Benzoldicarbonsäuren

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Benzoldicarbonsäuren
Name 1,2-Benzoldicarbonsäure 1,3-Benzoldicarbonsäure 1,4-Benzoldicarbonsäure
Andere Namen o-Benzoldicarbonsäure
Phthalsäure
m-Benzoldicarbonsäure
Isophthalsäure
p-Benzoldicarbonsäure
Terephthalsäure
Strukturformel Phthalsäure Isophthalsäure Terephthalsäure
CAS-Nummer 88-99-3 121-91-5 100-21-0
PubChem 1017 8496 7489
Summenformel C8H6O4
Molare Masse 166,13 g·mol−1
Aggregatzustand fest
Kurzbeschreibung weiße kristalline Feststoffe
Schmelzpunkt 191 °C[1]
Sublimationspunkt 402 °C[2]
pKs1-Wert[3] 2,95 3,62 3,54
pKs2-Wert[3] 5,41 4,60 4,46
Löslichkeit
in Wasser
1,4 g·l−1 (25 °C)[1] 0,12 g·l−1 (25 °C)[4] 15 mg·l−1 (20 °C)[2]
GHS-
Kennzeichnung
07 – Achtung
Achtung[1]
keine GHS-Piktogramme
[4]
keine GHS-Piktogramme
[2]
H- und P-Sätze 315​‐​319​‐​335 keine H-Sätze keine H-Sätze
keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze keine EUH-Sätze
261​‐​280​‐​305+351+338
304+340​‐​405​‐​501
keine P-Sätze keine P-Sätze

Die Benzoldicarbonsäuren bilden eine Stoffgruppe, die aus einem Benzolring mit zwei angefügten Carboxygruppen (–COOH) bestehen. Durch deren unterschiedliche Anordnung (ortho, meta oder para) ergeben sich drei Stellungsisomere mit der Summenformel C8H6O4.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Eintrag zu Phthalsäure in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 14. März 2017 (JavaScript erforderlich).
  2. a b c Eintrag zu Terephthalsäure in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 14. März 2017 (JavaScript erforderlich).
  3. a b CRC Handbook of Tables for Organic Compound Identification, Third Edition, 1984, ISBN 0-8493-0303-6.
  4. a b Eintrag zu Isophthalsäure in der GESTIS-Stoffdatenbank des IFA, abgerufen am 14. März 2017 (JavaScript erforderlich).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Benzoldicarbonsäuren – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien