Benutzer Diskussion:Silvicola

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps kmoon.png Ich bin bei Wikipedia derzeit nicht oder nur eingeschränkt aktiv.
(siehe „Wikipause“)

letzte Bearbeitungen
Automatische Archivierung
Auf dieser Seite werden Abschnitte automatisch archiviert, deren jüngster Beitrag mehr als 32 Tage zurückliegt und die mindestens einen signierten Beitrag enthalten. Um die Diskussionsseite nicht komplett zu leeren, verbleibt mindestens ein Abschnitt. Die Archivübersicht befindet sich unter Archiv.

Meta-noia[Quelltext bearbeiten]

Sonstiges: Wikipedia:Weihnachten
Kurier – linke Spalte: Wiki goes MEK! Die erste?, Herbstliches GLAMmen in Heidelberg, Hexenadvent – ein wikipedianisches Sittenbild, Coding da Vinci 2017, Technische Wünsche: „Änderungen im Text bei Abschnittsverschiebung anzeigen“ verfügbar
Kurier – rechte Spalte: Alemannischer Schreibwettbewerb 2017, Alle Jahre wieder, mp3 auf Commons?!, Einladung: Aktion gegen Upload-Filter
Projektneuheiten:

  • (Serverkonfiguration) RemexHTML löst HTML Tidy ab. Für die deutschsprachige Wikipedia ersetzt seit heute die Nachbearbeitung des Wikitextes mit HTML Tidy durch eine an Wiki-Seiten angepasste Version von RemexHTML.
Es handelt sich dabei um Korrektursoftware, die bei fehlerhaftem Wikitext zu erraten versucht, was Autoren gemeint haben könnten, und den HTML-Text in der Schlussfassung korrigiert, unmittelbar bevor er an die Browser der Leser ausgeliefert wird.
  • Enzyklopädische Artikel, aktive Projekt- und Portalseiten sowie Vorlagen werden voraussichtlich nicht betroffen sein; sie wurden seit dem Sommer bereinigt.
  • Benutzerseiten, Diskussionen und vergleichbare Foren sowie archivierte Seiten und Dateibeschreibungen könnten eine veränderte Darstellung zeigen.
  • Siehe den ersten Abschnitt („Hohe Priorität“) auf Spezial:LintErrors.
  • Weitere Einzelheiten unter Hilfe:Wikisyntax/Parsermigration #Tidy.
Tipp: Eindeutige, saubere und standardmäßige Anwendung der Wikisyntax ist der sicherste Weg, um Darstellungsfehler und spätere Migrationsprobleme zu vermeiden. Bei undefinierten, invaliden und mehrdeutigen Konstrukten ist nicht vorhersagbar, wie im Lauf der Zeit die Wikisoftware darauf reagieren wird. Die Absichten der Autoren sollten durch eine klare, eindeutige und möglichst knappe Notation repräsentiert werden.
  • (Softwareneuheit) Eine neue Version des Versionsvergleichsprogrammes wurde erstellt. Sie erkennt auch beim Verschieben ganzer Absätze noch die eigentlichen Textunterschiede (Task 175818, Gerrit:378235).
  • (Softwareumstellung) Alle bisher noch nicht umgestellten WMF-Wikis inkl. der deutschsprachigen Wikipedia wurden auf Version 1.31.0-wmf.11 umgestellt.
Für Jedermann
  • (Softwareneuheit) Auf Wikimedia Commons können Benutzer der Gruppen Dateiprüfer und Administratoren über den UploadWizard bis zu 500 Dateien gleichzeitig hochladen. Standard ist weiterhin 50 Dateien (Task 135085, Gerrit:394309).
  • (Softwareneuheit) Es stehen neue, automatisch vergebene Bearbeitungsmarkierungen (Tags) zur Filterung von Bearbeitungen zur Verfügung: mw-contentmodelchange, mw-new-redirect, mw-removed-redirect, mw-changed-redirect-target, mw-blank, mw-replace, mw-rollback (Task 73236, Task 167656, Gerrit:390224).
Für Programmierer

