Benutzer Diskussion:Rax

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Post an mich beantworte ich normalerweise auch hier.
Neue Beiträge bitte unten einfügen: hier klicken; danke!
tempi passati

Nachfrage mit Bitte um Antwort[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax,

du hattest gestern zwei VMs entschieden, in die ich unmittelbar involviert war ... Ich wollte bei dir deshalb nachfragen, worin du die vorgebliche "Diskreditierung" siehst? Wie kommst du dazu, dich als Admin an einer Motivexegese gegen einen Wikipedia-Stammautoren zu beteiligen? Wie ist zu erklären, dass du quasi zu Gefechtsalarmzeiten – noch vor deiner 05:09 Uhr geschlossenen VM – höchstpersönlich Löschanträge gegen Artikel zu Büchern stellst, ohne dich mit dem Hauptautoren kurzgeschlossen zu haben? Beurteilst du im Lichte deines "LAZ" die seit Artikelanlage vorhandene Fachliteratur neu? MfG.--Miltrak (Diskussion) 01:43, 15. Aug. 2017 (CEST)

zusammenhänge: VM-1 (5:09), VM-2 (5:31), LA-1 (4:47), LA-2 (4:51), LAZ nach Ausbau zu LA-2
Guten Morgen, Miltrak,
zur ersten Frage: s. dazu die Vandalismusmeldungen und die Diskussionsbeiträge bei den Löschanträgen, habe ich dort erläutert. (oben verlinkt)
zur zweiten Frage: ich beteilige mich nicht an "Motivexegese gegen einen Wikipedia-Stammautoren", auch in diesem Fall nicht.
zur dritten Frage: die Löschanträge sollen klären, inwieweit die Werke tatsächlich relevant für einen Wikipedia-Eintrag sind. Das war aus meiner Sicht das sinnvollere und angemessenere Mittel gegenüber irgendeiner Sanktion des Kontos (warum ist bei VM-1 erläutert, s.o.), zumal ich da noch nicht wusste, dass du auch in deiner Liste bekannter Arbeiterkinder versucht hattest, den Namen des Buchautors unangemessen unterzubringen. Mit dir als Hauptautoren musste ich mich für die LAs nicht "kurzschließen", schließlich bist du kein Newbie, dem man erklären muss, was man tut und was nicht und wie man sich bei einem Löschantrag verhält.
zur vierten Frage: Nein, s.o. LAZ-Begründung.
Gruß --Rax post 03:48, 15. Aug. 2017 (CEST)
Guten Abend Rax. Ich fasse nochmal mit eigenen Worten zusammen (bzw. meine Sicht der Dinge):
I. Es gab von meiner Seite hier keine "Diskreditierung" eines Benutzers. Weder gibt es dafür plausible Indizien, noch lässt sich die Behauptung endgültig beweisen. Mir scheint das Argument (wenn man es so nennen will) in Bezug auf eine Artikelneuanlage, die sich fast ausschließlich auf wiss. Literatur stützt, auch abwegig zu sein. Ganz im Gegensatz zum gestreuten Gerücht habe ich mich in der jüngsten Vergangenheit eher beeindruckt vom Werdegang AKs gezeigt und mithin auf seine Rezeption in Politik, Medien und Wissenschaft verwiesen. Ein abschließendes Urteil über ihn kann ich aber nicht fällen, es stände mir auch nicht zu.
II. In den von dir abgearbeiteten VMs wurde insbesondere durch den Benutzer:M. wild spekuliert und ad personam polemisiert. Dass du dich als Admin darauf einlässt, hätte ich nicht gedacht. Im Zuge der Artikelneuanlagen (mindestens ein Buch erfüllt ja offenbar die RKs) haben mich die Benutzer H. und N. auf meiner Diskussionsseite gegen alle Regeln der WP:Wikiquette aufgesucht. Auch in den Löschdiskussionen wurde - ohne dass du eingeschritten wärest - Merkwürdiges zu Protokoll gegeben.
III. Augenscheinlich siehst du keinen Konflikt als Admin zwischen der nächtlichen Abarbeitung von VMs und den Löschanträgen auf verwandte Artikel, wiewohl ein LA als letztes Mittel gedacht ist und ich als Stammautor für die angelegten Artikel mit meinem Benutzernamen und keinem Wegwerfkonto einstehe. Mehr ehrliche Kommunikation, lieber Rax, hätte sicherlich geholfen.
IV. Da die aus optischen Gründen angestrengte Auslagerung der Liste bekannter Arbeiterkinder bis dato nicht hinreichend definiert wurde, können selbstverständlich geeignete Personen aufgenommen werden, zumal die Liste nie durch wiss. Belege überzeugt hat. AK wird als "Arbeiterkind" in den Medien rezipiert, auch seine Arbeit weist ausführlich darauf hin. Wenn du daran Zweifel hegst, hättest du auch die Diskussionsseite nutzen können. Dein Eingriff aber erinnert an Punkt III.
MfG.--Miltrak (Diskussion) 18:25, 15. Aug. 2017 (CEST)
zunächst mal sorry für die verspätete Antwort, ich war zwischendrin 1 Woche weg.
zu I. - ok, dann nehme ich das so.
zu II. - daraus könntest du ablesen, dass deine Artikelanlagen sowie die Anlage der Kategorie in der gegebenen Situation von anderen als problematisch angesehen wurden. Die Ausführungen des "Betroffenen" in den Löschdiskussionen zeigen IMHO, dass er selbst sich durchaus diskreditiert sah - ob zu Recht oder zu Unrecht, kann hier offen gelassen werden; ich kann deine Ausführungen oben nachvollziehen, aber so hast du dich in der VM nicht geäußert. Zu den Einträgen auf deiner Userdisk - die habe ich nicht gesehen. Zu den Einträgen in den Löschdiskussionen: Da die Löschanträge von mir waren, habe ich dort keine administrative Handhabe, es sei denn bei groben Wikiquette-Verstößen, und die habe ich nicht beobachtet.
zu III. - siehe dazu die verlinkten VMs und Löschanträge; das waren aus meiner Sicht keine "verwandten Artikel", sondern eben die Neuanlagen, um die es in den VMs ging. Als Administrator habe ich die VMs geschlossen, als normaler User aber die Löschanträge gestellt, um entweder die Artikel (bei Nichterweis der Relevanz) löschen zu lassen oder aber die Relevanz der Artikelgegenstände deutlicher herausarbeiten zu lassen.
zu IV. - du sagst es, die Liste ist Müll, undefiniert und ohne Quellen, welche die Rezeption der Einträge als bekannte Arbeiterkinder bestätigen könnte.
Gruß --Rax post 14:41, 24. Aug. 2017 (CEST)

Rainer Winkler[Quelltext bearbeiten]

Kannst du bitte die Seite entschützen? Ich würde gerne eine Begriffsklärung anlegen, da unter Winkler (Familienname) derzeit zwei Rotlinks dieses Namens stehen. --Bernd Bergmann (Diskussion) 22:55, 23. Aug. 2017 (CEST)

hab ich in Vertretung mal erledigt. Grüß euch beide --Zollernalb (Diskussion) 23:07, 23. Aug. 2017 (CEST)
Danke! --Bernd Bergmann (Diskussion) 23:51, 23. Aug. 2017 (CEST)
Falls es hier [1] um den als „Drachenlord“ bekannten Menschen geht, über dessen Relevanz seit Jahren unselige Diskussionen geführt werden [2], handelt es sich um keinen ernstzunehmenden Kritiker bzw. Musikkritiker. So ist auch der Klammerzusatz wohl ungenau. Gruß,--Gustav (Diskussion) 00:15, 24. Aug. 2017 (CEST)
Allerdings, scheint genau der zu sein, weshalb die Seite geschützt war. --Rax post 14:41, 24. Aug. 2017 (CEST)
Sorry, das hatte ich nicht im Fokus. Und was ist mit Rainer Winkler (* 1940), deutscher Arzt und Buchautor ? Können wir den unter Winkler (Familienname) wieder reinschreiben? --Bernd Bergmann (Diskussion) 23:55, 24. Aug. 2017 (CEST)
@Bernd Bergmann - ja, der Unfug ist mit diesem Edit der IP 84.160.. in den Familiennamenartikel gekommen, das mache ich jetzt noch rückgängig. Grüße (und danke für den Hinweis!) --Rax post 00:10, 25. Aug. 2017 (CEST)

G20-Gipfel in Hamburg 2017[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax, ich habe gesehen, dass du aus dem Urlaub wieder zurück bist und auch schon wieder von Kopilot und Häuslebauer gewünschte Veränderungen am Artikel vorgenommen hast. Kannst du bitte die Bilder, siehe [HIER] in den Artikelabschnitt einbauen. Sie sind wichtige Illustrationen, um den Text verständlicher zu machen. Danke. --DonPedro71 (Diskussion) 10:47, 24. Aug. 2017 (CEST)

