Benutzer Diskussion:Ulitz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Antifalogo.svg

Neue Beiträge bitte unten anfügen. Diskussionsbeitragende können davon ausgehen, dass ich ein gewisses Maß an auch unfreundlicher Kritik und Polemik aushalte (zumal ich gelegentlich auch selbst zum Mittel der Polemik greife, um Kritik anzubringen), aber dennoch behalte ich mir vor, unsachgemäße, pöbelnde oder entsprechende Beiträge mit offensichtlich persönlich diffamierender Absicht, zumal wenn sie keinen inhaltlichen Bezug haben, ggf. ohne weiteren Kommentar zu beseitigen. --Ulitz 19:47, 4. Okt. 2007 (CEST)


Moin[Quelltext bearbeiten]

Schaust Du auch mal beim Artikel HTS vorbei? Ich habe den mal generalüberholt, aber vielleicht bin ich betriebsblind und habe was übersehen oder falsch formuliert. LG --KarlV 09:30, 9. Jan. 2019 (CET)

Hi, Karl. Danke für die "Blumen". Hab den Artikel mal überflogen. Auf den ersten Blick dürfte ImO ruhig etwas deutlicher werden, dass es sich beim HTS um eine Neonazi-Schlägertruppe handelte, vielleicht, wenn man so will … mit der Suche nach einem gewissen rechtsintellektuellen Touch, ähnlich wie heute die Identitären, wenn damals auch doch noch etwas näher am traditionellen Nazitum. Vor dem Hintergrund der Unterstützung des Apartheidregimes in Südafrika zu der Zeit dürfte die Attributierung "rassistisch" durchaus ebf. angebracht sein. Als Gegendemonstrant hatte ich den HTS Ende der 70er/Anfang der 80er Jahre quasi auch mal "kennengelernt", wobei sich meine persönlichen eigenen Erfahrungen eher auf der lautstark-verbalen und weniger auf der körperlichen Ebene abspielten. Aber der entsprechende Ruf einer quasi-SA-Truppe eilte dem HTS voraus. Dass erst Heinzmann sie dazu gemacht haben soll (wie es im Artikel rüberkommt), erstaunt mich ein wenig. Ich nehme doch an, dass auch vorher schon - also bevor 1973 Heinzmann dazu kam, eine zumindest latente Bereitschaft zur entsprechenden Entwicklung im HTS vorhanden gewesen sein muss, habe Belege dafür jedoch nicht parat. Das Verb "radikalisierte" würde ich beim HTS nicht verwenden, da bei einer Radikalisierung in meiner Lesart immer auch ein Verständnis signalisierendes und positives "an die Wurzel gehen" mitschwingt. Wenn, dann würde ich es als "Entwicklung zum militanten Rechtsextremismus" bezeichnen … oder so ähnlich. Ob ich aktiv in den Artikel eingreife, weiß ich noch nicht. Müsste mal schauen, ob ich irgendwo versteckt noch altes Material habe, das sich zur Not auch als Beleg eignet. Soweit mal für`s Erste. Dir im Nachhinein noch`n schönes Neues Jahr. von --Ulitz (Diskussion) 18:37, 9. Jan. 2019 (CET)
Ich habe den Artikel anhand von Einzelbelegen überholt. Die konstatieren eine Radikalisierung. Schau Dir mal die Flugblätter von 1972 an hier. Die Radikalisierung erfolgte nach meiner Ansicht von stramm rechts antikommunistisch zum rechtsextremen Spektrum. Zwischen DSU und rfs gab es schon gravierende Unterschiede.--KarlV 10:16, 10. Jan. 2019 (CET)
Okay - ich nehme das mal so zur Kenntnis. Schönen Gruß von --Ulitz (Diskussion) 22:13, 14. Jan. 2019 (CET)
Hi - ich bin mit dem Artikel jetzt fertig. Es dürfte nicht mehr viel fehlen. LG --KarlV 09:25, 18. Jan. 2019 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2019-02-18T20:44:06+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ulitz, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 21:44, 18. Feb. 2019 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2019-02-18T21:49:11+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ulitz, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 22:49, 18. Feb. 2019 (CET)

