Benutzer Diskussion:Magiers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 28 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Die folgende Geschichte[Quelltext bearbeiten]

Hallo Magiers!

Vielen Dank für Deinen umfassenden, sauber recherchierten, gut geschrieben und angemessen bebilderten Artikel über Die folgende Geschichte von Cees Nooteboom. Wenn Du Lust hast, können wir versuchen, ihn in die Liste der „lesenswerten Artikel“ aufnehmen zu lassen.

Viele Grüße --Thomas Schultz 13:14, 11. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Thomas!
Danke für Dein Lob! Ich hatte mir natürlich Deinen Artikel Rituale ein wenig zum Vorbild genommen. Wenn Du selbst zu dem Artikel beitragen willst, würde ich mich sehr freuen. Vielleicht hat er dann wirklich das Zeug zum lesenswerten. Im Moment denke ich, fehlen noch ein paar Dinge. Zum Beispiel habe ich erst beim Verlinken gelesen, dass Nooteboom für die Erzählung den Prix Aristeion verliehen bekam. Und ich will auch noch mal im Internet suchen, ob es erwähnenswerten Weblinks gibt, die vielleicht noch zusätzliche Infos bringen. Und klasse wäre aus meiner Sicht ein Foto der erwähnten Lissaboner Uhren. Das hier vermute ich, ist die rückwärts laufende Uhr in der British Bar, aber leider kommt sie auf dem Foto nicht richtig gut heraus. Hast Du sonst noch den Eindruck, irgendwo fehlt noch etwas (oder umgekehrt manches ist zu ausführlich)?
Viele Grüße! --Magiers 20:02, 11. Aug. 2008 (CEST)
Hallo Magiers!
Ich denke, Du hast ganze Arbeit geleistet: Mit den Quellen, die ich zur Verfügung habe, wird es schwer werden, noch etwas Substanzielles hinzuzufügen. Ich habe gerade noch etwas zur Rezeption ergänzt (u.a. den Preis), aber das sind nur Details. Im Web habe ich bisher nichts sonderlich Aufschlussreiches gefunden, das war bei Rituale nicht anders. Wenn Du nichts dagegen hast, können wir den Artikel ja mal im Review einstellen?
Eine Kleinigkeit würde ich anders machen, nämlich die Form vor dem Inhalt klären (evtl. kann man das sogar als Einleitung für den Abschnitt zum Inhalt verwenden), weil der Leser bei der Inhaltsangabe dann schon besser orientiert ist. Die Entscheidung überlasse ich aber Dir :-)
Viele Grüße --Thomas Schultz 23:20, 13. Aug. 2008 (CEST)
Hallo Thomas!
Die Ergänzungen sind schon mal prima. Vielen Dank dafür! Mit dem Verschieben der Form habe ich allerdings kleine Probleme. Ich gebe Dir recht, dass man den Anfang mit den zwei Teilen sicher verschieben könnte. Das Ende mit den Ringform interpretiert mir aber schon zuviel, um es vor den Inhalt zu stellen. Und den Teil in der Mitte auseinanderreißen, macht ihn auch nicht schöner. Ich habe es deswegen erst mal in der Reihenfolge Inhalt-Form-Interpretation belassen. Aber wenn Du mal einen Versuch machen willst, den Text umzustellen, gerne.
Mit dem Einstellen ins Review bin ich natürlich einverstanden. Vielleicht kommen da ja noch mehr Rückmeldungen, dass man den Inhalt besser einleiten sollte.
Viele Grüße! --Magiers 20:52, 14. Aug. 2008 (CEST)
Hallo Magiers,
die Einordnung des Abschnitts zur Form ist wohl Geschmacksache – ich halte die Ringform in dem konkreten Fall für unstrittig und sehe darin keine großartige Interpretation. Vielleicht kommt da im Review aber in der Tat noch eine Anregung – ich habe den Artikel dort gerade eingestellt.
Viele Grüße --Thomas Schultz 23:18, 14. Aug. 2008 (CEST)

Hallo Magiers, ein direktes Lob für die geleistete Arbeit und ein privates Dankeschön für diesen unverhofften Rückblick! FG, AR, 84.132.232.111 10:45, 26. Aug. 2008 (CEST)

Hallo AR!
Danke für Dein Lob. Es freut mich natürlich, wenn der Artikel Resonanz findet, und es motiviert für weitere Artikel. Viele Grüße! --Magiers 22:08, 26. Aug. 2008 (CEST)

Hallo mal wieder!

Ich finde im Moment leider kaum Zeit hier aktiv zu sein, sonst hätte ich mich schon früher gemeldet, sorry. Nachdem weiter an dem Artikel gefeilt wurde und im Review wohl nichts mehr kommen wird, ist die LW-Kandidatur m.E. inzwischen überfällig – möchtest Du selbst, oder soll ich?

Viele Grüße --Thomas Schultz 09:13, 10. Sep. 2008 (CEST)

Hallo Thomas,
ich versuche es mal. Vielen Dank für Deine Unterstützung! Viele Grüße --Magiers 10:07, 10. Sep. 2008 (CEST)

bitte keine 'verwandlung' der Wikipedia![Quelltext bearbeiten]

...genuch rückendeckung gipps doch mittlerweile zur löschung von fan-beiträgen dieses (völlich überbewerteten) "Comedians" !

