiquette verstoßen habe und so zu einer weiteren Eskalation des Konflikts beigetragen habe, anstatt der gemeinsamen Sache zu dienen. Wie bereits angekündigt, akzeptiere ich den Spruch des Schiedsgerichts in vollem Umfang. - SDB 00:49, 11. Jun. 2009 (CEST)

Mit Verlaub, was Du hier schreibst ist leeres Gelabere. Ob Du dich bei mir entschuldigst, ist völlig nebensächlich und mir auch gleichgültig. Ich sehe hier nur Taktik von Dir, du scheinst dich an meinen ehemaligen Rat zu halten, dich der Kunstgriffe zu bedienen. Ein scheinbares, öffentliches Handeln (Dein Beitrag an öffentlicher Stelle) mit dem Hinweis, ausgelöst durch MEIN Verhalten hättest Du ja gar nicht anders handeln können. Auf den Punkt kommst du nicht, das weißt du ganz genau. Ich nehme Dir nichts davon ab, was Du geschrieben hast. Dass man AGF walten lassen sollte, das war mir schon vor dem Schiedsgerichtsspruch klar. Es ist aber nirgends gesagt, dass AGF die conditio sine qua non wäre. Solange du mir gegenüber keine Klagsverzichtserklärung abgegeben hast, steht weiterhin deine Drohung im Raum, mich wegen Verleumdung zu verklagen. Den Weg, wie ich es erwarte, habe ich in meinem Kommentar zum Fall geschrieben. --Hubertl 09:56, 11. Jun. 2009 (CEST)
Das Schiedsgericht hat einen vorausgegangenen persönlichen Angriff deinerseits festgestellt und auch dein Verhalten im Wiederholungsfalle für sperrwürdig erachtet. Es hat uns beiden gegenüber auf Sanktionen verzichtet, weil sie keine deeskalieredne Wirkung hätten und dem Projektschutz nicht dienen. Ich habe dir gegenüber öffentlich eine Klageverzichtserklärung abgegeben, eine andere wirst du nicht bekommen, weil auch dir von meinerseite keine Klageandrohung in anderer Form zugestellt worden ist. Die Drohung steht also nicht mehr im Raum, sonst hätte das Schiedsgericht ja wohl auch kaum so entschieden.
Ich habe mit meiner Entschuldigung versucht, dem Spruch des Schiedsgerichts gerecht zu werden und seinem Appell an uns, Vernunft walten zu lassen und die Auseinandersetzung im eigenen Interesse und im Interesse des Projektes gütlich zu beenden, Folge zu leisten. - SDB 11:04, 11. Jun. 2009 (CEST)
Und wo bitte, kann ich diese öffentliche Klagsverzichtserklärung auch lesen? Oder muss ich sie kryptisch irgendwo herauslesen unter massivstem Einsatz von AGF. Die Klagsandrohung war eindeutig, genau so eindeutig muss auch der Widerruf sein. Hätte ich es in dieser Eindeutigkeit gelesen, wäre obige Replik nicht von mir verfasst worden. Ansonsten: Wenn ich diesen Wideruf von Dir nicht eindeutig lesen kann, dann komm bitte erst wieder auf meine Disku zurück, wenn du diese verfasst hast. Alles andere ist reine Zeitverschwendung. Sprich: Don´t waste my time. --Hubertl 11:23, 11. Jun. 2009 (CEST)
Dort wo sie hingehört, siehe Wikipedia:Schiedsgericht, 4. Juni 2009, 0:09 Uhr - SDB 12:55, 11. Jun. 2009 (CEST)
Das ist absurd. Noch ein paar Bedingungen mehr einbauen? Aber ich will offengesagt das hier beenden, mit so einem Geschwurbel will ich mich gar nicht auseinandersetzen, das würde ja bedeuten, ich nähme Dich ernst, wenn ich solche Ergüsse auch noch in seine Einzelteile zerlege, bis das auch einem Nichtjuristen verständlich wird. Ich rate Dir, Ockhams Messer einmal anzuschauen und danach zu handeln. --Hubertl 13:04, 11. Jun. 2009 (CEST)
Wo ist in meiner Klageverzichtserklärung auch nur eine einzige Bedingung eingebaut? Da steht: Ich werde unabhängig vom Urteil des Schiedsgerichts keine Maßnahmen außerhalb der Wikipedia gegen dich ergreifen. Was ist daran nicht eindeutig? Der zweite Teil bezüglich meiner Erwartung, dass du die Form wahrst: Da habe ich wohl zu viel von dir erwartet. Wenn die Schiedsrichter - wie du selbst eingefordert hattest - einen persönlichen Angriff deinerseits feststellen, hätte ich mir halt ein Eingeständnis und eine Entschuldigung erwartet, aber dann eben halt nicht. Hat aufgrund des ersten Teiles ja eh keine Konsequenzen für dich, zumal dir der Hinweis des Schiedsgerichts auf weitere Punkte der Wikiquette (außer AGF) ja anscheinend ohnehin nicht so wichtig ist. Die Entschuldigung meinerseits hier auf deiner Seite war die logische Konsequenz meiner im dritten Teil des Edits getätigten Ankündigung. Mir persönlich reicht die eindeutige und einhellige Feststellung des Schiedsgerichts, dass es sich um einen PA handelte, der Hinweis auf eine Sperre im Wiederholungsfall und die bereits am 25. Mai durch die Administratoren Pjacobi, Syrcro und Tinz erfolgte Änderung von WP:Sockenpuppen reicht mir als Schutz meiner Persönlichkeit aus. - SDB 13:53, 11. Jun. 2009 (CEST) PS: Diesen Edit kannst du gerne vor oder nach dem Lesen löschen.
Ich werde Dir nicht sagen, was ich studiert habe, aber eines sei Dir gesagt: es ging um das Lesen komplizierter Texte. Und wenn ich das sage, dann weiß ich warum ich es sage. EOD, ich will nicht mehr mit Dir weiterdiskutiern. Bitte respektiere das. --Hubertl 17:04, 11. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 13:06, 11. Jun. 2009 (CEST)

Innsat.TV

Servus alter Krieger, guck Dir die Änderungen mal auf Echtheit an. Wieder ne IP im Änderungsrausch. LG --Pittimann besuch mich 17:48, 12. Jun. 2009 (CEST)

ich habe die letzte IP mal revertiert. Nach Durchsicht ist mir das ganze zu widersprüchlich. Danke für den Hinweis. Sollen sie sich doch outen, wenn sie was machen wollen. --Hubertl 17:56, 12. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 17:57, 12. Jun. 2009 (CEST)

Gabriele Kuby

Hallo. Ich verstehe nicht, wieso Du ALLE meine Edits revertiert hast. Die ersten drei waren meines Erachtens in Ordnung, denn sie waren sachlich und neutral. Ob der Quellenbaustein bleibt oder nicht, ist mir egal. Dennoch habe ich den Mangel an Quellen begründet. Weder die Fan-Kritik, noch die kursiv Zitate von Gabriele Kuby haben Quellenangaben.--Milziade 21:49, 12. Jun. 2009 (CEST)

Sprich doch den Einsteller direkt drauf an. Dann ersparst Du Dir Vieles. --Hubertl 00:16, 13. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:17, 13. Jun. 2009 (CEST)

Liste der Bearbeiter der Tages- und Jahresseiten

Hai. Ich mache gerade eine Liste der Bearbeiter der Tages- und Jahresseiten und wenn du dort bereit mitmachst oder mitmachen willst, trage dich bitte HIER ein. -- VampLanginus 23:18, 15. Jun. 2009 (CEST)

danke für das Angebot, ist aber nicht meine Baustelle. --Hubertl 23:20, 15. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 23:20, 15. Jun. 2009 (CEST)

Hanns Eisler

Hallo Hubertl, möchte Dir hiermit zu dieser großen Arbeit gratulieren! Damit man Dir noch mehr Beifall zollen kann, präsentiere die Neufassung doch bitte im Portal:Klassische Musik, damit sie vom Fachpublikum auch schneller gefunden wird ... und damit das Lemma bald links neben der Spalte „Neu / Neufassung“ zu finden ist. Servus, Walter Anton 09:16, 13. Mär. 2009 (CET)

Oh danke, das tut gut. Ich habe damit vorerst 20 Jahre meiner Auseinandersetzung mit Eisler (auf vielen unterschiedlichen Ebenen) abgeschlossen. Danke für die POV-Entfernung und das Überlesen. Ich habe, wie Du angemerkt hast, den Artikel in das Portal und gleichzeitig ins Review gestellt. --Hôtesse d'accueil 10:20, 13. Mär. 2009 (CET)
Hallo Hubertl, der Artikel ist gut. Was mich aber beim Durchschauen etwas irritiert hat, ist, dass im Prinzip dreimal das gleiche Bild drinsteht (das ganz oben ist doch ein Ausschnitt von dem direkt darunter, das dann im Artikel noch ein zweites Mal erscheint?). Das wirkt schon oben (mit Ausschnitt und direkt darunter komplett) sehr merkwürdig, wenn das dann nochmal erscheint, ist der Sinn nicht ganz nachzuvollziehen. Gibt es um Eisler herum nicht noch mehr Bilder, die man irgendwie einbringen könnte? --Tarantelle 12:16, 13. Mär. 2009 (CET)
Das Problem bei Eisler ist, dass es schon angeblich Probleme bereitete, eine Fotografie von der Eisler-Büste in der Akademie reinzustellen. Da haben sie erinnerlich auf Urheberrecht plädiert, weil es nicht im öffentlichen Raum ist, sondern in der Akademie. Der Rest ist der Breitkopf und Härtel-Verlag, dann die diversen, auf Eisler draufsitzenden Autoren, die sich alles unter sich ausmachen. Ich habe bislang mehrere hundert Euro nur für die Bücher die ich brauchte ausgegeben. Was aber an sich eine gute Investition war. Ich habe nur zusätzlich ein abgedrucktes Bild in einem amerikanischen Buch, das älter als 100 Jahre ist, das könnte gescannt werden. Ansonsten ists wie bei Brecht. Jeder sitzt drauf, man könnte ja noch etwas verdienen. Auf Mailanfragen habe ich keine Antwort bekommen. Wenn Du der Meinung bist, dass irgendwas sinnlos doppelt ist, raus damit. --Hôtesse d'accueil 12:57, 13. Mär. 2009 (CET)

Hallo Hubertl, nach langer Zeit möchte ich mich mal wieder bei dir melden. Auch ich finde deinen Artikel inhaltlich sehr gelungen und hoffe, du bist mit meinen sprachlichen und typografischen Korrekturen einverstanden. Zwei kleine Dinge noch: Wie schon oben angesprochen, ist das Bild mit Eisler praktisch zweimal vorhanden, einmal mit Brecht und einmal als Ausschnitt. Den zweiten und dritten Absatz der Einleitung würde ich aus Gründen der Chronologie vertauschen. Was mir noch aufgefallen ist, dass einige zu erklärende Begriffe nicht verlinkt sind. Ich werde versuchen, dies in nächster Zeit nachzuholen, wenn du nicht Wert darauf legst, es selbst zu tun. Viele Grüße Schubbay 13:44, 13. Mär. 2009 (CET)

Lieber Schubert, danke Dir und allen, die bereit sind, diesen Moloch Korrektur zu lesen. Ich habe diesen Artikel vor drei Jahren begonnen, mit 500 Buchseiten vor mir, zum Schluss waren es über 3000. Das Netz sagt ja über Eisler praktisch nichts. Ätsch, jetzt schon!! :D Ich bin teilweise echt müde darüber geworden. Und wie ich schon oben sagte, raus, was eurer Meinung nach raus soll, wenn es nur der Zierde dient. Und über zusätzliche sprachliche und vor allem auch typografische Korrekturen bin ich froh. Ich bin beim Korrekturlesen anderer Arbeiten auch besser als bei meiner eigenen Arbeit. Dazu bin ich ja auch nicht wirklich ein begnadeter Artikelschreiber, zumindest nicht was die Menge betrifft. Chronologien irgend etwas nicht korrekt? Nur zu! Wurschtelts bitte, was das Zeug hält! It´s a Wiki! --Hôtesse d'accueil 13:54, 13. Mär. 2009 (CET)

Hallo Hubertl, es freut mich sehr, dass du den guten Eisler im SW aufmöbeln willst! Wenn du Hilfe brauchst (ich könnte hauptsächlich bei allem helfen, was mit seiner Filmarbeit zu tun hat), sag nur bescheid! Liebe Grüße ins schöne Wien --DieAlraune 21:51, 18. Mär. 2009 (CET)

Danke für das Angebot! Ich wollte noch im Werkverzeichnis die Liste der Filme, für die Eisler die Filmmusik gemacht hat unterbringen, das hat nur indirekt mit dem Artikel zu tun. Die musiktheoretische Abhandlung vor allem in Bezug auf die Filmmusik ist davon abhängig, ob man das Buch von Adorno/Eisler hat. Das ist auch ein wenig dünn, fragt sich nur, ob das nicht ein eigener Artikel werden soll. Denn es sind eh schon 148Kb. Ich habe es noch nicht einmal durchgelesen (den Adorno meine ich). Aber im Abschnitt Filmmusik ist es noch ein bisserl schwach, ich habe aber seine Filmarbeit chronologisch im Artikel untergebracht. Ich sehe schon, die nächsten Tage werden notwendigerweise etwas Filmmusiktheorie sein. Man könnte in diesem Abschnitt einen Verweis zum Werkverzeichnis machen, und dort einen Abschnitt Filmmusik erstellen. Kommt drauf an, wie genau man es macht (Titel, deutscher Titel, Hauptdarsteller, Regisseur als Tabelle oder Liste), aber es waren ja schließlich Oscarnominierungen dabei. Ich bin für alles dankbar, ich quäle mich gerade durch die typografische und stilistische Feinarbeit und ärgere mich über das Unvermögen der scheiß Erben, hier was rauszurücken. Ach ja, das hier zum Thema Film gibts ja auch noch im Artikel. Die Filmmusiktheorie müsste wirklich eine eigene Sache werden. Was auch nicht unproblematisch ist, da er dieses Werk bereits 47 abgeschlossen hat. Da hatte er noch 15 Jahre Schaffen vor sich, und wenn man weiß, wie er geschafft hat, dann ist das fast unheimlich! --Hubertl 22:02, 18. Mär. 2009 (CET)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:46, 23. Jun. 2009 (CEST)

Persönlich bekannt?

So einfach kannst du diesen Punkt nicht archivieren :-) -weiter gehts - hier der Link Wikipedia:Persönliche Bekanntschaften das es leichter geht :-)) --K@rl 20:37, 30. Mai 2009 (CEST)

und weiter gehts ;-) --K@rl 22:26, 30. Mai 2009 (CEST)
Und wieder zwei neue alte Bekannte :-))) --K@rl 14:53, 2. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:42, 23. Jun. 2009 (CEST)

Leiterplatten im Pool Verfahren

Hallo Hubertl, leider liesse sich 1994 das von mir entwickelte Verfahren, welches zu einer drastischen Preisreduzierung von Leiterplatten-Prototypen fuehrte, beim Patentamt Muenchen nicht patentieren (Warum frage ich mich bis heute). Deshalb wurde "lediglich" eine Wortmarke angemeldet. Leiterplatten im "Pool" zu fertigen war bis dato voellig unbekannt. Dank dieser Idee ist es heute ein Standardbegriff geworden. Deshalb findet es jetzt wohl Erwaehnung bei Wikipedia. Waere es dann so unwichtig und unangebracht den Initiator dieser kostenreduzierenden Ferigungsmethode ebenfalls zu erwaehnen? Belege mit z.B. Anzeigen von 1994 aus Fachzeitschriften stelle ich gerne zur Verfuegung. Mit freundlichem Gruss Arne Hofmann(nicht signierter Beitrag von 91.32.249.133 (Diskussion | Beiträge) 20:36, 1. Jun. 2009 (CEST))

Der Hinweis auf die Wort-Bildmarke ist in keiner Weise für den Artikel von Bedeutung. Das hätte es nur, wenn es ein eigener Artikel mit dem Verfahren wäre, oder - wie angeführt - es sich um ein Patent handelt. --Hubertl 07:55, 2. Jun. 2009 (CEST)

Vielen Dank fuer Ihre Antwort. Waere denn der Hinweis auf die erstmalige Einfuehrung dieses Verfahrens im Jahr 1994 durch Beta LAYOUT aus Ihrer Sicht ebenso unbedeutend? Arne Hofmann --217.5.154.78 14:10, 2. Jun. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:43, 23. Jun. 2009 (CEST)

Lange Nacht der Kirchen

Warum entfernst du ständig die Besucherzahlen der Veranstaltungen im Jahr 2009? Die Zahlen werden nicht nur im WWW so angeben, sondern auch von den Tageszeitungen so berichtet. Deine Begründung „Tut leid, aber die Kirchen lügen grundsätzlich, wenn es um solche Sachen geht“ ist einer Wikipedia nicht gerade angemessen. --Hreid 16:04, 7. Jun. 2009 (CEST)

bitte WP:Q beachten. Ich habe keinerlei ernsthafte Quelle gefunden, welche außerhalb derer, welche unmittelbar Interesse am Erfolg haben, als glaubwürdig angenommen werden kann. Dass Kirchen lügen, wenn es darum geht, ihre Bedeutung hochzuspielen, das ist bekannt und ist nicht erst seit meiner Rückstellung bekannt. Man kann auch freundlich sagen: Vorsichtiges, aber leider unbelegbares Hochspielen der eigenen Bedeutung. Soll ich eine Prognose wagen? Bei weiterhin so dramatischen Kirchenaustritten wie in den letzten Jahren wird es auch nächstes Jahr einen neunen Rekord geben, der von der sechsten Nacht der langen Kirchen aufgestellt werden wird. --Hubertl 18:09, 7. Jun. 2009 (CEST)

Bitte bleibe in deiner Argumentation sachlich. Die Zahlen werden von etlichen Medien übernommen. Hier einige Links:

Ich sehe keinen Grund, warum die Zahlen nicht auch in der Wikipedia stehen sollen. -- Hreid 19:17, 7. Jun. 2009 (CEST)

Willst du mich verarschen oder hast Du nach 4 Jahren nicht verstanden, was Quellen sind? Meine Sachlichkeit entspricht genau dieser Art von Größendarstellung. Die APA-Meldung ist eine bezahlte Anzeige (jawohl, genau das ist es!), der Rest schreibt von der APA ab und kathpress, Stephansdom.at ist wohl keine Quelle zu diesem Thema, da sie die gleiche Quelle haben, die auch den OTS-Eintrag bezahlt hat. Zeig mir bitte auch nur eine Quelle, die neutral diese Menge der Besucher bestätigt. Wenn es kein einziges Medium gibt, welches diese Zahlen in Österreich zumindest anzweifeln, so sind es einige, welche darüber (mangels Bedeutung, ich weiß es nicht) nicht berichten. So sollte es doch Wikipedia überlassen bleiben, erzbischöfliches Geplauder zumindest einer kritischen Prüfung zu unterziehen. Bei einer Demonstration gibt es Veranstalter und Polizei. Beide Angaben werden als Quelle herangezogen. Wie war das bei dieser langen Nacht? Wer schätzt, wer koordiniert die Schätzungen? Gibt es Eintrittskarten (bei der langen Nacht der Museen gibt es diese!!), gab es von diesen Eintrittskarten Abrechnungen? Nein, gibt es nicht. Also bitte keine Wunschvorstellungen in einer Enzyklopädie darstellen! --Hubertl 19:35, 7. Jun. 2009 (CEST)
Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich es mir bisher entgangen ist, dass man Angaben über Personenzahlen in der Wikipedia nur dann schreiben darf, wenn bei diesem Ereignis Eintrittskarten ausgegeben wurden oder die Polizei eine Zählung durchgeführt hat. -- Hreid 21:20, 8. Jun. 2009 (CEST)
ich weiß nicht, ob Du das mitbekommen hast: jemand ergänzt den Namen Wilhelm zu einem ansonsten schon langen Namen in einem Artikel. Jemand (der bekannt ist) sichtet das. Daraufhin schreibt der Spiegel und dann die Bildzeitung das ab. Danach noch zig andere Zeitungen. Jemand geht danach her und stellt fest: aha, keine Quelle für diese Änderung und stellt zurück. Daraufhin findet jemand die bereits gedruckten Fassungen mit der Wilhelm-Ergänzung. Klar, wir haben eine Quelle. Somit war der Qualitätsanspruch der Wikipedia wieder für ein halbes Jahr ruiniert. Wikipedia ist keine Quelle, höhnen dann Lehrer, die auch sonst von einfachem Geiste sind. Und zu Recht!
Was möchtest Du? Die von dir genannten, absolut für diese Sache nicht geeigneten Quellen mit einem Wikipediaeintrag adeln? Bevor wir Unsinn und Unwahrheiten verbreiten, dann bitte gar nicht. Du hast nämlich in keinem dieser Links auch nur eine Besucherzahl angegeben. Nur durch diese eine bezahlte Anzeige. Sind das für Dich Quellen? Möglich, es entspricht DEINEM sehr persönlichen Interesse, diese Zahlen nennen zu können, am besten gleich noch viel mehr. Weil es für Dich wichtig ist. Als Katholik möchtest Du ganz sicher sein, einer ganz wichtigen Institution angehören. Das ist auch verständlich. Aber bitte vergiss nicht, dass persönliche Interessen oftmals unserem Anspruch entgegenstehen. --Hubertl 21:44, 8. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:44, 23. Jun. 2009 (CEST)

Waldbahn Radmer

Hallo EU Nachbar, guck Dir den Artikel mal an. Der ist seit 10 Tagen in der QS. Da fehlen Quellen, vielleicht kannst Du ja was mit anfangen. Gibts da vielleicht ein Portal Waldbahnen oder so ähnlich die sich des artikels mal annehmen können. Gruß --Pittimann besuch mich 17:13, 11. Jun. 2009 (CEST)

lb Pitti, kann leider erst Morgen, bin völlig mit anderer Tätigkeit eingedeckt. --Hubertl 17:14, 11. Jun. 2009 (CEST)
Ist eh wurscht, jetzt kommts auf den einen Tag auch nicht mehr an. Hauptsache es kümmert sich jemand drum. Bis dann --Pittimann besuch mich 17:18, 11. Jun. 2009 (CEST)
ich gebs mal auf meine BL. Aber das schaut ja echt kritisch aus... Das kommt davon, wenn man als IP arbeitet. Nix kommunizieren! --Hubertl 17:38, 11. Jun. 2009 (CEST)
Sorry, ich schaffte es doch nicht.. Scheint ein aktueller Mangel an Motivation zu sein.--Hubertl 14:45, 23. Jun. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:45, 23. Jun. 2009 (CEST)

Hallo Hubertl,

entschuldige, das ich Dich persönlich anspreche, aber evtl. kannst Du mir helfen. User ijc hat mich wiederholt persönlich angegangen (siehe letzte Einträge NAK). Ich habe meinen Standpunkt erläutert und belegt anhand von Quellen und werde persönlich von ihm angegriffen. Leider habe ich mich mit dem Regelwerk in Sachen Vandalismus noch nicht so intensiv befasst, aber fällt das nicht auch darunter? Davon ab, ich habe meinen letzten Beitrag zu dem Thema NAK gepostet, der gute "gerechte Christ" wird in der Richtung nichts mehr von mir hören.

Schönes Wochenende, Uli aka --Reaperman 14:42, 20. Jun. 2009 (CEST)


Dreieinigkeit.svg Dieser Benutzer glaubt an einen dreibeinigen Gott.
Und du glaubst, dass ich der richtige Ansprechpartner bin für Kloppereien unter Christen? Ich, der ich ja schon die einfachen Katholiken für fanatisierte Sektenanhänger halte, jegliche Sondergruppe als terroristische Vereinigung und deren jeweiligen Gesamtchef verantwortlich für weltweit organisiertes Kinderf****** und mitverantwortlich für den Holocaust halte? --Hubertl 15:16, 20. Jun. 2009 (CEST)

Sorry, hatte mich beim Benutzer "verklickt", nichts für ungut ... --Reaperman 13:57, 23. Jun. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:45, 23. Jun. 2009 (CEST)

ich hoffe nun sehr

dass du nicht wirklich glaubst, dass wir eine gemeinsame schnittmenge haben. ich ziehe mich aber zurück, weil es mir um die zeit schade ist, mit dir auf solch ananyme art weiterzufeilschen. ich bitte dich das einfach zu akzeptieren und zumindest hin und wieder an meine hinweise zu denken, anstatt email-nachrichten blockieren zu wollen (wo du diese doch öffentlich zugänglich gemacht hast...). gutes gelingen!--Deacuerdo 19:00, 3. Jul. 2009 (CEST)