Guten Tag, DonPedro71,
ich habe nur solche Änderungsvorschläge eingearbeitet, für die es Konsens auf der Disk gab (Konsens kann auch dann angenommen werden, wenn nach einigen Tagen Zuwarten bei einem - wie hier - umstrittenen Artikel mit hochfrequentierter Diskussion kein Einspruch erfolgt). Im von dir verlinkten Abschnitt zu den Bildern (den ich im Rahmen der anderen Einfügungen natürlich auch nachgelesen hatte, du hattest mich ja angepingt dort), kann ich diesen Konsens (noch) nicht erkennen. Grüße --Rax post 14:41, 24. Aug. 2017 (CEST)
Du hast dir aber schon die fadenscheinigen Argumente von Amtiss und Häuslebauer durchgelesen? Dir ist auch wohl klar, dass es mit Kopilot, Häuslebauer, Amtiss, etc. hier nie einen Konsens geben wird, da sie möglichst wenig von den Ausschreitungen und Millionenschäden, von den Zerstörungen des linken Mobs und den Straßenschlachten im Artikel haben wollen? Dir ist auch klar, dass ohne die Bilder die sog. "Steine" im Artikel auch wie "Kieselsteinchen" interpretiert werden können und damit eine wichtige Information, dass es sich um massive Gehwegsplatten und Pflastersteine handelt, verschwiegen wird? Dir ist auch klar, dass die Zerstörungen an der Haspa massiv sind und als Beispiel für die extreme Gewaltbereitschaft stehen (dazu gibt es übrigens auch ein ungeschnittenes Live-Video, wie die Geldautomaten zerstört werden - gefilmt von den Gewalttätern, die die Taten begangen haben, siehe in diesem Video (30:08-30:20)? Dir ist auch klar, dass sich sofort nach meinem Beitrag bereits drei andere Benutzer für den Vorschlag ausgesprochen haben? --DonPedro71 (Diskussion) 15:36, 24. Aug. 2017 (CEST)
Hallo DonPedro71, dann versuche ichs mal auseinanderzuklamüsern, wie sich das aus administrativer Sicht darstellt:
  • „Du hast dir aber schon die fadenscheinigen Argumente von Amtiss und Häuslebauer durchgelesen?“ - Nein, ich habe keine "fadenscheinigen Argumente" gelesen.
  • „Dir ist auch wohl klar, dass es mit Kopilot, Häuslebauer, Amtiss, etc. hier nie einen Konsens geben wird, da sie möglichst wenig von den Ausschreitungen und Millionenschäden, von den Zerstörungen des linken Mobs und den Straßenschlachten im Artikel haben wollen?“ - Nein, ist nicht mein Eindruck; man muss nur den Kompromiss wollen, dann wird er mit diesen Autoren auch möglich sein nach meiner Erfahrung.
  • „Dir ist auch klar, dass ohne die Bilder die sog. "Steine" im Artikel auch wie "Kieselsteinchen" interpretiert werden können und damit eine wichtige Information, dass es sich um massive Gehwegsplatten und Pflastersteine handelt, verschwiegen wird?“ - Wenn da mit "massiven Gehwegsplatten und Pflastersteinen" geworfen wurde, wird es dafür sicher reputable Quellen geben, und dann wird das sicher auch seinen Weg in den Artikel finden, ich bin da sehr zuversichtlich. Abgesehen davon: heute Nachmittag hat bspw. Häuslebauer zu der von dir oben schon hervorgehobenen Bilderfrage auf der Disk einen Kompromissvorschlag vorgelegt.
  • „Dir ist auch klar, dass die Zerstörungen an der Haspa massiv sind und als Beispiel für die extreme Gewaltbereitschaft stehen ... ?“ - Ja, ist mir klar - nur, was hat das jetzt mit deiner Ausgangsfrage zu tun?
  • „Dir ist auch klar, dass sich sofort nach meinem Beitrag bereits drei andere Benutzer für den Vorschlag ausgesprochen haben?“ - Nein, das ist nur sehr eingeschränkt (tzeilweise) richtig.
    Das erste Problem dabei ist, dass sich einer der drei zwar für entspr. Bilder aussprach, nicht aber für die von dir vorgeschlagenen (zit: "Aber ich finde die Bilder haben nicht genug "Aussagekraft". Die fehlenden Pflastersteine könnten auch andere Gründe haben sprich Bauarbeiten (auch wenn es hier natürlich nicht der Fall ist). Zur HASPA: Da muss man leider sagen, dass das die Bank auch ohne G20 immer stark in Mitleidenschaft gezogen aussieht (natürlich nicht so stark wie auf den Bildern und ich will diese Bilder auch nicht verharmlosen), aber Graffitis und Aufkleber gibts dort schon immer.") und auch nicht für die Verarbeitung in einer Bilder-Galerie.
    Das zweite Problem dabei ist deine Einschätzung "sofort nach meinem Beitrag ... für den Vorschlag ausgesprochen" ...
    Dein Beitrag war von 17:07, 18. Aug.; einen Tag später folgte die prinzipielle Zustimmung zweier User (17:46, 19. Aug.; 19:16, 19. Aug.), wobei die zweite mit der Skepsis versehen war, die ich oben verlinkte, also noch zu diskutieren war; noch einen Tag später (17:06, 20. Aug.) folgte die dritte Zustimmung, allerdings nicht zu deinem Vorschlag, sondern zur kritischen Anmerkung des zweiten Users.
    Dennoch folgte darauf deine Aufforderung an mich einen weiteren Tag später (13:03, 21. Aug.), die Galerie wie von dir vorgeschlagen in den Artikel einzufügen, ohne dass die kritischen Anmerkungen diskutiert waren. Das ist (sorry) eben kein Konsens, sondern der Versuch, einen Artikel nach eigenen Vorstellungen zu gestalten, ohne die kritischen Anmerkungen zu berücksichtigen.
    Abgesehen davon: direkt anschließend (ab 13:15, 21. Aug.) folgt von 2 weiteren Usern weitere Kritik an deinem Vorschlag, so sieht kein Konsens aus.
    Klar, Konsens bedeutet nicht, dass wirklich alle einem Vorschlag zustimmen müssen, denn ein Veto-Recht gibt es natürlich nicht bei der Artikelgestaltung (es sei denn, die vorgeschlagenen Inhalte würden gegen Richtlinien verstoßen), aber ein Vorschlag, der nur ein einziges klar zustimmendes Votum hat (insgesamt zwei (ein weiteres erfolgte einige Tage später, 15:58, 24. Aug.), mit dir selbst dann also: drei), aber vier ablehnende bzw. kritische Stellungnahmen, die weitere Diskussion erforderlich machen, ist sicher kein Konsens.
Grüße --Rax post 23:52, 24. Aug. 2017 (CEST)
So kann man das natürlich auch sehen. In meinen Augen stellt sich das eher so dar, dass keine weiteren Bilder der Gewaltexzesse in den Bericht sollen, um das Thema "herunterzuspielen". Dagegen wird über jede Ohrfeige von Polizisten mit Einzelmeinungen und unbewiesenen Anschuldigungen der Artikel "gepflastert". So kann man auch arbeiten. Ich verstehe aber deine Einschätzungen und man wird sicher noch treffendere Bilder finden. Ich finde z.T. die aus der Presse mit den Jungs von hinten mit den massiven Steinen sehr gut - haben wir aber noch nicht in commons. Das Argument mit den nicht "perfekten"Bildern lasse ich also hier nicht gelten. Solange es keine "besseren" Bilder gibt, sollten zumindest mal die rein, die wir haben. Aber ich sehe schon, so komme ich nicht weiter. Ich würde dich aber bitten, entsprechende Absätz lt. Diskussion bzgl. des Treffens und der versuchten Einflussnahme linker Organisationen und dem Verbot von linksunten.indymedia.org in Zusammenhang mit dem G20 in den Artikel zu übernehmen, damit die breite Öffentlichkeit wenigstens ein wenig mehr neutrale Berichterstattung in dem Artikel außer den ausufernden linken Monologen über Polizeigewalt im Artikel erfährt. Danke und Grüße --DonPedro71 (Diskussion) 11:05, 25. Aug. 2017 (CEST)

Habe dich jetzt auch direkt wegen Änderungen angepingt. Wenn dich das nervt oder du einfach mehr administrative Augen auf dem Artikel haben willst, dann sag Bescheid. In diesem Fall würde ich wieder den Weg über Administratoren/Anfragen gehen. Viele Grüße --Häuslebauer (Diskussion) 09:54, 28. Aug. 2017 (CEST)

Hallo Häuslebauer, nein, eigentlich nervt mich das nicht, nur ist es die letzten Tage so gewesen, dass ich nicht nur bei Konsensmeldungen, sondern auch bei Widerspruch dagegen angepingt wurde (nicht durch dich!), und das nervt echt, weil: lesen kann ich schon, ob eine Konsensmeldung zu recht erfolgte. Ansonsten habe ich grad noch auf der Artikeldisk dazu kurz eine Rückmeldung abgesetzt; der Artikelschutz läuft ja demnächst aus, von daher ist die administrative Betreuung jetzt nicht mehr nötig. Grüße --Rax post 02:21, 29. Aug. 2017 (CEST)

Offener Brief an Rax bzgl. "Wort zum Dienstag" auf der Diskussionsseite zum G20-Gipfel[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax,

einige Anmerkungen noch zu deinem "Wort am Dienstag": Ich hatte bislang große Stücke auf dich gehalten, aber das was du in deinem "Wort zum Dienstag" auf der Diskussionsseite zum G20-Gipfel postulierst, kann ich so nicht hinnehmen.

Wenn du seit Juli ein Auge auf dem Artikel hast, dann sollte dir aufgefallen sein, dass außer Kopilot und Häuslebauer NIEMAND! mehr an diesem Artikel mitarbeiten wollte, da ALLE Benutzer von Kopilot vergrault wurden. Jede noch so kleine Änderung hat er abgebügelt, es sei "unnötig", "kleinkrämerisch", "sehe ich anders", "enzyklopädisch nicht relevant", "kann verzichtet werden", "ist unwichtig" usw. Er hat damals schon seine eigene Meinung als die einzig wahre hingestellt und jedem Benutzer das Mitarbeiten vergält. Dies ist anhand der Versionsgeschichte des Artikels und der Diskussionsseite dazu leicht nachzulesen) Ich hatte mir das im Juli lange angesehen, wie Artikelabsätze Stück für Stück in den Artikel wanderten und bin Ende Juli mal von Anfang bis Ende den Artikel durchgegangen. Dabei fiel als Erstes die Quellenauswahl auf, die anscheinend sehr nach dem Geschmack des Benutzers ausgewählt war, was ich dann auch analysiert hatte. Nachdem eine Generaldebatte hierzu aber nichts brachte, habe ich den Beschluss gefasst, mich quasi als Einzelner gegen die Kaperung des Artikels zu stellen, Mißstände und etwaige Belegmängel anzusprechen und am Artikel mitzuarbeiten, um zumindest einen einigermaßen neutral geschriebenen Artikel für die Wikipedia zu erreichen. Diese Arbeit ist aber nicht nur mühsam, sondern wurde wochenlang quasi blockiert! Ich habe mehrere Punkte zur Ergänzung vorgeschlagen (u.a. linksunten.indymedia.org, weitere essentielle Brandanschläge, da politisch motiviert auf Privatpersonen, weitere Bilder, usw. usw.), die bis jetzt nicht im Artikel stehen, weil sich Kopilot mit z.T. unnachvollziehbaren, an den Haaren herbeigezogenen Argumenten querstellt! Was nicht gefällt, wird abgelehnt! Dabei werden z.T. sehr komische Maßstäbe angelegt, z.B. soll einmal der in der Quelle genannte Name im Artikel stehen, ein anderes Mal eben nicht, je nach Gusto von Kopilot. Ein anderes Mal sind Meinungen und Behauptungen Einzelner unbedingt in den Artikel zu bringen, ein anderes Mal eben nicht (obwohl für beide Aussagen valide Quellen vorliegen), eben wieder nach Gusto Kopilot.

Die letzten Tage habe ich zwei - und dabei bleibe ich auch - BEWUSSTE Falschdarstellungen von Kopilot im Artikeltext anhand der vorhandenen Quellen festgestellt: Zum einen wurde behauptet, die Untersuchungen des LKA hätten keine massive Gewalt gezeigt, nach genauer Quellenrecherche so FALSCH! Die entsprechende Beamtin hatte weniger Gewalt gesehen und erhebliche Zweifel an der Darstellung des Polizeiführers geäußert - Das ist ein kleiner, aber feiner Unterschied! Kommt halt immer drauf an, was man mit einer "interpretierten Quelle" erreichen will... Zweitens läßt Kopilot die Soko "Schwarzer Block" gegen Polizisten ermitteln (steht so immer noch im Artikel), obwohl die SoKo (wie in mehreren Berichten nachzulesen ist) vorrangig gegen Gewalttaten aus der linksextremistischen Szene, die mit G20 in Verbindung stehen ermittelt werden, mittlerweile zuletzt vom Spiegel recherchiert über 2.000! Einzelne Straftaten von Polizisten sollen bei der Aufarbeitung des Videomaterials eben auch mit bearbeitet werden - logisch! Der entsprechende Passus im Artikeltext gibt das aber nicht wahrheitsgetreu nach Quellen wieder. Da wird eben dann mal etwas zusammengewürfelt, um einen gewissen Duktus zu erreichen. DAS ist kein "Fehler im Eifer des Gefechts", wie von dir in deinem "WzD" konstatiert, sondern bewusste Falschadarstellung eines Benutzers, um dem Leser zu suggerieren, das nur gegen die Polizei ermittelt wird und die Tatsache der Ermittlungen gegen die Straftäter (wozu diese SoKo gemäß Quellen eigentlich eingerichtet wurde) komplett verschweigt! Und Rax, ich wette hier und heute einen größeren Geldbetrag mit Dir, dass ich - falls ich dazu noch Lust habe (was mir durch diese ganze Causa ja durch Kopilot - und wie ich immer mehr feststelle, nun auch durch dich - gründlich vermiest werden soll!) - noch weitere "Quellenklitterungen" von Kopilot (komischerweise immer nur in eine Richtung) finden werde!

