Benutzer Diskussion:Squasher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eiskunstlauf: nicht qualifiziert versus ausgeschieden[Quelltext bearbeiten]

Hallo Squasher,

Du hast 'nicht qualifiziert' gegen 'ausgeschieden' ausgetauscht. Erstens klingt das sehr abwertend und zweites heißt es in der offiziellen ISU-Sprache auch Qualifikation. Wäre es daher möglich, daß wir uns auf 'nicht qualifiziert' einigen? --Laury Weather-clear.svg 15:35, 17. Feb. 2018 (CET)

Hallo Laury, die beiden Begriffe sind nach meinem Empfinden gänzlich gleichwertig in ihrer Wertung. Der Sportler ist raus. :-) In sämtlichen Teilnehmer-Artikel benutzen wir den Begriff "ausgeschieden", im Sinne der Einheitlichkeit würde ich das eigentlich ganz gerne auch so belassen. Das Wort Qualifikation steht in der Tabelle in der Überschrift der Spalte. Gruß, Squasher (Diskussion) 19:19, 17. Feb. 2018 (CET)
Bei Wettbewerben mit Vorrunden würde ich auch von ausgeschieden reden, aber im Eiskunstlaufen reden alle immer von nicht qualifiziert. Es gibt auch Artikel, wo diese Formulierung richtigerweise benutzt wird. Warum sollen wir etwas vereinheitlichen, was offiziell auch nicht einheitlich benutzt wird? --Laury Weather-clear.svg 20:15, 17. Feb. 2018 (CET)
In den Teilnehmer-Artikeln die ich gesehen bzw. angelegt hab, steht durchgängig ausgeschieden. Welche Artikel sollen das sein? - Squasher (Diskussion) 20:42, 17. Feb. 2018 (CET)
In reinen Eiskunstlaufartikeln, z.B. Olympische_Winterspiele_2014/Eiskunstlauf & Olympische_Winterspiele_2018/Eiskunstlauf. Ich würde daher in den Teilnahme-Artikeln es jeweils wie in den entsprechenden Sportarten gebräuchlich verwenden, ausgeschieden bei Sportarten mit Vorrunden und beim Eiskunstlaufen eben nicht qualifiziert. --Laury Weather-clear.svg 21:10, 17. Feb. 2018 (CET)
Naja, das wird derselbe Benutzer dort reingeschrieben haben, der es auch schon hier und da in den Teilnehmerartikeln reingeschrieben hat. Wenn ichs jetzt in "ausgeschieden" ändere, wage ich zu bezweifeln, dass dem von Dritten widersprochen würde. Bis einschließlich 2010 wurde das noch anders gelöst, in dem der Abschnitt der in der Quali ausgeschiedenen Athleten mit "Kür nicht erreicht" überschrieben war. Die Teilnahme-Artikel würde ich sehr gerne einheitlich halten, da ich eine Extrawurst, wo sie nicht zwingend notwendig ist, für höchst unnötig halte. Gruß, Squasher (Diskussion) 21:19, 17. Feb. 2018 (CET)
In den Teilnahmeartikeln war ich es, dort aber nicht. Wenn Du es dort ändern würdest, würde ich es zurückändern, weil es nicht zum Eiskunstlaufen paßt und dort niemand so redet. Daher finde ich diese Zwangsvereinheitlichung in den Teilnahmeartikeln nicht gut. Warum nicht an den Sportarten orientieren, wie es jeweils offiziell gehandhabt wird? Das hat nichts mit Extrawurst zu tun, sondern berücksichtig die Individualität einer Sportart. Warum auf Biegen und Brechen etwas gleich machen, was nicht gleich ist? --Laury Weather-clear.svg 21:34, 17. Feb. 2018 (CET)
Es gibt sprachlich betrachtet keinen Unterschied zwischen „nicht qualifiziert“ und „ausgeschieden“. Bei Google im Vergleich 2.900 für „Eiskunstlauf 'nicht qualifiziert'“ und 44.700 für „Eiskunstlauf ausgeschieden“. Auf der Seite der Deutschen Eiskunstlauf Union konnte ich keine Ergebnisse finden, in denen explizit "nicht qualifiziert" (oder ähnliches) verwendet wird (auch nicht "ausgeschieden"). Von einer „offiziellen Handhabung“, wie du sie nennst, kann ich da nichts erkennen. Tut mir Leid, aber in der Sache hast du mich bisher absolut nicht überzeugt. Gruß, Squasher (Diskussion) 21:45, 17. Feb. 2018 (CET)
Ich meine auch nicht die DEU sondern die ISU. Dort steht unter den Ergebnislisten vom Kurzprogramm/Kurztanz: Qualification rule: The best 20 skaters after Short Dance will advance to the next segment. Ferner wird die Qualifikation mit Q angegeben, siehe z.B. http://www.isuresults.com/results/season1718/owg2018/SEG001.HTM. Deine Googlesuche beinhaltet auch viele Presseartikel, die als Beleg sehr fraglich sind, da meist sachunkundige Menschen diese Artikel schreiben. Das deutsche Fachmagazin pirouette benutzt bei 'nicht qualifiziert' 'Finale nicht erreicht' und als 'ausgeschieden' werden die bezeichnet, die aus dem Wettbewerb aufgrunde anderen Dinge raus sind, z.B. wegen Verletzung oder Krankheit (siehe pirouette Jahrgang 51, Nr. 2, 2018, S. 21 & 25). Ausgeschieden wird also für das englische withdrawn benutzt. Beide hauptamtlich Schreibende sind schon jahrelang in diesem Sport zu Hause und Tatjana Flade schreibt zudem noch die Berichte über die großen ISU-Meisterschaften für die Webseite der ISU. --Laury Weather-clear.svg 23:05, 17. Feb. 2018 (CET)
Ausgeschieden kann in der Wortbedeutung verschiedentlich verwendet werden. Ist ein Sportler aus dem Wettbewerb raus, ist er ausgeschieden. Das kann auch eine verpasste Quali sein. Was die ISU schreibt ist daher schwer anwendbar, wenn wir über deutsche Begrifflichkeiten streiten. „Withdrawn“ würde ich z.B. eher mit „aufgegeben“ übersetzen, damit sind wir kein Stück weiter. Wenn du selbst schreibst, dass das Fachmagazin die von dir favorisierte Begrifflichkeit nicht benutzt, dann sind wir hier durch und du müsstest hier um WP:3M bitten. Gruß, Squasher (Diskussion) 23:15, 17. Feb. 2018 (CET)
withdrawn übersetzt leo.org sowohl u.a mit zurückziehen und auch ausscheiden, aber nicht mit aufgeben. 'Finale nicht erreicht' statt 'nicht qualifiziert' ist immernoch angebrachter als 'ausgeschieden', weil letzteres eben nicht eindeutig ist und auch für 'withdrawn' stehen kann. Können wir uns dann auf 'Finale nicht erreicht' einigen? --Laury Weather-clear.svg 23:36, 17. Feb. 2018 (CET)
"ausgeschieden" ist einfach falsch. In den Ergebnislisten steht FNR = Final not reached = Finale nicht erreicht. Die, die das Finale erreichen, haben nach der Kurzkür in den Ergebnislisten ein Q = qualified = qualifiziert. Ausgeschieden sind ja auch alle die krank geworden sind. Uwe Langer (Diskussion)
Wenn euer Herz so daran hängt da kein 'aufgegeben' stehen zu haben, würde ich mich gerne an den zig anderen Olympia-Eiskunstlauf-Artikeln orientieren und die Formulierung 'Kür nicht erreicht' vorschlagen. Einverstanden? Gruß, Squasher (Diskussion) 08:30, 18. Feb. 2018 (CET)
Bin mit 'Kür nicht erreicht' einverstanden. --Laury Weather-clear.svg 18:04, 18. Feb. 2018 (CET)
@TWsk: Hi, für dich nur zu Info diese Diskussion, nachdem ich gerade dies hier gesehen habe. Ich denke mal du hast da denselben einheitlichen Ansatz wie ich verfolgt und ehe es nun zu weiterem Hin und Her kommt... :-) Gruß, Squasher (Diskussion) 17:47, 21. Feb. 2018 (CET)