Hinweis[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

[1] könnte dich vielleicht interessieren, da gibt es interessante Karten. Auf Anfrage (wie steht dort) auch die Texte dazu. Gruß -- Rosenzweig δ 13:26, 6. Jul. 2012 (CEST)

Gerade erst gesehen ... Werde mir das mal anschauen, mich dort als "WP-Autor" melden und Dir, Silvicola, dann berichten! LieGrü ... --Elop 00:12, 17. Jul. 2012 (CEST)
Gã, Elop, gã, gã Du vorã! / Du haschd Sporn und Stiefel ã, / Daß Di der Drach nid beissâ kã!. --Silvicola Disk 00:41, 17. Jul. 2012 (CEST)
Danke, schon gesehen, wenn auch noch kaum je benutzt. Das Problem mit der Abgrenzung der Landschaften (Mainhardter/Murrhardter Wald usw.) bleibt jedoch, weil deren (Un-)Ordnung naiv-urwüchsig zustande kam und die Naturräume eine strenger an sachlichen Kriterien (Geologie, Orographie, Hydrographie usw.) orientierte, disjunkte Parkettierung bieten. Damit durchaus solider, vom Onomastischen abgesehen. Aber der Gedanke, jetzt etwa alle Gemeinden und Orte mit Sprüchlein à la hat Anteil an den Naturräumen X, Y und Z aufzufüttern, ist nicht sehr verlockend. Wenigstens solange es keine kleinräumigen Naturraumartikel gibt, die die Prinzipien darstellen, ist das eher bombastischer Jargon. --Silvicola Disk 16:01, 6. Jul. 2012 (CEST)
Aber immerhin könnte man solche kleinräumigen Naturraumartikel anhand der dortigen Materialien mal anlegen. -- Rosenzweig δ 16:36, 6. Jul. 2012 (CEST)

Anmerkungen[Quelltext bearbeiten]


Fußnoten[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.


Problembär Sulzbach (Jagst, Ölmühle)[Quelltext bearbeiten]

Dieser Baustein verhindert die automatische Archivierung dieses Abschnitts und seiner Unterabschnitte.

@Anarabert, Elop, Freak-Line-Community, SteveK, TOMM:

Karte des Problembären Was meint ihr, wie ich den „lemmatisch“ aufteilen soll? Den Grunbach (Sulzbach) (mittlerer Oberlauf) gibt es schon, der ist problemlos. Aber zum Sulzbach gibt es einen mit allen Oberläufen ab Quelle des Harbachs merklich längeren Oberlauf, der aber nur zuletzt (gerade noch vor dem Grunbach-Zulauf) nach LUBW Sulzbach genannt wird, mit ein paar TK-Abschnittsnamen, keiner wirklich dominant, und dann noch einen deutlich kürzeren rechten Oberlauf Sulzbach, der auf seinem Ober- und Mittellauf zufolge LUBW so genannt wird und nach dem Übertritt auf Gemeindegebiet von Stimpfach dann nurmehr kurz Hegenbach. (LUBW hat ihn dummerweise als Strang nach diesem kurzen Unterlauf benannt.) Meine Vermutung ist eher, dass eigentlich der kürzere rechte Oberlauf namengebend war auch für den Unterlauf, und dass der Beginn des Abschnitts, auf dem der linke Oberlauf von LUBW Sulzbach genannt wird (Brücke an der Reisensägmühle, kein Zulauf dort, keine Gemeindegrenze), reichlich willkürlich gewählt wurde.

Das Namenschaos auf dem linken Oberlauf

Harbach → Sobach → Henkenbach [→ ?] → Zsfls. nach TK
Harbach → Sulzbach → Zsfls. nach LUBW-Gewässernamen)

ist womöglich durch einen historischen Gemeindewechsel eines Gutteils des Einzugsgebietes mitverursacht. Ich würde lieber auf die auf dem TK-Hintergrund eingetragenen Namne setzen als auf die LUBW-Namen.