Deine Aussage "...da die Aktualität des Ereignisses nun nicht mehr so aktuell ist und da nach meiner Einschätzung jetzt nicht gravierende Fehldarstellungen im Artikel stehen..." überrascht mich und entspricht in beiden Aussagen nicht der Wahrheit! Im Gegensatz zu manchen Benutzern hier, hat die breite Öffentlichkeit durchaus noch ein berechtigtes Interesse an den Vorfällen vom 4. bis 9. Juli und den damit in Zusammenhang stehenden z.T. massiven und dem Steuerzahler sehr viel Geld kostenden Anschlägen und Attentaten im Vorfeld des Gipfels, seiner Gesamtkosten, der Aufarbeitung der Vorkommnisse um den Gipfel, der Urteile usw. usw. Denn wegen der Chaoten mussten nicht nur 40 Mio. Entschädigung, sondern auch kostenintensive Untersuchungen angestellt werden. Die chaotischen Zustände müssen aufgearbeitet werden und jedes Gerichtsurteil wird in den nächsten Tagen sehr wohl von der Öffentlichkeit wahrgenommen und wird auch sicherlich sowohl breit in der medialen Öffentlichkeit rezipiert, als auch sehr gerne von einer interessierten Leserschaft in Wikipedia nachgelesen werden! Und zum Zweiten: Wenn nach deiner Einschätzung "nicht gravierende Fehldarstellungen im Artikel stehen", dann hältst du zumindest den o.g. Punkt wohl auch für keine Fehldarstellung, wenn im Artikel mal schnell aus einer Ermittlungsbehörde gegen Straftaten allgemein durch mehr oder weniger geschickte Formulierung und Klitterung von Kopilot eine Ermittlungsbehörde ausschließlich für die Verfolgung von "Polizeiübergriffen" sozusagen "umgeschrieben" wird? Das ist also bei Dir "keine graviernde Fehldarstellung"? Deine Aussage "...wenn ich dem vermeintlichen "Gegner" unterstelle, dass er absichtlich den Artikel verfälschen möchte..." ist hier nur noch eine bodenlose Frechheit! Die Leute wollen im Artikel belegte Tatsachen, die der Wahrheit entsprechen und keine eigeninterpretieten Sekundärquellen!

Weiterhin habe ich dich nur immer gleich angepingt, weil Kopilot schnel schnell @Rax: in einen Passus eingefügt hatte, wenn man mal auf´s Klo ging! Siehe dazu auch dazu noch sowas auf meiner Benutzerdisk, wo spätestens jedem klar sein sollte, wie Kopilot andere Benutzer beobachtet und imho verfolgt. Wer mir auf meiner Disk sagt, wann ich Online bin bzw. war und gleichzeitig in punkto Datenschutz in Artikeln schwadroniert, ist bei mir bzgl. dieser Sachkompetenz auch kein Experte. Sinn des ganzen ist natürlich, bevor der Konterpart etwas zu dem Textentwurf beisteuern kann, dann schnell wieder etwas durchzudrücken. Daher war es unumgänglich, dich darüber zu informieren - und das auch ebenfalls schnell - dass es eben keinen Konsens in der entsprechenden Sache gab! Mir das jetzt vorzuwerfen, naja...

Summa summarum wird das ein Musterbeispiel werden, wie ein Artikel von einem einzelnen Benutzer gekapert ist, der "als Hauptautor" mit durchaus durchschaubarem Duktus versucht, ein Lemma so umzuschreiben, dass (zumindest was die "Randerscheinungen" des Gipfels betrifft) nicht viel mit einer ausgewogenen enzyklopädischen Darstellung zu tun hat. Wer Angesichts des derzeitigen Artikels nicht bemerkt, dass wichtige Fakten fehlen (weil sie eben mal schnell aus den Quellen "umgedeutet" werden oder wie Kopilot sagen würde "...aus der Zusammenschau..." sich anders darstellen (lassen)), bzw. blockiert wird, dass neuere Informationen überholte, alte ersetzen (weil die alten halt besser "passen") der hat entweder den Artikel in der Gänze nicht im Blickfeld oder verschließt seine Augen vor diesen eklatanten Mängel im Artikel.

Wie jeder, der den Artikel G20-Gipfel in Hamburg 2017 liest, leicht erkennen kann, naehmen die "Ausschreitungen und Straftaten" (obwohl tagelang, z.T. live von den Ausschreitungen und in den Folgetagen breit medial rezipiert berichtet wurde, obwohl mittlerweile eine sehr große Anzahl von Videomaterial im Netz diskutiert und ausgewertet wird) einen kleinen Raum im Artikel ein, werden relativiert und werden "klein" geredet bzw. wiedergegeben. Da wird eine Textergänzung von Kopilot schon mal gerne mit "zu langer Text" oder "entspricht in der Länge nicht den anderen Teilen" blockiert, wohingegen die Abschnitte "Polizeiübergriffe" und "Kritik an der Polizei" überbordend jede noch so winzig kleine Meinung irgendeines Demonstranten oder Anwalts aufnimmt, sowie "Ermittlungen" tendenziös vor allem Ermittlungen gegen die Polizisten in den Focus stellt. Wer hier angesichts des aktuellen Verhältnisses von Ermittlungen, Anzeigen und nun auch Gerichtsverfahren und aktuell auch erste Urteile kein Mißverhältnis in der Darstellung sieht, der muss schon wirklich "auf einem Auge blind" sein, sorry!

"Debatte unter Gipfelgegnern" wird breitgetreten, wobei sich Kopilot gegen einen Abschnitt "Linke Gewalt" stellt, wo auch Berichte über alle ANDEREN (außer den mit den Demonstranten sympatisierenden Gruppierungen) zu Wort kommen (in der Öffentlichkeit breit diskutiert, in der Presse mit ebenso vielen Quellen auffindbar). Hier sollte es einen Gesamtabschnitt "Aufarbeitung" geben, der den linken Gruppen ebenso Gehör gibt, wie den anderen "Meinungen" - Fehlt aber komplett! Hauptsache, die Darstellung der IL und der Roten Flora wird in dem Artikel nahezu wortwörtlich zitiert. Eine Passage mit den Äußerungen der Anwohner und Ladenbesitzer in einem Abschnitt "Debatte unter Gipfelgegnern" unterzubringen, unterstellt unbewußt, dass ALLE Ladenbesitzer und Anwohner "Gipfelgegner" seien... Obwohl mittlerweile genügend Berichte der freien Presse vorliegen, dass Anwohner und Ladenbesitzer eben nicht hocherfreut waren, was "die Szene" dort abgeliefert hat. Nicht tendenziös? Na dann... Und so liese sich eine genaue Analyse noch weiter fortführen, würde aber jetzt zu weit führen. Der Duktus ist klar erkennbar.

Ein Versuch, hier eine Ausgewogenheit im Artikel mit einem Bereich "Linke und Gewalt" herzustellen, der auch die Aufarbeitung mit der linken Gewalt im Zusammenhang mit dem G20-Gipfel VON AUSSEN beleuchtet, nämlich z.B. mit Nachtreffen der linken Szene, Betrachtungen bzw. Diskussionen bzgl. Schließung von autonomen Zentren (wo nun auch immer mehr die Finanzierungsgrundlagen in der Öffentlichkeit zu Tage treten), einer Aufarbeitung der Spätfolgen (nicht durch die IL, Andreas Blechschmidt oder die Rote Flora, usw...) scheiterte die letzten Wochen aus Ermangelung eines Textvorschlags ("hat ja auch keiner mehr Bock da mitzuarbeiten") und wird auch an der fortschreitenden Blockadehaltung Kopilots scheitern, da bin ich mir sicher! Es sollen einfach die von Kopilot die ersten Tage fast ausschließlich in "seinem Artikel" zusammengetragenen "Fakten" so stehen bleiben, damit keine neueren Erkenntnisse in den Artikel kommen. Ich möchte in diesem Zusammenhang auch mal ganz nebenbei erwähnen, dass nicht ich den Artikel in eine Artikelsperre getrieben habe, sondern Kopilot zusammen mit anderen durch permanenten EW! Das nur am Rande.

Summa summarum bin ich schon etwas schockiert, wie du den Artikel und auch die Diskussionen dazu beurteilst! Da ich mittlerweile außer Häuslebauer der Einzige bin, der die "Meinungen" und "Bearbeitungen" eines einzelnen Benutzers als quasi Konterpart kontrolliert und ein wachsames Auge auf den Text hat, sollte es der Wikipedia an einem weiteren Mitwirken von mir in diesem Artikel gelegen sein! Du versuchst aber mit dem Duktus deiner "Anmerkungen" in deinem Wort zum Dienstag genau das zu erreichen, was Kopilot schon seit einem Monat versucht: Auch mich als letzten Benutzer, der außer ihm und Häuslebauer noch ein Interesse an dem Artikel hat, zu vertreiben! Andere haben sich doch schon lange zurückgezogen! Es gab in der Artikeldiskussion in den letzten vier Wochen fast ausschließlich Bearbeitungen von Kopilot, Häuslebauer und mir, wobei ich hier Häuslebauer noch ausdrücklich eine artikelorientierte, enzyklopädische und ideologisch unverbrämte Arbeit unterstelle! Du haust also mit deinen Kommentaren in eine Kerbe, damit Kopilot weiter im Artikel schalten und walten kann, wie er möchte? Ist das so von dir gewollt? Ist das so von der Community gewollt, deren adminstrativer Vertreter du bist?

Zu guter letzt noch eine Anmerkung zum Nachdenken: Wir schaudern in der Wikipedia davor, wenn Unternehmensartikel von den Unternehmen selbst geschrieben werden, unterstellen ihnen IK und fordern sie auf, den Artikel besser von jemandem von außen schreiben zu lassen, richtig? Kopilot läßt bei der Artikelbearbeitung keinen Zweifel aufkommen bzgl. seiner Vorliebe für bestimmte Quellen, Inhalte und Darstellungen. Weitere Ausführungen spare ich mir hier. Ich habe ein gutes RL, einen gute Job und möchte mich hier nicht an einem Artikel aufreiben. Ich möchte aber alle Benutzer, die dies lesen dazu aufrufen, ein Auge auf den Artikel zu werfen! Danke für´s Lesen. --DonPedro71 (Diskussion) 12:06, 29. Aug. 2017 (CEST)

zusammenhang: admin-hinweis zur weiteren arbeitsweise am artikel
Moin DonPedro71,
danke für deine ausführliche Rückmeldung, die ich natürlich vollständig gelesen habe. Bitte versteh aber, dass ich mich weder an der engeren inhaltlichen Debatte noch an Bewertungen von Userverhalten hier auf meiner Disk beteiligen möchte. Wenn es zu persönlichen Angriffen kommt, dann ist die VM zuständig, wenn es "nur" um Unfreundlichkeiten und Stuten-/Hengst-Bissigkeiten geht, ist die beste Verfahrensweise, cool drüber zu stehen.
Zu meiner Meinung, dass der Artikel keine gravierenden Fehldarstellungen hat (natürlich noch Mängel an der einen oder anderen Stelle - jo, wie die meisten unserer Artikel) und dass das Thema insgesamt zwar ein Kurzzeitaufreger der größeren Art war, dennoch inzwischen - wie es bei aktuellen Ereignissen idR der Fall ist - aus den Tagesnachrichten weitgehend verschwunden ist, stehe ich aber; der noch übrige Rest ist cum grano salis IMHO juristische Aufarbeitung und fachliche Bewertung der Ereignisse, die ganz gelassen und in Ruhe erfolgen kannkönnte.
Und noch was: Ich hatte ganz bewusst niemanden persönlich angesprochen mit meinen Hinweisen; z.B. warst du ja nicht der einzige, der die Ping-Funktion auch genutzt hat um mich auf einen Nicht-Konsens hinzuweisen, s. Abschnitt zur Reihenfolge ab 11:39, 28. Aug.
Schließlich: Was die bewussten Falschdarstellungen angeht - das unterstelle ich eben keinem der auf der Disk regelmäßig und aktiv beteiligten User; mein Eindruck ist eher, dass alle den aus ihrer jeweiligen Perspektive besten Artikel zum Thema anstreben. Das müsste man dem Gegenüber zugestehen - aber ich gebe gern zu, dass mir das bei Artikeln, an denen ich mit Herzblut und Fachwissen beteiligt bin, auch nicht immer gelingt.
Gruß --Rax post 00:27, 30. Aug. 2017 (CEST)

Unzulässige Benutzung der Zusammenfassungszeile bitte versionslöschen[Quelltext bearbeiten]

das hier du hältst ja zu ihm, aber manches geht wirklich zu weit. --Liebe Grüße, Lómelinde Diskussion 07:24, 31. Aug. 2017 (CEST)

Guten Tag, Lómelinde, erstmal sorry, dass ich erst jetzt antworte, mitunter denke ich über was lieber erstmal etwas nach, und der Eintrag war so flott wieder verschwunden, dass ich ihn überhaupt erst mit diesem Edit bemerkte. Jepp, ging zu weit, auch wenn ich mir bzgl. Versionslöschung nicht auf Anhieb sicher bin, aber darüber muss ich ja nicht mehr nachdenken, wurd ja schon erledigt (wobei mir gar nicht klar war, dass ich "zu ihm halte"). Aber vielleicht wäre es mitunter auch sinnvoll, mal zu warten mit solchen Quelltext-Markup-Korrekturen, wie du sie vornimmst, da sich ja dadurch am Aussehen für die Leserinnen und Leser nüscht ändert, sich dadurch aber vielleicht manche sehr gestört fühlen können in der konkreten Artikelarbeit und dann impulsiv reagieren. Und das muss ja nicht sein, man könnte sie ja auch ganz in Ruhe machen lassen; Wikipedia muss ja nicht morgen fertig sein. Just my 2cents. Grüße --Rax post 17:42, 3. Sep. 2017 (CEST)

Meldung[Quelltext bearbeiten]

zu Tandalier

Hallo Rax, leider setzt Benutzer Tandalier trotz Deiner scharfen Ansprache seine Rache-Löschanträge fort. Das ist im Prinzip das einzige, was er mit seinem Account tut. Es kann nicht sein, dass er Wikipedia für seinen "Rachefeldzug" benutzt. Er stellt Löschanträge für Seiten seiner "Konkurrenz". (nicht signierter Beitrag von 31.17.249.218 (Diskussion) 20:39, 7. Sep. 2017 (CEST))

Guten Abend 31.17 ..., da der letzte Benutzerbeitrag von Tandalier vom 5.9. ist, kannst du nur diese VM vom 4.9. meinen. Diese wurde mit einer Warn-Sperre des Accounts abgeschlossen. Gruß --Rax post 01:11, 8. Sep. 2017 (CEST)

Asurabot - aktuelle Diskussionen unterhalb einer Kategorie[Quelltext bearbeiten]

WP:BCQS als Beispiel, dann verpasst man keine Diskussion mehr. Alternativ kann händisch per PetScan gesucht werden. Grüße, -- (etwas zu kurz signierter signierter Beitrag von Ghilt (Diskussion | Beiträge) 17:02, 8. Sep. 2017 (CEST)) :-P

Herzlichen Dank! Grüße --Rax post 20:16, 8. Sep. 2017 (CEST)

Meinungsbilder[Quelltext bearbeiten]

Im Nachgang zu einem unserer Gespräche:

Während das 2006er Meinungbild eine unbegrenzte BS durch Admin ausgeschlossen hat, entschied sich das 2010er MB für die unbegrenzte Sperrung durch Admins "wie bisher" ausgesprochen; sie hat sich also für eine als Status quo beschriebene Option entschieden, die aber gar nicht der Status quo war. MB-Gewinn durch Lüge, und keiner merkt's! Der historische Zusammenhang zum 2. MB dürfte die damalige Sperre von TJ.MD sein. Grüße --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 16:16, 15. Sep. 2017 (CEST)

@Matthiasb - nope - da hatte niemand "gewonnen", zumindest nicht mit diesen MBs ;)
In meiner dunklen Erinnerung gab es noch einige weitere MBs zu diesem Thema - und in meiner dunklen Erinnerung wurden die alle durch die Bank abgelehnt. Grüße --Rax post 19:30, 16. Sep. 2017 (CEST)
Nein, 2006 war der alte Typ MB, das als angenommen galt, wenn die Zahl der Ablehnungen kleiner war als die Zahl derjenigen, die in der Sache (pro+kontra+Enthaltung) abgestimmt hatten, d.h. das MB wurde damals knapp als gültig angenommen und dann der Auswertung nach als pro gewertet. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 00:13, 17. Sep. 2017 (CEST)
du zwingst mich jetzt echt in diese staubigen archive?
sorry, die Regelung kenne ich nicht (auch wenn sie auf der Disk dort als "Statistik" nahegelegt scheint - hast du ein Beispiel dazu im Kopf?) - so weit ich mich erinnere war damals noch gar nichts weiter geregelt (so sah die MB-Hauptseite aus), außer dass damals noch klar war, dass Meinungsbilder keine Kampfabstimmungen sind, sondern einen Konsens erreichen sollten - was dieses nicht tat (es hatte ja auch noch keinerlei Information zur Auswertung). Die Statistik von Hans auf der Disk jedenfalls war keine Auswertung, sondern eine Meinung ohne weitere Folgen - die eigentliche Auswertung fand mit dem unwidersprochenen Eintrag des Ergebnisses auf der MB-Seite statt hier.
Einschub: Spätere MBs zum selben Thema gingen übrigens immer ausdrücklich(sic) davon aus, dass der Versuch, mit diesem MB 2006 den Status quo zu ändern, von der Community abgelehnt worden war, siehe bspw. (gibt vill. noch mehr): MB 2009, MB 2011, MB 2014.
Später wurden dann IMHO immer die Kontra- und die Ablehnungen zusammengezählt, wie es jedenfalls 4/2009 schon unumstritten war, als ich aus der MB-Hauptseite das Intro ausgelagert hatte (damals noch mitsamt der heutigen "Regelungen", die erst 2011 rausgeclont wurden; noch später erst wurde es üblich, dass es auch bzgl. "Ablehnung oder nicht" pro-kontra-Stimmöglichkeit gab). Und dass Kontra und Ablehnung zusammengezählt werden sollten bei der Frage, ob ein MB einen Konsens abbildet, kam nach meiner Erinnerung spätestens 2007 auf und wurde in der zweiten Jahreshälfte intensiv diskutiert (auf der MB-Disk 2007 gehts in gefühlt jedem 2. Thread darum) und schließlich eingefügt (mit dem wikipedia-üblichen Hin und Her), siehe [3], [4], [5], ab da Daumenkino folgen ... Grüße --Rax post 05:36, 17. Sep. 2017 (CEST)
wenn ich mich richtig erinnere und mir das hier anschaue (inklusive Zeitstempel!), war deine letze Samstagnacht bestimmt lustiger als diese... Grüß euch beide --Zollernalb (Diskussion) 09:03, 17. Sep. 2017 (CEST)
*gg* - ganz sicher, aber das liegt weniger am Staub der Archive als an der lustigen Gesellschaft ;) --Rax post 14:56, 17. Sep. 2017 (CEST)
Das verstehe ich aber nun gar nicht. Ich war doch an beiden Abendgestaltungen beteiligt?
Natürlich gab es den Streit immer, das Paradebeispiel ist das MB zur Relevanz von Bahnhöfen, bei dem erfolgreich das Ergebnis der Abstimmung für ungültig erklärt wurde, weil die meistgewählte Option eine oder zwei Stimmen weniger hatte als die Zahl derjenigen, die das MB ablehnten. Das ist doch das Problem, daß in den alten MBern – logisch richtig – vorausgesetzt wurde, daß jeder das MB annimmt, der es nicht ablehnt, aber gleichzeitig der Anspruch gestellt wurde, auch dann mit "nein" zu stimmen, wenn man das MB ablehnt. Mit dem späteren, IIRC Gestumblindis Konzept, hat man MB bewußt erschwert, weil man eine doppelte Neinstimme eingeführt hat. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 13:25, 18. Sep. 2017 (CEST)
ja schon, aber du bist nicht hier gewesen, sondern da in dem Kasten vor meiner Nase ;)
Es gab auch schon Überlegungen, die Abstimmung über die formale Gültigkeit vorzuziehen, so dass diese nicht mehr zum taktischen Mittel wird, aber wie ich uns kenne, würde sie das dann doch wieder irgendwie anders. Ich glaube, insgesamt tendiert Wikipedia dazu, zu erstarren, im Artikelbestand wie im Richtlinienwerk, im Willen, möglichst gut zu bewahren, was man hat - wir werden also konservativer - wert- und strukturkonservativer. Bin mir noch nicht im Klaren darüber, ob ich das eigentlich gut oder schlecht finde.
Andererseits - a pro pos Gestumblindi - mitunter gipps doch noch Bewegung, typischerweise im techie-Bereich, gestern Abend poppte dieses weitgehend ausdiskutierte MB anlässlich der Verschiebung des Eintrags auf der MB-Hauptseite auf meiner Beobachtungsliste auf. Mal sehn, wie erstarrt wir sind. Gruß --Rax post 16:07, 18. Sep. 2017 (CEST)

Die WikiEulenAcademy gratuliert allen Nachteulen zur FleißEule 2017[Quelltext bearbeiten]

Hiermit verleihen wir der Nachteule

Rax
die Auszeichnung

WikiEule vor dem Blick über Leipzig zum Völkerschlachtdenkmal IMG 6481 LR10 by Stepro (cropped).jpg

FleißEule 2017.

gez. WikiEulenAcademy 09/2017


Liebe Nachteulen Iwesb, Hephaion, Jivee Blau, MBurch, Emergency doc, Felistoria, Artregor, Rax und viele weitere,

nachdem Rax zur, für euch wohl noch viel zu frühen Tageszeit, die Eule für einen eurer Schreibtische entgegen nahm und gleich an eine andere Nachteule weiterreichte, freuen wir uns sehr, nun jedem von euch eine Eule für den virtuellen Schreibtisch überreichen zu dürfen. Sehr herzlich gratulieren wir zum Gewinn der FleißEule und möchten uns bei euch recht herzlich für euer wachsames Auge zur späten Stunde bedanken. Gleichzeitig bitte ich um Nachsicht, dass ich erst jetzt den Weg auf deine Diskussionsseite gefunden habe, doch die Vogelgrippe hatte mich BabelEule leider im GlückwunschFlug erwischt.