Du wurdest auf der Seite Vandalismusmeldung gemeldet (2019-03-19T05:11:03+00:00)[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ulitz, Du wurdest auf der o. g. Seite gemeldet. Weitere Details kannst du dem dortigen Abschnitt entnehmen. Wenn die Meldung erledigt ist, wird sie voraussichtlich hier archiviert werden.
Wenn du zukünftig nicht mehr von diesem Bot informiert werden möchtest, trage dich hier ein. – Xqbot (Diskussion) 06:11, 19. Mär. 2019 (CET)

Wikiläum[Quelltext bearbeiten]

Hiermit gratuliere ich Benutzer
Ulitz
für 15 Jahre ehrenamtlicher Arbeit
im Dienst der Verbesserung unserer Enzyklopädie
und verleihe ihm den
Wikipedia logo red.png
Wikiläums-Verdienstorden in Rubin
gez. Wolfgang Rieger (Diskussion) 09:37, 29. Apr. 2019 (CEST)

Hallo Ulitz! Am 29. April 2004, also vor genau 15 Jahren, hast Du hier zum ersten Mal editiert und daher gratuliere ich Dir heute zum fünfzehnjährigen Wikiläum. Seitdem hast Du rund 40.000 Edits gemacht und 56 Artikel erstellt, wofür Dir heute einmal gedankt sei. Ich hoffe, dass Du weiter dabei bist und dabei bleibst und dass die Arbeit hier Dir weiterhin Spaß macht. Beste Grüße + frohes Schaffen -- Wolfgang Rieger (Diskussion) 09:37, 29. Apr. 2019 (CEST) PS: Wenn Du es wünschst, kann Dir auch eine Wikiläums-Medaille zugeschickt werden. Details siehe hier.

Jakob Stotz Mössinger Generalstreik[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ulitz, kannst du schauen ob mein Hinweis https://de.wikipedia.org/wiki/Diskussion:M%C3%B6ssinger_Generalstreik#hinweis_zu_link_zur_kurzbiografie_Jakob_Stotz passt? mfg. --TumtraH-PumA (Diskussion) 08:56, 7. Mai 2019 (CEST)

Danke für den Hinweis, hab's ersetzt und im Nachgang auch die Weblinks überprüft. Von denen sind ein paar nicht mehr verfügbar, ist aber nicht weiter tragisch, die maßgeblichen darin enthalten gewesenen Infos sind über die noch vorhandenen Links noch auffindbar. --Ulitz (Diskussion) 22:18, 7. Mai 2019 (CEST)

Zurücksetzen-Funktion[Quelltext bearbeiten]

Wikipedia Rollbacker.svg

Hallo Ulitz,

im Sinne der Aufrechterhaltung einer freundlichen, konstruktiven Zusammenarbeit möchte ich dich bitten, den Knopf „kommentarlos zurücksetzen“ nur zur Bekämpfung von Vandalismus einzusetzen. Bearbeitungen, bei denen wohl eine gute Absicht dahinter steckt, sollten mittels „rückgängig“-Knopf – versehen mit einer nachvollziehbaren Begründung – rückgängig gemacht werden.

Es wäre schön, wenn du künftig daran denken würdest. Vielen Dank und Gruß, Q-ßDisk. 14:52, 15. Mai 2019 (CEST)