Ach, du ziehst Dich zurück! Erstaunlich. Jetzt, nachdem ich Dir die Konsequenzen dargelegt habe, falls du noch einmal versuchen sollest, mich auf derart peinliche und freche Art und Weise kontaktieren zu wollen. Die Suche nach einer gemeinsamen Schnittmenge ist wohl von Dir ausgegangen, aber du scheinst es erst nach mehreren Anläufen begriffen zu haben. --Hubertl 19:57, 3. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:57, 3. Jul. 2009 (CEST)

Dein Revert meiner Sichtung in Ingenieur heute morgen 10.58 h

Hallo Hubertl, Deine Rücksetzung meiner Sichtung (Artikelergänzung durch eine IP) kann ich nicht nachvollziehen, auch wenn Du sie begründet hast. Der Weblink brachte tatsächlich eine zusätzliche belegte Information, nämlich die über das durchschnittliche Monatseinkommen eines Ingenieurs, und in dieser Ergänzung sehe ich sehr wohl eine Verbesserung des Informationsgehalts des Artikels. Gruß --Quintero 14:06, 9. Jul. 2009 (CEST)
Könntest Du in Zukunft bitte angemeldet editieren, das erleichtert auch eine mögliche Rückfrage. Ansonsten halte ich dies für ähnlich interessant wie die Veröffentlichung von Kollektivverträgen. Da dies aber nicht vorgesehen ist - auch nicht für andere Berufsgruppen - habe ich es entfernt. --Hubertl 15:05, 9. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:45, 9. Jul. 2009 (CEST)

Anfrage

Muss leider nochmals stören (möglicherweise unangemeldet): Was versteht man unter "angemeldet editieren"? Mir ist dieser Sachverhalt nicht klar. Für eine kurze Antwort dankbar --Quintero 15:13, 9. Jul. 2009 (CEST)

Sorry, das war ein Irrtum meinerseits, du hast ja nur gesichtet, nicht eingestellt. Nun ich bin weiterhin der Meinung, dass hier offenbar jemand agiert, der seine Seiten etwas bewerben will. [19], und auch kein gänzlich unbekannter für mich ist. Ich sehe jedenfalls keinen enzyklopädischen Mehrwert, weil überhaupt nicht klar ist, nach welchen Grundlagen und auch Interessenslagen hier agiert wird. Deshalb eher nicht solche Sachen... Aber ich kann ja im Irrtum sein, dafür gibts dann ja die dritte Meinung. --Hubertl 15:38, 9. Jul. 2009 (CEST)

Dritte Meinung nicht nötig, ich kann deine Bedenken jetzt nachvollziehen. --Quintero 15:45, 9. Jul. 2009 (CEST)

Dritte Meinung gab es auch schon hier --Hubertl 15:46, 9. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 15:46, 9. Jul. 2009 (CEST)

Pflasterspektakel

Servus Hubertl, guck mal bitte nach ob das stimmt mit dieser Kalaidoskopnacht. Gruß --Pittimann besuch mich 20:13, 9. Jul. 2009 (CEST)

jo, is so! --Hubertl 21:27, 9. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 21:27, 9. Jul. 2009 (CEST)

Entfernter Diskussionsbeitrag

War das zu ironisch? Susanne und Stefanie 10:38, 15. Jul. 2009 (CEST)

Nein, wenn es wenigstens Ironie gewesen wäre, dann hätte ich es gelassen. Aber es war gänzlich ohne Aussage und in dieser Form pejorativ. --Hubertl 10:40, 15. Jul. 2009 (CEST)
pejorativ? Da übertreibst du aber etwas. Na ja, ich hab es ja inzwischen anders ausgedrückt. Susanne und Stefanie 10:44, 15. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 10:46, 15. Jul. 2009 (CEST)

Wenn zwei etwas tun

Hier erweiterst du einen Checkuserantrag. Hier habe ich ihn erweitert. Warum soll meine Erweiterung ein „Provokationsbeitrag“ sein? –– Bwag @ 11:18, 15. Jul. 2009 (CEST)

  • Allein die Tatsache, dass Du in dieser Sache bislang nicht involviert warst, ist schon erstaunlich. Ich hatte aufgrund Deiner Beiträge seit gestern das Gefühl, dass Du ein persönliches Problem mit mir hast. Wenn dem so ist, dann kann ich Dir nur empfehlen, Dich im September bei unserem Wikipedia-Wien-Treffen einzufinden. Dort wirst Du sehr nette Leute treffen, mich inklusive. Im Gegensatz zu Dir bin ich und Bhuck ja als Person hinreichend bekannt. Es wäre auch für Dich von Vorteil, diese Möglichkeit zu nutzen, damit kann man sehr gut darlegen, dass man nicht irgendeine Socke ist.
  • Ich war durch meine Teilnahme im Gegensatz zu Dir an dieser Sache unmittelbar Partei. Es geht darum, die Fortsetzung einer Sache, die bereits zu einem Eklat im April geführt hat, zu dokumentieren. Da der Kreis derer, die in diese Sache involviert sind, in etwa 20-22 Useraccounts umfasst, ist das ein Antrag, der sich auf einen bestimmten Bereich konzentriert und der höchst schwierig ist zu beschreiben. Meine Ergänzungen sind eine Hilfestellung an den CU-Beauftragten, wenn Du oben genau gelesen hast, dann wirst du wissen, was gemeint ist.
  • Der Antrag, Atalanta zu überprüfen - und alle anderen auch wie Du ja angeführt hast, die seine Socken sein können - kann durchaus gestellt werden. Aber bitte mache das in einem eigenen Antrag und belege es entsprechend. Nicht durch einen Quatschhinweis, der sich auf meinen Hinweis auf den Spindelböck bezieht. In der Zwischenzeit habe ich - und du hättest es lesen können - es auch genau begründet, wieso diese Sache überhaupt ins Laufen gekommen ist. Es wurde durch Spindelböck am 12. Juni erst wieder ausgelöst.
  • Spindelböck ist mit ein Hauptinitiator für die Kathpedia. Aber das wirst Du sicher selbst wissen. Hoffe ich zumindest. Nach deinem plötzlichen Engagement in dieser Sache gehe ich ja auch von Wissen aus und nicht nur von persönlichem Frust. --Hubertl 11:55, 15. Jul. 2009 (CEST)

<s>{{Erledigt|1=[[Benutzer:Hubertl|Hubertl]] 12:06, 15. Jul. 2009 (CEST)}}</s>

Oh, das geht schnell mit dem erledigt. Wollte noch zur Einladung und anderem Stellung nehmen. Aber wenn es erledigt ist .... –– Bwag @ 12:11, 15. Jul. 2009 (CEST)

Oh, das wollte ich natürlich nicht unterbinden. Tut mir leid! --Hubertl 12:14, 15. Jul. 2009 (CEST)

Eisler

Hi Hubertl,

hab Dir im Review was zu Eisler geschrieben (aus meiner Jury-Beschäftigung damit). --Mautpreller 13:21, 28. Apr. 2009 (CEST)

Ich bin schon dran, danke! Zwingt mich aber, für einzelne Teile wieder in die Quellen hinabzutauchen. Gut so! --Hubertl 20:31, 28. Apr. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:11, 21. Jul. 2009 (CEST)

Ich find Die Kruzifixe ja auch blöd und sie sind sicher ein deutschsp. Sonderweg, aber der beste Weg ist ein neues MB. Besonders das Argument, die Kreuze seien ihrer christlichen Denotation enthoben, sollte dabei entkräftet werden, denn die Konnotation ist offensichtlich und reicht wohl aus. Ich würde dabei den Strich als Alternative vorschlagen, das spart uns zusätzlich tonnenweise KB. Hier ist aber nicht der richtige Ort für solcherart Diskussionen und ich fürchte, die Kollegen werden auf Grund der vorangegangenen MB keine weiteren, insbesondere angekündigte Editwars zulassen, was eurer Sache nicht dienlich sein wird. −Sargoth 14:15, 4. Jul. 2009 (CEST)

Die Gegner der Änderung konnten bislang auch nicht mehr als den Beamtendreisatz in die Diskussion werfen. --Hubertl 14:20, 4. Jul. 2009 (CEST)
Die Denotation war schon immer Gestorben oden nie „christlich“, kann also nicht entkraeftet werden. Fossa?! ± 14:36, 4. Jul. 2009 (CEST)
Beziehst Du Dich jetzt aufs Ankh oder wie? −Sargoth 14:48, 4. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:50, 21. Jul. 2009 (CEST)