Liebe Grüße eure --WikiEulenAcademy Bagoly 2 vonallal.png 21:22, 18. Sep. 2017 (CEST)

P.S. natürlich dürft ihr auch diesen Eulenbabel nutzen:

WikiCon 2017-WikiEule in Leipzig (11b) (cropped).jpg Ich wurde mit der FleißEule 2017 ausgezeichnet.

--WikiEulenAcademy Bagoly 2 vonallal.png 21:22, 18. Sep. 2017 (CEST)

Danke, @WikiEulenAcademy, es war mir 1 Vergnügen und 1 Ehre :-) . Grüße --Rax post 22:28, 18. Sep. 2017 (CEST)

Sichter[Quelltext bearbeiten]

Moin Rax, eventuell erinnerst Du Dich an unser nettes Gespräch auf der WikiCon in Leipzig. Mittlerweile habe ich den Dreh raus und alleine heute über 100 Bearbeitungen gemacht. Zwischendurch passieren mir versehentlich noch kleine Fehler - wie z.B. das Korrigieren von Links im BNR, aber das legt sich bestimmt mit der Zeit. Deswegen wollte ich einfach einmal fragen, ob Du Dir mein Benutzerkonto nochmal ansehen würdest.

Mit freundlichen Grüßen

Florian Schneider (Diskussion) 20:14, 28. Sep. 2017 (CEST)

Moin Florian, natürlich erinnere ich mich! Was die Sichterrechte angeht - ich gucks mir gern mal an. Gruß --Rax post 20:45, 28. Sep. 2017 (CEST)
alles ok, siehe Antwort auf deiner Disk. --Rax post 21:39, 28. Sep. 2017 (CEST)

Checkuser[Quelltext bearbeiten]

Hi Rax. I've send you an email. Please take a look at it & reply. Tnx. Trijnstel (Diskussion) 00:40, 29. Sep. 2017 (CEST)

Moin Trijnstel, just replied. Regards --Rax post 00:59, 29. Sep. 2017 (CEST)
Danke. I'll reply tomorrow, or otherwise asap. Trijnstel (Diskussion) 01:07, 29. Sep. 2017 (CEST)
Trijnstel - heel erg bedankt ;) there's no need to hurry. Have a good night. --Rax post 01:15, 29. Sep. 2017 (CEST)

Glückwunsch![Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax,
Glückwunsch zur Wahl und willkommen (zurück) im Team der CUler! Es freut mich sehr, dass Du mitmachst. -- Perrak (Disk) 02:51, 29. Sep. 2017 (CEST)

Auch von mir herzliche Glückwünsche zur Wahl. Liebe Grüße --Itti 07:27, 29. Sep. 2017 (CEST)
Herzlichen Glückwunsch und frohes Schaffen! Altſprachenfreund; 13:35, 29. Sep. 2017 (CEST)
Ebenfalls beste Wünsche zur Wahl und Petri Heil bei Sockenfischerei ;-) --Stobaios 14:45, 29. Sep. 2017 (CEST)
Tja, du weißt ja noch, wo alles steht :-) Freu mich auf die Zusammenarbeit. Beste Grüße --Alraunenstern۞ 21:34, 29. Sep. 2017 (CEST)
Glückwunsch zur erfolgreichen Wahl, Berihert ♦ (Disk.) 21:37, 29. Sep. 2017 (CEST)

Danke schön - *rotwerd* -, ich werd mich bemühn, den Vorschusslorbeeren hier und auf der Wahlseite gerecht zu werden, auch wenn es mir Cirdan nicht leicht gemacht hat, in ausgerechnet seine Fußstapfen zu treten. --Rax post 00:46, 30. Sep. 2017 (CEST) (PS @Alraunenstern - mh, im Briefkasten nisten jetzt die Spatzen, oder?, und wo habt ihr die Gartenschere hin?)

Von mir keine Glückwünsche. - "Huch? Was hat denn der Gestumblindi plötzlich?" - Nein, ich habe nix gegen dich, im Gegenteil: Von mir kommt herzlicher Dank dafür, dass du dich für diesen Job zur Verfügung gestellt hast! :-) Glückwünsche scheinen mir allerdings eher fehl am Platz, schliesslich hast du dir damit ja nur in uneigennütziger Weise Arbeit aufgehalst. Gestumblindi 00:49, 30. Sep. 2017 (CEST)

Moin Rax, hast du wieder mal geschafft :-) ... Dazu meine besten Glückwünsche (@Gestumblindi: Rax arbeitet gern, gratis und im Akord!!) -jkb- 00:52, 30. Sep. 2017 (CEST)
Hallo Rax,
Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Wahl als Checkuser. Ansonsten genauso wie Stobaios's Wunsch, wünsche ich dir einen guten Fang beim Sockenfischen. Funkruf Benutzer Diskussion:Funkruf WP:CVU 14:42, 30. Sep. 2017 (CEST)
Auch euch ganz lieben Dank für die Rückmeldungen! Grüße --Rax post 15:12, 30. Sep. 2017 (CEST)

Hi Rax, na ob man dich dazu beglückwünschen sollte?? Jedenfalls wünsche ich dir alles Gute für diese verantwortungsvolle Zusatzaufgabe, die dir völlig zu Recht zuwächst. Dank deiner Erfahrung und deiner bereits bewiesenen Fähigkeiten ist das sicher ein Gewinn für die Community. Beste Grüße --Altkatholik62 (Diskussion) 06:38, 2. Okt. 2017 (CEST)

@Altkatholik62 - Danke vielmals! für die Vorschusslorbeeren (ooch was Blumen - zu viel, jetzt werde ich *endgültig* rot - daher mal hier hochgeschoben). Herzliche Grüße --Rax post 00:27, 3. Okt. 2017 (CEST)

Kein Mangel an Beschäftigung...[Quelltext bearbeiten]

Guten Morgen, Rax, wie ich oben sehe, bist Du nun mit noch mehr Aufgaben als bisher schon im Projekt unterwegs. Trotz verpasster Wahl sehe auch ich Dich in dieser Funktion besonders gern. Vielseitig beschlagen, wie Du nun einmal bist, möchte ich Dich aber auch hierfür als Mitprüfenden gewinnen. Sollte das Vorhaben Gestalt annehmen, wäre es schön, Dich dabei zu haben. Sonntagsgrüße -- Barnos (Post) 08:32, 1. Okt. 2017 (CEST)

Hi Barnos, danke für die Lobs, sehr schmeichelnd :-)  - was das Übersetzungsvorhaben angeht, ich hab mir deine Disk angeschaut, blicke da aber nicht durch, insbesondere verstehe ich gar nicht, was da mein Job sein könnte ... Übersetzen deines Vortragsskripts (von dem du weißt, dass ich es sehr inspirierend fand - auch wenn ich leider nicht den Vortrag selbst hören konnte) läuft ja offenbar, wenn ich das richtig lese - aber wo? Und was sollte ich dabei tun können? (mein Englisch beschränkt sich im Wesentlichen auf die Produktion von 1 Artikel zu 1 sehr langsamen Segler ;-), aber würde irgendwie gehen.) Naja, ich warte mal ab, was sich auf deiner Disk noch tut - auf den rettenden Link sozusagen. Grüße --Rax post 03:43, 2. Okt. 2017 (CEST)
Danke Rax, dass Du Dir die Mühe der Prüfung gemacht hast. Mein Eindruck, dass ich da Beistand organisieren sollte – mir schwebte für Dich eine ähnlich nachsorgende Rolle wie für mich selbst vor –, hat sich unterdessen relativiert. Mal sehen, wie es nach dem Transfer der Präsentation auf Meta nun weitergeht. Guten Start in die neue Woche Dir wünschend -- Barnos (Post) 07:34, 2. Okt. 2017 (CEST)

AWW = Funktionsseite[Quelltext bearbeiten]

Mein Antwort dazu: Wie Du den Umgang mit dieser Dich betreffenden Seite gestaltest ist Deine Sache. Meiner Meinung nach ist es aber, gelinde gesagt, wenig wertschätzend, wenn dem Wählern mitgeteilt wird, wie wenig Dich das Dortige interessiert. Es vermittelt ferner den Eindruck von Abgehobenheit und unangreifbarer Sicherheit. --Woches 16:22, 1. Okt. 2017 (CEST)

Hallo Woches, ja, der Eindruck konnte offenbar entstehen. Deshalb habe ichs ja auch wieder rausgenommen (diff), war wohl wirklich zu missverständlich.
(Den Ausschlag gaben letztlich die Nachfragen der IP 178.190.. (diff), die eine weitere Richtung andeuteten, die ich nicht meinte - entweder erklärt sich der Sinn eines solchen Hinweises von selbst (hier offenbar nicht) oder er ist überflüssig.)

Allerdings war es von mir keinesfalls so gemeint; in dem "experimentellen Kasten" stand ja ausdrücklich (perma), dass ich schon lese, was da draufgeschrieben wird, dass ich aber dort nicht drauf reagiere, sondern es so für sich stehen lasse - ohne Wertung, warum ich das so mache -, dass ich mich dagegen sehr über kritische Rückmeldungen, welcher Art auch immer, hier auf der Benutzerdisk freue. Gruß --Rax post 17:12, 1. Okt. 2017 (CEST)

Archivbaustein[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax; du hast auf Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Boteinsatz bei toten Links/Vorbereitung einen Standard-Archivbaustein ergänzt. Wäre m.E. zwar nicht unbedingt nötig gewesen (hatte ja schon einen Kasten "Marke Eigenbau" eingesetzt), aber mir soll's recht sein. Nur: Unter "Benutze bitte die aktuelle Diskussionsseite" verlinkt er auf Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder statt auf Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Boteinsatz bei toten Links - und ich blicke da nicht ganz durch, wie korrigiere ich das nun? Oder kannst du's erledigen? :-) Gestumblindi 00:18, 2. Okt. 2017 (CEST)

Ja, das habe ich auch gesehen, keine Ahnung, warum das so ist, hängt mit der Vorlagenprogrammierung zusammen, deshalb hatte ich deinen Baustein dringelassen. Aus meiner Sicht hat der Archivbaustein eigentlich zwei Vorteile: Er erwirkt, dass die einzelnen Abschnitte nicht mehr bearbeitet werden können, und er gibt eine Anleitung zum Verlinken der Abschnitte. Aber der Nachteil (offenbar) ist, dass er auf die falsche Disk linkt. Soll ich ihn wieder rausnehmen wg. Disfunktionalität? Entscheide du. Gruß --Rax post 00:23, 2. Okt. 2017 (CEST)
Ich habe die Lösung gefunden :-) Einfach {{Archiv|Wikipedia Diskussion:Meinungsbilder/Boteinsatz bei toten Links}}, nicht "gesubst". Gestumblindi 00:29, 2. Okt. 2017 (CEST)
na super, und ich wollte einfach brav substen ;) - merci vielmals! --Rax post 00:32, 2. Okt. 2017 (CEST)

Bitte um Rückverschiebung von Friedrich Sohnrey[Quelltext bearbeiten]

Guten Abend, Rax. Soeben habe ich - zufällig - Friedrich Sohnrey bzw. Andreas Christoph Friedrich Sohnrey mit weiteren bekannten Werken mittels eines von Wikimedia Deutschland gekauftem Buch gefunden. Darin heisst es:

„Der Landvermesser Sohnrey erhielt daraufhin den Auftrag, eine Karte vom Nedderfeld im den Herrenhäuser Gärten und dem Georgengarten zu zeichnen und darin die Blickbeziehungen zwischen den beiden königlichen Häusern, dem Deister und dem Lindener Berggasthaus durch ‚Gesichtslinien‘ einzuzeichnen. Ausgestattet mit dieser Unterlage wurde Laves damit beauftragt, für das Nedderfeld einen Straßenplan zu entwerfen. Es war beabsichtigt, durch Landaufkäufe eine völlige Bebauung zu verhindern.[1]

  1. Walter Buschmann: Stadtentwicklungsprojekte der 1850er Jahre, in ders.: Linden. Geschichte einer Industriestadt im 19. Jahrhundert. (=Quellen und Darstellungen zur Geschichte Niedersachsens. Band 92) Lax, Hildesheim 1981, ISBN 3-7848-3492-2 (überarbeitete Neuauflage, Hahn, Hannover 2012, ISBN 978-3-7752-5927-9.), S. 107–113; hier: S. 110 sowie Anm. 77: Straßenkostenstelle beim Bauamt Hannover ...