(und wenn es die schlichte einhaltung von RKs, Einzelnachweis-forderungen, relevanz der genannten personen, u.ä.m. iss...)

lg, ulli p. (--NBarchiv (Diskussion) 23:35, 28. Jun. 2017 (CEST))

Hallo Ulli, wie ich sehe hast Du die hochwertvolle "Verfilmung" ja schon entfernt. Danke dafür. Ich werde auf der Diskussion noch etwas schreiben. Gruß --Magiers (Diskussion) 09:48, 29. Jun. 2017 (CEST)

Vandalismusmeldung[Quelltext bearbeiten]

Hallo Magiers, ich möchte nur kurz noch etwas zur Vandalismusmeldung durch Dr.Lantis ergänzen: Ich habe ihm lediglich multiple Persönlichkeiten vorgeworfen, keine multiple Persönlichkeitsstörung (Urteile über den Geisteszustand anderer Benutzer liegen mir fern). Grund hierfür war ausschließlich sein befremdliches Verhalten gegenüber seinen ehemaligen Accounts. Einerseits gibt er offen zu, mit zwei ehemaligen Accounts identisch zu sein, andererseits meint er mich bei einer rein sachlichen Anfrage veralbern zu müssen, indem er plötzlich (wenig glaubhaft) so tut, als wäre er jemand völlig anderes. Es liegt mir fern, irgendwen beleidigen zu wollen, aber ich lasse mich auch nicht gern für dumm verkaufen. Aber die Sache hat sich ja nun auch erledigt. Beste Grüße, --Einsamer Schütze (Diskussion) 14:52, 30. Jun. 2017 (CEST)

Hallo Einsamer Schütze, multiple Persönlichkeit ist auch ohne die angehängte "Störung" ein Fachbegriff aus der klinischen Psychologie, der nach meiner Meinung in einem Urteil über andere Benutzer nichts zu suchen hat. Wir können hier die Aktivität im Projekt diskutieren und damit Dinge wie multiple Accounts, intrasparenter/inkonsequenter Umgang mit Vorgängeraccounts etc. Aber ein Urteil über die Persönlichkeit hinter den Accounts ist problematisch und bei Verwendung von solchen psychologischen Fachbegriffen sehe ich die Grenze zum persönlichen Angriff überschritten, deswegen glaube ich schon, dass Du da mit meinem kleinen "Rüffel" gut weggekommen bist. Gruß --Magiers (Diskussion) 15:13, 30. Jun. 2017 (CEST)

Ernst Jandl[Quelltext bearbeiten]

Ich muss dich leider kritisieren, du als admin solltest ein Sache [1] nicht auf die Spitze treiben, sondern eher zur Beruhigung beitragen. Das ist halt meine bescheidene Meinung ;-) (ich kenne die Vorgeschichte mit PM3 aber nicht). lG --Hannes 24 (Diskussion) 17:28, 1. Jul. 2017 (CEST)

Hallo Hannes24, Du hast schon recht, dass das von mir eine BNS-Aktion war. Allerdings habe ich die nicht als Admin begangen, sondern als verärgerter Autor und als solcher nehme ich mir manchmal auch heraus, nicht zur Beruhigung beizutragen, sondern überspitzt einige der Fehlentwicklungen im Projekt hinzuweisen. Wenn das unvereinbar mit Admin-Knöpfen ist, gebe ich die auch gerne ab, denn der Einsatz für Autoren und ihre Artikel (nicht nur meine eigenen) ist mir im Zweifel wichtiger. Mit PM3 habe ich keine besondere Vorgeschichte, im Gegenteil scheint er sich eher mehr Mühe bei seinen Listenabarbeitungen zu geben als andere. Trotzdem finde ich es völlig unangemessen, einen QS-Baustein prominent über einen (aus meiner Sicht deutlich überdurchschnittlichen Artikel) zu setzen, nur weil man sich an der Kleinschrift in einer Handvoll Literaturangaben stört. Dahinter steckt a) die Idee, man müsse andere zu einer Arbeit anweisen, zu der man selbst im Moment keine Lust hat (er hatte wohl keine Lust, bei der reichlichen Kleinschreibung zwischen korrekter Schreibweise von Titeln und möglicherweise anders zu behandelnden Verlansgangaben zu unterscheiden) und b) eine ziemlich leichtfertige Diskreditierung von Artikeln und ihren Autoren, die ich einfach ärgerlich finde. Statt einem verärgerten Zurücksetzen und potentiellen Edit-War habe ich mich halt zur Satire entschlossen. Nur gemerkt hat das außer Dir anscheinend niemand. Und das ist sehr bezeichnend für den Umgang mit Qualität im Projekt: Man kann den größten Mist machen, ohne dass qualitätssicherende Maßnahmen anspringen, aber wenn mal "luchterhand" klein geschrieben ist, wird das sofort zum großen Artikelproblem hochgespielt. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 17:53, 1. Jul. 2017 (CEST)
Bausteine entfernt, hatte mich sehr gewundert ;-) Schönes WE -- Alinea (Diskussion) 18:04, 1. Jul. 2017 (CEST)
ich habe mich auch geärgert, deshalb hab ich dich auch angesprochen. Ich bin vll noch nicht so lange tätig (hab jetzt nicht nachgesehen), wie du, aber über andere mich aufzuregen, hab ich schon (fast) aufgegeben ;-). Viele Dinge stören mich hier, aber die werde ich (und du) nicht mehr ändern. Man/frau kann es selber nur besser machen (und öfters was übersehen/tolerieren/zur Kenntnis nehmen). Das ist oft schwer und manche Sachen kann man gar nicht durchgehen lassen, aber über Geschmacksachen oder Kleinigkeiten braucht man mMn nicht zu streiten. Viel gefährlicher halte ich es, wenn manche versuchen wp für ihre ideologischen Zwecke auszunützen oder Stimmung für irgendwas zu machen. Die unbeholfenen Versuche der Werbung von Firmen sind da noch harmlos. Ich nenne jetzt keine Beispiele, da gibt es ja eine Liste umstrittener Themen irgendwo hier. p.s. um das admin-Amt bin ich dir nicht neidig, loool. lG --Hannes 24 (Diskussion) 18:29, 1. Jul. 2017 (CEST)
Ich weiß gar nicht, ob die umstrittenen Themen das große Problem in der Wikipedia sind. Die beherrschen zwar die Meta-Seiten und gute Artikel kann man darüber in einem offenen Projekt kaum schreiben - aber die unterschiedlichen Seiten halten sich da ganz gut gegenseitig in Schach. Aber auch zur vermeintlich harmlosen Themen sind hier viele Missionare unterwegs. Man kann halt virtuell so viel einfacher seine Meinung zum Stand der Dinge machen als in der wirklichen Welt. Deswegen finde ich täglich auf meiner Beobachtungsliste mehr Gründe, mich zu ärgern, als mich über eine gelungene Verbesserung eines Artikels zu freuen, und das gilt leider ganz besonders für die Artikel, in die man selbst irgendwann einmal Herzblut gesteckt hat. Ich weiß nicht, ob ich das Stadium des Gleichmuts bezüglich der Wikipedia mal noch erreichen werde. Aber Du hast recht, das Admin-Amt trägt dazu auch nicht gerade bei. Gruß --Magiers (Diskussion) 18:59, 1. Jul. 2017 (CEST)
ich würde da vorerst an meine Gesundheit denken (ok, manche regen sich gern auf und brauchen das fast ;-). Bei selbst erstellten Dingen ist es etwas anderes, da DARF man sich ja aufregen, wenn die eigenen „Babies“ verunstaltet werden. looool lG --Hannes 24 (Diskussion) 17:47, 2. Jul. 2017 (CEST)

Diskussion UV-Index[Quelltext bearbeiten]

Hallo Magiers. Aus persönlichen Gründen komme ich erst jetzt dazu, Dir zu schreiben. Ich beziehe mich auf den gegen mich erhobenen Vorwurf der Verhunzung des Nicknamens von User Verzettelung in der Diskussion zum Artikel UV-Index. Ich habe das damals im Eifer des Gefechtes nicht ganz verstanden und war über seinen unerlaubten Edit meines Post wirklich sehr erbost. Es war aber einfach nur ein Versehen, ich hatte mich schlicht vertippt. Es war keine Absicht. Ich möchte allerdings schon anmerken, dass es in der Community Usus ist, zweifelhafte Posts auf der Diskussionsseite der Urhebers zu monieren und NICHT eigenmächtig diese zu editieren (wie mehrfach passiert, und nicht nur bei mir) oder wie zB hier einen Beitrag der IP gleich ganz zu löschen - auch dies wären unzweifelhaft mögliche Sperrgründe, da dies reine Admintätigkeiten sind. Allerdings hast Du darüber bei User Verzettelung großzügig hinweggesehen - das fand und finde ich definitiv nicht in Ordnung. Gleiches Recht für alle, oder? Auch war der Teilsatz "...hast Du Dich selbst verzettelt und bist über's Ziel hinausgeschossen" harmlos, da das nicht per se als Anspielung zu sehen ist (ist ja immerhin auch kleingeschrieben.... ). Eigentlich wäre die Sache dann von meienr Seite her abgeschlossen; ich wollte das aber noch klarstellen. Sorry, falls ich mich persönlich 'reingesteigert haben sollte. Viele Grüsse -- PassePorte (Diskussion) 01:13, 5. Jul. 2017 (CEST)

P.S. Ich habe dbzgl. auch mit Verzettelung Kontakt aufgenommen und das klargestellt.

Hallo PassePorte, siehe umseitig und unten - derzeit bin ich inaktiv und habe ehrlich gesagt keine große Motivation, eine lange zurückliegende VM aufzuarbeiten. Ein echter Schaden ist durch meine Abarbeitung ja wohl niemandem entstanden, und echte Befriedung eines Konflikts zu jedermanns Genugtuung erreicht man auf VM kaum (bzw. wenn müsstest Du es mit einer neuen VM bei einem anderen Admin versuchen). Gruß --Magiers (Diskussion) 11:22, 5. Jul. 2017 (CEST)

Wikiklickibunti[Quelltext bearbeiten]

Hallo Magiers. Den nachstehenden Satz von dir kann ich zu 100% unterschreiben! «Die WMF soll eine neue Plattform Wikiklickibunti aufmachen, um all jenen hinterherzulaufen, die wie Michael und Annisa nicht an Enzyklopädie interessiert sind. Aber sie darf nicht die bestehende Enzyklopädie beschädigen und ihre hochwertigen Inhalte für einen Social-Media-Trend opfern. Der Qualitätsanspruch der Wikipedia darf nicht verhandelbar sein, nur weil er nicht von jedem geteilt wird.» Gut gebrüllt, Löwe! Herzliche Grüsse--Archive Aurora (Diskussion) 08:24, 5. Jul. 2017 (CEST)