Hi auch.
Der Hintergrund für die Ansprache dürfte wohl in diesem Revert liegen. Nun denn: Zunächst mal Danke und ehrlichen Respekt vor deiner freundlichen Ansprache hier mir ggü., hätte ich von dir - gerade von dir mir ggü. - nicht unbedingt erwartet. Immerhin warst Du mir bislang oft durch einen anderen "Umgangston" als jetzt hier aufgefallen; und (politisch-)inhaltlich dürften wir beide uns auch nicht gerade nahestehen, sodass die Sache mit der "konstruktiven Zusammenarbeit" zwischen uns … oder sagen wir mal zwischen Accounts, die so unterschiedlich gestrickt sind wie "deinereiner" und "meinereiner" in der Umsetzung gelinde ausgedrückt etwas schwierig sein dürfte, zumal es zumindest für mich bisweilen durchaus enge Grenzen der Kompromissbildung gibt. Wir laufen uns ja nicht gerade das erste Mal übern virtuellen Weg, und wir dürften - jeder vom andern - wenigstens eine Ahnung davon haben, wie unterschiedlich wir inhaltlich ticken. Ansonsten: So wenig, wie ich an den "Neutralen Standpunkt" (NPOV) glaube (nämlich überhaupt nicht - bei niemandem), so wenig glaube an die "Wikiliebe". Auch die "Wikiquette" hat für mich Grenzen. Und AGF ist in meinen Augen auch bloß 'ne leere Floskel. Jede/r von uns WikipedianerInnen hat Absichten. Ob diese Absichten "gut" oder "schlecht" sind, ist nicht objektiv feststellbar (abgesehen von so offensichtlichen Vandalismen wie "xy stinkt" etc.), es liegt immer im Auge der jeweiligen BetrachterInnen, ist also relativ. Was der/die eine für eine "gute" Absicht hält, wird der/die andere für eine "schlechte" Absicht halten … vice versa.
Ansonsten: Ich begründe ja vieles, manchmal sind meine ZQs selbst bei Kleinigkeiten überdurchschnittlich lang, dennoch behalte ich mir vor, bei offensichtlichen Dingen - auch wenn sie nicht als Vandalismen identifizierbar sein mögen - auch mal kommentarlos, meinetwegen auch respektlos - zu revertieren. Soweit mal. Schönen Abend noch von --Ulitz (Diskussion) 22:49, 15. Mai 2019 (CEST)
Schönen Abend zusammen! Ja, Q-ß ist ein sehr höflicher Mensch mit ausgezeichneten Umgangsformen und den besten Absichten, zum Beispiel gegenüber Volk und Vaterland. Das meine ich ohne jeden Sarkasmus. Allerdings war die kommentarlose Zurücksetzung in diesem Fall schlicht das Mittel der Wahl, da es sich bei der Entfernung um klaren Vandalismus handelte. Und wenn er noch so höflich daherkommt. --JosFritz (Diskussion) 22:05, 16. Mai 2019 (CEST)

Zur Dokumentation zwischendurch …[Quelltext bearbeiten]

… da anscheinend der entsprechende Bot derzeit nicht funktioniert gestrige VM gegen mich. Das inkriminierte Statement selbst wurde ca. 8 Std. später - quasi über Bande - entfernt. --Ulitz (Diskussion) 09:41, 1. Jun. 2019 (CEST)

Wenns einer weiß...[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ulitz, kann man das sichten? Der arme Artikel wartet schon seit 6 Wochen... Grüße --Zollernalb (Diskussion) 17:57, 26. Jun. 2019 (CEST)


Hi Zollernalb, … hab's auch schon vor ner Weile bemerkt, bin mir unsicher. Einerseits klingt die Begründung in der ZQ plausibel, und allzu groß sind die Zahlenunterschiede ja auch nicht. Ich habe allerdings keinen Zugriff auf das "Polizeiregister aus dem Jahr 1933 von dem Geschichtsarchiv Stuttgart". Im Buch von Warneken und Berner "Da ist nirgends nichts gewesen außer hier" finde ich die Zahlen (zu den Verhaftungen und Anklagen am ehesten von S. 210 bis 212) so nicht bestätigt wie von der IP reingesetzt. Aber im Buch ist auch oft von Rundungen die. und online findet sich zum Thema das Materialien-Arbeitsbuch Mössingen von der ba-wü. Landeszentrale für politische Bildung unter dem Text A7 auf S. 36 folgender Text (per Copy & Paste herkopiert):