Daher bitte ich Dich höflich um Rückverschiebung von Friedrich Sohnrey bzw. Andreas Christoph Friedrich Sohnrey in meinen Benutzernamensraum sowie dann bitte entsprechende Nachricht an mich. Gruß und Dank, --Bernd Schwabe in Hannover (Diskussion) 23:36, 6. Okt. 2017 (CEST)

Zusammenhang
Moin Bernd, du bist sehr höflich und sehr hartnäckig ;) - der Artikel liegt also wieder vorübergehend unter Benutzer:Bernd Schwabe in Hannover/Andreas Christoph Friedrich Sohnrey zur zeitnahen Überarbeitung. Vorab gestatte ich mir eine kurze Anmerkung: Du zitierst ja die Fundstelle vollständig,
"Der Landvermesser Sohnrey erhielt daraufhin den Auftrag, eine Karte vom Nedderfeld im den Herrenhäuser Gärten und dem Georgengarten zu zeichnen und darin die Blickbeziehungen zwischen den beiden königlichen Häusern, dem Deister und dem Lindener Berggasthaus durch ‚Gesichtslinien‘ einzuzeichnen."
(Buschmann: Stadtentwicklungsprojekte der 1850er Jahre, in ders.: Linden. Geschichte einer Industriestadt im 19. Jahrhundert, Hildesheim 1981, Hannover 2012, S.110 (mit Anm.77))
Aus meiner Sicht geht aus dieser kurzen Erwähnung einfach wieder nur genau dasselbe hervor, was wir schon wissen und was ja schon Ergebnis der Löschdiskussion vom 9.8.2011 war, nämlich dass es den Mann gab und dass er seinem Beruf nachging ... d.h. ich bin extrem skeptisch, dass das die Relevanz nachweisen kann entspr. WP:RK#Verstorbene Personen (allgemein), denn da brauchts ja doch deutlich mehr ... ich hoffe, dass du nicht zu viel Arbeit unnötig da rein steckst. Anyway - letztlich deine Entscheidung, vielleicht findest du ja noch mehr.
Wie beim letzten Mal (Zusammenhang) gilt: Bitte benachrichtige mich kurz, wenn du die Löschprüfung zu dem Artikel durchführen lässt, damit ich ggf. dort Stellung nehmen kann. Gruß --Rax post 05:00, 7. Okt. 2017 (CEST)
PS: ich setze zur Info denselben Text auf deine Diskussionsseite. --Rax post 05:00, 7. Okt. 2017 (CEST)

Dein Importwunsch zu Hirschberg an der Bergstraße[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Itti 16:01, 7. Okt. 2017 (CEST)

und:

Dein Importwunsch zu Hirschberg an der Bergstraße

Hallo Rax,

dein Importwunsch ist erfüllt worden. Es wurde folgende Seite angelegt:

Viel Spaß wünscht Itti 16:01, 7. Okt. 2017 (CEST)

WOW - 10 Minuten nach Wunscheinstellung, das war jetzt aber extrem flott :-)  - danke! --Rax post 16:10, 7. Okt. 2017 (CEST)

Eintrag Buch Thilo Sekol bei Literatur[Quelltext bearbeiten]

Hallo, die Ablehnung aufgrund einer Rezension des Buchs in der RNZ mit der Begründung "Lobby Interesse" kann nicht nachvollzogen werden. Es ist ein Buch über Hirschberg geschrieben worden, dies sollte auf der Homepage zur Vervollständigung aufgezeigt werden, es besteht grds. Meinungsfreiheit. Das Buch enthält wesentliche Fakten über die Entwicklung und falsche strategische Entscheidungen im Ort.

Die Journalistin bzw. der Beitrag ist nicht objektiv sondern scheint die Absicht zu haben, den Autor und sein Werk bewußt negativ darzustellen. Es ist ferner bekannt, dass die besagte Journalistin aus Hirschberg kommt und mit vielen Personen, die im Buch kritisch beschrieben wurden, befreundet/bekannt ist. Eine Entscheidung über eine Ablehnung eines Artikels aufgrund einer Meinung einer Journalistin zu fällen, ist wenig objektiv und

Andere Darstellungen:

https://www.morgenweb.de/mannheimer-morgen_artikel,-hirschberg-von-1000-euro-pro-neubuerger-bleiben-am-ende-nur-70-uebrig-_arid,994509.html

http://www.bund-rhein-neckar-odenwald.de/nc/presse/pressemitteilungen/detail/artikel/hirschberger-schreibt-buch-zum-flaechenverbrauch/

http://www.sterzwinkel.de/buch.php

http://lnv-bw.de/wp-content/uploads/2017/03/Buchbesprechung-Grub_Sekol-Tilo_und-Hirschberg-ist-dann-weg_Buchbesprechung-Grub.pdf

Werden alle kritischen Bücher grds. nicht auf den Seiten von Wiki erwähnt? Ist das Buch gelesen worden? Was sind konkret Lobby Interessen im Sinne eines Buchesüber einen Ort?

Danke für die Bemühungen (nicht signierter Beitrag von Hbadbs (Diskussion | Beiträge) 16:31, 9. Okt. 2017 (CEST))

Guten Abend, Hbadbs, da diese Anfrage den Artikel Hirschberg an der Bergstraße direkt betrifft, kopiere ich deinen Text auf Diskussionsseite des Artikels und antworte dann dort. Grüße --Rax post 18:05, 9. Okt. 2017 (CEST)

Einmischungen[Quelltext bearbeiten]

Ich habe keine Beiträge gekürzt. Ich habe Deinen Beitrag um das Zitat meines Beitrages gekürzt, nachdem ich eben diesen von Dir zitierten Text rausgestellt und direkt davor gestellt hatte, wodurch das Zitieren gänzlich überflüssig wurde. Der Text hätte dann genau zwei mal direkt hintereinander gestanden. Das braucht keiner. --Manorainjan 13:15, 11. Okt. 2017 (CEST)

fact checking dazu: Daumenkino ab hier folgen
Guten Abend Manorainjan, - mh - das ist offenbar nicht richtig, so sah dein Beitrag aus, mit meiner Antwort und der mehrerer anderer User, bevor du mit deiner Randale angefangen hast. Du hast Disk-Zusammenhänge geändert und deine und anderer Disk-Beiträge nach Belieben gekürzt und verschoben und zuvor nicht gegebene Überschriften eingezogen - ein Paradebeispiel für eine bewusste Fälschung eines Diskussionsablaufs, die du per Editwar durchgesetzt hast. Da es aber Ittis Disk war, da ich weiß, dass sie und die anderen Beteiligten Versionsgeschichten lesen können, und da es inhaltlich ohnehin nicht weiter wichtig war, lassen wirs mal so stehen. Gruß --Rax post 02:38, 12. Okt. 2017 (CEST)
Vielleicht gehst Du das Daumenkino selber noch mal gründlich durch. hier hast Du meinen Beitrag "===Benutzerseiten===" gelöscht. Wo ich angeblich "anderer Disk-Beiträge nach Belieben gekürzt und verschoben" hätte, habe ich nicht gesehen. Einzig Dein Zitat meines Absatzes, den ich verschoben habe, habe ich dann wg. Redundanz gelöscht. Das hatte ich aber oben schon erläutert. --Manorainjan 02:57, 12. Okt. 2017 (CEST)
ja, das hattest du in der Tat oben bereits erläutert. Gruß --Rax post 03:06, 12. Okt. 2017 (CEST)

Ja, ich füge gerne mal Überschriften ein. Und nicht selten verschiebe ich dann auch Textblöcke entsprechend. Es ist sicher möglich, sowas in einer Art zu machen, dass es zu Verfälschungen und Missverständnissen kommt. Ich glaube aber nicht, dass ich - von seltenen Fehlern, die uns allen mal passieren abgesehen - damit verfälsche. Ich entflechte thematisch. Dadurch werden einzelne Aspekte spezifischer behandelt. Das ist zielführend. Speziell das Einfügen von Überschriften kann nicht sinnvoll als generell verfälschend bezeichnet werden. Das kommt ganz darauf an, wie man es macht. Oft füge ich Überschriften auf einer Disk ein, wo vorher gar keine Überschrift war, meist am Anfang einer uralten Disk. Und ich verwandle Überschriften wie "was soll das werden?" zu "Signaturdaten der Einladungen zum BS-Stammtisch" um sie vom Rang eines gedankenlosen Geblubbers in den Rang einer im Verzeichnis aussagekräftigen Überschrift zu heben und das nicht nur auf meiner Disk. Das ist für manche gewöhnungsbedürftig. --Manorainjan 03:28, 12. Okt. 2017 (CEST)

Jetzt, wo ich so darüber nachdenke, könnte ich meine eigenen Absätze, die ich bisher in das Kapitel mit der "eingezogenen" Überschrift verschoben hätte, einfach nur dort hin kopieren und den "Original"-Absatz lediglich durchstreichen und ggf. mit Hinweis auf die aktuelle Kopie versehen. Geringfügig mehr Aufwand, aber deutlich weniger Gefahr, der Fälschung geziehen zu werden. Was meinst Du? --Manorainjan 03:40, 12. Okt. 2017 (CEST)

Ich halte es grundsätzlich für falsch, Diskussionsbeiträge anderer zu ändern, egal aus welchem Grund, und ich halte es ebenso für falsch, eigene Diskussionsbeiträge inhaltlich zu ändern, wenn andere sich schon darauf bezogen haben; die Gefahr ist einfach zu groß, dass man damit unabsichtlich Zusammenhänge ändert, die man selbst vielleicht nicht mal gesehen hat (damit meine ich natürlich nicht Tippfehler oder eindeutige Verstöße gegen die Wikiquette). Aus meiner Sicht steht die Richtlinie
"Verändere nicht die Diskussionsbeiträge anderer Benutzer: Die Veränderung oder Entfernung von Diskussionsbeiträgen anderer Benutzer auf Artikel- oder Benutzerdiskussionsseiten wird in der Wikipedia meist als äußerst unhöflich angesehen (Ausnahmen siehe unten). Deine eigenen Beiträge darfst du zwar nach Belieben ändern oder entfernen; sobald jedoch jemand darauf geantwortet hat, solltest du von wesentlichen Änderungen absehen, um den Kontext der Antwort nicht zu verfälschen. Gegebenenfalls solltest du stattdessen nicht mehr erwünschte Teile deines Beitrags mit durchstreichen und unterhalb der Antworten deine Meinungsänderung erläutern."
nicht umsonst an erster Stelle der Richtlinien unter WP:DISK. --Rax post 03:59, 12. Okt. 2017 (CEST)
Es ist Deine Disk und meine Zeit. --Manorainjan 12:45, 12. Okt. 2017 (CEST)
jupp, du fragtest halt. Grüße --Rax post 02:06, 13. Okt. 2017 (CEST)

Löschung der R-137[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax.