+1: Und ich würde mich freuen, wenn du nach Verrauchen des gerechtfertigten Zorns zurückkommst und uns nicht allein lässt mit den Dezyklopisierern. Besten Gruß, --Andropov (Diskussion) 08:43, 5. Jul. 2017 (CEST)
Danke für Eure Rückmeldungen. Eigentlich bin ich ja nicht jemand, der die Flinte vorschnell ins Korn wirft, aber es hat auch was für sich, wenn man auf seiner Beobachtungsliste Verschiebungen wie Spur der Wölfe sieht - und sich sagen kann: nö, ich bin derzeit nicht verantwortlich, das wieder in Ordnung zu bringen. In letzter Zeit häuft sich der durch das Projekt verursachte Ärger an und dem steht wenig Erfreuliches entgegen (ich könnte aus dem Stehgreif gar nicht sagen, wann ich mich das letzte Mal über etwas in der WP wirklich gefreut habe). Deswegen werde ich mir mal eingehender durch den Kopf gehen lassen, was ich in diesem Projekt zukünftig noch erwarten kann und was meine Rolle darin sein sollte. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 11:16, 5. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Magiers. Ich verstehe dich sehr gut. Und wenn man so viel wie du geleistet hast, kann man auch irgendwann mal sagen: «So, und jetzt war's das für mich...» Hier noch etwas erfreuliches für dich: Alle meine Artikel, welche in den letzten zwei Jahren entstanden sind, wären ohne deine wiederholte Hilfe nie so gut geworden oder überhaupt entstanden. Auch als ich im März 2016 aufgeben wollte, hast du mich wieder ins Boot geholt. Und seitdem sind dadurch viele nützliche Dinge auf Wikipedia entstanden. Wie auch immer, du warst bisher eine Art Leitstern für mich. Und falls Wikiklickibunti tatsächlich Realität werden sollte, weil eine neue Twitter-Facebook-Cool-Generation überfordert ist mit Lesen, dann bin ich auch weg, ganz schnell. Herzliche Grüsse...--Archive Aurora (Diskussion) 11:51, 5. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Archive Aurora, Du hast recht, Deine Artikel sind sicher ein Grund zur Freude. Du gehörst zu der Handvoll Kollegen, denen ich hier ein wenig Starthilfe geben konnte, und über deren Beitrag zum Projekt ich auch ein kleinwenig Stolz empfinde. Andererseits: in neun Jahren waren das (gerade im Literaturbereich, wo ich immer wieder mal Neulinge angesprochen habe) eben auch nur eine Handvoll gemessen an den vielen Accounts, die in derselben Zeit meine Wege mit deutlich weniger ausgeprägtem Hang zur enzyklopädischen Arbeit gekreuzt und immer mal wieder auch blockiert haben. Und das scheint aufgrund ihrer zahlenmäßigen Überlegenheit wohl auch die künftige Zielgruppe der WMF zu sein. Gruß --Magiers (Diskussion) 13:52, 5. Jul. 2017 (CEST)
Ich bins nochmal, lieber Magiers – ist wahrscheinlich der falsche Zeitpunkt, ich versuchs aber trotzdem einfach mal: Der Artikel Deutschland ist in meinen Augen reichlich furchtbar und aufgebläht, aber in den letzten Wochen um etwa 100 KB auf 287 geschrumpft. Ich würde ihn gern noch weiter verkleinern (Diskussion:Deutschland#Zwischenstand?), bin aber an meinen fachlichen Grenzen angelangt und bitte dich einfach mal, ob du nicht im immer noch viel zu großen Bereich Kultur und Gesellschaft reinschauen möchtest, wie man den sachgerecht komprimieren kann. Ich habe gerade auch schon Rainer Lewalter und Edith Wahr um Hilfe gebeten. Ein Nein wär natürlich nur verständlich. Anyway, besten Gruß ins hoffentlich kurze Exil, --Andropov (Diskussion) 09:45, 6. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Andropov, ja, die Lust ist gerade nicht sehr hoch, und ganz ehrlich, ich sehe mich auch nicht als kompetent, einen kurzen Abriss über die gesamte deutsche Kultur zu geben. Der Abschnitt ist ja sowieso redundant zu Kultur Deutschlands, deswegen frage ich mich, ob man ihn bis auf die Einleitung und einen Verweis auf die Unterartikel nicht komplett löschen sollte. Insbesondere finde ich die zahlreichen Auflistungen von Personen unpassend für einen Länderartikel (gilt aber z.B. auch für den Wissenschafts- und Sport-Abschnitt). Bei solchen theoriefindenden Lemmata wie Kultur Deutschlands, Deutschsprachige Kultur, Deutschsprachige Literatur (um unbedingt das Adjektiv "deutsch" zu vermeiden) verliere ich aber gleich auch jeden restlichen Lust auf die Wikipedia und die Prioritäten, die hier so herrschen. Gruß --Magiers (Diskussion) 10:37, 6. Jul. 2017 (CEST)
Das ist nur zu verständlich, aber ob es neben greisten Nestoren der Germanistik (etc.) überhaupt irgendjemanden gibt, der kompetent ist, diese Überblicke zu schreiben, wage ich zu bezweifeln: Da hilft nur der Mut der Verzeiflung :) Die Idee, zumidnest die Namedroppings zu löschen, finde ich auch gut, hatte mich bei der Musik auch schonmal dran versucht, dann aber wieder abgelassen: Sollten wirklich auch die großen Namen wie Bach, Beethoven, Wagner verschwinden? Und wo zieht man dann eine Grenze? Deshalb hatte ich auf Kundigere gehofft. Bezüglich der außerordentlich seltsamen Lemmata im Kulturbereich stimme ich zu. Gruß,--Andropov (Diskussion) 11:01, 6. Jul. 2017 (CEST)
