Benutzer Diskussion:Rosenzweig

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Babel:
de Diese Person spricht Deutsch als Muttersprache.
en-3 This user is able to contribute with an advanced level of English.
fr-1 Cette personne sait contribuer avec un niveau élémentaire de français.
la-1 Hic usor simplici Latinitate contribuere potest.
Landessignet des Landes Baden-Württemberg
Dieser Benutzer kommt aus Baden-Württemberg (Deutschland).
Benutzer nach Sprache

Johannes Nauclerus und der Humanismus, warum ein Problem?[Quelltext bearbeiten]

Darf ich fragen, warum die Verknüpfung von Johannes Nauclerus mit dem Humanismus gelöscht wurde? Über deren Vorhandensein besteht doch eigentlich gar kein Dissens in der Forschung. Ich habe gerade nicht die Spezialliteratur zur Hand, aber der Eintrag Thomas Lehr: Nauclerus, Johannes. In: Franz Josef Worstbrock (Hrsg.): Deutscher Humanismus 1480–1520. Verfasserlexikon. Band 2, Lieferung 2 (Mu–Rh). Walter de Gruyter, Berlin 2011, ISBN 978-3-11-026598-9, Sp. 401–408. müsste doch als positives Indiz hinreichen. Siehe auch ebenfalls positiv: Mertens, Dieter, Eberhard im Bart und der Humanismus, in: Hans-Martin Maurer (Hg.), Eberhard und Mechthild. Untersuchungen zu Politik und Kultur im ausgehenden Mittelalter, Stuttgart 1994, 35–81, hier. S. 56f. --Stephan Hoppe (Diskussion) 11:06, 7. Jan. 2018 (CET)

Du hattest im Artikel diverse Fakten ergänzt, ohne sie zu belegen, daher habe ich die Änderung zurückgesetzt - siehe mein Hinweis auf Wikipedia:Belege im Bearbeitungskommentar. Die hier genannte Literatur solltest du nicht auf meiner Benutzerdiskussionsseite anbringen, sondern als Beleg im Artikel, bspw. als Einzelnachweis. Viele Grüße -- Rosenzweig δ 18:16, 7. Jan. 2018 (CET)
Nachtrag: Die von dir oben genannte Literatur ist ja teils bereits im Literaturabschnitt des Artikels genannt. Wenn du dich bei Ergänzungen des Artikels auf bereits genannte Literatur beziehst, gib das bitte im Bearbeitungskommentar an. Gruß -- Rosenzweig δ 18:21, 7. Jan. 2018 (CET)
Die Verbindung zum Humanismus habe ich wieder in den Artikel eingefügt und mit den zwei Nachweisen versehen. Mir ist nicht ganz klar, wieso an anderer Stelle die Bezeichnung von Reuchlin als Humanist eine unbelegter Fakt ist. Das gehört doch zum Allgemeinwissen und steht auch im Artikel Reuchlin selbst. Ich gehe aber Edit-Wars eher aus dem Wege. Beste Grüße --Stephan Hoppe (Diskussion) 14:00, 24. Jan. 2018 (CET)

BLB / Badische Landesbibliothek[Quelltext bearbeiten]

Lieber Rosenzweig, gibt es da eine Wikipedia-Konvention, wann die Abkürzung und wann der volle Name verwendet wird? Ansonsten ok, ich habe die anderen Änderungen aus deiner Rückgängigmachung vom 16. Jan. 2018‎ 18:59 nun nochmal separat eingearbeitet.--M Fischer (Diskussion) 14:01, 18. Jan. 2018 (CET)

Hallo M Fischer, es gibt die WP:Namenskonventionen sowie WP:Abkürzungen. Wenn eine Institution / ein Unternehmen usw. unter der Abkürzung geläufiger ist als unter dem vollen Namen, kommt der Artikel unter diese, und die volle Form wird zu Beginn des Artikelbeginns erwähnt. Beispiele: ARD, ZDF, NATO. Ansonsten ist es umgekehrt, die Abkürzung wird zu Artikelbeginn erwähnt, und man nimmt im Artikeltext üblicherweise auf den geläufigen (vollen) Namen bezug. Gruß -- Rosenzweig δ 21:10, 18. Jan. 2018 (CET)

user:Plani[Quelltext bearbeiten]

...hat den Artikel Architektur in Heilbronn verschlechtert. Der Abschnitt "Jugendstil" ist ärmer. Villa Pielenz hat nun durch user:Plani einen eigenen Abschnitt erhalten, obwohl die Abschnitte der Architekturgeschichte mit ihren Architekturepochen und Architekturstilen folgen. Ich würde vorschlagen, den user:Plani persönlich aufzusuchen und persönlich anzusprechen...Bitte den Edit von user:Plani revertieren und den account user:Plani infinit sperren. Mit freundlichen Grüßen Sabrina

Gebwin[Quelltext bearbeiten]

Hallo Rosenzweig. Wie es scheint haben wir ein gemeinsames Interesse an den Herren Gebwin / Geben. Deinem Profil entnehme ich, dass Du Latain sprichst. Meine Latainkenntnisse gehen auf meine Spanischkenntnisse zurück und helfen nur zum Teil. Ich habe eine Urkunde über Gebino gefunden die wie es scheint sehr aufschlussreich über die Familienverhältnisse ist. Kannst Du mal drauf schauen? In nomine patris et filii et spiritus sancti. Amen. Ego Rvdegerus, scultetus in Ezzelingen, universis tam presentibus quam futuris duxi tenore presentium declarandum, quod domina Adelheidis, relicta Gebenonis dicti Gollo, partem suam bonorum tam mobilium quam inmobilium, quam de matre sua domina Gisela dicta in Cimiterio est ea mortua iure hereditario possessura, consencientibus et plenum assensum prebentibus coheredibus suis, videlicet domino Marquardo et domino Rvdegero fratribus suis et domina Ivdenta et domina Mahtildi sororibus eius et maritis earum, videlicet Trvheliebo fratre meo et Cv̊nrado dicto Kvrze, libere nullo contradicente tradidit priorisse et sororibus monasterii in Syrmenowe, sive ipsa et pueri eius, quos in eodem monasterio locare proponit, supervivant sive moriantur. Que bona et ego nomine dictarum sororum in iudicio recepi, presentibus et testimonium prebentibus iudicibus Vlrico dicto Schohelin, Cv̊nrado de Dvrinkain, Hvgone de Vlma, Friderico dicto in Vico, Hainrico Holzhvsario et aliis quam pluribus.

Die Regeste dazu lautet: Schultheiß Rüdiger in Esslingen beurkundet die von Adelheid der Witwe des Gebeno genannt Gollo geschehene Übergabe ihres beweglichen und unbeweglichen mütterlichen Erbes an das Kloster Sirnau. Wie ich es verstehe hiess ihre Mutter Gisela dicta in Cimiterio. Das würde ich als Zimmern lesen. Waren domino Marquardo et domino Rvdegero Adelheids Brüder und Ivdenta und Mahtildi deren Ehefrauen? Und wie sieht es aus mit Bruder Truheliebo und Cunrad genannt Kurze? Waren das auch Brüder von Adelheid? Zeugen waren Ulrico genannt Schohelin, Cunrado von Durinkain, Hugone de Vlma (wohl Ulm), Friderico genannt in Vico, Hairnico Holzhvsario (wohl Holzhausen). Ausgestellt ist die Urkunde 1251

Danke im Voraus für deinen Input. Beste Grüße -- M. Schäfer (Diskussion) 05:48, 13. Apr. 2018 (CEST)

Kurz überflogen, ohne ein Wörterbuch zu konsultieren (vielleicht später): "Cimiterio" heißt m. E. Friedhof, Gisela ist gestorben. Adelheids Miterben "coheredibus" der mütterlichen Güter sind ihre Brüder Marquard und Rüdiger, ihre Schwestern (sororibus) Iudenta und Mathilde sowie deren Ehemänner Truheliebo und Konrad. Truheliebo ist "fratre meo", "mein Bruder", also m. E. Bruder des Schultheißen Rüdiger. Mein Latein ist etwas eingerostet, daher erstmal keine Gewähr :-) Gruß -- Rosenzweig δ 08:56, 13. Apr. 2018 (CEST)
Super, vielen Dank! Du hast mir sehr geholfen. Cimitro hätte ich mir eigentlich denken können. Den auf Spanisch ist es el Cementerio... der Zimmermann wäre Carpintero. Die Großschreibung lies mich da in die falsche Richtung laufen. Nun muss ich diesen Gebeno nur noch in die richtige Linie einordnen denn ich glaube nicht, dass er der Heilbronner Geben ist da diese nach Gewin geht diese von Chunrat, dem Sohn Heinrichs II. ausging und nicht von Gebeno (der Bruder Heinrichs II. und stifter der Freiburger Linie). Gebeno in dieser Urkunde müsste also der Stifter der Freiburger Linie gewesen sein... nur falls es Dich interessiert :) Nochmals herzlichen Dank für Deine Hilfe!-- M. Schäfer (Diskussion) 21:36, 13. Apr. 2018 (CEST)
Sorry wenn ich Dich noch weiter belästige. Cimitro war wohl doch ein Nachname aber Du lagst dennoch nicht ganz falsch. Heute würde man ihn wohl mit dem Nachnamen Kirchhof oder Kirchhofer ansprechen. Es war ein städtisches Amt und war ursprünglich tatsächlich der Friedhofsverwalter. Ich habe diese Urkunde von 1232 hier gefunden: [1]. Darin tauchen Rüdiger der Schultheiss, sein Bruder Truhelibus (deren Nachname is Kephe), sowie Gebeno auf und auch ein Cv̊nradus de Cimiterio. Beste Grüße M. Schäfer (Diskussion) 22:23, 13. Apr. 2018 (CEST)
Lt. s:Beschreibung_des_Oberamts_Eßlingen/Kapitel_B_5 handelt es sich um ein Eßlinger Patriziergeschlecht, dass zu dieser Zeit tatsächlich in Cimiterio genannt wurde nach ihrer Wohnung „im Kirchhof“ (der früher ja i. d. R. zugleich Begräbnisstätte war), später dann Burgermeister nach dem häufig von ihnen bekleideten Amt. Gruß -- Rosenzweig δ 23:00, 13. Apr. 2018 (CEST)
Vielen Dank Rosenzweig! Es ist wirklich toll dass Du Dich so bemühst! Ich habe noch weiter geschaut ob ich einen Hinweis dafür finde ob und falls ja wie diese mit "Deinem" Gebwin in Heilsbronn, bzw. "meinem" Geben Freiburg zusammenhängt. In keinen der Urkunden die ich im Württembergischen Urkundenbuch gefunden habe treten mir bekannte Zeugen von anderen Linien (Rothenburg, Nordenberg, Gebwin, Geben etc.) auf. Auch keinen Bezug zum sonst übliche Bistum Würzburg bzw. den Herren von Hohenlohe, den Herren von Urach / Freiburg, der Stadt Rotheburger, den Schenken von Limpurg oder den Staufern etc. die sonst in irgendeiner Form üblich sind. Mal schauen ob dieser Gebeno dazu gehört oder nicht. Nochmals herzlichen Dank für deine großartige Hilfe! Beste Grüße, -- M. Schäfer (Diskussion) 23:32, 14. Apr. 2018 (CEST)