Christian Reithmann

Guten Tag, Hubertl! Ich wusste nicht, dass man nicht im Präsens schreiben darf. Aber ich kenne die Fakten rund um Christian Reithmann gut genug um sagen zu können, dass in der vorherigen Version vom Geburtsdatum angefangen über den Viertaktmotor 1860 oder die astronomische Uhr kaum etwas stimmte. Weitere Details könnte ich in einer Word-Datei gerne schicken. Ich habe Reithmann und sein Leben über Jahre studiert, Quellen aus dem Deutschen Museum und dem Münchner Stadtarchiv benutzt, dazu die gängigen Autoren wie Goldbeck, Schnauffer, Seper, etc. Mein Buch "Als die Welt in Bewegung geriet - Christian Reithmann und die Effindung des Viertaktmotors" ist letztes Jahr im Berenkamp Verlag erschienen und umfasst 160 Seiten. Ich halte zum Thema Vorträge, u.a. auch im Deutschen Museum. Daher konnte ich diese vielen Fehler nicht unkorrigiert lassen. Ich nehme an, Sie verstehen das, -- JuttaSiorpaes 00:54, 6. Jul. 2009 (CEST)

Kein Problem, die Änderungen ihrerseits sind ja eindeutig einer deutlichen Verbesserungen geschuldet. Das mit Präsens oder Perfekt ergibt sich aus der Tatsache, dass wir wohl von einer verstorbenen Person schreiben. Aktuell scheint ja der Artikel recht gut auszusehen, wie ich nun auch festgestellt und entsprechend auch freigegeben habe. --Hubertl 09:31, 6. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:50, 21. Jul. 2009 (CEST)

CU-Verfahren

Da ein solches Verfahren zur Verbesserung der Qualität in Wikipedia beiträgt begrüße ich die Maßnahme! Bis auf Weiteres, Alles Gute.--Deacuerdo 15:44, 14. Jul. 2009 (CEST)

Wenn's dir was bringt... --Lkormann 16:12, 14. Jul. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:51, 21. Jul. 2009 (CEST)

Bonelli

Hallo Hubertl,

ich habe den Abschnitt von Irmgard entfernt. Du hast recht, so was gehört nicht auf die Artikeldiskussion (WP:DISK, grenzwertig: WP:ANON, eindeutig: WP:Q) - Deine Antwort wäre ohne Irmgards Beitrag auch sinnlos, daher habe ich mir erlaubt, sie auch rauszunehmen. Bei Bedarf kannst Du sie ihr ja auf die Diskussionsseite setzen. Gruß --Superbass 18:02, 16. Jul. 2009 (CEST)

Ich hatte gerade nachfolgendes geschrieben:

Und gemäß unseren Richtlinien muss dieser Absatz (und der obige Beitrag, in dem sie es schoneinmal geäußert hat) verionsgelöscht werden. Irmgard war die erste, die hier eine Klarnamensnennung gemacht hat. Sie hat sich dabei auf diese - inzwischen gelöschten - Beiträge in der Kathpedia bezogen. Es ist in der Tat unerträglich. Jegliche Namensnennung auch mit den angeblich bekennenden Schwulen R. muss gelöscht werden. Sind wir hier eine Gerüchteküche, in der die Zutaten von gesperrten Nutzern geliefert werden? --Hubertl 18:03, 16. Jul. 2009 (CEST)

da hast Du es auch schon erkannt! Danke! --Hubertl 18:03, 16. Jul. 2009 (CEST)

VL, weiß nicht, der Kram wurde ja schon anderswo veröffentlicht. Ich kann da jedenfalls nix mehr machen. Irmgard schreibe ich noch was dazu. Wenn Du hier eine unautorisierte Veröffentlichung persönlicher Daten siehst, schreib doch bitte an die Kollegen von oversight-de-wp@wikimedia.org. Gruß --Superbass 18:10, 16. Jul. 2009 (CEST)

nach BK.

Wir dürfen eine Sache dabei nicht vergessen. Es wurde von Irmgard direkt aus Mails zitiert - und zwar mehrfach, weit über eine zitierfähige Länge hinaus, damit ist es automatisch eine URV. Und das würde eine Versionslöschung fast schon zwingend erfordern. Auch Mails haben ein Urheberrecht, welches nicht von nicht direkt angeschriebenen Personen veröffentlicht werden dürfen. Mails unterliegen darüber hinaus - egal wieviele Empfänger - auch dem Briefgeheimnis. --Hubertl 18:12, 16. Jul. 2009 (CEST)
Tut mir leid, ich habe heute sehr wenig Zeit, mich da hineinzulesen. Das mindeste war, den Beitrag zu entfernen, schon weil sowas überhaupt nicht weiterführt und die Fronten nur verhärtet. Wenn Du da außerdem einen WP:ANON-Verstoß oder gar einen Oversightbedarf siehst, wende Dich bitte an die Kollegen - ich kann in dem Artikel ja nun wirklich keinen Adminknopf mehr verwenden, derzeit. Gruß --Superbass 20:04, 16. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:51, 21. Jul. 2009 (CEST)

Klosterarchiv des Landesarchivs Baden-Württemberg

Das Archiv stellt eine der wichtigsten und verlässlichsten Quellen für die Klöster des Landes dar - bitte unterlass umgehend deren massive Löschung aus zahlreichen Artikeln. In den meisten Fällen ist das die Hauptquelle für die Artikel, die du so einfach eliminierst. --Tarantelle 02:03, 25. Jul. 2009 (CEST)

Dann stelle es als Quelle und nicht als externen Link dar. Man nennt dann sowas Einzelnachweis! Wenn die externe Information geringer ist als das, was bereits im Artikel steht, dann benötige ich auch keinen externen Link. So einfach ist das. Ansonsten: Siehe WP:WEB. Nur zur Information: Das war mitnichten eine massive Löschung, sondern jeder einzelne Link, den ich herausgenommen habe, wurde gegengeprüft. Also, wenn Du meinst, dass die Links drinnen bleiben sollen, dann nicht als externe Links sondern als Referenz. Irgendwann wirst es auch Du verstehen. --Hubertl 08:23, 25. Jul. 2009 (CEST)
Ich habe einzelne der Links, von denen du zahlreiche entfernt hast, geprüft, und tatsächlich Mehrinformationen gefunden. Vielleicht solltest du vor solchen Aktionen einfach gründlicher prüfen. So einfach ist das. --Tarantelle 16:23, 25. Jul. 2009 (CEST)
Wie üblich, Pkt 1 der Hausordnung wie immer vollinhaltlich erfüllt. --Hubertl 17:31, 25. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 08:24, 25. Jul. 2009 (CEST)

Ich steige logisch aus

Hallo Hubertl ich habe nach Deiner Anfrage bei Dritte Meinung gesichtet. Und zwar aus folgendem Grund. Unter http://wiki.bildungsserver.de/index.php/Kognitionswissenschaft wird das Automatenbeispiel erwähnt. Darauf bezieht sich die Ergänzung durch die IP letztendlich, obwohl sie, der Präzisierung dienend, wahrscheinlich doch nicht nötig gewesen wäre. Deshalb macht es für mich logisch aber schon Sinn; allerdings bin ich auch ich kein Experte ;-(--Günter Rehorst 09:41, 24. Jul. 2009 (CEST)

Ich war der Meinung, dass der Einschub für das Verständnis entbehrlich war, möchte mich aber, offen gesagt, damit nicht mehr beschäftigen. Danke für Dein Bemühen. --Hubertl 10:13, 24. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:37, 30. Jul. 2009 (CEST)

Ärsehbäts Revanchist

Sockenpuppe von Benutzer:Ärsäbät? -- Lightbearer 22:12, 29. Jul. 2009 (CEST)

Keine Ahnung, erinnerlich Bertram. --Hubertl 07:37, 30. Jul. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 07:37, 30. Jul. 2009 (CEST)

LD

Ich bin ein Mensch und ich erwarte, als solcher angesprochen und behandelt zu werden. Wenn Du nicht imstande bist, zur Sache zu argumentieren − das hieße hier: darzulegen, warum Deiner Meinung nach nicht gelöscht werden soll − dann lass es. --Björn 03:11, 1. Aug. 2009 (CEST)