Ich kann Deine Gefühle verstehen, möchte mich den Vorrednern anschließen und Dich – wie bereits hier humorvoll angedeutet – bitten, Wikipedia eben nicht zu verlassen. Das wäre ein großer Verlust und würde mich, nebenbei gesagt, demotivieren, irgendwann wieder mehr Zeit zu investieren, die mir momentan fehlt. Aus der Perspektive dieser „Experten“, die an „Jugendliche“ mit „Smartphones“ denken und vermutlich keine guten Artikel („ausführlich“ und „textlastig“) schreiben können, braucht man vielleicht keine guten Autoren, aber viele Menschen hier und dort draußen in der realen Welt brauchen genau Dich als Autor und Admin. Und da Andropov von Bach, Beethoven und Wagner spricht - genau diese Namen sind es, die mir etwas bedeuten und ohne die das Leben, ja die ganze Welt sinnlos, jedenfalls ärmer wäre. Die anvisierten Jugendlichen, die mit ihren Geräten in der Bahn sitzen und in einer Minute für einen Aufsatz etwas über Goethe, Brahms oder Thomas Mann erfahren möchten, interessieren mich nicht. Das Gerede passt in die heutige Welt, die man als oberflächlich, seicht, vulgär, unliterarisch und amusisch bezeichnen könnte. Gute Autoren schaffen hingegen etwas Besonderes, das sich abhebt von der Masse oberflächlicher Kurzartikel. Das abstrakte, von technokratischen Tendenzen (mit-)bestimmte System erinnert mich an Nietzsches kaltes Ungeheuer, undankbar, gleichgültig, unemphatisch. Wen interessiert es schon, ob jemand Tage, Wochen, Monate seines Lebens gibt und sich liebevoll mit einem Thema beschäftigt, der „Lohn“ ist vermutlich „nicht von dieser Welt“. Gruß, --Gustav (Diskussion) 14:38, 6. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Gustav, danke für Deine aufmunternden Worte. Ich denke ja auch, dass es wichtig ist, gegen diese technokratischen Tendenzen Widerstand zu leisten (z.B. Artikel so schlecht maschinenlesbar wie möglich zu machen - damit nach wie vor das Gehirn eines Menschen als "Schnittstelle" zum Wissen gebraucht wird). Insofern sollte man nicht aufhören lange und gute Artikel zu schreiben und dann mal genüßlich abwarten, ob die WMF dem Handybenutzer irgendwann wirklich nur noch ein maschinengeneriertes Exzerpt des Artikels vorzusetzen wagt... Aber wenn Du schon da bist: Wäre Andropovs Thema Kultur im Deutschland-Artikel nicht etwas für Dich? Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 15:18, 6. Jul. 2017 (CEST)
Auch von mir herzlichen Gruß, lieber Gustav, ich würde mich über deine Beteiligung am Deutschland-Gesundschrumpfen sehr freuen! Nicht nur der Kultur-Bereich, auch das Rechtswesen und die Rechtsgeschichte sind bisher sehr stiefmütterlich behandelt (habe sogar kurz daran gedacht, diese Abschnitte zu erweitern und sie dann doch weitgehend in einem sehr unbefriedigenden Zustand gelassen). An den Seiteninhaber: Wie schafft man es denn, Artikel maschinenunlesbar zu machen? Oder meinst du einfach nur die Verweigerung von strukturierten Daten (Infoboxen, Tabellen, ...)? --Andropov (Diskussion) 15:25, 6. Jul. 2017 (CEST)
Ja, ich habe jetzt nicht an echte Sabotage gedacht, sondern einfach nur an möglichst unstrukturierte Daten, Abwechslung in den Formulierungen, Satzumstellungen, Unschärfen/Mehrdeutigkeiten/unklare Quellenlagen etc. aufzeigen, wo sie vorhanden sind, damit die Maschine aus ihrem simplen Suchalgorithmus geworfen wird. Ich habe mich noch nicht näher mit den Google-Exzerpts beschäftigt, aber ich bin überzeugt, dass man denen Fehlinfos und fälschlich eindeutige Zuordnungen unterjubeln kann, wenn man möchte. Wobei es den meisten Lesern, die auf solche maschinenerzeugten Infos vertrauen, wahrscheinlich auch egal ist, wenn da Blödsinn steht. --Magiers (Diskussion) 15:34, 6. Jul. 2017 (CEST)
Das sehe ich ähnlich und fände eine kleine, subversive Widerstandsbewegung gegen den Maschinenpark eigentlich ganz reizvoll :) Und ich denke, dass eigentlich jeder Artikel durch etwas intensivere Beschäftigung mit der Sache an Serialität verliert. (Als Beispiel fallen mir amerikanische Politikerbiographien ein, die ich gern mal zur Zerstreuung ausbaue [weil sie meist schon und meist generisch austauschbar angelegt sind]; eine kleine Recherche fördert in den meisten Fällen Besonderheiten und Skurrilitäten zutage, die für mich eigentlich erst den Reiz an der Sache Enzyklopädie ausmachen.) --Andropov (Diskussion) 15:42, 6. Jul. 2017 (CEST)
Ja, das würde mich sehr interessieren, nur leider fehlt mir momentan aus mehreren Gründen einfach die Zeit (und Motivation), so dass die Bücher in den Regalen verstauben. Ich müsste übrigens aufpassen, meinen „POV“ nicht zu sehr einfließen zu lassen, dass die deutsche Musik von Bach bis Richard Strauss vielleicht das Schönste in dieser Welt ist und das Dasein rechtfertigt, „an Tiefe überlegen“, wie Thomas Mann so treffend und mit kritischem Blick auf das „hochmütige Bewusstsein“ der Deutschen schrieb. Strauss sprach vom Tristan als Erfüllung einer zweitausendjährigen Entwicklung. Ich werde mir den Artikel aber erneut ansehen und vielleicht später etwas ergänzen. Während ich dies schreibe, höre ich wegen des G20-Gipfels die Hubschrauber über Hamburg kreisen, die Martinshörner etc. und werde mit der Realität konfrontiert, die mich momentan doch zu sehr in Beschlag nimmt. Gruß aus der Brahmsstadt! --Gustav (Diskussion) 13:22, 7. Jul. 2017 (CEST)
Kurzer Nachtrag: Ich habe nun doch spontan eine Kleinigkeit ergänzt [2], m.E. ist weniger die Länge, sondern eher die Qualität der in der Tat sehr blauen Abschnitte das Problem. Zwar interessiert mich Unterhaltungsmusik nicht sonderlich, ich finde es aber auffällig, dass man Helene Fischer, nicht aber Udo Jürgens und Reinhard Mey nennt, aber so ist es eben mit einer von Autoren zu treffenden Auswahl, die nicht allen gefallen kann:)--Gustav (Diskussion) 14:01, 7. Jul. 2017 (CEST)
Danke schonmal für den Einstieg, wann immer du Zeit findest -- und vielleicht sogar kürzend :) (Ich gebe dir Recht, dass die Qualität des Artikels in weiten Teilen sehr schwach ist, allerdings ist er mit knapp 300 KB in meinen Augen viel zu lang und kaum noch vernünftig bearbeitbar, weshalb die dringed notwendigen Differenzierungen und Kontextualisierungen wohl in den Spezialartikel gehören. Ich schaue mal in Schildt/Siegfried, was die zur Populärmusik sagen, und würde das dann an die Stelle der vielen blauen Links setzen. RAdikal. Man kann zur Personennennung ja über eine Galerie nachdenken oder so. Gruß in die Runde und an den G20-Geplagten, --Andropov (Diskussion) 14:59, 7. Jul. 2017 (CEST)