«Schon wenige Tage nach dem Generalstreik saßen 58 Personen in Haft. Einige Festnahmen erfolgten aufgrund von Denunziationen. Insgesamt wurden 98 Streikteilnehmer angeklagt und davon 87 schließlich vor Gericht gestellt. Die meisten Streikteilnehmer kamen vom 15. bis zum 19. Juli 1933 vor die Strafkammer am Landgericht Tübingen; 74 von ihnen, darunter drei Frauen, erhielten Haftstrafen von drei Monaten bis zu einem Jahr. Sechs Männer, die sogenannten Rädelsführer, mussten sich einige Monate später in einem Hochverratsprozess vor dem Oberlandesgericht Stuttgart verantworten. Darunter waren die Streikteilnehmer Jakob Stotz, Hermann Ayen, Christoph Gauger, der Maler Martin Maier und der KPD-Unterbezirkschef Fritz Wandel. Ihnen wurde Vorbereitung zum Hochverrat und zudem Landfriedensbruch vorgeworfen. Auch der KPD-Bezirksleiter für Württemberg, Albert Buchmann, zählte dort zu den Angeklagten. Am Mössinger Generalstreik hatte er zwar nicht teilgenommen, als Verfasser des Flugblatts wurde ihm aber ebenfalls Vorbereitung zum Hochverrat angelastet. Das Urteil er- ging am 27. Oktober 1933. Buchmann erhielt eine Haftstrafe von drei Jahren. Die anderen fünf wurden zu Haftstrafen zwischen einem Jahr und neun Monaten und viereinhalb Jahren verurteilt. Diese schwerste Strafe traf den KPD-Funktionär Fritz Wandel. Maier wurde als Einziger von der Rädelsführerschaft freigesprochen.»

Soweit mal ... andere Infos hab ich auf die Schnelle auch nicht gefunden, aber vielleicht hat die IP doch genauer recherchiert. Vielleicht hat sie aber auch Anklagen aus Mössingen dazugenommen, die nicht direkt mit dem Mössinger Generalstreik zusammenhingen. Tja - wie geschrieben: Bin weiterhin unschlüssig. Gruß von --Ulitz (Diskussion) 19:42, 26. Jun. 2019 (CEST)
Wirst du wohl nach Stuttgart ins Archiv reisen müssen ;-) Vielleicht sichtet es ja einer der Powersichter doch mal und wir müssen nichts verantworten... - wie du sagst, plausibel scheint die Änderung ja. Grüße --Zollernalb (Diskussion) 21:10, 26. Jun. 2019 (CEST)
@Zollernalb. Nach etwas Hin und Her-Überlegungen habe ich mich mal dazu entschieden, diese Unterhaltung zwischen uns auf die Disk.-Seite des Artikels zu kopieren und zu revertieren. Vor allem, da sich die 106 verhafteten Arbeiter aus der vermeintlichen Fundstelle im Archiv nicht mit den Angaben in der Literatur decken, und für die enzyklopädische Darstellung die Angaben in der (sekundär-)Literatur vorrangig sind bzw. sich an der Sekundärliteratur orientieren sollten. Und in eben dieser Sekundärliteratur (nicht nur ein Buch sondern unterschiedliche Pubikationen) werden die Zahlen der IP nicht bestätigt. Falls im Geschichtsarchiv tatsächlich von 106 verhafteten Mössinger Arbeitern die Rede sein sollte, dann gehe ich davon aus, dass diese 8 mehr Verhafteten andere Hintergründe haben dürften als eine Teilnahme am Mössinger Generalstreik. Es gab 1933 zu Beginn des NS-Regimes garantiert sehr verschiedene Gründe, aufgrund derer Menschen mit systemoppositioneller Haltung verhaftet wurden, da waren auch geringfügigere "Vergehen" als eine Streikteilnahme ausreichend. --Ulitz (Diskussion) 20:03, 1. Jul. 2019 (CEST)