Nur kleine Verständnisfrage (als immer noch "Anfänger")[Quelltext bearbeiten]

Du hattest heute meine Vervollständigung der Verlinkungen im Artikel zu den deutschen Olympiateilnehmern rückgängig gemacht – allerdings ohne Kommentar und jetzt muss ich rätseln, weshalb. Erster Gedanke war, dass in der Tabelle evtl. nur das jeweils erste Vorkommnis verlinkt wird (also Teilnehmer A wird nur einmal verlinkt, trotz multipler Medaillen). Trotzdem verbleiben aber doppelte Verlinkungen und ich kann mir gerad keinen Reim draus machen und finde, das sieht jetzt etwas nach Kraut und Rüben aus. Wo lag mein Fehler?

Beste Grüße, --Affegass (Diskussion) 16:58, 20. Feb. 2018 (CET)

Hallo Affegass, im Regelfall reicht es aus, jedes Vorkommnis nur einmal zu verlinken, daher hatte ich das rückgängig gemacht. Da lagst du also richtig. Dass hier und da doppelte Verlinkungen verbleiben ist natürlich unschön und sollte eigentlich nicht sein. Ich habs aber selbst dann nicht nochmal kontrolliert :-) Gruß, Squasher (Diskussion) 17:33, 21. Feb. 2018 (CET)