Danke[Quelltext bearbeiten]

Lieber Magiers, danke für deine nette Begrüßung von mir als ein Neuling bei Wikipedia. --SanktMartin (Diskussion) 12:30, 11. Jul. 2017 (CEST)

Hallo SanktMartin, keine Ursache. Ich habe Dir auch auf Deinen Beitraf auf Wikipedia Diskussion:Wiki 2030/Zyklus 3 geantwortet. Gruß --Magiers (Diskussion) 12:33, 11. Jul. 2017 (CEST)

Armin Steigenberger[Quelltext bearbeiten]

Lieber Magiers,

Du weisst wie sehr ich Deine Arbeit schätze.

Leider bin ich einfach zu beschäftigt mit der Kunst und im Leben, um so viel wie Du bei der Wikipedia zu machen. Ich halte sehr viel von der Wikipedia. Deswegen bin ich gern dort. Artikel wie die von Dir halten das Niveau der Wikipedia für lange.

Kannst Du einmal überprüfen, ob der link, den ich unter Armin Steigenberger eingefügt habe, stimmt? Bitte schaue einmal nach. Da ist gerade eine Relevanzdiskussion, die etwas absurd ist, eine eher komische Löschdiskussion. Danke! Liebe Grüsse --Aquilinae (Diskussion) 22:11, 12. Jul. 2017 (CEST)

Hallo Aquilinae, danke für Dein Lob, aber so viel mache ich selbst in letzter Zeit ja auch nicht mehr für Wikipedia. Mit Deinem Link ist alles in Ordnung. Zur Löschdiskussion werde ich mich noch äußern, die Relevanz sollte eigentlich vorhanden sein. Gruß --Magiers (Diskussion) 22:53, 12. Jul. 2017 (CEST)
Danke Magiers, auch bei Berlin Biennale habe ich einen Weblink gesetzt, der auf die neue Kuratorin verweisen soll, aber ich glaube, das ist mir nicht so gelungen. Oder doch? Liebe Grüsse --Aquilinae (Diskussion) 12:00, 13. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Aquilinae, also bei mir klappt alles mit dem Aufruf. Gruß --Magiers (Diskussion) 13:25, 13. Jul. 2017 (CEST)
Merci Magiers, das freut mich sehr! Ich bin schon immer noch recht unsicher, vieles klappt hervorragend, manches gar nicht. Gut, das ich immer einmal fragen darf! Einen wunderbares Wochenende wünscht --Aquilinae (Diskussion) 13:30, 13. Jul. 2017 (CEST)

Glauser, der letzte Akt[Quelltext bearbeiten]

Lieber Magiers. Mittlerweile bin ich richtig scharf darauf, den letzten aller «Friedrich Glauser-Artikel» zu schreiben: Seine Biografie (der bestehende Artikel ist ungenügend). Wahrscheinlich werde ich im Herbst damit fertig. Dazu hätte ich nun gerne deine Meinung. Im Teil Leben wird es 7 Unterkapitel geben. Ich möchte diese jeweils folgendermassen aufbauen: Textblock/Bild, danach Hinweise auf detaillierte Kapitel aus diesem Lebensabschnitt (diese habe ich ja schon in anderen Glauserartikeln sehr genau formuliert) und ganz am Ende: autobiografische Texte aus diesem Lebensabschnitt. Wenn du hier mal reinschaust: Was fändest du besser, die Listen-Darstellung bei Kindheit und Jugend (1896 - 1914) oder die tabellarische Darstellung bei Flucht aus der Zeit: Dadaismus, Tessin und Baden (1914 - 1921)? Bin sehr gespannt auf deine Meinung... Herzliche Grüsse!--Archive Aurora (Diskussion) 08:51, 16. Jul. 2017 (CEST)

Hallo Archive Aurora, das wäre natürlich prima. Der Autor-Artikel ist ja immer das Zentrum, und es ist schade, wenn nur die Werkartikel drumrum gut sind, aber der Autor-Artikel "durchhängt". Die Darstellung der Verweise ist wohl ziemlich Geschmackssache. Ich finde Tabellen immer etwas klobig und würde sie vermeiden, wenn sie keinen echten Mehrwert haben (z.B. indem in ihnen sortieren kann wie z.B. in der Liste literarischer Detektive und Ermittler). Die Darstellung ohne Tabelle wirkt für mich "luftiger". Aber die eigentliche Frage ist für mich: Sollten die Abschnitte aus den Werkartikeln nicht eher in den Biografie-Artikel verschoben werden? Und die Verweise werden umgekehrt in den Werkartikeln gesetzt? Da du ja vermutlich der alleinige Autor dieser Passagen bist, ist eine Übernahme per Copy & Paste auch problemlos. Wenn wesentliche Beiträge von Dritten dabei sind, müsste man vorgehen wie unter Hilfe:Artikelinhalte auslagern beschrieben. Mir scheint es jedenfalls plausibler, dass alles, was zur Person zu sagen ist, gebündelt im Glauser-Artikel steht, und erst bei Aussagen zum konkreten Werk verzweigt wird. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 00:33, 16. Jul. 2017 (CEST)
Hallo wieder. Vielen Dank für deinen Tipp. Ja, die Tabellen wirken zu klobig und erfüllen nicht wirklich einen Zweck in diesem Fall. Zu deinem zweiten Vorschlag, die Werk-Abschnitte im Biografie-Artikel zu bündeln: Du hast Recht. Aber ich habe in diesem Fall mehrere Vorbehalte. Glauses Leben war derart verzettelt und komplex, dass der Biografie-Artikel enorm lang würde, wenn ich ihn detailliert verfassen sollte (und wenn nur einzelne Episoden aus den Werkartikeln eingefügt werden, wirkt die Biografie textlich uneinheitlich). Ich glaube, bei Glauser muss man vereinfachen, damit er leserlich und ansprechend bleibt. Ansonsten ist ein interessierter Leser von der Länge überfordert. Bei der gerafften Version mit Verweisen haben wir sein Leben stilistisch einheitlich und dennoch gebündelt niedergeschrieben und wer mehr wissen will, könnte per Click in den ausführlichen Abschnitt gelangen. Den zweiten Vorbehalt habe ich noch wegen der Verschiebungen zurück vom Werkartikel in die Biografie: Ein Abschnitt wie z.B. der Typoskript-Verlust in «Der Chinese» gehört unbedingt in den Werkartikel und würde in dieser Ausführlichkeit wahrscheinlich den interessierten Biografieleser stören; ihm würde es reichen, dass er sieht, es gab einen Verlust und Glauser musste eine komplette Neufassung niederschreiben. Herzliche Grüsse!--Archive Aurora (Diskussion) 08:51, 16. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Archive Aurora, da hast Du auch recht. Es sollte vielleicht nicht ganz so umfangreich werden wie bei Goethe... Du kannst bestimmt am Besten einschätzen, was eher bei der Person und was beim Werk abgehandelt werden sollte. Ich bin gespannt, wie es hinterher aussieht. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 12:55, 16. Jul. 2017 (CEST)
Hallo wieder! O.K. Da bin ich froh, dass du als «Alter Wiki-Hase» meine Vorstellungen gelten lassen kannst. Ich kann mir diesen Biografie-Artikel nicht anders vorstellen. Und du weisst ja wie das ist beim Verfassen: Da ist immer viel möglich und Konzeptänderungen müssen Platz haben; ich werde sehen, wohin es führt. Einen schönen Sonntag! --Archive Aurora (Diskussion) 13:17, 16. Jul. 2017 (CEST)

Hallo Magiers! Wie du bemerkt hast, füge ich beim Glauser-Artikel Tranche um Tranche zu. Geplant sind als zusätzliche Kapitel Glauser und die Frauen und Rezeption. Die restlichen Kapitel bleiben, werden einfach von mir noch etwas erweitert. Nun zur Frage: Hier siehst du das Kapitel Glauser und die Frauen in meiner Baustelle. Es ist noch nicht fertig, aber es stellt sich mir die Frage: Soll ich bei der Verschiebung in den Hauptartikel die sieben Frauen mit === als Unterkapitel einfügen? Dann würde das Inhaltsverzeichnis noch länger werden. Oder würdest du die sieben Frauen wie hier als Beispiel einfach mit fettem Titel einfügen? Ich hoffe, ich konnte mich einigermassen klar ausdrücken. Herzliche Grüsse...--Archive Aurora (Diskussion) 18:44, 21. Jul. 2017 (CEST)