Weil das Problem, welches Du scheinbar sachlich darlegst und durch einen LA entfernen willst, eigentlich kein Problem ist. Sondern im Grunde die Lösung. Würdest du ergebnisorientiert denken, dann wäre die Rücknahme des LA durch Dich der nächste Schritt. Schau Dir einmal das an, was Simplicius und auch BF über Stegbauers Untersuchung geschrieben hat, dann wirst Du es vielleicht verstehen. Leider habe ich das Buch nicht, das was ich aber bisher darüber gehört habe, ist es mir aber wert, dass ich es kaufe. Die Argumente sind sehr schlüssig und auch gut nachvollziehbar. Nicht mehr als eine kompetente Bestätigung dessen, was auch du ehemals gedacht und geschrieben hast. Denn so habe ich dich kennengelernt. Dein Rückhalt zur Zeit ist halt sehr klein, du trifft dich zum Knuddeln in einem Kleinstkreis, aber nicht jeder will wirklich mit Dir knuddeln. Dein Streben nach Anerkennung hier wurde vielfach zurückgewiesen, aktuell hast Du eine Situation für Dich hier, welche Dich einfach nicht froh machen kann. Aber warum die Leute erschießen, welche mit ihrem Anliegen im Grunde genommen deine eigenen Ansprüche stärker vertreten als die, für die du glaubst, den Marktschreier spielen zu müssen? Im Grunde genommen ist es mir wurscht, ob du meinen Beitrag löscht. Du forderst ein, dass man dich wie einen Menschen behandeln soll. Ich denke, das ist dir zu wenig, du willst als Erwachsener behandlelt und vor allem, auch ernstgenommen werden. Aber dafür müsstest Du dich auch wie ein Erwachsener verhalten und zeigen, dass dein Horizont weiter ist als solche kindischen Aktionen. Das sehe ich nicht zur Zeit. Und die Erpelgeschichte stammt ursprünglich von Dir, schau Dir deine Chatnicks an. --Hubertl 03:26, 1. Aug. 2009 (CEST)
Offenbar kannst Du nicht sachlich bleiben. Dann geh ich eben über VM. --Björn 13:55, 1. Aug. 2009 (CEST)
Hubertl, ich halte diese psychologische Fernanalyse für etwas frech, aber das weißt du hoffentlich selbst. Warum man immer noch eins oben drauf setzen muss (noch dazu in der von dir gewählten Form), muss ich hoffentlich nicht verstehen.
Sperren oder verwarnen werde ich dich nicht, da ich aufgrund einiger unserer Zusammenstöße in der Vergangenheit wohl als befangen gelten muss. Sperrwürdig mag dein nur schwer erträglicher Kommentar in seiner Geschicktheit nicht sein, einer Verwarnung bedürfte er aber möglicherweise. Du kannst mich nun erneut "überfordert mit dem Admin-Dasein" nennen, du kannst mich gerne auch "mit Wikipedia überfordert" nennen, ich denke mir derzeit auch so meinen Teil über dich und positiv ist davon zwar einiges, aber die Minderheit der Gedanken. Von der BEO habe ich deine Disk nun genommen, sich darüber aufzuregen ist es einfach nicht wert. Gruß --Leithian Keine Panik! Handtuch? 14:29, 1. Aug. 2009 (CEST)
Nun ja, wer so penetrant PAs auf der Diderot-Seite fährt, wer die Menschen dort als Didioten bezeichnet, wer vor Didioten ausspuckt und mehrfach bekundet, sie zu verachten, der muss es sich gefallen lassen, dass man sein Verhalten und seine Motivation, einen Löschantrag zu stellen, hinterfragt und thematisiert. Das, was Leithian psychologische Fernanalyse nennt, ist tatsächlich nur eine Verhaltensbeschreibung mit Mutmaßungen über den Grund des -ähm- auffälligen Verhaltens. Psychologisch Einordnungen wären mit Fachbegriffen versehen. Und die hätten zur sofortigen Sperrung Hubertls geführt. --79.247.35.89 16:47, 1. Aug. 2009 (CEST)
Weshalb die Verwendung von Fachbegriffen hier entscheidend sein soll, erschließt sich wohl nicht nur mir nicht. Abgesehen davon natürlich, dass Gegenstand einer Löschdiskussion die belöschantragte Seite zu sein hat, auschließlich diese, und nicht die vermeintliche oder tatsächliche Motivation des Löschantragstellers. Zu solchen Plumpheiten greift man doch an sich nur, wenn einem in der Sache keine Argumente einfallen. Dementsprechend wenige liest man dort wie hier denn auch. Und an sich wäre das Ausblöken von Chatinterna schon ein ausreichender Sperrgrund. --Björn 16:54, 1. Aug. 2009 (CEST)
Wenn der LA - wie hier - ausschließlich eine BNS-Aktion darstellt, da der LA-Steller einen privaten Feldzug gegen die Seite und die dort von ihm ausgemachten Gegner führt, dann ist es durchaus angebracht und sogar notwendig, die tatsächliche Motivation dazulegen.
Da Du explizit nachfragst, werde ich eine vorsichtige Antwort zur Verdeutlichung versuchen: Die Verwendung von Fachbegriffen würde zumindest solange vom Betroffenen als PA gewertet, bis eine qualifizierte Person seines Vertrauens dem Betroffenen eine eventuell bestehende Problematik in Gänze so attestiert, dass er es erkennt und sinnvoll zum eigenen Wohle handelt. Dies hier zu thematisieren - wie unterstellt - würde mit absoluter Sicherheit als PA gewertet und vom Betroffenen auf VM gemeldet. Hubertl hat eine solche Problematik nicht unterstellt, sondern nur offensichtliche Handlungen des Betroffenen beschrieben und Offensichtliches ohne psychologische Deutung und ohne eventuell kränkende Fachbegriffe dargelegt. Und nun EOD, da Du sowieso nur auf VM-Meldungsgrundsuche bist und eine konstruktive Diskussionsbereitschaft bei Dir nicht vorhanden ist sondern nur der Wille nach Vernichtung der verhassten Seite. --79.247.35.89 17:58, 1. Aug. 2009 (CEST)

Vollcool was sich so abspielt, wenn man sich einmal einen halben Tag von hier abmeldet. Aber somit sei EOD, jeder durfte einmal. --Hubertl 19:18, 1. Aug. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 19:18, 1. Aug. 2009 (CEST)

Nachfrage

Hallo Hubertl, [20] Wie willst Du so etwas verhindern? Wie soll ein Admin Deiner Meinung nach darauf reagieren? Was genau soll überprüft werden? - Gruß --tsor 20:00, 3. Aug. 2009 (CEST)

Ich sehe das als Hetzerei, die genau in Folge Eintritt, wenn jemand gerade gegen den Willen anderer entsperrt wurde. Aber nachzuschauen, was für eine IP das ist, das wäre bei der Vielzahl tatsächlich nicht machbar. Aber ich habe mir noch etwas zu diesem, meinen Satz auf der VM überlegt: Wenn wir nicht bald was tun, um dieses Irrsinnsgezerre zu beenden, dann werden nur mehr Feinde gegenüber stehen. Ich hab keine Ahnung, wie das in en:WP gehandhabt wird, aber die dreier-Lösung wäre ein Weg, die Stalkingregel ein weiterer. Aber bitte sehe das nicht als Vorwurf generell an die Admins, ich wollte damit nur zum Ausdruck bringen, dass es halt völlig undifferenziert gehandhabt wird, ob zur Zeit bekannte User, weniger bekannte User, neuangemeldete User, bekannte IPs oder unbekannte oder gar IPs aus völlig fremden Bereichen (ARIN) kommen und völlig über interna bescheid wissen, hier wird nicht differenziert. Das macht normale User wütend, solche, die - wie WL. auch - sich einfach zu gut dafür sind, versteckt zu agieren. Ich will keine Sonderbehandlung für sog. "verdiente" User, ich will aber als jemand, der ständig offen agiert, nicht solchen Leuten in der Entscheidungsfindung gleichgestellt werden. Wir haben wesentlich mehr zu verlieren. Eine Socke oder eine OpenProxy-IP nicht. Ich habe aber auch keine Lösung, wie auch. Da machen sich Admins wahrscheinlich mehr Gedanken darüber als ich. Denn sie müssen schließlich gradstehen für das, was sie tun - oder unterlassen. --Hubertl 20:13, 3. Aug. 2009 (CEST)
Ok, danke für Deine Ausführungen. Es tröstet mich etwas, das Du auch keine Patentlösung weisst ;-)) Gruß --tsor 20:33, 3. Aug. 2009 (CEST)
Nein, hab ich in der Tat nicht. Und ich glaube mich auch nicht klüger als andere hier. Nur manchmal halt etwas weniger in bestimmte Dinge verstrickt, von außen beobachtend. Aber halt nur bei Einigem. Und ich will in dieser Situation mit meinem Temperament mit Sicherheit kein Admin sein. Ansonsten bin ich zu sehr Wikipedianer, als dass ich das System verdamme. --Hubertl 21:31, 3. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 21:32, 3. Aug. 2009 (CEST)

neu im Wiki / neuer Beitrag Neumann

Hallo Hubertl

Danke für dein Willkommen. Ich hatte noch nicht genug Zeit mich durch alle Hilfe und sonstigen Seiten durchzuarbeiten, die einen perfekten Artikel ausmachen (-; Ich hoffe, mit dieser Nachricht den ersten richtigen Schritt dahin zu machen. Zur Relevanz von meinem ersten Beitrag über Helmut Neumann: Was macht einen Beitrag <relevant>? Welche Daten über ihn als Person oder sein Unternehmen, bzw. sein Schaffen als Literat wären interessant? Es gibt eine Publikation: Kommisar Laglers Fälle: Die Bruderschaft, Va Bene Verlag, Wien 2000, ISBN 3-85167-099-X