Ich hätte ein bisschen Lust, zwei Artikel zu machen und dabei:

1.1 den kürzeren rechten Oberlauf mit dem Unterlauf zusammen als Sulzbach auszuzeichnen und mit ihm zu einem Artikel zu machen und den kurzen Oberlauf-Unterlauf Hegenbach dort nur als Namensabschnitt zu nennen. Natürlich wäre in der Box ebenfalls Länge und EZG mit dem größere linken Oberlauf (mit der vom Unterlauf her durchgehender GKZ) zu erwähnen und das Chaos hinreichend deskriptiv auseinanderzuklamüsern.
1.2. dem linken Oberlauf bis zum Zusammenfluss mit dem kürzeren rechten einen anderen Strangnmen als Sulzbach zu geben, und zwar nicht Harbach, weil der nur am obersten Lauf auf der TK steht. Ich vermute, der Name gilt eigentlich nur bis zum Simmelbach-Zufluss kurz vor der Schimmelsägmühle nach dem Harbach-Wald, denn danach hat die TK Sobach (in der historischen Oberamtsbeschreibung Zobach). Wie diesen dann nennen, Sobach?

Auffassungsvarianten und Abschnittsnamen (ggf. auch alle konkurrierenden) wären natürlich in jedem der beiden Artikel zu erwähnen.

Andere Möglichkeit:

2. Den Sulzbach mitsamt linkem und rechtem Oberlauf in nur einem einzigen Artikel abhandeln, aber mit separaten Oberlauf-Verlaufs-Abschnitten und separaten Infoboxen., Das Problem der treffenden Benennung bleibt natürlich auch hier. Dauernd „der linke Oberlauf des Sulzbachs, der auf dem Oberlauf eigentlich nur zuletzt so heißt“ zu schreiben, weil man sich auf keinen Namen festlegen will, zermürbt wohl noch den willigsten Leser.

Vielleicht wisst Ihr noch andere Möglichkeiten? Ich wollte aber nicht zu kleine Schnipsel bekommen. Eine Zerlegung konsequent nach Namensabschnitten, wenn die wie hier mitten im Nirgendwo oder (TK) wer weiß wo genau wechselen, erschiene mir hier nicht sinnvoll.

Ich neige derzeit eher zu 2., aber noch nicht genug, um so vorzugehen. Was würdet Ihr mir raten? --Silvicola Disk 00:03, 31. Mär. 2017 (CEST)

Das mit den Namen ist aber auch verflixt. Ich würde bevorzugen, dass ein Artikel für die GKZ 2388152 unter dem Lemma Sulzbach (Jagst, Ölmühle) entsteht und für alle anderen Bäche werden als Nebenflüsse extra Artikel erstellt. Bei der Verlaufsbeschreibung dann die einzelnen Abschnitte entsprechend der TK erwähnen. Die TK25 ist aber leider auch etwas ungenau, besser wäre eine 1:5000er Grundkarte, die aber leider online nicht verfügbar ist. Das entspräche wohl deiner Lösung 1.2 --SteveK ?! 10:00, 31. Mär. 2017 (CEST)
Ich habe das oben von Silvicola erläuterte Gewässer-Chaos analysiert und komme zum selben Vorschlag wie Steve.
--TOMM (Diskussion) 11:20, 31. Mär. 2017 (CEST)
Bachstruktur
  • Sulzbach
    • Henkenbach (linker Quellstrang)[1][2][3]
      • Sobach (rechter Quellstrang)[4][5]
        • Harbach (linker Quellstrang)[6][7][8]
        • Simmelbach (rechter Quellstrang)[9]
      • Gilgenbach (linker Quellstrang)[10]
    • Grunbach (rechter Quellstrang)[11]
      • Schüsselbach (rechts)
    • Hegenbach (rechts)[12][13]
    • Erlenbach (rechts)
Bemerkungen
  1. Wird auch als Teil des Sulzbaches angesehen
  2. Wird von manchen als Harbach bezeichnet
  3. Wird am oberen Teil machmal auch als Sobach bezeichnet
  4. Wird auch als Teil des Sulzbaches angesehen
  5. Wird von manchen als Harbach bezeichnet
  6. Wird auch als Teil des Sulzbaches angesehen
  7. Wird von manchen als Sobach bezeichnet
  8. Wird im unteren Breich auch als Obererer Sulzbach bezeichnet
  9. Wird auch als ein Zufluss des Sulzbaches angesehen
  10. Wird auch als ein Zufluss des Sulzbaches angesehen
  11. Wird auch als ein Zufluss des Sulzbaches angesehen
  12. Trägt am Oberlauf den Nebennamen Sulzbach
  13. Bei manchen wird der gesamte Strang Sulzbach genannt
Anarabert (Diskussion) 12:38, 31. Mär. 2017 (CEST)--
Ich würde dort auch das Anarabertsche System anwenden. Gruß --Freak-Line-Community (Diskussion I Beiträge) 19:22, 31. Mär. 2017 (CEST)