Hallo Archive Aurora, ich glaube bei diesem Umfang sollte man das Kapitel schon mit Zwischenüberschriften untergliedern, damit der Leser es auch besser in Portionen verarbeiten kann. Für meinen Geschmack ist es vielleicht etwas zitatlastig, und was mir vor allem auffällt: Es sind fast ausschließlich Verweise auf Glausersche Primärquellen und nicht auf Sekundärliteratur. Sowas ist wegen der Gefahr des Original Research immer problematisch. Werden die Frauen denn auch in der Glauser-Sekundärliteratur entsprechend ausführlich thematisiert? Wenn ja, sollten in jedem Fall auch Belege aus der Sekundärliteratur eingebaut werden, damit klar ist, dass Du die Betrachtungen der Frauen nicht nach eigenem Gutdünken zusammengestellt hast. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 20:01, 21. Jul. 2017 (CEST)
Hallo wieder. Danke, werd ich so machen. Wegen den Verweisen verstehe ich nicht ganz: meine Zitate sind ja alle überprüfbar und keine Interpretationen von mir. Und viele Angaben stammen aus Sekundärliteratur von Bernhard Echte, Christa Baumberger und Gerhard Saner. Es gibt bisher nur eine Publikation zu diesem Thema (Herzgeschichten. In: Christa Baumberger, Rémi Jaccard (Hrsg.): Friedrich Glauser: Ce n'est pas très beau) und ist eher lückenhaft; aber auch dort werden genau diese Frauen, ausser die Mutter, behandelt. Fast alle Lebensdaten in meinem Artikel sind aus drei Biografien zusammengestellt; und die kann ich ja nicht dauernd zitieren. Die müssten eigentlich gesamthaft am Schluss stehen, weil ich vor allem mit diesen gearbeitet habe. Etwas kompliziert.... Oder findest du das Ganze zu aufgeblasen? Bin jetzt grad etwas unsicher. Herzliche Grüsse--Archive Aurora (Diskussion) 20:16, 21. Jul. 2017 (CEST)
Hallo Archive Aurora, ich wollte Deine Glauser-Begeisterung natürlich nicht dämpfen. Aber gerade bei dem etwas spezielleren Unterthema ist es m.E. schon die Frage, wie breit es auch in der Literatur zu Glauser abgehandelt wird. Und die Glauser-Zitate sind halt in diesem Sinne nur Primärquellen, siehe auch den Abschnitt WP:KTF#Theoriedarstellung. Die Wikipedia als Enzyklopädie versteht sich selbst nicht als Sekundärliteratur, die Primärquellen auswertet, sondern als Tertiärliteratur, die auf bereits publizierter Sekundärliteratur basiert. Bei der Biografie gehe ich natürlich auch davon aus, dass die Fakten aus der Literatur stammen. Trotzdem ist für die Nachvollziehbarkeit durch Dritte hilfreich, das auch einigermaßen detailliert zu belegen (z.B. wenn sich ein Detail im Nachhinein als falsch herausstellt, wenn Dritte etwas ergänzen wollen etc.) Mir ist z.B. beim Artikel Jacques Brel mal kritisiert worden, dass ich "zu grob" belegt habe, d.h. ich habe oft zu Kapiteln nur auf die entsprechenden Kapitel in einer Brel-Biografie verwiesen, und da diese Kapitel selbst oft bis zu 50 Seiten umfassen, war das der Schreibwettbewerbs-Jury zu ungenau, und ich habe es später etwas detaillierter heruntergebrochen. Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 20:36, 21. Jul. 2017 (CEST)
Ich verstehe schon. Allerdings weiss ich nicht, wie ich das in diesem Fall anders machen könnte.... Aus Primarquellen-Puzzle-Teilen ergibt sich ja auch ein Gesamtbild. Und das Besondere an diesem Thema ist eben, dass es in dieser Form noch nie so abgehandelt wurde (weshalb es praktisch keine einzelne Sekundärliteratur zu Glauser/Frauen gibt), was es für Glauser-Interessierte in dieser zusammengefassten Form zu etwas leicht Aussergewöhnlichem machen würde. Was würdest du mir jetzt konkret raten?--Archive Aurora (Diskussion) 20:45, 21. Jul. 2017 (CEST)
Also ich würde Dir in jedem Fall raten, auch die o.g. Publikation unterzubringen, was das Thema als Ganzes und die Auswahl der behandelten Frauen angeht, und viele Fakten lassen sich ja sicher auch mit den Glauser-Biografien belegen. Dann ist der Abschnitt eine Mischung aus Sekundärliteratur und passend dazu ausgewählten Primärquellen, worin ich kein Problem sehen würde. Man sollte halt nur selbst anhand von Primärquellen keine Theorien entwickeln, die sich nirgends in der Literatur wiederfinden (etwa wenn man aufgrund eines Briefes irgendwo eine Romanze andichtet, wo die Sekundärliteratur überwiegend keine sieht o.ä.) Was den Umfang angeht bist nur Du derjenige, der entscheiden kann, wie ausführlich das Thema behandelt werden sollte. Ganz ungewöhnlich ist so ein Abschnitt ja nicht, siehe Ferdinand_Raimund#Raimund und die Frauen oder Kurt Tucholsky#Tucholsky und die Frauen. Also die Leser interessiert es sicher. :o) Und da Du Dir die Arbeit schon gemacht hast, würde ich an Deiner Stelle eher versuchen, noch ein wenig Sekundärbelege anzufüttern, und dann passt das schon. Gruß --Magiers (Diskussion) 21:05, 21. Jul. 2017 (CEST)
Ja bestens! Ich gehe jetzt für 10 Tage ins Tessin und danach werde ich den Artikel-Abschnitt beenden und versuchen, deine Vorschläge umzusetzen. Danke für deine wie immer wertvollen Tipps und herzliche Grüsse vom Bodensee!--Archive Aurora (Diskussion) 21:10, 21. Jul. 2017 (CEST)
Dann wünsche ich Dir viel Spaß im Wikipedia-freien(?) Urlaub! Viele Grüße! --Magiers (Diskussion) 21:12, 21. Jul. 2017 (CEST)
Beinahe Wikipedia-frei... Glauser war ja auch im Tessin, da lauert Spurensuche auch mich :-)--Archive Aurora (Diskussion) 21:15, 21. Jul. 2017 (CEST)
Ah, das ist natürlich spannend. Vielleicht lauert da ja auch ein interessantes Fotomotiv für den Artikel (wobei Du den Glauser-Artikeln dankenswerterweise eh schon viel Bildmaterial spendiert hast). --Magiers (Diskussion) 21:23, 21. Jul. 2017 (CEST)