-- DerWeltensegler 19:18, 4. Aug. 2009 (CEST)

Hier gibt es die Kriterien für die Aufnahme von lebenden Personen, schön getrennt nach Arten (wie im Zoo!:D) Ansonsten, bei Belletristik würden schon 2 veröffentlichte Bücher reichen, man kann nur hoffen, der Verlag hat das der DNB übermittelt, das ist dann immer eine gute Quelle. Aber wie schauts aus mit dem H. Neumann als Unternehmer? Erinnerlich, das war ja eine wirklich Größe in der Branche! --Hubertl 23:57, 4. Aug. 2009 (CEST)

Natürlich hab ich die Argumente sofort aufgegriffen und sammle derzeit Fakten und Daten, die in den Beitrag einfließen können. Sowohl was seine Tätigkeit im Wirtschaftsbereich angehen, alsauch das Schaffen im literarischen Bereich. DerWeltensegler 12:15, 5. Aug. 2009 (CEST)

Es gibt noch eine andere Möglichkeit - und die wahrscheinlich Beste - Artikel zu erstellen. Jeder angemeldete Benutzer kann auf seiner Seite Unterseiten erstellen. Auf so einer Unterseite bereitet man dann - auch mit Hilfe anderer, schon erfahrenerer Benutzer - diese Artikel völlig unbehelligt vor und schiebt ihn dann in den Artikelnamensraum. Damit umgeht man der Kritik möglicher fehlender Quellen und kann sich Zeit lassen. Vor allem am Anfang, wenn man die Usancen und auch die Wikisyntax noch nicht so gut verstanden hat, ist das ein großer Vorteil. Bei Dir war es so, dass du den Artikel ja als nicht angemeldeter User begonnen hast, damit war das natürlich nicht möglich. Es wäre aber jetzt noch möglich, dass ich den bestehenden Artikle auf eine Unterseite von Dir schiebe, dann kannst du das in Ruhe fertigstellen, hast keinen Streß, wenn es dann fertig ist dann schieben wir das fertige Werk wieder dorthin, wo es dann endgültig sein soll. Wenn das in deinem Sinne ist, dann kann ich das für Dich erledigen! Die Diskussion auf der Qualitätssicherungsseite wäre damit auch beendet. Und bei Fragen zum Zustandekommen kannst du Dich gerne immer an mich wenden! --Hubertl 12:22, 5. Aug. 2009 (CEST)
Diese Variante sagt mir schon sehr zu! Dann kann ich noch in Ruhe gestalten. Ich nehme an ich kann die QS Mannschaft mit einem kurzen Eintrag zu einer weiteren Prüfung einladen auf meiner Seite nachzusehen? In jedem Fall möchte ich dich bitten, die Verschiebung durchzuführen. DerWeltensegler 12:26, 5. Aug. 2009 (CEST)
AHJA! Vielen lieben Dank für die Hilfe (-: DerWeltensegler 12:27, 5. Aug. 2009 (CEST)
Hinweis auf deiner Disku erfolgt, Auftrag durchgeführt! --Hubertl 12:40, 5. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 12:40, 5. Aug. 2009 (CEST)

Burgenland, Geschichte, Name

Hallo Hubertl, du schreibst zu Deinem Edit vom 5. August "zu ungenau, trifft das auf alle Begriffe zu oder nur auf einen?". Wie meinst Du das genau? Aus meiner Sicht haben die angeführten Fakten im Abschnitt über die Geschichte des Burgenlandes im Artikel Burgenland (in Kurzfassung des Hauptartikels "Geschichte des Burgenlands") gefehlt? lg --62.47.152.168 13:50, 5. Aug. 2009 (CEST)

Es sind drei ungarische Namen angeführt. Welcher ist der von früher? Es gibt ja sicher auch heute noch einen ungarischen Namen! Das meinte ich mit Ungenauigkeit! --Hubertl 13:52, 5. Aug. 2009 (CEST)
Da könnte ich sicher mal genauer nachschauen. Es wurde bei diesem Edit allerdings der gesamte Absatz beginnend mit "Ungefähr 700 v. Chr. siedelten die Illyrer ..." gelöscht. Warum das? --62.47.152.168 13:58, 5. Aug. 2009 (CEST)
Wenn aus Deiner Sicht nichts dagegen spricht, würde ich diesen Absatz wieder in den Artikel rein rehmen. Grüße --62.47.152.168 14:10, 5. Aug. 2009 (CEST)
Du hast recht, das war ein Fehler von mir, den ich so nicht wollte! Natürlich waren deine Änderungen völlig richtig. Ich habe das nun auf den Stand von Dir mit der Änderung von "früher" und von Gebeit auf Gebiet zurückgestellt. Danke für den Hinweis!! --Hubertl 14:11, 5. Aug. 2009 (CEST)
Alles klar. Danke für die prompe Reaktion! --62.47.152.168 14:12, 5. Aug. 2009 (CEST)
Bitte, editiere angemeldet, da tut man sich mit der Kommunikation leichter! --Hubertl 14:32, 5. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 14:32, 5. Aug. 2009 (CEST)

stammtisch

danke für den hinweis, werds mir überlegen. lg Subversiv-action 21:14, 4. Aug. 2009 (CEST)

ist der 25. sept. '09 fix (oder auch der 18.9. noch eine option)? lg, --H1z 16:10, 8. Aug. 2009 (CEST)

Wie es ausschaut, wird es beide Stammtische geben! Einige haben bereits Interesse an beiden gezeigt. Ich zumindest werde bei Beiden dabeisein. --Hubertl 18:14, 8. Aug. 2009 (CEST)

Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 18:14, 8. Aug. 2009 (CEST)

Klaus Vellguth

Hallo Hubertel, nur damit ich es verstehe, was heißt denn (FH)? Viele Grüße --Slimcase 11:00, 14. Aug. 2009 (CEST)

Der Titel dipl. Religionspädagoge wird in allen anderen Darstellungen von Vellguth so dargestellt. Es ist der gesetzlich vorgeschriebene Hinweis auf einen akademischen Grad, der von einer Fachhochschule vergeben wird. (FH). --Hubertl 11:04, 14. Aug. 2009 (CEST)
Meinst du nicht dass es besser wäre, in der Einleitung auf akad. Titel (?) zu verzichten? In der DNB wird er auch einfach als Religionspädagoge (ohne FH ) geführt. --Slimcase 11:09, 14. Aug. 2009 (CEST)
Stimmt, du hast recht, da ich ja mit meinem (danach hinzugefügten) Lückenhaft-Baustein darauf hingewiesen habe, dass noch einiges zu seiner akademischen Laufbahn fehlt und dies dann unter Biografie aufzulisten wäre. --Hubertl 11:14, 14. Aug. 2009 (CEST)
Schön ;-) Hab's mal wieder rausgenommen. Viele Grüße --Slimcase 11:20, 14. Aug. 2009 (CEST)
Danke! --Hubertl 11:29, 14. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 11:29, 14. Aug. 2009 (CEST)

Bense Debatte, Jena

In einem Matthias Schwiedrzik Aufsatz über Ricarda Huch (Literaturzeitschrift Juni, Nr. 27, Jg. 1997) steht ein wenig über das Klima in Jena nach '45 (u. a. S. 38 u. 40). Es verließen einige Leute (Witsch, Plievier) Jena und die Universiät im Herbst 1947 und es gab neben ökonomioschen Widrigkeiten auch schon Anzeichen politischen Ärgers.--Radh 14:45, 16. Aug. 2009 (CEST)

Bist du Dir sicher, dass du mit dieser Information bei mir richtig bist?? Ich fühle mich nämlich gerade inhaltlich überfordert! --Hubertl 14:56, 16. Aug. 2009 (CEST)
S. Deinen 7. Apr., 2009, Bense Disk Beitrag, hatte nur gerade den Aufsatz über Huch gelesen.--Radh 09:16, 17. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 09:03, 17. Aug. 2009 (CEST)

Dein Revert bei Juli Zeh

Hallo Hubertl,

was genau an „Eitle Selbstdarstellung“, „Größenwahnsinn“ und „Ich würde mich schämen, mich so aufzublasen!“ ist aus Deiner Sicht vereinbar mit WP:BIO: „Abwertendes Material über eine lebende Person, das nicht mit einer verlässlichen Quelle belegt ist, sollte sowohl im Artikel als auch auf dessen Diskussionsseite entfernt werden. Das Wiederherstellen solchen Materials kann zur Sperrung des Users führen.“?