Also 2:2 für Zerlegung nach Namen und Zerlegung nach GKZ. --Silvicola Disk 06:02, 2. Apr. 2017 (CEST)

Hier eine Prä-Webkarte-Anarabert (Diskussion) 10:55, 2. Apr. 2017 (CEST)--
Entspricht i. W. dem Bild der heutigen TK. [:Commons:File:Topographischer_Atlas_Wuerttemberg_Blatt_25_1838.jpg Hier] (PDF, 17 MByte) eine noch ältere Karte mit immerhin der Nennung Zobach; es war leider wenig Platz für mehr, weil man halt die schöne Strichelung unterbringen musste …--Silvicola Disk 13:20, 2. Apr. 2017 (CEST)

Absurde Genauigkeiten[Quelltext bearbeiten]

Bei Längenangaben bei Bächen kommt es manchmal zu solchen Absurditäten:

  • Der Kanditat heißt Unkelbach (GKZ 271916) und mündet bei Unkelbach in den Rhein.
  • Länge laut GeoExplorer RP: 3,658 km
  • Länge laut ELWAS NRW: 4222,540972439345 m. (Auf den Pikometer genau !!!)
  • Eigene Messung: ca. 3,9 km oder 4,0 km
    • PS: Gerade gesehen, daß der Explorer einen anderen Bachverlauf zu Grunde legt: Eigene Messung dafür 3,6 km --Anarabert (Diskussion) 14:15, 19. Nov. 2017 (CET)
Meine Messung auf LANDIS für den WW-Verlauf (aus Richtung Bentgerhof, durch Unkelbach Trasse unter der Oberdorfstraße angenommen): 3,57 km.
Die absurde Genauigkeit rührt wohl nur daraus, dass man die kalkulierte reellzahlige Länge ungerundet anzeigt; besser zu genau als zu wenig. Die Unstimmigkeiten in der Länge rühren hier allerdings vor allem aus der Wahl des Oberlaufzweigs. Dass ELWAS NRW den möglichst NRW-nahen Oedinger gewählt hat, wundert mich gar nicht; dass WW nicht den auf LANDIS beschrifteten mittleren und wohl längsten Oberlauf genommen hat, schon eher. Aber vielleicht lag es nur daran, dass auf dem „eigentlich richtigen“ Zweig wieder mal, wie so oft bei LANDIS, eine Weißfleck-Kachel gelegt war und der amtliche Messer dann lieber einen ihm immerhin gerade ganz angezeigten Zweig abgemessen hat.
Bei WW frage ich mich übrigens immer, wieso die dort die Einzugsgebiete nur mit abwechselnd längen- und breitengradparallelen Streckenstücken begrenzen. Sind das die „wirklichen“, amtlicherseits aufgenommenen Begrenzungslinien, oder sind die aus solchen beliebiger Richtung errechnet, damit man schnellere Datenübertragung auf dem Auslieferungsweg erreicht oder die Rastergraphik beschleunigen kann?
--Silvicola Disk 16:17, 19. Nov. 2017 (CET)
Ärgerlich mit den weißen Stellen bei LANIS. Ich nehme dann immer den GeoBasisViewer als Abhilfe.--Anarabert (Diskussion) 19:22, 19. Nov. 2017 (CET)
Danke für den Tipp. --Silvicola Disk 20:15, 19. Nov. 2017 (CET)

Eiweilerbach, Imsbach und Borsbach[Quelltext bearbeiten]

Deine Änderung:

Die Lage stellt sich etwas komplizierter da.
--Anarabert (Diskussion) 13:04, 22. Nov. 2017 (CET)
Und bei Falk heißt der dortige Borsbach am Oberlauf vor Theley dann plötzlich wieder Imsbach. Ist der Borsbach nun ein bloßer alternativer Abschnittsname? Oder ist das merkwürdige Namensbild Ergebnis einer der nicht seltenen amtlichen „Namens-Flurbereinigungen“?
Was schlägst Du vor? --Silvicola Disk 19:13, 22. Nov. 2017 (CET)
Wenn es ein Artikel über den Eiweilerbach wäre, müßte die Problematik im Artikel detailiert aufgeführt werden. Da es aber nur eine Erwähnung des Baches in einen Ortsartikel ist, genügt eine Anmerkung, daß der Imsbach von manchen auch als Borbach bezeichnet wird.--Anarabert (Diskussion) 09:24, 23. Nov. 2017 (CET)
Mach mal. Ich bin nur en passant über die rekursive Ergänzung der BKLs KettenbachWasserbach und die Bestandssuche auf Eiweilerbach dort hingekommen. Änderungen ggf. bitte auch auf den BKLs. --Silvicola Disk 10:12, 23. Nov. 2017 (CET)
Ich bin aber nur für Gewässer im EZG des Rheins und nicht für die entsprechenden Orte zuständig.--Anarabert (Diskussion) 11:33, 23. Nov. 2017 (CET)
Wie konnte ich das nur vergessen, wo mir selbst doch ebenfalls Wässriges, nicht aber etwa Fleischliches oder gar Politisches obliegt? – So wie jetzt geändert, kann man's hoffentlich lassen. --Silvicola Disk 15:41, 23. Nov. 2017 (CET)
OK --Anarabert (Diskussion) 17:04, 23. Nov. 2017 (CET)

Herausforderung![Quelltext bearbeiten]

Na, willst du´s dem nicht mal zeigen? ;-) --Zollernalb (Diskussion) 17:14, 24. Nov. 2017 (CET)

Wenn ich es diesem Sch…-Geoserver TIM 2.0 beibringen kann, meine Polygonzüge nicht immer nach den ersten Paar Klicks gleich zu unterbrechen. Ein Anfang ist gemacht, das Kind wird ggf. wohl Backenbach (Agger) heißen. (Name auf kleiner Skala bei TIM und einziger bei ELWAS, der andere Name bekommt dann halt nur eine WL.) --Silvicola Disk 02:05, 25. Nov. 2017 (CET)

Von Disk Geoquellen nach hier kopiert:

=======================================================================================================================================

Lehmichsbach nach ELWAS (auf der Karte) auch Backenbach (in der Datenbank)

  • Länge: 3,576 km
  • GKZ: 2728752
  • EZG: 3,239 km2
  • Gewässerbreite: 0-3 m
  • Zufluss:
    • Hufenstuhlsiefen: Länge: 1,432 km
Flusssytem Lehmichsbach
  • Lehmichbach
    • Hufenstuhlsiefen (links), 1,4 km
      • Schmalenhüferstuhlsiefen (rechts), 1,3 km
        • Klaffensiefen (links), 0,5 km (Eigenmessung)
        • Springsiefen (links)
--Anarabert (Diskussion) 03:14, 25. Nov. 2017 (CET)
Hier noch ein Link zum Naturschutzgebiet Lehmichsbachtal (GL-008)--Anarabert (Diskussion) 03:39, 25. Nov. 2017 (CET)
Dort interessante Infos bei Schützwürdige Biotope (BK) und Lebenräume und Arten--Anarabert (Diskussion) 13:43, 25. Nov. 2017 (CET)
======================================================================================================================================

--Anarabert (Diskussion) 13:25, 25. Nov. 2017 (CET)

Kleine Hilfe zur Namensauswahl
--Anarabert (Diskussion) 16:02, 25. Nov. 2017 (CET

Zuordnung der Siedlung Mehlen[Quelltext bearbeiten]