Ich teile die Einschätzung zum Thema Relevanz nicht wirklich. Warum? Nun, das Gerät wurde in mehreren Armeen über viele Jahre eingesetzt (das war im Artikel ersichtlich und wurde in der LD angesprochen). Wir haben dutzende, wenn nicht hunderte Artikel zu Militärtechnik in kleinklein - von japanischen Handgranaten aus Keramik ("eine von vielen", siehe Navi) über Backofenwagen ("eine Feldküche von ganz vielen") bis zu dutzenden Typen von Interkontinentalraketen, teilweise nie gebaut ("ein Projekt von vielen, das nie auch nur ein Blech gesehen hat"). Ganz abgesehen von einer ganzen Liternei an Funkgeräten. Ich weiß - Relevanz entsteht nicht durch den Vergleich mit anderen Dingen. Aber wenn ich zehn von den Artikeln nominiere, löschst Du sie mir dann? Oder hörst Du auf die entrüstete Diskussion: "Wie kann er nur?!" Wir haben Artikel zu technischen Geräten, die nur die Unterversion einer Version eines Modells sind. Zum Beispiel den Liebherr L 556 2plus2 (zugehörige Löschdiskussion - auf bleibt entschieden) oder den Liebherr A 904 C Litronic (zugehörige Löschdiskussion - blieb auch, von jemand anderem entschieden). Ein Funkgerät ist ein Alltagsgegenstand, Eingang in die entsprechende Fachliteratur hat es auch gefunden (war im Artikel). Könntest Du die Irrelevanz noch etwas genauer ausführen, damit ich sie auch sehe?

Gruß, --Druschba 4 (Diskussion) 11:50, 13. Okt. 2017 (CEST)

zusammenhang LD
Moin Druschba 4, mh ..., ok, ich schau noch mal prüfend drüber unter Berücksichtigung deiner Hinweise - ich komme aber vermutlich erst im Laufe des späten Abends dazu. Bis dann - Gruß --Rax post 18:11, 13. Okt. 2017 (CEST)
Kein Thema, es eilt nicht wirklich. Viele Grüße, --Druschba 4 (Diskussion) 18:17, 13. Okt. 2017 (CEST)
jetzt aber - @Druschba 4 -, sorry, hat doch etwas länger gedauert. Ich habe mich nochmals durch die Angaben im gelöschten Artikel und durch die Löschdiskussion gewühlt - und bleibe bei der Entscheidung. Begründung:
A-Formales: 1.) Als Literaturangabe war ein(!) Werk angegeben, welches R-137 zwar erwähnt, aber nicht selbständig behandelt [6]. ("Eingang in Fachliteratur" ist also nicht konkret nachzuvollziehen.) 2.) R-137 gab es natürlich, aber es war offenbar nur ein Ableger/ein leicht abweichender Nachbau zu R-140 [7], zu dem wir keinen Artikel haben.
B-Inhaltliches: Wir haben keine Relevanzkriterien für militärische mobile Funkstationen oder überhaupt für militärisches Material. Daher müssen die allgemeinen Relevanzkriterien greifen: Wenn die Relevanz des Artikelgegenstands für einen Lexikoneintrag (=historische und/oder aktuelle Bekanntheit, Beliebtheit, Leistung) nicht ohne Mühen zu erkennen ist, wird es immer sehr schwierig; in diesem Fall hier machte ich in der Begründung geltend, dass sich keine nennenswerte Rezeption zum Artikelgegenstand finden lässt (auch nicht in Fachliteratur). - Und ich habe nichts gefunden, was dagegen sprechen würde.
Schließlich zu deinen Beispielen: Ja, Löschentscheidungen verschiedener Administratoren sind nicht zwingend untereinander konsistent (wenn auch IMHO weitgehend), und sicher wirst du Wikipedia-Artikel finden können, die sowohl inhaltlich als auch bzgl. Außen-Rezeption ähnlich wie der gelöschte belegt sind - oder noch schwächer belegt. Dennoch, es ist wie eine Waage: Je weniger die Relevanz eines Artikelgegenstands offensichtlich ist (etwa durch eigenständigen Eintrag in fachlich reputable Nachschlagewerke), desto mehr muss die Rezeption nachgewiesen werden können - und das war hier nicht der Fall, IMHO. Bitte lasse die Entscheidung via Löschprüfung gegenchecken, falls die Darlegung nicht nachvollziehbar ist. Danke und Gruß --Rax post 02:29, 15. Okt. 2017 (CEST)
Hallo Rax. Danke dir erst einmal für die ausführliche Antwort. Ich werde ein bisschen nachdenken und recherchieren und mich dann gegebenenfalls an die Löschprüfung wenden, je nach dem, was dabei rauskommt. Grüße und einen sonnigen Sonntag, --Druschba 4 (Diskussion) 12:24, 15. Okt. 2017 (CEST)

Anfrage beim Schiedsgericht[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax!

In der Anfrage Entsperrung Austriantraveler wirst du als einer der Beteiligten genannt. Um die Anfrage angemessen beurteilen, ihre Annahme oder Ablehnung entscheiden und einen fairen Schiedsspruch fällen zu können, wird eine sachliche Stellungnahme von Dir auf der verlinkten Anfrageseite gewünscht. Bitte vermerke dort auch, wenn Du Dich nicht äußern möchtest. Sollte das Schiedsgericht eine Entscheidung treffen, ist diese jedenfalls für Dich verbindlich, Deine Teilnahme an der Konfliktdarstellung daher zu empfehlen.

Falls du direkten Kontakt mit den Schiedsrichtern aufnehmen möchtest, findest du eine E-Mail-Adresse unter Wikipedia:Schiedsgericht. Dieser Weg sollte aber nur in begründeten Ausnahmefällen beschritten werden.

-- Austriantraveler (talk) 00:32, 24. Okt. 2017 (CEST)

PS: Der Unterzeichner dieser Mitteilung muss kein Mitglied des Schiedsgerichts sein; es kann sich auch um den Antragsteller oder einen anderen Beteiligten handeln.
PPS: Diese Mitteilung wurde über eine Vorlage erstellt und nimmt daher keinen Bezug auf den konkreten Fall. Antworte bitte nicht hier, sondern auf der genannten Fallseite, informell auch auf der zugehörigen Diskussionsseite.

Danke fd Info. Gruß --Rax post 00:44, 24. Okt. 2017 (CEST)

Guten Morgen![Quelltext bearbeiten]

f.y.i. ich weiß nicht, ob man Dich anpingen kann. [8] Liebe Grüße. --Wienerschmäh (Diskussion) 06:16, 28. Okt. 2017 (CEST)

Moin Wienerschmäh, doch, kann man, aber doppelt-gemoppelt hält manchmal besser ;-) - ich habe auf der Disk geantwortet. Falls es sehr eilen sollte oder (noch besser) vorzeitig eine Einigung erzielt worden ist, dann bitte an WP:EW wenden, damit der Seitenschutz aufgehoben werden kann. Grüße --Rax post 06:33, 28. Okt. 2017 (CEST)

Behaltensentscheidung Ely[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax, abstoßend finden darf hier ja jeder was er möchte. Für mich gilt, dass "dargestellte Irrelevanz" eben kein enzyklopädischer Beitrag sondern eine Unverschämtheit ist, die gelöscht gehört. Wenn du mit derlei Accounts und Socken sachlich diskutieren magst: Mach es! Ich werde Leute die derartige Beiträge absondern (oder noch schlimmer, gar verteidigen) auch weiternicht ernst nehmen und als das benennen was sie sind: Ahnungslose Projektstörer. --mirer (Diskussion) 01:52, 29. Okt. 2017 (CEST)

@mirer - tseilweise, mit "derlei Accounts und Socken" zu diskutieren bringt sicher nichts in Bezug auf deren Verhalten. Aber so wenig man mit einem gut und respektvoll begründeten Löschantrag gegen einen schlechten Artikel den Autor dieses Artikels überzeugen können wird, so wenig kann man mit einer gut und respektvoll begründeten Zurückweisung eines Löschantrags den Antragsteller überzeugen (Ausnahmen bestätigen in beiden Fällen die Regel). Es geht bei der Diskussion darum, die andern, die Mitleser, die Unentschiedenen zu überzeugen, und das geht am ehesten ruhig und gelassen - so sehr man sich auch über den Anlass der Diskussion ärgert. Du bist einfach wesentlich kraftvoller, wenn du ohne persönliche Angriffe argumentierst - auch gegen persönliche Angriffe. Ist wie Judo ;) --- just my 2 cents - Grüße --Rax post 13:40, 29. Okt. 2017 (CET)

Arena Schöne Aussicht[Quelltext bearbeiten]

Moin, was ist das denn für ein Quatsch "allgemeine Relevanz wegen besonderer und überregionaler öffentlicher Rezeption in Frage, auch die ist aber in diesem Fall nicht gegeben / nicht nachgewiesen (weder im Artikel noch in der LD)"? Von wegen, keine überregionale Relevanz und steht doch im Artikel. Die Sportstätte ist Austragungsort Deutscher Meisterschaften! D. h. bundesweit, und mithin überregional. Wer jetzt in die Dokumentationen dieser Meisterschaften schaut, findet einen toten Link zur Austragungsstätte vor. Somit wird die Leichtathletikdokumentation boykottiert. --56frosch (Diskussion) 22:12, 31. Okt. 2017 (CET)