Beim Versuch, auf den Benutzer einzuwirken, seine inhaltliche Kritik nicht mit Angriffen auf lebende Personen zu "garnieren" ist Dein Revert leider völlig kontraproduktiv. Ich sehe die Diskussionsseiten jedenfalls nicht als Forum, wo jeder mal allgemeine Rundumschläge loswerden kann, so lange er dabei nur einen minimalen Artikelbezug herstellt. Oder wie siehst Du das?

Gruß --Magiers 10:52, 12. Aug. 2009 (CEST)

Ach gott, sei doch nicht so empfindlich. Es ist auf der Disku. streich die Wörter einfach raus (was erlaubt ist in so einem Fall) Die Kritik stimmt ja im Prinzip wirklich. Und weil er sich beim Grass-Artikel besonders blöd und apodiktisch aufgeführt hat, ist das ja auch nicht Grund, gleich pauschal alles was er schreibt, zurückzustellen. Man muss nicht Opfer produzieren, er weiß es halt noch nicht so richtig und glaubt, in einem unmoderierten Forum zu sein. Auf der anderen Seite, das was du auf seine Disku geschrieben hast, war völlig richtig, allerdings erst NACH seinem letzten Revert. Auch bedenkenswert ist es, dass er ja auch einen Sperrumgehungsaccount benutzt. Offenbar hat man ihm gleich von Anfang an gezeigt, wo der Hammer hängt. Das Ergebnis sieht man nun - früher oder später schließt sich so einer der Diderotfraktion an. Ich kann es nicht abschließend beurteilen, aber es kommt mir vor wie ein typischer Fall eines Users mit guten Absichten, der falsch geführt wurde. --Hubertl 11:01, 12. Aug. 2009 (CEST)
Gerade weil ich ihm was auf der Disk geschrieben hatte, hätte ich gerne gesehen, ob er darauf positiv reagiert. Aber ich revertiere in dem Artikel jetzt nicht weiter rum. Irgendwann hat man auch das Gefühl, man kämpft gegen Windmühlen. Wenn Du Dir seine Beiträge (auch vom Vorgängeraccount) anschaust, bist Du jedenfalls sehr großzügig beim Unterstellen von „guten Absichten“. ;o) Gruß --Magiers 11:23, 12. Aug. 2009 (CEST)
Du hast schon recht, ich hab mir die zwölf, elf und zehn ... nicht angeschaut. Auf ihn passt offenbar bestens die Parabel, die ich auf meine Benutzerseite geschrieben habe. Kann durchaus sein, dass er es nur bis zu ersten Strophe schafft (oder geschafft hat).. --Hubertl 12:51, 12. Aug. 2009 (CEST)
Archivierung dieses Abschnittes wurde gewünscht von: Hubertl 00:20, 19. Aug. 2009 (CEST)

Hallo du österr. Homo-Perverser :-)

www.kreuz.net/?article=9610 --Franz (Fg68at) 02:21, 15. Aug. 2009 (CEST)

ja, schon gesehen! In Eintracht mit Bhuck und Atalanta! Na, neidisch?? --Hubertl 09:12, 15. Aug. 2009 (CEST)
Jo: neidisch! ...hab mir die Psychobetschwestern mal näher angesehen - was sind das denn für Perverse? -- ~ğħŵ 11:40, 15. Aug. 2009 (CEST)

Stell Dir vor, Björn hätte nur einmal diese mediale Aufmerksamkeit und du würdest ihm das auf die Disku schreiben! Du hättest sofort eine Vandalenmeldung am Hals die sich gewaschen hat. Allein daran erkennt man schon, dass echte Homo-Perverse evolutionär um Längen kulturell-evolutionär weiterentwickelt sind! --Hubertl 09:15, 15. Aug. 2009 (CEST)

Und die nächste VM gäbe es für kreuz.net. Und das SG ist verzweifelt am Suchen einer geeigneten Sanktionsmöglichkeit. --Hubertl 09:15, 15. Aug. 2009 (CEST)
Wenn Kreuz.net ein Account der Wikipedia wäre, wäre er infinit dicht. Falls das hier erst noch klargestellt werden muss. Und ich nehme an, wenn die Website eine ladungsfähige Adresse und ein vernünftiges Impressum hätte, hätten die Betreiber ein Verfahren am Hals und die katholische Kirche sich davon distanziert. So eklig das dort auch ist - man muss (darf) meines Erachtens nicht auf jeden Schmutz reagieren (die Meinungen zu dem Hass-Beitrag sagen da ja schon alles). Gruss Port(u*o)s 09:34, 15. Aug. 2009 (CEST)
1.) habe es mit Genugtuung gesehen, dass du wieder zurück an den Knöpfen bist! Und 2.) die Sache mit kreuz.net ist nur ironisch gemeint, ich kenn diese Leute. Man braucht auf dem Weg nach Wien - wenn man mit dem Zug reist - nur eine Stadt vorher aussteigen, dann weiß man, wo die Betreiber in Wirklichkeit sitzen. --Hubertl 09:37, 15. Aug. 2009 (CEST)
Hab mir jetzt mal näher angeshen, was dieser Homo-Fanclub so an Perversitäten verbreitet - ist ja echt ein Hamer (sic!)! Irgendwie wundert mich jetzt gar nichts mehr... -- ~ğħŵ 12:54, 16. Aug. 2009 (CEST)
Kannst Du das Wortspiel bitte näher erläutern? Hat das mit Bernd Hamer zu tun (wertkonservativer Flügel der hessischen CDU)?--Bhuck 12:56, 16. Aug. 2009 (CEST)
Arghl! Ich kaufe ein "u". Eigentlich meinte ich den Humer - insofern hätte ich besser Ha(u)m(m)er schreiben sollen... -- ~ğħŵ 13:02, 16. Aug. 2009 (CEST)

Sag mal, Hubertl, warum mußt Du eigentlich ständig, immer und überall meinen Namen ins Spiel bringen? --Björn 09:41, 15. Aug. 2009 (CEST)

Damit du mich besser fressen kannst! Aber mal im Ernst: ich habe keinen Einblick in deine Beobachtungsliste, deshalb ist das eine Möglichkeit zu sehen, ob ich mit meiner Disku noch drauf bin. Einfach um zu sehen, wer meine treuesten Fans sind. Und weil Du mich ja gesperrt hast im rc-channel, ist das eine gute Möglichkeit, hier mit dir zu plaudern. Ich sag Björn, und schon bist Du da! Alte Freundschaften sind ein guter Kleber, wie man sieht. Keine 3 Minuten, und schon bist Du am Nachgucken. Das macht mich stolz, auch wenn ich nun offiziell zu einem österreichischen Homo-Perversen aufgestiegen bin und trotzdem noch Freunde wie Dich habe. Ich kenne Leute hier, die mich nun ganz schnell von ihrer Liste streichen werden, nur um nicht in den Verdacht zu kommen, auch schwul zu sein. Ich werde das auch bei unserem Stammtisch in Wien sehen, wenn ich merke, dass gewisse Leute sich weit wegsetzen werden. Igitt, und ich mach, wenn ich komme, immer eine Begrüßungsrunde mit Handgeben und so... --Hubertl 09:50, 15. Aug. 2009 (CEST)
Ich hätte mir ja denken können, dass ich keine Antwort auf meine Frage bekomme. *koppschüttel* --Björn 09:55, 15. Aug. 2009 (CEST)
*Björnzustimmend kopfschüttel*