Hallo Silvicola, da du dich gut mit Geographie auskennst, eine Frage: Auf welcher Gemarkung liegt der Wohnplatz Siedlung Mehlen? Werbach ist die zugehörige Gemeinde. Ich fand keine Karte, wo ich es genauer zuordnen konnte, ob die Siedlung Mehlen beispielsweise auf der Gemarkung Wenkheims oder auf der von Brunntal liegt. Ich bin bei einer Radtour auf den Ort gestoßen und habe davon drei Bilder gemacht. Als ich diese bei Wikimedia Commons hochladen wollte, entdeckte ich auch, dass dieser Ort noch nicht in der Liste der Orte im Main-Tauber-Kreis erfasst ist. Wie sollte das Lemma richtig zugeordnet/benannt werden? Bisher hatte ich den Ort nur auf der Begriffklärungsseite Mehlen erfasst. Viele Grüße -- --Triplec85 Disk 15:28, 26. Nov. 2017 (CET)

DIe Siedlung Mehlen liegt auf der Gemarkung von Wenkheim:
Detailkarte mit Layer Gemarkung an (Mit eingeschaltetem Layer Gemarkung klicken und im Popupfenster mit der Maus auf den Eintrag zu Gemarkung gehen, dann wird die Fläche der Gemarkung angezeigt.)
Eine Aufnahme in die Liste der Orte im Main-Tauber-Kreis ist aber heikel, weil diese gewissermaßen „unter“ dem einzigen Beleg
Grundlage der Liste: Das Land Baden-Württemberg. Amtliche Beschreibung nach Kreisen und Gemeinden. Band IV: Regierungsbezirk Stuttgart, Regionalverbände Franken und Ostwürttemberg. Kohlhammer, Stuttgart 1980, ISBN 3-17-005708-1, S. 278–375.
steht. Es kann natürlich sein, dass bei deren Erfassung für den Listenartikel etwas vergessen wurde, doch eine Änderung ohne Konsultation der Amtlichen Beschreibung … verbietet sich natürlich, das wäre eine Verfälschung.
Generell ist es nämlich so, dass man oft auf Karten beschriftete Siedlungsplätze findet (etwa viele Mühlen und Aussiedlerhöfe), die aber amtlich gar keinen Ortsteilstatus haben. Oder es kann sein, dass sie erst seit der Drucklegung der Amtlichen Beschreibung … entstanden sind oder als Ortsteile angesehen werden, von wem auch immer.
Es ist etwas misslich, dass diese BW-Landkreislisten fast alle oder sogar alle unter so einem Generalbeleg stehen und schwer zu aktualisieren sind. Änderungen dort bitte nur mit Einzelnachweis, sonst wäre das sozusagen Beleg-Erschleichung vom Generalbeleg. Siehe etwa unter Liste der Orte im Hohenlohekreis, wie man die andere Quelle deutlich genug ausweist und vom Generalbeleg absetzt, etwa hiermit von Benutzer:Rosenzweig eingebracht.
Im Artikel zur Gemeinde/dem amtlichen Ortsteil den Siedlungsplatz zu erwähnen, ist natürlich unbedingt anzuraten, aber entsprechend differenziert bzw. abgesetzt von den amtlichen Ortsteilen, die gewöhnlich eins zu eins von den Landkreislisten übernommen sind, damit nämlich keine Missverständnisse aufkommen. Anderswo als bei Werbach wird in Sachen Ortsteile aus den Gemeindeartikeln einfach nur auf die Landkreisliste verwiesen, dann empfiehlt es sich meiner Ansicht nach, erst einmal die entsprechenden Ausführungen dort in den Gemeindeartikel zu übernehmen, sonst gäbe die alleinige Erwähnung so eines gewöhnlich doch recht kleinen Vielleicht-auch-Ortsteils – wo sogar die Dörfer in der Gemeinde noch nicht einmal erwähnt sind – dem Artikel eine unangenehme Unwucht. Entsprechend natürlich bei Artikeln zum Ortsteil, auf dessen Gemarkung der Siedlungsplatz liegt.
Gruß --Silvicola Disk 22:11, 26. Nov. 2017 (CET)

Bitte eckige Klammern für Einheitenzeichen vermeiden[Quelltext bearbeiten]

Hallo Silvicola, bitte vermeide doch eckige Klammern für Einheitenzeichen (siehe dort). Du hast dir wohl entspreche Vorlagen gebaut, da will ich nicht drin herumfuhrwerken :-) ... (Antwort bitte bei mir, bin nur ab und zu hier und vor allem so gut wie nie eingeloggt; Gruß, -- Schusch (Diskussion) 00:51, 29. Nov. 2017 (CET)

