Benz 25/55 PS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benz

Bild nicht vorhanden

25/55 PS
Produktionszeitraum: 1912–1915
1918–1920
Klasse: Oberklasse
Karosserieversionen: Doppelphaeton, Limousine, Landaulet
Motoren: Ottomotor:
6,5 Liter (40 kW)
Länge: 4700 mm
Breite: 1720 mm
Höhe: 2200 mm
Radstand: 3400–3500 mm
Leergewicht: 1700–1900 kg
Vorgängermodell Benz 25/65 PS
Nachfolgemodell Benz 25/65 PS

Der Benz 25/55 PS wurde 1912 dem Benz 16/40 PS und später dem Benz 18/45 PS als stärkeres Modell zur Seite gestellt. 1915 wurde er durch das Sechszylindermodell 25/65 PS ersetzt. 1918 löste er seinen Nachfolger ab und wurde noch zwei Jahre lang gebaut.

Der Wagen war mit einem Vierzylinder-Reihenmotor mit 6510 cm³ Hubraum ausgestattet, der 55 PS (40 kW) bei 1500 min−1 entwickelte. Die Motorkraft wurde über eine Lederkonuskupplung an ein Vierganggetriebe weitergeleitet und von dort über eine Kardanwelle oder auf Wunsch auch Ketten (bis 1915) an die Hinterräder. Die Höchstgeschwindigkeit lag bei 85 km/h, der Benzinverbrauch bei 25 l / 100 km.

Die Fahrzeuge waren nach wie vor mit blattgefederten Starrachsen und Holz- oder Drahtspeichenrädern ausgestattet. Das Fahrgestell kostete 15.500 .

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Werner Oswald: Mercedes-Benz Personenwagen 1886–1986. 4. Auflage. Motorbuch Verlag, Stuttgart 1987, ISBN 3-613-01133-6, S. 54+56.