zusammenhang LD
Guten Morgen, 56frosch, du zitierst mich korrekt, aber deine Zusammenfassung (ab "von wegen") weicht davon ab: Ich schrob nüscht von "keine überregionale Relevanz", sondern "keine überregionale Rezeption" (was Relevanz begründen könnte) - und die gabs im Artikel (und LD) tatsächlich nicht. Solltest du diese Entscheidung der Löschdiskussion falsch finden (offenbar ist das so), dann besteht die Möglichkeit, diese unabhängig gegenprüfen zu lassen bei diesem Petitionsorgan. Gruß --Rax post 01:49, 1. Nov. 2017 (CET)
Moin, also keine überregionale Wahrnehmung? Bei einem Austragungsort von Deutschen Leichtathletikmeisterschaften? Wie soll das denn gehen. Deutsche Meisterschaften heißt, das nicht Leute aus der näheren Umgebung, wie etwa bei Kreismeisterschaften, hinkommen, sondern aus der gesamten Bundesrepublik. Also ist eine überregionale Wahrnehmung gegeben. Und was ist mit LD gemeint? Bei https://de.wikipedia.org/wiki/LD find' ich nichts passendes. Grüße --56frosch (Diskussion) 03:21, 2. Nov. 2017 (CET)
LD=Löschdiskussion. Und zu überregionale Wahrnehmung: Wenn es die für dieses Bauwerk gibt, dann muss es auch Nachweise (Belege, Quellen) dazu geben, und das ist (bisher?) offenbar nicht der Fall, weder zum Veranstaltungsort, noch zu den Senioren-Meisterschaften. Gruß --Rax post 13:36, 2. Nov. 2017 (CET)
Was erhebst Du da für Falschbehauptungen? Guckst Du hier: https://metager.de/meta/meta.ger3?eingabe=deutsche+seniorenmeisterschaften+zella+mehlis+arena+sch%C3%B6ne+aussicht&focus=web&encoding=utf8&lang=all Das hätteste aber auch selbst nachschauen können. --56frosch (Diskussion) 17:10, 5. Nov. 2017 (CET)
"Falschbehauptungen"?? Kraftvoller Einstieg :-)  - aber ok, wenn du das meinst, dann solltest du dich wirklich an die Löschprüfung wenden (oben verlinkt), damit jemand unbefangen drüberschauen kann. Zuvor eventuell besser noch etwas recherchieren (oder klarer verlinken), dein Metager-Link jedenfalls gibt keinen Aufschluss bzgl. überregionaler Berichterstattung zum Bauwerk, und zur Seniorenmeisterschaft kann ich da lediglich einen Link zu einer Pressemitteilung im Morgenweb (Mannheimer Morgen Online) finden. Gruß --Rax post 17:30, 5. Nov. 2017 (CET)
Klar Falschbehauptungen, dann wenn in Abrede gestellt wird, dass es überregionale Meldungen gibt, obwohl sie vorhanden sind. Ich wollte Dich nicht mit leichtathletik.de langweilen: https://www.startpage.com/do/dsearch?query=allintext%3A+sch%C3%B6ne+aussicht+arena+deutsche+meisterschaften&cat=web&pl=opensearch&language=deutsch --56frosch (Diskussion) 18:50, 7. Nov. 2017 (CET)
jo, nur gehts nicht um irgendwelche DLV-"Meldungen" oder Pressemitteilungen von Vereinen, sondern um überregionale Berichterstattung zur Anlage in reputablen Medien. --Rax post 22:30, 7. Nov. 2017 (CET)

In welcher Rolle?[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax, kurze Frage: in welcher Rolle hast Du diese VM gestellt? Als Benutzer Rax, Admin Rax oder als CU Rax? --Varina (Diskussion) 06:45, 3. Nov. 2017 (CET)

Moin Varina, als Benutzer. Gruß --Rax post 09:35, 3. Nov. 2017 (CET)

Markus Mattes[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax, wie ich in der LD schon geschrieben habe ist das eine Fehlentscheidung deinerseits. Die RK sprechen ganz klar von der Teilnahme an einem professionellem Wettkampfsystem. Der DFB-Pokal ist zweifelsfrei ein solches. Eine Unterscheidung zwischen Profi- und Amateurvereinen im Rahmen dieses Wettbewerbs geben die RK nicht her. Das mag eine Regellücke sein, aber in Rahmen der aktuell gültigen RK ist Mattes klar relevant. Bitte revidiere deine Entscheidung bzw. sehe dies hier als Ankündigung einer LP, falls wir das deiner Ansicht nach auf diesem Wege lösen müssen.

Des Weiteren bitte ich dich darum, falls wir letzteren Weg gehen müssen, den Artikel in meinem BNR wiederherzustellen, damit ich die Inhalte in den Vereinsartikel einpflegen kann. -- Chaddy · DDÜP 03:43, 5. Nov. 2017 (CET)

Moin Chaddy, ja, ich habe ja entsprechend schon auf deine Ansage bei der Entscheidung der LD reagiert [9], daher lass mal durch ein andern überprüfen. Ich nehme an solchen LPs normalerweise nicht teil, es sei denn für Linkservices oder ich würde konkret was gefragt, verteidige also meine Entscheidungen auch nicht weiter. Dennoch wärs nett, wenn du mich drauf hinweisen würdest, wenn du den LP-Antrag einreichst. Den Artikel hast du (gleich) vorübergehend in deinem BNR zum gewünschten Zweck. Gruß --Rax post 03:51, 5. Nov. 2017 (CET)
Ich hab die LP nun gestartet. Du findest meinen Antrag hier. -- Chaddy · DDÜP 04:49, 5. Nov. 2017 (CET)
Danke für den Hinweis! --Rax post 13:18, 5. Nov. 2017 (CET)
Ich möchte dich auch auf diese Diskussion hinweisen, die dich als löschenden Admin ebenfalls betrifft. -- Chaddy · DDÜP 01:55, 6. Nov. 2017 (CET)
dort geantwortet. --Rax post 22:21, 7. Nov. 2017 (CET) (zusammenhang: LD-Entsch., LP, disk LP-Bearb.)

Information: LP Hängemattencamping[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rax, bitte fühle Dich [angespochen]. Danke! --91.36.61.66 09:17, 14. Nov. 2017 (CET)

Danke fd Info! Gruß --Rax post 09:27, 14. Nov. 2017 (CET)

Pingelingeling[Quelltext bearbeiten]

Hast du die Benachrichtigungsfunktion abgeschaltet? Oder den Ping auf BD:Henriette Fiebig#Handschrifen, die unter Signatur lemmmatisiert werden sonstwie nicht mitbeommen? Grüße --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 20:58, 14. Nov. 2017 (CET)

Doch, danke, hatte es gesehen und interessiert verfolgt - aber immer zu spät, es war immer schon geschrieben, was ich auch hätte schreiben wollen ;) Grüße --Rax post 21:28, 14. Nov. 2017 (CET)
Schreib ruhig nochmal was schon gesagt wurde: Matthiasb glaubt es sonst nicht ;)) *duck und renn* LG, --Henriette (Diskussion) 21:34, 14. Nov. 2017 (CET)
Ihr wißt doch, daß ich nur glaube, was ich selbst erfunden habe. --Matthiasb – Blue ribbon.svg (CallMyCenter) 22:42, 14. Nov. 2017 (CET)

Löschung BaFin-Artikel - Béatrice Freiwald, Frank Grund, Elisabeth Roegele[Quelltext bearbeiten]

Wir wären für Hinweise äußerst dankbar, was wir noch ergänzen müssen, um die enzyklopädische Relevanz der Exekutivdirektoren der BaFin nachzuweisen.

Aus unserer Sicht, besitzen diese Personen durchaus diese Relevanz. Bis 2002 waren die Banken-, Versicherungs- und Wertpapieraufsicht eigene Behörden mit einem eigenen Leiter- In anderen Staaten ist das bis heute so (bspw. USA). In ihren eigenständigen Aufsichtssäulen treffen sie weitreichende Entscheidungen, die unmittelbaren Einfluss sowohl auf Verbraucher als auch auf Unternehmen haben. Außerdem bilden die Exekutivdirektoren mit dem Präsidenten das Direktorium und sind somit auch in die Leitung in der Gesamtbehörde einbezogen.

Regelmäßig finden die Exekutivdirektoren der BaFin mit ihren Entscheidungen und Äußerungen großen Widerhall in den Medien. Gerne können wir umfangreiche Belege und Links einfügen bzw. anführen.

Zudem scheint der Grundsatz, dass nur die Behördenleitung enzyklopädische Relevanz hat, nicht wirklich durchgängig angewendet zu werden. Alle Mitglieder des Vorstandes der Deutschen Bundesbank verfügen über einen eigenen Wikipedia-Eintrag. Außerdem gibt es einen Eintrag für beide Vizepräsidenten des Bundeskriminalamtes - und den Vizepräsidenten des Bundesamtes für das Personalmanagement der Bundeswehr. Die Liste ist dabei sicher noch nicht vollständig.

Wir wären für Ihre Meinung und Einschätzung sehr dankbar und sind gerne bereit, die Einträge Ihren Vorstellungen entsprechend anzupassen. --Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Diskussion) 11:00, 16. Nov. 2017 (CET)

zusammenhang: LD 22.8.17 - LD-Freiwald, LD-Grund, LD-Roegele
Guten Abend Benutzer:Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, um es ganz deutlich vorweg zu schicken: es gibt für die genannten Personen keine automatische Relevanz (ebenso wenig für Raimund Röseler auf derselben Ebene [10], für den noch kein Artikel erstellt wurde), automatisch relevant qua Amt sind nur die Leiter der obersten nationalen Behörden (vgl. WP:RK#Politiker und Träger öffentlicher Ämter, Unterpunkt "nationale Ebene"), und das sind sie nicht, sondern eben der ihnen als oberste Dienstbehörde vorgesetzte "Präsident" (derzeit Felix Hufeld), wie bspw. im Organisationsstatut der BaFin sehr eindeutig ausgeführt. D.h.:
  • Enzyklopädische Relevanz müsste sich aus der öffentlichen (medialen) oder fachlichen (fachwissenschaftlichen) Rezeption zu ihrem Wirken ergeben, und zwar aus der mehrfachen Behandlung der jew. Person als zentraler Gegenstand eines Artikels in reputablen Medien / einschlägigen Fachpublikationen. Und das war bisher, soweit ich erkennen konnte in den Löschdiskussionen und den Artikeln, nicht der Fall. Um es an einem Beispiel zu zeigen: Der Artikel BaFin setzt in mehr als 100 Fällen Basiskonto-Eröffnung durch (von faz.net vom 9. Mai 2017) war als Weblink im Artikel Béatrice Freiwald angegeben, also als wichtige Quelle zur Vertiefung der Artikelinhalte. Nur: Thema des faz.net-Artikels ist eben gar nicht Freiwald (auch wenn ihr Name dort erwähnt wird und sie zitiert wird), sondern ein bestimmter Beschluss der Bundesanstalt zu einem speziellen Thema. Nicht die "Exekutivdirektoren" selbst finden also gelegentlich "Widerhall in den Medien", sondern die Beschlüsse der BaFin.
  • Zum Argument, dass "alle Vorstandsmitglieder der Deutschen Bundesbank über einen eigenen Eintrag verfügen" - nun ja, das stimmt zwar, hat aber weniger mit der Bundesbank selbst zu tun, die enzyklopädische Relevanz ergibt sich nicht daraus, sondern: Weidmann ist als Präsident automatisch relevant (abgesehen von einer Reihe politischer Ämter), Buch ist zunächst als Wissenschaftlerin automatisch relevant (Professorin Uni Magdeburg und Publikationsliste), Thiele ebenso zunächst automatisch als (ehemaliger) Bundestagsabgeordneter, Dombret hat eine lange Liste von Publikationen und Auszeichnungen und ist deshalb relevant, Beermann ist zunächst als (ehemaliger) Staatssekretär (Hessen) und Minister (Sachsen) automatisch relevant, Wuermeling ebenso zunächst automatisch als (ehemaliger) Europaabgeordneter und Staatssekretär im Bundes-Wirtschaftsministrium.
    Ähnliches gilt für die angeführten Positionen beim Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr, die sind aufgrund des militärischen Rangs automatisch relevant: Krebs ist als Admiral automatisch relevant, Hofmann als General.
Ich lasse es mal damit bewenden, vielleicht finden sich ja über diese Anmerkungen Hinweise darauf, woraus sich enzyklopädische Relevanz von Mitglieder des BaFin-Direktoriums ergeben könnte - wenn nicht von allen, dann vielleicht von manchen. Ansonsten: Sollten Sie meine Entscheidung falsch finden, dann gibt es außerdem die Möglichkeit, diese Löschentscheidung bei der WP:Löschprüfung von bisher nicht mit der Sache befassten Usern unbefangen gegenprüfen zu lassen. Gruß --Rax post 02:03, 17. Nov. 2017 (CET)