Vermisstenmeldung erledigt[Quelltext bearbeiten]

Hallo Silvicola,
Du hattest Dich auf Wikipedia:Vermisste Wikipedianer zum dort vermissten Benutzer geäußert. Dieser Abschnitt wurde nun als erledigt markiert. Vielen Dank, TaxonBot (Diskussion) 03:01, 30. Nov. 2017 (CET)

Sehr intelligent, Glückwunsch an Zulu55! Jetzt, wo er 3 Monate weg ist, kann man ja die Vermißtenmeldung tonnen (lassen)!
Habe die Meldung nun wieder eingefügt, nunmehr ist sie ja wohl nicht mehr zu bekritteln. --Silvicola Disk 09:52, 12. Dez. 2017 (CET)

Tiefental(erhof)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Silvicola, Danke für deine Änderung mit Erläuterung hier. Ich wollte das eigentlich schon von Anfang an so machen, entdeckte den Ort aber in der Liste der Orte im Main-Tauber-Kreis in der anderen Darstellungsweise. Sollte das in der Liste dann auch geändert werden, oder führt die Landesbeschreibung den Ort in dieser Schreibweise mit Klammer? Unter LEO-BW.de steht der Wohnplatz als Tiefental. Viele Grüße -- Triplec85 Disk 17:08, 11. Dez. 2017 (CET)

Hallo Triplec85,
Diese Beschreibung nach Landkreisen will ganz offensichtlich Platz sparen und stampft dazu oft Bezeichnungsalternativen mit gemeinsamem, Wortteil in einer Klammerschreibweise zusammen. Klammern sind in ihrer Bedeutung aber oft etwas vage. Hinzu kommt, dass die Funktion der Klammer in Lemmas hier in der Wikipedia überprägt ist durch die Disambigation, was dann, übernähme man die Schreibung der Landesbeschreibung, oft zu missverständlichen Lemmata führte; ein Ahof (Bweiler) etwa könnte man als einen Ahof in einer Gemeinde oder einem Ortsteil Bweiler auffassen. Außerdem kennt mancher jeweils nur die eine der Namensvarianten; will man ihn dann dazu zwingen, das ihm ja dann unerahnbare Lemma Ahof (Bweiler) einzutippen, um den Artikel zu finden? Ich finde es deshalb besser, nur die eine Namensvariante zu lemmatisieren, die andere aber dann bei jeder wesentlichen (Erst-)Erwähnung in der WP immer danebenzustellen – und natürlich insbesondere in jeder der beiden BKL, sofern bestehend, genauso beides zu erwähnen.
In einer anderen Hinsicht fand ich die Landesbeschreibung ebenfalls als zu knapp und deshalb missverständlich. Es gibt darin etwas den Ortsteiltyp Hof. Wenn ein Absatz zu einer Kommune dann aber mehrere solche in Folge bringt, steht dort so etwas wie „… die Höfe Ahof, Bmühle und Cberg“. Schaut man sich die betroffenen genauer an, wird man manchmal finden, dass mancher mehrere Hofstellen (Anwesen) umfasst. Irgendwo in den aus der Landesbeschreibung gezogenen Kreis-Ortslisten hier aber habe ich auch einmal ein „…, die Höfe A.“ gelesen, mit also nur eingliedriger „Liste“, was mich dann mutmaßen ließ, es gäbe auch den Plural Höfe als von Hof abgetrennten Ortsteiltyp. Fehler an dieser Stelle? Oder muss man damit rechnen, dass mancher der in mehrgliedrigen Listen genannten Orte sozusagen heimlich ein Höfe ist und nicht ein Hof? Unverknappt und meinetwegen dümmer wäre unmissverständlicher gewesen.
--Silvicola Disk 04:46, 12. Dez. 2017 (CET)
In jedem Fall muss ein in einer Begriffsklärung definierte Lemma dort offen genannt werden, also ohne überdeckenden Linktext. --Silvicola Disk 04:50, 12. Dez. 2017 (CET)